CLUB SERIES RECUMBENT LIFECYCLE® RECUMBENT

Сomentários

Transcrição

CLUB SERIES RECUMBENT LIFECYCLE® RECUMBENT
CLUB SERIES RECUMBENT LIFECYCLE®
RECUMBENT HEIMTRAINER (CSLR)
BENUTZERHANDBUCH
M051-00K39-A197
Firmenhauptsitz
5100 North River Road
Schiller Park, Illinois 60176 • USA
847.288.3300 • FAX: 847.288.3703
800.735.3867 (gebührenfrei in den USA und Kanada)
GlobaleWebsite:www.lifefitness.com
internationale niederlassunGen
amerika
nordamerika
lifeFitnessinc.
5100 N River Road
Schiller Park, IL 60176 USA
Telefon: (847) 288 3300
Fax: (847) 288 3703
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail:[email protected]
Geschäftszeiten: 7:00 - 18:00 Uhr (CST)
Brasilien
lifeFitnessBrasil
Av. Cidade Jardim, 900
Jd. Paulistano
São Paulo, SP 01454-000
BRASILIEN
SAC: 0800 773 8282
Telefon: +55 (11) 3095 5200
Fax: +55 (11) 3095 5201
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing Email: [email protected]
Service-Geschäftszeiten: 9:00 - 17:00 (BRT) (Montag-Freitag)
Geschäftszeiten: 9:00 - 20:00:00 (BRT) (Montag-Freitag)
10:00 - 16:00:00 (BRT) (Samstag)
lateinamerikaundkaribik*
lifeFitnessinc.
5100 N River Road
Schiller Park, IL 60176 USA
Telefon: (847) 288 3300
Fax: (847) 288 3703
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 7.00 bis 18.00 Uhr (CST)
europa,mittlerer osten und aFrika
(emea)
niederlandeundluxemburg
lifeFitnessatlanticBV
Bijdorpplein 25-31
2992 LB Barendrecht
NIEDERLANDE
Telefon: (+31) 180 646 666
Fax: (+31) 180 646 699
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr (MEZ)
Großbritannienundirland
lifeFitnessukltd
Queen Adelaide
Ely, Cambs, CB7 4UB
Telefon: Büro (+44) 1353.666017
Kundendienst (+44) 1353.665507
Fax: (+44) 1353.666018
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: Büro: 9.00 bis 17.00 Uhr (WEZ)
Kundendienst: 8:30 - 17:00 Uhr (WEZ)
deutschlandundschweiz
lifeFitnesseuropeGmbh
Siemensstraße 3
85716 Unterschleißheim
DEUTSCHLAND
Telefon:
(+49) 89.31 77 51.0 (Deutschland)
(+41) 0848 000 901 (Schweiz)
Fax: (+49) 89.31 77 51.99 (Deutschland)
(+41) 043 818 07 20 (Schweiz)
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 8:30 - 16:30 Uhr (MEZ)
Österreich
lifeFitnessaustria
Vertriebs G.m.b.H.
Dückegasse 7-9/3/36 1220 Wien
ÖSTERREICH
Telefon: (+43) 1.61.57.198
Fax: (+43) 1.61.57.198.20
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing Email: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr (MEZ)
spanien
lifeFitnessiBeria
C/Frederic Mompou 5,1º1ª
08960 Sant Just Desvern Barcelona
SPANIEN
Telefon: (+34) 93.672.4660
Fax: (+34) 93.672.4670
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten:
9.00 bis 18.00 Uhr (Montag bis Donnerstag)
8.30 bis 15.00 Uhr (Freitag)
Belgien
lifeFitnessBeneluxnV
Parc Industrial de Petit-Rechain
4800 Verviers
BELGIEN
Telefon: (+32) 87 300 942
Fax: (+32) 87 300 943
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr (MEZ)
italien
lifeFitnesseuropeGmbh
Siemensstraße 3
85716 Unterschleißheim
DEUTSCHLAND
Telefon: (+39) 02-55378611
Service: 800438836 (in Italien)
Fax: (+39) 02-55378699
Service E-Mail: [email protected]
Sales/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 08:30 - 16:30 Uhr (MEZ)
alleanderenemea-länderund
VertriebsgeschäfteC-emea*
Bijdorpplein 25-31
2992 LB Barendrecht
NIEDERLANDE Telefon: (+31) 180 646 644
Fax: (+31) 180 646 699
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail:
[email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr (MEZ)
asien-paziFik (ap)
Japan
lifeFitnessJapan
Nippon Brunswick Bldg., #8F
5-27-7 Sendagaya
Shibuya-Ku, Tokyo
Japan 151-0051
Telefon: (+81) 3.3359.4309
Fax: (+81) 3.3359.4307
Service E-Mail: [email protected] Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr (JAPAN)
Chinaundhongkong
lifeFitnessasiapacificltd
Room 2610, Miramar Tower
132 Nathan Road
Tsimshatsui, Kowloon
HONGKONG
Telefon: (+852) 2891.6677
Fax: (+852) 2575.6001
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 18.00 Uhr alleanderenländerimraumasien-pazifikund
Vertriebsgeschäfteasien-pazifik*
Room 2610, Miramar Tower
132 Nathan Road
Tsimshatsui, Kowloon
HONGKONG
Telefon: (+852) 2891.6677
Fax: (+852) 2575.6001
Service E-Mail: [email protected]
Vertrieb/Marketing E-Mail: [email protected]
Geschäftszeiten: 9.00 bis 18.00 Uhr
* Informationen über die regionale Vertretung oder den Vertriebs-/Verkaufshändler finden Sie auch unter www.lifefitness.com.
1
Inhalt
abschnitt
1
1.1
1.2
Beschreibung
Grundlegendes Zu Sicherheit Und Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Sicherheitsvorkehrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
2
2.1
2.2
2.3
Konsolen-Overlay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Überblick Über Das Konsolen-Overlay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Beschreibung Des Konsolen-Overlay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Leseständer Und Flaschenhalter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
3
3.1
3.2
Heart Rate Zone Training® . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Warum Pulsgesteuertes Heart Rate Zone Training®? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Herzfrequenzüberwachung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
4
4.1
4.2
4.3
4.4
Trainingsprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Programme Im Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Verwendung Der Programme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Beschreibung Der Programme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Meine Trainings Persönliche Programme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
5
5.1
5.2
Optionale Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Aufrufen Und Verwendung Der Funktion Für Optionale Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Systemkonfiguration (Optionale Einstellungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
6
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
6.6
6.7
Wartung Und Service. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Tipps Zur Wartung Und Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Wartungs- Und Inspektionsplan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Tipps Zur Problemlösung – Optionales Telemetrisches Polar® Brustgurtsystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Tipps Zur Problemlösung – iPod® . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Fehlerbehebung Der Lifepulse Handsensoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Service Und Reparatur / Seriennummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Recycling Der Batterie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
7
7.1
7.2
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Technische Daten - Life Fitness Lifecycle® Heimtrainer CSLR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Garantieinformationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
© 2010 Life Fitness, eine Firma der Brunswick Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
2
Vor Inbetriebnahme dieses Geräts das GESAMTE Benutzerhandbuch sowie ALLE Montageanweisungen sorgfältig lesen.
Diese Unterlagen beschreiben den Aufbau des Geräts und erläutern die richtige und sichere Verwendung.
FCC-Warnung – Potenzielle Störung von Radio-/Fernsehgeräten
Hinweis: Dieses Gerät wurde gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften (US-Fernmeldebehörde) getestet und entspricht den
Grenzwerten für ein digitales Gerät der Klasse HB. Dieses Gerät erzeugt und verwendet Hochfrequenzenergie, die bei
unsachgemäßer Installation und Verwendung abgestrahlt wird und Funkstörungen verursachen kann. Es gibt jedoch
keine Garantie dafür, dass bei bestimmten Installationen keine Störungen auftreten. Wenn dieses Gerät Störungen des
Radio- oder Fernsehempfangs verursacht, was durch Ein- und Ausschalten der Geräte geprüft werden kann, sollte der
Benutzer versuchen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beheben:
•
Neuausrichtung oder -aufstellung der Empfangsantenne.
•
Vergrößerung des Abstands zwischen Trainingsgerät und Fernseher/Radio.
•
Anschluss des Trainingsgeräts an eine Steckdose in einem anderen Stromkreis als Radio/Fernseher.
•
Hilfe durch den Vertragshändler oder einen erfahrenen Rundfunk-/Fernsehtechniker.
Klasse HB (Privatgebrauch): Heimbetrieb
VORSICht: am Gerät vorgenommene Änderungen oder Manipulationen können die Produktgarantie
ungültig machen!
Sämtliche Service- und/oder Reparaturleistungen – Wartung und Pflege ausgenommen – dürfen nur von autorisierten
Servicetechnikern durchgeführt werden. Das Gerät enthält keine vom Benutzer zu wartenden Teile.
3
Dieses Benutzerhandbuch beschreibt die Funktionen des folgenden Geräts:
Club Series Recumbent lifecycle® heimtrainer (CSlR)
Produktspezifische Merkmale sind im Abschnitt „Technische Daten“ in diesem Handbuch beschrieben.
Zweckbestimmung: Das Heimtrainer ist ein Trainingsgerät, das dem Benutzer das stationäre Gehen oder Laufen auf
einer sich bewegenden Oberfläche ermöglicht.
aChtUnG:Sofern Risikofaktoren vorliegen, empfiehlt Life Fitness NACHDRÜCKLICH, sich vor erstmaliger
Trainingsaufnahme ärztlich untersuchen zu lassen. Dies gilt für Personen, die eine vererbungsbedingte
Veranlagung zu Bluthochdruck oder Herzleiden haben, über 45 Jahre alt sind, rauchen, überhöhte
Cholesterinwerte aufweisen, übergewichtig sind und/oder im letzten Jahr nicht regelmäßig Sport getrieben haben.
Wenn beim Training Schwäche, Schwindelgefühl, Schmerzen oder Atemnot auftreten, muss das Training sofort
abgebrochen werden.
4
1
GRUndleGendeS ZU SICheRheIt Und aUfBaU
1.1
SICheRheItSVORkehRUnGen
SICheRheItShInWeIS: die Sicherheit des Geräts ist nur garantiert, wenn es regelmäßig auf Schäden
und Verschleiß untersucht wird. Siehe abschnitt „tipps zur Wartung und Pflege“ bzgl. vollständiger anweisungen.
•
Den Life Fitness Lifecycle Heimtrainer nur gemäß den Anweisungen in diesem Handbuch verwenden.
•
Wenn ein Lifecycle Heimtrainer nicht richtig funktioniert, nachdem er fallengelassen oder beschädigt wurde bzw. Teile
des Geräts mit Wasser in Berührung gekommen sind, wenden Sie sich bitte an den Life Fitness-Kundendienst.
•
Den Benutzer oder das Gerät während des Trainings nicht stören.
•
Die Hinweise auf dem Display befolgen, um die korrekte Bedienung des Geräts zu gewährleisten.
•
Die Benutzung des Lifecycle Heimtrainers durch Kinder oder behinderte Personen sorgfältig beaufsichtigen.
•
Den Lifecycle Heimtrainer nicht im Freien, in Schwimmbeckennähe oder in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit benutzen.
•
Keine Gegenstände in Geräteöffnungen stecken. Sollte versehentlich etwas in eine Öffnung fallen, das Netzkabel aus
der Steckdose ziehen und versuchen, den Gegenstand vorsichtig zu entfernen. Falls das nicht gelingt, an Ihren Life
Fitness-Kundendienst wenden.
•
Keine Behälter mit Flüssigkeiten jedweder Art auf dem Gerät abstellen, außer im dafür vorgesehenen Getränkehalter
der Zubehörablage. Empfehlenswert sind Flaschen mit Deckel.
•
Sportschuhe mit geeigneten Sohlen aus Gummi oder anderen rutschfesten Materialien tragen. Schuhe mit Absätzen,
Ledersohlen, Stollen oder Spikes sind ungeeignet. Darauf achten, dass sich keine Steine in den Sohlen befinden.
•
Niemals barfuß trainieren.
•
Kleidungsstücke, Schnürsenkel, Handtücher usw. von beweglichen Teilen fernhalten.
•
Niemals während des Betriebs in oder unter das Gerät fassen oder das Gerät auf die Seite kippen.
•
Um den Lifecycle Heimtrainer herum ausreichend Freiraum lassen. Hinter dem Gerät mindestens einen Meter Abstand einhalten.
•
Vorsichtig auf- und absteigen.
•
Nie mit dem Rücken zur Konsole auf dem Lifecycle Heimtrainer trainieren.
dIeSeS handBUCh ZUR SPÄteRen
RefeRenZ aUfBeWahRen.
5
1.2
aUfBaU
Vor dem Aufbau des Heimtrainers das gesamte Benutzerhandbuch lesen.
PlatZIeRUnG deS lIfeCyCle® heIMtRaIneRS
Den Heimtrainer unter Einhaltung aller in Abschnitt 1.1 aufgeführten Sicherheitsvorkehrungen zum Aufstellungsort
bringen. Die erforderliche Stellfläche den Technischen Daten in Abschnitt 7 entnehmen. Zwischen dem Heimtrainer und
anderen Geräten auf beiden Seiten mindestens 41 Zentimeter Platz lassen. Vor und hinter dem Heimtrainer mindestens 1
Meter Abstand einhalten.
StaBIlISIeRUnG deS lIfeCyCle heIMtRaIneRS
Den Heimtrainer nach dem Aufbau seitlich hin- und herbewegen, um ihn auf Stabilität zu prüfen. Sollte das Gerät auch
nur etwas wackeln, muss es stabilisiert werden. Zuerst feststellen, welcher Justierfuß nicht vollständig auf dem Boden
aufliegt. Die Kontermutter (A) mit einem 9/16-Zoll-Maulschlüssel lockern und den Einstellfuß (B) durch Drehen auf den
Boden absenken. Sicherstellen, dass der Heimtrainer stabil positioniert ist bzw. das Verfahren wiederholen, bis das Gerät
nicht mehr wackelt. Die Kontermutter gegen die Stabilisatorstange anziehen, um die Einstellung zu arretieren.
