StIftungS - Anja Beran Stiftung

Сomentários

Transcrição

StIftungS - Anja Beran Stiftung
Stiftungs
Ausgabe I 2016
NEWS
10 Jahre Sonntägliche Morgenarbeit
Großer Veranstaltungskalender 2016
Im Interview
Vera Munderloh feiert 10-jähriges Jubiläum
Ausbildung von Pferd und Reiter nach klassischen Grundsätzen
Kooperation mit den Haupt- und Landgestüten
Schwaiganger und Marbach
S&H Anja Beran_Layout 1 30.10.14 14:26 Seite 1
ANZEIGE
www.silver-and-horsehair.com
SILVER & HORSEHAIR
... aus Schweiaaren Ihres Pferdes
Folgen Sie Vera Munderloh mit Lusitano-Hengst
Super in die Welt der klassischen Dressur
Stiftungs
Seite 2
NEWS
Titelbild
Die Welt der klassischen Dressur
Eingefangen von Maresa Mader, die die Arbeit von
Anja Beran seit 6 Jahren fotografisch begleitet
Der perfekte Moment perfekt in Szene
gesetzt: das ist die Kunst, die Fotografin
Maresa Mader beherrscht. Da sie selbst
Reiterin ist und sich mit der Klassischen
Reitkunst intensiv auseinandersetzt, weiß
sie, auf was es ankommt. Um all diese
schönen Momente fotografisch festzuhalten, begleitet Maresa Mader die Arbeit von
Anja Beran und ihrem Team regelmäßig
und liefert auch die Bilder zu den Büchern
der Ausbilderin und Autorin. Beim ersten
Seminar in diesem Jahr war Maresa Mader
wieder vor Ort und sammelte Eindrücke von
Vera Munderlohs Arbeit an der Hand und
am langen Zügel.
Stiftungs
Ausgabe I 2016
NEWS
Ausgabe I 2016
Seite 3
In dieser Ausgabe
InhaltSeite
Titel2
Editorial3
Stiftungsanliegen3
Impressionen von den Veranstaltungen
4-7
Internationale Aktivitäten
7
Nachwuchsförderung8
Im Interview: Nadine Kloser
9
Programmvorschau 2016 10-11
Terminkalender 2016 12-13
Kurz notiert
14
Im Interview: Vera Munderloh
15
Extern tätige Ausbilder
16
Ausbildungspferde17
Produkttest: HeuMaster
18
Reitschülerin im Portrait
19
Fortbildung20-21
Hofleben auf Gut Rosenhof 22-23
Impressum16
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wir haben unsere Besucher befragt, wo ihre Interessensschwerpunkte
im Bereich Pferdeausbildung liegen und zu welchen Themen sie in
der kommenden Veranstaltungssaison bei uns gerne mehr erfahren
würden. Ganz klarer Favorit war dabei das Thema Pferdegesundheit.
Bereits unsere 6. Fachtagung im Circus Krone München unter dem
Motto „Die klassische Dressur als Schlüssel zum gesunden Pferd“ stieß
auf großes Interesse und war mit über 1.200 Besuchern die bisher am
besten besuchte Fachtagung der Anja Beran Stiftung!
Nur mit einem gesunden Pferd können wir wirkliches Reiterglück erleben. Bei der Ausbildung das physische und psychische Wohl unseres
Vierbeiners stets im Blick zu haben, kommt also auch uns selbst zu
gute! Da bekanntermaßen das Pferd nicht dafür geschaffen ist, einen
Reiter auf seinem Rücken zu tragen, ist es unsere Aufgabe, das Reitpferd durch entsprechende Gymnastizierung darauf vorzubereiten. Das
verlangt von uns sehr viel Wissen, Können und Erfahrung und ist sicher
nichts für Autodidakten und Ungeduldige! Es ist eins der zentralen
Anliegen der Anja Beran Stiftung, möglichst vielen Reitern wertvolles
Wissen der alten Meister zu vermitteln, damit sie – im Rahmen ihrer
Möglichkeiten – ihrem Pferd helfen können, ein möglichst gesundes
und langes Leben genießen zu können.
Wir freuen uns, wenn Sie uns auf diesem sicher nicht einfachen, aber
sehr erfüllenden Weg begleiten und wenn Sie von unserer Erfahrung im
Bereich Pferdeausbildung profitieren möchten – aus Respekt vor einem
so edlen Geschöpf wie dem Pferd!
Zahlreiche Veranstaltungen und Kurse auf Gut Rosenhof und in aller
Welt bieten dazu Gelegenheit: In unserem Veranstaltungskalender zum
Herausnehmen in der Heftmitte finden Sie alle Termine für 2016 und
weitere aktuelle Informationen auf www.anjaberan.de und natürlich bei
Facebook und Twitter.
Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihre Anja Beran & Team
Stiftungsanliegen
Pferdegerechtes Reiten
erkennen und verinnerlichen
Die Anja Beran Stiftung möchte Fehlentwicklungen in der Reiterei
mit gutem Beispiel entgegentreten
In der diesjährigen Veranstaltungssaison
möchte Anja Beran und ihr Team vor
allem Ihren Blick schulen. Um ein Pferd so
auszubilden, dass es lange gesund und
motiviert bleibt, müssen Sie ein Bild im Kopf
haben, wie ein gut gerittenes Pferd aussieht.
Leider sind geeignete Lehrpferde heute
genauso selten zu finden wie gute Ausbilder.
Um dieser unbefriedigenden Situation
entgegenzutreten, bieten zahlreiche
Veranstaltungen der Anja Beran Stiftung
allen Reitern und Ausbildern die Möglichkeit
ihr Wissen zu erweitern, um vorbildliche
Ausbildung von Pferd und Reiter zu erleben
und zu verinnerlichen.
Der große Dressursport bietet heute kaum
ANZEIGE
noch eine Vorbildfunktion. Exaltierte Bewegungen, Show und Spektakel sollen
das Publikum begeistern. Dabei bleibt die
Gesundheit der Pferde allzu oft auf der
Strecke. Und die zu schnelle, zu wenig
an der Natur des Pferdes ausgerichtete
Ausbildung tut ihr Übriges. Echte
Pferdemenschen, die den Blick für das
Lebewesen hinter dieser schillernden Kulisse
haben, erkennen das Leid der Tiere.
Wenn Sie ein Pferd nach den Grundsätzen
der klassischen Dressur ausbilden, wird
Ihnen ein motivierter, aufmerksamer und vor
allem gesunder vierbeiniger Partner zur Seite
stehen, an dem Sie lange Ihre Freude haben
werden.
Stiftungs
Seite 4
NEWS
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
NEWS
Seite 5
Kurse, Vorträge, Fachtagung
Impressionen von den Veranstaltungen
Ein kleiner Einblick in die umfangreichen Aktivitäten des Teams
zum Erhalt der Klassischen Reitkunst
Christian Baier, Reitlehrer aus den USA,
organisierte im Januar für seine Freunde der
Klassischen Reitkunst einen gelungenen
Vortragsabend mit Anja Beran.
Oben: Der Lipizzaner-Hengst
Favory Servola ist ein alter Hase im
Geschäft: Seitdem er neun Jahre
alt ist gehört er zum Programm des
Circus Krone und springt auch im
betagten Alter von 30 Jahren noch
routiniert seine fliegenden Galoppwechsel. Glasklare Beine und ein
gut bemuskelter Rücken zeugen von
seinem hervorragenden Gesundheitszustand – nicht zuletzt dank
einer Ausbildung nach klassischen
Grundsätzen.
Auftakt der Veranstaltungssaison 2016
auf Gut Rosenhof
Früher als gewohnt startete in diesem Jahr
die Veranstaltungssaison bereits Anfang
April mit dem Seminar Handarbeit und
langer Zügel. Vera Munderloh demonstrierte
mit Kathi Reinthaler an unterschiedlichen
Pferden die vorbereitende Arbeit an der
Hand über Seitengänge bis hin zur Arbeit
am langen Zügel mit weit ausgebildeten
Pferden. Zum Abschluss konnten die
Zuschauer eine kleine Kür von Vera
Munderloh und Lusitano-Hengst Super am
langen Zügel mit musikalischer Untermalung
genießen. Trotz ungemütlichem Aprilwetter
bei eher winterlichen Temperaturen war das
erste Seminar sehr gut besucht.
© 2015 Maresa Mader Fotografie
Anja Beran in Horgenzell
Anja Beran und Jana Lacey-Krone, die Juniorchefin des Circus Krone, führten durchs Programm.
6. Fachtagung der Anja Beran Stiftung
Der Schlüssel zum gesunden Pferd
Anja Beran in Lochen bei Salzburg
Diese Fachtagung machte deutlich wie sehr Pferde von einer Ausbildung
nach klassischen Grundsätzen profitieren
Wie immer auf der AP-Ranch bei Petra
Stockinger war der Kurs sehr erfolgreich:
alle Teilnehmer konnten sich verbessern,
viele interessierte Zuschauer kamen und
das neue Buch von Anja Beran – natürlich
handsigniert – fand reißenden Absatz.
Rechts: So sieht eine Passage aus,
die Muskulatur aufbaut und den
Rücken stärkt: Vera Munderloh auf
dem Lipizzaner-Hengst Maestoso
Stornella.
