Artikel PLP - JanLeonardo

Сomentários

Transcrição

Artikel PLP - JanLeonardo
Bilder aus Zeit, Licht und Fantasie
Starke LED-Taschenlampen lassen sich hervorragend zur Ausleuchtung malerischer
Landschaftsaufnahmen einsetzen. Die Lichtkünstler JanLeonado Wöllert und Jörg Miedza haben
die „Portable Light Brush Photography“ neu definiert. Wir erklären, wie ihre Arbeiten entstehen.
M
alerische Bilder voll zarter Farben und ungewöhnlicher Lichtstimmungen lassen sich mit einfachsten
Mitteln realisieren. Alles was man dazu braucht
ist eine Kamera mit Bulb-Funktion, ein Stativ, eine starke
Taschenlampe und ein wenig Fantasie. Light Brush Fotografie nennt sich der Trend, der immer mehr kreative Fotografen dazu animiert, in der Dunkelheit der Nacht ihre eigenen
Bilderwelten zu erschaffen. Sie finden ihre Motive allerorts,
sowohl in Städten als auch in der freien Natur.
Die Bremer Fotografen JanLeonardo Wöllert und Jörg
Miedza haben sich in den vergangen Jahren durch ihre präzisen Lichtkunst-Performances einen Namen gemacht
(siehe Portfolio ab Seite 132). Mit der „Portable Lightbrush Photography“ (PLP) haben sie nun ein neues
faszinierendes Genre für sich entdeckt. „Hochleistungsfähige LED-Lampen mit einzigartigem Fokussystem haben diese Art der Fotografie erst möglich gemacht“, sagt JanLeonardo Wöllert. „Vielleicht
tut sich deshalb in der Lichtkunst-Szene momentan so
extrem viel.“ 
Starke LED-Leuchten, hier zwei Modelle von LED LENSER,
eignen sich besonders gut für die Light Brush Fotografie. Ihr
Licht ist so hell wie Tageslicht und verfügt über eine hohe
Farbtemperatur von 5.600 bis 7.000 Kelvin.
PRAXIS
r bis in die Tiefe
die Fotog rafen den Baum und die Gräse
maler ische Effekte erzielen. Hier haben
sich
n
lasse
(PLP)
ISO 160.
k
und
echni
5,6
e
rush-T
Blend
Lightb
bei
Mit der
Verschluss zeit 200 Sekunden
Dezember 2009 um 1.00 Uhr nacht s.
akzentuiert. Die Aufnahme entstand im
Die Lightbrush-Technik ist von der Herangehensweise denkbar
einfach:  Legen Sie mit Hilfe der Taschenlampe den Bildausschnitt fest, und fixieren Sie die Kamera auf dem Stativ. Dabei sollten bereits erste Überlegungen zur Ausleuchtung des Motivs mit
in die Komposition einfließen.  Machen Sie ein Probeaufnahme
mit offener Blende und hohem ISO-Wert.  Ermitteln Sie bei mittlerer Blende (z. B. f/6,3) und niedriger Sensorempfindlichkeit (z. B.
ISO 200) die Verschlusszeit für die erforderliche Langzeitbelichtung (mehrere Sekunden bis Minuten).  Richten Sie den Fokus
der Taschenlampe ein und prüfen Sie, wie das Licht in der Location wirkt.  Während der Aufnahme leuchten Sie mit der Lampe
mit gleichmäßigen Bewegungen die Bereiche aus, die im Bild heller erscheinen sollen. Meist erfordert es einige Versuche, bis das
Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht. 
Das Fenster auf der Vorderseite wurde
von innen mit einer Lampe „ausgemalt“.
Belichtungszeit: 53 Sekunden.
PRAXIS
Wieviel Power in einer Led Lenser X21
steckt, lässt diese Aufnahme erahnen,
die in einer Höhle in China entstanden
ist. Die Lichtleistung ist so hoch, dass
die Leuchtdauer nur wenige Sekunden
beträgt. Das hat den Vorteil, dass das
Risiko von Bewegungsunschärfe redu­
ziert wird. Trotzdem muss der Helfer
während der gesamten Belichtung
ruhig stehen.
Mit einer längeren Belichtungszeit hätte
sich die gesamte Höhle mit der Taschen­
lampe ausleuchten lassen. Dabei ist es
wichtig, mit dem Lichtkegel in gleichmä­
ßigen Schwenkbewegungen den gesam­
ten Höhlenraum auszuleuchten und da­­
bei möglichst keine Stellen mehrfach
anzustrahlen, um Überbelichtungen zu
vermeiden. Zudem sollte die Person mit
der Lampe nicht im Bild zu sehen sein,
da sie durch lediglich als geisterhafter
Schatten wiedergegeben würde.
Lightbrush selber
ausprobieren
nter OutdoorCompetence Ce
Im „Led Lenser eonardo Wölgraphy“ von JanL
and Light Ar t Photo
tografen ein
Fo
h
za können sic
ler t und Jörg Mied
aktadresse für
nt
Ko
n.
ihe
et ausle
Taschenlampen -S
ro.de
ter: www.lapp-p
Bewerbungen un
Profi-Tipp
Achten Sie auf die Wolken
am Himmel. Durch die lange
Belichtungs zeit verwischen
sie zu Streifen, die Sie von
Anfang an in die Komposition
des Bildes miteinbeziehen
sollten. Beim Bild rechts
haben die Fotog rafen
darauf geachtet, dass die
Färbung der Gräser mit dem
Farbschimmer am Himmel
harmonisier t. Dazu eignen
sich farbige Filterfolien vor
dem Lampenkopf.
DigitalPHOTO 01/2011 105

Documentos relacionados