Pfarrbrief 1-2014 f. Homepage

Сomentários

Transcrição

Pfarrbrief 1-2014 f. Homepage
Weltkirche:
Nr. 1/2014
24.01. – 23.02.2014
Inhalt:
Weltkirche:
2
Leitartikel:
3
Gebetsmeinungen:
3
Termine:
4
Taufen:
5
Erstkommunion:
5
Kinder- und Jugendinfo:
5
Eheschließungen:
6
Verstorbene:
6
Infos von Pfarrer Haupenthal:
7
Aus den Pfarreien:
7
Rückblick:
8
Aus dem Bistum:
8
Aus dem Dekanat:
9
Gottesdienste:
11
Wir sind berufen,
Impressum und Pastoralteam:
21
Licht der Welt zu sein,
Jugendkirche „MIA“ aktuell:
22
Pfarrer Haupenthal aktuell:
24
wo Gott uns hinstellt.
1
2
geben.“
In einer Synode gehe es vor allem auch
darum, darauf zu hören, wie der Geist
Gottes durch die Menschen spreche. Der
dritte Aspekt, den Papst Franziskus
betonte, war die Verkündigung, und
zwar vor allem an die Peripherien. Dazu
müsse man sich und dazu müsse sich auch
die Synode fragen, wo diese
Randgebiete seien. Das sei Aufgabe
einer solchen Veranstaltung.
„So, liebe Freunde, ich habe euch keine
neuen Rezepte gegeben. Die habe ich
auch gar nicht. Aber ich habe auf dem
Weg eurer Kirche gute und wichtige
Aspekte gefunden, die ich bestärken
möchte. Hört auf das Wort, geht
gemeinsam und in Geschwisterlichkeit und
verkündet die Frohe Botschaft an den
Peripherien! Der Herr segne euch, die
Madonna schütze euch und der heilige
Franziskus helfe auch, die Freude der
Jünger Christi zu leben.“
(rv 04.10.2013 ord)
Dieser Text stammt von der Webseite
des Internetauftritts von Radio Vatikan
unser Pfarrbrief sehr positiv bewertet:
aktuell, übersichtlich, persönlich. Was
bemängelt wurde: Leser werden zu wenig (gar nicht) einbezogen (Interviews,
Lesermeinung, eigene Beiträge). Die
Autoren sollten mit Bild erscheinen.
Insgesamt sollten noch mehr Fotos
abgedruckt werden. Unsererseits wird
jede Ausgabe künftig eine Art
„Leitartikel“ bekommen.
Bei diesem Treffen habe ich auch
festgestellt, dass inzwischen zahlreiche
Pfarreiengemeinschaften den Pfarrbrief
im DIN-A 4-Format und im Vierfarbendruck herausbringen. Zum Format interessiert uns Ihre Meinung, die Farbe ist
eine finanzielle Frage. Alles in allem:
Braucht unser Pfarrbrief ein „neues Gesicht“? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
Joachim Haupenthal, Pfarrer
Leitartikel:
Gebetsmeinungen:
Gebetsmeinungen:
Auch Sie sind gefragt: Braucht unser
Pfarrbrief ein „neues Gesicht“?
Vielleicht überrascht Sie diese Frage.
Pfarrer Heider, Anja Jennewein, Jörg
Mang und ich – die wir seit über 10
Jahren die meisten Beiträge schreiben –
haben uns beim Dienstgespräch diese
Frage gestellt. Anja Jennewein ist
außerdem für das Layout verantwortlich, was sie – meines Erachtens – hervorragend gestaltet.
Im Dezember habe ich bei einer bistumsweiten
Fortbildungsveranstaltung
einen unserer Pfarrbriefe zur Beurteilung abgegeben. Insgesamt wurde
3
Papsttreffen mit Verantwortlichen für
Pastoral: Keine Leitung ohne Beratung
Am Nachmittag stand in Assisi vor allem
ein Treffen mit den Verantwortlichen der
Pastoral des Bistums auf dem
Programm: mit Priestern, Ordensleuten,
Diözesan- und Pfarrgemeinderäten. In
der Kathedrale der Stadt, in der
Franziskus und Klara getauft worden
waren, sprach der Papst zunächst über
die Wichtigkeit der Zusammenarbeit.
„Ein Bischof kann ein Bistum nicht leiten
ohne die Pastoralräte, kein Pfarrer kann
seine Gemeinde ohne Pfarrgemeinderäte
leiten. Das ist grundlegend.“
Das Bistum Assisi ist
dabei,
eine
Diözesansynode
zu
beginnen, Gelegenheit
für den Papst, alle
Beteiligten in den Dingen
zu bestärken, die auf
diesem
Weg
die
wichtigsten seien. Als
erstes nannte Franziskus das Hören auf
das Wort Gottes. Das sei die Kirche: Die
Gemeinschaft, die mit Glauben das
Wort höre und mit Liebe auf Jesus
schaue, der spreche. Hier könne noch
viel Verbesserung geschehen.
„Ich denke an den Priester und seine
Aufgabe zu predigen. Wie kann er
predigen, wenn er nicht zuvor sein Herz
geöffnet und in der Stille auf das Wort
gehört hat? Er wird unendlich lange
Predigten halten, langweilige, von denen
man nichts versteht!“
Damit meine ich euch, wandte sich der
Papst lachend an die neben ihm
sitzenden Mitglieder des Klerus des
Bistums. Dann ging er auf die Eltern als
die ersten Erzieher ein: Wie könnten sie
den Glauben weitergeben, wenn ihr
Gewissen nicht vom Wort Gottes
geformt sei, fragte der Papst. Ähnlich
ginge es den Katecheten: Wenn ihr Herz
nicht vom Wort Gottes erwärmt sei, wie
könnten sie die Herzen anderer für
dieses Wort erwärmen?
„Es reicht nicht, die heiligen Schriften zu
lesen, man muss Jesus zuhören, der durch
sie spricht. Man muss eine Antenne sein,
die ihn empfängt und die sich in Einklang
bringt mit dem Wort Gottes, damit wir
auch Antennen sind, die weiter
ausstrahlen! Man empfängt und sendet
weiter. Es ist der Geist Gottes, der die
Schrift lebendig werden lässt, der uns ihre
Tiefe verstehen lässt und
ihren wahren und vollen
Sinn!“
Das sei auch ein Auftrag an
die Synode, die das Bistum
Assisi nun beginne. Synode
bedeute, gemeinsam zu
gehen. Das sei eine der
schönsten Erfahrungen des
Christseins: Gemeinsam zu gehen. Hier
wandte Franziskus sich wieder direkt an
die Priester.
„Und lasst mich dabei auch über mich
selber sprechen. Was kann es schöneres
für uns geben, als mit unserem Volk zu
gehen? Ich sage oft, dass man mit dem
Volk gehen muss, mal davor, mal in der
Mitte und manchmal auch hinterher:
Vorher, um die Gemeinschaft zu leiten. In
der Mitte, um sie zu ermutigen und
erhalten. Hinterher, um sie einig zu halten
und damit niemand zurück bleibt. Aber es
gibt noch einen anderen Grund: Das Volk
hat einen siebten Sinn dafür, neue Wege
zu finden, es hat wie die Theologen sagen
den, sensus fidei‘. Was kann es schöneres
Gebetsmeinung des Papstes
um Respekt gegenüber der Weisheit
der Älteren
für Großherzigkeit und Zusammenarbeit im missionarischen Dienst
Gebetsmeinung des Bischofs von Trier
für alle, die in unserem Bistum als
Hauptamtliche oder Ehrenamtliche
Verantwortung tragen in den Pfarreien, Institutionen und Verwaltungen
für unsere Familien, die Ehepaar,
Alleinerziehenden, um Hilfe und Ausdauer in ihrer verantwortungsvollen
Aufgabe.
