Warten auf Zusage - Die Kärntner Regionalmedien

Сomentários

Transcrição

Warten auf Zusage - Die Kärntner Regionalmedien
An einen Haushalt • 9020 Klagenfurt • Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt • RM 08A037885
www.kregionalmedien.at
-M
ex
x
Warten auf
Zusage
Ke
© KRM
N
NE
TIO
-30%
-40%
ER
M
SO
l er
M
er
AK
Mo
de
Pa
l
m
er
s
2020: 100 Jahre Volksabstimmung.
Pläne für Landesausstellung,
zentrale Themen
Tel.: 04232/2587
Hauptplatz 4, 9100 Völkermarkt
Ausgabe Nr. 13/2015 | 1./2. Juli 2015
HAUSPOST
Faktor Zeit
Die Jahreszahl 2020 hat für Völkermarkt eine große Bedeutung.
Es ist das 100-Jahr-Jubiläum der
Kärntner Volksabstimmung und
Völkermarkt, die „Abstimmungsstadt“, hat 1920 entscheidend
zum Ergebnis beigetragen.
Völkermarkt möchte zu diesem
Anlass im Jahr 2020 eine Landesausstellung haben. Maßnahmen werden bereits überlegt.
Es soll die Region eingebunden
werden, der Gedanke des „Miteinanders“ herrschen und auch
„über die Grenzen geschaut“
werden. Geschichte – aber mit
Blick in die Zukunft. Aber: Es
gibt noch keine definitive Zusage
seitens des Landes Kärnten. Die
Vorbereitungen sind aufwändig
– und die Zeit drängt. Mehr über
die Pläne lesen Sie in meiner
aktuellen Titelgeschichte.
Der Faktor Zeit spielt auch in
unserer Rubrik „Meine Geschichte“ eine große Rolle: Es
geht um Katharina Karpf, ein
außerordentlich talentiertes
Mädchen im Sport Distanzreiten.
Elf Jahre alt, aus Völkermarkt
und in Österreich an der Spitze.
Auch die Jahreszeit lässt uns
beim VÖLKERMARKTER nicht
kalt: Aus Vorfreude, endlich
voll in den Sommer starten zu
können, haben wir einen aktuellen Schwerpunkt der Region
Klopeiner See gewidmet.
Das und vieles mehr gibt’s im
neuen VÖLKERMARKTER – viel
Vergnügen beim Lesen!
Den nächsten VÖLKERMARKTER
erhalten Sie am 15./16. Juli.
Ihre Petra Lammer
Redaktionsleitung
VÖLKERMARKTER
[email protected]
kregionalmedien.at
2
VÖLKERMARKTER
Der Kärntner Journalist
Thomas Klose übernimmt
im Juli die Chefredaktion
der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN von Peter Lexe,
einem der dienstältesten
Journalisten Kärntens, der
mit 1. Juli in Ruhestand
geht. „Wir freuen uns, dass
wir mit Thomas Klose einen
engagierten und zukunftsorientierten Journalisten
aus dem eigenen Haus nun
an der Spitze unserer Redaktionen haben. Dass er
im Auswahlverfahren unter
den zahlreichen Bewerbern
als ideale Nachbesetzung
hervorgegangen ist, spricht
für die Qualität unserer
Redaktion“, so Christine
Tamegger, Geschäftsführerin der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN. Klose (33),
ist seit fünf Jahren bei den
KÄRNTNER
REGIONALMEDIEN tätig. Er leitete die
Redaktionen in Klagenfurt
und zuletzt in Villach. „Die
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN zeichnen sich durch regional recherchierte Berichte
aus. Wir wollen weiterhin
sehr nahe an unseren Lesern sein und ihnen auf
Husqvarna Rasentraktore,
die jeder Herausforderung
gewachsen sind.
Rasentraktor
Rasentraktor
- 85 cm Schnittbreite
- stufenloser hydrostatischer Fahrantrieb
- Briggs&Stratton Motor
- 103 cm Schnittbreite
- Allradantrieb 4x4
- stufenloser hydrostatischer
Fahrantrieb
- Briggs&Stratton Motor
Husqvarna R 112 C
€
3.368,-
Rasentraktor
Husqvarna TC 130
© KRM
© KK
Generationswechsel
Thomas Klose (r.) folgt als Chefredakteur Peter Lexe, der mit Juli in den
Ruhestand tritt
allen Kanälen einen Mehrwert an lokaler Information
bieten“, so Klose. Peter Lexe
(65) hatte 1973 als Journalist
in Kärnten begonnen, war
Reporter, Redakteur, Besitzer des Privatradios „Radio
Carinzia” und Mitarbeiter
zahlreicher heimischer Medien. In seine Zeit fällt die
Neuausrichtung der Regi-
onalmedien zur heimatbezogenen Illustrierten sowie
der Launch des Gratismagazins „Mein SONNTAG – Essen, Trinken, Reisen” (www.
mein-sonntag.at). Peter Lexe
bleibt dem Unternehmen
mit der redaktionellen Führung der kulinarischen Illustrierten „Mein SONNTAG”
erhalten.
- 77 cm Schnittbreite
- stufenloser hydrostatischer Fahrantrieb
- Briggs&Stratton Motor
- Grasfangkorb
€
2.569,-
Husqvarna R 216 - 103 AWD
€
6.158,-
Rasentraktor
Husqvarna TC 142
- 107 cm Schnittbreite
- stufenloser hydrostat. Fahrantrieb
- 2 Zylinder Briggs&Stratton
Motor mit 656 cm3 Hubraum
- Grasfangkorb 320 l
€
3.528,-
Husqvarna Automower ®,
erledigen für Sie das
Rasenmähen.
www.woody.co.at
FR 3. JULI
SA 4. JULI
09.00 - 22.00 Uhr | Fabriksverkauf
ab 18.00 Uhr: MGV Scholle Quartett,
Trachtenmodenschau von Strohmaier aus
Weitensfeld, Live-Act „Die Kaiser“
09.00 - 16.00 Uhr
Betriebsbesichtigungen, Fabriksverkauf,
Gewinnspiel u.v.m.
TAGDEROFFENENTÜR
Müllnern 21
3
913 Sittersdorf
vollautomatische Mähroboter
von HUSQVARNA schon
Husqvarna Automower®
- gleichmäßiges Schnittergebnis - keine Spurenbildung
- bewältigt Steigung bis 45 %
- extrem leise
- meistert enge Passagen
- GPS unterstützte Navigation
Wir machen den Komplettservice:
- wir schauen uns unverbindlich Ihr Gelände an
- wir beraten Sie
- wir installieren den Mähroboter und
die Verlegekabel
- wir haben seit 17 Jahren Mährobotererfahrung
- wir geben Ihnen die Installationsgarantie !
- wir bieten den Service vor, während und
nach dem Kauf.
ab
€ 1.497,-
AUTO KUCHER GES.M.B.H.
wöhnen lassen. Der Grazer Sänger
und Gitarrist Christian Masser
Autorisierte Verkaufsagentur
ließ mit seiner tiefen Stimme
BLITZLICHTER
9400 Wolfsberg, Mühlgangweg 2, Tel. 04352/54050,
www.autokucher.at
und seinem prägnanten
Gitarrenspiel das Publikum
in die vielfältige Welt des LeonST_4Drive_89x122_Kucher.indd 1
23.06.15
Country und im SpeziKarl Oberländer
ellen in das Liedgut des
Mühldorf 22, 9422 Maria Rojach
legendären Johnny Cash
Tel.: 04355/28 18 | Mobil: 0664/24 32 818
[email protected]
| www.das-rad.at
eintauchen. Inhaltlich geht
Öffnungszeiten: MO-FR: 8-12 Uhr, 14-18 Uhr
es da um Liebe und um EiSA: 8-12 Uhr
senbahnen, um Bergwerke
und Treue, um gebrochene
Herzen und Gefängnisse.
BLITZLICHTER
© KRM
© KK
Mein Völkermarkt
Brunch am See gewonnen
© KK
Zwerghase Lummel erlebt neue Abenteuer
Im Beisein von Vzbgm. Manuela Karner, die sich über die Aktivitäten im Bereich Kinderbuch freute und hofft, dass die Lummel-Reihe
weitergeführt wird, und Gernot Ragger vom „der wolf verlag“, fand im
Cafe Aldershoff die Präsentation von zwei neuen Geschichten über den
Zwerghasen Lummel statt. Autorin Gabriele Klapsch-Raß erklärte zu
Beginn, dass Lummel im zweiten Band nun schwimmen lernt und sich
auf Wanderschaft macht.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Toller Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen
Die Völkermarkter Pensionisten unternahmen einen Tagesausflug ins
Salzburger Land zu den Krimmler Wasserfällen. Diese sind mit ihren
drei Stufen und einer Höhe von 380 m die höchsten in Österreich und in
Europa. Die Völkermarkter Ausflugsgruppe war besonders vom Naturbild der Wasserfälle begeistert, wo man gerne verweilt, und auch eine
längere Zeit verbringt. Angenehm war der gut ausgebaute Weg zu den
Wasserfällen. Ein ganz besonderes Erlebnis!
LAVANTTALER
Einladung zum
Hauskirchtag im
5
am Freitag, 10. Juli 2015
ab 19 Uhr
Freut Euch mit
© KRM
© KRM
–15% AUF ALLES!!!
in Enzelsdorf, bei Griffen
Es spielen für euch das „Duo HELYS“
„Bin schon überåll gwesn ...“
Der Singkreis Völkermarkt lud mit seinem
Konzert in der Neuen Burg zur musikalischen Reise „von der Kärntner Heimat hinaus in die weite Welt und wieder zurück“.
Unter den begeisterten Zuhörern: Bgm.
Valentin Blaschitz, LT-Präsident Josef
Lobnig, LAbg. Franz Wieser, Bildungswerk-Bezirksobfrau Irmgard Dreier, die
Ehrenobmänner Thomas Rohrmeister
und Primus Rapp, Sängergau-UnterlandObmann Hans Kräuter und Musikausschuss-Vorsitzender Franz Hrastnig.
Am Foto (v.l.): Pianist Robert Böch,
Chorleiter-Stv. Rosemarie Miglar, Moderatorin Waltraud Piroutz, Chorleiter Siegfried
Verhovnig
Jeden
1. Freitag im
Monat
spezielle
Tagesangebote!
3. Juli
2015
© KK
Schule trifft Theater
Zum Fünf-Jahres-Jubiläum des Heunburg Theaters
gestalteten Roland Pries und Andreas Ickelsheimer
mit der HAK Völkermarkt ein gemeinsames Projekt:
Schüler produzierten u.a. einen Vor- und Nachspann zum Stück „Die Plattfische“, das am
16. Juli Premiere feiert, und die Schauspieler
hielten eine Probe in der Schule ab.
Am Foto (v.l.): Bgm. Valentin Blaschitz, Roland
Pries, Schüler Leo Schweiger, Dir. Michaela
Graßler, die Lehrerinnen Andrea Knauder und
Rosemarie Puff und Andreas Ickelsheimer präsentierten das Projekt
)
gefahren
(100 km
Der VÖLKERMARKTER verloste in der Ausgabe am 3./5. Juni drei
Mal „Brunch am See“ im Hotel Sonnenblick der Familie Roschar am
Südufer in St. Kanzian. Die Freude bei den Gewinnern war groß –
Bettina Brodnig, Monika Maly und Günther Schwarz wurden aus den
vielen Einsendungen gezogen! Am Foto (v.l.): Harald Roschar, Monika
Maly, Günther Schwarz und Gerlinde Roschar bei der Überreichung der
Preise.
Die „Schulkinder“ des Hilfswerk-Kindergartens
erlebten mit ihren Betreuerinnen Birgit und
Martina einen spannenden Besuch bei der
Polizeiinspektion Völkermarkt. KontrInsp
Gerald Grebenjak erklärte die Ausrüstungsgegenstände und Einsatzmittel der Polizei
– „Highlights“ für die kleinen Besucher waren
wie immer die Einsatzfahrzeuge und die Gefängniszelle. Als Erinnerung konnten sie einen
von ihnen abgenommenen Fingerabdruck mit
nach Hause nehmen.
Am Foto: Kinder des Hilfswerk-Kindergartens
mit den Pädagoginnen Birgit und Martina und
KontInsp Gerald Grebenjak beim Besuch der
Polizeiinspektion
(Helmut Rapatz & Charly Simma)
uns auf einen
gemütlichen
Abend mit Speis,
Trank und
Musik!
© KK
© KK
Kinder besuchten Polizei
TOP ANGEBOT!
statt NP € 2.399,E-Rad um € 850,-
Mario & Sebastian
samt Team
Die Volksschule St. Peter feierte
Die Schüler und Lehrer der Volksschule St. Peter am Wallersberg
sorgten Anfang Juni beim Schulfest in der Neuen Burg mit einem sehr
abwechslungsreichen Programm für beste Unterhaltung und Begeisterung der Gäste. Mitgefeiert und den Kindern applaudiert haben
auch Pfarrer Josef Valesco, Vizebürgermeisterin Edeltraud GomernikBesser und Gemeinderat Thomas Bierbaumer.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
LANDGASTHAUS SCHNEIDER
Enzelsdorf, Haimburger Straße 19, 9112 Griffen,
Tel.: 04233/2343, Facebook: Landgasthaus Schneider
Tischreservierung unter: 04233-2343 oder 2410
VÖLKERMARKTER
5
17:18
10
BLITZLICHTER
© KK
Ceren Oran, Tänzerin, Choreografin und Soundpainterin, und
Magdalena Kriss, Mitglied des Soundpainting-Collectivs Salzburg,
vermittelten den Kindern der VS Bleiburg im Rahmen eines Soundpaintingworkshops die grundsätzlichen Zeichen der Sprache und wie
man darauf reagiert. Am Ende des Projekts, das das „CCB – Center for
Choreography Bleiburg/Piberk“ ermöglicht hatte, zeigten die Kinder
ihr neu erlerntes Können bei einer tollen Aufführung.
Die Pensionistenverband-Ortsgruppe Untermitterdorf feierte ihr Sommerfest mit zahlreichen Mitgliedern und starken Abordnungen vieler
befreundeter Gruppen. Obmann Emmerich Skorjanz konnte viele
Ehrengäste begrüßen, darunter Bezirksvorsitzenden Hubert Tomasch
und Ruden-Bgm. Rudolf Skorjanz. Für beste Speisen und Getränke
sorgten viele aktive Mitglieder und für hervorragende Unterhaltung
das „Jauntal Trio“ mit Bertl Lipusch und Gaudimacher Albert.
SOMMERFEST DER FF GABLERN
© KK
Sommerfest in Untermitterdorf gefeiert
Schippel ist Gemeindefeuerwehrkommandant
Integration, Zusammenhalt, gemeinsames Arbeiten und Unterstützung
von Familien mit beeinträchtigten Kindern ist das Ziel des Vereins „Kleiner Sonnenschein“. Wirtin Poldi Steindorfer von der Trixnerstube in St.
Margarethen hat mit ihren Gästen eine Unterstützungsaktion gestartet
und 500 Euro übergeben. Am Foto: StR Gerald Grebenjak (l.), Miklos M.
Palfy („Kleiner Sonnenschein“, 2.v.l.), GR Poldi Steindorfer (4.v.l.) mit
Vertretern des Vereins und Gästen.
In Eberndorf wurde Michael Schippel (Kommandant der FF Gablern,
am Foto 2.v.l.) zum neuen Gemeindefeuerwehrkommandanten und
Michael Kodal (Kommandant der FF Kühnsdorf, 3.v.l.) zum Stellvertreter
gewählt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Als Wahlbeobachter fungierten
Bgm. Gottfried Wedenig (l.) und Abschnittsfeuerwehrkommandant Siegfried Tschemernjak (r.), die dem neu gewählten Team viel Erfolg für die
verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit aussprachen.
© KK
© KK
Spende für den „Kleinen Sonnenschein“
60 Jahre Pensionisten-Ortsgruppe St. Kanzian
Musikpower von Madame Baheux
Rund 300 Besucher feierten mit der Ortsgruppe St. Kanzian am Klopeiner See das Jubiläums-Grillfest. Ortsvorsitzender Johann Skruba durfte
viele hohe PVÖ-Funktionäre, Gemeinde- und Ortsgruppenvertreter
willkommen heißen. St. Kanzian ist die zweitstärkste PVÖ-Ortsgruppe
des Bezirks, mit ständig wachsender Mitgliederzahl. Für Musik sorgten
die Mitglieder Hanse und Franze sowie eine Abordnung des Musikantenstammtisches Jauntal unter Obmann Stefan Kolenik.
Jedes Jahr herrscht in der Produktionshalle der Treibacher Industrie
AG für zwei Tage Ausnahmezustand. Grund dafür ist das alljährliche
Konzert im Rahmen von „Kunst im Werk“. Heuer brachten fünf PowerFrauen mit ihrer ganz speziellen Mischung aus Balkan-Musik, Jazz, Folk
und kritischen Liedern die restlos ausverkaufte Produktionshalle für
Ferrolegierungen zum Glühen. Darüber hinaus lieferte eine fulminante
Lichtshow eine Atmosphäre der Extraklasse.
VÖLKERMARKTER
12
SON
JUL
SCHOTTERWERK
ERDBEWEGUNGEN & TRANSPORTE
Herbert Ottitsch
GMBH
© KK
Bleiburger Schüler als „Soundpainter“
6
22h
FRE
JUL
© KK
ht!
itzlic
hr Bl
I
s
n
22
ien.at
eu
11606
en Si
almed
Send t: 0676/84 [email protected]
k
rk
Konta voelkerma
:
il
a
E-M
FRÜHSCHOPPEN
11h
KARAWANKENQUINTETT, GRILLBUFFET, VERLOSUNG
BLITZLICHTER
© KK
© glan
© FF Rechberg
BLITZLICHTER
Seminar für Bergwander- & Fremdenführer
Feuerwehrwahlen in Rechberg
Sängerausflug des MGV Scholle Haimburg-St. Peter nach Italien
Zwei hochkarätige Seminartage absolvierten Bergwander- und
Fremdenführer aus ganz Kärnten im Falkensteiner Hotel Carinzia in
Tröpolach. Robert Heuberger (Arge Naturerlebnis Kärnten) und namhafte Referenten gestalteten ein spannendes Programm, bei dem die
Teilnehmer selbst aktiv mitwirkten. Lehrreich war alles –nachhaltigen
Eindruck hinterließen vor allem die „Gehschule“ von Andrea LatritschKarlbauer und „Spirits of Kärnten“ von Heimo Schinnerl.
Bei den Neuwahlen bei der Freiwilligen Feuerwehr Rechberg wurden
Kommandant Anton Neibersch und Stellvertreter Horst Kasutnik einstimmig wieder gewählt. Zum Gemeindefeuerwehrkommandant wurde
Konrad Szabo und zu seinem Stellvertreter Anton Neibersch gewählt.
Am Foto (v.l.): Abschnittsfeuerwehrkommandant Siegfried Tschemernjak, BI Hartwig Lamprecht, OBI Konrad Szabo, Vizebgm. Lisa Lobnik,
OBI Anton Neibersch, BI Horst Kasutnik. Der diesjährige Sängerausflug führte auf Einladung des Männerchores „Coro Monte Posubio“ in
die Region Rovigo. Begrüßt wurde der MGV Scholle Haimburg-St. Peter von hochrangigen Politikern
der Stadt sowie Vorständen der größten Regionalbank. Nach einem umfangreichen Besichtigungsprogramm gaben die beiden Chöre vor einem begeisterten Publikum ein Konzert, bei dem die
Völkermarkter Sänger wieder einmal ihre Vielfalt unter Beweis stellten. Dank der hervorragenden Organisation von Obmann Josef Lobnig und des ehemaligen Schriftführers Christian Trampitsch sowie
der gesanglichen Leitung von Chorleiter Franz Hrastnig war der Ausflug wieder ein voller Erfolg.
Wintergärten
Glasoasen
© KK
© KRM
© KK
Terrassendächer
Rosenfest für den guten Zweck
Lions Club Bleiburg überreichte Spende
Die Wolfsberger Firma „Rosen Prinz“ lud gemeinsam mit „Wiesionen“
zum Rosenfest. Eine Woche lang malten Künstler im Rosengarten Bilder, die für karitative Zwecke versteigert wurden. Köstliche Kulinarik und
ein Top-Showprogramm rundeten das Fest ab. Am Foto: Christina und
Berndt Kulterer (Offner Geschenkehaus und Galerie Berndt), Rosemarie
Hogan, Klaus Egger (Einrichtungshaus Egger), Hans Gritsch (Lenzbauer,
hinten v.l.) mit Christian und Arthur Prinz.
Die Mitglieder des Lions Club Bleiburg haben für die Völkermarkter
HAK-Schülerin Christina Holmes (16), die Landessiegerin des „Quiz
Politische Bildung“ geworden ist, eine Geldspende beschlossen.
Übergeben wurde diese von Lions-Club-Präsident Bezirksrichter Franz
Boschitz, Künstler Helmut Machhammer und Neuhaus-Bürgermeister
Gerhard Visotschnig, am Foto mit Robert Holmes, Christiane und Christina Holmes.
Pensionisten aus Gallizien erkundeten das Logartal in Slowenien
Bei herrlichem Wetter unternahm Mitte Juni die PVÖ-Ortsgruppe Gallizien unter Obmann Herbert
Jernej einen Ausflug nach Slowenien. Besichtigt wurden u.a. der Blumenpark „Mozirski gaj“ im Oberen Savinja-Tal, das Info-Center „Rinka“ in Solčava und das Logartal. Die Teilnehmer zeigten sich
sehr zufrieden mit der Organisation des Tages und der guten Kulinarik des Logartales und waren
sehr beeindruckt von der unberührten Natur und den markanten Steiner Alpen. Mit dabei waren u.a.
auch Alt-Bgm. Rudi Tomaschitz, Vizebgm. Holger Miggitsch, die Leiterin des Kinder- und Jugendchores „Amabilis“ Mira Blažej, und der ehemalige Möchlinger Volksschuldirektor Nante Dovjak.
Balkonverbauten




Wintergärten
 Balkone
Glasoasen
 Haustüren
Terrassendächer  Fenster
Balkonverbauten
© KK
© KK
© KZSV/Hipp
Christian Krassnig
Region Mittel- und
Oberkärnten
0664 / 388 38 30
Frühlingsausflug zum Weißensee
Silber für die Volksschule Tainach
Das Jugendsinfonieorchester zeigte in St. Kanzian sein Können
Die Ortsgruppe Kühnsdorf des Seniorenbundes Kärnten besichtigte bei
ihrem Frühlingsausflug die Naturschönheiten entlang des höchstgelegenen Badesees Kärntens. Über das Gail- und Gitschtal ging es vorerst
nach Gatschach, wo in der Kirche zu Ehren der Gottesmutter ein Lied
angestimmt wurde. Nach dem Mittagessen führte ein Spaziergang
entlang der Seepromenade zur Bootsanlegestelle nach Techendorf und
an Bord der „MS Alpenperle“ zur Schiffsrundfahrt.
Mit Geschick und Sicherheitswissen holte die VS Tainach bei der Kärntner Kinder-Sicherheitsolympiade 2015 den zweiten Platz. Zum 19. Mal
haben der Kärntner Zivilschutzverband und die AUVA mit Unterstützung
des Landeschulrates das Landesfinale durchgeführt, bei dem rund 250
Kinder die fünf Sicherheitsbewerbe Safety-Schnellraterunde, AUVAHandyspiel, KLV-Radfahrbewerb, Landesjugendreferat-Löschbewerb
und AUVA-Gefahrstoff-Würfelpuzzle absolviert haben.
Das Jugendsinfonieorchester der Musikschulen des Landes Kärnten hat mit dem letzten Auftritt
im K3 in St. Kanzian seine Konzerte 2015 mit Bravour abgeschlossen. Die 70 jugendlichen Musiker – Solisten und Orchester – wurden für ihre hervorragende Leistung mit tosendem Applaus
des Publikums belohnt. Die musikalische Leitung lag in den bewährten Händen von Prof. Stephan
Kühne vom KONSE Klagenfurt, Moderator war Peter Töplitzer, Fachbereichsleiter der Musikschulen. Unter den zahlreichen Gästen waren auch Bgm. Thomas Krainz, Vizebgm. Alois Lach und
Christian Liebhauser-Karl, der künstlerisch-pädagogische Leiter der Orchesterakademie Kärnten.
8
VÖLKERMARKTER
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Thomas Mostögl
Region Unterkärnten
und Steiermark
0664 / 844 42 55
Partner der Firma
www.mostoegl.at
VÖLKERMARKTER
9
BLITZLICHTER
BLITZLICHTER
© KRM
2
© KK
1
3
4
5
Fest der Vielfalt
Gästeehrung im Bio-Hotel Jesch
Bleiburg feierte das „Südkärntner Biofest“
Seit bereits 15 Jahren hält Familie Stepanek aus Wien dem Bio-Hotel
Jesch auf der Wandelitzen bereits die Treue. Im Rahmen ihres aktuellen
Urlaubs bei den Gastronomen Hildegard und Herbert Jesch sprach Tourismusreferent StR Hans Steinacher dem Ehepaar Stepanek im Namen
der Stadtgemeinde Völkermarkt seinen Dank für ihre Urlaubstreue aus.
Am Foto (v.l.): Herbert Jesch, das Ehepaar Jesch aus Wien, Hildegard
Jesch und StR Hans Steinacher.
Direktvermarkter boten ihr Produkte an, Experten informierten, der
Campus Futura lud zum E-Bike- und Segway-Test – das alles gab’s beim
Biofest am Hauptplatz, das von „Bio Austria Kärnten“ und der Stadtgemeinde Bleiburg veranstaltet wurde. Wirt Stefan Breznik präsentierte
sein erstes Bio-Bier „A g’sunder Schluck“. Beim Bieranstich durch
Vizebgm. Daniel Wriessnig dabei waren Vizebgm. Anton Brezovnik, StR
Johann Riegelnik, StR Markus Trampusch.
6
8
10
VÖLKERMARKTER
Für jeden etwas. Mit Musik
und Show unterhielten heuer
der Bezirksjugendchor und
die Musikschule tonART Völkermarkt, die KIB-Combo and
friends aus Bleiburg, Westwind, Beatboxer Fii, Sarah Be,
Remo live, die Alpenoberkrainer, Groove4Fun, Tanzschule
Kazianka, RaDeschnig, Sing-
7
9
4Fun, MeetU und „A walk
in a Park“. Mit der AlpenAdria-Messe, umrahmt vom
Kirchenchor St. Magdalena,
und dem Frühschoppen mit
den „Jungen Oberrainern“
klang der Alpen-Adria-Markt
2015 am Sonntag aus. AlpenAdria-Schmankerln servierten heuer heimische Wirte.
|1| Der Bezirksjugendchor Völkermarkt
umrahmte die Eröffnungsfeier
|2| Bgm. Valentin Blaschitz und Vizebgm.
Edeltraud Gomernik-Besser
|3| Bildungswerk-Bezirksobfrau Irmgard
Dreier mit Winzer Johann Lamprecht
|4| LAbg. Franz Wieser und GR Franz
Jamnig
|5| Konditor Paul Gril servierte seine beliebten Calamari und präsentierte seine
neue Jauntaler Honigtorte
|6| Die Kinderfreunde sorgten für Spiel &
Spaß: Hier zaubert Obmann Klaus Kniely für Ronja ein Airbrush-Tattoo
|7| Wirtschaftsreferentin StR Angelika KussBergner mit Markt- und Tourismusreferent StR Hans Steinacher
|8| „Bierbaron“ Martin Terbul (3. v. l.)mit
Marion, Christopher und Yasmin aus
seinem Team
|9| Die VST-Sektion Rudern sponserte traditionell Preise für die Verlosung – hier
Sektionsobmann Erwin Werkl mit Theresa Kovacs, Victoria Petschnig, Johanna
Kristof, Valentina Starc und Anna Werzi
© KK
fiziell eröffnet wurde der
dreitägige Markt mit dem
Bieranstich mit Bürgermeister Valentin Blaschitz,
Marktreferent StR Hans Steinacher, 3. LT-Präsident Josef
Lobnig und den Landtagsabgeordneten Jakob Strauß,
Franz Wieser und Zalka
Kuchling.
