Samstag, 19.03.2016: HSV : DJK Rimpar 11 : 13 (4 : 5) Durch die

Сomentários

Transcrição

Samstag, 19.03.2016: HSV : DJK Rimpar 11 : 13 (4 : 5) Durch die
Samstag, 19.03.2016:
HSV
:
DJK Rimpar
11 : 13 (4 : 5)
Durch die Niederlage von Maintal am Wochenende zuvor wurde uns durch ein
Unentschieden oder einem Sieg gegen Rimpar wieder die Möglichkeit eröffnet, uns
doch noch den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Zwar stand Rimpar bereits als
Meister fest, dennoch war von Beginn an deutlich zu spüren, dass uns Rimpar nichts
schenken wird. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kämpften wir uns nach einem 1:5
Rückstand bis zur Halbzeitpause wieder an ein 4:5 heran. Die wenig gefallenen Tore
zeigten, wie stark auf beiden Seiten in der Abwehr gespielt wurde.
Die zweite Spielhälfte verlief auf Augenhöhe und war weiterhin durch eine starke
Abwehr auf beiden Seiten geprägt. Mit großem Kampfgeist glichen wir beim 8:8 und
nochmals beim 9:9 den Spielstand aus. Mit etwas Pech und mehrfachen
Pfostentreffern auf unserer Seite gelang es dem Gegner wieder auf ein 9:12
davonzuziehen. Zwar konnten wir in den letzten Minuten noch zwei Treffer erzielen,
mussten uns dann aber dennoch einer starken Rimparer Mannschaft geschlagen
geben.
Die Zuschauer sahen eine stark spielende Mannschaft mit tollem Team- und
Kampfgeist. An diese Leistung muss in der kommenden Saison in der A-Jugend
angeknüpft werden, dann wird diese sicherlich sehr erfolgreich verlaufen.
Somit beendeten wir die Saison mit dem 3. Tabellenplatz hinter Rimpar und Maintal.
Spieler: Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Roth Clara,
Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Tessmer Magdalena, Schmitt
Lea
Spielfilm: 1:5, 4:5,(HZ), 8:8, 9:9, 11:13
Tore: Ferstl H. 6, Polednik L. 4, Happ K. 1
Sonntag, 13.03.2016:
DJK Hammelburg
:
HSV 13 : 19 (4:10)
Nach einem etwas zaghaften Beginn dominierten wir das Spiel doch über weite
Strecken. Zwar blieb uns anfangs der Abschluss mehrfach verwehrt, da wir nur den
Pfosten oder die Latte trafen. Dennoch konnten wir uns bis zur Pause mit einem 4:9
schon deutlich absetzen. Eine wieder mal sehr stark spielende Abwehr sowie die sehr
gute Torhüterleistung machten ein Durchkommen der Gegner nur schwer möglich.
Zum Ende der zweiten Spielhälfte ließ die Konzentration etwas nach und ermöglichte
so dem Gegner, den Spielstand noch etwas zu korrigieren. Mit einem 13:19 konnten
wir aber einen hochverdienten Auswärtssieg mit nach Hause nehmen.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia,
Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Tessmer Magdalena
Spielfilm: 2:0, 3:3, 3:8, 4:10 (HZ), 7:15, 13:19
Tore: Galz A. 2, Ferstl H. 6, Dümmler A. 1, Polednik L. 8, Tessmer M. 1,
Roth C. 1
Donnerstag, 10.3.2016:
HSV
:
MHV Schweinfurt
15 : 1 (9: 0)
Eher einem Trainingsspiel glich die Begegnung gegen Schweinfurt. Verhalten agierten
die Gegner im Angriff und bereiteten unserer Abwehr keinerlei Schwierigkeiten. Mit
verschiedenen Spielzügen setzen wir wiederum unseren Angriff gut in Szene. Mit
einem Halbzeitstand von 9:0 und mit lediglich einem Gegentreffer in der zweiten
Spielhälfte beendeten wir die Partie deutlich mit einem 15:1.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Holleber Lea, Galz Antonia, Roth Clara,
Dümmler Elena, Estenfelder Mara,Polednik Leonie, Tessmer Magdalena, Happ Katharina
Spielfilm: 9:0 (HZ), 12:1, 15:1
Tore: Galz A. 5, Ferstl H. 5, Dümmler E. 1, Polednik L. 2, Happ K. 2
Samstag, 27.02.2016
TSV Lohr
:
HSV
9 : 13 (6 : 7)
Ein starkes Spiel lieferten die Mädels gegen den TSV Lohr ab, lagen doch zu Beginn
der Partie die Vorteile klar bei den Gastgebern. So dauerte es sicherlich 6-7 Minuten,
bis wir zu unserem ersten Torerfolg kamen. Es gelang uns aber dann doch, durch eine
bärenstarke Abwehr das Spiel bis zur Halbzeitpause zu unseren Gunsten zu drehen.
