Saison 2016 / 2017

Сomentários

Transcrição

Saison 2016 / 2017
Saison 2016 / 2017
Inhaltsverzeichnis
Zum Geleit
ab Seite 4
Jubiläum:
30 Jahre Villa Musica
ab Seite 14
Konzertherbst
ab Seite 16
Metronom
Erfinder: Johann Nepomuk Mälzel
und Dietrich Nikolaus Winkel
Deutschland, 1816
Winterklänge
ab Seite 26
Programm
Frühlingsstimmen
ab Seite 34
Sommermusik
ab Seite 42
Taktangebend. Made in Germany.
Das Engagement der
Rheinland-Pfalz Bank.
Seit seiner Erfindung gibt das Metronom den Musikern weltweit Takt und
Tempo vor. Auch die Rheinland-Pfalz Bank ist mit ihrem kulturellen Engagement
taktangebend. Als regional verankerte Kundenbank innerhalb der LBBW-Gruppe
sorgt sie mit der Förderung herausragender Aktionen und Veranstaltungen für
eine spannende Kulturlandschaft – in Rheinland-Pfalz und auch über die Landesgrenzen hinaus. www.RLP-Bank.de
Spielplatz
Villa Musica
ab Seite 46
Stipendiatinnen
und Stipendiaten
der Villa Musica
ab Seite 50
Konzertkalender
nach Orten
ab Seite 52
Ein Unternehmen der LBBW-Gruppe
Die Stiftung und
ihre Gremien
ab Seite 72
Sehr geehrte Herren und Damen,
liebe Freunde und Freundinnen der
Musik,
gegründet 1986 hat die Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz in
den vergangenen 30 Jahren mehr
als 3.000 jungen Musikern und
­Musikerinnen musikalische Erfahrungen ermöglicht, um in der weiten
Welt der Musik bestehen zu können.
30 Jahre Villa Musica RheinlandPfalz, das bedeutet drei Jahrzehnte
herausragende Konzerte in allen
Landesteilen von Herdorf im Norden
bis Herxheim im Süden.
Viele Menschen in unserem Land
lieben die Konzerte der Stiftung,
die gekonnt das Flair der jungen
Generation mit historischen Konzertstätten verbinden.
Ich gratuliere der Villa Musica und
allen, die sich um sie verdient ge­
macht haben, von Herzen zu ihrem
so dynamischen Wirken und wünsche allen ein gelungenes Jubiläum
mit schönen Rückblicken in die Vergangenheit und zukunftsweisenden
neuen Inspirationen!
4
Foto: Elisa Biscotti
Zum Geleit
Malu Dreyer
Ministerpräsidentin
von Rheinland-Pfalz
Liebes Publikum,
der Name „Villa Musica“ hat einen
guten Klang, nicht nur in der Musikwelt, sondern auch an den Musikhochschulen. Die rheinland-pfälzische Landesstiftung verbindet in
idealer Weise die gezielte Aus- und
Weiterbildung des Musikernachwuchses mit Veranstaltungen in ganz
Rheinland-Pfalz. Einige der besten
Studentinnen und Studenten deutscher Musikhochschulen kommen
hierher, um mit Professorinnen und
Professoren von Weltruf an Programmen zu feilen. Das ungestörte Arbeiten geht nahtlos in die Praxis über,
wenn die jungen Menschen im Konzertsaal unschätzbare Erfahrungen
für ihren Beruf sammeln. In 30 Jahren hat sich dieses Ausbildungsmodell bewährt: Kaum ein Spitzenorchester, in dem nicht ehemalige
Stipendiatinnen oder Stipendiaten
der Villa Musica spielen, kaum eine
deutsche Musikhochschule ohne
Villa Musica-Alumnen im Lehrkörper.
Als Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur halte ich das
Wirken der Villa Musica für beispielhaft und werde alles tun, damit sie
noch lange Jahre ihren Beitrag zur
Kultur und Weiterbildung in Rheinland-Pfalz leisten kann.
Prof. Dr. Konrad Wolf
Staatsminister für
Wissenschaft, Weiter­
bildung und Kultur
5
Zehn Fragen zur
Villa Musica
Liebe Freundinnen und Freunde
der Musik,
als im November 1986 in Mainz eine
Stiftung namens „Villa Musica“ ins
Leben gerufen wurde, konnte kaum
jemand ahnen, welche Dynamik
­diese Institution einmal entfalten
würde. Schon damals waren wir beteiligt, noch als SWF. 30 Jahre später
ist es der SWR, der die Stiftung mitträgt und sie in ihrem einzigartigen
Kulturprogramm unterstützt.
Bei Villa Musica wird auf höchstem
Niveau und mit großer Begeisterung
musiziert – vom Nachwuchs genauso
wie von den Koryphäen der Klassik.
Dies zu begleiten und zu unterstützen,
ist für den SWR wichtig und ich freue
mich, dass wir so das Kulturleben in
Rheinland-Pfalz fördern können.
Peter Boudgoust
Intendant des
­Südwestrundfunks
Kuratoriums­vorsit­
zender der Villa Musica
Herr Prof. Hülshoff, wie war das
damals in den Anfangsjahren der
Villa Musica?
Prof. Alexander Hülshoff
Künstlerischer Leiter
der Villa Musica
Alles war geprägt von einer Aufbruchs­
stimmung, einer Euphorie für die Kammermusik, für das Entdecken neuer
Werke, vor allem für das Konzept der
Villa Musica: das gemeinsame Musizieren von erfahrenen und jungen
Musikerinnen und Musikern aus aller
Welt. Für mich persönlich war es auch
das erste Mal, dass ich die Gelegenheit
hatte, mit jungen israelischen Musikern
gemeinsam zu musizieren. Ein unvergessliches Ereignis für mich.
Alexander Hülshoff
kennt Villa Musica wie
seine Westentasche,
seit er vor 25 Jahren
selbst als junger Rheinland-Pfälzer „Stipen­
diat“ der Landesstiftung
wurde. Kurz nach seiner
Stipendiatenzeit wurde
er zum Professor an der
Folkwang Universität
der Künste in Essen berufen – mit gerade mal
28 Jahren. Vor fünf Jahren kehrte er zur V
­ illa
Musica zurück – als ihr
neuer Künst­lerischer
Leiter. 30 ­Jahre Villa
Musica sind für ihn Teil
seiner eigenen Lebensgeschichte.
1995 kam Schloss Engers hinzu. Sie
haben als Stipendiat selbst bei der
Eröffnung gespielt. Was bedeutet
das Schloss für die Stiftung heute?
Das Konzept der Villa Musica, das ge­
meinsame Musizieren von erfahrenen
und jungen internationalen Künstlern,
hat der Stiftung zu einer starken Verankerung in der Musikwelt verholfen.
So wurde bald klar, dass dieser wunder­
bare Ansatz – das grenzenlose gemein­
same Erarbeiten von Kammermusik
auf allerhöchstem Niveau – auch einen
festen Ort braucht. Den haben wir in
Schloss Engers in Neuwied gefunden,
dank der Landesregierung, die uns das
Schloss in eine „Akademie für Kammer­
musik“ verwandelt und zur Nutzung überlassen hat. Dort führt die Villa Musica
pro Jahr rund 20 „Akademieprojekte“
6
7
durchzusetzten, gelingt nur den Bewer­
bern, die vieles mitbringen: exzellentes
instrumentales Niveau, starke eigene
Gestaltungskraft, Offenheit gegenüber
den verschiedenen Epochen, einschließlich der Musik von heute. Hinzu kommt
natürlich ein wirkliches Interesse an der
Kammermusik. Für mich ist es auch
wichtig, mit allen Bewerberinnen und
Bewerbern im Probespiel ein Gespräch
zu führen über ihre Ziele, Erwartungen
und ihr Selbstverständnis. Bei den
Akademieprojekten der Villa Musica
wird in relativ kurzer Zeit ein ganzes
Konzertprogramm erarbeitet, d. h. auch
von den jungen Musikern erwarte ich
eine optimale Vorbereitung und ein
konstruktives, zielgerichtetes Arbeiten
von der ersten Probe an, so zu sagen
auf Augenhöhe mit unseren Interna­
tionalen, erfahrenen Gästen.
durch. Das ist ein ständiges Kommen
und Gehen von international tätigen
Musik-Hochkarätern. Dafür bietet das
Schloss ideale Bedingungen. Jeder
junge Musiker kehrt nach einer Woche
beflügelt in seine Metropole zurück,
aber mit dem festen Wunsch, bald
wiederzukehren. Diese Art von musikalischer Spitzenausbildung war damals
in Rheinland-Pfalz neu, und sie findet
bis heute Woche für Woche statt.
Stipendiat der Villa Musica sein –
was heißt das eigentlich?
Für unser diesjähriges Probespiel hatten
wir 550 Bewerbungen – auf Klavier,
Violine, Viola, Violoncello, Flöte und
Oboe. Insofern ist schon die Hürde sehr
hoch, überhaupt eine Einladung zu be­
kommen. Sich dann beim Probespiel
Foto: Herbert Piel
Wie kann man den Erfolg der
Villa Musica messen? Colleges in
England zählen ihre Nobelpreise.
Was zählen Sie?
8
Es ist für mich eine sehr schöne Erfahrung, im Rahmen meiner Tätigkeit als
Künstlerischer Leiter der Villa Musica
die richtig großen Talente erkannt und
gefördert zu haben. Die Villa Musica hat
eine Struktur geschaffen, die entscheidende Impulse für Wettbewerbserfolge
gibt, die wiederum zur Grundlage für
eine internationale Solisten- oder
Ensemblekarriere werden können.
9
Wir erleben immer wieder, dass sich
unsere Stipendiaten kurz nach einem
Projekt der Villa Musica, sozusagen
am nächsten Tag, wunderbare feste
Stellen in großen Orchestern erspielen.
Offenbar setzt die Villa Musica mit
Ihrem Konzept bei unseren Stipendiaten Kräfte frei. Das ist wunderbar. Mit
dem „Schumann Quartett“ und Marc
Bouchkov haben – um nur zwei zu
nennen – Jungstars der internationalen Musikpodien die Kaderschmiede
Villa Musica durchlaufen.
Die prominenten Gäste der Villa
Musica kommen aus der ganzen
Welt nach Rheinland-Pfalz.
Was hat die Villa Musica, was
­andere nicht haben?
Ich denke, dass die Villa Musica von
vornherein Musiker, Dozenten, Professoren aussucht, die zu ihr passen. Das
ist eine meiner Aufgaben als Künstlerischer Leiter. Jeder und jede von ihnen
muss in der Lage sein, zielorientiert zu
arbeiten, muss neugierig sein auf neue
musikalische Begegnungen, muss
­be­reit sein, mit dem Nachwuchs auf
Augenhöhe an einer gemeinsamen
­Interpretation zu feilen, die sich unter
Konzertbedingungen bewähren muss.
Zur Bewährungsprobe gehören auch
die verschiedenen Konzertsäle, von der
Scheune über die enge Burg bis hin
zum Rokokoschloss. Und die Fahrten
zu den Konzertorten im ganzen Land.
10
Villa Musica veranstaltet Konzerte
in ganz Rheinland-Pfalz. Wie geht
das mit der Nachwuchsförderung
zusammen?
Für den wirklichen Musiker zählt nur
die Bühne. Hier werden die einzig
wichtigen Erfahrungen gesammelt.
Umso besser, wenn man drei Konzerte
hintereinander spielen kann in ganz
unterschiedlichen Sälen, vor einem
­jeweils neuen, neugierigen Publikum.
Dafür arbeitet die Villa Musica mit Ver­
anstaltern im ganzen Land zusammen,
die diese Konzerte in ihr Kulturangebot
aufnehmen. Dies ist Teil der einmalig
erfolgreichen Struktur der Stiftung.
Villa Musica ist gleichsam eine nie
versiegende Quelle für Kammermusikprogramme im Flächenland Rheinland-­
Pfalz und ein Garant für internationales
Spitzenniveau im Musikleben der
Kommunen, Städte und Landkreise.
Wie ist das so, im Land
­herumzu­reisen?
