03 Maerz 2012 Mitteilungsblatt

Сomentários

Transcrição

03 Maerz 2012 Mitteilungsblatt
Amtliche Mitteilung. Zugestellt durch Post.at
Nr.
3
–
2012
NEUDÖRFL
SCHWESTERGEMEINDE
www.neudoerfl.gv.at
ZOLLIKOFEN,
SCHWEIZ
MITTEILUNGSBLATT DER MARKTGEMEINDE NEUDÖRFL
CLUB DER GENERATIONEN
FEIERTE DEN 2. GEBURTSTAG
Lea-Katharina, Renate Reinhalter, Fr. Wenzel, Anni Pichler, Maria Kiraly, Vera Haider, Fr. Friedl
Bericht auf Seite 6
2
Liebe Neudörflerinnen
und Neudörfler, liebe Jugend!
Frühlingsbeginn auch für Volksschule!
Am 21. März hat der Gemeinderat wichtige Entscheidungen betreffend Volksschule getroffen. Der Grundsatzbeschluss, das Gebäude thermisch und akustisch zu
sanieren und in diesem Zuge gleich auszubauen, wurde
bereits vor einem Jahr vom Gemeindeparlament gefasst,
nun wurden bereits die ersten Aufträge vergeben.
Die Gemeinde hat zum Zwecke der Kostenoptimierung
die Volksschule an die „Gemeinde-GmbH“ übertragen,
welche offiziell als Auftraggeberin fungiert. Die Gemeinde
wiederum mietet das Objekt von der GmbH, aus den Mieterlösen können anteilige Baukosten seitens der GmbH.
abgedeckt werden. Entsprechende Beschlüsse gewährleiten, dass die volle Entscheidungsgewalt dennoch beim
Gemeinderat verbleibt.
Diese Rechtskonstruktion mag für Laien kompliziert scheinen, sie ist aber rechtlich korrekt, vielfach auch in anderen
Gemeinden und Städten angewandt, und wird auch von
der Gemeindeaufsichtsbehörde genehmigt. Der Nutzen
liegt im Steuervorteil: Bei einem geschätzten Gesamtaufwand von rund 2 Mio Euro kann sich die Gemeinde damit
rund € 400.000,- ersparen.
Bei diesem Einsparungspotential hat es zwar viele gewundert, dass eine Gemeinderätin gegen diese gemeinsam
mit Steuerberater und Notar entwickelte Lösung stimmte,
dennoch wurden die erforderlichen Beschlüsse mit den
Stimmen aller anderen GemeinderätInnen gefasst.
In der Folge wurden bereits die ersten Aufträge mit einer
Gesamtauftragssumme von 1.385.220,20 (btto) vergeben, diese Entscheidungen wurden einstimmig getroffen.
Was wird eigentlich gemacht?
Wie bereits erwähnt wird das gesamte Gebäude thermisch saniert: Vollwärmeschutz, neue Fenster, Optimierung der Heizung stehen auf dem Programm. Auch eine
Schalldämmung insbesondere in den Pausenräumen ist
vorgesehen. Das Raumangebot wird durch einen Aufbau
über dem Konferenzzimmer und über der Garderobe
erweitert, künftig werden dort auch Kleingruppen entsprechend neuer Unterrichtsformen Platz finden. Mit
dem Ausbau wird auch erreicht, dass die immer mehr
werdenden Kinder in der Nachmittagsbetreuung auch
entsprechende Freizeitbereiche vorfinden.
Die Sanitäranlagen werden um behindertengerechte Klosetts erweitert, eine Notstiege wird einen zweiten Fluchtweg bringen. Sämtliche Dächer (inkl. Turnsaal) werden
saniert bzw. erneuert.
Ein großes Vorhaben, zu welchem sich die Gemeinde
nach eingehenden Diskussionen und genauer Planung
bekennt. Schließlich geht es um optimale und gerechte
Bildungschancen für unsere Kinder! Eine Investition in das
wichtigste Kapital für unsere Zukunft!
Ihr
Dieter Posch
Bürgermeister
Frohe Ostern wünscht die Gemeindevertretung
Bürgermeister
GemeinderätInnen
Dieter POSCH
Gabriele Aigner-Tax
Silvia Auer
Franz Donhauser
Dietmar Eichhorn
Thomas Hinterleitner
Heidemarie Hofer
Walter Horvath
Edith Kern-Riegler
Peter Major
Vizebürgermeister
Mag. Peter Eitzenberger
Gemeindevorstände
Luzia Eitzenberger
Robert Meixner
Mag. Reinhard Schmirl
Dr. Andreas Schramm
Johannes Steindl
Anton Pinter
Reinhold Pranger
Ing. Markus Reinecker
Wolfgang Reinhalter
Sabine Schügerl B. A.
Othmar Schweifer
Ing. Michael Sgarz BSc
Erich Steiger
Rudolf Stöger
Für die Gemeindeverwaltung: OAR Robert Haider
3
Historisches Archiv der Marktgemeinde
Dokumente und Fotos, die Leben und
Entwicklung unserer Heimatgemeinde
wiedergeben, werden immer mehr,
und so hat sich die Gemeindeführung
entschlossen, ein eigenes historisches
Archiv anzulegen. Nachdem die
Gemeindebücherei ihre ursprüngliche
Funktion verloren hat, ist auch ein
geeigneter Raum zur Verfügung, in
dem diese Dokumente nun ordentlich
und konzentriert aufbewahrt werden
können.
Herbert Radel, wie allgemein bekannt,
befasst sich schon viele Jahre mit der
Geschichte Neudörfls und hat sich
bereit erklärt, dieses Archiv anzulegen und zu verwalten. Dazu wurde
ein Computerprogramm angeschafft,
damit diese Arbeit nach allgemein
gültigen Kriterien erfolgt. Herbert
Radel meinte im Interview mit unserer Redaktion: “Mit diesem Programm
arbeitet auch die Nationalbibliothek,
das Landesarchiv der Landesregierung
und das Landesmuseum, das heißt,
auch wenn einmal ein anderer in unserem Archiv arbeiten will, findet er
eine bekannte Arbeitssituation vor.
Sogar eine Vernetzung mit diesen
Institutionen wäre denkbar. Beginnen
werde ich meine Arbeit mit dem
Ordnen und Digitalisieren von tausenden Fotos, die sich angesammelt
haben. Von Zeit zu Zeit werde ich von
meiner Arbeit berichten, bzw. das eine
oder andere im Mitteilungsblatt oder
auf der Website der Marktgemeinde
veröffentlichen“
Frühlingsputz am Badesee
Rechtzeitig vor Beginn der Badesaison wurden kürzlich einige Auslichtungs- und Rückschnittarbeiten
am Baumbestand des Neudörfler Badesees vorgenommen.
Auch die neue Sandkiste mit Pergola wartet schon auf
die kleinen Gäste.
Bis zur Badeseeeröffnung Anfang Mai wird noch
fleißig gearbeitet, um den Badegästen bei hoffentlich
schönem Wetter wieder ein gepflegtes und natürliches Naherholungsgebiet bieten zu können. Trotz
allgemein steigender Preise wird die Gemeinde
Neudörfl die Eintrittspreise auf dem Vorjahresniveau
belassen.
FISCHEREI
Nach Problemen mit der Fischereivereinigung
wurde diese Ende letzten Jahres auf behördliche
Anordnung aufgelöst. Jetzt wird ein Fischerei-Verein
nach allen Vorschriften gegründet. In Kürze wird
eine Gründungsversammlung stattfinden, bei der
alle Interessenten anwesend sein sollen (Auskünfte
im Gemeindeamt).
Bürgermeister Dieter Posch und Herbert
Radel installieren das Programm, mit dem
in Zukunft das historische Archiv verwaltet
werden soll.
VORANKÜNDIGUNG
Die Jahrgänge 1994, 1993, 1992 und 1991 werden
gerade per Post eingeladen, an einer Studienreise
der Gemeinde Neudörfl in das ehemalige
Konzentrationslager Mauthausen teilzunehmen.
Oftmals wird fälschlicherweise behauptet, dass die Jugend
nicht an der eigenen Geschichte interessiert ist. Ein Besuch
des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen ist leider
nicht in jeder Schule fixer Bestandteil des Lehrplanes und
auch deswegen gab es unter vielen jungen NeudörflerInnen
die Nachfrage, ob so eine Studienreise organisierbar sei.
Da Feindbilder bei Jugendlichen oft auf fruchtbaren
Boden fallen, hat Gemeindejugendreferent Martin Giefing
in Absprache mit Bürgermeister Dieter Posch und in
Kooperation mit dem Mauthausenkomitee diese Reise
organisiert.
Abfahrt:
Samstag, 21. April 2012 um 09:15 Uhr beim Martinihof
Rückkunft:
Samstag, 21. April um ca. 18:00 Uhr
Für Fragen oder Anmeldungen bitte per Telefon unter
02622- 77277 (Herr Göbner) oder per
Mail unter [email protected]
Achtung: Anmeldeschluss ist der 02. April 2012.
Selbstkostenbeitrag: € 20,-
4
Die Gemeinde
gratulierte …
… Frau Berta Seregely zum 90. Geburtstag
Von li n. re.: Bgm. Dieter Posch, Vzbgm. Mag. Peter Eitzenberger,
Berta Seregely, Tochter Gabi Breyner, GV Robert Meixner
… dem Ehepaar Johanna und Johann Giefing zum Fest der diamantenen Hochzeit
Von li n.re.:Vzbgm. Mag. Peter Eitzenberger, Johann und Johanna
Giefing, Bgm. Dieter Posch, GV Robert Meixner
Betriebsausflug
der Gemeindebediensteten
Alle drei Jahre fahren die Bediensteten der
Gemeinde Neudörfl auf Betriebsausflug.
