PDF-Version - Helmut Hofmann GmbH

Сomentários

Transcrição

PDF-Version - Helmut Hofmann GmbH
OUTFIT
Taktische Westen
22
tactical gear
OUTFIT
Taktische Westen
Alles dran
Taktisch-modulare Westen mit MOLLE-System setzen sich nicht ohne Grund weithin durch:
Sie sind einfach unheimlich praktisch. Und was im militärischen Einsatz funktioniert, macht
sich auch bei der Outdoor-Nutzung gut.
Das sogenannte KISS-Prinzip („Keep it
simple, stupid“ oder zu Deutsch „Halt es
einfach, Dummkopf“) besagt, dass man zur
Bewältigung eines Problems stets eine
möglichst einfache Lösung bevorzugen
sollte. Dieser Leitspruch ist auch gängige
Praxis im taktischen Bereich. Genau wie
im Leistungssport ist es im Einsatzalltag
enorm wichtig, dass bestimmte Handlungsabläufe automatisiert werden. Nur so kann
sichergestellt werden, dass der „Operator“
im Einsatz effizient zu Werke gehen kann.
Das bedeutet in diesem Fall, dass die
polizeiliche oder militärische Einsatzkraft
keine wertvollen Reserven durch unnötige
Tätigkeiten oder unkoordinierte Handgriffe
verschwendet. Im Ernstfall muss jeder
Handgriff sitzen. Also muss jeder Griff
genau dorthin gehen, wo das benötigte
Material verstaut ist: Eine umständliche
Suche nach Ausrüstungsgegenständen
könnte einen ganzen Einsatz scheitern
lassen.
Doch wie löst man das Problem? Nachdem man früher beim Militär die un­
bequemen Koppeltragehilfen genutzt hat,
folgte irgendwann eine Ergänzung der
persönlichen Ausstattung durch einfache
Westen mit aufgenähten Taschen.
In den letzten Jahren setzten sich bei
den professionellen Anwendern aber immer
mehr die taktisch-modularen Westen durch.
Sie bieten gegenüber Westen mit aufgenähten Taschen den Vorteil, dass sie indivi­duell
nach den jeweiligen Bedürfnissen konfiguriert werden können.
Durch zusätzliche Taschen oder anderes
Zubehör kann die Weste problemlos an den
Anwender und die jeweiligen Vorlieben
angepasst werden. Es gibt keine Limitierung
wie bei Westen mit aufgenähten Taschen.
Jeder befestigt an der Weste genau das, was
er braucht.
Man kann eine taktische Weste so nach
Belieben mit Magazintaschen, Taschen für
Kommunikationsgeräte, Knicklichtern,
Multitools und anderen sinnvollen Aus­
rüstungsgegenständen versehen. Das Angebot an MOLLE-kompatiblen Zubehör­
teilen ist mittlerweile unübersehbar groß
geworden.
tactical gear
23
OUTFIT
Taktische Westen
Doch das ist nicht der einzige
positive Effekt: Durch eine richtig
sitzende Weste, die für eine optimale Unterbringung des Materials und
somit eine gute Gewichtsverteilung
sorgt, steigt auch die Beweglichkeit
und das Durchhaltevermögen des
Trägers.
Die Hersteller statten ihre Westen
mit sogenannten MOLLE-Schlaufen
aus. Die Abkürzung steht für „modular lightweight load-carrying
equipment“ und bedeutet soviel wie
leichte, modulare Ausstattung zum
Tragen von Lasten. Bei diesen Schlau-
fen handelt es sich um Textilstreifen,
die durch vertikale Mehrfachnähte
auf der Weste angebracht werden.
Sie zeichnen sich dadurch aus, dass
sie eine hohe Belastung aushalten
können.
