Kein Folientitel - Energie Rhein

Сomentários

Transcrição

Kein Folientitel - Energie Rhein
Effizienzgewinn für
Industrie und Gewerbe
Heißwasser ersetzt Dampf
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
1 Heinevetter | 1
Agenda
I.
ERN
II. Projektentwicklung und Kundenerwartungen
III. ERN-Lösung
IV. Fazit
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
2 Heinevetter | 2
I. ERN – Energiedienstleistung
Die ERN ist …
 Unternehmen mit dem Focus „Energiedienstleistung“ als Spezialist für
 die Erneuerung und Implementierung von Erzeugungsanlagen unter Betriebslast,
 den Einsatz maßgeschneiderter Anlagentechniken,
 die Betreuung von Anlagen im 24/7 Ansatz mit eigener Leitwarte,
 die Ermittlung und Steigerung der Anlageneffizienz durch Optimierung von
Fahrweisen und individuelle Anpassungen des Anlagenparks
 die Unterstützung und Umsetzung von Kundenzielen bzgl. DIN ISO 50.001
 2003 Gründung als Joint Venture zwischen TWL und EnBW
 2016 Übernahme zu 100% durch die TWL AG mit dem Ziel der Bündelung aller
Konzern-Energiedienstleistung in einer Dienstleistungsgesellschaft
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
3 Heinevetter | 3
I. ERN - Interdisziplinäre Spezialisten
Die ERN-Teams sind …
Kaufm. Abteilung
Leitwarte
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
4 Heinevetter | 4
EDM
Technik
I. ERN - Basics
Die ERN bietet….
 Monitoring von Energiedaten mit ERNesto
 Aufbau von Messfeldern
 Vertrags, Konzept- und Potentialanalysen
 Projektierungs- und Planungsleistungen
 Anlagenbau und Anlagenbetrieb
 Begleitung in den einzelnen Stufen des
PDCA-Zyklus nach Zertifizierung 50001
 Outsourcing über Energieliefer- oder
Betriebsführungs-Contracting
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
5 Heinevetter | 5
I. ERN - Referenzen
Energiedienstleistungen Rhein-Neckar GmbH
Pharma
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
6 Heinevetter | 6
Automotive
Sozial-Immobilien
I. ERN - Referenzen Pharma
Roche Diagnostics GmbH, Mannheim
 Ziele des Kunden

Ersetzen des bestehenden Kohlekraftwerks auf
dem Betriebsgelände

Professionelle Betriebsführung mit 24/7Monitoring

Hochverfügbare Vollversorgung der sensiblen
Produktionsprozesse

Kostengünstige Versorgung mit Energie und
Medien
 Unsere Lösung

Gründung einer Besitz- und Betreibergesellschaft mit Integration des Personals

Pacht der bestehenden Erzeugungseinheiten und -verteilnetze

Kohlekessel ersetzt durch Gas- und Dampf-Anlage (GuD) in Kraft-Wärme-Kopplung

Laufende Optimierung durch Neuinvestitionen, etwa durch Planung und Bau weiterer Energieund Versorgungsanlagen

Technische und kommerzielle Betriebsführung mit Wartung und Instanthaltung
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
7 Heinevetter | 7
I. ERN - Referenzen Automotive
Cooper Standard GmbH, Werk Mannheim
 Ziele des Kunden

Kurzfristige Übergabe der Betriebsführung

Ersatzinvestitionen in die Anlagen zur
Wärmeerzeugung zur Sicherstellung der
Dampflieferung

Kostengünstige Dampfversorgung der Produktion

Partnerschaft mit einem kompetenten und
leistungsfähigen Energiedienstleister zur
nachhaltigen Sicherung der Versorgung
 Unsere Lösung

Aufbau einer redundanten Dampfversorgung mit neuer Wasseraufbereitung im 72-h-BoBBetrieb

Übernahme der Betriebsführung durch Fachpersonal der ERN

Einführung einer Fernüberwachung

Laufendes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement sowie Energieberatung
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
8 Heinevetter | 8
I. ERN - Referenzen Sozial-Immobilien
Diakonisches Werk Pfarrkirchen e.V.
 Ziele des Kunden