© KRM (9)
M
arktge sche hen,
Schmankerln und
bunte Unterhaltung zogen Besucher aus
Nah und Fern in die Innenstadt von Völkermarkt.
Große und kleine Marktgäste genossen das abwechslungsreiche Fest unter dem
Alpen-Adria-Gedanken. Of-
© KK
Der Alpen-Adria-Markt in Völkermarkt war heuer wieder ein beliebter Treffpunkt für Besucher aus
Nah und Fern. Kulinarik und Kultur verbindet Regionen. Petra Lammer
FF Haimburgerberg am Siegerstockerl
Kommandanten in der Stadtgemeinde
Beim Bezirksleistungsbewerb der Feuerwehren im IGP-Süd in Völkermarkt konnte sich die 5. Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Haimburgerberg den Sieg in der Kategorie Bronze A erkämpfen! Kommandant
OBI Stefan Brodnig jun. wurde bei der heurigen Wahl zum neuen
Gemeindefeuerwehrkommandanten von Diex gewählt, sein Stellvertreter wurde OBI Franz Grilz.
Anfang Juni wurde im Feuerwehrzentrum in Völkermarkt gewählt: Mit 18
von 19 Stimmen wurde der amtierende Gemeindefeuerwehrkommandant HBI Rahman Ikanovic (Feuerwehr der Stadt Völkermarkt) in seinem
Amt bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde OBI Friedrich Wetternig
von der FF St. Margarethen o.T. mit 17 von 19 Stimmen gewählt.
Die Kameradschaft der Feuerwehr der Stadt Völkermarkt wünscht
beiden eine erfolgreiche Amtszeit.
Besuchen
Sie uns
ONLINE:
www.leeb.at
BALKONE &
ZÄUNE AUS
ALUMINIUM
[email protected]
GRATISHOTLINE:
0800 20 2013
MAN LEEBT JA NUR EINMAL
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
VÖLKERMARKTER
11
REPORT
REPORT
Links: Das Bezirksheimatmuseum zu vergrößern und zu einem
Demokratie-Museum zu machen,
ist ein Wunsch
© KRM (3)
Rechts: Die Friedensglocke im
Stadtmuseum: Eine Nachbildung
der Abstimmungsglocke von
1930, die im Turm der Kirche St.
Magdalena hängt
Denkmal am Hauptplatz: Das Ergebnis in der Stadtgemeinde Völkermarkt mit 83,5 % für Kärnten war bei der Volksabstimmung am 10. Oktober 1920 von
entscheidender Bedeutung. Bei der Landesausstellung soll weniger die Geschichte, mehr der gemeinsame Blick in die Zukunft im Zentrum sein
Ausstellung: Geld
und Zeit sind knapp
über die Grenzen hinaus neu
zu positionieren. Durch eine zukunftsweisende Aufarbeitung der Geschichte eine
neue Plattform zu schaffen,
um den verschiedenen Kulturen, in deren Schnittpunkt
wir liegen, ein neues Miteinander zu ermöglichen.“
Demokratie-Museum
&
Stadtbelebung. Als eine
zentrale Maßnahme für ei-
ne Landesausstellung nennt
Tourismusreferent Hans
Steinacher: „Das Museum zu
adaptieren und zu vergrößern und in weiterer Folge
als Demokratie-Museum zu
platzieren – mit der Kärntner
Volksabstimmung als erstes
Selbstbestimmungsrecht der
Bevölkerung.“ Für weitere
Infrastrukturmaßnahmen
sieht Steinacher „weniger
die Gemeinde als viel mehr
die Wirtschaft gefordert. Ein
Hotel auf Vier-Stern-Niveau
im Stadtgebiet, das man als
Seminarhotel nutzen könnte,
wäre wünschenswert. Und
man könnte auch die Idee
der Aufstiegshilfe von der
Stauseebucht in die Stadt,
die bereits diskutiert wurde, wieder aufgreifen. Die
Bucht näher mit der Stadt
zu verbinden würde auch
zur Belebung der Innenstadt
Zum 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung im Jahr 2020 möchte Völkermarkt eine
Landesausstellung. Die Stadt sieht darin eine große Chance für Völkermarkt. FinanzierungsZusage des Landes fehlt noch. Petra Lammer
A
nlässlich des 100-JahrJubiläums der Kärntner Volksabstimmung
im Jahr 2020 die Landesausstellung zu bekommen, ist
der ausdrückliche Wunsch
der Stadtregierung und wäre für die gesamte Region
wichtig“, sagt Bgm. Valentin Blaschitz. „Völkermarkt
hat 1920 wesentlich zum
Abstimmungsergebnis beigetragen. Ich kann mir nicht
vorstellen, dass zum Jubiläum nichts getan wird. Ob es
eine Landesausstellung wird,
oder vielleicht etwas anderes, das weiß ich aber nicht.“
Zusage fehlt, Zeit drängt.
Das Problem: „Die Landesregierung ist unserem Anlie-
12
VÖLKERMARKTER
tscheidung
„Die Zeit drängt. Die En llen.“
muss noch heuer fa
Bgm. Valentin Blaschitz
gen gegenüber wohlwollend
eingestellt, es gibt bereits
mündliche Zusagen, aber
die definitive Entscheidung
mit einem schriftlichen Bescheid steht noch aus, aufgrund der finanziellen Lage
des Landes“, so Blaschitz.
Die Zeit drängt: „Die Entscheidung muss heuer fallen. Erst dann kann ein Expertenteam eingesetzt werden, das vom Land zusammengestellt wird. Regionale
Arbeitsgruppen und Vereine
werden eingebunden, Mitarbeiter stehen schon in den
Startlöchern“, erläutert der
Bürgermeister.
Zukunft. Wichtig sei die
Nachhaltigkeit für die gesamte Region. Blaschitz:
„Ich will keine Projekte, die
nicht nachhaltig sind. Und
es geht nicht nur um die
Historie, es soll auch in die
Zukunft gezeigt werden. Die
Geschichte ist wichtig, aber
der Ausblick ist wichtiger –
und das Gemeinsame, das
über die Grenzen schauen.“
Vereinte Kräfte. Wirtschaftsreferentin Angelika KussBergner räumt ebenfalls
Projekten mit Nachhaltigkeit „oberste Priorität“ ein:
„Für die Stadt wäre es auch
eine Chance, wenn mit vereinten Kräften von Politik,
Wirtschaft und Kultur dieses Ereignis entsprechend
vorbereitet wird. Das könnte
der Stadt auch den nötigen
Impuls für eine wirtschaftliche Neuausrichtung geben.“
Neue Plattform. Für KussBergner sollte darüber hinaus
„dieses Jubiläum der Stadt
die Möglichkeit bieten, sich
Mehrtagesfahrten:
beitragen.“ Steinachers Fazit: „Die Landesausstellung
wäre für Völkermarkt eine
große Chance, sich zu präsentieren und die Marke ,Abstimmungsstadt’ in Szene
zu setzen. Ich verstehe das
Zuwarten der Landesregierung nicht und hoffe auf eine
Entscheidung noch vor dem
Herbst. Für eine Landesausstellung sind umfangreiche
Vorbereitungen nötig.“
Unsere Top Angebote!
3 TAGE PORTOROZ – GENIESSEN SIE DEN SOMMER!
21.-23.08.15 Pauschalpreis pro Person im DZ/HP € 229,-4 TAGE UNGARN – INKL. 3 TAGESPROGRAMM & WEINVERKOSTUNG
09.-11.09.15 Pauschalpreis pro Person im DZ/HP € 299,--
Werkmeisterschulen
- Elektrotechnik
- Maschinenbau
- Mechatronik
SAISONABSCHLUSSFAHRT MIT MUSIK INS GRAND HOTEL
BERNADIN***** PORTOROZ
06.-08.11.15 Pauschalpreis pro Person im DZ/HP € 179,--
Tagesfahrten:
MUSIK OPEN AIR BAD KLEINKIRCHHEIM
25.07.15
Bus + Karte pro Person € 49,-GARTENBAU TULLN
29.08.15
Bus pro Person € 39,--
Schritt für Schritt zur Führungskraft
Im Herbst starten die nächsten 2-jährigen
berufsbegleitenden Ausbildungen zum
Werkmeister. Maschinenbau in Villach
n de
I n fo a b e Uhr
und St. Stefan, Elektrotechnik in
– 19te.0fa0n
11.09bfi. -S
St. Stefan und Mechatronik in Villach.
t. S
r
18.00 Uh
18.0b9e.ru–fsschule Villach
Fach
Nähere Informationen und Anmeldungen:
T. 05 78 78-2000 oder [email protected]
www.bfi.kaernten.at
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Ktn. Reginalmedien
89x122.indd 1
Badefahrten:
TAGESFAHRT GRADO
11.07. + 25.07. + 08.08. + 22.08.15 Bus pro Person € 35,-TAGESFAHRT PORTOROZ
01.08. + 15.08. + 29.08.15
Bus pro Person € 35,-THERME 3000 MORAVSKE TOPLICE (SLOWENIEN)
18.07. + 14.08. + 14.11. + 28.11.15 Bus + Eintritt +
Mittagessen pro Person € 42,-Lassnig Busreisen
THERME LENTI (UNGARN)
A-9112 Griffen 98,
12.09. + 10.10. + 12.12.15
Tel.: 04233 2203
Bus + Eintritt pro Person € 35,[email protected]
Kinderermässigung bei jeder Busfahrt
22.06.15 10:44
www.lassnig-busreisen.at
facebook.com/lassnig.busreisen
VÖLKERMARKTER
13
REPORT
MEINE GESCHICHTE IM
Die Burgarena bebt
Funde wieder in Griffen
Vor 70 Jahren wurden bei archäologischen Ausgrabungen in der Griffner Tropfsteinhöhle Knochen
und Steinwerkzeuge gefunden. Diese sind jetzt wieder in Griffen ausgestellt. Petra Lammer
Ausstellung in Griffen. Der
Verschönerungsverein rund
um Obfrau Herta Dobrounig
machte es möglich, dass die
Fundstücke, die bisher im
Z
Eröffneten die Ausstellung: Mini Ferstl, Bgm. Johann Müller, Margarita Messner, Verschönerungsvereins-Obfrau Herta Dobrounig, Walter Heimbichler,
Michael Kircher, Harald Deutsch
freiem Eintritt besichtigt
werden. „Dadurch wird die
Geschichte noch spürbarer“,
sagte Bgm. Josef Müller anlässlich der Eröffnung der
Ausstellung.
Landesmuseum ausgestellt
waren, als Leihgabe derzeit
wieder in Griffen „beheimatet“ sind. Sie können während der Öffnungszeiten der
Griffner Tropfsteinhöhle bei
© KK (2)
Links: Die Feuerwehren Bad Eisenkappel, Rechberg, Globasnitz und
St. Stefan absolvierten ihre erste
Gemeinschaftsübung
Rechts: Die Bürgermeister von
Globasnitz und Bad Eisenkappel,
Bernard Sadovnik (am Foto 2.v.l.)
und Franz Josef Smrtnik, unterstützten die gemeindeübergreifende
Übung
Von romantisch bis wild.
Erinnerungen an laue italienische Nächte werden bei
der „La Notte Italiana – Die
italienische Nacht“ am 9.
Juli aufkommen. Wer auf
Countrymusik steht, für den
ist das fetzige Country-Fest
am 23. Juli ein Muss: mit
dabei sind John Deer, Wicked Wildcats und Nashville.
Die große Schlager-Party mit
G. G. Anderson, Rosanna
Rocci, Gilbert, Silvio Samoni
steigt dann am 29. Juli.
© KatjaKuhl
Höhle in Vergessenheit. Die
letzten Funde belegen eine
Nutzung der Höhle noch im
Mittelalter. Danach geriet
sie offenbar in Vergessenheit, bis sie in den letzten
Monaten des Zweiten Weltkriegs 1945 als Schutz vor
Bombenangriffen wieder
gefunden wurde. Seit die
Tropfsteinhöhlen 1956 geöffnet wurden, werden sie
vom Verschönerungsverein
Griffen betreut.
u Beginn geht’s am
4. Juli mit der großen
Opern-Gala ja noch etwas ruhiger zu, aber schon
einen Tag später, am 5. Juli, wird die bayrische Band
voXXclub mit ihrer Volksmusik 2.0 für richtig Stimmung sorgen.
ANZEIGE
Neandertaler. Datiert konnten die Funde auf ein Alter
von ungefähr 40.000 Jahren
werden. Man geht davon
aus, dass Neandertaler in
der Tropfsteinhöhle einen
Unterschlupf hatten, ihre
Beute zerlegten und über
dem Feuer zubereitet ha-
ben – Griffen ist durch
diese Funde nachweislich
der älteste Rastplatz des
Neandertalers.
© KRM
D
ie Höhle im Griffner
Schlossberg ist ca.
20 bis 30 Millionen
Jahre alt. Entstanden ist sie
durch die Verkarstung eines Marmorblocks. Bei Ausgrabungen wurden vor 70
Jahren von Landesgeologen
in der Griffner Tropfsteinhöhle Knochen von Mammuts, Höhlenbären, Riesenhirschen und Steppenbisons
gefunden – zusammen mit
primitiven Steinwerkzeugen
und Resten von Feuerstellen.
Von Opernmelodien über Italo-Pop bis hin
zu Schlager und Country Music – im Juli
bringen sensationelle Konzerte die Burgarena
Finkenstein in Schwingung.
voXXclub präsentiert das aktuelle Album „Ziwui“
INFORMATION
03.07.
04.07.
05.07.
08.07.
Barbara Balldini
Opern-Gala
voXXclub
European Brass
Ensemble
09.07. La Notte
Italiana
10.07. Kelag Big Band &
Chris Oliver
© RosannaRocci
REPORT
Italo-Star Rosanna Rocci ist bei
der großen Schlager-Party dabei
11.07. Nockalm Quintett
12.07. Frauenchor
Vorderberg
15.07. Amadeus, Amadeus
– Best of Falco Live
16.07. „Licht ins Dunkel“Sommergala
31.07. Andy Lee Lang &
The Spirit
Beginn jeweils 20 Uhr
Alle weiteren Termine auf www.burgarena.at
Bestellhotline: 04242/27341
www.villacherkartenbuero.at
Mit Sandalen
den Sommer genießen!
Übung am Berg
60 Feuerwehrleute aus Globasnitz und Bad Eisenkappel übten bei ihrer ersten
gemeindeübergreifenden Gemeinschaftsübung den Ernstfall. Petra Lammer
D
er Brand eines Wirtschafts gebäude s
in Koprein, Petzen,
war die Übungsannahme
für 60 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad
Eisenkappel, Rechberg, Globasnitz und St. Stefan. Das
Hauptaugenmerk wurde
auf die Wasserförderung
über lange Wegstrecken
gelegt, denn bei abgelegenen Höfen kann die Wasserförderung die einzige
14
VÖLKERMARKTER
Möglichkeit sein, um eine
Wasserversorgung sicherzustellen.
Löschwasser am Berg. Die
Einsatzleitung gab bereits
bei der Anfahrt auf knapp
1.300 m Seehöhe den Befehl an die einzelnen Feuerwehren, eine Löschleitung
aufzubauen und die einzelnen Tragkraftspritzen zu
setzen. Bis das Löschwasser am Berg war, haben
die beiden Tankwägen bereits mit Erstmaßnahmen
versucht, den Brand einzudämmen. Nach etwa 15
Minuten konnte mit vier
Tragkraftspritzen und einer
rund 800 m langen Löschleitung Löschwasser auf den
Tschemerhof gepumpt werden, um das Wirtschaftsgebäude zu löschen und
die angrenzenden Gebäude
zu schützen. Der Höhenunterschied bei der Lösch-
leitung betrug etwa 200
Meter.
Erfolgreiche Gemeinschaftsübung. Die Feuerwehren
danken Johann Kogoj für
das zur Verfügung stellen
seines Tschemerhofes, den
Bürgermeistern Franz Josef
Smrtnik und Bernard Sadovnik, dem Alpengasthof Riepl
sowie allen Kameraden die
sich an der Übung beteiligt
haben.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
VÖLKERMARKTER
15
„30 Jahre – und
kein bisschen
leise“: Der MGV
Wiegele Gattersdorf feiert
heuer beim
traditionellen
Schlosshofsingen sein
30-jähriges
Bestehen
Schw
erpun
kt
In den Reihen der
Sänger haben sich
die „Wiegele Musikanten“ gebildet
© KK (2)
Die Ferienregion um den Klopeiner See und Turnersee bietet Genuss pur – die Seefeste sind Highlights
Die Seefeste 2015
Hans Wiegele zu Ehren
Jedes Jahr ein Erlebnis! Die Seefeste in der Region Klopeiner See – Südkärnten
begeistern mit Musik, Kulinarik und Unterhaltung für die ganze Familie.
Der MGV Wiegele Gattersdorf feiert heuer sein 30-Jahr-Jubiläum. Aus den Reihen der
Sänger hat sich auch eine eigene „Chorkapelle“ gebildet. Im Repertoire finden sich
viele Raritäten. Petra Lammer
16
VÖLKERMARKTER
Aktiv im Dorfleben. Die Sänger nehmen an allen Aufgaben im Dorfleben teil: „Für
frohe und auch traurige
Anlässe sind wir immer zur
Stelle“, so der Chorleiter. Ein
Höhepunkt ist das Schlosshofsingen, das der MGV seit
vielen Jahren durchführt.
Das erste Mal im „Schwarzen
Schloss“ Neudenstein, danach im Schloss Obertrixen
und seit 2003 im Schloss
Mittertrixen. Das heurige
Schlosshofkonzert am 11.
Juli, 20 Uhr, steht zum Jubiläum unter dem Motto
„30 Jahre – und kein bisschen leise“. Als musikalische
Gratulanten sind der MGV
Scholle und der Singkreis
Völkermarkt mit dabei.
D
Winfried
Pirolt,
Chorleiter
3. Juli 2015. See in Flammen: Ein buntes Familienprogramm sowie die Eröffnung der Modellhubschrauber-WM im Strandbad Nord
machen dieses Fest einzigartig. Das größte österreichische Musikseefeuerwerk
bildet den traumhaften Höhepunkt an diesem wunderbaren Abend.
Wir bringen sehr gerne
selten Gesungenes zu Gehör.“
INFORMATION
MGV Wiegele Gattersdorf
Mitglieder: Willhelm Krassnik, Anton Kummer, Peter Kummer, Johann
Klemen, Johann Lamprecht, Norbert
Lamprecht, Franz-Otto Macher,
Erich Pfeifenberger, Konrad Pichler,
Winfried Pirolt, Kurt Smeritschnig,
Gottfried Tschitschko
Sind auch Sie bei einem Verein
und würden gerne darüber einen
Bericht im VÖLKERMARKTER
lesen? Dann schicken Sie uns ein
E-Mail an [email protected] oder rufen Sie uns an
unter 0676/841160622.
24. Juli 2015. Sommerfest:
Das zweite Seefest an Österreichs Familien-See steht
ganz im Zeichen von legerer Abendunterhaltung. Die
Wirte rund um den Klopeiner See laden auf ihren
Terrassen zu vielerlei Köstlichkeiten und Musik ein.
ANZEIGE
Raritäten. Das Repertoire
der elf Sänger ist vielfältig:
„Von ,Alten Meistern’ bis
zum Kärntnerlied, geistliche Literatur und Lieder aus
aller Welt“, umreißt Chorleiter Winfried Pirolt. „Wir
Vielfältige Talente. „In jedem Verein gibt es versteckte Talente, die man fördern
sollte“, sagt der Obmann.
Bei dem Gattersdorfer Chor
haben sich dadurch zwei
Besonderheiten gebildet:
Eine eigene „Chorkapelle“,
ein Sextett aus den Reihen
der Sänger, das als „Wiegele
Musikanten“ spielt, sowie
Vereins-Präsident Erich Pfeifenberger, der zwar nicht aktiv singt, aber ausgezeichnet
moderiert. Macher: „Er hat
sich von Anfang an mit dem
Verein verbunden gefühlt
und hat das Moderieren immer weiter ausgebaut. Wir
haben für einen Auftritt alles selbst im Verein: Gesang,
Musik und Moderation.“
© KRM
M
schauen immer, dass wir
uns nicht zu sehr auf ,ausgetretenen Pfaden’ bewegen,
sondern bringen sehr gerne
selten Gesungenes.“ So hört
man beim MGV Wiegele
Gattersdorf immer wieder
„Raritäten“, die vom Chorleiter und den Sängern ausgeforscht werden.
er Klopeiner See und
der Turnersee bilden
die perfekte Kulisse für herrliche Sommerabende voller Genuss und
Unterhaltung.
17. Juli & 7. August 2015.
Die beiden „TurnerSeeFeste“
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
© Daniel Zupanc (2)
Mein Verein:
it dem Namen
„Männergesangsverein
Wiegele
Gattersdorf“ wird der bekannte Komponist Hans
Wiegele geehrt, der in den
20er Jahren am Goldbrunnhof unterrichtet und zu
den Gattersdorfer Sängern
gute Kontakte gepflegt hat.
„Es waren hier immer Leute
tätig, die in kleinen Runden
gesungen haben“, weiß Obmann Franz Macher. In der
Chronik reichen Aufzeichnungen über diese Sangestätigkeiten bis ins Jahr 1908
zurück. Der heutige MGV
Wiegele Gattersdorf wurde
1985 gegründet.
St. Ka
nzian
Das Musikseefeuerwerk ist der traumhafte Höhepunkt des Seefestes „See in
Flammen“ am 3. Juli 2015
stehen im Zeichen der Musik. An mehreren Standorten
spielen verschiedenste Bands
Musik von Rock über Jazz
bis zu moderner Volksmusik
und Schlager. Exzellente Musiker werden die Gäste unterhalten. Für Familien gibt es
Fackelwanderungen, Lagerfeuer und Märchenerzähler.
Der Bummelzug bringt Gäste
bequem zu den Veranstaltungsorten rund um den See
und wieder retour.
14. August 2015. Fest der
1000 Lichter: Das traditionelle Lichterfest findet
immer am Vorabend zu
Mariä Himmelfahrt statt.
Geboten werden gute Musik, Fackelinszenierungen
und schmackhafte Kulinarik rund um den Klopeiner
See. Tausende Fackeln erhellen die Stege und Gastgärten. Als Abschluss gibt
es wieder das traditionelle
Feuerwerk!
11. bis 13. September 2015.
Herbsterwachen am Klopeiner See: Gestartet wird am
Freitag mit dem HerbstSeeFest. Das Fest steht unter
dem Motto „Fisch, Wein &
regionale Kostbarkeiten“
und lädt zum Verkosten und
Genießen ein. Am Samstag
folgt ein Dämmerschoppen mit den Egerländern
aus Ochsenhausen und am
Sonntag ein Frühschoppen mit dem Musikverein
Möchling-Klopeinersee.
Kontakt
ner
Tourismusregion Klopei
See – Südkärnten
Schulstraße 10
9122 St. Kanzian
Tel.: 04239/2222
[email protected]
www.klopeinersee.at
VÖLKERMARKTER
17
REPORT ST. KANZIAN
ST. KANZIAN
REPORT
Willkommen
im Sommer!
Der Spezialist für Feiern aller Art! Wir bieten gut bürgerliche Küche
zu fairen Preisen und als Kärntner Qualitätsbetrieb hauptsächlich
Waren aus der Region und eigener Produktion. Wir servieren Menüs, Fleisch-, Grill-, Fisch-, Nudel- und süße Gerichte, Veganes, Eis,
Mehlspeisen, Cocktails u.v.m. Für Kinder gibt’s einen
Spielplatz und einen Streichelzoo.
BARRIEREFREIES
FAMILIEN-STRANDHOTEL
© KK
Musik-Feuerwerk. Höhepunkt des Festes „See in
Flammen“ ist jedes Jahr um
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Rosenheim Gastronomie GmbH
Obernarrach 7, 9133 Sittersdorf, Tel.: 04237/23230,
E-Mail: [email protected], www.rosenheim.at
surf und SUP
mountainbike
schwimm
hule
fun
rts
spo
sc
wohnen
sepp wutte
www.funsports.eu
23 Uhr das große Seefeuerwerk. Heuer wird es erstmals
als Musik-Feuerwerk über die
Bühne gehen: Aus Boxen entlang der Promenade wird
Musik erklingen, zu der das
Feuerwerk den Nachthimmel erhellt.
© Franz Gerdl
Ihr kulinarischer Logenplatz am Klopeiner See
Wir servieren Ihnen täglich erstklassigen Fisch vom biozertifizierten Fischereibetrieb „Karawankenfisch“ in Bad Eisenkappel und
demnächst auch den wertvollsten Fisch Österreichs, den Nordischen
Seesaibling! Täglich ab 10 Uhr geöffnet mit durchgehend warmer
Küche von 11.30 bis 21.30.
Café-Restaurant-Pizzeria Seerose
Familie Jernej, Ostuferstraße 22, 9122 St. Kanzian,
Tel.: 04239/3311-257,
www.seerose-klopeinersee.at
© KK
© Franz Gerdl
VÖLKERMARKTER
ßen“ Flugzeugen. Um 21 Uhr
gibt’s eine Zaubershow und
um 22 Uhr eine Feuershow,
dazwischen gibt’s DJ-Musik.
Benjamin Leppert und Blasius Petschnig haben im Mai das
Panoramarestaurant Rosenheim in Obernarrach übernommen
und setzen in bewährter Manier auf regionale Küche. Sonn- und feiertags werden Menüs angeboten, sonst à-la-carte und Tageskarte.
Öffnungszeiten im Juli, August & September: Montag bis Freitag ab
16 Uhr sowie Samstag, Sonntag und Feiertag durchgehend von 11
bis 21 Uhr.
Österreichs größtes Feuerwerk erleben im Seerestaurant Sonne.
Kulinarischer Genuss regionaler Küche mit sündigen Dessertkreationen und leckeren Mehlspeisen. Seebad mit großem Kinderfest mit
Spiel und Spannung. Zum Ausklang Chill-Out-Mood bei Kerzenlicht,
köstlichen Cocktails & Longdrinks in unserer Sonne-Lounge.
18
Die Südkärntner Seen sind nicht nur ein Genuss zum Baden und Sonne
tanken – die diesjährigen Seefeste starten am 3. Juli mit „See in Flammen“
Neu im Panoramarestaurant Rosenheim
Seerestaurant Sonne: Genuss & Chill-Out
Hotel & Spa Sonne
Mateidl Hotelbetriebsges.m.b.H,
Westufer 17, 9122 St. Kanzian,
Tel: 04239/2337, [email protected], www.sonne.info
Eröffnungsfeier für Heli-WM.