Heuer wurde die Hauptstadt Belgiens
„Brüssel“ als Ziel ausgewählt. Um allen
Bediensteten die Möglichkeit zu geben,
daran teilzunehmen, findet am 19. und
20. April 2012 im Kindergarten, in der
Nachmittagsbetreuung der Volksschule und
am Gemeindeamt nur Journaldienst statt.
Bereits im Vorhinein ein großes Dankeschön
für Ihr Verständnis.
… dem Ehepaar Helga und Johann Ebner zum Fest der goldenen
Hochzeit
Von li n. re.: Bgm. Dieter Posch, Helga und Johann Ebner, Vzbgm.
Mag. Peter Eitzenberger, GV Robert Meixner
EINLADUNG
ZUR
VERNISSAGE
am 27. April 2012,
um 19.00 Uhr
im Martinihof, Rathausstüberl
Elisabeth Walden stellt im
Martinihof Neudörfl
Die Bediensteten der Gemeinde Neudörfl
Öl- und Acrylbilder aus.
5
Wachsamkeit und Zivilcourage
Dank der Aufmerksamkeit von Klaus
GANSBERGER und Alfred FINK
konnte in Neudörfl einem Fahrraddieb
das Handwerk gelegt werden. Die beiden haben gegen 00.30 Uhr eine auffällige Person beobachtet und die Polizei
davon informiert.
Bei dem Täter handelt es sich um
einen 26-jährigen Mann, der bei der
Festnahme Einbruchswerkzeug am
Körper versteckt hatte.
Bei seiner Befragung war er geständig und gab auch noch weitere
Diebstähle im Bezirk Mattersburg und
in Niederösterreich zu.
Die Beamten der Polizeiinspektion
Neudörfl gratulieren für das rasche
und korrekte Handeln.
V.l.: Ernst Sturm, Alfred Fink, Klaus Gansberger, Gerald Ko
Bickfordstraße 25
A-7201 Neudörfl
Telefon: + 43 2622 77418-0
Telefax: + 43 2622 77418-4
[email protected]
Frohe Ostern
2012!
Gastgarten täglich
geöffnet!
Einfach
mehr
Büro!
www.neudoerfler.com
Cummins Austria GmbH
Mitteilung der
Marktgemeinde Neudörfl
STRAUCHSCHNITTENTSORGUNG
DURCH
MARKTGEMEINDE
Auch
heuer
bietet
die
Marktgemeinde Neudörfl den
mobilen Häckselservice an. Der
Vorteil für Sie liegt auf der Hand
– Sie müssen nicht mehr zu uns
(Altstoffsammelstelle) kommen,
sondern wir kommen zu Ihnen
und häckseln Ihren Strauchschnitt
vor Ort.
Für das Schreddern von
Sträuchern und Ästen und die
Abfuhr zur Abfallsammelstelle
verrechnen wir laut Tarif eine
Häckselpauschale von € 27,-- und
€ 13,-- pro halbe Stunde und Mann
zusätzlich zum Entsorgungstarif
(siehe unten).
Rufen Sie uns an und vereinbaren
Sie mit unserem Leiter der Abfallund Problemstoffsammelstelle,
Hr. Johann Holzer, unter der Tel.
Nr. 0699/116 79 206 (Mo - Do von
07.00 – 15.00 Uhr, Fr von 07.00
-12.00 Uhr) Ihren individuellen
Häcksel- und Abholtermin.
Tarife für die Alt- bzw.
Problemstoffsammelstelle (gültig seit 01. September 2007):
Laub, Grün- und Grasschnitt,
Häckselbares Material (Äste,
Strauchschnitt udgl.): *)
Handwagen, Schiebetruhe oder Kofferraum: € 3,00
1-Achs Anhänger bzw.
PKW Kombi:
€ 5,00
Pritschenwagen:
€ 22,00
Traktoranhänger:
€ 30,00
*) ACHTUNG: Bitte unbedingt
getrennt anliefern!
Mit Grün- und Grasschnitt durchmengter Strauchschnitt kann nicht
gehäckselt werden und verursacht
dadurch hohe Kosten!
6
Frauentagaktion
Die SPÖ Neudörfl veranstaltete anlässlich des
internationalen Frauentages eine Verteileraktion
vor den Neudörfler Geschäften!
Frauen wurden auf die Bedeutung des internationalen Frauentages aufmerksam gemacht und
mit kleinen Süßigkeiten verwöhnt. Natürlich kam
auch die Frage warum feiern wir in der heutigen weltoffenen
Zeit noch so einen Tag.
Wir als SPÖ-Frauen sind der Meinung: „Der Weltfrauentag
am 8. März steht für den langen Kampf der Frauen um
Gleichberechtigung. Ein Kampf, der auf weiten Strecken
sehr erfolgreich war, der aber weiter geführt werden muss.
Denn die völlige Gleichstellung der Frauen ist noch nicht
Lebenswirklichkeit!“
Club der Generationen - Ein Projekt im Rahmen der Dorferneuerung
Wir feiern den 2. Geburtstag!
Im April 2010 fand die
Startveranstaltung für unseren Club der Generationen
statt.
Seitdem treffen sich Jung
und Alt jeden 1. Montag im
Monat im Pfarrheim, um zu
plaudern, zu basteln, Spiele
zu spielen…….
Jeder ist willkommen! Egal
welche Konfession, welches
Alter, ob mit oder ohne
Handikap. Alle weniger Mobilen werden von
den Mitarbeiterinnen der
Sozialstation Neudörfl kostenlos von zu Hause abgeholt und wieder nach Hause
gebracht.
Kommen auch Sie und
verbringen Sie einen ver-
gnüglichen
Nachmittag
und feiern Sie mit uns den
2. Geburtstag!
Jeder 1. Montag im Monat –
Treffpunkt Pfarrheim 15. 00 Uhr
p 2011
2. April
Brigitte Strobl, Klaus Eitzenberger, Franz Eitzenberger, Anna Zwedler, Johanna Stöger
7
GEBURTEN
Sandra und Günter Carli, Siedlergasse
9/1, am 15. Februar eine Tochter Emely
Eva und Andreas Piringer, Hauptstraße 136/2, am 17. Februar eine Tochter
Vanessa
Sermina und Asmir Grabovac, Hauptstraße 136/3, am 28. Februar einen
6RKQ'çHPDO
TODESFÄLLE
Wolfgang Paul, Seeanlage Straße III/8,
am 01. Februar im 85. Lebensjahr
Bernhard Lemke, Wiener Neustädter-Hof
1/7, am 14. Februar im 82. Lebensjahr
Hildegard Drobilitsch, Hauptstraße 150,
am 14. Februar im 91. Lebensjahr
Hermine Nowotny, Pöttschingerstraße
1/1/4, am 15. Februar im 89. Lebensjahr
Erna Grohmann, Hauptstraße 150, am
27. Februar im 88. Lebensjahr
Renate Kugel, Weinberggasse 7 – 9, am
28. Februar im 55. Lebensjahr
Felicitas Sedlak, Hauptstraße 150, am
02. März im 91. Lebensjahr
Helene Maschler, Franz-Liszt-Gasse 3,
am 02. März im 80. Lebensjahr
Aloisia Schantl, Neugebäu 16, am
03. März im 79. Lebensjahr
Alfred Kogelbauer, Hauptstraße 150,
am 04. März im 81. Lebensjahr
MÜTTER- UND
VÄTERBERATUNG
Jeden 2. Dienstag im Monat von 9.30 bis
10.00 Uhr in der Ordination von Gemeindeärztin Dr. Roswitha Pichler, Passage 66.
Die öffentl. Notare
Dr. Gerhard Hauer
Dr. Michael Seifner
teilen mit:
Amtstage in Neudörfl
jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat
im Rathaus von 14.00 – 15.00 Uhr
JUBILÄEN IM APRIL 2012
1. Edeltraud Anzenberger, Burgenlandhof 3/9 (65)
Rukije Berisa, Hauptstraße 154 (55)
Mathilde Hendling, Neugebäu 21 (70)
Hildegard Leitgeb, Neugebäu 7/1 (93)
2. Rosa Lackner, Augasse 5 (81)
Franz Josef Pramhofer, Matthias-Kollwentz-Straße 48 (75)
5. Herta Lang, Matthias-Kollwentz-Straße 39 (80)
7. Herta Josefine Bujak, Bgm.-Johann-Eitzenberger-Gasse 11 (75)
8. Monika Corona Sarantoulidis, Seeanlage Straße II 4 (50)
Milinko Zornic, Homogen-Siedlung
4/2 (70)
9. Johanna Stöger, Lehargasse 21 (92)
Ing. Johannes Winter, Theodor-KeryHof 3/1 (55)
10. Helga Fehringer, Leopold-Braunstorfer-Gasse 6 (50)
Edith Rohl, Augasse 31 (50)
Angelika Seregely, Franz-Liszt-Gasse
10/1 (88)
11. Josef Morawitz, Hauptstraße 150 (89)
Marta Racic, Hauptstr. 44/Stg. 1/5 (65)
12. Maria Luise Fährmann, LeopoldBraunstorfer-Gasse 28 (60)
Maria Flatischler, Hauptstraße 150 (94)
Marijan Miocevic, Hauptstraße 140/
Stg. 1/5 (50)
13. Shuhreta Batijari, Feldgasse 29 (80)
Nesibe Eppel, Dr.-Ludwig-Leser-G. 18 (55)
Hermine Kern, Feldgasse 2 (83)
Katharina Lindauer, Hauptstraße 122/
Wohnhaus (88)
15. Franz Eitzenberger, Anton-ProkschSiedlung 1/11 (92)
Stefan Guth, Rudolf-Steiner-Gasse
1-3/1 (60)
16. Georg Doubek, Hauptstraße 167/3 (60)
17. Augustine Friederike Panny, AntonProksch-Siedlung 1b/6 (82)
18. Franz Resch, Franz-Liszt-G. 18/2 (80)
19. Gertrude Elisabeth Kisielewski, Hauptstraße 24/Stg. 1/5 (50)
21. Ernst Kaschitznig, Pöttschingerstraße
686 (83)
Mag. Michael Maschinda, Dr.-FischerHof Haus/1/1 (50)
Ferdinand Schey, Matthias-KollwentzStraße 64 (60)
26. Wolfgang Jakob, Raiffeiseng. 20 (50)
27. Ludwig Gullner, Augasse 4 (82)
Josefa Thaller, Hauptstraße 150 (87)
28. Karl Moser, Gartengasse 46 (60)
29. Gheorghe Bujor, Zur Leithamühle 6/1 (55)
30. Ingrid Palenik , Anton-Proksch-Siedlung 1/10 (70)
Florian Matthias Weiss Matthias-Kollwentz-Straße 33 (90)