Der 17-jährige Friesenhengst
Gawain und Silvia Wimmer lassen
im Spanischen Schritt die Mähnen
fliegen.
Kathi Reinthaler präsentierte „ihren“
Frederiksborger-Hengst Sirius in
Bestform.
Links: Der Haflinger „Rudi“ passagierte
vorbildlich durch die Manege und wurde
so zum Liebling des Publikums.
Die Behandlung des Lusitano-Wallachs
Bue durch Dr. med. vet. Astrid Reitz
wurde auf Leinwand übertragen, damit
die Zuschauer alles genau mitverfolgen
konnten.
Vera Munderloh präsentierte sich im
Abendkleid am Piano mal von einer ganz
anderen Seite.
Rechts: Jana Lacey-Krones AraberHengste vom Haupt- und Landgestüt
Marbach sorgten mit ihrer Freiheitsdressur für ein märchenhaftes Schlussbild.
Überschwängliches Lob kam im März
nach Kursende von Organisatorin Theresa
Booher: Die gezielte Arbeit an Asymmetrien
und an der natürlichen Schiefe der Pferdes
löste große Aha-Erlebnisse bei Teilnehmern
wie Zuschauern aus. Vera Munderloh wurde
als „Quelle des Wissens“ gefeiert und kann
sich über einen wachsenden Fanclub in
Übersee freuen.
Fortsetzung mit weiteren Impressionen s. Seite 4/5
Unten: Glücklich nach erfolgreicher
Vorstellung: Stefanie Seebauer, Vera
Munderloh, Anja Beran, (verdeckt) Julika
Tabertshofer, Kathi Reinthaler, Jana
Lacey-Krone, Silvia Wimmer, Dr. Astrid
Reitz, Susi Lobenhofer und Vroni Brod.
Mehr Bilder und Videos von der
Veranstaltung im Münchner Circus Krone
finden Sie auf http://www.anjaberan.de/aktuelles/nachrichten-2015.html,
einen umfassenden Veranstaltungsbericht
verfasste zum Beispiel Alessa Neuner in
ihrem Blog http://alessa-neuner.de/dieklassische-dressur-als-schluessel-zumgesunden-pferd/
© 2015 Maresa Mader Fotografie
Vera Munderloh in Ohio
Der inzwischen 19-jährige WestfalenWallach Flamingo zeigte unter seiner
Ausbilderin Vera Munderloh wie sehr ihn
die klassische Dressur gesundheitlich
rehabilitieren konnte.
Stiftungs
Seite 6
NEWS
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
Fortsetzung von Seite 2: Impressionen...
Anja Beran in den Niederlanden
Anja Beran im Winterprogramm des Circus Krone
Klassische Reitkunst unter Palmen
Anja Beran entsendet Ausbilderin Christine Schmiedel
für Beritt und Unterricht auf die Philippinen
Patricia Moussempes lebt mit ihrem Mann
Nicholas inmitten eines tropischen Paradieses. Sie kommt ursprünglich aus Manila, der
philippinischen Hauptstadt, er stammt aus
Paris. Einen Stall, portugiesische Pferde und
klassische Reiterei würde man hier im Resort
Tarsier Botanika nicht auf Anhieb erwarten,
wenn man über die schmalen Wege durch
den botanischen Garten spaziert. Hierher, auf
die Insel Bohol, entsandte Anja Beran in diesem Frühjahr Ausbilderin Christine Schmiedel
für Beritt und Unterricht.
Von außen ist die Enge in der Kuppel nicht zu sehen
Schattenspiele unterm Zirkusdach
Zusammen mit Jana Lacey-Krone präsentiert Anja Beran Lektionen
der Hohen Schule in einer phantasievollen Shownummer
Nachdem die „Generalprobe“ für diese
beeindruckende Shownummer auf der
6. Fachtagung gut gelaufen ist, setzte Anja
Beran ihren Auftritt gleich noch im Winterprogramm des Circus Krone fort: Zusammen mit Jana Lacey-Krone ritt sie unter
einer erleuchteten Kuppel aus Ballonseide
Lektionen der hohen Schule. Das ergab
eindrucksvolle Schattenbilder und echtes
Gänsehautfeeling zu den rockigen Klängen
von OneRepublics Love Runs Out. Mit von
der Partie waren für Jana Lacey-Krone im
Wechsel der Lusitano-Hengst Ramses und
Cartujano-Hengst Maestro, Anja Beran ritt
den Lusitano-Hengst Pao und den PREHengst Ofendido. Der bereits 20-jährige
Pao ist ein Zirkus-Routinier – er trat mit Anja
Beran bereits vor sieben Jahren im Circus
Krone auf – und absolvierte das Programm
sehr souverän. PRE Ofendido dagegen
schlug sich zwar tapfer, konnte sich jedoch
bis zuletzt nicht an das in die Kuppel hinein
und heraus Schlüpfen gewöhnen. Da muss
es nämlich schnell gehen, sonst fällt die
über ein Gebläse aufgerichtete Halbkugel
wie Schaum zusammen. Und im Kuppelinneren warten gleich die nächsten Herausforderungen: ein Beleuchter und ein weiterer
Mann für die Sicherheit kauern in der Mitte,
ein dicker Kabelstrang läuft am Boden nach
außen und die leistungsstarken Lampen
samt Gebläse füllen ein Großteil des spärlichen Raums aus. Da dürfen sich Pferd und
Reiter keinen Fehltritt oder gar schwache
Nerven leisten!
Als Artistin führte Anja Beran wahrsten
Sinne des Wortes ein Schattendasein, da
sie nie beim Finale dabei war, wenn sich alle
Stars der Manege vom Publikum verabschieden. Sie musste nach dem Ritt gleich
schon wieder zurück auf Gut Rosenhof, um
dort ihre Arbeit mit den Pferden zu erledigen.
Für Anja Beran war es deshalb eine durchaus anstrengende, aber ebenso unvergessliche Zeit. Denn ab und an schnuppert die
Ausbilderin – wie schon ihre Vorbilder Nuno
Oliveira, James Fillis, Gustav Steinbrecht
und Francois Baucher – gerne auch einmal
etwas Zirkusluft zu Pferde.
Auch hinter den Kulissen ist der Platz nicht üppig:
Anja Beran und PRE-Hengst Ofendido im Aufwärmbereich
hinter der Manege
Seite 7
Internationale Aktivitäten
© 2015 Maresa Mader Fotografie
Gleich zwei Reitställe besuchte Anja
Beran Anfang April in den Niederlanden:
Nathascha Geveke, Beda Steman und
Malin van der Beek organisierten alles
perfekt und die Teilnehmer freuten sich
von Anja Berans Erfahrung und Wissen
profitieren zu können.
NEWS
„Meine erste DVD von Anja Beran habe ich
zufällig in einem kleinen Reitsportgeschäft in
Hong Kong entdeckt, damit hat alles angefangen,“ erzählt Patricia,
leidenschaftliche Reiterin
seit vielen Jahren. Doch
die DVD genügte ihr nicht,
Patricia buchte bald einen
Platz beim Internationalen
Workshop „Get the Spirit!“
auf Gut Rosenhof – der
Anfang war gemacht. „Dort eröffnete sich
mir eine völlig neue Welt“, sagt Patricia, „ich
sah Pferde in Leichtigkeit und ohne Zwang
schwierige Lektionen ausführen – das hatte
ich vorher so noch nie erlebt!“
Im Resort leben inzwischen 15 Pferde,
mehrere Hunde, Katzen, seltene Vogelarten
und Affen. Letztere stammen teilweise aus
privaten Haushalten und wurden oft in einem
erbärmlichen Zustand abgegeben. „Der Tierschutzgedanke ist auf den Philippinen noch
nicht sehr verbreitet, die Menschen sind oft
arm und das Bildungsniveau niedrig. Manche
der Affen trugen Röcke oder Ohrringe, als sie
zu mir kamen.“ Hier dürfen sie nun in ihren
großzügigen Gehegen herumturnen. Zurück
in die Freiheit können sie nicht mehr, dafür
fehlt es an Sozialverhalten.
Drei ihrer Pferde in Tarsier Botanika hat Patricia in Portugal ausgesucht und auf die Insel
gebracht: Die Lusitano-Hengste Destimido
und Corinto sowie Stute Alteza. Hengst
Corinto beispielsweise stammt aus der Zucht
von Luis Valença und zeigt alle Qualitäten
eines echten Stierkämpfers. Er ist ein sehr
motiviertes, mutiges und starkes Pferd, das
aber auch eine Aufgabe braucht. „Ich möchte meine Pferde nach klassischen Grundsätzen weiterbilden lassen und fragte Anja
Beran nach Unterstützung. Sie schickte mir
Christine Schmiedel
– das ist eine riesige
Chance für mich und
mein Team“, freut
sich Patricia.
Die Ausbilderin
übernahm für einen
Monat den Beritt der
Pferde und unterrichtete Patricia und
ihr Team – denn das
sei ein essenzieller
Teil der Fortbildung:
„Ich bin ja nur für
einen Monat hier, es
ist wichtig, dass die
Reitweise danach auch weiterhin so ausgeführt werden kann.“
Eine echte Herausforderung in der
Hitze und bei hoher Luftfeuchtigkeit –
sogar das Meer bot bei 27 Grad Wassertemperatur keine echte Erfrischung.
