2 - Artiferm Industrie

Сomentários

Transcrição

2 - Artiferm Industrie
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 1
Schlösser
Beschläge
Zubehör
für Hochsicherheitsbereiche
Locks
Fittings
Accessories
for
High Security
Areas
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 2
Steinbach & Vollmann
Schlösser
Verschlüsse
Beschläge
Scharniere
Locks
Closings
Fittings
Hinges
für:
for:
Stahl- und Metallbau
Steel structural and
metal engineering
Maschinenbau-, Klimaund Elektroindustrie
Electrical industry
Geldschrankindustrie
Safe industry
Hochsicherheitsbereiche
Locks for high security doors
Kühlindustrie
Cooling industry
Steinbach & Vollmann
GmbH & Co. KG
Schloss- und Beschlägefabrik
Parkstraße 11
D-42579 Heiligenhaus
Telefon (0 20 56) 14-0
Telefax (0 20 56) 14-251
www.stuv.de
E-Mail: [email protected]
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 3
Steinbach & Vollmann
Inhalt
Index
Informationen
Information
i
Schlosssteuerung
Lock Control System
1
Hochsicherheitsschlösser
High Security Locks
2
Beschläge und Zubehör
Fittings and Accessories
3
Referenzen
References
4
STUV hat ein breites Produktprogramm.
Abgebildet sind unsere Standardartikel. Daneben
gibt es viele Sonderausführungen, die wir gerne
auch nach Ihren Entwürfen für Sie fertigen.
STUV offers a wide product range. Our standard
articles are shown. Additionally, there are many
special versions which we can produce to your
specific requirements.
3
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 4
Steinbach & Vollmann
i
Artikelnummer
Article number
Die achte Stelle der Artikelnummer
gibt die Anschlagrichtung an:
The 8th figure of the article number
indicates the direction:
0
1
2
3
4
5
6
7
8
0
1
2
3
4
5
6
7
8
=
=
=
=
=
=
=
=
=
rechts und links verwendbar
DIN rechts
DIN links
rechts
links
rechts einwärts
links einwärts
rechts auswärts
links auswärts
=
=
=
=
=
=
=
=
=
to be used for right- and left-hand doors
DIN right
DIN left
right
left
right inward
left inward
right outward
left outward
Die Abbildungen in diesem Katalog zeigen
immer die rechte Anschlagrichtung
In this catalogue all pictures are printed
in right hand version
Hinweis
Die technischen Angaben sind unverbindlich und
entsprechen dem heutigen Stand. Änderungen
behalten wir uns vor. Für Druckfehler oder Irrtümer
übernehmen wir keine Gewähr. Rechtsansprüche
jeglicher Art können aus der Benutzung des Kataloges
nicht hergeleitet werden.
Please note
The technical data in this catalogue is not binding
upon us and corresponds to the current designs
which we reserve the right to change.
We accept no liability arising from errors or omissions
in this catalogue, nor do we accept liability arising from
the use that the information in this catalogue is put to.
Nachdruck und Vervielfältigung jedweder Art
– auch auszugsweise – nur mit ausdrücklicher
Genehmigung von Steinbach & Vollmann.
Any reprint or reproduction, in whole or in part, of
this catalogue is not allowed without our permission.
These terms are part of our conditions of sale.
links einwärts
left hand swing in
rechts einwärts
right hand swing in
Betrachtung von außen / standing outside
4
links auswärts
left hand swing out
rechts auswärts
right hand swing out
Betrachtung von außen / standing outside
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 5
Steinbach & Vollmann
125 Jahre „Made in Germany“
125 years „Made in Germany“
i
Seit 125 Jahren fertigen wir ausschließlich am
Standort Deutschland. Auch für die Zukunft werden
wir diesem Grundsatz treu bleiben.
For 125 years we have been producing at our manufacturing location in Germany and we will remain
faithful to this principle in the future.
Bereits am 1. August 1883 wurde in Sprockhövel,
Westfalen der Grundstein für Kompetenz und Flexibilität in Kundenlösungen gelegt.
In Sprockhövel, North Rhine Westphalia, the foundation stone for authority and flexibility in customer
solutions was already placed on 1st August 1883.
Auf Basis der Erfahrung vieler Jahrzehnte entwickeln
und produzieren wir heute in Heiligenhaus bei
Düsseldorf vorwiegend für fünf Produkthauptgebiete.
Dazu zählen Schlösser, Verschlüsse, Scharniere und
Beschläge für den Stahl- und Metallbau, die Maschinenbau- und Elektroindustrie, die Geldschrank- und
Kühlindustrie, sowie Hochsicherheitsbereiche, wie
z. B. Justizvollzugsanstalten und Banken.
We develop and produce in Heiligenhaus near Düsseldorf on the basis of long-term experience mainly for 5
product ranges. Included products are locks, closures,
fittings and hinges for the Steel and Metal Engineering,
Electrical Industry, Cooling and Safe Industry as well
as for High Security areas, e.g. prisons or financial
institutes.
Wir erweitern unsere Produktpalette für den Hochsicherheitsbereich kontinuierlich. Durch die kompakte
Bauweise sind die Hochsicherheitsschlösser auch für
Anwendungen in anderen wirtschaftlichen oder staatlichen Sicherheitsbereichen geeignet.
We constantly extend our production range for high
security areas. Because of the compact design and
simple installation the high security locks are also
suitable for applications in other buildings requiring
high security in defence, transport, health service and
sensitive private sector facilities.
Effiziente, moderne Maschinen und flexible Fertigungsabläufe, die Nutzung regenerativer Energien und ein
fachkundiges Team, das mit Freude und Motivation
den Leitspruch
The substantial components of our success concept
are efficient, modern machines, flexible production
runs and the use of regenerated energies. By our
experienced team of experts following our motto
„hohe Kundenzufriedenheit durch Angebotsvielfalt
und Qualität“
“high customer satisfaction by varieties of offers
and quality”
mit Leben füllt - mit diesem Erfolgskonzept stehen
wir unseren Kunden international zur Verfügung.
we are supporting our international customers.
Unser Qualitäts-Managementsystem nach DIN EN
ISO 9001:2000 sichert darüber hinaus einen kontinuierlichen Qualitätsverbesserungsprozess.
Our quality management system according to DIN EN
ISO 9001:2000 guarantees a continuous process of
quality improvement.
Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Do you have any questions? We help you gladly.
5
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 6
Steinbach & Vollmann
1
6
HSL-Schloss-Steuerung
HSL Control System
Gebäudemanagement-Systeme sind aus Justizvollzugsanstalten und öffentlichen Gebäuden nicht mehr
wegzudenken. Eine Vielzahl von Anlagen und
Geräten lassen sich mittlerweile zentral überwachen,
steuern und auswerten.
Facility management systems have become an integral
part of numerous prisons and public buildings. It is
now possible to centrally monitor, control and evaluate
a multitude of installations and devices.
