Wie reduziere ich Lebenszyklus- kosten und minimiere Risiken?

Сomentários

Transcrição

Wie reduziere ich Lebenszyklus- kosten und minimiere Risiken?
Wie reduziere ich Lebenszykluskosten und minimiere Risiken?
Integrierte Reinraumlösungen erhöhen den Schutz und senken
Kosten durch optimierte Sicherheit, Effizienz und Konformität.
Answers for infrastructure.
Wie erfülle ich die wachsenden
Anforderungen an Reinräume?
Ob aufgrund risikoreicher Substanzen und Prozesse oder höchster
Qualitätsvorgaben – Reinraumumgebungen stellen höchste Anforderungen an den Produkt-, Personen- und Umweltschutz. Die Gebäudeinfrastruktur setzt dafür die Rahmenbedingungen.
Reinraumlösungen von Siemens minimieren Risiken, erhöhen die Effizienz und liefern nachweisbare Konformität mit den einschlägigen
Regulatorien. Sie integrieren die gesamte Gebäudetechnik zur Regelung,
Steuerung und Überwachung von Reinräumen. Das bietet maximale
Sicherheit und sorgt für hohe Systemsynergien, die sich über Jahre
hinweg rechnen.
2
Welche Vorteile bieten mir
integrierte Reinraumlösungen?
■ Langfristiger Investitionsschutz
durch gewerkeübergreifende
Vernetzung
Der Schutz von Mitarbeitern, der Produktqualität wie auch der Umwelt hängen von den Umgebungsbedingungen
ab. Deshalb verbindet Siemens alle
Gewerke zu einer ganzheitlichen Lösung,
die speziell auf Ihre Anforderungen und
Reinheitsklassen zugeschnitten ist – von
HLK-Anlagen bis zur Sicherheitstechnik.
Dieser Lösungsansatz ist dem Parallelbetrieb der Systeme deutlich überlegen: Er
reduziert die Komplexität, beschleunigt
die Störungsbehebung, liefert wertvolle
Entscheidungshilfen und sorgt für langfristig optimale und effiziente Produktionsbedingungen.
■ Hohe Effizienz durch reduzierte
Komplexität
Integrierte Lösungen von Siemens basieren auf einer Standard-IT-Infrastruktur
und bieten eine gemeinsame Benutzerschnittstelle für die gesamte Gebäudeinfrastruktur. Das vereinfacht die Bedienung und reduziert den Personal- und
Schulungsaufwand. Zudem verfügt jedes
integrierte System über eine begrenzte
Anzahl von Daten, die miteinander
verknüpft und zu Informationen aufbereitet werden. Da nur die Informationen
angezeigt werden, die für eine spezifische Aufgabe erforderlich sind, schätzt
das Sicherheitspersonal schnell die Situation richtig ein und reagiert optimal.
■ Wichtige Entscheidungshilfen dank
intelligenter Datenauswertung
Die gewerkeübergreifende Datenauswertung sorgt für hohe Transparenz
und vereinfacht das Aufdecken von
Optimierungspotenzialen, z.B. durch
aussagekräftige Übersichten sämtlicher
Energieverbräuche und -kosten für Strom,
Wärme und Kälte. Zudem vereinfachen
automatisierte Belegungsplanungen und
individuelle Berichte den Betrieb. Anlagenspezifische Störstatistiken liefern die
Basis für kontinuierliche Optimierungen.
Präventive Wartungsberichte ermöglichen es, Wartung und Unterhalt optimal
zu planen. Und dank der umfassenden
Darstellung aller GxP-kritischen Umgebungsparameter lassen sich diese gezielt
überwachen.
■ Geprüfte Integrationslösungen
für langfristige Konformität
Reinraumlösungen von Siemens gewährleisten Konformität über den gesamten
Lebenszyklus. Dafür sorgt die Verbindung
der unterschiedlichen Systeme über international standardisierte Schnittstellen
und Protokolle wie BACnet, LON, OPC,
M-Bus. Darüber hinaus wird die Kompatibilität der von Siemens zertifizierten
Schnittstellen bereits ab Werk geprüft.
■ Die Sicherheit eines starken Partners
Mit einem breiten Netzwerk von Reinraumexperten und tiefgreifender Lösungskompetenz unterstützt Sie Siemens
zuverlässig in jeder Phase Ihres Projektes.