Die Pferde mussten wegen der Hitze
ab sechs Uhr morgens gearbeitet
werden. Christine Schmiedel sah das
entspannt: „Ich persönlich mag dieses
Klima ja und von den Uhrzeiten her ist es
für mich auch keine
große Umstellung,
ich stehe zu Hause
genauso früh auf“.
Weitere Informationen und Bilder zum
Beritt auf den Philippinen gibt es auf
ihrer Facebookseite
„Christine Schmiedel
- Ausbilderin in klassischer Reitkunst“
und auf ihrem Blog:
http://www.
christine-schmiedel.
de/blog
Stiftungs
Seite 8
NEWS
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
Seite 9
Nachwuchsförderung
Im Interview: Nadine Kloser
Das LVFZ Schwaiganger ermöglicht zwei jungen Bereitern
eine Dressurausbildung nach klassischen Grundsätzen
Mit viel Einfühlungsvermögen fördert die Pferdewirtin und Anja BeranAusbilderin Nadine Kloser Pferd und Reiter – ganz ohne Druck und Zwang
Junge Bereiter aus Schwaiganger
werden von Anja Beran gefördert
Jeden Montag ist es wieder soweit: Anja
Beran steigt ins Auto und macht sich
durchs malerische Voralpenland auf den
Weg zum Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Auf Wunsch von Gestütsleiter
Dr. Eberhard Senckenberg unterrichtet sie
dort einmal pro Woche die jungen Bereiter
Andreas Kölbl und Michaela Förtsch.
Links:
Andreas Kölbl in der Traversale auf Bonavista, ein Sohn
von Boston, in guter Selbsthaltung
Unten mitte:
Das Touchieren gehört bei Anja Beran zur Basisarbeit
beim Erlernen der Piaffe
Unten rechts: Die jungen Reiter trainieren mit
Anja Beran unter den wachsamen Augen von
Gestütsleiter Dr. Eberhard Senckenberg
Die hohe Kunst
der Ruhe und Harmonie
Liebe Frau Kloser seit fast zehn Jahren
arbeiten Sie selbständig als Reitlehrerin und
Bereiterin. Wie groß ist Ihr Interesse an der
klassischen Dressur?
Die Leichtigkeit, die feine Hilfengebung, das
Pferd sinnvoll zu gymnastizieren, das hat
mich fasziniert – ich wusste immer, es muss
noch mehr geben! Früher schon bin ich in
vielen Reitställen rumgekommen und habe
wertvolle Eindrücke gesammelt. Aber ich
war immer noch auf der Suche nach dem
richtigen Weg für mich und meine Reiterei.
Heute kann ich die klassische Dressur mit
meiner FN-Ausbildung gut kombinieren,
sie ergänzt meine Arbeit und schließt viele
Lücken.
Bereits vor einigen Jahren wurde ich durch
eine Freundin aufmerksam auf Anja Beran –
erst durch sie wurde ich an die klassische
Dressur herangeführt. Ich fahre regelmäßig
zu ihr zum Training und besuche immer
wieder die breit gefächerten Seminare auf
Gut Rosenhof, weil man dabei so viel für
die tägliche Arbeit mitnehmen kann. Ich
finde ihr Einfühlungsvermögen bei jedem
einzelnen Pferd fantastisch und die Art wie
sie Reiter und Pferd formt. Auch bewundere
ich, mit welcher Energie Anja Beran täglich
von neuem das Wissen und die Essenz der
Klassischen Reitkunst vermittelt.
Chuck kam plötzlich und unerwartet
im Herbst auf die Welt und damit in
mein Leben. Er war ein Koppelunfall
mit Folgen! Seine Mutter war eine
Haflinger-Stute und der Vater ein kleiner gescheckter Warmblüter. Mein Plan
war eigentlich ihn anzureiten und dann
zu verkaufen. Jetzt ist Chuck 17 Jahre
alt, hat immer noch das gleiche Feuer
in den Augen, einen starken Charakter
und er ist das Beste, was mir passieren konnte!
Was sagen Sie Kunden, die den schnellen
Erfolg suchen?
LARA
Wie lange arbeiten Sie schon mit Anja Beran
zusammen und was schätzen Sie an ihrer Art
Pferde auszubilden?
Immer wieder sehen wir Sie auf Veranstaltungen von Anja Beran auch selbst
als Akteurin mit Ihrem Ponywallach
Chuck – einem echten Publikumsliebling. Wie kam Chuck in Ihr Leben?
Für glänzende Auftritte
ANZEIGE
NEWS
Dass sie dafür einen hohen Preis zahlen
würden, nämlich die Gesundheit ihres
Pferdes! In der klassischen Dressur steht
Balance und Harmonie im Zentrum aller
Bemühungen. Das braucht Zeit, Geduld
und viel Erfahrung im Umgang mit individuellen körperlichen und mentalen Schwächen
des Pferdes. Reiter, die zu mir kommen
sind gerne bereit diesen Weg zu gehen
und glücklich, wenn sie sehen wie sehr ihr
Pferd von der Ausbildung nach klassischen
Grundsätzen profitiert.
Chuck ist eine echte Persönlichkeit – macht
das die Arbeit mit ihm leichter oder schwieriger?
Oje, wenn sein Sturkopf durchkommt! Da
habe ich dann wirklich meine Mühe – unglaublich! Er weiß genau, was er will und
was er NICHT will! Durch ihn habe ich
gelernt, wieviel Geduld und Zeit bestimmte
Dinge brauchen. Heute bin ich immer wieder
erstaunt wie weit wir gekommen sind!
Sehen Sie Unterschiede in der Ausbildung
von Ponys und Pferden?
Naja, ich habe immer wieder Ponys zur
Ausbildung und im Unterricht und sie werden leider oft unterschätzt bzw. nicht ernst
genommen. Dabei hat auch jedes Pony das
Recht vernünftig und korrekt ausgebildet
zu werden! Ponys sind sehr lernfreudig und
langweilen sich schnell mal – sie sind einfach
die „Kleinen mit dem großen Ego“.
Müssen Harmonie in der Pferdeausbildung
und Turnierambitionen ein Widerspruch sein?
Eigentlich nicht! Wenn man dabei den
Partner Pferd nicht vergisst, das Training
trotz Turnierteilnahme abwechslungsreich gestaltet und nichts erzwingen will, steht dem
sicher nichts im Wege. Meiner Meinung nach
brauchen die jungen Pferde einfach genügend Zeit, um sich zu entwickeln, bevor man
einen Turnierstart ins Auge fasst. Vertrauen
zum Reiter und eine solide Grundausbildung
sollten auf jeden Fall die Basis sein.
Zu Ihrem beruflichen Repertoire gehört auch
eine Fahrpraxis mit Naturheilkunde für Tiere.
Welchen Patienten können Sie helfen?
Meist akupunktiere ich Pferde mit irgendwelchen Verspannungen und anderen muskulären Problem oder Hunde mit Arthrose und
Beweglichkeitseinschränkungen.
Auch die Blutegeltherapie biete ich an, da die
Egel auch sehr vielseitig helfen können. Zum
Beispiel bei alten Blutergüssen, Sehnenproblem, Arthrosen und vielem mehr.
Vielen Dank und alles
Gute für Sie und Ihren
Chuck!
www.nadinekloser.de
Stiftungs
Seite 10
NEWS
Veranstaltungen 2016
Ausführliche Programmvorschau
Sonntägliche Morgenarbeit
auf Gut Rosenhof
Bei der Sonntäglichen Morgenarbeit
können Sie über zwei Stunden die tägliche
Arbeit von Anja Beran und ihrem Team
hautnah und in ihrer ganzen Bandbreite
miterleben. Dabei wird das Gezeigte ausführlich kommentiert und ebenso auf Fragen
aus dem Publikum eingegangen.
Anhand von verschiedenen Pferden in
unterschiedlichen Ausbildungsstufen
können Sie die praktische Umsetzung der
Klassischen Reitkunst vom Anreiten eines
jungen Pferdes über die sinnvolle Gymnastizierung bis hin zum Erlernen von Lektionen
der Hohen Schule, wie Piaffe und Passage
verfolgen. Auch auf Probleme in der Ausbildung wird eingegangen und Lösungsansätze werden aufgezeigt.
Nach einer Stunde Mittagspause, in der ein
Caterer Speisen und Getränke anbietet,
schließt sich ein einstündiges wechselndes
Nachmittagsprogramm an, bei dem Experten zu ihrem Fachgebiet referieren.
Zeitablauf Sonntägliche Morgenarbeit:
11.00 – 13.00 Uhr Morgenarbeit,
ab 10.30 Uhr ist Einlass in die Reithalle von
Gut Rosenhof. Während des Einlasses werden bereits einige Pferde gearbeitet.
