Bauen nach den Himmelsrichtungen

Сomentários

Transcrição

Bauen nach den Himmelsrichtungen
Bauen nach den Himmelsrichtungen
Von Barbara Rüttimann .
•
o
o
Raumbestimmung
Personen
Farben
«Im Osten geht die Sonne auf, im Süden ist ihr Mittagslauf, im Westen wird sie
untergehen, im Norden ist sie nie zu sehen», so umreist ein Spruch aus unseren
Breitengraden den Sonnenlauf. Im Feng Shui - der asiatische Wohlfühllehre - hat jede
Himmelsrichtung eine eigene Schwingung. Erfahren Sie von der homegate.ch-Feng-ShuiExpertin, wie Sie die Himmelsrichtungen für ein positives Chi optimal nutzen.
Unsere bekannten vier Richtungen werden im Feng Shui in den 8 Richtungen erweitert untersucht:
West-/Nordwest, Nord-/Nordost, Ost-/Südost, Süd-/Südwest. Jeder Richtung wird im Feng Shui
eine bestimmte Bedeutung und Qualität zugeschrieben, die für die verschiedenen Bereiche eines
Hauses genutzt wird. Um Glück, Freude, Gesundheit, langes Leben und Wohlstand ins Zuhause zu
lassen, werden die verschiedenen Himmelsrichtungen im Feng Shui vertieft auf ihre Wirkung
eingesetzt.
Optimale Raumbestimmung in der Himmelsrichtung
Innerhalb der Lehre Feng Shui werden die Empfehlungen bezüglich der Ausrichtung der Gebäude
bzw. der Räume aus der Kompassschule abgeleitet. Hauptanliegen dieser Kompassschule ist die
Harmonisierung zwischen Mensch und den Himmelsrichtungen.
Um Glück, Freude, Gesundheit, langes Leben und Wohlstand ins Zuhause zu lassen,
werden die verschiedenen Himmelsrichtungen im Feng Shui vertieft auf ihre Wirkung eingesetzt. (Bild:
epr/Fingerhut Haus)
So kommt der auf die Richtungen abgestimmten Platzierung der Räume und der einzelnen
Funktionen eine grosse Bedeutung zu. Die bezüglich Belichtung «dunkleren» Richtungen - wie
West, Nordwest-, Nord-, Nordostzimmer - weisen mehr weiche Qualitäten auf (Yinanteil) und
eignen sich für sanftere Räume. Richtungen, die aktiver und heller sind - wie Ost-, Südost-, Süd-,
Südwest unterstützen Aktivräume:
• Der Eingang liegt besonders gut im Osten, Südosten, Süden (manchmal etwas überaktiv),
Südwesten und Westen.
• Der Süden stellt die optimale Himmelsrichtung für das Wohnzimmer dar sowie auch der
Südosten, denn er ist ebenfalls sehr aktiv.
• Für die Küche sind der Osten und Südosten gute Richtungen.
• Hingegen herrscht im Norden für das Schlafzimmer ein ruhiges, sanftes Chi, das ideal vor allem
für ältere Bewohner ist.
• Der Norden besitzt grundsätzlich eine ruhige und tiefe Wirkung und eignet sich nicht besonders
für Aktivräume wie Eingang oder Wohnzimmer.
• Für jüngere Bewohner sind der Osten und Südosten für die Schlafbereiche unterstützend, da
diese Richtungen für Aufbruch und Wachstum stehen.
• Die Ausrichtung nach Nordwesten ist ideal für ein Schlafzimmer der Eltern, denn diese Richtung
fördert Verantwortung und Ernsthaftigkeit.
• Für das Badezimmer gehen am wenigsten störende Einflüsse von den Himmelsrichtungen Osten
oder Südosten aus.
Persönliche Himmelsrichtungen für Bewohner
•
o
o
Raumbestimmung
Personen
Farben
Jede Himmelsrichtung hat eine eigene Schwingung. So können nach West ausgerichtete Häuser
bzw. deren zugehörenden Himmelsrichtungen für den einen Bewohner besonders unterstützend
sein, wohingegen für den Anderen ein Osthaus von Vorteil ist. Mit Hilfe der Berechnung der
