FCS - S - 1. FC Saarbrücken

Сomentários

Transcrição

FCS - S - 1. FC Saarbrücken
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
FC
10:39 Uhr
Seite 1
N
I
Z
A
MAG
cken
Saarbrü
C
F
.
1
s
an de
reinsorg
e
12
V
s
e
ll
usgabe
A
Offizie
4
/1
013
Saison 2
JURI JUDT
PATENTREZEPT
GIBT ES NICHT,
ABER JETZT
ZÄHLEN NUR
PUNKTE
INHALTE
DER
12. AUSGABE
INTERVIEW MIT
HACHING-COACH
MANUEL BAUM
POSTER
IN DER
HEFTMITTE
STATISTIKEN ZUR
SAISON 2013/14
AKTUELLE NEWS ZU
DEN JUNIORENTEAMS
UND FCS-FRAUEN
FCS -
G
N
I
H
C
A
H
R
E
T
N
U
G
S:
SPVG
S TAGE
SPONSOR
DE
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
ANZEIGE Coca-Cola Zero
Stadionmagazin 2012
12.02.2014
10:39 UhrMOTIV
Seite 2
GENERISCHES
Format: A4
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 3
HERZLICH WILLKOMMEN
Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Fußball-Freunde!
Ich begrüße Sie herzlich zum heutigen
Heimspiel gegen die Spielvereinigung
Unterhaching. Nach der 1:4-Niederlage beim VfL Osnabrück ist die sportliche Situation zweifelsohne noch
prekärer geworden. Zu Wochenbeginn hat uns Milan Sasic gebeten, ihn
von der Aufgabe als Cheftrainer zu
entbinden. Wir sind dieser Bitte nachgekommen, weil Sasic offenkundig
nicht mehr das Zutrauen hatte, mit
der Mannschaft doch noch den
Umschwung schaffen zu können.
Ich möchte Milan Sasic an dieser Stelle
für seine Arbeit in den vergangenen
Monaten danken. Er hat im vergangenen September eine tief verunsicherte
und nicht homogene Mannschaft vorgefunden. Viele Dinge ist er angegangen, vieles hat er versucht und bis kurz
vor Weihnachten sah es so aus, als
könnten wir die Kurve bekommen.
Neben einer Serie von teilweise krassen Schiedsrichter-Fehlentscheidungen, die uns in sechs Spielen mögliche
Punkte kosteten, wurde die Mannschaft von einem unglaublichen Verletzungspech heimgesucht. Wir hatten
uns deswegen während der Winterpause entschlossen, das Team noch
einmal umzubauen. Leider haben sich
die nötigen Ergebnisse nicht sofort
eingestellt, so dass Sasic im Sinne des
Vereins die Konsequenzen gezogen
hat.
Für die Mannschaft heißt dies, dass sie
nun im Mittelpunkt steht. Nach zwei
Trainerwechseln in dieser Spielzeit
sind die Spieler gefragt, alles zu tun,
damit die Punkte heute in Saarbrücken bleiben. Fußball „spielen“
heißt es so schön und darauf setze ich
heute gegen das junge Team aus dem
Münchner Süden.
Viele so genannte Experten haben uns
schon abgeschrieben, dabei aber ver-
gessen, dass noch 42 Punkte zu vergeben sind. Unsere Mannschaft sollte
daher heute befreit auftreten können
– vielleicht liegt ihr die Rolle des
Außenseiters ja.
Mit der Spielvereinigung Unterhaching erwartet uns heute ein Gegner,
der in den vergangenen Jahren stets
auf die Jugend gesetzt und damit
beachtliche Erfolge erzielt hat. Auch
wenn die vergangenen Spiele nicht
sonderlich erfolgreich waren, so werden wir es heute sicherlich mit einem
spielstarken und offensiv ausgerichteten Gegner zu tun haben. Ich wünsche
unseren Gästen aus Unterhaching
einen angenehmen Aufenthalt bei uns
im Saarland.
Unsere Fans, die während dieser Saison so viele Enttäuschungen hinnehmen mussten, bitte ich, die Mannschaft beim „Neustart“ heute zu
unterstützen. Wenn wir alle zusammenrücken, haben wir die Möglichkeit
das Unmögliche doch noch zu schaffen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel
Spaß im Ludwigspark.
Hartmut Ostermann
Präsident
O R G A N I S AT I O N
Anschriften
Geschäftsstelle: Berliner Promenade 12,
66111 Saarbrücken - Tel.: 0681 97144-0
Fanshop: Katholisch-Kirch-Straße 15,
66111 Saabrücken - Tel.: 0681 8765623
Trainingsgelände:
FC-Sportfeld, An der Saarlandhalle,
66113 Saarbrücken
Aufsichtsrat
Michael Arnold (Vorsitzender)
Daniel Hager (stv. Vorsitzender)
Franz-J. Abel
Claude Burgard
Florian Kern
Prof. Leo Petry
Egon Schmitt
Vorstand
Präsident: Hartmut Ostermann
Vizepräsident: Harald Ebertz
Schatzmeister: Dieter Weller
Ehrenrat
Werner Cartarius (Vorsitzender)
Paul Heinen (stv. Vorsitzender)
Herbert Binkert
Gerhard Bermann
Werner Otto
1. Vorsitzender: Werner Friess
2. Vorsitzender: Helmut Schwan
Abteilungsleiter AH-Fußball: Albert Kempf
Abteilungsleiter Amateurfußball: Werner Friess
Abteilungsleiter Jugendfußball: Jan Berger
Abteilungsleiter Frauenfußball:
August Leugers-Scherzberg
Abteilungsleiter Handball: Markus Hoffmann
Geschäftsstelle
Geschäftsführer: Thomas Heil, Sebastian Pini
Medien: Christoph Heiser
Fanshop: Petra Münz (Ltg.)
Verwaltung: Carola Langer, Melanie Rösner
Ticketing: Saskia Schmidt
Sport-Team
Cheftrainer: Fuat Kilic
Co-Trainer: Andreas Fellhauer
Teamkoordinator: Stephan Kling
Torwart-Trainer: Heinz Böhmann, Frank Kackert
Mannschaftsarzt: Dr. med. Roland Kuppig
Physiotherapeuten: Paulo da Palma,
Giovanni Carlino
Zeugwart: Rüdiger Schmidt
Dopingbeauftragter: Helmut Schwan
Busfahrer: Torsten Bard
Stadion-Team
Veranstaltungsleitung: Charly Mai (Ltg.),
Thomas Heil (stv.)
Stadionsprecher: Christoph Tautz
Organisationsbüro: Christoph Heiser
Anzeigetafel: Philipp Kratz, Fabian Seel,
Fabian Gerhard
Sicherheitsbeauftragter: Charly Mai
Leiter Ordnungsdienst: Gregor Lehnert
Stadionwart: Guido Lambert
Kassendienst: Werner Wollfanger
Fanbeauftragten-Team: Peter Thielges,
Meiko Palm
3
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 4
La vie est belle.
CHEZ VICTOR’S
im Victor’s Residenz-Hotel Saarbrücken
Deutschmühlental · Am Deutsch-Französischen Garten · D-66117 Saarbrücken
Telefon +49 681 58821-950 ·Fax +49 681 58821-199
www.chez-victors.de · www.facebook.com/chezvictors
Chez_V_AZ_Image_A4_0712.indd 1
31.07.12 15:31
n
12 15:31
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 5
3
VORWORT
Präsident Hartmut Ostermann
5
INHALTSVERZEICHNIS
6
TEAM & STATISTIK
1. FC Saarbrücken
8
JURI JUDT
Patentrezept gibt es nicht,
aber jetzt zählen nur Punkte
12
INTERVIEW
Manuel Baum
14
TEAM & STATISTIK
SpVgg Unterhaching
16
POSTER TIMO OCHS
18
SPVGG UNTERHACHING
FCS verwehrte den Oberbayern
einst den Zweitliga-Aufstieg
20
DATEN
22
NEWS UND INFOS ZU DEN
NACHWUCHSTEAMS UND
DEN FCS-FRAUEN
28
INNWURF
„!Nie wieder”
30
FCS-FANECKE
Happy Birthday
Auswärtsfahrt
FAKTEN
ZUR
3. LIGA
Foto: Schlichter
UND
Foto: Schlichter
Inhaltsverzeichnis
IMPRESSUM
Herausg eber:
1 . F C S a a r b r ü c k e n e . V.
