Zeitungsartikel Grieskirchen_August 2014 (2)

Сomentários

Transcrição

Zeitungsartikel Grieskirchen_August 2014 (2)
PRESSEINFORMATION
MAS
Alzheimerhilfe
startet
Angebot
in
Grieskirchen
Utl: Ihre Anlaufstelle für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
(Ried/I., 21.08.2014) Die Demenzservicestelle Ried i.I. der MAS Alzheimerhilfe bietet
Ihr Service für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, ab September 2014,
auch in Grieskirchen an. In den Räumlichkeiten der Sozialberatungsstelle des
Sozialhilfeverbandes Grieskirchen gibt es zukünftig die Möglichkeit zur
Abklärung/Feststellung einer Demenzerkrankung und zur gezielten Förderung durch
wöchentliche Trainings.
In Österreich leben schätzungsweise über 120.000 Menschen mit Demenz, wobei 8
von 10 Betroffenen - zu Hause – meist von Angehörigen gepflegt werden. Durch die
Erkrankung ist die Lebensführung der gesamten Familie gefordert.
Beziehungsstrukturen verändern sich grundlegend und sie sind plötzlich mit
verändertem Verhalten der erkrankten Person konfrontiert. Sätze wie: „Ich weiß
genau, dass ich die Brille gestern in die Schublade gelegt habe, aber sie ist nicht da.“
„Ich öffne den Kühlschrank, darin stehen meine Schuhe, und ich weiß nicht, wie sie
dort hingekommen sind“, kennt sicherlich jeder, der mit Personen mit Demenz zu tun
hat. Die Welt eines Menschen mit Demenz verändert sich dramatisch. Vieles, was
immer als sicher und verlässlich galt, wird auf einmal unsicher und verwirrend.
Wissen über die Erkrankung und Informationen über eine demenzgerechte
Kommunikation stellen dabei eine große Hilfe im Alltag dar und können das
Zusammenleben mit Betroffenen vereinfachen.
In der Demenzservicestelle Ried der MAS Alzheimerhilfe werden Fragen zum Thema
Demenz, Vergesslichkeit und Früherkennung beantwortet. „Angehörige finden in uns
einen Ansprechpartner für die eigenen Unsicherheiten, Ängste und sehr oft auch
Überforderungen in der Pflege einer Person mit Demenz“, sagt Nicole Moser, Leiterin
der Demenzservicestelle Ried, die die Arbeit der Demenzservicestelle als direkte
Anlaufstelle so erläutert: „Für Personen mit Demenz bieten wir stadienspezifische
Trainings zur gezielten Förderung der vorhandenen Fähigkeiten an. Selbständigkeit
und eine positive Lebenssicht sind sowohl für Betroffene als auch für Angehörige
wichtige Begleiter in der Auseinandersetzung mit Demenz. Wir unterstützen dabei,
beides zu finden und zu erhalten.“
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Maga. (FH) Nicole Moser unter der
Telefonnummer 0664/8546692 oder in den Sozialberatungsstellen des
Sozialhilfeverbandes.
Kontakt:
Maga (FH) Nicole Moser
MAS Alzheimerhilfe
Demenzservicestelle Ried i.I.
A-4910 Ried i.I., Bahnhofstraße 38
Tel : +43(0)664/8546692
E-Mail: [email protected]
Web: www.alzheimerhilfe.at
Service:
http://www.alzheimer-hilfe.at/demenzservicestelle_ried.html
Bild: © MAS Alzheimerhilfe
Bilduntertext:
Eine Demenzerkrankung bedeutet für die Angehörigen viele Veränderungen im
Alltag.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------Allgemeine Info:
Über die MAS Alzheimerhilfe
Die Abkürzung MAS steht für Morbus Alzheimer Syndrom. Seitens der MAS
Alzheimerhilfe versinnbildlichen die drei Buchstaben unsere Herangehensweise:
motivieren, aktivieren, stärken. Der gemeinnützige Verein MAS Alzheimerhilfe
(gegründet 1997) sieht sich als Impulsgeber für eine fortschrittliche bedürfnisgerechte
Begleitung von Personen mit Demenz unter Einbeziehung der Familien und des
Umfeldes, sowie als kompetenter Ansprechpartner auch im Aus- und
Weiterbildungsbereich und in der Forschung. Darüber hinaus entwickelt der Verein
praxisorientierte Konzepte, die Personen mit Demenz und ihren Angehörigen wieder
Lebensqualität und Lebensfreude erleben lassen.
Die MAS Alzheimerhilfe ist österreichweit tätig. In Oberösterreich bietet die MAS
bsplw. 6 Demenzservicestellen (DSS) an: Bad Ischl, Micheldorf, Ottensheim,
Gmunden-Regau, Pregarten, Ried im Innkreis: http://www.alzheimerhilfe.at/demenzservicestellen.html. Die MAS Teams bieten ein breites Service für
Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Sie bestehen aus PsychologInnen,
SozialarbeiterInnen und MAS TrainerInnen. Angeboten werden: Alzheimer-Telefon,
Treffen und Schulungen für Angehörige, psychologische Abklärung und
stadiengerechtes Training für Betroffene sowie Beratung für Betroffene und
Angehörige.

Documentos relacionados