Es stehen Ihnen die umfassende Erfahrung und das gesamte Know-how eines
starken Partners bereits in der Planungsphase zur Verfügung. Ihr Projekt wird
zuverlässig und termingerecht realisiert.
Auch im laufenden Betrieb erhalten Sie
die Unterstützung, die Sie brauchen.
Highlights
■ Hohe Effizienz und Investitionsschutz durch gewerkeübergreifende,
skalierbare Reinraumlösungen
■ Reduzierte Komplexität, erhöhte
Betriebssicherheit sowie klare
Entscheidungsvorlagen
■ Geprüfte Kompatibilität über die
gesamte Betriebsphase dank Siemenszertifizierter Schnittstellen
■ Umfassende Unterstützung und
Reinraumkompetenz für Planung,
Realisierung und Betrieb
Reinraumlösungen von Siemens decken ein breites Einsatzspektrum ab – von Nano-, Elektro- und Oberflächentechnik
über Pharmaindustrie, Medizintechnik und Krankenhäuser
bis zu Laboratorien und der Lebensmittelbranche.
3
Wie schütze ich Menschen und Werte
und vermeide Ausfallzeiten?
Ob Zutrittskontrolle, Brandschutz oder Evakuierung – integrierte Reinraumlösungen
von Siemens schützen Ihre Mitarbeiter und Werte zuverlässig und erhöhen so die
Wirtschaftlichkeit.
■ Gefragt ist höchste Sicherheit
Nur wer seine Mitarbeiter und die produktionsbedingten hohen Werte zuverlässig vor Gefahren schützt, ist langfristig
sicher und produziert erfolgreich. Reinraumumgebungen erfordern technische
Schutzmaßnahmen auf höchstem Niveau:
Es besteht eine hohe Brandlast aufgrund
der Arbeit mit toxischen und hochaktiven Substanzen, der Desinfektion mit
Wasserstoffperoxid oder der Gefahr einer
Staubexplosion. Die Reinraumlösungen
von Siemens bieten Ihnen diesbezüglich
höchste Sicherheit.
■ Integrierter Personenschutz –
für Innen- und Außenbereiche
– Präzise Regelung und Überwachung
von turbulenzarmen Luftvolumenströmen (T, F, P)
– Regelung der Reinraum-Druckdifferenzen in Abhängigkeit der
Aktivität der Substanzen
– Überwachung der Überströmungen
und Strömungsrichtungen
– Regelung der Luftwechsel in Abhängigkeit von der gemessenen
Gaskonzentration
4
– Integrierte Zutrittskontrollsysteme
zur Vermeidung personenbedingter
Kreuzkontamination und zum Schutz
des Produktes
– Zentrales Erfassen der Benutzeraktivitäten und klare Übersicht
über Anwesenheiten
– Integrierte Überwachung der
Emissionen an die Umwelt
■ Integrierter Brandschutz – von
der Detektion bis zur Löschung
– Täuschungssichere Branddetektion
basierend auf intelligenter Brandmeldung, die dank ASAtechnology™ einen
zuverlässigen Schutz gegen Fehlalarme
bei gleichzeitig höchster Detektionssicherheit bietet
– Spezifische Detektionskennlinien für
Reinräume und Umgebung mit hohen
Luftwechselraten
– Frühestmögliche Branddetektion mit
Luftproben-Rauchmeldesystemen bei
hohen Luftwechselraten
– Automatische Löschanlagen basierend
auf chemischen Löschmitteln oder
Gas-/Wasser-kombinierten Lösungen
für Isolatoren, Sicherheitswerkbänke
oder Laborabzüge
– Geführte Bedienung und automatisierte
Aktionen in Gefahrensituationen
■ Integrierter Explosionsschutz –
alles für gefährdete Bereiche
– Ex-geschützte Messumformer zur
Kopplung von Ex-geschützten und
sicheren Bereichen
– Ex-geschützte Feldgeräte wie
Klappen- und Ventilantriebe
– Ex-Rauchmelder, Thermodifferenzialmelder, Flammenmelder und
Handfeuermelder
– Sicherheitsbarrieren für eigensichere
Brandschutzinstallationen im Exgeschützten Bereich
– Umfangreiche Applikationsbeschreibungen für die HLK-Regelung und
den Brandschutz im Ex-Bereich
– Kompetente Unterstützung bei Planung, Projektierung und Ausführung
im Ex-geschützten Bereich
■ Schnelle Alarmintervention
Integrierte Reinraumlösungen ermöglichen eine schnelle und effiziente Alarmintervention. Jede Abweichung vom
Normalzustand wird unverzüglich optisch
und akustisch angezeigt. Intelligente
Algorithmen unterscheiden zwischen
der Initialstörung und Folgealarmen.