Im Strandbad-Camping Nord
findet die Eröffnungsfeier der
Modellflug-Helikopter-WM,
die bis 11. Juli in der Region
Klopeiner See ausgetragen
wird, statt. Ab 18 Uhr treffen
sich die Teilnehmer aller 24
Nationen beim Molkereibad
und ziehen dann begleitet
vom Musikverein MöchlingKlopeiner See im Strandbad
Nord ein. Höhepunkt der
Eröffnungsfeierlichkeiten ist
eine Kunstflugvorführung
über dem See (um ca. 20
Uhr) – aber nicht mit den
Modellen, sondern mit „gro-
© www.TANJAundJOSEF.at
ANZEIGE
Strandhotel Orchidee
ORCHIDEE
Fam. Jeannette & Hardy-Johann Marolt,
WWW.ORCHIDEE.AT
Am See VIII/3, Mitte Norduferpromenade, 9122 St. Kanzian,
Tel.: 04239/2170, E-Mail: [email protected], www.orchidee.at
Für Groß & Klein. Aber alles
der Reihe nach: Das Festprogramm am 3. Juli beginnt
ab 16 Uhr mit dem KinderAnimationsprogramm. An
sechs Stationen entlang der
Promenade gibt’s Spiel und
Spaß für die kleinen Besucher und am Gelände beim
Funsports Sepp Wutte
Strandbad Unterburg, Ostuferstraße 36,
9122 St. Kanzian, Tel.: 0664/1408747,
[email protected], www.funsports.eu
© KK
ANZEIGE
© KK
Café-Restaurant Strandhotel Orchidee
„Römerhof“ steigt das große
Spielefest. Ein abwechslungsreiches Programm gibt’s aber
nicht nur bei der KinderAnimation: Die Lokale rund
um den See warten mit LiveMusik, Unterhaltung und
zahlreichen Seefest-Specials
für die Besucher auf.
ANZEIGE
I
Pizzeria-Gelateria Caputo
Westuferstraße 17, Klopeiner See, Tel: 04239/3978
und Hans-Wiegele-Straße 1 (Autobusbahnhof),
9100 Völkermarkt, Tel: 04232/2966, www.pizzeria-caputo.at
n der Südkärntner Seenregion geht’s wieder heiß
her. Die beliebte Tradition, den Seefestreigen mit
dem Klassiker „See in Flammen“ zu eröffnen, wird auch
heuer fortgesetzt. Am 3. Juli
steht der Klopeiner See heuer wieder ganz im Zeichen
des ersten Seefests der Saison. Im Rahmen von „See
in Flammen“ findet auch
die offizielle Eröffnung der
Modellflug-Helikopter-Weltmeisterschaft statt – man
darf sich also auf ein ganz
besonders spektakuläres Programm freuen.
Der Klopeiner See bietet optimale Bedingungen, um in angenehmer Atmosphäre das Surfen zu lernen. Kursbeginn: montags 9.30
Uhr bei jedem Wetter. Es gibt auch Privatstunden, Verleih etc.
Stand up Paddeln (SUP) ist das Wasservergnügen für die ganze Familie. Neu ist die geführte Paddeltour freitags durch die prachtvolle
Aulandschaft der Drau (Anmeldung bis donnerstags, 18 Uhr).
© Tourismusregion Südkärnten-Klopeiner See/Franz Gerdl
Mit natürlichen Zutaten werden Pizza, Pasta, Salate und Eis in der
1. Kärntner original italienischen Pizzeria-Gelateria Caputo Lido
im Zentrum von Seelach frisch zubereitet. Von April bis September
täglich von 11 bis 24 Uhr geöffnet und durchgehend warme Küche.
Alle Speisen auch zum Mitnehmen.
Wassersport mit Spaß-Faktor
ANZEIGE
Original italienischer Genuss am See
Live-Musik, Imbisse und Vergnügungspark
Greif zu im Bauernladen
Das Event „See in Flammen“ am 3. Juli ist der offizielle Auftakt zur
Live-Musik-Saison beim Imbiss-Treff „zum Poldi“. Beim Seefest,
sowie jeden Dienstag im Juli und August, spielen ab 19 Uhr „The
Hotrunners“. Für Kinder hat täglich ab 10 Uhr der Fun Park mit
Trampolin, Wasserbällen, Playground u.v.m. geöffnet. Imbisse:
Burger, Pommes, Currywurst & Co., täglich von 10 bis 2 Uhr.
Im Greif-Bauernladen in Altklopein finden Kunden echten Geschmack und unverfälschte Qualität bei vielfältigen Gaumenfreuden wie Haussalami, Speck, Trockenwurst, Streichwurst und vielem
mehr. Josef Hofmayer, vlg. Greif, setzt bei seinem Angebot auf
Produkte aus eigener Schlachtung. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 8 bis 12 Uhr.
Zum Poldi
Seenweg 4, 9122 St. Kanzian,
Tel.: 0676/7732 331
Greif Bauernladen
Hauptstraße 35, 9122 St. Kanzian-Altklopein,
Tel.: 04239/2465
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
ANZEIGE
© KK
Die Urlaubsregion startet in die Hochsaison.
Traditionell eröffnet das Fest „See in Flammen“
am 3. Juli die heiße Zeit am Klopeiner See –
mit Feuerwerk, Musik und Neuheiten! Petra Lammer
VÖLKERMARKTER
19
REPORT ST. KANZIAN
ST. KANZIAN
Musikernachwuchs
Klangwolke am
Klopeiner See
In der Musikschule Südkärnten werden junge
Talente an ihren Instrumenten ausgebildet und
lernen die Freude am Musizieren kennen.
|1| Das Neujahrskonzert ist eines
der Highlights im Schuljahr
der Musikschule Südkärnten
|2| Magdalena Silan erreichte
bei „prima la musica“ den 1.
Preis beim Bundeswettbewerb
|3| Im Rahmen der „Woche der
Musik“ wurde u.a. Volksmusik
präsentiert
Neue Instrumente. Die Musikschule Südkärnten freut
sich über die ausgezeichnete
Zusammenarbeit mit allen
Gemeinden und deren Bürgermeistern. Heuer konnten
eine Steirische Harmonika
3
© KK (3)
W
TERMINE
Schlusskonzert mit Zeugnisvergabe der Musikschule
Eberndorf: 9. Juli 2015,
18 Uhr, Veranstaltungszentrum
Kühnsdorf.
Einschreibung für das Schuljahr 2015/2016: 14. & 15.
September 2015 von 16 bis
18 Uhr in allen Musikschulen.
enn der Musikverein MöchlingKlopeiner See das
bisherige Jahr Revue passieren lässt, darf er schon auf
fünf Konzerte und zahlreiche Auftritte zurückblicken:
„Neben den traditionellen
Neujahrskonzerten standen
heuer bereits zwei Passionskonzerte und erstmalig ein
Muttertagswunschkonzert
auf dem Programm“, so Obmann Christoph Tanzer. Um
sich optimal auf die Konzerte und Auftritte vorbereiten zu können, hat der Musikverein seit mittlerweile
zehn Jahren ein perfekt aus-
gestattetes Probelokal. Dank
der Gemeinde St. Kanzian
hat der Musikverein im Jahr
2005 eine neue „Heimat“
bezogen und das Probelokal
feierlich eröffnet.
200 Musiker im Strandbad.
Auch das restliche heurige Vereinsjahr wird noch
einige Highlights bieten:
Am 25. Juli findet das Bezirksblasmusikertreffen in
St. Kanzian am Klopeiner
See statt. „Es haben sich
fast alle Musikvereine aus
dem Bezirk angekündigt.
Ab 19 Uhr werden die über
200 Musiker das Strandbad
© KK
2
ANZEIGE
Talente zeigen ihr Können.
Im Rahmen des Jahreskonzerts der Musikschule St.
Kanzian wurden den heurigen Prüfungsteilnehmern
die Urkunden überreicht
sowie die „prima la musica“Teilnehmer mit kleinen
Geschenken überrascht:
Simon Schretter (1. Preis,
Schlagwerk bei Paul Zewell
für die Musikschule St. Kanzian (Bgm. Thomas Krainz),
eine Harfe für Bad Eisenkappel (Bgm. Franz-Josef Smrtnik) sowie eine Altquerflöte und ein Schlagwerk für
Eberndorf (Bgm. Gottfried
Wedenig) angekauft werden.
„Dafür ein herzliches Dankeschön“, so Musikschulleiterin Birgit Töplitzer.
Der Musikverein Möchling-Klopeiner See
gehört zu den aktivsten Vereinen der Gemeinde
St. Kanzian. Am 25. Juli findet am See das
Bezirksblasmusikertreffen statt.
ANZEIGE
I
1
MA), Florian Hinker (1. Preis,
Trompete bei Michael Kraxner), Joseline Marktl (1. Preis,
Querflöte bei Mag. Ulrike
Münzer-Jurkowitsch), Lena
Diexer (2. Preis, Querflöte
bei Mag. Ulrike Münzer-Jurkowitsch), Lisa-Marie Butej
(1. Preis, Querflöte bei Mag.
Ulrike Münzer-Jurkowitsch)
und Magdalena Silan (1. Preis
mit Auszeichnung und 1.
Preis beim Bundeswettbewerb, Blockflöte bei Susanne
Modrej).
n den drei Standorten der
Musikschule Südkärnten
(St. Kanzian, Bad Eisenkappel und Eberndorf) werden 448 Kinder von 23 sehr
engagierten Pädagoginnen
und Pädagogen unterrichtet.
Die Musikschule kann auf
ein ereignisreiches Schuljahr
mit vielen musikalischen Höhepunkten zurückblicken.
REPORT
Der Musikverein Möchling-Klopeiner See blickt auf ein sehr ereignisreiches
Jahr zurück und hat noch einige Highlights vor sich
Camping Nord und die gesamte Promenade in eine
Klangwolke hüllen“, freut
sich Tanzer.
Musikalisches Herbsterwachen. Mitte September
bekommt der Musikverein
Möchling-Klopeiner erstmals
Besuch von Musikerkollegen
aus Deutschland: Am 12.
und 13. September lädt der
Musikverein zum „Herbsterwachen“. In diesem Rah-
men findet am Samstag ein
Dämmerschoppen mit der
„Egerländer Besetzung der
Stadtkapelle Ochsenhausen“
und am Sonntag ein Frühschoppen mit einigen Überraschungen am Vorplatz
des Kultursaals K3 in St.
Kanzian statt. „Die Musiker
und ich als Obmann würden
uns freuen, Sie bei einer
der nächsten Veranstaltung
persönlich begrüßen zu
dürfen.“
Faszination Universum
20
VÖLKERMARKTER
htHelmrich-Lambrec
te
ar
Sternw
Tel.: 0650/3311072 t
z.a
E-Mail: [email protected]
www.iaaz.at
/
www.facebook.com
sternwarte
Uhr,
Öffnungszeiten: 21
ine
rm
Te
Juli bis August,
gig
än
bh
wettera
© KK (2)
© H. S. Photography/Fotolia.com
So klingt’s am Turnersee
Von 3. bis 11. Juli ist die Region Klopeiner See Schauplatz
für die 16. Modell-Helikopter
FAI-Weltmeisterschaft. 95 Piloten aus 24 Nationen rittern
um die Siege in den Wettbewerbs-Klassen F3C (Aerobatice Model Helicopters) und
F3N (Freestyle). Die Eröffnungszeremonie mit allen
teilnehmenden Sportlern
und Kunstflugvorführung
findet am 3. Juli, ab 18 Uhr,
im Strandbad Nord statt.
Von 5. bis 8. Juli werden die
Ausscheidungs-Wettkämpfe
ausgetragen, am 10. und 11.
„Wie der Turnersee so hell und rein, so soll das Kärntner Liedl sein!“ Unter diesem Motto singt
die Sängerrunde Turnersee seit 55 Jahren. Am 4. Juli findet das Jubiläumskonzert statt.
Juli kämpfen schließlich 25
Finalisten um die Weltmeister-Kronen. Dazu darf sich
das Publikum auf spektakuläre Vorführungen durch
weltberühmte Modellflugpiloten, Fallschirmspringer,
Formations- und Kunstflüge
sowie Ballonfahrten freuen.
Am 10. Juli, ab 21.30 Uhr,
gibt’s eine Nachtflug-Show
am Buchbrunner-Feld, am
11. Juli um 16 Uhr die Siegerehrung am Hauptfeld
und Schlussfeierlichkeiten
im K3. Infos: www.fai-heliworlds2015.at.
R
ANZEIGE
Die Helmrich-LambrechtSternwarte in St. Kanzian ist die älteste Privatsternwarte Kärntens. Sie
wurde in den letzten sechs
Jahren generalsaniert und
modernisiert. Dies geschah
in Zusammenwirken von
Kontakt
Zeitreise mit der Sängerrunde Turnersee:
Der Verein feiert mit
dem Konzert am 4. Juli
sein 55-Jahr-Jubiläum
Welt-Elite am See
ANZEIGE
Das Sternwarteteam der IAAZ bringt
Besuchern den Sternenhimmel
näher
95 Piloten aus 24 Nationen von vier Kontinenten fliegen am Klopeiner See
um die Weltmeister-Kronen
ANZEIGE
© Peter Just
Besitzer Eugen Freund mit
dem engagierten Sternwarteteam der IAAZ und Unterstützung der Gemeinde
St. Kanzian. Bei oft stabilen Wetterverhältnissen
konnten bisher rund 3.000
Besucher, darunter auch
viele Schüler und die Volksschulkinder der Gemeinde,
den wunderschönen Sternenhimmel der Region in
einer kurzweiligen Reise
durchs Universum erleben.
und um den Turnersee
wurde immer schon
gesungen. Ausgangspunkt dafür war die Sängerrunde St. Primus. Nach
den Kriegswirren wurde
die Sängerrunde im Jahre
1959 neu gegründet. Nachdem man sich auf keinen
gemeinsamen Namen einigen konnte, weil Sänger
aus mehr als fünf verschiedenen Orten dabei waren,
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
einigte man sich auf das
allgemein Verbindende: den
Turnersee.
55 Jahre für das Lied. Seit
nunmehr 55 Jahren singen
die Mitglieder des Vereins
nun unter dem Namen „Sängerrunde Turnersee“. Gründungschorleiter Raimund
Mochar verfasste das Vereinsmotto: „Wie der Turnersee so hell und rein, so soll
das Kärntner Liedl sein!“ Zu
den traditionellen Aktivitäten der Sänger gehören u.a.
das „Florianisingen“ am Vorabend des heiligen Florians
(3. Mai), das Adventsingen,
Talschaftsingen, Veranstaltungen für die Sommergäste
und im Oktober die Gedenkfeier zur Volksabstimmung.
Jubiläumskonzert. Geleitet
wird die Sängerrunde Tur-
nersee von Chorleiterin
Anna Pasterk und Obmann
Friedl Mokina. Am Samstag,
4. Juli 2015, um 20 Uhr, findet im K3 in St. Kanzian das
Jubiläumskonzert „55 Jahre Sängerrunde Turnersee“
statt. Weitere Mitwirkende:
MGV Petzen, Gemischter
Chor Globasnitz, Jugendgruppe „Sweethearts“, MGV
St. Phillippen, Volksmusik:
Dominikus – Mokina.
VÖLKERMARKTER
21
ST. KANZIAN
REPORT
2
3
Badespaß pur
Sport und Spaß oder einfach entspannen und die Sonne genießen – am Klopeiner
See und Turnersee gibt’s insgesamt vier öffentliche Gemeindestrandbäder, die den
Gästen den Sommer versüßen.
N
22
VÖLKERMARKTER
6
direkt am Seeufer. Hungrige
Badegäste verwöhnt Günter
Mischitz mit Grillteller, Cevapcici, Fisch-Burger, SüdSpezialburger mit Fleisch,
Salatvariationen u.v.m. In
der fünften Saison betreibt
Günter Mischitz heuer das
Buffet im Sport-Strandbad
Süd. Bekannt ist er aber
nicht nur für die gute Küche, sondern auch für die
Unterhaltung: Der HobbyMusikant spielt oft spontan
auf. Sommerhighlights sind
die Grillfeste mit Livemusik
Strandbad-Camping Nord.
Seit über 50 Jahren ist das
Strandbad-Camping Nord
ein beliebter Treffpunkt
der Badegäste am Klopeiner
See. Im Jahr 2006 wurde das
Bad neu errichtet und mit
Umkleidekabinen und WCAnlagen ausgestattet. Ein
Café mit Schnellimbissrestaurant erfreut sich großer
Beliebtheit. Zu den Attraktionen für Spaß- sowie für
Erholungssuchende gehören
unter anderem ein „Eisberg“
im Wasser, eine große RelaxPlattform im See sowie ein
Trampolin. Für kulinarische
Köstlichkeiten sorgen die
Zack-Zack OG. Seit 1970 ist
der leidenschaftliche Gastronom am Klopeiner See tätig.
Geöffnet ist das Bad von 8
bis 22 Uhr, Eintritt bis 18
Uhr, ab 15 Uhr ermäßigte
Preise. Infos: Strandbad-Camping Nord, Am See X/7, Tel.:
04239/2224-32 (Camping),
www.camping.nord.at.
ANZEIGE
Sport-Strandbad Süd. Eine
Rutsche und ein Kletterturm,
neue Stand-up-Boards, ein
Beachvolleyballplatz – das
Sport-Strandbad Süd macht
seinem Namen alle Ehre.
Wer das Unterwasser-Erlebnis kennenlernen möchte, ist
bei der Tauchschule Helmreich neben dem Strandbad
genau richtig. Für Kinder
gibt’s einen abgeteilten
Nichtschwimmer-Bereich
von „Zeitventil“. Infos: SportStrandbad Süd, Süduferstraße, Tel.: 04239/2224-24. Im
Juli und August von 9 bis 22
Uhr geöffnet.
ANZEIGE
irgends ist der Sommer schöner, als am
See. Badespaß verbunden mit Genuss begeistert große und kleine Besucher – ein Streifzug durch
die öffentlichen Strandbäder
der Gemeinde St. Kanzian
mit einigen ihrer Highlights.
„Molkereibad“ mit Promenadenbuffet. Das Gemeindebad „Molkereibad“ liegt
an der Norduferpromenade
des Klopeiner Sees. Ein Ziel,
das von großen und kleinen
Badegästen für herrliche
Sonnenstunden am Wasser
gerne angesteuert wird. Das
Promenadenbuffet wird seit
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
4
14 Jahren von der Familie
Mischitz betrieben und seit
nunmehr drei Jahren zeichnet der leidenschaftliche
Gastronom Josef Mischitz
aus Rückersdorf für die abwechslungsreichen Tagesangebote und die reichhaltige
Speisekarte verantwortlich.
Warme Küche gibt’s von
11.30 bis 21 Uhr. Infos: Promenadenbuffet Gebr. Mischitz O.E.G., Am See VI/19,
Tel.: 0676/933 78 60. Öffnungszeiten: täglich von 10
bis 22 Uhr.
Gemeindebad Turnersee.
Ein wahres Naturidyll ist
der Turnersee, wer Ruhe
und Entspannung sucht, ist
hier genau richtig. Die Gäste
schätzen ihn seit Jahrzehn-
ten wegen seiner Ursprünglichkeit – der Turnersee ist
ein „Natura 2000“-Schutzgebiet. Wie der Klopeiner See
gehört er zu den wärmsten
Badeseen Europas und kann
im Sommer eine Wassertemperatur von bis zu 28 Grad
erreichen. Das Gemeindebad
liegt nördlich des Sees. Es
bietet den Besuchern eine
10.000 m2 große Liegewiese
mit natürlichen Schattenspendern, einen großzügigen Spielplatz und eine
sonnige Terrasse mit herrlichem Blick auf Hochobir
und Petzen. Hier findet man
Ruhe und Entspannung, abseits von Verkehr und Lärm.
Infos: Gemeindestrandbad
Turnersee, Obersammelsdorf, 04239/2224-24.
5
© KK (6)
|1| Der Turnersee ist ein Naturjuwel und wird von
den Gästen vor allem wegen seiner Ursprünglichkeit sehr geschätzt
|2| Das Promenaden-Buffet im ehemaligen Molkereibad ist der kulinarische Treffpunkt
|3| Im Buffet im Strandbad-Camping Nord sorgt
Erich Skubel für das leibliche Wohl der Gäste
|4| Schwimmen oder einfach relaxen: Das
Strandbad-Camping Nord ist ein beliebtes
Badeziel am Klopeiner See
5| Sonne, See, Genuss pur: Am Steg im Molkereibad lässt sich der Sommer genießen
|6| Das Sport-Strandbad Süd bietet für jeden
etwas. Günter Michitsch führt mit Tochter
Silke und Robert das Buffet
1
VÖLKERMARKTER
23
REPORT ST. KANZIAN
REPORT
2
3
© Gemeinde St. Kanzian (2)
St. Kanzian am Klopeiner See ist eine Gemeinde mit hoher
Lebensqualität für ihre Bewohner sowie vielfältigen Attraktionen
für ihre Besucher.
Treffpunkt. Eine Bereicherung für die Region ist z. B.
der Bauernmarkt, der von
Einheimischen und Urlaubsgästen sehr gut angenommen wird. Seit 1987 findet er
auf dem ehemaligen Gelände
der „Molkereitrinkhalle“
am Klopeiner See statt.
Im ersten Jahr waren sieben Bauern vertreten, dies
steigerte sich bis zur heutigen Zeit auf ca. 23 Aus-
steller. Die Ursprünglichkeit
der angebotenen Produkte
blieb erhalten, gewerbliche Schausteller gibt es
keine.
Schmankerln. Die Produktpalette des Bauernmarktes
umfasst selbst hergestellte
Schmankerln von heimischen Bauern wie Wurstund Fleischwaren, Brot, Obst
und Gemüse, selbst gebrann-
te Schnäpse, Liköre, Most,
Bienenhonig und Honigprodukte, Käse, Handarbeiten
etc.
Bauernmarkt-Zeit. Bauernmarkt-Zeit. Der Bauernmarkt wird im Juli und August jeweils Dienstags und
Freitags von 16 bis 21 Uhr
abgehalten, im Juni und September jeweils Freitags von
16 bis 21 Uhr.
Der Österreicher Riccardo Zoidl zählt auch heuer wieder zu den Favoriten. Der russische Bergspezialist Jewgeni Petrow (rechts) holte sich im Vorjahr den
Etappensieg auf den Villacher Hausberg, den Dobratsch
Leinen los – das
Erlebnis wartet!
M
it maritimer Leidenschaft
und
höchstem QualitätsBewusstsein lädt die Drauschifffahrt Südkärnten ein,
Ihnen an Bord ein ganz besonderes Ausflugserlebnis
zu bieten. Die Natur hat
tausende Jahre gebraucht,
um die großartige Kulisse zu
erschaffen, die Sie während
einer Schifffahrt dynamisch
erleben – der Kapitän lässt
die Sagen und Mythen der
Region auferstehen. Kinder
können sich auf Wunsch
kostenlos zum „Kinderkapitän“ ausbilden lassen.
24
VÖLKERMARKTER
Kulinarik. Regionale, nationale und internationale
Spezialitäten runden im
Schiffscafé das Erlebnis ab.
Kaffee- und Bierspezialitäten, alkoholfreie Getränke,
täglich frische Torten, Käsnudel, Eiskreationen u.v.m.
sorgen für das leibliche
Wohl. Auf Vorbestellung
ab zehn Personen werden
Gäste mit Schlemmermenüs
verwöhnt.
Ein Vergnügen. Die Hauptanlegestelle ist in Seidendorf/
St. Kanzian, weitere Häfen
gibt’s in Neudenstein und
© KK
Ein zusätzlicher Tag macht die 67. Österreich Rundfahrt stärker denn je. Start der 5. Etappe
ist am 9. Juli beim Pleamle-Depot in Drobollach am Faaker See. Ingrid Herrenhof
Bei einer Fahrt auf der MS Magdalena erleben Sie die Region Südkärnten
auf völlig neue Art und Weise
Völkermarkt. Linienfahrten
werden laut Fahrplan durchgeführt, gefahren wird ab
zehn Personen. Mittwochs
und freitags – an den Markttagen in Völkermarkt – gibt’s
ein spezielles Angebot mit
kostenlosem Shuttle. Bis 3.
September 2015 können Sie
jeden Donnerstag Nachmittag nach Bummelzug-Fahrplan mit dem Bummelzug
zum Schiff fahren, von 7. Juli
bis 1. September 2015 auch
jeden Dienstag Nachmittag.
Freitags werden Abendfahrten um 19.30 Uhr angeboten. Nach individueller
Vereinbarung kann die MS
Magdalena auch jederzeit
für Charterfahrten gebucht
werden. Ein Highlight für
Kinder: Am 4. und am 11.
Juli, jeweils Samstag, finden
Piratenschifffahrten statt!
Los geht’s jeweils um 14 Uhr.
67. Österreich
Rundfahrt
Kontakt
bH
Schifffahrt Südkärnten Gm
10
e
Schulstraß
See
9122 St. Kanzian/Klopeiner
999
077
Tel.: 0650/5
[email protected]
B
ei der „Tour durch Österreich“ werden alle
neun Bundesländer
durchfahren – von Litschau
im Waldviertel die nördlichste Stadt Österreichs,
mit Villach eine der südlichsten und mit Mörbisch
und Bregenz die östliche
und westlichste Kulturmetropole. Und auch die höchsten Berge unseres Landes
– vom Großglockner über
INFORMATION
ANZEIGE
Auf der MS Magdalena erleben Sie mit der
Drauschifffahrt Südkärnten die schönsten
Plätze aus einem völlig neuen Blickwinkel. Ob
tagsüber oder abends: Kulinarik macht den
Genuss perfekt!
Länger, härter
und aufregender
9. Juli: Etappenstart in
Drobollach am Faaker See
um 11 Uhr,
ab 9 Uhr Frühschoppen beim
Pleamle-Depot
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
das Kitzbüheler Horn bis
zum Hahntennjoch – müssen gemeistert werden.
Die gesamte Streckenlänge
beträgt 1.449,7 Kilometer.
Mit 16.776 Höhenmetern
wartet eine der schwersten
Rundfahrten der Geschichte auf die Radprofis aus 20
Nationen.
Die Tour in Kärnten. Die
vierte Etappe am 8. Juli führt
von Stift Gratwein in der
Steiermark über Wolfsberg
und den Wörthersee (mit
Sprint von Reifnitz nach Maria Wörth) zum Etappenziel
auf den Dobratsch.
Blumiger Etappenstart.
Start der 5. Etappe ist am 9.
Juli in Drobollach am Faaker
See. Dort werden die Radrennfahrern von hübschen
Mädchen mit einem Kuss
gestärkt verabschiedet. Für
die Kussmädchen wurde von
Pleamle ein eigenes Dirndl
entworfen, denn die Kärntner Kultmarke ist offizieller
Partner der Österreich Rundfahrt 2015. Aus diesem Anlass lädt das Pleamle-Depot
in der Seeblickstraße 65
schon ab 9 Uhr zum gemütlichen Frühschoppen.
Es gibt unverstärkte LiveMusik, der Pleamle-Bier-Bus
ist vor Ort, eine kleine GrillStation wird eingerichtet
und natürlich kann nach
Herzenslust geshoppt werden: Das Depot hat erstmals
ab neun Uhr geöffnet und es
gibt Kirchtags-Angebote zu
Schnäppchen-Preisen. Um
elf Uhr erfolgt dann der
Etappenstart Villach – Lienz
direkt vorm Pleamle-Depot.
© Pleamle
S
een, Kultur und Genuss
sind in der Gemeinde
St. Kanzian vereint. Der
Klopeiner See und der Turnersee sind die Treffpunkte
im Sommer, die sowohl Erholungs- als auch Unterhaltungssuchende begeistern.
Engagierte Vereine, Chöre,
Kapellen und Musiker sorgen
mit ihrem Einsatz und ihren
Veranstaltungen für ein vielfältiges kulturelles Leben.