Um diese hohe Belastbarkeit zu
erreichen, verwenden die Hersteller
spezielle Grundmaterialien. Dazu
gehören Texamid 6.6 oder 1.000DCordura. Beide Materialien weisen
trotz ihres geringen Gewichts hohe
Reiß- und Abriebswerte auf und sind
stabiler als normales Nylon. Cordura wird beispielsweise produziert,
Hochwertig
5.11 LBE Vest
Die LBE-Weste punktet schon auf den ersten Blick durch ein hochwertiges und stabiles Nylongewebe in einer versteiften Netzstruktur. Zudem überzeugt sie neben dem
geringen Gewicht von gerade einmal 960 Gramm durch ihre Atmungsaktivität, die
durch die löchrige Struktur des Obermaterials erzeugt wird. Alle Nähte und Klett­
flächen sind vorbildlich verarbeitet. Lose oder zu lange Fäden gibt es nicht. Durch Verstellmöglichkeiten im Hüft- und Schulterbereich kann die Weste auf alle erdenklichen
Größen eingestellt werden.
Die LBE-Weste ist auch mit zwei großzügig dimensionierten ReißverschlussTaschen ausgestattet, die man beispielsweise zur Unterbringung von
Dokumenten oder Karten nutzen kann.
Leider muss man zunächst den Frontreißverschluss und die Kunststoffverschlüsse auf der Vorderseite öffnen, um
sie zu erreichen. Um den Träger vor
Dehydrierung zu schützen, findet man
im Rückenbereich (Innenseite) ein
Fach zur Unterbringung eines
Trinksystems. Im Schulter­
bereich gibt es beidseitig eine
Gummierung. Erwähnenswert
ist auch der stabile Rettungsgriff auf der Rückseite.
Gute Zusammenarbeit:
Die LBE-Weste wurde in
Kooperation mit den Profis
der amerikanischen Schießschule VTAC entwickelt.
24
tactical gear
Erweiterung: Taktische Westen können je nach Bedarf
mit optional erhältlichen Taschen aufgerüstet werden.
Hersteller:
5.11 (www.511tactical.com)
Modell:
LBE Vest
Material:Nylon
Größe:
M/L, XL/XXL
Gewicht:
960 g
Besonderheiten:
große Reißverschluss-Taschen,
Trinkblasen-Fach, Gummierung im Schulterbereich
Preis:
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440,
www.recon-company.com
EUR 99,95
OUTFIT
Taktische Westen
Infrarotsicher
75tactical Gamma 30
Runde Sache:
Die Abdeckung
im Halsbereich schützt beim
Tragen von Schultertaschen.
Vielfältig
75tactical Gamma 10
Die modulare Einsatzweste Gamma 10 aus dem Hause 75tactical ist
eine dreiteilige Einsatzweste auf Netzbasis. Sie wird aus 1100D
Cordura (zusätzlich imprägniert) hergestellt und machte im Test einen
sehr stabilen Eindruck. Auch die Verschlüsse und die Verarbeitung lassen wenig Raum für Kritik. Durch ihre vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten in Länge und Breite deckt die Gamma 10 jedes Größen­
spektrum ab. Der Tragekomfort ist dank der Netzstruktur und eines
daraus resultierenden guten Feuchtigkeitstransports gut.
Besonders erwähnenswert ist das Gurtband: Es ist nach Militärspezifikationen hergestellt und hat eine Höchstzugkraft von 2600 Newton
(rund 250 Kilogramm). Überzeugend sind auch die vielen Details. So
findet man neben einem stabilen, außenliegenden Rettungsgriff auch
Kabelführungen an beiden Reversseiten, die zur geordneten Unterbringung von Kabeln genutzt werden können. Durchdacht ist eine beidseitig am Hals angebrachte Abdeckung: Man kann den Trageriemen einer
Umhängetasche unterlegen, so dass dieser nicht am Hals scheuert. Im
unteren Bereich findet man zudem eine Koppelaufnahme. Leider fehlen jedoch ein Trinkblasen-Fach und zusätzliche Taschen.
