Infoblatt - aktuell - Tierheim Bretnig

Сomentários

Transcrição

Infoblatt - aktuell - Tierheim Bretnig
Tierschutzverein „Hoffnung für Tiere“ e. V.
Röderhäuser 4, 01900 Bretnig-Hauswalde
Tel./Fax: 03 59 55 / 7 26 04
www.hoffnung-fuer-tiere.de; e-Mail: [email protected]
Vereinsregister: VR 339 Amtsgericht Kamenz
(Stand Januar 2010)
Lieber Tierfreund,
wir sind ein kleiner - als gemeinnützig anerkannter Verein mit 63 Mitgliedern, der seit dem 01.10.96 ein
Tierheim in Bretnig-Hauswalde (Sachsen) betreibt.
Schon lange kämpfen wir mit der zurückgehenden
Spendenbereitschaft gerade in unserem unmittelbaren Einzugsbereich und im Gegensatz dazu mit
steigenden Kosten. Zum großen Teil resultieren diese
aus dem Zustand der vorhandenen Räumlichkeiten,
aus erhöhten Diesel- und Strompreisen und der
Anzahl der bei uns lebenden Tiere, aber auch aus
unserer Auffassung zu den Themen Tierschutz und
Tiervermittlung.
Unsere Arbeit finanzieren wir zu einem großen Teil
aus privaten Spenden. Dazu kommen Abgabe- und
Schutzgebühren, Mitgliedsbeiträge und Beiträge aus
Tierpatenschaften. Ein monatlicher Betriebskostenzuschuss vom Verein Aktion Tier – Menschen für
Tiere e.V., fiel zum Jahresende 2009 leider weg.
Manchmal bekommen wir zweckgebundene Gelder
für Kastrationen
wilder
Katzen
o. ä. vom
Veterinäramt oder Landesdirektion Dresden, an-
ansonsten werden wir von öffentlicher Seite leider gar
nicht unterstützt.
Wie in jedem anderen Tierheim gibt es auch bei uns
schwer vermittelbare Tiere, alle haben völlig
unverschuldet ihr Zuhause verloren. Viele von ihnen
sind schon sehr alt oder krank und verursachen
deshalb hohe Kosten.
Nichts desto trotz haben wir uns genau dieser alten
oder kranken Tiere im Besonderen angenommen. Denn
sie sind es, die der Menschen am meisten bedürfen.
Nur sehr wenige Menschen sind bedauerlicherweise
bereit, sich dieser Verantwortung zu stellen.
Zudem helfen wir den Tieren in Süd- und Osteuropa,
die oftmals unter katastrophalen Bedingungen leben
und ohne Hilfe qualvoll sterben müssten, mit unseren
bescheidenen Möglichkeiten, indem wir von Zeit zu
Zeit einige dieser Tieren aufnehmen.
Für jedes Tier suchen wir ein neues Zuhause, niemals
das, das sich am schnellsten finden lässt, sondern
immer das bestmögliche, und viele konnten wir in den
vergangen Jahren noch einmal wirklich glücklich
machen.
Unsere Tierheimtiere sind grundsätzlich unfruchtbar
gemacht (Ausnahme: junge Kater, einzelne Rüden
und weibliche Kleintiere). Natürlich sind die
Kastrationen ein weiterer hoher Kostenfaktor, aber
nur so können wir uns sicher sein, dass Tiere, die
durch uns vermittelt wurden, nie wieder ungewollten
Nachwuchs „produzieren“.
Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit (auch
schon in die Schweiz und nach Österreich) und bringen
jedes Tier in sein neues Zuhause. Wir überzeugen uns
vor Ort von den neuen Lebensbedingungen unseres
Schützlings. Die zukünftigen Tierbesitzer werden dabei
an den Fahrtkosten beteiligt. Dennoch ist diese
Handhabung ein großes Plus für unsere Vermittlung,
stellt aber auch höchste Anforderungen an das
Engagement unserer Mitarbeiter.
Vor ihrer Vermittlung verbringen Hunde durchschnittlich knapp 3 Monate und Katzen fast 4 Monate in
unserem Tierheim. Doch die Wirklichkeit für so
manches Tier sieht anders aus. Da gibt es Katzen,
Hunde und jede Menge Kleintiere, die Monate, Jahre
oder ihr Leben lang bei uns im Tierheim bleiben. Weil
sie nicht mehr klein und niedlich sind, weil sie nicht
sofort auf Menschen zugehen, weil sie traurig gucken
und in einer Ecke sitzen, weil sie behindert sind! Oder
weil sie nicht dem Schönheitsideal entsprechen und die
falsche Fellfarbe haben! Grausam, aber leider die
Wirklichkeit.
Jährlich nehmen wir etwa 200 Tiere bei uns auf. Für
viele von ihnen, auch für viele kranke und alte Tiere
sind wir nur Durchgangsstation, aber für einige wird
das Tierheim die letzte Heimat. Eine Heimat, die nur
durch zahlreiche Spenden erhalten und ausgebaut
werden
kann.
Neben
Hunden
und
Katzen,
Meerschweinchen und Kaninchen leben zeitweise auch
Mäuse, Hamster, Chinchillas, ein Minischwein, einige
Hängebauchschweine, Schafe und Hühner bei uns.
Wir brauchen jede nur erdenkliche Hilfe. Da der Strom
leidender Tiere nicht abreißt, reichen unsere
finanziellen Mittel hinten und vorne nicht. Wir freuen
uns über jede Geld-, Sach- und Futterspende, neue
