Anzeigenberatung

Сomentários

Transcrição

Anzeigenberatung
Der
FebruarKnüller:
alle privaten
Kleinanzeigen
nur
Euro
3,–
NEUE RUF
4.
Woche · 54. Jahrgang
Sonnabend, 25. Januar 2003
R
E
D
Süderelbe · Neu Wulmstorf · Finkenwerder
Bobeck Medienmanagement GmbH · Telefon (040) 70 10 17-0 · Telefax (040) 702 50 14
Neugraben
Der Leiter der Polizei-Kommiszei-Kommissariats 47 gab im Ortsausschuss
rtsausschuss
erste Zahlen zu den
n Straftaten
im Süderelberaum des letzten
Jahres bekannt.
Weiter auf Seite 2
Hamburg / Niedersachsen
Traditionell beginnt am letzten Montag des
Januar der Winterschlussverkauf. Am Montag, 27. Januar, ist es wieder soweit. Dann
locken attraktive Schnäppchen wieder die
Kunden in die Geschäfte.
Mehr Infos hierzu finden Sie auf Seite 6
Finkenwerder
Für Sharen aus Finkenwerder war es die
Chance ihres Lebens: In Cannes erlebte sie
bei der Verleihung des „NRJ-Music-Awards“
die Pop- und Rockstars aus nächster Nähe.
Was sie dabei erlebte lesen Sie auf
Seite 14
Harburg:
Peter Sebastian, Schlagerstar,
erzählt in einem Interview,
warum er sich in Harburg
wohlfühlt, woran er arbeitet,
woran er glaubt.
Lesen Sie dazu auf Seite 20
Neujahrsempfang im Neu Wulmstorfer Rathaus
Gemeinsame Anstrengungen von Naturschutz-, Obstbau-, Wasserwirtschaftsverbänden und Politik im Süderelberaum
Elstorf wird zum
Schmuckstück
Wer rettet das Alte Land?
10 000 Euro überreichte Angelika Fein von der SpethmannStiftung (Mitte) an Anette Dörner vom Projekt LeA.
Foto: H. Meyer
(hm) Neu Wulmstorf. Der
Bürgermeister hatte geladen und alle kamen: Zum
Neujahrsempfang im Neu
Wulmstorfer Rathaus empfing
Bürgermeister Günter Schadwinkel den neu gewählten
Landrat Axel Gedaschko, die
Träger der Neu Wulmstorfer
Ehrennadel,
Ehrenbeamte
der Feuerwehr, Vertreter des
Ortsamts Neugraben und des
Militärs, die Vorstände der örtlichen Verbände und Vereine,
Sportler aus Neu Wulmstorf
und noch viele mehr. Insgesamt etwa 200 Gäste füllten
den Ratssaal.
Auf dem Programm stand
zum einen ein Rückblick auf
das vergangene Jahr, zum anderen ein Ausblick auf 2003.
Schadwinkel sagte: „Das Jahr
2003 hält große Herausforderungen für Neu Wulmstorf
bereit. Da wären zum Beispiel
die Wahlen zum Landrat, die
gerade gewesen sind, sowie die
Wahlen zum Landtag am 2. Fe-
bruar. Das große Thema 2003
wird aber Elstorf sein. Elstorf
wird zum Schmuckstück der
Gemeinde.“
Ein weiteres zentrales Zukunftsthema wird für Neu
Wulmstorf die Verkehrssituation sein. Schadwinkel sagte
hierzu: „Der Bau der A26 und
die Verlängerung der S-Bahn
sind hierbei nur zwei, wenn
auch sehr zentrale Aspekte.
Verbunden damit werden wir
auch die Buslinien neu ordnen müssen, die nicht mehr
auf Neugraben, sondern auf
den Neu Wulmstorfer Bahnhof
ausgerichtet sein werden.“ Als
weiteren wichtigen Punkt im
neuen Jahr nannte er die Wiedereröffnung des Hallenbades.
Es gibt jedoch auch unerfreuliche Nachrichten. Wie
Kreisrat Axel Gedaschko mitteilte, werde auch im nächsten
Jahr ein Defizit von 20 Millionen Euro zu verzeichnen sein.
Bitte informieren Sie sich
weiter auf Seite 8.
(jl)
Neuenfelde/Francop/
Moorburg. Ein Bündnis von
Naturschutz-, Obstbau- und
Wasserwirtschaftsverbänden
fordert in einem gemeinsamen
Positionspapier eine naturverträgliche Entwicklung des
Süderelberaums. Der SPDDistrikt Neuenfelde-FrancopCranz-Moorburg ruft derweil
zu
einem
gemeinsamen
Kraftakt von Politik, Vereinen,
Verbänden und Bürgern in Süderelbe gegen die Zerstörung
des Alten Landes auf.
Der gemeinsam entwickelte
Konsens der Naturschutz-,
Obstbau- und Wasserwirtschaftsverbände sieht eine
naturverträgliche Entwicklung
der Alten Süderelbe vor, der
sowohl dem Obstbau, der
Wasserwirtschaft als auch dem
Naturschutz zugute käme.
Ziel der Verbände und Organisationen ist die Schaffung
einer so genannten „Nebenelbelinie” mit der Alten Süderelbe als Basis. Die Verbände
werden nun bei Politik und
Behörden für die Umsetzung
ihrer Lösungsansätze werben.
Nach ihrer Ansicht können
für die Umsetzung ihrer Vorschläge Mittel für die noch
ausstehenden
Ausgleichsund Ersatzmaßnahmen für
industrielle
Veränderungen
im Süderelberaum verwendet
werden. „Wir freuen uns, dass
wir eine gemeinsame Position
gefunden haben, die sowohl
die Obstbauern, die Wasserwirtschaftsverbände als auch
die Naturschützer zufrieden
stellt”, sagte Ulrich Harms vom
Gartenbauverband Nord. „Der
einzigartige Zusammenschluss
derartig
unterschiedlicher
Verbände und Organisationen
Die Zeit des Hinnehmens und des Zuschauens bei
der aktuellen Entwicklung des Süderelberaums und
des Alten Landes scheint endgültig vorbei zu sein.
Jetzt engagieren sich vermehrt Verbände, Vereine,
Einrichtungen und Parteien gegen die industriepolitischen und verkehrstechnischen Veränderungen,
die, von Hamburg gesteuert, die Bevölkerung Süderelbes und die schützenswerte Natur bedrängen.
verdeutlicht, dass zahlreiche
Menschen die Jahrhunderte
alte Kulturlandschaft einschließlich seiner wertvollen
Biotope erhalten wollen.” Neben der Entwässerung dient
seltene Tiere und Pflanzen.
Um diese Funktionen auch zukünftig zu erhalten, schlagen
die Verbände vor, die Alte Süderelbe mit einer Verbindung
nach Westen zum Mühlenber-
Der 1. Vorsitzende des SPD-Distrikts Neuenfelde-FrancopCranz-Moorburg, Manfred Hoffmann (rechts), und seine
Parteikollegen, Gretel Thulke (Mitglied des Ortsausschusses
Süderelbe) und Albert Wichmann (stellvertretender Distriksvorsitzender) erklärten mit Hilfe einer Karte, wie stark
gerade die Neuenfelder Bevölkerung von den industriepolitischen Planungen betroffen sind.
Foto: Laukeninks
die Alte Süderelbe als Wasserreservoir für den Obstanbau und als Lebensraum für
ger Loch oder zur Este und
langfristig nach Osten bis zur
Süderelbe als „Nebenelbelinie”
zu entwickeln.
Die Mitglieder des SPD-Distrikts
Neuenfelde-FrancopCranz-Moorburg
vertreten
die Auffassung, dass die
Süderelbdörfer derzeit nicht
die erforderliche, politisch
konstruktive Aufmerksamkeit
erfahren, die sie auf Grund gegebener „Negativplanungen”
und fehlender städtebaulicher
Kompensationen von der Stadt
Hamburg erhalten müssten.
Die Süderelbdörfer brauchen
jedoch jetzt die Sicherung ihrer Wohn- und Lebensverhältnisse unter Berücksichtigung
einer sinnvollen städtebaulichen Entwicklung, so heißt es
in einem Zielsetzungskatalog,
den die Parteikollegen auf
ihrer ersten Sitzung im neuen
Jahr diskutierten und festlegten. Darin ist zu lesen, dass die
Entwicklungsziele der Politik
für die Süderelbdörfer noch
bis Anfang der 90er Jahre die
Förderung von Landwirtschaft
und Obstbau, der Erhalt der
Kulturlandschaft sowie der
Schutz und die Bereitstellung
von Wohngebieten war. Inzwischen stünden lediglich
industriepolitische Ziele im
Vordergrund, wie zum Beispiel
die Werkserweiterung der Airbus Deutschland und den damit verbundenen Straßenbau
sowie die Hafenerweiterung
über Altenwerder hinaus nach
Westen.
Lesen Sie bitte weiter auf
Seite 20
TERMINE
DER NEUE RUF
Seite 2
Kultur · Events · Tipps
Training mit Verstand und Freude
Anzeige Wilde Rhythmen in der Kirche
Anzeigenberatung Fitnesskurse für Senioren Südafrika-Fest in Moorburg
(040) 70 10 17-0
Zweiter Hilfstransport für Grimma
Süderelbe hilft Flutopfern
(jl) Neugraben. In der Vorweihnachtszeit
organisierte
der Vorsitzende der Neugrabener Hilfsorganisation „Internationale Paketaktion Ost e.V.”,
Werner Matutat, einen großen
Hilfstransport mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs für notleidende
Menschen. Die Ziele des
Hilfstransportes waren dieses
Mal nicht nur Waisenhäuser
in osteuropäischen Städten
wie Litauen, Moldavien, Rumänien, Weißrussland und
Königsberg, sondern auch die
ostdeutschen Gebiete, deren
Bevölkerung sich noch immer
von dem Schreck der großen
Flutkatastrophe im Sommer
letzten Jahres erholt und nach
wie vor Wiederaufbauarbeit
an ihren Häusern leistet. Auch
wenn die größten Flutschäden
inzwischen behoben sind, bot
sich den Helfern in der sächsischen Stadt Grimma ein trauriges Bild. Hier kämpfen die
Bewohner der zum Teil stark
beschädigten Häuser auch ein
halbes Jahr nach der Naturkatastrophe um ein normales
Leben und eine gesicherte
Existenz. Insgesamt 167 Weihnachtspakete konnten Matutat
und seine ehrenamtlichen
Helfer unter der Bevölkerung
verteilen und erlebte dabei,
wie dankbar die Menschen
für die Unterstützung durch
das Geschenk von Lebensmitteln und praktischen Dingen
des täglichen Lebens waren.
Die Pakete waren zuvor von
zahlreichen Menschen und
Unternehmen aus Süderelbe
gespendet worden. Schon
damals legte Matutat einen
weiteren Termin für einen
Hilfstransport nach Grimma fest, um den dort stark
beanspruchten
Menschen
eine Erleichterung in ihrem
schwierigen Alltag zu bieten.
Am Montag, 10. Februar startet der nächste Hilftransport
aus Neugraben nach Grimma.
Werner Matutat bittet daher
auch dieses Mal die Bevölkerung Süderelbes um Unterstützung und ruft dazu auf,
Lebensmittel und Praktisches
für den Haushalt (zum Beispiel
Wischtücher, Bürsten oder
Reinigungsmittel) zu spenden.
„Diese Menschen sind dankbar für alles”, sagte Matutat. Ab
sofort nimmt er fertig gepackte
Pakete oder auch einzelne Waren als Spende für Grimma in
der Neugrabener Bahnhofstraße 125 entgegen.
gern an Menschen, die eben
nicht mehr knapp 20 sind: „Das
richtige Alter habe ich mit meinen 56 Jahren dazu wohl.” Spaß
und Freude an der Bewegung,
eine Verzögerung des Alterungsprozesses und insgesamt eine
deutliche Steigerung des Wohlbefindens verspricht Krüger
seinen zukünftigen Kunden.
Unter seiner fachkundigen
Anleitung werden typische
Sportsünden
konsequent
vermieden, denn Johnny-W.
Krüger weiß um die Gefahren
falschen Trainings: „Nur überhaupt kein Training ist noch
schlimmer.”
Die südafrikanische Gruppe „Dube” tritt in der Maria-MagInfos gibt es im Form fit in dalena-Kirche zu Moorburg auf.
Foto: ein
der Cuxhavener Straße 293
oder unter der Telefonnummer
(jl) Moorburg. Am Sonntag, und der südafrikanischen
040-701 37 98.
26. Januar um 17.00 Uhr findet Künstlerin Lebo Masemola
in der Maria-Magdalena-Kir- vermitteln sie dem Publikum
che zu Moorburg im Nehusweg südafrikanisches Feeling pur.
ein Südafrika-Fest statt. Für „Dube” spielen traditionelle
mitreißende Rhythmen sorgen afrikanische Instrumente wie
die südafrikanische Gruppe Trommeln, Mbira (Kalimba),
„Dube” und „The Drum Kids” Marimba und viele mehr; sie
sowie
das
„Gobina-Chor- singen unter anderem in den
Projekt”, „Lenotho” und die Sprachen Isi Zulu, Isi Sotho,
Moorburger Kantorei unter der Isi Xosa, Isi Shangani und EngLeitung von Helga Wallschlag. lisch. „The Drum Kids” sind
In der Konzertpause und drei Jugendliche, die unter der
nach dem Konzert dürfen die Leitung von Dumisani Mabaso
Besucher südafrikanische Spe- südafrikanische Rhythmen sozialitäten kosten. Die Gruppe wie eigene Kompositionen auf
„Dube” wurde 1988 von dem Trommeln spielen. Das „GoSüdafrikaner Dumisani Ma- bina-Chor-Projekt” wird von
baso und seiner Frau Bethina Lebo Masemola und Thomas
Bietet gesundheitsgerechtes Training für Senioren an: John- gegründet. Zusammen mit Plath geleitet. Der Chor singt
ihrem Sohn Thando Mabaso südafrikanische Lieder.
ny-W. Krüger, ab Februar im Form fit.
(kk) Neugraben. Bald ist es
so weit: Dann werden auch
die Senioren in Neugraben,
Hausbruch und Umgebung fitnessmäßig voll auf ihre Kosten
kommen.
„Dazu bin ich ja da”, freut sich
auch Johnny-W. Krüger, der voraussichtlich ab Februar im Form
fit an der Cuxhavener Straße 293
spezielle Kurse für ältere Menschen anbieten wird. „Natürlich
geht hier nichts ohne einen
gründlichen Eingangs-Check,
bei dem eventuelle Krankheiten
oder Beeinträchtigungen abgeklärt werden.” Abgestimmt auf
das jeweilige Ergebnis werden
dann therapeutisch sinnvolle
Übungen ausgesucht.
Letztendlich, findet Krüger,
ist das beste Training das mit
Verstand, denn: „Mit Gewalt
geht nichts.” Statt dessen will
er seine Senioren mit Verstand
trainieren und Ergebnisse erzielen, die gesünder machen
und nicht kranker. „Sauber
trainieren” nennt das der ausgebildete Sporttherapeut in der
Rehabilitation, spezialisiert auf
die Fachgebiete Orthopädie und
Innere Organe.
Geboren in Hamburg, aufgewachsen aber im australischen
Adelaide, hat Johnny-W. Krüger
eine Menge Lebenserfahrung
vorzuweisen. Sport spielte und
spielt dabei immer eine ganz
besondere Rolle – deutlich
erkennbar an seinen Bodybuilding-Erfolgen: Zweimal war er
Vize-, 1988 sogar Deutscher
Meister.
Diese Kenntnisse will er weitergeben, und das besonders
Bericht der Leiter des Polizeikommissariats 47 im Ortsausschuss
Rückgang der Straftaten
(jl) Neugraben. Die Ver- dings bei der Gewaltkriminalität trauensbildung herbeigeführt
gleichszahlen zu den Straftaten, (gefährliche Körperverletzung werden, die es den Jugendlichen
die im Süderelberaum in den und andere gewalttätige kri- leicht macht, offen über ihre
Jahren 2001 und 2002 begangen minelle Taten) zu verzeichnen. Probleme zu reden. Durch die
wurden, befinden sich noch Hier seien im Vergleich zu den neue Offenheit konnten in der
in der Auswertung. Dennoch ersten drei Quartalen des Jah- Vergangenheit bereits Straftaten
lieferten Carsten Winter, Leiter res 2001 (64 Fälle) aktuell 75 aufgeklärt werden. „Dabei geht
des Polizei-Kommissariats 47, Fälle bekannt geworden. Zum es oft um räuberische Erpresund sein Stellvertreter Gerhard Rückgang der Straftaten sagte sung, Diebstahl des PausenbroSitz den Abgeordneten des Orts- Winter: „Diese Zahlen machen tes oder einer Musik-CD. Uns ist
ausschusses Süderelbe in der uns nicht glücklich, aber wir es aber wichtig, aufzuklären und
letzten Sitzung einen Überblick sind auf dem richtigen Weg.” Er präventiv zu arbeiten. Das kann
später helfen, ernstüber die ersten behafte Straftaten zu
reits ausgewerteten
verhindern”,
sagte
Zahlen – die ersten
Sitz.
drei Quartale des
Der CDU-FraktiJahres 2002. „In den
ons-Chef im Ortsersten neun Monaausschuss Süderelbe,
ten verzeichnen wir
Ralf-Dieter Fischer:
einen Rückgang der
„Es ist erfreulich,
Straftaten um 7,7
dass mit dem subjekProzent. Nach der
tiven Eindruck, die
Auswertung der ZahStrafdelikte
hätten
len für das gesamte
im letzten Jahr zugeJahr rechnen wir mit
nommen, gründlich
einem Rückgang von
aufgeräumt wurde.
insgesamt 10 Prozent
gegenüber den vor- Carsten Winter, Leiter des Polizei-Kommissariats Das gute Ergebnis ist
angegangenen Jahr”, 47 und sein Stellvertreter, Gerhard Sitz (rechts), auch auf die gründlisagte Sitz. Sollte der stellten im Ortsausschuss Süderelbe die statisti- che und gute Arbeit
Rückgang der Straf- schen Zahlen zu Überfall- und Raubdelikten im der Kollegen der
taten tatsächlich bei Süderelberaum vor.