In der zweiten Spielhälfte gelang dem TSV Lohr zwar noch mal der Ausgleich zum 8:8,
aber an der weiterhin stark spielenden Abwehr bissen sie sich ein ums andere Mal die
Zähne aus. So konnten wir uns in den letzten 10 Minuten doch absetzen und das Spiel
mit einem 9:13 für uns entscheiden.
Etwas getrübt wurde der Auswärtssieg durch die Verletzung von Mareike bereits in der
ersten Halbzeit. Mit Verdacht auf einen Bänderriss im linken Sprunggelenk ist die
Saison wohl für sie gelaufen.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia, Galz Mareike,
Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Reuter Charlotte, Tessmer
Magdalena
Spielfilm: 4:2, 5:5, 6:7 (HZ), 8:8, 9:13
Tore: Galz A. 3, Ferstl H. 7, Polednik L. 2, Galz M. 1
Samstag, 20.02.2016
HSV
: TSV Mellrichstadt
15 : 11 (9 : 4)
Gegen Mellrichstadt hatten wir aus der Vorrunde noch eine Rechnung offen, hatten
wir doch auswärts eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. Dementsprechend
motiviert gingen wir an die Sache ran.
Der Beginn der Partie verlief noch etwas zögerlich. So fiel auch erst nach ca. 5 Minuten
der Treffer zum 1:0. Wir hatten dann aber doch relativ schnell zu unserem Spiel
gefunden und konnten in der ersten Hälfte den Spielstand auf einen 5- Torevorsprung
ausbauen. Mit einem 9:4 ging es in die Pause.
Die zweite Hälfte verlief weiter mit einer gut spielenden Abwehr. Im Angriff hatten wir
die Möglichkeit uns an einstudierten Spielzügen zu versuchen, welche natürlich nicht
immer zum Erfolg geführt haben. Einige riskant ausgeführte Tempogegenstöße
führten zu Ballverlusten, was dem Gegner vom Ergebnis etwas aufholen ließ. Der Sieg
war aber dadurch nie gefährdet.
Gut eingefunden hat sich unser Neuzugang Sina Hoffmann, mit der wir endlich eine
Linkshänderin in unseren Reihen haben. Ihr Einsatz wurde mit zwei Treffern belohnt.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie,Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia,
Galz Mareike, Roth Clara, Hoffmann Sina, Estenfelder Mara, Reuter Charlotte, Polednik Leonie
Spielfilm: 3:0, 6:1, 9:4 (HZ), 10:6, 15:11
Tore: Galz M. 1, Ferstl H. 5, Hoffmann S. 2, Tessmer M. 1, Roth C. 1, Galz A. 4,
Polednik L. 1
Donnerstag, 18.02.2016
HG Maintal
:
HSV
15 : 8 (7: 4)
Spiele unter der Woche sind noch nie unsere Stärke gewesen. So ging man mit
gemischten Gefühlen in die Partie gegen die HG Maintal. Die erste Spielhälfte verlief
noch relativ ausgeglichen. Leider wurden einige klare Torchancen durch die stark
spielende Torfrau der HG Maintal vereitelt. Somit mussten wir uns mit einem
Rückstand von 7:4 in die Pause begeben. In dieser Phase wäre sicherlich mehr
möglich gewesen.