© Mario Stiehl (2)
Vielfalt und Genuss
|1| Der Klopeiner See ist das
„Herzstück“ der Gemeinde
St. Kanzian
|2| Der Bauernmarkt am Klopeiner
See ist ein beliebter Treffpunkt
|3| Bauern der Region verkaufen
ihre selbst erzeugten
Schmankerln
ANZEIGE
1
© Zupanc
Für die Österreich Radrundfahrt
wurden eigene Schürzen mit dem
Design des Bergtrikot und der
Siegerwand produziert
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
REPORT
6
7
8
2
3
4
Sommergala 2015
Habenicht, Hannes Kandolf
und Martin Melinz, Frisörmeister Georg Wilhelmer,
Krankenhaus-Managerin
Andrea Samonigg-Mahrer,
Bäckermeister Martin Val-
lant, der für die süßen Gastgeschenke sorgte, und Junge-Wirtschaft-Vorsitzende
Brigitte Truppe mit ihrem
Geschäftsführer Wolfgang
Kuttnig.
© Klaus Kropf/Presseteam Austria (8)
1
|1| Jürgen Mandl, Elisabeth Rothmüller-Jannach, Andrea und Alfred
Riedl, Klaus Peter Kronlechner, Sylvia Gstättner, Franz Pacher,
Raimund Haberl, Martin Zandonella und Markus Malle (v.l.)
|2| Grüne Daumen unter sich: Michael Schludermann mit Sophie und
Günter Brommer
|3| Andrea Samonigg-Mahrer, Geschäftsführerin des Krankenhauses
Spittal mit Humanomed-Geschäftsführer Johannes Eder
|4| Werber Philipp Smuck, Hundejausen-Experte Bernd Bodner mit
Tiebeldruck Geschäftsführer Reinhard Bürger und Daniel Pipal
|5| WK-Direktor Michael Stattmann mit dem Orthopädie-Experten
Ferdinand Ranacher und KÄRNTNER REGIONALMEDIENGeschäftsführerin Christine Tamegger
|6| Das größte Unternehmernetzwerk-Treffen in Kärnten
|7| Sensationelle Location: das Château Taggenbrunn
|8| Der aktuelle Mentoring-Jahrgang wurde traditionell auf der Sommergala abgeschlossen
Das eindrucksvolle Chateau Taggenbrunn bildete heuer erstmals die Kulisse für die traditionelle
Sommergala des Wirtschaftsbundes Kärnten. Das Event war schnell ausverkauft. Ingrid Herrenhof
A
lles neu im Jahr
2015: Heuer luden
der
Wirtschaftsbund Kärnten mit Landesgruppenobmann Kommerzialrat Franz Pacher, der
Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl und
Wirtschaftsbund-Direktor
Markus Malle erstmals in
Château Taggenbrunn.
Stilvolle Eventlocation. NeoWeinbauer Alfred Riedl hat
in mühevoller Arbeit und
mit großen Investitionen
eine einmalige Eventlocation mitten in den Weinbergen in Taggenbrunn nahe
St. Veit geschaffen. „Wir
wollten heuer nicht nur
einen neuen Akzent setzen
sondern auch zeigen, was
Kärnten alles zu bieten hat.
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Kulterer verarbeitete mit
seinem Team unter anderem Wild aus dem Gehege
von Riedl. Auch die Zigarrenlounge mit Bobby Ehrlich mit der Verkostung von
Pfau-Schnaps und der Fotocorner mit Wolfgang Jannach durften heuer nicht
fehlen.
5
Alfred Riedl beweist, was
man als Unternehmer schaffen und erschaffen kann“,
so Pacher. Die Sommergala
war schon nach wenigen
Tagen restlos ausverkauft,
viele Anfragen konnten gar
nicht mehr bedient werden.
Viele Highlights. Neben
dem größten Unternehmer-Netzwerk-Treffen in
Kärnten bot der Abend
hervorragende Weine von
Weingut Riedl und Jaques
Paagnier sowie kulinarische
Highlights. Caterer Adolf
Bausparen ist heiß begehrt – jetzt einen
von 400 Weber Elektrogrillern gewinnen.
Viele Besucher. Zu den
zahlreichen Gästen aus
der Kärntner Wirtschaft
und dem öffentlichen Leben zählten die WK-Vizepräsidentin Sylvia Gstättner, die Spartenobleute
Raimund Haberl, Elisabeth
Rothmüller-Jannach, Klaus
Kronlechner und Martin
Zandonella, Landesrat Christian Benger, die Bezirksobmänner Freddy Bein, Max
Raiffeisen Bausparen ist immer heiß begehrt. Nützen auch Sie eine der sichersten
Arten des Vermögensaufbaus und profitieren Sie von unseren Bausparzinsen und der
Bausparprämie. Gewinnen Sie in der Zeit vom 01. Juli bis 31. August 2015 mit Bausparen
einen von 400 Weber Elektrogrillern. Mehr Infos auf www.bausparen.at
Raiffeisen Bausparkasse GmbH, Wiedner Hauptstraße 94, 1050 Wien
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
REPORT
REPORT
Der direkte Weg bringt’s:
M ndkalender
Preisvorteil
Ihr Mond vom 1. bis 16. Juli
1.7. (ab 11:11 h) bis 3.7. (bis 14:21 h)
Zunehmend Steinbock: Element Erde,
Wurzeltag, strukturiertes Denken und
Handeln, vermehrter Arbeitsanfall, sich nicht
überlasten. Zugeordnete Körperregion: Knie,
Knochen, Zähne, Haut.
durch Regionalität
7.7. (ab 18:37 h) bis 9.7. (bis 21:49 h)
Widder: Element Feuer, Fruchttag,
Durchsetzung, Tatkraft, etwas entscheiden
können. Zugeordnete Körperregion: Blut,
Muskeln, Kopf, Zähne. 8.7. Mond trifft auf Mars
und Uranus: Beschleunigung. Vorsicht vor Hektik
und Voreiligkeit.
9.7. (ab 21:49 h) bis 12.7. (bis 2:16 h)
Stier: Element Erde, Wurzeltag, Dinge
mit Ruhe und Sicherheit erledigen.
Zugeordnete Körperregion: Nacken,
Schilddrüse, Kiefer.
12.7. (ab 2:16 h) bis 14.7. (bis 8:14 h)
Zwillinge: Element Luft, Blütentag,
Kommunikation, Austausch mit anderen.
Zugeordnete Körperregion: Lunge, Arme,
Hände, Finger
14.7. (ab 8:14 h) bis 16.7. (bis 16:15 h)
Krebs: Element Wasser, Blatttag, vermehrt
auf seine Intuition hören. Zugeordnete
Körperregion: Magen, Brüste, Wasserhaushalt.
15.7.: Mond trifft auf Merkur-Mars:
Beschleunigung, sich durchsetzen, Dinge
entscheiden können. Vorsicht vor Hektik und
Streit.
16.7. (um 3:24 h): Neumond im Krebs
in Verbindung mit Merkur-Mars:
Vermehrte Neubeginne
und Abschlüsse in der Zeit um
den Neumond. Merkur-Mars
fördert die Aktivität. Vorsicht
vor Ungeduld und Streit.
Ing. Thomas Kail
Spirituelle Astrologie „ASTRO SPIRIT“
Rosenweg 18 9551 Bodensdorf
Tel.: 0664/3024916 www.astro-spirit.at
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Kärnten
isst echt gut
Produkte in Kärnten gemacht, mit Qualität und Nachhaltigkeit –
das kennzeichnet die Marke „Kärnten echt gut“. 15 Betriebe
tragen diese Marke. Peter Lexe
W
as benötigt der Konsument,
um beim Einkauf auf der
sicheren (sprich regionalen)
Seite zu sein? Nachvollziehbare und
überprüfbare Güte- bzw. Markenzeichen. Mit „Kärnten echt gut“ ist vor
Jahren ein Markenzeichen geschaffen
worden, hinter dem 15 Kärntner TopBetriebe aus der Lebensmittelbranche
zählen. „Kärnten echt gut“ ist eine Marketinggruppe, die für sich drei wichtige Kriterien in Anspruch nimmt.
Helmut Petschar, Obmann der Gruppe:
„Produktion im eigenen Land, hohe
Qualität der Produkte. Die Wertschöpfung bleibt in Kärnten und damit erreichen wir für unsere Land eine enorme
Nachhaltigkeit.“
Höchstes Niveau. Von der Milch über
das Bier bis zum eingelegten Gemüse
reicht das Angebot der 15 Markenträger.
Alle Produkte versprechen Qualität und
Genuss auf höchstem Niveau. Helmut
Petschar: „Durch die enge Finanzsituation Kärntens erhalten wir als Marketinggruppe keine Landesförderungen, wir
müssen für unsere Werbemaßnahmen
selbst aufkommen.“
Erkennbarkeit. Für den Konsumenten
ist das Gütesiegel wichtig. Es ist leicht
erkennbar und kann somit auf das
Kärntner Unternehmen zurückgeführt
werden.
Ilgenfritz-Partner Valentin Haberl liefert
kontrollierte Qualität aus Kärnten
Markenträger. Die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN werden in den folgenden
Ausgaben die einzelnen Produzenten
von „Kärnten echt gut“ vorstellen. Hier
ein Überblick über das „Wer ist wer?“
Kärntnermilch, Brauerei Hirt, Preblauer
Heil- und Mineralwasser, Zimmermann
Gemüse Spezialitäten, Kärntner Korn,
Finkensteiner Teigwarenfabrik, Vereinigte Kärntner Brauereien AG (Villacher
Bier, Schleppe Bier), Frierss & Söhne Wurstspezialitäten, Gailtaler Almsennereien, Brunner
Gmbh Kärntner
Nudeltradition,
Kunstmühlen Otto Glanzer, Bäckerei Marinitsch,
Fleischerei Ilgenfritz, Lavanttaler
Apfelsaft,
Bäckerei
Schieder.
Chef der
Marketinggruppe:
Helmut Petschar
Vorteile. Durch unseren Viehhandel,
den eigenen Schlachtbetrieb, den eigenen
Produktionsbetrieb ergeben sich bei den
Kosten viele Vorteile, die wir gerne an un-
Viehhandel, Schlachtbetrieb und
Produktion – alles aus einer Hand.
Kein Zwischenhandel – das heißt
günstigere Preise für unsere
Kunden und sicheres Einkommen
für unsere Bauern
sere Kunden weitergeben. Wir
bieten durch Wegfall des
Zwischenhandels höchste Qualität zum günstigsten Preis.
Qualitätskontrolle. Von den Muttertieren über Aufzucht, Fütterung, Transport, Schlachtung und Verarbeitung ist
alles lückenlos nachvollziehbar. So wird
Qualität auf höchster Ebene sichergestellt.
Für die Kärntner Bauern bedeutet dies ein
sicheres Einkommen.
Regionalität. Unser Versprechen an
unsere Kunden: Produkte von Bauern aus
der Region, hochwertige Fleisch-Verarbeitung und kontrollierte Qualität bis hin zum
Konsumenten. Durch unsere „i&k Viehund Fleischhandel Kärnten GmbH“ wird
der Kreislauf mit regionalen Produkten sichergestellt und unsere Kunden können
sich darauf verlassen, dass sie wirklich
Kärntner Fleisch- und Wurstwaren erhalten.
Schweinsschnitzel
3,50
Extrawurst-Streifen
3,90
Bauernschinken
6,90
4,90
3,50
8,50
im Ganzen, ca. 2 kg, per kg
alle Fotos Symbolfotos
5.7. (ab 16:23 h) bis 7.7. (bis 18:37 h)
Fische: Element Wasser, Blatttag,
Kreativität und Sensibilität sind erhöht,
auf sein Gefühl hören, sich selbst (sein Inneres)
kennen lernen. Zugeordnete Körperregion:
Füße, Psyche. 6.7. Mond trifft auf Neptun:
Sensibilität und Kreativität sind erhöht. Vorsicht
vor Unkonzentriertheit.
Die Markenträger von „Kärnten echt gut“ - 15 heimische Unternehmen
fix fertig für Salat, per kg
Auszeichnung. Für unsere verlässliche,
regionale und naturnahe Arbeitsweise wurden wir mit dem Kärntner Landeswappen
ausgezeichnet.
ca. 2 kg, per kg
Grillwürstel
10 Paar, VAC, per kg
Rindsrippe
mit Knochen, per kg
Rostbraten
vom Ausstoß, per kg
Aktion gültig vom 29.6. bis 11.7.2015
Preise inkl. 10% MwSt., Satz- und Druckfehler vorbehalten
ANZEIGE
3.7. (ab 14:21 h) bis 5.7. (bis 16:23 h)
Abnehmend Wassermann: Element
Luft, Blütentag, seine Einzigartigkeit
ausdrücken, Befreiung aus alten Strukturen,
Lebendigkeit. Zugeordnete Körperregion:
Nervensystem, Sprunggelenke, Knöchel.
Ilgenfritz steht seit vielen Jahren mit
Kärntner Bauern in intensiver Zusammenarbeit. Sie sorgen für artgerechte Haltung
und Fütterung. So haben wir uns zu einem
der größten Abnehmer und Verarbeiter
von Schweinen und Rindern entwickelt.
Wir erhalten dadurch die bäuerlichen
Strukturen in Kärnten und garantieren
durch kurze Transportwege beste Fleischqualität ohne Stressbelastung der Tiere.
© KRM (2)
2.7. (um 4:19 h): Vollmond in Steinbock in
Verbindung mit Pluto: Starker Vollmond,
die Gefühle gehen tief. Eine gute Zeit,
um eine Therapie zu beginnen oder Dinge
abzuschließen. Mit Pluto alle Dinge beenden,
die man nicht mehr benötigt. Achtung:
Machtkämpfe nicht ausgeschlossen.
Preisvorteil durch
In sauberer Luft, hoch ober Griffen, mästen Valentin Haberl sen. und Valentin Haberl jun.
über 300 Stiere, deren Fleisch mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet ist. Peter Krall, Geschäftsführer der i&k Vieh- und Fleischhandel Kärnten GmbH, besucht die Landwirte regelmäßig und freut sich über den intensiven Kontakt mit ihnen.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Sankt-Josef-Straße 35 | 9500 Villach
Tel. +43 4242 32526 | www.ilge.at | [email protected]
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:30-18:00 | Sa 8:30-14:00
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
REPORT
REPORT
"Ansammlung Kärntner Narren"
(2 Wörter)
Wahrzeichen Klagenfurts
spanischer StraßenFrauenheld benut(Don ...)
zungsgebühr
schreien
zu
(Punkt)
geargentin.
schlossen Präsident †
Wunddünne
mal
Teigware
überbackenes
Gericht
feindselig
Wohnungsnehmer
Wagendecke
Abk. für
"Internet
Protocol"
griech. Hüttenberg, österr.
Göttin
Eberstein, Fluglinie
der
Brückl
Laufvogel
Weisheit
& Co. Australiens
Hauptkirche der Diözese Gurk
(2 Wörter)
Haas Wohnkonzepte
So individuell wie Sie selbst
Baustein
der Materie
Täschchen
für die
Brille
Jetzt gratis Katalog
anfordern und die
WINTERBAU-AKTION
sichern!
Informieren Sie sich bei
Ihrem Haas-Baufachberater,
Herrn Wedenig,
Tel. 0676 / 474 40 52,
[email protected]
Haas-Fertigbau.at
oder besuchen Sie unser
Musterhaus in Klagenfurt!
© ungerank.com
meiden
1
|1| 40 Jahre und kein bisschen leise – „Die
Zillertaler“ zählen zu den ganz Großen der
Volksmusik
|2| Dietmaer Kienzer, der Wirt aus Föderlach,
präsentiert stolz sein Debut-Album
|3| Die „Wilden Kaiser“ Robert und Clemens –
der wohl feudalste niederösterreichische Export in
Sachen Schlager
Neu am Markt
„Herzüberfall“ heißt das aktuelle Album der Zillertaler
anlässlich ihres 40. Jubiläums. Auch von den „Wilden Kaisern“
und dem Kärntner Dietmar Kienzer hört man Neues. Anita Feinig
D
Die Zillertaler“ sind aus der
Volksmusikszene nicht mehr
wegzudenken. Mit ihrer unkomplizierten, rockigen Musik begeistern
sie ihr Publikum seit mittlerweile vier
Jahrzehnten mit großem Erfolg. Neben ihrer tollen Musik für Jung und
Alt punkten die fünf Zillertaler mit
ihrer einmaligen Bühnenshow, die
ihre Lieder zu einem Ohren- und auch
Augenschmaus werden lassen. „Herzüberfall“ ist die bereits 34. CD der
Erfolgsmusiker, darauf sind zwölf
brandneue Titel zu hören.
Weitere Neuerscheinungen. Die
„Wilden Kaiser“ haben gerade eben
ihr zweites Studioalbum „A.E.I.O.U.“
veröffentlicht. Dieses Album lässt deutlich hören, dass sich die Band musikalisch sehr weiterentwickelt hat. Und
der Kärntner Liedermacher Dietmar
Kienzer hat sein erstes Album herausgebracht: „Von Dunkelgrau bis Himmelblau“. Der Titel der CD sagt bereits
einiges darüber aus, dass nicht alles,
was einen bewegt, auch eine lustige
Seite hat.
~ Gewinnspiel ~
CDs gewinnen
www.Haas-Fertigbau.at
Die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN verlosen 5 x 1 neue
CDs von „Die Zillertaler“. Schicken Sie eine Postkarte mit
der Antwort auf die Frage: „Wie heißt das neue Album
der ‚Zillertaler’?“ an die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN,
Völkermarkter Ring 25, 9020 Klagenfurt. Oder eine E-Mail
an [email protected] oder eine SMS (keine
Mehrwertnummer) an 0676/8501122. Einsendeschluss:
15. Juli 2015. Bitte vollständige Kontaktdaten inkl. Telefonnummer angeben. Gewinner werden verständigt.
Holzbauwerk GmbH&CoKG
A-8263 Großwilfersdorf
Radersdorf 62
Tel.: 03385 / 666-0
[email protected]
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Regionalmedien Kärnten_57x252_180615.indd 1
18.06.2015 10:27:59
3
www.diewildenkaiser.at
Haas Fertigbau
KFZ-Kz. für
Tamsweg
Imperativ
von "tun"
beurteilen,
eine
Zensur
geben
Kapitel
des
Korans
vergangen
kroat. Insel
im Kvarner
2
himmlischer
Helfer in
der Not
eine
Primelart
"Groschen
von heute"
In Kärnten
verliebt.
japanisches
Pferdebild
abrupt
© KK
Wir von Haas Haus setzen
seit jeher auf ökologische
und umweltfreundliche
Bauweise.
In Verbindung mit hoch effizienter und innovativer Hausund Heiztechnik erleben Sie
schon heute den Wohnkomfort von morgen und sparen
tagtäglich ohne auf Behaglichkeit und atemberaubendes Design verzichten zu
müssen.
französ.
für
"Straße"
Schweizer
Aktienindex
englisch
für
"Katze"
italien.
Automarke
Buschwindröschen
Mutter
Marias
gallertartige
Substanz
innere
Angelegenheiten
Abk. für
"Seemeile"
jüdischer
Name für
Nichtjuden
Bedeutung
Netzball
b. Tennisaufschlag
"Beistand
von
oben"
griech.
Käse aus
Schafsmilch
nützlicher
Hinweis
eingeschaltet
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Mehr Lebensmittel
aus Kärnten
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
WOHIN
2
© Gerhard Kampitsch/DER PHOTOGRAPH
WOHIN
3
© Daniel Götzhaber
Kirchtagsobmann Richard Pfeiler, Winzer Erich Polz und Großbauer Michael Vodicka-Unterweger vlg. Trambauer verkosteten den Villacher Kirchtagswein
Der KirchtagsCountdown läuft ...
Bald geht es los. Österreichs größtes Brauchtumsfest hat neben traditionellen Ereignissen, auch
eine Reihe an neuen Höhepunkten zu bieten. Eine Kooperation mit dem Carinthischen Sommer,
eine Bussternfahrt für Senioren und vieles mehr. Peter Lexe
E
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Carinthischer Sommer.
Spannend wird heuer sein,
wie das Publikum die neue
Kooperation mit dem Carin-
thischen Sommer annimmt.
Am Dienstag den 28. Juli
gibt es nämlich ein Konzert
mit authentischer, zeitgenössischer Volksmusik der
Gruppen Alma und Six, Alps
& Jazz.
Willkommen. Für Kirchtagsobmann Richard Pfeiler
und Geschäftsführer Josef
Presslinger sind die Kirchtagsvorbereitungen „in der
Zielgeraden, wir freuen uns
auf ein großes Fest.“
INFORMATION
Bussternefahrt für Senioren:
Mittwoch 29. Juli 2015; Start: 11:00 Uhr; Kosten: 29,00 € p.P.
Das Paket beinhaltet: 1 x Getränk, 1 x Essen (1 x Kirchtagssuppe oder 1 x Bratwurst); Vorteilspreise im Gutscheinheft für:
Riesenrad-Fahrten bei Rieger, Pleamle-Gewürz-Produkte und süße
Köstlichkeiten vom Guschlbauer
Frühschoppen mit Arnulf Prasch am Rathausplatz:
Abfahrtszeiten:
– 9:00 Uhr ab Wolfsberg
– 9:30 Uhr ab Völkermarkt
– 9:45 Uhr ab Feldkirchen
– 9:45 Uhr ab Spittal
– 9:15 Uhr ab St. Veit
– 9:45 Uhr ab Klagenfurt
Ankunft der Busse in Villach um 10:30 Uhr
Buchung und nähere Infos: Ausschließlich über Ebner Reisen,
Tel.: 04244/23910, [email protected], www.ebner.ag
We love hugo!
pe oder Bratwürstel am Rathausplatz sowie weitere tolle Vorteile (siehe Infokasten).
© Österreichisches AußenwirtschaftsCenter Berlin/Henning Schacht
ines ist fix: Die heimische Gastronomie
bereitet sich wieder
gut auf das Großereignis
Villacher Kirchtag vor. Los
geht es mit dem Kirchtagsauftakt am Sonntag, dem
26. Juli. Dann wird eine
Woche gefeiert: Montag ist
Slowenientag, Dienstag ist
Suppentag und am Mittwoch gibt es erstmals eine
Bussternfahrt für Senioren
zum Frühschoppen mit Arnulf Prasch am Villacher
Kirchtag. Kirchtagsobmann
Richard Pfeiler im Gespräch:
„Mit den Buspartner Kärnten
und den Regionalmedien
bieten wir Senioren die
© KRM
steiermark, haben den
„Villacher Kirchtagswein“
gekeltert. Ein Sauvignon
blanc, 2014, Steirische Klassik, 11,5 % Alkohol leicht,
frisch, fröhlich, trinkfreudig. Ein Supertröpferl das
im Warmbaderhof der Villacher Gastronomie vorgestellt wurde.
|1| Kärnten wirbt bereits für
den Villacher Kirchtag.
Bieranstich in der österreichischen Botschaft
in Berlin: Villacher statt
Berliner Weiße
|2| Frühschoppen mit Moderator Arnulf Prasch
|3| Auch eine vergünstigte
Fahrt mit dem Riesenrad
ist im Vorteilspaket der
Bussternfahrt inkludiert
1
Möglichkeit den Villacher
Kirchtag, zum Vorteilspreis
in entspannter Atmosphäre
zu besuchen“. Neben der
bequemen Anreise zum Vil-
lacher Kirchtag und dem
Frühschoppen mit Arnulf
Prasch beinhaltet das Vorteilspaket um Euro 29,- ein
Getränk, eine Kirchtagssup-
Österreichische Kulinarik.
Neben den heimischen Betrieben, dem Aufsteiern
am Standesamtsplatz und
dem Schilcherlandhof im
Rosengarten wird heuer das
Burgenland mit der Region Neusiedlersee stark am
Kirchtag auftreten. Richard
Pfeiler: „Neu ist auch das
Waldviertel mit Mohn & Co
am Stand von Pleamle.“
Kirchtagswein. Erich und
Walter Polz, die berühmten
Winzerbrüder aus der Süd-
Österreichs erster hugo mit Bier.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
FÜR KÄRNTENS
SCHÜLER UND LEHRLINGE!
~ Leserreise ~
© Richard Bartz
www.kaerntner-linien.at
Die Allianz Arena in München bietet eine einmalige Atmosphäre
© Football.ua, lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Die Gastgeber des Turniers: der FC Bayern München, eine der besten
Mannschaften der Welt
Die Topstars des
Fußballs in München
Semesterticket
FC Bayern München, Real Madrid, AC Mailand und Tottenham Hotspur – das sind die
hochkarätigen Teilnehmer des Audi Cup 2015 am 4. und 5. August in der Münchner Allianz
Arena. Kommen Sie mit Ebner Reisen und den KÄRNTNER REGIONALMEDIEN zum FußballHighlight des Sommers!
Top-Vereine. Neben dem FC
Bayern München und Real
Madrid, den Champions-League-Siegern 2013 und 2014,
konnte Audi zwei weitere
europäische Spitzenteams
verpflichten. Während der
18-malige italienische Fußballmeister AC Mailand bei
allen Turnieren des Audi
Cups bislang mit dabei war,
tritt die Mannschaft von
Tottenham Hotspur in diesem Jahr zum ersten Mal
im Zeichen der vier Ringe
in München an. Der achtmalige FA-Cup-Sieger ist einer der großen englischen
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Traditionsvereine und belegte in der abgelaufenen
Premier-League-Saison den
fünften Platz. Am Dienstag,
4. August, um 18.15 Uhr
eröffnen Real Madrid und
Tottenham Hotspur den Audi Cup 2015. Um 20.45 Uhr
spielt dann der Deutsche
Meister FC Bayern gegen den
AC Mailand. Die Verlierer
aus beiden Partien begegnen
sich am Mittwoch, 5. August, im Spiel um Platz drei,
bevor die beiden Gewinner
das Finale bestreiten (Anstoßzeiten wie am Vortag).
Sightseeing. Sie haben auch
genügend Zeit, um München und seine restaurierte Altstadt, renommierten
Museen und Galerien und
kunstvollen Bauwerke – wie
das neugotische Rathaus
und die Frauenkirche – bei
einem Bummel zu erkunden
sowie das große Einkaufsund Gastronomieangebot
der Stadt zu nutzen.
1. Tag: Kärnten – München
– Fußballspiele Teil 1. Im
modernen Reisebus geht’s
über Hallein, Salzburg und
Rosenheim bis nach München. Im sehr guten Hotel in
München werden die komfortablen Zimmer bezogen.
Anschließend geht’s gleich
in den Fußballtempel, um
die ersten beiden Top-Spiele
zu sehen. Am Abend bleibt
noch Zeit für einen Spaziergang durch die herrliche Alt-
r
e
m
m
o
S
n
e
d
r
o
Noc h v
!
n
e
g
a
r
t
n
a
e
b
n
e
fe ri
stadt oder zum gemütlichen
Plausch in einem Biergarten.
2. Tag: München – Fußballspiele Teil 2 – Kärnten. Nach
dem reichlichen Frühstück
kann man den Vormittag
für einen Bummel durch
die Stadt und die tollen Geschäfte nützen. Am späten
Nachmittag geht’s zu den
Finalspielen in die Allianz
Arena. Im Anschluss geht’s
wieder zurück.
Schau dir den JUGEND.mobil-Ticket Infospot an:
JUGEND.mobil Ticket
Erlebe ganz Kärnten inkl. aller Ferien um 96 Euro!
INFORMATION
Reisedetails und Preise:
Nutze sämtliche Verbindungen der Kärntner Linien (ausgenommen Sonderverkehr) wohin, wann und
sooft du willst. Das Land gehört Dir. Informiere dich im Detail zum JUGEND.mobil-Ticket und den
Ausgabestellen auf www.kaerntner-linien.at
– Fahrt im vollausgestatteten Luxusreisebus
– 1 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in einem sehr schönen
Hotel in München
– Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Radio, Telefon, Sat-TV
– Eintrittskarte für alle Spiele des Audi Cups an beiden Tagen
(sehr gute Kurvenplätze)
Preis p.P. € 315,- ab/bis Klagenfurt, Villach, Spittal
Preis p.P. € 325,- ab/bis Wolfsberg, St. Veit
Einzelzimmerzuschlag € 26,Buchung: Ebner Reisen, Tel.: 04244/23910,
[email protected], www.ebner.ag
Die APP der
Kärntner Linien
für Android und
iOS erhältlich.