Es ist unglaublich bereichernd, durch
das ganze Land zu kommen. Alle unsere
Mitveranstalter zeichnen sich dadurch
aus, dass sie großartige Gastgeber sind
und ein eigenes treues Publikum über
viele Jahre aufgebaut haben, das sich
auf die Programme der Villa Musica
einlässt. Auch die gewachsene Kulturlandschaft von Rheinland-Pfalz spiegelt
sich in den Konzerten wider, etwa,
wenn wir in Burgen und Schlössern
11
musizieren. In unserer Reihe „Musik in
der Synagoge“ gelingt es uns, gemeinsam mit den unglaublich engagierten
Vereinen vor Ort auf die vielen Landsynagogen in Rheinland-Pfalz hinzuweisen.
Haben Sie Lieblingshäuser unter
dem weiten Dach der Villa Musica?
Der Dianasaal in Schloss Engers gehört mit zum Schönsten, was ich überhaupt kenne. In unserem Stammhaus
in Mainz erzählt der kleine Konzertsaal viele schöne Geschichten aus
30 Jahren Villa Musica.
Für Kammermusik begeistern sich
heutzutage hauptsächlich Senioren.
Was tut die Villa Musica für ihr Publikum der Zukunft?
Ich gehöre nicht zu den Klassikpessimisten. Was von echtem Wert ist, wird
auch bleiben. Wir haben in den letzten
Jahren die Besucherzahlen bei den
Kon­zerten der Villa Musica deutlich
gesteigert. Es liegt in der Natur des
­Lebens, dass im Zeitraum zwischen
30 und 60 Jahren Berufsleben und Familienleben im Vordergrund stehen.
Da gibt es wenig Zeit, um abends Konzerte zu besuchen. Selbst meine Frau
und ich – sie ist Cellistin im Gürzenich
Orchester – finden kaum Zeit, um gemeinsam in Konzerte zu gehen, in denen wir nicht selbst spielen, sondern
12
„nur“ zu hören. Die Generation der 15bis 30-Jährigen ist heute in einer multi­
medialen Welt vernetzt unterwegs, mit
enormen Angeboten für „Freizeit“ und
soziale Kontakte. Das Konzert an und
für sich taugt nicht mehr als sozialer
Treffpunkt der „Juniors“. Bei der Villa
Musica haben wir aber für Kinder den
„Spielplatz Villa Musica“ eingeführt,
mit eigenen Musiktheaterstücken als
mobile Angebote für alle unsere Mitveranstalter. Für mich ist das ein ganz
wichtiger Beitrag, den ich selbst mit
großem Engagement unterstütze, Mit
der Reihe „Classic Clash“, die wir zusammen mit SWR2 gestalten, gehen
wir in ein ganz neue, kreative Szene
zwischen elektronischer Musik, Folk
und Klassik hinein.
Wenn Sie drei Wünsche für die Villa
Musica frei hätten, was würden Sie
sich wünschen?
Erstens: immer weiter neue Begeg­
nungen mit jungen Musikerinnen und
Musikern, mit unseren Stipendiaten.
Zweitens: immer weiter neue Begegnungen mit der internationalen Musikwelt, um die Faszination Villa Musica
weiter hinaus zu tragen, aber auch, um
unsere Stipendiaten gezielt zu fördern.
Drittens: immer weiter neue Begegnungen mit unserem Stammpublikum
im ganzen Land, gerne auch mit neuem
Publikum.
13
Jubiläum:
30 Jahre Villa Musica
Boris Garlitsky (l.) und
Alexander Hülshoff
Am 11. November 1986 wurde in
Mainz die Stiftung Villa Musica ge­
gründet – von der Landesregierung
in Kooperation mit dem damaligen
Südwestfunk. 30 Jahre später ist die
Stiftung erfolgreicher denn je – mit
ihrer Form der Nachwuchsförderung
und mit ihrem flächendeckenden
Musikprogramm für Rheinland-Pfalz.
Der Südwestrundfunk ist immer
noch Mitträger, nach wie vor lockt
Villa Musica Klassikstars an den
Rhein, um mit dem Spitzennachwuchs zu arbeiten. Im Festkonzert
spielen die „Villa Musica All Stars“:
aktuelle Stipendiaten, Seite an Seite
mit Dozentinnen und Dozenten, das
Markenzeichen der Villa Musica.
Mainz /
Kurfürstliches Schloss
So. 4. September 2016
19.30 Uhr
Dieses Konzert
wird als Abo-PlusKonzert zusätzlich
von den Mainzer
Meisterkonzerten
vermarktet. Für die
Kartenbestellung
gelten die jeweiligen
Bedingungen der
Institution, bei der
bestellt wird.
Festkonzert 30 Jahre Villa Musica
Villa Musica All Stars
Boris Garlitsky, Violine
Friedemann Eichhorn, Violine
Marc Bouchkov, Violine
Eszter Haffner, Viola
Kyoung-Min Park, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello
Sebastian Hennemann, Violoncello
Alex Edelmann, Kontrabass
Shelly Ezra, Klarinette
Frank Lloyd, Horn
Theo Plath, Fagott
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur, op. 20
Pjotr I. Tschaikowsky: Streichsextett d-Moll, op. 70
„Souvenir de Florence“
14
Marc Bouchkov
Foto: Nikolaj Lund
Eszter Haffner
Foto: Nancy Horowitz
Villa Musica Kaleidoskop: Worte und Musik zu 30 Jahren Villa Musica
15
Konzertherbst
Andrea Lucchesini
Auch der Konzertherbst 2016 steht
im Zeichen des Villa-Jubiläums:
Marie-Luise Neunecker als langjäh­
rige Dozentin agiert neben neuen
Namen wie Andrea Lucchesini oder
Isabelle van Keulen. Augustin Dumay
und „Der Klang Chinas“ stehen für
die internationalen Kooperationen
der Villa Musica, das Mandelring
Quartett kommt als höchst erfolgreiches Ensemble wieder. Höhepunkt
des Herbstes wird die Woche mit
den Bang on a Can All Stars. Das
Ensemble aus New York beleuchtet
alle Facetten der Neuen Musik, ein
Projekt mit Unterstützung der
Bundeskulturstiftung.
Kirchheimbolanden /
Stadthalle
Fr. 16. September 2016
19 Uhr
Dvořák-Serenade
Herdorf / Hüttenhaus
Sa. 17. September 2016
20 Uhr
Ludwig van Beethoven: 
Quintett Es-Dur, op. 16
Sextett Es-Dur, op. 71
Boppard /
Christuskirche
So. 18. September 2016
17 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Fr. 7. Oktober 2016
19 Uhr
Mainz / Villa Musica
Sa. 8. Oktober 2016
19 Uhr
Herxheim / Villa Wieser
So. 9. Oktober 2016
17 Uhr
Marie-Luise Neunecker, Horn
Stipendiaten der Villa Musica
Carl Nielsen: Serenata in Vano
Antonín Dvořák: Serenade d-Moll, op. 44
Andrea Lucchesini
Andrea Lucchesini, Klavier
Stipendiaten der Villa Musica
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Klavierkonzert Es-Dur, KV 449
Franz Schubert: 
Streichtriosatz B-Dur, D 471
Niccolò Paganini: 
Mosè-Variationen
Robert Schumann: 
Klavierquintett Es-Dur, op. 44
Mandelring Quartett
16
Foto: Uwe Arens
Aktuelle Änderungen
Änderungen im Programm und der
Besetzung sind vorbehalten. Den
aktuellen Stand des Programms
finden Sie auf: www.villamusica.de
17
Grafschaft-Holzweiler /
Villa Bellestate
So. 16. Oktober 2016
11 Uhr
Violinsonaten
Wonhee Bae, Violine
Peter Wittenberg, Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Violinsonate G-Dur, KV 379
Franz Schubert: Fantasie C-Dur, D 934
Francis Poulenc: Violinsonate
Andernach / Burg Namedy
So. 16. Oktober 2016
18 Uhr
Mandelring-Quartett
In der Reihe „Karrieren“, vorgestellt
von den Freunden der Villa Musica e.V.
Moderation: Barbara Harnischfeger
Joseph Haydn: Quartett F-Dur, op. 50,5
Franz Schubert: Quartett a-Moll, D 804
­(„Rosamunde“)
Ludwig van Beethoven: 
„Rasumowsky-Quartett“ e-Moll, op. 59,2
Brüssel /
Landesvertretung
Di. 18. Oktober 2016
18.30 Uhr
Villa Musica in Brüssel
Alberto Menchen, Violine
Hiyoli Togawa, Viola
Alexander Hülshoff, Violoncello
Ludwig van Beethoven: 
Streichtrio c-Moll, op. 9,3
Gideon Klein: Duo für Violine und Violoncello
Foto: Marco Borggreve
Wonhee Bae
Isabelle van Keulen
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Fr. 21. Oktober 2016
19 Uhr
Kaiserslautern /
Deutschorden-Saal
Sa. 22. Oktober 2016
19 Uhr
Bad Bergzabern /
Haus des Gastes
So. 23. Oktober 2016
17 Uhr
Mainz / Erthaler Hof
Mi. 26. Oktober 2016
19 Uhr
Der Klang Chinas
Traditionell chinesisches Ensemble
aus Heilongjiang mit Stipendiaten
der Villa Musica
Feng Shaoxian, Yueqin (Röhrenlaute)
Jia Chanjuan, Pipa
Yu Hua: Yangqin,
Xu Xiaoju, Erhu
Wang Rui, Dizi (Bambusflöte)
Traditionelle Musik aus China (Hinterhalt auf allen Seiten, Reise nach Suzhou,
Jasminblumen, Mondlicht über einem Brunnen
und andere Stücke)
(Das Mainzer Konzert ist
eine Veranstaltung der
Deutsch-Chinesischen
Freundschaftsgesellschaft
Mainz-Wiesbaden e. V.)
Simmern /
Neues Schloss
Fr. 28. Oktober 2016
19.30 Uhr
Mainz / Landesmuseum
Sa. 29. Oktober 2016
19 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 30. Oktober 2016
17 Uhr
Isabelle van Keulen
Isabelle van Keulen, Violine
Rüdiger Ludwig, Kontrabass
Stipendiaten der Villa Musica
Gioachino Rossini: Duetto D-Dur für
Violoncello und Kontrabass
Antonín Dvořák: Streichquintett G-Dur, op. 77
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichsextett
­Es-Dur (nach der Sinfonia concertante KV 364)
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Divertimento Es-Dur, KV 563
18
19
Foto: Photo ELIAS
Augustin Dumay
Koblenz / Görreshaus
Fr. 4. November 2016
20 Uhr
Wittlich / Synagoge
Sa. 5. November 2016
19 Uhr
Bad NeuenahrAhrweiler /
Synagoge Ahrweiler
So. 6. November 2016
17 Uhr
Augustin Dumay
Quatuor Dumay
Augustin Dumay, Violine I
Svetlin Roussev, Violine II
Miguel Da Silva, Viola
Henri Demarquette , Violoncello
mit Stipendiaten der Villa Musica
Hagai Shaham
Mainz /
Jüdische Gemeinde
So. 13. November 2016
17 Uhr
SWR-Mitschnitt
Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll, op. 63
Wolfgang Amadeus Mozart: 
„Preußisches Quartett“ B-Dur, KV 589
Paul Ben-Haim: Berceuse Sephardic für Violine und Klavier
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 12. November 2016
20 Uhr
Moshe Vainberg: Solo Sonata No. 1 for Cello
Antonín Dvořák: Klaviertrio Nr. 4 e-Moll, op. 90 (Dumky)
Sarina Zickgraf, Viola
NN, Klavier
SWR2 Cellosonaten
Anastasia Kobekina, Violoncello
Jodyline Gallavardin, Klavier
Franz Schubert: 
Arpeggione-Sonate a-Moll, D 821
Pjotr I. Tschaikowsky: 
Andante cantabile
Sergej Prokofjew: 
Sonate C-Dur, op. 119
20
Ödön Partos: Rondo für Violine und Klavier
Preisträgerkonzert
Die junge Bratschistin erhält den Förderpreis
2016 der Villa Musica, gestiftet von den
­FREUNDEN DER VILLA MUSICA e.V.
