5. Innerbetriebliches Fortbildungsprogramm der Sozialstiftung

Сomentários

Transcrição

5. Innerbetriebliches Fortbildungsprogramm der Sozialstiftung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
5. Innerbetriebliches Fortbildungsprogramm
der Sozialstiftung Bamberg
153
Editorial Personalentwicklung 2012
„Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen“
(Benjamin Franklin)
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
das Zitat von B. Franklin ist eine Aussage, die heute mehr denn
je zutrifft. Daher unterstützen wir Sie als interne Personalent­
wicklung bei der Weiterentwicklung und Aktualisierung Ihres
Fachwissens und präsentieren Ihnen wieder Fortbildungen zu
spezifischen fachlichen und praxisnahen Themen.
Mit den fachlichen Schwerpunkten tragen wir Ihren Wünschen
und Bedürfnissen Rechnung und bieten Ihnen damit bedarfsorientierte Bildung, die Möglichkeit zum Wissens-Update und
zur fachlichen Reflexion. Neben den Fachthemen konnten wir
die Angebote zur Gesundheitsförderung ausbauen – ein wich­
tiger Beitrag zur Mitarbeiterorientierung und Gesunderhaltung
unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Abteilungen.
Das Angebot der Personalentwicklung mit den Veranstaltungs­
orten „vor Ort“ richtet sich dabei an alle Mitarbeitende der
Sozialstiftung Bamberg.
Zur Optimierung unseres Anmeldeverfahrens wurden in der
Akademie und in der IBF einheitliche Kursnummern implemen­
tiert. Bitte geben Sie diese auf dem Anmeldeformular mit an.
Wir freuen uns auf Sie und sind sicher, dass jeder von Ihnen
auch im neuen Programm seinen Bedürfnissen entsprechende
Bildungsangebote entdeckt. Viel Vergnügen bei der IBF-Pro­
grammlektüre!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Haben Sie Wünsche oder Anregungen? Sie können uns jederzeit
persönlich erreichen. Wir sind immer gerne für Sie da!
Mit herzlichen Grüßen
Ihre Personalentwicklung
Stefanie Knauer
Janina Kabey
P.S. In unserem Programm gebrauchen wir so weit wie möglich
geschlechtsneutrale Formulierungen, um die Texte übersichtlich
und leicht lesbar zu halten. Sollte dies an einigen Passagen nicht
möglich sein, so schließt die gewählte maskuline Form selbstver­
ständlich die feminine mit ein. Wir bitten dafür um Verständnis.
154
Organisatorische Hinweise & Anmeldung
Die Veranstaltungen werden an drei unterschiedlichen Standor­
ten angeboten:
» Klinikum am Bruderwald, Buger Straße 80, 96049 Bamberg
» Klinikum am Michelsberg, St.-Getreu-Straße 14 – 18,
96049 Bamberg
» Seniorenzentrum, St.-Getreu-Straße 1, 96049 Bamberg
Um eine optimale Lernatmosphäre zu gewährleisten, ist immer
eine Anmeldung notwendig. Eine Genehmigung der Teilnah­
me an der Fortbildung durch Ihren jeweiligen Vorgesetzten
ist in jedem Fall erforderlich. Die Anmeldungen werden in der
Reihenfolge ihres Eintreffens bzw. nach ihrer Notwendigkeit be­
rücksichtigt. Sie erhalten rechtzeitig vor Beginn eine schriftliche
Anmeldebestätigung per E-Mail.
Sollten Sie am Seminartag verhindert sein, bitten wir Sie, sich
frühzeitig bei uns abzumelden. Bei teilnehmerbegrenzten Ver­
anstaltungen ermöglichen Sie damit einem Kollegen die Teil­
nahme.
Wir behalten uns das Recht vor, bei zu geringer Anzahl von Teil­
nehmern bzw. bei Erkrankung des Dozenten die Fortbildung
abzusagen.
Teilnahmebescheinigung & Fortbildungspunkte
In Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Kreisverband Bamberg
werden für die Veranstaltungen Fortbildungspunkte der Baye­
rischen Landesärztekammer für ärztliche Teilnehmer bei fristge­
rechter vorheriger Anmeldung beantragt. Nachträglich ist eine
Zertifizierung der Veranstaltung nicht möglich.
Intranet
Den internen Fortbildungskatalog der Sozialstiftung Bamberg
können Sie auch im Intranet einsehen. Tagesaktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie in unserem Unter­
nehmenskalender.
155
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Für jede besuchte Fortbildung erhalten Sie eine Teilnahme­
bescheinigung, die jeweils Fortbildungspunkte ausweisen
und den Vorgaben der unabhängigen Registrierungsstelle für
beruflich Pflegende entsprechen. Nähere Informationen und
Anmeldungen finden Sie unter dem folgenden Internetlink:
www.freiwillige-registrierung.de
Anmeldung für IBF Schulungsveranstaltungen –
für Sie einfach zum Kopieren
Wollen Sie sich direkt für eine Fortbildung anmelden? Dann
kopieren Sie gerne diese Vorlage in ausreichender Anzahl,
füllen sie aus und nach der Befürwortung Ihres Vorgesetzten
wird sie direkt an uns weitergeleitet.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Für Fensterkuvert bitte hier falten
Sozialstiftung Bamberg
Personalentwicklung
Buger Straße 80
96049 Bamberg
Diese Anm
eldung kö
nnen Sie:
» in einem
Fensterkuv
ert zurück
» zu uns fa
senden
xen: (0951
) 503 112 0
9
IBF-Anmeldung
Hiermit melde ich mich zu folgender interner Schulungsver­
anstaltung verbindlich an:
Kursnummer:
Veranstaltungstitel:
Termin:
156
Die Vorlage unseres Anmeldeformulars finden Sie auch im In­
tranet unter der Rubrik Zentrale Dienste/Personalabteilung/
Personalentwicklung.
Ihre Ansprechpartnerin:
Stefanie Knauer
Tel.: (0951) 503 112 13
Fax: (0951) 503 112 09
E-Mail: [email protected]
Teilnehmerdaten:
Name:
Vorname:
Personalnummer:
Station/Abteilung:
Telefon:
Berufsgruppe:
Ärztlicher Dienst Pflegedienst + MFA
Verwaltung
Therapie Azubi
Sonstiges
Unterschrift
Genehmigung durch Vorgesetzten (PDL/PD, CA, AbtL etc.)
Die Teilnahme an o.g. Veranstaltung wird befürwortet und
bewilligt.
Datum
Unterschrift, Stempel
Hinweis: Eine Beantragung der Fortbildung über REIKO ist
nicht erforderlich!
157
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Datum
Wege für die Anmeldung
Telefonische Auskünfte zum Programm
und Anmeldung:
IBF KaB: Frau Stefanie Knauer (0951) 503 112 13
IBF KaM: Frau Birgitt Weiß (0951) 503 230 01
IBF Seniorenzentrum:
Frau Manuela Dittrich (0951) 503 310 00
Anmeldung per E-Mail:
IBF KaB: [email protected]
IBF KaM: [email protected]
IBF Seniorenzentrum:
[email protected]
Anmeldung per Post:
Frau Stefanie Knauer, Personalentwicklung
Sozialstiftung Bamberg, Buger Straße 80,
96049 Bamberg
Die Vorlage unseres Anmeldeformulars finden Sie im Intra­
net unter der Rubrik Zentrale Dienste/Personalabteilung.
