Broschüre Regionalverband Südbrandenburg

Сomentários

Transcrição

Broschüre Regionalverband Südbrandenburg
Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Südbrandenburg
Aus Liebe zum Leben
Inhalt
DIE JOHANNITER –
eine moderne christliche
Hilfsorganisation stellt sich vor
4
Notfallrettung
6
Krankenfahrten/
Behindertenfahrdienst
8
Der Johanniter-Menüservice
Damit das Essen
wie gerufen kommt
10
Hausnotruf –
auf Knopfdruck jederzeit Hilfe!
Teestube
Soziale Wärme!
Die Johanniter-Teestube in
Finsterwalde: Hilfe zur Selbsthilfe
19
Kindertagesstätten
20
Schülerfreizeitzentrum
21
Jugendclub
22
Schulsanitätsdienst und
Johanniter-Jugend
– the sani side of life
23
First Responder
24
Die Johanniter-Stauhelfer
26
Auslandshilfe
Zentrale Einsatzgruppe
Auslandshilfe
Berlin/Brandenburg (ZEG)
28
12
Johanniter-Bildungseinrichtung
Südbrandenburg –
anerkannte Einrichtung des
Johanniter Bildungswerkes
14
Sanitätsdienst/
Katastrophenschutz
15
Karte Südbrandenburg
16
Integrationsfachdienst
Menschen mit Behinderungen
nachhaltig ins Berufsleben
integrieren
18
Fördermitglieder,
ehrenamtliche Helfer
29
Kontakte
30
Impressum
Herausgeber:
Gesamtherstellung:
Grafische Gestaltung:
Druck:
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.,
Regionalverband Südbrandenburg
Verlag Reinhard Semmler GmbH · 07-24
Parzellenstr. 21 · 03050 Cottbus · Tel. 0355 4838730 · Fax 0355 4838739
[email protected] · www.verlag-semmler.de
Nadine Wischke, Verlag Reinhard Semmler GmbH
DRUCKZONE GmbH & Co. KG
DIE JOHANNITER - eine moderne christliche
Hilforganisation stellt sich vor
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
in der vorliegenden Broschüre möchten wir
Sie mit dem vielfältigen sozialen Dienstleistungsangebot unserer Organisation
näher vertraut machen.
Seit dem 30. Juni 1990 arbeiten wir in dieser Region in den nachfolgend vorgestellten sozialen Bereichen und viele von
Ihnen haben seitdem unsere Hilfe bereits
in Anspruch genommen. 1990 waren wir
als anerkannte Hilfsorganisation, die
auch auf internationaler Ebene tätig ist,
noch nahezu unbekannt in unserem Gebiet – heute unterstützen uns hier viele
tausend fördernde Mitglieder. Ihnen gilt
unser besonderer Dank, da wir mit Hilfe
dieser finanziellen Unterstützung ehrenamtliches Engagement fördern und soziale Projekte in unserer Region als auch
im Ausland realisieren können.
Gestatten Sie uns nun auf einige geschichtliche Daten einzugehen, um Ihnen
4
Ein vielfältiges Leistungsangebot für die
Bürger unserer Region wurde seit 1990
durch hauptamtliche Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer aufgebaut. Der Grundstein für das soziale Betätigungsfeld wurde mit dem Aufbau des Rettungsdienstes
und Krankentransportes gelegt. Gleichzeitig entwickelten sich durch ehrenamtliches Engagement die ersten Fahrdienste für Menschen mit Behinderungen.
Heute besetzen wir im Auftrage der
Stadt Cottbus bzw. des Landkreises Dahme-Spreewald insgesamt neun Rettungswachen. Mit unseren Angeboten Krankenfahrten, Behindertenfahrdienst, Hausnotruf und fahrbarer Mittagstisch helfen
wir älteren, gesundheitlich gefährdeten
und/oder pflegebedürftigen Menschen.
Es ist uns wichtig, unsere Fachkompetenz
in Erster-Hilfe auch dem Laien verständlich nahe zu bringen. Daher bieten wir
ein umfangreiches Ausbildungsprogramm
Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.
den Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. bzw. allgemein „Die Johanniter“ als eine der vier
großen Hilfsorganisationen Deutschlands
noch etwas näher zu bringen.
für jedermann in unserer Bildungseinrichtung an. Es ist uns aber auch möglich, besondere Kurse und Programme
nach Bedarf zu erstellen und zu vermitteln.
In Situationen besonderer Not stehen
unsere Komponenten des erweiterten
Katastrophenschutzes mit seinen Spezialfahrzeugen bereit.
Die Johanniter sind mit ihrem Sanitätsdienst bei Absicherungen von Großveranstaltungen und Volksfesten zur Stelle.
Neben modernem technischen Gerät sind
hochmotivierte und -qualifizierte Menschen bereit, jederzeit zu helfen.
In unserem Regionalverband engagieren
sich derzeit 100 ehrenamtliche sowie
275 hauptamtliche Mitarbeiter, darunter
zirka 50 junge Menschen im Freiwilligen
Sozialen Jahr für die Erfüllung der von
uns übernommenen Aufgaben. Zirka
9.000 Fördermitglieder unterstützen uns
dabei. Viele Kinder und Jugendliche haben sich bei uns zusammengefunden, um
ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Hier ist
nicht nur Erste-Hilfe ein Thema. Obwohl
sie sich im Schulsanitätsdienst engagieren, sind auch vielerlei andere Aktivitäten angesagt.
Auf den nachfolgenden Seiten möchten
wir Ihnen unsere Fachdienste vorstellen
und freuen uns über Ihr Interesse.
Gerne stehen wir Ihnen für weitere
Fragen auch persönlich zur Verfügung.
Unsere Hauptgeschäftstelle finden Sie in
03048 Cottbus,
Werner-Seelenbinder-Ring 44
Geschäftszeiten
Montag bis Freitag
7.30–16.00 Uhr
➤ Sie erreichen uns
rund um die Uhr unter
Telefon 0355 536373
Telefax 0355 538510
E-Mail [email protected]
Internet www.juh-bb.de
Zum Abschluss dieser Einleitung bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Vertragspartnern und allen weiteren Firmen,
die diese Broschüre ermöglicht haben.
Ihr Regionalvorstand Südbrandenburg
der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
5
Matthias Rudolf
Regionalvorstand
Dr. Hans Arndt
Regionalvorstand
Ingo Welz
Vorstandsassistent
Notfallrettung
Seit vielen Jahren leisten die Johanniter
in den Bereichen Notfallrettung und qualifizierter Krankentransport sehr gute
Dienste. Im Auftrag der Städte und Landkreise sind unsere Rettungsfahrzeuge
rund um die Uhr im Einsatz und mit ihren
Sondersignalen nicht zu übersehen und
zu überhören.
Rettungswache Leibsch
Rettungswache 1 Cottbus
Moderne Rettungswagen
6
Unter der Notfallrufnummer 112 erreichen Sie rund um die Uhr die regional
zuständige Leitstelle Lausitz und können
Hilfe anfordern. Aus neun Rettungswachen des Regionalverbandes Südbrandenburg kommen unsere Rettungsassistenten und -sanitäter zum Einsatz.