Termine:
Pfarreienrat hat Sitzung
Am Dienstag, 28. Januar trifft sich der
Pfarreienrat um 19.00 Uhr zur Sitzung
im Pfarrheim Weiskirchen.
Kerzenweihe und Blasiussegen
Am Samstag/ Sonntag, 1./2. Februar
werden in den hl. Messen Kerzen geweiht und der Blasiussegen gespendet.
Mit zwei gesegneten Kerzen in Form des
Andreaskreuzes, die der Priester vor
Gesicht und Hals der zu Segnenden hält,
spricht er: „Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor
Halskrankheit und allem Unheil. Es segne
dich Gott, der Vater und der Sohn und
der Heilige Geist. Amen.” Der Empfänger soll sich in die Heilszusage Gottes
und in seine Fürsorglichkeit eingebunden
erfahren. Einem alten Brauch zufolge
kann/ soll jeder die Kerzen zum Segnen
mitbringen, die er im Jahr braucht
(Hochzeits-, Tauf-, Kommunion-, Grabkerzen) oder verschenken möchte.
In Thailen werden Kerzen zum Kauf angeboten (Preis: 0,30 €.)
Rosenkranz-Gebet
In Konfeld wird jeden Dienstag um 8.00
Uhr der Rosenkranz gebetet.
Haushaltsberatungen
Die vier Verwaltungsräte unserer Kirchengemeinden treffen sich nach folgendem Plan zur den Haushaltsberatungen:
Weisk.
Fr 7. Feb.
19.00 Uhr
Rappw./Zw. Mi 12. Feb. 19.00 Uhr
Konfeld
Do 13. Feb. 19.00 Uhr
Thailen/Ww Di 18. Feb. 19.00 Uhr
Caritas Kaffee-Nachmittag Konfeld
Der nächste Kaffee-Nachmittag des Caritas Kreises Konfeld wird am Mittwoch,
4
5. Februar ab 15.00 Uhr in der Begegnungsstätte sein.
Bibel-Abend
Der nächste Bibel-Abend findet am
Montag, 10. Februar um 19.00 Uhr in
der Jugendhilfe „St. Maria“ statt.
Neuer Pfarrbrief
Der neue Pfarrbrief erscheint am Donnerstag, 20. Februar und kann ab
10.00 Uhr von den Pfarrbrief-Trägern,
bzw. Verteilern im Pfarrheim Weiskirchen abgeholt werden. Bitte Terminabsprachen und Messbestellungen bis zum
11. Februar einreichen.
Frauengemeinschaft Weiskirchen
Die Frauengemeinschaft Weiskirchen
lädt alle Frauen unserer Pfarreiengemeinschaft zu einem bunten Nachmittag
ins Pfarrheim Weiskirchen ein. Termin:
Donnerstag 20. Februar Beginn: 14.30
Uhr. Beim Schunkeln und Singen sowie
einigen humoristischen Vorträgen wollen
wir die Alltagssorgen vergessen und
gemeinsam Fasenacht feiern. Kostenbeitrag: 3 Euro. Um besser planen zu
können bitten wir um Anmeldung bis
Montag dem 17. Februar bei: Frau
Elfriede Hewer Tel.: 3509864 oder bei
Theresia Hero Tel.: 555. Wir würden uns
freuen, wenn wir Sie an diesem Nachmittag begrüßen könnten. Der Vorstand
Fastnacht in Konfeld
Nun ist es wieder mal so weit,
es kommt die fünfte Jahreszeit.
Als Hippie sollt ihr euch verkleiden,
nicht Blumenkleid noch Plateausohle
meiden.
Dann sehen wir uns in diesem Jahr
in der Begegnungsstätte am 22. Februar
Um 20.11 Uhr wird die Show beginnen,
wir werden schunkeln und auch singen.
Karten könnt ihr ab 3. Februar kaufen,
zu Marianne Wagner sollt ihr laufen.
Der Preis, das ist doch sonnenklar:
5,- € wie im letzten Jahr.
Wir freuen uns, macht alle mit.
Die Frauenfastnacht ist der Hit.
Taufen
Taufen:
en:
Die nächsten Tauftermine sind:
2. März
Rappweiler
16. März
Konfeld
13. April
Weiskirchen
27. April
Thailen
4. Mai
Rappweiler
25. Mai
Konfeld
Die Taufen sind jeweils um 14.30 Uhr.
Darüber hinaus sind Taufen in (nahezu)
jeder Messe möglich. Weitere Infos:
www.pfarreien-weiskirchen.de
(2) Gem. can. 874 § 1 CIC (Taufe) und
can. 893 § 1 CIC (Firmung) ist zur
Übernahme einer Patenschaft in der
katholischen Kirche befähigt, wer der
katholischen Kirche angehört, zur
Kommunion zugelassen und gefirmt ist, in
der Regel das sechzehnte Lebensjahr
vollendet hat und das Patenamt als
kirchlichen Auftrag ernst nehmen will.
Vater und Mutter können nicht Pate sein.
Paten bekennen sich zum Glauben der
Kirche und versprechen, dem Getauften
bzw.
dem
Gefirmten
bei
der
Verwirklichung eines christlichen Lebens
zur Seite zu stehen.
(3) Bei der Taufe können auch nicht
katholische Christen zugelassen werden
und zwar als Taufzeugin oder als
Taufzeuge. Wer keiner christlichen
Kirche angehört, wie etwa Ungetaufte
oder aus der katholischen Kirche Ausgetretene, kann weder als Patin oder als
Pate noch als Taufzeugin oder
Taufzeuge zugelassen werden.
(4) Wenn keine Patin oder kein Pate
zugegen ist, muss gem. can. 875 CIC
wenigstens eine Zeugin oder ein Zeuge
zur Verfügung stehen, durch den die
Taufspendung bewiesen werden kann.
(5) Der zuständige Wohnsitzpfarrer
stellt denjenigen, die eine Tauf- oder
Firmpatenschaft übernehmen wollen,
einen Patenschein aus.
Erstkommunion:
Katecheten-Treffen
Die Katechetenabende zur Kommunionvorbereitung sind folgendermaßen:
Konfeld
Montag,
19.00 Uhr
27. Jan.
Weisk.
Mittw.,
18.30 Uhr
29. Jan.
Rappw./
Dienst.,
18.30 Uhr
Thailen
4. Febr.
Jesus, Brot des Lebens
Unter diesem Gedanken stehen die
Erstkommunionfeiern unserer Pfarreiengemeinschaft in diesem Jahr. Die Kinder
werden in allen Pfarrkirchen vorgestellt.
Konfeld
1. Febr.
17.30 Uhr
Weisk.
2. Febr.
11.00 Uhr
Thailen
8. Febr.
19.00 Uhr
Rappw.