Hersteller:
75tactical (www.75tactical.com)
Modell:
Gamma 10
Material:
1100D Cordura
Größe:
individuell einstellbar
Gewicht:
2.200 g
Besonderheiten:
Halsschutz, hergestellt nach
Militärspezifikationen
Preis:
EUR 179,95
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440,
www.recon-company.com
Mit der Gamma 30 hat 75tactical ein Topmodell mit allen erdenklichen
Features im Programm. Das in Netzgewebestruktur produzierte Cordura hinterlässt ebenso wie die stabilen Kunststoffverschlüsse und
Reißverschlüsse einen sehr guten Eindruck. Der Tragekomfort ist dank
der vielfältigen Einstellmöglichkeiten sehr gut – wobei der Klimakomfort etwas darunter leidet, dass sich teilweise viel Stoff auf dem Netzgewebe befindet.
Mit ihrer Ausstattung kann die Weste überzeugen: Neben einem stabilen Rettungsgriff und Gummiband-Aufnahmen für den Trinkschlauch
findet man ein Hydrations-Fach im Rückenbereich, das von außen
zugänglich ist. Zudem gibt es eine klettbare Westenverlängerung und
eine Koppel-Aufnahme. Besonders durchdacht sind auch die
Ab­deckungen am Hals, die vor einschneidenden Tragegurten
schützen und ein Öffnungsschlitz
auf der Vorderseite, der für den
Karabinerhaken beim Abseilen
vorgesehen ist.
Auch beim Stauraum überzeugt
die Weste durch ReißverschlussTaschen im Brust- und
Halsbereich sowie im
Innenbereich. Last but
not least wird die Weste
nach Militärspezifikationen
hergestellt, wobei nur
in­frarotsichere Materialien
verwendet werden. Das
macht die Gamma 30 vor
allem für professionelle
Anwender interessant.
Clever: Die Weste hat eine
Öffnung für den Karabiner.
Hersteller:
75tactical (www.75tactical.com)
Modell:
Gamma 30
Material:Cordura
Größe:
individuell einstellbar
Gewicht:
2.200 g
Besonderheiten:
Reißverschluss-Taschen, Trinkschlauch Aufnahme, Halsschutz, hergestellt nach Militärspezifikationen
Preis:
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440,
www.recon-company.com
EUR 249,-
tactical gear
25
OUTFIT
Taktische Westen
indem man Polyamidfasern zuerst
schneidet und danach neu verspinnt
und verwebt.
Allerdings haben diese Mate­
rialien auch einen Nachteil: Da
sie oft empfindlich auf UV-Strahlung
reagieren, sollte man darauf achten,
dass sie nicht länger als nötig der
Sonne ausgesetzt sind. Diese lässt
die Materialien nämlich schneller
altern.
Doch nicht nur das Befestigungssystem, sondern auch die Westen an
sich erfreuen sich steigender Beliebtheit. Mittlerweile sind sie zum
Beispiel fester Bestandteil der Ausrüstung von Softair- oder PaintballSpielern, die viel Stauraum für Ersatzmunition und andere Aus­
rüstungsgegenstände brauchen.
Auch im klassischen Outdoor­
Bereich trifft man mehr und mehr
auf taktische Westen. Sie spielen
ihre Vorzüge bei Freizeitaktivitäten
wie dem Geocaching, einer modernen
Form der Schnitzeljagd, aus. So kann
man die Weste zur Befestigung seiner
Nässeschutz-Ausstattung, von Trinkblasen oder Kommunikationsmitteln
wie PMR-Funkgeräten nutzen. Text: Heiko Amann
Fotos: Wolfgang Gasser,
Recon Company, Hersteller
Professionell
Blackhawk Cutaway Omega Vest
Notfallplan: Im Schulterbereich befindet sich ein Kunststoffgriff, mit dem man die Weste abwerfen kann.
Hersteller:
Blackhawk (www.blackhawk.com)
Modell:
Cutaway Omega Vest
Material:Cordura
Größe:
individuell einstellbar
Gewicht:
1.400 g
Besonderheiten: Reißverschluss-Taschen, TrinkblasenFach, Gummierung im Schulterbereich
Preis:
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440
www.recon-company.com
26
gear
EUR 289,95
Die in den USA gefertigte Cutaway Omega überzeugte uns durch massive FastExSchließen, hochwertige YKK-Reißverschlüsse und stabiles Cordura. Mangelhafte
Nähte oder lose Fäden sucht man vergeblich.