Schnell, sicher und fachlich kompetent
handeln – das ist die Devise unserer Rettungsteams. Oft sind es ihre qualifizierten und entschlossenen Erstmaßnahmen,
die an den Unfallorten jeglicher Art über
Leben und Tod entscheiden. Mit den modern ausgestatteten Rettungswagen sind
sie in der Lage, eine notfallmedizinische
Erstversorgung am Einsatzort vorzunehmen.
Mit organisationseigenen Schulungen
und den Weiterbildungen an der Johanniter-Bildungseinrichtung Cottbus bleiben unsere Mitarbeiter im Rettungsdienst ständig auf dem neuesten Stand
der rettungsdienstlichen Weiterentwicklungen und wenden diese dann auch täglich bei den Einsätzen an.
Hilfe in der Not – Telefon 112
Die JOHANNITER
im Auftrag der Städte und Landkreise
Die Notfallrettung der Johanniter ist im
gesamten Landesverband Berlin/Brandenburg, nach dem Qualitätsmanagementsystem – DIN EN ISO 9001:2000 –
zertifiziert. Dies heißt, dass gemäß TÜVCERT-Verfahren die Johanniter im gesamten Landesverband Berlin/Brandenburg ein Qualitätsmanagementsystem
anwenden, das alle Anforderungen der
DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt.
Das letzte Überwachungsaudit wurde im September 2007 durch den TÜV
Süd bei den Johannitern
im Landesverband Berlin/
Brandenburg durchgeführt. Die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems konnte durch den TÜV Süd erneut
festgestellt werden.
Uckermark
Prignitz
Ostprignitz
Ruppin
Oberhavel
Barnim
MärkischOderland
Havelland
Schulzendorf
PotsdamMittelmark
Oder-Spree
Königs Wusterhausen
Teupitz
TeltowFläming
Leibsch
DahmeSpreewald
Goyatz
Lübben
Luckau
Übersicht der Rettungswachen
des Regionalverbandes
Südbrandenburg
* First Responder
Burg
(Spreewald)*
Cottbus
Elbe-Elster
Ober- Spree-Neiße
spreewaldLausitz
Für den Rettungsdienst des Regionalverbandes Südbrandenburg stehen Ihnen
jederzeit kompetente Ansprechpartner
zur Verfügung.
➤ Leiter Rettungsdienstbereich Süd
(Rettungswachen Cottbus, Burg*,
Lübben, Goyatz, Leibsch und Luckau)
Herr Ingo Welz
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
Rettungswache Lübben
➤ Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Südbrandenburg
Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus
Rettungswache Königs Wusterhausen
➤ Leiter Rettungsdienstbereich Nord
(Rettungswachen Königs Wusterhausen, Schulzendorf und Teupitz)
Herr Mark Schuster
E-Mail m[email protected]
Telefon 03375 2107720
➤ Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Südbrandenburg
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
7
Krankenfahrten/Behindertenfahrdienst
Krankenfahrten
Seit Jahren bieten Ihnen die Johanniter
auch die Dienstleistung der „Krankenbeförderung – ohne fachliche Betreuung“ an. „Ohne fachliche Betreuung“
bedeutet nicht, dass die Patienten und
Fahrgäste während der Beförderungen
nicht betreut werden. „Nicht betreuungspflichtig“ besagt einfach nur, dass
für die Beförderung keine Rettungsassistenten oder -sanitäter eingesetzt
werden müssen, sondern bestens ausgebildete Sanitätshelfer.
Die Johanniter halten für den Bereich der
Krankenfahrten modern ausgestattete,
multifunktionale Fahrzeuge bereit, welche
alle klimatisiert sind und abgedunkelte
Sonnen- und Sichtschutzscheiben haben.
Je nach Einsatzart sind diese Fahrzeuge
sofort umbaubar, entweder wird eine
Krankentrage, ein Tragestuhl oder eine
Spezialrampe für Rollstühle eingebaut.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit
der Bestückung mit Sitzbänken, so dass
gleichzeitig bis zu acht Personen sitzend
befördert werden können.
Bei jedem Liegend- oder Tragestuhltransport wird eine mobile Einsatztasche mit
medizinischen Verbrauchsmaterialien mitgeführt.
8
Folgende Beförderungsarten sind je
nach Gesundheitszustand möglich:
• „normal“ sitzend
• im Rollstuhl
• im Tragestuhl
• liegend
Die Krankenfahrten umfassen unter anderem:
• Fahrten zu Ärzten/Hausärzten/
Spezialisten
• Fahrten zur Dialyse
• Fahrten zur Chemotherapie oder
Bestrahlung (Serienfahrten)
• Einweisungs- und Entlassungsfahrten
zu und von Krankenhäusern
• Fahrten zu und von Pflegeheimen
• Fahrten zu Kuren,
Anschlussheilbehandlungen und RehaBehandlungen
• sowie alle Sonderwünsche.
Mit unserem ausgebildeten Personal können Sie sich zu jeder Zeit während der
Beförderung sicher fühlen, denn unsere
Miarbeiter wissen, was zu tun ist, sollte
sich Ihr gesundheitlicher Zustand während der Fahrt doch einmal wider Erwarten ändern.
Die JOHANNITER sind Vertragspartner
aller Krankenkassen, mit denen, sofern
die Krankenkassen leistungspflichtig
sind, die Krankenfahrten abgerechnet
werden.
Für jede Fahrt das passende Fahrzeug.
Behindertenfahrdienst
Dieser spezielle Fahrdienst steht insbesondere Menschen mit Behinderungen,
Gehbehinderten und Rollstuhlfahrern zur
Verfügung. Er bietet ihnen Mobilität, erhält ihre Selbstständigkeit und ermöglicht die Teilnahme am öffentlichen und
kulturellen Leben (Individualfahrten).
Die Rollstuhlfahrer müssen nicht umständlich umgesetzt werden, sondern
werden mit dem Rollstuhl über eine spezielle Fahrzeugrampe in das Fahrzeug
hineingeschoben. So können sie während
der Fahrt im Rollstuhl verbleiben. Der
Rollstuhl wird mit Spezialgurten an vier
Seiten gesichert – der Fahrgast erhält
einen Beckengurt.
Sie erreichen uns rund um die Uhr
wie folgt:
➤ In der Stadt Cottbus und dem
Landkreis Spree-Neiße:
Hauptgeschäftsstelle Cottbus
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536373
➤ Im Landkreis Dahme-Spreewald:
Dienststelle Königs Wusterhausen
E-Mail [email protected]
Telefon 03375 218030
Dienststelle Lübben
E-Mail [email protected]
Telefon 03546 225749
➤ Im Landkreis Elbe-Elster:
Dienststelle Finsterwalde
E-Mail [email protected]
Telefon 03531 705010
Dienststelle Bad Liebenwerda
E-Mail [email protected]
Telefon 035341 26982
Bei uns sind Sie in sicheren Händen.
Neben den so genannten Individualfahrten führen wir täglich Fahrten zu Kindertagesstätten und Schulen für behinderte
Kinder und Jugendliche durch.
Weiterhin nehmen Werkstätten für Behinderte unseren Fahrdienst in Anspruch,
d.h. wir befördern die Erwachsenen zu
ihrer Arbeitsstelle.