»B
itte geben Sie bei jeder Art der Anmeldung die individuelle
Kursnummer an!
Engagiert für Ihren Qualifizierungserfolg –
Ihre Ansprechpartnerinnen
Gerne beraten wir Sie persönlich zum innerbetrieblichen Fort­
bildungsprogramm. Rufen Sie uns einfach an!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Frau Stefanie Knauer
Tel.: (0951) 503 112 13
E-Mail:
[email protected]
Frau Janina Kabey
Tel.: (0951) 503 112 10
E-Mail:
[email protected]
158
»
Interprofessionelles Führungskräftekompetenztraining
– Qualifizierungsprogramm für (Nachwuchs-)
Führungskräfte –
Termine: Nächster Kursbeginn März 2012
Anmeldeschluss: 31.01.2012
Teilnehmerzahl: 20
Führungskräfte sind einer der Erfolgsfaktoren für wachsen­
de Unternehmen und aufstrebende Teams. Das interpro­
fessionelle Führungskräftekompetenztraining bereitet die
TeilnehmerInnen auf die Aufgabe als Führungskraft vor und
unterstützt sie bei den umfangreichen Herausforderungen
im Alltag einer Führungskraft, um sich im Spannungsfeld
zwischen betriebswirtschaftlichen, sozialen und persön­
lichen Interessen zu behaupten.
Inhalte
» Erfolgsfaktor Mitarbeiterführung
» Projektmanagement
» General Management in der SSB
» Strategische Unternehmensführung
» Medizin, Pflege und Ökonomie – eine Wirklichkeit?!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Zielgruppe
Diese Trainingsform steht allen künftigen oder noch wenig
erfahrenen Führungskräften in der Sozialstiftung Bamberg
offen, d.h. Assistenz- und Oberärzte/innen sowie Mitarbei­
ter/innen aus Verwaltung und Pflege des mittleren Manage­
ments (Abteilungs-, Gruppen- und Stationsleitungen). Die
Führungserfahrung sollte 2 Jahre nicht überschreiten.
159
»
Refresher Führung – Fortbildungsprogramm für
erfahrene Führungskräfte –
Termine: Nächster Kursbeginn Juni 2012
Anmeldeschluss: 31.03.2012
Teilnehmerzahl: 16
Die Anforderungen an die Führungskräfte im Krankenhaus
stiegen in den vergangenen Jahren stark an. Ziel der Schu­
lungsmaßnahme ist es daher, die Führungskräfte in der „He­
rausforderung Führung“ zu unterstützen und ihnen bei der
Optimierung ihrer Führungsaufgaben zu helfen.
Inhalte und Termine
» General Management in der SSB – neue Impulse
» Strategische Unternehmensführung
» Neue Impulse für Ihre Führungskompetenz
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Zielgruppe
Diese Trainingsform steht allen erfahrenen Führungskräf­
ten in der Sozialstiftung Bamberg offen, d.h. Chefärzten,
Oberärzte/innen und Funktionsärzte/innen sowie Mitarbei­
ter/innen aus Verwaltung und Pflege des mittleren Manage­
ments (Abteilungs-, Gruppen- und Stationsleitungen). Es
sollten mehrere Jahre Führungsverantwortung vorhanden
sein.
160
»
Seminare und Fortbildungsangebote für
Mitarbeiter im Ärztlichen Dienst
» Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung
Für alle Ärztinnen und Ärzte der Sozialstiftung Bamberg,
die ihren Facharzt anstreben, bieten wir eine modulare
Fortbildung mit fachübergreifenden Inhalten an.
Mit Themen wie z.B. Rechtliche Aspekte ärztlichen Han­
delns oder die gelungene Gesprächsführung zwischen
Arzt und Patient, unterstützen wir Sie in der Weiterent­
wicklung und Förderung von Sozial- und Methodenkom­
petenzen.
Die Trainings und Seminare entsprechen den Anforde­
rungen durch § 4 Abs. 3 der allgemeinen Bestimmungen
der Weiterbildungsordnung der Bayerischen Landesärzte­
kammer.
Für Informationen zu Terminen, Themen und Anmeldung
steht Ihnen die Personalentwicklung gerne zur Verfügung.
» Curriculum Intensivmedizin: Fortbildungsreihe für
Ärzte und Pflegekräfte
Die Personalentwicklung veranstaltet in Zusammenarbeit
mit der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedi­
zin, der Medizinischen Klinik I und der Neurologischen Kli­
nik eine Fortbildungsreihe zu ausgewählten Themen der
Intensivmedizin. Alle 3 Wochen präsentieren wechselnde
Referenten interessante Themen aus ihren Fachbereichen.
Zielgruppen dieser Veranstaltungen sind
» Assistenzärzte in Facharztausbildung, die auf einer Inten­
sivstation eingesetzt werden
» Fachärzte, die die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
anstreben
» Alle interessierten Mitarbeiter/innen aus Medizin und
Pflege
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Termine und Themen des Curriculums werden im Intranet
veröffentlicht.
Eine schriftliche Anmeldung ist nicht notwendig.
Ihre Ansprechpartnerin für diese Fortbildungen
Frau Janina Kabey
Tel.: (0951) 503 112 10
E-Mail: [email protected]
161
»
Sicherheits- und Gesundheitsschutz in der
Sozialstiftung Bamberg
Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten wir ein
qualitatives Konzept zur Prävention im Bereich des Sicher­
heits- und Gesundheitsschutzes an, das auch die fachge­
rechte Umsetzung in die Praxis durch Folgebelehrungen si­
cherstellt. Das Konzept gliedert sich in folgende Bausteine:
» Erstunterweisungen
» Folgeunterweisungen
» Pflichtbelehrungen
Die Termine der Erstunterweisungen und Pflichtbeleh­
rungen werden jährlich über die Kommunikationsmedien
des Hauses veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich über
die Erfordernis der Teilnahmepflicht nach Berufsgruppe im
Intranet. Hier stehen zudem Inhalte, Dokumente und Anla­
gen zu den einzelnen Themen zur Verfügung.
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Janina Kabey
Tel.: (0951) 503 112 10
E-Mail: [email protected]
»
Ethik-Salons…
…auch 2012 in der Sozialstiftung Bamberg! Das Ethik-Board
lädt Sie herzlich ein, wieder ethische Fragestellungen mit­
zudenken, mitzudiskutieren und mitzugestalten! Informa­
tionen zum Ethik-Board sowie zu den Ethik-Salons mit The­
men und Terminen finden Sie im Intranet unter Zentrale
Dienste.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ihre Ansprechpartner
Frau Loni Meyer
Pastoralreferentin, Klinikseelsorgerin
Tel.: (0951) 503 110 40
Pfarrer Matthias Spaeter
Klinikseelsorger
Tel.: (0951) 503 110 41
162
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Im folgenden Seminarprogramm finden Sie Qualifizierungs­
angebote mit praxisorientierten Fachfortbildungen ebenso
wie zu gesundheitsfördernden und präventiven Themen.
Zudem bieten wir Ihnen Spezialseminare für Führungs­
kräfte an.
Wir laden Sie herzlich zu den innerbetrieblichen Seminaren
und Vorträgen am Standort Bruderwald ein und freuen uns
auf Ihre Anmeldung!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Anmeldung
Ihre Anmeldungen zu den internen Seminaren senden Sie
bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Daten (Vor- und Zu­
name, Personalnummer, Abteilung/Station) per E-Mail an
das Team der Personalentwicklung.