Integrierte Videoüberwachungssysteme
ermöglichen den direkten Blick auf die
Störungsursache. Zudem sorgt die einheitliche, intuitive Bedienung für fehlerfreie Reaktionen auch unter Stress: Der
Benutzer hat nur eine Schnittstelle
zu allen integrierten Systemen. Sowohl
die Alarmeskalation wie auch die Alarmweiterleitung erfolgen für alle Systeme
in gleicher Weise.
■ Integrierte Evakuierung –
klare Ansagen für den Ernstfall
– Sichere, schnelle Evakuierung basierend auf einem Sprachalarmsystem
– Sprachliche Beschreibung der
Gefahrensituation und eindeutige
Verhaltensanweisungen
– Optimierte Gebäudeevakuierung in
Phasen gemäß der lokalen Gefährdung
– Unterscheidung zwischen Evakuierungsaufforderung und Vor-Information
– Digital gespeicherte Sprachkonserven
sowie Live-Durchsagen im Bedarfsfall
Highlights
■ Schnelle, effiziente Intervention
dank unverzüglicher Alarmierung,
Videobildern und einheitlicher,
fehlerfreier Bedienung
■ Höchste Sicherheit durch Integration von Personen-, Brand- und
Explosionsschutz sowie Evakuierung
5
Wie optimiere ich die Effizienz meiner
Reinräume ohne Kompromisse beim
Produkt- und Personenschutz?
Integrierte Reinraumlösungen senken die Lebenszyklus-, Betriebs- und Energiekosten
nachhaltig und erhöhen gleichzeitig den Schutz von Mitarbeitern und Produkten.
■ Kostenvorteile in jeder Phase
Mit den integrierten Reinraumlösungen
profitieren Sie von einer vereinfachten
Planung, da die Schnittstellen und Funktionalität bereits definiert sind. Zudem
reduziert der Einsatz standardisierter
Lösungen den Koordinationsaufwand.
Auch die Realisierung erfolgt äußerst
effizient: Die Lösung lässt sich trotz umfangreicher Funktionalität wirtschaftlich,
schnell und zuverlässig realisieren, da
der Funktionsumfang frühzeitig definiert
wird und projektspezifische Integrationslösungen vermieden werden. Ein weiterer
Vorteil: Dank umfassender Analysen
in der Planungsphase sind während
der Realisierung weniger Änderungen
erforderlich.
Darüber hinaus wird die Validierung
vereinfacht: Nur Systeme mit direktem
Einfluss auf die Produktqualität werden
validiert und es kommen konfigurierte,
bereits geprüfte Lösungen zum Einsatz.
6
■ Optimierung der Betriebskosten
Über den Lebenszyklus sind die Betriebskosten der Gebäudeinfrastruktur etwa
siebenmal höher als die Initialinvestition.
Daher berücksichtigt Siemens die
Betriebsphase bereits bei der Planung.
Zudem ermöglichen die integrierten
Reinraumlösungen, dass Optimierungspotenziale während des Betriebes
periodisch analysiert und ausgeschöpft
werden.
■ Weniger Personalkosten bei gleichzeitig hoher Funktionalität
Mit einer integrierten Lösung sind nur
wenige geschulte Mitarbeiter erforderlich, um die gesamte Gebäudeinfrastruktur zuverlässig zu betreiben. Dafür sorgen
beispielsweise die einfache, einheitliche
Bedienung, die automatische Fokussierung auf wichtige Informationen sowie
der direkte Zugriff auf alle Systeme.
Investitionskosten
–
–
–
–
–
Planungskosten
Koordinationskosten
Änderungskosten
Realisierungskosten
Validierungskosten
Betriebskosten
– Energiekosten
– Personalkosten
– Wartungskosten
– Stillstandskosten
– Out-of-Spec-Kosten
– Modernisierungskosten
– Change-of-Use-Kosten
■ Innovative Ansätze für
niedrigere Energiekosten
In Reinräumen entfallen bis zu 70%
der gesamten Energiekosten auf die
Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik.