A
B
eInStellUnG deR SItZhöhe
Ein korrekt eingestellter Sitz ist beim Radfahren äußerst wichtig - dies gilt auch für das Lifecycle Recumbent Bike. Ist der
Sitz zu nah, werden Knie und Oberschenkelmuskulatur übermäßig belastet; ist der Sitz zu weit weg, werden Füße,
Fußgelenke, Hüften und Knie durch die resultierende Streckbewegung gereizt.
Auf den Sitz setzen und die Fußballen auf den Pedalen positionieren. In der idealen Position erreicht der Benutzer die
unterste Pedalstellung, ohne die Knie durchzudrücken oder auf dem Sitz zu rutschen. Die Knie müssen am tiefsten
Pedalpunkt leicht angewinkelt sein.
Wenn der Sitz eingestellt werden muss, den federbelasteten
Einstellgriff an der rechten vorderen Sitzseite herausziehen. Den
Sitz nach vorn oder hinten schieben, um die ideale Position zu
erreichen, und den Griff wieder freigeben. Den Sitz vorsichtig etwas
nach vorn oder hinten schieben, um sicherzustellen, dass die
Position arretiert ist. Die Sitzposition noch einmal prüfen und ggf.
einstellen.
aChtUnG: Den Sitz nicht beim Treten der Pedale
einstellen. Dadurch oder durch inkorrektes Einführen des
Sitzbolzens wird nicht nur das Training unbequem,
sondern es können auch Verletzungen verursacht werden.
6
eInStellUnG deR PedalSChlaUfen
Die Pedalschlaufen des Heimtrainers halten die Füße des Benutzers während des Trainings auf den Pedalen. Die
Schlaufen sollten bequem sitzen, müssen jedoch eng genug sein, dass die Schuhe in keiner Pedalstellung von den
Pedalen rutschen. Der Benutzer sollte den festen Sitz der Schlaufen vor Beginn des Trainings testen und ggf. einstellen.
Die Sicherheitsschlaufen des Lifecycle Recumbent Heimtrainer können auf verschiedene Schuhgrößen eingestellt
werden. Die Schlaufen sind auf beiden Seiten jedes Pedals mit einem Befestigungsknopf fixiert. Der „innere“ Knopf zeigt
zur Seite, d.h. zum Bike. Der „äußere“ Knopf zeigt nach unten. Die Enden jeder Schlaufe sind mit Schlitzen versehen, die
fest auf die Knöpfe passen. Das „innere“ Ende jeder Schlaufe hat zwei Schlitze, und das „äußere“ Segment der Schlaufe
hat eine Reihe von Schlitzen.
Zum Festziehen oder Lockern einer Schlaufe das äußere Ende ergreifen und vom Knopf wegziehen, bis sich die Schlaufe
löst. Die Schlaufe durch den äußeren Schlitz des Pedals herausziehen. Den Fuß auf das Pedal stellen und die Schlaufe
über den Fuß legen, um die gewünschte Länge zu bestimmen. Die Schlaufe durch den äußeren Schlitz des Pedals unter
das Pedal führen und den entsprechenden Schlitz wählen. Diesen Schlitz dann über den Befestigungsknopf ziehen, bis
die Oberseite des Knopfes durch den Schlitz ragt. Die Schlaufe rastet hörbar ein, wenn sie richtig fixiert ist.
eInSChalten deR kOnSOle
Wenn der Benutzer mit dem Treten der Pedale des Lifecycle Recumbent Bike beginnt, schaltet die automatische
Startfunktion des Geräts die Konsole ein. Dadurch leuchten die Anzeigen der Konsole auf und im TEXTFENSTER blinkt
die Aufforderung: PROGRAMM WÄHLEN mit den PFEILTASTEN ODER QUICK START DRÜCKEN. Wenn der Benutzer
innerhalb von 20 Sekunden keine Programmauswahl trifft, startet die Konsole automatisch ein ManUelleS
Trainingsprogramm. Informationen zum Programmieren eines Trainingsprogramms sind in Abschnitt 4.2 Verwendung der
Programme zu finden. Wenn der Benutzer die Pedale länger als 15 Sekunden nicht betätigt, wird die Konsole
ausgeschaltet. Als Alternative kann der Benutzer die START-Taste drücken, um die Konsole einzuschalten.
VeRWendUnG deR OPtIOnalen StROMVeRSORGUnG
Das Lifecycle Recumbent Bike ist mit einer optionalen Stromversorgungsfunktion ausgestattet, die die Speisung der
Konsole durch eine externe Stromquelle ermöglicht. Dadurch muss der Benutzer die Pedale nicht ständig mit einer
Mindestgeschwindigkeit treten, um die konstante Stromversorgung der Konsole zu gewährleisten. Mit Hilfe dieser Option
können Benutzer, die den Heimtrainer für Reha-Trainingszwecke verwenden möchten, eine Pedalumdrehungsrate
wählen, die unter dem Mindestwiderstand liegt, ohne dass die Stromversorgung der Konsole unterbrochen wird.
Diese Stromversorgungsoption erfordert die Bestellung eines optionalen Kits. Dieses Kit kann beim Life FitnessKundendienst bestellt werden. Siehe Seite 1 bzgl. der Kontaktinformationen.
Wenn das Kit installiert ist, Der Netzanschluss befindet sich vor der hinteren Stabilisatorstange in der Verkleidungsöffnung
an der Unterseite des Recumbent Bike.
7
SeRVICe-aCCeSS-PORt
Zwei vertauschbare Typ RJ45 Netzwerkanschlüsse (A) befinden sich an der Rückseite der Konsole unter einer abnehmbaren Abdeckung. Siehe Abbildung unten. Die unsachgemäße Verwendung der Anschlüsse kann die Produktgarantie
nichtig machen.
A
Lage des Entertainment-Ports
8
2
kOnSOlen-OVeRlay
2.1
ÜBeRBlICk ÜBeR daS kOnSOlen-OVeRlay
Die elektronische Display-Konsole des Heimtrainers ermöglicht es dem Benutzer, das Training auf die individuelle
Kondition und die speziellen Fitnessziele maßzuschneidern sowie den Trainingsfortschritt zu überwachen. Diese
benutzerfreundliche Konsole bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Fitness-Steigerung von einem Training zum
nächsten nachzuverfolgen.
B
Herzfrequenz
D
Kalorien
Schwierigkeitsstufe
Entfernung
Geschwindigkeit
Umdr./Min.
Zeit
E
Fixierung
der
Anzeige
A
Programme
Plus
Programme
Ändern
Konstante
Kal./Std.
Löschen
Stumm
J
Start
Programm wählen
oder Quick Start drücken.
H
Eingabe
Treten beginnen.
Programmprofile
P
F
Modus
iPod ®
Q
C
L
:
N
Fettabbau
Cardio
G
I
K
M
The heart rate
displayed may be inaccurate and should be used for reference only.
Hügel
Gelegentlich
Fit Test
Manuell
O
9
2.2
BeSChReIBUnG deS kOnSOlen-OVeRlay
A. PROGRAMMPROFILFENSTER: Dieses Fenster zeigt Lichtpunktsäulen an, die die Widerstandsstufen eines
laufenden Trainings repräsentieren. Die Höhe der Säule ganz links ist proportional zur momentanen
Widerstandsstufe.
Während eines pulsgesteuerten Trainings (fettaBBaU, CaRdIO, heRZfReQUenZ hÜGel, heRZfReQUenZ
InteRVall oder IntenSIVe heRZfReQUenZ), das die Verwendung eines Polar-kompatiblen Brustgurtes oder
der Lifepulse Handsensoren erfordert, zeigt das PROGRAMMPROFILFENSTER ein blinkendes Herz-Symbol an, um
das Herzfrequenzsignal des Benutzer anzufordern. Wenn die Konsole kein Signal erkennt, zeigt das TEXTFENSTER
die Aufforderung BENÖTIGT HERZFREQUENZ - HANDSENSOREN UMFASSEN ODER TELEMETRISCHEN
BRUSTGURT TRAGEN an. Wenn die Konsole das Signal nicht innerhalb von drei Minuten empfängt, wird das
Trainingsprogramm automatisch in ein ManUelleS Programm umgewandelt.
B. TEXTFENSTER: Dieses Fenster zeigt schrittweise Anweisungen zum Programmieren
von Trainingsprogrammen an. Während eines Trainings zeigt es Statistiken über den Trainingsverlauf an:
•
Stufe: programmierten Intensität. Es wird kontinuierlich, wenn die Herzfrequenz gemessen wird, in welchem
Fall, Herzfrequenz angezeigt wird angezeigt.
•
herzfrequenz: die ermittelte Herzfrequenz, wenn der Benutzer den Polar-Brustgurt trägt oder die Lifepulse
Handsensoren umfasst. Wenn die Herzfrequenz ist nicht während des Trainings gemessen wird, dann wird
stattdessen Level angezeigt.
•
entfernung: die gesamte zurückgelegte Entfernung.
•
U/min (Umdrehungen pro Minute): die Rate der Pedalumdrehungen.
•
kalorien: der Gesamtkalorienverbrauch seit Trainingsbeginn.
•
Zeit: die Zeit seit dem Beginn des Trainings verstrichen ist, wechselt mit Kalorien.
Wenn die Konsole entsprechend programmiert ist, zeigt das TEXTFENSTER andere Werte an, wenn sich die
Widerstandsstufe während des Trainings ändert:
•
kalorien pro Stunde: die Rate des Kalorienverbrauchs pro Stunde.
ODER
•
Watts: Arbeitsleistung in Watt. Das Watt ist die Einheit der Leistung, die den Betrag der mechanischen Arbeit
ausdrückt.
•
Mets: Arbeitsleistung in MET. Das MET ist ein Ausdruck des Betrags der Arbeit mit dem Körper im Ruhezustand
oder einem gleichwertigen Stoffwechselzustand; 1 MET entspricht ungefähr dem Stoffwechselumsatz einer
Person im Ruhezustand.
C. FIXIERUNG DER ANZEIGE: Während des Trainings das Message Center abwechselnd zeigt die Anzahl der Kalorien
verbrannt und die Menge an Zeit vergangen. Durch Drücken der DISPLAY LOCK-Taste, wenn das Message Center
mit Statistik zeigt, zwingt das Message Center auf die Statistik zeigt sie kontinuierlich während des Trainings.
DISPLAY LOCK wieder erlaubt das Message Center, um die Wiedergabe Umschalten zwischen beiden Statistiken.
D. PROGRAMME PLUS: Wenn Sie durch die MITTEILUNG-MITTE aufgefordert werden, um ein Training vorzuwählen,
drücken Sie diese Taste, um vorzuwählen WATTS (wenn Sie ermöglicht werden), METs (wenn Sie ermöglicht
werden), LIFE FITNESSTEST, MILITÄRISCHER FITNESSTEST (wenn Sie ermöglicht werden), AEROBIK-TRAINER,
SPRINT- TRAINING, UM DIE WELT, KASKADEN, VORGEBIRGE, INTERVALL, KILIMANDSCHARO.
E. PROGRAMME ÄNDERN: Drücken Sie diese Taste, um Trainingsprogramme während des Trainings ("on the fly) zu
ändern.
F.
HEIMTRAINER-MODUS: Diese Taste drücken, um den Heimtrainer-Trainingsmodus zu aktivieren. In diesem Modus
nehmen Kalorienverbrauch und Gesamtentfernung automatisch zu, je schneller der Benutzer in die Pedale tritt.
G. PFEILTASTEN: Wenn Sie durch die MITTEILUNG-MITTE aufgefordert werden, um ein Training vorzuwählen,
verwenden Sie diese Schlüssel, um durch angezeigte Wahlen in einer Liste zu verzeichnen. Wenn Sie ein Training
gründen, verwenden Sie diese Schlüssel, um die Trainingsparameter zu ändern, die auf der Konsole, wie Länge des
Trainings, des Gewichts, des Alters, des ZielPulses und der doppelten Helligkeit angezeigt werden. Während eines
Trainings ändert das Betätigen der Pfeiltasten doppelte Helligkeiten oder ZielPuls.
10
H. KONSTANTE KAL/STD: Diese Taste drücken, um diesen alternativen Trainingsmodus zu aktivieren, der es einem
Benutzer ermöglicht, während des Trainings einen konstanten Kalorienverbrauch beizubehalten.
I.
EINGABE-Taste: Diese Taste drücken, um im TEXTFENSTER angezeigte Trainingsprogramm-Einstellungswerte zu
bestätigen.
J.
QUICK START: Diese Taste drücken, um sofort mit einem Manuell-Programm zu beginnen, ohne dass ein
Trainingsprogramm gewählt werden muss. Die PFEILTASTEN können während des Trainings verwendet werden, um
die Widerstandsstufe oder Trainingsdauer nach Wunsch zu ändern.
K. COOLDOWN: Trainingsprogramme werden im Cooldown-Modus beendet, wobei der Widerstand allmählich verringert
wird. In dieser Phase eines Trainingsprogramms beginnt der Körper mit dem Abtransport von Milchsäure und anderen
Stoffwechselendprodukten, die sich während der sportlichen Aktivität im Körper ansammeln und Muskelkater
verursachen. Die Taste COOLDOWN an einem beliebigen Zeitpunkt während eines Trainings drücken, um den
Cooldown-Modus (Abkühlung) sofort aufzurufen. Die Konsole passt die Cooldown-Phase jedes Trainingsprogramms
automatisch an die Leistungsfähigkeit des Benutzers an.
L. PAUSE: Drücken Sie diese Taste zum Anhalten der aktuellen Trainings. Weiter das Training durch Drücken der
Pause-Taste erneut, oder drücken Sie ENTER.
M. START: Aktivierung der für die Programmierung einer neuen Workout-Konsole. Die aktivierte Konsole leuchtet auf und
zeigt PROGRAMM WÄHLEN mit den Pfeiltasten oder drücken Sie QUICK START.