Durch die Gitterstruktur des Obermaterials ist ein guter Klimakomfort sichergestellt.
Auch bei Tragekomfort und Beweglichkeit überzeugt die Weste, da sie in Länge und
Höhe verstellbar ist. Für zusätzliche Stabilität sorgen die Gürtelschlaufen im unteren
Bereich der Weste. Im Rückenteil befindet sich auf der Innenseite ein großzügiges
Trinkblasen-Fach, und auf der Vorderseite auf beiden Seiten innen je eine Reißverschluss-Tasche, die durch Zughilfen gut zu bedienen ist.
Der Schulterbereich ist mit einer Gummierung überzogen, die ein Verrutschen von
Lasten verhindern soll. Zudem überzeugt die Weste neben dem Rettungsgriff durch
ein durchdachtes Abwurfsystem: Mit Hilfe eines Kunststoffgriffs kann man die Weste
in Sekundenschnelle ablegen, ohne vorher Reißverschluss und Kunststoffschließen
zu öffnen. Das kann bei Verletzungen oder bei einer schnellen Flucht von Vorteil sein.
OUTFIT
Taktische Westen
Minimalistisch
Mil-Tec Weste Modular-System
Manko: Ein Frontreiß­
verschluss, der für zusätzliche Stabilität sorgt, fehlt.
Schweißtreibend
Condor Mesh Hydration Vest
Die modulare Weste von Condor kann sowohl in der Seite als auch in
der Höhe verstellt werden. Neben den obligatorischen MOLLE-Schlaufen findet man an den Schultern D-Ringe zur Befestigung von Material
sowie einen stabilen Rettungsgriff auf der Rückseite der Weste.
Zudem gibt es auf dort ein Trinkblasen-Fach, das auf der Außenseite
angebracht ist und dadurch auch von außen geöffnet werden kann.
Führungen für den Trinkschlauch oder Befestigungsschlaufen sucht
man allerdings vergebens.
Während die Vorderseite in Gitterstruktur gefertigt ist, ist die Rückseite
mit einem 3D-Schaum gepolstert. Das erhöht zwar ebenso wie die
gepolsterten Schultern den Tragekomfort bei schwerer Beladung,
hemmt aber die Luftzirkulation, so dass man bei körperlicher Belastung schnell einen nassen Rücken bekommt. Während die Weste mit
Klettflächen und Gürtelschlaufen gut ausgestattet ist, vermisst man
jedoch einen Reißverschluss im Frontbereich, der gerade bei schwerer
Auflastung für ein Plus an Stabilität sorgt.
Die Ausstattung mit vier Netz-Taschen scheint auf den ersten Blick
positiv. Leider sind die Taschen im Inneren angebracht und daher nur
zugänglich, wenn man die Weste öffnet. Das schmälert ihren Nutzwert. Was die Verarbeitung und das Material betrifft, gibt es dagegen
keinen Anlass zur Kritik.
Hersteller:
Condor (www.condoroutdoor.com)
Modell:
Mesh Hydration Vest
Material:
1000D Nylon
Größe:
individuell einstellbar
Gewicht:
900 g
Besonderheiten:
innenliegende Netz-Taschen
Preis:
EUR 59,95
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440
www.recon-company.com
Die Mil-Tec-Weste ist aus 100 Prozent Polyamid in Gitterstruktur hergestellt und sorgt so für einen relativ guten Feuchtigkeitsabtransport.
Leider wirken sowohl das Gewebe als auch die verwendeten Kunststoffschließen nicht sehr hochwertig. Die Einstellmöglichkeiten bei
Länge und Breite der Weste konnten uns auch nicht so recht überzeugen: Die Seiteneinstellung erfolgt über einen Schnürzug. Das führt
dazu, dass die Weste einfach nicht richtig sitzt und bei hoher Auflastung instabil wird. Die Längenverstellung macht einen etwas besseren
Eindruck. Sie erfolgt über einen stabilen Klettverschluss, der zusätzlich
durch ein Gurtband gesichert wird.