Sämtliche Fahrdienste stehen Ihnen
365 Tage rund um die Uhr zur Verfügung.
➤ Im Landkreis OberspreewaldLausitz:
Dienststelle Senftenberg
E-Mail [email protected]
Telefon 03573 148760
9
Menüservice
Damit das Essen immer
wie gerufen kommt!
Gesunde Abwechslung
auf Bestellung
Eine ausgewogene Ernährung sorgt für
Vitalität und Wohlbefinden. Das mobile
„Tischlein deck dich!“ sorgt mit einer
großen Auswahl an leckeren Menüs für
Abwechslung und Ausgewogenheit.
Sie sparen Zeit und Mühe. Und Ihre
Einkaufstasche wird spürbar leichter. Sie
können Ihren Speiseplan individuell zusammenstellen und in aller Ruhe zu Hause entscheiden, worauf Sie Appetit haben.
Sie genießen ausgesuchte Zutaten, die
von erfahrenen Köchen mit viel Liebe zubereitet werden. Das Einhalten von Diäten oder besonderen Speiseplänen wird
einfacher für Sie.
Die individuellen Kostformen sind nach
ernährungswissenschaftlichen Aspekten
zusammengestellt. Sie können langfristig
oder nur für einen begrenzten Zeitraum
bestellen.
Aus der Tiefkühlküche:
So frisch wie selbst gemacht
Unsere Tiefkühlkost enthält beste Zutaten und wird Vitamin schonend vorgegart.
Ständige Kontrollen sichern die hohe
Qualität. Gefrierboxen und eine Mikrowelle oder ein kleines Elektrogerät können Sie ebenfalls von den Johannitern
beziehen.
Täglich, auch Sonn- und Feiertage
Unsere heißen Menüs werden in Thermobehältern transportiert, damit Ihr Essen
heiß auf den Tisch kommt: jeden Tag,
auch an Sonn- und Feiertagen.
Übrigens: Beim Sozialamt können Zuschüsse beantragt werden. Gerne prüfen
wir gemeinsam mit Ihnen, ob dies in Ihrem Falle möglich ist.
Wir liefern pünktlich.
Sie erreichen uns wie folgt:
➤ Bereich Nord
(Dahme-Spreewald)
E-Mail [email protected]
Telefon 03375 218030
10
➤ Bereich Süd
(Cottbus, Elbe-Elster, OberspreewaldLausitz, Spree-Neiße)
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536373
• Alle Leistungen SGB XI nach dem Leistungskatalog der Pflegekassen
• Hauswirtschaft
• Spezialisierung bezügl. besonderer Pflegesituation
• Beratung zu Leistungsansprüchen und Kostenklärung, bei der Beantragung weiterführender finanzieller Hilfen, zu Fragen der Kurzzeit-,
Urlaubs-, Tages- und Überleitungspflege, Heimunterbringung, Betreutes Wohnen, pflegender Angehöriger, zur Begleitung Sterbender und
zur Betreuung der Angehörigen, zur Inkontinenzversorgung
Leipziger Straße 45 A · 03048 Cottbus
Tel. 0355 4785410 · Fax 4785413 · Pflegenotruf: 0171 3322120
www.Hauskrankenpflege-IHKA.de · E-Mail: [email protected]
Verkauf von Neuwagen, Gebrauchtwagen,
Jahreswagen · Werkstattservice
Versicherung · Finanzierung · Leasing
Cottbus – Forst – Spremberg
Tel. 0355 58170 · 03562 970180 · 03563 609050
FAHRSCHULE
Peter Matz
- Führerschein zur Fahrgastbeförderung Taxi, Mietwagen,
Krankenkraftwagen
- Aufbauseminare ASP, ASF
Ostrower Straße 19 · 03046 Cottbus · Telefon 0355 702203
• PKW
• KRAD
Hausnotruf
Hausnotruf –
auf Knopfdruck jederzeit Hilfe!
Der Johanniter-Hausnotruf gibt Ihnen das
beruhigende Gefühl, nie allein zu sein. Ein
Knopfdruck genügt – von jeder Stelle in
Ihrer Wohnung können Sie mit unserem
kleinen Handsender den direkten Kontakt
zu unserer Hausnotrufzentrale herstellen.
Sicherheit rund um die Uhr
Wir reagieren sofort, auch wenn Ihnen
das Sprechen einmal nicht möglich ist. Die
Mitarbeiter in der Notruf-Zentrale kennen
jeden Teilnehmer. Wir nehmen rund um
die Uhr alle Notrufe entgegen und leiten
sofort alle notwendigen Maßnahmen ein.
Auf Knopfdruck jederzeit Hilfe.
beiter sind immer einsatzbereit und können im Notfall unverzüglich Hilfe leisten.
Komplettpaket für
Ihre persönliche Sicherheit
Das Hausnotrufsystem der Johanniter umfasst eine ständige Rufbereitschaft unserer
Notrufzentrale und einen Einsatz- und
Schlüsseldienst durch qualifizierte Mitarbeiter. Natürlich stellen wir Ihnen das
Hausnotrufgerät und einen Handsender
zur Verfügung. Auch die Wartung und
Betreuung erfolgt durch unsere Mitarbeiter.
Hausnotruf – Ihre persönliche Sicherheit.
Was uns besser macht ...
12
Die Hausnotrufzentrale alarmiert den Johanniter-Einsatzdienst oder eine Vertrauensperson Ihrer Wahl.
Die sichere Aufbewahrung Ihres Schlüssels bei uns garantiert im Notfall den
schnellen Zugang zu Ihrer Wohnung – auch
für Ärzte, Pflegedienste oder den Rettungsdienst. Unsere qualifizierten Mitar-
Seit rund 20 Jahren bieten die Johanniter
den Hausnotruf-Service an. Durch diese
langjährige Erfahrung und unsere NotfallKompetenz sind wir zu einem der größten
Hausnotruf-Anbieter geworden. So ist es
auch für Angehörige gut zu wissen, dass
ein lieber Mensch im Notfall nicht alleine
bleibt und schnelle Hilfe jederzeit möglich ist.
Unser Erfolgsrezept ist die Nähe zum
Menschen. Denn wir lassen Sie nicht alleine.
Die Einrichtung Ihres Hausnotruf-Gerätes wird selbstverständlich von unseren
Service-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern vorgenommen. Diese schließen die
Geräte an und testen, ob alles läuft, wie
es soll. Die technischen Dinge brauchen
Sie nicht selbst zu machen oder sich mit
Anschlüssen beschäftigen. Unsere Teams
erklären Ihnen zudem ausführlich, wie
die Hausnotrufgeräte und die Funksender
funktionieren – selbst wenn die Geräte
sich selbst erklären. Hier können Sie jede
Frage loswerden.
Darüber hinaus ist unser Kundendienst
immer für Sie da, wenn Sie technische
Hilfe brauchen. Batteriewechsel bei den
Funksendern? Gerätewechsel? Kein Problem, wir sind für Sie da.
In dringenden Fällen ist unsere NotrufZentrale auch außerhalb von Notfällen
per Telefon erreichbar – 24 Stunden am
Tag, rund um die Uhr. So kriegen Sie immer einen Ansprechpartner, wenn Sie es
brauchen.
Rufen Sie uns an! Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gerne vereinbaren
wir auch eine kostenlose Vorführung bei
Ihnen zu Hause.