9. Febr.
9.30 Uhr
KinderKinder- und Jugendinfo:
Ferienfreizeit 02.-09. August 2014
Die Pfarreiengemeinschaften Losheim &
Weiskirchen bieten wieder gemeinsam
eine Freizeit für Kinder von 9-13 Jahren
an. Es geht auf den Schulbauernhof Künnemann. Der Hof liegt am Rande des
Naturschutzgebietes
„Versmolder
Bruch“. Der 34ha große Bauernhof Künnemann wird auch heute noch im Voller-
5
„Maria Himmelfahrt“ – Rappweiler:
Thea Wisniewski , geb. Bierbrauer
(77 Jahre)
„St. Martin“ – Thailen:
Uwe Hermann Josef Gimler (51 Jahre)
Der Herr schenke Ihnen die Auferstehung
zum Ewigen Leben.
Infos von Pfarrer Haupenthal:
Pfarrbrief-Beitrag
Die Pfarrbrief Träger/innen von Weiskirchen und Konfeld werden gebeten,
mit dem Februar-Pfarrbrief den Jahresbeitrag von 8,- € zu erheben.
Extra-Gottesdienst
Auch in diesem Jahr ist für alle
Kommunionjubilare unserer Pfarreiengemeinschaft ein gemeinsamer Dankgottesdienst angedacht. Ich bitte darum,
dass sich die „Klassensprecher/ innen“
wegen einer Terminabsprache und anderer
organisatorischer
Belange
baldmöglichst im Pfarrbüro melden.
Katholische Öffentliche Bücherei:
Die Bücherei im Haus des Gastes ist jeden Donnerstag vom 16:00-18:00 Uhr
und jeden Sonntag vom 10:00-12:00
Uhr geöffnet.
Pfarreien-Homepage
Besuchen Sie die Homepage unserer
Pfarreiengemeinschaft: www.pfarreienweiskirchen.de. Bitte schreiben Sie die
Adresse ins Browser-Fenster.
www.katholisch.de
www.katholisch.de ist das Internetportal
der katholischen Kirche in Deutschland.
Katholisch.de versucht, auf moderne
Weise möglichst viele Menschen für die
Welt der Kirche und des Glaubens zu
interessieren. Schauen Sie doch mal rein.
7
werb bewirtschaftet – was für uns bedeutet, dass wir einen bewirtschafteten
Hof hautnah erleben werden. Auf dem
ehemaligen Heuboden des alten Bauernhauses sind die Zimmer untergebracht und in der großzügig eingerichteten Küche werden wir uns selbst versorgen. Zu einem Bauernhoferlebnis gehört unter anderem auch die Übernachtung auf dem Heuboden!
Der Hof bietet vor allem eines: viel
Platz. Es gibt viele Sport- & Spielmöglichkeiten, eine Fußballwiese, Grillplatz
unter Eichen, Lagerfeuerplatz, Badebach und jede Menge Ausflugsziele in
der näheren Umgebung.
Ort: Schulbauernhof Künnemann (www.schulbauernhof-kuennemann.de), Termin:
02.-09. August 2014, Alter: ab 9
Jahren, Essen: Selbstversorger, Preis:
240,- €uro für Messdiener, 260,- €uro
für Nicht-Messdiener, Leistungen: all
inclusive, Bustransfer, 8 Übernachtungen,
Vollverpflegung, Eintritte, Materialien,
Spaß, Spaß, Spaß. Die Ausschreibung
liegt im Pfarrbüro zum Abholen bereit.
Das Team wird natürlich ein Motto festlegen und in die Planungen einsteigen.
Anmeldung ab sofort in den Pfarrbüros
möglich. für das Team
Dagmar Hack-Selzer, Gemeindereferentin
Jörg Mang, Gemeindereferent
Eheschließungen:
Tag der Ehevorbereitung:
Zusammen wachsen -zusammenwachsen
Die Liebe zwischen zwei Menschen ist etwas ganz besonders Wertvolles. Die
Hochzeit als der Moment, in dem sich
Frau und Mann ihre Liebe zusagen, gilt
deshalb nicht umsonst als der schönste
Tag des Lebens.
Diesen Tag, diese Freude möchte man
gerne mit Freunden und Familie teilen.
Einladungskarten werden geschrieben,
eine festliche Garderobe gewählt, Speisen und Sitzfolgen festgelegt. Doch
durch die vielen Vorbereitungen bleibt
oftmals zu wenig Zeit für ausgiebige
Gespräche über die gemeinsame
Zukunft und die Bedeutung, die die Eheschließung für die Partnerschaft und
einen selbst hat. Daher:
denken Sie daran in absehbarer Zeit zu
heiraten?
bereiten Sie gerade Ihre Hochzeit vor?
oder haben Sie vor kurzem geheiratet?
Dann sind Sie an diesem Nachmittag
richtig. Das Ehevorbereitungsseminar findet statt am Samstag, 10. Mai. Beginn
14:00 Uhr/ Ende: gegen 19:00 Uhr im
Dekanatsbüro (Pfarrhaus) Thailen. Kosten: Pro Paar 15,- €. Leitung: Karl Josef
Schmitt, Pastoralreferent.
Verstorbene:
In die Ewigkeit wurden abberufen:
„St. Jakobus der Ältere“ –
Weiskirchen:
Franz Hinterholz (88 Jahre)
Heinz Michael Meyer (64 Jahre)
6
Aus den Pfarreien:
Missions- & Rosenkranzverein
Der Mitgliedsbeitrag für den Missionsund Rosenkranzverein beträgt 12,- €.
Der Beitrag kann jeden Dienstag von
11.15 bis 12.00 Uhr in der Sakristei der
Pfarrkirche Konfeld eingezahlt werden,
oder in einem Briefumschlag beim Küster
oder im Pfarrbüro Weiskirchen abgegeben werden.
Berg- Hütten- und Arbeiterverein
unterstützt Begegnungsstätte
200,- € überreichte ein Vertreter des
Berg-, Hütten- und Arbeitervereins Konfeld für die anfallenden „Betriebskosten“ (Heizung, Strom) der Begegnungsstätte Konfeld. Danke dafür.
Frauengemeinschaft Weiskirchen
Die Spendierhose an – so sagte man
früher „bei uns da unten“ wenn sich
jemand finanziell großzügig zeigte. Die
Frauengemeinschaft „St. Helena“ Weiskirchen sitzt nicht auf ihrer Kasse
sondern zeigte sich, wie schon öfter in
der Vergangenheit, sehr großzügig.
500,- € stiftete sie für Flutopfer auf den
Philippinen. 500,- € flossen an ein
Kinderheim in Rumänien. 500,- erhielt
das Kinderhospiz, 150,- € betrug der
Heizkostenzuschuss für das Pfarrheim,
100,- € gab’s für Blumenschmuck in der
Kirche an Feiertagen. Meine Anerkennung und mein Dank.
Joachim Haupenthal, Pfarrer
Rückblick:
Rückblick:
Adveniat - Jahresaktion
Die Adveniat Kollekte an Weihnachten
brachte folgendes Ergebnis:
2012
2013
Konfeld:
1.350,- € 2.200,- €
Rappweiler:
897,-€ 1.611,- €
Thailen:
1.635,-€ 1.341,- €
Weierweiler:
347,-€
224,- €
Weiskirchen:
3.060,-€ 2.237,- €
Gesamt:
7.291,-€ 7.613,- €
Sternsingeraktion / Dreikönigssingen
„20*C+M+B+14“ - Mit dem Kreidezeichen brachten die Sternsinger Anfang
Januar als die Heiligen Drei Könige den
Segen „Christus segne dieses Haus“ zu
den Menschen und sammelten für Not
leidende Kinder. Mein Dank geht an die
fast 100 Kinder und Jugendliche mit
ihren Begleitpersonen, die in diesem
Jahr in ihren Dörfern unterwegs waren.