Foto: Laukeninks Polizei zurückzuführen. Manfred Schulz,
10 Prozent liegen, so
wäre damit wieder das Niveau schreibt der im Oktober gestar- SPD-Fraktions-Chef im Ortsdes Jahres 2000 erreicht. Da- teten Polizei-Aktion „COP4U”, ausschuss, auf dessen Antrag
mals stiegen die Straftaten im neben anderen Aspekten, eine die Vertreter des PolizeikommisJahr 2001 um 10 Prozent an. Die entscheidende Rolle im Rück- sariats 47 in den Ortsausschuss
Auswertung ergab, dass allein gang der Straftaten zu. Die Poli- eingeladen wurden, sagte: „Wir
der Stadtteil Hausbruch einen zei-Aktion hat das Ziel, Jugend- glaubten, dass die Situation in
Rückgang der Straftaten von 16,8 lichen die niedrigschwellige Süderelbe
besorgniserregend
Prozent verzeichnen kann, wo- Möglichkeit zu geben, mit den ist. Sie ist es nicht, wie sich jetzt
gegen Neugraben-Fischbek nur örtlichen Beamten ins Gespräch herausstellt.”
mit einem Rückgang von unter zu kommen. Dafür ist jeder
Für ganz Hamburg wird in Pozwei Prozent aufwartet. Dieser Schule ein Polizist zugeteilt, der lizeikreisen davon ausgegangen,
geringe Rückgang sei allerdings regelmäßige Sprechstunden für dass die Straftaten des Jahres
auf einen einzelnen Straftäter die Schülerinnen und Schüler 2002 um etwa 15 Prozent im
zurückzuführen, der via Internet anbietet und an schulischen Vergleich zum Vorjahr zurückseine Betrügereien in insgesamt Aktivitäten teilnimmt. Durch die gegangen sind. Konkrete Zahlen
350 Fällen durchführte, so Win- erhöhte Präsenz der Beamten dazu werden im Februar veröfter. Ein leichter Anstieg sei aller- an den Schulen soll eine Ver- fentlicht.
DER NEUE RUF
Spenden für das Osterfeuer der Interessengemeinschaft Neu Fischbek
Kein Holz mehr, bitte!
(jl) Fischbek. In der letzten
Ausgabe der Wochenzeitung
„Der Neue Ruf” wurden die Leser aufgefordert, Baumschnitte
und Tannenbäume für das
große Osterfeuer der Interessengemeinschaft Neu Fischbek
e.V. zu spenden. Diese Zeitungsmeldung führte zu einer
ungeahnten Resonanz, so dass
das Gelände, das für die Holzspenden freigegeben wurde,
inzwischen wegen Überfüllung
gesperrt ist. Der Vereinsvorstand bittet daher, von weiteren
Holzspenden abzusehen. „Wir
haben jetzt genug Holz, um das
größte Osterfeuer in ganz Süderelbe zu veranstalten”, sagte
Helmut Boek, 1. Vorsitzender
des Vereins.
Seite 3
Volleyball: Final-Four Turnier in Wandsbek
TVF Phoenix will endlich
einen Titel holen
Um 16 Uhr folgt die Partie USC
Münster gegen den Dresdner
SC. Das Spiel um Platz 3 sowie
das Finale werden am Sonntag
ab 12.30 Uhr ausgetragen. Die
vier Teams gelten als das TopQuartett Deutschlands.
„Es gibt sicher einen Heimvorteil, solch ein Turnier
ausrichten zu dürfen,“ sagte
Christina Benecke vom TVF
Phoenix, der auf dem Weg zum
Final-Four Turnier keinen einzigen Satz verlor. „Aber bei uns
ist der Druck auch größer,“ fuhr
sie fort, „endlich einen Titel
nach Hamburg zu holen.“ Die
Final Four sind dafür die beste
Voraussetzung.“
Gleichzeitig
baggern die Spielerinnen auch
für Olympia 2004 in Athen.
Denn unter den Zuschauern
ist auch der Bundestrainer Hee
Wan Lee, dem sich zahlreiche
Spielerinnen empfehlen möchChristina Benecke: Sie will ten. „Nach Sidney ein zweites
sich beim Final-Four für die Mal an Olympia teilnehmen zu
Olympischen Spiele 2004 in dürfen, das wäre ein Traum für
mich,“ so Christina Benecke.
Athen empfehlen.
(pm) Harburg. Zum ersten
Mal seit 1992 findet wieder eine
Endrunde um den Deutschen
Volleyball-Pokal der Damen in
Hamburg statt.
Beim Final-Four-Turnier der
vier besten Teams am 1. und
2. Februar in der Wandsbeker
Helmut Boek ist der 1. Vorsit- Sporthalle stehen sich zunächst
zende der Interessengemein- am Sonnabend ab 14 Uhr im
Halbfinale der TVF Phoenix
schaft Neu Fischbek e.V.
Foto: Laukeninks und der SSV Ulm gegenüber.
Neugrabener Schulklasse Vorbild für Jugendliche
Die Polizei sagt „Danke”
Nachdem Meyburg von dem
(jl) Neugraben. „Was die Kontaktpolizisten der Schule,
Jugendlichen getan haben, ist Bernd Meyburg, ein. Im Rah- Kaufangebot durch die Klaseine großartige Leistung. In men des Aktion „COP4U”, die senlehrerin informiert war,
20 Dienstjahren habe ich es seit Oktober letzten Jahres setzte er sich mit der Schulnoch nicht erlebt, dass sich an allen Hamburger Schulen klasse zusammen und erklärte
die Schülerinnen und Schüler durchgeführt wird, ist jeder den Schülerinnen und Schüeiner ganzen Schulklasse zur Schule ein Kontaktpolizist zu- lern die Notwendigkeit, der
Aufklärung einer Straftat als geteilt, der alle zwei Wochen Polizei ihre Beobachtungen
Schüler-Sprechstunden mitzuteilen, um damit polizeiZeugen zur Verfügung stellen. für
Diese Jugendlichen sind da- an die entsprechende Schule liche Ermittlungen in Gang zu
durch zum Vorbild für ihren kommt. Außerplanmäßig fin- setzen, die die Straftat aufkläStadtteil und ihre Generation det zudem Präventionsunter- ren können. Obwohl die Schügeworden”,
sagte
Carsten richt statt und die Polizisten lerinnen und Schüler Angst
die
besonderen vor dem Straftäter und seinem
Winter, Leiter des Polizeikom- begleiten
missariats Neugraben. Er war schulischen Ereignisse, wie großen Bruder hatten, stellten
sie sich gemeinin der vergangesam als Zeugen
nen Woche mit
zur
Verfügung
seinen Kollegen
und
konnten
Bernd Meyburg
aufgrund ihrer
und
Thomas
genauen BeobKlabunde in die
achtungsgabe
Frieda-Stoppenwesentlich dazu
brink-Schule,
beitragen, dass
Förderschule
dieser Fall gelöst
in Neugraben,
wurde. „Das ist
gekommen, um
keine Selbstvereiner
ganzen
ständlichkeit.
Schulklasse für
Der Polizei ist es
einen besondeüberaus wichtig,
ren Fall couradass die Bevölgierten Verhalkerung den Mut
tens zu danken.
aufbringt, sich
Die 13 Schüals Zeugen bei
lerinnen
und
Schüler der 9d Der Leiter des Polizeikommissariats Neugraben, Cars- der Aufklärung
Straftaten
hatten maßgeb- ten Winter (Mitte) und seine Kollegen Bernd Meyburg von
beteiligen.
lich dazu bei- (links) und Thomas Klabunde (rechts) übergaben Ver- zu
getragen, einen tretern der Klasse 9 d der Frieda-Stoppenbrink-Schule Als wir von der
H a n d y - D i e b als Dank für das couragierte Verhalten zwei Basket- Schulklasse erwaren
zu überführen. bälle.
Foto: Laukeninks fuhren,
wir uns einig,
Ende
letzten
Jahres wurde von einem Neu- Feste und Veranstaltungen. dass wir nicht sofort zur Tazurückkehren
wiedenthaler Jugendlichen das Durch die regelmäßige Prä- gesordnung
Handy eines Harburger Döner- senz und die Beziehungen, die durften, sondern dass diese
Buden-Besitzers gestohlen und mit der Zeit zwischen Polizist Zivilcourage belohnt werden
kurze Zeit später Schülern der und Schülern entstehen, wird musste”, sagte Winter. Als
Frieda-Stoppenbrink-Schule erhofft, dass die Jugendlichen Dankeschön hatte er und
zum Kauf angeboten. Die rea- ihre Berührungsängste zu den seine Kollegen zwei Basketgierten allerdings anders als es Beamten verlieren und sich bälle für die Jugendlichen
sich der Dieb gewünscht hatte ihnen in problematischen mitgebracht, die Winter an
und informierten ihre Klassen- Situationen öffnen. Dass sich den Schulsprecher Maqsood
lehrerin Angelika Kolipost über das Konzept auszahlt, zeigte Aluko (16) und Sven Heckler
das fragwürdige Kaufangebot. sich jetzt an der Courage der (16) als Vertreter der Schulklasse 9d übergab.
Die Lehrerin schaltete den Neugrabener Schüler.
Sozialstation Süderelbe
Das Patientencafé
(jl) Neugraben. Am Dienstag, 28. Januar, um 14.30 Uhr
findet das Patientencafé in
der Sozialstation Süderelbe,
Groot Enn 4, statt. Patienten
des Arbeiter-Samariter-Bundes sowie deren Freunde
und Verwandte sind herzlich
eingeladen, einen fröhlichen
Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Musik zu verbringen.
Anzeigenberatung
(040) 70 10 17-0
DER NEUE RUF
h
oc
en m
a rk t N e u g
ra b
e
n
W
Seite 4
Förderverein
Neugraben e.V.
Tag der offenen Tür in der Sparkasse Harburg-Buxtehude
Anzeigenberatung Geschäftsstelle in neuem Glanz
(040) 70 10 17-0
(jl) Neugraben. Am vergangenen Sonnabend öffneten die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Neugrabener Filiale
der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Neugrabener Bahnhofstraße 17, für die Neugrabener
Bevölkerung die Tür, um die
Fertigstellung der Umbau- und
Modernisierungsarbeiten der
Filialräume im Rahmen eines
Die Modernisierungsarbeiten waren zwar schon Mitte
Dezember abgeschlossen, aber
aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens in der Vorweihnachtszeit war an ein Einweihungsfest nicht zu denken.
Das wurde jetzt nachgeholt.
Schülerinnen und Schüler
der Musikschule „Woodford”
aus Winsen sorgten mit mo-
nen. Vor der Filiale wurden
kostenlos heiße Würstchen
und
Getränke
ausgeben.
Im Inneren der Sparkasse
herrschte reges Treiben. So
informierten sich die Sparkassenkunden über den deutlich
erweiterten
Servicebereich
und übten unter fachkundiger
Beratung der Sparkassen-Angestellten den kundenfreund-
arbeiterinnen und Mitarbeiter
für persönliche Beratungen
zur Verfügung. Für eingehende
Kundengespräche stehen neben einem offenen Beratungsplatz auch drei geschlossene
Zimmer mit Glasschiebewänden bereit. Das Ergebnis der
Neu-Organisation des GeldInstituts ist der Zeitgewinn
für jedes einzelne persönliche
Kundengespräch. Ab sofort
kann sich jeder Kunde mit seinen Fragen an die Spezialisten
wenden und erfährt bei ihnen
kompetente und grundierte
Informationen zu allen Themen rund um das Geld.
Zur Einweihungsfeier der Fertigstellung der Umbau- und Modernisierungsarbeiten in der
Neugrabener Filiale der Sparkasse Harburg-Buxtehude kamen zahlreiche Neugrabener.
Festes zu feiern. Diese Einladung ließen sich zahlreiche
Neugrabener nicht entgehen
und kamen mit „Kind und Kegel”, um sich die modern und
hell gestalteten Räumlichkeiten anzusehen, sich über den
neuen erweiterten Kundenservice zu informieren und nicht
zuletzt bei Musik, Spiel und
Spaß zu feiern.
derner Pop- und Unterhaltungsmusik für die musikalische Unterhaltung der Gäste.
Der Schnell- und Showzeichner Werner Michael zeichnete
in Sekundenschnelle witzige
Karikaturen der Besucher,
und die Maskenschminkerin
Margret Bünger verwandelte
die Kinder in wilde Tiere und
traumhaft schöne Prinzessin-
lichen Umgang mit den neuen
Multifunktionsterminals. Die
Geräte ermöglichen zukünftig
die
Selbstbedienungs-Abwicklung von Bankgeschäften
im Rahmen des 24-StundenDienstleistungsbereichs.
Selbstverständlich
stehen
den Kunden der Sparkasse
Harburg-Buxtehude auch weiterhin die kompetenten Mit-
Die
Maskenschminkerin
Margret Bünger verwandelte
die jüngsten Besucher des
Einweihungsfestes der Sparkasse Harburg-Buxtehude zu
Ungeheuern, Prinzessinnen
und wilden Tieren. Miguel
(9) aus Neugraben wollte von
der Künstlerin möglichst
gruselig geschminkt werden.
Fotos: Laukeninks
Im Porträt: Andrea Streland, Filialleiterin des Geschäfts „Dolce Vita”
Umgeben von schönen Dingen
(jl) Neugraben. „Süßes Leben” bedeutet der Name des
Geschäfts „Dolce Vita” für
Wohnaccessoires und Geschenke in der Neugrabener
Marktpassage 7. Dieser Name
ist Programm, denn all die
schönen Dinge, die es dort
zu kaufen gibt, haben eines
gemeinsam – sie versüßen das
Leben ihrer Käufer. Auf der Suche nach einem Geschenk für
einen lieben Menschen oder
um sich selbst etwas Gutes zu
gönnen, führt der Weg zahlreicher Menschen aus Neugraben
und Umgebung regelmäßig
in das Einkaufsparadies. Hier
finden sich originelle und edle
Wohn- und Gebrauchsgegenstände. Geschmackvoll arrangiert, reiht sich hochwertiges
Küchenzubehör, schöne Gläser
und edles Geschirr an Teddybären und witzige Kleinigkeiten, die besonders die Kinder
in das Geschäft ziehen. Kerzen
und kunstvolle Postkarten für
jeden Anlass sind hier genauso
zu finden wie Dekorationsartikel für jede Jahreszeit und
jeden festlichen Anlass.
Wer bei „Dolce Vita” in
Neugraben kauft, lernt auch
die „gute Seele” des Geschäfts
kennen. Mit großer Herzlichkeit und kompetenten
Fachwissen
begegnet
die
Filialleiterin Andrea Streland
(40) ihren Kunden. Die ge-
bürtige Neugrabenerin wohnt
mit ihrer Familie, ihrem Mann
Andreas und ihren beiden Kindern Patrick und Ann-Christin,
in Rübke. In diesem Jahr feiern
Andrea und Andreas Streland
ihren 20. Hochzeitstag. Seit
acht Jahren arbeitet sie bei
Andrea Streland liebt an ihrem Beruf vor allem den Kontakt mit anderen Menschen.
Foto: Laukeninks
„Dolce Vita”. Als sie 1994 anfing, befand sich das Geschäft
noch im ersten Stockwerk des
Süderelbe Einkaufszentrums.
„Eigentlich wollte ich nur aushelfen”, sagte Andrea Streland.
„Mit der Zeit aber hat sich
herausgestellt, dass das der
Bereich ist, in dem ich arbeiten möchte.” Dabei startete sie
ihren beruflichen Werdegang
mit einen ganz anderen Beruf.
Nach dem bestandenen Abitur,
das sie am Gymnasium Süderelbe machte, begann Andrea
Streland mit einer Ausbildung
zur
Versicherungskauffrau.
Während der Ausbildungszeit
wurde sie schwanger mit ihrem ersten Kind. Sie brach die
Ausbildung ab. „Der Grund
dafür war natürlich das Kind,
aber zum großen Teil auch die
Gewissheit, dass dieser Beruf
nichts für mich war.”
Nach einem Jahr Babypause begann die dunkelhaarige
Frau mit dem Studium der
Sozialwissenschaften an der
Fernuniversität Hagen. Es begann eine anstrengende Zeit
für die junge Mutter, ein Leben
zwischen Studium, Baby und
Haushalt. Als sich dann das
zweite Kind anmeldete, wurde
ihr Leben nicht ruhiger. Trotz
der Doppelbelastung schloss
sie ihr Studium ab. Nachdem
der Sohn „aus dem Gröbsten”
heraus und alt genug war, den
Spielkreis der evangelischen
Kirche in Neu Wulmstorf
zu besuchen, eröffnete sich
Andrea Streland eine neue
berufliche Möglichkeit. Schon
ein halbes Jahr nachdem ihr
Sohn den Spielkreis das erste
Mal besuchte, übernahm seine junge Mutter die Kindergruppe und führte sie für die
nächsten sieben Jahre. „Das
war eine gute Möglichkeit,
Beruf und Kinder unter einen
Hut zu bringen”, so Andrea
Streland. Als sie nach den
Jahren der Arbeit mit Kindern
eine neue Herausforderung
suchte, half der Zufall mit.