So lassen sich Energiekosten nur durch
eine Optimierung dieser Gewerke einsparen. Siemens ist in dieser Disziplin
Innovationsführer, z.B. mit der Regelung
der Luftwechselraten in Abhängigkeit
der Partikelkonzentration, dem Nachweis
erforderlicher Überströmung und der bedarfsgeführten, dynamischen Anpassung
der Regelung an die Prozesse.
■ Optimierte Wartung und
reduzierte Stillstandszeiten
Der integrierte Lösungsansatz optimiert
die Wartungsplanung: Unterschiedliche
Parameter können im Zusammenhang
untersucht und erforderliche Servicemaßnahmen gemeinsam geplant werden.
Zudem informieren umfangreiche Leistungsindikatoren frühzeitig über erforderliche Wartungsarbeiten und reduzieren ungeplante Anlagenstillstandszeiten.
Highlights
■ Erhöhte Planungssicherheit durch
standardisierte Lösungen
■ Reduzierte Realisierungskosten
trotz umfangreicher Funktionalität
■ Effizientes Bedienen durch
einheitliche Benutzerführung
und direkter Zugriff auf alle
technischen Einrichtungen
■ Reduzierte Energiekosten durch
bedarfsgeführte Regelungen mit
Überwachung und Regelung
der Partikelkonzentration und
Strömungsrichtung
■ Optimierte Wartungsplanung
und Vermeidung von ungeplanten
Ausfallzeiten
7
Wie nutze ich regulatorische
Vorgaben als Wettbewerbsvorteil?
Mit integrierten Reinraumlösungen erbringen Sie den Nachweis der
konformen Produktqualität und erhalten wesentliche Informationen
zur Optimierung Ihrer Prozesse.
■ Validierung braucht Know-how
Eine Validierung kann nur mit einem umfassenden Know-how über Regulatorien,
relevante Systemparameter und deren
Zusammenhänge erfolgreich durchgeführt werden. Das setzt ein detailliertes
Produkt- und Prozessverständnis voraus,
um alle möglichen Einflussfaktoren für
die Sicherheit der Patienten, die Produktqualität und Datenintegrität zuverlässig
zu bestimmen. Deshalb unterstützt
Siemens Sie bei der Validierung: mit
technischen Funktionen, aber auch mit
profundem Wissen sowie umfassender
Erfahrung und Dokumentation.
8
■ Dienstleistungen für die Validierung
Dank Zusammenarbeit mit und in ISPEund GAMP-Gruppen unterstützt Siemens
Sie bei der Evaluierung ortsspezifischer
Beeinflussung von Produktqualität für
die gesamte Infrastruktur. Dazu gehören
z.B. die Analyse kritischer Einflüsse auf
die Produktqualität und Risikoanalysen
bei Modernisierungen oder Funktionsänderungen.
Mit dem einzigartigen Advantage™
Services Programm profitieren Sie von
weiteren umfassenden Dienstleistungen
zur Pflege des validen Zustandes Ihrer
gesamten Gebäudeinfrastruktur. Darüber
hinaus führt Siemens spezifische Validierungsschulungen für Sie und Ihre
Mitarbeiter in der Siemens Life Science
Academy durch.
■ Technische Funktionen für
die Konformitätssicherung
Mit der präzisen Regelung der Volumenströme liefern Ihnen die Lösungen von
Siemens eine optimale Basis, um die erforderliche Reinraumklasse zu erreichen.
Die Einhaltung vorgegebener Grenzwerte
wird durch eine vorgeschaltete Warnschwelle, Analysemöglichkeiten und
automatische Kalibrierinformationen
sichergestellt.
Zum Nachweis der Produktionsqualität
integrieren die Reinraumlösungen die
kontinuierliche Partikelzählung sowie die
Überwachung und Langzeitarchivierung
aller qualitätsrelevanten Umgebungsparameter. Die hygienische Reinheit von
Rohstoffen und fertigen Produkten wird
durch eine zuverlässige Zutrittskontrolle
und Videoüberwachung geschützt. Umfassende Berichte des Reinraummonitoringsystems InfoCenter dokumentieren
die qualitätsrelevanten Parameter der Gebäudeinfrastruktur, Alarm- und Störstatistiken sowie Audit-Trail-Informationen.
