Mit dem Zeugnis in der Hand: „Wir sind frei!“

Сomentários

Transcrição

Mit dem Zeugnis in der Hand: „Wir sind frei!“
Pressebericht
20
Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 31. Juli 2014
HILDESHEIM
| HILDESHEIMER ALLGEMEINE ZEITUNG
DONNERSTAG, 31. Juli 2014
Mit dem Zeugnis in der Hand: „Wir sind frei!“
Die Lehrzeit ist vorüber,
die Abschlussprüfungen sind
geschafft: Berufsschulen und Betriebe,
Innungen und Kammern
verabschieden ihre Auszubildenden
ins Berufsleben.
„Handwerk braucht Fachleute“
Obermeister Matthias Zieseniß (rechts) mit den neuen Bäckergesellen, Fachverkäuferinnen und Mitgliedern des Prüfungsausschusses.
Foto: Burghardt
Die neuen Fleischergesellen und Fachverkäuferinnen mit den Prüfungsausschussmitgliedern und Obermeister Klaus Maruschke (rechts).
Foto: Burghardt
„Lebensmittelberufe sind krisenfest“
von ReinhaRd BuRghaRdt
Sie sind Maler und Lackierer oder auch Objektbeschichter – und starten nach der Freisprechung nun ins Berufsleben.
Foto: Krüger
HildesHeim. Im Forum der Walter-Gropius-Schule haben die Absolventen der
Ausbildungsgänge Maler und Lackierer
sowie Bauten- und Objektbeschichter
ihre Gesellenbriefe erhalten. Obermeister Ulrich Sackmann gratulierte den jungen Leuten und betonte, dass Fachleute
im Handwerk gesucht und gebraucht
würden. Die jungen Gesellen hätten ihre
Fachkenntnisse in der Prüfung unter Beweis gestellt. Sackmann dankte der
Schule, den Ausbildern, den Lehrern
und den Gesellen, die in der dualen Ausbildung dazu beigetragen haben, die
Absolventen so weit zu führen.
Ilse Kratzberg, Teamleiterin der Farbtechnik, eröffnete die Feier. Auch die
kommissarische Schulleiterin Christel
Huhn gratulierte. Die jungen Gesellen
hätten in ihrer Prüfung an hochkarätigen Kundenaufträgen gearbeitet und
heim), Kevin Rudolph (Voss, Alfeld),
René Schlamm (Dammann, Hildesheim),
Dennis Schulze (Jeckstadt, Lamspringe),
Beatrix Tittelbach (Schaare, Hildesheim),
Patrick Ruhmann (Purschke, Sarstedt),
Dennis Battermann (Sackmann, Hildesheim), Dennis Beeton (Berufsbildungszentrum, Hildesheim), Ansgar Dimmann
(Berufsbildungszentrum), Magali Gründel (Kreidezeit Naturfarben, Sehlem),
Charline Hoch (Farben Lüer, Bockenem), Maximilian Madla (Herrmann,
Nordstemmen), Jens Malycha (Feldmeier, Bad Salzdetfurth), Tobias Pfeiffer
(Feldmeier), Janino Wendt (Plinski, Hildesheim).
◾ Bauten- und Objektbeschichter: Adel
Darwich (Gebotherm), Mike Holzhausen
(Jeckstadt), Falko Jänicke (Berufsbildungszentrum), Bastian Nieft (Fitz, Freden), Ramon Riekeberg (Gebotherm),
HildesHeim. Bei einer gemeinsamen
Feier im Haus der Einkaufsgenossenschaft BÄKO in Bavenstedt haben die
Innungen der Bäcker und der Fleischer
ihre Auszubildenden freigesprochen. Sie
erhielten von den jeweiligen Obermeistern Matthias Zieseniß (Bäcker) und
Klaus Maruschke (Fleischer) die Gesellenbriefe und von den Vertretern der Berufsschule die Zeugnisse.
Die Bundestagsabgeordnete Ute Bertram als Festrednerin gratulierte den neuen Gesellen, bezeichnete den Lehrabschluss als wichtige Station im Leben.
„Glauben Sie an sich und begeistern Sie
sich für ihren Beruf.“ Berufe im Lebensmittelhandwerk seien krisenfest. „Sie
werden gebraucht“, sagte Bertram mit
Blick auf den Fachkräftemangel und die
demografische Entwicklung. Die Obermeister baten um Treue zum erlernten
Handwerk, wiesen auf Weiterbildungsund Aufstiegsmöglichkeiten hin.
Passend zum Anlass der Freisprechung trug die Singgemeinschaft der
Bäcker und Fleischer unter der Leitung
von Wigold Beste das Lied „Ein schöner
Tag“ vor, traditionell stand die Fahnenabordnung des Bäckerfachvereins mit
dem Vorsitzenden Raimund Berendes
Spalier.
◾ Das sind die neuen Bäckergesellen:
Vanessa Lüdecke (Ausbilder: Stadtbäckerei Engelke), Yannick Schauder
(Landbäckerei Grube, Eime), Jan-Ole
von Oesen (Bütow, Gronau).
Ausbildung mit Jobgarantie
◾ Der Mut von sieben Auszubildenden
zur Bäckereifachverkäuferin, schon nach
zweieinhalb Jahren die Abschlussprüfung hinzulegen, wurde belohnt: Sabrina Ahrens (Leutner, Alfeld), Sabrina
Brinker (Westbomke, Boffzen), Silan
Durak (Backmal, Hildesheim), Denis Höfert (Backmal), Julia Schulz (Schäfers
Brot- und Kuchenspezialitäten, Lehrte),
Cicilija Weimer (Thomas Schwetje, Hildesheim), Julia Zietek (Backmal), haben
es geschafft.
Nach drei Jahren waren erfolgreich:
Rebecca-Janine Clemens (Steinecke /
Real, Hildesheim), Nina Hoffmann
(Schäfers Brot- und Kuchenspezialitäten,
Lehrte), Umut Deniz Isik (Schäfers Brotund Kuchenspezialitäten), Ljubov Kehl
(Stadtbäckerei Engelke), Christina Lang
(Landbäckerei Grube), Kristina Rödel
(Feinbäckerei Ruch, Rosdorf), Nadine
Schielmann (Zieseniß, Alfeld), Anna
Schwickert (Steinecke / Real).
Kinogutscheine und Präsente gab es
für die Prüfungsbesten: Jan-Ole von Oesen, Gronau (Bäcker), Anna Schwickert,
Hildesheim (Fachverkäuferin).
◾ Die Gesellenprüfung zum Fleischer
haben bestanden: Kevin Leinemann,
(Oskar-Kämmerer-Schule in Kooperation mit der Fleischerei Maruschke, Hildesheim), Jan Windwehen (Prüfungsbester, Real SB-Warenhaus, Hildesheim).
◾ Fleischereifachverkäuferinnen (alle
Hanke, Rheden) sind nun: Angelika
Bahr, Nadine Brandt (Prüfungsbeste),
Carolin Saradeth.
Azubi bei der Arbeitsagentur

Documentos relacionados