BUSCHENSCHANK
‡ „Neudörfler Stub´n“
Matthias-Kollwentz-Straße 46
bis 29. März
06. April bis 19. April
‡ Familie Piribauer , Hauptstraße 71
bis 09. April
20. April bis 16. Mai
‡ Familie Wittmann, Kirchenplatz 10
bis 22. April
27. April bis 06. Mai
‡ Familie Döller, Hauptstraße 129
06. April bis 27. April
‡ Familie Waldherr, Hauptstr. 146 - 148
27. April bis 07. Juni
‡ Heurigenrestaurant Hauer
Doris Hannak
Hauptstraße 113
geöffnet von Donnerstag bis Sonntag
02. April bis 18. April geschlossen!
WIR GRATULIEREN …
… Herrn Patrick Pandur, Hauptstraße 44//1/3 zur mit Erfolg bestandenen Diplomprüfung der allgemeinen
Gesundheits- und Krankenpflegerschule Wiener Neustadt
… Frau Kristina Falschlehner, Gartengasse 16, zur Verleihung des akademischen Grades Magistra der Philosophie (Mag. phil.) an der Universität
Wien
EVANGELISCHE TOCHTERGEMEINDE
A.B. BAD SAUERBRUNN
Gottesdienste im April 2012
am 06. April 2012 um 15.00 Uhr
mit Pfarrer Dr. Johann Holzkorn
am 09. April 2012 um 08.30 Uhr
mit Pfarrer Dr. Johann Holzkorn
Auf Ihr Kommen freut sich die
Martin Luther Kirche!
8
T E R M I N E APRIL 2012
01. Busfahrt nach Freistadt des ASKÖ Wandervereins
Neudörfl, 14.00 Uhr, Martinihof
01. Ostereiermalen der Kinderfreunde Neudörfl, 14.00
Uhr, Kinderfreundeheim
02. Club der Generationen, 15.00 Uhr, Pfarrheim
03. Ausflug der SPÖ-Pensionisten Neudörfl, ab 10.00
Uhr
05. Sprechstunde des Bürgermeisters Dieter Posch
entfällt!
09. Emmausgang der Pfarre Neudörfl, ab 09.00 Uhr
11. Sprechstunde der Notare Dr. Gerhard Hauer
und Dr. Michael Seifner, 14.00 bis 15.00 Uhr, Rathaus
12. Sprechstunde des Bürgermeisters Dieter Posch,
16.00 bis 18.00 Uhr, Rathaus
15. Busfahrt nach Mörbisch des ASKÖ Wandervereins Neudörfl, 09.00 Uhr, Martinihof
16. Sprechstunde der PRO-Neudörfl Gemeindevorstände, 18.00 bis 19.00 Uhr, Rathaus
19. Sprechstunde des Bürgermeisters Dieter Posch
entfällt!
21. Neudörfler Austrieb des Weinbauvereins, 18.30
bis 22.00 Uhr, Bors-Villa
24. Jahrmarkt des FFV Neudörfl, 06.00 bis 13.00 Uhr,
Matthias-Kollwentz-Straße
25. Sprechstunde der Notare Dr. Gerhard Hauer u. Dr.
Michael Seifner, 14.00 bis 15.00 Uhr, Rathaus
26. Sprechstunde des Bürgermeisters Dieter Posch,
16.00 bis 18.00 Uhr, Rathaus
28. Messfeier mit Ehejubilare der Pfarre Neudörfl,
18.00 Uhr, Kirche
28. 2. Countrynight der New Village Linedancer, 19.00
Uhr, Martinihof
30. Fackelzug der SPÖ Neudörfl, 20.00 Uhr, Meierhof
01. 1. Mai Kundgebung der SPÖ Neudörfl, 11.00 Uhr,
Martinihof
Frohe Ostern wünscht
N A C H R I C
der Pfarre Neudörfl
H
T
E
N
TERMINE FÜR APRIL 2012
Sonntag, 1. 4.: Palmsonntag
8.00 Uhr: Messfeier
10.00 Uhr: Segnung der Palmzweige im Pfarrheimgarten,
Prozession in die Kirche, Messfeier
Donnerstag, 5. 4.: Gründonnerstag
9.00 Uhr: Morgenlob
19.00 Uhr: Messfeier mit Fußwaschung (Live-Übertragung
im Radioregionalprogramm)
Freitag, 6. 4.: Karfreitag
9.00 Uhr: Morgenlob
15.00 Uhr: Kreuzwegandacht
19.00 Uhr: Feier des Leidens und Sterbens Jesu (LiveÜbertragung im Radioregionalprogramm
Samstag, 7. 4.: Karsamstag
9.00 Uhr: Morgenlob
22.00 Uhr: Osternachtfeier (Live- Übertragung im
Radioregionalprogramm)
Am Karfreitag und Karsamstag sind wieder unsere
Ratschenkinder im Dorf unterwegs, um zum Gebet
und Gottesdienst einzuladen. Wir bitten um freundliche
Aufnahme!
Sonntag, 8. 4.: Ostersonntag – Hochfest der Auferstehung
Jesu Christi
10.00 Uhr: Messfeier
Montag, 9. 4.: Ostermontag
9.00 Uhr: Messfeier in der Kirche anschließend
Emmausgang zum Fleischhackerkreuz, Abschluss und
Agape in der Don Bosco-Halle
Sonntag, 15. 4.:
8.00 Uhr: Messfeier
10.00 Uhr: Messfeier mit Taufe und Krankensalbung
Sonntag, 22. 4.:
8.00 und 10.00 Uhr: Wortgottesfeier
Samstag, 28. 4.:
18.00 Uhr: Messfeier mit den Ehejubilaren, anschl. gemütl.
Beisammensein (Anmeldung bis 15. 4. in Sakristei und
Pfarrkanzlei)
Sonntag, 29. 4.:
8.00 Uhr: Messfeier
10.00 Uhr: Messfeier mit Angelobung der neuen Pfarrgemeinderäte
Wir laden besonders zur Mitfeier der Kar- und
Osterfeiertage ein!
BÜRO- UND SPRECHSTUNDEN:
Samstag, 9.00 – 12. 00 Uhr im Pfarramt, Hauptstr. 6,
Tel. 77270
9
Die Pfarre Neudörfl ladet ein zum
FERIENLAGER
Termin: 7. – 14. 7. 2012
in Losenstein (OÖ)
Kosten: € 170.Anmeldung ab sofort im Pfarramt oder Sakristei;
begrenzte Teilnehmerzahl!!!
Die Anmeldung ist erst ab der Anzahlung
von € 70 gültig!
Faschingsausklang der Kinder
Traditionell am Faschingssamstag öffnete das Pfarrheim am Nachmittag seine
Pforten für alle kleinen Prinzessinnen, Piraten, Hexen,
Cowboys …
Bei Bewegung zur Musik,
Geschicklichkeitsspielen,
Ratespaß und
Schminken
unterhielten
sich unsere
Kleinen köstlich, während
die Erwachsenen die Zeit
mit
einem
Plauscherl bei
Kaffee und Kuchen verbrachten. Erklärter Höhepunkt des
Kinderfaschings war aber die
Zaubershow von „Magic 7“,
die nicht nur die Kleinen sondern auch deren Eltern „verzauberte“.
ANMELDUNG ZUR TAUFE:
Die Anmeldung erfolgt persönlich (nicht telefonisch!) im Pfarramt während der Bürozeiten.
Voraussetzung ist die Zugehörigkeit der Eltern
und Paten zur röm.-kath. Kirche.
Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung
mitzubringen:
‡Geburtsurkunde des Kindes
‡aktuelle Taufscheine der Eltern u. Paten
(wenn nicht in Neudörfl getauft)
‡Heiratsurkunde
‡kirchliche Trauungsurkunde der Eltern
„Beten mit den Füßen“ – Auf dem
Weg zum (Wetter-)Kreuz
Als Schwerpunkt in der
Fastenzeit wurde heuer erstmals das sog. „Beten mit
den Füßen“ von der Pfarre angeboten. An Samstag
Nachmittagen wanderte
man z. B. zum Wetterkreuz,
wobei an Stationen Impulse
zum Nachdenken gegeben
wurden. Das
„auf dem
Weg sein“ ist
ein Sinnbild
für unser
Leben, darüber wurde
beispielsweise auf
diesen kleinen Wallfahrten
im Alltag meditiert.
Erfreulich war die Mischung
der TeilnehmerInnen: von
Kindergartenkindern bis
zu Pensionisten waren alle
gemeinsam unterwegs – ein
Symbol für unsere Gemeinschaft!
Fastensuppenessen und PGR-Wahlen
Gleichzeitig mit dem heurigen Familienfasttag fanden
am 18. März die Pfarrgemeinderatswahlen statt.
Die Pfarre lud nach dem Got-
tesdienst am Sonntag wieder
zum „Fastensuppenessen“
ins Pfarrheim unter dem
Motto „Suppe essen – Schnitzel zahlen“, um mit dem
Erlös die Fastenaktion der
Diözese zu unterstützen.
Nebenbei konnten an diesem Wochenende auch die
neuen Pfarrgemeinderäte
für die Legislaturperiode
2012 – 17 gewählt werden.