In der zweiten Spielhälfte funktionierte unsere Abwehr zwar deutlich besser, doch
leider wurde im Angriff der Ball zu oft durch technische Fehler verloren. Auch das Pech
beim Torwurf blieb uns treu und ein ums andere Mal wurde nur die Latte bzw. der
Pfosten getroffen.
Somit war an diesem Tag gegen die HG Maintal kein Kraut gewachsen und wir
mussten leider eine deutliche Niederlage hinnehmen.
Spieler: Tessmer Magdalena, Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina,
Holleber Lea, Galz Antonia, GalzMareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik
Leonie
Spielfilm: 4:1, 6:4, 7:4 (HZ), 10:4, 10:8, 15:8
Tore: Tessmer M.1, Galz A. 2, Ferstl H. 2, Dümmler A. 1, Polednik L. 2
Sonntag, 31.01.2016
Pfändhausen
:
HSV
9:9
(3 : 5)
Eine vermeintlich leichte Begegnung sollte es gegen den bis dato punktlosen Gegner
Pfändhausen sein. Nach wenigen Minuten war aber bereits zu spüren, dass uns dieses
Spiel mehr fordern würde, als wir es gedacht hatten. Mit einem knappen Vorsprung
von 5:3 retteten wir uns in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten wir uns erst noch
weiter absetzen, verloren aber in den letzten 15 Minuten komplett den Faden.
Pfändhausen verringerte Stück für Stück den Rückstand und glich beim Stand von 7:7
aus. Bei einer über die ganze Spielzeit gesehen schwache Leistung unserer
Mannschaft mit unzähligen Ballverlusten durch Fang- und Abspielfehler können wir
mit einem 9:9 noch zufrieden sein. Pfändhausen erkämpfte sich verdient den ersten
Punkt der Saison.
Spieler: Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz
Antonia, Galz Mareike, RothClara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Reuter
Charlotte, Tessmer Magdalena, Schmitt Lea
Spielfilm: 1:0, 2:2, 3:5 (HZ), 3:7, :8, 9:9
Tore: Ferstl H. 6, Tessmer M. 2, Galz M. 1
Sonntag, 10.01.2016
DJK Rimpar : HSV
17 : 13 (7 : 5)
Nach der Winterpause sollte es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer
Rimpar und dem HSV Thüngersheim als Zweitplatzierten kommen. Rimpar hatte bis
dato mit nur einem Unentschieden und somit nur einem Minuspunkt eine
hervorragende Saison gespielt. So war das Spiel auch von Beginn an auf Augenhöhe
und verlief bis zur Halbzeit relativ ausgeglichen. Zwar gingen die Gegner mit einer 7:5
Führung in die zweite Spielhälfte, dennoch verlief die Begegnung über weite Strecken
auf hohem Niveau, aber mit leichten Vorteilen für die gegnerische Mannschaft.
In der entscheidenden Phase, Mitte der zweiten Hälfte, konnten wir aber leider unsere
teilweise 100% Torchancen nicht nutzen. Mit 3 verworfenen Siebenmetern und 7
Siebenmetern gegen uns machten wir uns das Leben selber schwer. In dieser Phase
wäre
eindeutig
mehr
möglich
gewesen.
Einige
zweifelhafte
Schiedsrichterentscheidungen taten dann noch ihr Übriges.
Letztendlich gelang es uns nicht, den Rückstand weiter als auf zwei Tore zu reduzieren
und wir mussten uns gegen einen stark spielenden Gegner geschlagen geben.
Spieler: Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz
Antonia, Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik
Leonie, Reuter Charlotte, Tessmer Magdalena
Spielfilm: 2:0, 4:5, 7:5 (HZ), 8:7, 12:10, 17:13
Tore: Galz A. 1, Ferstl H. 5, Tessmer M. 2, Galz M. 1, Polednik L. 4
Samstag, 19.12.2015
MHV Schweinfurt
: HSV
4 : 15 (3 : 7)
Das Spiel gegen Schweinfurt sollte eine klare Sache werden, hatte unser Gegner in
der laufenden Saison doch schon einige deutliche Niederlagen einstecken müssen.