14.00 – 15.00 Uhr Nachmittagsprogramm
Eintritt 20,00 €
2016 werden Termine mit folgenden
Themen im Nachmittagsprogramm
angeboten:
08. Mai: Sitzschulung mit Veronika Brod
05. Juni: JEDER Husten beim Pferd ist ein
Warnsignal! – Wege der Therapie und Heilung mit Tierärztin Dr. med. vet. Astrid Reitz
03. Juli: Sitzschulung mit Veronika Brod
07. August: Reiten im Damensattel
mit Vera Munderloh
04. September: „Kolik in 3-D-Darstellung“
mit TA Georg Rattenhuber
02. Oktober: „Das Sattlerhandwerk –
traditionelles Können und modernes Wissen“
mit Sandra Pitsch
Seminare auf Gut Rosenhof
Die zweistündigen Seminare vertiefen ein
bestimmtes Thema, beginnend mit einem Theorievortrag und anschließenden
praktischen Demonstrationen anhand
unterschiedlicher Pferde, deren individuelle
Ausgangssituation die gesamte Bandbreite
der Pferdeausbildung nach klassischen
Grundsätzen aufzeigt. Nach jedem Pferd
wird auf Fragen aus dem Publikum eingegangen.
Beginn ist jeweils um 16.00 Uhr, Dauer
ca. 2 Stunden, Eintritt 20,00 €
Folgende Termine und Themen werden
2016 angeboten:
09. April: Handarbeit und langer Zügel
mit Vera Munderloh
Von der Basisarbeit mit der Remonte, also
dem Führen an der Hand, über Mobilisationsübungen vom Boden aus, bis hin zur Arbeit am langen Zügel mit dem ausgebildeten
Pferd zeigt Vera Munderloh und ihr Team die
Arbeit vom Boden aus in der Klassischen
Reitkunst.
21. Mai: Seitengänge
Die Seitengänge sind in der Klassischen
Reitkunst DAS Mittel, um das Pferd zu
mobilisieren, gerade zu richten und zu
versammeln. Ihre positive Wirkung entfalten
sie jedoch nur, wenn sie aufgrund einer
fachkompetenten Analyse der individuellen
Schwächen des Pferdes korrekt angewandt
werden. Deshalb sollte jeder Reiter und
Ausbilder sein Wissen um dieses Instrumentarium immer wieder erweitern und vertiefen!
25. Juni: Wege zur Piaffe und Passage
Die Königsklasse der hohen Schule, aber
auch wichtige Lektionen, um ein Pferd
sinnvoll zu gymnastizieren. Wie Piaffe und
Passage korrekt erarbeitet werden und wie
diese Lektionen aussehen sollen, damit das
Pferd davon profitiert, das ist das Lernziel in
diesem Seminar.
20. August: Besondere Herausforderungen
in der Pferdeausbildung
Nahezu jedes Pferd bringt seine individuellen Probleme in der Ausbildung mit, die den
Reiter vor kleinere und größere Herausforderungen stellen. Anja Beran unterscheidet
ungefährliche und gefährliche Probleme
in der Ausbildung. Gelöst werden müssen
beide, sonst ist pferdegerechtes Reiten
nicht möglich.
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
6. Internationaler Workshop Classical Dressage 2016
auf Gut Rosenhof
7. Fachtagung 2016
der Anja Beran Stiftung
im Circus Krone München
Vom 18. - 23. Juli 2016 findet unter dem
Motto „Get the Spirit!“ zum sechsten Mal
der Workshop für ambitionierte Reiter und
Ausbilder aus aller Welt in englischer Sprache statt. Fünf Tage lang wird das Ausbildungskonzept der klassischen Dressur vom
Einreiten bis hin zur Hohen Schule ausführlich in Theorie und Praxis erläutert. Auf
Fragen aus dem Publikum wird individuell
eingegangen. Da die Teilnehmer des Workshops zum Teil von sehr weit her anreisen,
ist traditionell ein Tag frei für eigene Unternehmungen. Zum Programm gehört immer
auch eine touristische Attraktion: In diesem
Jahr steht ein Besuch des Morgentrainings
und der Show vom Circus Krone an, dem
größten und bekanntesten Zirkus Europas.
Die 7. Fachtagung – Pferdeausbildung mit
Gefühl und Respekt – mit Jana Lacey-Krone
und Anja Beran findet am 20. November
im Circus Krone München statt.
Das diesjährige Schwerpunktthema wird
rechtzeitig auf www.anjaberan.de bzw. bei
Facebook bekanntgegeben.
Als Begleitevent zum Internationalen Workshop von Anja Beran findet am 17. und
20. Juli ein JoyFull Training Workshop mit
Clicker Trainerin Alexandra Kurland statt.
Mehr Informationen und Anmeldung dazu
unter www.clickertrainingpferde.com
CTS Eventim: 0180 / 55 700 70*
www.eventim.de
Einlass: 10.00 Uhr
Beginn: 11.00 Uhr
Preise & Tickets
Erwachsene € 39,90 (inkl. Gebühren), Kinder (bis 12 Jahre) € 34,90 (inkl. Gebühren)
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter:
München Ticket: 0180 / 54 81 81 81*
www.muenchenticket.de
Circus Krone Kasse: +49 (0)89 / 54 58 000
Marsstr. 43, 80335 München
(Mo.- Fr. von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr)
(* 0,14 €/Min, max. 0,42 €/Min. aus dem
Mobilfunknetz)
NEWS
Organisierte Busfahrt zur Fachtagung:
Zustieg möglich in Neuburg, Burgheim,
Donauwörth etc. entlang der A8
Dasing – Sulzemoos nach München
Busfahrt: inklusive Eintrittskarte
pro Person 69 €
Eintrittskartenvermittlung
zum Sondertarif (bei Eigenanreise/ohne Bus)
pro Person 37 €
Mehr Informationen und Buchung unter:
DER PFERDEREISEN-SPEZIALIST,
Tel. 08432/949 38 19,
www.pferdereisen-spezialist.de
Externe Termine
Anja Beran auf der HansePferd
Am Stand vom Crystal Verlag stellt Anja
Beran vom 22.-24.04. ihr neues Buch
„Der Dressursitz – Richtig sitzen – Feiner reiten – Gesunder Pferderücken“ vor.
Außerdem steht die Ausbilderin nach ihren
Vorträgen im Crystal-Forum für Fragen zur
Verfügung.
Vera Munderloh in Norwegen
Am Wochenende vom 30.04.-01.05. gibt
Vera Munderloh für die Freunde der Klassischen Reitkunst im hohen Norden einen
Kurs.
Anja Beran referiert
auf der 33. FFP-Jahrestagung
FEINE HILFEN Symposium
auf Gut Rosenhof
Feine
Am 10./11. September veranstaltet der
Cadmos Verlag auf Gut Rosenhof das
FEINE HILFEN Symposium, eine Fachtagung unter dem Thema „Der Sitz des
Reiters – für Ausbilder und Reiter, die mehr
wollen, als oben bleiben“
mit Dr. Thomas Ritter, Eliane Butler,
Veronika Brod und Anja Beran.
HILFEN
Kosten:
- Tageskarte für Samstag oder Sonntag
inklusive Getränke und Snacks: 70 €
- Beide Tage inklusive Getränke und
Snacks: 120 €
- Studententickets: 60 € pro Tag/
100 € für beide Tage
Karten erhalten Sie unter [email protected]
FACHTAGUNG ZUM THEMA
DER SITZ DES REITERS
FÜR AUSBILDER UND REITER, DIE MEHR WOLLEN, ALS OBEN BLEIBEN
ANZEIGE
Seite 11
Am 06.05. hält Anja Beran in Freising einen
Vortrag zum Thema „Praktische Beispiele zu
verhaltensgerechtem Umgang mit Sportpferden und Hengsten“ vor Fachpublikum.
Anja Beran in Schweden
Am 11./12.06. und am 13./14.08. ist
Anja Beran wieder für Wochenendkurse zu
Gast auf Schloss Sparreholm in Schweden.
Anja Beran und Vera Munderloh
bei den Marbach Classics
Am 01./02.07. treten Anja Beran und
Vera Munderloh mit weiteren international
renommierten Künstlern in der Gestüts-Reithalle des Haupt- und Landgestüts Marbach
auf. Zu den Klängen der Würtembergischen
Philharmonie Reutlingen führen sie einen
Tanz der Pferde auf höchstem reiterlichen
Niveau vor.
Vera Munderloh in Großbritannien
Am 27./28.08. kommt Vera Munderloh
wieder nach Northumberland, um mit ihren
sehr engagierten Schülern an der reiterlichen Balance und Harmonie zu arbeiten.
Vera Munderloh in Österreich
Nachdem Petra Stockinger bereits im April
einen Kurs mit Anja Beran auf der AP Ranch
organisiert hatte, folgt nun am 08./09.10.
ein Kurs mit Vera Munderloh.
Anja Beran in Polen
Erstmalig gibt Anja Beran am 15./16.10.
einen Kurs in Warschau.