ANZEIGE
D
er Karten-Vorverkauf
für das Turnier läuft
und bereits 60.000
Tickets sind verkauft. Aber
Ebner Reisen hat sich ein
großes Kontingent der Tickets gesichert und somit
haben Sie nur mit diesem
Veranstalter die Möglichkeit, die Topstars live zu
erleben!
Nicht vergessen:
WOHIN
Besuchen Sie uns auf
facebook.com/PlusClub
Austrian Bowl XXXI
Eat the Ball mit Nuss-NougatCreme – der perfekte Energiekick
Tickets-Gewinnspiel. Tickets
sind bei Ö-Ticket erhältlich.
In Kooperation mit „Eat the
Ball“ kommen unsere Leser
in den Genuss von Freikarten inklusive einem „Eat the
Ball“-Verpflegungs-Package
(ein Boost the Ball plus Getränk) in der Pregame-Area.
Erleben Sie das Sportspektakel der Sonderklasse: die Austrian Bowl XXXI im
Wörthersee Stadion Klagenfurt
~ Gewinnspiel ~
Tickets gewinnen!
Die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN und „Eat the Ball“ verlosen 10 x 2 Tickets für die
Austrian Bowl inkl. „Eat the Ball“-Verpflegungs Package. Schicken Sie eine Postkarte
an die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN, Völkermarkter Ring 25, 9020 Klagenfurt, eine EMail an [email protected] oder eine SMS (keine Mehrwertnummer) an
0676/8501122 – Betreff „Eat the Ball“. Einsendeschluss: 5. Juli 2015. Bitte vollständige
Kontaktdaten inkl. Telefonnummer angeben. Gewinner werden verständigt.
Foto: Wilfinger
© Eat the Ball
um 19 Uhr. In der Pause
des Hauptevents gibt es die
legendäre Ö3 Cheerleader
Halftime Show. Und nach
dem Spiel ist noch lange
nicht ans nach Hause gehen
zu denken. Die offizielle Players-Party mit Cheerleader
Auftritt als „Mitternachtseinlage“ findet ab 23 Uhr in
der Fabrik/Saag statt.
ANZEIGE
D
er Spieltag am 11.
Juli wird ein einzigartiges Spektakel. Ab
12 Uhr ist die Pregame-Area
mit Musik, Kulinarik und
der Interaktiven Football
Experience geöffnet. Um 15
Uhr findet die Silver Bowl,
das Finale der Division 1
statt. Kick-Off um die heiß
begehrte Austrian Bowl ist
© Austrian Bowl
Das Finale der Austrian Football League findet
am 11. Juli im Wörthersee Stadion Klagenfurt
statt. Ein tolles Event für die ganze Familie –
wir verlosen 10 x 2 Special-Tickets von
„Eat the Ball“!
7. Lederhosen- & Trachten-Golfturnier
Twopoints Advertising, das Kärntner
Heimatwerk und der Lions Club KlagenfurtMageregg laden zum Golfturnier der
„besonderen Art“. Wie immer ein Hit!
Beliebtes Turnier. Wie in
den vergangenen Jahren ist
das Turnier bereits restlos
ausverkauft. Die besten Unternehmen aus Kärnten und
ganz Österreich sind beim
Turnier vertreten, außerdem werden sich Top-AthKÄRNTNER REGIONALMEDIEN
© KRM
leten von KAC und VSV in
fröhlichen Flights messen.
Angekündigt haben sich
auch bereits Michi Grabner
und die Raffl-Brüder!
Für den guten Zweck. Ein
besonderes Anliegen ist
der Familie Opetnik jedes
Jahr der karitative Gedanke.
Heuer ist der Lions Club
Klagenfurt-Mageregg mit
an Bord, dem der Erlös des
beliebten Putting-Bewerbs
zugunsten einer in Not
geratenen Kärntner Familie übergeben wird. Nach
einem gemeinsamen Frühstück auf der Terrasse des
Clubrestaurants erfolgt um
11 Uhr der Kanonenstart
für das Turnier. Von 16.30
50%
Austrian Bowl XXXI:
Anja Rogl (KÄRNTNER REGIONALMEDIEN), Robert Tonitz (Autohaus Tonitz),
Laura Maier, Elisabeth Opetnik (Twopoints), Jutta Schatz (Golfpark-GF),
Raphael und Rebecca Kesselbacher (Hotel Lamplhof), Maria Maier, Klaus
Steinlechner (Hirter), Ewald Opetnik (Heimatwerk, v.l.)
bis 19 Uhr findet das Rahmenprogramm mit PuttingBewerb und musikalischer
Darbietung von Laura
und Maria Maier statt. Die
Abendveranstaltung mit
Siegerehrung beginnt um
19.30 Uhr.
UNG
SSIGS IN
Ä
M
ER
CKE T
I
AUF T EGORIE 2
AT
K
R
E
D
TOUCHDOWN
MIT DEM PLUSCLUB
Mit dem Kelag-PlusClub erleben Sie das spannende Football-Finale
im Wörthersee Stadion am Samstag, dem 11. Juli 2015, hautnah.
GENUSS
Jetzt Tickets buchen
unter www.plusclub.at/austrianbowl
oder in allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen!
KULTUR
SHOPPING
Mehr erleben – weniger zahlen!
ANZEIGE
A
m 11. Juli erwartet
die Teilnehmer beim
Lederhosen- & Trachten-Golfturnier wieder ein
wunderbarer Golftag: Der
Golfpark Klopeinersee-Südkärnten verwandelt sich in
eine bunte Trachtenlandschaft, denn Lederhose,
Dirndl oder trachtiges Outfit sind bei diesem Turnier
Pflicht. Das Wichtigste: Der
Spaß kommt nicht zu kurz!
rteil:
lub-Vo
sC
Ihr Plu
KÄRNTEN ERLEBEN
Noch kein PlusClub-Mitglied? Jetzt anmelden unter www.plusclub.at oder 0810 820 888 (zum Ortstarif)
FREIZEIT
WOHIN
Prof. Peter Lexe
präsentiert
Virtuoses Finale. Das Musikgymnasium Viktring
lässt am Sonntag mit einem
stimmungsvollen Matineekonzert im Alban Berg Saal
aufhorchen. Stiftsführungen
ermöglichen Blicke in die historischen Räumlichkeiten.
Den Schlussakkord setzt das
KONSE Klagenfurt mit dem
Programm und einem Udo
Jürgens-Schwerpunkt.
In Triest steht auch ein Besuch des Cafè degli Specchi auf der Piazza dell´ Unità auf
dem Programm
Neues von „Mein SONNTAG“
Begleiten Sie Prof. Peter Lexe wieder auf seinen kulinarischen Leserreisen: Im Oktober geht’s mit
Ebner Reisen nach Triest und zum Trüffelfest nach Livade. „Mein SONNTAG“ gibt’s jetzt auch im
Halbjahresabo. Ingrid Herrenhof
Starke Stimmen:
Perpetuum Jazzile aus
Slowenien
E
INFORMATION
Information und
Karten für Top-acts:
Tel.: 04243/45594
[email protected]
www.die-cma.at
© KRM
„Trüffel satt“ beim großen Trüffelessen im Bauernwirtshaus
Pietrapelosa bei Livade
ANZEIGE
Vocal Ecstasy. Highlight am
Freitag ist das Konzert von
Perpetuum Jazzile. Ab 20
Uhr zeigen die Vokalisten
Tagtraeumer. Der Samstag bietet ein vielseitiges
Musikprogramm
mit
Quartetto Cambiato, Duo
Phon, Studenten des Konservatoriums, den Valott’n,
Tanzstudio Mackh, Studio
Percussion, Trio Canoris
u.a. Die Workshops „Sax
for Silverheads“ und „Musik Ahoi für Kinder“ laden
zum Mitmachen ein. Fulminanter Abschluss ist das
Open-Air Konzert im Stiftshof mit den Chartstürmern
„Tagtraeumer“.
Tagtraumer, die erfolgreichsten österreichischen Newcomer 2015
© KK
D
im Alban Berg Saal, wie man
die Stimme als Instrument
einsetzt. Opening-act: die
Singschule Carinthia.
rei Tage lang verschafft die Carinthische Musikakademie Stift Ossiach der Musik
beim Open House ordentlich
Gehör. Von 10 bis 18 Uhr
erwarten die Besucher bei
freiem Eintritt ein umfangreiches Musikprogramm,
Workshops, Musikinstitutionen und Musikfachaussteller. Sich informieren,
zuhören und ausprobieren:
Von Silent-Brass über das
Digitalpiano bis zum Konzertflügel steht alles bereit.
© Svenja Trierscheid
Top-Acts wie Perpetuum Jazzile, Tagtraeumer
und KONSEntertain verwandeln das Stift
Ossiach von 3. bis 5. Juli in eine Klang-Arena.
© blantiag - Fotolia.com
Sang und Klang
Ossiach
in kulinarischer, geschichtlicher und kultureller Spaziergang
mit dem Humanisten und
Europa-Experten Andrea Gilli durch die Altstadt von
Triest steht bei der nächsten
Leserreise am 17. Oktober
am Programm. Gemeinsam
mit dem Genuss-Experten,
unserem Chefredakteur Prof.
Peter Lexe, werden natürlich
auch kulinarische Adressen
der Hafenstadt besucht.
Trüffelfest. Wir starten unsere Trüffelexpedition am
Samstag, dem 24. Oktober
und besuchen das „Trüffel-
fest“ in der Trüffelhochburg
Livade im istrianischen
Mirna-Tal.
Anschließen
großes Trüffelessen im Bauernwirtshaus Pietrapelosa in
den Bergen.
Halbjahresabo. Sie würden
„Mein SONNTAG“ gerne als
Printausgabe erhalten, wohnen aber außerhalb unseres
Erscheinungsgebietes? Kein
Problem, mit dem „Mein
SONNTAG“-Abo verpassen Sie
keine Ausgabe mehr! Dieses gibt es ab Juli auch als
Halbjahres-Abo. Die Administrationsgebühr beträgt 10
Euro (inkl. Mehrwertsteuer)
und Sie erhalten dafür fünf
Ausgaben von Juli bis Dezember. Die Zustellung erfolgt ab Zahlungseingang auf
unserem Konto. Die Kündigung des Abos ist jährlich im
Dezember auf schriftlichem
Weg möglich; ansonsten verlängert es sich um jeweils
ein weiteres Jahr. Der Preis
gilt für Zustellung innerhalb
Österreichs, Auslandszusendungen auf Anfrage. Bestellen Sie Ihr Halbjahres-Abo
online auf www.mein-sonntag.at, schicken Sie ein E-Mail
an [email protected]
oder rufen Sie uns an unter
0676/841160220.
INFORMATION
17. Oktober, „Kulinarischer
Spaziergang durch Triest“
Reisepreis € 134,-/p.P.
24. Oktober „12. Trüffelfest in
Livade“ Reisepreis € 136,-/p.P.
Buchung: Ausschließlich über
den Veranstalter Ebner Reisen,
Tel.: 04244/23910, [email protected]
ebner-reisen.at, www.ebner.ag
Weitere Infos zu den Leserreisen
auf www.mein-sonntag.at/
reisen
Die nächste Ausgabe von
„Mein SONNTAG“ erscheint
am 5. Juli 2015
www.lavanttaler-obst.at
MOST ZUR KOST • SAFT GIBT KRAFT
Jetzt Sommerpaket aufladen!
12. April bis 26. Oktober 2015
Über 100 x freier Eintritt in
Kärntens schönste Ausflugsziele.
Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe
Trattengasse 32 | 9500 Villach
Tel: 04242/90 525 | offi[email protected]
FREE APP
for iPhone, iPad,
android smartphone
and android-tablet!
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
www.kaerntencard.at/einheimische
Das Beste aus unser‘m schönen Lavanttal.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Eine Marke des
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
© Heimatklang Bach
© MAK/fotolia.com
© Christian Koller
© Roletts
~ präsentieren ~
© underdogstudios/fotolia.com
WOHIN
© Specht
WOHIN
Back2School-Event
Ambros in Ferndorf
Bewerb & Sommerfest
Völkermarkter Kirchtag
Fest der Chöre
The Roletts waren die St. Veiter Tanzband
in der legendären Erni-Bar am Längsee.
Seit 50 Jahren sorgen sie für Tanzmusik
mit besonderem Flair – inspiriert durch
Legenden wie den Beatles oder den Rolling
Stones. Am 4. Juli, kann man die Roletts
um 19 Uhr in der Herzogburg in St. Veit
live erleben. Mit dem PlusClub-Gutschein
Nr. 33 erhalten PlusClub-Mitglieder beim
Kauf einer Eintrittskarte eine zweite Karte
gratis dazu. Einzelpersonen: Ermäßigung
von 50 %! Gutschein für max. 2 Personen
gültig. Karten: Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen,
PlusClub-Ticketshop und Abendkasse.
Bereits zum 7. Mal veranstalten Andy &
Kelly Kainz als Abschluss ihres KinderTanzprojektes „Back2School“ einen großen
Kinder-Tanzwettbewerb. Dieser findet am
7. Juli um 19 Uhr im Casino in Velden
statt. Als Rahmenprogramm werden auch
einige Tanz-Showeinlagen geboten. Ticketpreise: Schoßkinder (bis 3 Jahre) ohne
eigenen Sitzplatz: Eintritt frei. Kinder bis 15
Jahre € 15,- und Erwachsene € 24,-.
Kartenreservierung: Andy & Kelly School
of Dance, Hauptplatz 31, St. Veit/Glan,
Tel.: 0676/9054007, www.andyandkelly.com/
shop; Casino Velden, Tel.: 04274/2064-100.
Austropop-Legende Wolfgang Ambros
kommt am 13. November 2015 in den
Festsaal der Werkskapelle nach Ferndorf!
Bei seinem zweistündigen Konzert wird er
sein „Best of Programm 2015 mit einigen
Raritäten“ zum Besten geben. Einlass:
19 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr. Ticketpreise mit
€ 33,- (zuzüglich € 2,53 Ticketkosten) für das
„more4you” Vorteilsticket (kostenlose App
„more4you“ f. Iphone oder Android erhältlich)
und € 44,-(zuzüglich € 3,03 Ticketgebühren)
für das normale Stehplatzticket. Nähere
Infos: Tel.: 0676/7778388. Kartenbestellung
per Direktlink: https://goo.gl/BfqUUu.
Die Freiwillige Feuerwehr Globasnitz
veranstaltet am 4. und 5. Juli 2015 wieder
ihr traditionelles Sommerfest. Am Samstag
findet ab 17.30 Uhr der Abschnittsleistungsbewerb des Abschnittes Jauntal statt,
der gleichzeitig als erster Bewerb für den
diesjährigen Bezirks-Cup gewertet wird. Am
Abend beginnt das Sommerfest, ab 21.30
Uhr spielt die Showband „7 Promille“ aus
München. Am Sonntag beginnt um 11 Uhr
der Frühschoppen mit dem „Trio Korenika“.
Gefeiert wird im Festzelt in Globasnitz, die
Kameradschaft der Feuerwehr freut sich auf
zahlreiche Besucher.
Beim Feuerwehrzentrum der Freiwilligen
Feuerwehr Völkermarkt Stadt findet am
12. und 13. Juli 2015 der traditionelle Völkermarkter Kirchtag statt. Am Sonntag beginnt um 10 Uhr der Frühschoppen mit „Die
3 Verschärften“ und großem Glückshafen. Am
Montag wird ab 18 Uhr beim Nachkirchtag
mit den Gruppen „Die Tiger“ und „Surfer“
gefeiert. Die Organisatoren freuen sich auf
einen gelungenen Kirchtag, gemeinsam mit
vielen Besuchern!
Der Heimatklang Bach (Foto), der Frauenchor
Lipa, die Sängerrunde St. Michael, die Packer
Sänger, der Jugendchor der SG Ettendorf
und die „Weissenberger Buam“ gestalten am
Samstag, 4. Juli, ab 20 Uhr, den Konzertabend mit Hans Mosser beim „Fest der
Chöre“ in der Stauseearena Lavamünd.
Organisiert wird die Veranstaltung vom MGV,
dem Gemischten Chor und der Gospelgruppe „Grenzwacht Lavamünd“. Am Sonntag,
5. Juli, ab 10 Uhr, finden eine Feldmesse
und ein Frühschoppen mit der Marktkapelle
Lavamünd sowie ein Gästesingen der Chöre
im Sängergau Lavanttal statt.
Die S1 NIGHTline fährt zwischen Spittal - Villach Klagenfurt - St. Veit und die S2 NIGHTline fährt
zwischen Feldkirchen - Villach - Faaker See bis
ca. 3 Uhr von 3.7. bis 13.9. an Wochenenden
und von 29.7. bis 31.7. täglich.
Bahn NIGHTline
Bahn NIGHTline
Bahn NIGHTline
Bahn NIGHTline
Bahn NIGHTline
Bahn NIGHTline
Alle Infos und Buchung auf kaernten.oebb.at, an den ÖBB-Personenkassen sowie beim ÖBB-Kundenservice 05-1717.
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Bahn NIGHTline
© KK
© Michael Kropfberger
Mit der S-Bahn NIGHTline zu Kärntens
Top-Events!
Liebe? Alles nur Chemie
Sängerrunde feiert 50 Jahre
Grillzeit beim „Tamerl“
Die Theatergruppe Haimburg zeigt am 3.,
10. und 11. Juli 2015, jeweils um 20 Uhr
im Rabelstadel in Haimburg die äußerst
zeitgemäße und spritzige Komödie „Liebe?
Alles nur Chemie“ von Elfriede Wipplinger.
Es spielen Anni Hansche, Daniela Wiednig,
Manuela Riepl, Hermine Sereinig, Michaela
Lontschar, Anton Opriesnig, Michael Hansche, Mario Rusch und Regisseur Christian
Muchar. Souffleuse: Elli Rusch, Requisite &
Maske: Irmgard Marko. Karten gibt’s in der
Raiffeisenbank und bei der Uniqa in Völkermarkt, im GH Kilian und bei den Darstellern.
Die Sängerrunde Wabelsdorf rund um
Chorleiter Herbert Pewal (Foto) und Obmann
Wolfgang Kulterer feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum mit zwei Festveranstaltungen in der
Kulturhalle Wabelsdorf. Am Freitag,
3. Juli, mit dem Jubiläumskonzert um
19.30 Uhr und am Sonntag, 5. Juli, mit
dem Sängerfest. Das Sängerfest beginnt um
9.45 Uhr mit dem Festgottesdienst, um
11 Uhr folgt der Radio-Kärnten-Frühschoppen und ab 13 Uhr gibt’s ein Festprogramm
mit zahlreichen Gesangsvereinen, Freunden
und Wegbegleitern der letzten 50 Jahre. Infos
gibt’s auf www.saengerrunde-wabelsdorf.at
Sommerzeit ist Grillzeit in der Most- und
Weinschenke „Tamerl“ in Kaunz 2 bei
Griffen. Im Juli und August servieren wir
jeden Freitag und Samstag ab 18 Uhr
verschiedenste Grillspezialitäten, wie zum
Beispiel Steaks, Calamari und vieles mehr!
Genießen Sie die ruhige Lage unserer Mostund Weinschenke und die herrliche Aussicht.
Stärken Sie sich oder finden Sie einfach
Erholung nach einem anstrengenden Tag. Auf
gemütliche Abende mit Ihnen auf unserer neuen Terrasse freuen sich Evelyn und
Richard Nuck. Infos und Reservierung unter
0664/410 8860.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
ANZEIGE
Sicher durch die Nacht!
BB
Mit Ö CARD
S
TEIL
VOR noch
!
tiger
güns
© Theatergruppe Haimburg
ANZEIGE
50 Jahre Roletts Open Air
VÖLKERMARKTER
41
TERMINE
MI 1. JULI
Ruden:
Babytreff im Gemeindehaus,
9 bis 11 Uhr
Völkermarkt:
Wochenmarkt mit Trödlermarkt, Hauptplatz, 8 bis
12.30 Uhr
Kostenlose GebrauchtKleiderbörse für Erwachsene
und Kinder mit Kleidung,
Spielzeug, Schuhen, Infos
unter 0664/73095590 (Familie
Essig), jeden ersten Mittwoch
im Monat, 10.-Oktober-Straße 9
(ehemaliges Naturhaus),
13 bis 18 Uhr
DO 2. JULI
Bad Eisenkappel:
Sommermarkt, Hauptplatz,
ab 7 Uhr
Stammtisch für pflegende
Angehörige mit DGKS Christine Abel-Hrovat im Rahmen
des Programms „Gesunde
Gemeinde“, Möglichkeit zum
Erfahrungs- und Informationsaustausch, Gemeindeamt Bad
Eisenkappel, 19 Uhr
Bleiburg:
Treffen der Selbsthilfegruppe
„Angehörige und Freunde
von Alkoholikern“, Info:
0463/504871, Pfarramt Bleiburg, 19 bis 20 Uhr
Lesung „Das schäbige Weible
mit dem eisernen Schädl“,
eine Hommage in Gedichten,
Erzählungen und Briefen zum
100. Geburtstag von Christine
Lavant, Karin Swoboda liest im
Werner Berg Museum, 20 Uhr
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: Premiere „Das Mädl
aus der Vorstadt“ von Johann
Nestroy, Ersatztermin bei
Schlechtwetter: 4. Juli, Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
Griffen:
Vernissage der Ausstellung
„Tempus Testantur“ von Sigi
Kulterer, Gemeindeamt Griffen, 20.30 Uhr
FR 3. JULI
Bleiburg:
Jauntaler Musikantenstammtisch, Gasthaus Schwarzl,
19 Uhr
St. Kanzian:
Seefest „See in Flammen“, ab
42
VÖLKERMARKTER
16 Uhr buntes Familienprogramm, abends Musik und
Unterhaltung rund um den
Klopeiner See, Höhepunkt:
Musik-Feuerwerk um 23 Uhr
Völkermarkt:
Frischemarkt, Hauptplatz,
9 bis 13 Uhr
Feuerwehrfest der FF St. Peter
am Wallersberg beim Rüsthaus, 20 Uhr
Premiere: „Liebe? Alles nur
Chemie“ der Theatergruppe
Haimburg, weitere Aufführungen am 10. und 11. Juli, Rabelstadel, Haimburg, 20 Uhr
SA 4. JULI
Bad Eisenkappel:
Sommerfest der SPÖ-Ortsorganisation Bad Eisenkappel,
20 Uhr
Diex:
Sängerfest der Singgemeinschaft Diex, Gasthaus Kramer,
20 Uhr
Eberndorf:
Pribelsdorfer Dämmerschoppen im Gasthaus Stöckl, Mexikanischer Abend, Rippalan,
Wedges und Calamari, Pribelsdorf, 18 Uhr
Feistritz ob Bleiburg:
Feuerbrauch zu Ehren von
Ciril und Metod, veranstaltet
vom MoPZ Kralj Matjaz, Viternik in Unterort, St. Michael ob
Bleiburg
Griffen:
Almrauschwanderung des
Kneipp-Aktiv-Clubs Griffen, Infos unter 0664/1646008, Treffpunkt: 8 Uhr beim Gemeindeamt, Fahrgemeinschaften zur
Offnerhütte
Feuerwehrzeltfest der FF Langegg beim Rüsthaus Langegg,
20 Uhr
St. Kanzian:
9. Kick & Rock für Africa mit
Kids-Soccer (13 Uhr), SoccerTurnier (15 Uhr), Auftritten
von „Chaos Alarm“ (20 Uhr)
und „groove4fun“ (21 Uhr),
Danica-Arena, St. Primus
Jubiläumskonzert „55 Jahre
Sängerrunde Turnersee“, K3,
20 Uhr
Völkermarkt:
Ballettabend der Ballettschule
Covalec, Neue Burg, Beginn:
20 Uhr
SO 5. JULI
Griffen:
Feuerwehrzeltfest der Freiwil-
ratis
hre g
uns I ung!
.at
e
i
S
ig
en
edien
2
Send inankünd/84116062 regionalm
k
6
m
Ter akt: 067 [email protected]
FR
Kont il: voelker
E-Ma
lige Feuerwehr Langegg beim
Rüsthaus Langegg, 10 Uhr
Völkermarkt:
Pfarrfest in der Stadtpfarrkirche Völkermarkt/St. Magdalena
nach der Hl. Messe
Frühschoppen der FF St. Peter
am Wallersberg beim Rüsthaus, 10 Uhr
MO 6. JULI
Völkermarkt:
Blutspende-Aktion des Roten
Kreuzes, Bezirksstelle Völkermarkt, 15.30 bis 20 Uhr
DI 7. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
MI 8. JULI
Eberndorf:
Oberkrainerabend – Gorenjski večer vom SPD „Srce“
Eberndorf, Stiftshof, 20 Uhr
Völkermarkt:
Wochenmarkt, Hauptplatz,
8 bis 12.30 Uhr
Vortrag über „Ausbildung
in der Aura-Analytik“ mit
Humanenergetikerin Monika
Salzmann, Anmeldung unter
0650/5729377, Naturhaus-Saal,
10.-Oktober-Straße 9, Beginn:
19 Uhr
DO 9. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
Schlusskonzert der Musikschule Südkärnten, Mehrzwecksaal, Schulzentrum,
18 Uhr
Sittersdorf:
Blutspende-Aktion des Roten
Kreuzes, Volksschule Sittersdorf, ab 15.30 Uhr
Völkermarkt:
Sprechtag der Allgemeinen
Unfallversicherungsanstalt,
GKK-Außenstelle Völkermarkt,
8 bis 10 Uhr
Vortrag „Jetzt Ess ich mit den
Großen – Ernährung von einbis dreijährigen Kindern“, BFI
Völkermarkt, Herzog-BernhardPlatz 13, 15 Uhr
WOHIN
10. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
Sommerfest mit „Meilenstein“
beim Rüsthaus der FF Gablern,
21 Uhr
Griffen:
Konzert: Ute Ullrich live am
Schlossberg, 19 Uhr
Völkermarkt:
Frischemarkt, Hauptplatz,
9 bis 13 Uhr
Theaterstück „Liebe? Alles
nur Chemie“ der Theatergruppe Haimburg, Rabelstadel,
Haimburg, 20 Uhr
SA 11. JULI
Eberndorf:
29. Gösselsdorfer See Volkstriathlon mit Triathlonfest,
veranstaltet von der DG Gösselsdorf, Start: Sportanlage,
16 Uhr
Tanzabend mit Gästeehrung
im Rutar-Lido-Restaurant,
20 Uhr
Griffen:
Griffner Marktfest der Marktgemeinschaft, Kirchplatz,
10 Uhr
Völkermarkt:
Theaterstück „Liebe? Alles
nur Chemie“ der Theatergruppe Haimburg, Rabelstadel,
Haimburg, 20 Uhr
Schlosshofkonzert „30 Jahre – und kein bisschen leise“
des MGV Wiegele Gattersdorf,
Schlosshof Mittertrixen,
20 Uhr
Konzert von Wolfgang
Ambros, Hauptplatz, 19 Uhr
SO 12. JULI
Bad Eisenkappel:
Christophorusfeier der KATCOrtsgruppe Bad Eisenkappel
mit anschließender Fahrzeugsegnung beim Paulitschfelsen
in Bad Vellach, 10 Uhr
Diex:
Preiskegeln der Frauenbewegung Diex, Naturkegelbahn
beim Messnerwirt, ab 10 Uhr
Griffen:
Kunst & Kulinarik mit Liedern aus Oper & Operette mit
Opernsänger Siegfried Verhovnig und Robert Pöch am
Klavier, kulinarisches Rahmenprogramm mit Kärntner Speck
& Steirischem Wein, Reservie-
rung unter 0664/4739121, Seminarhaus Vico, Greutschach,
16 Uhr
Eberndorf:
Kirchtag in Gösselsdorf,
10.30 Uhr
Frühschoppen der FF Gablern,
10.30 Uhr
Gallizien:
Hl. Messe und Pfarrfest, Pfarrhof Gallizien, 10 Uhr
Sittersdorf:
Pfarrfest der Pfarre St. Philippen
Völkermarkt:
Völkermarkter Kirchtag, Feuerwehrzentrum, ab 10 Uhr
MO 13. JULI
Völkermarkt:
Völkermarkter Nachkirchtag,
Feuerwehrzentrum, ab 18 Uhr
Sprechtag der Pensionsversicherungsanstalt, GKK-Außenstelle Völkermarkt, 7.30 bis
13.30 Uhr
DI 14. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
MI 15. JULI
Ruden:
Babytreff im Gemeindehaus
Ruden, 9 bis 11 Uhr
Völkermarkt:
Wochenmarkt mit Trödlermarkt, Hauptplatz, 8 bis
12.30 Uhr
DO 16. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
Völkermarkt:
Heunburg Theater: Premiere
DER
RICHTIGE
MIX FÜR
IHR FREIZEITVERGNÜGEN!
