Ausgabe 05/2016

Сomentários

Transcrição

Ausgabe 05/2016
Ausgabe Nr. 5 · 15. Mai 2016
Beilngries Aktuell
Mitteilungen der Großgemeinde Beilngries in der Altmühl-Jura Region.
Freibad Beilngries
ab 14. Mai 2016 geöffnet
Aus dem Inhalt
Sommerserenade
des Symphonischen
Blasorchesters Beilngries
am Sonntag,
den 12. Juni 2016
im Innenhof des
alten Amtsgerichtes
Sachstand der
Breitbandversorgung
im Gemeindebereich
Beilngries
7. Altmühltaler Gartentage
im Sulzpark Beilngries
vom 14. bis 16. Mai 2016
Neuauflage der Ausbildungsplatzbroschüre
von Altmühl-Jura
Brauereifest beim Schattenhofer
am 4. und 5. Juni 2016
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
2
Öffnungszeiten und Rufnummern:
Notruftafel
Polizei, Überfall, Verkehrsunfall110
Feuerwehr112
BRK-Rettungsdienst112
Bayerisches Rotes Kreuz,
Rot-Kreuz-Haus, Wiesenweg 1
8464
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bayern (0,12 E/Min.)
116 117
Gas, Bayernwerk
Störungsannahme:0941/28003355
Strom: Bayernwerk
Störungsannahme:0941/28003366
Strom: N-ERGIE AG (nur Ortsteil Irfersdorf)
Störungsannahme:0180/2713538
Telekom - Techn. Kundendienst:0800/3301000
Wasserversorgung Stadt Beilngries
(nur Beilngries, Biberbach und Gösselthal)
Wasserwerk, Sandstraße 36
0170/7325531
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Wolfsbuch-Paulushofener Gruppe
(nur Leising, Kottingwörth, Amtmannsdorf, Eglofsdorf,
Arnbuch, Wolfsbuch, Kirchbuch, Aschbuch, Grampersdorf,
Neuzell, Paulushofen)
Am Haar 55, Paulushofen,
92339 Beilngries
0170/6355931
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Denkendorf - Kipfenberg (nur Irfersdorf)
Ziegelleite 14, 85110 Kipfenberg
08465/905033
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
der Jura-Schwarzach-Thalach Gruppe
(nur Hirschberg, Kaldorf, Wiesenhofen, Litterzhofen)
Marktplatz 6, 91171 Greding
08463/1770
Stadtverwaltung Beilngries, Hauptstraße 24, 92339 Beilngries,
Tel. 08461/707-0; Fax 707-35; Internet: www.beilngries.de
E-mail: [email protected]
1. Bürgermeister:
Alexander Anetsberger
707-10
Vorzimmer Bürgermeister: Frau Behringer
707-11
Allgemeine Verwaltung
Geschäftsleitung, Hauptverwaltung:
Herr Lenz
707-16, Fax -39
Frau Peter (Vorzimmer)
707-19
Bürgerbüro:
Fax 707-37
(Einwohnermeldeamt,
Herr Freihart
707-17
Passamt, öffentl.
Herr Grabmann
707-18
Sicherheit u. Ordnung)
Frau Wein
707-13
Frau Burger
707-25
Standesamt, Rentenversicherung:
Herr Semmler
707-12
Personalverwaltung, Kindergärten:
Frau Kaes
707-14
Frau Geißler
707-15
Bauleitplanung
Frau Plankl
707-32
Grundstücksverwaltung:
Frau Schneider
707-43
Jugendarbeit, Mitteilungsblatt: Frau Herrler
707-34
Öffnungszeiten: Mittwoch 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
im Jugendhaus, e-mail: [email protected]
Finanzverwaltung
Kämmerei:
Beiträge:
Steuern, Gebühren:
Mieten, Pachten:
Herr Maget
707-24, Fax -38
Herr Schneider
707-22
Frau Götzenberger
707-21
Frau Freihart
707-23
Kasse:
Frau Hrubesch
Frau Meier
Frau Weigl
Bautechnik:
Bauverwaltung:
Herr Seitz
707-31, Fax -36
Herr Biersack
707-33
Herr Prennig
707-29
Frau Petschl (Mo., Mi. u. Fr.) 707-30
Frau Lummer (Di. u. Do.) 707-30
Bauabteilung
707-28
707-27
707-26
Wasser: Zweckverband zur Wasserversorgung
Kevenhüller Gruppe (nur Kevenhüll und Oberndorf)
Oberndorf 1, 92339 Beilngries
08461/1460
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:
Abwasser: Kläranlage Beilngries,
An der Altmühlbrücke 2, 92339 Beilngries
Tourist-Information, Hauptstraße 14, 92339 Beilngries:
Frau Dotzer 08461/8435, Fax 08461/9661
0171/5144643
Kfz-Zulassung (Landratsamt, Dienststelle Beilngries)7312
Müllabfuhr:
Landratsamt Eichstätt (Frau Frieß)
Forstrevier Beilngries, Bettelvogtturm:
08421/70342
700535
Forstrevier Biberbach1407
Nachbarschaftshilfe Beilngries (NHB)7058936
Impressum:
Herausgeber: Stadt Beilngries, Hauptstr. 24, 92339 Beilngries
Verantwortlich für Anzeigenteil: Druckerei Fuchs GmbH, Pollanten
Auflage:
3.900 Stück
Satz u. Druck: Druckerei Fuchs GmbH, Gutenbergstraße 1,
92334 Pollanten, Tel. 0 84 62 / 9 40 60
Mo - Fr 8 - 12 Uhr, Do 14 - 16 Uhr oder nach telef. Vereinbarung
Tourismus- und Kulturamt
Öffnungszeiten der Tourist-Information im Haus des Gastes:
Ab 1. Mai 2016
Montag – Freitag 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag 9.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10.00 – 12.00 Uhr
Seniorenzentrum, Kelheimer Straße 1
Seniorenbeauftragte, Frau Breitschopf
Stadtbücherei, Eichstätter Straße 1
Städtischer Bauhof, Wiesenweg 2
Feuerwehrzentrum, Wiesenweg 3
Städtisches Klärwerk, An der Altmühlbrücke 1
Wasseraufbereitungsanlage, Sandstraße 36
Städtischer Kindergarten Wolfsbuch,
Neuseser Weg 5, Wolfsbuch
Freibad Beilngries, An der Altmühl 22
Tel. 7060
Tel. 580
Tel. 606696
Tel. 605853
Tel. 8656
Tel. 1314
Tel. 605854
Tel. 08468/351
Tel. 7212
Öffnungszeiten: 9.00 - 19.30 Uhr, bei schlechtem Wetter bis 12 bzw. 17 Uhr
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Nachrichten aus dem Rathaus
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Liebe Beilngrieserinnen und Beilngrieser,
in den letzten Wochen und
Monaten setzten wir uns politisch
und in meiner Verwaltung sehr
intensiv mit dem Thema Umgehungsstraße auseinander. Dies
ist in nächster Zukunft weiterhin
der Fall, möchten doch Sie und
natürlich auch ich baldmöglichst
Klarheit gewinnen über eine zeitnahe Realisierbarkeit dieses
Großprojektes. Die Umgehungsstraße hat natürlich auch maßgebliche Auswirkungen auf die Verkehrsbelastung in der Innenstadt. Sie beeinflusst unmittelbar die Vorhaben, die in unserem
integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) vorgesehen sind. Ich möchte Ihnen heute noch einmal deutlich
machen, dass ISEK kein Konzept für die Schublade ist, sondern
dass wir uns bereits in der Umsetzungsphase befinden. Dafür
sind im Jahr 2016 noch einige Voruntersuchungen, aber auch
die ersten Maßnahmen vorgesehen.
Hier einige Beispiele:
- Wir beschäftigen uns bereits mit der lange angekündigten
Sanierung der Altstadtgassen. Dazu ist zunächst noch einmal ein
grundlegendes Gesamtkonzept erforderlich in dem Abläufe,
Baustandards und viele weitere Details festgelegt werden. Als
eine der ersten Maßnahmen, die umgesetzt werden, ist eine
provisorische Verbesserung des östlichen Altstadtzugangs über
die Schneider-Peterle-Gasse geplant. Weitere Maßnahmen
werden folgen.
- In Kürze steht die Beauftragung der Untersuchungen für
die vorgesehenen Änderungen der Verkehrsführung an. Dabei
soll eruiert werden, wie sich Umverlagerungen auswirken und
wie leistungsfähig die davon betroffenen Kreuzungspunkte sind.
Erst nach Vorlage dieser Ergebnisse ist eine Einschätzung über
die Umsetzbarkeit dieser Planungen möglich.
- Vorbereitungen laufen auch für nachhaltige und städtebaulich wirksame Nutzungskonzepte für die südliche (DeutschhofKreuzung/Ingolstädter Straße) und östliche (Maria-Hilf-Straße/
Föhrenweg) Altstadt.
- In meiner Verwaltung laufen Vorbereitungen für ein sogenanntes kommunales Förderprogramm, in dem finanzielle Unterstützungen für gestalterische Maßnahmen innerhalb der
Altstadt festgeschrieben werden. Dasselbe gilt für eine Gestaltungssatzung, die gewisse Standards innerhalb der Altstadt
festschreibt. Die Beratungen im Stadtrat sind in der Juli-Sitzung
vorgesehen.
- Wichtige Impulse erwarten wir von einem Altstadt-Entwicklungs-Konzept, das unter besonderer Berücksichtigung unseres
touristischen Schwerpunktes und des Einzelhandels erstellt
werden soll.
- Eine weitere Maßnahme, die 2016 umgesetzt wird, ist die
Sanierung des Amtsgerichts-Parkplatzes.
- Alles das passiert im Bereich der westlichen Innenstadt
unter Einbindung von Überlegungen zur Errichtung eines
Nahwärmeversorgungsnetzes in diesem Bereich.
3
- Des Weiteren ist die Schaffung eines zusätzlichen Zugangs
vom Sulzpark zur Altstadt, im Bereich der Kupferbäckergasse, in
diesem Jahr vorgesehen.
- Auch für die Ortsteile ist das bereits angekündigte Gemeindeentwicklungskonzept im Moment in der Ausschreibung. Nach
einer baldigen Auftragsvergabe werden wir uns auch für jeden
einzelnen Ortsteil mit entsprechenden Entwicklungsmöglichkeiten auseinandersetzen.
Da die Entwicklung unserer Stadt und der Ortsteile von einem
komplizierten Zusammenspiel verschiedenster Faktoren beeinflusst wird, sind gründliche Vorbereitungen und tiefergehende
Voruntersuchungen unerlässlich. Fehler, die wir in diesem Bereich durch vorschnelles Handeln machen, entfalten oftmals
langfristige Auswirkungen, die nur schwer zu korrigieren sind.
Deshalb gilt für mich in diesem Fall Sorgfalt vor Schnelligkeit und
ich kann Ihnen versichern, dass wir nach Vorlage der Untersuchungsergebnisse sehr konsequent und zielgerichtet an die
Umsetzung dieser Maßnahmen gehen werden.
Ich hoffe, dass diese wichtigen Projekte von einer offenen
und konstruktiven Diskussion der Öffentlichkeit begleitet werden. In jedem Fall halte ich Sie gerne auf dem Laufenden und
Sie sind eingeladen, sich an diesen Diskussionen zu beteiligen.
Ihr Alexander Anetsberger,
Erster Bürgermeister
Gewinnspiel zur Verkehrssicherheit 2016
Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und
Verkehr lädt zum Gewinnspiel „Verkehrssicherheit 2016“ ein.
Dazu liegen im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Beilngries
Beilngries Flyer auf. Eine Teilnahme ist auch online möglich
unter www.sichermobil.bayern.de.
Mit dem Verkehrssicherheitsprogramm 2020 „Bayern mobil
– sicher ans Ziel“ hat sich das Bayerische Staatsministerium des
Innern, für Bau und Verkehr zum Ziel gesetzt, die Unfallzahlen
zu senken. Das Gewinnspiel mit attraktiven Preisen ist Teil dieser
Aktion.
Bekanntmachung der Friedhofsverwaltung:
Sammelurnengruft und Urnenwand am Friedhof Beilngries:
Die Stadtverwaltung Beilngries weist daraufhin, dass Schnittblumen Blumengebinde, Grablichter, Kerzen usw., nicht an der
Sammelurnengruft und der Urnenwand abgelegt werden dürfen.
Wir bitten die betreffenden Personen, ihre persönlichen Gegenstände zu entfernen. Sollte dies in nächster Zeit nicht geschehen,
wird das Friedhofspersonal die entsprechenden Objekte entfernen und entsorgen.
Die Friedhofsverwaltung
Breitbandversorgung im Gemeindebereich
Beilngries – Sachstand
Die Verbesserung der Breitbandversorgung in der Großgemeinde Beilngries schreitet voran.
Im Rahmen des Breitbandförderverfahrens wurden für einen
großen Teil der Ortsteile sowie für fast den ganzen Ortsteil
Beilngries ein eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen angemeldet. Diese Meldung erfolgte im
Rahmen des Förderverfahrens aufgrund der sogenannten
Markterkundung Für diese durch die Telekommunikationsunternehmen durchgeführten Maßnahmen hat die Stadt Beilngries
keine Kosten zu übernehmen und kann die Zuschussmittel für
4
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
andere Ortsteile im Rahmen des Breitbandausbaus verwenden.
Für die Ortsteile Biberbach, Aschbuch, Grampersdorf und
Neuzell wurde der eigenwirtschaftliche Ausbau in Form einer
FTTC-Lösung durch die Fa. inexio bereits durchgeführt. Hier
wurden die Kabelverzweiger in jedem Ortsteil mit Glasfaser
verbunden, dadurch können Bandbreiten im Download von 30
Mbit/s bis 100 Mbit/s in Anspruch genommen werden. In Randbereichen von Ortsteilen, das heißt bei etwas größeren Entfernungen zum Kabelverzweiger kann die Downloadleistung auch
weniger als 30 Mbit/s betragen.
Der eigenwirtschaftliche Breitbandausbau in Form einer
FTTC-Lösung für den Ortsteil Paulushofen durch die Fa. inexio
wird derzeit geplant und soll noch dieses Jahr abgeschlossen
werden. Auch hier sollen die oben genannten Downloadleistungen erreicht werden.
Für die Ortsteile Kevenhüll und Oberndorf ist der eigenwirtschaftliche Ausbau erst im Jahr 2017 durch die Fa. inexio geplant.
Die Telekom hat den eigenwirtschaftlichen Ausbau mit einer
FTTC-Lösung für fast den ganzen Ortsteil Beilngries und Hirschberg angekündigt mit Ausnahme eines kleinen Bereiches im
Industriegebiet Beilngries. Nach einer Mitteilung der Telekom
sollen diese Arbeiten bis Ende 2017 umgesetzt werden.
Für die Ortsteile Amtmannsdorf, Arnbuch, Kirchbuch, Wolfsbuch, Kottingwörth Leising, Eglofsdorf, Wiesenhofen, Litterzhofen, Kaldorf, Gösselthal und einem Teil des Industriegebietes
in Beilngries wird derzeit die Ausschreibung vorbereitet. Durch
einen Neustart der Ausschreibung möchte die Kommune das
Erschließungsgebiet und die geforderten Leistungen optimieren.
Dabei sollen die oben genannten Ortsteile mit mindestens 100
Mbit/s angebunden werden mit Ausnahme der Ortsteile Kottingwörth und Wolfsbuch. Da diese beiden Ortsteile aufgrund
ihrer Größe doch sehr kostenaufwendig sind, soll hier vorerst
eine Erhöhung der Bandbreiten auf mindestens 30 Mbit/s (FTTCAusbau möglich) verwirklicht werden. Dadurch werden auch für
diese Ortsteile die eingangs genannten Bandbreiten erreicht.
Durch die FTTB-Verbindung wird die Glasfaser nicht nur bis
zum Kabelverzweiger geführt, sondern bis in das Gebäude.
Dadurch können noch höhere Bandbreiten erreicht werden als
bei FTTC. Jedoch muss hierfür ein Leerrohr von der Straße bis
in Haus verlegt werden, was auch Kosten verursacht, die vom
Grundstückseigentümer zu tragen sind. Jedoch ist dieser Anschluss für die Zukunft nicht mehr verbesserungsbedürftig, da
es keine bessere Datenübertragungsmöglichkeit gibt.
Die Grundstückseigentümer derjenigen Ortsteile, die mit
einer FTTC-Lösung angeschlossen werden, sollten jedoch bereits
jetzt bei Baumaßnahmen auf dem Grundstück daran denken,
ein Leerrohr bis zur Straße zu verlegen. Denn das Endziel der
Verbesserung der Breitbandversorgung ist die Versorgung aller
Grundstücke und Gebäude im Großgemeindebereich mit einer
Glasfaserversorgung bis ins Gebäude.
Nachfolgend die neue Preisübersicht:
Erwachsene Tageskarte
2,50 €
Erwachsene (ab 17.00 Uhr)
2,00 €
Ermäßigte Tageskarte
1,50 €
Ermäßigte (ab 17.00 Uhr)
1,00 €
Familie Tageskarte
5,50 €
Erwachsene 12er-Karte
23,00 €
Ermäßigte 12er-Karte
12,00 €
Erwachsene Saisonkarte
41,00 €
Ermäßigte Saisonkarte
20,00 €
Familie Saisonkarte
60,00 €
Die Saisonkarten werden ab sofort direkt vom Bademeister
ausgestellt. Dafür wird ein Lichtbild mit den Maßen 3,5 cm x 2,5
cm (HxB) sowie Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum
benötigt.
Dabei ist zu beachten, dass bei einer Familienkarte für jede
Person ein separates Bild benötigt wird. Zur Familienkarte zählen alle Kinder von 6-15 Jahren.
Um die Ausstellung der Saisonkarten möglichst schnell und
unkompliziert abzuwickeln, können Sie Ihre Karte bereits vorab
per E-Mail unter [email protected] reservieren lassen. Bitte
dazu die entsprechenden Daten mit Foto beifügen.
Vorhandene 12er-Karten können beim Bademeister gegen
neue Karten getauscht werden.
Ebenfalls angeschafft wurde eine neue Umwälzpumpe für
das große Becken. Die Pumpe läuft nur bei Spitzenzeiten mit
voller Last und ist dadurch wesentlich energieeffizienter.
Ab 2016 gibt es einen neuen Kioskpächter, die Familie Rosa
aus Tauberfeld. Der Kiosk wird grundsätzlich durchgehend geöffnet sein. Das Speisenangebot umfasst unter anderem Pizza,
Pommes, Currywurst, Wiener, Mozzarella Sticks, Bayerischer
Wurstsalat und Chicken Nuggets. Daneben gibt es natürlich Eis,
Kuchen sowie eine Auswahl an Süßigkeiten.
Außerdem gibt es neben
Kaffee, Cappuccino, Latte usw.
auch kalte alkoholische und
alkoholfreie Getränke.
Freibad Beilngries
geöffnet ab 14.05.2016 - Neuer Kassenautomat
- Neuer Kioskpächter
Das Beilngrieser Freibad öffnet ab Samstag, 14.05.2016
seine Pforten. Es gibt in diesem Jahr einige Neuerungen:
Zum einen gibt es einen neuen Kassenautomaten (siehe
Bilder). In diesem Rahmen wurden auch die Preise teilweise
angepasst. Eine Ermäßigung über die BEI-Card ist ab sofort nicht
mehr möglich. Jedoch werden die 12er- sowie die Saisonkarten
billiger. Eine leichte Erhöhung gibt es beim Feierabendtarif für
Erwachsene sowie bei den Tageskarten des Ermäßigtentarifs.
Das Wohlfühl-Studio für die Frau
We l l n e s s m a s s a g e n * G e s c h e n k g u t s c h e i n e
Manuela Ditt
Staatlich anerkannte Wellnesstrainerin
Te l e f o n : 0 8 4 6 3 / 3 8 7 0 0 1 9
w w w. a u s z e i t - g r e d i n g . d e
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Überprüfung der Gültigkeit
von Kinderreisepässen, Personalausweisen und Reisepässen
Das Bürgerbüro der Stadt Beilngries bittet alle Bürgerinnen
und Bürger, Ihre Kinderreisepässe, Personalausweise und Reisepässe rechtzeitig vor Antritt einer Reise auf ihre Gültigkeit hin
zu überprüfen.
In vielen Ländern müssen diese noch eine Gültigkeit von
mindestens einem halben Jahr besitzen.
Die Neuausstellung muss immer persönlich erfolgen, da eine
Unterschrift auf dem Antrag zu leisten ist.
Für alle Pässe und Ausweise wird ein sog. biometrisches
Lichtbild (Frontalaufnahme) benötigt, das nicht älter als 6 Monate sein darf. Die Bearbeitung in der Bundesdruckerei beträgt
ca. 2 – 3 Wochen.
Nähere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro unter
Tel.-Nr. 08461/707-17 oder 18.
Kfz-Zulassungsstelle Beilngries geschlossen
Die Kfz-Zulassungsstelle des Landratsamtes Eichstätt, die in
der Stadtverwaltung Beilngries im Erdgeschoss ihr Büro hat, ist
vom 17.05.2016 bis einschließlich 27.05.2016 geschlossen.
Die anderen Kfz-Zulassungsstellen des Landkreises Eichstätt
im Landratsamt in Eichstätt oder der Dienststelle in Ingolstadt
sind zu den üblichen Dienstzeiten geöffnet.
Arbeitsgemeinschaft
Nachbarschaftshilfe Beilngries
Telefon: Mo bis Fr von 13 bis 17 Uhr unter
08461 7058936, Email: [email protected]
de, Web: www.beilngries.de/stadt/soziales;
Leitung: Willy Hanemann
Zeitlich begrenzte Betreuung von Senioren und Kindern;
Begleitetes Fahren; kleine handwerkliche Arbeiten; Begleitung
bei Behördengängen; Lese- und Sprach-förderung bei Kindern
– insbesondere mit Migrationshintergrund; zeitweilige Versorgung von Haustieren usw. Ehrenamtliche Institution unter der
Trägerschaft der Stadt Beilngries. Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, können Sie auf folgendes Konto
spenden:
Stadt Beilngries, Stichwort „Nachbarschaftshilfe“
Sparkasse Beilngries, IBAN: DE81 7215 1340 0000 3401 33
Fahrzeugkosmetik
Dennis Eglmaier
92345 Dietfurt
Rundumpflege für Ihr Auto:
Günstige Preise – Toller Service
Autowäsche, Innenraumreinigung, Felgenreinigung,
Motorwäsche mit Versiegelung, Flugrostentfernung,
Lackversiegelung, Polieren
Terminvereinbarung unter 01 51 / 21 20 48 50
5
Wöchentliche Ausflugsfahrt
durch das Altmühltal nach Regensburg
Auch in diesem Jahr sind wieder die beliebten Ausflugsfahrten nach Regensburg geplant. Diese begleitete Bustour, die
nicht nur für Gäste, sondern auch für Einheimische sehr interessant ist, wird von acht Orten des Naturpark Altmühltal organisiert
und findet vom
20. Mai bis 07. Oktober 2016 jeden Freitag statt. Zustieg in
Beilngries ist um 9:10 Uhr an der Bushaltestelle Neumarkter
Straße bei der Hirschberg-Apotheke.
Das abwechslungsreiche Programm beginnt mit der Fahrt
durch das untere Altmühltal, über Riedenburg und Kelheim nach
Regensburg.
Um 10:15 Uhr beginnt eine Stadtführung mit Besichtigung
der Steinernen Brücke aus dem 12. Jh., des Salzstadels und des
Doms als Hauptwerk der Gotik in Bayern. Von 12:00 Uhr bis 13:15
Uhr kann jeder Gast seine Mittagspause gestalten wie er möchte, bevor es um ca. 13:15 Uhr zum geführten Rundgang durch
die lebendige Altstadt mit historischem Rathaus und den prächtigen Patrizierhäusern geht. Um 14:00 Uhr steigt man aufs Schiff
und fährt von der Anlegestelle Salzstadel durch die Donau-Auen
bis zum Walhalla Hügel. Dort wartet um 14:45 Uhr der Bus, der
die Gruppe zum Ruhmestempel fährt. Es schließt sich eine Besichtigung der Walhalla an.
