Kulturinitiative Flyer 2007

Сomentários

Transcrição

Kulturinitiative Flyer 2007
Flyer_Jahresprogramm_2007
20.12.2006
18:00 Uhr
Seite 1
Im Rahmen der Sommerlichen Musiktage Hof Trages: 2.-5. August 2007
Sonntag, 23. September 2007, 16.00 Uhr
Freitag, 5. Oktober 2007, 20.00Uhr
Donnerstag, 2. August 20.00 Uhr
Samstag, 4. August 16.00 Uhr
Rodenbachhalle (Niederrodenbach)
Rodenbachhalle (Niederrodenbach)
Schlosskapelle
„Vergnügen
in Dur und Moll“
„Donnerfuß und Feuerzopf“
„Das neue Frankfurter
Schulorchester“
Märchenkonzert für
Erwachsene
„Liebe und Leidenschaft in Märchen
und Musik“
Reinhilde Bartmer, Erzählerin
Anke-Eva Blumenthal, Klavier
Veranstalter: Kultur-Initiative Rodenbach
Musikspaziergang im Park
An verschiedenen romantischen Plätzen im
Park musizieren:
Alexandre Bytchkov, Akkordeon
Klassische Stücke von Vivaldi, Bach, Rossini, spritzige
Tangos und vieles mehr.
Hornquartett „Quartetto Bosso“
Freitag, 3. August 19.30 Uhr
Innenhof des Golfclubs
Open-Air-Hof Trages Jazz-Night
Peter Glessing Jazz-Quartett
Barrelhouse Jazzband
Ozan Caker, Josef Hars, Hanno Westphal und Felix Winker, Horn
Duo Shamrock
Irische Folkmusik - Hilde und Jupp Fuhs
Veranstalter:
„Freunde der Sommerlichen Musiktage Hof Trages“
Veranstalter: Kultur-Initiative Rodenbach
Sonntag, 5. August 19.30 Uhr
Kulturinitiative Rodenbach
Innenhof des Golfclubs
Telefonische Kartenbestellungen:
Bürgerbüro Gemeinde Rodenbach 06184/599-66
Open-AirSommerabend-Klassik
Programm und aktuelle evtl. Änderungen im Internet:
www.kulturinitiative.rodenbach.de (nicht für Kartenbestellung)
mit dem Main-Kinzig-Kammerorchester
Dirigent: Helmuth Smola
Auskunft: Telefon 06184/50986 (Margarete Pschierer)
e-mail: [email protected]
Raiffeisenbank Rodenbach, Kto. 1 066 005, BLZ 506 636 99
Kontoinhaber: Pschierer Kulturinitiative Rodenbach LPZ
KARTENVORVERKAUF
ca. 14 Tage vorher bei:
Bürgerbüro der Gemeinde Rodenbach,
Tel. 06184-599-66
Bücherstube Keese, Niederrodenbach, Kirchstraße 3,
Tel. 50290
Reinert-Markt, Oberrodenbach, Hanauer Straße 13,
Tel. 50678
Restkarten an der Abendkasse
Solist:
Wolfgang Huhn, Trompete
Eine Drachengeschichte über Haben
und Hergeben
Ein fröhliches Theatererlebnis für Drachen, Erwachsene
und Kinder ab 4 Jahren. Mit dem theater mimikri
Im Drachenland
sind die Vulkane
knapp. Deshalb ist
Dora Donnerfuß
sehr stolz darauf,
dass sie einen
rauchenden Vulkan ganz für sich
alleine hat.“Das
ist mein Vulkan!“
sagt sie, als Wanderdrache Mathilde Feuerzopf auftaucht und mit
einziehen
will.
Dora Donnerfuß
versucht alles, um
Mathilde Feuerzopf zu vertreiben.
Es beginnt ein wildes Gerangel um Schwefelwürstchen, Schmusedecke,
Drachensteine und den Vulkan.....
Die beiden Drachen von theater mimikri zeigen in phantasievollen und clownesken Bildern, wie schwierig es ist,
etwas zu besitzen, ohne die Bereitschaft zu verlieren, mit
anderen zu teilen, zu tauschen, abzugeben.
Werke von J.N. Hummel, L.v. Beethoven, Joseph Haydn
Programm „TAMTAM“
Frank Wolff, Sabine Fischmann, Ali Neander, Markus Neumeyer und Anselm Wild
Macht bloß nicht so ein Tamtam, spricht der Volksmund.