Berliner Promenade 12
66111 Saarbrücken
p r e s s e @f c - s a a r b r u e c k e n . d e
Redaktionsleitun g:
C h r i s t o p h H e i s e r ( V. i . S . d . P. )
Redaktion:
Horst Fried, Christoph Heiser
Fotos:
Andreas Schlichter
SpVgg Unterhaching
Druck:
We r b e d r u c k K l i s c h a t O ff s e t d r u c k e r e i G m b H
Anze ige n:
Marketing-Abteilung 1.FCS
Satz:
Te a m R e p r o G m b H , Wa d g a s s e n
Redaktionsschluss:
11.02.2014
Nach druck, au ch auszug swe ise , ni cht ge statte t.
5
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 6
1. FC Saarbrücken
Der Kader
1
Timo
Ochs
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
24
20
24
0
0
1
0
0
Jaron
Schäfer
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
2
0
0
0
0
0
Michael
Müller
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
29
0
0
0
0
0
0
Vito
9
0
3
2
1
0
Francois
Marque
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
30
Plut
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
3
7
0
0
2
0
0
Julien
Humbert
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
5
1
0
2
0
0
8
Patrick
Schmidt
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
33
0
0
0
0
0
0
Artur
Schneider
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
8
0
1
1
0
0
Thomas
9
Rathgeber
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
34
17
4
0
4
0
0
Martin
13
0
0
2
0
0
Raffael
Korte
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
36
Forkel
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
13
21
3
3
4
0
0
Spiele:
Tore:
Assists
Gelb:
Gelb-R
Rot:
Tim
Stegerer
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
19
0
2
5
0
1
Spiele:
Tore:
Assists
Gelb:
Gelb-R
Rot:
Verl
47
Stefan
Reisinger
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
6
2
0
0
1
0
0
48
Manuel
Fuat
Andreas
Zeitz
Kilic
Fellhauer
Trainer
Co-Trainer
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
3
0
0
0
0
0
2
Spiele:
Tore:
Assists
Gelb:
Gelb-R
Rot:
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
14
Mounir
Chaftar
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
38
1
0
1
0
0
0
Marcel
12
5
4
0
0
0
Philipp
Hoffmann
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
39
Ziemer
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
15
20
5
0
4
0
0
Lukas
3
0
0
1
0
0
Tim
Knipping
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
40
Kohler
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
17
21
0
0
3
0
0
Florian
18
3
0
0
1
0
0
10:39 Uhr
Nils
19
2
0
2
0
0
Kevin
Pezzoni
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Seite 7
19
Fischer
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
43
Ballas
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
12.02.2014
3
0
0
0
0
0
André
Mandt
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
44
Maurice
21 Deville
14
0
0
0
0
0
0
11
2
1
0
0
0
Taku
Juri
45 Ishihara
14
Judt
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
3
0
0
1
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
3
1
1
0
0
0
Verletzungsbedingt längerfristig nicht zur Verfügung stehen:
2
Kim
Falkenberg
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
19
0
2
6
0
0
4
Kevin
6
Maek
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
9
1
0
2
0
0
Christian
Eggert
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
14
0
1
2
1
0
10
Philipp
Kreuels
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
8
0
0
2
0
0
7
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 8
Juri Judt
Patentrezept gibt es nicht, aber jetzt zählen nur Punkte
Direkt zu Trainingsbeginn war
Juri Judt als einer der ersten Winterneuzugänge im FC-Sportfeld
angekommen. Das FC-MAGAZIN
stellt den 27-jährigen heute
etwas genauer vor, auch mit
einem Blick auf die aktuelle
Situation.
Juri Judt kann als Grenzgänger
bezeichnet werden. Seine früheste
Kindheit verbrachte der Sohn russlanddeutscher Eltern im kasachischen Qaraghandi, doch als Spätaussiedler fing er erst im Alter von neun
Jahren in Nürnberg mit dem Fußball
spielen an. Sein erster Verein war
1996 der FC Bayern Kickers aus
Nürnberg. „Im D-Junioren-Alter
wechselte ich über die Stadtgrenze
zu Greuther Fürth. Mir war zwar
bewusst, welche Rivalität es
zwischen Fürth und
Nürnberg
gibt,
aber als 13-jähriger war mir das
egal, weil ich
dort in einer
guten Mannschaft spielen konnte“, sagt
der mittlerweile
27-jährige
über seine
Anfänge
in einem
Profiverein.
In Fürth
machte er
von der U13
bis zum Zweitligateam alle
Mannschaften
durch.
Nach
neun Spielen in
der Reserve gab
Judt am 28. August
2005 beim 2:2 im Heimspiel gegen den TSV
1860 München sein Zweitligadebut im Kleeblatt-
8
Dress. Trainiert wurde die Mannschaft von Benno Möhlmann, der
derzeit den Zweitligisten FSV Frankfurt betreut, Teamkamerad war mit
Christian Weber ein ehemaliger FCSSpieler. Judt blieb noch drei Jahre
am Ronhof und wechselte dann
über die Stadtgrenze zurück an seinen Wohnort. Der 1. FC Nürnberg
spielte wie Fürth in der zweiten
Liga, Judt wurde nach der Saison,
die der Club als Dritter beendete, in
den beiden Relegationsspielen
gegen den Bundesliga-Sechzehnten
Energie Cottbus eingewechselt und
feierte mit dem Bundesliga-Aufstieg
seinen größten Erfolg auf Vereinsebene.
Schon im Laufe der ZweitligaRunde
machte
Judt
Bekanntschaft
mit
der
richtig
großen Fußb a l l - We l t .
Nach dem
Erstrundensieg
im DFBPokal
bei RW
Ahlen
trat er
mit sein e m
Te a m
in der
Allianz-
A r e n a
g e g e n
den
FC
B a y e r n
München
an. Bei der
0:2-Niederlage
zogen sich die
Franken achtbar
aus der Affäre.
Sein
BundesligaDebut gab Judt unter
Foto: Schlichter
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 9
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 10
G
)
,
Trainer Michael Oenning am 18.
Oktober 2009 im Auswärtsspiel bei
Eintracht Frankfurt, das 1:1 endete.
„Ich habe mir dann aber in der Saison 2011/12 einen Mittelfußbruch
zugezogen und kam in den restlichen Spielen bis zum Saisonende
nicht mehr zum Einsatz. Mit RB Leipzig
habe ich in der Regionalliga Nordost
dann die Meisterschaft gewonnen
und bin mit in die 3. Liga aufgestiegen. Aber in dieser Runde lief es für
mich nicht mehr so gut. Es nützt ja
nichts, in einer schönen Stadt zu
leben, wenn man nicht spielen
kann“, sagte der weit gereiste Franke.
A
N
So kam es im Winter zum Kontakt
mit dem 1. FC Saarbrücken. „Wir
haben ja kurz zuvor mit RB hier
gespielt, also kannte ich Saarbrücken. Als ich für das kommende
halbe Jahr unterschrieben habe, war
ich mir sicher, dass wir eine gute
Mannschaft zusammen haben“, sagt
Judt über seine ersten Kontakte ins
Saarland. „Wir konnten es bisher
auf dem Platz noch nicht zeigen,
aber das soll sich nun ganz schnell
ändern, denn wir brauchen Punkte“, kennt Judt den Ernst der Lage
beim FCS. „Wir haben es in den
drei bisherigen Spielen nicht
geschafft, aus vielen guten Spielern ein gutes Team zu bilden.