Die Rückfahrt ist um 16:00 Uhr angesetzt, so dass man zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr wieder in Beilngries ankommt.
Der Reisepreis beträgt pauschal für das gesamte Tagesprogramm für Erwachsene und Jugendliche (ab 16 Jahren) € 33,00,
für Kinder von 6-15 Jahre € 5,00, Kinder unter 6 Jahre sind frei.
Die Anmeldung ist jeweils bis zum Donnerstag um 16 Uhr vor
dem Reisetermin an folgender Buchungsstelle möglich: TouristInformation Beilngries , Telefon 08461-8435, [email protected] Der Rücktritt ist bis einen Tag vor der Fahrt kostenlos.
Sommerliches Gartenvergnügen zu Pfingsten
„Gartentage Beilngries“ im Altmühltaler Sulzpark
Sommerlich und farbenfroh erscheint Beilngries auch in
diesem Jahr wieder zur Pfingstzeit und lässt an drei Tagen den
Altmühltaler Sulzpark als Gartenvergnügen für die ganze Familie
aufleben. Zahlreiche Aussteller präsentieren von Samstag, 14.
Mai 2016, bis Montag, 16. Mai 2016, viele schöne und nützliche
Sachen rund ums Thema Haus und Garten im herrlichen Parkgelände und laden ein zur Familien-Gartenfreude. Die Ausstellung öffnet an allen drei Tagen von 10 bis 18 Uhr, am Samstag
wartet die lange Nacht bis 21 Uhr mit einer Mischung aus Musik
und Genuss.
Ein Pflanzenparadies
Mit einer Fülle an Pflanzenraritäten, sommerlichen Gewächsen, Blumen, Stauden und mediterranen Kräutern sind die
Spezialisten, Gärtnereien und Gartenbaubetriebe wieder Mittelpunkt der Veranstaltung und präsentieren den Besuchern
eine große Auswahl. Die Garten-Profis helfen interessierten
Besuchern gerne mit fachmännischer Beratung weiter. Sie verwandeln den Sulzpark in ein wahres Pflanzenparadies. Die
Profis zeigen optimale Gartenplanung auf. Genießer der eigenen
Obsternte oder Liebhaber der klassischen Pflanzenvariationen
kommen bei den Gartentagen ebenso wie Fans von exotischen
Gewächsen auch in diesem Jahr wieder auf ihre Kosten.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
6
Terrassenmöbel und Co.
Rund 80 Aussteller werden ihr Angebot auf den Gartentagen
präsentieren. Mit passendem Gartenwerkzeug, Insektenschutz
oder Markisen für die Terrasse können sich die Besucher ideal
für die Saison rüsten. Gartenkeramik, Gartenaccessoires, Sonnenfänger und Schönes und Dekoratives für Drinnen und Draußen darf bei den Gartentagen Beilngries ebenfalls nicht fehlen.
Auch Gartenmöbel, Rosenbögen, Pavillons und Wintergärten
stehen im Fokus. Stammaussteller Keramik Weber aus Appertshofen hält viele schöne Ideen für eine außergewöhnliche Dekoration von Garten, Terrasse und Balkon bereit. Lassen Sie sich
inspirieren. Etwa bei Ströbl – Haus der schönen Dinge. Hier
zeigen Ihnen die Beilngrieser Experten, wie man mit Accessoires
ganz besondere Highlights im eigenen Garten setzt.
Musik & Kulinarisch
Abgerundet werden die Gartentage mit kulinarischen Köstlichkeiten, bei dem jeder auf seinen Geschmack kommt. Für ein
ausführliches Essen im Kreis der Familie oder der Freunde sollten
Besucher die Angebote der Gastronomie in Beilngries genießen.
Und musikalische Klänge sorgen für den perfekten Rahmen.
Hierfür sorgt das bewährte Gartentage-Duo Mara und Chris.
Die „Lange Nacht“
Am Samstag heißt es zudem: Genießen bis 21 Uhr! Die Gartentage haben am Samstag, 14. Mai 2016, extra lang geöffnet,
damit alle Besucher und Garteninteressierte das blühende
Ambiente extra lang genießen und entspannt durch die Verkaufsstände schlendern können.
Ein Besuch mit der ganzen Familie lohnt sich am Pfingstwochenende im Altmühltaler Sulzpark, denn an den Ständen der
zahlreichen Aussteller gibt es allerhand für kleine und große
Besucher zu entdecken.
Die Gartentage laden herzlich ein: Ein Vergnügen für die
ganze Familie!
14. - 16. Mai 2016
Öffnungszeiten: Samstag 10 - 21 Uhr, Sonntag - Montag 10
- 18 Uhr Eintritt: Tageskarte 6,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei
www.gartentage.de
Ansprechpartner: Michael Müller Geschäftsführer, Tel. 0841
/ 88505-0, [email protected]
Praxis für chinesische
Medizin中醫
Thomas Paß
潘葸大夫
Master of Chinese Medicine / HP
LICCM Basel / Univ. Taichung / Taiwan
Im 1. Stock i.d.Logopädischen Praxis
Stadtgraben 9
92339 Beilngries
Tel. 08461 – 700 418
www.naturheilpraxis-pass.de
Therapieverfahren:
Schädelakupunktur
Master-Tong-Akup.
One-point-Akupunktur
Ohr-Akupunktur
SHONISHIN
Kinderakupunktur
Laserbehandlung
Gua-Sha u. Schröpfen
Kräutertherapie
Ernährungsberatung
Naturheilverfahren
Bio med. Kinesiologie
Irisdiagnose
Störfelddiagnose EAV-Voll
Das Büchereiteam der
Stadt Beilngries stellt sich vor:
Wie in der Ausgabe März 2016 begonnen
stellen wir als ehrenamtliche Helfer weiter
vor:
Gabi Mendl ist sonntags im Einsatz. Sie
ist seit 50 Jahren für die Bücherei Beilngries
im Dienst und blickt damit auf die Anfänge
der Ausleihe zurück.
Matthias Karch, hier auf dem Bild
mit seinem Sohn Vincent, ist auch im
vierwöchigen Turnus am Sonntagvormittag in der Bücherei ehrenamtlich
tätig.
Brigitta Eder und Finn sind zusammen mit den anderen Mitgliedern der
Familie, Vater Matthias Karch und den
Geschwistern am Sonntag in der Bücherei tätig.
Vincent, Finn und Emma kommen
gerne mit, da sie dann in aller Ruhe in
der Bilderbuchkiste stöbern und sich
für zuhause noch mit CDs und Pferdevorlesebüchern eindecken können.
Beilngries erleben
Stadtführungen
Jeden Mittwoch um 10.00 Uhr
STADTFÜHRUNGEN AM ABEND
Freitag, 13.05.2016, 20.00 Uhr
Freitag, 17.06.2016, 20.00 Uhr
Freitag, 15.07.2016, 20.00 Uhr
Freitag, 19.08.2016, 20.00 Uhr
Freitag, 30.09.2016, 20.00 Uhr
ERLEBNISFÜHRUNGEN
„So allerlei Geheimniskrämerei –
Das Leben in den Stadttürmen“
Samstag, 07.05.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 18.06.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 13.08.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 01.10.2016, 20.00 Uhr
„Kirchen, Bier und Märkte –
Die gepanschte Schweinerei“
Samstag, 23.07.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 27.08.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 17.09.2016, 20.00 Uhr
Samstag, 15.10.2016, 20.00 Uhr
„Mit Kathl und Walli durch die Gassen
von Beilngries, mit Musikeinlagen“
Sonntag, 29.05.2016, 16.30 Uhr
Samstag, 25.06.2016, 19.00 Uhr
Samstag, 09.07.2016, 19.00 Uhr
Sonntag, 25.09.2016, 16.30 Uhr
INFORMATION & BUCHUNG
Tourist-Information; Tel. 08461/8435;
Dauer je Führung ca. 1 Stunde. www.beilngries.de
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
7
Sonntag, 22. Mai 2016
Wiesenhofen, 92339 Beilngries
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kirche
„Maria Heimsuchung“
11:00 Uhr Offizielle Eröffnung
Es laden ein:
Jakob Meier GbR
Schweinemast, Getreidebau, Erdbeeren
Werner u. Tanja Krieglmeier
Hopfenbaubetrieb
Betriebsbesichtigungen, Betriebsführungen, Landfrauenverein e. V. mit Kaffee
und Kuchen, Umfangreiches Kinderprogramm, Direktvermarkter und viele
weitere Aussteller. Ende gegen 17:00 Uhr.
Für das leibliche Wohl ist durch die Metzgerei Leidl gesorgt. Ausschank von
Gutmann und Schattenhofer Bieren und alkoholfreien Getränken.
Jetzt neu:
20 Jahre Farbton-Garantie
auf farbige Fassadengestaltung!
Wir beraten Sie gerne!
Stein zum Wohlfühlen
Regnet – Ihr Steinmetz
...ja, da
schau her!
farbtongarantie
Montag, 18. April 2016 11:49:50
...und ab in die Post!
Wir suchen ab sofort:
Koch in Vollzeit
A. Regnet & Söhne GmbH
Natursteinwerk · Steinmetzgeschäft
100 Jahre
Unteremmendorf 27, 85125 Kinding
Tel: 08467/ 84050 · www.naturstein-regnet.de
Küchenhilfe in Vollzeit
Jetzt bewerben!
Reinigungskraft auf 450-Euro-Basis
Hauptst. 25 92345 Dietfurt T. 08464 321
www.zur-post-dietfurt.de
8
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Informationen und Neuigkeiten
aus der Altmühl-Jura Region
Altmühl-Jura steht fest auf zwei Säulen
Damit die 12 Kommunen der Altmühl-Jura Region (Altmannstein, Beilngries, Berching, Breitenbrunn, Denkendorf, Dietfurt, Greding, Kinding, Kipfenberg, Mindelstetten, Titting und
Walting) auch in einem sich ständig wandelnden Umfeld
wettbewerbsfähig bleiben, wurden im vergangenen Jahr
dafür die Weichen gestellt. Bereits bekannt ist, dass AltmühlJura als Lokale Aktionsgruppe (LAG) zur Antragstellung von
Leader-Fördermitteln vom Bayerischen Staatsministerium für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten anerkannt wurde.
LAG-Managerin Lena Oginski und Assistentin Monika Schmidt
bilden dafür ein kompetentes Team in der Geschäftsstelle in
Beilngries. Als zweite Säule der regionalen Entwicklung wird
nun auch das Regionalmanagement von Altmühl-Jura, ebenfalls mit Sitz in der Geschäftsstelle Am Ludwigskanal 2 in
Beilngries finanziell gefördert. Die Handlungsfelder der
kommenden drei Jahren liegen in den Bereichen „Demographischer Wandel“, „Innovation und Wettbewerbsfähigkeit“
sowie „Regionale Identität“. Die Förderung als Regionalmanagement-Initiative durch das Bayerische Staatministerium
der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat beläuft
sich auf insgesamt 290.000 Euro.
Auch personell hat sich Altmühl-Jura neu aufgestellt: Zum
1. April 2016 hat die Diplom-Geografin Kathrin Peter als
Regionalmanagerin ihre Arbeit im Altmühltal aufgenommen. Die 30-jährige Augsburgerin wird ihre volle Arbeitskraft in die neue Aufgabe einbringen.
Peter war zuletzt wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Regionalentwicklung und Raumordnung an der
Technischen Universität Kaiserslautern. Neben ihrer Lehrtätigkeit hat sie auch Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Projekten sowie in der Öffentlichkeitsarbeit
sammeln können. Peter hat an der Universität Augsburg
und der Lund University in Schweden Geographie mit Vertiefungsstudium zum Regionalmanagement studiert.
In ihrer Arbeit wird die neue Regionalmanagerin unterstützt
von Diplom-Volkswirtin Sabine Lund, die aus der Realisierung des interkommunalen Projektes „KUNSTamBANDamLIMES“ Erfahrung sowohl in der Projektumsetzung als auch
in der Öffentlichkeitsarbeit mitbringt. Sie lebt seit mehr als
20 Jahren mit ihrer Familie in der Region. Beide Positionen
waren im Dezember 2015 öffentlich ausgeschrieben worden.
Manfred Preischl, Geschäftsführer der Altmühl-Jura GmbH
freut sich mit dem neuen Team über eine Vielzahl von Projekten und Aktivitäten.
Womit wird sich das Regionalmanagement in den kommenden drei Jahren beschäftigen? Der Fokus wurde in der Aufgabenstellung konkret auf drei Themen gelegt. Die Mobilität in der Region soll unter Einbeziehung von Akteuren und
Partnern analysiert werden, um auf Basis eines Mobilitätskonzepts neue Angebote für die Bürger der Region zu entwickeln. Am ersten Projekt wird bereits auf Hochtouren
geplant: Beim „e-day“ am Erholungszentrum Kratzmühle in
Kinding am Sonntag, den 05.Juni 2016 können sich die Besucher auf verschiedenen Wegen über die Themen „E-Mobilität“, „E-Bike“ und „nachhaltige Energie“ informieren.
Um die wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen, soll
sich die Region als wahrnehmbarer Wirtschaftsstandort im
regionalen Zusammenhang entwickeln. Die Region AltmühlJura soll beispielsweise mit Hilfe einer gemeinsamen Standortbroschüre als Wirtschaftsregion wahrgenommen werden. Die Stärkung der regionalen Identität als dritter
Schwerpunkt erlangt besondere Bedeutung durch die aktuellen Auswirkungen der Flüchtlingskrise, die auch im Gebiet
von Altmühl-Jura deutlich spürbar sind.
Viele spannende Aufgaben und Herausforderungen warten
auf Regionalmanagerin Kathrin Peter und ihre Assistentin
Sabine Lund. Zusammen mit einem aktiven Netzwerk in den
Mitgliedskommunen freuen sie sich darauf, diese zu bewältigen, um die Entwicklung in der Altmühl-Jura Region nachhaltig positiv zu gestalten.
Manfred Preischl, Geschäftsführer der Altmühl-Jura GmbH (links)
stellte die Regionalmanagerin Kathrin Peter vor. Sabine Lund wird
sie als Assistentin unterstützen. Für die Beantragung von Leaderfördermittel bilden LAG-Managerin Lena Oginski und Monika Schmidt
ein bewährte Team.
Steckbrief Kathrin Peter
Seit dem 1. April 2016 ist Diplom-Geographin Kathrin Peter als Regionalmanagerin für die Altmühl-Jura GmbH
tätig. Sie studierte Diplom-Geographie an der Universität Augsburg mit
Vertiefungsstudium zum Regionalmanagement. Studium begleitend unterstützte sie einige Jahre das elterliche
kommunale Dienstleistungs- und Beratungsbüro. Nach ihrem Studium war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Regionalentwicklung und
Raumordnung der Technischen Universität Kaiserslautern
tätig. Neben der Lehre, was die Ausarbeitung und das Halten
von Vorlesungen sowie die Planung und Durchführung
wissenschaftlicher Veranstaltungen wie Exkursionen umfasste, lag der Fokus ihres Tätigkeitsbereiches unter anderem
auf der Konzeption von Förderprojektanträgen, der Planung
und Umsetzung von Projekten sowie der Öffentlichkeitsarbeit am Lehrstuhl. Darüber hinaus engagiert sie sich als
Vorstandsmitglied im Verein zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Raumordnung und Landesplanung. In ihrer Freizeit klettert Frau Peter und freut
sich bereits sehr darauf, die Kletterfelsen im Naturpark
Altmühltal zu erkunden.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Öffnungszeiten Wertstoffhof:
Mittwoch
Samstag
9
Altmühl-Jura
14.30 - 16.30 Uhr
9.00 - 11.30 Uhr
Neuauflage der Ausbildungsplatzbroschüre
Waren- und Krammarkt in Beilngries:
Dienstag, 24.05.16
Dienstag, 14.06.16
Dienstag, 28.06.16
Öffnungszeiten Stadtbücherei:
Dienstag
10.00 - 11.30 Uhr
Mittwoch
15.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag 17.30 - 19.00 Uhr
Samstag
10.30 - 12.00 Uhr
Sonntag
10.45 - 12.00 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Bücherei geschlossen.
Während der Ferienwochen gelten die üblichen Öffnungszeiten.
Öffnungszeiten Museen
Spielzeugmuseum anno dazumal
April - Oktober:
Montag - Freitag
14.00 - 16.00 Uhr
Samstag
14.00 - 18.00 Uhr
Sonn-/Feiertage
10.00 - 18.00 Uhr
November - März
Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr
Samstag, Sonn-/Feiertage 13.00 - 17.00 Uhr
Technikmuseum Kratzmühle
April - Oktober: Mittwoch u. Samstag 14.00 - 18.00 Uhr
Sonn-/Feiertage 10.00 - 18.00 Uhr
November - März geschlossen
Gruppenführungen ab 8 Personen jederzeit nach telefonischer Anmeldung unter 08461/8104.
• Kostenlose Service-Checks
• Unverbindliches Ausprobieren der Produkte
• Lieferung von Zubehör
Verstärkung für unser Team gesucht!
IHRE FACHBERATERIN
Petra Köppel
Festnetz: 0 84 61 / 70 53 03; Mobil: 01 72 / 85 30 214
Für die Gegend Beilngries / Greding /
Töging / Ottmaring / Grögling
Schrubben war
gestern!
n
os Saugwische
Heute: Mühel
n
ze
er
hm
ohne Rückensc
er.
und nasse Fing
Die Regionalmanagement-Initiative Altmühl-Jura wird im
dritten Quartal diesen Jahres die Neuauflage der beliebten
Ausbildungsplatzbroschüre herausgeben: „Deine Ausbildung in
der Altmühl-Jura Region – Die Ausbildungsbroschüre“.
Um die Unternehmen der Region als zukunftsfähige Arbeitgeber noch stärker ins Bewusstsein von Schülern und Studierenden zu bringen, möchte das Regionalmanagement die Unternehmen mit der Ausbildungsbroschüre, als Informationsmedium
im Wettbewerb um die Arbeitskräfte von morgen, unterstützen.
Die regionalen Betriebe haben hierbei die Möglichkeit, ihr Unternehmen und die Ausbildungsangebote vorzustellen. Diese
Angaben werden mittels einer fragebogengestützten Erhebung
ermittelt. Neben der Printausgabe, die allgemeine Basisinformationen zu den einzelnen Unternehmen hinsichtlich der Ausbildungsmöglichkeiten für Schüler und Studierende enthält,
werden spezifische Informationen zu den einzelnen Ausbildungsplätzen online veröffentlicht.
Die Unternehmen werden nun in einem ersten Schritt ein
Anschreiben mit beiliegendem Antwortschreiben erhalten,
welches bei Interesse an die Geschäftsstelle der Altmühl-Jura
GmbH zurückgesendet werden soll.
Um ein möglichst vielseitiges und differenziertes Bild über
die Ausbildungsangebote in der Region aufzeigen zu können,
hofft die Regionalmanagement-Initiative Altmühl-Jura auf eine
große Beteiligung der Untenehmen aus den zwölf Gemeinden:
Altmannstein, Beilngries, Berching, Breitenbrunn, Denkendorf,
Dietfurt, Greding, Kinding, Kipfenberg, Mindelstetten, Titting
und Walting.
Die aktualisierte Broschüre soll sich wieder an die Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen, der Realschulen und der
Gymnasien der Altmühl-Jura Region richten, die in den kommenden drei Jahren ihren Schulabschluss erlangen. Denn die Region
bietet nach dem erfolgreichen Ende der Schulzeit interessante
und zukunftsweisende Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten.
Erstmals soll sich die neue Broschüre aber auch an Studierende der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der
Technischen Hochschule Ingolstadt richten, die sich über das
Angebot von Praktikumsplätzen, Werkstudententätigkeit, die
Zusammenarbeit im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten
oder den Berufseinstieg informieren können. Denn auch für
Akademiker stellt die Region einen attraktiven Arbeitgeber dar.
Aktuelle Informationen zur Ausbildungsbroschüre finden Sie
auch unter www.altmuehl-jura.de
Große Sternfahrt zum Kratzmühlsee
am Sonntag, 05. Juni 2016
Bürger und Gäste sind herzlich eingeladen, am Sonntag, 05.
Juni 2016 bereits in einer der 12
Altmühl-Jura Gemeinden auf das
E-Bike, das Fahrrad, Mountainbike oder Segway zu steigen und an einer großen Sternfahrt an
den Kratzmühlsee bei Kinding teilzunehmen! Die Touristiker der
Altmühl-Jura Gemeinden haben für diesen Tag geführte Radtouren auf landschaftlich herrlichen Strecken durch den Naturpark Altmühltal zum „e-day“ an die Kratzmühle ausgewählt. Die
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
10
Gruppen starten mit einer kundigen Begleitperson in Altmannstein, Beilngries, Berching, Breitenbrunn, Denkendorf, Dietfurt,
Greding, Kinding, Kipfenberg, Mindelstetten, Titting und Walting.
Die Ankunft für die Sternfahrer ist bis ca. 11:30 Uhr am idyllischen
Kratzmühlsee vorgesehen. Dort werden alle Sternfahrer-Gruppen aus den Altmühl-Jura Gemeinden um 12 Uhr offiziell begrüßt
und auch für die mitgefahrenen E-Bikes gibt es frische Energie
an den dort installierten Ladestationen.
Um 10:00 Uhr, nach der Ankunft der Berchinger Radfahrer,
lädt die Brauerei Schattenhofer die Touren-Teilnehmer zu einer
kostenlosen Führung durch die Brauerei ein. Anschließend hat
man die Möglichkeit, sich auf dem Brauereifest zu stärken, bevor
gegen 11:00 Uhr zur Kratzmühle weiter geradelt wird. Die Tour
ist für ungeübte Radfahrer, Familien, sowie sportliche Radler
gleichermaßen geeignet. Aus organisatorischen Grüßen bitten
wir um Anmeldung in der Tourist-Information Beilngries, Telefon
08461/8435 oder [email protected]
Es besteht auf allen Touren Helmpflicht. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
An der Kratzmühle erwartet die Besucher an diesem Tag ein
vielseitiges Programm zu den Themen E-Mobilität, Fahrrad, und
Energieeffizienz. Aussteller präsentieren vor Ort verschiedene
E-Fahrzeuge – vom E-Bike über den Elektrobus bis zu elektrisch
angetriebenen Nutzfahrzeugen, die teilweise auch getestet
werden können. Energieeffizienz, regenerative Energiegewinnung und Speicherung von Energie gehören ebenfalls zu den
Themen des Aktionstages; ausgewählte Experten informieren
in Fachvorträgen über die Zukunft der E-Mobilität und effiziente
Energienutzung. Umweltpädagogische Angebote für Kinder und
Jugendliche runden das Programm ab. Tipp: Im Technikmuseum
Kratzmühle wird bei Vorführungen den historischen Maschinen
wieder Leben eingehaucht. Auch das alte Wasserkraftwerk an
der Kratzmühle, das bereits vor 120 Jahren alternative Energieversorgung möglich machte, kann besichtigt werden. Gastronomische Schmankerl und Live-Musik sorgen für frische Energie
der Besucher.
Mehr Informationen: Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Notre Dame 1, 85072 Eichstätt, Telefon 08421/9876-0,
[email protected], http://www.naturpark-altmuehltal.de/e-day/; Altmühl-Jura, Am Ludwigskanal 2, 92339
Beilngries, Telefon 08461/606355-0, www.altmuehl-jura.de und
in den Tourismusbüros der 12 Altmühl-Jura Gemeinden
Lindl & Partner GmbH
Druckerpatronen und Zubehör
Industriestr. 18, 92345 Dietfurt,
Tel: 08464-64100, Fax: 641041
TINTENPATRONEN
und T O N E R
für jeden Drucker, ob kompatibel
oder original, immer zum „Bestpreis“!