Über den freundschaftlichen
Kontakt mit der Inhaberin von
„Dolce Vita”, Jeanette Clemens,
ergab sich die Möglichkeit für
Andrea Streland, in dem neueröffneten Geschäft mitzuarbeiten. Sie liebe ihrem Beruf,
so die sympathische Frau. Am
meisten gefalle ihr das Dekorieren der Ware auf den Ausstellungsflächen des Geschäfts
und der intensive Kontakt mit
den Menschen, die das „Dolce
Vita” aufsuchen. „Außerdem
finde ich es angenehm, von
schönen Dingen umgeben zu
sein”, erklärte die Filialleiterin.
Das Kollegen-Team, zu dem
Sabine Bracht, Bärbel Fränzel,
Maria Fritz, Heidi Hehl und
Traute Hohlleder gehören, arbeitet in einem harmonischen
Miteinander zusammen, wie
Andrea Streland betonte. Ein
sehr guter Service, kompetente
Beratung, besondere Höflichkeit gegenüber den Kunden
und die tolle Geschenkverpackung der verkauften Waren
sind die Dinge, die für Streland
und ihr Team äußerst wichtig
sind. „Alle unsere Mitarbeiterinnen gehen regelmäßig
auf Produktschulungen der
Designerfirmen, deren Waren
bei „Dolce Vita” zu kaufen
sind. Selbstverständlich ge-
Andrea Streland beweist bei den Dekorationen im Verkaufsbereichs von „Dolce Vita” besondere Kreativität und einen
sicheren Geschmack.
Foto: Laukeninks
hören auch Schulungen im
Umgang mit den Kunden auf
dem Fortbildungsplan der
Mitarbeiter. „Wir erfahren
sehr viel Zuspruch durch unsere Kunden. Man kann sogar
sagen, dass wir von ihnen
regelrecht verwöhnt werden.”
Es passiert regelmäßig, dass
die Angestellten des „Dolce
Vita” mit frisch belegten Brötchen, Kuchen oder Eis von den
Kunden bedacht werden. Zum
Geburtstag werden sie mit
Blumensträußen beschenkt.
Einfach nur so! „Das finde ich
toll. Es ist doch eine besondere
Anerkennung, so verwöhnt zu
werden, auch wenn es mich
manchmal beschämt”, sagte
Andrea Streland, lächelte noch
und wandte sich dann an eine
Kundin, die gerade das Geschäft betrat.
DER NEUE RUF
Seite 5
27.1–8.2.03
WSV
DER NEUE RUF
Seite 6
Kräftig reduziert, spielend gespart!
Die Händler räumen ihre Lager
Die Schuhmode
Der Kunde ist König
Keinesfalls bloß
“Ladenhüter”
(mG) Es ist mal wieder soweit, am letzten Montag im
Januar beginnt der für viele
heißersehnte Winterschlussverkauf. Die Händler räumen
ihre Lager, und die Käufer
profitieren davon. Überall
erfreuen hochwertige Artikel
mit erheblichem Preisnachlass
die interessierte Kundschaft.
Verlockende Angebote also,
doch was passiert, wenn der
neue Wintermantel Mängel
aufweist? Ganz einfach, dann
kann er innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von
zwei Jahren reklamiert werden.
Ein Rückblick: Am 1. Januar
2002 sind im Bürgerlichen
Gesetzbuch zahlreiche Änderungen eingetreten, die auch
Einfluss auf den Winterschlussverkauf haben. So wurde
beispielsweise der Zeitraum,
in dem der Händler für seine
Ware Gewähr leisten muss, erheblich angehoben. Demnach
Kampf dem Winterspeck: Auch die Sportgeschäfte locken mit
kann der Käufer seine preisretollen Angeboten.
Foto: Bike-Park
duzierte Schlussverkaufsware, auf, braucht der Kunde nicht
die sich als fehlerhaft entpuppt mehr den meist mühsamen
hat, innerhalb von zwei Jahren Beweis zu erbringen, dass die
reklamieren. Früher betrug die Sache schon fehlerhaft war, als
Frist lediglich sechs Monate. Es er sie erworben hat. Behauptet
gibt aber auch eine Ausnahme: der Händler dennoch, dass er
Wurde der Fehler beim Kauf ein einwandfreies Produkt verausdrücklich als Grund für kauft hat und der Mangel erst
die Herabsetzung des Preises durch den unsachgemäßen
genannt, ist eine Reklamation Gebrauch zustandegekommen
ist, muss er dies auch beweinicht möglich.
Die Rechtslage der Verbrau- sen. Dieses gilt ausschließlich
cher hat sich aber noch in innerhalb der ersten sechs
einer anderen Hinsicht verbes- Monate.
Rosige Aussichten also für
sert. Tritt der Mangel nämlich
in den ersten sechs Monaten Schnäppchenjäger.
(mG) Dass Produkte aus
dem
Winterschlussverkauf
keineswegs aus der Mode gekommen sind, bloß weil sie zu
verbilligten Preisen abgegeben
werden, beweist besonders
deutlich die Schuhmode.
Voll im Trend liegen derzeit Stiefel und Stiefeletten in
lich, aber gepflegt, klassisch
englisch und dabei durch und
durch wintertauglich kommen
sie dank wärmendem Innenfell daher. Farbliche Akzente
setzen überwiegend Braun,
Camel- und Cognactöne, sowie
Schoko, Rot und Winterweiß.
Auch die Herren setzen
(mG) Völlig im Trend der Schuhmode liegen auch die Angebote aus dem WSV.
Foto: DSI
Reiterstiefel-Optik. In unterschiedlichen
Schafthöhen,
mit Riemchen und Schnallen
besetzt, prägen sie das Bild des
angesagten Schuhwerks und
(mG) Enorme Angebote gibt es mitunter im WSV bei Matrat- sind im WSV für modebewusszen. Sie gehören zu den Textilien und können so verbilligt te Schnäppchenjägerinnen ein
abgegeben werden.
Foto: Matratzen Concord Gm “gefundenes Fressen”. Sport-
ganz auf ausgewählte Qualität
und ausgefallene, doch dabei
elegante Optik. Von Zierlochungen begleitete Schnittlinien
scheinen zwar eher klassisch,
aber frei angeordnet bieten sie
eine neue Facette der HerrenSchuhmode.
Die Qual der Wahl
Schlauer sparen
(mG) Vor die Qual der Wahl
gestellt wird sicher auch in
diesem Jahr so mancher Kunde
beim Stöbern nach Schnäppchen im Winterschlussverkauf.
Zwölf Tage heißt es wieder
sparen und im reichhaltigen
Angebot seine persönlichen
Favoriten auswählen.
Die Lager der Geschäfte sind
noch gut gefüllt mit Winterartikeln, die, bevor die Frühlingsund Sommerware ausgestellt
wird, Platz machen müssen.
Der Preis für die “warme Ware”
reguliert sich dabei durch
Angebot und Nachfrage. Viele
Artikel sollen in möglichst
kurzer Zeit an den Mann oder
die Frau gebracht werden, also
ideale Voraussetzungen, um
die Herzen von schlauen Sparern höher schlagen zu lassen.
Um sicherzugehen, dass es
sich bei dem auserwählten
Artikel auch um ein echtes
Angebot handelt, hier ein paar
nützliche Tipps: Im Vorfeld
des Sonderverkaufes bereits
als Sonderangebot deklarierte
Ware muss zu Beginn des WSV
noch einmal reduziert werden,
um als Schlussverkaufsware zu
gelten. Ist dies nicht geschehen, kann der Kunde diesen
Anspruch geltend machen
und eine weitere Reduzierung
verlangen. Preisvergleiche lohnen immer! Vielleicht findet
sich im Internet der ultimativ
billigste Anbieter bestimmter
Waren.
Beim Kauf von Textilien ist
Vorsicht geboten. Auf Qualität, eventuelle Mängel sowie
ausgewiesene Pflegesymbole
ist zu achten, damit sich der
vermeintliche Glücksgriff später nicht als Flop entpuppt.
Grundsätzlich muss Schlussverkaufsware frei von Fehlern
sein.
Die Rechte des Kunden auf
unversehrte Ware bestehen
auch beim so genannten Sonderverkauf, dem WSV.
kurz über lang mal weg
Reise-Katalog 2003 aus dem Hause Globetrotter
Anzeige
Sinne wahrnehmen, Leben genießen!
Reisen ist mehr als umher
fahren und bekannte Sehenswürdigkeiten abhaken.
Reisen, wie es das Unternehmen Globetrotter versteht, heißt Sinne wahrnehmen und Leben genießen!
So entstand aus Träumen,
Wünschen und Sehnsüchten
wieder eine bunte Reisemischung, die nun als Katalog
aus dem Hause Globetrotter
für das gerade begonnene
Jahr 2003 vorliegt.
Zu den unterschiedlichsten
Themenbereichen findet der
Reisegast Ideen, die Reisen
und Genuss ideal verbinden:
gut essen und guten Wein genießen im Burgund im Bor-
delais oder auch an der Atlantikküste; blühende Gärten an
der Loire, in der Normandie,
in Norditalien der Wiege der
abendländischen Gartenkunst
und auch in Süd-England sowie das Wörlitzer Gartenreich
in heimatlichen Gefilden; musikalische Höhepunkte in ganz
Europa von den Festspielen in
Savonlinna, Bregenz, Verona,
Macerata und Torre del Lago
zu den Musiktagen in Prag,
Marienbad und Karlsbad,
bis zu spannenden Inszenierungen in Berlin, Leipzig und
Dresden; die großen Schulen
der Malerei in der Provence
und Paris sowie unermessliche
Kunstschätze in Flandern; Ar-
chitektur, Literatur und ein
großes Stück des Weltkulturerbes, welches die Unesco so
vorbildlich schützt und uns
damit dauerhaft erhält; Gesundheit, Erholung, Kur und
Wellnes von der Ostseeküste
bis nach Italien; Abenteuer
im Sonderzug „Zarengold”,
der von Moskau nach Peking
fährt, oder eine Zugfahrt entlang der sagenhaften Seidenstraße zwischen Buchara, Chiwa und Samarkand.
All dies ist gut verpackt und
verschnürt zu vielen homogenen Reisepaketen mit hohem Qualitätsanspruch. Die
eigenen Globetrotter-Busse
zum Beispiel erfüllen alle
die strengen Regeln der Gütegemeinschaft Buskomfort
in höchster Qualitätsstufe
– natürlich in der 5-SterneKategorie! Die Hotelqualität
kann der Reisegast bereits
im Katalog nachlesen, damit auch hier der hohe Standard schon vor der Buchung
deutlich wird. Letztlich bürgt
natürlich das erfahrene Reiseleiterteam aus dem Hause
Globetrotter für das Gelingen
der Reisen seit über 50 Jahren
zufriedene Kunden sprechen
eine deutliche Sprache.
Informationen und Katalogbestellung über Globetrotter-Reisen GmbH, Telefon
04108/43 03 30
Programm im Wildpark Schwarze Berge
Von der Biene zum Elch
Anzeigenberatung
☎ (040) 70 10 17-0
Ein umfangreiches Programm bietet der Wildpark Schwarze Berge in
Ehestorf in diesem Jahr
an, eine ganze Reihe in Zusammenarbeit mit dem
Natu r-Erlebn is-Z ent r u m
(NEZ): Nachtwanderungen,
Kunsthandwerkerausstellung, Information zum
europäischen Erhaltungszuchtprogramm für Wisente, Schafe scheren sowie
zahlreiche Führungen zu
den Tieren des Wildparks,
von der Biene zu den Elchen
und schottischen Hochlandrindern (Foto). Die Teilnahmegebühr beträgt 2,50
Euro (Erwachsene) und 1,40
Euro (Kinder). Ausführliche
Informationen gibt‘s unter
Telefon 796 42 33.
REISEN
DER NEUE RUF
LOKALES
DER NEUE RUF
Seite 8
Neu
Wulmstorf
Fortsetzung von Seite 1
Initiative „In & um Neu Wulmstorf“ ruft auf
Elstorf wird zum
Schmuckstück
Unterschriften
gegen Sperrung
Dies werde 2004 zu einer
Erhöhung der Kreisumlage
führen. Er sagte: „Es gibt ausgezeichnete Ansätze, aber wir
befinden uns in einer äußerst
problematischen Lage.“ Als
Chance für Neu Wulmstorf
hob er die Olympia-Bewerbung Hamburgs hervor, welche hohe zusätzliche Einnahmen auch für Neu Wulmstorf
verspreche.
Sehr viel erfreulicher war
da die Ehrung erfolgreicher
Sportler. Unter anderem
wurde die deutsche Jugendmeisterin im Jiu Jutsu Susanne Bartens sowie Harald
Gleichsner, der 82-jährig
sein zehntes Sportabzeichen
erlangte, geehrt.
Anschließend wurden die
Entwürfe für das Projekt „Wir
planen ein Haus für behinderte Menschen“ prämiert.
Ingineursstudenten erhielten
von der Laurens Spethmann
Stiftung Preise im Wert von
500 bis 100 Euro. Angelika
Fein von der Stiftung hatte
auch noch eine Überraschung parat. Sie überreichte
an Anette Dörner, stellvertretende Vereinsvorsitzende
der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für behinderte
Menschen in Neu Wulmstorf
(LeA), einen Scheck in Höhe
von 10 000 Euro.
Für den musikalischen
Rahmen sorgte die Big Band
der Musikschule Lepél, die
mit achtzehn gut aufgelegten
Musikern Jazzklassiker und
Big Band-Klänge zum Besten
gab.
Aktuelle Angebote des Courage e.V.
Yoga, Power-Tanz, Massage
(kk) Neu Wulmstorf. Das
Frauen- und Mütterzentrum
Courage bietet wieder diverse
Kurse an, so zum Beispiel:
Ab 31. Januar Baby-Massage
mit Elke Domesle (4 mal freitags von 10-11.30 Uhr, Kosten:
36,- Euro pro Eltern mit Kind).
Fortlaufend:
Power-Tanz
mit Gisela Marx, dienstags
10-11.00 Uhr, mittwochs 910.00 und 10-11.00 Uhr, donnerstags 9-10.00 und 10-11.00
Uhr, freitags 10-11.00 Uhr,
Kosten: 40,- Euro pro Monat
bei 2 Stunden wöchentlich).
Fortlaufend: Sportmassage
mit Gisela Marx (montags 911.00 Uhr, dienstags 9-10.00
Uhr, freitags 9-10.00 Uhr,
Kosten vor Ort zu erfragen.)
Weitere Infos gibt es beim
Courage e.V. in der Neu
Wulmstorfer Bahnhofstraße
28 oder unter Telefon 040-790
90 388.
AKTUELL
(kk) Neu Wulmstorf. Seit
dieser Woche liegen in zahlreichen Geschäften der Gemeinde Listen aus, in denen
sich die Bürger Neu Wulmstorfs gegen eine Sperrung der
Ernst-Moritz-Arndt-Straße für
den Durchgangsverkehr aussprechen können.
Ins Leben gerufen von der
Initiative „In & Um Neu Wulmstorf“ (vormals „Initiative für
ein lebenswertes Neu Wulmstorf”) soll so der Protest der
Bürger gegen die Maßnahme
der
Gemeindeverwaltung
ausgedrückt werde. Britta
Neumann im Namen der Initiative: „Wir wollen kein Jahr
auf Probe, denn wir haben zu
oft erfahren, wie schnell aus
einer vorläufigen eine endgültige Maßnahme wird.”
Nach dem für Mitte Februar
geplanten Ende der Aktion
werden die UnterschriftenListen Bürgermeister Günter
Schadwinkel überreicht.
„Salut Salon“, das sind vier temperamentvolle Musikerinnen
die sich der Salon-Musik verschrieben haben
Ministerin in Neu Wulmstorf
Interessante Themen geplant
Salonmusik von Liszt bis Holländer
Förderung
der Mitte
Frauenparlament
tagt
Frech, virtuos, charmant
(kk) Neu Wulmstorf. Die
SPD Neu Wulmstorf lädt alle
Bürgerinnen und Bürger ein
zu Vortrag und Meinungsaustausch rund um das Thema
„Förderung von Handwerk
und Mittelstand – Was kann
Niedersachsen leisten?”
Als Rednerin ist die Wirtschaftsministerin des Landes
Niedersachsen,
Susanne
Knorre, geladen.
Termin ist Donnerstag, der
30. Januar 2003, 19.30-21.00
Uhr, Veranstaltungsort der
Kartoffelkeller im Rathaus,
Bahnhofstraße 39.
(kk) Neu Wulmstorf. Das Neu
Wulmstorfer Frauenparlament
trifft sich auch in diesem Jahr
wieder. Erster Termin ist der
30. Januar, 20.00-21.30 Uhr,
Treffpunkt der Raum 1 des
Rathauses.
Geplante Themen: Nein zur
Gewalt gegen Frauen, Bericht
der Frauenbeauftragten, Aktion 2003 Frauen online, Öffentliches Zentrum für Mütter,
Kinder, Gesundheit, Kultur
und Bildung. Weitere Termine
im Jahr 2003 sind der 6. März,
8. Mai, 4. September und der
20. November.
Anzeigenberatung
(040) 70 10 17-0
Neu Wulmstorf. Die charmante Leichtigkeit des Seins
vermittelt musikalisch das
Quartett „Salut Salon“ am
31. Januar um 20.00 Uhr im
Ratssaal des Rathauses Neu
Wulmstorf.
