5. September Pressemeldung John Deere Renntag

Сomentários

Transcrição

5. September Pressemeldung John Deere Renntag
Presseinformation
Landmaschinenhersteller John Deere präsentiert als Hauptsponsor den Renntag am 7.
September
Stutenpower im John Deere - BBAG Auktionsrennen – Zehn Pferde kämpfen um 52.000 Euro
Partnerschaft mit White Turf St. Moritz weiter ausgebaut
Berlin-Hoppegarten, 05. September – Am Samstag, den 7. September, erhalten Besucher im Rahmen
des „John Deere Renntages“ Einblicke in die über 175-jährige Unternehmensgeschichte des
Hauptsponsors. Traktoren, die neuste Aufsitzrasenmäher-Generation und das Vielzweckfahrzeug
„Gator“ werden im Besucherbereich präsentiert und warten darauf, besichtigt zu werden.
John Deere ist der weltgrößte Hersteller von Landtechnik und blickt im Jahr 2013 auf 50 Jahre
Erfahrung im Bereich der Rasen- und Grundstückspflege zurück. Das namhafte Unternehmen verfügt
über ein breit gefächertes Angebot an Produkten für den Garten, die Park- und Golfplatzpflege, für
Pferdebetriebe, den kommunalen Einsatz und für landwirtschaftliche Unternehmen jedweder
Größenordnung. „Wir freuen uns als Hauptsponsor des „John Deere Renntages“ in Hoppegarten den
zahlreichen Besuchern einen Einblick in die Philosophie unseres Generationsunternehmens sowie in
unsere Produktwelt zu geben und sind davon überzeugt, dass die Gäste auch in sportlicher Hinsicht ein
innovativer Tag auf der historischen Rennbahn erwartet.“, sagt Christoph Wigger, Vice President,
Vertrieb und Marketing von John Deere.
Tag der „Landlust“
Das Landlust-Rahmenprogramm des John Deere Renntages bietet außerdem zahlreiche Attraktionen
für die großen und kleinen Besucher. Hierzu gehören ein Erlebnisbauernhof mit Streichelzoo und
Kuhwettmelken genauso wie Ponyreiten oder ein Trettraktor-Parcours von John Deere. Das
kulinarische Motto des Tages lautet „Gaumenschmaus à la Bauernmarkt“: Vom Imkerhonig bis zu
verschiedenen frisch gebackenen Brotsorten gibt es viele Köstlichkeiten vom Lande, die für das
leibliche Wohl der Gäste sorgen. Zudem bietet die Rennbahn auch ein Programm für alle, die an
kreativer Handwerkskunst interessiert sind. So können die Gäste handgefertigten Glasperlenschmuck
und Töpfereikunst erwerben oder einem Drechsler bei seiner Arbeit über die Schulter schauen.
Stutenpower im John Deere - BBAG Auktionsrennen – Zehn Pferde kämpfen um 52.000 Euro
Sportliches Highlight an diesem Tag ist das John Deere - BBAG Auktionsrennen über 1.400 m Gerade
Bahn. Sieben Stuten und drei Hengste kämpfen um Preisgelder von 52.000 Euro. Der Ausgang ist völlig
offen, allerdings spricht vieles dafür, dass die Pferdedamen die Nase vorn haben werden.
Drei von ihnen stürmten vor einem Monat in Dresden fast gleichauf die Linie. Damals gewann die von
Stefan Richter vorbereitete Stute AL LA CARTE vor der aus Hoppegarten angereisten Stute DONATELLA
und der seinerzeit als Favorit angetretenen BEST DREAMING aus dem großen Krefelder Stall von Mario
Hofer. Dabei war es so knapp, das diesmal auch jedes andere Ergebnis möglich ist, zumal sich die zu
tragenden Gewichte zu Gunsten der knapp bezwungenen Pferde verändert haben.