Die HSL-Steuerung vereint sämtliche Ansprüche und
Funktionen eines Hochsicherheitsversperrsystems.
The STUV HSL control combines all features and
functions of a high security locking system.
Alle Schlösser der Serie-HSL Serie E und T lassen
sich problemlos in das System integrieren.
All locks of the HSL series E and T can be smoothly
integrated into the system.
Das HSL-Steuerungs-System ist über RS 485-Datenleitung mit den Schlössern verbunden und fragt permanent den Status der Schlösser ab. Manipulationen
verschiedenster Art, z. B. am Beschlag oder am
Schließwerk werden vom Schloss erkannt, entsprechende Informationen zur Steuerung gesendet und
von dort zur Auswertung, Anzeige und / oder
Verknüpfung mit Maßnahmeplänen an GM-Systeme,
den STUV-PC-Arbeitsplatz o.ä. weitergeleitet.
The HSL Control System is connected to the locks
via a RS 485 data line and continuously queries the
lock status. The locks detect various kinds of manipulations, e.g. of the cover plate or lock mechanism.
The corresponding information is sent to the control
system which passes them on to facility management
systems, the STUV PC workstation or similar facilities
for evaluation, display and/or combination with action
plans.
Die verschiedenen Funktionen der Schlösser (z. B.
öffnen, schließen, mech. Schließwerksperre) werden
einzeln oder global (innerhalb festgelegter Gruppen)
von der Zentrale angesteuert.
The different functions of the locks (e.g., opening,
closing, mechanical lock mechansim interlock) are
controlled individually or globally (within defined
groups) from the central office.
Die Benutzeroberfläche lässt sich individuell gestalten
und kann auf Wunsch an bestehende Systeme angepasst werden.
The user interface can be personalized and adapted
to existing systems.
Schlösser in Transponderversion laufen auch bei
einer Systemstörung dank integrierter CPU autark
weiter, solange die Stromversorgung gewährleistet
ist. Bei kurzzeitiger Unterbrechung der Stromversorgung wird die benötigte Energie im eingebauten
Powerpack gepuffert.
Die Schlösser der HSL-Serie E und T erkennen den
Spannungsausfall selbstständig und fahren in eine
zuvor definierte und programmierte Position.
If a system malfunction occurs, transponder locks
continue operating autonomously thanks to an integrated CPU, as long as power is supplied. In case of
short power supply interruptions the required energy
is stored in the built-in power pack.
The HSL series E and T locks detect power failures
automatically and move into a pre-defined programmed position.
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 7
Steinbach & Vollmann
Durch eine Transponderverwaltung werden Transponderschlüssel personalisiert und können somit
jederzeit für beliebige Türen autorisiert werden,
ohne die Schlüssel selbst einzuziehen.
Bei Verlust eines Transponders kann dieser innerhalb
kürzester Zeit gesperrt werden. Weiterhin ist die
Einrichtung von Zeitfenstern, sowie die Auswertung
der erfolgten oder abgewiesenen Türöffnungen zu
realisieren.
As the transponder keys are personalized by a transponder administration they can be authorized for any
doors at any time without having to collect the keys
themselves. Lost transponders can be blocked at
shortest notice. Furthermore, it is possible to set up
time slots and to evaluate completed or refused door
opening operations.
Die Steuerung selbst kann durch PC-Arbeitsplatz
oder Tastenfeld erfolgen.
For this purpose, a PC workstation or a keypad may
be used.
GMS / FMS
RS
RS
RS
RS
RS
RS
-
STUV-PC
1
Externe Hardware-Anbindung
External hardware connection
232
232
232
485
485
485
HSL-Steuerungs-Einheit
HSL-Control-Unit
1
n
1
n
1
n
1
n
Tastenfeld
Keypad
busfähiges HSL-Schloss
busable HSL-Lock
7
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 8
Steinbach & Vollmann
1
8
Mechanische Hochsicherheitsschlösser
Mechanical high security locks
Alle Hochsicherheitsschlösser werden aus Edelstahl
(V2A) gefertigt. Die Bronze-Zuhaltungen sind drehend
gelagert und unterliegen damit einem erheblich geringeren Verschleiß, als hebende Zuhaltungen.
Durch das hochflexible Umstellschließwerk kann das
Schloss ohne Werkzeug, oder aufwändigen Um- und
Ausbau bis zu 9-fach umgestellt werden. Verloren
gegangene Schlüssel oder aufgrund organisatorischer Umstrukturierung erforderliche Umstellungen
sind mit dem HSL-Schließwerk kein Problem.
All high security locks are made of special stainless
steel (V2A). The bronze tumblers have a pivot bearing
which reduces wear considerably compared to lifting
tumblers. The highly flexible switchable locking
mechanism allows changing the locking pattern without time-consuming disassembly and modification
work. Lost keys or changes required by organizational
restructuring measures are no longer a problem with
the HSL locking mechanism.
Haftraumschlösser mit und ohne
Insassenschließwerk
Prison cell locks with and without
inmate mechanism
Das Standardzellenschloss ist mit einem Vollriegel ausgestattet und mit dem DoppelbartschlüsseI einseitig
schließbar. Über die mechanische Riegelstellungsanzeige, die zugleich als Ausbausperre wirkt, ist der
Schließzustand des Schlosses jederzeit optisch zu
erkennen.
The standard cell lock is equipped with a full catch
bolt and may be locked on one side using a two-way
key. The locking status is always visible on the
mechanical bolt position indicator, which at the same
time prevents removal.
Im Wohngruppenvollzug muss sich der Einzelne gegenüber anderen Häftlingen schützen können – gegen
den Bediensteten darf er sich jedoch nicht versperren.
Für diese Situation wurden Haftraumtürschlösser mit
Insassenschließwerk konzipiert. Der Insasse erhält
einen Schlüssel für den Profilzylinder im oberen Teil
des Schlosses. Damit kann er die unter Fallenverschluss positionierte Tür von außen öffnen. Mit einem
Doppelbartschlüssel versperrt der Bedienstete die
Zellentür und kann sie auch in jeder Situation öffnen.
If detainees live in a community, the individual prisoner
must be able to protect himself from other inmates
without being allowed to refuse admission to prison
officers. For this situation, cell door locks with inmate
mechanism have been developed. The prisoner
receives a key for the profile cylinder in the upper
part of the lock which enables him to open the door
secured by a slam latch from outside. Prison officers
are able to lock and open the cell door at any time.
Durchgangstürschlösser
Passage door locks
Die umstellbaren Durchgangstürschlösser unterstützen
die Sicherheit in Zentralbereichen, wie Schleusen und
Pforten. Die Schlösser sind als Voll- und Fallenriegelversion erhältlich. Die Zuhaltungen erlauben kein
Abtasten und haben somit im Gegensatz zu Zylindern
eine wesentlich höhere Manipulationssicherheit.