Hagai Shaham, Violine
Raphael Wallfisch, Violoncello
Arnon Erez, Klavier
Edvard Grieg: Andante con moto für Klaviertrio (1878)
Johannes Brahms: 
Streichsextett B-Dur, op. 18
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Fr. 11. November 2016
19 Uhr
Musik in der Synagoge
Kobern-Gondorf /
Schloss von der Leyen
So. 13. November 2016
18 Uhr
Evenos Quartett
Ivan Knezevic, Violine I
Ioannis Petrakis, Violine II
Odysseas Lavaris, Viola
Mathieu Jocqué, Violoncello
Joseph Haydn: 
Quartett Es-Dur, op. 33,2 „The Joke“
Ludwig van Beethoven: 
„Rasumowsky-Quartett“ C-Dur, op. 59,3
Felix Mendelssohn: 
Quartett a-Moll, op. 13
21
Oberwesel /
Kulturhaus Oberwesel
Fr. 18. November 2016
20 Uhr
Freinsheim / Von-Busch-Hof
Sa. 19. November 2016
19 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 20. November 2016
17 Uhr
Foto: Bill Wadman
Stephanie Winker (Ma’alot Quintett)
Ashley Bathgate (Bang on a Can All Stars)
Ma’alot Quintett
Bang on a Can @ Villa Musica
Stephanie Winker, Flöte
Christian Wetzel, Oboe
Ulf-Guido Schäfer, Klarinette
Sibylle Mahni, Horn
Volker Tessmann, Fagott
Bang on a Can All Stars
Ken Thomson, Klarinette
Ashley Bathgate, Violoncello
Robert Black, Kontrabass
Vicky Chow, Klavier
David Cossin, Percussion
Mark Stewart, Gitarre
Georges Onslow: 
Bläserquintett F-Dur, op. 81,3
Pavel Haas: 
Bläserquintett, op. 10
as führende Ensemble für Neue Musik aus New
D
York zu Gast bei Villa Musica.
Jean Françaix: 
„Les malheurs de Sophie“
Paul Taffanel: 
Bläserquintett g-Moll
Bad Kreuznach /
Museum für
PuppentheaterKultur
Fr. 18. November 2016
19 Uhr
Zweibrücken /
Karlskirche
Sa. 19. November 2016
19 Uhr
Meisenheim /
Haus der Begegnung
So. 20. November 2016
17 Uhr
Ein Förderprojekt der Bundeskulturstiftung.
Mainz / Frankfurter Hof
So. 20. November 2016
18 Uhr
Junge Bläserquintette
Neue Musik aus NYC
Steve Reich: Electric Counterpoint
David Lang: sunray
Julia Wolfe: Believing
Teilnehmer der
Bläserquintett-Akademie
des Ma’alot-Quintetts
Werke von Anton Reicha, Franz Danzi,
Jean Françaix, György Ligeti u. a.
Kick-Off-Konzert:
Michael Gordon: For Madeleine
Louis Andriessen: Workers Union
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Termine werden noch
bekanntgegeben
Unter der Woche in Schloss Engers:
Lunchtime Konzerte und Recitals
Abschlusskonzert
Mainz / Frankfurter Hof
Sa. 26. November
16 Uhr
Konzertmarathon Bang on a Can @ Villa Musica
Performance „Orchestra of Original ­Instruments“, geführt von Mark Stewart
David Lang: forced march
SWR-Mitschnitt
Oscar Bettison: (B&E)
Evan Ziporyn: Music from Shadow Bang
Julia Wolfe: Fuel
George Crumb: Vox Balaenae
Steve Reich: Double Sextet
Chris Cerrone: High Windows
Andy Akiho: NO one To kNOW
Robert Honstein: Juno
22
23
Foto: Herbert Piel
Niklas Liepe
Mainz / Frankfurter Hof
Mi. 23. November 2016
20 Uhr
Boppard / Stadthalle
Do. 24. November 2016
19.30 Uhr
ClassicClash I: Uwaga!
Christoph König, Violine/Viola
Maurice Maurer, Violine
Miroslav Nisic, Akkordeon
Matthias Hacker, Kontrabass
Ein virtuoser klassischer Violinist mit Vorliebe
für osteuropäische Gipsy-Musik, ein Jazzgeiger
mit Punkrock-Erfahrung, ein meisterhaft im­
provisierender Akkordeonist mit Balkan-Sound
im Blut und ein Bassist, der sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt, wie in Jazzcombos oder Funkbands: 2007 gegründet
sprengt Uwaga! genüsslich jede Genregrenze
und landet irgendwo zwischen Klassik, Jazz,
­Gipsy und modernem Pop.
Kleinniedesheim /
Schloss
Fr. 25. November 2016
20 Uhr
SAISON
2016
24.6. – 27.8.
Beethoven Violinsonaten
Niklas Liepe, Violine
Nils Liepe, Klavier
Ludwig van Beethoven: Violinsonaten A-Dur und c-Moll,
op. 30 Nr. 1 und 2
Violinsonate A-Dur, op. 47 („Kreutzersonate“)
Übernachtungen
in Schloss Engers
Zu Konzerten der Villa Musica
werden Übernachtungen zu
Sonderkonditionen angeboten:
mehr auf Seite 71
Valer Sabadus, SWR Vokalensemble Stuttgart,
Pumeza, The Tallis Scholars, Eddy Marcano,
Hana Blažíková und viele mehr …
Karten und Programm erhalten Sie unter:
0 26 22 - 926 42 50, www.rheinvokal.de
24
Mit Barockmusik stimmt die Villa
Musica das Publikum auf Weihnachten ein: Das European Union Baroque
Orchestra und Barock Vokal präsentieren selten zu hörende Weihnachts­
kantaten von Bach. Christian Rieger
ist der nächste Dozent im „Vivaldi
Project“. Auch SWR2 präsentiert
Barockmusik in Trier, während Ragna
Schirmer und Oliver Triendl am Flügel
ganz romantisch werden, in Kaiserslautern und zum Jahreswechsel in
Mainz und Schloss Engers.
Foto: Luca D’Agostino
Winterklänge
Luisa Sello
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 4. Dezember 2016
17 Uhr
SWR-Mitschnitt
Bach im Advent
Junge Sänger von Barock Vokal
European Union Baroque Orchestra
Alfredo Bernardini, Barockoboe und
Leitung
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 4 D-Dur, BWV 1069
Kantate BWV 123
(Liebster Immanuel, Herzog der Frommen)
Kantate BWV 151
(Süßer Trost, mein Jesus kömmt)
Kantate BWV 117 (Sei Lob und Ehr)
Mainz / Villa Musica
So. 4. Dezember 2016
17 Uhr
Flöte romantisch
Luisa Sello, Flöte
Bruno Canino, Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Sonate F-Dur, KV 376
Franz Schubert: 
Variationen über „Trockne Blumen“, D 802
César Franck: Sonate A-Dur
Ludwigshafen /
Friedenskirche
Mo. 5. Dezember 2016
20 Uhr
Mainz / Villa Musica
Di. 6. Dezember 2016
20 Uhr
European Union Baroque Orchestra
26
Gedenkkonzert Klaus Arp
Ehemalige und aktuelle Dozenten
und Stipendiaten der Villa Musica
Werke von Klaus Arp Suitencello für Cello solo
Chacun a son arabesque für Altflöte und Gitarre
Wahlverwandtschaften für Flöte, Violine und Gitarre
Quartett für Flöte, Harfe, Percussion und Tänzer
Quintessenz für Oboe, Klarinette, Violine, Viola
und Kontrabass
27
Trier /
Kurfürstliches Palais
Fr. 9. Dezember 2016
20 Uhr
SWR2 Barockkonzert
Abchordis Ensemble
Katia Viel, Violine
Gemma Longoni, Violine
Nicola Paoli, Violoncello
Andrea Buccarella, Cembalo
Foto: Robert Dämmig
Andrea Buccarella
Ragna Schirmer
Deidesheim /
Synagoge
So. 11. Dezember 2016
11 Uhr
Nicola Fiorenza: Cellokonzert F-Dur
Arcangelo Corelli: Ciaccona G-Dur, op. 2,12
Jüdische und spanische Volksliedbearbeitungen
Kaiserslautern /
Fruchthalle
Do. 15. Dezember 2016
20 Uhr
Aniello Santangelo: Sonate Es-Dur, op. 1,6
Leonardo Leo: Cellokonzert c-Moll
Montabaur / Schloss
Fr. 9. Dezember 2016
19 Uhr
Herdorf / Hüttenhaus
Sa. 10. Dezember 2016
20 Uhr
Mainz / Landesmuseum
So. 11. Dezember 2016
17 Uhr
Ragna Schirmer, Klavier
Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiaten der Villa Musica
Clara Wieck: Romance variée, op. 3
Camerata Villa Musica
Christian Rieger, Cembalo und
Leitung
Johann Sebastian Bach: 
Konzert für Cembalo solo nach Vivaldi
Ragna Schirmer
Robert Schumann: Papillons, op. 2
Impromptus über ein Thema von
Clara Wieck, op. 5
Klavierquintett Es-Dur, op. 44
Vivaldi im Advent
Antonio Vivaldi: 
Flötenkonzerte „Il gardellino“ und „La notte“
(RV 90,104)
Concerti a quattro C-Dur und f-Moll
(RV 114,143)
Concerti da camera D-Dur und g-Moll
(RV 92,106)
Oboenkonzert a-Moll (RV 461)
Alexander Hülshoff, Violoncello
Alexander-Sergei Ramirez, Gitarre
Duos für Cello und Gitarre von Friedrich
­Dotzauer, Friedrich Burgmüller und Franz
Schubert
Nicola Porpora: 
Sinfonia da camera g-Moll, op. 2,3
Georg Friedrich Händel: 
Violinsonate F-Dur, op. 1,12
Triosonate g-Moll, op. 2,5
Musik in der Synagoge
Weihnachten in Schloss Engers
Franziska Hölscher, Violine
Benedict Klöckner, Violoncello
Danae Dörken, Klavier
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 25. Dezember 2016
17 Uhr
Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 73
Violinsonate Nr. 2 d-Moll, op. 121
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Mo. 26. Dezember 2016
17 Uhr
Claude Debussy: Klaviertrio G-Dur
Antonín Dvořák: Klaviertrio f-Moll, op. 65
César Franck: Sonate A-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Violinsonate e-Moll, KV 304
Astor Piazzolla: 
Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires
(Auszüge für Klaviertrio)
28
29
Oliver Triendl
Mainz / Villa Musica
Fr. 30. Dezember 2016
19 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 1. Januar 2017
17 Uhr
Jahreswechsel in der Villa Musica /
Neujahrskonzert in Schloss Engers
Kamilla Schatz, Violine
Oliver Triendl, Klavier
Petru Iuga, Kontrabass
Ludwig van Beethoven: 
Kreutzersonate A-Dur, op. 47
Variationen über „Se vuol ballare“, WoO 40
Franz Schubert: 
Arpeggione-Sonate a-Moll, D 821
Béla Bartók: Rumänische Volkstänze
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Sa. 31. Dezember 2016
18 Uhr
Merideth Hite
Frankenthal /
CongressForum
Fr. 10. Februar 2017
18 Uhr
Stadecken-Elsheim /
Burgscheune
Sa. 11. Februar 2017
19 Uhr
Ramstein-Miesenbach /
Haus des Bürgers
So. 12. Februar 2017
17 Uhr
Kamilla Schatz, Violine
Oliver Triendl, Klavier
Petru Iuga, Kontrabass
Johan Halvorsen: Passacaglia nach Händel
Giovanni Bottesini: Grand Duo Concertant
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 5. Februar 2017
17 Uhr
Zirkustänze
Luisa Imorde, Klavier
Barbara Harnischfeger, Moderation
Ein Konzert in der Reihe „Karrieren“
Robert Schumann: Papillons, op. 2
Jörg Widmann: Zirkustänze
Schumann / Widmann: Humoresken
30
Franz Schubert: Quartett d-Moll
„Der Tod und das Mädchen“, D 810
(Fassung für Streichorchester)
Anton Arensky: Variationen über ein Thema
von Tschaikowsky, op. 35a
Dmitri Schostakowitsch: 
Zwei Oktettsätze für Streicher, op. 11
Merideth Hite, Oboe
Brooks Whitehouse, Cello
Paul Sharpe, Kontrabass
Stipendiaten der School of Music
University of North Carolina
Stipendiaten der Villa Musica
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Violinsonate G-Dur, KV 301
Niccolò Paganini: Mosè-Variationen
Camerata Villa Musica
Boris Garlitsky, Violine und Leitung
Karneval in Schloss Engers:
Romantik aus den USA
Silvester in Schloss Engers
Johannes Brahms: 
Scherzo aus der F.A.E.-Sonate
Schubert für Streicher
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Sa. 25. Februar 2017
19 Uhr
Tyson Street: Adagio für Oboe und Streicher
Aaron Copland: Appalachian Spring für
13 Instrumente
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur, op. 20
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 26. Februar 2017
17 Uhr
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Oboenquartett F-Dur, KV 370
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Mo. 27. Februar 2017
11 Uhr
Ralph Vaughan Williams: Klavierquintett
Antonín Dvořák: Sonatine G-Dur, op. 100
Streichquintett Es-Dur, op. 97
Erwin Schulhoff: Concertino für Flöte, Viola
und Kontrabass
Johannes Brahms: 
Klarinettenquintett h-Moll, op. 115
31
Foto: Janne Saksala
Freunde
der Villa Musica e.V.