Auf den ersten Blick scheint die Weste mit der
innenliegenden Funkgeräte-Tasche, den
ebenfalls innenliegenden Reißverschluss-Taschen und den
Gummibändern für Injek­
tionen gut ausgestattet
zu sein. Leider muss für
die Nutzung der Taschen
die Weste immer komplett
geöffnet werden.
Der Rettungsgriff auf der
Rückseite könnte etwas kräftiger sein, befindet sich aber
wenigstens auf der Außen­
seite und ist somit im Notfall
gut und schnell erreichbar.
Alles in allem glänzt die Weste
nur durch ihren günstigen
Preis. Sie scheint für profes­
sionelle Anwender nur sehr
bedingt geeignet.
G
Praktisch: Die Mil-TecWeste bietet reichlich
MOLLE-Schlaufen.
W
Hersteller:
Mil-Tec (www.sturm-miltec.de)
Modell:
Weste Modular-System
Material:Polyamid
Größe:
individuell einstellbar
Gewicht:
500 g
Besonderheiten:
Reißverschluss-Taschen, innenliegende
Funkgeräte-Tasche
Preis:
Testmuster von:
Recon Company, Tel. 05341-833440
www.recon-company.com
D
is
G
EUR 36,95
B
28
tactical gear
SL_A
OUTFIT
Taktische Westen
Durchdacht
Tasmanian Tiger TT Vest Base
Die TT Vest Base wird aus stabilem Cordura gefertigt und garantiert in
Kombination mit den robusten Reißverschlüssen und Kunststoffschließen
eine lange Lebensdauer. Das schlägt sich allerdings auch im Gewicht von
1.400 Gramm nieder. Die Weste überzeugte uns im Test nicht nur durch
zahlreiche MOLLE-Schlaufen im Front- und Rückenbereich, sondern auch
durch viele durchdachte Details.
Der Tragekomfort erwies sich dank des atmungsaktiven Grundmaterials und
der Einstellmöglichkeiten als gut. Die Vest Base ist allerdings nur in der Breite
an den Träger anpassbar. Im unteren Bereich der Weste gibt es zusätzliche
Schlaufen, die eine Befestigung am Koppel zur zusätzlichen Fixierung ermöglichen.
Im Schulterbereich finden sich gummierte und gepolsterte Partien, im Rücken­
bereich ein Fach zur Unterbringung einer Trinkblase. Einen besonderen Pluspunkt
gibt es für die Klettschlaufen im Kragenbereich, die zur Befestigung des Trinkschlauchs genutzt werden können. Sie eignen sich zur Befestigung von Kabeln.
Im Frontbereich findet man
zwei zusätzliche ReißverHersteller:
Tasmanian Tiger­
schluss-Taschen. Sie sind so
(www.tasmaniantiger.tatonka.com)
ausgelegt, dass sie jederzeit
Modell:
TT Vest Base
Material:Cordura
zugänglich sind. Der
Größe:
individuell einstellbar
Rettungsgriff auf der RückGewicht:
1.400 g
seite befindet sich im AußenBesonderheiten: Trinkschlauch-Aufnahme, Gummierung
bereich. So muss man im
und Polsterung im Schulterbereich
Notfall nicht lange danach
Preis:
EUR 84,95
Testmuster von:
suchen, sondern kann ihn
Recon Company, Tel. 05341-833440
sofort betätigen.
Pluspunkt:
Die Klett­
schlaufen am
Kragen dienen
zur Be­festigung
eines Trinkschlauchs.
www.recon-company.com
GEBAUT ZUM ÜBERLEBEN.
WASSERDICHT. SCHWIMMT. RESISTENT GEGEN BATTERIEKORROSION.
Die Laterne SIEGE ist das Produkt jahrzehntelanger Erfahrung in Innovation. Mit ihrer Vielseitigkeit
ist sie Ihre zuverlässige Begleiterin sowohl bei Ihren Outdoor-Aktivitäten als auch in Notfällen.