Kunden
Servicepo
rtal
Beratungs
ungen
dienstleist
Life Cycle
Management
Know-how
Dienstleistungen
Ac
tio
n
&
Al
ar
m
mm
olo
gie
-B
er
at
un
Dok
g
um
ma
nag entenem
ent
Ereig
nism
anag
emen
t
ste
sFinanzierung
gen
dienstleistun
tion
tegra
min
Syste
g
un
ier
ies
ear n
ern
od
ftw ge
So stun
i
tle
ns
die
Sy
Te
ch
n
Notruf- und
Service-Leitstellen
Advantage™
Services
Energiedienstleistungen
rgie
Instandhaltung
dh l
ls
ve
Le
run
g
ance
Vorbeu
gend
und Inst e Wartung
andhal
tung
t an
mie
b
Perform
Ins
opti
Sy
be ste
tri meb
se
in
w
eis
un
g
ie
etr
mb
System
dse
tzu
ng
B i b di
Betriebsdienstleistungen
ste
Sy
rv
Se
Energieanalyse
Ene
ing
in
Tra
ice
ring
nito
-Mo lling
rgie
Ene -Contro
d
un
■ Kompetente Unterstützung für die
schnelle und effiziente Validierung
Aktuelle Validierungsempfehlungen,
beispielsweise GAMP 5, empfehlen die
Involvierung kompetenter Zulieferer in
der Validierung wo immer dies möglich ist. Diese Aufgabenstellung wurde
von Siemens konsequent im Electronic
Validation Tool (EVT) umgesetzt. Das EVT
ermöglicht Ihnen bis zu 20% effizientere
Validierungsleistungen bei gleichzeitig
verbesserter Qualität. Es stellt über eine
intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche detaillierte Informationen zur Verfügung und ermöglicht ein umfassendes
Dokumentenmanagement. Abgerundet
wird das EVT durch eine umfangreiche
Bibliothek an vollständigen Anwendungsund Validierungsdokumenten.
■ Regulatorische Aspekte
der eingesetzten Technik
Selbstverständlich berücksichtigen
Reinraumlösungen von Siemens die
behördlichen Anforderungen:
– Physikalische und/oder logische
Trennung von validierten und nicht
validierten Systemen
– Manipulationssichere Speicherung
aller qualitätsrelevanten Daten über
den gesamten Lebenszyklus
– Eindeutiger Zugriffsschutz mit
Passwort-Komplexität und -Alterung
– Integrierter Audit-Trail zur Erfassung
aller Änderungen an qualitätsrelevanten Daten
– Implementierte Technologien zur
Datensicherung und Archivierung
qualitätsrelevanter Daten
– Durchgängiges Änderungsmanagement
und Analyse des Einflusses auf das
Gesamtsystem
Highlights
■ Optimierte Validierung durch
detaillierte Kenntnisse der
qualitätsrelevanten Parameter
■ Sichere Einhaltung vorgegebener
Grenzwerte dank präziser Regelung,
Analyse und Vorwarnung
■ Nachweisbare Produktions- und
Produktqualität dank Überwachung,
Langzeit-Datenarchivierung,
Zutrittskontrolle und Reportfunktion
■ Bis zu 20% effizientere Validierung
dank Electronic Validation Tool EVT
■ Erfüllung aller regulatorischen
Anforderungen
9
ManagementStation
ManagementStation
Brand
Einbruch
Zutrittskontrolle
Videoüber- Zeitwachung erfassung
Evakuierung
ManagementStation
Scannen
Lüftung
Heizung
AC
Licht
Wasser
Strom
Energie & Komfort
Sicherheit & Brandschutz
Standardisierte Schnittstellen und zertifizierte Lösungen schützen die Integration über den ganzen Lebenszyklus.
Lebenszyklus
Total Building Solutions (TBS) – für
intelligentere und produktivere Gebäude
Die Reinraumlösungen sind Teil des Siemens TBS-Konzeptes
zur perfekten Abstimmung aller gebäudetechnischen Systeme.
■ Reduzierte Komplexität dank
umfassender Integration
Total Building Solutions setzen auf der
Standard-IT-Infrastruktur auf – mit einer
geschützten Bedienung von jedem Ort
aus. Integriert werden sämtliche Systeme
der gebäudetechnischen Infrastruktur,
d.h. Heizung, Lüftung, Klimaanlage,
Kältetechnik, Elektrotechnik, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Branddetektion, Alarmierung, Evakuierung
und Licht. Über standardisierte Schnittstellen lässt sich weitere Gebäudetechnik
einbinden, z.B. Aufzüge und labortechnische Systeme.