Marie-Luise Neunecker
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 4. März 2017
20 Uhr
SWR2 Trioabend
Liebe Konzertbesucherinnen und -besucher,
Ensemble Isara
Maximilian Randlinger, Flöte
Marlene Pschorr, Horn
Georg Michael Grau, Klavier
Sie sind begeistert von der jungen Elite, die bei
Villa Musica zusammen mit Meistern ihres
­Instruments auf höchstem Niveau konzertiert?
Mit gutem Grund. Das Konzept, nach dem die
Stiftung Villa Musica den Profi-Nachwuchs zu
künstlerischer Reife bringt, ist auch im 31. Jahr
ihrer Hochbegabten-Förderung noch einzig­artig
in seiner konsequenten Durchführung.
­Hochbegabte werden mehrmals im Jahr ein­
geladen zum Erarbeiten von Werken mit den
Professorinnen und Professoren. Am Ende einer
Akademiewoche treten sie gemeinsam auf, in
ganz Rheinland-Pfalz, auch in kleinen Orten,
und zu einem für die örtlichen Veranstalter und
für die Konzertbesucher erschwinglichen Preis.
Frédéric Duvernoy: Trio Nr. 1
Franz Doppler: Souvenir du Rigi, op. 34
Ludwig van Beethoven: Andante favori, WoO57
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio Es-Dur nach
dem Hornquintett KV 407
Richard Strauss: Zwei Klavierstücke aus Opus 3
Eric Ewazen: Ballade, Pastorale und Tanz (1993)
Oberwesel / Kulturhaus
Fr. 10. März 2017
20 Uhr
Mainz / Landesmuseum
Sa. 11. März 2017
19 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 12. März 2017
17 Uhr
Mainz / Frankfurter Hof
Do. 16. März 2017
20 Uhr
Marie-Luise Neunecker
Marie-Luise Neunecker, Horn
Stipendiaten der Villa Musica
Ludwig van Beethoven: Sextett Es-Dur für zwei
Hörner und Streich­quartett, op. 81b
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Hornquintett Es-Dur, KV 407
Louis Spohr: Oktett E-Dur, op. 32
ClassicClash II: Quiet Fire
James Wylie, Altsaxophon
Kathrin Pechlof, Harfe
Benjamin Schaefer, Klavier
Igor Spallati, Kontrabass
Max Andrzejewski, Schlagzeug
Eigenkompositionen von Benjamin Schaefer
und Bearbeitungen klassischer Werke, darunter
Erik Satie „Le Fils des Étoiles“ und Maurice Ravel
„Le Gibet“ (aus „Gaspard de la Nuit“).
32
Barbara Harnischfeger
Erste Vorsitzende,
Freunde der
Villa Musica e.V.
Weitere Vorstandsmitglieder
Alfons Moritz, Mainz
Dr. Hermann-Josef
Richard, Neuwied
Cornelia Hoffman,
Landau
Die FREUNDE der Villa Musica als Publikums­
organisation möchte dazu beitragen, die Akademieprojekte als Kern der Villa Musica weiter zu
fördern und zu erhalten. Auch in Zeiten niedrigster Zinsen soll genügend Geld vorhanden sein,
um den jungen Menschen diese einmalige
Chance zu geben. Mäzene werden gebraucht,
Spenden sind willkommener denn je.
Auch Sie können dazu beitragen – etwa durch
den Mitgliedsbeitrag bei FREUNDE DER VILLA
MUSICA e. V., den Sie selbst festlegen (Minimum
35 Euro). Der Beitrag ist steuerlich absetzbar.
Man kann eine Jahres-Mitgliedschaft bei
»Freunde der Villa Musica« auch verschenken –
das ist noch nachhaltiger als eine Konzertkarte
zu verschenken.
Für den Freundeskreis gibt es zahlreiche Zusatzangebote zur Musik: Wir erleben besondere
­Einführungen, wir präsentieren Künstler in Gesprächskonzerten, wir begleiten jährlich eine
Auslandsreise von Musikerinnen und Musikern
der Stiftung.
Ich lade Sie ein: Werden Sie Mitglied im Freundeskreis! Zeigen Sie so über den Konzertbesuch
hinaus ihre Wertschätzung für das hochklassige
Kammermusiktraining der Villa Musica, das
auch in der nächsten Generation junger Musikerinnen und Musiker reiche Früchte tragen soll.
Anmeldungen bitte bei
FREUNDE DER
VILLA MUSICA e.V.
Kai Link
Schloss Engers
Tel. 0 26 22 . 92 64 111
[email protected]
freundedervillamusica.de
33
Frühlingsstimmen
Stefan Temmingh
Zwitschernde Vögel alla Stefan
Temmingh, junge Streichquartette
der Villa Musica und Frühlingsklänge aus Paris mit David Grimal: die
rechte Einstimmung auf die schöne
Jahreszeit. Alexander Hülshoff, der
Künstlerische Leiter der Villa
Musica, ist in vielen Rollen zu
erleben: mit jüdischer Musik in
Synagogen, mit romantischer Musik
an Ostern in Schloss Engers.
Pfingsten steht ganz im Zeichen
von Bach und Martin Stadtfeld, dem
erfolgreichsten Klavier-Alumnen
der Villa Musica.
Landau /
Jugendstil-Festhalle
Do. 23. März 2017
20 Uhr
Barock in Landau
Stefan Temmingh, Blockflöte
Dorothee Mields, Sopran
The Gentleman’s Band:
Reinhild Waldek, Harfe
Axel Wolf, Laute
Wiebke Weidanz, Cembalo
Domen Marinčič, Gambe, Cello
„Birds“ – „Vögel“
Nachtigallenarien von Pietro Torri, Reinhard
Keiser, Giuseppe Fedeli und John Bartlet
Vogelstücke von Schmelzer, Locke, Arne, van
Eyck und Poglietti
Antonio Vivaldi: Cantata „Lungi dal vago volto“
Georg Philipp Telemann: Fantasie Nr. 12
Schweich / Synagoge
Fr. 24. März 2017
19 Uhr
vision string quartet
Jakob Encke, Daniel Stoll, Violine
Sander Stuart, Viola
Leonard Disselhorst, Violoncello
Beethoven und Crossover
vision string quartet
34
Foto: Tim Klöcker
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 25. März 2017
20 Uhr
Meisenheim /
Haus der Begegnung
So. 26. März 2017
17 Uhr
Aris Quartett
Anna Katharina Wildermuth, Violine I
Noémie Zipperling, Violine II
Caspar Vinzens, Viola
Lukas Sieber, Violoncello
Joseph Haydn: Quartett
Béla Bartók: Streichquartett Nr. 5, Sz. 102
Franz Schubert: Quartett d-Moll, D 810
„Der Tod und das Mädchen“
35
Mainz / Villa Musica
Sa. 25. März 2017
19 Uhr
Grafschaft-Holzweiler /
Villa Bellestate
So. 26. März 2017
11 Uhr
Herdorf / Hüttenhaus
Sa. 1. April 2017
20 Uhr
Landau / Altes Kaufhaus
So. 2. April 2017
11 Uhr
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 8. April 2017
20 Uhr
Martina Filjak
Evenos Quartett
Osterkonzerte
Ivan Knezevic, Violine I
Ioannis Petrakis, Violine II
Odysseas Lavaris, Viola
Mathieu Jocqué, Violoncello
Guy Eshed, Flöte
Martina Filjak, Klavier
Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiaten der Villa Musica
Streichquartette von Mozart, Beethoven u. a.
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Fr. 31. März 2017
19 Uhr
Foto: Romano Grozic
David Grimal
David Grimal
David Grimal, Violine
Oliver Triendl, Klavier
Stipendiaten der Villa Musica
Ernest Chausson: Konzert d-Moll für Violine
und Klavierquintett
César Franck: Klavierquintett f-Moll
SWR2 Trioabend
Jonian Ilias Kadesha, Violine
Theo Plath, Fagott
Fabian Müller, Klavier
Bingen / Villa Sachsen
Sa. 15. April 2017
20 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 16. April 2017
17 Uhr
Kobern-Gondorf /
Matthiaskapelle
Mo. 17. April 2017
11 Uhr
Mainz / Villa Musica
Sa. 22. April 2017
19 Uhr
SWR-Mitschnitt
Carl Maria Weber: 
Trio g-Moll, op. 63
Johannes Brahms: 
Cellosonate F-Dur, op. 99
Klavierquartett g-Moll, op. 25
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Flötenquartett C-Dur, KV 298
Ludwig van Beethoven: 
Serenade D-Dur, op. 8
Serenade D-Dur, op. 25
Violinsonaten
Wonhee Bae, Violine
Peter Wittenberg, Klavier
Charles Lefèbvre: Ballade
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Violinsonate G-Dur, KV 379
Camille Saint-Saëns: Fagottsonate, op. 168
Franz Schubert: Fantasie C-Dur, D 934
Edvard Grieg: Violinsonate Nr. 3 c-Moll op. 45
Francis Poulenc: Violinsonate
Franz Liszt: Variationen über „Weinen, Klagen,
Sorgen, ­Zagen“ von Bach
Felix Mendelssohn: Trio d-Moll, op. 49
36
37
Axel Strauss
Trier /
Kurfürstliches Palais
Fr. 28. April 2017
20 Uhr
SWR2 Frühlingskonzert
Duo Aliada
Michał Knot, Saxophon
Bogdan Laketic, Akkordeon
Alexander Gebert
Bad NeuenahrAhrweiler /
Synagoge Ahrweiler
Fr. 12. Mai 2017
20 Uhr
Musik in der Synagoge
Alexander Gebert, Violoncello
Anna Magdalena Kokits, Klavier
Franz Schubert: Sonatine a-Moll, D 385
Antonio Vivaldi: Concerto „La notte“, RV 439
Mieczyslaw Weinberg: 
Cellosonate Nr. 2 C-Dur, op. 63
Georg Friedrich Händel: Sonate g-Moll, HWV 360
Felix Mendelssohn: 
Variations concertantes, op. 17
Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit, op. 40
Béla Bartók: Rumänische Volkstänze
Francis Poulenc: Cellosonate
Manuel de Falla: Sieben spanische Volkslieder
Alexander Kaiser: Through My Veins
Alban Berg: Vier Stücke, op. 5
Krzysztof Penderecki: Drei Miniaturen
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 29. April 2017
20 Uhr
SWR2 Violinsonaten
Aleksey Semenenko, Violine
Inna Firsova, Klavier
Laufersweiler /
Synagoge
Sa. 13. Mai 2017
19 Uhr
Worms / Synagoge
So. 14. Mai 2017
17 Uhr
Musik in der Synagoge
Alexander Hülshoff, Violoncello
Alexander-Sergei Ramirez, Gitarre
Duos für Cello und Gitarre von Friedrich
­Dotzauer, Friedrich Burgmüller und Franz
Schubert
Jüdische und spanische Volksliedbearbeitungen
Ludwig van Beethoven: Violinsonate A-Dur,
op. 12,2
Franz Schubert: Fantasie C-Dur, D 934
Edvard Grieg: Violinsonate Nr. 1 F-Dur, op. 8
Henryk Wieniawski: Faust-Fantasie, op. 20
Emmelshausen /
Zentrum am Park
Fr. 5. Mai 2017
20 Uhr
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 6. Mai 2017
20 Uhr
Waldmohr / Kultur- und Festhalle
So. 7. Mai 2017
17 Uhr
38
Mozartserenade
Marie-Luise Neunecker, Horn
Junge Bläser der Villa Musica
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Serenade Es-Dur, KV 375
Paul Hindemith: Sonate für 4 Hörner (1952)
Koblenz / Görreshaus
Fr. 19. Mai 2017
20 Uhr
Mainz / Villa Musica
Sa. 20. Mai 2017
19 Uhr
Burgbrohl-Buchholz /
Ehemalige Propstei
St. Servatius
So. 21. Mai 2017
17 Uhr
Mozart und Brahms
Axel Strauss, Violine
Wolfgang Emanuel Schmidt,
Violoncello
Stipendiaten der Villa Musica
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Streichquintett ­C-Dur, KV 515
Maurice Ravel: 
Sonate für Violine und V
­ ioloncello
Johannes Brahms: 
Streichquintett F-Dur, op. 88
Charles Gounod: Petite Symphonie
Richard Strauss: Serenade Es-Dur, op. 7
39
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 27. Mai 2017
20 Uhr
SWR2 Klarinette virtuos
Bettina Aust, Klarinette
Robert Aust, Klavier
Alberto Menchen
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 10. Juni 2017
20 Uhr
Gioachino Rossini: Introduktion, Thema und
Variationen
Franz Liszt: Réminiscences de Norma
Franz Danzi: Fantasie über „Reich mir die Hand,
mein Leben“ von Mozart
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Sa. 3. Juni 2017
19 Uhr
Johann Sebastian Bach: 
Goldbergvariationen, BWV 988
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 4. Juni 2017
17 Uhr
Johann Sebastian Bach: 
Klavierkonzert d-Moll, BWV 1052
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
Mo. 5. Juni 2017
11 Uhr
40
Goldmund Quartett
Florian Schötz, Violine
Pinchas Adt, Violine
Christoph Vandory, Viola
Raphael Paratore, Violoncello
György Kurtág: Officium breve, op. 28
Ludwig van Beethoven: 
Quartett a-Moll, op. 132
Luigi Bassi: Konzertfantasie über Verdis
­„Rigoletto“
Martin Stadtfeld, Klavier (am 3./4. Juni)
Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiaten der Villa Musica
SWR2 Quartettabend
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Quartett G-Dur, KV 387
Carl Maria von Weber: 
Grand Duo concertant, op. 48
Pfingsten mit Stadtfeld – Bach & Co.