Kein Profi will in seiner Vita einen
Abstieg stehen haben. Warum es
noch nicht läuft, können wir uns
selbst nicht erklären, dabei hatten
wir in Elversberg und in Osnabrück
mit dem jeweiligen Ausgleich
zumindest kleine Erfolgserlebnisse,
konnten das aber nicht fortsetzen.
Es gibt da kein Patentrezept, sonst
würde es ja jeder anwenden“, kennt
Judt auch die psychologische Wirkung von Siegen. „Unterhaching ist
die nächste Chance und wir werden
alles daran setzen, dieses Spiel positiv zu gestalten. Wir brauchen auch
nicht auf die Tabelle zu schauen,
jeder weiß um die Situation, an der
sich nur etwas ändert, wenn wir
gewinnen“, so der Exil-Franke.
10
'LH
&',
LQQH
(QH
$QJ
6RQ
Anbie
Me
Saa
Unt
E-M
http
Foto: Schlichter
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 11
GLAnzparade.
)HLHUQ6LHPLWXQVGLHRù]LHOOH3UHPLHUHGHVQHXHQ*/$
,KU1HXHU'LH1UDXFKÙEHU0LQXWHQKLQDXV
Am 15. März in Ihrer
Niederlassung Saarland.
'LH9HUEUDXFKVZHUWHEH]LHKHQVLFKDXIGLH]XU0DUNWHLQIÙKUXQJYHUIÙJEDUHQ0RWRUHQ*/$&',
&',0$7,&&',&',0$7,&XQG0$7,&.UDIWVWRøYHUEUDXFK*/$0$7,&t*/$&',
LQQHURUWVDX¼HURUWVNRPELQLHUWtttONP&2(PLVVLRQHQNRPELQLHUWtJNP
(QHUJLHHù]LHQ]NODVVH&t$'LH$QJDEHQEH]LHKHQVLFKQLFKWDXIHLQHLQ]HOQHV)DKU]HXJXQGVLQGQLFKW%HVWDQGWHLOGHV
$QJHERWVVRQGHUQGLHQHQDOOHLQ9HUJOHLFKV]ZHFNHQ]ZLVFKHQGHQYHUVFKLHGHQHQ)DKU]HXJW\SHQ$EELOGXQJHQWKÁOW
6RQGHUDXVVWDWWXQJHQ
Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart
Mercedes-Benz Niederlassung Saarland
Saarbrücken · Neunkirchen · Saarlouis · St. Wendel · Lack- und Karroseriezentrum Wadgassen
Untertürkheimer Straße 1 · 66117 Saarbrücken
E-Mail: [email protected] · Tel.: 0681 507-507 · Fax: 0681 507-606
http://www.saarland.mercedes-benz.de
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 12
Foto: SpVgg Unterhaching
Manuel Baum - Das Interview
Im Ludwigspark geht es heute
gegen die SpVgg Unterhaching.
Mit dem 34-jährigen Hachinger
Trainer Manuel Baum, der seit der
Winterpause die Alleinverantwortung hat, unterhielt sich das FCMAGAZIN am Montag.
FC-MAGAZIN: Hallo, Manuel Baum,
herzlich willkommen zu ihrem ersten
Spiel in Saarbrücken als alleinverantwortlichem Trainer. Es gab im Winter
bei der SpVgg einen Trainerwechsel
der ungewöhnlichen Art. Sie tragen
nun die Alleinverantwortung. Ihr elf
Jahre älterer ehemaliger Mit-Trainer
Claus Schromm ist mehr im Hintergrund tätig. Was waren die Gründe
für diese Maßnahme?
Baum: Claus Schromm ist nicht nur im
Hintergrund tätig, sondern nach wie
vor auch noch sehr häufig auf dem
Platz dabei. Er ist ein sehr wichtiger
Ansprechpartner, auf und außerhalb
des Platzes. Die Hauptgründe waren
Umstrukturierungen im Verein. Die
Maßnahme war für den Sommer
geplant, jedoch kam der Verein auf
Claus Schromm zu und dann wurde
dieser Schritt schon im Winter vollzogen.
FC-MAGAZIN: An der Philosophie der
hat sich dadurch nicht viel geändert.
12
Zu euch kamen 18 neue Spieler, von
denen lediglich Florian Heller in der
Bundesliga spielte und fünf Nachwuchskräfte sind. Was macht euch im
Vergleich mit anderen, vom Papier her
besser besetzten Drittligisten dennoch
so erfolgreich?
FC-MAGAZIN: Mit Manfred Schwabl
gibt es einen Präsidenten, der im deutschen Fußball sicher gut vernetzt ist,
hilft das in manchen Situationen,
gerade im Zusammenspiel mit dem
großen Nachbarn FC Bayern München,
weiter?
Baum: Wir definieren den sportlichen
Erfolg in Unterhaching nicht nur
tabellarisch. Natürlich ist es wichtig für
uns in der 3. Liga zu bleiben, allerdings ist die Ausbildung von jungen
Spielern für uns ein wichtiger Faktor.
Bestes Beispiel ist Janik Haberer, der
im Sommer zu TSG 1899 Hoffenheim
wechselt. Er spielt seit der U17 in
Unterhaching und wurde vom Verein
sehr gut ausgebildet.
Baum: Manfred Schwabl ist die zentrale Figur bei der SpVgg Unterhaching. Er ist der Initiator des Jugendkonzepts und hat es Claus Schromm
und mir überhaupt erst ermöglicht im
Profibereich Fuß zu fassen. Sein Netzwerk in ganz Deutschland ist natürlich
riesengroß. Die Erfahrungswerte, die
er in seiner aktiven Zeit gesammelt
hat und an uns weitergibt, sind
unglaublich wertvoll.
FC-MAGAZIN: Florian Heller wurde
beim FC Bayern ausgebildet, spielte
mit dem FSV Mainz 05 in der Bundesliga und kam aktuell vom Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim, kann er
euch sofort weiterhelfen oder braucht
er noch einige Zeit?
FC-MAGAZIN: Es gab nach dem Jahresauftakt-Heimsieg gegen Borussia
Dortmund II zwei Niederlagen in Serie,
was waren da die Gründe, macht sich
da die Unerfahrenheit des Teams doch
bemerkbar?
Baum: Florian Heller ist ein Wunschspieler von uns gewesen. Er hat sehr
viel Erfahrung im Profibereich gesammelt, die er nicht nur auf dem Platz
sondern auch neben dem Platz an die
Jungs weitergibt. Man sieht auch in
den Trainingseinheiten schon seine
Qualität, der ein oder andere Spieler
kann sich bei ihm einiges abschauen.
Dadurch, dass er in der Hinrunde bei
Rosenheim verletzt war, können wir
erst in drei bis vier Wochen mit seinem
vollen Fitnesszustand rechnen.
FC-MAGAZIN:
Janik Haberer ist
gesperrt, Andreas Voglsammer, der
mal beim Karlsruher SC Zweite Liga
spielte, war verletzt, gibt es für Samstag weitere Ausfälle?
Baum: Stand jetzt ist es so, dass Benjamin Schwarz auf Grund eines Bänderanrisses im Sprunggelenk nicht
trainieren kann, ansonsten steht der
komplette Kader aus dem RostockSpiel, bis auf Janik Haberer, zur Verfügung. Bei Andreas Voglsammer sieht
es ganz gut aus, dass er seine muskulären Probleme überwunden hat.
Baum: Wir haben jetzt drei Punkte in
drei Spielen geholt. Gegen Rostock
wäre ein Unentschieden verdient
gewesen. In Darmstadt hat man gesehen, dass uns die erfahrene Darmstädter-Mannschaft in diesem Spiel überlegen war und in der Partie gegen Dortmund konnten wir in der letzten
Minute den Siegtreffer erzielen. Wir
sind also mit den drei Punkten nicht
ganz zufrieden.