163
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-1
Schnuppertraining Entspannungstechniken
Termin: 19.01.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Lernen Sie Methoden zum Entspannen, Wohlfühlen und
Relaxen kennen.
Inhalt
» Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen
» Autogenes Training
» Praktische Übungen
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Referent
Klaudia Viernickel, Physiotherapeutin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Gymnastikraum der Physiotherapie (G 4), Klinikum am
Bruderwald
164
Kurs-Nr.: SSB-12-1-2
Kollegiale Beratung: Refresher für Stationsleitungen
Termin: 25.01.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Die Methode der Kollegialen Beratung bietet die Möglich­
keit, sich im Kollegenkreis zu beraten, zu unterstützen und
gemeinsam Lösungen für alltägliche Arbeits- und Bezie­
hungsprobleme zu finden. Mit diesem Workshop können
Sie die Methode vertiefen und weiterentwickeln.
Inhalt
» Moderierter Erfahrungsaustausch über die bisherigen
Termine
» Strukturierter Ablauf einer Kollegialen Beratung
» Gesprächstechniken für einen konstruktiven Austausch
» Visualisierungsmöglichkeiten zur schriftlichen Fixierung
» Kollegiale Beratung als Mittel zur Weiterentwicklung der
Pflege
Zielgruppe
Stationsleitungen des Klinikum am Bruderwald
Die Teilnehmer erhalten eine Einladung.
Methoden
Vortrag, Erfahrungsaustausch, praktische Übung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Monika Thaller-Nowak, Diplom Betriebswirtin (FH)
Ort
Gemeinschaftsraum Nr. 013, Akademie für Gesundheitsberufe
165
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-3
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 26.01.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt dazu
bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer Palliativ-­
Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und Palliativ­
medizin
Ort
Hospizsaal, Hospiz-Akademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
166
Kurs-Nr.: SSB-12-1-4
Kollegiale Beratung: Refresher für Stationsleitungen
Termin: 31.01.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Die Methode der Kollegialen Beratung bietet die Möglich­
keit, sich im Kollegenkreis zu beraten, zu unterstützen und
gemeinsam Lösungen für alltägliche Arbeits- und Bezie­
hungsprobleme zu finden. Mit diesem Workshop können
Sie die Methode vertiefen und weiterentwickeln.
Inhalt
» Moderierter Erfahrungsaustausch über die bisherigen
Termine
» Strukturierter Ablauf einer Kollegialen Beratung
» Gesprächstechniken für einen konstruktiven Austausch
» Visualisierungsmöglichkeiten zur schriftlichen Fixierung
» Kollegiale Beratung als Mittel zur Weiterentwicklung der
Pflege
Zielgruppe
Stationsleitungen des Klinikum am Bruderwald
Die Teilnehmer erhalten eine Einladung.
Methoden
Vortrag, Erfahrungsaustausch, praktische Übung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Monika Thaller-Nowak, Diplom Betriebswirtin (FH)
Ort
Gemeinschaftsraum Nr. 013, Akademie für Gesundheitsberufe
167
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-5
Kollegiale Beratung: Refresher für Stationsleitungen
Termin: 07.02.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Die Methode der Kollegialen Beratung bietet die Möglich­
keit, sich im Kollegenkreis zu beraten, zu unterstützen und
gemeinsam Lösungen für alltägliche Arbeits- und Bezie­
hungsprobleme zu finden. Mit diesem Workshop können
Sie die Methode vertiefen und weiterentwickeln.
Inhalt
» Moderierter Erfahrungsaustausch über die bisherigen
Termine
» Strukturierter Ablauf einer Kollegialen Beratung
» Gesprächstechniken für einen konstruktiven Austausch
» Visualisierungsmöglichkeiten zur schriftlichen Fixierung
» Kollegiale Beratung als Mittel zur Weiterentwicklung der
Pflege
Zielgruppe
Stationsleitungen des Klinikum am Bruderwald
Die Teilnehmer erhalten eine Einladung.
Methoden
Vortrag, Erfahrungsaustausch, praktische Übung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Monika Thaller-Nowak, Diplom Betriebswirtin (FH)
Ort
Gemeinschaftsraum Nr. 013, Akademie für Gesundheitsberufe
168
Kurs-Nr.: SSB-12-1-6
Der Umgang mit Thorax-Drainagen
Termin: 09.02.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Der Einsatz von Thoraxdrainagen ist eine relativ häufig vor­
kommende Intervention, mit der Pflegekräfte konfrontiert
werden. Inhaltlicher Schwerpunkt des Seminars wird der
Umgang mit dieser Drainage sein, damit Sie entsprechend
pflegekompetent agieren und die Bedürfnisse und die Ge­
samtsituation des Patienten in Ihr Handeln einbeziehen
können.
Inhalt
» Relevante anatomische Grundlagen
» Indikationen von Thoraxdrainagen
» Thoraxdrainagensysteme
» Pflegeschwerpunkt bei der Überwachung und Betreuung
von Patienten mit einer Thoraxdrainage
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Diskussion
Referent
Dr. Rumo Leistner, Chefarzt Medizinische Klinik IV
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Gemeinschaftsraum Nr. 013, Akademie für Gesundheitsberufe
169
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-7
Kinaesthetics in der Pflege
Basiskurs mit Zertifikat des Instituts Kinaesthetics
Deutschland
Termin: 15.02.2012, 16.02.2012, 15.03.2012
Unterrichtszeit: jeweils 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 24
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Der dreitägige Grundkurs ermöglicht Ihnen ein erfahrungs­
bezogenes Kennenlernen von Kinästhetik. Sie befassen sich
mit den grundlegenden Kinästhetik-Konzepten und bekom­
men Möglichkeiten aufgezeigt, helfende Tätigkeiten gesund­
heitsfördernd für die beteiligten Personen zu gestalten.
Inhalt
» Das Kinästhetik-Konzeptsystem
» Persönliche Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten zur
Förderung der Gesundheitsentwicklung bei Patienten
» Self Care für Pflegende
» Praktische Übungen
Zielgruppe
Pflegekräfte, MitarbeiterInnen in der Altenpflege
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Es wird ein Eigenanteil von 25,00 € für Registrierung,
Zertifikat und Lehrbuch erhoben.
Referent
Robert Götz, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Kinästhetik-Trainer
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
170
Kurs-Nr.: SSB-12-1-8
Professionelles Handeln in der Pflegepraxis
Termin: 28.02.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 18
Ziel
Weiterentwicklung ist notwendig, um zukünftigen Anfor­
derungen gerecht werden zu können. Die Veränderungs­
prozesse im Gesundheitswesen sind dabei eine Chance,
die eigene Berufspraxis in der Zukunft zu gestalten. Ziel des
Workshops ist es, sich mit dem beruflichen Selbstverständ­
nis im Pflegeberuf auseinander zu setzen.
Inhalt
» Was kennzeichnet professionelles (Pflege-) Handeln?
» Was ist (Pflege-)Kompetenz?
» Professionelle Kommunikation (z.B. gewaltfreie Kommuni­
kation)
» Professionelles Auftreten (z.B. wie überzeuge ich, wie moti­
viere ich, wie kritisiere ich, wie positioniere ich mich?)
