Schülerzeitung der Heinrich-Tellen

Сomentários

Transcrição

Schülerzeitung der Heinrich-Tellen
Schülerzeitung der
Heinrich-Tellen-Schule
Ausgabe Nr.1 Schuljahr 2010/2011
Inhaltsangabe
2
Inhaltsangabe
Inhaltsangabe ................................................................................... 2
1
Schule aktuell .......................................................................... 3
Unsere neuen Schüler .................................................................... 3
Unsere neuen Zivis und Praktikantinnen........................................ 4
Tellen News (in Kürze).................................................................... 5
Interview mit unserem neuen Hausmeister .................................... 5
Unsere Schülerbücherei ................................................................. 7
Veränderungen an unserer Turnhalle............................................. 9
2
Weltgeschehen...................................................................... 10
Minenunglück in Chile ................................................................... 10
Pakistan......................................................................................... 11
Haiti ............................................................................................... 14
Unglück auf der Loveparade......................................................... 15
Bedrohte Nashörner...................................................................... 16
3
Film & Musik .......................................................................... 17
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 ................... 17
Sängerin der No Angels ................................................................ 19
Deutsche Singlecharts .................................................................. 20
4
Sport ....................................................................................... 21
Real Madrid ................................................................................... 21
Christiano Ronaldo........................................................................ 23
Fernando Torres ........................................................................... 25
5
Unterhaltung.......................................................................... 26
Witze ............................................................................................. 26
6
Impressum ............................................................................. 28
1 Schule aktuell
1
Schule aktuell
Unsere neuen Schüler
Das sind die Schüler, die in diesem Schuljahr eingeschult wurden:
Wir heißen sie herzlich willkommen!!
Das Bild wurde von Benjamin und Frau Steinebach gemacht!
3
1 Schule aktuell
4
Unsere neuen Zivis und Praktikantinnen
Vorstufe:
Veronika Schneidmiller
Unterstufe1:
Steffi Sawazki, Denise Heinrich
Unterstufe 2:
Mara Kösters, Matthias Quinkhardt
Unterstufe 3:
Anna Lehmann, Theresa Berning
Unterstufe 4:
Frida Friese, Jana Bußmann
Unterstufe/Mittelstufe:
Nadine Zellerhoff, Philipp Korn
Mittelstufe 2:
Valentina Martens, Philipp Korn
Mittelstufe/Oberstufe 1:
Florian Exner, Christoph Meltsch
Mittelstufe/Oberstufe 2:
Johanna Pförtner, Carolin Louis
Oberstufe 3:
Stefan Gärtner, Niklas Kuberski
BP 1:
Nicole Wessel
BP 2:
Ines Janevski, Julian Reher, Annerose
Vogelpohl
Die Informationen wurden von Benjamin zusammengetragen!
1 Schule aktuell
5
Tellen News (in Kürze)
 Comeback eine Wiederauferstehung als Wochenhighlight in der HTS feiert
momentan die Disco am Freitag.
 Glückwunsch ihre Prüfung bestanden haben die beiden Referendarinnen
Ulrike Kliesch und Carolin Steinebach.
 Iron Men drei neue Totenkopfschwimmer: Mahsun Tatzi, Christoph Ertel
und Marcel Streffing hielten sich eine Stunde über Wasser.
Interview mit unserem neuen Hausmeister
(F = Frage ; A = Antwort)
F : Wie heißen Sie?
A : Klaus Krewerth
F : Wie geht es Ihnen heute?
A : Sehr gut.
F : Wie alt sind Sie?
A : 37
F : Wann haben Sie Geburtstag?
A : Am 12.Dezember
F : Wo wohnen Sie?
A : In Sassenberg
F : Welchen Beruf haben Sie erlernt?
A : Kraftfahrzeugelektroniker
1 Schule aktuell
F : Haben Sie Familie?
A : Ich bin verheiratet und habe keine Kinder.
F : Welche Musik hören Sie?