N. LÖSCHEN: Durch Drücken dieser Taste werden beim Programmieren eines Trainings falsche Daten, wie z.B.
Gewicht oder Alter, gelöscht, wenn die EINGABETASTE noch nicht gedrückt wurde. Durch Drücken von LÖSCHEN
während des Trainings wird das Trainingsprogramm sofort abgebrochen. Das TEXTFENSTER zeigt in diesem Fall
eine Zusammenfassung der Trainingsergebnisse, wie z.B. Gesamttrainingsdauer, Gesamtentfernung und
Gesamtkalorien, an. Wenn die LÖSCHEN-Taste ein zweites Mal gedrückt wird, fordert das TEXTFENSTER den
Benutzer zum Programmieren eines neuen Trainings auf.
O. KOPFHÖRERBUCHSE: Kopfhörer müssen für die Tonwiedergabe des iPod. Die Buchse kann nicht vom Benutzer
ausgetauscht werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Life Fitness-Kundendienst.
P. iPOD HALTER: Benutzer können einen iPod über einen 30-Pin-Steckverbinder anschließen. Musik oder Videos
mithilfe der iPod-/TV-Bedienelemente oder mit dem iPod selbst abspielen.
Q. iPOD -TASTENFELD: Die Schlüssel werden verwendet, um die iPod-Steuerung.
11
IPOd
-taStenfeld
R
U
T
S
R. STUMM: Diese Taste drücken, um den Ton zu unterbrechen.
S. SPIELEN / PAUSE: Mit dieser Taste wird die aktuelle Spur gespielt oder unterbrochen.
T.
AUF- und AB-Pfeiltasten: Mit diesen Tasten wird die nächste und die vorherige Spur gewählt (iPod).
U. Lautstärketasten: Mit diesen Tasten erhöhen oder verringern Sie die Lautstärke.
12
2.3
leSeStÄndeR Und flaSChenhalteR
Der Flaschenhalter (A) zur Verfügung steht Wasserflaschen und / oder persönliche Gegenstände halten. Der integrierte
Leseständer (B), der am Sockel der oberen Konsolenplatte montiert ist, bietet zusätzlich eine Ablagefläche für ein Buch
oder eine Zeitschrift.
B
A
13
3
heaRt Rate ZOne tRaInInG®
3.1
WaRUM PUlSGeSteUeRteS heaRt Rate ZOne tRaInInG®?
Zahlreiche Studien belegen, dass ein Training in einem individuell festgelegten Herzfrequenzbereich die beste Methode
zur Bestimmung und Kontrolle der Trainingsintensität und damit zur Erzielung optimaler Resultate darstellt. Das
pulsgesteuerte Life Fitness Heart Rate Zone Training® setzt diese wissenschaftliche Erkenntnis praktisch um.
Zone Training identifiziert den optimalen Herzfrequenzbereich, d.h. die Zone, für den Abbau von Fett oder die Steigerung
der kardiovaskulären Kondition. Die Zone ist ein Prozentwert des theoretischen Maximums (max. HF); dieser Wert ist vom
jeweiligen Trainingsprogramm abhängig. Die Formel für die maximale Herzfrequenz wird vom American College of Sports
Medicine als 220 minus Alter definiert („Guidelines for Exercise Testing and Prescription“, 8. Ausgabe, 2010.) HFmax ist
gleich 206,9 minus insgesamt 0,67 multipliziert mit dem Alter einer Person.
hf Max = 206,9 - (0,67 * alter)
Das Life Fitness Heimtrainer bietet fünf exklusive Trainingsprogramme, die die Vorteile des pulsgesteuerten Trainings
nutzen:
• eXtReMe heaRt RatetM
• fettaBBaU
• heaRt Rate hIlltM
• CaRdIO
• heaRt Rate InteRValtM
Diese Trainingsprogramme haben unterschiedliche Vorteile, die in Abschnitt 4, Trainingsprogramme, beschrieben sind.
Hinweis: Beim Definieren spezieller Fitnessziele und beim Gestalten eines Trainingsprogramms sollte die Hilfe eines
Fitnesstrainers in Erwägung gezogen werden.
Zum Ändern der Zielherzfrequenz während des Trainings einfach eine neue Zielherzfrequenz mit dem PFEILTASTEN:
eingeben. Zum Umschalten zwischen Programmen während des Trainings die PROGRAMME ÄNDERN-tasten
verwenden.
Alle Heart Rate Zone Training® Programme messen die Herzfrequenz. Wenn der Benutzer den optionalen telemetrischen
Polar® Brustgurt trägt oder die LifepulseTM Handsensoren umfasst, kann der integrierte Computer des Heimtrainers die
Herzfrequenz während eines Trainings überwachen. Die Belastungsintensität wird automatisch vom Computer variiert, um
die Herzfrequenz im definierten Zielbereich zu halten.
alter
theoretische maximale
65%
herzfrequenz
(fettabbau)
80%
(Cardio)
10
200
130
160
20
194
126
155
30
187
121
149
40
180
117
144
50
173
113
139
60
167
108
133
70
160
104
128
80
153
100
123
90
147
95
117
99
141
91
112
Hinweis: Die theoretische maximale Herzfrequenz und die Zielherzfrequenzen sind der oben stehenden Tabelle zu entnehmen.
14
3.2
heRZfReQUenZÜBeRWaChUnG
dIGItaleS lIfePUlSetM heRZfReQUenZ-ÜBeRWaChUnGSSySteM
Die patentierten Lifepulse Handsensoren bilden das integrierte Herzfrequenz-Überwachungssystem. Um möglichst
genaue Anzeigewerte zu erhalten, während des Trainings:
•
die Sensoren (A) an den Armlehnen oder Haltegriffen fest greifen.
•
die Sensoren am vertikalen Mittelpunkt umfassen.
•
die Sensoren nach Trainingsbeginn nicht loslassen.
Die Konsole zeigt die Herzfrequenz 10 bis 40 Sekunden nach dem Umfassen der Handsensoren an. Folgende Faktoren
können sich auf die Lifepulse-Messungen auswirken: Falsche Positionierung der Hände auf den Sensoren, Bewegungen
des Oberkörpers, Creme oder Schmutz auf den Händen sowie zu starker oder zu geringer Druck beim Festhalten der
Sensoren.
A
A
15
PUlSMeSSUnG MIt OPtIOnaleM teleMetRISCheM POlaR® BRUStGURtSySteM
Der Lifecycle Heimtrainer ist mit Polar-Telemetrie ausgestattet. Bei diesem Herzfrequenz-Überwachungssystem
übertragen Elektroden, die auf der Haut aufliegen, Herzfrequenzsignale an die Konsole des Heimtrainers. Diese
Elektroden sind an einem Brustgurt angebracht, den der Benutzer während des Trainings trägt. Der Brustgurt ist nicht im
Lieferumfang enthalten. Er kann beim Life Fitness-Kundendienst bestellt werden.
Die folgende Abbildung zeigt die korrekte Positionierung des Gurtes. Die Elektroden (A), d.h. die beiden profilierten
Oberflächen an der Unterseite des Gurtes, müssen feucht bleiben, um die elektrischen Impulse des Herzens richtig an
den Empfänger übertragen zu können. Die Elektroden befeuchten. Anschließend den Gurt auf Herzhöhe anlegen. Der
Gurt sollte straff, aber nicht zu eng sitzen, um die Atmung nicht zu behindern.
Der Brustgurt liefert korrekte Herzfrequenzwerte, wenn sich die Elektroden in direktem Kontakt zur Haut befinden. Die
Frequenzübertragung funktioniert jedoch auch durch leichte, feuchte Kleidung.
Falls die Elektroden zwischendurch erneut befeuchtet werden müssen, den Brustgurt in der Mitte fassen, vom Körper
wegziehen, festhalten und die beiden Elektroden befeuchten.
Hinweis: Wenn die Lifepulse Handsensoren umfasst werden, während der Benutzer den Brustgurt trägt, und wenn
die von den Sensoren gesendeten Signale gültig sind, verwendet der integrierte Computer die Sensorsignale anstelle
der Brustgurtsignale zur Messung der Herzfrequenz.
A
16
A
4
tRaInInGSPROGRaMMe
4.1
PROGRaMMe IM ÜBeRBlICk
Die folgenden Trainingsprogramme sind im Life Fitness Heimtrainer vorprogrammiert.
► QUICk StaRt ist die schnellste Möglichkeit zur Aufnahme des Trainings. Nach Drücken der QUICK STARTTaste beginnt ein manuelles Programm mit gleichbleibendem Widerstand. Die Widerstandsstufe wird nicht
automatisch geändert.
► ManUell ist ein Trainingsprogramm mit konstanter Belastung, das jederzeit über Steigungsstufen oder
Geschwindigkeiten geändert werden kann.
► ZUfall ist ein Intervalltrainingsprogramm mit ständig wechselnden Belastungsstufen, deren Ablauf und Folge
unregelmäßig sind.
► fettaBBaU ist ein Trainingsprogramm mit geringer Belastungsintensität, bei dem ein größerer Anteil an
Kalorien aus den Fettdepots verbrannt wird. Der Benutzer muss einen telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder
die LifepulseTM Handsensoren kontinuierlich umfassen. Das Trainingsprogramm passt die Widerstandsstufe
automatisch an, um die Herzfrequenz im Zielbereich zu halten, der bei 65% des theoretischen Maximums liegt.
► CaRdIO ist ein Trainingsprogramm mit höherer Intensität für trainierte Benutzer, das verstärkt die
kardiovaskuläre Leistungsfähigkeit trainiert und die Gesamtzahl der verbrannten Kalorien erhöht. Der Benutzer
muss einen telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder die LifepulseTM Handsensoren kontinuierlich umfassen.
Das Programm passt die Belastungsintensität basierend auf der tatsächlichen Herzfrequenz an, um die
Herzfrequenz im Zielbereich zu halten, der bei 80% des theoretischen Maximums liegt.
► hÜGel ist ein Intervalltrainingsprogramm. Intervalle sind Perioden intensiver kardiovaskulärer Belastung mit
regelmäßigen Abschnitten niedrigerer Intensität.
► heaRt Rate hIlltM durchläuft drei unterschiedliche Schwierigkeitsstufen basierend auf der Zielherzfrequenz
des Benutzers. Der Benutzer muss einen telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder die LifepulseTM
Handsensoren kontinuierlich umfassen.
► heaRt Rate InteRValtM wechselt zwischen einer Belastungs- und Entspannungsstufe basierend auf der
Zielherzfrequenz des Benutzers. Der Benutzer muss einen telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder die
LifepulseTM Handsensoren kontinuierlich umfassen.
► eXtReMe heaRt RatetM ist ein intensives Trainingsprogramm für erfahrene Benutzer. Das Ziel ist die
schnellstmögliche Erhöhung und Verringerung der Herzfrequenz des Benutzers. Der Benutzer muss einen
telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder die LifepulseTM Handsensoren kontinuierlich umfassen.
► SPORt tRaInInG simuliert ein Outdoor-Gelände, indem sie verschiedene Widerstandsstufen.
► eZ ReSIStanCe merkmale einer allmählichen, subtilen Erhöhung des Widerstandes, unabhängig von der
Benutzer-Tretgeschwindigkeit. Ein Peak im Widerstand wird durch eine ebenso subtile Abnahme der Resistenz
gefolgt.
17
Die folgenden sieben Trainingsprogramme werden durch Drücken der Taste PROGRaMMe PlUS aufgerufen:
► UM dIe Welt ist ein Intervalltrainingsprogramm, bei dem die Belastungsstufen Szenen aus verschiedenen
geografischen Gebieten ähneln.
► kaSkaden ist ein Trainingsprogramm mit zwei Gipfeln, bei dem die Widerstandsstufen allmählich zu-und
abnehmen.
► VORGeBIRGe ist ein Trainingsprogramm mit niedrigen Widerstandsstufen, das einem hügeligen Gelände
entspricht.
► InteRVall ist ein Hügel-Trainingsprogramm, bei dem die Widerstandsstufen ständig ansteigen und abfallen.
Die höheren Widerstandsstufen nähern sich allmählich einem Gipfelpunkt und nehmen dann allmählich ab.
► kIlIMandSChaRO ist ein Hügel-Trainingsprogramm, bei dem die Belastungsstufen allmählich zunehmen, einen
Gipfelpunkt erreichen und anschließend allmählich abnehmen.
► SPRInt-tRaInInG ist ein HÜGEL-Trainingsprogramm, bei dem der Widerstand sehr schnell zwischen hohen
und niedrigen Stufen wechselt, um ein typisches Sprint-Training zu simulieren.
► lIfe fItneSS fItneSSteSt schätzt die kardiovaskuläre Leistungsfähigkeit und kann dazu verwendet werden,
die Verbesserung der Kondition alle vier bis sechs Wochen zu überprüfen.
► MIlItÄRISCheR fItneSSteSt funktioniert ähnlich wie das FITNESSTEST-Trainingsprogramm, außer dass
dieses Programm auf einem bestimmten vordefinierten Protokoll basiert. Folgender Test steht zur Auswahl:
•
aIR fORCe PhySICal ReadIneSS teSt (PRt) - (US-MILITÄR)
► WattS zielt auf eine Arbeitsrate hin, die einer bestimmten Wattzahl entspricht. Dieses Trainingsprogramm ist
standardmäßig deaktiviert. Informationen zur Aktivierung sind in Abschnitt 5 Optionale Einstellungen zu finden.
► MetS zielt auf eine Arbeitsrate hin, die einer bestimmten MET-Zahl entspricht. Dieses Trainingsprogramm ist
standardmäßig deaktiviert. Informationen zur Aktivierung sind in Abschnitt 5 Optionale Einstellungen zu finden.
► aeROBIk-tRaIneR ist ein Trainingsprogramm, bei dem der Benutzer durch Anweisungen im TEXTFENSTER
ausdrücklich aufgefordert wird, die Rate der Pedalumdrehungen kontinuierlich zu wechseln. Die
Geschwindigkeitsintervalle werden so variiert, dass das Training zunehmend intensiver gestaltet wird, gefolgt von
einer allmählichen Abnahme der Intensität zum Abschluss des Trainings.
18
4.2
VeRWendUnG deR PROGRaMMe
Unterschiedliche Trainingsprogramme erfordern unterschiedliche Programmierungsschritte. Siehe die Tabelle am Ende
dieses Abschnitts für einen schnellen Blick auf die Schritte zum Einrichten einer Workout-Programm. Der folgende
Abschnitt beschreibt die einzelnen Schritte im Detail.