Der Doppelbartschlüssel ermöglicht ein Höchstmaß
an unterschiedlichen Schließungen.
Changeable passage door locks foster security in
central areas such as gates and entrances. The locks
are available with full catch bolts and drop latches.
The tumblers cannot be reached and are thus much
safer from manipulation than cylinders.
The two-way key permits a maximum amount of
different locking patterns.
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 9
Steinbach & Vollmann
Elektronische Hochsicherheitsschlösser
Electronic high security locks
Die neue HSL-SchIossfamilie vereint mechanische
und elektronische Hochsicherheits-Schließtechnik
in einem Schlosstyp. Die Montage erfolgt mittels
einheitlicher SchIosstaschen, die Bedienung über
Transponderschlüssel. Das Elektronikschloss wird
in Edelstahl mit Bronze-Umstellschließwerk und
motorisch betriebenem Fallenriegel gefertigt. Alle
Sicherheitsfunktionen sowie auch die Riegelstellung
und die Beschläge werden elektronisch überwacht.
Dadurch wird ein hochwirksamer Manipulationsschutz erreicht.
The new HSL family of locks offers a combination of
mechanical and electronical high security locking
technology. The locks are installed with standardized
lock pockets and operated by means of transponder
keys. The electronic lock is manufactured from special
steel and features a switchable locking mechanism of
bronze and a motorized drop latch.
All safety functions as well as the bolt position and the
cover plate are monitored electronically, which leads
to a highly effective protection from manipulation.
Die Elektronikschlösser sind in alle marktüblichen
Gebäude-Management-Systeme integrierbar und
eignen sich für die Verwendung in Durchgangs- und
Haftraumtüren. Schleusenfunktionen sind durch
direkte Programmierung der Schlösser HSL 104 E/T
zu realisieren.
The electronic locks can be integreated into all usual
building management systems and are suited for the
use in passage and cell doors. Gate functions can
be realized by directly programming the HSL 104 locks.
Im Wohngruppenvollzug kann zwischen Profilzylinder
und Transponder gewählt werden. Im Sinne der
Sicherheit ist das standardmäßig vorhandene mechanische Schließwerk der Elektronik übergeordnet. Über
einen elektromagnetischen Sperrmagneten können
die Schlösser im Falle einer Geiselnahme oder sonstigen Fluchtgefahr zusätzlich über das Gebäudemanagementsystem global oder einzeln gesperrt werden.
For prisons with groups of inmates you can chose
between profile cylinders and transponders.
For security reasons the standard locking mechanism
has priority over the electronics. In case of a seizure
of hostages or other attempts to escape an electromagnetic interlock allows global or individual locking of
doors by means of the building management system.
Als Ergänzung zu den Elektronikschlössern mit CPU
bieten wir zusätzlich ein baugleiches Schloss HSL
104 C zum Anschluss an SPS-Steuerungen auf Basis
potentialfreier Kontakte an.
In addition to the electronic locks with integrated
CPU we offer a structurally identical lock HSL 104 C
for connection to PLC controls on basis of potentialfree contacts.
1
9
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 10
Steinbach & Vollmann
Schloss HSL 101
Lock HSL 101
2
S2
S1
S2
S2
M1
M2
K1
K2
E2
E2
8.15.0008.
8.15.1002.
8.15.1004.
8.15.1076.
8.15.0009.
8.15.1059.
8.15.1051.
8.15.1054.
8.15.1052.
8.15.1053.
HSL 301 S 1 * 8.15.1301.
HSL 301 S 2 * 8.15.1311.
HSL 301 M 1* 8.15.1321.
* siehe Seite 19 / look page 19
G
G
G
G
G
G
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
G
G
/-/G /-
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
//G /-
G
G
G
G
Double bit lock HSL 101
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°)
Wechsel voll gesichert
Changer secured
G
G
/-/G
G /G
G
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
G
G
Arretierungsfalle
Detend latch
-//-/-/G
G /-/G /-/-/-/-
/
/-/G
-/G
G /-/G
G /-/G
-/G
-/G
G
G
Falle
Latch
G
-/G
/G /G /G /G /G /G /G /G /G
G G
Fallenriegel
Latch bolt
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
10
100
101
101
101
101
101
101
101
101
101
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
Riegel
Deadbolt
Schlosstyp / Locktype
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
Doppelbart-Schloss HSL 101
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Versperrelement: Riegel
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°)
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//G /-/G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 11
Steinbach & Vollmann
Schloss HSL 102
Lock HSL 102
2
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
/-/G
G /-
G
G
G
G
G
G
HSL 302 S 1 * 8.15.1302.
HSL 302 S 2 * 8.15.1306.
HSL 302 M 1* 8.15.1322.
G
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
G
Drückernuss
Latch function
G
Transponderbedienung
Transponder operating
G
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
G
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
G
G
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
G G
Fallenriegel
Latch bolt
G G
G
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
G
/-/G /-
G
G
/
/
G /G
G
G G
G
G
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
G G
G
G
G
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
G
G
G
G
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
G
G
G
* siehe Seite 19 / look page 19
G
G
/-/G /-/G /-/-/-
/-/G
G /-/G
G /-/G
-/G
8.15.1005.
8.15.1006.
8.15.1061.
8.15.1093.
8.15.1094.
8.15.1095.
8.15.1079.
Double bit lock HSL 102
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt + latch
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°),
latch = 2nd tour (180°)
/
/
G /G
G /G
G /G
G /G
G /G
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
S1
S2
M1
M2
K1
K2
K2
Arretierungsfalle
Detend latch
102
102
102
102
102
102
102
Falle
Latch
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
Riegel
Deadbolt
Schlosstyp / Locktype
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
Doppelbart-Schloss HSL 102
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegel + Falle
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°),
Falle = 2. Tour (180°)
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//-/G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
11
Schlosstyp / Locktype
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
12
104
104
104
104
104
104
C1
C2
E1
E2
T1
T2
8.15.0055.
8.15.0054.
8.15.0079.
8.15.0013.
8.15.1077.
8.15.0014.
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//G /G /G /G /-
//G /G /G /G /G
G
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Doppelbart-Motorschloss HSL 104
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegelfalle
Schließweg: (bei mechanischer Bedienung)
Riegelfalle = 1. Tour (180°)
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Schloss HSL 104
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
22.09.2008
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Arretierungsfalle
Detend latch
Falle
Latch
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Fallenriegel
Latch bolt
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
/-/G
G /-/G
G /-/G
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 12
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 104
2
Motorised double bit lock HSL 104
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: latch bolt
Closing way: (during mechanical operation)
latch bolt = 1th tour (180°)
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
Schlosstyp / Locktype
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
105
105
105
105
105
105
S1
S2
M1
M2
K1
K2
8.15.1113.
8.15.1013.
8.15.1100.
8.15.1101.
8.15.1111.
8.15.1112.