A : Alles, was im Radio läuft.
F : Was sind ihre Hobbys
A : Fahrrad fahren und Kegeln.
F : Was ist Ihre Lieblingsfarbe?
A : Blau.
F : Was trinken Sie gerne?
A : Kaffee.
F : Was ist Ihr Lieblingsessen?
A : Lasagne.
F : Was ist Ihr Lieblingsfilm?
A : Ich habe keinen Lieblingsfilm.
F : Wer ist Ihr Lieblingsverein?
A : Ich bin kein Fußballfan. Ich bin in einem Kegelverein.
F : Fahren Sie gerne in den Urlaub?
A : Ja, wir waren sehr oft auf den Kanarischen Inseln.
F : Was haben Sie in der Feuerwehr gemacht?
A : Alles – von Brände löschen bis Straßen fegen.
F : Wann haben Sie an unserer Schule angefangen?
A : Am 1. September 2010.
F : Wie haben Sie von dieser Stelle erfahren?
A : Von einem Bekannten.
F : Wie gefällt es Ihnen an der Schule?
A : Sehr gut!
6
1 Schule aktuell
7
F : Mögen Sie die Schüler?
A : Ja, sehr!
F : Vielen Dank für das Interview.
Das Interview wurde von Beate, Daniel H. und Daniel K. durchgeführt
und von Daniel K. aufgeschrieben!
Unsere Schülerbücherei
In der Bücherei kann man viele Bücher ausleihen, zum Beispiel:
- Märchenbücher
- Sportbücher
- Gruselbücher
- Kinderbücher
- Weltbücher
- Tierbücher
- Autobücher
- Bootbücher
- Motorradbücher
- Flugzeugbücher
1 Schule aktuell
8
Wichtig ist zu wissen, dass man Bücher, Kassetten und CDs nur zwei
Wochen ausleihen darf. Wenn man sich nicht daran hält, muss man 10
Cent bezahlen. Wenn man was kaputt macht oder verliert, 1,50 Euro
oder 3,00 Euro.
Dieser Artikel wurde geschrieben von Mahsun und Tobias!
1 Schule aktuell
9
Veränderungen an unserer Turnhalle
Seit nach den Sommerferien hat sich die Turnhalle verändert. Die
Turnhalle hat eine neue weiße Außenwand mit neuen Fenstern
bekommen. Durch die zusätzliche Wärmeisolierung ist es nicht mehr so
kalt in der Turnhalle.
In der Turnhalle kann man jetzt besser Sport machen. Wir freuen uns,
dass die Turnhalle neu ist.
Der Artikel wurde geschrieben von Benjamin!
2 Weltgeschehen
2
10
Weltgeschehen
Minenunglück in Chile
Am 5. August 2010 ist in Chile ein Unglück passiert. Es gab einen
Erdrutsch in dem Bergwerk in Chile. Unterirdische Schächte wurden
dadurch zugeschüttet. Die Männer retteten sich in einen Schutzraum in
700 Metern Tiefe unter der Erde. Nach 69 Tagen war es endlich so weit:
die Bergleute wurden endlich aus dem Bergwerk rausgeholt. Die
Bergleute wurden mit einer Kapsel hochgeholt. Die Bergleute waren alle
sehr glücklich. Und es ging allen Bergleuten gut.
Den Artikel hat Danny geschrieben!
2 Weltgeschehen
11
Pakistan
Mit dem Krug zum Wasserholen
Pakistan ist ein großes Land im Süden Asiens. Dort leben 156 Millionen
Menschen, fast doppelt so viele wie in Deutschland. Die Nachbarländer
sind Iran, Afghanistan, China und Indien. Im Süden grenzt Pakistan an
das Arabische Meer. Dort, an der Küste, liegt auch Karatschi, mit
ungefähr zehn Millionen Einwohnern die größte Stadt Pakistans.
Hauptstadt ist Islamabad.