Zielgruppe
Pflegekräfte, Pflegedirektion, Pflegedienstleitung, Stations­
leitungen
Methoden
Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Weitere Termine mit Frau Sippel finden am 17.04.2012 und
26.06.2012 statt. Die Module können getrennt voneinander
gebucht werden.
Referent
Birgit Sippel, Krankenschwester, Diplom-Pflegewissen­
schaftlerin (FH)
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
171
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-9
Basale Stimulation – Auffrischung und Übung
Termin: 01.03.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 12
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung
der theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung von
Angeboten für Menschen mit Wahrnehmungs- und Aktivi­
tätsstörungen. Dabei üben die KursteilnehmerInnen unter­
einander.
Inhalt
» Grundlagen der Basalen Stimulation
» Menschliche Wahrnehmung und professionelle Berührung
» Stimulationsangebote im Pflegealltag integrieren
Zielgruppe
Pflegekräfte, die bereits ein Basisseminar für Basale
Stimulation in der Pflege besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen, Fallbesprechung
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Harald Böhm, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Praxisbegleiter für Basale Stimulation® in der Pflege
Ort
Residenz (G4), Klinikum am Bruderwald
172
Kurs-Nr.: SSB-12-1-10
Qi Gong
Termin: 08.03.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Qi Gong bedeutet „die Pflege des Qi“ (Lebensenergie) und
hat sich in den letzten Jahren zu einer bekannten fernöst­
lichen Übungsmethode entwickelt. Sie lernen in diesem
Schnupperseminar Übungen kennen, die Ruhe und Ent­
spannung mit körperlicher Aktivität kombinieren.
Inhalt
» Einführung in Qi Gong als Entspannungsmethode
» Praktische Übungen
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Hinweis
Bitte bringen Sie eine eigene Decke für die praktischen
Übungen mit.
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Christine Ochs, Stationsleitung
Ute Payne, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ort
Symphonie (G 4), Klinikum am Bruderwald
173
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-11
Rückengerechter Patiententransfer
Termin: 20.03.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 8
Ziel
Das Präventionsprogramm für ein ergonomisches Arbeiten
in der Pflege soll die Pflegenden in die Lage versetzen, selbst
zu Experten ihrer eigenen Arbeitsökonomie und Ergonomie
zu werden.
Inhalt
» Techniken zur eigenen Entlastung beim Transferieren und
Bewegen von Patienten
» Tipps zur rückenschonenden Patientenarbeit als Pflegekraft
Zielgruppe
Pflegekräfte, Medizinische Fachangestellte, Patientenbegleit­
dienst, MitarbeiterInnen in der Altenpflege
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Referent
Astrid Winkel, Med. Fachangestellte
Martina Herold, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Elisabeth Will, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
174
Kurs-Nr.: SSB-12-1-12
Krankheitsbilder in der Gastroenterologie
Termin: 28.03.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
In diesem Seminar werden ausgewählte Krankheitsbilder
der Gastroenterologie (Magen-Darm, Leber, Pankreas) vor­
gestellt. Zu einzelnen Erkrankungen wird ein Überblick
hinsichtlich Pathophysiologie, Epidemiologie, Diagnostik
und Therapie vermittelt. Ziel der Fortbildung ist eine Auf­
frischung und Vertiefung des Grundlagenwissens sowie der
Erfahrungsaustausch. Anregungen und Wünsche im Rah­
men der Kursanmeldung werden gerne aufgenommen.
Inhalt
» Gastroenterologische Erkrankungen
» Pathophysiologie, Epidemiologie, Diagnostik und Therapie
» Patientenorientierte Medizin und Pflege in der inneren
Medizin
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Diskussion
Referent
Dr. Ralf Liebig, Oberarzt Medizinische Klinik II
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
175
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-13
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 29.03.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-­Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und Palliativ­
medizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
176
Kurs-Nr.: SSB-12-1-14
Visualisieren und Präsentieren in der Pflegepraxis
Termin: 17.04.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 18
Ziel
Weiterentwicklung ist notwendig, um zukünftigen Anfor­
derungen gerecht werden zu können. Die Veränderungs­
prozesse im Gesundheitswesen sind dabei eine Chance,
die eigene Berufspraxis in der Zukunft zu gestalten. Ziel des
Workshops ist es, sich mit dem beruflichen Selbstverständ­
nis im Pflegeberuf auseinander zu setzen.
Inhalt
» Wie erschließe ich mir neue Inhalte?
» Welche Kernaussagen will ich transportieren?
» Welche Argumente will ich vertreten?
» Wie strukturiere und visualisiere ich meine Inhalte?
» Wie präsentiere und moderiere ich?
Zielgruppe
Pflegekräfte, Pflegedirektion, Pflegedienstleitung, Stations­
leitungen
Methoden
Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Weitere Termine mit Frau Sippel finden am 28.02.2012 und
26.06.2012 statt. Die Module können getrennt voneinander
gebucht werden.
Referent
Birgit Sippel, Krankenschwester,
Diplom-Pflegewissenschaftlerin (FH)
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
177
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-15
Kinästhetik – Auffrischung und Übung
Termin: 19.04.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung der
theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung, helfende
Tätigkeiten gesundheitsfördernd für die beteiligten Per­
sonen zu gestalten. Dabei üben die KursteilnehmerInnen
untereinander.
Inhalt
» Grundlagen des Kinästhetik-Konzeptsystems
» Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten zur Förderung
der Gesundheitsentwicklung
» Kinästhetik im Pflegealltag integrieren
Zielgruppe
Pflegekräfte, die bereits einen Kinästhetik-Grundkurs
besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen, Fallbesprechung
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Robert Götz, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Kinästhetik-Trainer
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
178
Kurs-Nr.: SSB-12-1-16
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 26.04.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und Palliativ­
medizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
179
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-17
Das Mitarbeiterjahresgespräch in der SSB
Termin: 09.05.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Diese Fortbildung unterstützt Sie bei der sicheren Anwen­
dung des unternehmensinternen Führungsinstruments.
Inhalt
» Managementprozess
» Abgrenzung zum Personalgespräch
» Dienstvereinbarung und Leitfaden
Zielgruppe
Führungskräfte aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag, Diskussion
Referent
Markus Winkler, Kaufmännischer Leiter Personal
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
180
Kurs-Nr.: SSB-12-1-18
Alternative Pflegemethoden
Termin: 23.05.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Aromatherapie bewirkt bei den meisten Menschen ein
Wohlgefühl, welches nicht nur zum Heilerfolg beiträgt son­
dern auch das Arbeiten mit Patienten positiv beeinflussen
kann. Mit diesem Seminar werden Ihnen Grundlagen über
den Umgang mit ätherischen Ölen und deren Einsatzmög­
lichkeiten in der Pflegepraxis vermittelt.
Inhalt
» Aromatherapie als unterstützende Pflege
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag
Referent
Irene Konstanz, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
181
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-19
Die Macht der Sprache in der Pflegepraxis
Meine Worte erzeugen Bilder in den Köpfen der anderen.
Termin: 26.06.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 18
Ziel
Weiterentwicklung ist notwendig, um zukünftigen Anfor­
derungen gerecht werden zu können. Die Veränderungs­
prozesse im Gesundheitswesen sind dabei eine Chance,
die eigene Berufspraxis in der Zukunft zu gestalten. Ziel des
Workshops ist es, sich mit dem beruflichen Selbstverständ­
nis im Pflegeberuf auseinander zu setzen.