Leider haben sie nicht überall jemanden
angetroffen. In den Kirchen liegen noch
gesegnete Aufkleber zum Mitnehmen
aus. Dank auch an die vielen Helferinnen, die im Vorfeld die Aktion koordiniert und organisiert haben.
Jörg Mang, Gemeindereferent
Folgende Beträge kamen zusammen:
2013
2014
Konfeld:
1.578,- €
1.750,-€
Rappweiler:
1.712,- € 1.492,- €
Thailen:
1.001,- € 1.160,- €
Weierweiler:
330,- €
418,- €
Weiskirchen:
3.159,- € 3.157,- €
Gesamt:
7.781,- €
7977,- €
Aus dem Bistum:
Aktion Autofasten:
Kirchen laden auch 2014 wieder zum
„Autofasten“ ein.
8
Trier/Koblenz/Saarbrücken – Die katholische und die evangelische Kirche im
deutschen Südwesten und in Luxemburg
laden auch 2014 wieder zum „Autofasten“ ein. Die Klima-Aktion findet statt
vom 17. März bis zum 13. April. In
dieser Zeit sind Autofahrerinnen und
Autofahrer eingeladen, ihr Fahrzeug
möglichst wenig zu nutzen und stattdessen alternative Formen der Mobilität
auszuprobieren. Für die vier Wochen
wird empfohlen, die all-täglichen Wege
mit Bus, Bahn und wo es geht auch mit
dem Fahrrad oder zu Fuß zurückzulegen. Ist das Auto nicht durch andere
Verkehrsmittel zu ersetzen, empfehlen
die Veranstalter die Bildung von Fahrgemeinschaften. Das Ziel der zum 17.
Mal stattfindenden Aktion ist es, über eine Veränderung des persönlichen Lebensstils zur Verringerung der Kohlendioxid-Emission beizutragen.
Unterstützt wird die Aktion durch die Regierungen des Saarlandes, von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie Luxemburg. Verkehrsverbünde und
Verkehrsunternehmen in der Aktions-Region beteiligen sich mit besonderen Angeboten. Mit dabei sind auch Fahrradverleiher, Car-Sharing-Unternehmen,
der Bund Umwelt- und Naturschutz
Deutschland (BUND), der Naturschutzbund
Deutschland
(NABU),
das
Mouvement Écologique, Greenpeace
Luxembourg, der Allgemeine Deutsche
Fahrrad-Club (ADFC), VELO mobil. der
Verkehrsclub Deutschland (VCD) und
viele mehr. An der Klima-Schutz-Aktion
der Kirchen haben bisher über 20.000
Personen teilgenommen.
Als kleine Hilfestellung für die Autofasterinnen und Autofaster stellen Verkehrsverbünde Gratistickets oder ver-
billigte Netzkarten zur Verfügung. Außerdem werden unter allen angemeldeten Teilnehmern zum Abschluss der
Aktion Fahrräder und BahnCards verlost.
Pilgerfahrten 2014
Unser Hochwürdigster Herr Bischof Dr.
Stephan Ackermann lädt, wie in jedem
Jahr, zur Teilnahme an den Bistumswallfahrten 2014 ein.
Assisi und Rom – Bistumswallfahrt
9.- 15. Mai: Flugreise ab den Flughäfen
Frankfurt und Luxemburg/ 989,- € pro
Person im Doppelzimmer. Geistliche
Leitung: Weihbischof em. Leo Schwarz
und Pfarrer Joachim Waldorf
Aachen „Heiligtumsfahrt“
28. Juni: Busreise ab verschiedenen
Zustiegen im Bistum Trier. 35,- € pro
Person. Um 11.00 Uhr feiern wir in
Aachen einen gemeinsamen
Gottesdienst mit Bischof Dr. Stephan
Ackermann
Lourdes – Bistumswallfahrt für Gesunde
und Kranke
2.-9. September: Busreise ab
verschiedenen Zustiegen im Bistum Trier.
620,- € pro Person im Doppelzimmer.
4.-8. September: Flugreise ab den
Flughäfen Hahn und Luxemburg. 740,€ pro Person im Doppelzimmer.
Geistliche Leitung: Weihbischof Robert
Brahm und Pfarrer Joachim Waldorf
In einer Zeit, in der die Glaubenspraxis
vieler Menschen nachzulassen scheint,
gewinnen Wallfahrten zunehmend an
Bedeutung. Sie sind lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird, und sie
bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge.
Wir freuen uns auf die gemeinsame
Wallfahrt, auf Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das
gemeinsame Beten.
Informationen zu inhaltlichen Fragen unserer Wallfahrt erhalten Sie beim
Bischöflichen Generalvikariat, ZB 1.1Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel.:
0651/7105-592, E-Mail: pilgerfahrten
@bgv-trier.de, oder im Internet www.
bistum-trier.de unter A-Z / Pilgerreisen.
Zu organisatorischen Fragen und bei Anmeldungen steht Ihnen das Team von
Arche Noah Reisen, Trier, Tel.: 0651/
97555-0, E-Mail: [email protected] zur Verfügung.
Aus dem Dekanat:
Dekanat:
Frauenfrühstück
Schlecht gelaunt? Umgang mit unguten
Stimmungen
Ort der Veranstaltung: Pfarrheim Steinberg, Termin: Mittwoch, 12. Februar,
9:00-11:30 Uhr. Negative Stimmungen
und schlechte Laune belasten. Das Leben
könnte doch so harmonisch und unkompliziert sein.... Warum immer wieder
dieses Rumoren im Innern? Von der
Chance, negative Stimmungen positiv zu
nutzen. Referentin: Schwester Evamaria
Ludwig, Schönstatt. Kosten (Frühstück u.
Veranstaltungsgebühr): 6,00 €. Info und
Anmeldung: Mariele Lauer 06871
/8521, Angelika Hoffmann 06876
/1692. Schönstattbewegung Frauen und
Mütter.
Kollegiale Praxis Beratung
Für die Vorstände von kirchlichen Gremien gibt wieder das Angebot einer
kollegialen Praxis-Beratung. Bei der Leitung eines Rates gibt es immer wieder
9
Auf den Spuren des Fischers
Seine erste Reise als Kirchenoberhaupt
der Katholiken führte Papst Franziskus
im Juli letzten Jahres zu den Flüchtlingen
auf der Insel Lampedusa, wo er an das
Elend der dort strandenden oder im Meer
ertrunkenen Migranten
erinnerte. Er rief dort
zu mehr Solidarität mit
den verzweifelt Hilfesuchenden auf und forderte eine Abkehr
von einer „Globalisierung der Gleichgültigkeit“. Auf den Spuren des Fischers
Petrus stand der Papst bei einem Gottesdienst in einem einfachen Fischerboot
und trug als Bischofsstab die Reste eines
Ruders.
Gottesdienste:
19:00 Uhr
20:00 Uhr
24.01.