FC-MAGAZIN: Wäre eine Weiterentwicklung der SpVgg. auch in der
Regionalliga denkbar, oder seid ihr
darauf angewiesen, die dritte Liga zu
halten?
Baum: Für uns ist es extrem wichtig in
der dritten Liga zu bleiben. Mit der
Regionalliga beschäftigen wir uns
überhaupt nicht.
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:39 Uhr
Seite 13
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 14
SpVgg Unterhaching
Foto: SpVgg Unterhaching
Der Kader
Korbinian
1 Müller
Tor
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Michael
Sebastian
31 Zetterer
33 Wolf
Tor
24
0
0
2
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Jonas
Mario
Abwehr
Abwehr
Tor
0
0
0
0
0
0
7
0
0
1
0
0
Stefan
Mittelfeld
9
0
2
1
0
0
Sandro
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
23
5
3
5
0
0
Mittelfeld
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
22
1
2
3
0
0
15
0
0
4
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
39 Dittrich
6 Sternisko
7 Willsch
Abwehr
Abwehr
Mittelfeld
Mittelfeld
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
6
0
0
1
0
0
Florian
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
4
0
0
0
0
0
Quirin
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
23
2
1
6
0
0
3
0
0
1
0
0
FC_MAG
Mittelfeld
20
0
1
2
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
1
0
0
0
0
0
Kenny P.
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Mittelfeld
8
0
1
0
0
0
Michael
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
2
0
0
0
0
0
Thomas
29 Marinkovic 32 Steinherr
Angriff
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
16
1
0
5
0
0
10 Heller
Mittelfeld
Pascal
23
4
2
3
1
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Florian
Lucas
28 Köpke
Angriff
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
17
1
1
3
0
0
30 Hufnagel 37 Redondo
Mittelfeld
Janik
21
6
0
7
0
0
8
0
0
0
0
0
22 Killer
Mittelfeld
19
4
3
0
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Alexander
16 Hack
Abwehr
Marius
Tobias
21 Moll
Angriff
22
3
3
1
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Abwehr
Roland
9 Voglsammer 11 Haberer
Angriff
0
0
0
0
0
0
Abwehr
35 Hingerl
Andreas
8 Duhnke
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Benjamin
Danilo
Mittelfeld
Marius
45 Kaiser
14
16
2
2
4
0
0
Maximilian
Mittelfeld
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
0
0
0
0
0
0
10
19 Weizmüller 20 Bichler
15 Haas
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Daniel
5 Hofstetter 13 Schwarz
Abwehr
Kevin
17 Hummels 24 Erb
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Fabian
3 Götze
Angriff
2
1
0
0
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
Angriff
1
0
0
0
0
0
Spiele:
Tore:
Assists:
Gelb:
Gelb-Rot:
Rot:
20
2
1
2
0
0
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 15
FORUM bringt, was wir Saarländer lesen wollen.
Jeden Freitag neu. FORUM ist unsere Welt.
sk
o
i
K
m
a
!
t
h
z
c
t
i
Je hältl
er
nder
r
16
1
0
5
0
0
FC_MAG_Jetzt_am_Kiosk_erhältlich_215x148.indd 1
n
d
1
0
0
0
0
0
P.
do
ld
2
0
0
0
0
0
as
err
20
2
1
2
0
0
26.06.12 11:47
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 16
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 17
Foto: Andreas Schlichter
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 18
SpVgg Unterhaching
FCS verwehrte den Oberbayern einst den Zweitliga-Aufstieg
In der 3. Liga kommt es heute
zum achten Mal zu einem Duell
mit der SpVgg Unterhaching.
Auch eine Etage höher gab es
schon das ein oder andere Kräftemessen mit den Bayern. Zwei
der entscheidendsten Spiele fanden allerdings in der Aufstiegsrunde im Juni 1983 statt.
Ausgerechnet der 1. FC Saarbrücken
stand der SpVgg Unterhaching am
12. Juni 1983 im Weg, als es für
unseren heutigen Gast erstmals
darum ging, sich in der Aufstiegsrunde für die zweite Bundesliga zu
qualifizieren. Neben dem VfR Oli
Bürstadt und dem SSV Ulm 1846
waren die Oberbayern der dritte
FCS-Gegner in der aus den vier Oberligameistern bestehenden Relegationsrunde. Im dritten von sechs Spielen
(im Jahr zuvor, als der FC Homburg
an der gleichen Runde teilnahm,
wurden nur drei Spiele bestritten)
traf der FCS am Samstag, dem 6. Juni
1983 im Ludwigspark auf die Bayern.
Rainer Adrion, der bis vor Kurzem
noch die bundesdeutsche U21 trainierte, erzielte vor 18.000 Zuschauern, der bis heute größten Kulisse in
Spielen zwischen diesen beiden
Teams, in der 12. Minute das
Führungstor für seine Mannschaft.
Stefan Jambo glich für das von Uwe
Klimaschefski trainierte FCS-Team in
der 54. Minute aus. Wolfgang Seel
ließ in der 76. Minute das 2:1 folgen,
ehe Siegfried Heigl in der 85. Minute
für den erneuten Gleichstand sorgte.
Den Endstand markierte Etepe
Kakoko in der Schlussminute.
Schon am darauf folgenden Sonntag
ging die Fahrt für den FCS nach
München, denn die Hachinger mussten
wegen Sicherheitsbestimmungen im
Grünwalder Stadion spielen. Den
heutigen Sportpark, der zur Unterhachinger Bundesligazeit errichtet
wurde, gab es noch nicht und der
noch existierende Sportpark Grünau
in der Unterhachinger Ortsmitte
18
wäre wohl zu klein gewesen. Wieder war die Begegnung vor 3.000
Zuschauern spannend bis zum
Schluss. Wolfgang Proksch brachte
die „Platzherren“ in der 25. Minute
in Führung, Wolfgang Seel glich nur
zwei Minuten später aus. Die FCSFührung durch Michael Blättel aus
der 53. Minute bejubelten gut 2.000
Saarbrücker, doch als Klaus Brand in
der 78. Minute den Ausgleich erzielte, wurde es noch mal eng. Unterhaching fehlten am Ende als Schlusslicht der Runde drei Punkte, der FCS
hatte einen Zähler mehr als der Dritte
Bürstadt. Den entscheidenden Punkt
holte der FCS schließlich am Mittwoch, den 15. Juni mit einem 0:0 vor
22.000 Zuschauern im heimischen
Ludwigspark gegen den Mitaufsteiger SSV Ulm 1846.
Erst 1989 gelang den Bayern im dritten Anlauf schließlich der lang
ersehnte Aufstieg. Hinter dem KSV
Hessen Kassel, aber vor dem SSV
Reutlingen und dem SV Edenkoben
qualifizierten sie sich für ihre erste
Zweitligasaison. Unter Trainer Jürgen
Sundermann kam man aber über
den letzten Platz im Abschlussklassement nicht hinaus.
Der Fahrstuhl machte noch mehrmals den Weg zwischen den Ligen,
1992 ging es mal wieder für ein Jahr
rauf in die zweite Liga, ehe 1995 die
Qualifikation für die neue Regionalliga Süd geschafft wurde, in der man
ein Jahr später auch beinahe auf
den FCS getroffen wäre, wenn nicht
wegen der Meisterschaft ein weiterer Zweitliga-Aufstieg dazwischen
gekommen wäre. Und 1999 sollte es
noch besser für die Oberbayern
kommen, die Zweitligarunde wurde
als Zweiter abgeschlossen. Arminia
Bielefeld hieß der Meister und der
SSV Ulm schaffte als Aufsteiger den
Durchmarsch in die Bundesliga.