„Die Plattfische“, Heunburg in
Haimburg, 20.15 Uhr
FR 17. JULI
Eberndorf:
Südkärntner Sommerspiele: „Das Mädl aus der
Vorstadt“ von Johann Nestroy,
Stiftshof Eberndorf, 20.30 Uhr
Sommerfest der FF Edling im
Festzelt beim Rüsthaus, Beginn: 20 Uhr
Völkermarkt:
Frischemarkt, Hauptplatz,
9 bis 13 Uhr
SA 18. JULI
Bad Eisenkappel:
Jagafest unter der Linde, veranstaltet von der Jägerrunde
Bad Eisenkappel, Buschenschank Zum Florian, Ebriach,
ab 17 Uhr
Eberndorf:
Sommerfest mit Rüstwagenweihe, Festakt und Frühschoppen, im Festzelt beim Rüsthaus der FF Edling, Beginn:
10 Uhr
Sittersdorf:
Feuerwehrturnier mit Zeltfest
beim Rüsthaus der FF Altendorf, ab 18 Uhr
SO 19. JULI
Neuhaus:
Christophorus Almkirchtag,
Gasthaus Sportrast
Ruden:
Rudener Kirchtag der FF Ruden beim Rüsthaus
Sittersdorf:
Feldmesse mit Zeltfest beim
Rüsthaus der FF Altendorf, ab
10 Uhr
Völkermarkt:
Alexi-Kirchtag, GH Kilian,
Haimburg, 8 Uhr
Kirchtag in St. Margarethen ob
Töllerberg, 8 Uhr
02. bis 05.07.15
Silber See
Silbersee Ranch
08. bis 12.07.15
Rock den See
St. Andräer See, Strandbad
14. bis 19.07.15
Keutschacher See
Gerti‘s Strandbad
21. bis 26.07.15
Faaker See
Strandbad Drobollach
27.07. bis 02.08.15
Wörthersee
Strandbad Pörtschach
derkrammer.at
WOHIN
Terminänderungen vorbehalten!
Bäder
Tour
NEU &
EXKLUSIV
N
IN KÄRNTE
Mehr erleben –
weniger zahlen!
Jetzt anmelden
unter www.plusclub.at
oder 0810 820 888!
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
VÖLKERMARKTER
43
Eintritt: VVK € 7,AK € 10,-
FF St.
FF St.
Peter
Petera.a. W.
W.
WOHIN
Sängerfest in Diex
Das Diexerlied. Maria Jamnig ist als Obfrau die organisatorische Leiterin und führt
gleichzeitig die Singgemeinschaft auch als Chorleiterin.
Mit ihrem Repertoire haben
sich die Sängerinnen und
Sänger voll und ganz dem
Kärntnerlied verschrieben.
Eine besondere Freude bereitet der Singgemeinschaft
das Diexerlied von Walter
Kraxner „Wånn i aufe auf
Diex kimm“. So beginnt
das beliebte Loblied auf
Diex: „Wånn i aufe auf Diex
kimm, wås is dås für a Freid;
låcht de Sunne brat åba, is
da Himml so weit; låcht de
Sunne brat åba, is da Himml
so weit.“
Die Singgemeinschaft Diex unter der Leitung von Maria Jamnig lädt am 4.
Juli zum Sängerfest im Kramersaal
Die Singgemeinschaft. Den
Vorstand des Chores bilden
neben Obfrau Maria Jamnig
ihre Stellvertreter Steffi Slamanig, Gerhard Napetschnig und Johann Kitz, Kassier
Aloisia Klemen und Schriftführerin Gundi Polessnig.
Für die Sopran-Stimmen sorgen Christine Petscharnig,
Gundi Polesnig, Steffi Sla-
manig und Barbara Lanz, Alt
singen Margarethe Kitz, Anni Lessiak, Gunhild Pochert,
Waltraud Klatzer und Aloisia Klemen, Tenor Peter Lassnig, Gerhard Napetschnig
und Johann Hribernig und
die Bass-Stimmen kommen
von Philipp Sauerschnig, Johann Kitz, Anton Polessnig
und Gregor Kassl.
Eine Burg
mit Geschichte
44
VÖLKERMARKTER
Burgerlebnis. Während der
Sommermonate dürfen sich
die Besucher auf Burg Hochosterwitz über ein tolles Programm mit dem Ritterfest
am 18.- und 19. Juli und
dem Kinderfest am 9. August
freuen. Zusätzlich lädt ein aktiv gestaltetes Burgleben den
Besucher dazu ein, in das
mittelalterliche Handwerksleben einzutauchen. Zusätzlich findet ab 3. Juli täglich
F St.Pet ra.W.
ab
21 Uhr
im Zelt beim Rüsthaus
Eintritt: VVK
Eintritt:
€ 6.-VVK € 6.-
SSEER
BIS 21.30 UHRaJEDES
b ab GETRÄNK € 2,-
Freitag,
Freitag,
3. Juli
3. Juli
21 Uh2r1 Uhr
schl.
N
E
P
P
O
H
C
S
H
Ü
BIS 21.30
BIS 21.30
UHR JEDES
UHR JEDES
GETRÄNK
GETRÄNK
2,FR. . €€ 2,10 Uhr Heilige Messe im Zeltanscahnmslitchl
Sonntag,
Sonntag,
5. Juli
5. JuliFRÜFdRHemÜSHCSHCHOOPPPPENN
Die Fotoausstellung von August Zoebl: Ein Sommerhighlight
im außergewöhnlichen Kellergewölbe der Burg Hochosterwitz eine Fotoausstellung
mit dem Motto mystisch-fantastisch-unglaublich von August Zoebl statt. Sie soll den
Besucher in das Entstehen,
verteidigen, bewahren und
Sein der Anlage entführen!
Das Burgerlebnis kann mittels eines Audioguides auf eigene Faust erkundet werden,
wobei persönliche Führungen mittels gewandten Burgführer durch die einzigartige
Rüstkammer entführen und
spannenden Details zur Familiengeschichte und Burg-
Sonntag, 5. Juli
n
a
im Zeltimbeim
Zelt beim
Rüsthaus
Rüsthaus
© Hochosterwitz
A
allseits steile Flanken des
Felskegels legten. Neben Zugbrücken, Fallgitter und Pechnasen blieb allemal Platz für
Bilder und Schmuck, die im
Burgmuseum zu bewundern
sind.
Freitag, 3. Juli
R
E
S
S
O
R
G
mit
ROSS
GO
AK AK
8.it R
Eintritt: VVK
Eintritt:
€ 5.VVK
€€5.€AK7.AK€ 8.€ 7.- mitmG
Die Burg Hochosterwitz lädt in den
Sommermonaten wieder zum tollen
Sommerprogramm.
n diesen Mauern hat
sich kein Feind den
Schädel eingerannt.
Seit mehr als vierhundert
Jahren, seit die Khevenhüller hier Burgherren sind,
ist Kärntens Burg nie auf
die Probe des militärischen
Ernstfalles gestellt worden.
Auch der Angstgegner vieler Jahrhunderte, die Türken, haben den Panzer der
Mauern und ihrer vierzehn
Tore nicht geknackt. Nicht
ausschließlich militärisches
Zweckdenken war der Antrieb, als Georg Khevenhüller
und sein Architekt Domenico
dell`Aglio die Doppelschleife
der berühmten einzigarten
vierzehn Torbauten an die
Eintritt:
Eintritt: VVK € 6.VVK € 5.-AK AK€ 8.-€ 7.-
Eintritt: Eintritt:
VVK € VVK
7,- € 7,AK € 10,AK € 10,-
belagerung gebracht werden.
Eine gemütliche Burgschenke mit herzhaften Schmankerln aus der Region lädt
zum gemütlichen verweilen
auf der Sonnenterrasse inmitten der Burgzinnen ein.
10 Uhr Heilige
10 UhrMesse
Heiligeim
Messe
Zeltim Zelt mit
Kontakt
Burgverwaltung
Hochosterwitz
9314 Launsdorf,
Tel.: 04213/20 20
terwitz.com
[email protected]
witz.com
ter
os
ch
www.burg-ho
l
a
t
n
u
a
J
l
a
a
t
t
n
n
u
u
a
a
J J ntett
i
t
t
u
t
e
e
t
t
Q
i
i
n
n
uu
QQ
mit
dem dem
ANZEIGE
S
eit 1996 bereichert die
Singgemeinschaft Diex
die Musiklandschaft.
Zum Jahresprogramm der
17 Sängerinnen und Sänger
gehören Feierlichkeiten in
der Gemeinde, das Adventkonzert und das traditionelle Sängerfest, das heuer
am Samstag, 4. Juli, um 20
Uhr im Kramersaal stattfindet. Für die musikalische
Unterhaltung sorgen beim
Sängerfest heuer neben der
Singgemeinschaft das Quartett Diex, die Sängerrunde Obermühlbach und der
Kirchenchor St. Walburgen.
Außerdem gibt’s einen großen Glückshafen mit tollen
Preisen.
© KK
Die Singgemeinschaft Diex hat sich voll
und ganz dem Kärntnerlied verschrieben.
Am Samstag, 4. Juli, wird das traditionelle
Sängerfest gefeiert. Petra Lammer
i
e
r
!!!
f
i
i
e
e
t
r
t
f
f
i
t
t
t
t
r
i
i
t
r
r
t
t
n
n
n
EiEEi i
LEBEN
LEBEN
Lieblich
Am 21. Juni feierte der „Kinder-/Jugendchor Otroški/
mladinski zbor Amabilis“ mit einem Jubiläumskonzert
in der VS Gallizien sein 25-Jahr-Jubiläum
21. junija je Otroški in mladinski zbor Amabilis z jubilejnim koncertom v Ljudski šoli v Galiciji praznoval 25
let obstoja.
Seit 25 Jahren bereichert der „Kinder-/
Jugendchor Otroški/mladinski zbor Amabilis“
das Leben in Gallizien. Anliegen von Leiterin
Mira Blažej: Von Kindheit an das Miteinander
und die Sprachen fördern. Petra Lammer
Gründerinnen des Chores: Mira
Blažej mit ihren Töchtern Anja,
Miriam und Sonja, die von
Anfang an mit dabei sind
Ustanoviteljice zbora: Mira
Blažej s hčerkami Anjo, Miriam in Sonjo, ki so vse od
začetka del zgodbe zbora.
46
VÖLKERMARKTER
noch bei „Amabilis“ aktiv,
sie singen, spielen Instrumente und helfen mit.
Aktiv im Gemeindeleben.
Aktuell zählt der Kinderund Jugendchor 30 Mitglieder, die jüngsten sind erst
vier, fünf Jahre alt. „Wir haben momentan auch sechs
Burschen, so viele wie noch
nie“, freut sich Blažej. Von
Klein auf das Miteinander
zu fördern, ist ihr ein großes
Anliegen. Jede Woche wird
geprobt, es gibt Ausflüge
und natürlich die Auftritte.
Die jungen Sänger gestalten mit großer Freude das
Leben in der Gemeinde mit,
singen bei Messen, Erstk ommunion, Adventsingen, Kindermette, Altentagen und
beim Fest beim Wildenstei-
ner Wasserfall. Außerdem
nimmt „Amabilis“ jedes
Jahr beim Jugendsingen,
das der Christliche Kulturverband (KKZ) veranstaltet,
teil und war auch schon
bei „Licht ins Dunkel“ dabei. „Die Kinder singen von
Herzen“, strahlt Mira Blažej.
„Und die Eltern sind sehr
stolz.“
CD & Buch zum Jubiläum.
Ein besonderer Höhepunkt
war das Jubiläumskonzert
zum 25-jährigen Bestehen
heuer am 21. Juni mit dem
Ensemble „KRTK“ und dem
„Quintet bratov Smrtnik“ als musikalischen Gästen
und Gratulanten. Zum
Geburts-
tag ist auch die zweite eigenständige „Amabilis“-CD
mit dem Titel „Skozi leto/
Durch das Jahr“ erschienen,
ebenso wie ein Liederbuch –
Noten, ergänzt mit Fotos aus
dem Chorleben. Die meisten Lieder, die „Amabilis“
singt, stammen aus der Feder von Mira Blažej. „Zuerst
habe ich Melodien für Gedichte geschrieben. ,Danes
praznuješ’ war dann mein
erstes selbst geschriebenes
Lied“, erzählt Blažej. Viele
weitere sind gefolgt. „Amabilis“ singt nicht nur in
den beiden Landessprachen
Deutsch und Slowenisch,
sondern auch in weiteren
darüber hinaus: „Englisch,
Italienisch – und auch Afrikanisch, wenns grad passt“,
lacht Mira Blažej.
Verena, Katharina und Florentina (v.l.) – begeisterte
„Amabilis“-Mitglieder
Verena, Katharina in Florentina (z l.) – navdušene
članice zbora Amabilis
© KRM (5)
A
mabilis ist lateinisch
für lieblich – das passt
doch perfekt zu den
Kindern“, erzählt Mira Blažej
von der Namensgebung für
ihren zweisprachigen Kinderchor. 1990 trat der damalige Pfarrer von Gallizien,
Valentin Gotthardt, mit der
Idee an Mira Blažej heran, ob
sie nicht einen Kinderchor
gründen wolle. „Ich habe
mit meinen Töchtern immer
schon gesungen“, erinnert
sich die Chorleiterin und
-gründerin. Sozusagen den
„Grundstein“ für den „Kinder-/Jugendchor Otroški/
mladinski zbor Amabilis“
bildete die „Familienmusik Blažej“, mit Mira, ihren
Töchtern Miriam, Sonja und
Anja und Cousine Miriam.
Alle drei Töchter sind heute
Ljubki
Katharina Jost, Lisi und ihr Gatte Hansi Rainer begleiten die
„Amabilis“-Sänger musikalisch
Katharina Jost, Lisi in njen soprog Hansi Rainer glasbeno spremljajo pevke in pevce zbora Amabilis.
Otroški in mladinski zbor Amabilis že 25 let bogati kulturno življenje v Galiciji. Voditeljica zbora
Mira Blažej s petjem že vse od otroštva želi spodbujati dobro sožitje in jezike.
Übersetzung: Sonja Kert-Wakounig
A
mabilis je latinsko in
pomeni ljubko – prav
to pa so naši otroci,
ime se jim odlično prilega,“
razlaga Mira Blažej izbiro
imena za dvojezični otroški
zbor v Galiciji. V letu 1990
je takratni gališki župnik,
Valentin Gotthard, stopil do
Mire Blažej in jo vprašal,
ali ne bi hotela ustanoviti otroški zbor. „S svojimi
hčerkami sem vedno prepevala,“ se spominja voditeljica in ustanoviteljica zbora.
Temeljni kamen je bil že
položen, namreč obstoječi
zborček družine Blažej: mama Mira, hčerke Miriam,
Sonja in Anja ter sestrična
Miriam. Iz njega se je torej
razvil Otroški in mladinski
zbor Amabilis, kjer še danes aktivno sodelujejo vse
tri hčerke: pojejo, spremljajo
petje z instrumenti in tudi
sicer pomagajo, kjer je treba.
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
Popestritev življenja v občini.
Danes ima Otroški in mladinski zbor Amabilis 30 članov,
najmlajši so stari šele štiri,
pet let. „Trenutno imamo tudi šest fantov, toliko jih ni
bilo še nikoli,“ se veseli zborovodkinja Mira. Njena velika
želja je spodbujati skupnost
in sožitje že od otroških let.
Vsak teden se otroci zberejo
pri vajah, prirejajo se izleti
in seveda tudi nastopov ne
manjka. Mladi pevci in pevke
z velikim veseljem sooblikujejo življenje v občini, pojejo
pri mašah, prvem svetem obhajilu, pri adventnem petju,
otroški božični maši, dnevu
starejših občanov ali pri prazniku ob Podkanjskem slapu.
Vsako leto se Amabilis udeleži
tudi Srečanja mladinskih zborov, ki ga prireja Krščanska
kulturna zveza (KKZ), sodeloval pa je celo že pri prireditvi
avstrijske radiotelevizije ORF
„Luč v temo (Licht ins Dunkel)“. „Otroci pojejo s srcem,“
meni Mira Blažej in pri tem
tudi sama zažari. „Starši pa so
nanje zelo ponosni.“
Zgoščenka & knjiga ob jubileju. Poseben višek je bil
jubilejni koncert ob 25. obletnici obstoja, ki ga je Amabilis
obhajal s posebnimi gosti, ansamblom KRTK in Kvintetom
bratov Smrtnik, ki sta prinesla glasbene čestitke. Za rojstni
dan se je mladi rod obdaril
tudi sam, izdali so namreč
drugo samostojno zgoščenko
z naslovom „Skozi leto/Durch
das Jahr“, poleg tega pa še
pesmarico z notami, obogateno s slikami iz zborovskega
življenja. Večina pesmi, ki jih
prepeva Amabilis, so izpod peresa Mire Blažej. „Najprej sem
pisala melodije za besedila
pesmi. ‚Danes praznuješ‘ je bila potem moja prva samostoj-
na skladba,“ pripoveduje Mira
Blažej. Tej so sledile številne
druge. Amabilis ne prepeva
le v obeh deželnih jezikih,
slovenščini in nemščini, pač
pa tudi še v drugih: „Pojemo
tudi angleške in italijanske
pesmi – pa še afriških se lotimo, če je treba,“ se nasmeje
Mira Blažej.
Kunst ist Mira Blažejs Leidenschaft – nicht nur musikalisch,
sie malt auch Acrylbilder
Umetnost in petje. Mira Blažej ne
piše le pesmi, je tudi strastna likovna ustvarjalka in slika na akril.
VÖLKERMARKTER
47
Auch Regen und Wasser können Katharina nicht beim Siegeszug aufhalten
K
atharina ist auf dem
Pferd gesessen, bevor
sie gehen konnte“, lacht
ihre Mutter Carmen Karpf.
Sie selbst ist dreifache Staatsund mehrfache Landesmeisterin im Distanzreiten, Katharinas Vater, Ferdinand
Karpf, züchtet seit 30 Jahren
in Rakollach bei Völkermarkt
Vollblut-Araber-Pferde.
Ausnahmetalent. Katharina
Karpf ist elf Jahre alt und ihre
Leidenschaft ist das Distanzreiten. Bereits 2014 wurde sie
Österr. Staatsmeisterin, heuer
am 23. Mai erneut JuniorenLandesmeisterin. „Katharina
ist die jüngste Distanzreiterin
in Österreich“, sagt Carmen
Karpf. „Im Durchschnitt sind
die Reiter bei den Junioren etwa 19 Jahre alt, 15 gilt schon
als sehr jung.“
80 km durch den Matsch. Bei
der diesjährigen LandesmeisVÖLKERMARKTER
terschaft hat Katharina beinahe zeitgleich mit der Siegerin
der Allgemeinen Klasse, ihrer
Trainingspartnerin Nadine
Rainer, das Ziel erreicht. Sie
absolvierte den 80 Kilometer
langen Ritt bei strömendem
Regen in 5 Stunden und 40
Minuten. Katharina meint dazu: „Die 80 Kilometer waren
leicht, ich hatte auch keinen
Muskelkater.“
Herausforderung. Beim Distanzreiten zählt nicht nur
Schnelligkeit. Die Pferde werden vor, während und nach
dem Bewerb tierärztlich kontrolliert – ob der Puls stimmt
oder ob sie lahmen. Ist etwas
nicht in Ordnung, wird das
Pferd sofort aus dem Rennen
genommen. „Man darf das
Pferd nicht überanstrengen
und im Ziel wird die Zeit
erst gestoppt, wenn sein Puls
wieder normal ist“, erklärt Katharina. „Hatschi“, Katharinas
Katharina Karpf ist ein Ausnahmetalent – am Foto
mit
ihrem Pferd „Hatschi“ und ihrer Mutter Carmen
14 Jahre alter Vollblut-Araber,
gewann bereits mit Carmen
Karpf Wettbewerbe und ist
noch nie ausgefallen. „Katharina hat ein ganz besonderes Gefühl für das Pferd, es
herrscht eine ganz natürliche
Harmonie zwischen ihnen“,
beschreibt Carmen Karpf.
Schneller. Bis Katharina 16
Jahre alt ist, muss sie bei
Bewerben von einem Erwachsenen begleitet werden.
„Aber es ist schwierig, Begleitpersonen zu finden, sie
ist schneller als die Erwachsenen“, sagt ihre Mutter. Was
Katharina so gut gefällt: „Es
ist einfach lustig! Und meine
Familie ist immer mit dabei.
Wir haben ein gemeinsames
Ziel.“ Bedenken ihrer Eltern
bezüglich der langen Distanzen lässt die junge Dame
nicht gelten: „Voriges Jahr
wollten wir sie erst nur die
20- oder 40-Kilometer-Distanz
reiten lassen, aber sie hat sich
durchgesetzt.“ Im August
startet Katharina bei der heurigen Staatsmeisterschaft.
Ihre Geschichte im VÖLKERMARKTER
Gute Geschichten liegen auf der Straße – wir suchen Ihre! Ob Sie
nun jemanden kennen, der etwas Besonderes geleistet hat, Sie
jemandem zu einer besonderen Leistung gratulieren möchten oder
eine kuriose, spannende oder lustige Geschichte gehört haben –
zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns! Sie erreichen uns unter
Tel.: 0676/841160622
oder per E-Mail an [email protected]
Am Klopeiner See starten am 12. Juli die Kurse
für die Ausbildung zum Rettungsschwimmer.
Die Wasserrettung bietet auch
Kinderschwimmkurse an. Petra Lammer
A
usgezeichnete
Schwimm-und Tauchkenntnisse
sowie
Erste-Hilfe-Maßnahmen gehören zur Ausbildung von
Rettungsschwimmern – Fähigkeiten, die im Ernstfall
Leben retten können. Die
Österreichische Wasserrettung, Ortsrettungsstelle Klopein, hält bei ihrer
Einsatzstelle im Strandbad
Camping Nord am Klopeiner See jedes Jahr Rettungsschwimm-Kurs ab.
sind keine Voraussetzung.
Die richtigen Techniken
werden im Kurs erlernt
und perfektioniert. Tieftauchen, Streckentauchen
sowie Zeitschwimmen und
das Anwenden verschiedener Schwimmtechniken
zählen bei der Rettungsschwimmprüfung genauso wie Erste-Hilfe. Der Rettungsschwimm-Kurs findet
jeweils Montag bis Freitag
von 18 bis 20 Uhr statt. Beginn ist am 12. Juli.
Kurse starten. Mitmachen kann jeder, perfekter
Schwimm- oder Tauchstil
Mehrere Ausbildungen. Bei
der Wasserrettung Klopeiner See können folgende
© Österreichische Wasserrettung
Mit fünf Jahren hat Katharina Karpf ihrem Pony selbst
Kunststücke beigebracht. Jetzt ist die Elfjährige
Österreichs jüngste Distanzreiterin und amtierende
Landesmeisterin. Petra Lammer
Im Wasser
Leben retten
Die Wasserretter vom Klopeiner See sind nicht nur im Notfall zur Stelle,
sondern bieten auch Ausbildungen an
Ausbildungen abgeschlossen werden: Juniorretter
(ohne Altersbegrenzung),
Helferschein (ab dem vollendeten 13. Lebensjahr),
Retterschein (ab dem vollendeten 16. Lebensjahr und
mit Helferschein) und Lifesaver (ab dem vollendeten
17. Lebensjahr und mit Retterschein). Außerdem bie-
tet die Wasserrettung auch
Schwimmkurse für Kinder
an, für einen sicheren Umgang mit dem Wasser und
sicheres Badevergnügen. Informationen gibt’s bei der
ÖWR-Einsatzstelle Klopein,
Strandbad Camping Nord,
Tel.: 0664/1500500, E-Mail:
[email protected] und
auf www.oewr-klopein.at.
Im Zeichen
der Solidarität
Der Verein IniciativAngola lädt am 4. Juli zum
9. Mal zum Benefiz „Kick & Rock for Africa“.
Der Erlös kommt einem Alphabetisierungsund Gesundheitsprogramm in Angola zugute.
Petra Lammer
© KK
Katharina gibt
das Tempo vor
© KK
rina Karpf
Name: Katha
lkermarkt
Wohnort: Vö
e
Alter: 11 Jahr
n-AdriaSchule: Alpe
um
Gymnasi
iten
ft: Distanzre
Leidenscha
48
LEBEN
MEINE GESCHICHTE IM
© KR M (2)
LEBEN
E
in Kleinfeld-Fußballturnier und ein anschließendes Konzert
im Zeichen der Solidarität
bilden „Kick & Rock for
Africa“. Der Verein IniciativAngola und die Jugendorganisationen Katholische
Jugend und Katoliška mladina organisieren die Benefizveranstaltung heuer
bereits zum neunten Mal
in der Danica-Arena in St.
Primus.
Wege aus der Armutsfalle. Der Reinerlös kommt
dem Projekt „Calulo“ zuWWW.KREGIONALMEDIEN.AT
gute. Das ist ein Programm
zur Alphabetisierung und
Gesundheitsvorsorge, das
Don Bosco Schwestern und
Salesianer in der Kleinstadt
Calulo und Umgebung betreuen, um Menschen einen
Weg aus der Armutsfalle bieten zu können. Die Situation
in diesem Gebiet Angolas
ist geprägt durch die hohe
Arbeitslosigkeit, mangelnde
Bildung und unzureichende
medizinische Versorgung.
Im Rahmen dieses Projektes
kann in über 40 Dorfzentren
die Bevölkerung unterrichtet und über Gesundheits-
Das Organisationskomitee (v.l.): Florian Mochar, Mario Pandel, Rosi Kummer-Pasterk, Christiane Planteu-Sienčnik, Andrea Planteu, Sascha Sienčnik
und Hanzej Rosenzopf
vorsorge informiert werden,
z.B. präventiver Schutz vor
Krankheiten, Hygiene, Müllentsorgung, Ernährung. Für
die Umsetzung des Projekts
kommen ausschließlich einheimische Alphabetisierer
zum Einsatz, die dadurch
auch ihre Familien versorgen können.
Für die gute Sache. „Kick &
Rock for Africa 2015“ startet
am 4. Juli in der DanicaArena um 13 Uhr mit dem
Kids-Soccer-Turnier (bis 14
Jahre). Das Soccer-Turnier
steigt ab 15 Uhr, um 19.30
Uhr gibt’s ein Biker-Meeting
und ab 20 Uhr Live-Musik
mit „Chaos Alarm“ und
„Groove4fun“. Für besondere Unterhaltung wird auch
ein Riesenwuzzler sorgen.