HL. FRANZ VON SALES, BISCHOF VON GENF,
ORDENSGRÜNDER, KIRCHENLEHRER († 1622)
Rappw. gemeinsames Jahrgedächtnis für unsere Gemeindemitglieder die seit 2004 im Januar verstorben sind:
Lorenz Hübschen, Anna Amann, geb. Scherer, Peter Reinhold
Gastauer, Jürgen Müller, Anna Marx, geb. Barbian,
Matthias Hoff, Wanda Lauer, geb. Stübinger, Werner Feist,
Edgar Trampert, Erna Reiplinger, geb. Schuster, Erich Hoff,
Karl Wendels, Paul Hoff, Maria Katharina Barbian, geb.
Lauer, Anna Hassler, geb. Hacket, + Ludwig Bies u. Leb. u.
++ Angehörige d. Fam. Bies-Oswald
Alle Orte Kirchen-Kabarett f. Ehrenamtliche
in der Stadthalle Merzig
SAMSTAG
25.01.
17:30 Uhr
Konfeld
19:00 Uhr
11
Kirche im Kino
Am Mittwoch, dem 19. Februar, wird um
20.00 Uhr im Kino Lichtspiele Wadern
der Film „Die Nonne“ gezeigt.
Frankreich 1765. Suzanne Simonin (Pauline Etienne) ist ein reizendes, begabtes
Mädchen aus gutem Haus. Aber anstatt
wie ihre beiden älteren Schwestern als
angesehenes Mitglied der Gesellschaft
eine Familie zu gründen, haben ihre
Eltern für Suzanne ein Leben im Kloster
vorgesehen. Sie verweigert jedoch das
Gelübde und kehrt zurück zu ihren
Eltern. Pater Castella (Marc Barbe)
offenbart dem Mädchen daraufhin ihre
Herkunft: Als uneheliches Kind ist sie
einem Leben in Armut geweiht. Der
Eintritt Suzannes ins Kloster soll die
Mutter (Martina Gedeck) von einer weit
in der Vergangenheit liegenden Schuld
befreien.
Erschüttert von dieser Enthüllung tritt
Suzanne schließlich ins Kloster ein. Für
die junge Frau beginnt damit ein langer
Kampf um Selbstbestimmung und für ihr
individuelles Glück...
„Die Nonne“ ist ein leidenschaftliches
Plädoyer für ein unabhängiges Leben,
für Courage und die Kraft, die durch
die Gewissheit entsteht, das Richtige zu
tun.
Die Neuverfilmung „Die Nonne“ von
Regisseur Guillaume Nicloux basiert auf
dem 1796 erschienenen Roman La Réligieuse von Denis Diderot – ein Klassiker
der französischen Aufklärung.
Der Eintritt beträgt 6 €. Anschließend an
den Film ist Gelegenheit mit den Pastoralreferenten Rainer Stuhlträger und
Karl Josef Schmitt über den Film ins Gespräch zu kommen. Eine Veranstaltung
des Dekanates Losheim-Wadern. Weitere Informationen www.lichtspielewadern.de
Lebenscafé Wadern für Trauernde
Das Schwerste, was das Leben uns
abverlangen kann, ist der Abschied von
einem geliebten Menschen, der uns für
immer verlassen hat. Da kann es hilfreich
sein, wenn wir den Weg durch die
Trauer nicht ganz alleine gehen müssen.
Das Lebenscafe- Wadern bietet hier ein
regelmäßiges Treffen an, damit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen sich gegenseitig stärken. Begleitet wird die
Gruppe von geschulten Haupt- und Ehrenamtlichen, die alle auch von Trauer
betroffen waren.
Das Lebenscafe ist geöffnet: am
Donnerstag, 13.02. ab 09:30 Uhr und
Donnerstag, 27.02. ab 17:00 Uhr im Ev.
10
Gemeindesaal (Kräwigstraße 21 in
Wadern).
Die Teilnahme ist kostenlos und an keine
Konfession oder Religionszugehörigkeit
gebunden. Das Lebenscafe wird getragen vom Dekanat Losheim-Wadern und
der Ev. Gemeinde Wadern-Losheim.
Information erhalten sie bei Pastoralreferent Rainer Stuhlträger (06871923010).
Einzelbegleitungen
sind
möglich.
FREITAG
verschiedene Schwierigkeiten, die bei
dieser Beratung in einem kollegialen
Austausch unter erfahrener fachkundiger
Moderation (Anne Schuler, Leiterin Kath.
Erwachsenenbildung
Saar-Hochwald,
Rainer Stuhlträger, Dekanatsreferent
Losheim-Wadern) besprochen werden
können. Ziel ist es dabei, durch die
„Kollegen“ neue Sichtweisen und
Lösungsideen zu bekommen.
Termin: 11. März (im Dekanatsbüro
Merzig, Friedrichstraße 1), von 19:30
bis 21:30 Uhr. Melden sie sich bitte
mindestens eine Woche vor dem Termin
im Dekanatsbüro Thailen (Hauptstraße
65 66709 Thailen; 06871-923010;
[email protected]) an
Dies ist ein Angebot der Dekanate Dillingen, Merzig, Wadgassen, Saarlouis,
Losheim- Wadern in Kooperation mit
der KEB Saar-Hochwald.
FEST DER BEKEHRUNG DES HL. APOSTELS PAULUS
Vorabendmesse
+ Ludwin Bies, + Martin Bies u. ++ Ehel. Alfons u. Anna
Bies, Leb. u. ++ d. Fam. Kurt Bierbrauer
Thailen
Vorabendmesse
+ Nikolaus Michels (30er Amt), + Maria Emmerich (5. Jahrgedächtnis) u. ++ Eltern u. Schwägerinnen, + Maria Mohm,
geb. Kastner, + Rolf Scherer
Die Kollekte ist für die Caritas bestimmt.
SONNTAG
26.01.
3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
09:00 Uhr
HW-Klinik Hl. Messe
in den Anliegen der Pfarrgemeinden
09:30 Uhr
Rappw. Hl. Messe
+ Alois Behres u. + Bruder Ludwig, + Erich Schwindt u.
+ Maria Schwindt, geb. Hammes u. Leb. u. ++ Angehörige,
+ Maria Barbian (2. Jahrgedächtnis) u. + Ehemann Paul u.
+ Schwester Lena
11:00 Uhr
Weisk.
Hl. Messe, mitgestaltet vom Chor „Russische Seele“
+ Martin Johannes (2. Sterbeamt), + Franz Hinterholz
(2. Sterbeamt), ++ Ehel. Josef u. Maria Johannes, + HansGerd Bauer u. ++ Ehel. Johann u. Maria Bauer, ++ Ehel.
Peter u. Barbara Schneberger-Bauer, + Richard Lesch
(1. Jahrgedächtnis), + Inge Grenz (1. Jahr-gedächtnis),
++ Ehel. Willi u. Gertrud Bierbrauer, + Arnold Geib
(3. Jahrgedächtnis), ++ Ehel. Nikolaus u. Anna MehrfeldLenz u. + Margret Kühner-Mehrfeld, + Willibald Reinert
(1. Jahrgedächtnis) u. ++ Eltern Peter u. Tillli Reinert-Spang
17:00 Uhr
Alle Orte Andacht in der Pfarrkirche Rappweiler
anschließend
Neujahrsempfang in der Begegnungsstätte Rappw.