Die vier temperamentvollen Musikerinnen, Angelika
Bachmann
(Geige),
Gesa
Riedel (Chello), Christine
Schütze (Piano), Iris Siegfried
(Geige), spielen frech, virtuos
und charmant Salonmusik
von Franz Liszt bis Friedrich
Holländer, bei der die Kaffeehausatmosphäre der 20er
Jahre wieder aufersteht.
Königsball der Elstorfer Schützen
„Es hat alles übertroffen“
(hm) Elstorf. Der Königsball
ist einer der beiden Höhepunkte im Jahr für die Schützen. Er wird zu Ehren des
Schützenkönigs gegeben, der
damit „Bergfest“ feiert, also die
Hälfte seiner Amtszeit hinter
sich hat. Am Sonnabend, 18.
Januar, feierten die Elstorfer
Schützen ihren König, „Jürgen
den Zuverlässigen“, auf ihrem
einen Fernseher, einen DVDPlayer, Stereo-Anlagen und,
als Hauptpreis, ein vom König
gesponsortes Wellnesswochenende zu gewinnen gab.
Der geschmückte Festsaal
war gut gefüllt. Insgesamt waren rund 250 Gäste gekommen,
darunter Abordnungen der
befreundeten Vereine aus Ollenstedt, Rade, Neu Wulmstorf
Karten gibt es für 8,- Euro
im Vorverkauf bei pbg, im
Bücherforum, bei Nicklisch
& Cord, in Schröder‘s Bistro
sowie für 10,- Euro an der
Abendkasse.
Spannendes Gemeinschaftsprojekt
Eine Krippe für
die Kirche
(kk) Neu Wulmstorf. In
der Lutherkirchengemeinde
soll eine Krippe entstehen.
Etwas zu spät, mag man da
denken – oder einfach viel zu
früh. Der Wunsch nach einer
Krippe wird aber schon seit
der Gemeindeversammlung
im Frühjahr 2002 diskutiert.
Inzwischen ist man sich in der
Lutherkirche darüber einig geworden, dass Krippenfiguren
mit einem direkten Bezug zur
heutigen Welt gestaltet werden sollen. Dieses spannende
Gemeinschaftsprojekt unter
der Leitung von Frau Lucie
Veith startet am Samstag, dem
25. Januar 2003, um 15.00 Uhr
im Gemeindehaus an der
Lutherkirche mit ersten praktischen Arbeiten. Interessenten
melden sich bitte vorher telefonisch unter: 040-700 84 63
oder per Mail unter: [email protected] -nwu.de
Feuerwehr-Nachwuchs
Tannenbäume
abgeholt
Schützenkönig Jürgen Lancke und seine Frau Renate freuten
sich auf den Ball.
Foto: H. Meyer
Königsball im Gasthaus Meinschien.
Jürgen Lancke, seit Juni amtierender Schützenkönig, freute
sich auf „seinen“ Ball. „Ich wünsche mir gute Stimmung, damit
jeder den Winter vergisst“, sagte
der Kaufmann und Vater zweier
Kinder. Auf dem Programm
stand neben dem Ball noch
eine große Tombola, bei der es
viele hochwertige Preise wie
und Ovelgönne. „Der Saal ist
restlos ausverkauft“, freute sich
Lancke.
Und die Stimmung war gut
- was man allein daran ersehen kann, dass viele Gäste erst
um fünf gingen. „Dann gab es
Spiegeleier - für 50 Leute. Ich
war erst um halb acht im Bett“,
berichtete Jürgen Lancke und
sagte rückblickend: „Es hat alles übertroffen.
(kk) Neu Wulmstorf. Selbst
bei Minus-Temperaturen ließen es sich die Jugendlichen
aus den Feuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf nicht
nehmen, am letzten Samstag
die Tannenbäume der Bewohner einzusammeln.
Neben der Möglichkeit,
den Baum direkt am Bauhof
abzugeben, nutzten viele Neu
Wulmstorfer den Service des
Feuerwehr-Nachwuchses,
wie Marco Heinemann, Jugendwart aus Neu Wulmstorf,
erfreut feststellte. Schade
fand er allerdings, „dass mehr
als die Hälfte der Leute ihren
Tannenbaum einfach so an
die Straße gestellt haben,
ohne eine kleine Spende für
die Jugendfeuerwehr zu leisten.” An die gute alte Sitte,
sich mit einem Obolus für das
Baum-Entsorgen zu bedanken, erinnerten sich aber zum
Glück doch viele Neu Wulmstorfer. Ihre Spende wird in
den Jugendabteilungen der
Feuerwehr sinnvoll genutzt.
DER NEUE RUF
DER NEUE RUF
50plus
Seite 10
… sich aufgehoben fühlen.
MITTELPUNKT MENSCH
Ab in den Süden
-Anzeige-
Gut betreut mit dem DRK
in den Süden fliegen
Anzeigenberatung (040) 70 10 17-0
„Gut betreut mit dem DRK
in den Süden fliegen,“ so
heißt das Motto, das beim
Deutschen Roten Kreuz hinter
dem speziellen Reiseangebot
für ältere Menschen steht.
In kleinen Gruppen reisen
Senioren, betreut von DRKMitarbeitern in den sonnigen
Süden Europas. Betreuung
meint hier nicht nur Begleitung, sondern umfasst neben
kleinen Handreichungen auch
Unterstützung beim Gehen
oder beim Tragen des Gepäcks
und schließt das Einchecken
der ganzen Gruppe am Flughafen sowie auch eine mögliche Pflege am Urlaubsort
mit ein. Individuelle Wünsche
können berücksichtigt wer-
den, Hilfe auch nachts ist für
das DRK selbstverständlich.
Ein deutsch sprechender Arzt
ist in der Zeit des Aufenthaltes
jederzeit zu erreichen.
Für das Frühjahr stehen die
Reiseziele Andalusien und
Bulgarien auf dem Programm,
die mit renommierten Fluggesellschaften
angeflogen
werden. Für 14 Tage sind
komfortable 4- bzw. 3- Sterne-Hotels, die unmittelbar
am Strand liegen, die Bleibe
für reiselustige Senioren. An
einem Ausflugs- sowie einem
besonderem
DRK-Freizeitprogramm können die Gäste
auf allen betreuten Reisen
teilnehmen.
Nach Andalusien, in den
Ort Costa de la Luz, geht es
vom 25. April bis zum 9. Mai.
Das Hotel „Barossa Park”
liegt direkt am feinsandigen
Strand und verfügt über behindertengerechte
Zimmer.
Der Reisepreis pro Person im
DZ/HP beträgt 1.280,00 Euro.
Der Gewinner in der Gunst
der Reisenden war im Jahr
2002 Bulgarien. Das DRK hat
in Albena mit dem Hotel „Riu
Mura Beach” vom 15. bis 29.
Mai ein gutes Hotel gefunden,
das direkt am feinsandigen
Strand liegt. 845,00 Euro beträgt der Reisepreis pro Person um DZ/HP.
Im Reiseangebot für den
Spätsommer/Herbst
stehen
Bulgarien und Rhodos. Auch
hierfür können sich Interessenten schon den Prospekt
anfordern.
Im Reisepreis enthalten sind
neben Flug, Unterkunft, Halbpension, Gepäcktransport bis
zum Hotelzimmer auch eine
Reisekranken- und Reisegepäckversicherung. Veranstaltet werden die Reisen vom
DRK-Reise Service GmbH
Bremen, wobei der Kreisverband Hamburg-Harburg der
Ansprechpartner für alle in
Hamburg und Umgebung
wohnenden Interessenten ist.
Informationen zu allen
Reisen erteilt Dagmar LogaHaenel, jeweils vormittags zu
erreichen unter der Telefonnummer 76 60 92-20.
Arbeiten für die Verlängerung der Airbus-Landebahn
Beton- und Stahlschrott
erschweren den Durchstich
wären wir schon längst weiter
gewesen,“ bedauert auch der
Baustellenleiter
Christoph
Meyer. „Kein Mensch weiß,
was uns erwartet,“ sagt er,
denn in keiner Behörde gibt es
auch nur annähernd aussagekräftige Unterlagen.
Gearbeitet wird am zweiten
Durchstich für den Rüschkanal. In wenigen Tagen soll es
so weit sein, falls nicht noch
weitere Hindernisse im Weg
liegen. Dann wird das Wasser
auch bei Ebbe durch die neue
Der Schneidbohrer kämpft
sich wegen vielen Hindernissen nur mit Mühe durch den
weichen Untergrund…
(pm) Finkenwerder. Das
Schweißgerät muss her. Im
Schneidkopf am Bug des
Schwimmbaggers haben sich
Stahldrähte und armdicke Kabel verheddert. Die liegen seit
dem Kriegsende unter Schlick
und Sand. Damals hatten
die Engländer – vergeblich
– versucht, die sechs, später
zugeschütteten, Bunker am
Rüschkanal zu sprengen. Auch
Betonteile versperren dem
Schneidkopf den Weg, das
weiß Gerd Reich (40), Leiter
der Nassbaggerei bei der Baugesellschaft Möbius, aus leidvoller Erfahrung zu berichten.
„Ohne diese Hindernisse
An dieser Stelle wird in wenigen Tagen der 2. Durchstich für
die neue Zufahrt zum Rüschkanal erfolgen.
Zufahrt in den Rüschkanal tet worden sein, weil dort die
strömen können. Noch ist es verlängerte Airbus Start- und
nur ein dünnes Rinsal. Später Landebahn verlaufen soll.
soll das Fahrwasser an dieser Schon ab April können die
Stelle eine Tiefe von 5 m NN Skipper der Segelvereine dann
die neue Zufahrt nutzen.
haben.
Mit seinen 1200
PS schraubt sich
der Schneidkopf im
24-Stunden Betrieb
durch den weichen
Untergrund
und
schafft pro Stunde
400
Kubikmeter
Sand. Durch eine
600 Meter lange
Leitung wird er in
die alte Mündung
des
Rüschkanals
gespült. Die wird Der Stahlschrott aus den letzten Kriegs...während der Beluga über dem noch offenen Rüschkanal zur Landung ansetzt.
Fotos: Müntz bis April zugeschüt- tagen.
DER NEUE RUF
Seite 11
DER NEUE RUF
Seite 12
&
26.1. Termine Veranstaltungen
Sonntag
Konzert:
17.00 Uhr: Südafrika-Fest in
der Maria-Magdalena-Kirche
zu Moorburg im Nehusweg.
Für mitreißende Rhythmen
sorgen die südafrikanische
Gruppe „Dube” und „The
Drum Kids” sowie das „Gobina-Chor-Projekt”, „Lenotho”
und die Moorburger Kantorei
unter der Leitung von Helga
Wallschlag. In der Konzertpause und nach dem Konzert
dürfen die Besucher südafrikanische Spezialitäten kosten.
„Dube” spielen traditionelle
afrikanische Instrumente wie
Trommeln, Mbira (Kalimba),
Marimba und viele mehr; sie
singen unter anderem in den
Sprachen Isi Zulu, Isi Sotho,
Isi Xosa, Isi Shangani und Englisch. „The Drum Kids” sind
drei Jugendliche, die unter der
Leitung von Dumisani Mabaso
südafrikanische Rhythmen sowie eigene Kompositionen auf
Trommeln spielen. Das „Gobina-Chor-Projekt” wird von
Lebo Masemola und Thomas
Plath geleitet. Der Chor singt
südafrikanische Lieder.
Aquaristik:
15.00 bis 17.00 Uhr: Zierfischbörse im Vincent-LübeckGymnasium (nähe Stadeum).
Wanderung:
ab 10.00 Uhr: Der Verein Mecklenburg und Verien ehem.
Pioniere aus Hamburg laden
zur
Majestätenwanderung
ein. Treffpunkt: Schützenheim
Rönneburg. Anmeldung unter
Tel. 0 41 67/14 03 und 040/763
58 83 bis 17.1.03.
Musik:
17.00 Uhr: Die Lutherkirchengemeinde lädt zu einem Orgelkonzert ihres Kirchenmusikers
Wolfgang Heimann ein. Es
handelt sich dabei um Bearbeitungen des jeweiligen der
vergangenen Sonn- und Feiertage des Monat. Eintritt ist
frei. Lutherkirchengemeinde,
Kirchenhang 21a, 21073 Hamburg. Tel. 040/79 14 19 50.
Museum:
12.00 Uhr: Führung durch die
Sonderausstellung „Zwischen
Kelten und Etruskern – die
Lepontiner“, Helms-Museum,
Museumsplatz 2;
Senioren:
14.00 Uhr: Sonntagstreff im
Büntetreff, Auftritt einer Tanzgruppe, Lühmannstraße 13;
Disney on Ice präsentiert
Die Schöne und das Biest
(pm) Hamburg. Die Blütenblätter der verzauberten Rose
des Biestes fallen immer paarweise aus. Sollte auch das letzte
Blatt zu Boden fallen, kann
der Fluch nie mehr gebrochen
werden. Eine riesige Treppe
bewegt sich aus eigenem Antrieb vorwärts und enthüllt den
Herrn des Schlosses, das Biest.
Ein Tisch und Stuhl gleiten von
alleine über das Eis, um Belle
eine Sitzgelegenheit in der ersten Reihe zu bieten, wenn die
verzauberten Gegenstände sie
zur Hymne „Sei hier Gast“ ersuchen, an einer spektakulären
musikalischen Tanzeinlage der
Küchengruppe teilzuhaben.
Mit seiner neuesten Show
präsentiert Disney On Ice „Die
Schöne und das Biest“. Die
fröhliche Teekanne, einer der
Charaktere in der Story, erinnert uns in einem Lied daran,
dass die Geschichte so alt ist
wie die Zeit. In der Tat reicht
die Geschichte, die von Verzauberung und Liebe zwischen einem schönen jungen Mädchen
und einem untergeschlüpften
Biest handelt, bis in die Zeit
der römischen Geschichte im
Dienstag
Religion:
Das Harburger Wort zum Alltag
spricht der Kirchenvorsteher
Helmut Kujawa, zu hören unter Telefon 76 60 41 82;
Notdienstbereitschaft: jeweils von
8.30 bis zum Folgetag um 8.30 Uhr
Während der Mittagszeit
von 13.00 bis 14.30 Uhr ist die
betreffende Notdienst-Apotheke
ebenfalls geöffnet.
— ohne Gewähr —
Jan. / Feb. 2003
25
26
27
28
N
X
C
F
Mi
Do
Fr
Sa
29
30
31
01
und erreichte als populäre
Serie von „Beauty and the Beast“ 1987 Millionen von Haushalten. Bei dieser adaptierten
Fernsehversion wurde die New
Yorker Unterwelt als Kulisse
gewählt. Die Langversion des
Disney-Zeichentrickfilms von
Die Schöne und das Biest feierte am 13. November 1991 seine
erfolgreiche Premiere in New
York City.
Heute nun ruft Kenneth Feld,
der führende Produzent von
Live-Shows zur Familienunterhaltung, eine ganz neue spannende Version von Die Schöne
und das Biest ins Leben. Seine
Produktion orientiert sich sehr
stark an der Disney-Filmversion und nutzt als Highlight
ebenfalls die Original-Musik
und die Original-Sprechstimmen. Darüber hinaus reichert
er die Show mit einzigartigen
Elementen an, die aus dem
Kopf seines eigenen Kreativgenies stammen - darunter ein
40-köpfiges Team erstklassiger
internationaler Eislaufartisten,
atemberaubende Spezialeffekte und eine Reihe emotionaler
Höhepunkte, wie sie nur bei
A
H
Z
O
Die Zeichen A – Z im Kalendarium
geben die dienstbereite Apotheke an.
einer Live-Performance erlebt
werden können.
„Wenn Sie, Die Schöne und
das Biest in einem Filmtheater
sehen, sind Sie Zuschauer. Bei
Disney On Ice sind sie Teilnehmer,“ so Kenneth Feld.
„Die Schöne und das Biest“
feiert am Mittwoch, 29. Januar,
in der Color Line Arena Premiere. Beginn 17.30 Uhr. Es folgen
weitere Vorstellungen am 30.
Januar (17.30 Uhr), am 31.
Januar (15.00 und 19.00 Uhr),
am 1. Februar (12.00 Uhr sowie 15.45 und 19.30 Uhr), und
schießlich am 2. Februar (12.00
und 16.00 Uhr).
Eintrittskarten zum Preis von
13,10 bis 36,10 Euro gibt‘s bei
den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter Telefon 300 51
131 oder 01805/56 10 610 oder
01805/57 00 00.
und Verwandte sind herzlich
eingeladen, einen fröhlichen
Nachmittag bei Kaffee, Kuchen
und Musik zu verbringen.
Dschungelbuch”, eine Geschichte von Rudyard Kipling,
gespielt von der Theatergruppe „Kinder spielen für Kinder”
vom Spielplatzheim Außenmühle, wird im Rieckhof,
Rieckhoffstraße 12, aufgeführt.
Der Eintrittspreis für das Theaterstück für Kinder beträgt drei
Euro. Bonus bei Anmeldung
von Schulklassen und Kinder„Das gruppen unter Rieckhof-Info-
29.1.
Senioren:
14.30 Uhr: Treff im Patientencafé in der Sozialstation
Süderelbe, Groot Enn 4. Patienten des Arbeiter-Samariter- Kinder:
Bundes sowie deren Freunde 9.00 bis
ApothekenNotdienst
Sa
So
Mo
Di
2. Jahrhundert oder sogar noch
weiter zurück.