Viele verschiedene Sprachen
Die offizielle Sprache in Pakistan ist Urdu, obwohl nur wenige Pakistaner
sie als Muttersprache sprechen. Viel verbreiteter sind Pandschabi, Sindhi
und Paschtu. Auch Englisch wird oft gesprochen. Neben diesen
Sprachen gibt es noch ungefähr 50 andere Sprachen im Land. Fast alle
Pakistaner sind Muslime. Das heißt, dass der Islam ihre Religion ist.
Der K2 ragt steil empor.
Pakistan ist ein sehr bergiges Land. Der Berg K2 ist 8.611 Meter hoch und
damit der zweithöchste Berg der Welt. Viele Pakistaner leben entlang des
Flusses Indus. Er fließt über rund 3.000 Kilometer vom Himalaya- Gebirge
bis zum Arabischen Meer. Sein Tal ist sehr wichtig für Pakistan, denn dort
gibt es fruchtbares Land und Wasser. Die Bauern pflanzen meist
Baumwolle, Reis oder Weizen an.
Fußbälle und Kinderarbeit
Die meisten Pakistaner sind Bauern. In den Fabriken Pakistans werden
vor allem Kleidung und Waffen hergestellt. Und fast alle Fußbälle werden
2 Weltgeschehen
12
in Pakistan zusammengenäht. Oft müssen auch Kinder in Fabriken
arbeiten. Viele Familien in Pakistan sind so arm, dass sie auf das Geld
angewiesen sind, das die Kinder verdienen. Das ist jedoch ein Problem,
weil Kinder, die arbeiten, nicht zur Schule gehen können.
Vor allem Kinder leiden unter der Armut.
Pakistan hat viele Probleme. Ein Problem ist die große Armut im Land.
Ein anderes ist die Politik Pakistans. Seit vielen Jahren gibt es Streit mit
dem Nachbarland Indien um das Gebiet Kaschmir. Beide Staaten
behaupten, das Gebiet gehöre ihnen.
Eine Religion, verschiedene Ansichten
Auch untereinander haben die Pakistaner oft Streit. Denn in Pakistan
leben unterschiedliche Volksgruppen, zwischen denen es Konflikte gibt.
Einige Muslime glauben an sehr strenge Regeln. Man nennt sie auch
Islamisten. Sie kämpfen in einigen Landesteilen gegen die Soldaten der
pakistanischen Armee. Die Armee ist sehr wichtig in Pakistan, denn die
Regierung wird von Soldaten gestellt.
Überschwemmungen in Pakistan
Die Überschwemmungen in Pakistan sind die größte Flutkatastrophe in
der Geschichte des Landes. In den vergangenen Wochen hat es so
heftig geregnet, dass viele Flüsse über die Ufer getreten sind. Die
Regierung Pakistans geht davon aus, dass 20 Millionen Menschen ihr
Zuhause verloren haben - das ist etwa jeder achte Einwohner Pakistans.
Mehr als 1.600 Menschen sind bereits gestorben. Die Wassermassen
haben Lebensmittelvorräte und das Getreide auf den Feldern zerstört.
2 Weltgeschehen
13
Flugzeug mit Hilfslieferungen
Weitere Hilfe ist notwendig
Deshalb sind viele Menschen in Pakistan auf Hilfslieferungen
angewiesen, um zu überleben. Auch Deutschland schickt nun Flugzeuge
nach Pakistan. Geladen haben sie Zelte, Hilfsmittel, um verschmutztes
Wasser zu säubern, sowie Geräte, um Strom zu erzeugen.
Eine Mutter bringt ihr Kind in Sicherheit.
Das bist jetzt gespendete Geld reicht noch lange nicht aus, um den mehr
als 17 Millionen Pakistanern, die von der Flut betroffen sind, zu helfen.
Hilfsorganisationen rufen deshalb immer wieder dazu auf, Geld für die
Menschen in Pakistan zu spenden.
