Öffentliche Ausschreibung nach VOB

Сomentários

Transcrição

Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Öffentliche Ausschreibung nach VOB
- Bekanntmachung -
a) Name, Anschrift, Telefon-, Telegrafen-,
Fernschreib- und Fernkopiernummer der
Vergabestelle des Auftraggebers
b) gewähltes Vergabeverfahren
c) Art des Auftrags, der Gegenstand der
Ausschreibung ist
d) Ort der Ausführung
e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine
Merkmale der baulichen Anlage
Stiftung Zollverein
Bullmannaue 11
45237 Essen
Zu Hdn. von Herr Woznica
Tel.: +49 (0)201 246 81-302
Fax.:+49 (0)201 246 81-311
Email: [email protected]
Öffentliche Ausschreibung
Ausführung von Bauleistungen, Korrosionsschutz- und
Betonsanierungsarbeiten
45141 Essen
Aktenzeichen beim Auftraggeber: 8412
Korrosionsschutz- und Betonsanierungsarbeiten
Bei den Arbeiten handelt es sich um die Instandsetzung
der Bandbrücke 1.4
Ausführung 1. BA KW 38 2016 bis Ende November 2016
Ausführung 2. BA Anfang April 2017 bis Ende Juli 2017
Dazu ein paar Eckdaten
1. BA
Korrosionsschutz: 460 m²
(Oberflächenvorbereitung, Grundbeschichtung,
Zwischenbeschichtung, Deckbeschichtung)
Betonsanierung: 100 m² Schadstellen
freistemmen und schließen, 280 m²
Betonoberfläche strahlen, 0,75t Bewehrung, 50
m² Überdeckung
2. BA
Korrosionsschutz: 1.010 m²
(Oberflächenvorbereitung, Grundbeschichtung,
Zwischenbeschichtung, Deckbeschichtung)
Betonsanierung: 500 m² Schadstellen
freistemmen und schließen, 500 m²
Betonoberfläche strahlen, 1,5t Bewehrung, 150
m² Überdeckung
f) Aufteilung in Lose
Nein
g) etwaige Frist für die Ausführung
Geplanter Baubeginn (BA 1) KW 38 2016,
(BA 2) April 2017
Fertigstellung (BA 1) November 2016, (BA 2) Juli 2017
h) Name und Anschrift der Stelle, bei der die beim Auftraggeber entgeltlos
Verdingungsunterlagen und zusätzlichen
Unterlagen angefordert und eingesehen oder kostenpflichtig über die Auftragsplattform Subreport
werden können
(www.subreport.de) unter der E78844147.
i) Ablauf der Frist für die Einreichung der
Beim Auftraggeber bis 23.08.2016, 14:00 Uhr
Angebote
j) Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf Anschrift des Auftraggebers
direktem Weg oder per Post zu richten
Seite: 1/2
sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die
Angebote digital zu richten sind
k) Sprache, in der die Angebote abgefasst
sein müssen
l) Personen, die bei der Eröffnung der
Angebote anwesend sein dürfen
m) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der
Angebote
n) gegebenenfalls geforderte Sicherheiten
o) wesentliche Zahlungsbedingungen
und/oder Verweisung auf die Vorschriften,
in denen sie enthalten sind
p) gegebenenfalls Rechtsform, die die
Bietergemeinschaft, an die der Auftrag
vergeben wird, haben muss
q) verlangte Nachweise für die Beurteilung
der Eignung des Bieters
deutsch
Bieter und Ihre durch schriftliche Bestätigung
bevollmächtigten Vertreter
Beim Auftraggeber am 23.08.2016, 14:00 Uhr
Siehe Vergabestelle Raum 1.13
Gemäß VOB
Gemäß VOB
Gesamtschuldnerisch haftend mit Benennung eines
Verhandlungsberechtigten und Vertretungsberechtigten
Gemäß § 6a und 6b VOB/A
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der
Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen
nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt
„Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz
von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen
die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind
die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe
der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt
das Angebot in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf
gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
„Eigenerklärung zur Eignung“ genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur
Eignung“ ist erhältlich
Bis 26.09.2016
Nebenangebote sind nicht zugelassen
r) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist
s) gegebenenfalls Nichtzulassung von
Änderungsvorschlägen oder
Nebenangeboten
t) sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, Landgericht Essen
an die sich der Bewerber oder Bieter zur
Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann
Seite: 2/2