Defektes Steuergerät am NZ

Сomentários

Transcrição

Defektes Steuergerät am NZ
PoloMagazin
Defektes Steuergerät am NZ
Beim Polo mit NZ Motor tritt relativ oft das Problem auf, dass der Motor einfach nicht starten will, da die Benzinpumpe
entweder gar nicht oder permanent läuft. Eine Ursache kann ein defektes Motorsteuergerät sein.
Defektes NZ Steuergerät reparieren
Dieser defekt äussert sich dadurch, dass die Benzinpumpe entweder gar nicht, oder permanent läuft. Er entsteht durch
eine schlechte Masseverbindung des Motors (Batteriepol Klemme, Massepunkt Ansaugbrücke, Massebänder zwischen
Motor und Karosserie). Diese sind also auf jeden Fall zu überprüfen und gegebenenfalls zu ersetzen.
Schwierigkeitsgrad:
Benötigtes Werkzeug:
Lötkolben
http://www.polomagazin.de
Powered by Joomla!
Generiert: 20 January, 2017, 22:27
PoloMagazin
kleiner Kreuzschraubendreher
Reparieren des Steuergerätes
http://www.polomagazin.de
Powered by Joomla!
Generiert: 20 January, 2017, 22:27
PoloMagazin
1.1. Ausbau des Steuergerätes
Das Steuergerät befindet sich im Wasserkasten unter der Plastikabdeckung. Dies ist mit 2 oder 3 Schrauben auf einem
Halteblech befestigt. Bevor diese alle gelöst werden können, muss der Stecker abgezogen werden. Dazu die Halteklammer
nach aussen drücken und den Stecker herausschwenken. Eventuell ist es hilfreich das Halteblech zu lösen.
1.2. Öffnen des Steuergerätes
Um das Steuergerät zu öffnen, müssen die 4 markierten Schrauben herausgedreht werden. Die Plastikhülle sitzt unter
Umständen recht fest und muss vorsichtig mit einem Cutter oder ähnlichem gelöst werden.
1.3. Suchen der unterbrochenen Leiterbahn
Anschließend muss die unterbrochene Stelle der Masseleiterbahn gesucht werden. Diese ist nicht immer klar erkennbar.
Hierbei ist ein Multimeter zum Durchgang messen sehr hilfreich.
1.4. Verbinden der defekten Leiterbahn
Die defekte Leiterbahn muss nun repariert werden. Hierzu an beiden Enden vorsichtig die grüne Schicht der Platine etwa
3mm entfernen. Die Kuperschicht darf nicht zerstört werden. Die Kupferflächen mit Schleifpapier vorsichtig aufrauhen. Nun
wird ein kurzes Stück Kabel (min 0,75mm²) auf die Kupferflächen gelötet. Hierbei aufpassen dass die Leiterbahn nicht
zerstört wird. Anschließend prüfen ob die Verbindung hergestellt wurde und man keinen Kurzschluss zu benachbarten
Anschlüssen erstellt hat.
4. Warnhinweise
http://www.polomagazin.de
Powered by Joomla!
Generiert: 20 January, 2017, 22:27
PoloMagazin
Wie bei allen Arbeiten an elektronischen Bauteile ist auf ausreichende Absicherung gegen statische Aufladung zu
achten. Diese Reparatur ist nur für erfahrene Personen mit entsprechenden elektronischen Kentnissen durchführbar. Wer
sich solch eine Reparatur nicht zutraut, kann sich auch an den Autor dieser Anleitung wenden.
© 2007 Uwe Höß / PoloMagazin
http://www.polomagazin.de
Powered by Joomla!
Generiert: 20 January, 2017, 22:27

Documentos relacionados