1946 brachte Jean Cocteau,
der erfolgreiche französische
Filmregisseur, die Geschichte
von der Schönen und dem
Biest auf die Filmleinwand. Das
Material wurde zur Ausstrahlung im Fernsehen angepasst
Die verzauberten Gegenstände Uhr, Kerze, Tasse und Teekanne bei ihrer spektakulären
Tanzeinlage mit der Schönen
27.1. 28.1.
Montag
-Anzeige- Ein Schützenverein feiert Jubiläum
Mittwoch
Und so finden bzw.
erreichen Sie die
Apotheken:
A Apotheke im Ärztehaus Neugraben
– gegenüber Karstadt –, Ruf 70 10 06-0
A Eißendorfer Apotheke
Eißend. Str. 103 / Am Exerzierplatz, Ruf 77 62 36
A Ulex-Apotheke (Finkenwerder)
Neßdeich 128a, Ruf 742 62 92
B Heide-Apotheke (Neu Wulmstorf)
Bahnhofstr. 35d,(MPC) Ruf 700 15 20
B Schwalben-Apotheke (Harburg)
Denickestr. 88 / Weusthoffstr., Ruf 790 63 00
C Morgenstern-Apotheke (Finkenwerder)
Steendiek 42, Ruf 742 18 20
C Einhorn-Apotheke (Harburg)
Sand 24, Ruf 766 00 40
D Apotheke an der Moorstraße (Harburg)
Moorstraße 2, Ruf 77 75 63
E Adler-Apotheke (Harburg)
Lüneburger Str. 13, Ruf 77 82 64 od. 77 20 08
E Apotheke Marmstorf
Marmstorfer Weg 139 a, Ruf 760 39 66
F Ärtzehaus-Apotheke (Neu Wulmstorf)
Bahnhofstraße 26, Ruf 70 01 38 30
F Arcaden-Apotheke (Harburg)
Lüneburger Str. 45, Ruf 30 09 21 21
11.00
Uhr:
G Kompass-Apotheke (Harburg-Heimfeld)
Gazertstr. 1 (S-Bahn Heimfeld), Ruf 765 44 99
H Mühlen-Apotheke (Neugraben)
Neugrabener Bahnhofstr. 33, Ruf 701 50 91
H Sachsenhaus-Apotheke (Harburg)
Bremer Straße 76, Ruf 77 32 76
J Schäfer-Apotheke (Harburg)
Harb. Rathausstr. 37, Ruf 77 03 59 od. 77 56 26
K Striepen-Apotheke (Neuwiedenthal)
Striepenweg 41, Ruf 702 087-0
K Hansa-Apotheke (Harburg-Heimfeld)
Heimfelder Str. 1, Ruf 77 39 09
L Fischbeker Apotheke (Fischbek)
Fischbeker Heuweg 2 a, Ruf 701 84 83
L Stern-Apotheke (Harburg)
Mehringweg 2, Ruf 790 61 89
M SEZ-Apotheke (Neugraben)
Cuxhavener Straße 335, Ruf 701 40 21
M Reeseberg-Apotheke im Ärztehaus (Harburg)
Reeseberg 62, Ruf 763 31 31
M Deich-Apotheke (Finkenwerder)
Steendiek 8, Ruf 742 17 10
M Millennium-Apotheke (Harburg)
Schloßmühlendamm 6, Ruf 76 75 89 20
N Damian-Apotheke im Ärztehaus (Harburg)
Sand 35 (am Blumenmarkt), Ruf 77 79 29
O City-Block-Apotheke (Harburg)
Lüneburger Str. 34, Ruf 77 70 30
P Markt-Apotheke (Am Harburger Ring)
Hölertwiete 5, Ruf 77 61 10
100 Jahre
Schützenverein
Fischbek
(jl) Fischbek. Am 31. Januar
1903 wurde der Schützenverein
Fischbek und Umgegend gegründet. Um dieses besondere
Jubiläum zu feiern, findet genau
100 Jahre später ein „Gründungsfest” für die Mitglieder
des Vereins statt. Am Freitag, 31.
Januar um 19.30 Uhr wird das
historische Datum im Schützenheim am Rostweg gefeiert.
Neben der Vorstellung der Festschrift und eines extra angefertigtem Jubiläumsansteckers soll
in der Hauptsache gemeinsam
fröhlich gefeiert werden. Zusätzlich gibt es das Angebot,
sich Filme aus „alten Zeiten”
anzusehen.
Für den Sommer hat der
Verein dann Großes geplant. So
wird es an den Wochenenden
am 14. und 15. sowie am 21.
und 22. Juni eine Ausstellung
in Fischbek geben, die den Titel
„Fischbeker
Vergangenheit”
trägt. Im Rahmen dieser Ausstellung werden der interessierten Öffentlichkeit Gegenstände
gezeigt, die in der Fischbeker
Vergangenheit eine wichtige
Bedeutung in unterschiedlichen
Lebensbereichen hatten und
haben. Die Mitglieder des Arbeitskreises „Ausstellung” haben
dafür Fotos, Karten, Dokumente
aber auch alte Gerätschaften,
Fahrzeuge und vieles mehr
zusammengetragen. Mit der Eröffnung der Ausstellung werden
gleichzeitig die offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten eingeleitet.
Am Sonntag, 29. Juni ist ein
großer Festumzug der Fischbeker Schützen durch ihren Stadtteil geplant, für den zahlreiche
Spielmannszüge und Schützenvereine der Nachbarschaft ihre
Teilnahme angemeldet haben.
Im Anschluss an den Festumzug wird auf der Sportanlage
am Kiesbarg neben dem 100jährigen Bestehen des Schützenvereins auch das 10-jährige
Bestehen der erfolgreichen
Jugendabteilung des Vereins
gebührend gewürdigt.
telefon: 7662020. Eine weitere
Aufführung findet am 5. Februar um 15.00 Uhr statt.
30.1.
Donnerstag
Musik:
19.00 Uhr: Tae-Hyun Kim
(Bariton) und Florian Wiek
Q Neuwiedenthaler Apotheke (Neuwiedenthal)
Rehrstieg 30 B, Ruf 702 07 30
Q Mohren-Apotheke (Harburg)
Tivoliweg 1/Ecke Winsener Str., Ruf 763 10 24
R Deich-Apotheke (Georgswerder)
Neuenfelder Str. 116, Ruf 754 21 93
R Medio-Apotheke im Ärztehaus (Harburg)
Bremer Str. 14, Ruf 77 20 47
S Ulen-Apotheke (Neugraben)
Groot Enn 3, Ruf 701 86 82
S Galenus-Apotheke (Harburg)
Ernst-Bergeest-Weg 55, Ruf 760 30 65
T Isis-Apotheke (Harburg)
Moorstraße 11, Ruf 765 03 33
T Feld-Apotheke im Sky-Markt (Langenbek)
Gordonstraße 2, Ruf 763 80 08
U Apotheke zum Ritter St. Georg (Harburg)
Julius-Ludowieg-Str. 9, Ruf 77 23 45
W Panorama-Apotheke (Harburg)
Harburger Ring 8-10, Ruf 765 23 24
X Apotheke im Marktkauf (Harburg)
Seeveplatz 1, Ruf 766 213 60
X VitAlex-Apotheke (Neu Wulmstorf))
Schifferstr. 2, Ruf 70 10 64 64
Y Forst-Apotheke (Hausbruch)
Cuxhavener Straße 150, Ruf 796 25 53
Y Berg-Apotheke (Harburg)
Trelder Weg 5, Ruf 763 51 91
Z Schloßmühlen-Apotheke (Harburg)
Schloßmühlendamm 16, Ruf 77 00 62
Z Niedersachsenh.Ap (Heimfeld)
Heimfelder Str. 42, Ruf 7 90 53 25
(Klavier) interpretieren Lieder
und Arien von Tsachaikovsky,
Schubert, Fauré und Verdi,
Audimax 1 der Technischen
Universität;
Dia-Show:
19.30 Uhr: „Mit dem Rad nach
Peking – 14.400 Kilometer in
120 Tagen“, von Sebastian Burger, Eintritt 5,50 Euro;
31.1.
Freitag
Ausstellung:
19.30 Uhr: Eröffnung der
Ausstellung „Geschichte der
Deutschen in St. Petersburg”
im Ostpreussischen Landesmuseum, Ritterstraße 10 in
Lüneburg. Telefon: 04 13 1/ 75
99 50. Die Ausstellung läuft bis
zum 6. April.
Kino:
20.00 Uhr: „Seelenwanderung“ (Deutschland, 1962), im
Film-Club der Kultur-Werkstatt, Harburger Schloßstraße
23;
Musik:
14.30 Uhr: Evergreens mit
Madsen Wiener am Akkordeon, Musik-Café im Rieckhof;
Komedy & Musik:
21.00 Uhr: Carsten Pape und
Lotto King Karl im Rieckhof,
Eintritt 9 Euro;
1.2.
Sonnabend
Konzert:
19.00 Uhr: Konzert „Durch
Zeit und Raum” mit Martin
Bläse (Klangobjekte), AlmutMaria Hardt (Cello), Christian
Leichtfuß (Harfe, Flöte, Trommel) im Haus Lebensquell,
Moisburger Weg 7a in Neugraben. Der Eintritt beträgt 10,
bzw. 8 Euro.
Kultur:
21.00 Uhr: Carsten Pape in
„Große Jungen weinen nicht”
tritt im Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, auf. Als Special
Guest wird Lotto King Karl erwartet. Pape, Geschichtenerzähler und Musiker, erzählt in
einer Weise, die ungewöhnlich
ist: Er benutzt die miesesten
Worte, wirkt dabei aber nicht
anmaßend, nicht anzüglich.
Seine Figuren sind bizarr und
der Witz bleibt manchmal im
Halse stecken. Musikalisch
wird er wie im letzten Jahr von
Lotto King Karl begleitet. Der
Eintritt kostet an der Abendkasse 9 Euro.
Party:
21.00 Uhr: 1. Mittelalternacht
mit der Gruppe „Salto Mortis“,
Honigfabrik, Industriestraße
125-131;
Schlesier:
15.00 Uhr: Wellwurstessen
des Vereins der Schlesier mit
Kappenfest, „Waldquelle“ in
Meckelfeld, Höpensraße 88;
WICHTIGE NOTRUFE
Polizei Harburg, Nöldekestr. 42 86-5 45 10
Polizei Harburg, Knoopstr. . 42 86-5 46 10
Polizei Neugraben . . . . . . . 42 86-5 47 10
Polizei Neu Wulmstorf . . . . . . 700 13 86-0
Polizei Finkenwerder . . . . . . . 42 86-5 47 60
Notruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .110
Feuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .112
Rettungsdienst, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .112
Rettungsdienst der Hilfsorganisat. . 1 92 22
Rettungsdienst des
Deutschen Roten Kreuzes . . . . . . . 1 92 19
Krankenhaus-Bettennachweis. . . . . 1 97 21
Zahnärztlicher Notdienst
sonnabends und sonntags .01 80-5 05 05 18
Augenärztlicher Notdienst
sonnabends und sonntags 10–12 Uhr
Ärztlicher Notdienst . . . . . . . . . . 22 80 22
Der Neue Ruf
Seite 13
Wir stellen uns vor
Anzeigenberatung � (040) 70 10 17-21
Haben Sie Fragen
zur Gestaltung einer
Anzeige?
Rufen Sie unseren
Anzeigenberater
Dieter Niedzolka an.
 70 10 17-21
LOKALES
Seite 14
DER NEUE RUF
Aus unserer Region
Anzeigenberatung (040) 70 10 17-0
Aus Finkenwerder nach Cannes
Sharen: Wie Shakira über
den roten Teppich schreiten
(pm) Finkenwerder. Wie
leicht ein Traum Wirklichkeit
werden kann, Sharen Kruschinsky (19) aus Finkenwerder
hat es erlebt. Der Schlüssel zu
diesem einmaligen Erlebnis
war eine simple SMS an Radio
Energy, geschickt am 9. Dezember: Sharen durfte ein Wochenende im sonnigen Cannes
erleben. Doch das war noch
längst nicht alles.
Der Zufallsgenerator hatte
es gut mit ihr gemeint. Sie und
und Mariah Carey – sie alle waren da und die vier Hamburger
hautnah dran! „Unbeschreiblich war die Atmosphäre im
Palais de Festival“, schwärmt
die 19-Jährige, die gerade einen Lehrgang für Bürowesen
besucht und in ihrer Freizeit
reitet. Kreischende Mädchen
(und Jungs) im Shakira-Look
lagen ihren Idolen regelrecht
zu Füßen. Über 2000 Fans,
zwischen 10 und 40 Jahren alt,
hatten Platz im Palais de Festi-
diesen wenigen Stunden für
die Hörer von Radio Energy
gegeben – kurzum, „es war
ein Event der Superlative,
das kann ich immer wieder
haben“, fasst Sharen zusammen – „obwohl ich kein Wort
Französisch spreche!“ Erst als
sich die Hamburger Truppe in
Umjubelt: Mariah Carey
Foto: energy
val gefunden und zelebrierten
am Sonnabend einen MusikEvent der Superlative. Selbst
ein
fälschlich
ausgelöster
Feuer-Alarm konnte sie nicht
aus der Fassung bringen – die
Party ging weiter.
Nicht minder faszinierend
dann die After-Show-Party
in der „Edel-Kneipe“ Baoli.
Sharen erzählt mit leuchtenden Augen: „Wir sind über den
roten Teppich wie die PopQueens geschritten und haben
gesehen, dass auch die Stars
ganz normale Menschen sind,
die gerne feiern.“ Schwer war
es lediglich an Autogramme
Sharen: Geblieben sind die vielen Erinnerungen, das Pro- heranzukommen. Mindestens
grammheft und zahlreiche Fotos
Foto: Müntz 40 bis 50 Interviews hat sie in
drei andere Hamburger sind
am vergangenen Freitag über
Zürich und Nizza zur Verleihung der NRJ Music Awards an
die Côte d‘Azur geflogen. Dass
sie dabei sein sollte, konnte
Sharen gar nicht fassen. Erst
als Energy immer wieder anrief um persönliche Daten für
die Reise zu erfragen, „habe
ich gewusst, dass ich dabei
bin und das große Los gezogen
habe,“ erinnert sie sich.
Stars, die ihre Freunde nur
im Fernsehen, und wenn es gut
geht, in einem Konzert erleben
können, sah Sharen live und
aus nächster Nähe, auch wenn
die Body-Guards allgegenwärtig waren: Phil Collins, Atomic
Kitten, Robbie Williams, Las
Ketchup, Sophie-Ellis Baxtor
Atomic Kitten - drei Pop-Grazien auf dem roten Teppich
Foto: energy
Begleitung des Radio-Energy
Moderators Marco Tristram
am Flughafen Basel totmüde
in der Krabbellade wiederfand,
war ihnen erst richtig klar, was
sie erlebt hatten. „Seither muss
Sharen in Finkenwerder erzählen, erzählen und wieder erzählen,“ berichten ihre Eltern.
Sharen (re.) erlebte die Verleihung der NRJ Musik Awards 2003 in Cannes
Foto: ein
50 Jahre Schützenkreisverband Harburg-Stadt
Abschied nach 27 Jahren
(hm) Marmstorf. „Ich habe
27 Jahre lang die Arbeit des
Verbandschefs gemacht, ich
werde 67, nach der nächsten
Amtszeit wäre ich über 70
- was soll das?“ Horst-Herbert Basner, Vorsitzender
des Schützenkreisverbandes
Harburg-Stadt, fiel es sichtlich schwer, sich von seiner
langjährigen ehrenamtlichen
Tätigkeit zu verabschieden.
Am 10. Januar legte er im
Rahmen des 50-jährigen Jubiläums „seines“ Schützenkreisverbandes sein Amt in
jüngere Hände.
Zu seiner Verabschiedung
waren viele Ehrengäste gekommen. Unter ihnen waren
unter anderem der Harburger
Bezirksamtsleiter Bernhard
Hellriegel, der Neugrabener
Ortsamtsleiter Peter Sielaff,
der Vorsitzende des Landesschützenverbandes
Günter
Schröder sowie Vertreter aller
in der Bezirksversammlung
vertretenen
Fraktionen. „Die Schützen sind kostbar
Darunter auch der CDU- und prägend. Hier sind TraKreisvorsitzende Ralf-Dieter ditionen bewahrt, die es so
anderswo nicht mehr gibt.
Harburg ist eine Schützenhochburg - in Deutschland
und in Hamburg sowieso.
Das Dach dieser Vereine
feiert heute seinen 50-sten
Geburtstag und ich möchte mich bei ihm im Namen
des Bezirksamts herzlich
bedanken.“ Er fügte hinzu:
„Horst-Herbert Basner hat
das Schützenwesen auf das
allerbeste repräsentiert und
für einen guten Stil gesorgt.
Es war mit uns eine gute Zusammenarbeit und die soll
Horst-Herbert Basner legt es auch bleiben.“ Als Dank
nach 27 Jahren des Kreisver- überreichte er Basner eine
bandsvorsitz in jüngere Hän- Plakette mit dem Abbild des
de.
Foto: H. Meyer Harburger Rathauses.
Auch der Vorsitzende des
Landesschützenverbandes
Fischer mit Ehefrau Lydia.
Schröder
dankte
Bernhard Hellriegel wür- Günter
digte in seiner Rede die Ar- Basner: „Harburg-Stadt ist
beit Basners mit den Worten: mittlerweile der mitglieder-
stärkste Verband Hamburgs
- das ist auch sein Verdienst.“
Mit einem Lachen fügte er
hinzu: „Ich möchte dir auch
deswegen für deinen Schritt
danken, weil du jetzt mehr
Zeit für die Arbeit beim Landesverband hast.“
Denn Horst-Herbert Basner
gedenkt keineswegs, sich zur
Ruhe zu setzen. Er ist seit
acht Jahren Vizepräsident des
Hamburger Landesverbandes
und zudem Sprecher der Bürgervertretung in Neuenfelde.