Infos über den Verein und
seine Tätigkeiten gibt’s auf
www.angola.at, Anmeldung
und Info für das Kleinfeldturnier unter facebook.com/
kickandrock4africa.
VÖLKERMARKTER
49
GESUNDHEIT
LEBEN
s
22
grati
11606
Ihren t: 0676/84 dien.at
s
n
u
e
k
e
Konta
en Si
ionalm
Send wunsch! [email protected]
k
m
c
r
Glü : voelke
E-Mail
Kampf dem Übergewicht
© KK
© KK
© KK
S
ie sind die Geiseln unserer Zeit: sinnlose Crashdiäten, frustrierende
FdH-Kuren, metabolische
Balanceakte, UltraschallFettzertrümmerer und chirurgische Fettabsaugungen.
Sie sind mühsam, aber keinesfalls nachhaltig. Denn
schnell das Fett verschwunden ist, so sicher kommt es
mit dem Jo-Jo- Effekt schon
bald wieder zurück.
Fett ist ein Killer. Wenn das
Happy Birthday und „Gut Holz“!
Liebe Nicole!
Zum 60er
Grund zum Feiern gibt’s bei der Kegelrunde „Blauer Hund“ auch abseits der sportlichen Herausforderungen: In Kürze feiert der Walter seinen runden Geburtstag! Wir wünschen ihm viel Gesundheit und „Gut
Holz“ auf der Kegelbahn Jagerwirt!
Zum Maturazeugnis mit ausgezeichnetem Erfolg gratulieren dir
von ganzem Herzen Mama und
Papa sowie Angelika und Lisa.
Wir sind sehr stolz auf dich!
Liebe Oma! Zum Geburtstag wünschen wir dir alles, alles Liebe &
Gute & vor allem Gesundheit! Bleib
so wie du bist! Deine Enkel Jonas &
Lea sowie Martina & Manuel.
GLÜCKWÜNSCHE
INFORMATION
Essen, was man verträgt.
Das Geheimnis ist eigentlich
gar kein Geheimnis. Jeder
Mensch ist anders und reagiert auf jedes Lebensmittel
ganz individuell. Was die
eine Frau ohne Folgen in
Menge essen kann, macht die
Bei SALOMED können Sie
den Test online unter
www.salomed.com oder per
Telefon (0676/9281721)
bestellen.
andere dick – ganz unabhängig davon, ob es sich um ein
gesundes oder weniger gesundes Lebensmittel handelt.
Manche Menschen reagieren
z.B. auf verschiedene Obstund Gemüsesorten absolut
negativ. Wenn Sie genau die
Lebensmittel essen, die Ihr
Körper verträgt und die er
gut verarbeiten kann, dann
nehmen Sie erfolgreich ab.
Wenn Sie aber die Lebensmittel essen, die Ihr Körper
nicht oder nur unvollständig
verwerten kann, dann wandern diese blitzschnell in die
Fettdepots.
Dickmacher werden entlarvt.
Genau hier setzt die Methode
von Dr. Schimpf an. In jahrelanger Forschung wurde
ein komplexer Computertest
entwickelt, der die Reakti-
Liebe Ina!
Hallo Sebastian!
Happy Birthday, René!
Lieber Peter!
Zu deinem 30iger wünschen wir dir
nachträglich alle Gute! Viel Glück
für das neue Lebensjahr. Mögen
deine Wünsche in Erfüllung gehen.
Dein Schatz mit Kinder
Die Sonne soll dir lachen und
dir an deinem Geburtstag viel
Freude machen! Alles Gute von
Mama, Papa, Kerstin, Manuela,
Omas und Opas!
Das hättest du wohl nicht gedacht,
dass du zu deinem 4. Geburtstag aus der Zeitung lachst. Alles
Liebe & Gute wünschen dir deine
Schwester Melanie, Mama & Papa!
Das halbe Jahrhundert ist abgehakt, jetzt geht es in die nächste
Runde. Nachträglich herzlichen
Glückwunsch zum 51. Geburtstag
wünscht dir deine Familie!
Dr. Stephan Schimpf
on von 70 Nahrungsmitteln
analysiert und damit Ihre
ganz persönlichen Dickmacher entlarvt. Der Computer
„liest“ die Informationen, die
in Ihrem Blut individuell
gespeichert sind und liefert
Ihnen eine Liste von Lebensmittel, die Sie häufig, weniger oder überhaupt nicht
essen sollen. Sie nehmen genussvoll ab: mit Messer und
Gabel statt mit unsinnigen
Diäten.
CB12. FÜR ERSTKLASSIGEN ATEM
© KK
ANZEIGE
So kommen Sie
zu Ihrem Test:
© KK
© KK
© KK
alles nur ein Problem der
Figur und Kleidergröße wäre, könnte man sich ja auch
damit abfinden. Fett – und da
vor allem das Bauchfett – ist
aber ein regelrechter Killer.
Es kann zu ernsthaften Erkrankungen wie Diabetes,
Fettleber, erhöhtem Blutdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gallensteinen und sogar Darmkrebs führen. Und
wozu das Ganze, wenn es
auch viel einfacher, gesünder und vor allem dauerhaft
geht?
© KK
Dr. Stephan Schimpf entlarvt Ihre ganz persönlichen Dickmacher und
lässt die Kilos schwinden.
CB12 Mundspülung
für 12 Stunden guten Atem
Ich liebe mein Leben. Ich verabrede mich gerne mit meiner
Familie, mit Freunden und Geschäftspartnern zum Essen. In
all diesen Situationen möchte ich den ganzen Tag über selbstbewusst, attraktiv und gepflegt wirken.
Mein Geheimnis für mein sicheres Auftreten?
Die CB12 Mundspülung, die mir 1x täglich angewendet, zuverlässig für bis zu 12 Stunden* frischen, neutralen Atem schenkt
– selbst wenn ich zwischendurch etwas esse oder trinke.
So fühle ich mich sicher, top-gepflegt und atemfrisch rund
um die Uhr.
CB12 ist ab sofort auch bei BIPA
im Zahnpflege-Regal erhältlich.
Liebe Tanja!
Lieber Adi!
Anna Kügler feierte 85. Geburtstag
Herzlichen Glückwunsch, zu deinem erfolgreichen Studienabschluss „Bachelor of Science in
Health Studies“! Das wünscht dir
von ganzem Herzen deine Familie!
Alles Gute nachträglich zum Geburtstag von Andreas, Tobias,
Claudia, Mama und allen deinen
Freunden! Weiterhin viel Gesundheit und Erfolg!
Anna Kügler, die Altbäuerin vom „Melcherhof“ in Seebach bei Kühnsdorf, feierte mit ihren vielen Verwandten und Nachbarn in voller Frische
ihr 85. Wiegenfest. Am weitesten angereist war Enkelin Anna – sie kam
aus Atlanta, USA, um die Jubilarin an ihrem Ehrentag hochleben zu
lassen.
50
KLAGENFURTER
THE POWER
IS YOURS
www.cb12.at
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
*
12
Stunden
WIRKUNG
CB12_2015_001-V1
© KK
© KK
© KK
*Die 12 Stunden Langzeitwirkung der CB12 Mundspülung gegen schlechten Atem ist
wissenschaftlich erwiesen. Geeignet zur täglichen Anwendung.
Weitere Informationen dazu unter www.cb12.at
1€ GUTSCHEIN-COUPON
Gültig für CB12 classic und CB12 mild, einlösbar in allen
BIPA Filialen und im BIPA Online Shop bis 31.8.2015.
Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Einlösecode
für den Online Shop: 4423
Mundspülung für 12 Stunden
erstklassigen Atem.
VÖLKERMARKTER
51
GESUNDHEIT
GESUNDHEIT
Schluß mit Hornhaut
und Rissen an Füßen
NEUES AUS DER
APOTHEKE
MIT DER NATUR
AUS DEM
SEELENTIEF
Shutterstock
Unruhezustände, Schlafprobleme, Niedergeschlagenheit und Traurigkeit sind
Anzeichen für ein Seelentief. Hilfe bietet ein sanftes
aber wirksames homöopathisches Arzneimittel: Relax*, erhältlich in Form von
Tabletten oder Tropfen. Auf
schonende Weise wird die
innere Ruhe wiederhergestellt und Nervosität, Angst
und Schlafprobleme verbessert.
Wirksame Hilfe bei
Venenbeschwerden
Die Badesaison ist eröffnet
und schon treten vermehrt
Entzündungen des äußeren
Gehörganges auf. Schmerzen, rote und juckende Haut
und sogar Ausfluss kann die
Folge so einer Entzündung
sein. Normison** Ohren-
tropfen bzw. -spray trocknet
den Gehörgang rasch und
verhindert das Risiko einer
Gehörgangsentzündung.
Shutterstock
Die Zeit für Sandalen und Flip-Flops ist gekommen
und wir sind von Kopf bis Fuß auf Sommer eingestellt.
Doch wie macht man unschöne Fußhaut sommerfit?
E
gal ob mit Highheels,
Sandalen, Sportschuhen
oder Barfuß: Jetzt müssen
die Füße einfach gut und gepflegt aussehen.
Unsere Füße müssen einiges mit uns mitmachen:
Eingequetscht in enges
Schuhwerk leisten sie bei
durchschnittlich
6.000
Schritten am Tag Schwerstarbeit und werden dabei
gar nicht so von uns verwöhnt, wie sie es verdient
hätten. In den kalten Monaten werden sie versteckt
und kaum wird es wärmer,
wird schnell alles an verabsäumter Pflege nachgeholt.
Die Füße sind aber dann
oftmals schon beleidigt: Sie
sind trocken, rissig, schmerzen und unschöne Druckstellen oder gar Schrunden
treten auf. Aber was genau
bereitung für die weitere Behandlung der strapazierten
Fußhaut. Nachdem die Füße
gut abgetrocknet sind, kann
man die aufgeweichte
Hornhaut sanft abrubbeln und entfernen.
Den nächsten Punkt
lieben
beanspruchte
Gönnen Sie sich ein Fußbad,
Füße: Eincremen und
Entfernen Sie überschüssige
massieren! Ideal sind
Hornhaut,
Cremen mit FeuchtigMassieren Sie die Creme gut ein
keitsspendern, wie Urea
und tragen Sie Söckchen
und Hyaluronsäure. Sie
binden die Feuchtigkeit
Verwöhnprogramm. Neh- in der Fußhaut, fördern den
men Sie sich die Zeit für re- Aufbau von Kollagen und
gelmäßige Fußbäder: Neben Elastin und machen so die
der Reinigung hat so ein Fuß- Fußhaut weicher und glatter.
bad den herrlichen Nebenef- Schrunden, Risse und Druckstellen verschwinden schnell
fekt: Entspannung pur!
Ein kurzes Eintauchen der und wirksam und einem
Füße in warmes Wasser mit Sommer mit gepflegten und
Kräuterextrakten wirkt wah- schönen Füßen steht nichts
re Wunder und dient als Vor- mehr im Wege!
wirkt am besten bei trockener, rauer, rissiger Fußhaut,
schmerzhaften Schrunden
und lästigen Druckstellen?
Schöne Füße und
gesunde Fersen
ANZEIGE
52
VÖLKERMARKTER
* Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
* * Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker.
BADESPASS
OHNE RISIKO
FÜR OHREN
NEU
in Ihrer Apotheke
Geschwollene, schwere, müde Beine können
zu gesundheitlichen Problemen führen
HILFE WENN DIE
HAUT JUCKT
Bei unerträglichem Juckreiz
der Haut hat sich die cortisonfreie Sensicutan* Salbe
bewährt. Sie beruhigt rasch
die Haut und nimmt den
quälenden Juckreiz.
SCHLUSS MIT
HORNHAUT
UND RISSEN
Gerade wenn es immer wärmer ist, wird der Transport
des Blutes zum Herzen zur
Schwerstarbeit:
Die Venen weiten sich und
die Gefäßwände leiern aus.
Die Venenklappen, die ein
Rückfließen des Blutes in
die Extremitäten verhindern
sollen, schließen nicht mehr
richtig.
Dadurch sackt das Blut
ab und was bleibt, sind
schmerzhafte Krampfadern
sowie angeschwollene, dicke
Beine.
Ein bewährtes Mittel bei
Venenleiden ist der Steinklee. Seine pflanzlichen
Wirkstoffe stärken die Gefäßwände und helfen dabei
die Flüssigkeit aus dem Gewebe abzutransportieren.
Die Beine schwellen ab
und die Venen können sich
so wieder zusammenziehen.
Die Venenklappen schließen
wieder richtig und das Blut
sackt nicht mehr in die Beine.
Steinklee ist enthalten in den
Venodril Venentropfen* aus
der Apotheke.
Rasche Hilfe bei
Rückenschmerzen
Beim Volksleiden Nr. 1 „Kreuzweh“ hilft
rasch eine natürliche Schmerzsalbe
INTENSIVE
SPEZIALPFLEGE
BEI
Schrunden und
Verhornung,
trockenen,
rauen, rissigen
Füßen & Fersen
Auch für
Diabetiker,
Psoriasis
Patienten
empfohlen
PC mit zu wenig Bewegung.
Dabei würde ein Wechseln
der Sitzposition sowie Entspannungsübungen schon
helfen.
Kreuzweh durch langes Sitzen
Immer mehr Österreicher
leiden unter Ziehen und
Schmerzen im Bewegungsapparat. Die Ursache: Zu langes
Stehen und Sitzen vor dem
Hilfe. Bei akuten Schmerzen
und Verspannungen hat sich
die natürliche Traumaplant*
Salbe aus der Apotheke bewährt. Sie enthält reinen
Beinwell mit Arzneiqualität
und wirkt schmerzstillend
und entzündungshemmend.
FRAGEN SIE NACH DER HYALURON
FERSEN-FUSSCREME AKTION!
Nur in teilnehmenden Apotheken erhältlich
www.hws.at
ANZEIGE
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
VÖLKERMARKTER
53
..
MENSCHEN & MARKTE
Dekoration, die sitzt
„Gesunde Bewegung ab der
Lebensmitte“ des ASKÖ TV
Klopeiner See mit Übungsleiterin Claudia Jegart (5.v.l.) ist
erfolgreich gestartet, aktiv mit
dabei war auch Bernadette Rabl,
Gesundheitsreferentin in St.
Kanzian (2.v.l.)
Gesund bewegen
Der ASKÖ Tennisverein Klopeiner See strebt eine Zertifizierung als „Gesunder Verein“ an und
bietet jetzt neu den Kurs „Gesunde Bewegung ab der Lebensmitte“ an. Petra Lammer
N
icht nur der sportliche Aspekt steht
beim ASKÖ TV
Klopeiner See im Mittelpunkt. Der Verein rund
um Obmann Franz Sleik
setzt vor allem auch auf
gesundheitsfördernde Maßnahmen. Die Programme,
abgestimmt auf verschiedene Altersklasse von
Kindern bis Senioren im
Tennis, haben dem Verein
bereits die Auszeichnung
mit dem Qualitätssiegel „fit
für Österreich“ gebracht.
Weiters wird die Qualifizierung als „Gesunder Verein“
angestrebt.
Teilnehmer für
Studie gesucht!
Für die wissenschaftliche
Studie „Die Wirksamkeit
der Power-Point-Therapy®
bei Rückenschmerzen“ werden 100 Teilnehmer gesucht.
Diese Studie wird unter der
Leitung von Ärzten und
Fachärzten von Medyco In-
ternational sowie mit Genehmigung der Ethikkommission durchgeführt. Die
Teilnahme daran ist kostenfrei und auch die Therapiekosten werden übernommen! Folgende Teilnahmekriterien müssen erfüllt
werden: Akuter Rückenschmerz, der nicht älter
als drei Monate sein darf!
Aktueller Schmerzlevel
auf der VAS ≥ 5/10;
Alter: zwischen 20
und 70 Jahren;
BMI: 18-35.
Für die Studie werden ausschließlich
Teilnehmer gesucht, die nicht länger
als drei Monate an akuten Rückenschmerzen leiden
54
VÖLKERMARKTER
py®
Power-Point-Thera
9
7ile
Ze
Ossiacher
9500 Villach
Tel.: 04242/22140
rapie.com
[email protected] .com
pie
era
tth
oin
erp
www.pow
ANZEIGE
© ArTo/Fotolia
Kontakt
Bewegung ab der Lebensmitte. Vor Kurzem startete
der in Unterburg am Klopeiner See beheimatete Verein
mit seinem neuesten Angebot, das die Tennisausbildung ergänzt: „Gesunde Bewegung ab der Lebensmitte“
heißt das Programm. „Dieses gesundheitsorientierte
Programm richtet sich speziell an Damen mittleren
Alters sowie Seniorinnen
und Senioren und zielt
darauf ab, die Teilnehmer
altersgerecht insbesondere
bei der Verbesserung ihrer
Ausdauer- und Koordinationsfähigkeiten zu unterstützen“, erklärt Martin Jegart,
Obmann-Stellvertreter des
ASKÖ TV Klopeiner See.
Kostenlose Trainingseinheiten. Die gesundheitsbewussten Sportler absolvieren in kostenlosen
Einheiten unter anderem
Ganzkörper-Kräftigungsübungen, Dehnungsübungen
und Übungen zur Verbesserung der Koordinationsfähigkeiten. Geleitet wird der
Kurs von Claudia Jegart, sie
ist zertifizierte FIT-Übungsleiterin für Senioren. Interessierte Teilnehmer können jederzeit einsteigen,
die Einheiten finden jeweils
Montags, ab 17.30 Uhr, auf
der Vereinsanlage des ASKÖ TV Klopeiner See statt.
Nähere Informationen zum
Verein und den Programmen gibt’s unter www.tvklopeinersee.at.
Jugendliche gestalten mit.
Schüler der Polytechnischen
Schule (PTS) Völkermarkt
und der Landwirtschaftli-
chen Fachschule Goldbrunnhof sowie Jugendliche des
„Chillout“-Jugendzentrums
haben aus gebrauchten Paletten Bänke und Hocker gebaut, die vor der Mediathek/
Volksschule, am Postplatzl
und beim Bootshafen am
Völkermarkter Stausee aufgestellt wurden. Die Paletten haben die Firmen Wild,
CCL, Baumax und Lagerhaus
Völkermarkt gesponsert, die
Arbeitsgeräte wurden von
den Schulen und von der
Tischlerei Gomernik zur Verfügung gestellt.
Projektpartner. Der Verein
Regionalentwicklung Süd-
© KRM
E
in weiteres Mosaiksteinchen in der Stadtentwicklung“, nennt
Peter Plaimer vom Verein
Regionalentwicklung Südkärnten das Projekt, das unter dem Übertitel „Urban
Green“ steht. Neben Sitzmöbeln aus Euro-Paletten
werden an den Aufstellungsorten in der Stadt auch Sommerblumen gesät: „Die Stadt
soll aufblühen und Platz für
ein Miteinander im Stadtraum bieten.“
„Probesitzen“ u. a. mit Bgm. Valentin Blaschitz, Jugendzentrumsleiterin
Patrizia Osti, Peter Plaimer, VS-Direktorin Gertrud Papousek, Franz
Borotschnig, Beatrice Bednar und StR Angelika Kuss-Bergner
kärnten, der als Projektträger fungiert, wird vom
„Forum Umweltbildung“ unterstützt, neben den Schulen
und dem Jugendzentrum ist
auch die Stadtgemeinde Völkermarkt als Projektpartner
mit an Bord. Betreut wird
das Projekt von Landschaftsplanerin Beatrice Bednar.
Weiter ausbauen. PTS-Direktor Franz Borotschnig:
„Bei uns wird das Projekt
langfristig im WerkstättenUnterricht verankert. Vor
der Mediathek soll im Laufe
der Zeit ein Lounge-Bereich
entstehen, der mit Blumen
bepflanzt wird. Wir haben
die Möbel passend zur Farbe
der Schule in Rot gestaltet.“
Den Bootshafen schmücken
die Möbel der Goldbrunnhof
Schüler und am Postplatzl
laden jene des Jugendzentrums „Chillout“ zum Entspannen in der Stadt ein.
Schüler sind „fit für den Beruf“
Unter dem Motto „Wirtschaft trifft Schule“ haben Schüler der Neuen Mittelschule Kühnsdorf
in einem Kunststofftechnik-Workshop mit der Firma Mahle gearbeitet. Petra Lammer
D
ie Neue Mittelschule (NMS) Kühnsdorf
und die Firma Mahle
in St. Michael ob Bleiburg
arbeiten eng zusammen,
um den Jugendlichen einen Einblick in verschiedene Berufe zu ermöglichen.
Mitte Juni fand der zweite
Teil des Technik-Workshops
statt – während im ersten
Teil die Mechatronik im
Mittelpunkt stand, haben
die Schüler jetzt Einblick
in die Kunststofftechnik
erhalten.
Kärntner Schamale. Mahle-Lehrlingsbeauftragter
Raimund Tautscher, Lehrlingsausbildner Hermann
Hinteregger und Erika
Knellwolf, Lehrerin für
technisches Werken, ließen sich etwas besonderes
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
einfallen: In zwei Produktionsschritten entstand das
„Kärntner Schamale“. Im
ersten haben die Schüler
der 4A- und 4B-Klasse die
Teile mit ihrer Lehrerin vorgefertigt – Plan lesen, Maße
übertragen, sägen, bohren,
feilen und schleifen waren
gefragt. Im zweiten Schritt
wurden die Teile mit den
Lehrlingen Renate Harringer und Daniel Krainz auf
Genauigkeit geprüft, eventuell nachgearbeitet und
für das Kunststoffschweißen
vorbereitet. Dann wurden
die Teile zusammengesetzt
und mit Maschinen und
Werkzeugen zusammengeschweißt.
Mit Spaß an der Arbeit.
Knellwolf: „Die Schüler haben mit Begeisterung und
© KK
© KK
Unter dem Motto „Alles paletti!“ haben
Völkermarkter Jugendliche schicke
Sitzgelegenheiten aus Euro-Paletten gebaut,
die Platz für ein Miteinander im Stadtraum
schaffen. Petra Lammer
Die Gruppe der 4B mit Lehrerin Erika Knellwolf, den Lehrlingen Renate Harringer und Daniel Krainz und ihren selbst gefertigten „Kärntner Schamalan“
Hingabe gearbeitet. Sie waren sichtlich stolz auf ihre
fertigen ,Schamalan’. Außerdem war der Bereich Kunststoffbearbeitung neu für
die Schüler.“ Sie bekamen
Einblick in die Thematik
des Tiefziehens von Kunststoff – mit dieser Technik
werden z.B. auch Joghurtbecher gefertigt. Und weil
Zeit blieb, konnte sich jeder
Schüler noch selbst ein Jojo herstellen. NMS-Direktor
Günther Dobnik dankt Raimund Tautscher und Hermann Hinteregger für die
tolle Zusammenarbeit.
VÖLKERMARKTER
55
MENSCHEN & MÄRKTE
MENSCHEN & MÄRKTE
Top-Ausbildung,
Top-Leistungen
Top im Job:
Christoph Raninger
© KK
Kärntner Fleischerlehrlinge gehören zur Spitze
in Österreich. Ausbildungs-Qualität wird weiter
angehoben. Petra Lammer
© KK
Expressive Werke in Acryl und Öl
© ÖVAG
VÖLKERMARKTER
© KK
Am 10. Juli 2015, ab 12 Uhr, feiert das Gasthaus Vanessa in Griffen den achten Jahrestag. Alle Gäste sind zur großen Party mit
Musik herzlich eingeladen und erhalten eine Portion Cevapcici
mit Kartoffelsalat und Stamperl um nur 5 Euro und ein Getränk
kostenlos. Koch Eno verwöhnt die Gäste mit Spezialitäten des
Hauses, jedes Wochenende gibt’s Backhendl. Chefin Fatima
freut sich auf euren Besuch!
Gasthaus Vanessa
9112 Griffen 25, Tel.: 0664/4425142
ANZEIGE
Frisiersalon Silvia
Silvia Hornbogner, Klopeiner Straße 9,
9122 St. Kanzian, Tel.: 04239/20102
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
© KRM
Wasser, Wind und Sonne
strapazieren Ihr Haar. Für
die heißen Tage empfehlen wir deshalb unser
After-Sun Shampoo und
spezielle Pflegeprodukte für
trockenes Haar. Seit Ende
Juni verstärkt Edith Salzer
aus Gallizien das Team
unseres Frisiersalons in St.
Kanzian. Wir freuen uns auf
Ihren Besuch! Chefin Silvia
Hornbogner und Edith.
© Jost und Bayer
© KK
56
ANZEIGE
Biosthetique Congress
Achter Jahrestag im Gasthaus Vanessa
Sommer, Sonne
und schönes Haar
Top im Job:
Gottfried Wulz
Nach elf Jahren gibt es im „Management Club Kärnten“ einen Wechsel an
der Spitze. Vorsitzende Eva Hoffmann
übergibt ihre Funktion an BusinessAngel Gottfried Wulz. Er möchte
Bewährtes weiter führen, aber zugleich neue Akzente setzen: „Die
Aufgaben und Verantwortungen
werden für heimische Manager und Führungskräfte immer
komplexer. Es ist mir wichtig, den Kärntner Managern
eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zu bieten,
aber auch mit unseren Veranstaltungen neue Impulse und
Ideen für ihre herausfordernde Tätigkeit zu geben.“
reichten den erfolgreichen
Gastronomen eine Ehrenurkunde der Wirtschaftskammer. Bgm. Visotschnig
dankte im Namen der Gemeinde für die langjährige Tätigkeit im Bereich Gastronomie und Tourismus,
es wird auch die Führung
des Gemeindewappens beantragt werden. Traditionelle Veranstaltungen im
GH Sportrast sind der Almkirchtag im Juli, Grillabende
jeden Freitag im August und
der Backhendlschmaus im
September.
ANZEIGE
Das Raiffeisen-Lagerhaus Lavanttal investiert in eine neue
Flaschenabfüllanlage für die obstverarbeitende Abteilung
„Lavanttaler Obst“. „Die hohe Produktqualität und -stabilität
ist für uns der wichtigste strategische Ansatz“, erklärt Berthold
Radl, Leiter von „Lavanttaler Obst“. Dementsprechend ist die
neue Abfüllanlage ein wesentlicher Schritt nach vorne, da sie
bei gleichbleibend hoher Qualität und Kostenstruktur höhere
Produktions- und Ausliefermengen erlaubt.
m Jahr 1985 übernahmen Christa und Manfred Skubel die in den
70er Jahren errichtete Jausenstation am Motschulaberg in Neuhaus von Maria
und Stefan Skubel und bauten sie zu einem Gasthaus
mit Wohneinheiten um. Mit
einem großen Fest wurde
nun das 30-Jahr-Jubiläum
vom Gasthaus „Sportrast“
gefeiert. Reinhold Janesch
von der Wirtschaftskammer
Völkermarkt, Bgm. Gerhard
Visotschnig und Vizebgm.
Eveline Urach-Sternjak über-
Sommerausstellung in der Landgärtnerei
Von Juli bis September erwarten Sie wieder vielfältige, ständig
wechselnde Kollektionen in der Sommerausstellung. Hier finden
Sie eine große Auswahl an ausgesuchten, stimmungsvollen Gartenaccessoires, kreativen Geschenkideen, Tischdekos, Pflanzen und Blumen. Öffnungszeiten: Montag
bis Freitag von 8 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, Samstag
von 8 bis 12 Uhr.
Frisiersalon
Damen - Herren - Kinder
ANZEIGE
© KK
Neue Abfüllanlage für Most und Saft
I
team Peter Süssenbacher
und Ingo Schnögl sind die
„Zutaten“ die zu hervorragenden Leistungen führen.