S
1 0 ym
.+
po
11
.S
ep
s
t e m iu
be m
r
20
16
TERMINE
TERMINE
2016
Januar
FR 01 Neujahr
SA 02
SO 03
MO 04
DI 05
MI 06 Heilige drei Könige
DO 07
FR 08
SA 09
SO 10
MO 11
DI 12
MI 13
DO 14
FR 15
SA 16
SO 17
MO 18
DI 19
MI 20
DO 21
FR 22 Vortrag: Horgenzell Anja Beran
SA 23
SO 24
MO 25
DI 26
MI 27
DO 28
FR 29
SA 30
SO 31
Juli
FR 01
SA 02
SO 03
MO 04
DI 05
MI 06
DO 07
FR 08
SA 09
SO 10
MO 11
DI 12
MI 13
DO 14
FR 15
SA 16
SO 17
MO 18
DI 19
MI 20
DO 21
FR 22
SA 23
SO 24
MO 25
DI 26
MI 27
DO 28
FR 29
SA 30
SO 31
Marbach Classics
mit Anja Beran & Vera Munderloh
Sonntägliche Morgenarbeit Juli
6. Internationaler Workshop
‚Get the spirit!‘
Gut Rosenhof
Februar
MO 01
DI 02
MI 03
DO 04
FR 05
SA 06
SO 07
MO 08
DI 09
MI 10
DO 11
FR 12
SA 13
SO 14
MO 15
DI 16
MI 17
DO 18
FR 19
SA 20
SO 21
MO 22
DI 23
MI 24
DO 25
FR 26
SA 27
SO 28
MO 29
August
MO 01
DI 02
MI 03
DO 04
FR 05
SA 06
SO 07
MO 08
DI 09
MI 10
DO 11
FR 12
SA 13
SO 14
MO 15
DI 16
MI 17
DO 18
FR 19
SA 20
SO 21
MO 22
DI 23
MI 24
DO 25
FR 26
SA 27
SO 28
MO 29
DI 30
MI 31
2016
März
DI 01
MI 02
DO 03
FR 04
SA 05
SO 06
MO 07
DI 08
MI 09
DO 10
FR 11
SA 12
SO 13
MO 14
DI 15
MI 16
DO 17
FR 18
SA 19
SO 20
MO 21
DI 22
MI 23
DO 24
FR 25
SA 26
SO 27
MO 28
DI 29
MI 30
DO 31
Kurs in Österreich, Lochen bei Salzburg
mit Anja Beran
Kurs in den USA, Ohio, Atwater
mit Vera Munderloh
Karfreitag
Ostersonntag
Ostermontag
September
Sonntägliche Morgenarbeit August
Kurs in Schweden, Schloss Sparreholm
mit Anja Beran
Mariä Himmelfahrt*
Seminar: Ausbildungsprobleme lösen
Kurs in Großbritannien
mit Vera Munderloh
Mai
April
DO 01
FR 02
SA 03
SO 04 Sonntägliche Morgenarbeit September
MO 05
DI 06
MI 07
DO 08
FR 09
SA 10 FEINE HILFEN Symposium
auf Gut Rosenhof
SO 11 MO 12
DI 13
MI 14
DO 15
FR 16
SA 17
SO 18
MO 19
DI 20
MI 21
DO 22
FR 23
SA 24
SO 25
MO 26
DI 27
MI 28
DO 29
FR 30
* kein bundeweiter Feiertag
FR
SA
SO
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
MO
DI
MI
DO
FR
SA
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Kurs in den Niederlanden
mit Anja Beran
Springlehrgang auf Gut Rosenhof
mit Marcel Egger
Seminar: Handarbeit, Langer Zügel
Anja Beran auf der HansePferd
mit Chrystal Verlag
Kurs in Norwegen mit Vera Munderloh
Oktober
SA 01
SO 02
MO 03
DI 04
MI 05
DO 06
FR 07
SA 08
SO 09
MO 10
DI 11
MI 12
DO 13
FR 14
SA 15
SO 16
MO 17
DI 18
MI 19
DO 20
FR 21
SA 22
SO 23
MO 24
DI 25
MI 26
DO 27
FR 28
SA 29
SO 30
MO 31
Sonntägliche Morgenarbeit Oktober
Tag der deutschen Einheit
Kurs in Österreich, Lochen bei Salzburg
mit Vera Munderloh
Kurs in Polen, Warschau
mit Anja Beran
Reformationstag*
SO 01
MO 02
DI 03
MI 04
DO 05
FR 06
SA 07
SO 08
MO 09
DI 10
MI 11
DO 12
FR 13
SA 14
SO 15
MO 16
DI 17
MI 18
DO 19
FR 20
SA 21
SO 22
MO 23
DI 24
MI 25
DO 26
FR 27
SA 28
SO 29
MO 30
DI 31
Juni
Kurs in Norwegen mit Vera Munderloh
MI 01
DO 02
FR 03
SA 04
SO 05
MO 06
DI 07
MI 08
DO 09
FR 10
SA 11
SO 12
MO 13
DI 14
MI 15
DO 16
FR 17
SA 18
SO 19
MO 20
DI 21
MI 22
DO 23
FR 24
SA 25
SO 26
MO 27
DI 28
MI 29
DO 30
Christi Himmelfahrt
Vortrag 33. FFP-Tagung, Anja Beran
Sonntägliche Morgenarbeit Mai
Pfingstsonntag
Pfingstmontag
Seminar: Seitengänge
Fronleichnam*
November
Sonntägliche Morgenarbeit Juni
Kurs in Schweden, Schloss Sparreholm
mit Anja Beran
Seminar: Wege zur Piaffe & Passage
Dezember
DO 01
DI 01 Allerheiligen*
FR 02
MI 02
SA 03
DO 03
SO 04
FR 04
MO 05
SA 05
PFERDEAUSBILDUNG
DI 06
SO 06
MIT GEFÜHL
MI 07
MO 07
& RESPEKT
DO 08
DI 08
FR 09
MI 09
SA 10
DO 10
SO 11
FR 11
MO 12
SA 12
DI 13
SO 13
MI 14
MO 14
DI 15
7. FACHTAGUNG DO 15
JANA MANDANA ANJA BERAN
FR 16
MI 16 Buß- und Bettag*
20. NOVEMBER 2016
SA 17
DO 17
SO 18
FR 18
MO 19
SA 19
DI 20
SO 20 7. Fachtagung Circus Krone München
MI 21
MO 21
DO 22
DI 22
FR 23
MI 23
SA 24
DO 24
SO 25 1. Weihnachtstag
FR 25
MO 26 2. Weihnachtstag
SA 26
DI 27
SO 27
MI 28
MO 28
DO 29
DI 29
FR 30
MI 30
SA 31
&
AB 11 UHR IM CIRCUS KRONE MÜNCHEN
Stiftungs
Seite 14
NEWS
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
Unter https://www.youtube.com/channel/
UC5DrV-LBVMm9eAzBcmqTAIQ
gibt es jetzt regelmäßig Filme über die
Arbeit von Anja Beran und ihrem Team.
Abonnieren lohnt sich!
Anja Beran-Blog
Brandaktuelle News, Bilder und Videos
finden Sie demnächst auch online im Blog
von Anja Beran auf www.anjaberan.de
Die im vergangenen Jahr begründete
hippologische Sammlung wird ständig um
interessante Neuerscheinungen erweitert.
In gemütlichen Ledersesseln können die
Besucher von Gut Rosenhof in aller Ruhe
in die Welt der Reitliteratur eintauchen
und anschließend vom Balkon aus in der
Reithalle gleich die Umsetzung in die Praxis
verfolgen.
Vera Munderloh ist als erste Bereiterin von Anja Beran eine der tragenden
Säulen im Ausbildungsstall Gut Rosenhof
Liebe Frau Munderloh wie kamen Sie
bereits als junges Mädchen zur Klassischen
Reitkunst?
Ich war der üblichen
Rundendreherei auf unmotivierten Schulpferden
überdrüssig. Daraufhin war
ich eine Zeit lang nur noch
im Gelände. Aber irgendwie wollte ich mehr. Da bin
ich dann zu meiner ersten
klassischen Reitlehrerin
gekommen.
Im Rahmen der Ausbildungsserie im
Bookazin FEINE HILFEN wird Anja Beran
in den Ausgaben 17, 18, 19 (Juni, August,
Oktober) Artikel zu den jeweiligen Schwerpunktthemen veröffentlichen.
Sie arbeiten mit Pferden, essen vegetarisch,
Ihre Schwester trainiert
beruflich Hunde – liegt die
Tierliebe in der Familie?
Anja Beran bei Natural Horse
In der Ausgabe 2-2016 des Magazins Natural Horse erscheint ein Interview mit Anja
Beran. Sie spricht über die Ausbildung
junger Pferde nach klassischen Grundsätzen und erklärt, warum jede Remonte
als Individuum mit eigenen Bedürfnissen
wahrgenommen werden sollte.
Pressestimmen zum neuen
Buch von Anja Beran,
Der Dressursitz
Die externe Ausbilderin Christine Schmiedel besitzt seit März einen brandneuen
Internetauftritt – übersichtlich und anschaulich dank der vielen großformatigen
Bilder von Fotografin Maresa Mader. Im integrierten Blog berichtet sie über aktuelle
Projekte: www.christine-schmiedel.de
Zehn Jahre an der Seite von Anja Beran
Bibliothek auf Gut Rosenhof
Anja Beran in FEINE HILFEN
Neue Website von Christine
Schmiedel jetzt online
Seite 15
Im Interview: Vera Munderloh
Kurz notiert:
Anja Beran bei youtube
NEWS
Breits kurz nach Erscheinen des neuen Buches Der Dressursitz: Richtig
sitzen – Feiner reiten – Gesunder
Pferderücken von Anja Beran im November
2015 war die halbe Auflage verkauft – ein
größeres Kompliment kann eine Autorin
kaum bekommen. Offensichtlich trifft das
Buch, das verschiedene Aspekte auf dem
Weg zum korrekten Reitersitz beleuchtet,
den richtigen Nerv. Es bietet Reitern alltagsnahe und praxisorientierte Hilfestellung,
unabhängig von Reitweise oder Niveau.