Die Kollekte ist für die Caritas bestimmt.
MONTAG
27.01.
16:30 Uhr
17:30 Uhr
Weisk.
Hl. Messe in der Seniorenresidenz
Weierw. Hl. Messe
++ d. Familie Gedicke-Albersdörfer
Konfeld Treffen der Kommunion-Katecheten von Konfeld
im Pfarrhaus Weiskirchen
19:00 Uhr
12
GEDENKTAG AN DIE OPFER DES HOLOCAUST
DIENSTAG
28.01.
08:00 Uhr
17:30 Uhr
19:00 Uhr
HL. THOMAS VON AQUIN,
ORDENSPRIESTER, KIRCHENLEHRER († 1274)
Konfeld Rosenkranz-Gebet
Thailen
Hl. Messe
Alle Orte Sitzung des Pfarreienrates im Pfarrheim Weiskirchen
MITTWOCH
29.01.
HL. VALERIUS, BISCHOF VON TRIER
17:30 Uhr
Weisk.
18:30 Uhr
Weisk.
Hl. Messe in der Kapelle der Jugendhilfe „St. Maria“
+ Cäcilia John, geb. Treinen (1. Jahrgedächtnis)
Treffen der Kommunion-Katecheten von Weiskirchen
im Pfarrhaus Weiskirchen
DONNERST. 30.01.
17:30 Uhr
Konfeld
FREITAG
31.01.
19:00 Uhr
Rappw.
SAMSTAG
01.02.
17:30 Uhr
Konfeld
19:00 Uhr
02.02.
09:00 Uhr
HW-Klinik Hl. Messe
in den Anliegen der Pfarrgemeinden
Rappw. Hl. Messe mit Kerzenweihe und Spendung des Blasiussegens
+ Thea Wisniewski, geb. Bierbrauer (2. Sterbeamt),
+ Anna Haßler, geb. Hacket (1. Jahrgedächtnis),
+ Raimund Hassler u. + Tochter Christa, + Egon Barbian u.
Leb. u. ++ d. Fam. Barbian-Ostermann
Weisk.
Hl. Messe mit Kerzenweihe und Spendung des Blasiussegens
und Vorstellung der Erstkommunion-Kinder
+ Wilhelm Haupenthal, + Rudi Desoye, + Gerd Johann,
bestellt vom Obst- und Gartenbauverein
Rappw. Eucharistiefeier „MIA-Mess“ in der Jugendkirche „MIA“
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
09:30 Uhr
HL. ADELGUNDIS,
STIFTERIN VON MAUBEUGE IM HENNEGAU
Hl. Messe
HL. JOHANNES BOSCO,
PRIESTER, ORDENSGRÜNDER († 1888)
Hl. Messe
++ Ehel. Adolf u. Regina Nittler, geb. Kohl u. alle
Angehörigen, ++ Ehel. Peter u. Mia Thomas, ++ Ehel. Josef
u. Maria Wendels, geb. Hero, ++ Ehel. Robert u. Erika
Laux, geb. Thome, + Peter Hassler u. bds. ++ Angehörige
SAMSTAG DER 3. WOCHE IM JAHRESKREIS
Vorabendmesse mit Kerzenweihe und Spendung des
Blasiussegens
und Vorstellung der Erstkommunion-Kinder
++ Ehel. Johann u. Franziska Gimmler, + Nikolaus Klein,
+ Alfred Görgen, + Paul Fett, ++ Ehel. Anna u. Alfons Bies
u. ++ Söhne Martin u. Ludwin, als Dankamt f. Fam. MarxBrack, Leb. u. ++ d. Fam. Marx-Brack, + Maria VeauthierKlein u. ++ Geschwister
Thailen
Vorabendmesse mit Kerzenweihe und Spendung des
Blasiussegens
+ Franz Clemens jun., + Albert Berwanger (30er Amt)
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
13
11:00 Uhr
18:15 Uhr
MONTAG
17:30 Uhr
05.02.
15:00 Uhr
Konfeld
18:30 Uhr
Rappw.
DONNERST. 06.02.
HL. AGATHA,
JUNGFRAU, MÄRTYRIN IN CATANIA († UM 250)
Kaffee-Nachmittag des Caritas Kreises
in der Begegnungsstätte
Rosenkranz-Gebet
17:30 Uhr
Weisk.
HL. PAUL MIKI UND GEFÄHRTEN, MÄRTYRER IN
NAGASAKI († 1597)
Hl. Messe in der Kapelle der Jugendhilfe mit
eucharistischem Segen
Lebenden und Verstorbenen der Frauengemeinschaft
FREITAG
07.02.
HERZ-JESU-FREITAG
09:00 Uhr
Konfeld
19:00 Uhr
Rappw.
Hl. Messe mit eucharistischem Segen
Lebenden und Verstorbenen des Missions- und
Rosenkranzvereins
Hl. Messe mit eucharistischem Segen
Lebenden und Verstorbenen der Frauengemeinschaft
+ Schwester Deotilla , + Magdalena Leinenbach, geb.
Anglade, + Gerhard Rauls u. + Sohn Josef u. + Ella
Messerig u. alle Angehörigen
Sitzung des Verwaltungsrates (Haushaltberatungen)
im Pfarrhaus Weiskirchen
19:00 Uhr
Weisk.
SAMSTAG
08.02.
17:30 Uhr
Konfeld
03.02.
HL. BLASIUS VON SEBASTE, BISCHOF VON SEBASTE IN
ARMENIEN, MÄRTYRER († UM 316)
Weierw. Hl. Messe mit Kerzenweihe und Spendung des Blasiussegens
+ Karl-Heinz Schneider, + Regina Rupp u. + Sohn Martin
DIENSTAG
04.02.
08:00 Uhr
16:00 Uhr
17:30 Uhr
Konfeld Rosenkranz-Gebet
Alle Orte Pfarrerkonferenz im Pfarrhaus Thailen
Thailen
Hl. Messe mit eucharistischem Segen
+ Pastor Wilhelm Speicher
Thailen/ Treffen der Kommunion-Katecheten von Thailen und
Rappw. Rappweiler im Pfarrhaus Weiskirchen
18:30 Uhr
HL. RABANUS MAURUS, BISCHOF VON MAINZ († 856)
SONNTAG
09.02.
09:00 Uhr
HW-Klinik Hl. Messe
in den Anliegen der Pfarrgemeinden
Rappw. Hl. Messe
mit Vorstellung der Erstkommunion-Kinder
+ Josef Mohm (1. Jahrgedächtnis)
Weisk.
Hl. Messe
+ Heinz Michael Meyer (2. Sterbeamt), + Marco Schmitz u.
+ Vater Harald
Weisk.
Taufgottesdienst für das Kind Fynn Roß
Weierw. Hl. Messe
f. alle verstorbenen Priester unserer Pfarreiengemeinschaft
Die Kollekte ist für das Priesterseminar bestimmt
09:30 Uhr
11:00 Uhr
14:30 Uhr
17:30 Uhr
SAMSTAG DER 4. WOCHE IM JAHRESKREIS
MONTAG
10.02.