Außerdem ist er seit einiger
Zeit auch noch Großvater.
Und so sagte er: „Was soll‘s,
irgendwann muss man halt
aufhören.
Nachfolger für die Dachorganisation
des
Kreises
Harburg-Stadt mit seinen 31
Mitgliedsvereinen und rund
4.200 Mitgliedern (darunter
550 Jugendliche) ist der jetzige Vizepräsident Heinz-Heinrich Thömen.
DER NEUE RUF
Seite 15
Neue Energieeinsparverordnung
Keine spitzen Schreie aus der Dusche
Anzeigenberatung (040) 70 10 17-0
fort bieten vollelektronische
Durchlauferhitzer wie der
„electronic comfort“ von Stiebel Eltron. Kaltwarme Wechselbäder und spitze Schreie
aus der Dusche gehören
damit der Vergangenheit an.
Raffinierte Raumteilung im Bad
Verstecktes Örtchen
(spp) Wer im Badezimmer
ein attraktives Ambiente zu
schätzen weiß, setzt auf Wohlfühl-Optik. Dabei ist nicht nur
die Fliesenfarbe wichtig, auch
die Raumgestaltung trägt entscheidend zur Atmosphäre
bei. Wo zum Beispiel fällt die
Toilette am wenigsten auf?
Ein Raumteiler bietet sich
als raffinierte Lösung an. Die
Idee: Waschbecken und Toilette an die jeweils Vorder- und
Foto: Fermacell
der Blick lediglich auf das
Waschbecken fällt.
Saubere und
schnelle Montage
Der Bau des Raumteilers
ist denkbar einfach: Mit Hilfe
einer Vorwandinstallation und
den
feuchtraumgeeigneten
Fermacell
Gipsfaser-Platten
von Fels kann so ein „Verstecktes Örtchen“ in kürzester
Zeit entstehen. Die passenden
Vorwandinstallationen sind als
vor-montierte Anschlusseinheiten für Waschbecken und
WC erhältlich. Diese Unterkonstruktion nimmt auch die
Lasten, die durch das Waschbecken und die Toilette sowie
deren Nutzung entstehen, auf.
Darüber hinaus können Armaturen, Wasser- und Abflussrohre sowie Spülkästen elegant
versenkt werden.
Sind alle sanitären Elemente
Rückseite eines brusthohen
Raumteilers so montieren, verlegt, werden die qualitativ
dass beim Betreten des Bades hochwertigen Fermacell Gips-
Ein solcher Durchlauferhitzer
wird mit genau so viel Energie
betrieben, wie nötig ist, um
die gewünschte Temperatur
zu erzeugen und zu halten.
Diese Temperatur lässt sich
– dank LCD-Anzeige – bequem
und gradgenau einstellen.
Das frühere Zumischen von
Kaltwasser entfällt. So dient
intelligente Technik der Einhaltung der EnEV, spart Wasser
und Energie – und steigert den
Warmwasserkomfort.
Foto: Fermacell
bbs/Cc.
Spätestens
am
1.2.2002 soll es soweit sein:
Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) tritt in Kraft.
Sie eröffnet dem Hausherren
die Wahlfreiheit, wie er die
Anforderungen erreicht: zum
Beispiel mit Wärmedämmmaßnahmen, mit Wärmepumpen, Solaranlagen, Wohnungslüftungssystemen
mit
Wärmerückgewinnung.
Auch Geräte zur dezentralen Warmwasserversorgung,
wie zum Beispiel sparsame
elektronische
Durchlauferhitzer oder Warmwasserkleinspeicher, lassen sich ohne
besondere
Bedingungen
einsetzen. Für das Ziel einer
hohen energetischen Qualität
von Gebäuden überzeugen
diese besonders dann, wenn
die Entnahmestelle, etwa eine
Dusche, weit entfernt von der
Wärmequelle sitzt. Die Geräte
erwärmen nämlich das Wasser
genau dort, wo man es braucht
– ohne lange Leitungswege
und die damit verbundenen
Wärme- und Energieverluste.
Den höchsten Grad von Kom-
(spp) Blick ins Bad – Wo ist das WC? Kleiner Einsatz – große
Wirkung durch Einziehen eines Raumteilers. Bei Eintritt ins
Bad ist nur das Waschbecken sichtbar, die Toilette bleibt verdeckt.
faser-Platten auf die Vorwandinstallationen
geschraubt.
Nach dem Verspachteln der
Fugen und Schraubköpfe können die Fliesen oder andere
Wandbeläge ohne eine weitere
Grundierung aufgebracht werden. Bei stark feuchtigkeitsbeanspruchten Flächen, wie
z.B. in Duschen, sollten was-
serdichte Fliesenkleber oder
Dichtklebesysteme verwendet
werden.
Bei dieser Art der Trockenverkleidung bleibt der Bauherr
von Lärm und Schmutz weitgehend verschont. Das Bad ist
in kürzester Zeit wieder nutzbar. Geringer Aufwand – große
Wirkung!
DER NEUE RUF
Seite 16
Flachdächer
Haben Sie Fragen
zur Gestaltung einer
Anzeige?
Rufen Sie unsere
Anzeigenberater
an.
B & W-EXTRA
콯 70 10 17-0
Dachsanierung auf die
clevere Art
GP. Viele Hausbesitzer, deren Häuser in den 70er-Jahren oder früher gebaut wurden, kennen das Problem:
Die damals modernen Flachdächer sind altersbedingt
in einem unzureichenden
Zustand.
Zahlreiche feine Risse und
andere Undichtigkeiten lassen Feuchtigkeit eindringen.
Die Folgen, so die Experten
der
Landesbausparkassen
(LBS), sind der zunehmende
Verlust der Wärmedämmwirkung und eine Durchnässung
der Dachschichten.
Beides führt schließlich
zur Beeinträchtigung der
Wohnqualität und zur Wertminderung des Gebäudes.
Spätestens jetzt ist es an der
Zeit, das marode Dach entweder zu sanieren oder komplett zu erneuern. Doch nicht
jeder hat gleich die nötige
Menge Geldes zur Hand, um
die erforderlichen Maßnahmen in Angriff zu nehmen.
Wer auf einen staatlich
geförderten Bausparvertrag
zurückgreifen kann, hat es
da zumeist leichter. Denn ein
solcher ist keineswegs nur
für den Bau oder Neuerwerb
eines Hauses einsetzbar. Er
Foto: LBS/gp
kann auch verwendet werden für alle Maßnahmen,
die zur Erhaltung der Bausubstanz oder zur Schaffung
von zusätzlichem Wohnraum
dienen.
Und übrigens: Was spricht
eigentlich dagegen, im Zuge
einer fälligen Sanierung das
Dach gleich so zu gestalten, dass es als zusätzlicher
Wohnraum nutzbar ist?
EnergiePotentiale – Sparsam. Sicher. Sauberer.
Neuer Gas-Brennwertkessel günstiger als verbesserte Wärmedämmung
Modernisierungskosten
auf dem Prüfstand
bbs/So. Kosten sparen beim
Energieverbrauch:
Dieser
Wunsch spielt oft eine große
Rolle, wenn Hausbesitzer Modernisierungsmaßnahmen
planen. Dabei fällt es nicht
leicht, sich unter der Vielzahl
an Maßnahmen für die richtige zu entscheiden. Mit Blick auf
die Investitionskosten lassen
sich nach einer Studie jedoch
Empfehlungen
aussprechen:
Die Erneuerung eines veralteten Heizkessels, der mit hohen
Energieverlusten arbeitet, ist
in vielen Fällen die wirtschaftlichste und nach technischen
Gesichtspunkten auch sinnbbs/So. Die EnEV unterstützt den Einsatz sparsamer Gasheizungen.
Bild: IEU
vollste Lösung.
„Energie sparen ist teuer.“
Diese Aussage kann zutreffen,
wenn man die Kosten der wichtigsten Modernisierungsmaßnahmen addiert, mit denen
sich der Energieverbrauch senken lässt. Da jedoch viele Verbraucher finanziell nicht in der
Lage sind, gleichzeitig die Wärmedämmung zu verbessern
und den Heizkessel auszutauschen, stellt sich die Frage: Wie
lässt sich am wirtschaftlichsten
Energie einsparen?
Eine gemeinsame Untersuchung der Universität Stuttgart
und der Technischen Universität Dresden schafft hier Klarheit. Die Experten kommen zu
dem Ergebnis, dass die jährli-
chen Gesamtkosten pro eingesparter Kilowattstunde Energie
1,2 Cent betragen, wenn ein
defekter Altkessel gegen eine
moderne Gas-Brennwertheizung ausgetauscht wird. Dieses
energiesparende Gas-Heizsystem entzieht auch den Abgasen
Wärme und arbeitet deshalb
besonders sparsam und umweltschonend. Mindestens das
Fünffache kostet im preiswertesten Fall jede Kilowattstunde,
die durch nachträgliche Wärmedämmung der Außenwände
(Verbundsystem)
eingespart
wird. Der Initiativkreis Erdgas
& Umwelt rät, bei der Planung
von Modernisierungsmaßnahmen mit dem Heizkessel zu
beginnen.
Seite 17
Immobilien & Wohnungsmarkt
Grundstücke
Mietgesuche
Regesbostel,
Baugrundstück,
1.399 m2, voll erschlossen, 2 Wohneinheiten möglich, € 139.000,-. Tel.
(0 41 65) 69 33
www.genz-immobilien.de
Monteur sucht möbliertes Zimmer
oder Appartement für 1-2 Jahre,
handwerklich begabt, im Raum Süderelbe. Tel. 701 59 97 bis 19 Uhr
Immobilien-Gesuche
Großes Haus, auch Mehrfamilienhaus, möglichst Altbau, renovierungsbedürftig, von privat, zahle
sofort. Tel. 702 25 32
Ehepaar sucht RH oder DHH, in
Neu Wulmstorf, von Privat.
Tel. (040) 70 97 12 32
Immobilien-Verkauf
RH in HH-Neugraben, Top-Lage, 4
Zi., V-Keller, Wfl. ca. 110 m2, Grdst.,
ca. 310 m2, von/an priv., €
189.000,-. Tel. (040) 700 37 07 od.
(0173) 5 79 09 15
Tostedt, DOHH, Bj. ’95, 4 Zi., EBK,
Gäste-WC, V-Bad, Teilkeller, Carport, Wohn/Nutzfl. ca. 111 m2, ca.
450 m2 Grundst., zentrale Lage, €
165.000,-. Tel. (0 41 65) 69 33
www.genz-immobilien.de
Nordheide: Wohnparadies, Heidefachwerkhaus, Bj. ’81, auf Traumgrdst. ca. 3.300 m2, Wohn-/Nutzfl.
ca. 270 m2, 2 Kam., 3 Bäd., VK,
Do.-Carport, v./a. priv. KP: €
259.500,-. Tel. (0171) 2 89 83 36
Mobiles Wohnheim auf Campingplatz mit allem Komfort zu verkaufen, € 10.000,-, in Heidenau.
Tel. (040) 700 87 42
Neu Wulmstorf, 2 1/2 Zi., 1. Stock,
70 m2, Bad, Küche, Loggia, Stellpl.,
Keller, Bj. ’72, v. priv., € 79.000,-.
Tel. (040) 701 27 44
Buchholz, 3-Zi.-ETW, Bj. ’93, ca.
93 m2 (Wohnzi. 38 m2, Parkett),
EBK, Gäste-WC, Abstellr., V-Bad, 2
Balkone, TG-Stellpl., Fahrstuhl,
zentral gelegen, € 159.000,-.
Tel. (0 41 65) 69 33
www.genz-immobilien.de
2-Familienhaus, ca. 300 m2 Nfl.,
ca. 800 m2 Grdst., neue EBK, 2 VBäder, 1 D-Bad (m. WC), DG ausgebaut, komplett saniert, Garage,
sehr gute Einkaufsmöglichkeiten,
Schule u. Bus i. d. Nähe, von privat,
Preis VS. Tel. (0163) 7 65 96 92
Neu Wulmstorf, 2½-Zi.-ETW, 2
Etg., Bj. ’75, ca. 70 m2, gr. Blk., Keller, Stellpl., kl. ruh. Wohnanl., VB €
85.000,-, priv. Tel. 700 73 19
Buxtehude, 1½-Zi.-ETW, 36,6 m2,
EBK m. Waschmaschine, V.-Bad,
Balkon, € 38.500,-.
Tel. (0 41 68) 3 86
Mietgesuche
Vermietungen
Neu Wulmstorf, 2-Zi.-Whg., 53 m2,
OG, EBK, Balkon, Mt. € 403,- + NK
€ 83,-, KT € 770,-, ab 1.3., v. priv.
Tel. (040) 701 27 25
Fischbek, Nachmieter f. nette 1 1/
2-Zi.-Whg., gesucht, Süd-Blk. m.
Blick auf Pferdekoppel, Stellpl.
(Carp.), ab 1.2. od. später, € 359,kalt + NK. Tel. (040) 70 20 07 18
od. (0172) 4 13 22 18
Fischbek-Neugraben,
Schnuckendrift 26 c, 3-Zi.-Kft.-Whg., ca.
66 m2, € 587,-,- inkl./Kt./S/W-Blk.
Sellmer Immobilien
(0 41 01) 4 51 11
Hausbruch, sonnige 3-Zi. Whg. im
4 Fam.-Haus, 69 m2, renoviert,
neue EBK, V-Bad, Parkett, Balkon,
K.-TV, Abstellraum, Keller, Waschküche, sicherer Stellplatz, Garage
möglich, ab sofort frei, € 562,42 +
NK, + Kaution.
Tel. (0174) 5 47 92 36
HH-Neugraben, DOHH, ca. 174
m2Wohn/Nutzfläche, super Lage,
sehr gepflegt, 4 Zi., EBK, GästeWC m. Du., V-Bad, V-Keller, Stellpl.,
Terrasse, Garten, ruhige Lage, zentrumsnah, top gepflegt, € 1.080,- +
NK. Tel. (0 41 65) 69 33
www.genz-immobilien.de
Harburg/Wilstorf, Lager/Büro, 150
m2, 530,- + NK, von privat.
Tel. (0 41 07) 8 89 14 + 51 79
Fischbek, 1-Zi.-Whg. m. Schlafn.,
47 m2, EBK, Balk., V-Bad, TG, €
340,- incl. TG zzgl. NK + KT., v. priv.
Tel. (040) 701 26 36
Büro/Heimfeld zu vermieten, 2
Räume, 40 m2, Teeküche/WC, 1.
Stock, Miete € 300,- + NK, von privat. Tel. 792 97 57
50 m2, 2-Zi.-Wohnung, von privat,
in Neu Wulmstorf zu vermieten, €
410,- + NK, sofort frei.
Tel. (0 41 82) 29 29 34
Finkenw., Nachm. gesu., 1 1/2-Zi.Whg., 74 m2, SWT, EBK, Vollb., Kabel, Stellpl., € 590,- + NK/KT,
courtagefrei. Tel. (0172) 4 07 52 53
Neuenfelde, RH, 2 2/2 Zi., 87 m2,
EBK, V-Bad, Gäste-WC, Garten, €
594,- kalt + NK, ab sof. frei.
Tel. (040) 54 80 49 50 ab 19 Uhr
Finkenwerder, 3 Zi., ca. 68 m2,
mod. V-Bad, Laminat, Blk., € 435,+ NK/KT/CT. Wirth Immobilien
Tel. (0179) 5 48 31 66
Mit dem richtigen Termin clever kalkulieren
Bausparprämie:
Keinen Cent verschenken
bbs/Un. Wer einen Bausparvertrag bei der AXA Bausparkasse besitzt oder jetzt
abschließt, kann beim Thema
„staatliche Zulagen“ ganz
entspannt kalkulieren. Denn
ihm bleibt die Zeit, sich auch
für das laufende Jahr noch
die gesamte zehnprozentige
Bausparprämie von bis zu
102,40 Euro zu sichern – weil
die dafür notwendigen prämienbegünstigten Höchstbeträge erst bis spätestens zum
31. Dezember eingezahlt sein
müssen. Das sind bei Verheirateten 1024 Euro und bei allein
Stehenden 512 Euro.
Dabei spielt es keine Rolle,
ob man die Sparleistungen
nach und nach oder als Einmalbetrag einzahlt – und wenn
es „auf den letzten Drücker“
am Dienstag, dem 31.12.2002
ist. So bleibt man in seiner
finanziellen Planung überaus
flexibel.
Anspruch auf die staatliche
Bausparprämie hat man bis
zu einem zu versteuernden
Anzeigenberatung Jahreseinkommen von 51 200
Euro (Verheiratete) bezie (040) 70 10 17-0
hungsweise 25 600 Euro (allein
Stehende). Das zu versteuernde Jahreseinkommen hat
allerdings nichts mit dem
Fugendicht: die sanfte Abdicht-Revolution ohne Pistole
Bruttoeinkommen zu tun
– dieses kann meist deutlich
höher sein. Erst wenn davon
(spp) Ohne Pistole gelingen Minuten mit einem abgerunde- alle steuerlich relevanten Werjetzt Abdichtarbeiten im Innen- ten Gegenstand vorsichtig ge, Außen- und im Sanitärbereich. glättet und die Reste mit einem
Unkompliziert einfach per Dau- feuchten Tuch entfernt werden.
mendruck lassen sich Fugen Nach Abschluss der Arbeiten
kann die Tube durch eine Düund Risse gleichmäßig füllen.
