ManSafe for Windows

Сomentários

Transcrição

ManSafe for Windows
®
ManSafe für Fenster
Deutsch
Absturzsicherungen für die Reinigung
und Instandhaltung von Fenstern
Anschlagpunkt PushLock™
Anschlagpunkt SafeRing VP
Warum sind Absturzsicherungen erforderlich?
Die meisten der tödlich verlaufenen
Arbeitsunfälle gehen heutzutage auf eine
unzureichende Sicherung der an exponierten
Arbeitsplätzen tätigen Personen zurück. In
anderen Fällen führen sie zu schweren und
dauerhaften Verletzungen. Absturzsicherungen
sind bei jedem Bauprojekt, sei es ein Neubau,
eine Renovierung oder bei regelmäßigen
Instandhaltungsarbeiten, ein wesentlicher
Bestandteil der Arbeitsschutzmaßnahmen.
Die für den Arbeitsschutz zuständigen
Stellen legen ihr Augenmerk darauf,
dass die eingesetzten Absturzsicherungen
für die Instandhaltung des Baukörpers
geeignet sind und die jeweiligen
Arbeitsabläufe ermöglichen.
Anschlagpunkt SafeRing VP
Hergestellt aus poliertem Edelstahl ist diese
Anschlageinrichtung in zwei ästhetisch
ansprechenden Designvarianten erhältlich.
Planer/Architekt
Wer ist für die
Absturzsicherung verantwortlich?
Im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) findet sich in
Paragraph 4 folgende Aussage: „Die Arbeit ist so
zu gestalten, dass eine Gefährdung für Leben
und Gesundheit möglichst gering gehalten wird.“
Verantwortlich hierfür sind natürliche und juristische
Personen sowie rechtsfähige Personengesellschaften,
die Arbeitnehmer beschäftigen (ArbSchG, §2).
Gebäude-/
Anlagenverwalter
Sicherheits- und
Gesundheitskoordinat
or/Fachkraft für
Arbeitssicherheit
Eigentümer/Kunde
General-/
Subunternehmer
Bau-/Betriebsleiter
Der Weltmarktführer für Absturzsicherungssysteme ist die Fa. Latchways
2
®
ManSafe für Fenster
Feste oder abnehmbare Anschlagpunkte
Die Anschlagpunkte PushLock™ und SafeRing VP von Latchways werden eingesetzt, wenn ein sicherer Zugang
für die Fensterreinigung und -instandhaltung von der Innenseite eines Gebäudes zu gewährleisten ist. Beide
Sicherungssysteme können in Wänden, Böden und Decken befestigt werden.
Vorteile:
SafeRing VP
Ästhetisch ansprechend in zwei Designvarianten.
Hergestellt aus Edelstahl für lange Lebensdauer.
Kann in tragfähigem Beton oder Mauerwerk, Holz oder Stahl befestigt
werden.
Getestet auf eine statische Festigkeit von 10 kN.
Entspricht allen relevanten nationalen und internationalen Standards.
Verfügt über eine CE-Kennzeichnung.
40.00
125.00
PushLock
Hergestellt aus Edelstahl für lange Lebensdauer.
Ästhetisch ansprechend mit einer Auswahl an Farben und Finishs,
darunter Edelstahl, Messing und eine Palette von RAL-Farben.
Der Augbolzen verfügt über eine Zweihandbedienung, ein
unbeabsichtigtes Entriegeln wird dadurch unmöglich.
Eine Auswahl an PushLock™-Fassungen für die Befestigung in
Beton, Mauerwerk, und abgehängten Decken.
65.00
Die einfache Handhabung des Augbolzens in Verbindung mit der
PushLock™-Fassung ermöglicht die schnelle Einrichtung eines
sicheren Anschlagpunktes.
Das Pushlock-System ist für eine Belastbarkeit von 10 kN ausgelegt.
Entspricht allen relevanten nationalen und internationalen Standards.
125.00
Verfügt über eine CE-Kennzeichnung.
3
Gesetzliche Anforderungen
Weitere gesetzliche Anforderungen sind u.a. in DIN
4426 formuliert. Hier heißt es in Abschnitt 6.1.1:
”Werden an Fassaden und Fenstern Wartungsund Inspektionsarbeiten durchgeführt, die nicht
von allgemein zugänglichen Flächen erreichbar
sind, müssen Arbeitsplätze eingerichtet werden.”
Weiterhin sind nach Abschnitt 6.2.1 der gleichen
Norm „bei Arbeitsplätzen und Verkehrswegen an
Fassaden … bei einer Absturzhöhe von mehr als
1,00 m Absturzsicherungen erforderlich.“ Hierbei
muss sichergestellt sein, dass die im Arbeitsbereich
dauerhaft installierte Anschlagkonstruktion mindestens
1 m oberhalb der Standfläche der Personen
angeordnet ist (DIN 4426, 6.2.2).
4
®
ManSafe für Fenster
Absturzsicherungen von Latchways: Qualitätsprodukte
Die Fa. Latchways (www.latchways.com) mit Firmensitz im
englischen Devizes produziert seit mehr als 30 Jahren
hochwertige Produkte zur Absturzsicherung für alle Bereiche
der Industrie und Bauwirtschaft. Installationen befinden
sich in und an Stadien, Funktürmen, Industriekomplexen
und bekannten Bauwerken wie z.B. der LTU-Arena in