Das gesamtes Sortiment auch
im Onlineshop: www.lindl.de
Unsere Ladenöffnungszeiten:
Mo-Do 8.30 – 12.00 Uhr u. 14.00 -17.30 Uhr
Fr. bis 15.30 Uhr
Standesamtsnachrichten
Standesamtsnachrichten, soweit mit der Veröffentlichung
einverstanden (Mitteilungen bzw. Eintragungen vom 01.04.2016
bis 30.04.2016)
Geburten:
01.04.2016
02.04.2016
07.04.2016
10.04.2016
24.04.2016
Kaiser Nepomuk, Beilngries, Lämmerbergstraße 5
Neziri Amina, Beilngries, Sudetenstraße 5
Köhler Isabella, Beilngries OT Gaisberg, Gaisberg 24
Thurner Bastian, Beilngries, Finkenstraße 3
Meier Tim, Beilngries OT Gaisberg, Gaisberg 26a
Eheschließungen:
01.04.2016
01.04.2016
22.04.2016
Schmalz Rafael und Christina, geb. Hamann,
Beilngries, Treidelweg 9
Hammel Willibald und Helga, geb. Raster,
Gaimersheim, Dieselstraße 10
Bogner Christian und Melanie, geb. Schreiber,
Wettstetten, Schubertstr. 28 A
Sterbefälle:
07.04.2016
07.04.2016
11.04.2016
11.04.2016
15.04.2016
25.04.2016
28.04.2016
29.04.2016
Langosch Jutta-Lore, Beilngries, Maria-Hilf-Str. 4
Osterrieder Johann, Beilngries, Neumarkter Str. 10a
Guggemos Walburga-Veronika, Beilngries,
Dr.-Thenn-Str. 13
Petz Josef, Beilngries OT Wolfsbuch, Eglgasse 10
Groschke Ernst, Beilngries, Mittelmühlweg 7c
Dekrell Josef, Beilngries OT Biberbach, Biberbach 94
Janko Marie, Beilngries, Kelheimer Str. 1
Merkl Anna, Beilngries, Ingolstädter Str. 27
Kirchliche Einrichtungen
Antoniuskapelle
Würde man eine Umfrage unter
alteingesessenen Beilngriesern machen, wüssten wohl die meisten, wo
sie steht, die Antoniuskapelle!
Sie gehört seit sehr vielen Jahren
zum Stadtbild, ist ab dem Jahr 1860
offiziell als deren Eigentum registriert. Im Verzeichnis der Baudenkmäler von Beilngries heißt es dazu:
“Kapelle mit offenem Vorbau über
Säulen, Anfang 18. Jahrhundert, modern bezeichnet mit dem
Jahr 1721, auf Steinsockel aus jüngerer Zeit; mit Ausstattung.”
Als die Familie Perras vor rund achtzig Jahren das Haus am
Inneren Graben kaufte, fand sie sich gegenüber der Kapelle, die
zur Weckleranlage gehört, und zeigte sich bereit, für ihre Pflege
zu sorgen.
Rita Perras wohnt heute noch dort und erzählt gern aus alten
Zeiten, zum Beispiel von Fronleichnamsprozessionen gleich nach
dem Krieg, den Stadtgraben entlang. “Da war in der Antoniuskapelle einer von vier Altären, die alte Frau Batz hat die Kerzen
gestiftet, die Sternschwestern Blumen dafür erbeten.”
Frau Regina Weber wohnte dann lang im Perras-Haus zur
Miete und bekam sogar eine Auszeichnung vom Verschönerungs-
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
11
Neueröffnung
KNALLHART KALKULIERT
Miele Einbau-Herd
bis zu
€250,00
TwinSet
Preisvorteil!
!
Exclusive bei uns
15. Mai 2016
!
!
Liebe Beilngrieser,
am 15. Mai eröffnet im Zentrum von Dietfurt das Bay.Chi.
Kommt vorbei zur großen Eröffnungswoche vom
15. – 21. Mai 2016. Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Wir suchen noch Verstärkung – bei Interesse melde Dich!
Tel. 08464-6427800 oder per Mail: [email protected]
Mo- Mi// und
Fr: 9 -18.00
Uhr Dietfurt
BAY.CHI
Hauptstraße
28 // 92345
Do:
9-19.00 Uhr
Undwww.facebook.com/cafe.baychi
nach Vereinbarung. Samstags geschlossen
Schneiderei Boutique Petra Böll
Änderungsschneiderei - Maßschneiderei
Änderungen und Reparaturen an Textilien
und Neuanfertigungen nach Maß
Schulstraße 7
92334 Berching
Tel: 08462/2462
Öffnungszeiten:
Mo - Mi und Fr 9.00-18.00 Uhr
Do 9.00-19.00 Uhr
Und nach Vereinbarung. Samstags geschlossen.
Auto-Retzer
Johannesstraße 33 · 92334 Berching-Rappersdorf
Telefon: 08462 - 717 · Fax: 08462 - 1730
E-Mail: [email protected] · www.autoretzer.de
www.facebook.com/meisterhaft.online
KOMPETENZ FÜR ALLE MARKEN
DER MEISTERBETRIEB AN IHRER SEITE
Ihr Partner für Versicherungen,
Vorsorge und Vermögensplanung
Wir sind jederzeit für Sie da! –
In allen Fragen rund um‘s Automobil!
LVM-Versicherungsagentur
H. & P. Pickl GbR
Matthias-Seybold-Straße 8
85110 Kipfenberg
Telefon (08465) 2 71
Eichstätter Straße 18
92339 Beilngries
Telefon (08461) 60 20 59
[email protected]
12
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
verein für ihr vorbildliches Sorgen um das erhaltenswerte Baudenkmal. Dann übernahm diese Aufgabe Michael Perras und
nach dessen Tod im Jahr 2010 seine Schwester Rita.
Sie sagt: “Vor zwei Jahren bin ich gestürzt in der Kapelle, vom
benachbarten Franziskus-Kindergarten ist gleich Hilfe gekommen. Ich hatte der Stadt Beilngries gemeldet, dass ich mich nicht
mehr kümmern kann.” Leuten, denen der Erhalt am Herzen
gelegen habe, hätten immer wieder zur Verschönerung beigetragen, wie vor längerer Zeit ein Malermeister. Seit Kurzem
nimmt sich eine kleine Gruppe aus der Mittelmühle der Pflege
an, hat Sträucher ausgeschnitten und stellt immer wieder frische
Blumen zum Bild des Heiligen Antonius. “Der hat mir schon so
oft geholfen”, ist den Engagierten Motivation genug. “Schön
wäre, wenn der Sockel von einem Fachmann ausgebessert werden könnte. Auch der Holzrahmen des Bildes sieht schon sehr
marode aus,” meint eine von ihnen und hofft, dass immer wieder
Leute ihre handwerklichen Fähigkeiten einbringen. “Gerade am
Sulzpark ist die Antoniuskapelle Aushängeschild für unsere
Stadt”.
Ein Tag für behinderte und
nicht behinderte Menschen in Beilngries
In allen Regionen der Diözese gibt es regelmäßige Gottesdienste von Menschen mit und ohne Behinderung in Pfarreien.
Herr Erich Holland, Regionalbeauftragter in der Behindertenpastoral, berichtet von Gottesdiensten in Rebdorf, in der Dompfarrei Eichstätt und Gaimersheim.
Am zweiten Sonntag im April war nun auch die Pfarrkirche
St. Walburga in Beilngries Gastgeber. Das Bayrische Rote Kreuz
(BRK) und die Caritas Eichstätt, sowie die Caritas St. Vinzenz
Ingolstadt brachten mit sechs Transportern und Pkws rund 60
Leute aus verschiedenen Orten, wo sie über den Behindertenzugang problemlos Eingang fanden und vor und in den ersten
Bänken Platz nahmen.
Ein kompetentes Team, bestehend aus Herrn Erich Holland,
Frau Heike Hönig vom Fachdienst offene Behindertenarbeit
(OBA), Frau Katrin Wintergerst von OBA der Caritas-Sozialstation sowie Frau Heidi Bamberger vom OBA Dienst St. Vinzenz
Ingolstadt, zeichnete für die Gestaltung der Hl. Messe und
Organisation und Durchführung des Tages verantwortlich. Zelebrant war der Diözesanverantwortliche für Behindertenpastoral
und Leiter des Referates “mit” und “für” Menschen mit Behinderung, Pfarrer Alfred Grimm, zusammen mit Kaplan Christof
Schaum und dem Ruhestandsgeistlichen Josef Bierschneider.
Die Veeh-Harfen-Gruppe von St. Vinzenz, Ingolstadt, und der
Beilngrieser Organist Peter Sillner bereicherten den besonderen
Gottesdienst mit musikalischen Beiträgen.
Pfarrer Alfred Grimm predigt über den großen Fischfang.
Messtexte und Predigt waren bewusst sprachlich einfach
und sehr anschaulich gehalten. Passend zum Tagesevangelium
präsentierte Pfarrer Grimm der Gemeinde ein Fischernetz,
sprach von wichtiger Vernetzung mit Gott und untereinander.
“Jesus legt in das Leben der Fischer Brot, das schenkt Gemeinschaft. Er erzählt uns auch hier und heute: ‘Das Leben muss irgendwie gewandelt werden’.” Gott selber könne das wirkliche
Leben schenken. Zu den Fürbitten wurden Teelichte auf dem
Altar entzündet und der Priester betete: “Alle unsere Anliegen
dürfen wir immer wieder über das Feuer deiner großen Liebe
halten und wissen: Du hast den Tisch schon gedeckt.”
Start in den Tag beim Betreuten Wohnen an der Maria-Hilf-Straße in
Beilngries
Der Himmel zeigte sich von seiner strahlenden Seite, als der
Fahrzeugcorso mit den Ausflüglern sich Richtung Kratzmühle in
Bewegung setzte, wo das vorbestellte Mittagessen im Wintergarten eingenommen wurde. Während einige der Teilnehmer
zur Mittagsruhe wieder nach Hause gebracht wurden, nutzten
andere die Möglichkeit zu einem Frühlingsspaziergang am See.
“Es geht mir um barrierearme Seelsorge in den Pfarreien und
das bezieht sich nicht nur auf äußere Hilfsmittel”, betonte Pfarrer Alfred Grimm am Rande des Treffens. Die leichte Sprache
erreiche auch Leute aus den unteren Schichten, Kommunikation
sei sehr wichtig, Inklusion ohne Begegnung funktioniere nicht.
Als Diözesanverantwortlicher halte er auch Firmunterricht in
Gebärdensprache und “ich firme die Jugendlichen dann teilweise selber, denn der persönliche Kontakt liegt mir am Herzen.
Die Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz
richtete eine Arbeitsgruppe ein. Diese Gruppe soll die UN Konvention um die Rechte der Menschen mit Behinderung im Bereich der katholischen Kirche in Deutschland umsetzen. Dazu
sollen in den Diözesen „Aktionspläne“ erstellt werden.”
Froh und dankbar zeigten sich nicht nur die Senioren des
Betreuten Wohnens in Beilngries für einen gelungenen, besonderen Tag in schöner Gemeinschaft.
Einblocker: 2007 bekam Pfarrer Grimm von Bischof Gregor
Maria Hanke den Auftrag, die Behindertenpastoral in der Diözese Eichstätt aufzubauen. Er ist zuständig dafür, Ausbildungen
und Fortbildungen durchzuführen, die Seelsorge für Menschen
mit Behinderung zu koordinieren und die Vernetzung mit anderen Diözesen zu übernehmen. In seiner Funktion als Diözesanbehindertenseelsorger obliegt ihm die kategoriale Seelsorge für
Sehbehinderte und Blinde, Hörbehinderte und Gehörlose,
neurologisch Behinderte und psychisch Behinderte, ferner der
Kontakt mit Behindertenvereinen und –verbänden, Fachverbänden und den Mitarbeiter in der Behindertenarbeit. Er ist auch
der geistliche Beirat im Sachausschuss Behindertenpastoral des
Diözesanrates.
Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben
den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Und
was bedeutet Inklusion für jeden von uns persönlich? Inklusion
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
13
heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von
Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung
– überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im
Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.
In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu
sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum
Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle
zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander.
Erstkommunion Beilngries
“Jesus in unserer Mitte” – Dieses Thema hatten die zehn
Mädchen und fünf Jungen heuer für ihre Erstkommunion gewählt. Am vergangenen Sonntag feierten sie nun ihren besonderen Tag mit ihren Angehörigen, der Gemeindereferentin Juliane Gerl und der Kommunionmutter Jeannette Spiegel und
etlichen Gläubigen.
Dekan Josef Funk zelebrierte den Festgottesdienst um 10
Uhr, den diesmal der Gospelchor “Human Joy” aus Enkering
unter Leitung von Elisabeth Bassler schwungvoll musikalisch
gestaltete.
Vorher trafen sich die Kinder mit ihren Betreuern im Pfarrhaus,
besprachen noch letzte Fragen und “ein bisschen aufgeregt bin
ich schon” war hie und da zu hören. Der “große Einzug” fiel wetterbedingt ins Wasser, die oft geprobte Laufordnung klappte reibungslos und von den ersten beiden Bänken aus folgten die jungen
Hauptpersonen aufmerksam dem liturgischen Geschehen.
In seiner Predigt behandelte Dekan Funk das Thema “Jesus
in unserer Mitte” und versuchte kindgerecht aufzuzeigen, dass
auch die Jünger damals erst an vielen Beispielen lernen mussten,
wie der Auferstandene zu erkennen ist. “Jesus sagte: ‘Ich gehe
zum Vater und den Weg dorthin kennt ihr’ und auch wir wünschen uns, dass er uns einen konkreten Weg zeigt. Aber Jesus
lädt uns ein, auf ihn zu schauen, dann wissen wir, wo’s lang geht”,
erklärte der Priester und betonte, dass im Reich Gottes Platz sei
für jeden. “Ihr 15 Erstkommunionkinder nehmt heute einen
besonderen Platz ein und wir alle wollen lernen zu glauben, auch
wenn wir nichts sehen”, so Funk.
Kyrierufe und Fürbitten durften die Jungs und Mädchen
vortragen.
Zur Gabenbereitung brachten einige von ihnen vier verschiedene Symbole zum Altar und sprachen jeweils den passenden
Text dazu: eine Erstkommunionkerze – “Jesus macht unseren
Lebensweg hell”; ein großes, rotes Herz, Zeichen für die Zuneigung Gottes zu den Menschen; einen Laib Brot als Symbol
des Lebens, das Gemeinschaft stiftet und schließlich Weintrauben für die Freundschaft mit Jesus: “Er ist der Weinstock,
wir sind die Rebzweige und wollen mit ihm verbunden bleiben”,
hieß es dazu.
Zur Dankandacht am Nachmittag brachten die Erstkommunionkinder die zu segnenden Andachtsgegenstände und Gotteslobe mit, bekannten bewusst ihren Glauben und formulierten
ihren Dank. “Jetzt wird Jesus uns allen in der Monstranz gezeigt”,
leitete Dekan Funk zur kurzen eucharistischen Anbetung über
und betete: “Jesus, wir danken dir, dass du dich uns heute geschenkt hast.” Ein Marienlied beschloss den festlichen Tag.
Familiengottesdienst am Ostermontag
Gut besucht war der Ostermontagsgottesdienst in der Beilngrieser Pfarrkirche, zu dem das Familiengottesdienstteam eingeladen hatte und der musikalisch von Cantabile begleitet
wurde.
Mehrere Jugendliche brachten verschiedene Kreise nach
vorne zum Altar und verbanden diese zu einer Raupe. Die Raupe
frisst sich durchs Leben, durch Blätter und alles Mögliche. Dann
beginnt sie sich in einen Kokon zu hüllen, der wie ein Grab ist.
Dekan Funk ging in seiner Predigt auf die Trauer, Mut- und
Hoffnungslosigkeit ein, die jeden von uns befallen kann, der
einen geliebten Menschen verliert. So wie es damals den Jüngern
Jesu ergangen ist. Wir müssen durch die Trauer hindurch, um
den Auferstandenen begegnen zu können. Denn Gott lässt niemanden allein und schenkt allen einen neuen Anfang.
Gut besucht war der Ostermontagsgottesdienst in der Beilngrieser Pfarrkirche, zu dem das Familiengottesdienstteam eingeladen hatte und der musikalisch von Cantabile begleitet
wurde.
Mehrere Jugendliche brachten verschiedene Kreise nach
vorne zum Altar und verbanden diese zu einer Raupe. Die Raupe
frisst sich durchs Leben, durch Blätter und alles Mögliche. Dann
beginnt sie sich in einen Kokon zu hüllen, der wie ein Grab ist.
Dekan Funk ging in seiner Predigt auf die Trauer, Mut- und
Hoffnungslosigkeit ein, die jeden von uns befallen kann, der
einen geliebten Menschen verliert. So wie es damals den Jüngern
14
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Jesu ergangen ist. Wir müssen durch die Trauer hindurch, um
den Auferstandenen begegnen zu können. Denn Gott lässt niemanden allein und schenkt allen einen neuen Anfang.
Um diese Aussage zu bekräftigen glitt ein Schmetterling von
der Empore hinab bis zum Altar. Dies zeigte den Kindern anschaulich, dass aus einem vermeidlichen Grab etwas Neues
entstehen kann. Das Leben triumphiert, nicht der Tod.
Um diese Aussage zu bekräftigen glitt ein Schmetterling von
der Empore hinab bis zum Altar. Dies zeigte den Kindern anschaulich, dass aus einem vermeidlichen Grab etwas Neues
entstehen kann. Das Leben triumphiert, nicht der Tod.
Hochzeit
In der Pfarrkirche St. Walburga
gaben sich Benedikt und Regina
Heiselbetz, geborene Schmalz,
Mitte April das Ja-Wort.
Kaplan Christof Schaum traute
den Bürokaufmann und die leitende Krankenschwester; der Chor
Cantabile übernahm die musikalische Gestaltung. Das Brautpaar
wohnt in Beilngries.
Am 18. Juni um 9.30 Uhr wird in der Pfarrkirche St. Walburga, Beilngries, Jugendlichen aus Beilngries, Kirchanhausen,
Kottingwörth, Enkering, Kinding, Haunstetten, Paulushofen und
Kirchbuch durch Abt Wolfgang Hagl aus Metten das Sakrament
der Firmung gespendet.
Besondere Taufe
“So eine besondere Taufe gibt es nicht alle Tage”, meinte
Dekan Josef Funk bei der Begrüßung von drei Familien, aus denen
insgesamt sechs Kinder zwischen drei und 12 Jahren dieses Initiationssakrament empfingen.
Zwei der Mädchen sind am darauf folgenden Sonntag zum
ersten Mal zur Heiligen Kommunion gegangen. Am Ende der
Tauffeier sprachen ihnen Klassenkameraden herzliche Segenswünsche zu und überreichten jeweils ein Kuvert.
Firmlinge des Pfarreienverbunds
Den vierten und letzten “Gottesdienst für dich”, also für die
diesjährigen Firmlinge des Pfarreienverbunds, hielt Kaplan Christof Schaum in der Pfarrkirche St. Vitus, Kottingwörth. Die
dortigen sieben Firmbewerber trugen Kyrierufe, Lesung und
Fürbitten vor und präsentierten die sieben Gaben des Heiligen
Geistes in Wort und Symbolik.
Die menschliche Freiheit mit allen Vor- und Nachteilen war
Predigtthema. “Der große, allmächtige Gott achtet unsere Freiheit; er hat sie uns gegeben, das Gute zu tun und dem Bösen zu
widerstehen,” stellte der Kaplan vor Augen und betonte die
Wichtigkeit des Heiligen Geistes dazu. “Ihr lasst euch in aller
Freiheit firmen, alles, was mit dem Glauben zusammen hängt,
müsst ihr nicht müssen,” betonte der Priester und ermunterte
die Jugendlichen: “Jede kleine Entscheidung zum Guten ist auch
immer ein Ja zu Gott und dazu hilft euch der Heilige Geist.” Er
schloss mit dem Wunsch, das Herz dafür zu öffnen und dankte
der Gemeindereferentin Juliane Gerl, sowie dem Team der
Firmmütter für die bisherige Vorbereitung.
Katechesenreihe im Seniorenzentrum
In der Katechesenreihe über die Sakramente hält Katechistin
Marianne Beer am
Freitag, 20. Mai um 19.30 Uhr in der Kapelle des Seniorenzentrums Beilngries
eine Katechese über die Hl. Firmung.
Alle Interessierten, besonders auch Angehörige der diesjährigen Firmlinge, sind herzlich eingeladen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig und es können gern Fragen gestellt werden.
Kirchenchor erhält neue Mappen
Kürzlich probte der Kirchenchor der Pfarrkirche St. Walburga Beilngries im Kaplanhaus und die dreißig Sängerinnen und
Sänger begutachteten erfreut die neuen Chormappen. Sie wer-
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
15
Hausbesichtigung
Massivholzbauweise
Neuzell Nr. 36, am Sonntag, 22. Mai 2016
von 10 - 16 Uhr
Zimmerei – Holzhausbau, Planung u. Umsetzung
Zimmerei – Holzhausbau, Planung u. Umsetzung
92339 Grampersdorf – Im Schlott 6 • Telefon 0 84 66 / 9 04 87 05
[email protected] • www.zimmerei-boessl.de
92339 Grampersdorf – Im Schlott 6
Telefon
0 84 66 / 9 04 87 05
Besuchen Sie den
Bauernmarkt
[email protected]
am
Kirchplatz in Beilngries • www.zimmerei-boessl.de
jeden Samstag
von 9 bis 12 Uhr
Ob als Direktbank vor Ihrer Haustüre…
...oder als Ihre Beraterbank mit 24-Stunden-Service direkt vor Ort?
In der Region für die Region
Wir machen Banking so wie Sie uns wollen…
VR-Banking
VR-SecureGo
16
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
den bei öffentlichen Auftritten, wie Fronleichnamsprozession
verwendet und ermöglichen leichtes und sicheres Umblättern.
Nachdem die alten Mappen in die Jahre gekommen waren,
wurde die Neuanschaffung mit Unterstützung der WillibaldSchmidt-Stiftung und der Raiffeisenbank Beilngries möglich.
Vorlage eines Einkommensnachweises, wie z. B. eines Grundsicherungsbescheid, eines Bescheids nach Hartz II oder IV, eines
Rentenbescheids oder Bankauszuges. Die Abgabe der Lebensmittel wird gegen eine Spende von 1 Euro erwartet.
Ansprechpartner: Elfriede Bruckschlögl - Leitung, Michael Gilch
und Maria Lederer - als Vetretung von U. Wesemeyer.
Veranstaltungskalender
Veranstaltungen vom 14. Mai bis 15. Juni 2016
Bis 29. Mai
Bayerische Bierwoche im Landkreis Eichstätt; Veranstalter:
Bayer. Hotel- und Gaststättenverband e.V. Kreisstelle Eichstätt
Der Kirchenchor bedankt sich herzlich bei den Spendern, die
damit die Chorkasse spürbar entlasten.
ÖFFNUNGSZEITEN DER KLEIDERSTUBE
Die Kleiderstube „KLEIDSAM“ ist für „Jedermann“ geöffnet
immer jeden 1. und 3. Montag im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr.
Während dieser Zeit können auch gleichzeitig Ihre Kleiderspenden (haushaltsübliche Mengen) abgegeben werden!
Termine: 04.04.16; 18.04.16; 02.05.16; 06.06.16; 20.06.16
Bitte keine Kleidungsspenden bei den Verantwortlichen
privat vor der Haustüre abstellen, außer es wurde vorher telefonisch vereinbart!
Danke, Ihr Kleiderstubenteam!