Mitglieder
und
über
die
Übernahme
einer
Tierpatenschaft sehr.
Ihre Spenden kommen den Tieren zugute! Steuerlich
absetzbare Spendenbescheinigungen stellen wir Ihnen
sehr gern für Spenden ab 25,- Euro aus.
Spendenkonto des TSV Hoffnung für Tiere e.V.
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Kontonummer: 3 000 156 240
Bankleitzahl: 850 503 00
IBAN: DE07 8505 0300 3000 1562 40
BIC: WELAEDE1PIR
Ich möchte Tieren helfen!
Ich möchte Tieren helfen!
Patenschaft / Förderung
Beitrittserklärung
Ich möchte eine Patenschaft für Hunde, Katzen
oder speziell für Rüde Eicko, Katze Arabella oder Hängebauchschwein Aphrodite übernehmen!
Ich möchte Förderer des Tierheimes werden.
zum Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Der derzeitige Monatsbetrag beläuft sich auf 6,- € für
Erwachsene und 3,- € für Jugendliche.
Ich zahle meinen Beitrag in Höhe von 5,- €, 10,- €,
15,- €, oder ____________ € monatlich, vierteljährlich,
halbjährlich
jährlich
per
Überweisung auf das Konto des TSV bei der
Ostsächsischen Sparkasse Dresden Kontonummer
3000156240 Bankleitzahl 85050300.
Ich bezahle meinen Mitgliedsbeitrag monatlich,
vierteljährlich, halbjährlich, jährlich per
Überweisung auf das Konto des TSV bei der
Ostsächsischen Sparkasse Dresden Kontonummer
3000156240 Bankleitzahl 85050300.
Name:
______________________________
Name:
______________________________
Vorname:
______________________________
Vorname:
______________________________
Anschrift:
______________________________
Anschrift:
______________________________
__________________________________________
___________________________________________
Telefon:
______________________________
Telefon:
Beruf:
______________________________
______________________________
Geburtsdatum: ______________________________
Geburtsdatum: ______________________________
Ort, Datum und Unterschrift:
Ort, Datum und Unterschrift:
_______________________________________________________
_______________________________________________________
Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten nötig.
Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten nötig
Nach dem ersten Geldeingang erhält jeder Pate oder Förderer
eine Urkunde mit Bild und wird auf Wunsch auf der
Homepage namentlich erwähnt. Rüde Eicko lebt seit Januar
2009 bei uns, Hängebauchschwein Aphrodite fand Anfang
Juni 2005 bei uns ihr Heim fürs Leben und Katze Arabella im
November 1999. Mit Ihrem Patenschaftsbetrag allein können
die vorgeschlagenen Tiere keinesfalls über die gesamte
Dauer ihres Aufenthaltes im Heim versorgt werden, deshalb
kann
ein
Tier
auch
mehrere
Paten
haben.
Die
Patenschaft/Förderung ist jederzeit kündbar oder kann Ihren
finanziellen Möglichkeiten jederzeit angepasst werden. Jeder
Pate erhält in regelmäßigen Abständen Post oder e-Mails mit
Informationen zu seinem Patentier und zum Tierheim, wird
schnellstmöglich informiert, sollte das Tier vermittelt werden
oder verstorben sein.
Einen kleinen Einblick in unsere Arbeit,
unsere Sorgen und Nöte, aber auch in
die kleinen und großen Erfolge,
können Sie sich im Internet auf
unserer Homepage www.hoffnungfuer-tiere.de verschaffen.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse!
TSV Hoffnung für Tiere e.V.
Wir stellen uns vor:
Tierschutzverein
Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Bretnig-Hauswalde
Unsere Öffnungszeiten:
Mo – Fr 15.30 – 18.00 Uhr
Sa 10.00 – 12.00 Uhr
Seit 1999 sind wir Kooperationspartner des Vereines
Aktion Tier – Menschen für Tiere e.V.
Zur Verfügung steht uns ein 6300m² großes
eingezäuntes Grundstück mit altem Bauernhaus.
Dort gibt es fünf Hundefreiläufe teils mit
beheizbaren Schlafhäusern,
zwei
beheizbare
Katzenhäuser mit Auslauf, zwei
kleinere
Holzhäuser
mit
katzensicherer Terrasse, die
eigentlich als Quarantäneentlastung in Zeiten mit sehr
großem Tierbestand geplant
waren,
aber
inzwischen
dauerhaft belegt sind, eine
Nagerhaus und eine Scheune mit zugehörigen
Schweine- und Hühnerausläufen.
Außerhalb des mit einem 2m hohen Zaun
umgebenen Geländes stehen uns drei umzäunte
Schafweiden und ein Parkplatz mit insgesamt ca.
2300m² und eine ehemalige Pferdekoppel mit rund
1500m² zur Verfügung. Alle Hunde sind in Rudeln
untergebracht und auch die meisten Katzen leben in
Gruppen.
Im Tierheimgebäude gibt es einige Sonderplätze für
sehr alte oder besonders sensible Tiere.