Durchwegs positiv berichteten auch Presse
und Soziale Medien.
Laut meiner Oma schon.
Sie sagt immer ich hätte
die Liebe zu den Pferden
von meinem Opa geerbt, der sei auch so ein
Pferdenarr gewesen. Er
hat früher in der Landwirtschaft mit Pferden gearbeitet. Sein damaliger Chef
meinte immer, wenn mein
Opa eines Tages aufhören
würde, käme niemand mehr mit den Tieren
zurecht, da sie so auf ihn geprägt seien.
Wollten Sie sich als Reiterin nie auf Turnieren messen?
Nein, das hat mich irgendwie nie interessiert. Ich bin tatsächlich noch nie auf irgendeinem Turnier gestartet.
Reiten in Perfektion – ist das ein erreichbares Ziel?
Nein! Man kann und muss nur versuchen
das Bestmögliche zu erreichen und alles
immer weiter zu verbessern, aber wirklich
perfekt wird’s nie. Aber das macht das Reiten auch dauerhaft interessant, es ist immer
noch Raum zur Verbesserung da.
Haben Sie eine Lieblingslektion?
Früher fand ich Galoppwechsel und Passage am beeindruckendsten. Aber inzwischen
ist es eigentlich egal, was ich reite. Es gefällt
mir nur dann, wenn es leicht, locker und
gerade geht. Da freut man sich zum Beispiel
auch über eine gelungene Parade vom versammelten Schritt zum Halten.
Welcher Typ Pferd reizt Sie besonders?
Motiviert, fein, aber trotzdem nicht überdreht
und klar im Kopf, das finde ich ideal. Die
Rasse spielt dabei keine Rolle.
Was lieben Sie besonders an Ihrer Tätigkeit
als erste Bereiterin bei Anja Beran?
Die Pferde! Das Umfeld, um in ruhiger Atmosphäre konzentriert zu arbeiten. Und vor
allem, dass ich sowohl die Möglichkeit habe,
weiter zu lernen als auch mein Wissen und
Können jeden Tag aufs Neue anzuwenden.
Gibt es Tage, an denen Sie am liebsten
einen „ganz normalen“ Beruf hätten?
Ich wüsste nicht, welcher Beruf das sein
könnte. Jede Arbeit hat ihre Vor- und Nachteile. Aber ich kann mir keinen besseren
Beruf als meinen vorstellen!
Sie sind inzwischen eine international gefragte Trainerin: Wo hat es Ihnen besonders
gefallen und in welchem Land würden Sie
gerne einmal einen Kurs geben?
Ich bin überall sehr herzlich empfangen
worden, ich könnte da kein Land besonders
herausstellen. Aber ich finde es eine große
Ehre, wenn ich in ein weit entferntes Land
eingeladen werde, das ist für die Leute ja
auch ein nicht unerheblicher Aufwand. Es
gäbe sicher auch andere Trainer, die näher
dran wären und dass man trotzdem dann
ausgerechnet mich holt, das ist natürlich
super!
Was würden Sie jungen Reitern raten, für die
Sie ein Vorbild sind?
Wenn man in der Reitkunst zu höheren Weihen kommen möchte, dann muss man vor
allem bereit sein zu lernen. Das heißt Kritik
annehmen und den Drang haben sich zu
verbessern, um
nicht beim
Status quo stehen zu bleiben.
Vielen Dank
und noch viele
interessante Herausforderungen
mit motivierten
Pferden und
lernbegeisterten
Schülern in aller
Welt!
Stiftungs
Seite 16
Stiftungs
NEWS
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
NEWS
Extern tätige Ausbilder
Ausbildungspferde
Diese Ausbilder sind von Anja Beran geschult,
bilden sich regelmäßig bei ihr weiter und werden von ihr empfohlen
Aus den Haupt- und Landgestüten Schwaiganger und Marbach
treffen neue Pferde zur Ausbildung auf Gut Rosenhof ein
Im Geist der Klassischen Reitkunst
Hoffnungsvolle Remonten aus deutschen Traditionsgestüten
Im April zog bereits der dreijährige Rivero IISohn aus Schwaiganger bei Anja Beran zur
Ausbildung nach klassischen Grundsätzen
ein. Und nach Beendigung der Decksaison
werden zwei Vollblutaraber-Hengste aus
Marbach folgen.
Eine gute Pferdeausbildung und
fundierter Reitunterricht nach den
Grundsätzen der klassischen Dressur
sind die Basis für ein erfülltes Reiterleben.
Nadine Kloser
Website: www.nadinekloser.de
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 171/461 08 79
Ilke Verdegem
Website: E-Mail: [email protected]
Telefon: +32 (0) 477/42 12 15
Die folgenden Ausbilder können Sie auf
Ihrem Weg zur Klassischen Reitkunst
unterstützen und begleiten:
Standort: D-Unterallgäu
Einsatzgebiet: Unterallgäu
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: ja
Standort: B-Brüssel
Einsatzgebiet: Belgien
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: ja
Christine Schmiedel
Website: www.christine-schmiedel.de
E-Mail: [email protected] Telefon: +49 (0) 170/900 82 19
Stefanie Seebauer
Website: in Überarbeitung
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 171/219 26 94
Thomas Ruckriegel
Website: E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 162/420 34 37
Standort: D-Oberfranken
Einsatzgebiet: weltweit
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: ja
Standort: D-Oberbayern
Einsatzgebiet: Raum Rosenheim / Bad Tölz
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: nein
Standort: D-München
Einsatzgebiet: Großraum München
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: nein
Impressum
Anja Beran Stiftung – Stiftungsnewsletter
Ausgabe:
Katja Baldauf
Website: www.reitkunst-baldauf.de
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 173/383 43 93
Marcel Egger
Website: E-Mail: [email protected]
Telefon: +41 (0) 79 668 60 19
Standort: D-Oberallgäu
Einsatzgebiet: Oberallgäu
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja (kein Anreiten)
Gastboxen: ja
Standort: CH-Bern
Einsatzgebiet: Schweiz
Unterricht: ja
Tages-/Wochenendkurse: ja
Beritt: ja
Gastboxen: ja
Nr. 6, I/2016
Herausgeber:
Anja Beran Stiftung,
Anja Beran, Rudratsried 7
D-87651 Bidingen
Telefon +49 8348 976230
Telefax +49 8348 976231
www.anjaberanstiftung.de
[email protected]
Verantw. Redaktion:Anja Beran, Miriam Pawlitzek
Red. Mitarbeit:
Victoria Leipert
Grafik & Gestaltung: ZooZ-Graphics
Fotos: Maresa Mader, Ernst Lorenz
und andere
Anzeigenverkauf:
[email protected]
Anzeigenpreisliste Nr. 1-2016
Seite 17
Der Gestütsleiter von Schwaiganger,
Dr. Eberhard Senckenberg, schätzt die
Arbeit von Ausbilderin Anja Beran sehr.
Aus diesem Grund stellt er ihr eines seiner
Nachwuchspferde zur Ausbildung zur
Verfügung. Der vom Warmbluthengst Rivero
II abstammende Wallach bringt vielversprechende Bewegungen mit und einen
guten Charakter. Anja Berans erste Bereiterin Vera Munderloh wird während seiner
Ausbildungsjahre seine feste Bezugsperson
und Reiterin sein und ist von ihrem neuen
Schützling schon sehr angetan: „Ich glaube
das wird richtig toll mit dem!“, schwärmt
sie nach einer ersten Trabrunde auf dem
noch recht schlacksigen und überbauten
Jungspund.
Auch Landesoberstallmeisterin Dr. Astrid von
Velsen-Zerweck verfolgt seit vielen Jahren
die Arbeit von Anja Beran, die für die Reitpferdeausbildung des Circus Krone München
verantwortlich ist. Die Vollblutaraber aus
Marbach zählen mit ihrer Freiheitsdressur
von Jana Lacey-Krone zu den Stars in der
Manege des Circus Krone. Nun sollen die
Hengste WM Malakil und WM Safi bei Anja
Beran unter dem Sattel ausgebildet werden,
damit sie auch ihre Qualitäten als Reitpferde
unter Beweis stellen können.
Anja Beran wiederum möchte mit der Ausbildung dieser Nachwuchstalente zeigen, was
eine klassische Pferdeausbildung mit Gefühl
und Respekt, unabhängig von Rasse und Veranlagung, Gutes beim Pferd bewirken kann:
Geduld, Zeit und sinnvolle gymnastische
Arbeit sollen aus den Remonten gesunde und
motivierte Reitpferde machen, die später in
Balance und Harmonie in den Lektionen bis
zur Hohen Schule brillieren werden.