10
Aktuelles aus dem Kindergarten
Bewegungs- und Ernährungsprogramm im Kindergarten Neudörfl
Der Kindergarten Neudörfl ist seit
jeher bemüht, sein pädagogisches Konzept den modernen An- und Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu
werden. Daher ist unser engagiertes
Team bestrebt, jedes Jahr verschiedene
Projektideen aufzugreifen und eigene
Konzepte zu entwickeln, die wir auf
die speziellen Bedürfnisse und Besonderheiten unseres Kindergartenhauses
zuschneiden. So sorgten wir im Vorjahr unter dem Titel „Kindergarten
in Bewegung“ für mehr Schwung in
unserem Haus. Daran anknüpfend
folgte heuer zur Fastenzeit das Projekt
„Besser jausnen“, da nur die Kombination der Aspekte „Bewegung“ und
„Ernährung“ zielführend für die Entwicklung körperlicher und geistiger
Fitness sein kann.
Mit der Ernährungswissenschaftlerin Mag. Nicole Seiler als Referentin
des Elternabends holten wir uns eine
kompetente Fachkraft ins Haus. Sie
versorgte uns nicht nur mit allen notwendigen Informationen zu den Konsum- und Ernährungsgewohnheiten
unserer Zeit, sondern erstellte auch mit
uns gemeinsam einen Ernährungsplan
für die abwechslungsreiche Jause, in
welchem alle medizinischen, geografischen und ethnischen Besonderheiten
(z. B. Diabetes, Allergien, Religion,…)
unseres Kindergartenhauses berücksichtig worden sind.
Die Bewegungsfachkraft mussten wir
nicht lange außer Haus suchen, da wir
unter unseren erstklassig ausgebildeten
Kindergärtnerinnen selbst über einen
Lehrwart für Kinderturnen und einige
Pädagoginnen mit der abgeschlossenen
Ausbildung „Bewegte Kids“ verfügen.
Durch diese ausgezeichneten Rahmenbedingungen ist es in unserem Kindergarten ein Leichtes, dem Sprichwort
„Gesunder Geist in gesundem Körper“
gerecht zu werden!
Ganz besonders möchten wir uns
bei Hrn. Rudi Schneider (Nah- und
Frisch-Markt) für die immer pünktlichen Lieferungen unserer nicht
immer ganz einfachen Bestellungen
bedanken. Mit unermüdlichem Elan
werden wir fast täglich mit frischen
Lebensmitteln bester Qualität versorgt.
Vorankündig
ung
Der nächste
Einschreibte
rmin
ist am Freitag
, 11. Mai 2012
in der Zeit vo
n
9.00 Uhr bis
11.00 Uhr
im Kindergar
ten
Siedlergasse
.
11
in der Volksschule
BEI UNS
IST IMMER ETWAS LOS!
Vorschulklasse unterwegs
Zwei Wochen lang befassten
sich die Kinder der Vorschulklasse mit ihren Lehrerinnen mit dem Thema
„Gesund sein – krank sein“.
Bei einem Lehrausgang
zur Apotheke erfuhren die
Schülerinnen und Schüler
viel Interessantes über Heilen von Krankheiten und
Herstellung und Wirksamkeit von Medikamenten.
Anschließend wurde die
Ordination der Schulärztin
Dr. Pichler besucht. Dabei
wurde die Arbeit einer Ärz-
tin genauer betrachtet. Frau Dr. Pichler stand den Kindern Rede und
Antwort.
Insgesamt war das ein aufregender
und informativer Vormittag.
Bobby Bottle
Der Umweltdienst Burgenland besuchte im Rahmen
des Umweltprojektes „BobbyBottle“ unsere Schule. Die
3. und 4 Klassen erhielten
ausführliche Informationen
zum Thema Altglasentsorgung. Sie wissen nun,
dass ausschließlich Verpackungsglas in den Glascontainern entsorgt werden
darf. Besonders interessant
fanden die Kinder den
Kreislauf des Glases.
Besuch beim Bürgermeister
Als Höhepunkt des Sachunterrichtsthemas „Mein
Heimatort
Neudörfl“
besuchten die 3. Klassen den Bürgermeister. Er
erklärte ihnen die Aufgaben
des Gemeinderates und des
Bürgermeisters.
Die Kinder hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen,
und der Bürgermeister
stand geduldig Rede und
Antwort.
Ein herzliches Dankeschön noch von
allen für die Jause.
12
www.nms-neudoerfl.at
www.hs-neudoerfl.at
Miteinanders – Vielfalt erleben
Hinter diesem Titel versteckt
sich ein Projekt der Caritas
der Diözese Eisenstadt, das
für unseren Schulstandort
wie geschaffen scheint.
Der Projekttitel setzt sich aus
den Worten miteinander und
anders zusammen. Es soll
darauf eingegangen werden,
dass jeder Mensch anders ist
und das Ziel im gelingenden
Miteinander angesiedelt ist.
Unsere beiden ersten Klassen arbeiten an jeweils 2 Vormittagen mit geschulten Fach-
kräften zu den Themen: Migration, Flucht, Asyl und Vorurteil.
Der Umgang mit Vielfalt
ist an unserer ÖKOLOGSchule ein zentrales Thema,
das sich nicht nur in unserem Alltag, sondern auch
im Unterrichtsfach Soziales
Lernen wieder findet; insofern bietet das Projekt der
Caritas, das auch von BMI
und EFF gefördert wird, eine
willkommene Ergänzung.
Exkursion Naturhistorisches
Museum – „Leben im Extremen“
Die zweiten Klassen der NMS
Neudörfl fuhren gemeinsam
mit ihren Lehrern nach Wien
ins Naturhistorische Museum, um das Leben in extremen Bedingungen live zu
erleben. Diese unwirtlichen
Bedingungen waren Kälte,
Hitze, Trockenheit und Dunkelheit, die wir am eigenen
Leib testen konnten. Diese
Methode machte nicht nur
Spaß, sondern lehrte uns,
wie manche Tiere trotz trister
Umweltbedingungen überleben können. Das Beste an
dieser Exkursion war, dass
wir selbstständig arbeiten
konnten.
Das war ein gelungener Ausflug.
Fabian und Kathi
Karaokewettbewerb
Am Faschingsdienstag nutzten einige
tapfere Schüler der NMS Neudörfl
die fröhliche Faschingsstimmung und
nahmen am Karaokewettbewerb teil.
Es traten insgesamt 9 Schülergruppen und/oder Einzelkämpfer aus den
ersten, zweiten und dritten Klassen
an. Von Rihanna über Tim Bendzko
oder Katy Perry waren bis hin zu Tarkan alle vertreten. Letztendlich haben
Gülbin Beyaz und Ayse Ygit mit einer
gelungenen Mischung aus Charme,
Gesang und orientalischen Tanzeinlagen die Jury am meisten überzeugt
– sie steigen in die nächste Runde auf
und singen gegen die anderen Sieger
des Bezirkes Mattersburg!
Alles in allem war der Karaokewettbewerb eine gelungene Veranstaltung, die den
mutigen Sängern und dem
anfeuernden Publikum eine
Menge Spaß machte.
13
Eröffnung des Vereinslokales GFZN
Am 16.3.2012 eröffnete der
Verein „Gesellschaft der
Freunde Zollikofen in Neudörfl (GFZN)“ mit dem
ersten Vereinsabend sein
Clublokal im ehemaligen
Heurigen „Butti Reimann“
in Neudörfl.
15 Gemeinderäte, an der
Spitze BGMST Dieter Posch
und 37 Mitglieder folgten
der Einladung des Vereines uns sahen zu Beginn
einen Imagefilm von Zollikofen. Bei gratis Würstel und
Getränken wurde geplaudert
und diskutiert. Um 23.00
Uhr endete diese geglückte
Veranstaltung.
Nächster Vereinsabend FR 20.4.2012 ab 17.00 Uhr.
Am Samstag den 21.4.2012 ab 14.00 Uhr findet ein „Tag der offenen Tür“
für alle interessierten NeudörflerInnen statt. Wir begrüßen Sie mit einem Glas Prosecco!
Glühweinstand der GFZN
am Faschingsdienstag
Gut angenommen wurde
unser Glühweinstand bei
dem sich Mitwirkende und
Gäste des Faschingsumzuges in Neudörfl stärken
konnten. Bei Würstel und
heißen und kalten Getränken stärkten sich die „Nar-
ren“ und Zuseher für den
weiteren Tag.
Die GFZN dankt allen
Gästen und Besuchern,
besonders der „WurstEverl“
für die Zurverfügungstellung
der Garage.
Mitgliederversammlung der GFNZ in Zollikofen
Am 9.3.2012 fand die Mitgliederversammlung des
Vereins „Gesellschaft der
Freunde Neudörfl in Zolli-
kofen (GFNZ)“ im Hotel
Bahnhof in Zollikofen statt.
Ca. 100 Mitglieder und eine
Delegation der GFZN aus
Neudörfl nahmen daran teil.
Es wurden 2 Mitglieder des
Vorstandes verabschiedet
und 2 Neue in den Vorstand
gewählt.
Die Präsidentin Erna Zimmermann gab einen spannenden Bericht über das vergangene Vereinsjahr ab und
legte die Aktivitäten für das
kommende Jahr fest.
Am Ende der Veranstaltung
wurde der neue Neudörfler
Vereinsobmann den Schweizerfreunden vorgestellt, der
sich mit einem Gastgeschenk
(Neudörfler Weine) für die
Einladung bei der Präsidentin und dem Vorstand
bedankte.
Die Delegation verbrachte
ein paar wunderschöne Tag
und durfte die gut organisierte Gastfreundschaft in
der Schweiz genießen.
14
Das Chörli Zollikofen veranstaltete Konzert- und Theaterabende:
Das Chörli veranstaltete Ende Februar
und Anfang März 5 Konzert und Theaterabende unter dem Motto „Lustige
Zeiten“ (Luschtegi Zyte).
Die Sänger beeindruckten das Publikum mit wunderschönen Liedern und
Jodelgesängen. Die Komödie „Crazy
Days im Altersheim“ rundete den
Abend humorvoll ab.