Vorabendmesse
+ Bert Plachner, + Alois Sauer u. Leb. u. ++ Angehörige
der Fam. Sauer-Bierbrauer
Thailen
Vorabendmesse
mit Vorstellung der Erstkommunion-Kinder
+ Renate Naumann, geb. Lesch (1. Jahrgedächtnis),
+ Mathilde Naumann, geb. Grünewald
Die Kollekte ist für das Priesterseminar bestimmt
17:30 Uhr
Rappw.
Engel sind Menschen, die Licht durchlassen. Wo sie sind, wird es hell und
klar. In eine trostlose Welt bringen sie einen bunten Sonnenstrahl.
5. SONNTAG IM JAHRESKREIS
HL. SCHOLASTIKA, JUNGFRAU († UM 547)
19:00 Uhr
Hl. Messe aus Anlass des 40-jährigen Priesterjubiläums von
Pastor Joachim Haupenthal, f. alle verstorbenen
Angehörigen und Freunde von Pastor Haupenthal
Alle Orte Bibelabend in der Jugendhilfe
DIENSTAG
11.02.
08:00 Uhr
16:00 Uhr
17:30 Uhr
Konfeld Rosenkranz-Gebet
Alle Orte Dekanatskonferenz in Thailen
Thailen
Hl. Messe
Phil Bosmans
15
FEST DER DARSTELLUNG DES HERRN
14
MITTWOCH
19:00 Uhr
SONNTAG
16
HEILIGE APOLLONIA, JUNGFRAU, MÄRTYRIN († 249)
MITTWOCH
12.02.
UNSERE LIEBE FRAU IN LOURDES
17:30 Uhr
Weisk.
19:00 Uhr
Rappw.
Hl. Messe in der Kapelle der Jugendhilfe
+ Edi Johannes
Sitzung des Verwaltungsrates (Haushaltberatungen)
im Pfarrhaus Weisk.
DONNST.
13.02.
HL. KASTOR, PRIESTER IN KARDEN
17:30 Uhr
Konfeld
19:00 Uhr
Konfeld
Hl. Messe
Dankamt f. Fam. Löber-Litwinschuh
Sitzung des Verwaltungsrates Konfeld (Haushaltberatungen)
im Pfarrhaus Weisk.
FREITAG
14.02.
SONNTAG
16.02.
09:30 Uhr
Rappw.
6. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Hl. Messe
+ Ludwin Rauls, + Rosa Zimmer, geb. Wendels (5. Jahrgedächtnis), + Gerda Schillo u. ++ Ehel. Paul u. Doris Laux
Weisk.
Hl. Messe
+ Karl Kaiser, + Arnold Geib
Rappw. „Chillout-Gottesdienst“ in der Jugendkirche Rappw.
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
HL. CYRILL, MÖNCH († 869) UND HL. METHODIUS,
BISCHOF († 885), GLAUBENSBOTEN BEI DEN SLAWEN,
SCHUTZPATRONE EUROPAS
Weierw. Hl. Messe
++ Ehel. Nikolaus u. Elisabeth Thiel u.++ Angehörige
11:00 Uhr
SAMSTAG
15.02.
SAMSTAG DER 5. WOCHE IM JAHRESKREIS
MONTAG
17:30 Uhr
Konfeld
Vorabendmesse
Leb. u. ++ d. Fam. Veauthier-Hassler, in den Anliegen d.
Fam. Helmut Veauthier,
HW-Klinik Hl. Messe
in den Anliegen der Pfarrgemeinden
Thailen
Vorabendmesse
++ Ehel. Zimmer-Scherer u. + Enkelsohn Matthias
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
17:30 Uhr
HL. BONOSUS, BISCHOF VON TRIER, DIE SIEBEN HEILIGEN
GRÜNDER DES SERVITENORDENS († 14. JH.)
Weierw. Gemeinsame Jahrgedächtnisse für unsere Gemeindemitglieder die seit 2004 im Februar verstorben sind,
Peter Barth, Anna Klauck, geb. Hero
DIENSTAG
18.02.
08:00 Uhr
17:30 Uhr
Konfeld
Thailen
19:00 Uhr
18:30 Uhr
19:00 Uhr
Das Halten der Gebote Gottes wird unsere Freude sein und
unser Glück zugleich; denn was sind seine Gebote anderes
als eine Hand am Wege, als schwarze und weiße Tonnen,
die vor Verderben warnen und dich sichere Fahrt in das
Land des Heils weisen.
18:15 Uhr
19:00 Uhr
Matthias Claudius
17
17.02.
Rosenkranz-Gebet
Gemeinsame Jahrgedächtnisse für unsere Gemeindemitglieder die seit 2004 im Februar verstorben sind:
Barbara Kurras, geb. Kögel, Pièrre Charles Becka, Edgar
Engel, Sigurd Kirchesch, Blanka Mühlhausen, geb. Naumann,
Friedrich Josef Barbian, Reinhold Rech, Wilhelm Scherer,
Irene Müller, geb. Müller, Anna Renate Naumann, geb.
Lesch, Mathilde Klara Breuer, geb. Scherer, Walter Paul
Schmitt
Thailen/ Sitzung des Verwaltungsrates Thailen/ Weierw.
Weierw. (Haushaltberatungen) im Pfarrhaus Weisk.
18
MITTWOCH
19.02.
MITTWOCH DER 6. WOCHE IM JAHRESKREIS
SAMSTAG
22.02.
17:30 Uhr
Weisk.
Gemeinsame Jahrgedächtnisse in der Pfarrkirche für unsere
Gemeindemitglieder die seit 2004 im Februar verstorben
sind:
Aline Ottersbach, Heinz Rudolf Pickel, Wilhelm Baré,
Valentin Zimmer, Hubert Steuer, Maria Schlee, geb. Krez,
Anna Angela Reinert, geb. Thome, Lothar Orth, Giuliano
Mercuriali, Theresia Barbain, geb. Casper, Silvia Philippi,
geb. Brück, Edgar Schöpf, Hermann Maus, Waldemar
Majewski, Elfriede Meiers, geb. Großmann, Karla Göbel,
geb. Brill, Magdalena Lehnert, geb. Krifka, Cäcilia
Rauhaus, geb. Krämer, + Joachim Michels u. + Siegbert
Mehrfeld
17:30 Uhr
Konfeld
DONNERST. 20.02.
10:00 Uhr
14:30 Uhr
17:30 Uhr
19:00 Uhr
20:11 Uhr
FEST KATHEDRA PETRI
Vorabendmesse
Leb. . ++ d. Fam. Gubernator, Leb. u. ++ d. Fam. Göttert,
f.d. Brüder Matthias u. Peter Kochems (Stiftsmesse),
+ Manfred Konz, + Hans-Werner Flasche, + Gerd Kretsch,
++ Ehel. Hermann u. Anni Flasche, geb. Kretsch, ++ Ehel.
Josef u. Maria Konz, alle ++ Freunde der Fam. KonzFlasche, + Hedwig Gimmler, geb. Reinhard
Thailen
Vorabendmesse
in den Anliegen der Pfarrgemeinden
Konfeld Fastnachtsveranstaltung der Frauengemeinschaft
in der Begegnungsstätte
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
DONNERSTAG DER 6. WOCHE IM JAHRESKREIS
Alle Orte Ausgabe des neuen Pfarrbriefes im Pfarrheim
Weisk.