Foto: Herbert Piel
Foto: Adrian Schmidt
Martin Stadtfeld
Niederzissen /
Synagoge
Sa. 10. Juni 2017
19 Uhr
Odenbach / Synagoge
So. 11. Juni 2017
17 Uhr
Musik in der Synagoge
Alberto Menchen, Violine
Alba González i Becerra, Viola
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Duo G-Dur, KV 423
Duo B-Dur, KV 424
Eugène Ysaye: Sonate für Violine solo
Solowerke israelischer Komponisten
Felix Mendelssohn: Cellosonate D-Dur, op. 58
Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34
Johann Sebastian Bach: 
Sonate für Violine und ­Klavier E-Dur, BWV 1016
Grafschaft-Holzweiler /
Villa Bellestate
So. 11. Juni 2017
11 Uhr
Beethoven Violinsonaten
Niklas Liepe, Violine
Nils Liepe, Klavier
Ludwig van Beethoven: Violinsonaten A-Dur und c-Moll, op. 30
Nr. 1 und 2
Violinsonate A-Dur, op. 47 („Kreutzersonate“)
Felix Mendelssohn: Klaviertrio d-Moll, op. 49
Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur, op. 26
41
Foto: Marie van den Berg
Sommermusik
Alexander Zemtsov
Wenn Gilles Apap, der französische
Geiger mit dem Hang zur „Gipsy
Music“, seine Version der „Vier
Jahreszeiten“ von Vivaldi spielt, fegt
das Sommergewitter noch wilder
durch den Konzertsaal als sonst. Die
Camerata Villa Musica, das Streich­
orchester der Landesstiftung, stürmt
mit. Auch sonst gibt es sommerliche
Serenaden allenthalben: auf Burg
Trifels in Annweiler, am Rheinufer in
Bacharach, Spay und Oberwesel.
Mainz / Landesmuseum
Fr. 16. Juni 2017
20 Uhr
Edenkoben /
Villa Ludwigshöhe
Sa. 17. Juni 2017
20 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 18. Juni 2017
17 Uhr
Annweiler / Burg Trifels
Sa. 24. Juni 2017
20 Uhr
Die vier Jahreszeiten
Camerata Villa Musica
Gilles Apap, Violine und Leitung
Antonio Vivaldi: 
Die vier Jahreszeiten, op. 8, 1 – 4
(in der Version von Gilles Apap)
Gipsy Music
Weiße Nächte in St. Petersburg
Solisten der Villa Musica
Kurpfälzisches Kammerorchester
Dirigent: Alexander Zemtsov
Pjotr I. Tschaikowsky: 
Streicherserenade C-Dur
Andante cantabile u. a.
Gilles Apap
42
Foto: Dvorak Prague Festival
Freunde der
Villa Musica e.V.
Mehr zum Freundeskreis der
Stiftung unter:
www.freundedervillamusica.de
43
Duo Luminoso
Mainz / Landesmuseum
Sa. 8. Juli 2017
19 Uhr
Bendorf-Sayn /
Sayner Hütte –
Krupp’sche Halle
So. 9. Juli 2017
17 Uhr
Raphael Christ
Bachfamilie
Manfredo Kraemer, Violine
Junge Sängerinnen und Sänger von
Barock Vokal
Stipendiaten der Villa Musica
Annweiler / Burg Trifels
Sa. 29. Juli 2017
20 Uhr
Wolfgang Amadeus Mozart: Duo
Johannes Brahms: 
Klarinettenquintett h-Moll, op. 115
Carl Philipp Emanuel Bach: Streichersinfonie
Nr. 5 h-Moll, Wq 182/5
Johann Christoph Bach: Meine Freundin,
Du bist schön (Hochzeitskantate)
Annweiler / Burg Trifels
Sa. 15. Juli 2017
20 Uhr
Kirchberg im Hunsrück /
St. Michael
So. 16. Juli 2017
17 Uhr
Sommerserenade
Duo Luminoso
Laura Zarina, Violine
Heike Matthiesen, Gitarre
Niccolò Paganini: 
Duo G-Dur, op. 3,2
Sonate d-Moll, op. 2,3
Cantabile und Walzer in E
Sonata concertata
Romanze A-Dur
Caprice Nr. 24
Franz Schubert: Vier Lieder für Gitarre (Arr. Mertz)
Zwei Lieder für Violine und Gitarre
Karl Frießnegg: 
Variationen über „Die Forelle“, op. 15
44
Raphael Christ, Violine
Stipendiaten der Villa Musica
Ludwig van Beethoven: 
Streichtrio G-Dur, op. 9,1
Johann Bernhard Bach: Ouverture g-Moll für
Violine, Streicher und B.c.
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches
Konzert Nr. 3 G-Dur, BWV 1048
Mozart und Brahms
Annweiler / Burg Trifels
Sa. 12. August 2017
20 Uhr
Spay / Alte Kirche
So. 13. August 2017
17 Uhr
Annweiler / Burg Trifels
Sa. 26. August 2017
20 Uhr
Bacharach /
Wernerkapelle
(bei Regen in St. Peter)
So. 27. August 2017
17 Uhr
Bläserserenade
Junges Bläserquintett
Werke von Mozart, Reicha u. a.
Wiener Klassik
Elina Gurevich, Violine
Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiaten der Villa Musica
Ludwig van Beethoven: 
Streichtrio c-Moll, op. 9,3
Wolfgang Amadeus Mozart: 
Klarinettenquintett A-Dur, KV 581
Ludwig van Beethoven: 
Streichquintett C-Dur, op. 29
45
Spielplatz Villa Musica
Geigenbauwerkstatt
Die Reihe für Kinder, ihre Eltern und
Großeltern. Spielerisch werden
kleine Zuhörer an die Welt der
klassischen Musik herangeführt – in
eigens ge­stalteten Musikgeschichten
rund um große Komponisten und
große Musik. Figurentheater prä­
sentieren ihre Kinderprogramme.
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 6. November 2016
11 Uhr
Figurentheater für Kinder
Mainz / Villa Musica
So. 13. November 2016
11 Uhr
Figurentheater für Kinder
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 4. Dezember 2016
11 Uhr
Eine Herbstgeschichte mit Musik für Kinder ab
5 Jahren und Erwachsene
Eine Herbstgeschichte mit Musik für Kinder ab
5 Jahren und Erwachsene
König Sofus und das Wunderhuhn
Hohenloher Figurentheater
Eine Märchengeschichte, erzählt mit fantastischen
Figuren und wundervoller Musik, für Kinder ab
5 Jahren und Erwachsene
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 18. Dezember 2016
11 Uhr
Vorfreude, schönste Freude
Artisjok Theater
Ein vorweihnachtliches Spiel für Kinder ab
4 Jahren und Erwachsene
Mainz / Villa Musica
So. 18. Dezember 2016
11 und 15 Uhr
Weihnachten in der
Geigenbauwerkstatt
Uli Bär und Alexander Hülshoff,
Violoncello
Ein lebensfrohes Musiktheater für Kinder ab
4 Jahren und Erwachsene: Wird es der Geigenbauer aus Cremona mit Hilfe der Kinder schaffen,
ein Cello für den kleinen Antonio rechtzeitig bis
Weihnachten fertig zu stellen?
46
47
Ilona Schulz
Mainz / Villa Musica
So. 22. Januar 2017
11 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 29. Januar 2017
11 Uhr
Mainz / Villa Musica
So. 12. Februar 2017
11 Uhr
Freinsheim /
Bürgersaal im
Von Busch-Hof
So. 12. Februar 2017
16 Uhr
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 19. Februar 2017
11 Uhr
Ein Cello erzählt aus seinem Leben
Alexander Hülshoff, Violoncello
Ilona Schulz, Erzählerin
Die abenteuerliche Geschichte eines Cellos –
vom Jahr 1691 bis heute, erzählt für Kinder ab
4 Jahren und Erwachsene
Wilhelm Tell für Kinder
Kamilla Schatz, Violine
Alexander Hülshoff, Violoncello
Ilona Schulz, Erzählerin
Die Geschichte des Schweizer Nationalhelden,
neu erzählt für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene
Mozarts Floh
Theater 1
Dem kleinen Mozart sitzt ein Floh im Ohr – eine
lustige Musikgeschichte für Kinder ab 5 Jahren
und Erwachsene
Mainz / Villa Musica
So. 5. März 2017
11 Uhr
Kamilla Schatz
Herdorf / Hüttenhaus
Fr. 24. März 2017
10 Uhr
Spatzenschwatzen
Bad Kreuznach /
Museum für
PuppentheaterKultur
Sa. 25. März 2017
15 Uhr
Spatzenschwatzen: Konzert für Kinder ab
3 Jahren und Erwachsene, zum Staunen,
­Lachen, Träumen und Entdecken. „Der kleine
Weltenentdecker“ führt durch einen spannenden Tag voller Abenteuer. In kunterbunten
­Liedern werden lauthals schwatzende Spatzen
beobachtet und vieles mehr.
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 26. März 2017
11 Uhr
Der Weltenentdecker
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 23. April 2017
11 Uhr
Figurentheater für Kinder
Neuwied-Engers /
Schloss Engers
So. 14. Mai 2017
11 Uhr
Ritter Rost
Eine Geschichte, erzählt für Kinder ab 5 Jahren
und Erwachsene
theater con cuore
Das Musical mit Musik von Felix Janosa über
­Artur und den Ritter Rost, den rostigen Blechhaufen mit Glupschaugen.