So konnten wir auch das Spiel klar dominieren und uns mit einer 7:3 Führung in die
Halbzeitpause begeben. Unsere wieder einmal stark spielende Abwehr erlaubte dem
Gegner auch in der zweiten Spielhälfte kaum ein Durchkommen. So konnten unsere
Gegner im zweiten Durchgang lediglich ein einziges Tor erzielen. Mit einem 4:15
nahmen wir einen deutlichen Auswärtssieg mit nach Hause.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Holleber Lea, Galz Antonia, Galz Mareike,
Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Reuter Charlotte, Tessmer
Magdalena
Spielfilm: 1:0, 1:7, 3:7 (HZ), 3:15, 4:15
Tore: Galz A. 2,Galz M. 2, Ferstl H. 6, Dümmler E. 2, Polednik L. 3
Samstag, 12.12.2015
HSV : DJK Hammelburg
20 : 17 (10 : 13)
Ein Auf und Ab war die Partie gegen unsern Gegner aus Hammelburg. Die ersten 15
Minuten verliefen noch nach Plan und wir konnte eine 8:5 Führung erarbeiten. In
Folge einer 2-Minuten Zeitstrafe gegen uns riss der Faden bei unseren Mädels
vollkommen ab. So konnten unsere Gegner das Spielkomplett kippen und mit
einer 13:10 Führung in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Hälfte der Spielzeit fanden wir dann doch wieder zu unserer
gewohnten Spielstärke zurück. Die Abwehr reagierte besser auf die vom Gegner gut
ausgeführten Positionswechsel. Auch im Angriff gelangen uns schöne
Kombinationen aus dem Rückraum. So konnten wir Stück für Stück den Rückstand
aufholen und bei 14:14 entsprechend ausgleichen. Bis zum Ende des Spiels gelang
uns dann doch noch eine 3-Tore Führung und wir konnten mit einem 20:17 einen
glücklichen Sieg für uns verbuchen.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia,
Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Reuter Charlotte,
Tessmer Magdalena
Spielfilm: 2:2, 5:5, 8:5, 10:13 (HZ), 10:14, 14:14, 20:17
Tore: Galz A. 3, FerstlH. 9, Dümmler E. 4, Polednik L. 4
Samstag, 28.11.2015
HSV : TSV Lohr
11 : 8 (7: 5)
Dieses Wochenende sollte es gegen den TSV Lohr gehen. Lohr als aktueller
Tabellenführer war sicherlich als ernstzunehmender Gegner zu sehen. So gingen wir
auch mit dem notwendigen Respekt in die Partie.
Nach anfänglichen leichten Vorteilen für Lohr, konnten wir das Spiel bis zur Halbzeit
zu unserem Vorteil drehen und gingen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung mit 7:5 in die
Halbzeitpause. An unserer perfekt aufgestellten Abwehr war in der zweiten Hälfte
kaum ein Durchkommen für Lohr möglich. Eine sichere Torfrau mit zwei gehaltenen
7-Meter gab unserer Mannschaft noch den notwendigen Rückhalt. So konnten wir in
der zweiten Halbzeit das Spiel dominieren und den Vorsprung teilweise bis auf vier
Tore ausbauen. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten wir somit die zwei
Punkte für uns verbuchen.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia,
Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Reuter Charlotte,
Tessmer Magdalena
Spielfilm: 0:2, 2:4, 5:5, 7:5 (HZ), 11:7, 11:8
Tore: Galz A. 1, Ferstl H. 7, Dümmler E. 1, Galz M. 2
Samstag 07.11.2015
TSV Mellrichstadt : HSV
14 : 11 (9 : 4)
Einen herben Rückschlag mussten die Mädels gegen den TSV Mellrichstadt
hinnehmen. Vermutlich zu siegessicher war man zu diesem Spiel gefahren, hatte
man doch in der letzten Saison zwei deutliche Siege eingefahren.