Aber ganz ohne Tamtam ist alles nichts. Also rührt das
Neue Frankfurter Schulorchester kräftig die Trommel und
das Trommelfell und das Zwerchfell. Aus Tamtam auf Tomtoms wird Dada, Sprachspiel und Mundperkussion und
im Wirbel der Laute tauchen SIE auf: „ Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selbst welche“.
Vertont wird das Ganze und verkörpert und gesprochen
und gesungen und gespielt vom Neuen Frankfurter
Schulorchester, also von Frank Wolff und seinen famosen
Freunden, allesamt Stars der Frankfurter Musikszene.
Klassische Töne kommen vor; romantische, rockige,
komische und ganz neue.
Veranstalter: Gemeinde Freigericht
Der Programmflyer zu den »Sommerlichen Musiktagen«
erscheint im Mai 2007. Der Kartenvorverkauf startet
Anfang Juni.
2007
Eintritt: Kinder € 3.–, Erwachsene € 7.—
Saalöffnung 15.30 Uhr
Kartenvorverkauf ab 5. Sept.
Eintritt € 12.–, Schüler, Studenten € 8.—
Abendkasse ab 19.30 Uhr
Kartenvorverkauf ab 19. Sept.
Flyer_Jahresprogramm_2007
20.12.2006
18:00 Uhr
Seite 2
Sonntag, 7. Januar 2007, 19.00 Uhr
Liebe Rodenbacherinnen, liebe Rodenbacher,
sehr geehrte Gäste!
Das mit diesem Flyer präsentierte Programm wird zwar von der
Gemeinde finanziert, aber von der ehrenamtlichen Rodenbacher
Kultur-Initiative aufgestellt und organisiert. Ich möchte den
Ehrenamtlichen deshalb vielmals für ihre Bemühungen danken,
die zu diesem qualitativ hochwertigen Programm 2007 und
damit einmal mehr zur kulturellen Bereicherung des Lebens in
unserer Gemeinde geführt haben. Ich freue mich, wenn die Kultur-Initiative durch das Ergebnis, nämlich durch zahlreichen
Besuch der einzelnen Veranstaltungen, für all ihre Mühe belohnt
würde.
Das Programm 2007 der Kultur-Initiative bietet also Begegnungen mit bereits Bekanntem und lädt zum Kennenlernen neuer
hochinteressanter Ensembles und Darbietungen ein.
Ich lade Sie alle recht herzlich zum Besuch der Veranstaltungen
ein und wünsche Ihnen dabei gute Unterhaltung und viel Freude.
Den Initiatoren, den Sponsoren und der Gärtnerei Strutt danke
ich für ihr Engagement!
Klaus Schejna
Bürgermeister
Sonntag, 10. juni 2007, 19.00 Uhr
Rodenbachhalle (Niederrodenbach)
Rodenbachhalle (Niederrodenbach)
Glashaus „Blumenwelt Strutt“
Neujahrs-Konzert 2007
Ungarische Kammerphilharmonie
„Jede Frau hat ein
süßes Geheimnis“
Solisten:
mit den
Trio DONNA E MOBILE
Gartenlust ARTiger
Frauenzimmer
Dirigent:
Moderation:
Krisztina Sztreda, Sopran
Laszlo Honiger, Tenor
Antal Barnas
Rolf Baerwald
Dresdner Salondamen
Musik der 20er, 30er und 40er Jahre
Die Geschichte der fünf jungen Damen, die kometenhaft
aufstiegen, ist noch relativ jung. Die Geburtsstunde der
Dresdner Salon-Damen war im Jahr 1997. Das Quintett
hat sich inzwischen nicht nur in Deutschland etabliert,
die Damen konzertieren auch in anderen Ländern Europas und reisen mit Kreuzfahrtschiffen nahezu um den
ganzen Erdball.
Das Programm weist eine große Spannbreite auf, so dass für
jeden Geschmack etwas zu finden ist. Ein Ziel unserer „Kulturarbeit“ ist es, neben der gängigen populären Unterhaltung , die in
Funk und Fernsehen und bei entsprechenden Veranstaltungen
ständig zu erleben ist, kulturelle Besonderheiten anzubieten.
Das musikalische Jahr startet wieder mit dem zur Tradition
gewordenen Neujahrskonzert, gefolgt von einem sehr empfehlenswerten Abend mit den „Dresdner Salondamen“ mit Musik
der dreißiger und vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts unter der
Überschrift „Jede Frau hat ein süßes Geheimnis“. Eine weitere
Besonderheit im Jahresprogramm wird das Konzert mit dem Trio
„Donna e mobile“ im Glashaus von Blumenwelt Strutt sein.