Diese wirklich gelungene und wunderschöne Veranstaltung ließen sich die
„Sangesbrüder“ des MGV Neudörfl
wie der Chorleiter Rudolf Belloschitz
und Othmar Schwarzlmüller samt
Familien nicht entgehen.
Nach Übergabe der Gastgeschenke,
hatten sie die Ehre mit dem Chörli mit
zu singen.
Unser Auslandskorrespondent berichtet …
Anlässlich der beiden Konzertwochenenden Ende
Februar und anfangs März
2012 haben Delegationen
des Männergesangsvereins
das Chörli in Zollikofen
überrascht. Dabei hat sich
Chormeister Rudolf Bel-
loschitz beim Gesamtchor
unter die Sänger gemischt
und seine Mundartkenntnisse beim Jodellied unter
Beweis gestellt. Oder
wollte er die Reinheit des
Gesangs aus nächster Nähe
prüfen?
Am Freitag, 09. März 2012,
hat in Zollikofen die Mitgliederversammlung der
Gesellschaft der Freunde
Neudörfls GFNZ stattgefunden. Mit dabei war eine
Delegation des befreundeten Vereins aus Neudörfl.
Anlässlich eines Ausflugs
nach Interlaken und dem
Besuch des Skigebiets im
Eriztal haben Gemeinderätin Gabi Aigner, Leopold
Aigner (Präsident GFZN),
Barbara Aigner, Urs Vock
(Kassier GFNZ), Traude
Mick und Gerhard Moser
(von links nach rechts) im
Innereriz die Jause eingenommen.
Freundliche Grüsse Peter Kunz, Vizepräsident GFNZ
Für Nichtschweizer: GFNZ = Gesellschaft der Freunde Neudörfls in Zollikofen
GFZN = Gesellschaft der Freunde Zollikofens in Neudörfl
Die Red.
15
Feiern
in Neudörfl
7201 NEUDÖRFL
M. KOLLWENTZSTRASSE
Dienstag, den 24. April 2012
von 6.00 bis 13.00 Uhr
Zeichen setzen,
Partei ergreifen!
Feiern Sie mit uns den 1. Mai!
Montag, 30. April 2012
20.00 Uhr Platzkonzert vor dem Meierhof
(gegenüber SPAR-Markt)
mit dem MV Szent Miklos
20.30 Uhr FACKELZUG
anschl.
Kundgebung vor dem Martinihof
Dienstag, 1. Mai 2012
8.30 Uhr
Treffpunkt Gasthaus Gerencser
(Dekoration der Fahrräder)
9.00 Uhr
Fahrradauffahrt des ARBÖ
(Auch Inlineskater willkommen)
10.30 Uhr
FESTKUNDGEBUNG Martinihof
SPÖ-Vorsitzender Ing. Michael SGARZ BSc
Bürgermeister Dieter POSCH
MGV Liederkranz
Danach mit Unterhaltungsmusik
in den Mai:
Neudörfl 2020 - Zukunft gemeinsam gestalten
1. MAI -
rbeit Tag der Aktuell!!!
branda
on”
erati
n
e
G
e
l
“Doub
...bekannt
vom Adventmarkt
Staatsfeiertag: Bitte beflaggen Sie Ihr Haus!
Komm doch mal tagsüber vorbei.
Jetzt Raiffeisen Club-Mitglied werden, Club-Paket
aktivieren und Burton Rucksack sichern.
Mehr Infos bei deinem Raiffeisenberater
oder unter www.raiffeisenclub.at/burton
16
Der Umweltgemeinderat informiert!
Der biologische Gemüsegarten
Einige praktische Hinweise für einen naturnahen Gemüseanbau im Garten, die den Einsatz von
chemischen Mitteln vermeiden:
Die Bodenpflege erfolgt mit der
Vierzinkhacke
zur
schonende
Bearbeitung und Lockerung, für
die laufende Bodenbelüftung. Mit
der Grabgabel erreicht man eine
tiefere Lockerung, diese genügt im
Herbst vor der Winterruhe. Vor dem
Saatanbau muss die Erde nur oberflächlich bearbeitet werden.
Die Bodenbedeckung (Mulchen) mit
organischen Abfällen (Grasschnitt,
Stroh, Schilfhäcksel) schützt den
Boden vor Austrocknung, fördert
das Bodenleben und unterdrückt das
Unkrautwachstum.
Bei der Pflanzenauswahl standortgerechte Sortenwahl beachten, den
Boden- und Klimaverhältnissen angepasst.
Durch Fruchtwechsel und Mischkultur schützen und fördern sich die
Pflanzen gegenseitig, z.B.
‡(UGEHHUHQ=ZLHEHODUWHQ
‡(UEVHQ6HOOHULH
‡7RPDWHQDOOH.RKODUWHQ6DODWH
‡5DGLHVFKHQ6DODWH
‡7RPDWHQ.DURWWHQ
Durch jährlichen Wechsel der
Pflanzenreihen ist eine gleich bleibende Fruchtbarkeit des Bodens
gegeben.
Mit organischer Düngung wird das
angesetzt; dann unverdünnt mit
Haftmittel (1 Esslöffel Schmierseife)
gegen Blattläuse spritzen (3 Tage
hintereinander, 1-mal täglich). Als
Dünger muss der gleiche Ansatz 3
Wochen reifen, dann jedoch 1:10 verdünnt auf Pflanzen und Boden ausbringen.
Zwiebel-, Knoblauchbrühe: gemischt
oder getrennt ein 3/4 kg der Pflanzen
in 10 l Wasser 1-2 Tage einweichen, auf
Pflanzen und Boden unverdünnt gießen, wirkt gegen Pilzerkrankungen,
Milben und Blattläuse.
Grundsätzlich kann man Jauchen
und Brühen folgendermaßen herstellen: Die grünen Pflanzenteile in einen
durchlässigen Sack (z.B. Jutesack) einfüllen, mit einem Gewicht beschweren und in einem Fass oder sonstigen
Behälter mit Regenwasser (wenn
möglich) ansetzen.
Bodenleben verbessert und somit
das Pflanzenwachstum unterstützt.
Reifer Kompost, Pflanzenbrühen
und -jauchen, sowie Gründüngung
kommen zum Einsatz. Nach dem
Abhacken, bzw. einfach Niedertreten
und Liegenlassen (!) der Grünmasse
kommt hier ganz von selbst eine
Flächenkompostierung in Gang, die
durch Mulchen mit weiteren aufgebrachten organischen Substanzen
und Zutaten gefördert wird.
Die Grundlagen natürlichen Pflanzenschutzes: Gesunder Boden bewirkt gesunde Pflanzen. Ebenfalls
wichtig ist die Förderung der
Lebensbedingungen für Nützlinge
durch unberührte Flächen und
Biotope. Nützlinge sind z.B.
Marienkäfer, Ohrwürmer und Vögel.
Für diese ist es notwendig ungestörte Brutmöglichkeiten zu schaffen.
Regenwürmer lockern und verbessern den Boden, durch Mulchen können wir ihnen günstige Lebensräume
schaffen.
Selbsthergestellten Brühen und
Jauchen wirken vorbeugend, stärkend
und heilend, z.B. Brennnesseljauche,
Zwiebel- und Knoblauchbrühe.
Brennnesseljauche: 1 kg Brennnesseln
werden in 10 l Wasser für 24 Stunden
Beherzigen
Sie
bitte
diese
Ratschläge. Ihre Umwelt und Ihr
Körper werden es Ihnen lohnen.
Quelle: Auszüge aus der Homepage
des Burgenländischen Müllverbands
BMV - www.bmv.at
Ihr Umweltgemeinderat
Robert Meixner
VERMISST!
www.wograndl.com
\R XU SU LQ W R XU SD V V L R Q
Vermissen unseren Kater „Merli“ eine Tigerkatze seit 06.03.2012
Wenn jemand die Katze gesehen hat bitte um Hinweise an
Tel. Nr. 0676/9368996, Fam. Carniel, Wehrgasse 7, 7201 Neudörfl
7210 Mattersburg | Druckweg 1 Tel.: 02626/62216 | [email protected]
WEINBAU UND HEURIGER
WITTMANN & WITTMANN
7201 NEUDÖRFL, KIRCHENPLATZ 10, TEL.02622/773 51
DANKESCHÖN
FROHE OSTERN
2012!
17
SPAM rockt die ARENA Wien
Seit dem letzten Dorffest ist der Name
SPAM vielen Neudörflern ein Begriff.
Dahinter steckt eine Band bestehend
aus den jungen Neudörflern Alexander
Ziegler (Gesang und Gitarre), Simon
Schramm (Gitarre), Sebastian Götz
(Bass) und Markus Jäggle aus Sollenau
(Drums).
Kürzlich qualifizierte sich SPAM
für den Band Wettbewerb „Local
Heroes“, bei dem junge Bands aus
ganz Österreich die Chance auf
einen Auftritt bekommen. Nach der
Vorrunde in der Osliper Cselley-Mühle
und der Zwischenrunde in der kleinen Halle der Arena Wien darf SPAM
am Freitag den 4. Mai 2012 nun auch
in der großen Halle beim Gebietsfinale
Ost die Arena rocken.
Für alle Fans wird ein Bus organisiert der von Neudörfl wegfährt damit
die Band beim Konzert wieder kräftig
unterstützt wird.
Bei Interesse bitte bei
Pia Schramm melden!
Tel.: 0699 11 799 784
Weitere Auftritte von SPAM
auf Facebook ersichtlich!
RE/MAX - Wir geben Ihren Träumen ein Zuhause!
7201 Neudörfl
EINFAMILIENHAUS
Die Eintrittskarten kosten 8 € und
werden über die Bandmitgliedern
selbst verkauft.