10
■ Langfristige Sicherheit dank
Standards und Zertifizierung
Total Building Solutions stellen die
zuverlässige Funktion der Integrationen
über den gesamten Lebenszyklus sicher –
ohne unangenehme Überraschungen,
wenn beispielsweise das erste Update im
Betrieb installiert wird. Dies beruht auf
der konsequenten Anwendung von international standardisierten Schnittstellen
wie BACnet, LON, OPC, M-Bus. Die zweite
wesentliche Voraussetzung liefert die
systematische Zertifizierung der Integrationsschnittstellen im TBS-Zertifizierungscenter von Siemens.
Highlights
■ Zuverlässige Integrationen durch
Siemens-zertifizierte Schnittstellen
über den gesamten Lebenszyklus
■ Autarke Einzelfunktionen sowie
gewerkeübergreifende Datentransparenz
■ Hohe Flexibilität durch international
standardisierte technische Schnittstellen
Die breite Palette für eine integrierte
Reinraumlösung von Siemens
Für den optimalen Betrieb von Reinräumen verbindet Siemens
eine breite Produkt- und Systempalette zu einer umfassenden
Systemlösung.
1
Branddetektion
Sinteso™ S-LINE-Brandmelder bieten Ihnen dank intelligenter
ASAtechnology unübertroffene präzise und schnelle Branddetektion und -meldung. Kann der Rauch aufgrund von Luftströmen oder
Klima- und Ventilationsanlagen die Brandmelder nicht erreichen,
sorgen Luftproben-Rauchmeldesysteme für frühestmögliche Detektion.
Zudem liefert Ihnen der Sinteso Video Fire Controller Live-Bilder für eine
visuelle Einschätzung der Situation. Das aufgenommene Bildmaterial
ermöglicht spätere Analysen und die Klärung der Ereignisursache.
Videoüberwachung
5
2
Das Videoüberwachungssystem beobachtet sensible Bereiche und zeichnet Vorgänge vor und nach einem Ereignis auf. Erkennt das System eine
kritische Abweichung, z.B. nicht autorisierte Personen, wird automatisch
eine Meldung an die Zentrale übermittelt und die Kamera im relevanten
Bereich aktiviert.
2
Strömungsmessung
Ob Überwachung der Laminarfloweinheit oder Messen der Überströmung – thermische Strömungssensoren messen nicht nur zuverlässig die
Strömungsgeschwindigkeit, sondern erfassen zusätzlich die Strömungsrichtung. So lassen sich Luftwechselraten dynamisch anpassen und die
Strömung ständig überwachen.
Schleusensteuerung
3
Die integrierte Schleusensteuerung von Siemens (AIS) basierend auf
der LOGO! Mikroautomation bietet zahlreiche Vorteile: Die gesamte
Schleusensteuerung arbeitet autark und kann schnell und flexibel an die
individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Die Integration ermöglicht
z.B. die Verriegelung durch die Gasmeldetechnik und die dynamische
Anpassung der Spülzeiten. Die integrierte Zutrittskontrolle steuert zuverlässig den Personenfluss.
11
Umgebungsüberwachung mit CMT
Compact Monitoring Technology (CMT) überwacht zuverlässig Raumkonditionen und Partikel in kritischen Umgebungen. Es verfügt in einem
vorkonfigurierten Schaltschrank über alle erforderlichen Komponenten
für die Datenerfassung, Visualisierung und Archivierung. Die Bedienung
erfolgt durch ein integriertes Touch Panel oder über einen vernetzten PC.
Zudem ist z.B. die Verknüpfung mit einer Schleusensteuerung und mit
Präsenzmeldern möglich. CMT stellt die Konformität nach FDA Rule 21
CFR Part 11 sicher.
Partikelzähler
Eine kontinuierliche Partikelmessung ist nach EU GMP Directive Annex 1
in Reinräumen der Klasse A vorgeschrieben und bei Klasse B empfohlen.
Die integrierte Lösung von Siemens ermöglicht nicht nur eine einfache
Überwachung und Auswertung der Messwerte von allen Kanälen: Die Informationen werden zudem verwendet, um die Luftwechselraten dynamisch anzupassen und somit die Energiekosten deutlich zu reduzieren.
4
Raumbedienung
Die komfortablen Raumanzeigen geben einen schnellen Überblick über
die kritischen Raumparameter. Warn- und Grenzwertverletzungen werden automatisch farblich hinterlegt. Zusätzlich werden kritische Alarme
im Klartext angezeigt.