Beilngrieser Tafel
Trägerschaft: Kath. und evang. Pfarrgemeinde
Kath. Pfarramt Beilngries, Pfarrgasse 7, 92339 Beilngries
Tel. 08461/7340, Fax 08461/7631, E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten: jeden Dienstag von 13.30 Uhr bis 16:45 Uhr
(Tel. 0151/50285529 nur dienstags von 8.30 - 16.45 Uhr)
Sie finden uns auf dem Gelände des Einkaufszentrums neben
der Frauenkirche, Hauptstr. 49, 92339 Beilngries
Spendenkonto: Raiffeisenbank Beilngries,
DE39721693800000073849, GENODEF1BLN
Berechtigungsscheine stellen aus: Caritas, Außenstelle Pfarrgasse 5, 92339 Beilngries bei Frau Renate Wolf-Forsthofer immer
dienstags von 13.00 - 16.00 Uhr und bei Hr. Mronga montags
von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Tel. 08461-7059222 oder 08421975516; für Asylbewerber Hr. Andreas Wurtiger /Fr. Weitzel
nach Vereinbarung.
So funktioniert`s
Voraussetzung für den Bezug der Lebensmittel durch die
Mitbürger ist eine Einkaufskarte. Diese bekommt man gegen
Samstag, 14. Mai
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779
Samstag, 14. und Sonntag, 15. Mai
9:00 – 18:00 Uhr 8. Bayerisches ModellhubschrauberTreffen, Ort: Modellflugplatz Obornik, Hatzenäcker bei Paulushofen, Veranstalter: Modellbau Obornik, Infotel.: 0171/1874431
Samstag, 14. bis Montag, 16. Mai
Samstag: 10:00 – 21:00 Uhr, Sonntag und Montag: 10:00 –
18:00 Uhr, 7. Altmühltaler Gartentage im Sulzpark, Veranstalter:
mt marketing GmbH, Infotelefon: 0841/8850518
Sonntag, 15. Mai
10:30 Uhr Führung durch das Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkeller-Labyrinth, Bräuhausstr. 36, Veranstalter:
J. B. Prinstner GmbH & Co. KG, Infotelefon: 08461/1033
Montag, 16. Mai
8:00 – 15:00 Uhr Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
Mittwoch, 18. Mai
10:00 Uhr Stadtführung durch das historische Beilngries,
Treffpunkt: Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
18:30 – 22:30 Uhr Kochschule im Herrler Gourmet: Fisch und
Meeresfrüchte, Ort: Herrler Gourmet, Bräuhausstraße 34, Veranstalter: Herrler Gourmet, Infotelefon: 08461/705420
Donnerstag, 19. Mai
17:00 Uhr Führung durch die Privatbrauerei Schattenhofer,
Ort: Brauerei Schattenhofer, Hauptstraße 44, Veranstalter:
Weber MS GmbH, Anmeldung erforderlich: 08461/64130 (Mindestteilnehmer 10 Personen)
Freitag, 20. Mai
9:10 Uhr Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Abfahrt: Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter:
Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Samstag, 21. Mai
9:00 – 12:00 Uhr Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstraße 29, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotelefon: 08461/8779
Sonntag, 22. Mai
10:30 Uhr Führung durch das Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkeller-Labyrinth, Bräuhausstraße 36, Veranstalter:
J. B. Prinstner GmbH & Co. KG, Infotelefon: 08461/1033
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
15:00 und 16:00 Uhr Führung durch Schloss Hirschberg,
Treffpunkt: Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Dienstag, 24. Mai
8:00 – 12:00 Uhr, Waren- und Krammarkt, Ort: Ringstraße,
Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718
Mittwoch, 25. Mai, 10:00 Uhr
10:00 Uhr, Stadtführung durch das historische Beilngries,
Treffpunkt: Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Donnerstag, 26. Mai
14:00 – 20:00 Uhr, Volkstanznachmittag mit den Tanngrindler Musikanten, Ort: Historischer Pfarrstadel, Am Pfarrhof 4,
Wolfsbuch, Veranstalter: Heimat- und Traditionsverein Wolfsbuch, Infotelefon: 08468/340
Führung durch die Privatbrauerei Schattenhofer, Ort: Brauerei Schattenhofer, Hauptstr. 44, Veranstalter: Weber MS GmbH,
Anmeldung erforderlich: 08461/64130 (Mindestteiln. 10 Pers.)
Freitag, 27. Mai, 9:10 Uhr
9:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Abfahrt: Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Kaiserbeck macht Karaoke!, Ort: Kaiserbeck Café-Bar, Hauptstraße 25, Veranstalter: Fuchsbräu Hotel GmbH, Infotel.: 08461/6520
Samstag, 28. Mai
9:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotel.: 08461/8779
Sonntag, 29. Mai
8:00 – 15:00 Uhr, Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
Führung durch das Brauereimuseum im unterirdischen
Felsenkeller-Labyrinth, Bräuhausstraße 36 , Veranstalter: J. B.
Prinstner GmbH & Co. KG, Infotelefon: 08461/1033
Erlebnisführung mit Musikeinlagen „Mit Kathl und Walli
durch die Gassen von Beilngries“, TP: Kirchenvorplatz, Veranstalter: Stadt Beilngries, Tourist-Info, Infotel.: 08461/605560
Mittwoch, 1. Juni
10:00 Uhr, Stadtführung durch das historische Beilngries,
Treffpunkt: Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Beilngrieser Musikantenstammtisch, Ort: Landgasthof Euringer, Dorfstraße 23, Paulushofen, Veranstalter: Beilngrieser
Musikantenstammtisch, Infotelefon: 08461/606060
Donnerstag, 2. Juni
17:00 Uhr, Führung durch die Privatbrauerei Schattenhofer,
Ort: Brauerei Schattenhofer, Hauptstr. 44, Veranst.: Weber MS
GmbH, Anmeldung erford.: 08461/64130 (Mindestteiln. 10 Pers.)
spielbar in Beilngries, Ort: Gasthof „Zur Krone“, Hauptstr.
20, Veranstalter: spielbar in Beilngries, Infotel.: 08461/700912
Donnerstag, 2. Juni
20:30 Uhr, Live im Kaiserbeck, Ort: Kaiserbeck Café-Bar, Hauptstr. 25, Veranstalter: Kaiserbeck Café-Bar, Infotel.: 08461/6520
Freitag, 3. Juni, 9:10 Uhr
9:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Abfahrt: Bushaltestelle Neumarkter Str., Veranstalter:
Tourist-Information Beilngries, Infotel.: 08461/8435
17
Samstag, 4. Juni
9:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Veranstalter: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotel.: 08461/8779
Golf-Schnupperkurs, Ort: Golfplatz Altmühlgolf, Ottmaringer
Tal 1, Veranstalter: Altmühlgolf Beilngries GmbH, Infotel.: 08461/6063333
Samstag, 4. und Sonntag 5. Juni
Samstag ab 18:00 Uhr, Sonntag ab 10:30 Uhr, Brauereifest
im Hof der Brauerei Schattenhofer, Ort: Braugasthof-Hotel
Schattenhofer, Hauptstraße 44, Infotelefon: 08461/641350
Sonntag, 5. Juni
10:00 Uhr Besichtigung der Brauerei Schattenhofer für die
Teilnehmer der Sternfahrt, 11:00 Uhr Gemeinsame Fahrt mit
den Fahrrädern zur Kratzmühle, TP: Brauerei Schattenhofer,
Infotel.: 08461/8435
10:30 Uhr Führung durch das Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkeller-Labyrinth, Bräuhausstraße 36, Veranstalter:
J. B. Prinstner GmbH & Co. KG, Infotelefon: 08461/1033
13:00 – 17:00 Uhr, Aktionstag im Technikmuseum - Das
Museum lebt, Verschiedene Vorführungen am und im Technikmuseum, Ort: Technikmuseum anno dazumal, Mühlweg 1,
Kratzmühle, Veranstalter: Kulturhistorischer Verein BeilngriesKinding e.V., Infotelefon: 0171/5141001
15:00 – 16:00 Uhr, Führung durch Schloss Hirschberg, Treffpunkt: Schlosshof, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries,
Infotelefon: 08461/8435
Dienstag, 7. Juni
10:00 – 16:00 Uhr, Wandern und Essen wie die Mönche,
Wanderung auf dem Wallfahrerweg zur Benediktinerabtei
Plankstetten, Treffpunkt: Schiffsanlegestelle Beilngries, Am
Main-Donau-Kanal, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries,
Infotelefon: 08461/8435
19:30 Uhr, Diabetiker Selbsthilfegruppe: Moderne Therapie
bei koronarer Herzerkrankung, Ort: Seniorenzentrum, Kelheimer
Str. 1, Veranstalter: Diabetiker Selbsthilfegruppe Beilngries/
Kinding, Infotelefon: 08461/1444
Mittwoch, 8. Juni
Weber-Grillakademie in der Schmiede7, Ort: Schmiede7,
Hauptstr. 16, Veranstalter: Hotel „Die Gams“, Infotel.: 08461/6100
10:00 Uhr, Stadtführung durch das historische Beilngries,
Treffpunkt: Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Donnerstag, 9. Juni
17:00 Uhr, Führung durch die Privatbrauerei Schattenhofer,
Ort: Brauerei Schattenhofer, Hauptstr. 44, Veranstalter: Weber
MS GmbH, Anm. erford. 08461/64130 (Mindestteiln. 10 Pers.)
Freitag, 10. Juni
9:10 Uhr, Fahrt durchs bezaubernde Altmühltal nach Regensburg, Abfahrt: Bushaltestelle Neumarkter Straße, Veranstalter: Tourist-Information Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
Samstag, 11. Juni
9:00 – 12:00 Uhr, Bauernmarkt, Ort: Kirchenvorplatz, Hauptstr. 29, Veranst.: Bauernmarkt Sulz-Altmühl e.V., Infotel.: 08461/8779
14:00 – 16:00 Uhr, Mystische Kräuterwanderung zur Wodansburg - Von Hexen und Kräutermanderl, TP: Gasse zwischen
Gasthof Schattenhofer und Gietl Lagerverkauf, Infotel.: 08460/618
Sonntag, 12. Juni
8:00 – 15:00 Uhr, Flohmarkt, Ort: Volksfestplatz, Sandstraße,
Veranstalter: Flohmarkt, Infotelefon: 09181/45243
18
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
10:30 Uhr, Führung durch das Brauereimuseum im unterirdischen Felsenkeller-Labyrinth, Bräuhausstraße 36, Veranstalter:
J. B. Prinstner GmbH & Co. KG, Infotelefon: 08461/1033
11:00 Uhr, Sommerfest der Faschingsgesellschaft Grün-Weiß
Zwiebelonia, Ort: Hof der ehemaligen Grundschule, Hauptstraße 49, Veranstalter: Faschingsgesellschaft Grün-Weiß-Zwiebelonia, Infotelefon: 0152/21481848
18:00 – 19:30 Uhr, Sommerserenade des Symphonischen
Blasorchesters Beilngries, Ort: Hof des ehemaligen Amtsgerichts, Ringstraße, Veranstalter: Symphonisches Blasorchester
Beilngries e.V., Infotelefon: 0176/32665606
Dienstag, 14. Juni
08:00 – 12:00 Uhr, Waren- und Krammarkt, Ort: Ringstraße,
Veranstalter: Stadt Beilngries, Infotelefon: 08461/70718
Mittwoch, 15. Juni
10:00 Uhr, Stadtführung durch das historische Beilngries,
Treffpunkt: Haus des Gastes, Veranstalter: Tourist-Information
Beilngries, Infotelefon: 08461/8435
- Änderungen vorbehalten! -
Mitteilungen anderer Behörden
Verbesserte Wohngeldleistungen
seit Jahresbeginn
Das Wohngeld wurde zum 01.01.2016 erstmals seit 2009
wieder erhöht. Ziel ist es unter anderem, durch Anhebung der
Einkommensgrenzen den Empfängerkreis zu erweitern. Haushalte mit niedrigerem Einkommen können demnach Wohngeld
zur finanziellen Unterstützung erhalten. Dabei wird unterschieden zwischen dem sogenannten Mietzuschuss (für Mieter von
Wohnraum) und dem Lastenzuschuss (Wohnungs- / Hauseigentümer).
Die Wohngeldstelle und die Gemeinden halten die Antragsformulare bereit (außer Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft
Eichstätt und Stadt Eichstätt). Diese sind auch unter www.stmi.
bayern.de/buw/wohnen/wohngeld abrufbar. Die Anträge können
bei der jeweiligen Wohnsitzgemeinde abgegeben werden.
Mit dem Antrag sind alle vorhandenen Einnahmen und Einkünfte zu belegen. Außerdem werden Nachweise über den Wohnraum benötigt (z.B. Mietvertrag oder Darlehensnachweise). Je
nach individueller Haushaltssituation kann und muss die Behörde
gegebenenfalls weitere Unterlagen und Nachweise anfordern.
Sofern das vorhandene Einkommen selbst inklusive dem
errechneten Wohngeld nicht ausreicht um die vorhandenen
Ausgaben zu finanzieren, kann Wohngeld nicht gewährt werden.
Gegebenenfalls besteht dann aber ein Anspruch auf eine sogenannte Transferleistung (wie z.B. Arbeitslosengeld II, Grundsicherung nach dem SGB XII, etc.). Bezieher von Transferleistungen, haben in der Regel keinen Anspruch auf Wohngeld. Vor
einer Antragstellung wird deshalb grundsätzlich empfohlen, sich
über die jeweiligen Anspruchsvoraussetzungen persönlich oder
telefonisch zu erkundigen (siehe Infokasten).
Infokasten: Erreichbarkeit der Wohngeldstelle für den Landkreis
Eichstätt im Landratsamt Eichstätt, Residenzplatz 1, 85072 Eichstätt
Buchstabe A – Ha Tel. 08421/70-277 Zimmer 11 b
Buchstabe Hb – O Tel. 08421/70-359 Zimmer 11 b
Buchstabe P – Z Tel. 08421/70-171 Zimmer 11 a
E-Mail: [email protected]
Damit Kinder sicher spielen können
Sichere Spielplätze, auf denen sich Kinder austoben können,
fördern Motorik und Wahrnehmung. Auf Bauernhöfen halten
sie zusätzlich Kinder von gefahrvollen Arbeitsbereichen fern.
Für Anbieter des Urlaubs auf dem Bauernhof erhöhen Spielplätze die Attraktivität des Angebots und sind alleine schon
deshalb unverzichtbar. Wer einen Spielplatz auf dem eigenen
Anwesen hat, trägt die Verantwortung für das hohe Maß an
Sicherheit und muss sich für die Kontrolle, Wartung und Instandsetzung regelmäßig Zeit nehmen. Darauf ist zu achten:
• Mängel, welche die Sicherheit der Kinder gefährden, sind
sofort zu beheben. Ist dies nicht möglich, muss das Gerät gesperrt und für Kinder unzugänglich gemacht werden.
• Spielgeräte müssen regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls ausgebessert oder erneuert werden. Dazu gehören zum
Beispiel das Entfernen von abstehenden und/oder scharfkantigen Metall- oder Holzteilen sowie von Roststellen, das Erneuern oder Nachziehen von Befestigungselementen, das Ersetzen
von defekten Bauteilen oder das Schmieren von Gelenken.
• Verunreinigungen (Scherben, spitze oder scharfe Gegenstände, Unrat etc.) sind zu entfernen, Sand in den Sandkisten
und dämpfendes Material unter Klettergeräten oder Schaukeln
regelmäßig auszutauschen beziehungsweise aufzufüllen.
• Schadhafte Abzäunungen, Mauern, Treppen, Türchen und
Tore sind auszubessern.
Soll ein Spielplatz neu angelegt werden, ist zu überlegen, für
welche Altersgruppe er gedacht ist und welche Möglichkeiten
er Kindern bieten soll. Auf jeden Fall sollte er entfernt von den
Arbeitsbereichen des landwirtschaftlichen Unternehmens und
von befahrenen Wegen und Straßen geplant werden. Zu vermeiden sind auch Plätze mit scharfkantigen Abgrenzungen oder
anderen Verletzungsrisiken sowie Abhänge oder offene Wasserflächen in der direkten Umgebung. Ebenso ist Abstand zu Ballenlagern zu halten, denn die Heu- oder Strohballen verführen
Kinder dazu, Höhlen oder Lager zu bauen, aus denen sie sich
dann selbst nicht mehr befreien können. Idealerweise ist ein
Spielplatz jederzeit gut einsehbar. Entscheidend ist auch, ob das
Terrain genug Platz bietet, damit die vorgesehenen Spielgeräte
im jeweils nötigen Abstand zueinander und zu anderen Aufbauten, Mauern oder Bäumen platziert werden können. Immer
sinnvoll sind schattige Bereiche auf dem Spielplatz, die den
Kindern Schutz vor zuviel Sonneneinstrahlung bieten. Alle aufgestellten Spielgeräte müssen so stabil
sein, dass sie nicht
umstürzen oder brechen, wenn Kinder
darauf herumklettern. Beim Kauf ist
auf GS-geprüfte Sicherheit zu achten
– das Zeichen bürgt
für geprüfte Sicherheit zum Zeitpunkt
des Neukaufs. Überall dort, wo Kinder
abspringen oder abstürzen können,
muss der Boden
Spielgeräte müssen so stabil sein, dass sie bei
Belastung nicht umstürzen oder brechen können. Foto: SVLFG
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
›
›
›
›
›
›
›
›
›
›
Bürobedarf
Schulbedarf
Papeterie
Zeitschriften
Geschenk- und
Trendartikel
Tabakwaren
und Zubehör
Schilderprägerei
und Stempelservice
Copyshop und
Faxservice
Reinigung
Zulassungsdienst
19
Tag der offenen Tür
Im Rahmen der Festtage zur 750-Jahrfeier des
Marktes Kipfenberg laden wir die Bevölkerung
zum am Samstag, den 11. Juni 2016 ein.
Programm:
13.00 Uhr Begrüßung
13.15 Uhr bis
15.30 Uhr Werksbesichtigung
Unterhaltungsprogramm für Groß und Kein und
reichhaltiges Angebot für das leibliche Wohl.
SGD Kipfenberg GmbH
Altmühlstrasse 2, 85110 Kipfenberg
–> eine heiße Adresse!
Zulassungsdienst
Ganzjährig und während die Zulassung Beilngries geschlossen
hat vom 17. bis 27. Mai 2016.
Ein Traumhaus
zum Wohlfühlen
BAUPLANUNG
- Ausbauhaus
- Technikfertiges Haus
- Schlüsselfertiges Haus
STATIK
H I L D E R S P E R G E R
Eingabeplanung
Werkplanung
Tragwerksplanung
Bautechnische Nachweise
Energieberater
Ringstr.2, 92339 Beilngries Tel.08461/1267 www.hildersperger.de
KAMINBAUSchild 1000 x 800mm
EDELSTAHL- & MONTAGEKAMINE
SANIERUNGEN/ANSCHLÜSSE
Johann LINDNER
KAMINÖFEN
Seestraße 9
85125 Haunstetten
LEITERN/DACHLEITERN
Tel. (0 84 67) 80 19 00
Eingabeplanung
Fax (0 84 67) 80 19 38
KERNBOHRUNGEN
Werkplanung
[email protected]
Tragwerksplanung
www.kaminbau-lindner.de
ARBEITSBÜHNENVERLEIH
Bautechnische Nachweise
Energieberater
HILDERSPERGER
BAUPLANUNG
Doppelstabmattenzäune
Doppelstabmattenzäune
Sichtschutzwände
Ringstr.2,
Sichtschutzwände
Industrieeinzäunungen
Industrieeinzäunungen
Gartenpflege
Gartenpflege
STATIK
Stein- u. Holzterrassen
Gartengestaltung uvm.
92339 Beilngries
Tel.08461/1267 www.hildersperger.de
Stein- u. Holzterrassen
Gartengestaltung uvm.
Maximilianstraße 8, 92353 Pavelsbach Mobil 0170/4417056
Maximilianstraße 8, 92353 Pavelsbach Mobil 0170/4417056
Büro 09180/180670
Büro 09180/180670
.
.
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
www.garten-zaun-feldberger.de
www.garten-zaun-feldberger.de
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
20
stoßdämpfend sein – je nach Fallhöhe reicht eine dicke Schicht
Rindenmulch oder auch eine Rasenfläche. Sind Kriechröhren
vorgesehen, müssen sie so beschaffen sein, dass Kinder nicht
darin feststecken und daraus befreit werden können.
Schule
Altmühltal-Realschule
empfängt 15 Gäste aus Spanien
Vom 08. bis 15. April hießen Schüler und Lehrer der Altmühltal-Realschule zum zweiten Mal Gäste aus ihrer Partnerschule IES Carlos Cano aus Los Barrios, Andalusien, willkommen.
Dreizehn Schülerinnen und Schüler im Alter von fünfzehn bis
sechzehn Jahren verbrachten eine Woche in einer Gastfamilie
und an unserer Schule, wo - wie auch schon im vorangegangenen
Jahr - diverse interkulturelle Aktivitäten auf dem Programm
standen. Nach einer Begrüßung der Gäste durch Schulleiter
Harald Schuster wurden alle am Austausch beteiligten Schüler
auch vom zweiten Bürgermeister der Stadt Beilngries, Herrn
Grad, herzlich willkommen geheißen. Schnell war das Eis gebrochen, sprachliche und kulturelle Unterschiede überwunden und
so erlebten die spanischen und deutschen Schüler in den darauffolgenden Tagen viele gemeinsame Abenteuer: Bei einem
Tagesausflug nach Regensburg tauchten sie in das mittelalterliche Leben der historisch bedeutenden Stadt ein, sportliche
Aktivitäten stärkten den Teamgeist, eine Schifffahrt durch den
Donaudurchbruch und die Fahrt durch das Altmühltal vermittelten Eindrücke von der Landschaft und der anschließende
Grillabend endete mit einer beeindruckenden Feuershow. Höhepunkt und gebührender Abschluss der Woche war der internationale Brunch, zu dem alle Beteiligten mit einer goßen Auswahl verschiedener Gerichte beitrugen und zu dem auch die
stellvertretende Landrätin des Landkreises, Frau Rita Böhm,
begrüßt werden durfte. Nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung durch den Landkreis Eichstätt, die Willibald-SchmidtStiftung Beilngries sowie den bayerischen Jugendring war der
Besuch der spanischen Jugendlichen ein voller Erfolg. So können
die deutschen Austauschschüler es kaum erwarten, am Ende
dieses Monats ihre Partner in Andalusien zu besuchen und dort
deren Familien, Leben und Schule kennenlernen zu dürfen.
Sebastian Fischer
Flucht und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg
– Experten und Zeitzeugen am Gymnasium Beilngries
Eine Klasse des Gymnasiums Beilngries, in diesem Falle die
Klasse 7a unter der Leitung von Herrn Stein, wurde von der
Bundeszentrale für politische Bildung wieder als Referenzgruppe für die Thematik „Flucht und Vertreibung nach dem zweiten
Weltkrieg“ des Wettbewerbs der Bundeszentrale ausgewählt.
Dazu besuchten an zwei verschiedenen Veranstaltungstagen
Herr Rieger als Experte, der sich als ehemaliger Schüler des
Gymnasiums in seiner Facharbeit mit dem Thema „Integration
der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen in Beilngries“ auseinandergesetzt hatte, das Ehepaar Knüfer aus Berching und Herr
Groh aus Greding als Zeitzeugen die Klasse 7a.
Fabian Rieger führte mit seinen Ausführungen in die Thematik ein. Er erklärte die Ausdehnung des ehemaligen Deutschen
Reiches und die dazugehörige Besiedlungsstruktur Mittel- und
Osteuropas. Zu einer massiven Verschiebung sei es am Ende des
zweiten Weltkrieges gekommen, als die in diesem Gebiet lebenden Deutschen aus ihrer Heimat flohen bzw. vertrieben wurden.