G
/-/G
G /-/G
G /-/G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//G /G /G /G /G
G
G
G
G
G
G
G
//Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Doppelbart-Schloss HSL 105
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegelfalle
Schließweg: Riegelfalle = 1. Tour (180°)
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Schloss HSL 105
Wechsel voll gesichert
Changer secured
22.09.2008
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Arretierungsfalle
Detend latch
Falle
Latch
Fallenriegel
Latch bolt
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 13
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 105
2
Double bit lock HSL 105
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: latch bolt
Closing way: latch bolt = 1th tour (180°)
G
G
G
G
G
G
13
Schlosstyp / Locktype
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
14
106
106
106
106
106
106
S1
S2
M1
M2
K1
K2
8.15.1064.
8.15.0085.
8.15.0086.
8.15.1067.
8.15.0087.
8.15.0088.
G
Arretierungsfalle
Detend latch
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//G /G /G /G /-
/-/G /-/G /-/-
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Doppelbart-Schloss HSL 106
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Versperrelement: Riegel + Falle
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°),
Falle = 2. Tour (180°)
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Schloss HSL 106
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
G
Drückernuss
Latch function
G
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
22.09.2008
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Fallenriegel
Latch bolt
Falle
Latch
/-/G
G /-/G
G /-/G
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 14
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 106
2
Double bit lock HSL 106
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt + latch
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°),
latch = 2nd tour (180°)
Schlosstyp / Locktype
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
107
107
107
107
107
107
S1
S2
M1
M2
K1
K2
8.15.0015.
8.15.0016.
8.15.1089.
8.15.1090.
8.15.1091.
8.15.1092.
G
Arretierungsfalle
Detend latch
G
G
G
G G
G
G
G
G G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
/
/
G /G
G /G
G /G
G /G
/-/G /-/G /-/G
G
G
G
G
G
G
G
G
//Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Doppelbart-Schloss HSL 107
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegel + Falle
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°),
Falle = nur über Profilzylinder
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Schloss HSL 107
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
22.09.2008
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Fallenriegel
Latch bolt
Falle
Latch
/-/G
G /-/G
G /-/G
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 15
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 107
2
Double bit lock HSL 107
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt + latch
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°),
latch = only by profile cylinder
G
G
G
G
G
G
15
HSL 108 S 2
16
8.15.1060.
-/G
G
G G
/
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Doppelbart-Schloss HSL 108
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Versperrelement: Riegel
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°)
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Schloss HSL 108
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
22.09.2008
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Arretierungsfalle
Detend latch
Falle
Latch
Fallenriegel
Latch bolt
Riegel
Deadbolt
Schlosstyp / Locktype
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 16
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 108
2
Double bit lock HSL 108
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°)
G
Schlosstyp / Locktype
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
HSL
109
109
109
109
109
109
S1
S2
M1
M2
K1
K2
8.15.1124.
8.15.1117.
8.15.1125.
8.15.1126.
8.15.1127.
8.15.1128.
G
Arretierungsfalle
Detend latch
G
G
G
G G
G
G
G
G G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
/
/
G /G
G /G
G /G
G /G
/-/G /-/G /-/G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
//Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Doppelbart-Schloss HSL 109
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegel + Falle
Schließweg: Riegel = 1. Tour (180°),
Falle = 2. Tour (180°)
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Schloss HSL 109
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
22.09.2008
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Fallenriegel
Latch bolt
Falle
Latch
/-/G
G /-/G
G /-/G
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 17
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 109
2
Double bit lock HSL 109
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt + latch
Closing way: deadbolt = 1th tour (180°),
latch = 2nd tour (180°)
G
G
G
G
G
G
17
Schlosstyp / Locktype
HSL 201 S 1
HSL 202 S 1
18
8.15.1055.
8.15.0057.
G
G
//G
G
G
G
G
/-/G
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
Revisionsschloss Serie HSL 200
einseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegelfalle
Schließweg 201-202: Riegelfalle = 1. Tour (180°)
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
12:55 Uhr
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Schloss HSL 201 / 202
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
22.09.2008
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Arretierungsfalle
Detend latch
Falle
Latch
Fallenriegel
Latch bolt
Riegel
Deadbolt
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Merkmale / Features
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Seite 18
Steinbach & Vollmann
Lock HSL 201/ 202
2
Revision lock series HSL 200
single sided mechanically lockable,
blocking element: latch bolt
Closing way 201-202: latch bolt = 1th tour (180°)
G
G
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 19
Steinbach & Vollmann
Schloss HSL 301 / 302
Lock HSL 301 / 302
2
Schloss HSL 302
Lock HSL 302
/-/G
G /-
G
G
G
G
G G
G
G
G
G
G G
G
G
G
G
HSL 302 S 1
HSL 302 S 2
HSL 302 M 1
8.15.1302.
8.15.1306.
8.15.1322.
G
G
Varianten:
Treibriegelwerk frei bewegbar
Treibriegelwerk bei vorgeschlossenem
Riegel gesperrt
Treibriegel bei zurückgeschlossenem
Riegel gesperrt
G
/-/G /-
Drückernuss
Latch function
Transponderbedienung
Transponder operating
Integrierte CPU, busfähig RS485
Integrated CPU, bus capable RS485
Bestromt / unbestromt gesperrt
Electric / non electric interlock
Elektromechanische Schließwerksperre
Electromechanical locking interlock
G
G
Abfragemöglichkeit der Schlosszustände
Lock status polling
/
/
G /G
G
G
G
Treibriegelwerk
Bolt mechanism
/-/G /-
G
8.15.1301.
8.15.1311.
8.15.1321.