Nutzen auch Sie die Möglichkeiten, die
Ihnen die Johanniter bieten – heute
noch!
➤ Zentrale Erreichbarkeit
für ganz Südbrandenburg
(Stadt Cottbus, Landkreis DahmeSpreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße)
Telefon 0355 536373
E-Mail [email protected]
➤ Bitte wenden Sie sich an:
Herr Andreas Berger
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
13
Johanniter-Bildungseinrichtung
anerkannte Einrichtung des Johanniter Bildungswerkes
Wir bilden Sie erfolgreich aus –
kompetent und professionell
Von der Ersthelfer-Ausbildung über die
notfallmedizinischen Basisausbildung,
der Ausbildung von Pflegehilfskräften bis
hin zur Fortbildung von Rettungsmedizinern bietet die Johanniter-Bildungseinrichtung ein breites Spektrum an Bildungsmaßnahmen an.
Jährlich erlernen bei uns in circa 220
Kursen 5.000 Menschen die Grundlagen
der Ersten-Hilfe bzw. qualifizieren sich in
unseren genannten Kursen weiter. Dafür
steht uns ein Ausbilderteam mit circa 50
Ausbildern, Fachausbildern und Lehrbeauftragten zur Verfügung.
Ziel unserer Ausbildungen:
Effektives und erfolgreiches Handeln
in Notfallsituationen
14
Die professionelle Ausstattung garantiert
eine praxisnahe, intensive Aus- und Fortbildung. Die Bildungseinrichtung des Regionalverbandes Südbrandenburg ist zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht
der Arbeitsförderung.
Unsere Kursangebote:
Breitenausbildung
- Lebensrettende Sofortmaßnahmen –
Grundlagenkurs für Führerscheinneulinge
- Erste-Hilfe-Kurs – Grundlagenkurs für
LKW-Führerschein, Busschein, Personenbeförderung, Ferienlagerbetreuung
- Erste-Hilfe- & Betriebshelfer-Training –
der Auffrischungskurs
- Erste-Hilfe am Kind – ein spezieller
Kurs zur gezielten Ersten-Hilfe bei Kindernotfällen
- Ersthelfer von morgen – kindgerecht mit
dem Erste-Hilfe-Gedanken vertraut gemacht
- AED-Frühdefibrillation – Sie erlernen
die Anwendung der Defibrillation mit
speziell für die Handhabung durch Laien von der Industrie angebotenen Geräten.
Fachausbildungen
- Notfall in der Arztpraxis – wir trainieren mit Ihnen und Ihrem Praxisteam
gemeinsam den medizinischen Notfall.
- Sanitätshelferausbildung – für alle diejenigen, die deutlich mehr wissen wollen
- Pflegehilfskraft – für eine unterstützende Tätigkeit im Pflegeheim, im Krankenhaus oder der häuslichen Krankenpflege
- Rettungssanitäter/-in – für eine Tätigkeit im Bereich des Krankentransportes
sowie der präklinischen Notfallversorgung
- Rettungsdienstfortbildung – Es werden
wichtige Themen des Rettungsdienstes
aufgefrischt.
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
Katastrophenschutz/Sanitätsdienst
Katastrophenschutz
Sanitätsdienst
Gefahrenabwehr im Katastrophenfall ist
eine Aufgabe der Länder. Diese haben sie
den Landkreisen und kreisfreien Städten
übertragen.
Zur Bewältigung der Folgen von Großschadensereignissen und Katastrophen
halten die Johanniter in Städten und Landkreisen so genannte Schnell-EinsatzGruppen (SEG) mit Rettungs-/Sanitätsund Betreuungskomponenten vor.
Die Schnell-Einsatz-Gruppen kommen
immer dann zum Einsatz, wenn der reguläre Rettungsdienst aufgrund von Großschadensfällen und/oder Naturkatastrophen an seine Kapazitätsgrenze stößt
oder aber die Infrastruktur der betroffenen Region erheblich zerstört ist.
Im Regionalverband Südbrandenburg werden in Königs Wusterhausen (Landkreis
Dahme-Spreewald) zwei SEG-Betreuungskomponenten und in Cottbus eine
SEG-Transportkomponente sowie ein
SEG-Arzttrupp vorgehalten.
Immer wenn Menschen in größerer Zahl
und zu Veranstaltungen an besonderen
Orten zusammenkommen, besteht eine
erhöhte Wahrscheinlichkeit für Unfälle
und Erkrankungen. Dies ergibt sich oft
schon allein aus der Art der Veranstaltung (z.B. Rockkonzerte, Schützenfeste,
Sportveranstaltungen, Messen, Kongressveranstaltungen etc.), die Beteiligung
prominenter Persönlichkeiten oder allein
aus der Anzahl oder Zugehörigkeit der
Besucher zu einem bestimmten Klientel.
Deshalb ist es wichtig, dass
... bereits qualifiziertes Personal vor Ort
ist, um im Falle des Falles unverzüglich
mit der Einleitung von qualifizierten Hilfsmaßnahmen beginnen zu können. Das
Spektrum reicht von der Versorgung kleinerer Verletzungen bis zur Erstversorgung
und Behandlung schwerer Verletzungen
und Erkrankungen bis zur Übernahme
durch den öffentlichen Rettungsdienst.
Sie erreichen uns rund um die Uhr!
Sanitätsdienst – Zur Sicherheit von Gästen und Teilnehmern
Referenzen
Zufriedene Kunden sind der beste Beweis
für eine erfolgreiche Arbeit. Viele unserer
Kunden sind uns seit Jahren treu. Unsere
Erfahrung und Qualität gibt unseren
Kunden die Sicherheit, mit Experten zu
arbeiten. Gern senden wir Ihnen unsere
Referenz-Kundenliste zu.
➤ Zentrale Erreichbarkeit für
Südbrandenburg
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536373
Funk 0173 6193113
15
96
Schulzendorf
Dreieck
Schönefeld
179
A10
A10
KÖNIGS
WUSTERHAUSEN
96
96
246
246
A13
Dienststelle Königs Wusterhausen
179
Groß Köris
Teupitz
96
179
Goyatz
Leibsch
Rettungswache Leibsch
115
115
320
87
LÜBBEN
(Spreewald)
115
96
87
Sp
ree
A13
LÜBBENAU
(Spreewald)
87
102
LUCKAU
Burg
Dreieck
Spreewald
(Spreewald)
87
96
A15
Dienststelle Bad Liebenwerda
87
HERZBERG
A13
(Elster)
GROSSRÄSCHEN
96
Elb
e
FINSTERWALDE
101
87
182
SENFTENBERG
183
169
LAUCHHAMMER
TORGAU
BAD LIEBENWERDA
101
96
169
97
ELSTERWERDA
MÜHLBERG/ELBE
A13
182
169
Elbe
RIESA
101
Rettungswache Goyatz
112
Neiß
e
Rettungswache Lübben (Spreewald)
168
320
GUBEN
LIEBEROSE
168
PEITZ
First Responder Burg (Spreewald)
112
Sp
ree
P O L E N
97
FORST (L.)