Fotografien Marbach-Pferde:
Rechts oben: © Oli Seitz oli-seitz.de
Rechts mitte: © G. Waiditschka
Rechts und links unten:
© Oli Seitz oli-seitz.de
Stiftungs
NEWS
Seite 18
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
NEWS
Seite 19
Onlinevideos
Reitschülerin im Portrait
Die pferdiathek, das große Pferdefilmportal im Internet,
produziert eine neue Serie mit Anja Beran
Chanida Batchelor hat einen Traum: Sie möchte ihren Lusitano in den
Lektionen der Hohen Schule reiten können
Neue Lehrfilme von Anja Beran
in Produktion
Seit über einem Jahr ist die pferdiathek –
eine Kooperation von pferdia tv und Clip
my Horse – unter www.pferdiathek.tv nun
online. Das Angebot ist ein voller Erfolg, denn
unter dem Motto „Von den Besten lernen“
kommen jede Woche neue Videos hinzu.
So wird es auch von Anja Beran bald eine
neue Lehrfilmserie geben. Bereits im Mai
wird Thomas Vogel und sein Team auf
Gut Rosenhof mit dem Drehen beginnen.
Im Sommer gibt
es dann die neuen
Onlinevideos mit
Anja Beran in der
pferdiathek.
Reitböden
Tr e t s c h i c h t e n
ANZEIGE
E-Mail: [email protected]
w w w. e q u i p l a n - re i t p l a t z b a u . d e
Equiplan ND
Paddocks
Norb ert D ec k i n g e r
Reitplatzbau
Hauptstraße 34
86653 Flotzheim
Telefon 0171-5726157
Fax 09091-907618
Nuno Oliviera bringt Thailänderin
zu Anja Beran
Um sich diesen Traum zu erfüllen ist Mrs.
Batchelor kein Weg zu weit, kein Aufwand
zu groß. Für die 62-jährige Marketing
Managerin aus Thailand, die mit einem
Engländer verheiratet ist, steht fest: „Ich will
reiten lernen nach den Lehren des großen
Reitmeisters Nuno Oliveira!“ Zielstrebig,
aber auf Umwegen verwirklicht sie diesen
Traum nun als Schülerin von Anja Beran.
Dabei ist Chanida eine Spätberufene: erst
mit 54 Jahren stieg sie in den Sattel. Ein
einwöchiger Ritt während eines Urlaubs
in Kenia brachte sie auf den Geschmack.
Reiten aber wirklich von Grund auf korrekt zu lernen, dieses Bedürfnis löste eine
weit weniger schöne Begebenheit aus:
Auf dem Reitausflug erlitt Chanida einen
schmerzhaften Sturz vom Pferd, den sie
glücklicherweise ohne schwerere Verletzungen überstand. Für die energische kleine
Frau stand damit fest: entweder aufhören
oder richtig anfangen! Als sie von ihrem
Mann am gemeinsamen Zweitwohnsitz in
Großbritannien ein fünfjähriges Connemara
Pony geschenkt bekam, war der Weg klar.
Keineswegs klar war dagegen: Wo konnte
Chanida in England geeigneten Unterricht
für sich und ihr noch unausgebildetes Pony
finden?
Die ambitionierte Schülerin verschlang alle
Reitbücher, die ihr lesenswert erschienen,
kaufte sich DVD’s und verfolgte aufmerksam den großen Dressursport. Der
erfolgreiche PRE-Hengst Fuego XII weckte
ihre Liebe zu den iberischen Pferden. Und
so kam es, dass Chanidas Mann, selbst
ein Pferdenarr und Besitzer von neun
Poloponys und einem Jagdpferd, seiner
reitbegeisterten Frau einen bereits ausgebildeten Lusitano-Schimmel zum Geburtstag
schenkte. Chanida wurde eine glühende
Verehrerin von Nuno Oliveira und auf der
ständigen Suche nach Material von diesem
leider zu früh verstorbenen Ausnahmereiter,
stieß sie bei youtube auf ein Video von Anja
Beran. Begeistert, dass sie eine Ausbilderin
gefunden hatte, die im Geiste Nuno Oliveiras Pferde und Reiter bis zu den höchsten
Lektionen fördert, nahm Chanida 2015 am
internationalen Workshop auf Gut Rosenhof
teil. Aber die ambitionierte Thailänderin wollte auch selbst in den Sattel steigen und vor
allem Unterricht von Anja Beran bekommen.
Gesagt, aber lange noch nicht getan, denn
Anja Beran hat in ihrem Stall keine Lehrpferde für externe Reiter zu bieten. Also musste
auch Chanidas inzwischen 12-jähriger
Lusitano-Wallach Xistoso dem Weg seiner
ehrgeizigen Besitzerin folgen.
Im vergangenen September trat der
aus einer der besten Zuchten Portugals
stammende Lusitano seinen Transport zu
Anja Beran ins Ostallgäu an. Xistoso hat
sich auf Gut Rosenhof bestens eingelebt
und – wie man sehen kann – auch mit dem
bayerischen Winter durchaus angefreundet.
Chanida besucht
ihren Wallach
nun regelmäßig
und bleibt dann
mindestens zehn
Tage, um täglich
bei Anja Beran
Unterricht zu
bekommen. Im
schönen Voralpenland genießt die weitgereiste Reitschülerin jede Minute, die sie
sich mit ihrem Pferd und der Klassischen
Reitkunst beschäftigen kann. „Mein Traum
ist es, reiterlich so weit zu kommen, dass
ich Xistoso gerecht werde“, schwärmt
sie mit leuchtenden Augen. „Und dafür“,
stellt die kleine Thailänderin optimistisch
fest, „möchte ich bei Anja Beran so lange
lernen, bis ich auf Xistoso Lektionen der
Hohen Schule reiten kann“.
Damit der Portugiese seine
Aufgabe als Lehrpferd
gut erfüllen kann, wird auf
Gut Rosenhof natürlich für
seine solide Ausbildung
und für ein kontinuierliches
Training gesorgt.
Und so wird Chanida wann
immer es ihr Job zulässt
einen Abstecher ins Allgäu
machen und mit ihrem Xistoso hochmotiviert weiter
lernen. Ihr Mann, in dessen
Firma sie arbeitet, wird
dann auf ihre Unterstützung verzichten müssen.
Aber Chanida nimmt sich
ihre Freiheiten sehr verantwortungsbewusst: „Mein
Mann arbeitet hart und
meine Aufgabe ist es, ihm
den Rücken frei zu halten.
Wenn er mich braucht, bin
ich da.“ Wobei: so ganz
unschuldig ist Mr. Batchelor ja nun auch nicht:
schließlich hat er seiner
Frau den Floh – oder besser gesagt das Pferd – ins
Ohr gesetzt!
Stiftungs
Seite 20
NEWS
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
NEWS
Produkttest Fortbildung
Seit Januar werden alle Pferde auf Gut Rosenhof ausschließlich
mit bedampftem Heu gefüttert
Die Anja Beran Stiftung zu Besuch in der Georg Kieffer Sattelwarenfabrik
Mit Volldampf ins neue Jahr
Seite 21
Handwerkskunst trifft auf High-Tech
Die Produktionsstätte des Sattelherstellers
kieffer liegt im Münchner Osten in direkter
Nachbarschaft zur Trab-und Galopprennbahn. Der Geschäftsführer Robert Götzenberger empfängt das Team der Anja Beran
Stiftung persönlich. „Früher waren in allen
diesen Gebäuden Pferde untergebracht.
Damals waren auch die Mieten noch nicht
Drei HeuMaster von Gerd Römbke sorgen
für schmackhaftes Raufutter, das absolut
frei von Bakterien, Schimmelpilzen und
Staubpartikeln ist. Denn auch in qualitativ
gutem Heu findet sich organischer Staub,
der bei Pferden zu chronischer Bronchitis
oder Dämpfigkeit führen kann. Der Vorteil
des HeuMaster ist, dass sich die feuchte
Hitze gleichmäßig im gesamten Heu verteilt
und Temperaturen bis zu 100°C erreicht –
ähnlich wie beim Dampfgaren von Gemüse.
Das Heu wird dabei nur leicht feucht und
oberflächig sehr heiß, dadurch trocknet es
schnell wieder ab, was der unerwünschten
Ausbreitung von Sporen, Bakterien und
Viren entgegen wirkt. Was sich auf die
Gesundheit der Pferde positiv auswirkt,
bedeutet jedoch für die Mitarbeiter von Gut
Rosenhof einiges an Mehraufwand: Das
Heu wird ca. eine Stunde bedampft, auf
einer Holzpalette kurz zwischengelagert und
dann erst verfüttert.
Die Möglichkeiten der Sattelanpassung
haben sich mit der Zeit weiterentwickelt:
Mit dem High-Tech-System EQUIscan wird
der Pferderücken millimetergenau vermessen, die Daten werden direkt an die Rechner von kieffer geschickt und dort anhand
eines Modells umgesetzt. So entsteht ein
präziser Maßsattel.