Wiederaufbau des Landes
Die Wassermassen haben viele Straßen und Häuser zerstört. Außerdem
wurden wichtige Gebäude wie Schulen überflutet und können nicht mehr
benutzt werden. Experten schätzen, dass der Wiederaufbau des Landes
bis zu fünf Jahre dauern kann. Politiker aus aller Welt wollen sich
deshalb im November in Pakistan treffen. Sie werden darüber beraten,
wie das Land möglichst schnell wieder aufgebaut und wie den Menschen
bestmöglich geholfen werden kann.
Die Artikel wurden von Emannuelle, Pascal, Marcel und
Frau Steinebach geschrieben!
2 Weltgeschehen
14
Haiti
Nach dem Beben die Cholera
Im Januar 2010 bebte in Haiti die Erde. Die gewaltigen Erdstöße
zerstörten in einem Teil des Landes unzählige Häuser, Brücken,
Straßen, Strom- und Wasserleitungen. Besonders schlimm hatte es die
Hauptstadt Port-au-Prince getroffen. Rund 220.000 Menschen waren bei
dem Beben ums Leben gekommen. Zehntausende leben noch heute in
Zelten oder einfachsten Behausungen.
Die schlechten Lebensbedingungen nach dem Erdbeben sorgen nun für
neue Probleme. In Haiti ist die Cholera ausgebrochen. Das ist eine
besonders ansteckende Krankheit. Erkrankte haben ständig Durchfall
und müssen sich übergeben. Dadurch trocknet der Körper schnell aus.
Ohne Behandlung endet die Cholera daher oftmals tödlich.
Die Krankheit Cholera breitet sich ihn Haiti sofort weiter aus. Mittlerweile
sind etwa 3.000 Menschen erkrankt, mehr als 250 sind schon daran
gestorben. Es wird vermutet, dass das schmutzige Wasser eines
Flusses am Ausbruch der Cholera schuld ist. Experten befürchten, dass
sich die Cholera noch weiter ausbreiten könnte. Dann könnten erneut
tausende Menschen sterben. Nach dem Beben würde Haiti eine zweite
schlimme Katastrophe erleben.
Den Artikel hat Marcel bearbeitet!
2 Weltgeschehen
15
Unglück auf der Loveparade
Am 24. Juli 2010 passierte ein Unglück auf der Loveparade: 21 Tote auf
der Loveparade und 500 Schwerverletzte. Viele Menschen wurden von
der Menschenmasse zerdrückt. Die Menschenmenge brach in Panik
aus, da auch das Gelände zu klein war. Auch im Tunnel gab es großes
Gedränge. Es war so eng im Tunnel, dass sich kein Mensch bewegen
konnte. Viele versuchten über eine Mauer und eine Treppe hoch zu
klettern und sind dabei runtergefallen.
Nach diesem Unglück sollte es keine Loveparade mehr geben.
Der Artikel wurde von Danny geschrieben!
2 Weltgeschehen
16
Bedrohte Nashörner
Nashörner leben in Asien und in Afrika. Sie gehören zu den Verwandten
der Pferde und haben auf ihrem Nasenrücken ein oder zwei Hörner. Sie
werden ständig abgewetzt und wachsen immer wieder nach. Nashörner
ernähren sich von allerlei Blättern, Früchten und Gräsern.
Das Breitmaulnashorn in Afrika ist nach dem Elefanten das zweitgrößte
Landsäugetier. Es ist zwei Meter hoch und bis fünf Meter lang. Das
Spitzmaulnashorn lebt ebenfalls in Afrika und wird bis zu dreieinhalb
Meter lang. Im Gegensatz zum Breitmaulnashorn lebt es meist allein,
lediglich die Weibchen bleiben mit ihren Jungen zusammen. Die größte
Nashornart Asiens ist das Panzernashorn. Es wird 4,2 Meter lang.
Nashornweibchen bringen in der Regel ein Junges zur Welt, das sie
meist ein Jahr lang säugen und es auch später noch 2 - 3 Jahre bei sich
behalten.