Auch in der Region um Beilngries siedelten sich Menschen
an. Im früheren Landkreis Beilngries kamen bis zum Jahre 1955
zu den circa 6000 Einwohnern noch schätzungsweise 3600
Flüchtlinge und Heimatvertriebene. Dies stellte eine große Herausforderung dar. Zeitzeugen, die von Fabian Rieger im Rahmen
seiner Untersuchung befragt wurden, berichteten von einer Zeit
großer Einfachheit und Genügsamkeit.
Zu Beginn war die Integration sehr schwierig, da es einen
akuten Wohnungsmangel gab und zu wenig Arbeitsplätze vorhanden waren. Anfangs erfolgte eine Zwangsverteilung auf
private Häuser und Wohnungen. Doch alles entwickelte sich
positiv, da neue Firmen gegründet und neue Häuser (z.B. die
„Butterhofsiedlung“ in Beilngries) gebaut wurden, Trotz anfänglicher Differenzen kam es allmählich zu einer Annäherung. Vor
allem bei Kindern und jungen Erwachsenen gelang die Integration. Bis heute gibt es Spuren dieser Zeit, beispielsweise Straßennamen oder auch ein Denkmal am Beilngrieser Friedhof.
Erinnerungsveranstaltungen lassen diese Epoche nicht in Vergessenheit geraten.
Als Zeitzeugen kam zunächst das Ehepaar Knüfer zu Wort:
Frau Knüfer erzählte, dass ihre Mutter als Lehrerin während des
Krieges auch bei der Zerstörung der Ortschaft in dieser bleiben
musste, um die Kinder zu unterrichten. Auch sei die Familie im
Krieg bestohlen worden. Die Sowjets, die den Heimatort der
Mutter besetzt hatten und diese schätzten, beschützten sie
entgegen allen Erwartungen vor den Tschechen, die sie töten
wollten. Nach dem Krieg habe die Mutter in der neuen Umgebung schnell wieder Arbeit gefunden.
Ehepaar Knüfer und Fabian Rieger (rechts)
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Herr Knüfer berichtete zum Thema Integration, diese sei
damals teilweise einfacher gewesen, da alle, die geflüchtet waren, die deutsche Sprache beherrschten, im Gegensatz zu den
heutigen Flüchtlingen. Es sei vor allem eine sehr unsichere Zeit
gewesen, da man auf der Flucht oft im Wald schlafen musste
und sehr viele Mädchen und Frauen Opfer von Vergewaltigungen
durch sowjetische Soldaten wurden.
An späterer Stelle kam Herr Groh aus Greding zu Wort, der
aus dem Sudetenland stammt und ebenfalls im Krieg geflüchtet
ist. Als er die Heimat verlassen musste, raubten die tschechischen Nachbarn alles, was die Familie besaß. Sie stahlen z.B.
Tische, Stühle, Vieh, Kleidung und Geld. Wer sich dem Diebstahl
widersetzte, wurde auf offener Straße erschlagen.
Für die Schüler der Klasse 7a waren es beeindruckende Unterrichtsstunden, da gerade durch die Berichte von Zeitzeugen
ein wichtiges Kapitel der deutschen Geschichte lebendig wurde.
Vereinsnachrichten
Hoagascht beim Maurer-Wirt
in Kottingwörth
der Tachtenverein Beilngries
lädt ein zum Tanzen, Plattln, Mitsingen und Zuhören
am: 11. Juni 2016 um 19.00 Uhr
in Köttingwörth im Gasthaus zur Sonne
Mit dabei san:
• WaxlaabaMusi (Chiemgau)
• Kupferschmie – Musi (Dtf.)
• u.v.a.
Für d Moderation und Gstanzl is da Kupferschmie Seppe
zuständig.
Eintritt: frei
Heimat- und Trachtenverein D‘ Hirschbergler Stamm Beilngries
e.V., www.trachtenverein-beilngries.de
Getanzt wird: Walzer, Polka, Boarischer, usw.
TERRA PC-HOME 4000
- AMD A6-5400K 3.6 GHz (1M Cache bis
zu 3.8 GHz mit AMD Turbo Core)
Black Edition mit frei wählbaren
Multiplikator
- Windows 10 Home
- 1 x 1 TB - Standard - Serial ATA-600
- 4 GB RAM DDR3 SDRAM
- VGA, DVI, HDMI
- Schnittstellen: 1x PS/2, 4x USB 2.0,
4x USB 3.0 (2x vorne), 1x VGA
(analog), 1x DVI-D (digital), 3x Audio
I/O, 1x HDMI (3D/HDCP/Audio),
1x LAN (RJ-45)
nur
389,- Euro
inkl. gesetzl. MwSt
Angebot gültig bis 31.05.2016
Bestellen Sie noch heute telefonisch, per Email: [email protected]
oder lassen Sie sich in unserem Ladengeschäft von unseren Experten
beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Schwarz Computer Systeme GmbH - Altenhofweg 2a - 92318 Neumarkt - Tel.: 09181- 48 55 0
21
Sommerserenade des
Symphonischen Blasorchesters Beilngries
Was 2011 als Versuch startete, ist mittlerweile fest etabliert
und aus dem Beilngrieser Musikleben nicht mehr wegzudenken:
Die Rede ist vom Sommerkonzert des Symphonischen Blasorchesters Beilngries, das dieses Jahr bereits zum fünften Mal im
Innenhof des Alten Amtsgerichts stattfindet. Auch heuer haben
sich die Musiker auf einem Probenwochenende im Schullandheim Riedenburg wieder intensiv auf ihren Auftritt vorbereitet.
Orchesterleiter Hans Haas hat bei der Stückauswahl wie
immer darauf geachtet, dass für jeden Geschmack etwas zu
hören sein wird: Neben einem Konzertmarsch wird auch Filmund Popmusik zu hören sein. Auf seine Premiere in Beilngries
freut sich Sänger Raul Reinhard aus Neumarkt. Der 19-jährige
hat seit 10 Jahren Gesangsunterricht und wird gemeinsam mit
Sängerin Kristin Schmidt ein Duett aus dem weltberühmten
Musical „Phantom der Oper“ für die Zuhörer interpretieren.
Auch Theresa Ferstl wird mit ihrer tiefen, ausdrucksstarken
Stimme den bekannten Hit „Hard Rock Café“ von Carole King
aus dem Jahr 1977 zum Besten geben.
In den vergangenen Jahren hatten die Musiker mit dem
Wetter immer großes Glück und so hoffen sie auch diesmal auf
Sonnenschein, um den Gästen einen lauschigen Open-Air-Abend
mit schöner, unterhaltsamer Musik bieten zu können.
Musikliebhaber und Freunde des Symphonischen Blasorchesters sollten sich deshalb folgenden Termin in ihrem Terminkalender vormerken:
Sonntag, 12.Juni 2016, Beginn 18.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 6 €, Kinder 4 €
Bei strömendem Regen entfällt die Veranstaltung.
Erfolgreiches Probenwochenende des
Symphonischen Blasorchesters Beilngries
Bereits zum 13ten Mal kamen die Mitglieder des Symphonischen Blasorchesters Beilngries zusammen, um sich an dem
mittlerweile traditionellen Probenwochenende zu Beginn der
Osterferien im Schullandheim Riedenburg intensiv auf ihre
Konzerte im Juni sowie im November vorzubereiten. Eifrig wurde von Freitag bis Sonntag musiziert, am Samstagvormittag
übten die Musiker in speziellen Satzproben mit teilweise eigens
angereisten Dozenten die schwierigen Stellen ihrer Instrumentengruppe. Leiter Hans Haas zog am Ende des arbeitsintensiven Wochenendes ein sehr erfreuliches Resümee: „Die ungestörte und zusammenhängende Arbeit an den musikalischen
Stücken brachte uns auch dieses Jahr ein großes Stück nach
22
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
vorne.“ Neben der Musik sei auch das gemeinschaftsbildende
Element eines solchen Wochenendes nicht zu unterschätzen.
Durch die Verbindung über die Musik verbrachten die rund 45
Mitglieder des Haupt- sowie über 40 Musiker des Jugendorchesters unter der Leitung von Regina Hausner die Abende mit
Singen und Gesprächen aller Art am Lagerfeuer. Wer gespannt
ist auf die Ergebnisse dieser und weiterer Proben, darf sich auf
das Sommerkonzert, das am 12. Juni um 18.00 Uhr im Innenhof
des alten Amtsgerichts stattfinden wird, freuen.
65-jähriges Jubiläum der Wolfsbucher
Blaskapelle für “Beilngries aktuell”
Ihr 65-jähriges Bestehen feiert heuer die Wolfsbucher
Blaskapelle. Waren es früher auch Hochzeiten, so holen die
Vollblutmusiker heute hauptsächlich für Festivitäten im Ort und
auch in der näheren Umgebung ihre Instrumente aus dem
Schrank. Bereits zur Tradition ist die „zünftige boarische Musi“
in den Pausen der Aufführungen des Wolfsbucher Bauerntheaters geworden.
Wer die genaue Entstehungsgeschichte der Musikkapelle
erforschen will, muss bis ins Jahr 1919 zurückblättern. Kurz
nach dem Ersten Weltkrieg wuchs bei den Burschen im Dorf
der Wunsch, eine „boarische Blosmusi“ ins Leben zu rufen. Es
fanden sich etwa 15 junge Männer zusammen, die ihr musikalisches Talent unter Beweis stellten und eine Musikkapelle
gründeten.
„Die ersten Unterrichtsstunden erteilte ein Musikmeister
aus Schamhaupten“,heißt es in alten Unterlagen. Als tüchtiger
Lehrmeister erwies sich auch der damalige Hauptlehrer Max
Kobl. Um das Jahr 1924 wanderten jedoch viele Mitglieder aus
Wolfsbuch ab, weshalb die im Ort verbliebenen Musiker nur
noch selten ihre Instrumente hervor holten. Max Liebl leitete
danach noch einige Jahre einen kleinen Rest von fünf Mann. Als
schließlich der Marschrhythmus der Spielmannszüge des „Tausendjährigen Reichs“ bis in das letzte Dorf getragen wurde hörte
das Musizieren gänzlich auf.
Nach dem Zweiten Weltkrieg erwachte erneut der Gedanke
zur Gründung einer eigenen Musikkapelle in Wolfsbuch. Hans
Höflmeier war es schließlich, der kurz vor dem Weihnachtsfest
1951 zusammen mit dem Oberlehrer Hans Kobl die neu entstandene Blaskapelle aus der Taufe hob. Auch in der Umgebung
von Riedenburg weiß man bis heute das musikalische Engagement Kobls zu schätzen - das nach ihm benannte Hans-KoblOktett interpretiert mit großem Erfolg die Musik der 1920er
und 1930er Jahre im Stile der Comedian Harmonists.
Spontan schlossen sich vor 65 Jahren dem neu gegründeten
Wolfsbucher Ensemble Josef Pickl sen., Martin Wolfsmüller,
Georg Deisenrieder, Josef Baumann, Johann Dürr, Georg Schmidt, Johann Höflmeier (Fetzler) und Johann Hundsdorfer an.
„Von Vorteil war natürlich, dass einige Instrumente von
früher für den Neuanfang noch zur Verfügung standen“, blickt
Josef Pickl auf die armseligen Gründungsjahre zurück.
Nach vielen Probestunden hatte die Blaskapelle beim Wolfsbucher Faschingsumzug 1953 den ersten großen Auftritt in der
Öffentlichkeit. Die Vollblutmusiker begleiteten das Prinzenpaar
Katharina Schaumann und Martin Wolfsmüller durch das Dorf.
Zum ersten Brautwalzer forderte die Kapelle im April 1953 anlässlich der Hochzeit von Michael und Franziska Hundsdorfer
auf. Da nun einige Instrumente neu angeschafft oder gebrauchte repariert werden mussten, beschloss die Gruppe Mitte des
Jahres 1953 eine Satzung auszuarbeiten.
Für den ausgeschiedenen Georg Deisenrieder sprang kurz
danach Josef Höflmeier ein. Im Jahr 1956 hängte auch Martin
Wolfsmüller sein Musikinstrument an den Nagel.
Um das Jahr 1959 entstand innerhalb der Blaskapelle eine
kleine Krise. Nun war es der Maurer Josef Fritz, der neu zur
Gruppe stieß, die Gefahr einer Auflösung erkannte und die
Musiker zusammenhielt. Die Kapelle spielte von diesem Zeitpunkt an nicht nur zum Tanz auf, sondern auch der jeweilige
„Kaiser von China“ lud die talentierten Musiker jedes Jahr am
Unsinnigen Donnerstag zur Mitgestaltung des Chinesenfaschings
nach Dietfurt ein.
Für den wegen Umzugs nach Haidhof bei Riedenburg ausgeschiedenen Oberlehrer Hans Kobl übernahm Herrmann Herrndorfer das Regiment. Er schrieb auch die Noten für die Musiker.
Am 6.August 1966 spielte die Musikkapelle zum letzten Mal auf
einer Hochzeit. Das Gastwirtsehepaar Johann und Anni Voreck
hatte vor 50 Jahren zum Mahl geladen.
Zug um Zug schlossen sich der Musikgruppe Josef Pickl jun.,
Andreas Pickl und Georg Deisenrieder jun. an. Auch eine Dame
durfte vor rund 25 Jahren mitspielen. Barbara Pickl schlug die
Trommel und gab damit bei den Prozessionen durch das Dorf
den Schritttakt an.
Heute ist Markus Kastner der Ansprechpartner der Wolfsbucher Blaskapelle. Die durch Wegzug, Ruhestand oder Tod von
Musikern entstandenen Lücken konnte die allseits beliebte
Kapelle immer wieder mit jungen Leuten auffüllen. Eine Tatsache,
auf die die Verantwortlichen und das gesamte Dorf stolz sind.
Bereits in den 1950er Jahren hatten die Mitglieder der Wolfsbucher
Blaskapelle ihre Freude an der Musik.
...und die Tuba bläst der Schmauser.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
G
TRAURI2N016TRENDS
Nur bei uns!
23
GmbH
Diplom-, MasterBachelorarbeiten
www.juwelier-roehlich.de
uvm.
einfach gut einkaufen
einfach gut einkaufen
Gartenmöbel
Bahnhofstr. 51 92345 Dietfurt
08464 / 60 101- 14
www.wittl.de
Bahnhofstr. 51 92345 Dietfurt
08464 / 60 101- 14
www.wittl.de
neU bei Wittl
Wellness
und
Gesundheit
Lounge Nordic
ca. 232 x 174 cm, earlgrey, inkl. Sitz- und
Rückenkissen, Tischplatte aus Glas mit
2 Hocker 1199,– € nur 999,– €
Mehr Auswahl unter www.Wittl.de
Wir suchen ab sofort
zuverlässige
Wir suchen ab sofort für den Raum
Reinigungskräfte (m/w)
Fulda, Eichenzell, Hünfeld, Gersfeld
für Objekte in Beilngries Reinigungskräfte
und Greding (m/w)
ƒƒ
auf 400,00 € Basis
ƒƒ
vor- und nachmittags einsetzbar
ƒƒ
Führerschein und PKW
Mo-Fr von 05.00 - 07.00 Uhrwünschenswert
für Beilngries
Zudem suchen wir ab sofort für ein
und wechselnde UhrzeitenObjekt
für Greding
in Bad Salzschlirf eine
auf Minijob-Basis
Reinigungskraft (m/w)
gute Deutschkenntnisse erwünscht
für OP-Reinigung
Bewerbung telefonisch unter Tel.:
0841/95
10
ƒƒ
Arbeitszeit:
Freitag35
+ Samstag
ab 16.00 Uhr
Dorfner GmbH & Co. KG,
ƒƒ
auf 400,00 € Basis
Schillerstraße 29, 85055 Ingolstadt
Bitte bewerben Sie sich
telefonisch bei Karin Krenzer
unter 06659/98 67-0
Berching, Beilngries,
Dietfurt, Kipfenberg,
Kinding, Mühlhausen
und Greding.
24
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Auch in diesem Jahr schätzen die Mitglieder des Bauerntheaters die
Pausenunterhaltung durch die Blaskapelle.
Gruppenfoto verabschiedeten sich die Sänger und ihre Frauen
aus dem Landtag.
Die Zeit zur freien Verfügung nutzte man für einen Bummel
zum Marienplatz, zum Viktualienmarkt, zum Hofbräuhaus oder
zum Donisl oder ganz einfach zu einem Bummel durch die Fußgängerzone. Um 18 Uhr traten die Ausflügler nach einem informativen Tag die Heimreise an.
Interessanter Bereitschaftsabend beim Roten
Kreuz - Rettungsdecke im praktischen Einsatz
Die Musiker auf einem Faschingsball in Irfersdorf.
Ausflug nach München vom MGV
Am Montag, 18.4.2016, unternahm der Verein einen Ausflug
in die Landeshauptstadt, um das Zentrum der Macht, oder genauer: deren beide Pole, die Staatskanzlei und den Landtag, zu
besichtigen. Alois Vieracker fasste den Tag für die Chronik zusammen:
Gut zwanzig Sänger nahmen mit Ehefrauen bzw. Partnerinnen an dem Ausflug teil. Pünktlich um 10 Uhr war man in
München. In der Bayerischen Staatskanzlei wurden der Kuppelsaal und der Ministerratssaal, sowie das Büro N 406 besichtigt.
Hinter dieser Nummer verbirgt sich das Büro des Ministerpräsidenten.
Im Bayerischen Landtag wurde die Gruppe von der Landtagsabgeordneten Tanja Schorer-Dremel begrüßt, die den Verein
eingeladen hatte. Sie erzählte, dass es eine ihrer ersten Aufgaben
als stellvertretende Landrätin gewesen sei, ein Grußwort bei der
150-Jahrfeier des MGV zu sprechen, und erklärte, dass sie sich
heute noch sehr oft an „diesen wunderschönen Neujahrsempfang der Beilngrieser Sängergilde“ erinnere. „Außerdem freue
ich mich jetzt schon auf das Ständchen der Beilngrieser Männer“,
meinte die Abgeordnete mit einem Augenzwinkern. Zunächst
aber gab sie einige Informationen über den Landtag ganz allgemein und über ihre Arbeit im Besonderen. Bei der interessanten
Diskussion wurden viele Themen angesprochen. Zum Abschluss
dann stimmten die Beilngrieser Sänger ihr Ständchen an, das bei
allen Mitreisenden und auch bei Frau Schorer-Dremel großen
Beifall fand. Mit der Bayernhymne und dem obligatorischen
Der jüngste Fortbildungsabend der BRK-Bereitschaft stand
unter dem Thema „Unterkühlung und Erfrierungen“. Silvia
Grünes stellte mit Unterstützung durch Hans Ottmann die Ursachen einer Unterkühlung in den verschiedenen Jahreszeiten
vor, nannte Anzeichen und die Abfolge mit Erregungs-, Erschöpfungs- und Lähmungsstadium bis zum Kältetod durch Kammerflimmern oder Atem- und Herz-Kreislauf-Stillstand. Sie zeigte
Ursachen und Beispiele für Erfrierungen und die notwendigen
Erste-Hilfe-Maßnahmen für beide Arten von Kälteschäden auf.
Praktische Übungen mit dem Einsatz der Rettungsdecke aus
dem Auto-Verbandskasten ergänzten die theoretischen Ausführungen. Nächstes Ausbildungsthema sind Maßnahmen bei Hitzeschäden.
Bernd Nester berichtete über die Ergebnisse einer Besprechung mit Kreisbereitschaftsleiter (KBL) Markus Bogenberger,
dem Leiter des Betreuungszuges, stellvertretender KBL Christoph
Lerzer, Blutspendeorganisatorin Elisabeth Weber und Bereitschaftsmitglied Erhard Schmailzl. Die Organisation der Sanitätsdienste bei 14 bevorstehenden
Veranstaltungen sowie von neun
Tagen beim Volksfest wie die
Besetzung der Glückshafendienste übernimmt Christoph
Lerzer. Meldungen für gewünschte Dienstleistungen sind an ihn zu
richten. Nächste Blutspendetage
sind der 15. und 18. April, im Juni,
August und November. Nester
bedankte sich bei Hertha Porkert,
Annemarie Holoubek, Berta Thumann, Heidi Goldammer und Vera
Hampel für zum Teil jahrzehntelange zuverlässige Reinigungsdienste. Für das Fischessen am Silber nach innen, Gold nach
Vatertag bei einem Mitglied sind außen: Nach dieser Faustformel
lernten die BereitschaftsmitMeldungen an Nester zu richten.
glieder die Verwendung der
Rettungsdecke bei Kälteschäden.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
25
Blutspenden Ergebnis April 2016
Kostenlos Golf schnuppern
368 Spender – 184 Liter kostbarer „Lebenssaft“
– 17 Erstspender
Am Samstag, den 04.06.2016 findet auf
der Golfanlage der Altmühlgolf Beilngries
GmbH ein kostenloser Golf-Schnupperkurs
um 14:00 Uhr statt.
Parallel hierzu beginnt um 14:00 Uhr ein neuer Platzreifekurszyklus.
Weitere Informationen können Sie im Sekretariat unter der
Telefonnummer 08461/6063333 erfragen.
Von 403 am Freitag und Montag registrierten Personen
wurden wegen der bestehenden medizinischen Sicherheitsmaßnahmen 368 Spender zugelassen und gaben einschließlich der
17 Erstspender 184 Liter des kostbaren „Lebenssaftes“ für den
Nächsten. Der gesamte Ablauf der Blutspendeaktion wurde
durch 36 ehrenamtliche Helfer unter Führung von Elisabeth
Weber aus Oberndorf mit weit über 100 unentgeltlich geleisteten Arbeitsstunden in dieser wichtigen Rotkreuz-Basisarbeit
ermöglicht.
Mit Urkunde und Kreuz mit symbolischen Blutstropfen bedankte sich das Rote Kreuz für die soziale Einstellung und das
bereitwillige Opfer. Ihre erste Urkunde und das kleine Bronzekreuz mit symbolischen Blutstropfen für dreimaliges Spenden
erhielten Sebastian Huber, Tanja Demmler und Daniela Kuysok
aus Beilngries, Maximilian Baumann aus Grampersdorf, Melanie
Ullermann aus Hirschberg und Johannes Stadler aus Kevenhüll.
Ihre zehnte Spende gaben Frank Uwe Rühle aus Beilngries, Paul
Bienek aus Dörndorf, Sebastian Piekl aus Fribertshofen, Daniel
Bloch aus Irfersdorf, Valentina Kraft aus Kinding, Holger Mehringer aus Kottingwörth und Mario Schebeske aus Roth.
Die Ehrungen für die 25. Spende von Sebastian Weigl aus
Grampersdorf, für die 50. Spende von Maximilian Forster aus
Kottingwörth, für die 75. Spende von Leodegar Rabl aus Beilngries, Karl Ehrl aus Breitenbrunn, Josef Betz aus Haunstetten,
Elisabeth Söllner aus Kottingwörth und Uwe Wesemeyer aus
Paulushofen (bereits im Februar) und für die 100. Spende von
Brigitte Ochsenkühn aus Mallerstetten und Anton Weber aus
Mühlbach werden in einer besonderen Feier Anfang nächsten
Jahres mit Vertretern des BRK-Kreisverbandes Eichstätt und der
Stadt vorgenommen.
BRK-Bereitschaftsabend April 2016
Neues Projekt der Nepalhilfe
Alte Wege beschreitet die Nepalhilfe Beilngries mit der finanziellen Unterstützung eines kleinen Kinderhauses in Sunakothi, einem zehn Kilometer südlich von Kathmandu gelegenen
Ort. Darauf war man durch die Anfrage einer ehemaligen Volontärin gestoßen, die im Januar 2015 um eine finanzielle Unterstützung des Kinderhilfsprojekts bei den Beilngriesern angefragt
hatte.