Am 14. August 1999 begann im
alten Frankfurter Waldstadion das
zweijährige Unterhachinger Bundesliga-Abenteuer mit einem gewissen
Ludwig Kögl im Sturm. Trainiert
wurden die Hachinger von LorenzGünter Köstner, der am vergangenen Montag bei Fortuna Düsseldorf
gerade sein Zweitliga-Comeback
gab. Am letzten Spieltag wurde der
Titelkampf im neu errichteten Sportpark mit entschieden. Der Gast aus
Leverkusen hätte die Meisterschaft
selbst entscheiden können, unterlag
nach einem Eigentor von Michael
Ballack aus der 21. Minute und
einem zweiten Treffer von Markus
Oberleitner aber mit 0:2. Der FC Bayern feierte wenige Kilometer nordwestlich im Olympiastadion gegen
den SV Werder Bremen einen 3:1Sieg und wurde dadurch deutscher
Meister.
2001 gelang Haching der bislang
einzige deutsche Titel, als Hallenmasters-Gewinner stiegen die Bayern
dennoch aus der Bundesliga ab. Der
Durchmarsch endete erst in der
Regionalliga, aus der als Meister
2003 die sofortige Rückkehr in den
Profifußball gelang. 2007 war auch
das bislang letzte Zweitligajahr,
doch immerhin gelang 2008 in der
Abschluss-Saison der Regionalliga
Süd als Sechster problemlos die Qualifikation zur neuen dritten Liga, in
der es gleich im ersten Jahr mit dem
vierten Platz die beste Platzierung
gab.
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 19
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 20
Daten und Fakten zur 3. Liga
25. Spieltag
26. Spieltag
14 . - 16 .0 2.201 4
21. - 23.02.2014
Fr. 14.02.
Borussia Dortmund II - Chemnitzer FC
Fr. 21.02.
VfB Stuttgart II - SC Preußen Münster
Sa. 15.02.
1. FC Saarbrücken - SpVgg Unterhaching
Sa. 22.02.
Borussia Dortmund II - MSV Duisburg
So. 16.02.
Stuttgarter Kickers - VfL Osnabrück
VfL Osnabrück - Hallescher FC
Hallescher FC - VfB Stuttgart II
SpVgg Unterhaching - Stuttgarter Kickers
SC Preußen Münster - SV Elversberg
1. FC Heidenheim - 1. FC Saarbrücken
SV Wacker Burghausen - Holstein Kiel
Chemnitzer FC - SV Darmstadt 98
MSV Duisburg - Rot-Weiß Erfurt
SV Wehen Wiesbaden - Rot-Weiß Erfurt
SV Darmstadt 98 - SSV Jahn Regensburg
Holstein Kiel - RB Leipzig
F.C. Hansa Rostock - 1. FC Heidenheim
SV Elversberg - SV Wacker Burghausen
So. 23.02.
RB Leipzig - SV Wehen Wiesbaden
3
20
Wack
Chem
SV D
SSV Jahn Regensburg - F.C. Hansa Rostock
Boru
T A B E L L E 22. S P I E LTA G
Sp.
MSV
AUSWÄRTS
Tore Diff. Pkt. Sp.
g. u. v.
Tore Diff. Pkt. Sp.
g. u. v.
Tore Diff. Pkt.
21:8 13 25 12
9
2 1
21:6
15 29
24 12
6
1 4
16:14
2 19
5 19
SV El
1. 1. FC Heidenheim
24 16
6 2
42:14 28 54 12
7
4 1
2. RB Leipzig
24 13
4 7
37:26 11 43 12
7
3 2 21:12 9
3. SV Darmstadt 98
24 11
7 6
38:21 17 40 11
6
3 2
19:7 12 21 13
5
4 4
19:14
4. F.C. Hansa Rostock
24 11
6 7
32:34 -2 39 11
5
4 2
14:9
5 19 13
6
2 5
18:25 -7 20
5. SV Wehen Wiesbaden 24 10
7 7
29:30 -1 37 13
5
5 3
17:15 2 20 11
5
2 4
12:15 -3 17
1. FC
6. VfL Osnabrück
24 10
6 8
33:27
6 36 13
6
3 4
18:14 4 21 11
4
3 4
15:13
2 15
Holst
7. FC-Rot-Weiß Erfurt
24 10
4 10
34:27
7 34 13
6
2 5
19:12 7 20 11
4
2 5
15:15
0 14
8. SSV Jahn Regensburg 24
9
7 8
35:32
3 34 12
6
4 2
19:13 6 22 12
3
3 6
16:19 -3 12
9. MSV Duisburg
24
8
9 7
30:29
1 33 12
4
4 4
17:18 -1 16 12
4
5 3
13:11
10. Stuttgarter Kickers
24
9
5 10
29:28
1 32 11
7
1 3
19:9 10 22 13
2
4 7
10:19 -10 10
11. VfB Stuttgart II
24
9
5 10
31:31
0 32 13
5
4 4
20:15 5 19 11
4
1 6
11:16 -5 13
12. Hallescher FC
24
9
4 11
26:28 -2 31 11
5
2 4
10:8
2 17 13
4
2 7
16:20 -4 14
13. SpVgg Unterhaching 24
8
7
9 32:41 -9 31 12
4
3 5
16:21 -5 15 12
4
4 4
16:20 -4 16
14. SV Elversberg
24
8
5 11 23:33 -10 29 13
5
4 4
18:20 -2 19 11
3
1 7
5:13 -8 10
15. Holstein Kiel
24
6 10
8 27:24
3 28 13
4
4 5
17:14 3 16 11
2
6 3
10:10 0 12
16. SC Preußen Münster
24
6 10
8 34:35 -1 28 12
4
3 5
17:16 1 15 12
2
7 3
17:19 -2 13
2 17
Rot-W
Halle
RB Le
SC Pr
VfL O
Jahn
F.C. H
1. FC
17. Borussia Dortmund II 24
8
4 12 31:39 -8 28 11
4
3 4
17:16 1 15 13
4
1 8
14:23 -9 13
18. Chemnitzer FC
24
6
9
9 24:32 -8 27 12
4
3 5
10:16 -6 15 12
2
6 4
14:16 -2 12
19. Wacker Burghausen
24
5
6 13 25:44 -19 21 12
3
2 7
13:22 -9 11 12
2
4 6
12:22 -10 10
20. 1. FC Saarbrücken
24
4
7 13 26:43 -17 19 11
2
3 6
14:17 -3
2
4 7
12:26 -14 10
SpVg
EINSÄTZE ASSISTS
Wehe
TORJÄGER
20
g. u. v.
HEIM
EINSÄTZE
TORE
ASSISTS
9 13
Stroh-Engel (D98)
22
17
Haas (Hansa)
18
10
Onuegbu (MSV)
21
12
Schnatterer (FCH)
23
10
Grimaldi (VfL)
22
11
Grote (Münster)
23
7
VfB S
Stutt
Wacker Burghausen
29.03.
SV Darmstadt 98
12.04.* 1:1
22.02. 2:0 0:0 2:0 12.04.* 23.03. 0:2 26.04.* 3:1 0:4 0:3 0:3 1:1 08.03. 10.05. 1:0 0:0 1:2
01.03. 07.03. 0:0 26.04.* 29.03. 1:0 10.05. 0:1 4:0 0:2 15.02. 6:0 22.03. 1:0 1:0 3:1 2:2
Borussia Dortmund II 3:1 14.02. 1:1
22.02. 10.05. 0:3 4:0 0:3 1:1 12.04.* 29.03. 1:2 1:2 09.03. 1:1 1:0 21.03. 4:2 26.04.*
MSV Duisburg
1:1 1:1 0:4 1:2
SV Elversberg
22.02. 03.05. 0:3 0:5 1:0
Rot-Weiß Erfurt
1:1 1:0 3:0 19.04.* 1:3 2:0
Hallescher FC
10.05. 2:1 1:0 26.03. 26.04.* 2:0 0:2
1. FC Heidenheim
22.03. 3:0 1:1 4:0 2:2 1:0 29.03. 08.03.