Landesinnungsmeister Raimund Plautz: „Das Ergebnis
des Bundeslehrlingswettbewerbs zeigt, dass wir in Kärnten in der Ausbildung hervorragende Arbeit leisten.
Im kommenden Jahr werden
wir noch ein wenig an der
Qualitätsschraube drehen.
Dann wird das Fleischkompetenzzentrum als neue
Lehr- und Fachwerkstätte in
Klagenfurt umgesetzt.“
© KRM
I
FISCHER wohnarchitektur
Hans-Wiegele-Straße 3, 9100 Völkermarkt,
Tel.: 0664/3407290, Fax: 04232/2270-4,
E-Mail: [email protected], www.wohnarchitektur.net
Die Familie Skubel wurde zum Jubiläum
ihres Gasthauses „Sportrast“ mit einer
Ehrenurkunde ausgezeichnet. Petra Lammer
Bundesinnungsmeister Rudi Menzel, Michael Grillitsch (Fleischerei Sajovitz),
Anka Lorencz (WKO), BIM-Stv. Willi Mandl
n Tirol zeigte Österreichs
Fleischernachwuchs
beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb
sein Können. Nach sieben
Wettbewerben schnitt Michael Grillitsch – Lehrling
der Fleischerei Sajovitz
GmbH – in der Gesamtwertung sensationell als Zweitplatzierter ab. Alexander
Köstenberger (Fleischerei
Wadl) wurde ausgezeichneter Gesamtvierter. Talent
und Einsatz der Lehrlinge,
engagierte Ausbildungsbetriebe sowie das Trainer-
ANZEIGE
Gastlichkeit
seit 30 Jahren
Zum Biosthetique Congress lud kürzlich Barbara Seidl-Bein ihr
gesamtes Team nach Salzburg ein. Bei Fachvorträgen über Hautkosmetik, gesundem Essen und gesundem Leben bot sich die vielfache
Möglichkeit das eigene Wissen zu erweitern und neue Perspektiven
kennen zu lernen. Am Bild: Barbara Seidl-Bein, Sylvia Gruntnig, Sabrina Krassnitzer, Sarah Freithofer, Katarina Zuna, Benita Schöffmann,
Kristina Schaffer und Anna-Lena Volleritsch.
Im Einrichtungsstudio Fischer wohnarchitektur präsentiert
Martina Polzer am Donnerstag, den 16. Juli 2015, um 18 Uhr im
Rahmen einer Vernissage ihre neuesten Werke. Unter dem Motto
„Wohnen trifft Kunst – interior meets art“ entführt Sie die Künstlerin in eine Welt von Freiheit und Emotionen.
Bgm. Gerhard Visotschnig, Vizebgm. Eveline Urach-Sternjak, Maria Skubel,
Christa Skubel, Manfred Skubel und Reinhold Janesch beim Jubiläumsfest
© KK
Die Austrian Anadi Bank AG hat mit
Christoph Raninger einen erfahrenen
österreichischen Banker als neuen
Vorstandsvorsitzenden bestellt.
Er übernimmt seine Funktion mit
1. Juli 2015 und wird gemeinsam
mit Gerhard Salzer und Werner
Grillitsch als neues Team an der
weiteren erfolgreichen Positionierung der Anadi Bank arbeiten.
Martin Czurda, der die Bank nach der Übernahme durch
die Anadi Financial Holdings auf neue Beine gestellt hat,
wird weiterhin dem Aufsichtsrat in beratender Funktion
zur Verfügung stehen.
Landgärtnerei Engleitner
Buchhalm 18, 9141 Eberndorf, Tel.: 04236/2252
VÖLKERMARKTER
57
DIVERSES
----------------------------------------------------------------
Privater Sammler kauft altes Geld
aller Art, Gold- und Silbermünzen,
auch Bruchgold, alles vom 1. und 2.
Weltkrieg. Tel.: 0650/2100357
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
Garage in Gallizien ab sofort zu
vermieten, 50 Euro/Monat.
Tel.: 0677/61032464 oder
04239/40176
Wer verschenkt Schallplatten oder
Singles? Wer verschenkt MerklinModelleisenbahn oder Teile davon?
Tel.: 0650/7217005
Suche günstig oder gratis Mineralien, hole ab. Tel.: 0664/3691993
1 Möbeltischler/in
(7163952), Lehrabschluss,
Praxis, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Arbeitsort: St. Veit/Glan,
Mindestentgelt: 1.800,00 EUR bto/
mtl., AMS St. Veit/Glan, Tel.:
04212/4343
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
Pelletsbrenner-Nachrüstset,
neuwertig, passend für fast alle
bestehenden Heizkessel. VB 1.300
Euro. Tel.: 0650/3423710
1 Sportartikelverkäufer/in
(7170110), Verkaufserfahrung im Sportbereich, kundenfreundlich, teamfähig, Arbeitsort: Villach
Mindestentgelt: 1.500,00 EUR bto/
mtl., AMS Villach, Tel.: 04242/3010
Medieninhaber/Herausgeber: Kärntner Regional Medien GmbH,
Völkermarkter Ring 25, A-9020 Klagenfurt, Telefon:
+43/463/55252 Fax: +43/463/55252-52, E-Mail: [email protected]
kregionalmedien.at, www.kregionalmedien.at; Geschäftsführung:
Mag. ChristineTamegger ([email protected]);
Prokura:ThomasSpringer([email protected]);
Chefredaktion: Prof. Peter Lexe ([email protected]);
Chef vom Dienst: Mag. (FH) Evelyn Mulyk ([email protected]
kregionalmedien.at); Druck: Druckerei Berger; Herstellungsort:
Horn; Vertrieb: Kostenlos an die Haushalte in der Region durch die
Österreichische Post, Verlagspostamt: 9020 Klagenfurt. An
einen Haushalt, Postgebühr bar bezahlt. Firmenbuchnummer:
FN 213032h UID Nummer: ATU 52543207, Firmenbuchgericht:
Landesgericht Klagenfurt, Behörde gem. ECG: Gewerbeamt,
Kammer: Wirtschaftskammer Klagenfurt, Anwendbare
Vorschriften: Österreichische Gewerbeordnung; Verbreitete
Auflage: 224.102 Exemplare in Kärnten (14tägl, ÖAK 2.HJ 2014).
VÖLKERMARKTER:
Erfolgreiche
Eröffnungsfeier
58
VÖLKERMARKTER
IMPRESSUM GEM §24 MEDIENGESETZ:
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN:
Bei der Verleihung in Portugal durften die Kärntner Volkshochschulen
(VHS) den „Grundtvig Award 2015“ der European Association for the
Education of Adults in Empfang nehmen – den „Oscar der Erwachsenenbildung“. Ausgezeichnet wurden sie für das innovative Grundbildungsprojekt „Alpha Power“ in der Kategorie „Nationale Projekte“. Eine
große Ehre, denn unter den Einreichungen aus 42 Ländern und 123
Partnerorganisationen wurden nur vier Projekte prämiert.
Redaktionsanschrift und Anzeigenannahme: 9100
Völkermarkt, Herzog-Bernhard-Platz 13, Telefon & Fax:
04232/93080, E-Mail: [email protected];
www.kregionalmedien.at; Regionale Verkaufsleitung:
Gerhard Gruber ([email protected]), Regionale
Redaktionsleitung: Petra Lammer ([email protected]
kregionalmedien.at), Produktion, Satz und Layout: Kärntner
Regional Medien
Satz- und Druckfehler vorbehalten! Mit „Anzeige“ gekennzeichnete Artikel sind bezahlt und müssen nicht die Meinung der
Redaktion widerspiegeln. Bei Einsendung von Artikeln und Fotomaterial an die Redaktion wird das Einverständnis zur Veröffentlichung vorausgesetzt. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr
für eingesandtes Redaktions- und Bildmaterial. Termine und
Ausschreibungen werden nach Ermessen gewissenhaft, jedoch
ohne Gewähr veröffentlicht. Die Informationen zur Offenlegung gemäß § 25 MedienG können unter der URL http://www.
kregionalmedien.at/content/kontaktimp.html abgerufen werden.
----------------------------------------------------------------
Kaufe Puch-Mopeds, Jagdtrophäen, Schmiedeamboss, gebrauchte
Motorsägen und alles alte. Räume
J
A
N DWU R
A U
A G E N F
E
T OM
H E U E N
E R
N T
E S
C
E H
M I
A T
Z
A T
N A
E L
M
O I
N N
E T
E
R R
A N
F E T A
V
L I
L
K L
A
S C
H
C E
C R
F
J A
S
C
H
F I
A N
G
S
G
S I
L
D
H E
G Z
MB R U N
A
A
A
UR T E R
B
T U I
E NG E
N
U
D
E
L
P
E
R
O
N
A
M
I P
N
I K E L
M
T A
O T E N
S UR E
----------------------------------------------------------------
STELLENMARKT
1 Bau- und Möbeltischler/in (7078944),
abgeschlossene Ausbildung u. Praxis,
Vollzeit, Arbeitsort: Feldkirchen,
Mindestentgelt: 1.700 bto./mtl., AMS
Feldkirchen, Tel.: 04276/2162
----------------------------------------------------------------
1 Konstrukteur/in –
Maschinenbautechnik
(7087251), HTL Abschluss, CAD
Kenntnisse, Berufspraxis, Arbeitsort:
Hermagor, Mindestentgelt: 1.724,17
EUR bto/mtl., AMS Hermagor, Tel.:
04282/2061
----------------------------------------------------------------
1 Technisch(er)e Zeichner/in (7130089), HTL
Abschluss, CAD Kenntnisse,
MS-Office Kenntnisse, Arbeitsort:
Klagenfurt, Mindestentgelt: 1.310,54
EUR bto/mtl., AMS Klagenfurt,
Tel.: 0463/3832
BEZAHLTE ANZEIGE
----------------------------------------------------------------
1 Bau- und Möbeltischler/in (7062420),
Lehrabschluss & Praxis im Möbelbau,
FS B, Vollzeitbeschäftigung, Arbeitsort: Gallizien, Mindestentgelt:
1.650,00 EUR bto/mtl., AMS
Völkermarkt, Tel.: 04232/2424
Für unser DRAUSTÄDTER-Team suchen wir eine/n
Redakteur/in.
Jahresbruttogehalt ab € 23.000 (abh. v. Qualif. u. Erfahrung)
Bewirb Dich jetzt auf www.regionalmedien.at/karriere
----------------------------------------------------------------
1 Maurer/in (7165821),
fachliche Ausbildung, Praxis,
FS B, Vollwärmeschutz, Maschineninnenputz, Fassaden, Allrounder, Arbeitsort: Raum Wolfsberg, Mindestentgelt:
12,45 EUR bto/Stunde, AMS Wolfsberg, Tel.: 04352/52281
Dann bist Du
bei uns genau
richtig!
Die Kärntner Regionalmedien sind ein erfolgreiches
Medienunternehmen und Teil des österreichweiten
Netzwerkes der Regionalmedien Austria AG.
IHR Personalprofi –
seit 30 Jahren!
----------------------------------------------------------------
Ihre gewerbliche
Stellenanzeige
Hofmann Personal „News“!
Anzeigenannahme
Tel.: 0676/841160241
[email protected]
Tag der offenen Türe – „Jobday“ in Griffen
Informieren Sie sich über aktuelle
Jobangebote, Branchennews,
Arbeitskräfteüberlassung
allgemein etc.!
… für Speis und Trank ist gesorgt!
Ihre Danksagung
Wann: 15.07.2015
10.00 – 18.00 Uhr
Wo: Hofmann Büro
Griffen Nr. 31a
TOP Job der Woche!
Hofmann Personal sucht SIE!
(u.a. für Bosch Mahle Turbo Systems, Gebrüder Weiss etc.)
Wir unterstützen Sie in
sämtlichen Belangen:
[email protected]
oder via Telefon 0676/841160241
oder Sie kommen direkt in unserem
regionalen Büro vorbei.
Facharbeiter (m/w) aller Branchen
CNC Operatoren (m/w)
Maschinenbediener (m/w)
Lagermitarbeiter (m/w)
Produktionsmitarbeiter (m/w)
Ein Produkt der
Wir freuen
uns auf SIE!
© KK
Vor kurzem fand in Bodensdorf
die Eröffnungsfeier der Regionalgruppe Kärnten des Österreichischen Astrologenverbandes statt.
Höhepunkt war der Vortrag der
renommierten Astrologin Maria
Luise Mathis, den die zahlreichen
Zuhörer begeistert verfolgten. „In
Zukunft ist geplant, im Rahmen
des Österreichischen Astrologenverbandes vier hochkarätige astrologische Vorträge in Bodensdorf
am Ossiachersee zu veranstalten“, gibt Thomas Kail, Astrologe
und Leiter der Regionalgruppe
Kärnten, bekannt.
Geschäftslokal, 45m², zwei helle
Räume mit Schaufenstern in Feldkirchen Nähe Zentrum zu vermieten.
Tel.: 0664/2746084
Reitbeteiligung für Haflo-AraberWallach an Reiter/in ab Reitpassniveau zu vergeben. Schimmel,
Stockmaß 1,50 Meter, sehr brav,
Standort Aich. Tel.: 0650/4600320
Wasser- oder Milchkefir und Kombucha günstig abzugeben.
Tel.: 0664/73799483
BEZAHLTE ANZEIGE
© Kärntner Volkshochschulen
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------
Lokale Nachrichten, Interviews und
Fotografier
en sind Dein
e Welt?
BEZAHLTE ANZEIGE
Büro-, Lager- und Produktionsflächen in St. Veit zu vermieten. Größe:
70 bis 350m2. Helle Büroräume mit
allen Schlüssen, Präsentationsräume, Lager- oder Produktionsflächen.
Ab sofort. Tel.: 04212/5070 oder
0676/845658750
Gitarren- oder Zitherspieler für
Volksmusik und ähnliches im Raum
Unterkärnten gesucht, eventuell
auch Anfänger. Tel.: 0664/9212718
----------------------------------------------------------------
BEZAHLTE ANZEIGE
----------------------------------------------------------------
Schachspiel mit Holzkasten und
besonderen geschnitzten Figuren
zu verkaufen. Geschenkpreis: 150
Euro. Tel.: 0677/61032464 oder
04239/40176
IMMOBILIEN
„Oscar“ für die Kärntner Volkshochschulen
----------------------------------------------------------------
BEZAHLTE ANZEIGE
Prämien gesteigert, Kosten gesenkt: Die Kärntner Landesversicherung
konnte trotz schwierigem Marktumfeld ein positives Jahresergebnis
2014 verzeichnen. Die Vorstandsdirektoren Gerhard Schöffmann (r.) und
Jürgen Hartinger (l.) präsentierten den Geschäftsbericht bei der Versammlung der Mitgliedervertretung. Aufsichtsratsvorsitzender Andreas
Graf Henckel von Donnersmarck (M.) zeigte sich sehr zufrieden mit der
Entwicklung des regionalen Versicherungsunternehmens.
----------------------------------------------------------------
Vier Kartons Flohmarktware
zusammen um 35 Euro und zwei
Tastatur-Handys um je 10 Euro zu
verkaufen. Tel.: 0664/3691993
1 Marketingassistent/in
(7178916), Kenntnisse im
Marketing & Verkauf, Reisebereitschaft, Kundenakquise, FS B
Arbeitsort: Lurnfeld, Mindestentgelt:
2.365,00 EUR bto/mtl., AMS Spittal/
Drau, Tel.: 04762/5656
gratis Häuser, Wohnungen und
Dachböden. Tel.: 0680/2419432
BEZAHLTE ANZEIGE
Neue Impulse in allen Bereichen
Bargeld sofort: Durch Belehnung
Ihres KFZ mit Weiterbenützung
oder Ihrer Lebensversicherung.
Automobilpfandleihe, Klagenfurt,
St. Veiter Straße 162,
Tel.: 0463 / 50 33 87.
www.klagenfurt-auto-bargeld.at
ANZEIGE
© KLV
AUTO & MOTOR:
MENSCHEN & MÄRKTE
BEZAHLTE ANZEIGE
s
at)
grati u priv
s Ihre privat z
n
u
.at
e
n
(vo
edien
en Si
Sendtanzeige/!841160622kregionalm
Private Haushälfte im Raum
Wor akt: 0676 [email protected]
Kont il: voelke
Wolfsberg zu vermieten. Ca. 80 m2,
a
E-M
Gartenanteil + Carport, Bad, WC,
Terrasse sowie Kellerabteil.
Tel.: 0664/1373774
BEZAHLTE ANZEIGE
MENSCHEN & MÄRKTE
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
VÖLKERMARKTER
59
SPORT
SPORT
© KK (2)
links: Die Turnier-Sieger Patrick
und Anton Benko mit den Golfpark-Klopeinersee-Geschäftsführern Erich Rudolf (l.) und Jutta
Schatz
rechts: Fußball meets Golf: Gregor Kassl beim Tor-Schuss
„Fußball meets Golf“
Der ASKÖ DC Fichte mit Präsident
Thomas Krainz (l.) und Obmann
Viktor Lambrecht (2.v.l.) richtete in
Unterburg die Landesmeisterschaften im Elektronic-Dart aus
Meister in
der Kärntner Liga
Der ASKÖ Dartclub Fichte holte sich in heurigen Saison den Meistertitel in der Kärntner Liga.
Kürzlich richtete der Verein in Unterburg die Kärntner Landesmeisterschaften aus. Petra Lammer
K
onzentration, Talent
– und natürlich immer auch ein bisschen Glück“, nennt Hannes
Lambrecht, Spielführer der
Kärntner-Liga-Mannschaft
des ASKÖ Dartclubs Fichte,
Eigenschaften, auf die es
beim Dartsport ankommt.
Das Glück war dem Verein
aus Unterburg, St. Kanzian,
leider kürzlich nicht hold:
Durch den Gewinn des Meistertitels in der heurigen Saison stand die Qualifikation
für die Bundesliga am Programm: „Leider haben wir
die Qualifikation um einen
Punkt knapp verfehlt“, so
Lambrecht.
Neue Saison. Trotzdem wird
die Mannschaft motiviert
in die nächste Saison der
60
VÖLKERMARKTER
Kärntner Liga starten, die
Mitte September beginnt.
Spielführer Lambrecht: „Ziel
sind natürlich wieder der
Titelgewinn und die Qualifikation für die Bundesliga.“ Insgesamt spielen vier
Mannschaften des DC Fichte
in verschiedenen Klassen,
neben dem Kärntner-LigaTeam noch zwei Mannschaften in der ersten Klasse und eine in der zweiten
Klasse.
Treffen der Dart-Elite. Ende
Mai veranstaltete der DC
Fichte in seinem Vereinslokal, dem Restaurant Fichtenhof in Unterburg, die
Kärntner Landesmeisterschaften im Elektronic-Dart.
150 Spieler stellten an zwei
Turnier-Tagen ihr Können
unter Beweis und sorgten
für spannende Spiele (Detailergebnisse siehe Infobox).
„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Zum
Abschluss wurden bei einer
großen Tombola noch viele
schöne Preise und ein LEDFernseher als Hauptpreis
ausgespielt“, freut sich der
Veranstalterverein rund um
Obmann Viktor Lambrecht.
Interessierte willkommen.
Insgesamt um die 25 Mitglieder hat der 1988 gegründetet Dartclub aktuell. „Wenn jemand spielen
möchte, kann er sich gerne
bei uns melden“, lädt Hannes Lambrecht ein. Informationen über den Verein und
Kontakte gibt’s auf www.
dcfichte.at.
INFORMATION
Die Gewinner der Kärntner
Landesmeisterschaften im
Elektronic-Dart:
Herren-Finale: Christian Gödl
(BSK Kelag) vor Anton Pein
(UDSV Santa Fee)
Damen-Finale: Aleksandra
Stanonik (UDC FalscherHase)
vor Marion Petschnig (UDSV
Santa Fee)
Mix-Finale: Anton Pein und
Sonja Kert vor Armin Glanzer
und Christa Grinevska
Herren-Doppel-Finale: Anton
Pein Anton und Christian Gödl
vor Sigi Grantner und August
Jost
Damen-Doppel-Finale:
Marion Petschenig und Ursula
Binder vor Brigitte Otrob Brigitte und Manuela Knittel
D
ie Idee zu dem originellen
Turnier
„Fußball meets Golf“
hatte Golfpark-Geschäftsführer Erich Rudolf: „Wir
waren alle selbst auf dieses
,Crossover’-Spiel neugierig
und gespannt, wie man
auch mit einem Fußball am
Golfplatz ,einlochen’ kann.“
Die Spielregeln: Es wurden
Zweier-Teams gebildet. Der
Golfer musste jeweils von
den geraden Löcher abschlagen und der Fußballer auf
den ungeraden Löchern seine Ball-Künste unter Beweis
stellen: „Einlochen“ in Eishockeytore, die rund ums
Grün aufgestellt waren, war
von den Kickern gefordert!
Sieger wurde das Team mit
den wenigsten Schlägen
bzw. Fußballschüssen.
Die Sieger. Den Sieg holten
sich schließlich der ehemalige Fußball-Schiedsrichter
Anton Benko als Golfer im
Team mit seinem Sohn Patrick (87 Schläge bzw. Schüsse). Den zweiten Platz belegte
Shiatsu-Praktikerin Alexandra H. Sternig (Golferin) im
Team mit WAC-Profi Roland
Putsche (89 Schläge/Schüsse).
Platz drei ging an Golfer Hans
Wukoutz aus Völkermarkt
im Team mit Fußballer Peter
Kalensky (96 Schläge/Schüsse). Das Fazit der Veranstalter:
„Es war ein sehr lustiges,
gelungenes Turnier und wird
nächstes Jahr auf alle Fälle
wieder stattfinden. Golf und
Fußball passen zusammen,
der runde Ball, ob klein oder
groß, muss schlussendlich
ins Loch.“
Goldbrunnhofer
an der Spitze
Die Fußballer der Landwirtschaftlichen
Fachschule holten den Wanderpokal endgültig
auf den Goldbrunnhof und die Läufer siegten
beim „Businessrun“. Petra Lammer
S
port hat an der LFS
Goldbrunnhof einen
hohen Stellenwert –
und die Schüler und Trainer werden mit Siegen belohnt. Den Kickern gelang
kürzlich beim 36. FußballLandesturnier der landwirtschaftlichen Fachschulen
Kärntens am Sportplatz
des SK Fürnitz der dritte
Turnier-Sieg in Serie. Damit
bleibt der begehrte Wanderpokal nun endgültig am
Goldbrunnhof.
Ungeschlagen. „Mit einem
Torverhältnis von 9:0 und
der Maximalpunkteanzahl
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
von zwölf Punkten gewann
unser Team vor TreibachAlthofen und dem Litzlhof“,
freut sich Trainer Franz Koschuttnigg. Weiters kam mit
Raphael Kulterer (2B) der
beste Spieler und mit Florian Glaboniat (2A) der beste
Tormann des Turniers vom
Goldbrunnhof.
Vize-Bundesmeister. Mit
dem Sieg qualifizierte sich
die Mannschaft auch zum
zweiten Mal für das von der
LFS St. Andrä durchgeführte Bundesfußballturnier der
landwirtschaftlichen Fachschulen. Die Goldbrunnho-
© KK (2)
© KK
Ein Turnier der etwas anderen Art wurde am Golfpark Klopeinersee-Südkärnten ausgetragen:
Fußballer und Golfer kämpften gemeinsam in Zweierteams um den Sieg. Petra Lammer
Siegerjubel bei den Kickern mit den Gratulanten Dir. Peter Glantschnig,
Trainer Franz Koschuttnigg und Co-Trainer Florian Fandl
fer Kicker waren Titelverteidiger, mussten ihn aber
schlussendlich an die LFS St.
Andrä abgeben. Florian Glaboniat wurde aber erneut
bester Tormann.
Tolle Läufer. Auch beim
Laufen ist die LFS Goldbrunnhof ganz vorne mit
dabei: Beim „Völkermarkter Businessrun“ konnten
die von Franz Jamnig gecoachten Teams einen ersten und einen dritten Platz
belegen!
Das erfolgreiche GoldbrunnhofLaufteam mit Trainer Franz Jamnig
VÖLKERMARKTER
61
© KK
© KK
SPORT
Erfolgreiches Lauffest in der Stadt
Der Sportklub Kühnsdorf-Klopeinersee (SKK) lud in der Jauntal-Arena
in Wasserhofen zum „1. Familienfest mit Kinderolympiade“. Obmann
Gerhard Esterl und Präsident Helmut Schwab (Foto) überreichten
den Siegern aller Altersgruppen die Medaillen, die von der Volksbank
Kärnten Süd gesponsert wurden. Mit dabei waren auch Bgm. Gottfried
Wedenig, Bgm. Thomas Krainz, Sportreferent Vizebgm. Matthias Burtscher und Familienreferent GV Kajetan Glantschnig.
Der Verein „SC XTERRIANS JAUNTAL“ und das Maturaprojektteam der
Praxis-HAK haben den „Völkermarkter Businessrun 2015“ organisiert.
103 Teams von Unternehmen, Schulen, Vereinen und Parteien liefen die
vier Kilometer lange Strecke um die Siegerplätze. Anschließend wurde
mit Musik von „Remo live“ gefeiert. Am Foto (v.l.): Das Maturaprojektteam Paul Uster, Christian Miklau und Mario Sauerschnig mit Christian
Stultschnig vom „SC XTERRIANS Jauntal“.
© KK
© Rosina Katz-Logar
SKK-Familienfest mit Kinderolympiade
Volksschüler beim „Schnupperfischen“
U13-Team des VST bei United World Games
Der Sportfischerverein Lippitzbach lud die VS Untermitterdorf zum
„Schnupperfischen“ in der Drau. Obmann Jakob Rupitz und seine
Experten standen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Der Verein sichert die Fischerei für die Gemeinde Ruden, Bleiburg und Griffen und
sorgt für Weiterbildung. Klassenlehrerin Vida Logar, Lehrerin Alexandra Kazianka und Raumpflegerin Manuela Plösch verbrachten mit den
Kindern einen lehrreichen Tag mit gemütlichem Ausgang.
Bei den United World Games in Klagenfurt traten Jugendliche aus
der ganzen Welt in acht Sportarten an. 21 Mannschaften – u.a. aus
Deutschland, Italien, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Mexiko – haben
sich dem U13-Fußballturnier gestellt. Für Österreich kickte ein Team des
VST Völkermarkt und konnte sich im Finale im Klagenfurter Fußballstadion gegen den TSV Pliening Landsham aus Deutschland mit 8:7
durchsetzen. Die Begeisterung war groß!
Meistertitel und Aufstieg gefeiert
Die Mannschaft des Eberndorfer AC freut sich über den erfolgreichen
Saisonabschluss mit dem Meistertitel und dem damit verbundenen
Aufstieg in die 2. Klasse D. Diesen Sieg feierte das Team ausgiebig bei
herrlichem Wetter und in bester Laune am Strand in Umag, Kroatien.
62
VÖLKERMARKTER
Elias Polainer (10, links am Foto)
und Luca Adlbrecht (11, r.) vom VST
Völkermarkt sind die amtierenden Landesmeister in ihren
Altersklassen und konnten nun
auch den Mannschaftsmeistertitel der Landesliga A in
die Bezirksstadt holen! Nach
vier souverän gewonnenen
Meisterschaftsspielen besiegten die VST-Tenniskids im
Entscheidungsspiel den punktegleichen Gegner TC Lienz 1.
Ein perfekter Start der beiden
Tennishelden in die eben
begonnene Turniersaison!
© KK
© KK
Völkermarkter Tennis-U11
ist Landesmeister!

Documentos relacionados