A15
122
COTTBUS
169
115
97
Neiß
e
Talsperre
Spremberg
Katastrophenschutzstützpunkt Cottbus
156
BAD
MUSKAU
SPREMBERG
156
Spr
ee
97
WEISSWASSER
115
156
HOYERSWERDA
96
Rettungswachen
Dienststellen
Kinder- und Jugendeinrichtungen
Katastrophenschutz
Hauptgeschäftsstelle Cottbus
Integrationsfachdienst
Menschen mit Behinderungen
nachhaltig ins Berufsleben integrieren
1993 nahm der Integrationsfachdienst in
Trägerschaft der Johanniter seine Tätigkeit auf. Im Mittelpunkt der Arbeit steht
die Integration von Menschen mit Behinderung im Erwerbsleben.
Unsere Mitarbeiter betreuen eine überschaubare Anzahl von arbeitslosen Menschen mit einer Schwerbehinderung.
Wir streben passgenaue Einsatzbereiche
für jeden an und unterstützen Arbeitgeber bei der Personalsuche und -auswahl.
Gleichzeitig bieten wir Betrieben und
Einrichtungen umfassende Informationen zur Schaffung behindertengerechter
Arbeitsplätze und zu Möglichkeiten der
Förderung durch die zuständigen
Rehabilitationsträger (Agentur für Arbeit,
Rentenversicherer, Berufsgenossenschaften) und das Integrationsamt an.
Hierzu zählen unter anderem Eingliederungszuschüsse, Trainingsmaßnahmen,
Probebeschäftigungen, Sonderprogramme, Arbeitsassistenzen sowie Integrationsfirmenförderung. Betriebe und Einrichtungen, die weitere Informationen
wünschen, können an Wochentagen unsere Geschäftsstellen in Königs Wusterhausen und Lübben (Spreewald) telefonisch erreichen. Die regional für Sie
zuständige Mitarbeiterin bzw. der
zuständige Mitarbeiter wird sich gern um
die Klärung Ihrer Fragen bemühen.
18
Das Integrationsamt hat hierbei die
Strukturverantwortung für den Integrationsfachdienst -Vermittlung-. Der Integrationsfachdienst -Begleitung- arbeitet
im Auftrag des Integrationsamtes.
Bitte wenden Sie sich in
➤ Königs Wusterhausen an:
Berufsbegleitung
Frau Monika Stöpper
E-Mail [email protected]
Telefon 03375 291255
Berufsvermittlung
Frau Renate Rossmann
E-Mail [email protected]
Telefon 03375 213397
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Dienststelle Königs Wusterhausen
Integrationsfachdienst
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
➤ oder in Lübben (Spreewald) an:
Berufsbegleitung/-vermittlung
Frau Silke Born
E-Mail [email protected]
Telefon 03546 225845
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Dienststelle Lübben
Integrationsfachdienst
Judengasse 13b
15907 Lübben (Spreewald)
Teestube
Soziale Wärme!
Die Johanniter-Teestube
in Finsterwalde: Hilfe zur Selbsthilfe
Niemand muss sich aufgrund von sozialen Problemen isolieren: Die JohanniterTeestube bietet Gemeinschaft und Wärme für alle! Hier finden Sie Hilfe und Unterstützung sowie Menschen, die Verständnis für Ihre Lage haben. Treten Sie
in Austausch mit Gleichgesinnten und gestalten gemeinsam aktiv Ihre Freizeit.
Neben einer individuellen Beratung erwarten Sie abwechslungsreiche Spielund Beschäftigungsangebote. Für Kinder
haben wir ein spezielles Kinderzimmer
eingerichtet.
Aufenthaltsraum
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 03531 705010
Funk 0152 01412344
➤ Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Teestube
Langer Damm 27
03238 Finsterwalde
Spiel- und Beschäftigungsangebote bieten die Johanniter
im Kinderzimmer der Teestube an
Die Teestube bietet noch einen weiteren
Vorteil: Denn im selben Haus befindet
sich die „Tafel“. Nutzen Sie die Vorteile
der beiden Einrichtungen und gewinnen
Sie ein Stück Lebensqualität zurück!
Die Johanniter und die Kirchengemeinde
St. Trinitatis freuen sich auf Sie.
19
Öffnungszeiten
jeden Wochentag von 9.00–15.00 Uhr
Für Anfragen im Vorfeld stehen wir gern
zur Verfügung.
Dienststelle Finsterwalde
Die Teestube befindet sich in der oberen Etage.
Kindertagesstätten
Ziel unserer Arbeit mit jungen Menschen
ist es, ihnen eine Gemeinschaft zu bieten
und zu helfen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln sowie sie zu einer eigenverantwortlichen positiven Lebensgestaltung
zu befähigen. Aus diesem Grunde betreiben die Johanniter als anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe Kindertagesstätten und Einrichtungen der Jugendarbeit.
Auf der Grundlage der Satzung der Johanniter-Unfall-Hilfe sind für uns die
Menschenrechte und -würde sowie die
Unterstützung der Lern- und Entwicklungsfähigkeit unter dem Aspekt der Aneignung von Realität Grundprinzipien
unserer Arbeit.
Kindertagesstätte Branitz
dertagesstätte „Branitzer Parkspatzen“.
Lernen Sie uns kennen! Sie finden uns in
einem historischen Haus unter sechs großen Eichen am Fürst-Pückler-Park Branitz.
Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und
wenn Sie es möchten, kann auch Ihr Kind
bei uns viele bunte Blumen pflücken, mit
unserem Hausboot über große Meere segeln, auf Wolken schweben, Berge erklimmen, auf grünen Wiesen toben, Pyramiden entdecken und auf Kletterbäumen
dem Himmel ganz nah sein.
Unsere Einrichtung ist ganzjährig von
Montag bis Freitag, jeweils von 6.00 bis
17.00 Uhr, geöffnet.
Gemeinschaft bieten
20
Die Bedeutung der Förderung von Kindern in einer Tageseinrichtung liegt letztlich darin, dass sie als integrierter Bestandteil unseres gemeinsamen Konzeptes „Miteinander zu leben“ gesehen wird.
Die Johanniter wollen auf diese Art und
Weise junge Menschen bei dem Start ins
Leben unterstützen und als Wegbegleiter
zur Seite stehen. Der Regionalverband Südbrandenburg ist Träger der Cottbuser Kin-
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 712186
➤ Kindertagesstätte
„Branitzer Parkspatzen“
Kiekebuscher Straße 14
03042 Cottbus
Schülerfreizeitzentrum
Das Schülerfreizeitzentrum, seit 1991 in
Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe
e.V. (JUH), ist in Königs Wusterhausen
die einzige Freizeit- und Bildungseinrichtung, die außerhalb von schulischen
Angeboten ein technisch orientiertes Bildungsangebot zur Verfügung stellt. Hervorgegangen ist das SFZ aus der „Station
Junger Techniker und Naturforscher“.
Nach mehreren Umzügen befindet es
sich heute direkt im Stadtkern und ist im
Prinzip von jeder Königs Wusterhausener
Schule, vom S-Bahnhof und von nahe
gelegenen Bushaltestellen einfach zu erreichen.
Aktuell gliedert sich das SFZ in die Fachbereiche Kreativ-Werkstatt und Mediengestaltung/Medieninformatik.