Doch Nashörner gehören zu den bedrohten Tierarten, die in Afrika ums
Überleben kämpfen. Vor allem in Asien ist ihr Horn gefragt für
traditionelle Medizin und als angeblich potenzsteigerndes Mittel. Wilderer
versuchen selbst in Nationalparks und privaten Reservaten zu jagen.
Für den Artikel ist Tobias verantwortlich!
3 Film & Musik
3
17
Film & Musik
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1
Kinostart:
18. November 2010
Regie:
David Yates
Schauspieler:
Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson,
Originaltitel:
Harry Potter and the Deathly Hallows - Part 1
FSK:
ab 12 freigegeben
Produktionsland:
USA, Großbritannien
Genre:
Fantasy, Abenteuer
Laufzeit:
145 Minuten. Produktionsjahr: 2010
Verleiher:
Warner Bros. GmbH
Inhalt: Im ersten Teil begeben sich Harry, Ron und Hermine auf eine
lebensgefährliche Mission: Sie müssen Voldemorts Geheimnis seiner
Unsterblichkeit und Zerstörungskraft finden und vernichten – seine
Horkruxe. Ohne die Hilfe ihrer Professoren oder gar dem Schutz von
Professor Dumbledore sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander
angewiesen. Doch dunkle Kräfte in ihrer Mitte versuchen sie
unbarmherzig auseinander zu reißen. Mittlerweile hat sich die Welt der
Zauberei für alle Feinde des dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort
3 Film & Musik
18
gewandelt: Der lang befürchtete Krieg ist ausgebrochen und Voldemorts
Todesesser haben die Kontrolle im Zaubereiministerium und sogar
Hogwarts übernommen. Sie verhaften und terrorisieren alle, die sie für
ihre Feinde halten. Nur Voldemorts Erzfeind haben sie noch nicht
erwischt: Harry Potter. Doch der Auserwählte ist zum Gejagten
geworden, denn die Todesesser müssen ihren Auftrag erfüllen, Harry zu
Voldemort zu bringen … und zwar lebendig.
Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort
ihn findet. Bei seiner Suche stößt der Zauberlehrling auf die alte und fast
vergessene Legende von den Heiligtümern des Todes und erkennt:
Sollte die Legende wahr sein, könnte sie Voldemort unbesiegbar
machen. Harry ahnt nicht, dass sich seine Zukunft bereits in der
Vergangenheit entschieden hat, nämlich an dem schicksalsträchtigen
Tag, als er der „Junge, der lebt“ wurde. Denn jetzt, wo Harry Potter kein
Junge mehr ist, wartet die Aufgabe auf ihn, auf die er sich seit seinem
ersten Tag in Hogwarts vorbereitet hat: den ultimativen Kampf gegen
Voldemort.
Den Artikel hat Daniel H. bearbeitet!
3 Film & Musik
19
Sängerin der No Angels
Am Donnerstag entschied ein Gericht: Die No-Angels-Sängerin Nadja
Benaissa muss nicht ins Gefängnis. Sie wurde zu zwei Jahren
Bewährungsstrafe verurteilt. Außerdem muss Nadja 300 Stunden lang
anderen Menschen helfen. Der Sängerin wurde vorgeworfen, einen
Mann mit dem HI-Virus angesteckt zu haben. Dieses Virus kann die
Krankheit Aids auslösen. Anstecken kann man sich mit dem HI-Virus
zum Beispiel beim Sex.
Ungeschützter Sex trotz HIV
Nadja Benaissa hat zugegeben, dass sie ungeschützten Sex, also Sex
ohne Kondom hatte, obwohl sie wusste, dass sie mit dem HI-Virus
infiziert ist. Das bedauert sie sehr: "Ich wünsche, ich könnte die Zeit
zurückdrehen und es ungeschehen machen", sagte Nadja.
Der Artikel wurde geschrieben von Beate!
