Tierheim aktuell - Tierheim Wermelskirchen

Сomentários

Transcrição

Tierheim aktuell - Tierheim Wermelskirchen
Mitglied im
Tierheim
aktuell
Der Newsletter des Tierschutzverein Wermelskirchen und Umgebung e.V.
Sommernewsletter – 01.07.2015
Highlights aus dem vergangenen Quartal
16.04.2015 zu Gast beim WDR bei „Tiere suchen ein Zuhause“
Auch in diesem Frühjahr bekamen einige unserer Schützlinge wieder die
Gelegenheit, sich in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ zu präsentieren
und potenzielle Interessenten auf sich aufmerksam zu machen.
Im Studio wurden die Hunde Bari, Benno und Taylor, die Katzen Luna und
Luke und das Kaninchen Hoppel von Frau Dinstühler vorgestellt. Der Rüde
Nero und die Katzen Puschel und Mohrli waren vorab schon in unserem
Tierheim gefilmt worden. Nero wurde von Julia Winter und Puschel und Mohrli
von Magda Ditges gezeigt. Dabei hatte auch unser Beagle-Mix Bingo Glück und
kam mit ins Bild.
Dank des guten Wetters fand der Dreh für die Hunde auf dem Außengelände des
WDR statt.
Alle unsere Fellnasen präsentierten sich sehr ansprechend und hinterließen einen
positiven Eindruck.
Leider hat es mit der Vermittlung diesmal nicht so geklappt, wie es nach den
Anrufen aussah. Aber wir sind überzeugt, dass alle eines Tages in ein schönes
Zuhause einziehen werden.
Die Katzen Luna und Luke haben Ihr Zuhause durch die Sendung schnell
gefunden. Puschel und Mohrli zogen kurz vor Erscheinen des Newsletters noch
zu tierlieben Menschen, die sich auch von der Diagnose FIV nicht abschrecken
ließen.
10.05.2015 Jazz-Matinee
Am 10.05.2015 fand unsere diesjährige Jazzmatinee statt, erstmalig in den
Bürgerhäusern in Wermelskirchen, Eich 6/8.
Es sind wunderschöne Räumlichkeiten mit einem ansprechenden Ambiente.
Wir hatten diesmal alle Räumlichkeiten gemietet. Im Kaminzimmer waren die
köstlichen Kuchen platziert und im Foyer der Trödelstand. Leckere
Reibekuchen wurden unter einem Pavillon im Freien gebacken. Es war alles
wunderschön.
Die Musiker der Beal Street Jazz Band waren wieder mit viel Herzblut und
Engagement bei der Sache.
Sie kommen teilweise von weither, aus Much, Euskirchen, Köln und Düsseldorf.
Wir sind sehr, sehr dankbar, dass sich die Musiker nun zum 16. Mal für unsere
Tierheimtiere zur Verfügung stellten.
Bedingt durch den Muttertag waren weniger Besucher da, als sonst, was wir sehr
bedauerten.
Diejenigen, die da waren, hatten jedenfalls ihre helle Freude.
15.05.2015 Jahreshauptversammlung
Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung fand wieder in den Bürgerhäusern
in Wermelskirchen, Eich 6/8, statt. Sie war außerordentlich gut besucht.
Frau Ditges begrüßte die Anwesenden aufs Herzlichste und bedankte sich bei
allen Mitgliedern, die beruflich oder ehrenamtlich für unsere Tierheimtiere tätig
sind.
Aus dem im Anschluss verlesenen Jahrestätigkeitsbericht ging hervor, dass wir
im Jahr 2014 481 Tiere in unserem Tierheim aufnehmen und ihnen helfen
konnten. Monatlich wurden durchschnittlich 35 Tiere in ein neues Zuhause
vermittelt. Unsere Vermittlungsstrategie hat sich somit bewährt.
Es wurde deutlich, dass wir uns alle mit Leib und Seele für den Tierschutzverein
einsetzen.
Schnell kamen wir zu Punkt 7 der Tagesordnung „Wahl eines neuen 2.
Vorsitzenden“. Frau Ditges hatte Herrn Dr. Güntermann vorgeschlagen, da er
sich gut im Wermelskirchener Geschehen auskennt, sowohl auf politischer
Ebene, als auch in verschiedenen Institutionen. Er selbst hat zwei Hunde, mit
denen die Familie sehr glücklich ist.