Zum 10. Mal finden am ersten August-Wochenende die „Sommerlichen Musiktage Hof Trages“ statt. Von Anfang an ist die
Kultur- Initiative dort Mitveranstalter und bietet auch dieses Jahr
wieder zwei Konzerte an. Zum kleinen Jubiläum gibt es eine Hof
Trages Jazz-Night mit dem Peter Glessing-Quartett und der Barrelhouse-Jazzband. Ein Muss für alle Jazzfreunde! Zu einer Vorstellung des Theaters „mimikri“ sind wieder Kinder und Familien
herzlich eingeladen. Ein weiteres Highlight wird das Gastspiel
des Musikabaretts „Das neue Frankfurter Schulorchester“ sein,
das von der Presse in den höchsten Tönen gelobt wird und ausgezeichnete Unterhaltung verspricht.
Sonntag, 25. März 2007, 19.30 Uhr
Die ungarische Kammerphilharmonie wurde 1993 von
Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Györ sowie
von Professoren der dortigen Musikhochschule gegründet. Seit dem Jahr 2000 arbeitet das Orchester intensiv
mit dem in Wien lebenden ungarischen Dirigenten Antal
Barnas zusammen und hat seitdem ein hohes künstlerischen Niveau erreicht. Antal Barnas studierte Musik in
Wien und am Brucknerkonservatorioum Linz. Gastdirigent
u.a bei den Ungarischen Symphonikern, bei der Westrumänischen Philharmonie und beim Danubia Orchestra
Wien. Seit 2003 ist er Chordirektor der Mödlinger Singakademie Mödling bei Wien. Die beiden Solisten waren
bereits 2006 zum Neujahrskonzert mit dem Orchester in
Rodenbach und konnten ihr Publikum überzeugen. Beide
sind gefragte Solisten im Bereich Konzert, Oper und Operette. Das Programm des Neujahrskonzertes 2007 bringt
wieder Melodien von J. Strauß, E. Kálmán und C. Zeller.
Eintritt € 12.—
Schüler, Studenten € 8.—
Evtl. Restkarten an der Abendkasse ab 18.00 Uhr
Kartenvorverkauf ab 6. Dezember
Oder wie Schneeweißchen und Rosenrot aus
ihrem Garten der Liebe plaudern
– Eine (botanische)
Aufklärung in Gesang
und Posie für (Garten) Liebhaber –
Solisten:
Elisabeth Neyses, Sopran
Ulrike Schwabe, Alt
Karin Heidrich, Klavier
Das Ensemble DONNA E MOBILE stellt in diesem Programm wieder seine „Wandelbarkeit“ unter Beweis. Die
klassischen Sängerinnen Elisabeth Neyses (Sopran) und
Ulrike Schwabe (Alt) schlüpfen in die Rollen von „Schneeweißchen und Rosenrot“ und werden das Publikum mit
ihrer Unterhaltung durch das ganze Jahre eines Liebesgartens führen. Auf „ARTige“ Weise verstehen es Schneeweißchen und Rosenrot durch die Blume den
Mit dem neuen Programm „Jede Frau hat ein süßes
Geheimnis“ eröffnen die Salondamen dem Publikum
einen tiefen Einblick in das unerklärliche Wesen der Frau.
„Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“, stellen sie auf der
Suche nach dem Sinn des Lebens fest.
„Gartenbesucher“ aufzuklären. Mit viel „Gartenlust“
sprechen und singen sie über Liebe und Leben und wissen allerhand Botschaften – vor allen der Rose – zu offenbaren. Denn „Eine Rose ist, ist eine Rose, ist eine Rose“
(Gertrude Stein). Die Gesangbeiträge umfassen in
gewohnter Weise die Duettliteratur aus Barock, Romantik
und Musical und werden brilliant von der Pianistin Karin
Heidrich begleitet.
Die Kultur-Initiative bedankt sich bei dem Blumenhaus
Strutt für die Gastfreundschaft in ihrem Glashaus!
Eintritt € 12.—
Schüler, Studenten € 8.—
Abendkasse ab 19.00 Uhr
Kartenvorverkauf ab 7. März
Eintritt € 12.—
Schüler, Studenten € 8.—
Abendkasse ab 18.00 Uhr
Kartenvorverkauf ab 23. Mai
Wir danken unseren Sponsoren

Documentos relacionados