Einfach auf die Tube drücken, senkappe wieder verschlossen
und schon sind die Fugen dicht. werden.
Für den Innenbereich ist FuFugendicht Moltofill ist kinderleicht zu handhaben und gendicht Moltofill gebrauchsproblemlos zu dosieren. Hohe fertig in der Farbe Weiß erhältHaftung und Elastizität machen lich, für den Außenbereich in
ein sehr sauberes Abdichten den Farben Weiß und Braun
von Fugen oder Rissen, die bis sowie in Transparent. Für den
zu 6 mm tief und breit sind, Sanitärbereich stehen neben
der transparenten Fugendichtmöglich.
Die Oberfläche der Fuge soll- masse die Farbtöne Weiß, Grau
te bei Bedarf innerhalb von 5 und Beige zur Verfügung.
Su. 4-5-Zi.-Whg., RH o. EFH, Rm.
NW, Elstorf o. Schwiederst., mögl.
Parterre, m. Garten, Gar., Frühj./
Sommer. Tel. (0 41 68) 94 01 56
Perfekte Arbeitsergebnisse
bungskosten und Sonderausgaben abgezogen sind, ergibt
sich das „zu versteuernde Jahreseinkommen“. Daher haben
weit mehr Bausparer Anspruch
auf die Bausparprämie, als es
auf den ersten Blick erscheint.
Und: Prämienberechtigt ist
man bereits ab dem 16. Lebensjahr, auch als Schüler oder
Student – ebenso wie Rentner.
Als besonders clever, ertragreich und flexibel erweist
sich für alle Sparer der Tarif
Haus&Happy der AXA Bausparkasse.
Mit ihm schöpft man zum
einen die staatlichen Prämien
voll aus und sichert sich auch
noch einen attraktiven Guthabenzins von 4,25 Prozent,
wenn man nach sieben Jahren
Laufzeit das Bauspardarlehen
nicht benötigt, sondern das
angesparte Eigenkapital plus
Zinsertrag abruft.
Weitere Informationen erhalten Sie werktags von 8 - 19
Uhr unter 0231 / 5 41 83 71 16.
IMMO
DER NEUE RUF
DER NEUE RUF
BÖRSE
Seite 18
Kleinanzeigenmarkt
Unterricht
Urlaub
Bekanntschaften
Hobby
Reiten
Unterricht
M., fröhliche 50/180, schlank, unternehmungslustig, lacht gern,
sucht unkomplizierte, warmherzige
Partnerin (gern jünger) zum Pferdestehlen, für Natur, Kultur, Tanzen,
was sonst zu zweit Spaß macht und gern für immer. Chiffre 53778,
Neuer Ruf Süderelbe, Postfach
920252, 21132 Hamburg
Er, 63, 1,80, schlank, noch gut
drauf, suche einfach eine nette
Frau. Chiffre 53780, Neuer Ruf Süderelbe, Postfach 920252, 21132
Hamburg.
Er, 43 J., sucht Sie bis 45 J., für
gelegentliche Treffs und mehr.
Tel. (0179) 4 11 93 96
Luisa, ruf mich bitte an, ich habe
Deine Nr. nicht.
Tel. 01 51 12 73 50 94
Er, 41/186, schlank, sucht hübsche,
schlanke Sie, bis ca. 35, die Freude
und Liebe in sein Haus bri. Chiffre
53865, Neuer Ruf Süderelbe, Postfach 920252, 21132 Hamburg.
Sie, 46 Jahre sucht Freundin zum
spazieren gehen und für Freizeitunternehmungen.
Tel. 701 45 28
Er, 39/180, attrak., ungebunden
sucht Paar od. Sie für erotische
Tref., bei Syp. Dauerfr. mögl.
Tel. (0170) 6 56 70 54
Ich suche Dich für eine gemeinsame Zukunft! Michael, 40 J., 178 cm,
gesch. Tel. (0173) 4 95 20 37, ab
18 Uhr
Welche Frau bis 55 Jahre möchte
netten, seriösen u. liebevoll. dt. Angestellt. kennenlernen?
Tel. (0175) 6 60 14 87
Sie, 73 Jahre, schlank sucht netten
Ihn, gerne etwas jünger, für alles
Schöne was zu zweit mehr Spaß
macht. Chiffre 53819, Neuer Ruf
Süderelbe, Postfach 920252, 21132
Hamburg.
Er, 37/1,86 gr., sportl., schlank
sucht Sie, für eine gemeins. Zukunft, Kinder kein Hind. Chiffre
53997, Neuer Ruf Süderelbe, Postfach 920252, 21132 Hamburg.
Malkurse: Intensive Betreuung in
kleinen Gruppen (Kinder, Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene). Kursleitung von erfahrenem
Künstler. Unverbindl. Beratungsgepräch unter: Tel. (040) 76 11 33 67
(Marmstorf)
Finkenwerder, Weide zu pachten
gesucht für Pony. Angebote an Familie Grumt. Tel. 796 82 52
Kompl. Reitsp.-Ausr., ideal f. Neueinst., Putzzeug, Trensen, Decken,
Chaps, div. Bücher, alles mehrf.
vorh., FP 250,-.
Tel. (0174) 6 25 73 94
Gebe Unterricht: Klavier, Keyboard, Akkordeon, komme auch ins
Haus, v. Priv. Tel. (040) 745 80 92
Kfz-Ankauf
Gegen Bargeld kaufe ich fast alle
PKW u. Busse, Diesel o. Benziner
u. Unfallwagen, Mercedes, ab Bj.
1978. Tel. (0173) 6 08 84 73
Suche Auto zu verkaufen, Golf,
Audi, Passat, ab Bj. 1988 oder Busse, alle Marken.
Tel. (0173) 6 08 84 73
Kfz-Verkauf
VW Lupo SDI, Diesel, schwarz, EZ
11/00, 1 Hd., 60.500 km, 4 x Airbag, SV, eSD, ESP, Easy-Entry-Paket, CD-Radio, get. Rückbank,
Scheckheft gepflegt, VB € 7.950,-.
Tel. (0 41 87) 60 01 19 oder
(0170) 2 00 46 39
VW Passat V6 TDI Highline, EZ:
07/02, 150 PS, 110 kW, 7 tkm, silbermet., el. Sitzheizung, schw. Leder, Klima, RC/CD, Get.RB., eASp,
eFH, ZV, Alu, Preis VB € 23.950,-.
Tel./Fax (040) 70 38 14 27 oder
(040) 702 35 06
Opel Astra Kombi 1.6 TD, EZ: 06/
95, 82 PS, 60 kW, TÜV/AU 08/04,
155 tkm, 3. Hd., ZV, GSD, NR, RC,
Preis VB € 3.490,-.
Tel./Fax (040) 70 38 14 27 oder
(040) 702 35 06
S. Köbernik Mazda, a. Bhf. Harburg, Mazda-Vertragshändler, ständig große Auswahl Neu- u.
Gebrauchtwagen. Hörstener Str.
33-34, Tel. 77 58 51
www.autoharburg.de
Toyota Yaris 1,0, 50 kW, 7/99, Klima, silber, 3 Türen, 4 Winterreifen,
super Zustand, Radio/Cassette, €
7.500,-. Tel. (040) 700 38 31
VW-Lupo „Open Air“, Jazz-blue
perl Effekt, Bj. 5/00, Kw 34, 35 tkm,
v. priv., Preis € 6.900,-.
Tel. (040) 79 68 85 40
Camping
Garten
Fa. Manfred Schmidke, GaLaBau, Gartenbau u. -pflege, Bäume
fällen, Platten legen, Zäune aufstellen. Tel. (040) 796 37 44
Fa. Hada, Baumpflege, Steinarbeiten, Neubau, Umbau, Dauerpflege
u. sämtliche Gartenarbeiten günstig. Tel. 77 77 77
Gesundheit
Ankauf
Haushaltsauflösungen mit Ankauf, Entrümpelungen, Keller u. Boden, sofort, günstig, kostenlose
Besichtigung. Tel. 796 60 45
Ankauf/Verkauf:
Waschmaschinen, Kühlgeräte, Trockner, selbstverständlich
alle
Geräte
mit
Garantie. Neugrabener Bahnhofstr.
24. Mo.-Fr. 11-18 U., Sa. 9-16 U.
Tel. 70 10 36 99
Bekanntschaften
Er, 50, sucht eine liebevolle Beziehung mit einer Ausländerin, Polen
oder Russl. usw. Schreibt mir bitte.
Chiffre 53859, Neuer Ruf Süderelbe, Postfach 920252, 21132 Hamburg.
Stellenangebote
Zuverlässige, deutschsprachige,
tierliebende Haushaltshilfe für fast
alle anfallenden Hausarbeiten, 1 x
die Woche für 4 h in Finkenwerder
gesucht. Tel. (040) 74 21 44 05
(11-20 Uhr)
Haushaltshilfe, Deutsch sprechend, zuverlässig, 2 x 3 Std., nach
Fischbek gesucht.
Tel. 797 51 30
Stellengesuche
Truma-Service, Alde, Primus,
Elektrolux, Cramer, Reparatur,
Gasprüfung für Reisemobile und
Sportboote. Tel. (0 41 65) 97 10 75
Verkauf
Trennkost, abnehmen mit Lust
statt Frust auf gesunde Art. Neue
Gruppe. Tel. (040) 702 30 78
Herbalife Gewichtsreduktion +
Kontrolle, Beratung, Betreuung und
Fettmessung von Angela Ahsendorf. Info Tel. (040) 792 42 77
Entspannung, Meditation in gemütlicher Runde, Stärkung für die
Seele u. das Immunsystem.
Tel. 702 30 78
Herbalife Gewichtsreduktion! Beratung, Halteprogramm, Fettmessung, Info-Abende.
Tel. (040) 700 97 06, Fr. Groth
Maler, Tapezier- u. Ausbauarbeiten
sowie Fliesen, Laminat, Rigips, v.
Privat. Tel. (040) 41 26 74 37
(Heimfeld)
Junge Frau (Afrikanerin) sucht Arbeit als Haushaltshilfe, auch bügeln
oder Babysitter, von Harburg bis
Neu Wulmstorf. Tel. 790 50 63
Reparaturmaurer sucht Arbeit an
Haus + Wohnung, auch Fliesen,
auf € 400,- Basis.
Tel. (0175) 6 00 40 32, ab 16 Uhr
Junge Frau sucht Arbeit im Haushalt. Auch bügeln.
Tel. (0160) 8 44 13 61
Jg. Mann sucht Arbeit im und am
Haus (tapezieren, malen, Renovierungsarbeiten).
Tel. (0 41 87) 60 08 36
Reiten
Reitbeteiligung, 1 x pro Woche auf
Doppelpony (1,48 Stm.) in Moorburg gesucht. Reiterfahrung ist gewünscht. € 40,- mtl.
Tel. (0175) 1 04 09 88
Box bzw. Weideplatz in HH-Francop frei. Späne-Einstreu, kl. bel.
Reitpl., tägl. Auslauf. Ab Mai Weide
m. Unterstand. Winter: ab € 130,-,
Sommer: € 90,-. Mithilfe erforderl.
Tel. 70 20 01 46
Anzeigenberatung
(040) 70 10 17-0
Frau sucht Arbeit im Haushalt mit
bügeln. Tel. 768 92 52
Junge Frau su. Arbeit als Haushaltshilfe, bügeln, Fenster putzen,
Treppenhausreinigung usw.
Tel. 76 75 86 28/(0179) 5 76 91 29
Renovierungsarbeiten,
malern,
tapezieren, Teppich verlegen, usw.,
gewissenhaft, € 10,-/Std. o. Festpreis. Tel. 76 11 82 84
Tiermarkt
Maine-Coon Babys mit der Lizenz
zum Schmusen suchen neuen Wirkungskreis. Tel. (040) 73 43 09 33
ab 18 Uhr oder (0160) 3 53 53 77
Examinierter Schlagzeuglehrer
gibt Unterricht, in Moorburg, von
privat. Tel. 47 23 66
Unterricht
Mathe/Physik-Nachhilfe bis Abitur, andere Fächer auf Anfrage, v.
Dipl.-Ing./Dozent, komme zu Ihnen.
Tel. 70 29 49 93
Gebe Nachhilfe in Mathe, Physik,
Bio, Chemie oder Englisch, bis Abitur. Tel. 765 87 37
Alle privaten Kleinanzeigen für NUR
Rubrik:
(Lassen Sie nach jedem Wort und Satzzeichen ein Kästchen frei)
3.–
Ab 5 Zeilen
berechnen
wir 6,– Euro
Bitte veröffentlichen Sie meine private Kleinanzeige in Ihrer nächsten Ausgabe.
Bei Aufgabe zahlbar. Bei Chiffre-Anzeigen wird eine Extra-Gebühr (bei Zusendung
EUR 4,10, bei Abholung EUR 3,–) erhoben.
Name
Adresse
Konto-Nr.:
BLZ
Bankinstitut:
Unterschrift
Der Knüllerpreis kann nur bei Direktabgabe oder Zusendung für Privatpersonen gewährt werden
Ich erteile eine einmalige
Bank-Einzugsermächtigung
Winterurlaub im liebl. Taubertal,
gem. Fewo in Weikersheim, NR,
Hausprospekt. Tel. (0 79 34) 83 78
Rügen, Seeperk Sellin, komf. FeWo, bis 4 Pers., ab sofort Termine
frei. TG, Erlebnisbad und Saunalandschaft. Tel. (0 41 61) 55 86 85
Allgäu, 2-Zi.-Penths., Bergblick,
Hallenb./Sauna, Winterwanderparadies, frei v. 22.3.-12.4.03, € 42,p. Tag. Tel. (040) 700 52 23
Kühlungsborn - Ferienwohnung,
2 Zi., 30 m2, Balkon, 5 Min. zum
Strand, € 35 ,- b. 65,- tgl.,
Tel. (0 41 81) 3 27 33
Gemütl. Ferienhaus, 3-4 Pers., an
d. Flensburger Förde, Seeblick,
auch ohne Auto erreichbar, ab €
195,-/Wo. Tel. (0461) 3 13 29 61
Ostseebad Damp, Ferienhaus,
Tel., Heizung + EBK + Bad neu,
Waschmaschine, Geschirrspüler,
Sat-TV, CD-Radio. Tel. 68 35 18
Arzthelferinnen gesucht für Gruppen-Sprachreise vom 9.3.-20.3.03
nach San Francisco nur € 1.095,-.
Tel. (040) 763 69 29
Usedom - Ferienwohnung, 60 m2,
TG-Stellplatz, Balkon, nur 5 Min.
zum Strand. Tel. 4 10 65 40 od.
(0172) 4 13 66 11
Preisw. Urlaub in Cham, Bayer.
Wald, 2 Komf.-FeWo’s für 2-5 Pers.,
keine NK, kinderfr. Haus.
Tel. (0 99 71) 73 36
Verkauf
Kfz-Zubehör
4 Winterreifen, 195/65 R15, m.
Felgen u. Radkappen, € 120,-. 4
Som.-Reifen, 175/65 R13, € 110,-.
Beide wie neu. Tel. 79 68 84 61
Urlaub
Geschirrspüler u. E-Herd, 4 Jahre
alt, Markengeräte, sehr gut erhalten, € 90,-. Tel. (0171) 6 08 49 10
Damenräder 28“ + 26“, 3 Gang,
Herrenräder 28“, 3 + 6 Gang, gebr.,
gut erh. Tel. 792 62 03
PC-Mon. Dr. € 100,-, Katzenzub. €
20,-, Da. Fahrrad € 50,-, Tischtennisplatte € 50,-, E-Gitarre m. Verst.
€ 30,-, Playst. 1 + Spiele € 60,-.
Tel. 702 73 05
Fernseher CT 20 S 55 VT Kenoo,
1/2 Jahr alt, € 800,-. Tel. 702 55 25
Laufgitter, 70 x 100, € 25,-, Autositz Bobob, 9-18 kg, 20,-, Fidelia
Frottierwindel Set, fast neu, 80,-.
Tel. (0 41 68) 91 17 86
DER FEBRUAR-KNÜLLER AKTIONS-PREIS
✂
FÜR JEDEN ETWAS
Ich lege der Bestellung den Betrag in
Briefmarken od. als Verrechnungsscheck bei
Bitte ausschneiden und einsenden an: Der Neue Ruf, Postfach 92 02 52, 21132 Hamburg
✂
Achtung, Gefahr!
Ein Welpe aus
Quarantäne
gestohlen
(pm) Hamburg. Am 21. Januar wurde zwischen 12.00
und 13.00 Uhr aus der Tierseuchen-Quarantänestation ein
Welpe, Cocker Spaniel-Rüde
(10 – 12 Wochen alt, hellbeige
mit hellem Abzeichen) gestohlen.
Wolfgang Poggendorf, Geschäftsführer des Hamburger
Tierschutzvereins, weist darauf
hin, dass der Diebstahl auch
Risiken für den Täter birgt,
ebenso wie für den Hund, der
tiermedizinische Versorgung
benötigt. In den letzten 20
Jahren sei so etwas noch nicht
passiert, erinnert sich Poggendorf.
Sachdienliche Hinweise – sie
werden auf Wunsch vertraulich behandelt – nehmen das
Polizeirevier 41, Telefon (040)
428 65 4110 oder das Tierheim,
Telefon 211 10 60, entgegen.