Magnete im Riegelkopf
Magnets in bolt
Riegelstellungsanzeige einseitig / beidseitig
Bolt position indicator single sided / double sided
//G /-
/-/G
G /-
HSL 301 S 1
HSL 301 S 2
HSL 301 M 1
Wechsel voll gesichert
Changer secured
Doppelbartschließwerk / PZ-Schließwerk
Double bit locking / Profile cylinder locking
PZ-Insassenschließung
Inmate locking
Arretierungsfalle
Detend latch
Schlüsselführung einseitig / beidseitig
Key guide single sided / double sided
Schlosstyp / Locktype
Falle
Latch
(optional available with inmate locking,
closing way alike type 102)
Fallenriegel
Latch bolt
(optional mit Insassenschließung lieferbar,
Schließweg von Typ 102)
Riegel
Deadbolt
Double bit lock series HSL 300
single or double sided mechanically lockable,
blocking element: deadbolt + driving bolt
Closing way:
deadbolt = 1th tour (180°)
Merkmale / Features
Doppelbart-Schloss Serie HSL 300
ein- oder beidseitig mechanisch schließbar,
Verperrelement: Riegel + Treibriegel
Schließweg:
Riegel = 1. Tour (180°)
Einbau in Schlosstasche
Installation in mortise lock pocket
Schloss HSL 301
Lock HSL 301
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
Versions:
G
G
G
G
G
G
Driving bolt free movable
Driving bolt free movable when deadbolt
is extended
Driving bolt blocked when deadbolt
is withdrawn
19
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 20
Steinbach & Vollmann
Beschläge + Zubehör
Fittings + Accessories
Langschildbeschlag
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: gesandstrahlt
Backplate
Material: stainless steel
Surface: sand blasted
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.63.0600.0 / Transponderabdeckung (V2A)
Art. No.: 8.63.0610.0 / Profilzylinder vorgerichtet
Art. No.: 8.63.0620.0 / ohne Zusatzöffnung
Available in design:
Transponder cover (stainless steel)
prepared for profile-cylinder
without additional opening
Zusätzliche Informationen:
Schlüssellochabdeckung arretierbar
Additional information:
Keyhole cover lockable
Schlüsselführung
Werkstoff: Zink Druckguss
Oberfläche: vernickelt
Deckel:
VA-gesintert
Key guide
Material: zinc-die-casting
Surface: nickel plated
Top:
sintered stainless steel
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.91.86XX.0 / Profil 40 und 41
mit Nutenplatte
Available in design:
Profile 40 und 41 with slot plate
Zusätzliche Informationen:
Additional information:
max height 51 mm
Custom-built models on request
standard 16 mm extendable
in 5 mm steps
G
G
3
G
G
G
20
max. Höhe 51 mm
Sonderausführung auf Anfrage
Standardhöhe 16 mm
in 5 mm-Schritten verlängerbar
G
G
G
Rosette Profilzylinder
Werkstoff: Messing
Oberfläche: verchromt
Profile-cylinder rose
Material: brass
Surface: chromium-plated
Erhältlich in der Ausführung:
Art. No.: 8.91.0107.0
Available in design:
Art. No.: 8.91.0107.0
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 21
Steinbach & Vollmann
Beschläge + Zubehör
Fittings + Accessories
Rosette Transponder
Werkstoff: Zink Druckguss
Oberfläche: vernickelt
Transponder rose
Material: zinc-die-casting
Surface: nickel plated
Erhältlich in der Ausführung:
Art. No.: 8.63.0615.0
Available in design:
Art. No.: 8.63.0615.0
Zusätzliche Informationen:
Transponderabdeckung V2A
Additional information:
transponder cover stainless steel
Transponderschlüssel
Werkstoff: Kunststoff
Oberfläche: schwarz
Transponder key
Material: plastic
Surface: black
Erhältlich in der Ausführung:
Art. No.: 8.95.8620.0
Available in design:
Art. No.: 8.95.8620.0
Zusätzliche Informationen:
Funktioniert ohne Batterie
weitere Ausführungen auf Anfrage
Additional information:
works without batteries
further versions on request
Doppelbartschlüssel
Werkstoff: Stahl oberflächengehärtet
Oberfläche: chemisch vernickelt
Double bit key
Material: steel gas-carburized
Surface: chemically nickel-plated
Erhältlich in der Ausführung:
Art. No.: 8.95.86XX.0
Available in design:
Art. No.: 8.95.86XX.0
Zusätzliche Informationen:
Profil 40 und 41
mit Baukennzeichen und Nummerierung
Additional information:
Profile 40 und 41
with object marking and numbering
Dreikammerleuchte
Werkstoff:
Zink Druckguss
Oberfläche: verchromt
Gläser:
Polycarbonat (PC)
Leuchtmittel: LED
Control light
Material: zinc-die-casting
Surface: chromium-plated
Glasses: polycarbonate (PC)
Lamp: LED
Erhältlich in der Ausführung:
Art. No.: 8.80.0020.0
Available in design:
Art. No.: 8.80.0020.0
Zusätzliche Informationen:
LEDs rot, gelb, grün
24 V DC
entspricht VDE 0834-1
Additional information:
LED red, yellow, green
24 V DC
corresponds to VDE 0834-1
G
G
G
G
G
G
G
G
G
3
G
G
G
G
G
G
G
21
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 22
Steinbach & Vollmann
Beschläge + Zubehör
Fittings + Accessories
Türknopf
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: feinmatt
Door knob
Material: stainless steel
Surface: matt
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.63.1413.0 / drehbar - drehbar
Art. No.: 8.63.1402.0 / drehbar - fest
Art. No.: 8.63.1410.0 / fest - fest
Available in design:
turnable - turnable
turnable - fixed
fixed - fixed
Zusätzliche Informationen:
auch in Aluminium erhältlich
Additional information:
G
G
Türknopf
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: feinmatt
Door knob
Material: stainless steel
Surface: matt
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.63.1411.0 / drehbar - drehbar
Available in design:
turnable - turnable
Zusätzliche Informationen:
auch in Aluminium erhältlich
sichtbare oder unsichtbare Verschraubung
Additional information:
also available in aluminum
visible or concealed screw connection
Türknopf
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: feinmatt
Door knob
Material: stainless steel
Surface: matt
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.63.1412.0 / drehbar - drehbar
Available in design:
turnable - turnable
Zusätzliche Informationen:
auch in Aluminium erhältlich
sichtbare oder unsichtbare Verschraubung
Additional information:
also available in aluminum
visible or concealed screw connection
also available in aluminum
3
G
G
22
G
G
G
G
G
G
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 23
Steinbach & Vollmann
Beschläge + Zubehör
Fittings + Accessories
Türknopf
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: feinmatt
Door knob
Material: stainless steel
Surface: matt
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.63.1401.0
Available in design:
Art. No.: 8.63.1401.0
Zusätzliche Informationen:
auch in Aluminium erhältlich
einseitige Befestigung mit Spezialunterkonstruktion
Additional information:
also available in aluminum
single-sided fastening by special
support plate
G
G
G
G
3
Regenschutzrosette
Werkstoff: Messing
Oberfläche: verchromt
Protection cover
Material: brass
Surface: chromium-plated
Erhältlich in den Ausführungen:
Art. No.: 8.91.0020.0
Available in design:
Art. No.: 8.91.0020.0
Zusätzliche Informationen:
für Schlüsselführungen Ø 60 mm
Additional information:
for key guides Ø 60 mm
G
G
23
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
13.10.2008
11:12 Uhr
Seite 24
Steinbach & Vollmann
Schlosstaschen
Mortise lock pockets
Schlosstaschen
Werkstoff: Edelstahl
Oberfläche: feinmatt
Mortise lock pockets
Material: stainless steel
Surface: matt
Erhältlich in den Ausführungen:
Art.
Art.
Art.
Art.
No.:
No.:
No.:
No.:
8.15.1017.0
8.15.1016.0
8.15.1018.0
8.15.1019.0
/
/
/
/
mechanisch
für Modelle E / T
für Modelle K / C
Kostklappe
Zusätzliche Informationen:
für Schlösser der
Serie 100 und 200
G
3
24
Die Schlosstasche dient zur sicheren Aufnahme und Positionierung
des Schlosses in der Tür. Sie gewährleistet, dass bei einem einwandfreien Einbau der Schlosstasche das Schloss spannungsfrei
aufgenommen wird. So wird sichergestellt, dass die Schlossfunktionen durch den Einbau in die Tür nicht beeinträchtigt werden.