Neue effiziente Wärmeversorgung, die Umwelt
und Ressourcen schont

Erhöhung der Versorgungssicherheit

Professionelle Betriebsführung der Anlage

Kostengünstige Versorgung mit Heizwasser und
Strom
 Unsere Lösung

Zentrale Anlagentechnik komplett erneuert

Betriebsführungs-Contracting: ERN übernimmt Finanzierung und Betriebsführung der Anlage

Permanente Fernüberwachung

ERN trägt die Verantwortung für Betriebsführung und Instanthaltung

Kunde hat Vorteile bei Zahlung der EEG-Umlage
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
9 Heinevetter | 9
Agenda
I.
ERN
II. Projektentwicklung und Kundenerwartungen
III. ERN-Lösung
IV. Fazit
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
10Heinevetter | 10
II. Projektentwicklung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
Zitat:
„Zusätzlich zur Verbesserung und
Weiterentwicklung von
Kraftfahrzeugen ist die Erforschung
und Umsetzung neuer Möglichkeiten,
Herstellungsprozesse zu optimieren
und betrieblich bedingte
Umweltbelastungen zu reduzieren für
Cooper Standard eine Aufgabe, der
wir uns aktiv widmen.“
Quelle Website Cooper Standard
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
11Heinevetter | 11
II. Projektentwicklung - Ausgangssituation
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Dampfkesselanlagen aus den 70´ern.
 Die Leistungen der Kessel passten nicht
mehr zum Dampfbedarf.
 Der Wärmebedarf bestand nur für Heizung
und Warmwasserbereitung.
 Die Beheizung des Werks erfolgte über
Dampf mit 12 bar bzw. 6 bar.
 Das Dampfverteilnetz wies hohe
Wärmeverluste auf.
 Eine Eigenstromerzeugung war nicht
vorhanden.
 Das Resultat waren hohe Wärme- und
Stromkosten.
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
12Heinevetter | 12
II. Projektentwicklung - Kundenziele
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Ziele des Kunden
 Sicherstellung der Wärmeversorgung.
 Übergabe der Betriebsführung.
 Ersatzinvestitionen in die Anlagen der Wärmeerzeugung und -verteilung.
 Kostengünstige und Effiziente Wärmeversorgung.
 Reduktion der hohen Stromkosten durch den Aufbau einer eigenen
Stromproduktion.
 Partnerschaft mit einem kompetenten und leistungsfähigen
Energiedienstleister.
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
13Heinevetter | 13
Agenda
I.
ERN
II. Projektentwicklung und Kundenerwartungen
III. ERN-Lösung
IV. Fazit
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
14Heinevetter | 14
III. ERN Lösung – Technische Zielumsetzung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
Wirtschaftlichkeit
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
15Heinevetter | 15
III. ERN Lösung – Technische Zielumsetzung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
16Heinevetter | 16
III. ERN Lösung – Vertragliche Zielumsetzung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
17Heinevetter | 17
III. ERN Lösung – Technische Zielumsetzung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Umstellung der Gesamtanlage von Dampf auf Heißwasser-Betrieb.
 Einbau einer neuen und effizienten Wärmeverteilungsanlage.
 Einbau neuer Heizungs- und Lüftungsgeräte im Produktionsbereich
 Deutliche Senkung der Stromkosten durch Eigenstromerzeugung im BHKW.
 Erzeugung von Wärme und Strom effizient mit modernster Technik:
 Ein BHKW mit 1,3 MW (MTU)
 Zwei bivalente Kessel mit 4,5 MW bzw. 3,5 MW (Viessmann)
 Versorgungssicherheit durch neue Technik und Aufteilung auf drei Erzeuger.
 Fernüberwachung der Anlage von Mannheim.
 Aufbau eines kontinuierlichen Energiemonitoring
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
18Heinevetter | 18
III. ERN Lösung – Technische Zielumsetzung
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
Energiezentrale
Verteilnetz
Verbraucher
HW-Vorlauf
Erdgas
BHKW
Strom
Kessel 1
Standard
Heizöl
Kessel 2
HW-Rücklauf
ERN
Kunde