BeGInn eIneS tRaInInGSPROGRaMMS
Drücken die START-Taste drücken oder mit dem Treten beginnen, um die Konsole zu aktivieren. Das TEXTFENSTER
zeigt PROGRAMM WÄHLEN ODER EINGABETASTE DRÜCKEN, UM ZU BEGINNEN an. Wird eine andere Meldung
angezeigt, die LÖSCHEN-Taste zweimal schnell hintereinander drücken.
aUSWahl Und VeRWendUnG VOn QUICk StaRt
QUICk StaRt ist die schnellste Möglichkeit zur Aufnahme des Trainings, da die Schritte zur Auswahl eines bestimmten
Trainingsprogramms übersprungen werden. Bei Aufforderung durch das TEXTFENSTER zur Auswahl eines
Trainingsprogramms die QUICK START-Taste drücken. Das Training beginnt mit einer Widerstandsstufe, die sich nicht
automatisch ändert.
aUSWahl eIneS tRaInInGSPROGRaMMS
Für alle Trainings: wenn es aufgefordert wird, um ein Training vorzuwählen, verwenden die PFEILTASTEN oder die
TRAININGS PLUS Schlüssel, um durch die Trainingsnamen in einer Liste zu verzeichnen, während sie in der
MITTEILUNG-MITTE erscheinen. Wenn das gewünschte Training erscheint, betätigen Sie sich HEREINKOMMEN.
Für MEINE TRAININGS sobald ein Training zusammengebaut und gespeichert wird, sind keine weiteren
Einstellungsschritte notwendig. Zu mehr Information sehen Sie den Abschnitt 4.4, betitelt unter Verwendung meiner
Trainings-persönlichen Programme.
eInGaBe deS GeWIChtS
Wenn die Aufforderung zur Eingabe des Gewichts im TEXTFENSTER erscheint, die PFEILTASTEN verwenden, um den
angezeigten Wert zu erhöhen oder zu verringern (bzw. das richtige Gewicht mit dem NUMERISCHEN TASTENFELD
eingeben). Anschließend die EINGABETASTE drücken. Das vorgegebene Gewicht beträgt 68 kg.
eInGaBe deS alteRS
Wenn die Aufforderung zur Eingabe des Alters im TEXTFENSTER erscheint, die PFEILTASTEN verwenden, um den
angezeigten Wert zu erhöhen oder zu verringern bzw. das richtige Alter mit dem NUMERISCHEN TASTENFELD
eingeben. Anschließend die EINGABETASTE drücken.
Trainingsprogramme eingestellt, dass eine Herzfrequenz-Zielzone berechnen wir zuerst die Benutzer-theoretischen
maximalen Herzfrequenz. Die HFmax entspricht 206,9 abzüglich der Summe von 0,67 durch das Alter einer Person
multipliziert. Die Programme berechnen dann die Zielzone als Prozentsatz des theoretischen Maximums.
eInGaBe deR tRaInInGSdaUeR
Wenn die Aufforderung zur Eingabe des Trainingsdauer (Zeit) im TEXTFENSTER erscheint, die PFEILTASTEN
verwenden, um den angezeigten Wert zu erhöhen oder zu verringern. Anschließend die EINGABETASTE drücken.
19
aUSWahl Und eInStellUnG deR WIdeRStandSStUfe
Wenn die Aufforderung zur Eingabe der Widerstandsstufe im TEXTFENSTER erscheint, die PFEILTASTEN verwenden,
um den angezeigten Wert auf den gewünschten Widerstand oder die gewünschte Zielherzfrequenz zu erhöhen oder zu
verringern. Anschließend die EINGABETASTE drücken. Den Widerstand während des Trainings je nach Bedarf einstellen.
•
Widerstandsstufe: Der Lifecycle Heimtrainer bietet 20 Widerstandsstufen. Die Widerstandsstufe erscheint im
PROGRAMMPROFILFENSTER als Lichtpunktsäule. Es wird empfohlen, das Training mit einer niedrigen
Widerstandsstufe zu beginnen. Die Widerstandsstufen können dann mit zunehmender Kondition erhöht werden.
•
Zielherzfrequenz: Programme, die eine Zielherzfrequenz berechnen, basieren diesen Wert auf dem Alter des
Benutzers und der Art des Trainings. Der Benutzer akzeptiert oder ändert diese Frequenz beim Programmieren
des Trainings. Während des Trainings wird die Herzfrequenz vom telemetrischen Brustgurt oder von den
Lifepulse Handsensoren an das Programm gesendet. Die Konsole verwendet diese Daten zum Variieren des
Widerstands. Die manuelle Erhöhung der Zielherzfrequenz erhöht die Intensität des kardiovaskulären
Ausdauertrainings.
aUSWahl eIneS tRaInInGSMOdUS
Die beiden Trainingsmodi des Lifecycle Heimtrainers bieten die Möglichkeit, das Training abwechslungsreicher zu
gestalten.
•
heimtrainer-Modus: Dieser Trainingsmodus simuliert das Radfahren im Freien. Der Kalorienverbrauch und die
Gesamtentfernung nehmen automatisch zu, wenn der Benutzer schneller in die Pedale tritt. Dieser Modus kann
mit allen Trainingsprogrammen außer fettaBBaU, CaRdIO, heRZfReQUenZ hÜGel, heRZfReQUenZ
InteRVall, IntenSIVe heRZfReQUenZ, WattS, MetS, fIt teSt, und aIR fORCe PRt verwendet
werden. Zur Auswahl dieses Modus die Taste HEIMTRAINER-MODUS drücken.
•
konstante-kalorien-pro-Stunde-Modus: Dieser Trainingsmodus ermöglicht es einem Benutzer, während des
Trainings eine konstante Rate des Kalorienverbrauchs beizubehalten. Wenn die Rate der Pedalumdrehungen
zunimmt, nimmt der Widerstand automatisch ab. Wenn die Rate der Pedalumdrehungen abnimmt, nimmt der
Widerstand automatisch zu. Dieser Modus kann mit allen Trainingsprogrammen verwendet werden. Zur Auswahl
dieses Modus die Taste KONSTANTE KAL/STD drücken.
Wenn der Benutzer während der Programmierung eines der Trainingsprogramme fettaBBaU, CaRdIO,
heRZfReQUenZ hÜGel, heRZfReQUenZ InteRVall, IntenSIVe heRZfReQUenZ, WattS, MetS, fIt teSt,
oder aIR fORCe PRt wählt, ist der Standardmodus „Konstante-Kalorien-pro-Stunde“. Für alle anderen
Trainingsprogramme ist der Heimtrainer-Modus der Standardmodus. Der Benutzer kann den Modus vor oder während
des Trainings einstellen bzw. ändern.
SChnelleR PROGRaMMWeChSel
Der Benutzer kann das Trainingsprogramm während des Trainings wechseln. Nach dem Umschalten speichert die
Konsole alle Informationen über den Fortschritt des ursprünglich gewählten Trainings seit dem Beginn. Zum schnellen
Wechseln von Programmen einfach die Taste für das neue Trainingsprogramm drücken.Diese Funktion ist für alle
Trainingseinheiten zur Verfügung, außer für UM dIe Welt, kIlIMandSChaRO, InteRVall, kaSkaden, SPRInttRaInInG, VORGeBIRGe, lIfe fItneSS fItneSSteSt und MIlItÄRISCheR fItneSSte.
UnteRBReChen eIneS tRaInInGSPROGRaMMS
Zum Unterbrechen eines Trainingsprogramms einfach mit dem Treten der Pedale aufhören. Zum Fortsetzen loszutreten
und drücken Sie die Eingabetaste, wenn WEITER WORKOUT dazu aufgefordert werden.
VORZeItIGeS Beenden VOn tRaInInGSPROGRaMMen
Zum Beenden eines Programms vor Ablauf der voreingestellten Trainingsdauer die LÖSCHEN-Taste einmal drücken. Das
TEXTFENSTER zeigt dann eine Trainingsbilanz an, einschließlich der Gesamtentfernung, der Gesamtkalorien und
anderer Statistiken. Wenn der Benutzer die LÖSCHEN-Taste ein zweites Mal drückt, zeigt das TEXTFENSTER die
Meldung PROGRAMM WÄHLEN mit den PFEILTASTEN ODER QUICK START DRÜCKEN, und es kann ein neues
Trainingsprogramm gewählt werden.
20
lIfeCyCle heIMtRaIneR - tRaInInGSPROGRaMM-PROGRaMMIeRUnGSSChRItte
QUICk StaRt
QUICK START drücken
Training beginnen
InteRVall
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis INTERVALL erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
IntenSIVe heRZfReQUenZ
PFEILTASTEN mehrmals drücken,
bis INTENSIVE HF erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Alter eingeben
ZHF akzeptieren
Training beginnen
SPORt tRaInInG
PFEILTASTE mehrmals drücken, bis SPORT
TRAINING erschein
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
ManUell
MANUELL drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
VORGeBIRGe
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis VORGEBIRGE erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
ZUfall
ZUFALL drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
kIlIMandSChaRO
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis KILIMANDSCHARO erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
lIfe fItneSS fItneSSteSt
PROGRAMME PLUS mehrmals
drücken, bis FIT TEST erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Gewicht eingeben
Alter eingeben
Geschlecht eingeben
Widerstandsstufe eingeben
Training beginnen
fettaBBaU
FETTABBAU drücken
Zeit eingeben
Alter eingeben
ZHF akzeptieren
Training beginnen
kaSkaden
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis KASKADEN erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
aeROBIk-tRaIneR
PROGRAMME PLUS mehrmals
drücken, bis AEROBIK-TRAINER
erscheint; anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
CaRdIO
CARDIO drücken
Zeit eingeben
Alter eingeben
ZHF akzeptieren
Training beginnen
SPRInt-tRaInInG
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis SPRINT-TRAINING erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
MetS
PROGRAMME PLUS mehrmals
drücken, bis METS erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Gewicht eingeben
Zeit eingeben
MET-Zielwert eingeben
Training beginnen
hÜGel
PFEILTASTEN mehrmals drücken,
bis HÜGEL erscheint; anschließend
die EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
heRZfReQUenZ hÜGel
PFEILTASTEN mehrmals drücken,
bis HF HÜGEL erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Alter eingeben
ZHF akzeptieren
Training beginnen
WattS
PROGRAMME PLUS mehrmals
drücken, bis WATTS erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Watt-Zielwert eingeben
Training beginnen
UM dIe Welt
PROGRAMME PLUS mehrmals drücken,
bis UM DIE WELT erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
heRZfReQUenZ InteRVall
PFEILTASTEN mehrmals drücken,
bis HF INTERVALL erscheint;
anschließend die
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Alter eingeben
ZHF akzeptieren
Training beginnen
aIR fORCe PRt
PROGRAMME PLUS mehrmals
drücken, bis AIR FORCE PRT
erscheint; anschließend die
EINGABETASTE drücken
Gewicht eingeben
Körpergröße eingeben
Alter eingeben
Geschlecht eingeben
Eingabeaufforderung beantworten
Training beginnen
eZ ReSIStanCe
PFEILTASTE mehrmals drücken, bis EZ
RESISTANCE erschein
EINGABETASTE drücken
Zeit eingeben
Widerstandsstufe wählen
Training beginnen
21
4.3
BeSChReIBUnG deR PROGRaMMe
QUICk StaRt
QUICk StaRt ist die schnellste Möglichkeit zur Aufnahme des Trainings, da die Schritte zur Auswahl eines bestimmten
Trainingsprogramms übersprungen werden. Die Widerstandsstufe für das Training wird automatisch eingestellt, kann aber
manuell geändert werden. Zum Ändern der Widerstandsstufe die PFEILTASTEN drücken eine höhere oder niedrigere
Stufe eingeben.
ManUell
Das ManUell-Programm wählt eine Widerstandsstufe, die sich nicht automatisch ändert. Die Widerstandsstufe
während des Trainings mit den PFEILTASTEN nach Wunsch erhöhen oder verringern.
ZUfall
Das Programm ZUfall stellt ein immer wieder neues Gelände aus unterschiedlich intensiven Trainingsintervallen
zusammen. Dadurch stehen über eine Million Kombinationen zur Verfügung.
fettaBBaU
Das Trainingsprogramm fettaBBaU ist so aufgebaut, dass es die Herzfrequenz eines Benutzers bei 65% des
theoretischen Maximums aufrecht erhält, um optimale Trainingsergebnisse zu erzielen. Während dieses Trainings trägt
der Benutzer einen telemetrischen Polar-Brustgurt oder umfasst die Lifepulse Handsensoren. Wenn der Benutzer keinen
Brustgurt trägt, zeigt das PROGRAMMPROFILFENSTER ein Herz-Symbol und das TEXTFENSTER eine Aufforderung
zum Umfassen der Sensoren an. Die Herzfrequenz wird kontinuierlich von der Konsole überwacht und angezeigt, und der
Widerstand des Lifecycle Heimtrainers wird angepasst, um die Zielzone zu erreichen und aufrecht zu erhalten. Dieses
System eliminiert Unter- und Überforderung und maximiert die kardiovaskuläre Ausdauer durch Heranziehung der
Körperfettdepots zur Energiegewinnung.
CaRdIO
Die Funktionsweise des Trainingsprogramms CaRdIO entspricht dem fettaBBaU-Programm. Die Zielherzfrequenz im
Cardio-Programm wird jedoch bei 80% des theoretischen Maximums (max. HF) ermittelt. Die höhere Zielfrequenz fordert
die Herzmuskulatur stärker, um den Schwerpunkt auf den kardiovaskulären Trainingseffekt zu legen.
SPORt tRaInInGtM
Dieses Training setzt verschiedene Hügel oder Widerstandslinien, während des Kurses. Jeder Hügel entspricht einer
fortschreitenden Grad Schwierigkeitsgrad. Hills dauern zwischen 30 und 60 Sekunden, abhängig von der Trainingsdauer.
eZ ReSIStanCe
n diesem Training werden die allmählichen Veränderungen im Widerstand äußerst subtile, Senken wahrgenommenen
Anstrengung. Die Veränderungen im Widerstand auch unabhängig von Benutzer-Tretgeschwindigkeit. Die Herz-KreislaufTraining ist effektiv, effizient und angenehm zugleich.