Eine Anzeige…
…informiert Sie
über die neuesten Angebote
…hilft Ihnen
Ihren Einkauf zu planen
…läßt Sie
Geld sparen
Verkauf
Schlafzimmer, zum 15.03. zu verkaufen, VB € 150,-, Gefrierschrank,
€ 30,-. Tel. 702 55 14, ab 17.00
Uhr
Waschmaschine, Siemens, ohne
Schleuderfunktion, € 35,-, 2 Marken Damen-Fahrräder, € 25,- u. €
35,- Tel. 796 60 95
Westernsattel Old California Style,
Semi Quarter, fast neu, VB € 550,-.
Bett 90 x 190 m. Lattenr., gute
Qual., € 40,-. Tel. 79 75 22 26
Verschiedenes
Flohmarkt, Hittfelder Mühle, jeden
Samstag, 10 - 16 Uhr.
Tel. 701 39 50
Räume Nachlässe, Boden u. Keller günstig. Tel. 701 39 50
Suche Tanzpartner für Tanzschule
in Harb. oder Neugr., bin W, 178
cm, 31 J., keine Disco.
Tel. 79 75 22 70
Musikerduo Uwe + Uwe, Tanz- u.
Unterhaltungsmusik für Jung + Alt
und den kleinen Geldbeutel.
Tel. (040) 70 97 08 80
Computer-Hilfe :: Beratung + Einweisung + Konfiguration + Reparatur + Internet + ISDN + ADSL
(T-DSL) + Komplettrechner + TKAnlagen v. Dipl.-Ing. ***zu günstigen Tarifen*** Tel. 79 14 51 04
oder (0179) 7 58 98 61
Gute Live-Musik! Für Ihre Feier
(Hochzeit, Silberhochzeit, Geburtstag etc.) Tel. (040) 76 62 14 06
A. A. Gruppe, Die., 20-22 Uhr, Anonyme Alkoholiker, im alten Pfarrhaus, Cuxh. Str. 321, Neugraben.
Info Tel. 745 83 50
Zahnersatz jetzt bis zu 40% günstiger. Fragen Sie Ihren Zahnarzt
nach DENTRADE® oder rufen Sie
an. Info Tel. (040) 85 15 83 78
Sie wollen renovieren? In der
Wohnung und am Haus. Selbständiger, erfahrener Handwerker bietet
seine Hilfe an. Tel. 796 44 93
Hallo mein Sandmann. Noch drei
Tage dann ist es geschafft.
Deine Süße.
Kegelklub sucht Verstärkung!
Paare um 50 Jahre, alle 4 Wochen
Samstags. Tel. (0 41 61) 8 78 83
Suche Campingwohnwagen, groß
od. klein, Barzahlung.
Tel. 754 47 20, auch am Wochenende od. 750 90 45
Flohmarkt, jeden Samstag, von 716 Uhr, Neu Wulmstorf, B 73, Lessingstr. 2. Tel. 701 39 50
:
t
n
e
t
e
p
Fachleute in der Nachbarschaft
Kom
Alarm
Gartengestaltung
Heizung | Heizungsbedarf
Multimedia
Reinigung • Textilpflege
Bau
Gas- u. Brennwerttechnik • Sanitär
Straßen- und Tiefbau
Containerdienst
Gas • Heizung • Sanitär
Kohlen • Heizöl • Baustoffe
Taxi
Dachdecker
Maler- und Tapezierarbeiten
Werbeagentur
Markisen • Rollladen
Druckerei
Zimmerei
Gas- und Sanitärtechnik
Elektro-Installation
Heißmangel
Heizung | Heizungsbedarf
Anzeigenberatung
☎ (040) 70 10 17-0
1 mm Anzeigenhöhe nur 99 Cent
DER NEUE RUF
Seite 20
FAMILIENANZEIGEN
Anzeigenschluss Donnerstag 17.00 Uhr
Neue Naturheilpraxis in Schwarzenbergstraße eröffnet
Anzeige
Energetische
Heilverfahren
Am 1. Februar 2003 eröffnet in der Schwarzenbergstraße 36 die Heilpraktikerin
Kerstin Schwalm ihre zweite
Naturheilpraxis in Hamburg.
Bereits im letzten Jahr
machte sie eine Praxis auf,
die sich nördlich der Elbe in
Hamburg-Barmbek befindet.
Die Ingenieurin und Heilpraktikerin hat zehn Jahre
in einem Großunternehmen
gearbeitet und sich parallel dazu als Heilpraktikerin
an der Paracelsus-Schule
ausbilden lassen. Während
der Ausbildung hat sie ihre
Stärken im Bereich der energetischen
Heilverfahren
erkannt. Kerstin Schwalm hat
sich intensiv mit Reiki und
bioenergetischer
Medizin
auseinandergesetzt und eine
umfangreiche
Ausbildung
bei dem bekannten Heiler
und Heilpraktiker Aldo Berti
im Bereich Geistiges Heilen
durchlaufen. Das Geistige
Heilen ist sehr effektiv im
Bereich chronischer und psychosomatischer Krankheiten,
in der Schmerztherapie sowie
Kinderwunschtherapie.
Ein
weiterer
Behandlungsschwerpunkt
von
Kerstin Schwalm ist der
Wirbelsäulenbasisausgleich
– eine energetische Behandlungsmethode, die durch
Dehn-, Massage- und Bewegungstechniken ergänzt
wird und sich besonders bei
der Behandlung chronischer
Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden empfiehlt.
Termine gibt es unter Telefon 040-761 18 431 oder
0175-56 60 399.
STELLEN-MARKT
Hier
könnte Ihr Angebot platziert sein!
Interessiert?
Dann fordern Sie unsere
Anzeigenpreise an.
Heile Schlagerwelt und hartes Showgeschäft
„Ich mag die Ecken im Gespräch”
(kk) Harburg. Er besingt den
„Schwarzen Zigeuner”, moderiert Radio- und Fernsehshows,
findet Harburg multikulturell
(„Ein schönes Pflaster!”) und
hat seine Liebe für orientalisch
gefärbten Schlager entdeckt –
mit deutschen Texten. Ein Exot
im Schlagergeschäft, der sich
selbst treu bleibt und doch immer wieder Neues ausprobiert:
Peter Sebastian.
Der Neue Ruf: Herr Sebastian, haben Sie ein Vorbild?
Peter Sebastian: In der Politik bestimmt nicht. Ich glaube,
Vorbilder kann es heute sowieso bloß noch im kleinen Rahmen geben. Aber Karl-Heinz
Böhm bewundere ich. Und
wenn man sich mit jemandem
unterhalten kann, der etwas zu
sagen hat. Ich mag die Ecken
im Gespräch.
Der Neue Ruf: Mit gerade
mal 44 Jahren haben Sie eine
tolle Karriere hingelegt und
sind immer noch munter dabei. Wie machen Sie das?
Peter Sebastian: Ich arbeite.
Singe, moderiere, komponiere,
texte, produziere – habe ich
etwas vergessen? Aber ich genieße alles und habe es ja auch
nie anders gewollt.
Der Neue Ruf: Sie sind auf
einem Bauernhof in der Nähe
von Fürth aufgewachsen. Wie
weit war der Weg ins Showgeschäft?
Peter Sebastian: Das war
keine Frage der Entfernung,
sondern des Ehrgeizes und
natürlich auch des Glücks. Ich
habe nach der Schule in Nürnberg Restaurantfachmann gelernt, dann in Bad Reichenhall
und auf Sylt gearbeitet. Auf
der Insel hat eigentlich alles
begonnen: Eine Dame gab mir
regelmäßig 20 Mark Trinkgeld.
Irgendwann bekam ich mit,
dass sie die Entdeckerin von
Freddy Quinn war. Ich habe
ihr vorgesungen, und sie ließ
sofort ihren Produktions-Chef
hoch nach Sylt fliegen. So begann meine Karriere im Musikgeschäft.
Der Neue Ruf: Das war 1981.
Was haben Sie damals gesungen?
Peter Sebastian: Na ja, wir
hatten Hochsommer, und ich
habe mich für „Süßer die Glocken nie klingen” entschieden.
Dabei war ich längst raus aus
dem Singen, hatte das letzte
Mal in meiner Kindheit gesungen, noch vor dem Stimm-
bruch. Damals war ich so etwas wie der Heintje von Fürth.
Der Neue Ruf: In Hamburg
ist dann aus dem begabten
Walter Böhringer ziemlich
schnell der erfolgreiche Peter
Sebastian geworden. Was hat
Ihnen am ehesten dazu verholfen?
Peter Sebastian: Es wäre
gelogen, wenn ich sagen würde: allein meine Stimme. Die
ist Handwerkszeug, aber die
Kontakte zu Produzenten,
Kollegen, Redakteuren waren
wenigstens genau so wichtig.
Und natürlich habe ich auch
die typischen Anfängerfehler
gemacht, wie zum Beispiel,
mich auf windige Produzenten
einzulassen.
Der Neue Ruf: Das möchten
Sie heute jungen Nachwuchskünstlern ersparen?
Peter Sebastian: Unbedingt.
Wer von mir produziert wird,
muss garantiert keinen Vorschuss zahlen. Ich investiere in
junge Künstler, wenn ich an sie
glaube. Das tue ich momentan zum Beispiel bei der sehr
begabten Edwina de Pooter.
Sie kam eines Tages zu uns
ins Büro, hat uns überzeugt
und ein Lied bekommen. Das
heißt: „Auch, wenn ich es mal
bereue”, denn für genau so
mutig und stark halte ich sie.
Zwar können wir den Jungen
nicht den roten Teppich ausrollen, aber wir können ihnen
Türen öffnen und sie dazu ermuntern, eisern zu arbeiten.
Der Neue Ruf: Ihr Label Toitoi-toi-Records gibt es schon
seit 13 Jahren. Wie wichtig ist
Ihnen das?
Peter Sebastian: Es eröffnet
mir und meinen Mitarbeitern
viele Möglichkeiten. Jedesmal,
wenn ich eine CD mache, ist
das wie eine Riesenchance für
mich, eine Art Spielwiese, auf
der ich mich austoben, die ich
aber auch nutzen kann. Dabei
spielt sicher auch der Gedanke, wen ich mit welcher Musik
erreichen will, eine Rolle.
Der Neue Ruf: Ihr neuestes
und sehr erfolgreiches Projekt
ist der Mix von orientalisch
gefärbter Musik, unterlegt mit
deutschen Texten.
Peter Sebastian: Ich bleibe
dem deutschen Text treu, aber
musikalisch will ich weitergehen. Gerade die türkische
Musik hat so unendlich viel
zu bieten, was Christoph
Leis-Bondorff als Komponist
für mich umgesetzt hat. Und
wissen Sie, diese türkisch inspirierte Musik ist einerseits
temperamentvoll, andererseits
aber auch verhalten – die kann
man gut auch nebenbei hören,
sie nervt nie. Ich genieße die
Türkei, ihre Menschen, ihre
Musik wirklich und versuche,
wenigstens einmal im Monat
zu meiner Wohnung in Alanya
zu fliegen.
Die andere Seite des Showgeschäfts: beharrliche, glamourfreie Arbeit. Foto: Klatt
Der Neue Ruf: Wir hatten
vor nicht langer Zeit den 11.
September, und generell hat
Deutschland nicht unbedingt
ein ausländerfreundliches Klima. Wie berührt Sie das?
Peter Sebastian: Ach, ich
glaube, die Deutschen sind
nicht in erster Linie ausländer,
sondern deutschenfeindlich.
Ich meine, in den Staaten
macht jemand ein Lied – egal,
ob Pop oder Country oder
sonstwas – und das ist dann
einfach ein Song. In Deutschland zieht immer irgendjemand eine von fünfzig Schubladen auf und kuckt nach, ob
das Lied da auch reinpasst.
Wieso gehen wir hier eigentlich so engstirnig mit unserer
Musik um?
Der Neue Ruf: Vielleicht, um
uns nicht fragen zu müssen, ob
das Lied gut oder schlecht ist?
Peter Sebastian: Möglich.
Dabei ist das eigentlich die
zentrale Frage: Ist es gut, also,
harmoniert in dem Lied alles?
Oder ist es schlecht gemacht,
also nur mit Kalkül anstatt mit
Seele? Ob ein Lied letztendlich
Erfolg hat oder nicht, darüber
entscheiden andere, aber ich
muss meinen Job gut machen.
Das fällt mir nicht schwer, weil
sowieso jedes neue Lied mein
Baby ist.
Der Neue Ruf: Apropos Baby:
Was halten Sie von Familie?
Peter Sebastian: Viel. In
der Türkei trifft man noch auf
diese großen Familienverbände, die zusammen halten,
egal, was kommt. Da ist auch
der Respekt der Jüngeren vor
den Älteren viel größer. Zum
Beispiel, wenn ich Ihr jüngerer
Bruder wäre, dann müsste ich
Sie jetzt fragen, ob ich rauchen
darf.
Der Neue Ruf: Brauchen Sie
nicht. Die wievielte Schachtel
ist das heute?
Peter Sebastian: (lachend)
Ach, mehr als zwei werden es
nie. Und die meisten Zigaretten stecke ich auch nur an, die
liegen dann rum und verqualmen einfach.
Der Neue Ruf: Mich interessiert immer noch Ihre Familie.
Peter Sebastian: Okay. Nach
neun Jahren Verlobung habe
ich mich von einer Frau getrennt. Meine Mutter sagte mir
damals: Schaff dir einen Hund
an, das hilft. Und sie hatte
Recht. Susi Sahne ist eine treue
Begleiterin.
Der Neue Ruf: Sie singen viel
von Gefühlen und Empfindungen. Wie groß ist die Gefahr, dass sich die Worte dafür
abnutzen?
Peter Sebastian: Ich glaube,
Gefühle bleiben immer echt,
und deshalb kann ich auch
immer wieder wahrhaftig und
von Herzen darüber singen.
Damit es nicht langweilig wird
– nicht für meine Fans und
auch nicht für mich – muss
ich natürlich immer wieder
nach neuen Ideen und Eindrücken suchen. Deshalb
auch meine Begeisterung für
die türkischen Musik-Einflüsse.
Der Neue Ruf: Hat sich Ihr
Lebensmotto in den letzten
Jahren geändert?
Peter Sebastian: Nein. Es
lautet nach wie vor: „Nichts
ist interessant, wenn du nicht
interessiert bist.”
Autogrammadsresse:
toi,toi,toi RECORDS
Reeseberg 178a
21079 Hamburg
(Bitte frankierten Rückumschlag beilegen)
(Das Interview führte Katrin
Klatt.)
Fortsetzung von Seite 1
☎ 70 10 17 - 0 Wer rettet das Alte Land?
Deutliche Anzeichen für
eine bewusste Abkehr von
den ursprünglichen Entwicklungszielen sehen die LokalPolitiker in der Durchsetzung
von „Negativplanungen”, wie
zum Beispiel die nochmalige
Verlängerung der Start- und
Landebahn von Airbus in den
Rosengarten um 500 bis 600
Meter und eine ungeordnete
Verkehrsplanung der Ortsumgehung Finkenwerder, der A
26 und der Fluchtstraße. Darüber hinaus kritisiert der Distrikt das Nichtumsetzen von
„Positivplanungen” für dieses
Gebiet, wie zum Beispiel die
Sicherung des Hamburger Alten Landes als Obstbaugebiet,
als wertvolle Kulturlandschaft
mit ihrer Tourismus- und
Erholungsfunktion sowie als
hochwertiges
Wohngebiet.
Weiterhin fordert der Distrikt
städtebaulich
angemessene
Bebauungspläne für die Süder- arbeiter nach Niedersachsen
elbedörfer, die mit dem Erhalt entgegenstehen.
Nach Ansicht des 1. Vorsitder obstbaulichen Kulturlandzenden des Distrikts, Manfred Hoffmann, müsse für die
Süderelbdörfer ein eigenes
Entwicklungskonzept
mit
einem wirksamen Maßnahmenpaket geschaffen werden.
Erforderlich sei dazu eine
sofort einsetzende Entwicklungssteuerung, die in ihrer
Zielsetzung das Gebiet von
Cranz bis Moorburg in seiner
derzeitigen Größe bewahrt
und entsprechend weiterentwickelt. „Die dafür erforderlichen Entscheidungen müssManfred Hoffmann, 1. Vor- ten jetzt fallen und nicht erst
sitzender des SPD-Distrikts dann, wenn die genannten
Neuenfelde-Francop-Cranz- Negativplanungen Realität geMoorburg. Foto: Laukeninks worden sind oder nicht mehr
korrigiert werden können”,
schaft in Einklang stehen und sagte Hoffmann. Er und seine
einer Abwanderung der Bevöl- Parteikollegen des Distrikts
kerung und der Airbus-Mit- rufen nun Politik, Vereine,
Verbände und die Bürger zu
einem gemeinsamen Kraftakt gegen die Zerstörung des
Alten Landes auf. „Die lokale
Politik hat nicht die Macht,
um all das durchzusetzen, was
die heutige Landesplanungen
verhindern. Wir haben aber
die Möglichkeit, den Problemdruck zu verstärken. Bis heute
hat die Landespolitik nicht erkannt, dass hier eine Problemüberbürdung der Bevölkerung
stattfindet. Wir sind der
Auffassung, dass das Gebiet
gesetzlichen Schutzes bedarf”,
so Hoffmann. Wichtig sei jetzt
eine Mobilisierung der Kräfte
vor Ort. Auf politischer Ebene
glaubt Hoffmann, dass er mit
anderen Parteien in diesem
Bereich Hand in Hand arbeiten kann. „Auf kommunaler
Ebene werden wir Konsens
erreichen, wenn wir ihn nicht
schon erreicht haben.”

Documentos relacionados