Betriebsgrenze
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
19Heinevetter | 19
Cooper
III. ERN Lösung – Technische Herausforderungen
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Zeitfenster der gesamten Baumaßnahme war anspruchsvoll
 Änderungsgenehmigung unter BImSchG Bedingungen
 Lage der alten Versorgungsleitungen in Rohrleitungskanälen.
 Laufende Produktion durfte nicht beeinträchtigt werden.
 Umbauten erfolgten unter laufender Produktion.
 Rückbau des Dampfnetzes / Aufbau des Wärmenetzes.
 Provisorien für sensible Bereiche mussten geschaffen werden
 Dokumentation der Altanlage waren unvollständig
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
20Heinevetter | 20
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
21Heinevetter | 21
III. ERN Lösung – Impressionen Bauzeit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 5.000 m Heißwassernetz.
 76 Lufterhitzer bzw. Lüftungsgeräte.
 Sekundärkreisläufe.
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
22Heinevetter | 22
III. ERN Lösung – Impressionen Bauzeit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Zerschneiden der Kessel
 Entsorgung von ca. 160 t Eisenschrott
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
23Heinevetter | 23
III. ERN Lösung – Impressionen Bauzeit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Einbringung mit Kran über das Dach
 Direkte Platzierung der Komponenten
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
24Heinevetter | 24
III. ERN Lösung – Impressionen Bauzeit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Geotechnisches Bodengutachten für
Fundamente BHKW und Wärmespeicher.
 Tragenden Schichten erst in 4 m Tiefe.
 Stabilisierung der Aufstellflächen mit ca.
50 Brunnenringen.
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
25Heinevetter | 25
III. ERN Lösung – Impressionen Bauzeit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
26Heinevetter | 26
Agenda
I.
ERN
II. Projektentwicklung und Kundenerwartungen
III. ERN-Lösung
IV. Fazit
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
27Heinevetter | 27
IV. Fazit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Anlagenumfang Neu
Heizwerk
BHKW
Wärmenetz
 Zeit
Bauzeit 4 Monate
 Arbeitssicherheit
Keine meldepflichtigen Unfälle
 Effizienzgewinn
zwischen 10 % und 20 %
 Einbindung in den Cooper Zyklus der DIN EN ISO 50.001
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
28Heinevetter | 28
ERN-Leistungen
innerhalb des PDCA-Zyklus
ERN für den Kunden
Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001
 Begleitung bei der Durchführung
des Management-Reviews
 Nachweis über Einsparungen
mit Hilfe von ERNesto
 Monitoring durch ERNesto
 Vorbereitung des ManagementReviews (Herleitung von
Verbesserungsmaßnahmen)
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
29Heinevetter | 29
ACT
PLAN
CHECK
DO
 Bestandsaufnahme Zertifizierung
und Technik
 Aufbau
Energiedatenmanagement
ERNesto
 Konzept- und Potenzialanalyse
 Umsetzung/Errichtung von
Anlagen durch die ERN
 Laufende Optimierung von
Anlagen mit oder ohne
Betriebsführung
IV. Fazit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
30Heinevetter | 30
IV. Fazit
Cooper Standard, Lindau am Bodensee
 Die Errichtung der Anlage ist mit gutem Ergebnis
und ohne Beeinträchtigung der laufenden
Produktion bei Cooper Standard umgesetzt.
 Die Implementierung der Anlage in das
kontinuierliche Monitoring des ERN ist erfolgt
 Nach erster Bewertung der Betriebsergebnisse
kann ein deutlicher Effizienzgewinn auch
gegenüber dem ursprünglichen Planungsziel
festgestellt werden.
 Das wirtschaftliche Ergebnis weist die geplanten
Vorteile gegenüber bisherigen Anlagenkonzeption
auf.
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
31Heinevetter | 31
30.05.2016
2016 | ERN| |C.
32Heinevetter | 32

Documentos relacionados