Theresienkrankenhaus und St. Hedwig

Сomentários

Transcrição

Theresienkrankenhaus und St. Hedwig
Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik GmbH
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg
Bericht vom „Aktionstag Saubere Hände“ am 25. April 2012
im Theresienkrankenhaus und der St. Hedwig-Klinik Mannheim GmbH
Unter dem Motto „Den Keimen keine Chance geben“ wurde am Aktionstag eine
gut besuchte Veranstaltung im großen Festsaal durchgeführt.
Eröffnet wurde der Tag durch die Krankenhausleitung mit der feierlichen
Unterzeichnung des Plakates „Wir machen mit“.
„Wir wollen mit der Aktion erneut das Bewusstsein für die Händehygiene deutlich
erhöhen“, war das von allen Teilnehmern erklärte Ziel.
Im Festsaal des Krankenhauses waren mehrere Informationsstände zum Thema
Händehygiene aufgebaut. So konnten Interessierte ein Desinfektionsmittel mit
fluoreszierendem Zusatz nutzen, um danach unter UV-Licht sehen zu können,
welche Stellen gut desinfiziert waren und welche Handflächen weniger gut benetzt
waren. „Der Rechtshänder vergisst meist den rechten Daumen, der Linkshänder
den linken“, so die Erfahrung der Hygienefachkraft.
Saubere Hände zur Verringerung von Keimen – so können sich Mitarbeiter selbst und ihre Patienten schützen
Häufig wird von den Mitarbeitern über trockene Haut geklagt, deshalb wurde auch
über Methoden und Mittel informiert, die der Austrocknung entgegenwirken.
Gut besucht war der Stand der Berufsgenossenschaft, der gute Tipps zu Hautschutz
und Hautpflege für die Mitarbeiter bereit hielt. Interessant war der Hinweis, dass für
Mitarbeiter mit besonderen Hautproblemen die Möglichkeit einer Intensivschulung
besteht. Der Vortrag zum Thema Hautschutz war entsprechend gut besucht.
Die Erläuterungen der Hautexperten über die Vorteile der Händedesinfektion
gegenüber dem herkömmlichen Händewaschen wurden aufmerksam verfolgt.
Die Mitarbeitervertretung hat sich mit einem Preisrätsel zur Händedesinfektion etwas
Besonderes einfallen lassen, zumal es als 1. Preis einen Bürostuhl zu gewinnen
gab. Wir gratulieren dem Gewinner ganz herzlich. Gerne wäre jeder der Gewinner
gewesen.
2
Besonders gefreut haben sich die Organisatoren der Veranstaltung über eine
Mitarbeiterin, die eine Schachtel mit Handkeksen gebacken hatte. Diese haben nicht
nur schön ausgesehen, sondern auch sehr gut geschmeckt.
Auch nach dem Aktionstag wollen wir das Bewusstsein für die Händehygiene hoch
halten. Deshalb werden nun die Positionen der Desinfektionsspender auf allen
Stationen optimiert, so dass diese auf dem jeweils kürzesten Weg erreichbar sind.
Am Ende des Tages gab es die klare Aussage, dass es weiterhin zu den bereits
umgesetzten umfangreichen Hygienemaßnahmen kontinuierliche Schulungen zum
Thema Händehygiene geben wird. Insbesondere alle neuen Mitarbeiter, darunter
ebenso Pflegeschüler und Praktikanten wie auch Ärzte, werden so gleich mit dem
sensiblen Thema vertraut gemacht. Damit wir das Bewusstsein zur
Händedesinfektion schärfen können, ist es wichtig, dass sowohl Mitarbeiter wie auch
Leitungskräfte dieses Thema permanent ernst nehmen.
3