Ganz egal, wie Ihre Koordinaten lauten – die SIEGE hat das Zeug zum Überleben.
# 6644931, UVP €
95
,
49
Drei Beleuchtungsmodi. Die hellste Stufe mit 340 Lumen. Die sparsamste Einstellung mit 12 Tage Leuchtdauer
Aufhängung überall möglich durch das spezielle Befestigungssystem Oberteil abnehmbar für direkte
Beleuchtung Wählbare Rotbeleuchtung – durchgängig oder mit 18 Tage langem SOS-Blinklicht
IMPORTEUR FÜR DEUTSCHLAND: HELMUT HOFMANN GMBH, SCHEINBERGWEG 6–8, 97638 MELLRICHSTADT, TEL. +49 (0) 9776 606-0, FAX -21, [email protected], WWW.HELMUTHOFMANN.DE
ERHÄLTLICH ÜBER ALLJAGD FACHGESCHÄFTE/VERSAND, FRANKONIA FILIALEN/VERSAND, MSZU ULM UND DEN GUTEN FACHHANDEL. SOLANGE VORRAT REICHT. SATZFEHLER, IRRTÜMER VORBEHALTEN.
SL_A_Siege_210x96_LT.indd 1
streamlight.com
29.04.14 10:31
OUTFIT
Taktische Westen
So haben wir getestet
In unserem Test haben wir verschiedene Eigenschaften
auf den Prüfstand gestellt: Unser besonderes Augenmerk
lag auf der Robustheit und dem Tragekomfort (auch bei
hoher Zuladung), da die Westen selbst in extremen Situationen über lange Zeit getragen werden. Ein weiterer
wichtiger Aspekt waren die Details und damit der
Nutzungskomfort, den die Westen bieten – bevor sie mit
optionalem Zubehör aufgerüstet werden. Der Qualitätseindruck und das Preis-Leistungsverhältnis runden die
Bewertung ab.
Pro Kategorie konnte jede Weste mindestens 1 Punkt
(indiskutabel) bis maximal 5 Punkte (hervorragend) erzielen. Insgesamt waren also 25 Punkte möglich.
Auf dem Vormarsch:
In den letzten Jahren setzten sich
modulare Westen im Militär durch. Sie
bieten den Vorteil, dass sie ganz nach
Bedarf konfiguriert werden können.
Punktewertung
5.11
75tactical
75tactical
LBE Vest
Gamma 10
Gamma 30
Blackhawk!
Condor
Mil-Tec
Tasmanian Tiger
Cutaway Mesh Hydration
Weste
TT Vest Base
Omega Vest
Vest
Modular-System
Robustheit 5455425
Tragekomfort 5335424
(inkl. Gewicht und
Beweglichkeit)
Nutzungskomfort
3244325
Qualitätseindruck
5344535
Preis-Leistung*4322544
Gesamt
22151820211323
* Zur Bewertung des Preis-Leistungsverhältnisses ermittelten wir den Quotienten aus dem Preis und der in den übrigen Kategorien erreichten Punktzahl. Je niedriger dieser ausfällt, desto besser ist das
Preis-Leistungsverhältnis und desto mehr Punkte gibt es.
Testkommentar
Von der Mil-Tec-Weste waren wir etwas enttäuscht. Mit 13 erreichten Punkten bleibt sie teils deutlich hinter den Konkurrenten und unseren Erwartungen zurück. Allerdings muss man ihr den günstigen Preis zugute halten, den sie definitiv wert ist. Bei Freizeitaktivitäten hat sie sicher ihre
Daseinsberech­tigung. Die drei Bestplatzierten lieferten sich ein enges Rennen. So dürfte für den Käufer vielleicht der Preis das entscheidende Kriterium sein. Alle getesteten Westen haben ihre Vor- und Nachteile. Man muss daher sorgfältig gegeneinander abwägen.
30
tactical gear

Documentos relacionados