Das Training besteht aus einem Hügel. Der Nutzer bestimmt die Höhe der Spitze des Hügels, indem Sie eine Intensität
während des Setups. Je höher die Ebene ausgewählt werden, je höher die Intensität an der Eintrittsstelle, die den Beginn
des Trainings ist, und je höher die Intensität an der Spitze, die nach 75% des Trainings ist abgeschlossen auftritt. Nach
dem Gipfel ist erreicht, der Widerstand nach und nach wieder auf die gleiche Intensität wie die der Einstiegspunkt. In der
Tabelle unten.
0% Time
75% Time
(Entry point)
(Peak)
EZ Resistance Workout Profile
22
100% Time
(End point)
hÜGel
Dieses von Life Fitness patentierte hÜGel-Trainingsprogramm bietet eine Vielzahl von Konfigurationen für das
Intervalltraining. Intervalle sind Perioden intensiver kardiovaskulärer Belastung mit regulären Abschnitten niedrigerer
Intensität. Das PROGRAMMPROFILFENSTER zeigt diese Intervalle hoher und niedriger Intensität mithilfe von LEDs als
Lichtpunktsäulen an, die wie Hügel und Täler aussehen. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass ein
elektronisch gesteuertes Intervalltrainingsprogramm größere kardiovaskuläre Trainingseffekte erzielt als ein Training mit
konstanter Belastungsintensität.
Das Trainingsprogramm hÜGel durchläuft vier Phasen, wobei jede Phase eine unterschiedliche Belastungsintensität
aufweist. Das PROGRAMMPROFILFENSTER zeigt den Verlauf dieser Phasen an. Wie in der Beschreibung unten
erwähnt, sollte die Herzfrequenz auf zwei Stufen des Trainings gemessen werden, um seine Wirksamkeit einzuschätzen.
Den telemetrischen Polar-Brustgurt tragen oder die LifepulseTM Handsensoren kontinuierlich umfassen. Das
TEXTFENSTER zeigt im Gegensatz zu CaRdIO, fettaBBaU oder heaRt Rate ZOne tRaInInG-Programmen
keine Anforderung für eine Herzfrequenzmessung an.
1. aufwärmen ist eine Phase mit geringem, allmählich zunehmendem Widerstand, die die Herzfrequenz allmählich in
den unteren Bereich der Zielherzfrequenzzone bringt und die Atmung sowie die Durchblutung der arbeitenden
Muskulatur anregt.
2. Plateau erhöht die Belastung leicht und hält sie dann konstant, um die Herzfrequenz in der Zielzone zu halten. Die
Herzfrequenz am Ende dieser Phase überprüfen.
3. Intervalltraining ist eine Reihe von zunehmend steileren Hügeln, die jeweils durch ein Tal bzw. eine
Erholungsperiode unterbrochen werden. Die Herzfrequenz sollte bis zum oberen Bereich der Zielherzfrequenzzone
ansteigen. Die Herzfrequenz am Ende dieser Phase überprüfen.
4. Cool-down ist eine Phase mit geringer Intensität, die den Abtransport von Milchsäure und anderen
Stoffwechselendprodukten, die sich während der sportlichen Aktivität in den Muskeln ansammeln und Muskelkater
verursachen, aus dem Körper unterstützt.
Jede Lichtpunktsäule im PROGRAMMPROFILFENSTER und in der obigen Abbildung repräsentiert ein Intervall. Die
Länge jedes Intervalls wird durch die Gesamtdauer des Trainings bestimmt. Da jedes Trainingsprogramm aus
20 Intervallen besteht, entspricht die Dauer jedes Intervalls der gesamten Trainingsdauer, dividiert durch 20.
1 bis 9 Minuten: Eine Trainingsdauer unter 10 Minuten reicht nicht aus, um alle vier Phasen des hÜGel-Programms zu
durchlaufen. Ein Training mit dieser Zeiteinstellung wird deshalb an mehreren Stellen komprimiert.
10 bis 19 Minuten: Bei einem 10-minütiges Training beträgt die Intervalldauer jeweils 30 Sekunden. Mit jeder
zusätzlichen Trainingsminute verlängert sich die Intervalldauer um 3 Sekunden. Demnach besteht ein 15-minütiges
Training aus 20 Intervallen zu je 45 Sekunden.
20 bis 99 Minuten: Alle Intervalle dauern 60 Sekunden. Wenn der Benutzer die voreingestellte Dauer während des
Trainings verlängert, werden Intervalle höherer und geringerer Anstrengung angehängt, die dem Muster der ersten acht
Intervalle der Intervalltrainingsphase folgen. Dieser Prozess wiederholt sich bis zum Ablauf der vorgewählten
Trainingsdauer.
23
heaRt Rate hIlltM
Dieses Programm kombiniert das standardmäßige hÜGel-Programmprofil mit dem Konzept des HerzfrequenzZonentrainings (Heart Rate Zone Training). Die standardmäßige Zielherzfrequenz beträgt 80% des theoretischen
Maximums (max. HF); allerdings kann der Benutzer die Zielherzfrequenz bei der Programmierung des Trainings ändern.
Alle Abschnitte höherer und geringerer Belastung sind Prozentwerte der max. HF. Das Trainingsprogramm besteht aus
drei Hügeln, die drei Herzfrequenzziele verfolgen:
•
Der erste Hügel bringt die Herzfrequenz auf 70% der max. HF.
•
Der zweite Hügel erhöht die Herzfrequenz auf 75% der max HF.
•
Der dritte Hügel bringt die Herzfrequenz auf 80% der max. HF, d. h. die Zielherzfrequenz.
Das Tal ist stets als 65% der maximalen Herzfrequenz definiert.
Nach einer standardmäßigen dreiminütigen Aufwärmphase beginnt das Programm mit dem ersten Hügel und dem ersten
Herzfrequenzziel. Wenn der Benutzer 70% der max. HF erreicht, wird die Belastungsstufe noch eine Minute lang
fortgesetzt. Nach Ablauf dieser Minute beginnt eine Erholungsphase. Nachdem die Herzfrequenz des Benutzers auf 65%
der max. HF abgefallen ist, wird die Entspannungsphase noch eine Minute lang fortgesetzt. Anschließend beginnt die
nächste Belastungsphase mit dem entsprechenden Herzfrequenzziel. Nachdem der Benutzer die dritte Belastungs/Entspannungsstufe absolviert hat, kehrt das Programm zum ersten Hügel zurück und wiederholt den Zyklus bis zum
Ende der Trainingsdauer. Am Ende des Trainings durchläuft das Programm eine Cooldown-Phase. Wenn die
Herzfrequenz das theoretische Maximum länger als 45 Sekunden überschreitet, geht das Heimtrainer automatisch in den
Pausenmodus über. Das Programm fährt nur mit einem neuen Herzfrequenzziel fort, nachdem der Benutzer das aktuelle
Ziel erreicht.
24
heaRt Rate InteRValtM
Dieses Programm kombiniert das standardmäßige hÜGel-Programmprofil mit dem Konzept des HerzfrequenzZonentrainings. Die standardmäßige Zielherzfrequenz beträgt 80% des theoretischen Maximums (max. HF); allerdings
kann der Benutzer die Zielherzfrequenz bei der Programmierung des Trainings ändern. Das Trainingsprogramm wechselt
zwischen einer Belastungsstufe, die die Herzfrequenz auf 80% der max. HF erhöht und einer Entspannungsstufe, die die
Herzfrequenz auf 65% der max. HF absenkt. Nach einer standardmäßigen dreiminütigen Aufwärmphase beginnt das
Programm mit dem ersten Hügel und dem ersten Herzfrequenzziel. Sobald das Ziel erreicht ist, dauert die
Belastungsstufe noch drei Minuten lang an. Danach beginnt die Entlastungsphase. Nachdem die Herzfrequenz auf 65%
der max. HF abgefallen ist, wird die Erholungsphase noch drei Minuten lang fortgesetzt, bevor die nächste
Belastungsphase beginnt. Die Kondition des Benutzers bestimmt die Anzahl der Intervalländerungen während der
Trainingsdauer. Am Ende des Trainings durchläuft das Programm eine Cooldown-Phase. Wenn die Herzfrequenz das
theoretische Maximum länger als 45 Sekunden überschreitet, geht das Heimtrainer automatisch in den Pausenmodus
über. Wenn der Benutzer die Herzfrequenz nach fünf Minuten nicht erreicht, zeigt das TEXTFENSTER eine
Eingabeaufforderung zur Erhöhung oder Senkung der Geschwindigkeit an (je nachdem, ob das Programm gerade eine
Belastungs- oder Entspannungsstufe durchläuft). Das Programm geht erst dann zu einem neuen Herzfrequenzziel über,
wenn der Benutzer das aktuelle Ziel erreicht.
25
IntenSIVe heRZfReQUenZ
Dieses intensive, vielseitige Trainingsprogramm wird verwendet, um erfahreneren Benutzern beim Überwinden von
Fitness-Steigerungs-Plateaus zu helfen. Das Training wechselt so schnell wie möglich zwischen zwei Zielherzfrequenzen.
Der Effekt ist ähnlich wie beim Sprinten. Der Benutzer muss während des Trainings einen Brustgurt tragen oder die
Lifepulse™ Handsensoren umfassen.
Beim Programmieren des Trainings gibt der Benutzer eine Zielherzfrequenz ein. Nach einer standardmäßigen
dreiminütigen Aufwärmphase nimmt die Belastung zu, bis der Benutzer die Zielherzfrequenz von 85% des theoretischen
Maximums (max. HF) erreicht. Diese Zielfrequenz wird dann für eine Stabilisierungsperiode gehalten. Anschließend
nimmt die Widerstandsstufe wieder ab. Nachdem die Herzfrequenz des Benutzers auf 65% des max. HF-Ziels abgefallen
ist, wird sie für eine Stabilisierungsperiode auf diesem Wert gehalten. Das Programm wiederholt den Wechsel der
Belastungsstufen und fährt mit diesem Prozess bis zum Ende der Trainingsdauer fort. Das Programm fährt nur mit einem
neuen Herzfrequenzziel fort, wenn der Benutzer das aktuelle Ziel erreicht.
26
WattS
Dieses Trainingsprogramm zielt auf eine Arbeitsrate hin, die einer bestimmten Wattzahl entspricht. Ein Watt ist die Einheit
der Leistung, die den Betrag der mechanischen Arbeit ausdrückt, die zum Training auf einem Gerät, in diesem Fall einem
Lifecycle Heimtrainer, erforderlich ist. Es entspricht ungefähr 0,25 Kalorien pro Stunde. Das Trainingsprogramm passt den
Widerstand automatisch an, um die entsprechende Arbeitsrate aufrecht zu erhalten. Dieses Trainingsprogramm ist
standardmäßig deaktiviert. Informationen zur Aktivierung sind in Abschnitt 5 Optionale Einstellungen zu finden.
MetS
Dieses Trainingsprogramm zielt auf eine Arbeitsrate hin, die einer bestimmten METS-Zahl entspricht. Ein MET ist die
Maßeinheit, die zur Darstellung des Stoffwechsel-Arbeitsumsatzes (Sauerstoffverbrauch pro Einheit des Körpergewichts)
benutzt wird, der zur Durchführung einer Aufgabe erforderlich ist. Ein MET entspricht dem ungefähren Stoffwechsel einer
sitzenden Person im Ruhezustand. Dieses Trainingsprogramm ist standardmäßig deaktiviert. Informationen zur
Aktivierung sind in Abschnitt 5 Optionale Einstellungen zu finden.
aeROBIk-tRaIneR
Bei diesem Trainingsprogramm zeigt das TEXTFENSTER kontinuierlich Anweisungen an, die den Benutzer ausdrücklich
zum Wechseln zwischen einer hohen und niedrigen Pedalumdrehungsrate auffordern. Diese Geschwindigkeitsintervalle
werden so variiert, dass das Training zunehmend intensiver gestaltet wird und die Intensität zum Abschluss des Trainings
allmählich abnimmt.
Das Training besteht aus 32 Intervallen, die in Vierergruppen unterteilt sind. Die erste Gruppe gibt ein schnelles Intervall
gefolgt von drei langsamen Intervallen vor. Die zweite Gruppe gibt zwei schnelle Intervalle gefolgt von zwei langsamen
Intervallen vor. Die dritte Gruppe gibt drei schnelle Intervalle gefolgt von einem langsamen Intervall vor. Die vierte Gruppe,
der Punkt des Trainings mit der höchsten Belastungsintensität, gibt vier schnelle Intervalle vor. Anschließend nimmt die
Belastung des Trainings ab und das Programm wird mit einer Gruppe von vier aufeinanderfolgenden langsamen
Intervallen abgeschlossen. Siehe folgende Tabelle:
Die Länge jedes Intervalls wird von der Gesamtdauer des Trainings bestimmt.
27
fItneSSteSt
Das Fitnesstest-Trainingsprogramm ist eine weitere exklusive Funktion dieses vielseitigen Heimtrainers. Der Fitnesstest
bewertet die kardiovaskuläre Leistungsfähigkeit und kann dazu verwendet werden, die Verbesserung der Kondition alle
vier bis sechs Wochen zu überprüfen. Der Benutzer muss bei Aufforderung die Handsensoren umfassen oder den
telemetrischen Brustgurt tragen, da die Berechnung des Testergebnisses auf dem Herzfrequenzwert basiert. Die Trainingsdauer beträgt fünf Minuten bei der gewählten Widerstandsstufe. Sofort im Anschluss daran misst die Konsole die
Herzfrequenz des Benutzers, berechnet einen Fitnesswert und zeigt das Ergebnis im TEXTFENSTER an.