Chancen hat außerdem die aus Köln angereiste Stute RATANA, zumal Publikumsliebling „Eddy“
Pedroza im Sattel sitzt. Ganz kampflos werden sich aber auch die Hengste nicht geschlagen geben. Hier
sollte BEAU REVE aus Hannover mit dem russischen Reiter Wladimir Panov durchaus in der Lage sein,
die Stuten in Verlegenheit zu bringen.
Ferner findet ein Lauf zur Sommermeisterschaft der Amateure statt. Hier treffen der aktuelle
Champion der Herren und Triumphator im „123. Grosser Preis von Berlin“, Dennis Schiergen und die
Titelträgerin der Damen, Olga Laznovska aufeinander, die VINCITA aus dem Hoppegartener
Championstall von Roland Dzubasz reitet. Gefahr droht beiden von Vinzenz Schiergen, dem „kleinen“
Bruder von Dennis und neuem Stern am Reiterhimmel der Amateure.
Viel Geld ist am Samstag auch für die Wetter zu gewinnen. Mindestens 10.000 Euro werden in der
Viererwette an die Gewinner ausgezahlt, diese Wette kann nur im 4. Rennen des Tages, dem "Grand
Prix White Turf St. Moritz“, gespielt werden.
Kooperation White Turf St. Moritz und Hoppegarten weiter ausgebaut
Seit 2011 kooperieren die hochklassigen Veranstaltungsorte White Turf Racing Association (WTRA) mit
Sitz in St. Moritz und die Rennbahn Hoppegarten. Sie schaffen damit eine einzigartige Plattform für die
gegenseitige Vermarktung und Steigerung des Bekanntheitsgrades in ihren jeweiligen Heimatländern.
Gemeinsame Veranstaltungen, Werbe- und Sponsorenauftritte sowie Namensrennen werden seit
Beginn der Partnerschaft regelmäßig organisiert und setzten so wichtige sowie nachhaltige Akzente im
Galoppsport.
Die Internationalen Pferderennen St. Moritz vereinigen sämtliche Reize der modernen Schweiz in den
Bereichen Lebensart, Innovation, Ambiente und Stil. Sie zählen daher zum hochkarätigen Kreis der
"Top Events of Switzerland". Edle Vollblutpferde aus ganz Europa und internationale Jockeys
begeistern während der Rennen alljährlich Gäste aus aller Welt. „Es ist schön auch in diesem Jahr
wieder zu Gast auf der Rennbahn Hoppegarten zu sein und unsere Partnerschaft zu intensivieren. Seit
Beginn unserer Kooperation im Mai 2011 können wir sowohl sportlich, als auch wirtschaftlich und
touristisch positive Akzente für unsere Regionen setzen“, erklärt Silvio Martin Staub, Präsident und
CEO White Turf St. Moritz.
Am 07. September wird das Flachrennen "Grand Prix White Turf St. Moritz“ in Berlin-Hoppegarten
stattfinden und im Gegenzug am 23. Februar 2014 in St. Moritz das mit 10.000 Schweizer Franken
dotierte Flachrennen "Preis der Rennbahn Berlin-Hoppegarten".
Pressemappe unter: https://www.dropbox.com/sh/wlxvx12lvhq3tyj/grBdkl6udS
1
2
3
4
5
6
7
Pressemeldung John Deere Renntag in Hoppegarten
Pressemeldung John Deere
Starterbesprechung 7. September BBAG Auktionsrennen
Starterliste 7. September
Factsheet zur Rennbahn Hoppegarten
Allgemeine Infos inkl. Eintrittspreise
Fotos: Bilder (kostenlose Verwendung mit Bildnachweis, siehe Fotos)
Pressekontakt: Rennbahn Hoppegarten GmbH & Co. KG, Max von Merveldt, c/o Publiplikator GmbH, Tel.: 030 – 200 898 26,
Fax: 030 – 200 898 99, Mobil: 0171 – 53 66 575, Mail: [email protected]