Düsseldorf, den Flughäfen von Stuttgart, München und
Hongkong sowie der Grand Central Station in New York.
Latchways bietet eine Auswahl von festen und
abnehmbaren Anschlagpunkten für die Fensterreinigung
und -instandhaltung. Diese sind so konstruiert,
dass die Sicherung einfach durchzuführen und
ästhetisch ansprechend ist.
Die Anschlagpunkte und ihre Befestigung am Baukörper
müssen die bei einem Absturz auftretenden Kräfte sicher
aufnehmen. Herkömmliche Anschlagpunkte können
hierbei das optische Erscheinungsbild eines Gebäudes
beeinträchtigen. Mit den Anschlagpunkten PushLock™
und SafeRing VP von Latchways haben Architekten und
Planer dagegen die Möglichkeit, ein dezentes System zur
Absturzsicherung zu wählen, ohne das vorgesehene oder
ursprüngliche Design zu beeinträchtigen.
Die Produkte von Latchways zeichnen sich durch eine
hohe Qualität aus und bieten den notwendigen Schutz
im Falle eines Absturzes. Zudem verfügen sie über eine
ansprechende Form und gewährleisten aufgrund ihrer
langen Lebensdauer eine wirtschaftliche Nutzungsdauer.
Tests und Standards
Die Anschlagpunkte PushLock™ und SafeRing VP
können in verschiedenen Baustoffen montiert werden.
Für weitere Informationen über die verfügbaren
Ausführungen dieser Anschlagpunkte senden Sie bitte
eine E-Mail an [email protected]
Zusätzlich zur Eigenüberwachung werden die Produkte
von Latchways extern von unabhängigen Prüfern getestet
(Fremdüberwachung). Laufende Chargen-Konformitäts-,
Röntgen- und Farbeindringprüfungen sichern eine gleich
bleibend hohe Produktqualität.
Alle Elemente der Anschlagpunkte PushLock™ und
SafeRing VP entsprechen den relevanten Standards
und verfügen über die entsprechende CE-Kennzeichnung.
Wichtige europäische Standards in diesem
Zusammenhang sind:
DIN EN 354, Ausgabe: 2002-09: Persönliche
Schutzausrüstung gegen Absturz - Verbindungsmittel
DIN EN 355, Ausgabe: 2002-09: Persönliche
Schutzausrüstung gegen Absturz - Falldämpfer
DIN EN 361, Ausgabe: 2002-09: Persönliche
Schutzausrüstung gegen Absturz - Auffanggurte
DIN EN 795, Ausgabe: 1996-08: Schutz gegen
Absturz - Anschlageinrichtungen - Anforderungen
und Prüfverfahren
Die Verwendung des Anschlagpunktes PushLock™
1 Die PushLock™- Fassung,
hier gezeigt mit MessingFinish, wird in eine tragfähige
Wand eingebaut.
2 Zur Entriegelung des Augbolzens
drücken Sie zuerst die quadratische
Sicherheitsraste und anschließend
die Verriegelung mit dem Daumen
hinunter. Positionieren Sie den
Schaft des Augbolzens
in der Mitte der
PushLock™-Fassung
und führen ihn
dann soweit in die
Fassung ein, bis der
Verschlussmechanismus einrastet
3 Die korrekte Verbindung zwischen
der PushLock™- Fassung und
dem Schaft des Augbolzens wird
durch Ziehen des Augbolzens
überprüft. In der sicheren
Stellung erscheint seitlich das
Wort „locked“ (eingerastet)
vollständig sichtbar auf der
Verriegelung. Ein mit einem
Auffanggurt verbundenes
Verbindungsmittel kann
nun in den Augbolzen
eingehängt werden.
4 Nach dem Abschluss
der Arbeiten wird das
Verbindungsmittel aus
dem Augbolzen
ausgehängt.
Anschließend wird
die quadratische
Sicherheitsraste gedrückt
und dann gleichzeitig die
Verriegelung, um den
Augbolzen aus der
PushLock™-Fassung
herauszuziehen.
5
®
ManSafe
Diese Broschüre wurde ausschließlich zur
allgemeinen Information erstellt und die enthaltenen
Informationen dürfen in spezifischen Situationen
nicht ohne entsprechende technische und
legislative Beratung als verlässlich angesehen
werden. Obwohl alle Anstrengungen unternommen
wurde, den Inhalt dieser Broschüre zu
gewährleisten, können Ungenauigkeiten oder Fehler
enthalten sein, und wir lehnen ausdrücklich jegliche
Haftung für jegliche derartige Ungenauigkeiten oder
Fehler, soweit gesetzlich zulässig, ab. Wenn Sie
weitergehende Beratung bezüglich der aufgeführten
Sachverhalte wünschen, so wenden Sie sich bitte
an ein Mitglied unseres Technik-Teams.
ManSafe®ist ein eingetragene
Warenzeichen von Latchways plc
PushLock™ ist ein Warenzeichen von Latchways plc.
Latchways plc, Hopton Park, Devizes, Wiltshire, SN10 2JP, England
Tel: +44 (0)1380 732700 Fax: +44 (0)1380 732701
Email: [email protected] Website: www.latchways.com
Entworfen und hergestellt von C•Force Communications Limited, Marlborough, UK. www.cforce.co.uk V:2 07/13

Documentos relacionados