Seminarangebote
• Spezielle PC-Kurse für Eltern und
Großeltern
• Grundlagen PC und Anwendungsprogramme
• Hilfe bei konkreten Problemen
• Workshop-Angebote zu verschiedenen
Basteltechniken
• Workshop Aquarell-Malerei
• Bewerbungstipps für Schüler und
Jugendliche
• Hilfe bei der Berufsberatung sowie der
Erstellung der Unterlagen
• Training bei Körpersprache und
Gesprächsführung
Zielgruppe des SFZ
Zielgruppe des SFZ sind in erster Linie
Schüler und Schülerinnen der Grundschule sowie der Sekundarstufe I und II.
Durch die breite Angebotspalette in der
Kreativ-Werkstatt werden speziell auch
Mädchen und weibliche Jugendliche
angesprochen. Das Bild von einer überwiegend männlich genutzten „Station
Junger Techniker und Naturforscher“ hat
sich hier nachhaltig gewandelt.
Das Gesamtangebot reicht von A wie
Anfänger-Englisch bis zu Z wie Zahlensysteme.
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
jeweils von 14.00–17.30 Uhr
LAN-Party im SFZ
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 03375 293183
Telefax 03375 293060
➤ Schülerfreizeitzentrum
Scheederstraße 10
15711 Königs Wusterhausen
21
Jugendclub Groß Köris
Die Angebote in unserem Haus richten
sich nach den Interessen der Besucher.
Unser Ziel ist es, mit den Kindern und
Jugendlichen gemeinsam nach Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung
zu suchen. Dabei steht die Hausaufgabenhilfe genauso im Vordergrund wie
das Tischtennisspielen oder einfach nur
mal reden wollen.
Tischtennis, Billard, Tischfußball oder
Dart spielen, nette Leute treffen und neue
Leute kennen lernen!
Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 13.30–19.00 Uhr
Unsere festen Aktionen
(jeweils von 15.00–17.00 Uhr):
Wochentag Aktion
Montag
Kreatives Gestalten
Dienstag
Sport und Spiele,
14-tägig
Computerworkshop
Mittwoch
Kochen, Backen,
Hauswirtschaft
Donnerstag
Gruppenstunde,
EH Ausbildung, projektbezogene Arbeit
Freitag
Video, Musik, Party
➤ Unsere Anschrift:
Lindenstraße 30
15746 Groß Köris
E-Mail [email protected]
Telefon 03376 620382
22
Durch die Gegebenheiten im Haus und
auf dem Gelände sind die verschiedensten Aktivitäten möglich. So findet man
bei uns Tischtennisplatten, einen Billardtisch, einen Kicker sowie eine Dartscheibe. Ein Computer mit Internetanschluss
steht für Hausaufgaben
und Bewerbungen bereit.
Besonders in den kälteren
Monaten werden die verschiedenen Gesellschaftsund Kartenspiele gern genutzt.
Täglich kann man hier:
Hausaufgaben erledigen
und Nachhilfe erhalten,
Ansprechpartner:
Frau Erika Schliep
E-Mail [email protected]
Telefon 03376 62919
Schulsanitätsdienst und Johanniter-Jugend
– the sani side of life
Für einen kurzen Moment passt Du nicht
auf. Ob in der Hitze des Gefechts oder
einfach beim Faxen machen. Du rutschst
und schlägst lang hin. Irgendwas stimmt
nicht. Du hast etwas abbekommen. Die
anderen kapieren überhaupt nicht, was
los ist und haben keine Ahnung.
Gaffer oder Macher? Nur daneben zu
stehen und nichts machen zu können, ist
echt ein dummes Gefühl. Deshalb bieten
wir Dir die Chance, professioneller Schulsanitäter zu werden.
Als Schulsani übernimmst Du Verantwortung. Für Dich – aber vor allem auch für
die anderen. Und weil eigentlich keiner
sagen kann, was als nächstes passiert,
hast Du als Schulsani auch immer Deine
Ausrüstung mit dabei. Die kriegst Du
natürlich von uns gestellt.
Deine Ausbildung zum Schulsani wird
von uns übernommen. Du lernst die
wichtigen Handgriffe und weißt, worauf
es ankommt, wenn sich einer verletzt
hat. Sobald das der Fall ist, wirst Du alarmiert. Jetzt bist Du gefragt.
Inzwischen unterhält die Johanniter-Jugend vier Schulsanitätsdienste im Regionalverband Südbrandenburg.
Die Johanniter-Jugend: Schon 25 Jahre
alt und dynamischer als je zuvor: Wir
sind die Johanniter-Jugend, die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe
e.V. und bestehen aus vielen einzelnen
Kinder- und Jugendgruppen. Uns gibt es
überall – in ganz Deutschland! Jede
Gruppe hat andere Aktivitäten und trotzdem gibt es einige Sachen, die alle
Johanniter-Jugendlichen gemeinsam haben. Die JJ ist ein christlicher Verband –
für uns ist Nächstenliebe kein Fremdwort. Deswegen ist die Erste-Hilfe-Ausbildung auch so wichtig für uns. Natürlich gibt's bei uns auch Freizeiten: Bundespfingstzeltlager oder Erlebniswochenenden zum Beispiel.
Wir bieten Dir Gemeinschaft
– bei uns kriegst Du Sachen
mit, die Dir Lehrer nicht beibringen: Erste-Hilfe, Teamwork und Engagement für
Andere zum Beispiel.
Interessiert? Neugierig geworden?
Na dann komm doch einfach mal vorbei.
In unseren Kinder- und Jugendgruppen
in Cottbus, Finsterwalde und Königs
Wusterhausen bist du ab einem Alter
von 8 Jahren herzlich willkommen.
➤ Bitte wendet Euch an:
Petra Schippan
E-Mail [email protected]
oder
Herrn Ingo Welz
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
23
First Responder
Warum First Responder?
Die Zeit vom Eintreten eines medizinischen Notfalls bis zum Einleiten wirkungsvoller (medizinischer) Maßnahmen
wird „therapiefreies Intervall“ genannt.
In Abhängigkeit von Art und Schwere des
Notfalls kann der Patient das so genannte therapiefreie Intervall unterschiedlich
lange tolerieren, ohne weitere gesundheitliche Schäden zu erleiden.
Beim Herz-Kreislauf-Stillstand treten
nach etwa fünf Minuten die ersten Gehirnschäden auf, wenn innerhalb dieser
Zeit keine wirkungsvollen Erste-HilfeMaßnahmen eingeleitet werden.
Ähnlich ist die Situation beim Atemstillstand und bei anderen akuten Notfällen.
(Spreewald), der von
zahlreichen Nebenarmen der Spree (Fließe) durchzogen wird, ergeben sich zu den
sich dort befindlichen Gehöften, Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels sehr
lange Anfahrtszeiten von „außerhalb“.
Mit der Indienststellung des First Responder Systems wurde es möglich, das
Eintreffen organisierter (medizinischer)
Hilfe bei zeitkritischen Notfällen im Ortsbereich auf etwa drei bis sechs Minuten
nach Alarmierung zu verkürzen.
Wer steckt hinter diesem Projekt?
Die momentan 25 Personen umfassende
Gruppe rekrutiert sich aus Helfern der
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und der
Freiwilligen Feuerwehr Burg (Spreewald).
Die Johanniter sind gleichzeitig Träger
des First Responder Projektes.
