Psychomotorik - lustvolles Lernen - PEB

Сomentários

Transcrição

Psychomotorik - lustvolles Lernen - PEB
„Spielen macht schlau“
Psychomotorik
- lustvolles Lernen
Mittwoch,
von 20
20 -- 22
22 Uhr
Uhr
Mittwoch, den
den 06.
10. Oktober
Oktober 2010,
2012 von
Infoabend von
e.V.
Kennenlernabend
für PEB
Interessierte
PEB
e.V. ( Lernen
Verein bei
fürKindern
psychomotorische
EntwicklungsJegliches
findet über Bewegung
statt.
förderung
und
Bewegungsentfaltung
)
begleitet
und
Von Natur aus neugierig, folgen sie ihrem elementaren
fördert
Kinder
und
Jugendliche
im
Alter
von
3
bis
16
Bedürfnis ihre Umwelt auszuprobieren und mit allen
Jahren.
Sinnen wahrzunehmen und zu erfassen.
In Neurobiologische
Kleingruppen, dieForschungen
psychomotorisch
arbeiten,
erfahren
belegen,
wie wichtig
Bediewegung
Kinderund
undSinneserfahrungen
Jugendlichen Unterstützung
imfürsozialals Grundlage
kogniemotionalen,
motorischen
undBewältigen
kognitiven des
Bereich.
tives Lernen
und für das
Schulalltages
Die
themenspezifischen Elternabende ermöglichen einen
sind.
theoretischen
und praktischen
in dieund
PsychoAn diesem Abend
erhalten sieEinblick
theoretische
praktimotorik.
sche Einblicke in die Psychomotorik.
Bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen.
Beitrag 7 €, für Mitglieder frei!
Heutzutage wird von Kindern viel erwartet!
Wo und wie lernen die Kinder all dies?
„Spielen ist die natürliche Lebensäußerung unserer Kinder“
Im Spiel bearbeitet das Kind ganz selbstverständlich all
seine aufgenommenen Eindrücke und Erkenntnisse, durch
das Tun werden diese zur Erfahrung.
Der Elternabend stellt die Wichtigkeit des Spiels in den
Vordergrund und zeigt auf, wie Spielen mit Lernen zusammenhängt.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen.
Für Eltern und Interessierte: 7 €
Für PEB– Mitglieder frei
„Batman außer Rand und Band trifft Prinzessin auf der Erbse“
Mittwoch, den 07. November 2012, von 9.00 - 16.00 Uhr
Fortbildung für Fachkräfte
Annette Frankovsky und Astrid Hummel
Verhaltensoriginalitäten bei Kindern und Jugendlichen
häufen sich.
Dies zeigt sich durch Lern-, Leistungs-, Wahrnehmungs-,
Kommunikations– und Interaktionsstörungen.
Wie können wir Kinder und Jugendliche hier abholen?
Sie begleiten, um mit den Herausforderungen der Postmoderne umgehen zu lernen? Pädagogik sollte sich an
die veränderten Bedingungen anpassen und umstrukturieren.
In diesem Workshop werden wir vielfältige Perspektiven
auf die dennoch vorhandenen Ressourcen dieser Kinder
…….ihrem Potential an Neugier, ihre Kreativität, ihre
Energie, ihre Lust am Leben und ihr Interesse an der
Welt.
Welche Änderungen notwendig, sinnvoll und umsetzbar
sind, sollen hier nach dem Eigenerleben in verschiedenen Praxissituationen vorgestellt werden.
Das Konzept Psychomotorik wird ausführlich in Praxis
und Theorie vorgestellt.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen!
Beitrag: 60 €
„Halt und Flügel geben“
Mittwoch, den 23.01.2013 von 20 — 22 Uhr
Thematischer Elternabend für PEB - Eltern
An diesem thematischen Elternabend möchten wir gemeinsam erarbeiten, wie viele Regeln und Grenzen notwendig sind, um den Alltag leichter, freudvoller und konstruktiver zu gestalten.
Wie können wir als Familie Werte und Regeln vermitteln?
Ohne unsere Kinder zu über– oder unterfordern und sie in
ihrer Entwicklung fördern.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen!
Der gesellschaftliche Wandel, veränderte Lebensräume,
Familienstrukturen und die Medienvielfalt lösen herkömmliche Werte ab.
Hier lastet viel Druck und Erwartungen auf den Eltern, wie
ihre Kinder zu sein haben.
Eintritt frei!
„Was brauchen Kinder? Wie Bindung gelingt?“
Samstag, den 2.und 16. März 2013 von 9 - 12 Uhr
Für werdende und junge Eltern
Annette Frankovsky und Astrid Hummel