Bereits ab der ersten Minute setzte uns der Gegner mächtig unter Druck und ging
relativ schnell mit 2:0 und im weiteren Verlauf mit 5:2 in Führung. Im Gegenzug
wurden im Angriff sichere Chancen nicht verwertet. Zwei verworfene 7-Meter in der
ersten Hälfte taten ihr Übriges. So ging man mit einem bereits deutlichen Rückstand
von 9:4 in die Halbzeitpause.
Zwar war in der zweiten Hälfte der Spielzeit in der Abwehr eine deutliche
Verbesserung zu erkennen, so konnten aber eins ums andere Mal sichere
Torchancen nicht verwertet werden. Letztendlich reichte es Mellrichstadt, den
sicheren Vorsprung aus der ersten Halbzeit über die Spielzeit zu bringen.
So ging dieses Spiel mit 14:11 verloren und Mellrichstadt konnte verdient zwei
Punkte für sich verbuchen.
Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia,
Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara
Spielfilm: 2:0, 5:2, 9:4 (HZ), 14:7, 14:11
Tore:
Galz M. 1, Ferstl H. 7, Dümmler E. 3
Samstag 24.10.2015
HSV : HG Maintal
11 : 10 (5 : 7)
Eine harte Nuss hatten wir mit der HG Maintal zu knacken. Mit einer zur Beginn der
Partie schlecht stehenden Abwehr schaffte es Maintal immer wieder in Führung zu
gehen. So ging es dann auch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung mit 7:5 für Maintal in
die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte fand unsere Abwehr zu ihrer gewohnten Stärke zurück, so dass
Maintal sich ein ums andere Mal daran die Zähne ausbiss. So konnten die Gegner in
der zweiten Halbzeit lediglich ein einziges Feldtor neben den beiden 7-Meter Toren
erzielen. Da sich Maintal sehr stark auf unsere Rückraumspieler konzentrierte, war
über die Außenspieler immer wieder Platz für erfolgreiche Torwürfe. So
konnte alleine Antonia über rechts außen 7 Treffer erzielen.
Spielentscheidend war wohl dann die 45. bzw. 46. Minute, in der Maintal jeweils eine
Zeitstrafe erhielt und somit zeitweise nur noch mit 4 Feldspielern auf dem Platz
stand. In dieser Phase konnte durch eine konsequente Manndeckung jeglicher Druck
aus dem Angriff der Gegner genommen werden. Somit konnten wir das Spiel mit
einem 11:10 für uns entscheiden.
Spieler: Tessmer Magdalena, Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ Katharina,
Holleber Lea, Galz Antonia, Galz Mareike, Roth Clara,
Dümmler Elena, Estenfelder Mara
Spielfilm: 1:3,3:3, 5:5, 5:7 (HZ), 8:8, 10:8, 10:10, 11:10
Tore:
Galz A. 7, Ferstl H. 3, Dümmler E. 1
Sonntag 18.10.2015 HSV : TSV Pfändhausen 19 : 10
Unser erstes Spiel dieser Saison sollte gegen den TSV Pfändhausen gehen. Dies sollte grundsätzlich
eine lösbare Aufgabe sein. So gingen unsere Mädels auch relativ schnell mit einem Drei-ToreVorsprung in Führung, welchen sie bis zur Halbzeit auf ein 10:5 ausbauen konnten.
In der zweiten Spielhälfte konnte der Spielstand bis zu einem 17:6 ausgebaut werden. Etwas fehlende
Konzentration lies den Gegner noch auf ein 19:10 heran kommen. Vier gehaltene 7-Meter durch
unsere Torfrau Mara und zumindest eine in der zweiten Hälfte besser funktionierende Abwehr zeigten
eine gute Leitung unserer Mädels.
Spieler: Reuter Charlotte, Tessmer Magdalena, Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Dümmler Amelie, Happ
Katharina, Holleber Lea, Galz Antonia, Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara
Spielfilm: 3:0, 6:1, 10:5 (HZ), 17:6, 19:10
Tore:
Tessmer M. 3, Ferstl H. 9, Happ K. 1, Galz A. 4, Dümmler E. 2

Documentos relacionados