Ritter Rost
theater con cuore
Das Musical mit Musik von Felix Janosa über
­Artur und den Ritter Rost, den rostigen Blechhaufen mit Glupschaugen.
Villa Musica
Tel. 0 61 31 . 9 25 18 00
www.villamusica.de
Änderungen im Programm vorbehalten!
48
49
Stipendiatinnen und Stipendiaten
der Villa Musica
Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten
•sind junge Musikerinnen und Musiker im
Alter von 18 bis 28 Jahren, die eine künstlerische Ausbildung begonnen oder bereits
beendet haben. Über einen Zeitraum von
mindestens drei Jahren erfahren sie durch
Villa Musica eine optimale Förderung, um
ihre kreativen Potenziale und ihre künstlerische Persönlichkeit konzentriert weiter zu
entfalten.
•werden in einem jährlichen Probespiel ausgewählt.
•erhalten nach bestandenem Probe­spiel
eine kostenlose Spezial­förderung: In der
„Akademie für Kammermusik“ im Barockschloss Engers am Rhein erarbeiten sie mit
hochrangigen, internationalen Künstlerpersönlichkeiten ausgewählte Musikwerke
aller Epochen. Diese Akademieprojekte
sind kostenlos, ebenso Unterbringung und
Informationen zum
Stipendium:
Akademie für
Kammermusik
Schloss Engers
Alte Schlossstraße 2
56566 Neuwied-Engers
Tel. 0 26 22 . 92 64-111
Vorstellung
der aktuellen
Stipendiatinnen und
Stipendiaten:
www.villamusica.de
Verpflegung. Dafür wirken die Stipendiaten
ohne Honorar bei den „Akademiekonzerten“
mit. Im Mittelpunkt steht die persönliche
Begegnung von Meistern der Kammermusik
mit Stipendiatinnen und Stipendiaten, die
sich auf dem Weg zur Meisterschaft befinden.
•sammeln Podiumserfahrung in den „Akademiekonzerten“, die in ganz Rheinland-Pfalz
stattfinden; dort treten sie Seite an Seite
mit ihren Dozenten auf. So gewinnen sie
Praxiserfahrung und wichtige Zusatzqualifikationen für ihren Lebenslauf.
•haben die Möglichkeit, während der Zeit bei
Villa Musica vom „Aspiranten“ zum „Jungen
Meister“ aufzusteigen.
•können am Wettbewerb um weitere
Fördermaßnahmen teilnehmen, wie etwa
Förderpreis der Villa Musica, Landessammlung für Streichinstrumente, Stipendium der
ZIRP (Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz).
Probenfotos von Herbert Piel:
Links: Dozentin Sayaka Shoji
mit den Stipendiaten Akihiro
Takeda und Friedemann Jörns
Rechts: Stipendiat Julian
Bachmann
50
51
Konzertkalender nach Orten
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
A–B
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Andernach
Burg Namedy, Schlossstraße 28, 56626 Andernach
Mandelring Quartett
So. 16. Oktober 2016, 18 Uhr Bad Kreuznach
Seite 18
25 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, Fax 0 61 31 . 16 92 03,
[email protected]
Seite 43
18 / 16 / 8 € *
Kinderkonzert: Spatzenschwatzen
Sa. 25. März 2017, 15 Uhr
Seite 49
6€
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sommerserenade
Sa. 15. Juli 2017, 20 Uhr
Seite 44
18 / 16 / 8 € *
Mozart und Brahms
Sa. 29. Juli 2017, 20 Uhr
Seite 45
18 / 16 / 8 € *
Bläserserenade Sa. 12. August 2017, 20 Uhr Seite 45
18 / 16 / 8 € *
Musik in der Synagoge
Fr. 12. Mai 2017, 20 Uhr
Wiener Klassik
Sa. 26. August 2017, 20 Uhr
Seite 45
18 / 16 / 8 € *
Geschäftsstelle: Telegrafenstraße 22,
Tel. 0 26 41 . 7 57 30
Büro für Tourismus, Tel. 0 63 46 . 22 00,
[email protected]
Wernerkapelle (bei Regen in der Peterskirche)
Oberstraße, 55422 Bacharach
Wiener Klassik
So. 27. August 2017, 17 Uhr
Sayner Hütte – Krupp’sche Halle
In der Saynerhütte 10, 56170 Bendorf-Sayn
Bachfamilie
So. 9. Juli 2017, 17 Uhr
Seite 45
18 € *
Rhein-Nahe Touristik Bacharach e.V.,
Tel. 0 67 43 . 91 93 03,
www.rhein-nahe-touristik.de
Schloss-Buchhandlung, Tel. 0 63 43 . 46 33
Tourist-Info in der Südpfalz-Therme,
Tel. 0 63 43 . 98 96 60
Musikhaus LAVAN, Tel. 0 63 43 . 37 00
Seite 20
20 € *
Seite 39
20 € *
Seite 44
25 € *
Touristinfo der Stadt Bendorf
Besucherzentrum der Stiftung Sayner Hütte
(ab 15.4.2017)
Bingen
Bad Bergzabern
Haus des Gastes, Rötzweg 7, 76887 Bad Bergzabern Der Klang Chinas
So. 23. Oktober 2016, 17 Uhr
Synagoge Ahrweiler Altenbaustraße 12, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Augustin Dumay
So. 6. November 2016, 17 Uhr
Bendorf-Sayn
Bacharach
52
Seite 22
18 €
PUK Museum für PuppentheaterKultur,
Tel. 0671 . 8 45 91 85,
[email protected]
Annweiler
Burg Trifels, 76855 Annweiler
Weiße Nächte in St. Petersburg
Sa. 24. Juni 2017, 20 Uhr
Museum für PuppentheaterKultur Hüffelsheimer Str. 5, 55545 Bad Kreuznach
Bläserquintett Fr. 18. November 2016, 19 Uhr
Seite 19
18 € *
Villa Sachsen Mainzer Straße 184, 55411 Bingen
Osterkonzert
Sa. 15. April 2017, 20 Uhr
Seite 37
18 € *
Tourist-Information, Tel. 0 67 21 . 18 42 -05 o. -06
Kaffee u. Feinkost Sabine Martin,
Tel. 0 67 21 . 98 42 98
Ticketcenter / Globus-Handelshof
www.adticket.de
53
B–E
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Boppard
Edenkoben
Christuskirche
Angertstraße 17, 56154 Boppard
Dvořák-Serenade
So. 18. September 2016, 17 Uhr
Villa Ludwigshöhe
Villastraße, 67480 Edenkoben
SWR2 Cellosonaten
Sa. 12. November 2016, 20 Uhr
Seite 17
16 €
Bopparder Buchladen, Oberstr. 98,
Tel. 0 67 42 . 24 82
Andrea Gebhardt, Tel. 0 67 42 . 97 17 07,
[email protected]
Stadthalle Boppard Oberstraße 141 (Marktplatz), 56154 Boppard
(Eingabe für das Navi: „Karmeliterstraße, Boppard“)
ClassicClash I: Uwaga!
Do. 24. November 2016, 19.30 Uhr
Seite 24
25,20 / 21,90 € *
Tourist Information Boppard, Tel. 0 67 42 . 38 88
Brüssel
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Villa Musica in Brüssel
Di. 18. Oktober 2016, 18.30 Uhr
Seite 18
Burgbrohl-Buchholz
Ehemalige Propstei St. Servatius 56659 Burgbrohl-Buchholz
Mozart und Brahms
So. 21. Mai 2017, 17 Uhr
Seite 39
18 €
Seite 32
20 € *
Aris Quartett
Sa. 25. März 2017, 20 Uhr
Seite 35
20 € *
SWR2 Trioabend
Sa. 8. April 2017, 20 Uhr
Seite 36
20 € *
SWR2 Violinsonaten
Sa. 29. April 2017, 20 Uhr
Seite 38
20 € *
Mozartserenade
Sa. 6. Mai 2017, 20 Uhr
Seite 38
20 € *
SWR2 Klarinette virtuos
Sa. 27. Mai 2017, 20 Uhr
Seite 40
20 € *
SWR2 Quartettabend
Sa. 10. Juni 2017, 20 Uhr
Seite 41
20 € *
Vier Jahreszeiten
Sa. 17. Juni 2017, 20 Uhr
Seite 43
20 € *
Emmelshausen
Zentrum am Park Rhein-Mosel-Straße 45, 56281 Emmelshausen
Mozartserenade
Fr. 5. Mai 2017, 20 Uhr
Seite 38
12 €
Zentrum am Park, Tel. 0 67 47 . 9 32 20
Deidesheim
54
SWR2 Trioabend
Sa. 4. März 2017, 20 Uhr
Büro für Tourismus Edenkoben,
Tel. 0 63 23 . 95 92 22
Tourist-Information Ferienregion Laacher See,
Tel. 0 26 36 . 1 94 33,
[email protected]
Synagoge
Bahnhofstraße 19, 67146 Deidesheim
Musik in der Synagoge
So. 11. Dezember 2016, 11 Uhr
Seite 20
20 € *
Seite 29
Eintritt frei
55
F–K
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Frankenthal
Herdorf
CongressForum, Spiegelsaal
Navi: Hans-Kopp-Straße
Schubert für Streicher
Fr. 10. Februar 2017, 18 Uhr
Hüttenhaus, Schneiderstraße 26, 57562 Herdorf
Dvořák-Serenade
Sa. 17. September 2016, 20 Uhr
Seite 31
18,60 €
CongressForum Frankenthal GmbH,
Tel. 0 62 33 . 49 90, [email protected]
Thalia Buchhandlung, Tel. 0 62 33 . 3 57 20
Bürgerservice Frankenthal, Tel. 0 62 33 . 8 96 66
CTS-Ticketservice, Tel. 0 18 05 . 5 70 07,
(0,14 Euro/Min., Mobilfunk max. 0,42 Euro/Min)
Vivaldi im Advent
Sa. 10. Dezember 2016, 20 Uhr
Seite 28
12 € *
David Grimal
Sa. 1. April 2017, 20 Uhr
Seite 36
12 € *
Kinderkonzert Spatzenschwatzen Fr. 24. März 2017, 10 Uhr
Seite 49
6€*
Kreis der Kulturfreunde Herdorf,
Tel. 0 27 44 . 744 o. 13 78
Stadtverwaltung Herdorf, Tel. 0 27 44 . 9 22 30
Freinsheim
Bürgersaal im Von-Busch-Hof Von-Busch-Hof 5, 67251 Freinsheim
Ma’alot Quintett
Sa. 19. November 2016, 19 Uhr
Seite 22
20 €
Wilhelm Tell für Kinder
So. 12. Februar 2017, 16 Uhr
Seite 48
5€
Herxheim
Villa Wieser, Obere Hauptstraße 3, 76863 Herxheim
Andrea Lucchesini
So. 9. Oktober 2016, 17 Uhr
Seite 17
15 € *
Servicetheke im Rathaus, Tel. 0 72 76 . 50 10,
Fax: 0 72 76 . 50 12 50, [email protected]
Touristinformation i-Punkt, Tel. 0 63 53 . 98 92 94,
[email protected]
Grafschaft-Holzweiler
Kaiserslautern
Villa Bellestate
Goethestraße 9, 53501 Grafschaft-Holzweiler
Violinsonaten
So. 16. Oktober 2016, 11 Uhr
Deutschorden-Saal Am Altenhof 12 – 14, 67655 Kaiserslautern
Der Klang Chinas
Sa. 22. Oktober 2016, 19 Uhr
Seite 18
18 €
Evenos Quartett
So. 26. März 2017, 11 Uhr
Seite 36
18 €
Beethovensonaten
So. 11. Juni 2017, 11 Uhr
Seite 41
18 €
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0,
E-Mail: [email protected]
Seite 17
12 € *
Seite 19
10 €
Villa Music Rheinland-Pfalz oder Abendkasse
Fruchthalle, Fruchthallstraße 10, 67655 Kaiserslautern
Ragna Schirmer
Do. 15. Dezember 2016, 20 Uhr
Seite 29
25 / 20 / 14 €
Tourist-Information Kaiserslautern,