Dr. Güntermann wurde einstimmig als 2. Vorsitzender gewählt. Wir wünschen
ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und freuen uns auf eine gute
Zusammenarbeit.
1. Vorsitzende Magda Ditges
2. Vorsitzenden Dr. Werner Güntermann
Vor dem Eingang unseres Tierheims ausgesetzt
Ende März staunte unsere Mitarbeiterin Ramona Regling nicht
schlecht. Als es klingelte und sie die Tür öffnete, fand sie einen
Umzugskarton mit sieben Kaninchen vor. Ein Mensch war weit und
breit nicht mehr in Sicht.
4 unkastrierte Männchen und 3 Weibchen durcheinander, die sich
bereits Bisswunden zugefügt hatten, vermutlich durch falsche
Haltung auf zu engem Raum.
Im Tierheim wurden sie erstmal nach Geschlechtern getrennt,
tierärztlich untersucht und geimpft. Nach kurzer Zeit stellte sich
heraus, dass zwei Weibchen bereits tragend waren. Sie brachten insgesamt 6
Kaninchenkinder zur Welt, herzallerliebste Geschöpfchen.
Wir sind froh, dass die Tierlein bei uns ausgesetzt wurden und nicht irgendwo,
wo man sie nie mehr gefunden hätte und wo sie dann elendig verhungert oder
anderweitig zu Tode gekommen wären.
Die zwei Kaninchendamen, die bei uns ihre Baby bekamen.
Baby
und
Binny
„Wir haben es geschafft und sind überglücklich.“
Lucky – auf Umwegen ins Glück
Lucky kam im Sommer vergangenen Jahres
im Alter von 6 Jahren zu uns, weil er nach
dem Enkelkind seiner Halter geschnappt
hatte. Auch bei uns im Tierheim zeigte sich,
dass Lucky kein unkomplizierter Hund ist
und dass er auch hier in bestimmten Situationen wie zum Beispiel beim Abtrocknen
der Pfoten schnappt.
Wir waren sehr froh, als sich nette, verständnisvolle Menschen fanden, die sich bei zahlreichen Spaziergängen seine Gunst
erarbeitet haben und ihn schließlich bei sich aufnahmen.
Doch leider wurde Lucky unter Tränen zurückgebracht, nachdem er nach dem
neuen Besitzer und seinem Vater geschnappt hatte.
Anfang 2015 geschah das Wunder, auf das wir kaum zu hoffen gewagt hatten.
Ein Ehepaar kam in unser Tierheim und verguckte sich in Lucky. Die beiden
hatten bereits Erfahrung im Umgang mit schwierigen und schnappenden
Hunden und nahmen die Herausforderung an, Lucky ein neues Zuhause zu
geben. Und Lucky durfte bleiben. Bereits mehrfach rief Luckys Frauchen, das
seine Hauptbezugsperson geworden ist, bei uns an und berichtete ganz
begeistert von Luckys Fortschritten.
Das ganze Tierheimteam ist begeistert und freut sich für und mit Lucky.
Pitty – kranke Seniorin genießt schönes Zuhause
Die Siamkatze Pitty verlor mit 13 Jahren ihr geliebtes
Zuhause, da ihre Besitzerin in ein Pflegeheim ziehen
musste. Im Tierheim zeigte sie ein rassetypisches
Verhalten, sehr anhänglich, extrem verschmust und
menschenbezogen. Doch leider hatte die kontaktfreudige
Diva verschiedene gesundheitliche Probleme, wie einen
bösartigen Mamatumor mit Metastasen, chronischen Husten und wie bei
Siamkatzen häufig, Augenprobleme. Das ließ eine schwierige Vermittlung
vermuten.
Nach nur 9 Wochen Tierheimaufenthalt verliebte sich eine sehr nette
Katzenliebhaberin in Pitty und nahm sie bei sich auf.
Schon nach wenigen Tagen erreichte uns eine E-Mail aus Pittys neuem Zuhause.
Die Süße hatte sich ungewöhnlich schnell eingelebt, verträgt sich prima mit der
schon vorhandenen Katze und genießt es, auf der Terrasse in der Sonne zu
liegen und sich für ein Schläfchen im Bett ihrer Menschen niederzulassen.
Es kann so schön und bereichernd sein, auch ein älteres, krankes Tier bei sich
aufzunehmen.
Paula – Kaninchen im Glück
Erinnern Sie sich noch an Paula? Die dominante Schönheit aus unserem
Winternewsletter? Sie hat endlich ihr Traumzuhause gefunden.