Holstein Kiel
2:1 1:1 0:2 03.05. 0:1 1:2 1:2 1:0 0:1
RB Leipzig
0:1 05.04.* 19.04.* 1:0 1:1 02.03. 2:0 2:1 26.03. 3:1
26.03. 15.02. 1:3 0:1 15.03. 2:1 10.05. 19.04.* 2:1 2:0 3:3 05.04.* 1:1 3:0 01.03.
08.03. 2:2 19.04.* 22.03. 1:0 2:2 05.04.* 3:1 1:2 3:1 0:2 1:1 1:1 3:0
3:0 1:2 28.02. 0:2 0:0 3:1 05.04.* 03.05. 0:1 15.03. 1:2 25.03. 3:0
0:1 1:0 0:1 0:0 2:0 15.03. 05.04.* 1:1 15.02. 19.04.* 01.03. 1:2
12.04.* 0:2 2:1 2:0 2:2 2:0 22.02. 26.04.* 2:0 10.05. 0:0
22.02. 3:0 1:1 19.04.* 2:2 5:1 26.03. 0:0 05.04.* 08.03.
2:2 16.03. 2:0 1:2 03.05. 3:1 2:1 2:2 16.02.
SC Preußen Münster 3:0 26.03. 05.04.* 4:0 2:1 15.02. 3:3 03.05. 15.03. 0:3 0:0
01.03. 0:0 1:2 19.04.* 1:3 1:0 2:3 0:1
VfL Osnabrück
08.03. 0:2 1:1 1:0 0:1 0:1 22.03. 22.02. 03.05. 29.03. 3:2 1:1
Jahn Regensburg
1:1 3:5 2:0 2:1 1:1 26.04.* 3:1 2:4 0:0 1:0 29.03. 22.03. 10.05.
F.C. Hansa Rostock
1:1 01.03. 15.03. 1:2 22.03. 1:0 1:0 2:1 15.02. 0:0 26.04.* 12.04.* 1:1 4:2
1:0 1:2 4:1 12.04.* 2:2 3:1 1:0
23.02. 2:0 2:0 08.03. 0:0 12.04.*
0:0 3:1 29.03. 0:1 10.05.
26.04.* 1:1 0:1 15.03. 29.03. 2:0 10.05. 12.04.* 2:3 1:2 2:3 2:2 0:0 01.03. 25.03.
0:1 3:2 15.02. 1:2
VfB Stuttgart II
4:0 1:1 1:1 1:2 1:1 30.03. 2:1 1:2 0:3 1:1 07.03. 21.02. 2:1 03.05. 4:1 2:0
Stuttgarter Kickers
3:1 15.03. 25.03. 3:0 12.04.* 2:1 0:1 1:0 01.03. 1:1 10.05. 26.04.* 15.02. 3:0 2:0 05.04.* 0:2
0:1 19.04.* 21.03.
2:3 2:0
SpVgg Unterhaching 1:3 1:1 2:4 2:1 03.05. 12.04.* 2:1 0:0 0:3 0:0 22.03. 08.03. 26.04.* 0:4 1:3 3:1 4:0 22.02.
Wehen Wiesbaden
Wehen Wiesbaden
SpVgg Unterhaching
Stuttgarter Kickers
VfB Stuttgart II
1. FC Saarbrücken
1:0 2:1 05.04.* 0:2 0:1 1:1 1:0 2:2 15.02. 1:2 2:4 1:4 25.03. 19.04.* 1:2 01.03. 03.05. 15.03. 1:3
Chemnitzer FC
1. FC Saarbrücken
F.C. Hansa Rostock
Jahn Regensburg
Seite 21
VfL Osnabrück
SC Preußen Münster
10:40 Uhr
RB Leipzig
Holstein Kiel
1. FC Heidenheim
12.02.2014
Hallescher FC
Rot-Weiß Erfurt
SV Elversberg
MSV Duisburg
Borussia Dortmund II
SV Darmstadt 98
Chemnitzer FC
3. Liga
2013/14
Wacker Burghausen
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
29.03.
2:1 19.04.* 03.05. 1:1 2:0 15.03. 22.02. 0:3 05.04.* 1:1 2:1 1:1 25.03. 1:1 1:3 1:0 1:1 4:0 0:2
* genaue Terminierung noch nicht erfolgt!
21
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 22
News und Infos zu den Nachwuchsteams und den FCS-Frauen
D
U19-Coach Bernd Rohrbacher will mit seinem Team auch im neuen Jahr durchstarten
Am kommenden Wochenende
geht für die ersten Nachwuchsteams die Winterpause zu Ende.
Das FC-MAGAZIN hat sich bei allen
Mannschaften umgesehen und
gibt einen Überblick zum Stand
der Vorbereitung.
U23
Die U23 hat mittlerweile drei Testspiele absolviert, wobei die letzte
Begegnung beim FV Eppelborn erst
am Dienstagabend stattfand. Nach
einer ersten 0:2-Niederlage beim
Saarlandligisten SF Köllerbach machte
es das Team von Trainer Bernd Eichmann am vorletzten Dienstag im
Heimspiel gegen den SaarlandligaTabellenführer SV Saar 05 Jugend
schon viel besser und siegte auf dem
Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld mit
4:1 (1:0). Artur Schneider aus dem
Drittligakader sorgte vor der Pause
für die Führung, Roman Hanschitz
legte nach dem zwischenzeitlichen
Ausgleich der St. Johanner im zweiten Durchgang einen lupenreinen
22
Hattrick nach. Neben Schneider
wirkte auch Maurice Deville aus dem
Drittliga-Kader mit.
„Wir haben im zweiten Durchgang
fast komplett gewechselt. Mittlerweile können wir auf den ganzen
Kader zurückgreifen, weil viele Spieler, die im Herbst verletzt waren,
nun wieder zur Verfügung stehen“,
sagte Bernd Eichmann nach dem
gelungenen Test. Lediglich Michael
Klink, der am Knie operiert wurde,
fällt länger aus.
Nach dem heutigen Spiel gegen den
SV Mettlach steigt am Dienstag, den
18. Februar beim Landesligisten FV
Bischmisheim der vorerst letzte Test,
bevor es am 1. März um 16.30 Uhr in
der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
mit dem Ligabetrieb und dem Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim
weitergeht.
U19
Die U19 misst sich wieder mit zahl-
reichen Aktiventeams aus der Saarlandliga. Gegen den SV Bübingen
gab es am vergangenen Samstag auf
dem Kunstrasen am FC-Sportfeld
eine 1:2 (0:1)-Niederlage. Den einzigen Malstatter Treffer zum Endstand besorgte Maximilian Rupp.
„Man hat vor allem beim zweiten
Treffer gesehen, wie sich eine Aktivenmannschaft durchsetzen kann,
davon können wir in den restlichen
Ligaspielen
nur
profitieren“,
erkannte Trainer Bernd Rohrbacher
noch Steigerungspotential.
Am gestrigen Freitagabend gab es
beim Saarlandligisten SC Halberg
Brebach ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen eine Aktiven-Mannschaft. Am 23. Februar steht dann
der Ligastart gegen die DJK Phönix
Schifferstadt auf den Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld an, wo alle
Rückrunden-Heimspiele ausgetragen
werden. Bis zum Saisonende soll der
Spitzenreiterplatz in der Regionalliga
Südwest verteidigt werden, um
danach gegen den Meister der U19-
O
Mo
Te
Egſ
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 23
Die große Fußballwelt in der Region!
cken
Saarbrü
C
F
1.
s
e
d
r
e
t
t
a
t
s
s
Offizieller Au
ERLEBEN SIE UNSERE FUSSBALLWELT AUCH ONLINE UNTER:
WWW.SPORT-FLECK.DE
Monaiserstrasse 11b • 54294 Trier
Telefon: +49 (0) 651 / 200 37 11
E-Mail:LQIR#VSRUWÁHFNGH
gſQXQJV]HLWHQ0R)U8KU6D8KU
Zur Ostspange 8 • 66121 Saarbrücken
Telefon: +49 (0) 681 / 96 86 749-0
E-Mail:VDDUEUXHFNHQ#VSRUWÁHFNGH
gſQXQJV]HLWHQ0R)U8KU6D8KU
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 24
D
Hessenliga um den Aufstieg in die AJunioren-Bundesliga zu spielen.