Mit Hilfe der Schlosstasche ist eine kurzfristige Montage der Schlösser vor Inbetriebnahme des Objekts möglich. Dies erhöht somit die
Manipulationssicherheit.
Available in design:
mechanical
for versions E / T
for versions K / C
for flap locks
Additional information:
for locks of the
series 100 and 200
G
The lock pocket is for safely installing and positioning the lock in
the door. If mounted correctly it ensures a stress-free fitting of
the lock into the door without any impairment to lock functions.
The lock pocket allows quick installation of the locks before the
building is put into service, which increases security as the locks
are only fitted shortly before operations begin and reduces the
risk of tampering.
Die Schlosstasche Art. No: 8.15.1017.0 ist vorgesehen für die Aufnahme von mechanischen Schlössern. Welches mechanische
Schloss letztlich zum Einsatz kommen soll, ist unerheblich, da sie für
die gesamte mechanische HSL-Schlossfamilie Anwendung findet.
The lock pocket Art. No: 8.15.1017.0 accepts mechanical locks.
Eventually it is irrelevant which lock is to be employed. The pocket
is suitable for the entire range of mechanical HSL locks.
Die Schlosstaschen Art. No: 8.15.1018.0 und 8.15.1220.0 (mit werkseitig aufgelegtem Kabel) können neben elektromechanischen und
elektronischen Schlössern auch mit jedem mechanischen Schloss
verwendet werden. Das ist dann der Fall, wenn durch Organisationsoder Nutzungsänderungen im späteren Betrieb ein mechanisches
Schloss erforderlich wird. Auch bei elektrischen oder elektronischen
Störungen kann ein mechanisches Schloss kurzfristig als Übergangslösung zum Einsatz kommen.
Die Schlosstasche Art. No: 8.15.1019.0 ist vorgesehen für die
Aufnahme von Kostklappenschlössern.
The lock pockets Art. No: 8.15.1018.0 and 8.15.1220.0 (with factory
installed cable) accept all kinds of electromechanical and electronic
locks. Furthermore, they are also suited for all mechanical locks.
This is very useful if organizational or practical changes require the
use of mechanical locks or if mechanical locks are used temporarily
in case of electric or electronic malfunctions.
The lock pocket Art. No: 8.15.1019.0 is designed for flap locks.
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 25
Steinbach & Vollmann
Türbänder / Hinges
3D-Band
G
G
G
G
G
G
G
Exzentrische Achsenverstellung um insgesamt 4 mm
Höhenverstellung um insgesamt 8 mm
Aushebesicherung
Wartungsfreie Nylonlager
Verwendbar für schwere Türen bis 300 kg Türgewicht pro
Bandpaar, höhere Türgewichte nach Rücksprache möglich
Massive Ausführung in Edelstahl
Ggf. Unterlage für diverse Türüberschläge
3-D hinge
Kabelübergangsband
G
G
G
G
G
G
G
G
G
lG
lG
lG
G
Total eccentric axle adjustment 4 mm
Total height adjustment 8 mm
Safety device against lifting
Maintenance-free nylon bearing
Suitable for heavy doors up to a weight of 300 kg per pair
of hinge, higher door weights possible upon request
Solid stainless steel design
Optional base for different door fittings
G
G
Komplett vormontiert bestehend aus: Bandelementen,
Kabel (25-adrig), Stecker und Befestigungssystem
Austausch eines beschädigten Bandes ohne erneutes
Durchziehen des Kabels in Tür / Wand
Einfache Vormontage der Einzelkomponenten dank
Befestigungssystem
Hohe Sicherheit gegen Kabelbruch ( >1.000.000 Zyklen bei
170° Öffnungswinkel) durch spiralförmige Anordnung des
Flachbandkabels
Sabotagesichere Ausführung in Edelstahl
8 mm Höhenverstellbarkeit bei Verwendung von höhenverstellbaren Tragbändern
Äußerlich kompatibel zu STUV-3D-Bändern
Geeignet für bündige Türen sowie Überschläge von 6 und 8 mm
3
Cable transition hinge
G
G
Art. No.: 8.56.0026.3/4
G
G
G
G
G
G
Completely pre-assembled and consisting of: hinge elements,
cable (25 wires), connector and fixing system
Replacement of a damaged hinge without having to pass the
cable through the door / wall again
Easy pre-assembly of the individual components by means
of a fixing system
High safety from cable breakdown (>1.000.000 cycles at a
170° opening angle) through spiral ribbon cable arrangement
Sabotage-safe stainless steel design
Height adjustment of 8 mm when using height adjustable hinges
Externally compatible with STUV 3-D hinges
Suitable for flush doors as well as for 6 mm and 8 mm fittings
Art. No.: 8.56.0021.3/4 (Überschlag 8 mm / offset 8 mm)
Art. No.: 8.56.0023.3/4 (Überschlag 6 mm / offset 6 mm)
Art. No.: 8.56.0025.3/4 (bündig / flush)
25
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 26
Steinbach & Vollmann
Referenzen
References
Justizvollzugsanstalt Billwerder
Hamburg
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
2003 / 2006
1.041
© Aufwind-luftbilder.de
2003 - 2008
1.046
© Teckentrup
2003 - 2008
384
© public domain
Justizvollzugsanstalt Diez
Rheinland-Pfalz
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
Justizvollzugsanstalt Lübeck
Schleswig-Holstein
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
5
LWL-Klinik für Forensische Psychiatrie Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
2006
54
© Schneiders/LWL
Justizvollzugsanstalt Landshut
Bayern
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
2008 / 2009
512
© JVA Landshut
2008 / 2009
1.629
© LBB Trier
Justizvollzugsanstalt Wittlich
Rheinland-Pfalz
Inbetriebnahme / Opening
Schlosseinheiten / Lock units
26
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 27
Liefer- und Zahlungsbedingungen
1. Anerkennung der Lieferungs- und Zahlungsbedingungen: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und
öffentlich-rechtlichen Sondervermögen. Sie gelten ausschließlich für alle Lieferungen und Leistungen
aufgrund sämtlicher gegenwärtiger und künftiger Verträge. Abweichende Bedingungen des Bestellers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir
ihnen nicht ausdrücklich widersprechen oder wenn wir in Kenntnis abweichender Bedingungen des
Bestellers Lieferungen und Leistungen vorbehaltlos ausführen.
2. Angebot und Vertragsabschluss: Unsere Angebote sind stets freibleibend.
Aufträge werden erst verbindlich, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Das gilt auch für Bestellungen,
die von unseren Vertretern entgegengenommen werden. Ergänzungen, Änderungen oder mündliche
Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch uns.