Inhalt
» Mit welchen Worten beschreibe ich meine Patienten?
» Welche Bilder transportiere ich mit meinen Worten?
» Wertneutrale Beschreibungen (bei der Übergabe und im
Pflegebericht)
» Professionelle Kommunikation („über“ Patienten)
Zielgruppe
Pflegekräfte, Pflegedirektion, Pflegedienstleitung, Stations­
leitungen
Methoden
Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Weitere Termine mit Frau Sippel finden am 28.02.2012 und
17.04.2012 statt. Die Module können getrennt voneinander
gebucht werden.
Referent
Birgit Sippel, Krankenschwester,
Diplom-Pflegewissenschaftlerin (FH)
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
182
Kurs-Nr.: SSB-12-1-20
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 28.06.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und
Palliativmedizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
183
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-21
Kinästhetik – Auffrischung und Übung
Termin: 12.07.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung der
theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung, helfende
Tätigkeiten gesundheitsfördernd für die beteiligten Per­
sonen zu gestalten. Dabei üben die KursteilnehmerInnen
untereinander.
Inhalt
» Grundlagen des Kinästhetik-Konzeptsystems
» Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten zur Förderung
der Gesundheitsentwicklung
» Kinästhetik im Pflegealltag integrieren
Zielgruppe
Pflegekräfte, die bereits einen Kinästhetik-Grundkurs
besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen, Fallbesprechung
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Robert Götz, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Kinästhetik-Trainer
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
184
Kurs-Nr.: SSB-12-1-22
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 26.07.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und
Palliativmedizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
185
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-23
Kinästhetik – Auffrischung und Übung
Termin: 20.09.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung der
theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung, helfende
Tätigkeiten gesundheitsfördernd für die beteiligten Per­
sonen zu gestalten. Dabei üben die KursteilnehmerInnen
untereinander.
Inhalt
» Grundlagen des Kinästhetik-Konzeptsystems
» Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten zur Förderung
der Gesundheitsentwicklung
» Kinästhetik im Pflegealltag integrieren
Zielgruppe
Pflegekräfte, die bereits einen Kinästhetik-Grundkurs
besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen, Fallbesprechung
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Robert Götz, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Kinästhetik-Trainer
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
186
Kurs-Nr.: SSB-12-1-24
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 27.09.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und
Palliativmedizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
187
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-25
Lagerungen und Transfers nach dem Bobath-Konzept
– Auffrischung und Übung –
Termin: 10.10.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 12
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung
der theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung von
Fähigkeiten im Umgang mit erwachsenen Patienten mit er­
worbenen Hirnschädigungen. Dabei üben die Kursteilneh­
merInnen untereinander.
Inhalt
» Grundlagen des Bobath-Konzepts
» Positionierung (Lagerungen) und Transfers
» Mobilisation
» Bewegungsübergänge innerhalb und außerhalb des Bettes
» Integration des Handlings für alltagsrelevante Pflegepraxis
Zielgruppe
Pflegekräfte der Fachbereiche Neurologie, Geriatrie und
der Intensivstationen, interessierte MitarbeiterInnen
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Referent
Cornelia Weber, Fachkrankenschwester in der Neurologie,
Bobath-Trainerin
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
188
Kurs-Nr.: SSB-12-1-26
Ernährungsmanagement in der Pflege
Termin: 17.10.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.45 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
In diesem Seminar werden die Inhalte des Expertenstan­
dards „Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förde­
rung der oralen Ernährung in der Pflege“ wiederholt und
die internen Ansätze zur Umsetzung in der SSB vorgestellt.
Inhalt
» Expertenstandard Ernährungsmanagement
» Ernährungs-Screening in der SSB
» Beratungsfunktion von Pflegekräften
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Daniela Beck, Krankenschwester und DGEM Fachkranken­
schwester für klinische Ernährung
Monika Bogensperger, Diätassistentin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Mehrzweckraum Nr. 014, Akademie für Gesundheitsberufe
189
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-27
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 25.10.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und Palliativ­
medizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
190
Kurs-Nr.: SSB-12-1-28
Schnuppertraining Entspannungstechniken
Termin: 08.11.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 16
Ziel
Lernen Sie Methoden zum Entspannen, Wohlfühlen und
Relaxen kennen.
Inhalt
» Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen
» Autogenes Training
» Praktische Übungen
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Referent
Klaudia Viernickel, Physiotherapeutin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Gymnastikraum der Physiotherapie (G 4), Klinikum am
Bruderwald
191
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-29
Rückengerechter Patiententransfer
Termin: 20.11.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 8
Ziel
Das Präventionsprogramm für ein ergonomisches Arbeiten
in der Pflege soll die Pflegenden in die Lage versetzen,
selbst zu Experten ihrer eigenen Arbeitsökonomie und Er­
gonomie zu werden.
Inhalt
» Techniken zur eigenen Entlastung beim Transferieren und
Bewegen von Patienten
» Tipps zur rückenschonenden Patientenarbeit als Pflegekraft
Zielgruppe
Pflegekräfte, Medizinische Fachangestellte, Patientenbe­
gleitdienst, MitarbeiterInnen in der Altenpflege
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Referent
Astrid Winkel, Med. Fachangestellte
Martina Herold, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Elisabeth Will, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
192
Kurs-Nr.: SSB-12-1-30
Multidisziplinäre Palliativ-Fallbesprechung
Termin: 29.11.2012
Unterrichtszeit: 14.15 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 1
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
Durch die kompetente, interdisziplinär vernetzte Versor­
gung leisten Ärzte und Pflegekräfte wertvolle Arbeit bei der
Betreuung und Begleitung von Schwerstkranken und Ster­
benden. Unter dem Zeitdruck des Arbeitsalltags fordert Sie
die Begleitung der letzten Phase des Lebens in persönlicher
und fachlicher Weise.
Die multiprofessionelle Palliativ-Fallbesprechung trägt
dazu bei, Sie bei der Reflexion und Weiterentwicklung Ihrer
Palliativ-Kompetenz zu unterstützen.
Inhalt
» Reflexion eines Falles im multidisziplinären Team
» Die Moderatoren bereiten für die Fallbesprechung einen
Fall vor
» Eigene Fälle, die Sie berührt und bewegt haben, sind
gerne willkommen und haben immer Vorrang
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Fallbesprechung
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Dr. Jörg Cuno, Leitender Arzt Hospiz- und Palliativzentrum,
Facharzt für Innere Medizin und Palliativmedizin
Dr. Brigitte Lotter, Fachärztin für Anästhesie und Palliativ­
medizin
Ort
Hospizsaal, Hospizakademie im Christine Denzler-Labisch
Haus
193
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Bruderwald
Kurs-Nr.: SSB-12-1-31
Basale Stimulation – Auffrischung und Übung
Termin: 05.12.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 12
Ziel
Schwerpunkt des Fortbildungstages ist die Auffrischung
der theoretischen Inhalte sowie die praktische Übung von
Angeboten für Menschen mit Wahrnehmungs- und Aktivi­
tätsstörungen. Dabei üben die KursteilnehmerInnen unter­
einander.