“Endlich mein Eigen”
ca. 80m² Wfl., ca. 587m² Gfl.,
Aufteilung: Vorraum, Bad,
WC, Wohnküche mit Essecke,
Wohnzimmer und
Schlafzimmer, Vollkeller,
Pool, Salettl, Gasheizung,
Vollwärmeschutz, BJ: 1965
Der Preis € 195.000,-Brugger KG
exclusive
Brodtischgasse 4, 2700 Wiener Neustadt
02622 / 320 81 Fax DW 15
Michael Brugger akad.IM
Broker/Owner
0676 / 930 70 54
Mehr Immobilien unter: www.remax-exclusive.at
A-7201 Neudörfl
Hauptstraße
127
Tel.: 02622 / 79 297
Fax: 02622 / 77 958
Mobil 0664 / 22 11 633
18
Frohe Ostern 2012 wünschen
PANNONISCHE WIRTSCHAFTSTREUHAND GMBH
WIRTSCHAFTSTREUHÄNDER / STEUERBERATER
ÇÓä£Ê iÕ`ŸÀvÊUÊ>Õ«ÌÃÌÀ>~iÊÓÈ
äÓÈÓÓʇÊÇÇÊÓxx‡äÊUʜvvˆViJ«ÜÌ°>Ì
günstige KFZ-Versicherungen und
KFZ-Leasings
Das Redaktionsteam des
„Neudörfler Mitteilungsblattes“
wünscht allen Inserenten und
deren Mitarbeitern
frohe Ostern 2012!
JUWELIER partner
G TZ
A 2700 Wr. Neustadt
Hauptplatz 9
www.juwelier-goetz.at
Titan trifft Keramik
Exklusive Boccia-Uhr
mit Saphirglas erhältlich
zum Preis von € 169,-.
Ausgesteckt von 06. April bis 27. April
FROHE OSTERN!
Tischlerei Tschirk
Inh. Franz Tschirk
FT
Bauund
MöbelTischlerei
7201 Neudörfl/Leitha
Math. Kollwentz Straße 17
Telefon 0 26 22 / 77 3 89
E-Mail: [email protected]
19
Internetkriminalität
Der bereits seit längerem
bekannte „Polizei-Virus“
ist erneut präsent und tritt
nun mit neuem Outfit auf.
Dieser Virus gibt nun vor,
von der Bundespolizei und
dem Bundeskriminalamt zu
stammen.
Zu diesem Virus gesellt sich
eine weitere Schadsoftware,
welche ebenfalls Teile des
Betriebssystems, insbesondere die Internetanbindung und
installierte Virensoftware
sperrt und sich als
Warnmeldung eines namhaften Softwareherstellers
ausgibt.
Einziges
Ziel
dieser Attacken ist es, den
Benutzer zur Zahlung von
Geldbeträgen via einschlägigen Zahlungsmethoden
wie z.B. U-Cash, Paysafe
oder Kreditkarten für die
Freischaltung der gesperrten Systeme oder Bereiche
zu veranlassen. Auch wenn
das System nach Bezahlung
wieder freigeschalten wird,
kann es jederzeit wieder
zu einer Sperre kommen,
wenn keine Bereinigung der
Schadsoftware stattfindet.
Seitens der Polizei wird geraten, keine Zahlung durchzuführen, da weder eine
Behörde, sei es Polizei, Justiz
oder Finanz, noch ein seriöses Unternehmen, auf diese
Art und Weise Zahlungen
einfordert.
Für die Entfernung der
Schadsoftware finden sich
mittlerweile im Internet zahlreiche hilfreiche Seiten, welche es auch „ungeübteren“
Benutzern möglich machen
sollte, die Schadsoftware
Wiederwahl von
Hermine Steiger zur
Ortsbäuerin!
ohne den Verlust der
eigentlichen Benutzerdaten
und der Neuinstallation
des Betriebssystems, zu
entfernen. Neben den
Veröffentlichungen in den
einschlägigen
OnlineZeitschriften sollte dabei auf
die Informationen unter
https://www.botfrei.de/
oder http://www.bka-trojaner.de/ verwiesen
werden.
Zum Schutz vor einem Befall
mit dieser Schadsoftware
darf auf die allseits
bekannten
Grundsätze
für die Verwendung von
Computersystem verwiesen
werden:
- Systemupdates durchführen, Firewall und
Virenschutz installieren
und aktuell halten,
- Programmupdates von einschlägigen Programmen
wie Adobe FlashPlayer
und Java durchführen,
- verdächtige und bzw.
unbekannte Mails löschen
ohne zuvor darin enthaltene Links anzuklicken
oder Anlagen zu öffnen.
Ihre PräventionsbeamtInnen
in den Bezirken werden dazu ein verlässlicher
Ansprechpartner sein! Sie
erreichen diese unter der
Hotline 059133.
Eine sichere Internet-Zeit
wünscht Ihnen
Ihre Polizei – immer für
Sie da!
Stefan HEINRICH
Bezirkspolizeikommando
Mattersburg
Wiederwahl von Hermine
Steiger zur Ortsbäuerin!
Hermine Steiger wurde
zum 3. Male bei der ARGEBäuerinnenwahl 2012 zur
„Neudörfler Ortsbäuerin“
gewählt. Sie ist als Ortsbäuerin ein Bindeglied auf Orts-,
Gemeinde- und Landesebene für die Bäuerinnen und
Landfrauen sowie Hobbylandfrauen und Hobbygärtnerinnen.
Wir wünschen viel Erfolg
bei der Arbeit für die nächsten 5 Jahre!
Weingut Steiger schaffte die
Aufnahme in den Falstaff
Rotweinguide 2012!
Das Weingut Steiger sicherte sich mit dem erstmals
reinsortig gefüllten Cabernet Sauvignon Lichtenberg 2009 bei der Falstaff
Rotweinprämierung einen
Platz unter den Besten 50
Rotweinen Österreichs. Die
Bewertung des Weines war
folgender Maßen:
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezenter Wasserrand. Mit zartem Nougatkaramell unterlegte dunkle
Beerenfrucht, zarte Röstan-
klänge, feine Mineralik. Mittlere Komplexität, zart blättrige Tannine, schwarze Beeren,
Cassis klingt an, lebendige
Säurestruktur, etwas adstringent im Abgang, braucht
noch etwas Zeit.
Die Veranstaltung fand auch
dieses Jahr im wunderschönen Ambiente in der Hofburg statt. Wir wünschen
weiterhin viel Erfolg mit den
Prädikatsweinen.
Nähere Infos unter:
www.weingut-steiger.at
20
Frohe Ostern
2012
wünschen
FROHE OSTERN 2012 WÜNSCHT
2012
FROHE OSTERN
Ein schönes Osterfest
wünscht Ihnen und
Ihrer Familie
GEFLÜGEL-WOCHEN!
21
… damals … vor 40 Jahren
Frohe Ostern!
In dieser Serie finden Sie Beiträge, die vor 40 Jahren im Neudörfler
Mitteilungsblatt veröffentlicht wurden. Manches wird aus heutiger
Sicht vielleicht zum Schmunzeln anregen. Dennoch spiegelt sich darin
die rasante Entwicklung unserer Gemeinde wieder ...) Die Wiedergabe
der Artikel erfolgt so, wie sie damals veröffentlicht wurden.
HAUPTSTRASSE 100
Neudörfler Büromöbelfabrik
– 25 jähriges Jubiläum.
HE
FRO N
R
OSTE …Ì
ÃV
Üؘ
-ÊUÊ7--,
<1 Ê UÊ 4/1 ,
Frohe Ostern
Der „SCHNITZELWIRT“
wünscht frohe Ostern 2012
Familie Gerencser
Am 11. Juni 1971 feierte die Neudörfler Büromöbelfabrik das 25 jährige Jubiläum ihres Bestehens
im Martinihof.
Aus diesem Anlasse waren prominente Gäste der Landesregierung, an der Spitze Landtagspräsident Krikler, Präsident
der Arbeiterkammer Nationalrat Babanitz, Präsident der
Handelskammer Nationalrat Graf, Direktor der Arbeiterkammer Landtagsabgeordneter Dr. Kapaun und viele Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft geladen.
Kommerzialrat Markon unterstrich in seiner Festrede den
Werdegang der vergangenen 25 Jahre und ehrte zum Schluß
4 Betriebsangehörige, die seit der Gründung des Betriebes im
Jahr 1946 noch immer beschäftigt sind. Es sind dies
Friedrich Pöltner,
Franz Scheidl,
Johann Gruber und
Franz Eitzenberger.
Vor Beginn der offiziellen Feierlichkeiten waren in der Möbelfabrik alle Türen offen, so daß sich viele Besucher, auch von
auswärts, davon überzeugen konnten, welch ein moderner
Betrieb die Neudörfler Büromöbelfabrik ist. Nach Schluß der
offenen Türen wurden 10 Stck. Aktenrollwagen, die auch als
Fernsehwagen verwendet werden können, verlost.
Mit Darbietungen des Männergesangsvereines sowie der
Blasmusikkapelle wurde dieses Fest harmonisch umrahmt.
Den Abschluß des Jubiläums bildete ein gemütliches Beisammensein der ganzen Belegschaft im Szent-Miklos Heurigen.
zitiert aus Mitteilungsblatt der Großgemeinde Neudörfl, Folge 33, Juni 1971
Gasthaus und Seetaverne
7201 Neudörfl, Neugebäu 8
Tel. 0 26 22 / 773 64 und Badesee
IMPRESSUM
Medieninhaber, Redaktion und Herausgeber: Marktgemeinde
Neudörfl, Rathaus.
Hersteller: Wograndl-Druck GmbH., 7210 Mattersburg,
Druckweg 1, Tel. 02626/62216.
Erscheinungsort 7201 Neudörfl
Verlagspostamt 7201 Neudörfl
P.b.b.
IMPRESSUM:
HEURIGEN & WEINGUT
Frohe Ostern wünscht
Familie Piribauer
Hauptstraße 71
7201 Neudörfl
www.piribauer.net
Tel: 02622/77 291 - 0
Fax: 02622/77 291 - 15
Email: [email protected]
22
Frohe Ostern
2012 wünschen
Ihr Vitatherm Partner.