3. Bestellungen auf Abruf: Bestellungen auf Abruf müssen – wenn nicht anders vereinbart – innerhalb
von sechs Monaten nach der ersten Lieferung abgenommen werden. Unterlässt der Besteller trotz
Mahnung und Nachfristsetzung den fristgemäßen Abruf, sind wir berechtigt, über den gesamten
Auftrag abzurechnen, ohne dass vorher geliefert werden und ohne dass die Ware vollständig fertig
gestellt sein muss, die aber mit der vollständigen Zahlung des Bestellers zu komplettieren ist. Unter
den vorstehenden Voraussetzungen sind wir auch berechtigt, von einer Fertigstellung der Ware
ganz oder teilweise abzusehen und – soweit wir danach den Auftrag nicht ausführen – Schadenersatz
wegen entgangenen Gewinns bis zu 10 % des vereinbarten Preises zu fordern.
Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt vorbehalten. Der Besteller ist jedoch berechtigt,
uns nachzuweisen, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Soweit
bestellte Ware trotz Mahnung und Nachfristsetzung nicht abgerufen wird, hat der Besteller die
entstandenen Lagerkosten zu tragen.
4. Werkzeuge: Wir verpflichten uns, Werkzeuge ein Jahr nach der letzten Lieferung aufzubewahren.
Wird vor Ablauf dieser Frist vom Besteller mitgeteilt, dass innerhalb eines weiteren Jahres
Bestellungen aufgegeben werden, verlängert sich die Aufbewahrungsfrist um ein weiteres Jahr.
Nach dieser Zeit und ausbleibenden Nachbestellungen können wir über die Werkzeuge frei verfügen.
Für Aufträge die im Entwicklungsstadium oder in der Anlaufzeit annulliert werden, behalten wir uns
die Abrechnung der entstandenen Kosten vor. Dabei werden vor Freigabe der Muster die angefallenen Kosten für den Erstwerkzeugsatz und nach Freigabe der Muster die angefallenen Kosten für
die gesamten Serienwerkzeuge, Sondereinrichtungen und Lehren in Rechnung gestellt. Die in Rechnung gestellten Werkzeuge stehen dem Besteller vier Wochen zur Einsichtnahme zur Verfügung
und werden nach Ablauf dieser Frist verschrottet. Fertig gestellte Konstruktionszeichnungen der
Werkzeuge unterliegen zum Schutz der angewandten Verfahren nicht der Einsichtnahme des
Bestellers.
5. Preise: Unsere Preise werden zu den am Tage des Versandes oder der Abholung gültigen Listenpreisen berechnet.
Alle Preise gelten ab Werk Heiligenhaus, ausschließlich Verpackung, zuzüglich der jeweils gültigen
Umsatzsteuer.
Für Kleinaufträge gelten die Bearbeitungsgebühr und der gesonderte Preis gemäß unserer Preisliste.
Die üblichen Rabatte entfallen.
Bei Sonderanfertigungen wird der Preis auf der Grundlage der ermittelten Gestehungskosten
berechnet.
6. Lieferzeit und Verzug: Lieferfristen beginnen, sobald alle technischen Ausführungseinzelheiten
und alle übrigen Vertragseinzelheiten geklärt sind, frühestens mit dem Datum unserer Auftragsbestätigung. Verzögert der Besteller die nachträgliche Lieferung von Unterlagen und Teilen oder die
Erfüllung sonstiger Verpflichtungen, einschließlich Zahlungsverpflichtung, verlängert sich entsprechend
die Lieferfrist. Liefertag ist der Tag des Versandes. Verzögert sich der Versand ohne unser Verschulden,
gilt der Tag der Bereitstellung als Liefertag.
Werden wir an der Lieferung durch Störungen im Betriebsablauf bei uns, unseren Vorlieferanten
oder den Transportunternehmen, die wir trotz der nach den Umständen des Einzelfalls zumutbaren
Sorgfalt nicht abwenden können (z. B. höhere Gewalt, Betriebs- und Verkehrsstörungen, Verzögerungen in der Auslieferung wesentlicher Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Energiemangel), oder
durch Arbeitskampfmaßnahmen, insbesondere Streik und Aussperrung, gehindert, so verlängert
sich die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit. Wird die
Lieferung durch die genannten Umstände unmöglich, entfällt unter Ausschluss von Schadenersatz
unsere Lieferpflicht und die Gegenleistung des Bestellers. Dieser Abschnitt gilt auch, wenn die
Ereignisse zu einem Zeitpunkt eintreten, in denen wir uns in einem Lieferverzug befinden, es sei
denn, dass wir den Lieferverzug vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben.
Geraten wir aus Gründen, die wir zu vertreten haben, in Verzug, so ist die Schadenersatzhaftung
im Falle gewöhnlicher Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche statt der Leistung
stehen dem Besteller nur zu, wenn wir Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten haben.
Die Haftungsbegrenzungen gemäß diesem Abschnitt gelten nicht, falls ein kaufmännisches
Fixgeschäft vereinbart wurde oder wenn wegen der von uns zu vertretenden Pflichtverletzung das
Interesse des Bestellers an der Vertragserfüllung entfallen ist oder wesentliche Vertragspflichten
verletzt sind. Die Haftung ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
Der Besteller ist zum Rücktritt vom Vertrag nur berechtigt, wenn wir die Nichteinhaltung des Liefertermins zu vertreten haben und er uns erfolglos eine angemessene Nachfrist gesetzt hat.
Teillieferungen sind zulässig.
7. Versand und Gefahrübergang: Wir versenden die Ware nach unserer Wahl durch Bahn, Post,
Paketdienst oder Spedition.
Verlangt der Besteller den Versand der Ware an ihn oder einen anderen Ort, so geht die Gefahr des
zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Ware auf ihn über, sobald sie
unser Werk verlässt. Verzögert sich der Versand aus Gründen, die der Besteller zu vertreten hat,
geht die Gefahr mit dem Tag der Versandbereitschaft über.
9. Sachmängelansprüche und Haftung: Die Beschaffenheit der Ware richtet sich ausschließlich
nach den vereinbarten technischen Liefervorschriften. Abbildungen, Zeichnungen, Maße, Gewichte
und Farbtöne, die in Katalogen, Preislisten und anderen Drucksachen enthalten sind, stellen branchenübliche Annäherungswerte dar. Außerdem behalten wir uns technische oder für die Formgestaltung
notwendige Änderungen vor. Bei Aufträgen über Sonderanfertigungen bedürfen die Angaben über
die Beschaffenheit (Ausführung, Abmessung usw.) zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen
Bestätigung. Bei unseren Lieferungen sind mengenmäßige Abweichungen von 10 % nach unten
und nach oben zulässig.
Falls wir nach Zeichnungen, Spezifikationen, Mustern oder sonstigen Vorgaben des Bestellers zu
liefern haben, übernimmt dieser das Risiko der Eignung für den vorgesehenen Verwendungszweck.