U17
Die B-Junioren haben sich am vergangenen Wochenende gegen die
Stuttgarter Kickers mit 5:4 (2:2)
durchgesetzt. Die Partie wurde
im Ludwigshafener Stadtteil
Oggersheim auf Naturrasen ausgetragen. „Wir haben uns da
auf halbem Weg getroffen,
zudem konnten wir auf Rasen
spielen. Am Vortag hatten wir
noch mal hart trainiert und uns
nach dem Rückstand mit viel
Willen noch den Sieg geholt. Sie
sind in ihrer Liga Zweiter, können also auch in die Bundesliga
aufsteigen“, sagte U17-Trainer
Jörg Schampel.
In der Tabelle liegen die FCS-Jungs
einige Punkte hinter dem Spitzenreiter 1. FSV Mainz 05 zurück auf dem
fünften Rang. Der Abstand zu den
abstiegsgefährdeten Plätzen ist mit
elf Zählern nach der Durststrecke im
Herbst mittlerweile allerdings groß
genug, so dass man sich dahinge-
Für das Team von Taifour Diane und
Winfried Klein geht die Winterpause
am übernächsten Sonntag, 23.
PRE MAB
BÜ A
01.03.2014 | 20 UHR
„Don‘t worry be hippie!“
Bereits am morgigen Sonntag
(13 Uhr) steht das erste Meisterschaftsspiel bei der JFG Schaumberg-Prims auf dem Programm,
diese Begegnung wird im Nonnweiler Gemeindeteil Primstal
ausgetragen.
27.02.2014 | 20 UHR
WEIBERFAASE
NA CH T 20 14
U15
24
FCS-Frauen
SAARLANDS GRÖSSTE FASCHINGSPARTYS:
Jan-Philipp Rammo brachte sein
Team im ersten Durchgang in
Führung, die Hasan Sonsuz ausbauen konnte. Zur Pause stand
es 2:2 und nach dem 3:2 von
Sebastian Brenner gingen die
Degerlocher sogar kurzzeitig
mit 4:3 in Führung, ehe Hasan
Sonsuz mit einem Doppelschlag
doch noch für den Malstatter
Erfolg sorgte.
Die C-Junioren, die mittlerweile
von Jugendleiter Jan Berger trainiert werden, können ihre Winterpause am längsten genießen.
Erst am 8. März (15 Uhr) steht
das erste Ligaspiel im neuen Jahr
auf dem Terminkalender. Dann
kommt Aufsteiger JFV RheinHunsrück auf den Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld.
hend wohl keine Sorgen machen
muss.
Congresshalle SAARBRÜCKEN
Infos und Tickets unter www.premabueba.de oder www.ccsaar.de und an allen
bekannten Vorverkaufsstellen. Tickethotline 2 0681 / 41800
EINTRITTSPREISE:
17,-- € zzgl. Gebühren I 20,-- € an der Abendkasse
tt im VVK
2.-€ Raba
CCS_013_060_P04_Premabueba2014___Anz_A5_D.indd 1
12.01.14 17:42
$Q]B$
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:40 Uhr
Seite 25
Dienstags
D
ienstags neu
neu am
am Kiosk
Kiosk
Das Runde
kommt
ins Eckige!
TYS:
A
HR
!“
spreis
l
i
e
t
r
o
V
Jetzt Abo nd keine
nutzen u verpassen.
mehr
e
b
a
g
s
55 00
Au
2
0
5
/
1
Tel. 06 8
E
allen
01.14 17:42
www.saaramateur.de
w
ww.saaramateur.de
$Q]B$LQGG
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
Februar, zu Ende. Dann kommt Aufsteiger VfL Bochum um 14 Uhr ins
Kieselhmes-Stadion.
12.02.2014
10:41 Uhr
anstalter auch die FCS-BundesligaKonkurrentinnen des 1. FC Köln teilnehmen. Eine Woche später, am 22.
Februar, kommt es an der Sportschule
In der Zwischenzeit wurde fleißig zu einer ähnlichen Veranstaltung
gearbeitet, wobei in zwei Testbe- mit der TSG Hoffenheim 1899 und
2013 01 16 AZ UrgoTape A5 16.01.2013 13:49 Uhr Seite 1
gegnungen gegen baden-württem- einer Auswahl der US-amerikanibergische Teams Klassenunterschiede schen Ostküste, ehe am 1. März in
deutlich wurden. Gegen den
Bundesligisten SC Freiburg
setzte es in Annweiler am Trifels eine 0:6-Niederlage, ehe
der Regionalligist Karlsruher
SC auf dem Kieselhumes mit
7:1 bezwungen wurde. Dabei
war Lisa Mayer mit drei Treffern am erfolgreichsten. Zwei
Tore gingen auf das Konto
von Jacqueline de Backer,
einen weiteren Treffer steuerte Sarah Karnbach bei. Der
siebte Treffer war ein Eigentor
der Karlsruherinnen.
Seite 26
Bad Neuenahr das erste Pflichtspiel
des neuen Jahres ansteht.
„Wir wollten nach zwei Testspielniederlagen mal wieder
ein Erfolgserlebnis, das ist uns
gelungen. Nun haben wir
noch etwas Zeit bis zum ersten
Ligaspiel. Am vergangenen
Donnerstag gab es noch einen
weiteren Test. Bochum ist ein
guter Aufsteiger, der in der
Tabelle knapp hinter uns liegt.
Wir hoffen, auf die erkrankten Saskia Toporski und Sarah
Schatton zurückgreifen zu
können, Sarah Franz muss erst
untersucht werden, hoffentlich ist die Verletzung nicht so
gravierend“, sagte Klein am
Montagmittag.
U17-Juniorinnen
Auch die Bundesliga-Juniorinnen testen fleißig. So gab es
am vorletzten Wochenende
ein 1:1 beim Aktiven-Team des
FC Bitburg, in dem Karen
Hager den Ausgleich zum 1:1Endstand markierte. Morgen
gibt es auf der Anlage von
Eintracht Wetzlar ein Blitzturnier, an dem neben dem Ver-
26
ODDSE
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 27
Spielteilnahme ab 18 Jahren · Glücksspiel kann süchtig machen
Infos unter www.saartoto.de · Kostenlose Hotline der BZgA 0800 1 372700
ODDSET 0-0 gewonnen A4.indd 1
21.01.14 10:54
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 28
Innwurf
„!Nie wieder“
Da die sportliche Situation des FCS
momentan schon mehr als genug diskutiert wird, haben wir uns entschlossen für Euch einmal einen kurzen
Erlebnisbericht unserer Bildungsfahrt
in der Winterpause zu verfassen.
Vom 10. bis 12. Januar fand in Frankfurt eine Versammlung anlässlich des
10-jährigen Jubiläums der Initiative
„!Nie wieder – Erinnerungstag im
deutschen Fußball“ statt. Da wir uns
als Fanprojekt strikt gegen Rassismus
und Diskriminierung jeglicher Art aussprechen, waren die Koffer schnell
gepackt. Zumal der Versammlungsort
auch nur einen Katzensprung entfernt
lag. Soweit nichts Weltbewegendes
für uns, sondern Arbeitsalltag. Das
tolle war jedoch, dass wir die Veranstaltung nicht alleine besuchten, sondern uns auch fünf jüngere FCS-Fans
begleiteten.