Bestpreise für
Ihr Heizöl.
Und Verlässlichkeit
seit 40 Jahren.
Ihre Heizšl-Serviceline:
05 77 240
DW 1 BŸro Neudšrfl
DW 2 BŸro Oberwart
Mit Energie
lässt sich
viel bewegen.
Neudörfl | Oberwart | Wien | www.mmm-mineraloel.at
FROHE OSTERN
WÜNSCHT
IBKB;:N>[email protected]
Frohe Ostern wünscht
HOLZ . GLAS . STEIN . METALLBAU
A-7201 NEUDÖRFL
BICKFORDSTRASSE 19 B
TEL UND FAX
+43 2622/79120
+43 2622/79128
[email protected]
www.piribau.at
A-7201 Neudörfl,
Tel. 02622/79070, Fax 79070-26,
e-mail: [email protected]
FROHE
OSTERN
2012
Disponent Herbert KLENNER
Hauptstraße 83, 7201 Neudörfl
23
SENIORENBUND
NEUDÖRFL
Am 6. März 2012 fuhren wir nach
Eisenstadt. Da hatten wir eine
wunderbare Führung durch das
Schloss Esterhazy. Im Anschluss
daran besuchten wir den Landtagssitzungssaal.
Ein
interessanter
Nachmittag, der beim Heurigen in
St. Georgen einen schönen Abschluss
fand.
Der Seniorenbund Neudörfl gratulierte …
Die Obfrau Heidemarie Hofer gratuliert Frau Maria Hörandl herzlichst zu ihrem 80. Geburtstag.
Heidemarie Hofer gratuliert Frau Berta Seregely zum 90. Geburtstag.
Der Vorstand vom Seniorenbund Neudörfl wünscht beiden Damen noch viele schöne Jahre im Kreis ihrer Familie.
Maria Wittmann feierte am 29. Feber 2012 ihren 80. Geburtstag.
Der Vorstand des Seniorenbundes, Heidemarie Hofer und Hedwig
Dutter überbrachten die herzlichsten Glückwünsche.
Wir wünschen Frau Wittmann noch viele Jahre im Kreise ihrer
Familie.
V.l.n.r.: Josef Wittmann, Maria Wittmann, Obfrau Heidemarie Hofer
und Obfr.STv. Hedwig Dutter.
24
Frohe Ostern 2012 wünschen
Ein frohes Osterfest
A-7201 Neudörfl, Bickfordstraße 6
Telefon +43(0)5 9494-0
FAX: +43(0)5 9494-4029
Internet: www.fundermax.at
Ein frohes Osterfest wünscht
Backstube
Bäckerei
Konditorei-Café
7201 Neudörfl, Hauptstraße 12
Tel. 02622/772 71
JETZT AUCH SONNTAGS VON 7.00 – 10.00 UHR GEÖFFNET
Filiale: 7202 Bad Sauerbrunn, Hauptplatz 5
Tel. 02625/322 95
AKTION - GARAGENTORE -AKTION
5DLQHU=(1=
)HQVWHU7UHQ7RUH5ROOOlGHQ:LQWHUJlUWHQ
9HUNDXI0RQWDJH6HUYLFH
7HO
Tel.: 0676/846271200
.UDQDZHWWJDVVH)D[1U
1HXG|UIOH0DLOUDLQHU]HQ]#DLUOLQHDW
25
Team Bad Sauerbrunn
Wir übernehmen für die Ärmsten
der Armen in Ostungarn Region Nyiregyhaza, Debrecen, Rumänien
und Ukraine - Kleidung und Schuhe
für Erwachsene und Kinder sowie
Spielzeug für Kinder, keine Bettwäsche
(bitte keine verschmutze und zerrissene Bekleidung und Schuhe). Fast 1000
Karton- Bananenschachteln- hat das
Team Bad Sauerbrunn schon gesammelt und in die Region gebracht.
Nach der Giftschlamm Katastrophe
von Kolontar und Devecser und dem
Aufruf der Firma Leier hat das Team
Bad Sauerbrunn als erster sofort über
100 Karton Bekleidung zur Verfügung
gestellt. Vor Weihnachten konnten
Kindergartenkinder von Devecser
mit Bekleidung, Stofftieren und
Süßigkeiten beschenkt werden.
Die Übernahme der Bekleidung erfolgt
Jungmusikertag
in Neudörfl
Am 10. April findet in den Räumlichkeiten der neuen Mittelschule in Neudörfl der heurige
Jungmusikertag des Burgenländischen Blasmusikverbandes Bezirk Mattersburg statt. Aus allen
Mitgliedskapellen des Bezirkes
werden Jungmusiker zu diesem Seminar geschickt, um sich
mit gleichaltrigen Musikschülern,
unter der Anleitung von erfahrenen Musikdozenten, fortzubilden. Weiters werden im Rahmen
des Jungmusikertages einige
Musikstücke einstudiert, welche
dann als Abschluss im Martinihof
zum Besten gegeben werden. Ein
Dankeschön an die Gemeinde
Neudörfl, die sich bereiterklärt hat,
die Kosten für das Mittagessen der
Jungmusiker zu übernehmen. Wir
laden Sie herzlich ein, sich von
dem Können der jungen Musiker
zu überzeugen.
Abschlusskonzert
Jungmusikertag
Dienstag 10. April 2012
Beginn: 17:00
Martinihof Neudörfl
in der ehemaligen Töpferei gegenüber der Arztpraxis von Dr. Wanke
jeden ersten Samstag im Monat von
9:00 – 10:00 Uhr
. Wir nehmen
auch gerne Spenden für das Kinder
Behindertenheim in Nyiregyhaza bei
der Raiffeisenbank in Bad Sauerbrunn
unter Konto Nummer 41.857.996 entgegen.
Bei Fragen wenden sie sich an
Johann Windisch, Bad Sauerbrunn,
Breitnerweg 29, Telefon 02625-32063.
Rosa Wödl, Renate Windisch, Grete Steiner, Johann Windisch, Erika Permoser, Gertrude
Maurer, Röhrner Christine
26
Die neue
Kabelplus.
Weil’s einfach läuft.
Ihr Plus b
ei
WEB,
TV, TELEF
ON:
halbes Ja
hr lang
halbe
Grunden s
und Ansc tgelt
hlu
gratis!* ss
kabelplus.at
*Aktion gültig bis 30.4.2012 bei Neuanmeldung/Upgrade auf das Grundentgelt eines Produkts, COMPLETE-, TWIN-Pakets. Von der Aktion ausgenommen sind kabelPremiumTV, kabelSAFE, kabelTEL Gesprächsentgelt, Anschaffungskosten digitaler Kabelreceiver & Smartcard. Bei 12 Monaten Vertragsdauer gelten für 6 Monate 50% Rabatt auf das Grundentgelt. Anschlussentgelt von 37,– Euro im Aktionszeitraum kostenlos. Für Haushalte in von kabelplus versorgten Objekten. Technische Realisierbarkeit ist Voraussetzung. Etwaige Kosten für Hausinstallation nicht im einmaligen Anschlussentgelt enthalten.
Kombination mit Aktionen der letzten 6 Monate, Rabatte, Barablöse nicht möglich. Preise inkl. MwSt. Leistungsumfang lt. gültigen Tarifblättern, Kanalbelegungen & Leistungsbeschreibungen.
Nach Fusion von kabelsignal und B.net:
Aus kabelsignal und B.net wird kabelplus
Seit über 25 Jahren versorgt die kabelsignal AG mit ihrem leistungsstarken Netz viele niederösterreichische
Haushalte. Das Tochterunternehmen
der EVN wurde damit zum größten
Kabelnetzbetreiber und MultimediaDienstleister in NÖ. 2009 wurde mit
B.net das burgenländische Pendant von
kabelsignal übernommen. Ab 1. März
2012 treten die beiden Unternehmen
nun unter einem neuen gemeinsamen
Namen auf: kabelplus.
Mit kabelplus erhalten Kunden
in beiden Bundesländern beste
TV-Unterhaltung, schnelles Internet
und günstige Telefonie – und das alles
in höchster Qualität und zum bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis.
Die Umstellung auf kabelplus ist für
unsere Kunden mit keinem Aufwand
verbunden. Sie behalten ihre bestehenden Telefonnummern und die eingerichteten E-Mail-Adressen. Wir stehen
nach wie vor an unseren Standorten
Maria Enzersdorf, St. Pölten,
Eisenstadt und Oberwart für persönliche Kundenberatung zur Verfügung.
Die neu eingerichtete Website www.
kabelplus.at bietet ab März 2012
umfassende Informationen über unsere Produkte und Services. Dort stehen auch aktuelle Telefonnumern und
Kontakte unseres neuen gemeinsamen Unternehmens für Kunden und
Interessenten bereit.
Unser Plus bei Internet, TV und
Telefonie
Der Kabelanschluss ist die beste
technologische Voraussetzung für
High Speed-Internetverbindungen.
Schon jetzt sind die Kunden von den
Bandbreiten begeistert. Und auch
beim TV-Programm genießen kabelplus-Kunden ein wahres Plus: echte
HD-Qualität gibt es ohne Aufpreis, das
kabelplus TV-Programm lässt zudem
keine Wünsche offen. Und für kabelTEL-Kunden gibt es noch ein Extra-
Plus: Netzintern unlimitiert kostenlos telefonieren, 1000 Freiminuten ins
österreichische Festnetz, sowie kostengünstige, minutengenaue Abrechnung
und kein Leitungsgrundentgelt.
Anlässlich des neuen Marktauftritts
wird für jede Neuanmeldung bis
30.4.2012 für ein halbes Jahr lang nur
das halbe Grundentgelt verrechnet.
Das Anschlussentgelt von 37,- entfällt.