persönlichen Ming Kua Zahl kann anhand des Geburtsdatums bestimmt werden, ob ein Bauherr
oder Bewohner zur Ost- oder Westgruppe gehört (Ming Kua Zahl-Berechnung siehe Feng-ShuiFachliteratur).
Familienmitglieder
Aus den Qualitäten der Himmelsrichtungen lassen sich Kriterien ableiten zur Unterstützung der
einzelnen Familienmitglieder. Die Himmelsrichtung Osten im Gesamten steht für das Wohlergehen
der Familie als Ganzes. Hier werden vorzugsweise die Familienfotos oder Erbstücke platziert.
Eltern
Die Stärkung der Mutter und des Vaters bzw. dessen Himmelsrichtungen hat für das ganze Haus
eine wichtige Bedeutung: Dem Vater ist die zugeordnete Himmelsrichtung der Nordwesten.
Gestärkt wird der Nordwesten mit Materialien wie Metall, Münzen aus Gold und Silber und
Symbolen, die Stabilität und Kraft vermitteln. Die Mutter wird der Südwesten zugeschrieben. Sie
stellt das eigentliche Zentrum der Familie dar und wird mit Düften, Licht/Kerzen (v.a.
Kristallleuchter), Quarz, Rosenquarz und Amethyst oder grossen, dekorativen Vasen mit frischen
Blumen gestärkt. Symbole, die die Weiblichkeit, Mütterlichkeit und Liebe darstellen, wirken
besonders unterstützend.
Die Himmelsrichtung Osten im Gesamten steht für das Wohlergehen der Familie als Ganzes. Hier werden
vorzugsweise die Familienfotos oder Erbstücke platziert. (Bild: epr/Hypostar/fotolia/®monkeybusiness)
Kinder
Bei der Stärkung der Nachkommenschaft ist der Osten, Norden und Nordosten günstig für Söhne:
der älteste Bruder im Osten, der mittlere im Norden und der jüngste im Nordosten. Der Süden,
Südosten und Westen ist günstig für die Töchter der Familie: die älteste Tochter im Südosten, die
mittlere im Süden und die jüngste im Westen.
Farben in den Himmelsrichtungen
•
o
o
Raumbestimmung
Personen
Farben
Farben, Materialien sind eine sehr effektive Möglichkeit beim Bauen positive Kräfte zu nutzen. Die
Gestaltung von Wänden und Mobiliar beeinflusst das Wohlbefinden und führt zu innerem Ausgleich
und Wohlbefinden. Jede Himmelsrichtung kann dabei besonders betont werden:
• Der Norden mit Materialien wie Wasser, der Farbe blau sowie fliessenden Vorhängen und
Symbolen der Fliesskraft des Wassers (wobei Wasser nicht ins Schlafzimmer gehört).
• Der Nordosten mit Materialien wie Steinen, Kristallen, Textil sowie allen Erdfarben und
Symbolen der Stabilität wie z.B. dem Berg.
• Der Osten mit Materialien wie Holz, Pflanzen, der Farbe grün und türkis sowie Symbolen die
Wachstum vermitteln.
• Der Südosten, ebenfalls wie der Osten, mit Materialien wie Holz, Pflanzen, der Farbe grün und
türkis.
• Der Südwesten kann grundsätzlich mit Farben wie rot, gelb, rosa und orange gestärkt werden
•
•
•
und wird mit Düften, Licht/Kerzen und Steinmaterialien wie Quarz, Rosenquarz und Amethyst
besonders unterstützend.
Der Süden wird mit allem was die Hitze des Feuers wiedergibt betont: wie Licht, Düfte, der
Farbe orange und rot sowie Symbolen der Anerkennung.
Der Westen wird mit Metall und Gold und Mineralien gestärkt und den Farben weiss, silber, grau
aber auch rosa sowie Symbolen der Zierde.
Der Nordwesten mit Materialien wie Metall, Münzen aus Gold und Silber und Symbolen, die
Stabilität und Kraft vermitteln.

Documentos relacionados