Tel. 06 31 . 365 23 16
Thalia Ticketservice, Tel. 06 31 . 36 21 98 14
popshop Ticketservice, Tel. 06 31 . 36 47 25
Kirchberg im Hunsrück / St. Michael
St. Michael, Kirchplatz, 55481 Kirchberg
Sommerserenade
So. 16. Juli 2017, 17 Uhr
Seite 44
16 €
Tourist-Information, Tel. 0 67 63 . 91 01 42
56
57
K–L
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Kirchheimbolanden
Landau
Stadthalle Messeplatz, 67292 Kirchheimbolanden
Dvořák-Serenade Fr. 16. September 2016, 19 Uhr
Jugendstil-Festhalle / Großer Saal Mahlastraße 3, 76829 Landau
Barock in Landau
Do. 23. März 2017, 20 Uhr
Seite 17
25 € *
www.reservix.de
Stadthalle an der Orangerie / Büro Gasstraße
www.ticket-regional.de
Büro für Tourismus, Ticket-Hotline 0 63 41 . 13 41 41
An allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional
Kleinniedesheim
Schloss Kleinniedesheim, 67259 Kleinniedesheim
Beethovensonaten
Fr. 25. November 2016, 20 Uhr
Seite 24
18 € *
Verwaltungsstelle Heßheim,
Bürgerbüro Lambsheim,
Tel. 0 62 33 . 77 07 59, Fax: 0 62 33 . 77 07 55
Seite 21
15 € *
Stiftung Kobern-Gondorf
St. Matthiaskapelle, 56330 Kobern-Gondorf
Osterkonzert
Mo. 17. April 2017, 11 Uhr Seite 37
15 € *
Stiftung Kobern-Gondorf
Mozart und Brahms
Fr. 19. Mai 2017, 20 Uhr
Seite 36
17 €
Laufersweiler
Synagoge Laufersweiler
Kirchgasse 6, 55487 Laufersweiler
Musik in der Synagoge
Sa. 13. Mai 2017, 19 Uhr
Seite 39
16 € *
Tourist-Information-Kirchberg,
Tel. 0 67 63 . 91 01 44,
[email protected]
Ludwigshafen
Koblenz
Görreshaus,
Eltzerhofstraße 6a, 56068 Koblenz
Augustin Dumay
Fr. 4. November 2016, 20 Uhr
Altes Kaufhaus Rathausplatz 9, 76829 Landau
David Grimal
So. 2. April 2017, 11 Uhr
www.ticket-regional.de
Büro für Tourismus, Ticket-Hotline 0 63 41 . 13 41 41
An allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional
Kobern-Gondorf
Schloss von der Leyen, 56330 Kobern-Gondorf
Evenos Quartett
So. 13. November 2016, 18 Uhr
Seite 35
27,50 / 23,00 / 20,50 /
15,00 / 9,50 €
Seite 20
20 €
Seite 39
20 €
Friedenskirche
Leuschnerstraße 56, 67063 Ludwigshafen
Gedenkkonzert Klaus Arp
Mo. 5. Dezember 2016, 20 Uhr
Seite 27
20 €
Villa Musica Rheinland-Pfalz
Orchesterbüro Rheinische Philharmonie,
Tel. 02 61 . 301 22 72
Ticket-Regional
Villa Musica Rheinland-Pfalz
Villa Musica
Kartentelefon: 0 61 31 . 9 25 18 00
58
59
M–M
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Mainz
Kurfürstliches Schloss Diether-von-Isenburg-Straße 1, 55116 Mainz
Festkonzert 30 Jahre Villa Musica
So. 4. September 2016, 19.30 Uhr
Seite 15
44 / 38 / 29 / 20 € *
Villa Musica, Tel. 0 61 31 . 92 51 80 - 0,
www.villamusica.de
Villa Musica
Auf der Bastei 3, 55131 Mainz
Andrea Lucchesini
Sa. 8. Oktober 2016, 19 Uhr
Seite 17
23 € *
Seite 27
23 € *
Gedenkkonzert Klaus Arp
Di. 6. Dezember 2016, 20 Uhr
Seite 27
NN € *
Jahreswechsel in der Villa Musica
Fr. 30. Dezember 2016, 19 Uhr
Seite 30
30 € *
Evenos Quartett
Sa. 25. März 2017, 19 Uhr
Seite 36
23 € *
Violinsonaten
Sa. 22. April 2017, 19 Uhr
Seite 37
23 € *
Mozart und Brahms
Sa. 20. Mai 2017, 19 Uhr
Seite 39
23 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, Fax 0 61 31 . 16 92 03,
[email protected], www.villamusica.de
Weihnachten in der Geigenbauwerkstatt
So. 18. Dezember 2016, 11 und 15 Uhr
Seite 47
6€*
Ein Cello erzählt aus seinem Leben
So. 22. Januar 2017, 11 Uhr
Seite 48
6€*
Wilhelm Tell für Kinder
So. 12. Februar 2017, 11 Uhr
Seite 48
6€*
Ritter Rost
So. 5. März 2017, 11 Uhr
Seite 48
6€*
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, Fax 0 61 31 . 16 92 03,
[email protected], www.villamusica.de
60
Seite 47
6€*
Seite 19
15 €
Villa Musica Rheinland-Pfalz
Landesmuseum Isabelle van Keulen
Sa. 29. Oktober 2016, 19 Uhr
Flöte romantisch
So. 4. Dezember 2016, 17 Uhr
Villa Musica – Für Kinder
Auf der Bastei 3, 55131 Mainz
Figurentheater für Kinder
So. 13. November 2016, 11 Uhr
Erthaler Hof
Schillerstraße 44, 55116 Mainz
Der Klang Chinas
Mi. 26. Oktober 2016, 19 Uhr
Seite 19
25 € *
Vivaldi im Advent
So. 11. Dezember 2016, 17 Uhr
Seite 28
25 € *
Marie-Luise Neunecker
Sa. 11. März 2017, 19 Uhr
Seite 32
25 € *
Die vier Jahreszeiten
Fr. 16. Juni 2017, 20 Uhr
Seite 43
25 € *
Bachfamilie
Sa. 8. Juli 2017, 19 Uhr
Seite 44
25 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, Fax 0 61 31 . 16 92 03,
[email protected]
Jüdische Gemeinde Mainz
Musik in der Synagoge
So. 13. November 2016, 17 Uhr
Seite 21
25 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0,
Fax 0 61 31 . 16 92 03, [email protected]
Frankfurter Hof Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
Bang on a Can All Stars
So. 20. November 2016, 18 Uhr
Seite 23
19 € *
ClassicClash I: Uwaga!
Mi. 23. November 2016, 20 Uhr
Seite 24
19 € *
Konzertmarathon Bang on a Can
Sa. 26. November 2016, 16 Uhr
Seite 23
19 € *
ClassicClash II: Quiet Fire
Do. 16. März 2017, 20 Uhr
Seite 32
19 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, Fax 0 61 31 . 16 92 03,
[email protected]
www.frankfurter-hof-mainz.de, Ticketbox,
Tel. 0 61 31 . 21 15 00
Touristik Centrale, Tel. 0 61 31 . 2 86 21 24
61
M–N
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Meisenheim
Haus der Begegnung – Ehemalige Synagoge
Saarstraße 3, 55590 Meisenheim
Bläserquintett
So. 20. November 2016, 17 Uhr
Aris Quartett
So. 26. März 2017, 17 Uhr
Seite 22
10 € *
Seite 35
10 € *
Kartenvorbestellung:
Volksbildungswerk Meisenheim, Tel. 0 67 53 . 22 07
Montabaur
Schloss Montabaur – Rittersaal, 56410 Montabaur
Vivaldi im Advent
Fr. 9. Dezember 2016, 19 Uhr
Seite 28
13 €
Tourist-Info Verbandsgemeinde, Tel. 0 26 02 . 12 67 77
Westerwald Reisebüro, Tel. 0 26 02 . 93 13 13
Buchhandlung ErLesenes, Tel. 0 26 02 . 53 33
www.proticket.de
Neuwied-Engers
Schloss Engers Alte Schlossstraße 2, 56566 Neuwied-Engers
Andrea Lucchesini
Fr. 7. Oktober 2016, 19 Uhr
Der Klang Chinas
Fr. 21. Oktober 2016, 19 Uhr
Seite 19
20 € *
Isabelle van Keulen
So. 30. Oktober 2016, 17 Uhr
Seite 19
20 € *
Preisträgerkonzert
Fr. 11. November 2016, 19 Uhr
Seite 20
20 € *
Ma’alot Quintett
So. 20. November 2016, 17 Uhr
Seite 22
25 € *
Bach im Advent
So. 4. Dezember 2016, 17 Uhr
Seite 27
35 € *
Weihnachten I
So. 25. Dezember 2016, 17 Uhr
Seite 29
25 € *
Weihnachten II
Mo. 26. Dezember 2016, 17 Uhr
Seite 29
25 € *
Silvester in Schloss Engers
Sa. 31. Dezember 2016, 18 Uhr
Weitere Angebote zu Silvester mit
Übernachtungen Tel. 0 26 22 . 92 64-295
62
Seite 17
20 € *
Seite 30
175 € * (mit Menü)
Neujahrskonzert
So. 1. Januar 2017, 17 Uhr
Seite 30
25 € *
Zirkustänze
So. 5. Februar 2017, 17 Uhr
Seite 30
20 € *
Karneval mit Beethoven
Sa. 25. Februar 2017, 19 Uhr
Seite 31
25 € *
Karneval mit Dvořák
So. 26. Februar 2017, 17 Uhr
Seite 31
25 € *
Karneval mit Brahms
Mo. 27. Februar 2017, 11 Uhr
Seite 31
25 € *
Marie-Luise Neunecker
So. 12. März 2017, 17 Uhr
Seite 32
20 € *
David Grimal
Fr. 31. März 2017, 19 Uhr
Seite 36
25 € *
Osterkonzert
So. 16. April 2017, 17 Uhr
Seite 37
25 € *
Pfingsten: Goldbergvariationen
Sa. 3. Juni 2017, 19 Uhr
Seite 40
35 € *
Pfingsten: Festkonzert
So. 4. Juni 2017, 17 Uhr
Seite 40
30 € *
Pfingsten: Matinee
Mo. 5. Juni 2017, 11 Uhr
Seite 40
25 € *
Vier Jahreszeiten
So. 18. Juni 2017, 17 Uhr
Seite 43
25 € *
Schloss Engers, Tel. 0 26 22 . 92 64-117,
Fax: 0 26 22 . 92 64 - 2 64, [email protected]
Aktuelle Änderungen
Änderungen im Programm und der
Besetzung sind vorbehalten. Den
aktuellen Stand des Programms
finden Sie auf: www.villamusica.de
63
N–S
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Schloss Engers – Kinderkonzerte Figurentheater für Kinder
So. 6. November 2016, 11 Uhr
Odenbach
Seite 47
6€**
König Sophus und das Wunderhuhn
So. 4. Dezember 2016, 11 Uhr
Seite 47
6€*
Vorfreude, schönste Freude
So. 18. Dezember 2016, 11 Uhr
Seite 47
6€*
Ein Cello erzählt aus seinem Leben
So. 29. Januar 2017, 11 Uhr
Seite 48
6€*
Mozarts Floh
So. 19. Februar 2017, 11 Uhr
Seite 48
6€*
Spatzenschwatzen
So. 26. März 2017, 11 Uhr
Seite 49
6€*
Figurentheater für Kinder
So. 23. April 2017, 11 Uhr
Seite 49
6€*
Ritter Rost
So. 14. Mai 2017, 11 Uhr
Seite 49
6€*
Schloss Engers, Tel. 0 26 22 . 92 64-117,
Fax: 0 26 22 . 92 64 - 2 64, [email protected]
Seite 41
16 € *
Kultur- und Heimatverein Niederzissen e.V.,
Tel. 0 26 36 . 64 82, [email protected]
Tourist-Info Brohltal, Tel. 0 26 36 . 1 94 33,
[email protected]
Marie-Luise Neunecker
Fr. 10. März 2017, 20 Uhr
Kulturhaus Oberwesel, Tel. 0 67 44 . 71 47 26,
[email protected]
64
Ramstein-Miesenbach
Haus des Bürgers Am Markt 4, 66877 Ramstein-Miesenbach
Schubert für Streicher
So. 12. Februar 2017, 17 Uhr
Seite 31
12 € *
Haus des Bürgers, Tel. 0 63 71 . 59 22 20,
www.hausdesbuergers.de