Der Fitnesstest dient zur Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2 = Sauerstoffvolumen). Dieser Wert gibt
an, wie gut das Herz die tätigen Muskeln mit sauerstoffhaltigem Blut versorgt und wie effizient die Muskeln den Sauerstoff
aus dem Blut für ihre Arbeit nutzen. Mediziner und Sportphysiologen betrachten den VO2 max-Wert als Maßstab für die
Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems. Die ermittelten VO2 max-Werte liegen bei einem Heimtrainer 10% bis
15% unter den auf anderen Life Fitness Geräten für kardiovaskuläres Training erreichten Werten. Durch die
Beanspruchung speziell der Oberschenkelmuskulatur beim Radfahren tritt die maximale Erschöpfung in der Regel bei
einem geringeren VO2 max-Wert ein als beim Gehen/Laufen auf einem Heimtrainer, Steigen auf einem Stepper oder
Training auf einem Cross-Trainer. Diese höhere Erschöpfungsrate entspricht den niedrigeren VO2 max-Ergebnissen.
Zum Programmieren des Fitnesstests:
• Mit dem Treten beginnen.
• Die Taste PROGRAMME PLUS mehrmals drücken, bis die Option FIT TEST im Textfenster erscheint. Die
EINGABETASTE drücken, um den FITNESSTEST auszuwählen.
• Im Textfenster erscheint eine Aufforderung zur Eingabe des Gewichts des Benutzers (GEWICHT EINGEBEN).
Das Gewicht mit den PFEILTASTEN auswählen. Die EINGABETASTE drücken, um das gewählte Gewicht zu
akzeptieren.
• Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe des Alters des Benutzers (ALTER EINGEBEN). Das
Alter mit den PFEILTASTEN auswählen. Die EINGABETASTE drücken, um das gewählte Alter zu akzeptiere
• Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe des Geschlechts des Benutzers (GESCHLECHT
EINGEBEN). Ein Geschlecht mit den PFEILTASTEN auswählen. Die EINGABETASTE drücken, um das gewählte
Geschlecht zu akzeptieren.
• Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe der Widerstandsstufe (STUFE EINGEBEN). Die
jeweilige Widerstandsstufe entsprechend des Alters, des Geschlechts und der Widerstandsstufe aus der folgenden Tabelle empfohlener Fitnessteststufen auswählen. Die entsprechende Stufe mit den AUF/AB-Pfeiltasten
auswählen.
Nach Ablauf des fünfminütigen FITNESSTESTS wird das Ergebnis des Tests angezeigt.
fItneSSteSt-tRaInInGSPROGRaMM - eMPfOhlene BelaStUnGSStUfen
Inaktiv
aktiv
Sehr aktiv
Heimtrainer-
L4-6 Männer
L5-10 Männer
L8-14 Männer
Fitnessstufe
L2-4 Frauen
L3-7 Frauen
L6-10 Frauen
Die empfohlenen Belastungsstufen sollten nur als Richtlinie bei der Programmierung des Fitnesstests verwendet werden. Der Fitnesstest dient dem Ziel, die Herzfrequenz des Benutzers auf einen Wert zwischen 60% und 85% des theoretischen Maximums
zu erhöhen.
Innerhalb jedes empfohlenen Bereichs können diese zusätzlichen Richtlinien verwendet werden:
Untere hälfte
des Bereichs
älter
Obere hälfte
des Bereichs
jünger
leichter
schwerer*
kleiner
größer
* Bei Übergewicht die untere Hälfte des Bereichs wählen.
Der Computer akzeptiert keine:
•
•
•
•
28
Herzfrequenzwerte unter 52 oder über 200 Schläge/Minute
Körpergewichte unter 34 oder über 182 kg
Altersangaben unter 10 oder über 99 Jahren
Daten, die über das menschliche Potential hinausgehen
Fehler bei der Dateneingabe können durch Drücken der LÖSCHEN-Taste, Eingabe der korrekten Daten und Bestätigen
mit der EINGABETASTE berichtigt werden.
Der Fitnesstest muss stets unter ähnlichen Bedingungen durchgeführt werden. Die Herzfrequenz ist u. a. von folgenden
Faktoren abhängig:
•
Schlaf der letzten Nacht (Empfehlung: mindestens sieben Stunden)
•
Tageszeit
•
Zeitpunkt der letzten Mahlzeit (Empfehlung: sollte zwei bis vier Stunden zurückliegen)
•
Zeitpunkt des letzten Koffein-, Alkohol- oder Nikotingenusses (Empfehlung: sollte mindestens vier Stunden
zurückliegen)
•
Zeitpunkt des letzten Trainings (Empfehlung: mindestens sechs Stunden Pause)
Für ein möglich exaktes Fitnesstest-Ergebnis sollte der Test an drei aufeinanderfolgenden Tagen ausgeführt und der
Mittelwert der drei Ergebnisse berechnet werden.
Hinweis: Für ein valides Ergebnis muss in der Trainingszone, also zwischen 60% und 85% der theoretischen maximalen
Herzfrequenz trainiert werden (max. HF). Dieses Programm erfordert eine ständige Anstrengung für die Richtigkeit, so
wird es nicht gestattet, wenn wieder angehalten werden. Dieses Programm wird Leitebene. Manuelle Einstellung der
Ebene ist nicht gestattet.
Die folgenden Tabellen zeigen Ergebnisse des Fitnesstests.
RelatIVe kOndItIOn – MÄnneR
Ungefähre max. VO2 (ml/kg/min) pro Altersgruppe
ergebnis
20-29
30-39
40-49
50-59
60+
Elite
55+
52+
51+
47+
43+
Ausgezeichnet
53-54
50-51
49-50
45-46
41-42
Sehr gut
50-52
48-49
46-48
43-44
39-40
Überdurchschnittlich
45-49
43-47
42-45
39-42
35-38
Durchschnittlich
40-44
38-42
37-41
34-38
31-34
Unterdurchschnittlich
38-39
36-37
34-36
32-33
29-30
Niedrig
35-37
34-35
32-33
29-31
26-28
Sehr niedrig
<35
<34
<32
<29
<26
RelatIVe kOndItIOn – fRaUen
Ungefähre max. VO2 (ml/kg/min) pro Altersgruppe
ergebnis
20-29
30-39
40-49
50-59
60+
Elite
47+
44+
42+
37+
35+
Ausgezeichnet
45-46
42-43
40-41
35-36
33-34
Sehr gut
43-44
40-41
38-39
33-34
31-32
Überdurchschnittlich
38-42
36-39
34-37
30-32
27-30
Durchschnittlich
33-37
31-35
30-33
26-29
24-26
Unterdurchschnittlich
31-32
29-30
28-29
24-25
22-23
Niedrig
28-30
27-28
25-27
22-23
20-21
Sehr niedrig
<28
<27
<25
<22
<20
Life Fitness hat diese Bewertungsskala basierend auf der Prozentilverteilung der maximalen Sauerstoffaufnahme (VO2) in den „Guidelines for Exercise Testing and
Prescription“ (8. Ausgabe, 2010) des American College of Sports Medicine entwickelt. Diese Skala dient zur qualitativen Beschreibung der ungefähren Sauerstoffaufnahme
(VO2) eines Benutzers und bietet eine Möglichkeit zur Bewertung des anfänglichen Trainingszustands sowie zur Verfolgung der Fitness-Steigerung.
29
MIlItÄRISCheR fItneSSteSt
Der Integrity Series Lifecycle® Recumbent Heimtrainer bietet einen Air Force Physical Readiness Test (PRT). Dieser Test
ist dem Fitnesstest-Trainingsprogramm ähnlich, hat jedoch kein voreingestelltes Zeitziel. Der Air Force PRT ist über die
Persönlicher-Trainer-Trainingsprogramme aufrufbar.
Zum Aufrufen des Air Force PRT:
•
Die Taste PROGRAMME PLUS mehrmals drücken, bis AIR FORCE PRT im Textfenster erscheint. Anschließend
die EINGABETASTE drücken, um die Option AIR FORCE PRT auszuwählen.
•
Im Textfenster erscheint eine Aufforderung zur Eingabe des Gewichts des Benutzers (GEWICHT EINGEBEN).
Ein Gewicht zwischen 34 und 181 kg mit dem PFEILTASTEN eingeben. Die EINGABETASTE drücken, um das
gewählte Gewicht zu akzeptieren.
•
Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe der Körpergröße des Benutzers (HÖHE
EINGEBEN). Eine Körpergröße zwischen 91 und 228 cm mit dem PFEILTASTEN eingeben. Die EINGABETASTE
drücken, um die gewählte Körpergröße zu akzeptieren.
•
Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe des Alters des Benutzers (ALTER EINGEBEN). Ein
Alter zwischen 17 und 70 Jahren mit dem PFEILTASTEN eingeben. Die EINGABETASTE drücken, um das
gewählte Alter zu akzeptieren.
•
Im Textfenster erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe des Geschlechts des Benutzers (GESCHLECHT
EINGEBEN). Ein Geschlecht mit den AUF/AB-PFEILTASTEN auswählen. Die EINGABETASTE drücken, um das
gewählte Geschlecht zu akzeptieren.
•
Das Textfenster zeigt dann einen Eingabeaufforderung für den Trainingszustand des Benutzers an („Führen Sie 3
oder mehr Mal pro Woche ein kardiovaskuläres Training von mindestens 20 Minuten durch?“). „JA“ oder „NEIN“
mit den AUF/AB-PFEILTASTEN auswählen. Die EINGABETASTE drücken, um die Auswahl zu akzeptieren.
Das Air Force PRT Trainingsprogramm beginnt, nachdem der Benutzer seinen Trainingszustand eingegeben und die
EINGABETASTE gedrückt hat. Während des PRT muss der Benutzer eine Pedalumdrehungsrate von 50-80 U/min
beibehalten. Wenn der Benutzer diesen Bereich über- oder unterschreitet, erscheint eine Warnmeldung. Wenn der
Benutzer länger als 10 Sekunden außerhalb dieses Bereichs trainiert, wird der Test abgebrochen. Der Test wird ebenfalls
abgebrochen, wenn die Herzfrequenz des Benutzers 85% des theoretischen Maximums überschreitet. Das Air Force PRT
Trainingsprogramm benötigt die Herzfrequenz des Benutzers während des Tests. Die Herzfrequenz wird einmal pro
Minute aufgezeichnet; wenn die Herzfrequenz nicht erkannt wird, wird der Test abgebrochen. Das PRTTrainingsprogramm beginnt mit einer zweiminütigen Aufwärmphase. Nach dem Aufwärmen wird auf Grundlage der vom
Benutzer eingegebenen Daten eine ursprüngliche Watt-Einstellung ermittelt. Das PRT-Programm überwacht dann die
Herzfrequenz des Benutzers, um zu bestimmen, ob zusätzlicher Widerstand erforderlich ist. Nach 6 Minuten bei einer
konstanten Wattzahl berechnet der Heimtrainer ein Ergebnis.
4.4
MeIne tRaInInGS PeRSönlIChe PROGRaMMe
Das MeIne tRaInInGS persönliche Programme Feature auf dem Life Fitness Heimtrainer macht es möglich, bereits bis zu
sieben Trainingseinheiten mit persönlichen Setup-Informationen wie Alter oder die Dauer festlegen und dann speichern Sie
die Trainingseinheiten in der Konsole speichern. Diese Schlüssel werden mit dem ÄNDERUNGS-TRAININGSSchlüssel erreicht.
MEINE TRAININGS ermöglicht dem Endbenutzer den Aufbau einer Trainingseinheit einmal anpassen und speichern Sie
sie für eine schnelle Inbetriebnahme. Jede der folgenden Trainingseinheiten kann vorab festgelegt und gespeichert werden: fettaBBaU, CaRdIO, heRZfReQUenZ hÜGel, heRZfReQUenZ InteRVall, IntenSIVe heRZfReQUenZ, hÜGel, ZUfall, ManUell, SPORt tRaInInG, und eZ ReSIStanCe. MEINE TRAININGS ermöglicht
demEndbenutzer Training Statistiken Überstunden für jede gespeicherte Profil zu sehen.
MeIn tRaInInG - PROGRaMMIeR-OPtIOnen
Drücken Sie die ÄNDERUNGS-TRAININGS-Taste. Rolle durch die Namen angezeigt in der MITTEILUNG-MITTE, durch
das Betätigen der Pfeiltasten. Wenn der gewünschte Name erscheint, betätigen Sie sich HEREINKOMMEN. Das Training
fängt dann an.
Im Lieferzustand sind die Trainingseinheiten unter den Bezeichnungen mein Training 1 bis mein Training 7 gespeichert.
Jedes Training muss so eingerichtet sein, bevor sie zugegriffen werden kann. Sehen Sie im folgenden Abschnitt Schritte
zum Einrichten und Ändern Trainingseinheiten unter meine Workouts gespeichert.
30
daS RedIGIeRen deR eInStellUnGen fÜR tRaInInGS SPeICheRte UnteR MeIne tRaInInGS
Verwenden Sie die folgenden Schritte aus, um die Einstellungen für eine gespeicherte Workout zu ändern oder ein Training zu ändern.
1.
2.
3.
4.
Wenn die MITTEILUNG-MITTE das sofortige „AUSERWÄHLTE TRAINING UNTER VERWENDUNG DER PFEILTAS
TEN ODER DES PRESSE-SCHNELLEN ANFANGS anzeigt,“ drücken Sie die ÄNDERUNGS-TRAININGS-Taste.
Rolle durch die Benutzernamen angezeigt in der MITTEILUNG-MITTE durch das Betätigen der Pfeiltasten.
Wenn der gewünschte Name erscheint, betätigen Sie die ENTER-Taste.
Die MITTEILUNG-MITTE zeigt die Aufforderung, „VORWÄHLEN MEINE TRAININGS-WAHLEN UNTER VERWEN
DUNG DER PFEILTASTEN an - BETÄTIGEN Sie DANN sich HEREINKOMMEN“. An dieser Aufforderung ist es
möglich, „MEINE NENNENDEN TRAININGS“ vorzuwählen, um einen Trainingsnamen, „MEINE TRAININGSKREATION“ zu den Änderungseinstellungen für ein Training zu ändern oder „MEINE TRAININGS-STATISTIKEN“,
um Statistiken für ein Training anzusehen.
So ändern Sie die einstellungen für eine gespeicherte Workout:
5. Wählen sie „meine trainings-kreation“ vor und betätigen sie sich hereinkommen.
6. Presse kommen herein, um ein vorhandenes training zu ändern oder betätigen sich klar, um ein vorhandenes training
zu löschen.