Alte Wege deshalb, weil es in deren Anfängen ebenfalls
fremde Projekte waren an die man sich mangels eigener Einrichtungen angehängt hatte. So etwa die Armenschule der Englischen Fräulein oder die Armenapotheke des Bir Hospitals der
Deutsch-Nepalischen Hilfsgemeinschaft Stuttgart (DNH). Bekanntermaßen hat sich Vieles über die fast zweieinhalb Jahrzehnte des Bestehens geändert, gerade was eigene Hilfsprojekte
betrifft.
Unberührt davon hat man aber den Blick über den Tellerrand
hinaus nicht verloren. Die genannten Fremdprojekte erfahren
nach wie vor eine teilweise maßgebliche finanzielle Unterstützung. Neue, wie das Siddhi Memorial Hospital in Bhaktapur oder
das Midpoint Hospital in Nawalparasi sind hinzugekommen.
Möglich war und ist dies allerdings nur durch das großzügige
Spendenverhalten und einen verantwortungsvollen Umgang mit
den anvertrauten Geldern.
Krank durch „gutes Leben“
Beim jüngsten Fortbildungsabend der BRK-Bereitschaft behandelte Ausbilder Peter Zajons gesundheitliche Beeinträchtigungen, die nicht nur im Alter auftreten können. Ursachen für
Herzinfarkte oder Gehirninfarkte, diese allgemein als Schlaganfall bezeichnet, lägen in erster Linie am Lebensstil verbunden
mit permanenter Überernährung und Bewegungsmangel. Durch
die Bildung von Thrombosen, Ablagerungen in den Arterien,
können durch deren Ablösung und Wanderung im Blutkreislauf
Verschlüsse in kleinsten Blutgefäßen diese lebensbedrohenden
Zustände, Embolien, im Herz, Gehirn oder Beinen auslösen.
Ebenso könne einseitige Ernährung heftige schmerzhafte
Gichtanfälle auslösen. Vorbeugemaßnahen seien neben körperlicher Bewegung jeglicher Art regelmäßige Kontrollen der Blutzucker- und Blutfettwerte und deren medikamentöse Einstellung, die Vermeidung des Rauchens und die Reduzierung eines
vorhandenen Übergewichtes.
Im informellen Teil berichtete Bernd Nester über die Modernisierung der mobilen Wache, die Einteilung künftiger Dienste,
die Blutspendetermine im Juni, August und November und über
das gesellige Fischessen am Vatertag um 16 Uhr bei einem Bereitschaftsmitglied bei Biberbach. Ein Fahrdienst dazu ist eingerichtet. Weitere Meldungen bei ihm unter Tel. (08461) 8613.
Im Erdgeschoß des dreistöckigen Gebäudes liegt das Kinderhaus von
Sunakothi
Von der Studentin und Reiseleiterin zur „Kinderhausmutter“
Zurück zu dem kleinen Kinderhaus, dem Child Help Education
Fund“ (CHEF), in dem derzeit sieben Jungen und Mädchen im
Alter von 5-16 Jahren leben und das Lila Devi im Jahr 2011 mit
ihrem Bruder Oman gegründet hatte. Fürsorge, Unterstützung
und ein Heim für „Ihre“ Kinder hatten sie sich dazu auf die Fahne geschrieben.
26
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
kleines Häufchen Habseligkeiten worauf die Kinder stolz sind.
Volontäre haben zudem einige Spielsachen mitgebracht.
Die Kinder schlafen in zwei kleinen Räumen. Einer für die
Jungen, einer für die Mädchen. Lila Devi schläft in dem der
Mädchen, ihr Mann Raj Sunar in dem der Jungen. Eigene Räumlichkeiten haben die beiden nicht. Unterstützung im Haushalt
erfährt die Leiterin zudem durch den 16-jährigen Sabin, der von
seiner Großmutter aufgezogen wurde bis diese starb. Voller Stolz
erzählt Devi, dass er dank eines Stipendiums an einem College
studiert. Zudem steht ihr die 13-jährige Esme zur Seite, die eine
sehr gute Köchin ist und einmal Krankenschwester werden
möchte.
Lila Devi (links) mit „ihren“ sieben Kindern
Als non-governmental Organization (NGO) ist das Kinderhaus
bei der Regierung Nepals eingetragen. Eine finanzielle Förderung
seitens des Staates gibt es nicht. Als Mitarbeiterin in einer Trekkingagentur in Kathmandu bildete das Einkommen der damals
27-jährigen Lila Devi die finanzielle Grundlage, zudem Spenden
von Touristen und Volontären. Im vergangenen Jahr hat die nun
32-Jährige geheiratet. Die ehrgeizige Frau hat mittlerweile ihr
Masterstudium der Soziologie an der Tribhuvan Universität in
Kathmandu abgeschlossen. Ihr Mann Rai Sunar studiert Medizin.
Beide kümmern sich um das Kinderhaus. Devis Bruder Oman
arbeitet mittlerweile im Ausland um den Lebensunterhalt für
sich und seine dreiköpfige Familie zu bestreiten. Damit teilt er
das Los vieler Nepali.
Das CHEF befindet sich im Erdgeschoß eines dreistöckigen
Wohnhauses. Die Kinder kommen wie Lila Devi aus dem MyagdiDistrikt, der vor allem den Touristen bekannt ist die durch das
Kali Gandaki Tal, zwischen Dhaulagiri und Annapurna wandern.
In der Vita jedes der Kinder tauchen die hinlänglich bekannten sozialen Hintergründe auf: Analphabetismus der Eltern,
hohe Kinderzahl, fehlendes Einkommen, Erkrankung, Tod oder
das nicht unübliche Zurücklassen der Familie durch den Ernährer.
Beispielhaft dafür ist das Schicksal des elfjährigen Pardip, dessen
Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen als er sechs Monate
alt war. Seine Schwester kümmerte sich danach um ihn. Als sie
heiratete verbot der Ehemann die weitere Erziehung. So kam
Pardip im Jahr 2011 in das Kinderhaus.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben
Das Erdbeben in Nepal, im April des vergangenen Jahres hat
die Anfrage der Volontärin in den Hintergrund treten lassen,
vergessen war sie aber nicht. Deren Erfahrungsbericht folgten
wiederholte Besuche, sei es durch die Kontaktpersonen vor Ort
oder zuletzt im Februar 2016 durch Ralf Petschl, den Ersten
Vorsitzenden der Nepalhilfe Beilngries und dessen Ehefrau Ingrid. Nun wird das Kinderhaus für die kommenden fünf Jahre
mit jährlich 8000 Euro unterstützt werden. Damit ist ein kontinuierlicher und maßgeblicher Beitrag zum Unterhalt der Einrichtung gewährleistet.
Unabhängig davon wurden Kinder und Kinderhausleiterin
bereits im Herbst aus dem Fundus des von der Nepalhilfe Beilngries geführten Shaligram Kinderhauses mit warmer Kleidung,
Schuhen, Hygieneartikeln und Schulmaterial versorgt. Das soll
auch weiterhin Bestand haben.
Persönliche Habseligkeiten und beengtes Zusammenleben
Beim Gang durch die Räume fällt auf, dass jedes Kind eine
kleine, selbst gebastelte Box mit seinem Namen hat. Darin ist
alles, was es an persönlichen „Schätzen“ besitzt. Kleine Plastikperlen, einzelne Ohrringe, eine glitzernde Kette, ein Bonbon. Ein
Suche nach Volontärin
Für ihr kleines Kinderhaus sucht Lila Devi weiterhin Volontärinnen die sich für zwei Monate oder mehr dort einbringen und
gegen ein Entgelt dort leben. Dabei haben sie das Privileg eines
eigenen Zimmers.
Ralf Petschl und Lila Devi bei dem Besuch im Februar 2016
Interessierte Frauen können sich über die Kontaktplattform
der Nepalhilfe Beilngries ([email protected]) melden.
Damit würde sich auch der Kreis schließen, den im Januar 2015
eine Volontärin hergestellt hatte.
Tagesausflug am 16. Juli 2016
Obst- und Gartenbauverein Beilngries
und Offener Kreis Beilngries
Der Obst- und Gartenbauverein Beilngries und der Offene
Kreis Beilngries laden ein zum Tagesauflug nach Bayreuth am
16. Juli 2016
Programm:
· Stadtführung
· Besuch der Landesgartenschau
Abfahrt um 7.30 Uhr an der Frauenkirche
Rückfahrt um 17.00 Uhr - keine Einkehr unterwegs
Ankunft in Beilngries: ca. 19.00 Uhr
Preis: 30 Euro inkl. Fahrt, Stadtführung, Eintritt, Wurstsemmel
Anmelden können Sie sich bei
Frau Ella Schuhmann
Tel. 8676
Frau Hildegard Böll
Tel. 8636
Frau Irmi Scheiblecker
Tel. 9469
Die Vereine freuen sich auf eine zahlreiche Teilnahme
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
27
Ihr bestens sortiertes Fachgeschäft für
Tabakwaren
Schreibwaren
Beilngries
Zeitschriften
Copy-Shop
Telefonkarten
Laden-Zentrum
neben NETTO und
ALDI
Wir suchen zum Lehrjahr 2017:
Auszubildende(n) zum Maler und Lackierer
Unsere -Öffnungs-Zeiten- auch für LOTTO-ANNAHME
Montag - Samstag
7.00 bis 20.00
AG-631-6-M01-2S4M-0_Layout 1 28.02.12 15:37 Seite 1
bitte jeweiligen Annahmeschluss beachten
Ihr kompetenter Partner für
Ihren Vermögensaufbau.
patemplate
Schwere Last wird leicht, wenn Hoffnung sie trägt
Büro für
Deutsche Vermögensberatung
Michaela Schneider-Heß
Treidelweg 25a
92339 Beilngries
Telefon 08461 605781
[email protected]
^1234567890ß qwertzuiopü+asdfghjklöä#<yxcvbnm,.-^1234567890ß QWERTZUIOPÜ+ASDFGHJKLÖÄ#>YXCVBNM,.-!?73&'()+,-./@\`~àáâãäåæçèéêëìíîï ðñòóôõö÷øùúûüýÀÁÂÃÄÅÆÇÈÉÊËÌÍÎÏÐÑÓÒÔÕÖØÙÚÛÜÝ
Seit mehr als 15 Jahren begleiten wir
Menschen in schweren Stunden.
Wir hören zu, nehmen uns Zeit für eine
persönliche Beratung und begleiten Sie.
Das ist unser Bestreben,
unser Versprechen.
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.
Zählen Sie auf uns.
Sie machen das Beste aus Ihrem Leben.
Wir aus Ihrem Schutz.
Was auch immer Sie im Leben
vorhaben, wir von der
HUK-COBURG sorgen für den
passenden Versicherungsschutz.
Bei unseren Lösungen sind nicht
nur Haus, Auto oder Altersvorsorge
sicher, sondern auch die besten
Konditionen zum günstigen Preis.
Erfahren Sie mehr über unsere
ausgezeichneten Leistungen und
unseren Service und lassen Sie
sich individuell beraten.
Wir sind gerne für Sie da.
Vertrauensfrau
Edeltraud Eckert
Tel. 08461 8205
[email protected]
Rehweg 8
92339 Beilngries
Termin nach Vereinbarung
Stadtgraben 2
92339 Beilngries
Telefon 08461 602967
Telefax 08461 602965
Oberbürg 37
92345 Dietfurt
Telefon 08464 605267
Telefax 08464 602464
28
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Obst- und Gartenbauverein Beilngries
wandert nach Hirschberg
Raus mit euch Stubenhockern, wir wandern dem Frühling
entgegen, war das Motto des Obst- und Gartenbauvereins Beilngries. Statt einer Maiwanderung startete man heuer schon im
April.
Trainingsjacken für den FC Beilngries
Die D-Jugend des 1.FC Beilngries kann sich über neue Trainingsjacken freuen, und bedankt sich hier herzlich beim Hotel
„Die Gams“ für die großzügige Spende.
Junge Union und CSU-Ortsverband
spenden für das Seniorenwohnheim
Obst- und Gartenbauverein Beilngries
Frühjahrsversammlung mit Blumenverlosung
Die Frühjahrsversammlung des Obst- und Gartenbauvereins
Beilngries war wie immer gut besucht.
Dieses Jahr war Frau Luise Naderer aus Riedenburg als Referentin eingeladen. Frau Naderer setzt sich für den Erhalt der
alten Apfelsorten ein. Sie betreut Streuobstwiesen und hat
selber ca. 20 alte Apfelsorten. Die alten Apfelsorten sind verträglicher und vielseitiger einsetzbar versichert sie. „Alte Bäume
könnten Geschichten erzählen“.
Die Blumenverlosung war wieder ein voller Erfolg.
Beilngries (len) Den Erlös aus dem von der Jungen-Union
Beilngries auf dem Beilngrieser Weihnachtsmarkt durchgeführten Glühwein- und Würstchenverkaufs in Höhe von 1500,Euro und den Erlös aus der vom CSU-Ortsverband Beilngries
durchgeführten Handysammelaktion in Höhe von 750,- Euro
wurde vor kurzem durch den JU-Vorsitzenden Thomas Lindner
und den JU-Mitgliedern Matthias Plank und Jonas Lindner sowie
der CSU-Ortsvorsitzenden Pauline Hirschberger und ihrem
Stellvertreter Roland Bachhuber an das Seniorenzentrum in
Beilngries übergeben.
Heimleiterin Marina Bär, die Pflegedienstleiterin Sabine
Auhuber und deren Stellvertreterin Jasmin Bachmaier freuten
sich sehr über den Spendenscheck. Nach Angaben von Marina
Bär „wird das Geld für die Anschaffung eines Stehständers verwendet, der den Heimbewohnern, welche auf einen Rollstuhl
angewiesen sind, das Aufstehen aus dem Rollstuhl erleichtert
und in der Therapie zur Stärkung der Gelenke und der Muskulatur eingesetzt wird. Auch die Heimbewohnerinnen Berta
Schimpl, Anna Scholze und Rosa Brigl bedankten sich für die
großzügige Spende und die Unterstützung durch den CSUOrtsverband und die Junge Union und äußerten die Hoffnung,
„dass die Anschaffung ihren Alltag in der Seniorenwohnanlage
erleichtert“.
hintere Reihe v.l.n.r.: Jasmin Bachmaier, Sabine Auhuber, CSU-Vorsitzende Pauline Hirschberger, stellv. CSU-Vorsitzenden Roland Bachhuber,
Matthias Plank und Thomas Lindner von der JU-Beilngries, Heimleiterin
Marina Bär, JU-Mitglied Jonas Lindner;
vordere Reihe: die Heimbewohnerinnen Berta Schimpl, Anna Scholze
und Rosa Brigl
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Laut Pauline Hirschberger „habe man sich ganz bewusst für
die Unterstützung einer örtlichen sozialen Einrichtung aus der
Großgemeinde als Spendenempfänger entschieden“.
Im Anschluss an die Spendenübergabe wurden die Überbringer des Spendenschecks durch die Heimleitung zu Kaffee und
Kuchen eingeladen.
Bühler Schnellschach-OPEN in Beilngries
mit Rekordbeteiligung
Insgesamt 118 Schachspieler aus ganz Bayern und der Tschechischen Republik waren der Einladung zu einem siebenrundigen
Turnier mit verkürzter Bedenkzeit gefolgt. Turnierfavoriten
waren Alexander Hilverda vom SC Erlangen, der für den TV
Riedenurg spielende Miroslav Palek und der Oberpfalzmeister
Stephan Gießmann (SK Kelheim). Aber auch die Schachspieler
aus der Region waren nicht zu unterschätzen. Das Turnier verlief sehr spannend. Am Ende trennte Platz 4 vom Turniersieg nur
ein halber Punkt. Es siegte die Nummer 1 der Setzliste, Hilverda
aus Erlangen, der zwar eine Partie verlor, aber kompromisslos
spielte und keine Remis mehr abgab. Er siegte mit 6,0 Punkten
vor einem punktegleichen Trio mit jeweils 5,5 Punkten.
Die Tabellenspitze des Bühler Opens, Gruppe A (71 Teilnehmer)
1 Alexander Hilverda SC Erlangen
6,0 27,5
2 Miroslav Palek
TV Riedenburg
5,5 33,0
3 Stephan Gießmann SK Kelheim 1920
5,5 32,5
4 Thomas Niedermeier SG Pang/Rosenheim 5,5 32,0
Die besten Teilnehmer des SC 1947 Beilngries waren Siegfried
Schmid mit 4,5 Punkten auf Platz 14, Waldemar Wagner 3,5 auf
Platz 43, Markus Reindl 3,5, Viktor Pak 3,0 und Laurenz Taffner
2,0 Punkte.
Die ausgesetzten Sonderpreise gingen an Klaus Richter (SK
Neuburg) mit 4,5 Punkten als bester Spieler Ü 60, Siegfried Schmid
(Beilngries) mit 4,5 Punkten als bester Spieler Ü 70, Ralf Käck (SK
Kelheim 1920), 5,0 Punkte, Bester unter DWZ 2000, Sarah Hausmann (MTV Ingolstadt), 4,0 Punkte, Bester unter DWZ 1800, Severin Stangl, (SC Moosburg) 4,0 Punkte, Bester unter DWZ 1600,
Trung Doan (MTV Ingolstadt) 3,5 Punkte, Bester unter DWZ 1400.
Die Jugendpreise gewannen
Sebastian Hoffmann (Noris Tarrasch Nürberg) – Jugend U 18-,
Luis Merkel (SG Büchenbacah/Roth) - Jugend U 16- und Maximilian Lohr (TSV Mainburg) - Jugend U 14-.
29
In der Gruppe B, in der nur Teilnehmer unter DWZ 1200
zugelassen waren, gingen insgesamt 46 Teilnehmer an den Start.
Viele Spitzenplätze gingen an Jugendliche. Überraschende Siegerin wurde ein 11-jähriges Mädchen mit 6,0 Punkten aus 7
Partien.
1 Vanessa Wiemann SV Seubelsdorf
6,0
2 Horst Ningel
TSV Großmehring
5,5 32,0
3 Hugo Danninger
Zabo Nürnberg
5,5 31,0
4 Alexander Ruder
SG Büchenach/Roth 5,5 28,5
5 Alfons Brau
TSV Trostberg
5,0
Bester Teilnehmer des Ausrichters im B-Turnier war Robert
Schmidt, der sehr gute 4,5 Punkte erreichte.
Lukas Schönwetter, der Geschäftsführer des Hauptsponsors
Bühler GmbH, war vom Motto des Schachturniers „Alt + Jung =
Zukunft“ begeistert. Interessiert beobachtete er einige Partien
des Turniers und sah er für sich kaum Chancen, gegen die jungen
Turnierspieler, obwohl er einst als Schüler selbst Schach gelernt
hatte.
VdK Ortsverband Beilngries!
Sprechzeiten jeden 2. und 4. Dienstag (Waren und Krammarkt) von 11:00
Uhr bis 15:00 Uhr in der Malztenne beim Schattenhofer
1. Vorsitzender, Wolfgang Muschaweck Tel: 08461/7476
VHS Beilngries
92339 Beilngries, Ringstraße 16,
Tel. (08461) 266, www.vhs-beilngries.de
Terminkalender vom 13. Mai bis 29. Juni 2016
Freitag, 13.05.2016
K-4536 Piloxing, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr, 6x, Gymnasium, Sandstraße 27, Turnhalle 4, Kursleitung: Pamela Bauernfeind
Dienstag, 17.05.2016
K-4680 – Jumping - Ferienschnupperkurs, 20:00 Uhr - 21:00
Uhr, 4x, Turnhalle im Pfarrheim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Pamela Bauernfeind
Kurstage: Dienstag, 17.05.16 von 20:00 - 21:00 Uhr, Freitag,
20.05.16 von 17:00 - 18:00 Uhr, Dienstag, 24.05.16 von 20:00 21:00 Uhr, Mittwoch, 25.05.16 von 17:45 - 18:45 Uhr
Montag, 30.05.2016
K-4557 BODYFIT, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr, 9x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Bühlerhalle, Halle 3, Kursleitung: Kerstin
Seidenbusch
K-4461 Bewegter Rücken, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr, 5x, Gymnastikraum, Hauptstraße 49, Kursleitung: Marion Thoma
K-4633 ZUMBA, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr, 9x, Gymnasium, Sandstraße 27, Turnhalle 4, Kursleitung: Nadine Obermeier
Gemeinsam mit Bürgermeister Alexander Anetsberger, dem Vorstand
des SC 1947 Beilngries Reimund Kirsch und dem Turnierleiter Ronald
Vögerl ehrte Lukas Schönwetter die Sieger und Preisträger des Turniers.