Inhalt
» Grundlagen der Basalen Stimulation
» Menschliche Wahrnehmung und professionelle Berührung
» Stimulationsangebote im Pflegealltag integrieren
Zielgruppe
Pflegekräfte, die bereits ein Basisseminar für Basale Stimu­
lation in der Pflege besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen, Fallbesprechung
Hinweis
Für die Übungen werden bequeme Kleidung und warme
Socken empfohlen.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Harald Böhm, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege,
Praxisbegleiter für Basale Stimulation® in der Pflege
Ort
Symphonie (G4), Klinikum am Bruderwald
194
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Im folgenden Seminarprogramm finden Sie unsere Schu­
lungsveranstaltungen am Standort Michelsberg mit praxis­
orientierten Fachfortbildungen ebenso wie zu gesundheits­
fördernden und präventiven Themen.
Wir laden Sie herzlich zu den innerbetrieblichen Seminaren
und Vorträgen am Standort Klinikum am Michelsberg ein
und freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Anmeldung und Ansprechpartner:
Ihre Anmeldungen zu den internen Seminaren senden Sie
bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Daten (Vor- und Zu­
name, Personalnummer, Abteilung/Station) per E-Mail an:
[email protected]
195
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-1
POP® Pflegediagnosen
Termin: 10.01.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbei­
spielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
196
Kurs-Nr.: SSB-12-2-2
Angststörungen
Termin: 17.01.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
In dieser Veranstaltung beschäftigen Sie sich mit verschie­
denen Angsterkrankungen und erlangen Kenntnisse über
Klassifikation, Diagnostik und Interventionsmöglichkeiten.
Inhalt
» Symptome
» Diagnose
» Behandlungsmöglichkeiten und pflegerische Aspekte
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Sabine Lachmann, Ärztin
Annette Eckert, Fachpflegekraft Psychiatrie
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
197
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-3
Arbeitsfeld „betagte Menschen“:
3-tägiges Grundseminar von Deeskalationstechniken
Termin: 23.01. – 25.01.2012
Unterrichtszeit: jeweils 8.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 24
Teilnehmerzahl: 14
Ziel
Die Schulung vermittelt Ihnen Möglichkeiten zum profes­
sionellen Umgang mit Gewalt und Aggression bei älteren
Menschen.
Inhalt
» Aggression und Gewalt
» Verhinderung und Verminderung von Aggressionen
» Deeskalationsmöglichkeiten
Zielgruppe
MitarbeiterInnen der Stationen I und K
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Referent
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpfleger,
Deeskalationstrainer
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Therapieräume Haus 2, Ebene -3, Klinikum am Michelsberg
198
Kurs-Nr.: SSB-12-2-4
Ernährungsmanagement in der Geriatrie
Termin: 31.01.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Bei geriatrischen Patienten stellt die bedarfsgerechte Ver­
sorgung mit Flüssigkeit und Nährstoffen ein häufiges Pro­
blem dar. Diese Schulung informiert Sie über enterale Er­
nährung.
Inhalt
» Verbesserung bzw. Sicherstellung der Nährstoffversorgung
durch enterale Ernährung beim geriatrischen Patienten
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag, Arbeit mit Anschauungsmaterial
Referent
Helga Perzl, Krankenschwester für Anästhesie- und Intensiv­
medizin, Fa. Nutricia
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
199
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-5
Deeskalationstraining – Grundseminar
Termin: 13.02. – 15.02.2012
Unterrichtszeit: jeweils 8.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 24
Teilnehmerzahl: 18
Ziel
Die Schulung vermittelt Ihnen Möglichkeiten zum professio­
nellen Umgang mit Gewalt und Aggression in der Psychiatrie.
Inhalt
» Aggression und Gewalt
» Verhinderung und Verminderung von Aggressionen
» Deeskalationsmöglichkeiten
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in der Psychiatrie, die noch kein
Grund­seminar besucht haben
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Referent
Marcel Wolf, Gesundheits- und Krankenpfleger,
Deeskalationstrainer
Rainer Kaiser, Gesundheits- und Krankenpfleger,
Deeskalationstrainer
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Therapieräume Haus 2, Ebene -3, Klinikum am Michelsberg
200
Kurs-Nr.: SSB-12-2-6
Pflegeanamnestische Gesprächsführung in der Psychiatrie
Termin: 27.02. – 28.02.2012
Unterrichtszeit: 8.30 – 16.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 16
Teilnehmerzahl: 18
Ziel
Die Qualität der Informationssammlung ist entscheidend
für die pflegerische Einschätzung und die Stellung von
akkuraten Pflegediagnosen. In Anamnesegesprächen ist
Kommunikationskompetenz gefordert. Dabei wird die
Pflegeperson durch Einfühlungsvermögen den Patienten
ermutigen sich zu öffnen, um dann das Gespräch „auf den
Punkt zu bringen“.
Inhalt
» Gestaltungsmöglichkeiten der Gesprächssituation:
Aufbau und Struktur
» Aspekte unterschiedlicher Gesprächsstile und Interaktionsmuster sowie deren Auswirkungen auf den
Gesprächsverlauf
» Anwendung eines Gesprächsleitfadens
» Gesprächstechniken und ihre situative Anwendung
» Hinweise zum diagnostischen Prozess und „Verwertung“
der Daten
» Dokumentations- und Evaluationshinweise
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Methoden
Vortrag, Kleingruppenarbeit mit Übungen, Diskussion,
Rollenspiel, Arbeit im Plenum
Referent
Mag. Ph. Dr. Otto Helmut Schrenk, Diplom des gehobenen
Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege (psychiatrische und allgemeine Pflege) Österreich, Trainer und Be­
rater im Gesundheitswesen, Arbeitspsychologe, Supervisor
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
201
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-7
Beschwerdemanagement – eine Chance zur Verbesserung
Termin: 06.03.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Sie erhalten einen Überblick über den internen Prozess und
erfahren Tipps zum praktischen Umgang mit Beschwerden
im Arbeitsalltag.
Inhalt
» Beschwerdemanagement in der SSB
» Strategien im Umgang mit Beschwerdesituationen
» Erfolgreicher Dialog mit Patienten/Bewohnern,
Angehörigen und Kunden
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag
Referent
Brigitte Dippold, PR/Marketing, Beschwerdemanagement
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
202
Kurs-Nr.: SSB-12-2-8
POP® Pflegediagnosen
Termin: 13.03.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbeispielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
203
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-9
Alkoholabhängigkeit
Termin: 20.03.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Dieses Seminar stellt das Krankheitsbild und typische
Herausforderungen für Behandlung und Pflege dar.
Inhalt
» Krankheitsbilder und Verlauf der Alkoholabhängigkeit
» Behandlungsansätze und pflegerische Aspekte
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Dr. Nicole Klink, Ärztin
Uwe Dalibor, Fachpflegekraft für Suchterkrankungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
204
Kurs-Nr.: SSB-12-2-10
Validation
Termin: 27.03.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Validation ist eine Methode, um mit desorientierten, nicht
nur älteren Menschen zu kommunizieren. Dabei bietet sie
den Pflegenden einen „Schlüssel zum Schloss“ in die Welt
von Demenzkranken und damit eine Möglichkeit zu besseren Begegnungen.