7. Geben sie einstellungsinformationen ein, wie durch die mitteilung-mitte aufgefordert. verwenden sie die pfeiltasten,
um durch angezeigte werte in einer liste zu verzeichnen, und betätigen sie sich hereinkommen, um den gewünschten
wert zu bestätigen. sobald alle informationen eingeführt werden, zeigt die mitteilung-mitte das gespeicherte training
an.
So zeigen Sie Statistiken für eine gespeicherte Workout:
5. Wählen Sie „MEINE TRAININGS-STATISTIKEN,“ vor und betätigen Sie sich HEREINKOMMEN.
6. Rolle durch die Statistikanzeigen durch das Betätigen der Pfeiltasten.
7. Betätigen Sie sich HEREINKOMMEN oder LÖSCHEN, um zum MEINEM TRAININGS-Menü zurückzugehen.
So ändern Sie ein training namen:
5. Wählen Sie „MEINE NENNENDEN TRAININGS,“ vor und betätigen Sie sich HEREINKOMMEN
6. Die MITTEILUNG-MITTE zeigt die Aufforderung, „AUSERWÄHLTER BUCHSTABE UNTER VERWENDUNG DES
ÄNDERUNGS-TRAININGS-SCHLÜSSELS UND ÄNDERUNGS-BUCHSTABE UNTER VERWENDUNG DER PFEIL
TASTEN.“ an Der Trainingsname erscheint in der MITTEILUNG-MITTE, mit dem ersten Buchstabeblinken. Rolle zum
gewünschten Buchstaben, zur Zahl oder zum Interpunktionsymbol, unter Verwendung der Pfeiltaste. Wenn der
gewünschte Buchstabe erscheint, betätigen Sie ÄNDERUNGS-TRAINING zur Bewegung an zum folgenden Buch
staben. Wiederholen Sie diesen Schritt für alle Buchstaben. Betätigen Sie die TRAININGS PLUS Schlüssel, um einen
Buchstaben zurückzuschieben.
7. Presse KOMMEN herein, um den neuen Namen zu speichern. Die MITTEILUNG-MITTE-Anzeigen, „NENNEN
GESPEICHERT.“
31
5
OPtIOnale eInStellUnGen
5.1
aUfRUfen Und VeRWendUnG deR fUnktIOn fÜR OPtIOnale eInStellUnGen
Fitnessclub-Manager und andere autorisierte Mitarbeiter können die Funktion „Optionale Einstellungen“ verwenden, um
Standardeinstellungen zu ändern oder bestimmte Trainingsprogramme und Anzeigen auf der Konsole des Cross-trainers
zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Zum Aufrufen der optionalen Einstellungen bei eingeschaltetem Gerät die Taste „5“ gedrückt halten und die LÖSCHENTaste zweimal drücken. Das TEXTFENSTER zeigt OPTIONALE EINSTELLUNGEN und anschließend die erste
Konfigurationsoption an. Die Optionen mit der EINGABETASTE in Vorwärtsrichtung und mit der LÖSCHEN-Taste in
Rückwärtsrichtung durchlaufen. Für jede Funktion oder Option wird eine Standardeinstellung im TEXTFENSTER
angezeigt. Zum Ändern der Standardeinstellung die PFEILTASTE NACH OBEN oder NACH UNTEN drücken, bis der
gewünschte Wert angezeigt wird. Den neuen Wert oder die neue Einstellung mit der EINGABETASTE wählen. Zum
Verlassen der optionalen Einstellungen die LÖSCHEN-Taste mehrmals drücken, bis PROGRAMM WÄHLEN ODER
QUICK START DRÜCKEN im TEXTFENSTER erscheint.
32
5.2 SySteMkOnfIGURatIOn (OPtIOnale eInStellUnGen)
einstellung
Maximale Programmdauer
Art der Maßeinheit
Standardwert
Beschreibung
60 Minuten
Mit dieser Funktion lässt sich eine maximale Trainingsdauer
einstellen.
Englisch
Mit dieser Option wird die Maßeinheit für Gewicht,
(International: Metrisch) Entfernung und Geschwindigkeit eingestellt.
5 Minutes
Dies ist die maximale Zeit, die ein Trainingsprogramm im
Pausenmodus bleiben kann.
WATT-Anzeige
Aus (International: Ein)
Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt das TEXTFENSTER
die der Laufrate entsprechende Wattzahl an.
METS-Anzeige
Aus
Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt das TEXTFENSTER
die der Laufrate entsprechende METS-Zahl an.
WATTS-Programm
Deaktivieren
Wenn diese Option aktiviert ist, die WATTS-Programm
wird eine verfügbare Training auf dem Fahrrad.
MET-Programm
Deaktivieren
Wenn diese Option aktiviert ist, die MET-Programm wird
eine verfügbare Training auf dem Fahrrad.
Ein (International: Aus)
Wenn diese Option aktiviert ist, zeigt das TEXTFENSTER
die Anzahl der Kalorien an, die während des Trainings pro
Stunde verbraucht werden.
Pausendauer
Kalorien pro Stunde (kcal/h)
Anzeige
Sleep-Modus
Aus
Das Sleep Time Konfigurationseinstellung steuert, wie
lange der Wille aus dem letzten Tastendruck aber bevor
die aktive Einbindung des Produkts in Ausübung
eingeschaltet bleibt Konsole. Diese Konfiguration gilt für
extern gespeist Produkte. Bei der Einreise, um dieses
Dienstprogramm die aktuelle Konfiguration angezeigt
werden sollen. Die UP / DOWN Pfeiltasten gestatten
Inkrementieren / Dekrementieren des Sleep Time-Wert
in Schritten von 1 Minute jeweils. Der Wertebereich für
Sleep Time wird 1 bis 99 Minuten und ausgeschaltet
werden.
Das Air Force PRT
Trainingsprogramm
Ein
Wenn diese Option aktiviert ist, die Air Force PRT trainingsprogramm wird eine verfügbare Training auf dem
Fahrrad.
33
6
WaRtUnG Und SeRVICe
6.1
tIPPS ZUR WaRtUnG Und PfleGe
Technologie, Elektronik und Mechanik des Life Fitness Heimtrainers basieren auf dem großen fachlichen Know-how der
Ingenieure von Life Fitness. Lifecycle Heimtrainer bieten die gleiche Technologie, Konstruktion und Zuverlässigkeit.
Hinweis: Die Sicherheit des Geräts ist nur garantiert, wenn es regelmäßig auf Schäden und Verschleiß untersucht wird.
Bei defekten Teilen darf das Gerät erst wieder nach deren Reparatur bzw. Austausch benutzt werden. Besonders auf den
Zustand von Verschleißteilen (siehe „Wartungs- und Inspektionskalender“) achten.
Folgende Tipps zu Wartung und Pflege stellen die Funktionstüchtigkeit Ihres Lifecycle Heimtrainers sicher:
•
Den Heimtrainer an einem kühlen, trockenen Ort aufstellen.
•
Während des Training stets auf festen Sitz der Pedalschlaufen achten.
•
Reinigen Sie die Oberfläche der Pedale regelmäßig.
•
Fingerabdrücke und Schweißränder stets von der Konsole abwischen.
•
Die Display-Konsole und alle Außenflächen mit zugelassenen oder geeigneten Reinigungsmitteln (siehe „Von Life
Fitness zugelassene Reinigungsmittel“) und einem weichen Baumwolltuch reinigen.
•
Lange Fingernägel können die Konsole beschädigen oder verkratzen; mit den Fingerballen auf die Tasten
drücken.
•
Reinigen Sie das Gehäuse und bewegliche Arme gründlich auf einer regulären Basis.
VOn lIfe fItneSS ZUGelaSSene ReInIGUnGSMIttel
Es wurden zwei Reinigungsmittel von den Life Fitness-Experten zugelassen: PureGreen 24 und Gym Wipes. Beide Reinigungsmittel entfernen Schmutz, Ablagerungen und Schweiß sicher und wirksam vom Gerät. PureGreen 24 und die Antibacterial Force-Formel der Gym Wipes sind wirksame Desinfektionsmittel gegen MRSA und H1N1.
PureGreen 24 ist als Spray erhältlich und kann ohne großen Aufwand eingesetzt werden. Das Spray auf ein Mikrofastertuch geben und das Gerät abwischen. Zu allgemeinen Desinfektionszwecken PureGreen 24 mindestens zwei Minuten
lang am Gerät einreiben und zur Eindämmung von Pilz- und Virenbefall mindestens zehn Minuten lang.
Gym Wipes sind große, reißfeste Feuchttücher, mit denen das Gerät vor und nach dem Training gereinigt werden kann.
Zu allgemeinen Desinfektionszwecken das Gerät mindestens zwei Minuten lang mit den Gym Wipes reinigen.
Um diese Reinigungsmittel zu bestellen, wenden Sie sich an unseren Kundendienst (1-800-351-3737 oder
E-Mail: [email protected]).
fÜR lIfe fItneSS GeeIGnete ReInIGUnGSMIttel
Milde Seife und Wasser oder ein milder, nicht scheuernder Haushaltsreiniger können ebenfalls zur Reinigung von Display
und Oberflächen verwendet werden. Ausschließlich ein weiches Baumwolltuch verwenden. Das Reinigungsmittel vor der
Reinigung auf das Baumwolltuch auftragen. KEINE Reinigungsmittel auf Ammoniak- oder Säurebasis verwenden.
KEINE Scheuermittel verwenden. KEINE Papierhandtücher verwenden. Die Reinigungsmittel NICHT direkt auf die
Oberflächen des Geräts auftragen.
34
6.2
WaRtUnGS- Und InSPektIOnSPlan
TEIL
WÖCHENTLICH
Konsolen-Overlay
Reinigen
Flaschenhalter
Reinigen
MONATLICH
Inspizieren
Inspizieren
Konsolen-Befestigungsschrauben
Inspizieren
Rahmen
Reinigen
Kunststoffgehäuse
Reinigen
Lifepulse Sensoren
Reinigen / Inspizieren
Pedale und Schlaufen
HALBJÄHRLICH
Reinigen
Inspizieren
Inspizieren
Inspizieren
Inspizieren
35
6.3
tIPPS ZUR PROBleMlöSUnG – OPtIOnaleS teleMetRISCheS POlaR®
BRUStGURtSySteM
Störung
Herzfrequenzanzeige wird
zunächst erkannt und
funktioniert normal, ist dann
jedoch weg.
Mögliche Ursache
abhilfemaßnahme
Private elektronische Geräte
wie z. B. Handys und MP3Player verursachen Störungen
durch Rauschen.
Das Trainingsgerät befindet sich
in der Nähe anderer
Geräuschquellen wie z. B.
Audio-/Videogeräten,
Ventilatoren, Funksprechgeräten
und Hochspannungs- bzw.
Starkstromleitungen.
Die Störungsquelle entfernen
oder das Trainingsgerät woanders aufstellen.
Elektromagnetische Störungen
durch Fernsehgeräte und/oder
Antennen.
Handys erzeugen
elektromagnetische Störungen.
Computer erzeugen
elektromagnetische Störungen.
Herzfrequenzwerte sind
abnormal hoch.
Autos erzeugen
elektromagnetische Störungen.
Hochspannungsleitungen
erzeugen elektromagnetische
Störungen.
Motorbetriebene
Trainingsgeräte erzeugen
elektromagnetische Störungen.
Ein weiterer Herzfrequenzsender im Abstand bis zu
3 Fuß (1 Meter) erzeugt elektromagnetische Störungen.
36
Das Heimtrainer schrittweise
von der potenziellen
Störungsquelle weg bewegen
bzw. die Störungsquelle schrittweise vom Heimtrainer weg
bewegen, bis die Herzfrequenzwerte richtig angezeigt werden.
tIPPS ZUR PROBleMlöSUnG – OPtIOnaleS teleMetRISCheS POlaR®
BRUStGURtSySteM (FORTsETzuNg)
Störung
Mögliche Ursache
abhilfemaßnahme
Brustgurtelektroden nicht feucht
genug.
Die Brustgurtelektroden befeuchten (siehe Abschnitt 3.2).
Brustgurtelektroden liegen nicht
flach auf der Haut auf.
Sicherstellen, dass die Brustgurtelektroden flach auf der Haut
aufliegen (siehe Abschnitt 3.2).
Brustgurtelektroden
verschmutzt.
Den Brustgurtsender mit milder
Seifenlauge reinigen.
Brustgurtsender mehr als 3 Fuß
(1 Meter) vom Herzfrequenzempfänger entfernt.
Darauf achten, dass der Abstand
zwischen Brustgurtsender und
Herzfrequenzempfänger maximal
3 Fuß (1 Meter) beträgt.
Die Batterie des telemetrischen
Polar-Brustgurtsystems ist leer.
Zum Austausch des
telemetrischen Polar-Brustgurtes
an den Life Fitness-Kundendienst
wenden.
Herzfrequenzanzeige
fehlerhaft oder nicht
vorhanden.
Sicherstellen, dass der
telemetrische Polar-Brustgurt
angelegt wurde und sich näher
zum Herzfrequenzempfänger
hinbewegen. Nach ca.
10 Sekunden wird die
Herzfrequenz an der Konsole
angezeigt.
Der telemetrische PolarBrustgurt hat keinen Kontakt mit
dem Herzfrequenzempfänger.
Hinweise:
1. Darauf achten, dass der
telemetrische Polar-Brustgurt korrekt an der Brust des Benutzers
anliegt.
2. Darauf achten, dass ein guter
Kontakt zwischen Elektroden und
Brust besteht.
3. Bei Bedarf mithilfe der PolarUhr feststellen, ob der Brustgurt
funktioniert.
37
6.4
tIPPS ZUR PROBleMlöSUnG – iPod®
Störung
iPod lässt sich nicht über das
Tastenfeld der Konsole
bedienen.
Mögliche Ursache
iPod ist aufgrund von Störungen durch eine ZubehörSchutzhülle nicht richtig
angeschlossen.
Schutzhülle abnehmen und
iPod erneut anschließen.
iPod pausiert.
Mit den Bedienelementen des
iPod-Tastenfelds an der
Konsole etwas abspielen.
Die Summ-Taste wurde
gedrückt.
Die Stumm-Taste drücken, um
die iPod-Quelle einzuschalten.