Dienstag, 31.05.2016
K-4565 Thai Bo, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr, 9 x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Bühlerhalle, Halle 3, Kursleitung: Kerstin
Seidenbusch
K-4415 Pilates für Teilnehmer mit Vorkenntnissen, 18:30 Uhr
- 19:30 Uhr, 7x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung:
Heidi Baumann
30
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
K-3206 Italienisch 9, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr, 9x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
K-4352 Yoga regenerativ, 18:45 Uhr - 20:00 Uhr, 8x, Gymnastikraum, Hauptstraße 49, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
K-4551 BODYFIT, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr, 9x, Gymnasium, Sandstraße 27, Turnhalle 2, Kursleitung: Heidi Hrubesch
K-4416 Pilates für Teilnehmer mit Vorkenntnissen, 19:35 Uhr
- 20:35 Uhr, 7x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung:
Heidi Baumann
K-3203 Italienisch 4, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 9x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
Mittwoch, 01.06.2016
K-4235 Babys in Bewegung mit allen Sinnen fördern - Altersgruppe 7-12 Monate, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr, 5x, Pfarrheim Raum
G2, Kursleitung: Andrea Meier
K-4236 Babys in Bewegung mit allen Sinnen fördern - Altersgruppe 3-6 Monate, 10:05 Uhr - 11:35 Uhr, 5x, Pfarrheim Raum
G2, Kursleitung: Andrea Meier
K-5417 NEU - Superfood - Nährstoffbombe oder Humbug, 18:00
Uhr - 21:00 Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7,
Schulküche, Kursleitung: Vera Harrer
K-3201 Italienisch 2, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr, 8x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
K-1110 Vorsorgeregelungen und Patientenverfügung, 19:30
Uhr - 21:00 Uhr, 1x, Schulungsraum, Hauptstraße 47, Spielzeugmuseum, Kursleitung: Maximilian Häring
K-3112 Englisch 14, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 8x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
Donnerstag, 02.06.2016
K-5425 NEU - Familiengerichte aus einem Topf, 18:00 Uhr - 21:30
Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche,
Kursleitung: Elisabeth Diepold, Anmeldeschluss: 25. Mai 2016
K-4571 Fit - Fun - Fetzig am Donnerstag, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr,
9x, Turnhalle im Pfarrheim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Doris
Brandl-Babiel
K-3110 Englisch 8, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr, 8x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael
Landerer
K-3208 Italienisch 10, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 8x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
K-4906 Linedance für Anfänger zu Country- und Westernmusik
m. leichten Vorkenn, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 8x, Gymnastikraum,
Hauptstraße 49, Kursleitung: Brigitte Schnellinger
Freitag, 03.06.2016
K-4639 ZUMBA am Vormittag, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr, 6x, FCGymnastikraum, An der Altmühl 26, Kursleitung: Daniela Böhm
K-4675 Jumping, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr, 7 x, Turnhalle im Pfarrheim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Pamela Bauernfeind
K-7555 NEU - Smoothies - Kinderleicht - Gesund und lecker
(6-10 Jahre), 15:00 Uhr - 17:00 Uhr, 1x, Rosenstüberl, Schulungsraum Hauptstraße 47, Kursleitung: Martina Riepl
K-4677 Jumping, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr, 5 x, Turnhalle im Pfarr-
heim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Pamela Bauernfeind
K-3106 Englisch 3, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr, 8x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael
Landerer
K-3108 Englisch 4, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 8x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Klassenzimmer, Kursleitung: Michael Landerer
Samstag, 04.06.2016
K-2100 Tageskurs zum Erwerb des Gabelstaplerführerscheins, ,
08:00 Uhr - 16:30 Uhr, 1x, Grund- /Mittelschule Greding, Berchinger Str. 18/ OBI Baumarkt, Kursleitung: Tom Gramer, In Zusammenarbeit mit der vhs Landkreis Roth
K-1119 NEU - Foto-Chrashkurs für Eltern: „Ich mache schöne
Fotos von meinem Kind!“, 9:00 Uhr - 17:00 Uhr, 1x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 2, Kursleitung: Uwe-Jürgen Hansel
K-1130 Kleine Farbenlehre zum Anziehen, 9:30 Uhr - 13:00 Uhr,
1x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 1, Kursleitung: Tanja Oblinger
K-7601 Dance For Fun (von 1. - 4. Klasse), 9:30 Uhr - 10:15 Uhr,
6 x, Turnhalle im Pfarrheim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Kerstin
Seidenbusch
K-7630 Inline-Skating - Anfänger ab ca. 6 Jahre, 10:00 Uhr - 12:00
Uhr, 2x, Treffpunkt: ehem. Skaterplatz, Flurstraße, Kursleitung:
Kathrin Hausler
K-7611 Dance For Fun (ab der 5. Klasse), 10:45 Uhr - 11:30 Uhr,
6x, Gymnastikraum, Hauptstraße 49, Kursleitung: Kerstin Seidenbusch
K-1106 Gedächtnis-Tricks, 11:30 Uhr - 13:00 Uhr, 2x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Küche, Kursleitung: Michael Landerer
K-7631 Inline-Skating für Fortgeschrittene, 13:00 Uhr - 15:00
Uhr, 2x, Treffpunkt: ehem. Skaterplatz, Flurstraße, Kursleitung:
Kathrin Hausler
K-1131 Gut betucht oder falsch gewickelt?, 13:30 Uhr - 15:00
Uhr, 1x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 1, Kursleitung: Tanja Oblinger
K-3406 Französisch 8, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr, 8x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Küche, Kursleitung: Michael Landerer
K-4679 Jumping am Wochenende, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr, 7x,
Turnhalle im Pfarrheim, Hauptstr. 47, Kursleitung: Pamela Bauernfeind
K-1132 NEU - Nicht Ihre Kragenweite, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr, 1x,
vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 1, Kursleitung: Tanja Oblinger
Montag, 06.06.2016
K-4408 Pilates / Gesunder Rücken, 08:30 Uhr - 09:30 Uhr, 6x,
vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Petra Stechno
K-4409 Pilates / Gesunder Rücken, 09:30 Uhr - 10:30 Uhr, 6x,
vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Petra Stechno
K-4410 Pilates / Gesunder Rücken, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr, 6x,
vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Petra Stechno
Dienstag, 07.06.2016
K-4336 Vinyasa - Yoga, 17:00 Uhr - 18:15 Uhr, 8x, Schutzengelkindergarten, Utzmühlstr. 30, Kursleitung: Dagmar WechslerGerngroß
Mittwoch, 08.06.2016
K-4373 Qi Gong im Park, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr, 6x, Gymnastikraum, Hauptstraße 49, Kursleitung: Petra Bußinger
K-5100 Workshop - Bildgestaltung auf Leinwand (Acryltechnik),
Mittwoch, 08.06.2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, 4x, Atelier Alb-
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
31
Werben Sie in den Mitteilungsblättern
von sieben Gemeinden...
...und erreichen
Sie so über
18000 Haushalte.
Erscheinungstermine:
Mühlhausen zum 1. des Monats
(Auflage: 2150 Stück)
Berching zum 1. des Monats
(Auflage: 3600 Stück)
Greding zum 1. des Monats
(Auflage: 3150 Stück)
Beilngries zum 15. des Monats
(Auflage: 4050 Stück)
Dietfurt zum 15. des Monats
(Auflage: 2750 Stück)
Kinding zum 15. des Monats
Obermässing
Viehausen
(jeden 2. Monat)
(Auflage: 1200 Stück)
Kleinnottersdorf
Kipfenberg zum 1. des Monats
(Auflage: 2050 Stück)
Österberg
Untermässing
Röckenhofen
Großhöbing
Herrnsberg
Günzenhofen
Landerzhofen
Hausen
Schutzendorf
Greding
Attenhofen
Birkhof
Kaising
Kraftsbuch
Mettendorf
Esselberg
Heimbach
Linden
Euerwang
Grafenberg
Gutenbergstraße 1
92334 Berching-Pollanten
Telefon 0 84 62 / 94 06 0
Telefax 0 84 62 / 94 06 20
[email protected]
www.fuchsdruck.de
Stand: 01.05.2016
32
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
recht, Sichelbergstr. 3, 92339 Beilngries, Kursleitung: Carola
Albrecht, Informationsabend: Mittwoch, 08.06.2016 um 19:00
Uhr, Vorbereitungsabend: Freitag, 17.06.2016 von 18.30 Uhr bis
21.30 Uhr, Workshop: Samstag, 18.06.2016 und Sonntag,
19.06.2016 jeweils 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag, 11.06.2016
K-7550 Kulinarische Reise durch Spanien für Kinder von 8 - 12
Jahre, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche, Kursleitung: Beatriz Böhm
Montag, 13.06.2016
K-5410 Traditionelle Spanische Küche, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr,
1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche, Kursleitung: Beatriz Böhm
Freitag, 24.06.2016
K-4351 Yoga „55 plus“, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr, 5x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
K-4346 Vinyasa - Yoga, 17:15 Uhr - 18:30 Uhr, 5x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
Sonntag, 26.06.2016
K-1102 Sicher auftreten - geschickt argumentieren, 9:30 Uhr 14:30 Uhr, 1x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 2, Kursleitung: HansJoachim Scheler
Montag, 27.06.2016
K-5431 Cocktail-Mixen im Kaiserbeck, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr,
1x, Kaiserbeck, Hauptstraße 23, Kursleitung: Nicole Richter
K-4902 Linedance für Anfänger mit mittleren Vorkenntnissen
zu Country- und Wes, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, 7x, Mittelschule
Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Bühlerhalle, Halle 1, Kursleitung:
Brigitte Schnellinger
Dienstag, 28.06.2016
K-5405 NEU „Sommerfest und Gartenparty“, 18:00 Uhr - 21:30
Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche,
Kursleitung: Anita Lehmeyer
K-4904 Linedance für Fortgeschrittene zu Country- und Westernmusik, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr, 7x, FC-Gymnastikraum, An
der Altmühl 26, Kursleitung: Brigitte Schnellinger
Mittwoch, 29.06.2016
K-4362 Yoga für Schwangere - ab der 16. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, 5x, Gymnastikraum
Drexl, Ingolstädter Str. 32, Kursleitung: Katharina Grill
- Änderungen vorbehalten Anmeldungen zu allen Kursen sind erforderlich, Volkshochschule Beilngries, Tel. (0 84 61) 2 66, www.vhs-beilngries.de, Hinweis:,
Im Vorfeld sind mehrere Kurse bereits ausgebucht., Diese sind
aber der Vollständigkeit halber trotzdem veröffentlicht., Wir
bitten um Ihr Verständnis.
Öffnungszeiten: Mo.-Do. 8.00 bis 12.30 Uhr, und 14 – 16.30 Uhr,
freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr.
Dienstag, 14.06.2016
K-4914 Linedance für Fortgeschrittene zu unterschiedlichen
Tanzrhythmen, 19:15 Uhr - 20:45 Uhr, 7x, Schutzengelkindergarten, Utzmühlstr. 30, Kursleitung: Angelika Friedrich
Donnerstag, 16.06.2016
K-4341 Vinyasa - Yoga, 9:15 Uhr - 10:30 Uhr, 7x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
K-4339 Vinyasa - Yoga, 16:40 Uhr - 17:40 Uhr, 7x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
K-4343 Vinyasa - Yoga, 17:50 Uhr - 19:05 Uhr, 7x, vhs-Gebäude,
Ringstr. 16, Zi. 3, Kursleitung: Dagmar Wechsler-Gerngroß
K-5420 Die unverwechselbare Thaiküche!, 18:00 Uhr - 22:00
Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche,
Kursleitung: Jantramas Stiegler, Ein zusätzlicher Termin, bei
großer Nachfrage findet am 14.07.2016 statt.
K-4531 Piloxing, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr, 7x, FC-Gymnastikraum,
An der Altmühl 26, Kursleitung: Heike Wagner
Freitag, 17.06.2016
K-1136 Das perfekte Augen-Make up, 17:45 Uhr - 21:30 Uhr, 1x,
vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Zi. 2, Kursleitung: Helga Dollhofer-Veleta
Samstag, 18.06.2016
K-1152 Natürliche Hautcremes selber machen, 11:30 Uhr - 13:00
Uhr, 2x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Küche, Kursleitung: Michael
Landerer
Montag, 20.06.2016
K-5412 Kulinarische Reise durch Spanien, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr,
1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche, Kursleitung: Beatriz Böhm
Donnerstag, 23.06.2016
K-3021 Einbürgerungstest, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr, 1x, vhs-Gebäude, Ringstr. 16, Küche, Kursleitung: Petra Pfaller, Anmeldeschluss: 01.06.2016
K-5423B Original-Thai-Küche - Asiatisch leicht!, 18:00 Uhr 22:00 Uhr, 1x, Mittelschule Beilngries, Ingolstädter Str. 7, Schulküche, Kursleitung: Jantramas Stiegler
vhs-Intensiv-Training für Schüler/innen
während der Pfingstferien
Die Volkshochschule Beilngries bietet während der Pfingstferien 2016 wieder ein Intensiv-Training SPRACHEN (Englisch /
Französisch und Latein) oder MATHEMATIK für Schüler der
Mittelschule, Realschulen und Gymnasien. Dies ist eine Möglichkeit, entweder in der ersten Trainingswoche am 17./18./19./
20./21.05.2016 oder in der zweiten Trainingswoche 23./24./
25./27./28.05.2016 in den Ferien Basisthemen der Grammatik
an 5 Tagen (5 x 90 Minuten) bzw. Mathematik zu üben. Die Kurse haben jeweils konkrete Lern-Themen. So können Schüler aller
Schularten aus verschiedenen Klassen teilnehmen und genau
diesen Stoff trainieren. Veranstaltet werden die Kurse im vhsGebäude, Ringstraße 16 in Beilngries mit dem Trainer Michael
Landerer. Die Kursgebühren sind gestaffelt und richten sich jeweils nach der Anzahl der Schüler in den einzelnen Fächern.
Gebührenstaffelung: 2 Schüler 94,– € / 3 Schüler 66,– € / 4
Schüler 51,– € / ab 5 Schüler 41,– €
Interessierte können sich bereits auf eine Sammelliste schreiben lassen. Der Kursleiter wird danach die einzelnen Kurse
festlegen und die Teilnehmer informieren. Anmeldungen nehmen das vhs-Büro unter Tel. (0 84 61) 2 66 oder der Kursleiter
Michael Landerer unter Tel. (0 84 61) 70 57 80 entgegen.
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Jehovas Zeugen laden zu folgenden
öffentlichen Vorträgen ein:
Sonntag, 22. Mai 2016
Thema: Achtung vor Autorität ist ein Schutz
Sonntag, 29. Mai 2016
Kreiskongress in München. Motto: „Ahmt ihren Glauben nach“
Beginn: 9.40 Uhr
Sonntag, 5. Juni 2016
Thema: Wie man das Böse mit dem Guten besiegen kann
Sonntag, 12. Juni 2016
Thema: Jehovas Augen sind auf uns gerichtet
Die Vorträge finden jeweils um 9.30 Uhr im Königreichssaal
in Beilngries, Drosselstr. 8 statt. Jeden Freitag um 19 Uhr finden
im Königreichssaal ebenfalls Ansprachen mit biblischen Themen
statt, sowie eine Betrachtung des Buches „Ahmt ihren Glauben
nach“. Jeder ist herzlichst dazu eingeladen. Es werden keine
Spendensammlungen durchgeführt.
Sonstiges
An den Gräbern von Verwandten
In Italien gefallen: Beilngrieser und Dietfurter besuchten
Gedenkstätten ihrer Angehörigen
Nach Italien hat vor kurzem eine Fahrt des Volksbundes
Deutsche Kriegsgräberfürsorge geführt. Teilnehmer aus der
Großgemeinde Beilngries und aus Dietfurt gedachten dabei
Angehöriger und Bekannter, die bei den Rückzugskämpfen gegen
Ende des Zweiten Weltkrieges dort gefallen sind.
An der achttägigen Fahrt beteiligten sich Heribert Fehlner
vom Leitenhof in Zell, Franz Meyer aus Wolfsbuch, Karl Metz aus
Aschbuch, Bernd Nester aus Beilngries und Martin Zucker aus
Kevenhüll. „Es ist, als ob man eine Schuld abträgt, wenn man
vor den Gräbern von Familienangehörigen oder Bekannten steht
und an ihre fast vergessenen Opfer im Zweiten Weltkrieg denkt“,
meint Nester, dessen Motivation für die Fahrt der Besuch der
Grabstätte von Max Nester war, mit dem eine Seitenlinie seiner
Familie ausgestorben ist. Dank des von Hans Ottmann akribisch
erstellten Totenbuchs der Krieger- und Soldatenkameradschaft
Beilngries-Hirschberg und den Nachforschungen des Volksbundes war es ihm möglich, mit Max Brand, Hans Maul und Hans
33
Neumüller drei Beilngrieser ausfindig zu machen, die ebenfalls
in Italien ihr Leben lassen mussten.
Reiseleiter war Oberstleutnant der Reserve Kaspar Becher,
Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberpfalz des Volksbundes
in Regensburg, der mit einem beeindruckend umfassenden
Wissen Einblicke in die Geschichte und zusätzlich mit Erläuterungen aus Kunstgeschichte und Kultur die gesamte Fahrt bereicherte. Die Grundnahrungsmittel des Landes waren mit
ausgedehnten Weingärten, Hartweizenfeldern und Olivenhainen
unübersehbar. Aktuelles Thema war der Verlauf des Krieges nach
Nordafrika mit den Rückzugsgefechten in Sizilien und auf dem
Festland bis zur Kapitulation der deutschen Truppen am 2. Mai
1945. Gerechtigkeitshalber berichtete Becher angesichts der
Vorwürfe gegenüber deutschen Soldaten auch über die von den
Alliierten verübten und bis heute geleugneten Kriegsverbrechen.
Hauptziele der Reise waren die Soldatenfriedhöfe mit ihren
Kriegstoten in Costermano bei Garda, am Futa-Pass im Apennin,
bei Pomezia südlich von Rom und in Monte Cassino. Sichtlich
ergriffen stand Heribert Fehlner vor dem Grab seines Onkels
Andreas Fehlner, der nach dem Sterbebild „Bauerssohn von Zell,
Obergefreiter in einer Fallschirmjäger-Kompanie im Alter von
25 Jahren nach fünfjähriger Dienstzeit in Italien gefallen“ ist.
Franz Meyer ehrte seinen Onkel Anton Meyer, der als Obergefreiter 22-jährig kurz vor Weihnachten 1943 gefallen ist und
Bernd Nester seinen Verwandten Max Nester, der 19-jährig als
Grenadier in der Fallschirm-Panzer-Division „Hermann Göring“
südlich von Rom bei der Landung der Alliierten bei Anzio und
Nettuno sein Leben lassen musste. Hans Neumüller, „Gerbereibesitzerssohn in Beilngries und Feldwebel in einem InfanterieRegiment“ ruht, da bei einer Umbettung nicht zweifelsfrei
identifiziert, im Kameradengrab in Costermano. Max Brand,
„Müllermeister von Beilngries, Obergefreiter in einer InfanterieSturmabteilung“, ruht am Futa-Pass im Apennin und Hans Maul,
„Kfz-Mechaniker aus Beilngries, Obergefreiter in der 4. Fallschirmjäger-Division“ wurde, da nach den gnadenlosen Kämpfen
in Monte Cassino vermisst, dort geehrt.
Ergriffen standen Heribert Fehlner und Franz Meyer vor den Gräbern
ihrer Onkel Andreas Fehlner in Pomezia und Anton Meyer in Monte
Cassino.
Nicht vergessen: Auf dem Soldatenfriedhof von Pomezia hat Bernd
Nester (kniend) zusammen mit Martin Zucker, Heribert Fehlner, Franz
Meyer und Karl Metz (von links) den 1944 gefallenen 19-jährigen Fallschirmjäger Max Nester geehrt.
Weiter erinnerten Fehlner, Meyer und Metz an Soldat Jakob
Meier vom Blauhof, Grenadier Josef Gabler aus Megmannsdorf,
Gefreiten Andreas Hackner aus Wolfsbuch und die Obergefreiten Franz Stiegler aus Aschbuch und Peter Wichert aus Vogelthal.
Ihrer gedachte die Reisegruppe wie auch fairerweise den Gefallenen der Alliierten auf deren besuchten Friedhöfen in Florenz,
Nettuno und im Val di Sangro mit einem Vaterunser und dem
Lied vom guten Kameraden.
34
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Firmenjubiläum
750 Jahre Kipfenberg:
Ein besonderes Jubiläum konnte die Firma Johann Zimmer
Beilngries kürzlich feiern: 100 Jahre bescheinigt die Urkunde der
Bayrischen Handwerkskammer dem Mittelstandsunternehmen.
Historischer Handwerkermarkt am Marktplatz und den umliegenden Gassen und Museumsfest mit historischer Zeitstraße
auf Burg Kipfenberg
Am Pfingstwochenende
(14. und 15. Mai 2016) wird rund
um den Kipfenberger Marktplatz altes Handwerk und auf
Burg Kipfenberg eine historische
Zeitstraße präsentiert.
Ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus mittelalterlicher Musik von „Tibetréa“
(Fantasy-Folk) und „ZackenflanZeitstraße auf Burg Kipfenberg
ke“, Gaukeleien und Feuershows
mit der Gruppe „Spectaculum
de diabolico“, verschiedenen
Tänzen (Tanz der Edelleute und
Marktfrauen), den Jagdhornbläsern und dem Fanfarenzug Ottheinrich, Kinderanimation,
einem Zaubertheater mit Flohzirkus, mittelalterliches Lagerleben (Meier-Helmbrecht-Gruppe
und Stadtwache Ingolstadt),
einem historischen Schauspiel Feuershow und Gaukelei mit
unter dem Namen „Schandlauf, „Spectaculum de diabolico“
Prangerstehen und Gottesurteil
- ein mittelalterlicher Gerichtstag“ und römisches (Soldaten-)
Leben mit der Legio III Italica Pia Fidelis und den Kipfenberger
Römer- und Germanengruppen u. v. m. sorgt für beste Unterhaltung.
Speis und Trank nach historischer Rezeptur verwöhnen Gaumen und Kehle. Zwischen beiden Veranstaltungsorten, dem
historischen Marktplatz mit Umgebung sowie vor Burg Kipfenberg verkehrt eine Bimmelbahn in regelmäßigem Takt.
Der Eintrittspreis für ein Tagesticket (5,00 €) bzw. Zweitagesticket (8,00 €) berechtigt jeweils zum Besuch beider Veranstaltungsorte. Die Fahrt mit der Bimmelbahn ist inklusive.
Dauer des Handwerkermarktes: 11.00 bis 24.00 Uhr, Einlass:
ab 10.30 Uhr. Museumfest: 11.00 bis 18.00 Uhr
Informationen: Tourist-Information Kipfenberg, Tel. (08465)
941040 oder unter www.kipfenberg.de
Seniorchef Hans Zimmer (links im Bild) bekam von seinen Urenkeln Anna
und Korbinian die Jubiläumsurkunde überreicht.
Gegründet wurde die Firma im Jahr 1915 durch den Urgroßvater des jetzigen Betriebsinhabers Hannes Zimmer. Er begann
in Warnsdorf im damaligen Sudetenland mit einer Kupferschmiede. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag bei der Herstellung von
dampfbeheizten Kupferkesseln und Behältern für die Textilindustrie. Nach dem ersten Weltkrieg wurden durch Zimmers
Großvater die ersten Zentralheizungsanlagen mit Koks und
Braunkohlebefeuerung für den privaten Bereich, sowie Dampfanlagen für die Industrie errichtet.
Das Ende des zweiten Weltkriegs bedeutete einen großen
Einschnitt in die Firmengeschichte, musste der Betrieb doch
seinen Stammsitz zwangsweise verlassen. Seit dem Jahr 1951
ist die Firma Zimmer in Beilngries ansässig. Hier gelang ihr sehr
schnell ein Paukenschlag: Die damalige Handschuhfabrik Lorenz
erhielt von Zimmer die erste Ölfeuerungsanlage in Beilngries,
eine kleine Sensation.
Ebenfalls sehr frühzeitig befasste sich die Firma Zimmer mit
der Solartechnik und dem Solar-Speicherbau. Diese Techniken
und auch die Verwertung von Festbrennstoffen in der Feuerungstechnik wurden ständig weiter entwickelt. Überhaupt ist
die seit Jahrzehnten sehr solide Betriebsentwicklung gekennzeichnet von stets frühzeitigem Reagieren auf die Fortschritte
der Technik im Heizungs-, Sanitär- und Anlagenbau.
Mittlerweile ist das Unternehmen in drei Geschäftsbereiche
gegliedert. Schwerpunkte der Firma Johann Zimmer sind der
Heizungsbau, sanitäre Anlagen, sowie Lüftungs- und Solaranlagen. Außerdem gibt es die Johann Zimmer Behälterbau GmbH
& Co. KG. Sie stellt Wärmetauscher und –speicher her und ist
auch mit dem Anlagenbau befasst. Drittes Standbein ist die
Firma IBS GmbH. Sie handelt mit Dampf- und Heißwasseranlagen,
Armaturen, Wärmetauschern, sowie Anlagen zum Rückspeisen
und Mischen von Kühlwasser.
Bei einer Betriebsfeier wurden langjährige, treue Mitarbeiter
geehrt: Hermann Eberl - 35 Jahre; Josef Irrler - 20 Jahre
Trophäenschau der
Hegegemeinschaft Kinding - 2016
Hans Eisenschenk neuer Jagdberater des Landkreises Eichstätt
- Mehr Sauen erlegt – Wildbret „bestes Lebensmittel“
Bei der Pflichttrophäenschau der Hegegemeinschaft Kinding
in Unteremmendorf stellte sich Hans Eisenschenk aus Adelschlag
als neuer Jagdberater des Landkreises Eichstätt vor. Neben
seinem beruflichen Schwerpunkt in Neuburg fungierte er über
30 Jahre als Vorsitzender des örtlichen Jagdschutzvereins und
war nach absolvierten Lehrgängen als Naturschutzwächter, Biberbeauftragter und Wildschadenschätzer tätig. Er betonte die
faire Zusammenarbeit von Landwirten und Jägern, empfahl bei
Wildschäden die gütliche Einigung und beschrieb die jagdliche
Fläche des Landkreises Eichstätt offiziell mit 16 Hegegemeinschaften (HG) für Rehwild und vier HG für Hochwild. Da das
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Schwarzwild aber überall vorkomme, könne man alle HG als
Hegegemeinschaften für Hochwild betrachten.
Kitzretter vorgestellt: Der neue Jagdberater des Landkreises Eichstätt,
Hans Eisenschenk, demonstrierte bei der Hegeschau ein neues Gerät
zu Rettung von Rehkitzen vor der Mahd.