Inhalt
» Die Kommunikationsmethode
» Grundsätze und Techniken der Validation in der Pflege­
praxis anwenden
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Rita Nickles, Altentherapeutin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
205
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-11
Gesprächsführung nach Carl R. Rogers
Termin: 17.04.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Beratung und Gesprächsführung sind Kernelemente der
psychosozialen Pflegepraxis. Im Seminar wird der Dialog
zwischen Pflegenden und Patienten unter dem Aspekt
„Interventionen oder begleitendes Gespräch?“ betrachtet.
Inhalt
» Grundlagen der personenzentrierten Gesprächsführung
» Dialog zwischen Pflege und Patient: Interventionen oder
begleitendes Gespräch?
» Anwendungsmöglichkeiten
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Sarit Kreutzer, Diplom Psychologin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
206
Kurs-Nr.: SSB-12-2-12
Illegale Drogen
Termin: 24.04.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Sie erhalten einen aktuellen Überblick über illegale Drogen.
Inhalt
» Aktuelle Suchtstoffe
» Gebrauchsutensilien
» Erscheinungsformen
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Jürgen Groß, Drogenpräventionsbeamter der Polizeidirektion
Bamberg
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
207
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-13
Traumatisierte Patienten
Termin: 08.05.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Traurigkeit, Angst und Schlafstörungen sind normale Re­
aktionen auf traumatische Ereignisse. Deshalb bedürfen
traumatisierte Patienten einer besonderen Fürsorge. Das
Seminar gibt hilfreiche Informationen und bietet Strategien
im Umgang mit Betroffenen.
Inhalt
» Definition und Ursache
» Interventionsmöglichkeiten
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Jennifer Böhm, Diplom Psychologin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
208
Kurs-Nr.: SSB-12-2-14
POP® Pflegediagnosen
Termin: 15.05.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbeispielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
209
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-15
Der amerikanische Patient im psychiatrischen Krankenhaus
Termin: 12.06.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Diese Fortbildung vermittelt, wie Sie speziell amerikanische
Patienten und ihre fremde Kultur in den Arbeitsalltag der
Psychiatrie integrieren.
Inhalt
» Kulturspezifische Besonderheiten im pflegerischen Um­
gang mit amerikanischen Patienten
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Vortrag
Referent
Angelika Ebertsch, Fachpflegekraft Psychiatrie
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
210
Kurs-Nr.: SSB-12-2-16
Herzerkrankungen
Termin: 26.06.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Es gibt viele verschiedene Erkrankungen, die den Herzmus­
kel betreffen und zu einer Herzinsuffizienz führen können.
Mit dieser Fortbildung können Sie Ihr Wissen über die we­
sentlichen Krankheitsbilder auffrischen.
Inhalt
» Krankheitsbilder
» Pflegerische Aspekte
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Dr. Magdalena Schaller, Oberärztin Psychiatrie
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
211
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-17
Pflegetherapeutische Gruppenarbeit
Termin: 03.07. – 04.07.2012
Unterrichtszeit: jeweils 09.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 16
Teilnehmerzahl: 20
Ziel
In diesem Seminar geht es um die Möglichkeiten pflegethe­
rapeutischer Gruppenarbeit. Dabei werden Grundregeln für
Abläufe, Moderationsregeln und gruppendynamische Phä­
nomene sowie typische Konfliktsituationen beschrieben.
Ziel dieses Seminars soll es sein, Sie in die Lage zu versetzen,
in der Praxis konstruktiv und effektiv Patientengruppen zu
leiten und damit die Potenziale der Gruppenarbeit voll aus­
zuschöpfen.
Inhalt
» Grundregeln für den Ablauf von Gruppenarbeit
» Moderationsregeln
» Gruppendynamische Prozesse
» Typische Konfliktsituationen
» Führungsstile für Gruppenführer
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion, praktische Übungen
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Gitte Helmert, Fachpflegekraft Psychiatrie und freiberufliche
Trainerin
Ort
Therapieräume Haus 2, Ebene -3, Klinikum am Michelsberg
212
Kurs-Nr.: SSB-12-2-18
POP® Pflegediagnosen
Termin: 10.07.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbeispielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
213
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-19
Würdig Sterben als Teil des Lebens
Termin: 17.07.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 12
Ziel
Diese Fortbildung gibt Ihnen Kompetenz bei der Beglei­
tung alter, schwerstkranker und sterbender Menschen in
ihrer letzten Lebensphase.
Inhalt
» Auseinandersetzen mit der eigenen Erfahrung
» Grundkenntnisse zum Sterbeprozess und zur
Sterbebegleitung
» Self Care für Pflegende
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Vortrag, Diskussion, Fallbesprechung
Referent
Silke Kastner, Krankenschwester, Palliativ Care Fachfrau, Ko­
ordinatorin Palliative Beratung Hospizverein Bamberg e.V.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
214
Kurs-Nr.: SSB-12-2-20
POP® Pflegediagnosen
Termin: 11.09.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbeispielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
215
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-21
Arbeitsfeld „betagte Menschen“:
Auffrischungsseminar von Deeskalationstechniken
Termin: 18.09.2012
Unterrichtszeit: 8.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: 14
Ziel
Mit dieser Schulung können Sie die Kenntnisse des Grund­
seminars zum professionellen Umgang mit Gewalt und Ag­
gression bei älteren Menschen wiederholen und vertiefen.
Inhalt
» Strategien und Möglichkeiten im Umgang mit älteren
Patienten
Zielgruppe
MitarbeiterInnen der Stationen D, F, H und I, die bereits an
einem Grundseminar bei Frau Grünewald teilgenommen
haben.
Methoden
Vortrag, praktische Übungen
Referent
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpfleger,
Deeskalationstrainer
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Therapieräume Haus 2, Ebene -3, Klinikum am Michelsberg
216
Kurs-Nr.: SSB-12-2-22
Innere Achtsamkeit
Termin: 09.10.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Achtsamkeit besteht darin, die eigene Aufmerksamkeit auf das
bewusste Erleben des gegenwärtigen Moments zu richten.
Das Seminar gibt einen Einblick in aktuelle therapeutische
Verfahren.
Inhalt
» Achtsamkeitsverfahren in der Psychotherapie
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Patrick Axt, Diplom Psychologe
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
217
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-23
Mediation und Gewaltfreie Kommunikation nach
Rosenberg
Termin: 16.10.2012
Unterrichtszeit: 14.00 –16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Konzept, das
von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Die Methode
ermöglicht eine Kommunikation mit Klarheit und Empathie
und unterstützt die Vermittlung in Konflikten (Mediation).
Das Seminar gibt einen Einblick in neue Verfahren.
Inhalt
» Die Methode der GfK
» Mediation mit GfK
» Einblick in neue Verfahren
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Mechthilde Müller, Gesundheits- und Krankenpflegerin
N.N.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
218
Kurs-Nr.: SSB-12-2-24
Magen-Darm-Erkrankungen
Termin: 23.10.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Mit dieser Fortbildung können Sie Ihr Wissen über die
wesentlichen Krankheitsbilder auffrischen.
Inhalt
» Begriff und Ursachen
» Beschwerden und Warnsignale
» Behandlungsmöglichkeiten
» Pflegerische Aspekte
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag
Referent
Dr. Magdalena Schaller, Oberärztin Psychiatrie
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
219
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-25
Fachpflege Rehabilitation
Termin: 06.11.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Jeden Tag führen Menschen viele verschiedene Aktivi­
täten des täglichen Lebens aus. Für manche sind aufgrund
der Folgen einer Erkrankung diese Aktivitäten nicht mehr
eigenständig bzw. nur mit fremder Hilfe möglich. Ziel der
rehabilitativen Fachpflege ist es daher, die vorhandenen Po­
tentiale der Patienten zu erkennen und zu fördern.