Kopfhörer sind am iPod anstatt
an der Kopfhörerbuchse an
der Konsole eingesteckt.
Stecken Sie die Kopfhörer in
die Kopfhörerbuchse an der
Konsole.
Lautstärkeregelung de iPod
wird verwendet, während die
Kopfhörer an der Konsolenbuchse angeschlossen sind.
Die Lautstärkeregelung des
iPod-Tastenfelds an der Konsole verwenden.
Der iPod ist aufgrund seiner
veralteten Firmware nicht kompatibel.
Anleitungen zur Aktualisierung
Ihrer iPod-Firmware finden sie
im Internet unter www.apple.com
Ältere iPods der dritten Generation (oder älter) werden nicht
unterstützt.
Verwenden Sie ein neueres
iPod-Modell.
iPod-Batterie ist fast leer.
Den iPod vor der Verwendung
auf einen Mindeststand laden.
iPod ist nicht zu hören.
iPod-Lautstärke lässt sich
nicht über das Tastenfeld der
Konsole steuern.
Auf der Konsole erscheint die
Meldung, dass die iPodFirmware aktualisiert werden
muss.
Auf der Konsole erscheint die
Meldung „iPodKOMMUNIKATION
UNTERBROCHEN“.
38
abhilfemaßnahme
tIPPS ZUR PROBleMlöSUnG – iPod® (FORTsETzuNg)
Störung
iPod-Menüs können nicht
aufgerufen werden.
Mögliche Ursache
abhilfemaßnahme
Das Tastenfeld an der Konsole
zum Aufrufen der iPod-Menüs
verwenden.
Mit den iPod-Bedienelementen
Menüs und Playlisten
auswählen. Zum Abspielen und
Anhalten und zur Lautstärkeregelung das Tastenfeld an der
Konsole verwenden.
Wenn die Kopfhörer in die
iPod-Lautstärke lässt sich nicht
Die Lautstärke mit den
Konsolenbuchse eingesteckt
dem Click Wheel des iPod
Pfeiltasten an der Konsole
sind, die Lautstärke des iPod mit
steuern.
regulieren.
dem Click Wheel einstellen.
Keine Bedienelemente zum
Ändern der Playliste an der
Konsole.
Das Tastenfeld an der Konsole
zum Ändern der Playliste des
iPod verwenden.
Die Playliste des iPod mithilfe
der iPod-Bedienelemente
wählen.
39
6.5
fehleRBeheBUnG deR lIfePUlSe handSenSORen
Bei fehlerhafter oder fehlender Herzfrequenzanzeige folgendermaßen vorgehen:
•
•
Feuchte Hände abtrocknen, um Abrutschen zu verhindern.
Beide Sensoren umfassen (ein Sensor pro Hand).
•
Die Sensoren fest umfassen.
•
Konstanten Druck auf die Sensoren ausüben.
6.6
SeRVICe Und RePaRatUR / SeRIennUMMeR
1. Das Störungssymptom verifizieren und relevante Stellen im
Benutzerhandbuch nachlesen. Häufig sind Probleme auf mangelnde
Vertrautheit mit den Programmen und der Bedienung des Geräts
zurückzuführen.
2. Suchen und notieren Sie die Seriennummer des Gerätes, die auf
dem vorderen Stabilisator befindet.
3. Wenden Sie sich in diesen Fällen an Ihren Life Fitness-Kundendienst.
6.7
ReCyClInG deR BatteRIe
kunststoffabdeckung entfernen, um
das klein kennschild mit Seriennummer
freizulegen.
Bevor dieses Life Fitness-Produkt am Ende seiner Nutzungsdauer entsorgt wird, muss die wiederaufladbare Batterie
ausgebaut und recycelt werden. Bei Verwendung einer optionalen externen Stromversorgung muss diese vor dem
Ausbau der Batterie abgeklemmt werden. Die rechte Tretkurbel und Verkleidung entfernen, um Zugriff auf die Batterie zu
erhalten. Zum Ausbau der Batterie das Kabel abklemmen und die beiden Schrauben entfernen, mit denen die Batterie an
der Halterung befestigt ist.
40
7
teChnISChe daten
7.1
teChnISChe daten - lIfe fItneSS lIfeCyCle® heIMtRaIneR CSlR
Zweckbestimmung:
Haus
Maximales Benutzergewicht:
181 Kilogramm
Spannungsversorgung:
None
Trainings-Feedback:
Ablaufzeit, Distanz gesamt, Verbrauchte Kalorien Gesamt, Kalorienverbrauch pro
Stunde, Herzfrequenz, Zielherzfrequenz, Watt, METS, Programmprofil,
Geschwindigkeit, Widerstandsstufe, RPM
Trainingsprogramme:
Quick Start, Manuell, Cardio, Fettabbau, Heart Rate HillTM, Heart Rate IntervalTM,
Extreme Heart RatetM , Zufall, Hügel, Zeitbasierte Ziel, Meine Trainings Persönliche
Programme (7), Life FitnessTest, Militärischer fitnesstest, Cooldown-Modus, SprintTraining, Watts, METS, Aerobik-trainer, EZ Resistance, Sport Training, HeimtrainerModus, Konstante Kal/Std, Um die Welt, Kaskaden, Vorgebirge, Intervall,
Kilimandscharo
Widerstandsstufen:
20
Pedalgröße:
127 mm x 140 mm
Antriebssystem:
Riemen/Lichtmaschine
Herzfrequenzüberwachung:
Patentiertes digitales Lifepulse™ Herzfrequenz-Sensorsystem und Polar®kompatibles telemetrisches Herzfrequenz-Überwachungssystem
Anschlüsse (2):
Austauschbare Netzwerk- und Fitness Entertainment-Buchse vom Typ RJ45 (erfüllt
die Strombedingungen der Fitlinxx CSAFE Spezifikation vom 4. August 2004:
4,75VDC bis 10VDC; maximale Stromaufnahme 85mA)
iPod Stromversorgung und Laden: 5 V bei 500 mA
iPod-Kompatibilität:
Spielen / Pause
Lautstärkeregelung/Stumm
Vorherige Spur/Nächste Spur (Knopfdruck)
Suchlauf vorwärts/Suchlauf rückwärts (Knopf gedrückt halten)
Kopfhörerbuchse:
3,5 mm Stereo, max. 150 mW
GeRÄteaBMeSSUnGen
Länge:
134 cm. (52.75 in.) mit console
Breite:
65.09 cm. (25.625 in.)
Höhe:
140.34 cm. (55.25 in.) mit console
Gewicht:
62 kg. (136 lbs.)
63.5 kg. (140 lbs.) mit console
VeRSandaBMeSSUnGen (ohne console)
Länge:
145 cm. (57 in.)
Breite:
74 cm. (29 in.)
Höhe:
112 cm. (44 in.)
Gewicht:
73 kg. (161 lbs.)
41
7.2
GaRantIeInfORMatIOnen
GaRantIeBeReICh: ReCUMBent heIMtRaIneR CSlR
Hinweis - Die Garantie beginnt mit dem Datum des Erstkaufs.
BenutzerhandBuCh:
Vor Inbetriebnahme dieses Produktes mÜssensieunBedinGtdashandBuChlesen. Die im Handbuch angegebenen regelmäßigen Wartungsarbeiten
müssen durchgeführt werden, um einen störungsfreien und zufrieden stellenden
Betrieb zu gewährleisten.
deCkunGsumFanG:
Dieses verbraucher Trainingsgerät von Life Fitness („Produkt“) ist durch eine
Garantie gegen Material- und Verarbeitungsfehler geschützt.
GarantieinhaBer:
Der Erstkäufer oder die Person, die das gekaufte Produkt als Geschenk vom
Erstkäufer erhält.
Garantiedauer:
Die Garantiebedingungen beziehen sich auf ein bestimmtes Produkt gemäß den
Richtlinien, die in der Tabelle, die dieser Garantiekarte beigefügt ist, aufgeführt sind.
kostenÜBernahmeFÜrtransportundVersiCherunGim
reparaturFall:
Wenn das Produkt oder ein unter die Garantie fallendes Teil zu Reparaturzwecken
zu einer Kundendienststelle geschickt werden muss, tragen wir, Life Fitness,
während des ersten Jahres alle Versand- und Versicherungskosten. Ab dem
zweiten und dritten Jahr (falls zutreffend) müssen sie für die Versand- und
Versicherungskosten aufkommen.
massnahmenzurBeheBunGVondeFektenunterderGarantie:
Sie erhalten von uns neue oder instand gesetzte Teile oder Komponenten, oder
wir tauschen das Produkt nach unserem Ermessen aus. Die Garantiedauer für
ausgetauschte Teile entspricht der verbleibenden Dauer bis zum Ablauf der
ursprünglichen Garantie.
deCkunGsaussChluss:
Nicht eingeschlossen sind Fehler oder Schäden durch unerlaubte Reparatur,
Missbrauch, Unfall, Fahrlässigkeit, unsachgemäße Montage oder Installation,
Verschmutzungen durch Baumaßnahmen im Umfeld des Produktes, Rost oder
Korrosion bedingt durch den Aufstellungsort des Produktes, Abweichungen oder
Änderungen ohne unsere schriftliche Genehmigung und die benutzerseitige
Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung („Handbuch“) bei der Verwendung,
Inbetriebnahme und Wartung des Produktes. Im Lieferumfang des Produktes sind zwei austauschbare Netzwerk- und Fitness
Entertainment-Buchsen vom Typ RJ45 enthalten. Diese Buchsen erfüllen die
FitLinxx CSAFE Spezifikation vom 4. August 2004, die besagt: 4,75VDC bis
10VDC; maximale Stromaufnahme 85mA. Produktschäden, die durch eine
Strombelastung verursacht werden, welche diese FitLinxx CSAFE Spezifikation
erfüllt, werden nicht von der Garantie gedeckt.
Diese Garantie wird ungültig, wenn dieses Produkt über die Landesgrenzen
der Vereinigten Staaten hinaus (außer Alaska, Hawaii und Kanada) transportiert wird, und unterliegt dann den Garantiebestimmungen, die vom
örtlichen Life Fitness Vertreter gewährt werden.
ihrVerantWortunGsBereiCh:
aufbewahren des Kaufbelegs (geht die beiliegende Registrierungskarte bei uns ein,
werden die Kaufdaten registriert; die Registrierung ist jedoch nicht obligatorisch); GÜltiGkeitderlandesGesetze:
Diese Garantie räumt Ihnen bestimmte gesetzlich verankerte Rechte ein. Je nach
Staat stehen Ihnen möglicherweise weitere Rechte zu.
unsereVerpFliChtunGGeGenÜBerunserenkunden:
Unsere Produkte wurden nach den höchsten Standards konzeptioniert und
produziert.
Verwendung,inbetriebnahmeundWartung des Produktes wie im Handbuch
angegeben; Benachrichtigung des Kundendienstes über etwaige Fehler innerhalb von
10 Tagen nach Feststellung des Fehlers; auf Aufforderung rücksendung defekter Teile zwecks Ersatz oder falls erforderlich des Produkts
selbst zwecks Reparatur.
MODEL
CsLR
Lifecycle®
Heimtrainer
42
ersatzteileundkundendienst:
Wenden Sie sich an den Kundendienst unter (800)351–3737 (gebührenfrei in den USA)
oder (847)451–0036.dieseristMontag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Central
Standard Time zu erreichen. Geben Sie dem Kundendienstmitarbeiter Ihren Namen,
Ihre Adresse und die Seriennummer des Produkts an (Kontaktinformationen für den
Kundendienst finden Sie auf Seite 1. Er wird Sie darüber informieren, wie Sie ein
Ersatzteil erhalten, wo Sie bei Bedarf einen Reparaturtermin vor Ort erhalten und wie
und wohin Sie das Produkt zur Reparatur einsenden können.
Vor dem Versand: 1. lassensie sich eine rücksendenummer (RA#) vom Kundendienst geben
2. Verpacken Sie Ihre Konsole transportsicher (falls möglich, den Originalkarton
verwenden)
3. Vermerkensie die ra-nr.auf der Außenseite des Kartons.
4. Versichernsie die Konsole und
5. legensie einen Brief mit der Beschreibung des Schadens bzw. Problems
sowie eine Kopie Ihres Kaufbelegs bei, wenn Sie davon ausgehen, dass die
Reparatur von der Garantie gedeckt ist.
eXklusiVeGarantie:
DIESE GARANTIE ERSETZT ALLE ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN ODER
STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN, U. A. DIE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN DER MARKTGÄNGIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN
ZWECK SOWIE ALLE ANDEREN VERPFLICHTUNGEN ODER HAFTUNGEN
UNSERERSEITS. Im Zusammenhang mit dem Verkauf dieses Produkts wird von uns
die Zusicherung weiterer Auflagen oder Leistungspflichten durch Dritte weder unterstellt
noch genehmigt. Keinesfalls sind wir, weder im Rahmen dieser Garantie noch
anderweitig, haftbar für Schäden an Personen oder Eigentum, einschließlich
entgangener Gewinne oder entgangener Einsparungen, für besondere, indirekte,
sekundäre, zufällige Schäden oder Folgeschäden jeder Art, die aufgrund der
Verwendung des Produkts oder aufgrund des Unvermögens, das Produkt zu
verwenden, entstehen. In einigen Staaten ist der Ausschluss oder die Beschränkung von
stillschweigenden Garantien oder der Haftung für zufällige oder Folgeschäden nicht
zulässig. Die o. g. Beschränkungen oder Ausschlüsse gelten deshalb möglicherweise
nicht in Ihrem Fall.
untersaGteGarantieÄnderunGen:
Es ist keine Person dazu befugt, die Bedingungen dieser Garantie zu ändern, zu
modifizieren oder zu verlängern.
Wir möchten, dass Sie mit unseren Produkten ausnahmslos zufrieden sind und unternehmen alles Mögliche im Rahmen dieser Garantie, um Ihnen zu versichern, dass
Sie ein Produkt von höchster Qualität gekauft haben.
I JAHR
2 JAHRE
3
Elektro en
Mechanische Delen
3
Arbeid
6 MONATE
3
Console Bekleding
3
Schutzsegmente

Documentos relacionados