Entscheidend für den vertragsgemäßen Zustand der Ware ist der Zeitpunkt des Gefahrenübergangs
gemäß Abschn. 7.
Für Sachmängel, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage
bzw. Inbetriebsetzung durch den Besteller oder Dritte, übliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung entstehen, stehen wir ebenso wenig ein wie für die Folgen unsachgemäßer und
ohne unsere Einwilligung vorgenommener Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten des Bestellers
oder Dritter. Gleiches gilt für Mängel, die den Wert oder die Tauglichkeit der Ware nur unerheblich
mindern.
Der Besteller hat die Ware nach Entgegennahme auf etwaige Mängel zu untersuchen. Erkennbare
Mängel müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Ware,
nicht sofort erkennbare Mängel unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich gerügt werden.
Ist die frist- und formgerecht geltend gemachte Mängelrüge berechtigt, sind wir nach unserer Wahl
verpflichtet, nachzubessern oder kostenlos Ersatz zu liefern. Schlagen Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl oder erfordern sie einen unverhältnismäßigen Aufwand oder werden sie bis zum
Ablauf einer vom Besteller gesetzten angemessenen Frist nicht ausgeführt, so kann der Besteller
unter Ausschluss weiterer Sachmängelansprüche nach seiner Wahl vom Vertrag zurücktreten oder
eine entsprechende Minderung des Kaufpreises verlangen. Bei Sonderanfertigungen ist ein Rücktritt
vom Vertrag ausgeschlossen.
Sachmängelansprüche verjähren in zwölf Monaten.
Weitergehende Ansprüche des Bestellers, gleich aus welchen Rechtsgründen, insbesondere auf
Ersatz von Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, auf Ersatz des entgangenen Gewinns und auf Ersatz von Vermögensschäden, sind ausgeschlossen, es sei denn, sie
beruhen auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten aufgrund gewöhnlicher Fahrlässigkeit
haften wir nur für den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner in den Fällen, in denen nach dem Produkthaftungsgesetz bei Fehlern der
gelieferten Ware für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet
wird. Sie gilt auch nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und bei Fehlen von
zugesicherten Eigenschaften, wenn und soweit die Zusicherung gerade bezweckt hat, den Besteller
gegen Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, abzusichern.
10. Zahlung: Unsere Rechnungen, auch über Teillieferungen, sind porto- und spesenfrei zu bezahlen,
und zwar innerhalb 30 Tagen nach Rechnungsdatum netto. Bei bargeldloser Zahlung kommt es auf
den Zeitpunkt der Gutschrift an. Das Risiko des Zahlungsweges trägt der Besteller.
Vereinbarungen über besondere Zahlungsbedingungen sind erst nach unserer schriftlichen Bestätigung verbindlich. Solche Bedingungen werden nur gewährt, wenn sämtliche fälligen Zahlungsverpflichtungen aus früheren Lieferungen erfüllt sind und der Rechnungsbetrag pünktlich zu dem
vorgenannten Fälligkeitstag geleistet ist.
Bei Zahlungsverzug für einen fälligen Posten werden auch die nicht fälligen Rechnungen sofort
zahlbar. Für fällige Forderungen werden Fälligkeitszinsen von 8 % über dem Basiszinssatz gemäß
§ 247 BGB jährlich berechnet. Unser Recht, Schadenersatz wegen Verzuges geltend zu machen,
bleibt unberührt.
11. Eigentumsvorbehalt: Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen gelieferten Waren bis zur
Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor.
Der Besteller ist berechtigt, diese Waren im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern,
solange er seinen Verpflichtungen aus der Geschäftsverbindung mit uns rechtzeitig nachkommt. Er
darf jedoch die Vorbehaltsware weder verpfänden noch zur Sicherheit übereignen. Er ist verpflichtet,
unsere Rechte beim kreditierten Weiterverkauf der Vorbehaltsware zu sichern.
Alle Forderungen und Rechte aus dem Verkauf von Waren, an denen uns Eigentumsrechte zustehen,
tritt der Besteller schon jetzt zur Sicherung an uns ab. Wir nehmen die Abtretung hiermit an.
Eine etwaige Be- oder Verarbeitung der Vorbehaltsware nimmt der Besteller stets für uns vor. Wird
die Vorbehaltsware mit anderen nicht uns gehörenden Gegenständen verarbeitet oder untrennbar
vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten oder vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung oder Vermischung.
Werden unsere Waren mit anderen beweglichen Gegenständen zu einer inhaltlichen Sache verbunden
oder untrennbar vermischt und ist die andere Sache als Hauptsache anzusehen, so überträgt der
Besteller uns anteilmäßig Miteigentum, soweit die Hauptsache ihm gehört. Der Besteller verwahrt
das Eigentum oder Miteigentum für uns. Für die durch Verarbeitung oder Verbindung bzw. Vermischung
entstehende Sache gilt im Übrigen das Gleiche wie für die Vorbehaltsware.
Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware, in die uns abgetretenen Forderungen oder in sonstige Sicherheiten hat der Besteller uns unverzüglich unter Übergabe der
für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten. Dies gilt auch für Beeinträchtigungen
sonstiger Art.
Übersteigt der Wert der bestehenden Sicherheiten die gesicherten Forderungen insgesamt um
mehr als 20 % so sind wir auf Verlangen insoweit zur Freigabe von Sicherheiten nach unserer Wahl
verpflichtet.
8. Verpackung: Wir wählen die Verpackung nach bestem Ermessen und berechnen sie zu
Selbstkosten.
12. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht: Erfüllungsort ist der Ort unseres
Geschäftssitzes. Gerichtsstand bei Streitigkeiten mit Bestellern, die Vollkaufmann, eine juristische
Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ebenfalls
unser Geschäftssitz. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, am Geschäfts- oder Wohnsitz des
Bestellers zu klagen.
Transportverpackungen nehmen wir ohne Anspruch des Bestellers auf eine Gutschrift zurück, wenn
er sie auf seine Kosten an unseren Sitz in Heiligenhaus zurücksendet.
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen.
Juni 2002
RZ_Hochsicherheit_22_09_2008:RZ_Hochsicherheit_OK
Steinbach & Vollmann
GmbH & Co. KG
Schloss- und Beschlägefabrik
Parkstraße 11
42579 Heiligenhaus
Deutschland
Telefon +49 (0) 20 56 14-0
Telefax +49 (0) 20 56 1 42 51
www.stuv.de
E-Mail: [email protected]
Katalog Art. No.: 6.00.2009.1
09/2008 Printed in Germany.
Zumutbare Abweichungen in Modellen und
Farben sowie Änderungen zur Anpassung an den
neuesten Stand der Technik und Produktion
bleiben ausdrücklich vorbehalten.
22.09.2008
12:55 Uhr
Seite 28

Documentos relacionados