Inhalt
» Rehabilitative Maßnahmen
» Aspekte der rehabilitativen Pflege in alltäglichen Pflegesi­
tuationen berücksichtigen
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Michael Eggers, Fachpflegekraft Rehabilitation
N.N.
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
220
Kurs-Nr.: SSB-12-2-26
POP® Pflegediagnosen
Termin: 13.11.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 10
Ziel
Diese Veranstaltung unterstützt Sie bei der Anwendung der
Pflegediagnosen und des Pflegeprozesses in der Pflegepraxis.
Inhalt
» Erarbeitung von Pflegediagnosen anhand von Fallbeispielen
Zielgruppe
Pflegekräfte in der Psychiatrie
Methoden
Diskussion, Fallbeispiele
Referent
Magdalena Frey, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Verena Grünewald, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
221
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-27
Apoplex
Termin: 20.11.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Diese Fortbildung informiert Sie über die optimierte Ver­
sorgung in der spezialisierten Stroke-Unit.
Inhalt
» Der Schlaganfall und seine Behandlung – eine Herausfor­
derung an das interdisziplinäre Team
Zielgruppe
Pflegekräfte
Methoden
Vortrag
Referent
Dr. Hermann Weber, Oberarzt Neurologie
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
222
Kurs-Nr.: SSB-12-2-28
Das Delir
Termin: 11.12.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Im Mittelpunkt des Seminars steht das Delir als wichtigste
Form des akuten hirnorganischen Psychosyndroms, das
durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden kann.
Inhalt
» Formen von Delir
» Krankheitsbilder und pflegerische Aspekte
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aus Medizin und Pflege
Methoden
Vortrag, Fallbeispiele
Referent
Dr. Nicole Klink, Ärztin
Achim Schöffel, Fachpflegekraft Psychiatrie
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
223
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Klinikum am Michelsberg
Kurs-Nr.: SSB-12-2-29
Burnout und Stress
Termin: 18.12.2012
Unterrichtszeit: 14.00 – 16.15 Uhr
Fortbildungspunkte: 3
Teilnehmerzahl: 25
Ziel
Ziel des Vortrages ist es, sich der eigenen Stressoren be­
wusst zu werden und dabei Möglichkeiten im Umgang zu
entwickeln.
Inhalt
» Abgrenzung der Begriffe
» Umgang mit Stress
» Strategien für den Alltag
Zielgruppe
MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen
Methoden
Vortrag
Referent
Regina Schumacher, Diplom Psychologin
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Konferenzraum Haus 1, Ebene -4, Klinikum am Michelsberg
224
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Seniorenzentrum
Im folgenden Seminarprogramm finden Sie unsere Schu­
lungsveranstaltungen für die Mitarbeiterinnen und Mitar­
beiter des Seniorenzentrums mit praxisorientierten Fach­
fortbildungen ebenso wie zu gesundheitsfördernden und
präventiven Themen.
Wir laden Sie herzlich zu den innerbetrieblichen Seminaren
und Vorträgen des Seniorenzentrums ein und freuen uns
auf Ihre Anmeldung!
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Anmeldung:
Ihre Anmeldungen zu den internen Seminaren senden Sie
bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Daten (Vor- und Zu­
name, Personalnummer, Abteilung/Station) per E-Mail an:
[email protected]
225
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Seniorenzentrum
Kurs-Nr.: SSB-12-3-1
Lagerungen und Bewegung
Termin: 10.01.2012
Unterrichtszeit: 11.30 – 13.00 und 13.30 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: max. 20
Ziel
» Ganzheitliche Betrachtung der Bewegung
Inhalt
» Einführung in die Kinästhetik
Zielgruppe
Alle Pflegekräfte
Methoden
Selbsterfahrung, praktische Übung
Referent
Eva Steigmeier, Lehrkraft Pflegefachschule
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Seniorenzentrum Bürgerspital, Konferenzraum
226
Kurs-Nr.: SSB-12-3-2
Sonden und Stomapflege
Termin: 19.01.2012
Unterrichtszeit: 13.30 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: max. 20
Ziel
Professioneller Umgang mit Sonden und Stoma
Inhalt
» Pflege
» Versorgung
» Vorbeugung Infektionen
» Umgang mit Infektionen
» Besonderheiten
Zielgruppe
Alle Pflegekräfte des Seniorenzentrums
Methoden
Erlernen und festigen von Pflegewissen über
1. Enterostoma im umgangssprachlichen Gebrauch gleich­
gesetzt mit künstlicher Darmausgang (veraltet Anus
praeter naturalis) zur Ableitung des Stuhls
2. Urostoma zur Ableitung von Urin
3. Tracheostoma zur Sicherstellung der Atmung
4. perkutane endoskopische Gastrostomie (kurz PEG) oder
auch Jejunostomie (PEJ) zur enteralen Ernährung oder
als Ablauf bei Ileussymptomatik
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Referent
Birgit Simmerlein, Klinik-Med
Ort
Bürgerspital, Konferenzraum
227
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Seniorenzentrum
Kurs-Nr.: SSB-12-3-3
Beschwerdemanagement
Termin: 06.03.2012
Unterrichtszeit: 13.30 – 15.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 2
Teilnehmerzahl: offen
Ziel
» Wertfreier Umgang mit Beschwerden
» Veränderungen in Gang setzen
Inhalt
» Beschwerden erfassen
» Bearbeiten
» Evaluieren
» Kommunikation mit Beschwerdeerbringer
Zielgruppe
Alle Berufsgruppen des Seniorenzentrums
Methoden
Anwendung in der Praxis
Referent
Daniela Struß, Qualitätsmanagementbeauftragte Senioren­
zentrum
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Seniorenzentrum Bürgerspital, Konferenzraum
228
Kurs-Nr.: SSB-12-3-4
Projektmanagement
Termin: 15.03. und 04.09.2012
Unterrichtszeit: 8.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: offen
Ziel
Einheitliches Arbeiten mit Projekten.
Inhalt
» Projektauftrag
» Arbeitspakete
» Zeitschienen
» Abschluss
Zielgruppe
Alle Berufsgruppen des Seniorenzentrums
Methoden
Anwendung in der Praxis
Referent
Jutta Weigand, Geschäftsbereichsleitung Seniorenzentrum
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Seniorenzentrum Bürgerspital, Konferenzraum
229
»
Interne Seminare der Sozialstiftung Bamberg
Seniorenzentrum
Kurs-Nr.: SSB-12-3-5
Schwierige Gesprächssituationen souverän meistern
Termin: 12.07. und 04.12.2012
Unterrichtszeit: 8.00 – 16.00 Uhr
Fortbildungspunkte: 8
Teilnehmerzahl: offen
Ziel
Einheitliches Arbeiten mit Projekten.
Inhalt
» Gesprächsführung
» Krisenkompetenz
Zielgruppe
Alle Berufsgruppen des Seniorenzentrums
Methoden
Gesprächstechniken, Rethorik, Moderation
Referent
Jutta Weigand, Geschäftsbereichsleitung Seniorenzentrum
Interne Seminare
Sozialstiftung Bamberg
Ort
Seniorenzentrum Bürgerspital, Konferenzraum
230