3 Film & Musik
20
Deutsche Singlecharts
Die deutschen Top 20 vom 03.12.2010
Platz
Titel
Interpret
1
Over the Rainbow
Israel "Iz" Kamakawiwo'ole
2
We Are The People
Empire Of The Sun
3
Barbra Streisand
Duck Sauce
4
Winter
Unheilig
5
Just The Way You Are
Bruno Mars
6
Only Girl (In The World) Rihanna
7
The Time (Dirty Bit)
Black Eyed Peas
8
Halt Dich An Mir Fest
Revolverheld Feat. Marta Jandová
9
Raise Your Glass
Pink
10
I Need A Dollar
Aloe Blacc
11
Loca
Shakira
12
Freaky Like Me
Madcon
13
The Flood
Take That
14
Run
Leona Lewis
15
DJ Got Us Fallin' In Love Usher
16
Stay The Night
James Blunt
17
Wonderful Life
Hurts
18
Geboren Um Zu Leben
Unheilig
19
Just A Dream
Nelly
20
Dynamite
Taio Cruz
Dieser Artikel wurde von Beate recherchiert!
4 Sport
4
21
Sport
Real Madrid
Der Real Madrid Club de Fútbol ist ein Fußballverein aus Madrid. Die
erste Mannschaft spielt gegenwärtig in der spanischen Primera División.
Der Klub ist einer der berühmtesten Fußballvereine der Welt. Mit neun
Erfolgen im Landesmeisterpokal bzw. der UEFA Champions League
sowie zwei UEFA-Pokal-Siegen ist er einer der erfolgreichsten Vereine
Europas. Obwohl Real Madrid ursprünglich als Fußballverein gegründet
wurde, besitzt der Klub auch eine Basketballsektion, die mit ihren
Erfolgen als erfolgreichster Verein Europas gilt. Mit einem Markenwert
von 1,063 Milliarden Euro ist Real Madrid der wertvollste Fußballverein
der Welt.
Momentan spielen auch 2 deutsche Nationalspieler für Real: Mesut Ösil
und Sami Khedira. Im Kader steht seit 2009 auch der teuerste Spieler
der Welt: Christiano Ronaldo.
4 Sport
22
Gegründet 6. März 1902 * Vereinsfarben weiß * Stadion Estadio
Santiago Bernabéu * Plätze 80.354 * Präsident
* Trainer
Florentino Pérez
José Mourinho * Homepage realmadrid.com * Liga
Primera División - 2009/10 2. Platz
Diesen Artikel hat Mahsun geschrieben!
4 Sport
23
Christiano Ronaldo
Steckbrief
Name:
Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
Geburtsdatum:
5. Februar 1985 (Montag)
Geburtsort:
Funchal (Madeira Insel, Portugal)
Nationalität:
Portugiesisch
Familienstand:
Ledig
Gegenwärtige Freundin:
keine
Größe:
1.84m
Gewicht:
78 kg
Sternzeichen:
Wassermann
Lieblingsfarbe:
Weiß
Kindheit Spitzname:
Kluivert (von Patrick Kluivert)
Kindheit Mannschaft:
Sport Lisboa e Benfica
Kindheit Held:
Maradona
Gegenwärtige Helden:
Luis Figo und Thierry Henry
Person, die er am liebsten treffen würde: Mike Tyson
Lieblings Filmstar:
Lieblingsschauspielerin:
Jean Claude Vandamme
Angelina Jolie
Lieblingsfilm:
The Sixth Sense und The Rock
Lieblingsmusik:
Tanzmusik
Lieblingsessen:
Bacalhau ein Braz" (ein portugiesischer
Kabeljaufisch, gebildet mit Kartoffeln und
durcheinandergemischten Eiern)
4 Sport
24
Getränk:
"Santal" (regionales Fruchtgetränk)
Hobbys:
Spazieren gehen, ins Kino gehen, Musik
hören und manchmal alleine sein
Diesen Steckbrief hat Beate geschrieben!