Neben unserer Delegation kamen
noch viele weitere Fans, Fanprojekte,
Verbands- und Medienvertreter in
Frankfurt zusammen, um an einer
lebendigen Gedenkkultur teilzuhaben. Mit Willi Lemke als Schirmherr,
Marco Bode und Gerald Asamoah
waren auch einige Fußball-Promis
anwesend. Eine schöne Sache bei solchen Fußball-Veranstaltungen ist
außerdem, dass sie oftmals auch an
den entsprechenden Örtlichkeiten
stattfinden – hier im Frankfurter
Waldstadion. So konnte zunächst einmal in aller Ruhe der Ground inspiziert
werden, bevor es zu der Eröffnung des
Zeitzeugen-Forums ging.
Anwesend war dort im Übrigen auch
Esther Bejarano – eine KZ-Überlebende – welche aus Saarlouis stammt. Sie
überraschte an dem Abend, da sie mit
ihrer HipHop-Band auftrat. Normalerweise nicht wirklich der Musikgeschmack des Autors dieser Zeilen :-),
aber ihre Performance und Musik war
schon beeindruckend!
Am zweiten Veranstaltungstag war
dann aktive Mitarbeit angesagt, denn
jeder Mitfahrer konnte an drei verschiedenen Workshops teilnehmen.
28
Angeboten wurden die unterschiedlichsten Themen. Angefangen von
dem deutschen Arbeiterfußball sowie
der Geschichte des jüdischen Fußball
in Deutschland, über Beispiele demokratischen Engagements in Vereinen
zur Vorbeugung von Rechtsextremismus, bis hin zu dem Umgang mit Rassismus und Diskriminierung im Amateurfußball. Im Anschluss an die
Workshops wurde ein bemerkenswerter Film gezeigt, mit dem Titel „Kick it
like Kurt“. Hier ging es thematisch um
den ehemaligen jüdischen Präsidenten
des FC Bayern München – Kurt Landauer. Das Interessante an diesem Film
war u. a. auch, dass er gemeinsam von
den FC Bayern Fans „Schickeria“ sowie
den „Löwenfans gegen Rechts“
gedreht wurde. Ausklingen gelassen
wurde der Tag bei der folgenden festlichen Abendveranstaltung sowie im
Anschluss in der Frankfurter Innenstadt.
Am dritten und abschließenden Tag
gab es dann noch mehrere interessante Podiumsdiskussionen mit Fan-,
Medien- sowie Verbandsvertretern.
Festzuhalten bleibt: Es war ein sehr
interessantes Wochenende. Auch hier
gilt unser Dank noch einmal der Initiative „!Nie wieder“ für die tolle Organisation und natürlich den FCS-Fans,
die gemeinsam mit uns an der Veranstaltung teilgenommen haben!
So long!
Euer Innwurf-Team
MEDIZINISCHE HAUTPFLEGE
VOLLTREFFER FÜR DEN
1. FC SAARBRÜCKEN
Denn sebamed hält Sportlerhaut gesund.
Starkes Schwitzen und häufiges Duschen können die Schutzfunktion der
Haut erheblich beeinträchtigen! Deshalb braucht Ihre Haut gerade nach
dem Sport eine gesunde Reinigung und Pflege. Mit dem pH-Wert 5,5
stabilisiert sebamed den natürlichen Säureschutzmantel der Haut, schützt
sie so vor schädlichen Umwelteinflüssen und stärkt ihre Abwehrkraft gegen
Bakterien und Pilze.
Alle sebamed Produkte sind
dermatologisch-klinisch getestet.
Erhältlich in Apotheken und
Drogeriefachabteilungen.
www.sebamed.de
www.facebook.com/
sebamed.Deutschland
HDW_A
GE
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 29
PERFEKT AUFGESTELLT!
nd.
n der
nach
t 5,5
hützt
egen
HDW beherrscht das Spiel der Marketing-Kommunikation auf allen Positionen.
Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie ein Testspiel!
HDW WERBEAGENTUR GMBH · Mainz und Saarbrücken · www.hdw1.de · [email protected] · 0681 6688 111 · facebook.com/hdw.werbeagentur
HDW_Anzeige_FC_RZ.indd 1
01.08.12 17:40
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 30
FCS-Fanecke
Happy Birthday
Auswärtsfahrt
Oliver Altmeier 37 Jahre
Mia De La Milic 26 Jahre
Michael Dill 52 Jahre
Marco Donie 45 Jahre
Patricia Ehrlich-Otto 35 Jahre
Kathrin Eisner 29 Jahre
Jaqueline Grün 15 Jahre
Britta Hach 47 Jahre
Frank Hector 36 Jahre
Lukas Hefner 18 Jahre
Sabine Kulz 49 Jahre
Andreas Leick 40 Jahre
Alexander Marx 25 Jahre
Susanne Mayer 46 Jahre
Thomas Müller 33 Jahre
Michael Naumann 39 Jahre
Susanne Obert 43 Jahre
Alexander Schmidt 28 Jahre
Michael Schmitt 41 Jahre
Lorenz Scholer 46 Jahre
Tim Seis 25 Jahre
Joachim Strässer 49 Jahre
Roland Wiltz 34 Jahre
Thomas Zimmer 39 Jahre
Nach dem Heimspiel gegen die
SpVgg Unterhaching folgt die nächste
Auswärtsaufgabe beim 1. FC Heidenheim (22. Februar). Wer die
Fahrt in der Gemeinschaft mit vielen
weiteren FCS-Fans bestreiten will,
kann auf drei Fanclub-Angebote
zurückgreifen. Sowohl die Crusaders, Saar-Crocodiles als auch die
Saar Eagles planen jeweils einen
Fanbus einzusetzen.
Crusaders
Anmeldungen an Dominik Laudwein unter 0151 27520712, per Mail
an [email protected] oder
via Facebook Crusaders Saarbrücken.
Saar-Crocodiles
Anmeldungen bitte bei Andreas
Kulz unter der Rufnummer 0152
53595729, via Facebook oder per
Mail an [email protected]
Saar Eagles
Für kalte und warme Speisen sowie
alkoholische und nichtalkoholische
Getränke zu zivilen Preisen, wird im
Bus gesorgt sein. Mitfahren bei den
Eagles kann jeder, ob Mitglied oder
Nichtmitglied. Anmeldungen und
Reservierungen bitte unter 06898
24723 und 0171 2039572 oder per
Mail an [email protected] Weitere
Infos
gibt
es
unter
www.saareagles.de. Die Fahrt findet
nur bei einer Mindesteilnehmerzahl
von 30 Personen statt.
Abfahrt:
Wehrden Zum Rauenhübel 7.00 Uhr
VK Bahnhof 7.05 Uhr
VK Depot 7.10 Uhr
Püttlingen 7.20 Uhr
Riegelsberg Hassanzadeh 7.30 Uhr
SB Hauptbahnhof 7.50 Uhr
SB Saarlandhalle 8.00 Uhr
Bildstock 8.15 Uhr
C
M
Y
CM
MY
CY
CMY
K
30
C
M
Y
CM
MY
CY
CMY
K
Frisch, knackig und neu …
Anzeige_210x297_2_Anschnitt.pdf
1
28.07.10
09:47
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 31
en
orlag
v
k
c
u
ck
e Dr
nisch ffsetdru
o
r
t
k
e
el
rO
tale
digi
6
itters assen
S
m
u
Z
Wadg 0 07 0
7
8
7
4
66
8 34 / 0 07 22
6
0
:
Tel. 68 34 / 4
7 25
0
Fax : 68 34 / 40 0 repro.de
m
0
DFÜ : www.tea @web.de
o
Web: teamrepr
il:
E-ma
HP Indigo Press
digitaler Offsetdruck
… anspruchsvolle
farbige
Kleinauflagen.
12_Unterhaching_tr.qxd:12_Unterhaching_FC-Magazin_13-14.qxd
12.02.2014
10:41 Uhr
Seite 32
Wenn aus Anfeuern
Fanjubel wird.
Wenn aus Bier Bitburger wird.
www.bitburger.de/fc-saarbruecken
_06AZX_Bitb_Saarbruecken_Fanjubel_210x297.indd 1
05.02.14 12:36

Documentos relacionados