4
1
3
HLK-Regelung
Die zuverlässige Steuerung, Regelung und Überwachung aller raumlufttechnischen Parameter ist seit vielen Jahren die Kernkompetenz von
Siemens. Präzise, stetige Magnetventile für tropfengenaue Regelung,
dynamische Druck- und Volumenstromregelung sowie kalibrierte
Feuchte- und Temperaturfühler sind nur einige Beispiele hierfür. Die
hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte wird abgerundet durch
die höchstmögliche Energieeffizienz beim Betrieb der größten Energieverbraucher im Gebäude.
5
Beleuchtung
Nur Gebäude mit hochintegrierten Gebäudeautomationssystemen können die Energieeffizienzklasse “A” erreichen. Die integrierten Lösungen
von Siemens bieten hierfür die besten Voraussetzungen, denn die
bedarfsabhängige Anpassung der Beleuchtung und Beschattung sind
elementarer Bestandteil unserer Reinraumkonzepte.
12
Die gesamte Gebäudetechnik im Überblick
Dank Total Building Solutions haben Sie auf nur einem Bildschirm Ihre gesamte
technische Infrastruktur im Überblick. Das bietet Ihnen viele Vorteile wie intuitives
Bedienen, gemeinsame Alarmierung, schnelle Intervention und optimierte Wartungsplanung. Mit den Siemens-zertifizierten Schnittstellen laufen Ihre Systeme über den
gesamten Lebenszyklus zuverlässig.
Intuitive Navigation durch die gesamte
Gebäudeinfrastruktur
Umfassender Überblick über den Kommunikationsstatus der autarken Unterstationen
Detaillierte Übersicht der unterschiedlichen
Reinraumzonen
Status der Brandmeldetechnik und Gasdetektion
im Ex-Bereich
Direkter Blick in die Anlagen durch integrierte
Videoüberwachungssysteme
Vollständige Übersicht der Kältetechnik
Umfassender Überblick der gesamten
elektrischen Einspeisung
Unterbrechungsfreie, sicher überwachte
Stromversorgung
Intuitive Bedienung der Lüftungsanlagen in
3D-Optik
13
Answers for infrastructure.
Megatrends prägen die Zukunft
Der demografische Wandel, die zunehmende Verstädterung, die Veränderung
des Klimas sowie die Globalisierung der
Wirtschaft verändern die Welt. All diese
Megatrends beeinflussen unser Leben
und prägen unsere Denk- und Arbeitsweise in verschiedenen Sektoren der
Wirtschaft.
Innovative Technologien als Antworten auf die wichtigsten Fragen
Mit über 160 Jahren Forschung, Entwicklung und Ingenieurwesen und mit
über 50.000 aktiven Patenten beweist
Siemens, dass Innovationen in den Bereichen Medizin, Energie, Industrie und
Infrastruktur die Lebensqualität der
Menschen und die Produktivität von
Unternehmen nachhaltig verbessern.
Und zwar global genauso wie lokal.
Höhere Produktivität und Effizienz
während des ganzen Lebenszyklus
Building Technologies bietet intelligent
integrierte Infrastrukturlösungen für
Industrie- und Zweckbauten, Wohngebäude und öffentliche Einrichtungen.
Ein umfassendes und umweltbewusstes Portfolio an Produkten, Systemen,
Lösungen und Dienstleistungen für
elektrische Installationstechnik, Gebäudeautomation, Brandschutz und elektronische Sicherheit sorgt während des
ganzen Lebenszyklus für:
– optimalen Komfort und höchste
Energieeffizienz in Gebäuden,
– Schutz und Sicherheit von Menschen,
Geschäftsprozessen und Werten,
– Steigerung der Produktivität.
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Building Technologies Division
International Headquarters
Gubelstraße 22
6301 Zug
Schweiz
Tel. +41 41 724 24 24
Die Informationen in diesem Dokument enthalten allgemeine Beschreibungen der technischen
Möglichkeiten, die im Einzelfall nicht immer vorliegen müssen. Die gewünschten Leistungsmerkmale
sind daher im Einzelfall bei Vertragsschluss festzulegen.
© Siemens Schweiz AG • Bestell-Nr. 0-92176-de • 1,50903 Ah
www.siemens.com/cleanroom

Documentos relacionados