In Ihrem neuen Zuhause leben noch 3 weitere Kaninchen und auch 4
Meerschweinchen und es klappt wunderbar. Paula hat nun ein großes
Außengehege zur Verfügung, in dem sie sich austoben und rennen kann. Die
ersten Tage wurde Paula noch von der schon vorhandenen Kaninchendame
angezickt und gejagt, wodurch sie nun Ihren Winterspeck abtrainiert hat.
Mittlerweile lieben die beiden sich aber heiß und innig.
Paula ist zahm geworden und die Kinder der Familie lieben sie, da sie sofort auf
den Schoß der Kinder gesprungen kommt, sobald diese das Gehege betreten.
Alle sind glücklich über diese erfolgreiche Vermittlung und die neuen Besitzer
sind sehr froh, Paula bei sich zu haben.
Notfälle aus unserem Tierheim
Molly – ausgenutzt für die Zucht
Molly kam zusammen mit drei Leidensgenossinnen über eine andere Tierschutzorganisation in unser Tierheim.
Ihr bisheriges Leben mussten die drei
Hündinnen als „Zuchtmaschinen“
funktionieren.
Besonders bei Molly fällt sofort das stark
hängende Gesäuge ins Auge, das Bände über
ihre Vergangenheit erzählt. Nach einigen
Monaten wird sich das Gesäuge aber wieder
zurückbilden.
Nicht so das Augenproblem mit einer Nickhautdrüse. Diese Drüse ist entfernt
worden, so dass Molly ihr ganzes Leben lang Augentropfen als Tränenersatz
benötigt.
Nun suchen wir für die liebenswerte Hündin, die aufgrund mangelnder Liebe
und Fürsorge in ihrem bisherigen Dasein noch Vertrauen zu den Menschen
aufbauen muss, tierliebe Leute, die Molly ihre Vergangenheit vergessen lassen
und ihr eine schöne Zukunft bieten.
Für ihre Leidensgenossinnen wünschen wir uns selbstverständlich das gleiche.
Sheitan – verlor immer wieder seine geliebten Menschen
Sheitan ist ein super lieber, sehr
anhänglicher Kater, der gern immer
bei seinen Menschen ist.
Leider hat der arme Senior, der
1999 geboren ist, nun schon zum
zweiten mal innerhalb kurzer Zeit
sein Zuhause verloren.
Erst starb seine Besitzerin, dann ist
Die neue Besitzerin schwer erkrankt.
Nun wartet Sheitan, der sich auch mit seinen Artgenossen bestens verträgt, auf
ein endgültiges Zuhause.
Dort muss gewährleistet sein, dass er wegen seiner Schilddrüsenüberfunktion
weiterhin seine Tabletten bekommt. Die Kosten hierfür betragen 1 EUR am Tag.
Aber das sollte doch kein Hindernis sein und einem liebevollen Zuhause nicht
im Wege stehen.
Willi, Crazy und Blue – Trio sucht Altersruhesitz
Willi, Crazy und Blue, drei männliche Farbratten, wurden im Alter von
2 Jahren im Tierheim abgegeben, weil der Vermieter sie nicht mehr duldete.
Da die Lebenserwartung von Ratten nur bei bis zu 3 Jahren liegt, sucht das
Trio dringend Menschen, die ihre letzten Monate versüßen und so angenehm
wie möglich gestalten.
Veranstaltungen
20.09.2015 Tag der offenen Tür
Hinweise
Sofern sich Ihre Adresse oder Bankverbindung in letzter Zeit verändert haben
solle, bitten wir Sie, uns Ihre neuen Daten per Post oder E-Mail mitzuteilen.
Unser Newsletter
Um den Newsletter für Sie zur Verfügung stellen zu können, benötigen wir
lediglich Ihre E-Mail Adresse.
Bitte schreiben Sie uns bei Interesse eine E-Mail an [email protected] mit der Bitte um Zusendung des Newsletters.
Impressum
Tierschutzverein Wermelskirchen und Umgebung e.V.
Waag 3
42499 Hückeswagen
Telefon: 02196.5672
Telefax: 02196. 887710 email: [email protected]
Öffnungszeiten Tierheim
Aschenberg 1
42929 Wermelskirchen/Sellscheid
täglich von 11:00 - 14:00 Uhr (auch feiertags) und nach Vereinbarung
Redaktion:
Tierschutzverein Wermelskirchen und Umgebung e.V.