Das Bedürfnis nach Bindung ist gerade für Neugeborene
und Kleinkinder von existentieller Bedeutung.
Die Bindung, die ein Kind im Laufe der ersten Lebensjahre zu einer festen Bezugsperson aufbaut, ist wesentlich
für die gesamte Entwicklung.
Ein individuelles Bindungssystem entsteht, dass sich in
seinen Grundmustern während des ganzen Lebens immer wieder zeigt.
In unserem Workshop erarbeiten wir was Bindung ist, wie
Bindung entsteht und wie sie für Kinder und Eltern förderlich und nahrhaft sein kann.
Um die Lebens– und Bindungskräfte in uns und unseren Kindern zu stärken, wollen wir versuchen, uns den
Gesetzen des Anfangs zu nähern und zu stellen.
Dies wird über theoretische Einblicke in die Entwicklungspsychologie und das praktische Eigenerleben
stattfinden.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen.
Gesamtkosten
Einzeln 60 €
Paare 100€
„Spielen macht schlau“
Entwicklungspsychologisch gesehen ist gerade das Krippenalter
Spielräume– Entwicklungsmöglichkeiten
für von
Kinder
0 - 3 Jahren
Mittwoch, den 06. Oktober 2010,
20 - von
22 Uhr
Samstag,
den 13.von
April
Infoabend
PEB2013,
e.V. von 9 - 16 Uhr
Fortbildung für Krippenpersonal
Heutzutage
von Kindern viel erwartet!
PEB e.V. ( Verein für psychomotorische
EntwicklungsAnnette
Frankovsky und
Astrid wird
Hummel
förderung und Bewegungsentfaltung ) begleitet und
fördert Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 16
Entwicklungspsychologisch gesehen ist gerade das KripJahren.
eine besonders
prägende Zeit.
In diesem
ZeitInpenalter
Kleingruppen,
die psychomotorisch
arbeiten,
erfahren
raum
werden
die
Grundlagen
für
Wahrnehmung,
Motorik,
die Kinder und Jugendlichen Unterstützung im sozialGleichgewicht,
Beziehungsfähigkeit,
emotionalen,
motorischen
und kognitivenSelbstbewusstsein
Bereich.
undthemenspezifischen
soziales Bewusstsein
gelegt.
Die
Elternabende
ermöglichen einen
theoretischen und praktischen Einblick in die PsychoWie können Krippenalltag und die Räumlichkeiten
motorik.
gestaltet werden, um den elementaren Bedürfnissen der
Krippenkinder gerecht zu werden?
Wo und wie lernen die Kinder all dies?
„Spielen
ist die natürliche
Lebensäußerung
unserer Kinder“
Ein tieferes
Verständnis
für diesen Entwicklungsabschnittbearbeitet
erhalten Sie
theoretischen
und prak-all
Im Spiel
dasdurch
Kindden
ganz
selbstverständlich
tischen
Einblick in die
Ökopsychologie
der frühen durch
seine
aufgenommenen
Eindrücke
und Erkenntnisse,
nachdiese
Dr. Gerda
Verden-Zöller.
das Kindheit
Tun werden
zur Erfahrung.
Der Elternabend stellt die Wichtigkeit des Spiels in den
Vordergrund und zeigt auf, wie Spielen mit Lernen zusammenhängt.
Bitte bequeme Kleidung
und Turnschuhe
Bittemitbringen!
bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen.
Für Eltern
7€
Beitragund
60 Interessierte:
€
Für PEB– Mitglieder frei
PEB e.V. bietet für pädagogisches
Fachpersonal und Teams Fort– und
Weiterbildungen,
sowie thematische Elternabende
auf der Grundlage des
psychomotorischen Konzeptes an.
Kontakt und Anmeldung
Für alle Kursausschreibungen bitten wir um rechtzeitige
Anmeldung, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.
Die Anmeldung ist gültig mit Eingang der Kursgebühr.
Bitte überweisen Sie auf folgendes Konto:
Psychomotorische
Entwicklungsförderung und
Bewegungsentfaltung e.V.
PEB e.V.
BLZ: 733 500 00 Konto: 610 577 132
bei der Sparkasse Allgäu.
Tel. 0831/2006352
Fax 0831/ 5207756
Ludwigstr. 101, 87437 Kempten
Bei einer Abmeldung bis 10 Tage vor Kursbeginn wird
eine Ausfallgebühr von 25 € berechnet. Danach besteht
kein Anspruch mehr auf Rückerstattung.
Jede Person nimmt eigenverantwortlich an dem Kurs teil.
PEB übernimmt keine Haftung!
[email protected]
www.peb-allgaeu.de
Alle Kurse finden in den PEB Räumen statt.

Documentos relacionados