Ausbildungsstand der Einsatzkräfte
First Responder – einmalig in Brandenburg
Das Team der First Responder besteht aus
Sanitätshelfern, Rettungssanitätern und
Rettungsassistenten.
Dipl. med. B. Krumpelt (Leitender Notarzt
im Landkreis Spree-Neiße) überwacht
das Projekt von ärztlicher Seite.
Wieso First Responder im Spreewald?
24
Die First Responder Gruppe überbrückt
das so genannte therapiefreie Intervall,
wenn der in der Rettungswache Burg
(Spreewald)/Landkreis Spree-Neiße stationierte RTW bereits in einem Einsatz
gebunden ist und somit ein RTW mit einem längeren Anfahrtsweg eingesetzt wird.
Gerade im Streusiedlungsbereich der 35
Quadratkilometer großen Gemeinde Burg
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536373
➤ Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
First Responder Burg (Spreewald)
Hattener Straße 16
03096 Burg (Spreewald)
ANKE HENSEL
Manual - Therapeutin
• Extensionen
• Elektrotherapie
• Manuelle Therapie
• Krankengymnastik
• Klassische Massage
• Reflexzonentherapie
• Fußreflexzonentherapie
• Lymphdrainage
Öffnungszeiten:
Mo–Do 08.00–18.00 Uhr
Fr
08.00–13.00 Uhr
außerhalb der Sprechzeiten nur nach Vereinbarung
Franz-Schubert-Str. 25a · 03050 Cottbus
Telefon 0355 540384
Die Johanniter-Stauhelfer
Sie patrouillieren auf Brandenburgs Autobahnen. In den Haupturlaubszeiten von
April bis Oktober ist das Team der ehrenamtlichen Johanniter-Stauhelfer mit
acht Motorrädern auf den Brandenburger
Autobahnen und Bundesstraßen unterwegs. Gegründet auf Initiative des Regionalverbandes Nordbrandenburg, konnten
sie seit ihrem ersten Einsatz im Sommer
2006 schon so manchem vom Stau geplagten Autofahrer unter die Arme greifen. Tatkräftige Unterstützung finden sie
dabei bei der Polizei, den Landkreisen
und Städten und vielen regionalen Unternehmen.
Alle unsere Stauhelfer sind mindestens
ausgebildete Sanitäter, die sich in ihrer
Freizeit ehrenamtlich für die Johanniter
engagieren. Laufendes Training und stetige Fortbildung sind Teil ihres Einsatzes.
So können sie im Einzelfall stets fachgerecht reagieren.
… unterstützen Sie auf Ihrem Weg in
den Urlaub …
Die Stauhelfer sind bei Autopannen, Unfällen und Staus zur Stelle. Von Stauabsicherung über Orientierungshilfe bei
26
Umleitungen oder Sicherung von Unfallund Pannenstellen und das Informieren
der Autobahnmeisterei – das Johanniter
Team ist vor Ort, wenn es gebraucht wird
und leistet im Notfall qualifizierte ErsteHilfe.
Laufendes Training und stetige Fortbildung
… sind dafür bestens ausgerüstet
Bis zum Eintreffen des Rettungswagens
oder -hubschraubers ist im Notfall jeder
gut versorgt. Im Gepäck der MotorradSanitäter sind alle erforderlichen Materialien und Geräte, die eine optimale medizinische Versorgung ermöglichen. Dazu
gehören Automatisierte Externe Defibrillatoren, spezielle Geräte, die bei Herznotfällen wertvolle Dienste leisten. Auch
Stauhilfe-Erfrischungen, Kartenmaterial
sowie unterhaltsame Materialen für Kinder sind mit an Bord.
➤ Sie erreichen uns wie folgt:
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536373
Stauhelfer und First Responder gemeinsam im Einsatz
beim Spreewaldmarathon in Burg (Spreewald)
SAFETY Unternehmensschutz GmbH
Stralauer Allee 35, 10245 Berlin
Tel.: 030 29339410, Fax: 030 29339426
[email protected] · www.safety-gmbh.de
• Objektschutz
• Werkschutzdienst
• Alarmverfolgung
(VdS anerkannt)
• Kurierdienst
• Notrufzentrale
• Hausnotruf
• Glas- und
Gebäudereinigung
Meisterbetrieb
seit 1993
- Glasreinigung - Unterhaltsreinigung - Grundreinigung - Baureinigung - Teppichbodenreinigung Bertolt-Brecht-Str. 1
03050 Cottbus
Telefon/Fax 0355 542014
www.gebaeudereinigung-brauer.de
[email protected]
27
Auslandshilfe
Zentrale Einsatzgruppe Auslandshilfe
Berlin/Brandenburg (ZEG)
- Humanitäre Hilfe weltweit Aufbauend auf der medizinischen Kernkompetenz der Johanniter-Unfall-Hilfe
im Inland sind die zentralen Aufgaben
der Johanniter-Auslandshilfe medizinische Nothilfe nach Katastrophen, Unterstützung bei der Wiederherstellung des
zivilen Alltagslebens in Krisengebieten,
Aufbau von Gesundheitsdiensten, medizinische Aus- und Fortbildung, die Bekämpfung von Infektionskrankheiten und
Seuchen und orthopädische Hilfe für Behinderte und Kriegsverletzte.
Länder, in denen die Helfer der ZEG im Einsatz waren:
Afghanistan, Indonesien, Iran, Lettland, Pakistan, Palästina,
Polen, Serbien (Kosovo), Rumänien, Russland
28
Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der
medizinischen Grundversorgung der Menschen in Katastrophengebieten und besonders benachteiligten Regionen der Welt.
Herkömmlich wird somit zwischen kurzfristig weltweiter Soforthilfe und der
längerfristig gedachten Entwicklungshilfe unterschieden. Herzstück des Soforthilfekonzepts sind unsere ehrenamtlichen Helfer. Sie stützen, tragen und setzen das Soforthilfekonzept um.
Wenn auch Sie sich ehrenamtlich bei uns
engagieren wollen, gutes Englisch sprechen und Zeit in Ihre Ausbildung investieren wollen, dann werden Sie doch Teil
unserer Johanniter-Familie. Wir bieten
Ihnen eine individuell geplante Ausbildung, die bedarfsgerecht und auf den
Einsatz abgestimmt ist. Sie beinhaltet
Übungen und Trainings im nationalen sowie internationalen Rahmen und erfolgt
in Kooperation mit unseren Partnern.
Wenn Sie also Zeit und Lust haben, sich
dieser Herausforderung zu stellen, sind
Sie herzlich willkommen bei der Johanniter-Auslandshilfe Berlin/Brandenburg.
Aber nicht nur in der Soforthilfe helfen
die Mitglieder der ZEG. In der Vergangenheit wurden schon viele Hilfsgütertransporte nach Ost- und Südeuropa organisiert und durchgeführt. Aus diesem Grund
betreibt die ZEG ein eigenes
zentrales Hilfsgüterlager in der
Stadt Lübben (Landkreis Dahme
Spreewald). In diesem werden
verschiedenste Hilfsgüter gesammelt und vorgehalten.
Weiterhin werden verschiedenste Projekte im Rahmen der
Entwicklungshilfe durchgeführt.