Bewegungsfreiheit für Becken
und Bein, eine eher flache und
dadurch zum aufrechten Sitz
einladende Sitzfläche. Für kieffer
eine spannende Herausforderung,
denn, so betont Traunfelder: „Wir
sind der Meinung, dass die Klassische Reitkunst stärker auch in
die Sattelentwicklung mit einfließen muss. Derzeit arbeiten wir an
entsprechenden Projekten. Pferde
müssen in die Lage gebracht werden, den Reiter lange zu tragen,
Interne Fortbildung
Springkurs
Abwechslung für Pferd und Reiter
Als willkommene Abwechslung im Trainingsprogramm der Pferde und Reiter von
Gut Rosenhof fand Anfang April wieder ein
Springlehrgang mit dem Schweizer Pferdewirtschaftsmeister Marcel Egger statt. Die
Eleven Katharina Reinthaler, Silvia Wimmer
und Chefbereiterin Vera Munderloh trainierten Stangenarbeit und Gymnastiksprünge
mit verschiedenen Pferden.
so hoch“, scherzt Götzenberger.
kieffer begann im Jahr 1848 mit der Produktion von Reitsätteln und Kutschen. Aus dem
traditionellen Handwerksbetrieb wurde im
Laufe der Zeit ein hochmodernes Unternehmen. Doch die Leidenschaft fürs Handwerk
ist in den Produktionsräumen auch heute
noch an jeder Ecke zu spüren.
ANZEIGE
Allein die Stückzahl der im Jahr produzierten
Sättel spricht für Exklusivität: Am Standort
München werden lediglich 1.200 Sättel
jährlich hergestellt. Das Leder kommt aus
Italien, die einzelnen Häute werden von
Hand geprüft, kleine Fehler markiert und
ausgeschnitten. Auch das Polstern und
Vernähen der Kissen geschieht von Hand.
Die Wolle wird in einem speziellen Verfahren
in das Kissen gestopft und dort ineinander
verwoben. Dazu braucht es viel Geschick
und Erfahrung.
„In der Entstehungszeit der Firma gab
es einen Standardsattel – und die Pferde
mussten in den Sattel passen, das war Aufgabe der Zucht. So ändern sich die Zeiten“,
erzählt Götzenberger.
Auch die Bandbreite der Kundschaft hat
sich deutlich vergrößert und erstreckt sich
heutzutage über alle Reitweisen und -niveaus, ob Dressur, Springen, Vielseitigkeit
oder Freizeit.
Das Team der Anja Beran Stiftung darf
bei seinem Besuch nicht nur zuschauen, sondern auch selbst Hand anlegen:
Leder ausstanzen, bedrucken und färben.
Vertriebsleiter Klaus Traunfelder lässt die
Besucher außerdem einige Sattelmodelle
Probe sitzen und hört sich interessiert ihre
Meinung an. Die klassische Dressur stellt
eigene Ansprüche an den Sattel: Mehr
ohne Schaden zu nehmen. Die Anja Beran
Stiftung leistet hier einen sehr wichtigen
Beitrag. Wir möchten Frau Beran in ihrem
Bestreben unterstützen, eine pferdegerechte Ausbildung interdisziplinär zu etablieren.
Dafür sollten Reiter, Sattler, Tierärzte und
Physiotherapeuten verstärkt zusammenarbeiten.“
Stiftungs
Seite 22
NEWS
Hofleben
Geschichten von Gut Rosenhof
Der Alltag in Anja Berans Ausbildungsstall bringt immer wieder
Neues und Überraschendes
Neuer Hallenboden
Im April wurde in der Reithalle durch die
Firma Norbert Deckinger Equiplan ND der
Reitboden erneuert. Eine auf die individuelle
Beanspruchung abgestimmte Tretschicht
sorgt wieder für ideale Reitbedingungen
und mit seiner hellen Farbe auch für eine
freundliche Atmosphäre. Anja Berans erste
Bereiterin Vera Munderloh freut sich: „Die
Pferde federn richtig über den neuen Boden, ein tolles Gefühl!“
Stiftungs
Ausgabe I 2016
Ausgabe I 2016
Operation „Maxi“ geglückt
Stallmeister/in gesucht
Zum Jahresbeginn war auf Gut Rosenhof
wieder einmal Improvisationstalent gefragt:
Minischwein Maxi hatte einen Darmvorfall
und sein Leben konnte nur noch mit einer
Not-Operation gerettet werden. Also wurde
nicht lange gefackelt: Maxi kam auf den
Rücksitz des Pickup,
wurde direkt in die
kurzfristig zum OP-Saal
umfunktionierte Garage
verfrachtet und vom
herbeigeeilten Tierarzt
Dr. med. vet. HansPeter Muell aus Stötten
am Auerberg notoperiert. Alles in allem eine
Riesensauerei, die sich
aber gelohnt hat, denn
Maxi erfreut sich heute
Gesucht wird ein/e erfahrene/r Stallmeister/in, der/die das Team auf Gut
Rosenhof ergänzt. Sind Sie zuverlässig,
können selbständig arbeiten und haben
Erfahrung mit Hengsten, sowie einen
Hängerführerschein?
Dann freuen wir uns über Ihre
Bewerbung an [email protected]
Fehlerteufel
Hier hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen
Katze Angie aus dem Tierheim Marktoberdorf
hat ihre anfängliche Scheu völlig überwunden
und assistiert Anja Beran nun ganz ungeniert
bei der nächtlichen Büroarbeit als Fehlerteufel. Denn hin und wieder tippt sie geheimnisvolle Botschaften in ihre E-Mails, die bisher
weder vom Absender noch vom Empfänger
entschlüsselt werden konnten.
Xenophon-Mitglieder-Ausflug
zur ersten Morgenarbeit
Der Ausbilder, Trainer, Richter und Parcourschef Michael Rohrmann organisiert für Xenophon e.V. – die Gesellschaft für Erhalt und
Förderung der klassischen Reitkultur – einen
Ausflug zur ersten Morgenarbeit im Mai.
NEWS
Seite 23
wieder bester Gesundheit und kann mit seiner Molli sein saugutes
Leben auf Gut Rosenhof weiterhin in vollen
Zügen genießen.
Renoviertes Reiterstüberl
Um es den hart arbeitenden Mitarbeitern
und Bereitern, aber auch den Kunden von
Gut Rosenhof in den Pausen und beim
Mittagessen etwas gemütlicher zu machen
wurde das Reiterstüberl neu gestaltet und
mit größeren Tischen ausgestattet.
Lucy – Wirbelwind mit Charme
Seit März erobert ein recht kleiner Vierbeiner sowohl die menschlichen als auch die
tierischen Herzen auf Gut Rosenhof: Anja
Beran und Volkmar Nüssler
holten aus dem Tierheim
Markt Oberdorf den Parson
Russel Terrier Lucy zu sich.
So fröhlich dieser kleine
Hund sein kann, so traurig
begann seine Geschichte:
Auf der Salzburger Autobahn stoppte die Polizei
einen illegalen Welpentransport aus Osteuropa. Die Hundebabys
waren lediglich drei Wochen alt und für viele
kam die Rettung leider schon zu spät. Die
überlebenden Welpen wurden auf Tierheime
im Umkreis verteilt und so kam Lucy mit
zwei Brüdern ins Tierheim Marktoberdorf.
Die Anja Beran Stiftung steht durch ihr
Engagement im Tierschutz immer wieder
in Kontakt mit der Einrichtung, die nach
einem liebevollen Platz für die Findelkinder
suchte und in Lucys Fall bei Anja Beran und
Volkmar Nüssler fand.
Lucy scheint ihre Odyssee glücklicherweise recht unbeschadet überstanden zu
haben. Dass sie nun in ein ausgesprochen
sorgloses Leben starten kann, hat sie nicht
Alles für
Pferd & Reiter...
nur ihrem neuen Frauchen und
Herrchen zu verdanken. Auch die
Weimeraner Hündin Crocket bietet
ihr Schutz und Zuneigung als wäre
sie ihre leibliche Mutter. Wehe ein
anderer Hund kommt der kleinen
Lucy zu nahe!
Unter Crockets
wachsamen
Augen kann
die kleine Lucy
ganz unbedarft
ihre neuen
vierbeinigen
Freunde von
Gut Rosenhof
kennenlernen.
... auch zur Sonntäglichen
Morgenarbeit und zum
internationalen Workshop
auf Gut Rosenhof.
Bestellungen per
Telefon und E-Mail
sind willkommen.
Das Team freut sich
auf Ihren Besuch!
Happy Horse Shop
Astätt 60, A-5221 Lochen
Tel. +43 (0) 664 2031608
Fax +43 (0) 7745 8297
ANZEIGE
[email protected]
www.happyhorse-shop.at
Der Onlineshop
für Pferd und Reiter
SONNENREITER
REIT- & FREIZEITBEKLEIDUNG
Qualität • Funktionalität • Design
Kolon-Eggert-Str. 6a • 48432 Rheine-Elte
Tel.: 0 59 75 / 92 94 11 • Fax: 0 59 75 / 92 94 20
w w w. s o n n e n r e i t e r. d e
AN JEDEM 1. SAMSTAG IM MONAT | GROSSER LAGERVERKAUF
10:00 bis 14:00 Uhr | Neue Stiege 57 | 48432 Rheine-Mesum | Nähe Bahnhof
NEU
SONNENLÄUFER
LAUF- & SPORTBEKLEIDUNG
Nachhaltig • Innovativ • Exklusiv
SPORTSWEAR DIE BEWEGT
Besuchen sie unseren Onlineshop unter
www.sonnenläufer.de

Documentos relacionados