*Aktion gültig bis 30.4.2012 bei Neuanmeldung/
Upgrade auf das Grundentgelt eines Produkts,
COMPLETE-, TWIN-Pakets. Von Aktion ausgenommen sind kabelPremiumTV, kabelSAFE,
kabelTEL Gesprächsentgelt, Anschaffungskosten
digitaler Kabelreceiver & Smartcard. Bei 12
Monaten Vertragsdauer gelten für 6 Monate 50%
Rabatatt auf das Grundentgelt. Für Haushalte in
von kabelplus versorgten Objekten. Technische
Realisierbarkeit ist Voraussetzung. Etwaige
Kosten für Hausinstallation nicht im einmaligen
Anschlussentgelt enthalten. Kombination mit
Aktionen der letzten 6 Monate, Rabatte, Barablöse
nicht möglich. Preise inkl. MwSt. Leistungsumfang
lt. gültigen Tarifblättern, Kanalbelegungen &
Leistungsbeschreibungen.
27
Jahreshauptversammlung der Neudörfler Wanderer
Am 17. März fand die Jahreshauptversammlung
des
Neudörfler
Wandervereines statt. 47 interessierte
Mitglieder nahmen daran teil.
Im Rahmen dieser Jahreshauptversammlung wurden Ehrungen für
10-, 20- und 30-jährige Mitgliedschaft
vorgenommen.
Bei der abschließenden Neuwahl
wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Der langjährige Sektionsleiter Willi
Haider trat zur Wahl des Sektionsleiters
nicht mehr an ebenso wie Kassier Ernst
Birnbaumer, Kassier-Stellvertreter
Rudolf Ollram sen. und Wanderwart
Leopold Wegscheider, um einer jüngeren Mannschaft den Vortritt zu lassen.
Haider, Birnbaumer und Wegscheider
stellten sich jedoch für den
Stellvertreterposten zur Verfügung,
sodass folgender neuer Vorstand auf
Vorschlag des Wahlvorschlagskomitees
unter der Leitung von Bmstr. Johann
Wagner einstimmig gewählt wurde:
Sektionsleiter: Robert Ollram
Sektionsleiter-Stellvertreter: Willi Haider
Kassierin: Sabine Völkl
Kassierin-Stellvertreter: Ernst Birnbaumer
Schriftführer: Robert Haider
Schriftführer-Stellvertreterin: Traude
Mick
Wanderwart: Stefan Völkl
Wanderwart-Stellvertreter: Leopold
Wegscheider
Kontrolle: Günter Turcsi
Kontrolle: Erich Weiss
Beisitzerin: Manuela Turcsi
Beisitzerin: Monika Ollram
Beisitzerin: Adelheid Ollram
Anschließend bedankte sich der neue
Sektionsleiter Robert Ollram für das
Vertrauen und sprach Willi Haider,
Ernst Birnbaumer und Leopold
Wegscheider für die bisherige langjährige Tätigkeit Dank und Anerkennung
und den Wunsch aus, dass die
Genannten noch lange dem Verein
erhalten bleiben. Rudolf Ollram sen.
wurde zum Ehrenbeisitzer ernannt.
ASKÖ-Obmann Mag. Reinhard
Schmirl dankte ebenfalls und
wünschte dem neuen Vorstand viel
Erfolg bei seiner Arbeit.
Der neue Vorstand, v.l.: Willi Haider, Traude Mick, Erich Weiss,
Monika Ollram, Sabine Völkl, Robert Haider, Manuela Turcsi,
Stefan Völkl, Ernst Birnbaumer, Leopold Wegscheider, Robert
Ollram, Günter Turcsi
Die Geehrten und der Vorstand
Anwandern des Wandervereines
Das Wanderjahr wurde am Sonntag,
dem 18. März 2012 mit dem traditionellen Anwandern des Wandervereins
eröffnet.
Letztlich
41
Freunde
des
Wandervereines
waren
dabei.
Ein Großteil war auch auf der
Wanderstrecke zu finden. Die
Wanderung war zweigeteilt: die
kleine Strecke führte vorbei an der
Dreifaltigkeitssäule zum Wald und
über den Hohenbrand zum Martinihof,
wo es zum Abschluss ein gemütliches
Beisammensein gab. Die große Strecke
ging noch weiter bis zum Waldheim
und retour.
Wir
bauen
Zukunft.
TEERAG-ASDAG NL BURGENLAND
Grazerstraße 36a I A-7551 Stegersbach
+43 (0)3326 52 367-211 I www.teerag-asdag.at
28
Ostern
Frohe
wünscht
HAUER
Doris Hannak
Hauptstraße 113, 7201 Neudörfl
Tel. 0 26 22 / 77 286 - www.hauerperle.at
E-mail: [email protected]
powered by
wünscht
FROHE OSTERN
Frohe Ostern wünscht
Frohe Ostern
wünscht
RATHAUSCAFE
Fam.Zenz
7201 Neudörfl, Kirchenplatz 12, Tel. 02622 / 773 49
Brötchenzustellung (gegen Vorbestellung)
WURSTTORTEN – Das ideale Geschenk für alle, denen „normale“ Torten zu süß sind.
Burgenländische Weisheit:
In der Liebe muss man
manchmal etwas riskieren.
Bei der Vorsorge nicht.
Deshalb suchen wir für Sie aus unseren vielfältigen Anlageformen genau jene aus, mit
denen Sie Ihr ganz persönliches Anlageziel effizient, aber gleichzeitig sicher erreichen.
Unsere Betreuer informieren Sie gerne darüber.
bank-bgld.at/sparen
Frohe Ostern 2012
wünscht
Sabine und Manuela
29
Staatsmeisterschaften
der Senioren
vom 09. – 18.3.2012
im Tennis- und
Freizeitzentrum Neudörfl
Rund 200 Senioren kamen
vom 9. – 18.3.2012 ins
Tennis- und Freizeitzentrum
Neudörfl,
um
die
Senioren
Hallenmeister
2012 zu ermitteln. Die
Burgenländer konnten in
der Altersklasse 35+ auftrumpfen: der Oberwarter
Clemens Weinhandl siegte im Finale gegen den
Niederösterreicher Gallus
Haderer mit 7:5 und 6:4.
Auch die Damen des TC
Neudörfl konnten mit ihren
Leistungen aufzeigen: Doris
Halper-Praunias belegte
den ausgezeichneten 3. Platz
bei den 35ern. Sie verlor im
Semifinale gegen die spätere
Siegerin Lisi Habeler mit 1:6
und 0:6. Im Finale der 35+
besiegte sie im Finale die
Wienerin Karin Hartmann
6:1 und 6:2.
Dieter Posch gratuliert der Staatsmeisterin in der Altersklasse 35+
Lisi Habeler.
!!"#
$%-%'-()
$ C K '+,)--./-)-A ' A A /-)--./+)--
- !"#!
$%&'()
%*+,-./*
%,-010-)
232%-4.-1%*%
/--25#1#1!
7
7
"7
"%-*-7
*%,7
,38891-*8:;8
;<7::2;=7>:
*5$%?-(*
[email protected]%-5*-4
'
%--#* :==<AA;>[email protected]=
' )
123 4++506 ./758"/-+/
(" -9 :;)
!", #$%
&'()
*+!
0";)
-'-/'
0%%!112$"%
34'53'
<";)
6+-&'(7''8''
94
(' 7'7(,
6+:6/4
#(
;(('3&<+
('( /';)-
;'7(,
30
Die Neudörfler Vereine
sowie
alle Sportlerinnen
Übergabe des
Hauptpreises
der Red & Black – Party
des Anhängerclubs des
SC Neudörfl
an die Familie Jürgen und Beate STÖGER
am 17.03.2011
und Sportler bedanken
sich bei allen Freunden,
Zuschauern und Förderern für
die hilfreiche und wertvolle
Unterstützung und wünschen
FROHE OSTERN 2012.
Am Foto die Gewinnerin des Hauptpreises, Beate Stöger mit
Sohn Daniel, AHC-Obmann Berthold Farkas und AHCVorstandsmitglied Anita Reisner
SC Neudörfl - Meisterschaft 2. Liga Mitte
Ein fast gelungener Start in die Frühjahrsmeisterschaft
SV Z-S-P 7023 (Zemendorf) : SC Neudörfl 0:0
Der orkanartige Sturm am Zemendorfer
Sportplatz ließ kaum ein geordnetes
Fußballspiel zu.
Die Heimischen dominierten die erste
Hälfte, Neudörfl war dann in der zweiten Hälfte stärker. So gesehen geht das
Remis in Ordnung.
Zemendorf: 100 Zuschauer - Schiri:
Molnar (in Odnung)
Reserven: abgesagt
SC Neudörfl : SV Drassmarkt 4:0 (2:0)
Tore: Özmen (2), Vollmer, Sasarman
Die Gäste waren lange Zeit ein unangenehmer Gegner doch unser Sportclub
setzte sich mit Fortdauer des Spiels
immer besser in Szene und vergab im
Finish sogar noch ein höheres Score.
Neudörfl: 200 Zuschauer - Schiri:
Steuer (sehr gut)
Reserven: 0:0
Der SC Neudörfl bedankt sich bei der Fa.
Elektro Modul für die Spielpatronanz
recht herzlich
Frohe Ostern wünscht
31
SC Neudörfl – Nachwuchs Hallenturnier
Die Jugendleitung des SC Neudörfl
veranstaltete am 26.2. ein U-7 und U-8
Nachwuchs Hallenturnier in der
Hauptschul - Turnhalle Neudörfl.
Insgesamt waren in jeder Kategorie
8 Mannschften aus NÖ und dem
Burgenland vertreten. Die Kids des
SC Neudörfl präsentierten sich als
freundliche Gastgeber denn in beiden
Kategorien wurde jeweils der Sieg
knapp verpasst und somit der auch
hervorragende 2.Platz belegt.
Der SC Neudörfl
bedankt sich bei allen
Unterstützern dieses
Turnieres auf
das herzlichste.

Documentos relacionados