➤ Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
ZEG Auslandshilfe
Berlin/Brandenburg
Werner-Seelenbinder-Ring 44
D-03048 Cottbus
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
Fördermitglieder, ehrenamtliche Helfer
Ehrenamtliche Helfer
Fördermitglieder
Bei uns ist jedermann herzlich willkommen, der ehrenamtlich etwas zum Gemeinwohl beitragen will.
Es gibt keine Altersgrenze, solange der
Helfer sich für die übernommenen Aufgaben engagiert.
Eine wichtige Säule bei der Lösung unserer Aufgaben sind die Johanniter-Fördermitglieder. Viele Bürgerinnen und Bürger
spenden als Johanniter-Fördermitglied im
Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten unserer Organisation eine jährliche
finanzielle Hilfe.
Diese Mittel helfen, soziale Dienstleistungen, wie z.B. im Bereich der Jugendarbeit, trotz fehlender staatlicher Mittel
aufrecht zu erhalten und insbesondere
ehrenamtliche Initiativen zu fördern.
Andere wiederum bringen ihre persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse als ihren wirksamen ideellen Beitrag zur Lösung vielfältiger Aufgaben ein.
Was bieten wir unseren ehrenamtlichen
Helfern?
• gründliche fachliche Ausbildung
• qualifizierte Anleitung und Führung
• selbständiges Arbeiten, Übertragung
von Verantwortung
• Entwicklungsmöglichkeiten – eventuell
bis hin zum Einsatz als hauptamtlicher
Mitarbeiter
• Geborgenheit und Arbeitsfreude im Verband
• Chancen für internationale Einsätze
Welche Aufgaben erwarten
einen „Ehrenamtlichen“?
• Schwerpunkte sind unverändert die
Mitarbeit im Katastrophenschutz sowie
im allgemeinen Sanitätsdienst zur Absicherung von Veranstaltungen unterschiedlicher Art. Dies setzt eine qualifizierte Erste-Hilfe-Ausbildung voraus,
die wir durch unsere Ausbilder schrittweise selbst vermitteln.
• Die Tätigkeit als Ausbilder für die Erste
Hilfe ist ebenfalls ein interessantes Betätigungsfeld wie auch die
• Mitarbeit in den verschiedenen Teams
der Auslandshilfe, First Responder,
Stauhilfe und Teestube
• und die Unterstützung der Arbeit mit
Kindern und Jugendlichen.
Wir bedanken uns für die selbstlose Unterstützung und wissen, dass wir zukünftig in noch größerem Umfang auf unsere
ehrenamtlichen und/oder fördernden Mitglieder angewiesen sind.
➤ Bitte wenden Sie sich an:
Frau Petra Schippan
E-Mail [email protected]
Telefon 0355 536311
unsere jüngsten Helfer
29
Kontakte
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband
Südbrandenburg
Hauptgeschäftsstelle Cottbus
Werner-Seelenbinder-Ring 44
D-03048 Cottbus
Telefon 0355 536311
Telefax 0355 538510
E-Mail [email protected]
Web www.juh-bb.de
Ansprechpartner im
Regionalverband
Regionalvorstand
Matthias Rudolf (Hauptamt)
Dr. Hans Arndt (Ehrenamt)
Regionalpfarrer
Markus Herrbruck
30
Jugend und Ehrenamt
Ingo Welz
E-Mail [email protected]
Dienststellenleiter Mirko Felsch
E-Mail [email protected]
Spendenkonto der
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband
Dienststelle Bad Liebenwerda Südbrandenburg
Bank für Kirche und Diakonie
Dresdener Straße 21
Bankleitzahl: 350 601 90
04924 Bad Liebenwerda
Kontonummer: 108 4651 016
Telefon 035341 26982
Verwendungszweck bitte einTelefax 035341 49244
tragen z.B. Auslandshilfe, Stauhilfe etc.
Koordinatorin Karin Schulze
[email protected]
Dienststellen
Dienststelle Finsterwalde
Langer Damm 27
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 705010
Telefax 03531 705011
Regionalarzt
Dienststellenleiter
Dipl. med. Bernhard Krumpelt Guido Schumann
E-Mail [email protected]
Regionalausbildungsleiterin
Dienststelle
Marion Möller
Königs Wusterhausen
Schlossplatz 1
Vorstandsassistent
15711 Königs Wusterhausen
Ingo Welz
Telefon 03375 218030
Telefax 03375 2180333
Jugendleiter
Matthias Enders
Koordinator Marco Drewitz
E-Mail [email protected]
Sekretariat
Petra Malig
Dienststelle Lübben
E-Mail [email protected]
Judengasse 13b
Mitglieder und Spendenser- 15907 Lübben
Telefon 03546 225749
vice/Finanzbuchhaltung/
Telefax 03546 2252810
Allgemeine Verwaltung
Petra Schippan
E-Mail [email protected] Koordinator Lars Austinat
E-Mail [email protected]
Vertrieb/Marketing/
Dienststelle Senftenberg
Kommunikation
Calauer Straße 4
Andreas Berger
01968 Senftenberg
E-Mail [email protected]
Telefon 03573 148760
Telefax 03573 658640
*JUH DZI-Spendensiegel
zertifiziert
Die Johanniter-Unfall-Hilfe
darf bundesweit das DZI-Spenden-Siegel führen. Das Gütezeichen des DZI (Deutsches
Zentralinstitut für soziale Fragen) für Spenden sammelnde
Organisationen bescheinigt einen sachgerechten und seriösen Umgang mit Spendengeldern.
Häusliche
Kranken- und Altenpflege
KATHARINA KUBUSCH
Apotheker
“Hilfe von Mensch zu Mensch”
Glasmacherstr. 20 · 03238 Finsterwalde
Tel. 03531 700317 · Fax 03531 700338
Funk 0171 7404884
Roland Lichan
Berliner Straße 35 · 03238 Finsterwalde
Tel. 03531 2291
Ihr Berater für Arznei und Gesundheit!
Bürobedarf
Bürotechnik
Büromöbel
SCHULZ & BENGELSTORFF GbR
03238 Finsterwalde · Goethestraße 3–5
Tel. 03531 8470 · Fax 03531 709990
www.sb-buero.de · [email protected]
www.altenpflege-bedarf.de
AMBULANTE PFLEGE
Inkosafe – der Fachhandel für Hilfsmittel
ie da!
d für S - 24 Stunden Wir sin
in der Kranken- und Altenpflege
Spezialisierung Pflegewäsche und
Inkontinenz
PVC-Wäsche, Windelhosen, Windeln, Bettwäsche, Patientenhemden, Pflegeoveralls u.m.
Hacis - Inkosafe
Forststr. 32
03238 Finsterwalde
Tel. 03531 718159
Fax 03531 718241
[email protected]
• alle ärztlich verordneten Behandlungspflegen
• spezielle Versorgung (Beatmungs- und Wachkomapatienten, Pflege Demenz- und Alzheimerpatienten u.a.
• Pflegeversicherungsleistungen
• Betreuungsangebote
• kostenlose und umfassende Beratung
Diakoniestation Doberlug-Kirchhain gGmbH
Bahnhofsallee 20, 03253 Doberlug-Kirchhain, Telefon 035322 2958
und Martinstr. 1, 04936 Schlieben, Telefon 01520 1589156

Documentos relacionados