9 Tipps: So verwandeln Sie Anfragen in Buchungen - FeWo

Сomentários

Transcrição

9 Tipps: So verwandeln Sie Anfragen in Buchungen - FeWo
9 Tipps: So verwandeln Sie Anfragen in Buchungen
Um so viele Anfragen wie möglich in Buchungen umzuwandeln, ist die Art und Weise
ausschlaggebend, wie Sie auf eine Anfrage reagieren. Der erste Kontakt mit dem Urlauber ist die
beste Möglichkeit, Sympathie für sich und Ihre Unterkunft zu wecken.
Schnell antworten: Viele Urlauber stellen sich in Ihrer Merkliste eine Auswahl von mehreren
Wunschdomizilen zusammen, an die sie Anfragen senden. Beantworten Sie eine Anfrage am
Schnellsten, haben Sie die beste Chance auf eine Buchung. Überprüfen Sie Ihren
Vermieterbereich oder Ihr eMail-Konto wenigstens einmal morgens und abends auf Anfragen,
bestenfalls auch um die Mittagszeit.
Tipp: Über unseren kostenlosen SMS-Service erhalten Sie umgehend eine Benachrichtigung über
eingegangene Anfragen auf Ihr Mobiltelefon und können sofort reagieren.
Grundsätzlich sollten Sie Anfragen immer beantworten und sich keine Möglichkeit einer
Vermietung entgehen lassen - das hat oberste Priorität.
So sparen Sie Zeit: Formulieren Sie Textblöcke vor, um regelmäßig gestellte Fragen schnell per
eMail zu beantworten z. B. Fragen zu Zahlung von Mietpreisen, Mietvertrag, Beschreibung der
Anfahrt, Kontaktdaten.
Kopieren Sie einfach die entsprechenden Textblöcke in Ihre Antwort und passen Sie diese ggf.
individuell an die Anfrage an - das spart Ihnen viel Zeit.
Erreichbar sein: In jeder eMail sollten Sie Ihre kompletten Kontaktdaten vermerken, damit
Urlauber Sie erreichen können: Name, Telefonnummer und am besten einen Link zu Ihrem
Inserat oder Ihrer privaten Homepage.
Offene Fragen nutzen: Versuchen Sie bei der Beantwortung von Fragen Ihre Unterkunft noch
schmackhafter zu machen. Fragt man Sie nach der Größe des Balkons? Beschreiben Sie außerdem
auch die tolle Aussicht, die man von dort aus hat. Fragt man Sie nach dem Garten? Beschreiben
Sie, wie schön es ist dort zu grillen, wenn die Sonne untergeht.
Schon ausgebucht? Der angefragte Buchungszeitraum ist schon belegt? Schlagen Sie einen nahe
liegenden Zeitraum vor, der noch verfügbar ist - viele Ferienhausurlauber organisieren die
komplette Reise selbst und sind daher flexibel bei der Gestaltung der Zeiten.
Der Ton macht die Musik: Beantworten Sie Fragen immer ausführlich, ehrlich und freundlich.
Bestätigen Sie noch einmal Mietpreise, Nebenkosten und den angefragten Zeitraum. Formulieren
Sie Ihre Antwort herzlich und seriös und stehen Sie für weitere Fragen zur Verfügung. Wenn die
Urlauber Sie kennen lernen und Ihnen vertrauen, sind sie eher gewillt Ihre Unterkunft zu buchen.
Zur Handlung auffordern: Fordern Sie den Urlauber am Ende Ihrer Antwort auf, sich nochmals
zu melden z. B. "Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie mein "Haus Sonnenschein" buchen möchten".
Manchmal ist so ein kleiner "Schubs" das Einzige, was noch zur Buchung fehlt.
Rufen Sie an! Vermieter, die Anfragen telefonisch statt per eMail beantworten, können sich über
eine höhere Umwandlung von Anfragen in Buchungen freuen. Greifen Sie auf jeden Fall zum
Hörer, wenn ein Urlauber seine Telefonnummer in der eMail-Anfrage angibt!
Nachfassen: Melden Sie sich einige Tage nach Ihrem ersten Kontakt beim Urlauber, um zu
erfragen, wie weit diese mit der Planung sind. Schwankt er noch zwischen verschiedenen
Unterkünften, kann Ihr Anruf der Ausschlag für eine Buchung bei Ihnen sein.