Eisenschenk besprach zusammen mit dem Leiter der HG
Kinding, Alois Mayer, die ausgestellten Trophäen und stellte eher
Quantität als Qualität fest. Besonderes Interesse fanden interessante Abnormitäten wie ein Dreistangenbock oder die
„Gwichtl“ besonders schwacher vor allem junge Böcke und
daher als Hegeabschüsse aus der Wildbahn zu entnehmend. Er
empfahl eine Werbung für das Wildbret „als bestes Lebensmittel“, da die natürliche Ernährung ohne jeglichen menschlichen
Einfluss und die gesetzlich geforderte intensive Untersuchung
einwandfreies Fleisch liefere. Ein Antrag auf Verlängerung der
Schusszeit auf Wildtauben wegen der Schäden in der Landwirtschaft liege vor. Weiter stellte er ein neues Gerät mit visueller
und akustischer Vergrämung zur Kitzrettung vor.
Hegegemeinschaftsleiter Alois Mayer, zuständig für die Reviere Badanhausen, Enkering, Erlingshofen, Haunstetten, Irfersdorf, Kinding Nord und Süd, Unter- und Oberemmendorf und
die Flächen der Forstbetriebsstelle Kipfenberg, verwies auf das
Jahresprogramm des Jagdschutz- und Jägervereins Eichstätt mit
der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen in Gungolding und
auf das Wurftauben-Übungsschießen. Weiter werden Veranstaltungen wie Information und Grundsätzliches zu einer effektiven
Sauenbejagung und Organisation von Drückjagden, Hundekurs
und Maiandacht, Kräuter für Wildgerichte, Praxiskurs zum fachgerechten Aufbrechen, Zerwirken und Vermarkten von Wild,
Stammtisch beim Volksfest, die Hubertusfeier, Adventsmarkt
und die Fuchswochen 2017 angeboten.
Wie Mayer weiter darlegte, sei der geforderte Rehwildabschuss mit 287 Tieren nicht vollständig erfüllt worden. Der
Wildschweinabschuss konnte mit 147 „Schwarzkitteln“ gesteigert werden, die Feldhasen wurden zur Bestandsmehrung durch
geringen Abschuss geschont und die Probleme der Fischer
versuchten die Jäger mit dem Erlegen von 30 Kormoranen zu
mindern. Die Gungoldinger Jagdhornbläser unter Leitung von
Johannes Pfahler ehrten ein verstorbenes Mitglied mit dem
Signal „Jagd vorbei. Halali“, verbliesen die Strecke und gaben
der Hegeschau den traditionellen musikalischen Rahmen.
35
Malteser in Eichstätt haben 24
neue Schulsanitäter ausgebildet
Die Eichstätter Malteser können insgesamt 24 neue
Schulsanitäter/-innen in ihren Reihen begrüßen. Im Zeitraum
von Januar 2016 bis April 2016 haben die Teilnehmer im Alter
von 12 bis 14 Jahren ein umfangreiches Ausbildungspensum
abgearbeitet. Und zum Abschluss ging der ganze Kurs noch in
der Domstadt zum Eisessen.
Um die Ausbildung zum Schulsanitäter zu absolvieren, besuchten die Schülerinnen und Schüler wöchentlich die Ausbildungseinheiten. Darin enthalten sind neben der Vermittlung der
Grundkenntnisse in Erster Hilfe, wie der Erstversorgung bei
Notfällen und der Alarmierung des Rettungsdienstes, unter
anderem auch soziales Lernen. Die Schulsanitäter haben aber
nicht nur Theorie, sondern auch ihre Anwendung an vielen
Fallbeispielen geübt.
Eine Zielsetzung der Malteser ist es in diesem Zusammenhang, bei den Schülerinnen und Schülern die Bereitschaft zum
Handeln und dadurch die Übernahme von Verantwortung zu
fördern. Somit sind die neuen Schulsanitäter/-innen bestens für
den Einsatz in ihren Schulen vorbereitet. Dort werden sie zukünftig bei der Aufsicht in den Pausen, bei der Betreuung von
Schul- und Sportfesten sowie anderen schulischen Veranstaltungen tätig sein, um ihren Schulkameraden bei Unfällen und
Notlagen helfend zur Seite zu stehen.
Auch im kommenden Schuljahr werden die Eichstätter Malteser wieder neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter
ausbilden und Fortbildungsangebote im Programm haben.
Eine bunt gemischte Truppe war der diesjährige Schulsanitätskurs der
Eichstätter Malteser. In der hinteren Reihe auf dem Bild sind die Diözesanausbildungsreferentin der Malteser Christine Maier, der angehende
Ausbilder Moritz Walter und rechts die Diözesanjugendreferentin
Barbara Meyer.
Kostenloser Erste-Hilfe-Kurs
für Jugendliche in den Pfingstferien
Malteser bieten zweitägigen Lehrgang für Jugendliche in medizinischer Erstversorgung mit Selbsthilfeinhalten kostenlos an.
Notfälle in allen Lebensbereichen und zu jeder Zeit machen
es notwendig, dass möglichst viele Menschen in Erster Hilfe
ausgebildet werden. Da sich Verletzte in Notsituationen oft selbst
nicht helfen können und auch nicht in der Lage sind, Hilfe herbeizuholen, ist deren Leben und Gesundheit ohne das sofortige
Eingreifen von Helfern oft schnell in Gefahr. Deshalb bieten die
Malteser nun einen weiteren Kurs an, der sich gezielt an Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren richtet. Dabei geht es um die
medizinische Erstversorgung in der Selbst- oder Nachbarschaftshilfe bei Katastrophen oder Großschadensereignissen. In 12
36
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
Unterrichtseinheiten à 45 Minuten werden den Teilnehmern
Kenntnisse und Fähigkeiten in medizinscher Erstversorgung und
in vorbeugenden sowie abwehrenden Selbsthilfemaßnahmen
vermittelt.
In zwei Tagen vermittelt der Kurs der Malteser alles, was im
Notfall wirklich wichtig ist. Dabei geht es zum Beispiel um viele
theoretische Aspekte wie Bevölkerungsschutz, Selbstschutz,
Verhalten in Notfällen, Unfallstellenabsicherung und vieles mehr.
Aber auch zahlreiche konkrete medizinische Hilfemaßnahmen
werden erlernt, wie zum Beispiel Herz-Lungen-Wiederbelebung,
Wundversorgung, Hitze- und Kälteschäden, Vergiftungen oder
Verätzungen.
Der Kurs findet in den Pfingstferien am 17. und 18. Mai statt,
jeweils von 9:00 - 14:00 Uhr im Malteser Ausbildungszentrum,
Bahnhofplatz 14, in Eichstätt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Anzahl der Teilnehmer ist beschränkt. Deshalb wird um
Anmeldungen unter Tel. 08421/9807-12 gebeten. Außerdem
wird der Kurs für den Erwerb der Führerscheinklassen A, A1, B,
BE, M, S, L oder T anerkannt.
Kontakt: Malteser Hilfsdienst e. V., Christine Maier, Diözesanausbildungsreferentin, Pater-Philipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt,
Tel. 08421/9807-12, E-Mail: [email protected]
Malteser Hilfsdienst sucht ehrenamtliche
Helfer für Besuchs- und Begleithundeteams
Hunde können nicht nur Türöffner, Entertainer oder Schmusehund sein - Besuchs- und Begleithundeteams haben in ihren
klassischen Einsatzgebieten psychologischen, ja im Ansatz therapeutischen Charakter – zum Beispiel in Seniorenheimen und
Behinderteneinrichtungen. Menschen mit Behinderungen oder
Einschränkungen finden oft den Zugang zu ihrer Umwelt leichter
oder überhaupt nur mithilfe eines solchen Besuchshundeteams.
Die Eichstätter Malteser haben bereits 2014 die ersten Teams
ausgebildet. Aber der Bedarf kann damit leider noch nicht abgedeckt werden. Deswegen planen die Malteser in diesem Jahr
einen neuen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Besuchs- und
Begleithundeteams.
Die Voraussetzungen für den Hund sind ein Mindestalter von
18 Monaten, ein guter Grundgehorsam und gute Sozialverträglichkeit. Der Halter muss mindestens 18 Jahre alt sein und die
Bereitschaft mitbringen, sich ehrenamtlich im Rahmen des Besuchshundedienstes zu engagieren. Vor Ausbildungsbeginn
werden interessierte Mensch-Hund-Teams einem Eignungstest
unterzogen. Die Ausbildung dauert circa fünf Monate. Für die
Hundetrainerkosten müssen 250 Euro Eigenanteil entrichtet
werden.
Interessenten können sich bis 27. Mai bei Joanna Lang-Eder
melden. Danach geht es in eine erste „Testphase“, in der Hund
und Hundehalter grundsätzlich auf ihre Eignung für diese verantwortungsvolle Aufgabe geprüft werden.
Kontakt und Anmeldung: Malteser Hilfsdienst e. V., Joanna
Lang-Eder, Referentin Soziales Ehrenamt und Verbandskultur,
Pater-Philipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421/980722, E-Mail: [email protected]
Erste Hilfe bei Notfällen im Säuglings- und
Kindesalter – nächster Kurs am 28.05.
Am 28. Mai veranstaltet der Malteser Hilfsdienst seinen
nächsten Erste-Hilfe-Kurs für Notfälle im Säuglings- und Kindesalter im Jahr 2016. In Notfallsituationen mit Kindern ist häufig
eine besondere Betroffenheit festzustellen.
Die Ausbildung soll auf diese Notfälle vorbereiten. Der Lehrgang richtet sich vor allem an Eltern, Schwangere, Großeltern,
aber auch an Personen, die beruflich mit Kindern arbeiten, wie
zum Beispiel Babysitter, Leiter/-innen von Kleinkindergruppen
(Krabbelkreise), Erzieher/-innen und Lehrer/-innen, Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit oder Tagesmütter.
Der Kurs vermittelt Erste Hilfe-Maßnahmen bei Kindernotfällen, aber auch, wie man Unfälle vermeiden und die eigene
Hilflosigkeit in schwierigen Situationen überwinden kann. Die
Teilnehmer werden lernen, wie man Kinder auf ihrem Lebensweg
sicher begleitet. Kinder- und Säuglingsnotfälle lassen sich mit
dem richtigen Wissen oft schon im Vorfeld verhindern. Qualifizierte Ausbilder zeigen am Beispiel verschiedener Notfallsituationen, wie man schnell und optimal Hilfe leisten kann. Daneben
beinhaltet diese Ausbildung auch den Umgang mit den häufigsten Krankheitsbildern bei Kindern.
Der eintägige Kurs dauert von 09.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr.
Kursort ist das neue Malteser-Ausbildungszentrum, Bahnhofplatz
14, in Eichstätt. Die Kosten betragen 35 Euro. Für Paare beträgt
der ermäßigte Preis 60,00 Euro. Anmeldungen sind ab sofort
möglich unter Tel. 08421/9807-12.
Kontakt und Anmeldung: Malteser Hilfsdienst e. V., Christine
Maier, Diözesanausbildungsreferentin, Pater-Philipp-JeningenPlatz 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421/9807-12, E-Mail: christine.
[email protected]
Mit einfachen Übungen
Verlust und Trauer überwinden
Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit der Malteser bietet ab 30. Mai einen neuen Kurs für
Trauernde an. Trauer ist nichts Statisches, sondern ein sehr individueller Weg. Trauernde sind mit Körper, Geist und Seele in
den Trauerprozess involviert. Mit Hilfe spezifischer Körperhaltungen, Atembeobachtung und Entspannungsübungen aus dem
Yoga und anderer Entspannungstechniken sprechen wir Schmerz,
Energiemangel oder strukturelle Verkrampfungen an. Durch die
Bewegung verbinden wir uns mit dieser Körperweisheit. Damit,
dass wir unsere Aufmerksamkeit und Achtsamkeit nach innen
richten, verfeinern wir unsere Wahrnehmung für Empfindungen
und Gefühle im Körper und gewinnen so einen tieferen Kontakt
zu uns selbst.
In geschützter und wohlwollender Atmosphäre sind Menschen jeden Alters mit Verlusterfahrungen dazu eingeladen.
Geleitet wird das Angebot von Paula Vollnhals, Yogalehrerin
(BDY) und Trauerpädagogin (M.I.T.). Der Kurs umfasst 6 Termine,
jeweils Montagabend von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Veranstaltungsort sind die Malteserräume im Heilig Geist-Spital in Eichstätt. Die Kosten betragen 50 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Kontakt und Anmeldung: Malteser Hilfsdienst e. V., Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit, PaterPhilipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421/9807-77,
E-Mail: [email protected]
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
37
deisenRIEDER
ZIMMEREI · HOLZBAU · HOLZHÄUSER
WOHNEN IN
BERCHING
Parkwohnanlage Wiestal in Berching. Interessant auch für Kapitalanleger.
Eigentumswohnungen, 2- bis 3-Zi. Wohnungen von 46 bis 93 m2 in bester Lage in Berching zu verkaufen.
Baubeginn: Mai 2016, Bezugsfertig Dezember 2016. Alle Wohnungen sind hochwertig ausgestattet und
verfügen über eine Terrasse bzw. einen Balkon sowie eine Wohnraumlüftung. Im Haus befindet sich ein
Aufzug. Tiefgarage und Stellplätze sind ausreichend vorhanden.
Mehr Infos unter Tel: 08462 / 2001-0
[email protected]
* gemäß KfW-Förderprogramm 153, Energieeffizient Bauen,
gültig ab 1.4.2016
Alles gute Gründe:
Gute Lage im Süden von Berching
Attraktive Wohnanlage mit viel Grün
Pfiffige Wohnungen von 46 bis 93 m²
Hochwertige Ausstattung
Höchste Energieeffizienz, niedrigste Heizkosten
Für jede Wohnung 100.000 €*
KfW-Förderdarlehen...
... und 10.000,- €*
Tilgungszuschuss,
geschenkt vom Staat!
www.wohnen-in-berching.de
38
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
„Zeichen des Lebens“ –
Möglichkeiten der Grabgestaltung
Gang über den Friedhof Marienstein/Rebdorf mit Vortrag
Der Steinmetzmeister und Bildhauer Rupert Fieger wird uns
bei einem Gang über den Friedhof die Symbolik der Grabgestaltung näher bringen. Wir werden Grabmale betrachten und ihre
Bildsprache entdecken.
Stein ist von Natur aus etwas Wesenhaftes. Durch das räumlich sehende Auge, kreative Hände und das Wissen der Tradition
wird sein Wesen noch durch den Künstler vertieft. Vor allem
deshalb, weil seine Bildsprache mit dem Leben in Zusammenhang
gebracht wird.
Referent: Rupert Fieger
Termin: 31. Mai 2016, 18:00 - 20:00 Uhr
Ort:
Friedhof Marienstein/Rebdorf, Weinleite 13, Eichstätt
Kosten: Spende erwünscht
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung
bis zum 27. Mai 2016 wird gebeten unter Tel. 08421/9807-15.
Kontakt und Anmeldung: Malteser Hilfsdienst e. V., Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit, PaterPhilipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421/9807-15,
E-Mail: [email protected]
Erste Hilfe in einem Tag: Malteser bieten am
04.06. den nächsten Erste Hilfe-Grundkurs an
Notfälle in allen Lebensbereichen machen es notwendig,
dass möglichst viele Menschen in Erster Hilfe ausgebildet werden. Da sich Verletzte in Notsituationen oft selbst nicht helfen
können und auch selbst nicht in der Lage sind, Hilfe herbeizuholen, ist deren Leben und Gesundheit ohne das sofortige Eingreifen von Ersthelfern in Gefahr.
In nur einem Tag vermitteln die neuen Kurse der Malteser
alles, was im Notfall wirklich wichtig ist. Kurz, prägnant und
immer mit dem Blick auf die notwendigen Maßnahmen. Der
Zeitaufwand für einen Grundkurs hat sich verringert, während
die zuverlässige Durchführung und die noch praxisbetontere
Ausrichtung der Kurse weiterhin die Sicherheit gibt, im Notfall
wirksame Erste Hilfe zu leisten.
Am 4. Juni findet bei den Maltesern der nächste eintägige Erste
Hilfe-Grundkurs statt. Der Kurs richtet sich an Bewerber aller
Führerscheinklassen und ist nötig für Trainer- und Übungsleiterlizenzen, Betriebshelfer und für die Prüfungszulassung zahlreicher
pädagogischer und medizinischer Ausbildungsrichtungen.
Der Kurs dauert von 09:00 bis ca. 16:45 Uhr mit insgesamt
60 Minuten Pause und findet im Malteser-Ausbildungszentrum,
Bahnhofplatz 14, in Eichstätt statt. Die Kosten betragen 35,00 €
(diese können eventuell über die Berufsgenossenschaft abgerechnet werden).
Anmeldungen bitte unter Tel. 08421/9807-12.
Kontakt: Malteser Hilfsdienst e. V., Christine Maier, Diözesanausbildungsreferentin, Pater-Philipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt,
Tel.: 08421/9807-12, E-Mail: [email protected]
Kompakt. Sicher. Kompetent. Leben retten!
Malteser bieten nächstes Erste Hilfe-Training am 05.06. an
Nahezu jeder hat schon einmal einen Erste Hilfe-Kurs besucht. Allerdings liegt dieser oft viele Jahre zurück. In der Ersten
Hilfe hat sich einiges geändert und vereinfacht.
Am 5. Juni findet bei den Maltesern das nächste Erste HilfeTraining nach den neuen Vorgaben der Berufsgenossenschaften
statt. Dieser Kurs dient als Auffrischung und Fortbildung für
betriebliche Ersthelfer und alle Interessierten, damit sie in nur
einem Tag lernen, was im Notfall wirklich wichtig ist.
Der Kurs dauert von 09:00 bis ca. 16:45 Uhr mit insgesamt
60 Minuten Pause und findet im neuen Malteser-Ausbildungszetrum, Bahnhofplatz 14, in Eichstätt statt. Die Kosten betragen
35,00 € (diese können eventuell über die Berufsgenossenschaft
abgerechnet werden). Aktive Helfer des Malteser Hilfsdienst
e. V. sind von den Kosten befreit.
Anmeldungen bitte unter Tel. 08421/9807-12.
Kontakt und Anmeldung: Malteser Hilfsdienst e. V., Christine
Maier, Diözesanausbildungsreferentin, Pater-Philipp-JeningenPlatz 1, 85072 Eichstätt, Tel.: 08421/9807-12, E-Mail: christine.
[email protected]
Private Anzeigen
Haushaltshilfe gesucht für Reinigung, evtl. Bügeln ect. für 5-6
Stunden. 1-2 mal wöchentlich auf Minijob-Basis in Dietfurt/OT
Staadorf, Tel. 0 84 60 / 90 10 05.
Beilngries, 3-Zi.-Whg., 80m2, mit Aufzug und Tiefgarage, Erstbezug zu vermieten. Info unter 01 76 / 27 53 44 36.
Apfelsaft günstig zu verkaufen. Beilngries, Tel. 0 84 61 / 85 78.
Obst- oder Gemüsegarten auch Teilflächen zu verpachten. Preis
VB. Beilngries 0 84 61 / 85 78.
Suche Wald im Anzeigengebiet zu kaufen. Tel. 01 77 / 1 64 37 56.
Suche Stellplatz in Beilngries für zwei Fahrräder gegen Bez. Tel.
0 84 63 / 5 33.
Allroundkraft für Haushalt/Firma auf 450 E Basis gesucht, 10
Std./Woche. Zuverlässigkeit, Erfahrung und Ehrlichkeit vorausgesetzt. Rufen Sie einfach bei uns an und wir besprechen alles
weitere! Tel. 0 15 73 / 7 43 03 65, tagsüber.
Junges Paar sucht Doppelhaushälfte/Haus zur Miete im Raum
Dietfurt. Tel. 01 60 / 98 41 63 80
Brennholz zu verkaufen. Fichte Trocken, 1 m oder 0,33 m, Lieferung möglich, ab 17 Uhr, Tel. 01 51 / 15 12 83 79
Privatanzeigen können über die Internetseite der Druckerei
Fuchs unter fuchsdruck.de/privatanzeige aufgegeben werden.
Geschäftlich
Briefbögen
Aufkleber
Visitenkarten
... und noch vieles mehr
Gutenbergstr. 1 · 92334 Pollanten
(08462) 9406-0 · www.fuchsdruck.de · [email protected]
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
39
Kieferorthopädie – Berching
I3
1 I
2
18
2
I1
I
20
Kompetent • Preiswert • Nah
20
15
017
I 2016 I 2
Am Kieferfeld 3
92363 Breitenbrunn / Dürn
Telefon: 0 94 95 / 90 39 95
Telefax: 0 94 95 / 90 39 94
E-Mail: [email protected]
Internet: www.olt-elektro.de
dr. oona Sandau-Schröder & dr. Sibylle Seifert
Am Sportplatz 4 in Berching
www.spangenbauer.de
Rechtsanwalt
Georg Schechinger
Ingolstädter Str. 36, 92339 Beilngries
Tel. 0 84 61 / 60 07 5, [email protected]
Rechtsanwältin Bettina Beck
Fachanwältin für Erbrecht
Weitere Schwerpunkte:
Familienrecht – Verkehrsrecht – Mietrecht
Schreinerei
Alte Ingolstädter Str. 5 · 92339 Beilngries · Tel. 0 84 61 / 70 57 44
Fax 0 84 61 / 70 57 45 · Email: [email protected]
IndoorCreation
Schreinerei
IndoorCreation
- Möbelschreinerei
Planung und Realisierung Ihrer Möbel auf Maß...
Küchen, Eckbänke, Bad- Massivmöbel uvm.
- Möbelschreinerei
Planung und Fachhandel
Realisierung Ihrer Möbel auf Maß...
- Bauelemente
Küchen, Eckbänke, Bad- Massivmöbel uvm.
- Fenster in Holz, Holz-Alu, Kunststoff
- Bauelemente
Fachhandel
- Innen
und Außentüren
- Fenster
in Holz, Holz-Alu,
Kunststoff
- Parkett,
Laminat,
Linoleum...
- Innen und AußentürenDuschkabinen …
- Glasüberdachungen,
- Parkett, Laminat, Linoleum...
- Glasüberdachungen, Duschkabinen …
Möbelschreinerei & Bauelemente Fachhandel
Möbelschreinerei & Bauelemente Fachhandel
Stephan Betz – Litterzhofen 18 – 92339 Beilngries – Tel.: 08463 603989
Stephan Betz – Litterzhofen 18 – 92339 Beilngries – Tel.: 08463 603989
www.indoorcreation.de
www.indoorcreation.de
I
11
in Voll-, oder Teilzeit.
Oliver
Olt
Elektrotechnikermeister
14
Bewerben Sie sich als
Zahnmedizinische fachangestellte (m/w)
I6 I7 I8 I9 I
I5
10
20
Nettes, aufgeschlossenes Team sucht dringend Verstärkung
bei der kieferorthopädischen Assistenz.
Kieferorthopädische Kenntnisse sind keine zwingende
Voraussetzung, gerne arbeiten wir Sie in Ruhe ein.
I4
I
Mitteilungsblatt der Großgemeinde Beilngries - Mai 2016
40
!
!
!
t
r
o
f
o
S
b
A
RÄUMUNGSVERKAUF
Ab Sofort !!!
RÄUMUNGSS
U
A
R
S
S
U
M
VERKAUF
S
ALLE
RÄUMUNGSVERKAUF
% - 70%
20 %
WEGEN
S
U
A
R
S
S
U
M
S
E
L
L
A
T
R
E
I
Z
U
D
R E 20% - 70%
FILIALAUFGABE
T
R
E
I
Z
U
D
E
R
92345 Dietfurt
Hauptstraße 27 (gleich am Rathaus)
92345 Dietfurt
über 10000 Paar Markenschuhe radikal reduziert!
Hauptstraße 27 (gleich amn!
Rathaus)
hnäppche
c
S
r
Ih
ie
S
n
e
Mach
sräumen und hnäppchen!
Helfen Sie auMa
Sc
r r!
Ihe
e it
Sie
en W
chte
it
b
s
e
ie
räumen und
S
us
n
a
sage
Helfen Sie
ter!
sagen Sie es bi
tte Wei

Documentos relacionados