Mo. – Fr., 9.30 – 12.30 und 14.00 – 17.30
Schweich
Seite 35
16 €
Tourist-Information Roemische Weinstraße,
Tel. 0 65 02 . 9 33 80
Schreibwaren Dieterich, Tel. 0 65 02 . 25 80
www.ticket-regional.de
Simmern
Neues Schloss Simmern, 55469 Simmern
Isabelle van Keulen Fr. 28. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Oberwesel
Kulturhaus Oberwesel Rathausstraße 23, 55430 Oberwesel
Ma’alot Quintett
Fr. 18. November 2016, 20 Uhr
Seite 41
14 € *
Förderverein ehemalige Synagoge Odenbach e.V.,
[email protected],
Tel. 0 63 82 . 99 32 97
Synagoge Schweich, Richtstraße 42, 438 Schweich
vision string quartet
Fr. 24. März 2017, 19 Uhr
Niederzissen
Synagoge Niederzissen Mittelstraße 30, 56651 Niederzissen
Musik in der Synagoge
Sa. 10. Juni 2017, 19 Uhr
Synagoge Odenbach
Kirchhofstraße 19, 67748 Odenbach
Musik in der Synagoge
So. 11. Juni 2017, 17 Uhr
Seite 19
14 €
Tourist Information im Neuen Schloss,
Tel. 0 67 61 . 83 72 96, [email protected],
www.simmern.de
Seite 22
19 €
Seite 32
19 €
Spay
Alte Kirche Spay, Zehnthofstraße, 56322 Spay
Bläserserenade
So. 13. August 2017, 17 Uhr
Seite 45
18 €
www.franz-krautkremer-stiftung.de,
Tel. 0 26 28 . 14 86,
[email protected]
65
S–Z
= Saal rollstuhlgerecht
= Behindertentoilette vorhanden
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 6,00 €
Stadecken-Elsheim
Worms
Burgscheune
Burggrabenstraße 9, 55271 Stadecken-Elsheim
Schubert für Streicher
Sa. 11. Februar 2017, 19 Uhr
Synagoge Worms
Synagogenplatz, 67547 Worms
Musik in der Synagoge
So. 14. Mai 2017, 17 Uhr
Seite 31
18 €
Seite 39
16 € *
Villa Musica Rheinland-Pfalz,
Tel. 0 61 31 . 92 51 80 -0, [email protected]
KiStE e. V., [email protected]
Trier
Zweibrücken
Kurfürstliches Palais
Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier
SWR2 Barockkonzert
Fr. 9. Dezember 2016, 20 Uhr
Seite 28
16 € *
SWR2 Frühlingskonzert
Fr. 28. April 2017, 20 Uhr Seite 38
16 € *
Musikhaus Kessler, Tel. 06 51 . 7 31 02
Musikhaus Reisser, Tel. 06 51 . 9 78 45-0
Karlskirche
Karlstraße, 66482 Zweibrücken
Bläserquintett
Sa. 19. November 2016, 19 Uhr
Seite 22
18 € *
Kultur- und Verkehrsamt, Tel. 0 63 32 . 87 14 -71
und -51, Fax: 0 63 32 / 87 14 60,
[email protected], www.zweibruecken.de
Waldmohr
Kultur- und Festhalle
Bahnhofstraße 57b, 66914 Waldmohr
Mozartserenade
So. 7. Mai 2017, 17 Uhr
Seite 38
12 € *
Gemeindebücherei Waldmohr
www.ticket-regional.de/waldmohr
Hotline 06 51 . 9 79 07 77
Wittlich
Synagoge Wittlich
Himmeroderstraße 44, 54516 Wittlich
Augustin Dumay
Sa. 5. November 2016, 19 Uhr Seite 20
20 €
Altstadt Buchhandlung, Tel. 0 65 71 . 9 60 23
Altes Rathaus, Tel. 0 65 71 . 14 66 14
Tourist-Info, Tel. 0 65 71 . 40 86
ticket-regional
Sonderpreis
Kinder und Jugendliche bis
18 Jahre kommen für 6 € in fast
jedes Villa Musica-Konzert, bitte
beachten Sie die folgenden Seiten!
66
67
22.7. – 24.8.2016
klassische musik im klassischen raum
2 2 .7.
Mozartnacht im Schloss
Kurfürstliches Schloss
24.7.
Niklas & Nils Liepe
Villa Musica
24.7.
Familienkonzert
Villa Musica
28.7.
Ewa Kupiec & Evenos Quartett
Schloß Waldthausen
31.7.
Raffaele Pe & La Venexiana
Seminarkirche
3.8.
Trio Bamberg
Schloß Waldthausen
6.8.
Marcelo Nisinman Trio
St. Antonius
9.8.
Arianna Savall & Petter Johansen
St. Antonius
12.8.
Armoniosa
St. Antonius
16.8.
5 Beaufort Bläserquintett
Kreuzgang St. Stephan
21.8.
Singer Pur
Seminarkirche
24.8.
vision string quartet
Kreuzgang St. Stephan
K la ss ik , di e be w eg t!
Konzertbeginn: 20 Uhr – Informationen und Ticketbuchungen:
www.mainz-klassik.de, 06133 – 57 99 99 1
Mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz
WWW.RHEINISCHE-PHILHARMONIE.DE
Informationen zur Kartenbestellung
Auf unserer Internetseite
finden Sie auch einen
Bestellschein zum
Ausdrucken.
Es gelten die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen
der Villa Musica.
Übernachtungen
in Schloss Engers
Karten erhalten Sie
•im Villa Musica-Kartenbüro
Tel. 0 61 31 . 9 25 18 00
•im Online-Shop
www.villamusica.de (mit Platzauswahl)
•in örtlichen Vorverkaufsstellen
Zu Konzerten der Villa Musica
in Schloss Engers werden Über­
nachtungen zum Sondertarif
­angeboten – damit man bequem
noch bei Tages­licht hin- und
­zurückreisen kann.
Infos und Buchung:
Hotel-Restaurant
Schloss Engers
Rezeption: 0 26 22 . 92 64 295
www.schloss-engers.de
Selbstverständlich können Sie auch per Mail,
Fax oder Post bestellen:
•[email protected]
• Fax. 0 61 31 . 16 92 03
•Villa Musica, Auf der Bastei 3, 55131 Mainz
Bei schriftlichen Bestellungen geben Sie
bitte folgende Daten an:
•Adresse, Telefon-Nr. oder E-Mail-Adresse,
Zahlungsart (Rechnung oder Lastschrift­
verfahren mit Bankverbindung)
•Kreditkartenzahlungen sind nur bei
Bestellungen über den Online-Shop möglich.
Ermäßigungen (gastronomische Anteile und
Kinderveranstaltungen ausgeschlossen):
Abonnement (freie Wahl der Konzerte,
gilt nur für die Karten eines Bestellvorgangs)
•mind. 5 verschiedene Konzerte
10%
•mind. 10 verschiedene Konzerte
20%
Abonnements sind nicht im Online-Shop buchbar!
Abendkasse: Schüler, Studenten
und Schwerbehinderte (ab 80%)
erhalten an der Abendkasse
50%
Sonderpreis für Kinder und Jugendliche
6,00 €
bis 18 Jahre (an vielen Spielorten)
Mehrfache Rabattierung ist nicht möglich!
Kartenrückgabe
Karten können bis 1 Woche vor dem Konzert
gegen Gutschein (abzgl. 5 Euro Bearbeitungs­
gebühr) zurückgegeben werden.
Spätere Kartenrückgaben können nicht gut­­
geschrieben werden.
70
71
Villa Musica
Gremien und Mitarbeiter
Kuratorium
Vorstand
Peter Boudgoust
Prof. Dr. Salvatore Barbaro
Intendant des Südwestrundfunks
(Vorsitzender)
Staatssekretär für Wissenschaft, ­
Weiterbildung und Kultur
­Dr. Simone Schel­berg
Prof. Alexander Hülshoff
Landessender-Direktorin des SWR
(Stellvertretende Vorsitzende)
Prof. Dr. Konrad Wolf
Staatsminister für Wissenschaft,
­Weiterbildung und Kultur
Dagmar Barzen
Präsidentin a. D. der ADD Rheinland-Pfalz
Gerhard Bukenberger
Schuler Service Group
Künstlerischer Leiter
Monika Fuhr
Staatskanzlei
Dorothea Enderle
SWR
Georg-Rudolf May
Ministerium für Wissenschaft, ­
Weiterbildung und Kultur
Dr. Gabriele Buschmeier
Landesmusikrat Rheinland-Pfalz
Tatjana Gürbaça
Künstlerisches Betriebsbüro
Opernregisseurin
Prof. Dr. Karl Böhmer
Barbara Harnischfeger
Dr. Heidrun Miller
Freunde der Villa Musica e.V.
Peter Hähner
Vorstandsvorsitzender Rheinland-Pfalz Bank
Doris Karwatzki
Ministerium der Finanzen
Dietmar Muscheid
Deutscher Gewerkschaftsbund
(Geschäftsführer)
(Stellvertretende Geschäftsführerin)
Kai Link
(Manager der Akademie für Kammermusik)
Sandra Becker, Max Hüpen,
Robert Pfeifruk, Sabine Röder,
Viktoria Sturm
(Mainz)
Malte Dick, Diana Gutjahr,
Frank Weber, Helena Schwan
(Engers)
72
73
Sparkassen-Finanzgruppe
Künstlerischer Beirat
Prof. Alexander Hülshoff
Künstlerischer Leiter der Villa Musica
Prof. Claudia Eder
Musikhochschule Mainz
Sabine Fallenstein
SWR
Maria Majno
Präsidentin der Europäischen Mozartwe­ge
Wann ist ein Geldinstitut
gut für Deutschland?
Charlotte Seither
Kompo­ni­stin
Karl-Heinz Steffens
Chefdirigent der
Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Peter Stieber
Präsident des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz
Impressum
Herausgeber
Villa Musica
Rheinland-Pfalz
Auf der Bastei 3
55131 Mainz
Tel. 0 61 31 . 92 51 800
Konzeption, Design, Satz
Wordwide, Mainz
www.agentur-wordwide.de
Druck
Görres, Neuwied
Planung
Prof. Alexander Hülshoff
Dr. Heidrun Miller
Kai Link
Redaktion
Prof. Dr. Karl Böhmer
Fotos
Marco Borggreve,
Photo ELIAS, Herbert Piel,
­Bill Wadman, Uwe Arens,
Luca D’Agostino, Elisa
Biscotti, Robert Dämmig,
Janne Saksala, Romano
Grozic, Adrian Schmidt,
Marie van den Berg
Wenn sein Engagement für
die Kultur so vielfältig ist
wie das Land selbst.

Sparkassen fördern musikalische Talente in allen
Regionen Deutschlands. Sie unterstützen eine Vielzahl von Projekten, darunter auch den bundesweiten
Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“. Mit jährlichen Zuwendungen von rund 150 Mio. Euro ist die
Sparkassen-Finanzgruppe der größte nichtstaatliche
Kulturförderer in Deutschland. Das ist gut für die Sinne
und gut für die Menschen.
www.gut-fuer-deutschland.de
Sparkassen. Gut für Deutschland.
74
Villa Musica
Stiftung der Landesregierung
Rheinland-Pfalz mit Beteiligung
des Südwestrundfunks
Villa Musica
(Stammhaus)
Auf der Bastei 3
55131 Mainz
Tel. 0 61 31 . 92 51 800
Fax. 0 61 31 . 16 92 03
[email protected]
www.villamusica.de
Schloss Engers
Alte Schlossstraße 2
56566 Neuwied-Engers
Tel. 0 26 22 . 92 64 117
Fax. 0 26 22 . 92 64 264
[email protected]
www.schloss-engers.de

Documentos relacionados