Bunter Nachmittag der Frauengemeinschaft
im Pfarrheim
Konfeld Gemeinsame Jahrgedächtnisse für unsere Gemeindemitglieder, die seit 2004 im Februar verstorben sind:
Baltasar Mettlach, Günter Veauthier, Katharina Görgen,
Amalie Welter, geb. Klein, Alfons Speicher, Karl Gilles,
Hedwig Maring, geb. Berwanger, Alwine Giese, geb.
Leineweber, Nikolaus Haßler, Alois Sauer
FREITAG
21.02.
HL. PETRUS DAMIANI, BISCHOF, KIRCHENLEHRER († 1072)
19:00 Uhr
Rappw.
Gemeinsame Jahrgedächtnisse für unsere Gemeindemitglieder die seit 2004 im Februar verstorben sind:
Reimund Hassler, Anna Michels, geb. Oswald, Olga
Maßmann, geb. Schnur, Edgar Klasen, Rosa Zimmer, geb.
Wendels, Rosa Scherer, geb. Jost, Robert Laux, Veronika
Hübschen, geb. Zenner, Rosemarie Körmeier, geb. Kreutz,
Paul Zimmer, Josef Mohm, Heike Leidinger, Heidrun Maria
Elisabeth Huwer, geb.Weins, + Anita Erbel, geb. Thiel-
Mit der Bergpredigt könne man keinen Staat regieren – heißt
es. - Und warum regiert Gott mit ihr die Welt?
19
DIENSTAG DER 6. WOCHE IM JAHRESKREIS
SONNTAG
23.02.
09:00 Uhr
09:30 Uhr
HW-Klinik Hl. Messe
Rappw.
Hl. Messe
+ Thea Wisniewski, geb. Bierbrauer (30er Amt),
+ Josef Zimmer-Rauls u. Leb. u. ++ Angehörige, + Alois
Behres u. + Bruder Ludwig, + Matthias Becker
Weisk.
Hl. Messe
+ Eva Hennike (1. Jahrgedächtnis)
Thailen
Taufgottesdienst für das Kind Lilly-Joelle Pillitteri
Weierw. Hl. Messe
+ Kathrin Werno, geb. Clemens
Die Kollekte ist für den Unterhalt der jeweiligen Kirche bestimmt.
11:00 Uhr
14:30 Uhr
17:30 Uhr
20
7. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Impressum und Pastoralteam:
Jugendkirche „MIA“
MIA“ aktuell:
aktuell:
Herausgeber:
Pfarrbüro:
Pfarrhaus:
Homepage:
Pastoralteam:
V.i.S.d.P: Joachim Haupenthal
Trierer Straße 20, 66709 Weiskirchen, 06876-325,
06876791071. [email protected]
www.pfarreien-weiskirchen.de, www.jugendkirche-mia.de
Pfarrer Joachim Haupenthal, Pfarrhaus Weisk., Anschrift u. Telefon s.o.
Pfarrer Achim Heider, Rappweiler, 06872-3448
Gemeindereferent Jörg Mang, Pfarrhaus Weiskirchen, Anschrift s.o.,
06876-791072, [email protected]
Pfarrbüros:
Zentralbüro Weiskirchen, Pfarrhaus: Mo 15:00 – 17:00 Uhr, 06876325.
Filiale Konfeld: Sakristei: Di 11:15. – 12:00 Uhr, 0163-2507044,
Filiale Rappweiler, Begegnungsstätte: Di 14:30 – 15:30 Uhr,
06872-922208, Filiale Thailen, Pfarrhaus: Di 16:00 – 17:00 Uhr.
Sekretärinnen
Rita Herrmann,
[email protected],
Anja Jennewein, [email protected]
BankKirchengemeindeverband: IBAN DE47 5935 1040 0000 2072 66,
verbindungen
Konfeld: IBAN DE34 5935 1040 0000 0038 97
(alle bei der
Rappweiler: IBAN DE53 5935 1040 0000 0466 23
Sparkasse
Jugendkirche Rappweiler, IBAN DE89 5935 1040 0000 2126 21
Merzig-WaThailen: IBAN DE61 5935 1040 0000 0003 07
dern)
Weiskirchen: IBAN DE25 5935 1040 0000 0072 60
Weierweiler: IBAN DE82 5935 1040 0180 2107 00
Dekanatsteam:
Dekanatsbüro, Pfarrhaus Thailen, Hauptstr. 65, 06871-923010,
Dekanatssekretärin: Cornelia Gard, Di – Do. 8:00 – 12:00 Uhr,
[email protected]
Pastoralreferent Thorsten Hoffmann, Dekanatsbeauftragter für
Jugendarbeit, Pfarrhaus Thailen, Adresse s.o., 06871-923013,
06871 – 923019,
[email protected]
Dekanatsreferent Rainer Stuhlträger, 06871-923010,
[email protected]
Pastoralreferentin Martina Zimmer, 06871-923010,
[email protected]
Pastoralreferent Karl-Josef Schmitt, 06871-9239815,
[email protected]
„Umliegende“
Pfarramt Britten, Pfarrer Bier, 06872-2214
AnsprechPfarramt Losheim, Pfarrer Alt, 06872-993066
partner
Pfarramt Nunkirchen, 06874-234
Pfarramt Wadern, Pfarrer Mittermüller, 06871-923980
Pfarramt Wadrill, 06871-2245
Druck:
Waderner & Hermeskeiler Druckerei, An der Kirche 3, 66687
Wadern
Für namentlich gekennzeichnete Texte übernehmen wir keine Verantwortung
21
22
Pfarrer Haupenthal aktuell:
10. Februar: Vor 40 Jahren zum Priester geweiht
„Dienet einander, ein jeder mit der Gnadengabe, die er
vom Herrn empfangen hat.“
Mit diesem Zitat aus dem 1. Petrusbrief (Kapitel 4, Vers
10) haben wir sieben Diakone unseren Verwandten,
Freunden und der Öffentlichkeit unsere Priesterweihe in
der Liebfrauenbasilika angezeigt.
Seither war ich – die Pfarrverwaltungen eingerechnet – in
siebzehn Pfarrgemeinden als Priester tätig. Grund für
mich, zur „Rubinhochzeit“ (so nennt man dieses Jubiläum
bei Eheleuten) Gott und all’ den Menschen Dank zu sagen
für ihre Wegbegleitung in dieser Zeit.
Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft,
liebe Leserinnen und Leser des Pfarrbriefes, am Montag,
10. Februar 2014, werden es 40 Jahre, dass ich vom
damaligen Trierer Bischof Dr. Bernhard Stein - zusammen
mit weiteren sechs Diakonen – zum Priester geweiht wurde. Aus diesem Anlass lade
ich für 17.30 Uhr zu einem Dankgottesdienst in die Pfarr- und Jugendkirche „MIA“
nach Rappweiler-Zwalbach ein. Die Predigt hält Prof. em. Dr. theol. Lic. phil. Prälat
Wolfgang Lentzen-Deis, vor 40 Jahren „Bischofskaplan“. Im Anschluss ist ein Imbiss
mit Umtrunk. Von Reden bitte ich aus Zeitgründen abzusehen. Begegnungen und Gespräche miteinander halte ich für sinnvoller. Die Festpredigt genügt. Statt eventueller
Geschenke (jedweder Art) erbitte ich eine Spende für die weitere Ausgestaltung der
Jugendkirche MIA.
Mit freundlichen Grüßen
Die Bilder sind von der Priesterweihe.
23
24
Foto: Friedel Thörnig +