4 Sport
25
Fernando Torres
Steckbrief
Name:
Fernando Jose Torres Sanz
Spitzname:
El Nino (Das Kind)
Geboren am:
20. 03. 1984
Geboren in:
Madrid/ Spanien
Nationalität:
spanisch
Familienstand:
Ledig
Größe:
186 cm
Gewicht:
78 kg
Spielfuß:
Rechts, kann beidfüßig spielen
Momentaner Verein:
FC Liverpool
Sternzeichen:
Fische
Wichtigster Titel:
Wurde mit der spanischen Nationalelf 2008
Europameister und 2010 Weltmeister.
Diesen Steckbrief hat Mahsun verfasst!
5 Unterhaltung
5
26
Unterhaltung
Witze
* Ein Schüler schläft im Unterricht. Der Lehrer weckt ihn: "Ich kann mir
nicht vorstellen, dass das der richtige Platz zum Schlafen ist!" Darauf der
Schüler: "Ach, es geht schon. Sie müssen nur leiser sprechen!"
* Der Lehrer sagt: "Alle, die glauben ein Idiot zu sein, stehen jetzt bitte
auf!" Keiner steht auf. Nach einer Weile steht dann der Klassenbeste auf.
Fragt der Lehrer: "Was machst denn du da?" Sagt der Schüler: "Es tut
mir leid Sie als Einzigen stehen zu sehen."
* Im Grammatikunterricht versucht die Lehrerin den Schülern durch
Beispiele die Zeiten zu erläutern. Lehrerin: "Wenn ich sage ich bin
schön, welche Zeit ist das?" Ein vorwitziger Schüler antwortet:
"Vergangenheit!"
* Vor einer Schule ist für die Autofahrer ein Warnzeichen angebracht:
"Überfahren Sie die Schulkinder nicht!" Darunter steht: "Warten Sie
lieber auf die Lehrer!"
* Lehrer: "Nenne mir bitte drei berühmte Männer mit dem
Anfangsbuchstaben B!" Schüler: "Beckenbauer, Breitner, Basler."
Lehrer: "Hast du noch nie was von Bach, Brahms oder Beethoven
gehört?" Schüler: "Nee, Regionalliga interessiert mich nicht."
* Ein Lehrer fragt seinen Schüler: "Wie bezeichnet man einem Mann,
der nicht verheiratet ist?" Schüler: "Ledig." Lehrer: "Und wie bezeichnet
man einem Mann, der verheiratet ist?" Schüler: "Erledigt!"
* Lehrerin:" Bei jedem Atemzug, den ich mache, stirbt ein Mensch."
Schülerin: "Versuchen Sie's doch mal mit Mundwasser!"
5 Unterhaltung
27
* Gehst Du denn schon in die Schule?" fragt der Onkel seinen kleinen
Neffen Klaus. "Na, klar", erwidert der stolz. "So, so", fragt der Onkel
weiter, "und was machst Du so in der Schule?" "Ich warte, bis sie aus
ist."
* "Frau Lehrerin", fragt Karlchen, "Kann man auch für etwas bestraft
werden, was man gar nicht gemacht hat?" "Nein, Karlchen, dafür kannst
Du keine Strafe bekommen", gibt die Lehrerin Auskunft. "Dann ist es ja
gut", gesteht jetzt das schlaue Karlchen, "ich habe nämlich meine
Hausaufgaben nicht gemacht."
* "Wie ist denn das möglich? Über zwanzig Fehler In Deinem Aufsatz!"
schimpft der Vater seinen Ärger heraus. Darauf Harald: "Das liegt an
unserem Lehrer, der sucht direkt danach."
6 Impressum
6
28
Impressum
Beate Brümmer
Benjamin Gossen
Danny Gramsch
Daniel Hecker
Emannuelle Hiber
Pascal Hüsemann
Daniel Korhammer
Tobias Kossack
Marcel Streffing
Mahsun Tazi
Carolin Steinebach (beratend)
Rudolf Büscher (beratend)

Documentos relacionados