Datei herunterladen - neue

Сomentários

Transcrição

Datei herunterladen - neue
16
neue verpackung> 02.2003
branche> Lebensmittel
Transparente Getränkedose aus PET und Aluminium
Bewährtes Packmittel im neuen Look
Sie sieht aus wie eine Dose, lässt
sich befüllen, stapeln und transportieren wie eine Dose und ist wie eine Dose verschlossen. Einziger Unterschied: Durch ihren kristallklaren
PET-Körper gewährt die neue Aluminium-Kunststoffdose von OwensIllinois (I-O) den freien Blick auf das
Getränk und bietet so viele neue
Marketingoptionen.
Die transparenten PET-Dosen machen
das Getränk sichtbar, und sorgen damit
für ein neues Produkterlebnis.
(Foto: Owens Illinois Plastics Group)
> Die neue Getränkedose von OwensIllinois (O-I) Plastics-Group, NL-EttenLeur, besteht aus einem PET-Körper mit
Aluminiumober- und -unterseite, so
dass sie in gewohnter Art per Ringpull
zu öffnen ist. Die eigentliche Überraschung für den Konsumenten liegt
deshalb ausschließlich in der transparenten Dosenaußenseite.
„Wir glauben, dass die PET-Dose sowohl bei den Getränkeherstellern als
auch bei den Konsumenten gut ankommt“, erläutert Steve Carter, Sales Direktor bei Owen-Illinois Plastics Europe.
„Beispielsweise bestechen viele der modernen Trendgetränke durch kräftige
Farben – deshalb denken wir, dass die
Verpackung die Aufmerksamkeit der Verbraucher wirklich wecken wird. Und zusätzlich zum attraktiven Aussehen kann
der Konsument jederzeit optisch feststellen, wie viel Getränk sich noch in der
Dose befindet.“
Hergestellt wird die Dose nach der
SurShot Multilayer-Injection Technologie
von O-I, als Barrierematerial wird SurShield eingesetzt. Das angewandte Verfahren ist ein durch O-I patentierter Herstellungsprozess, bei dem die Menge an
Material pro Lage des Multilayers sehr
genau dosiert wird. Damit ist es möglich
die Menge des eingesetzten Barrierematerials, der teuersten Komponente, unter
1,5 Prozent des Gesamtgewichts zu halten.
Längere Haltbarkeit durch Barriere
Auch der Einsatz von Barrierematerial,
das gegen eintretenden Sauerstoff und
austretende Kohlensäure schützt, ist
möglich. „Wir erreichen mit unserem
Barrierematerial zwischen 35 bis 45 Prozent bessere Ergebnisse beim Schutz gegen die Kohlensäurepermeation als bei
früheren Formulierungen“, erklärt Dr.
Philip D. Bourgeois, Senior Scientist Plastic Materials bei O-I. „In Verbindung mit
der Genauigkeit unseres SurShot Herstellungsprozesses können wir so Barrieren nach Bedarf jeden Getränks und
Geldbeutels erzielen.“
Befüllen lässt sich die PET-Dose auf
konventionellen Dosenfüllanlagen. Zur
Dekoration sind mehrere Möglichkeiten
denkbar, wie Shrink-Sleeves oder drucksensitive Etiketten, die der Dose so den
letzten Schliff verleihen. >|
bra