DEZ.2011NR.45 - Evangelische Gesamtkirchengemeinde

Сomentários

Transcrição

DEZ.2011NR.45 - Evangelische Gesamtkirchengemeinde
D
5
4
.
R
N
1
EZ. 201
E V. G E S
A M T K IR
CH
IN D E S
ENGEME
IN D E L F IN
GEN
Weihnachtskonzert
Photovoltaikanlage
Gottesdienst Oase
S. 3
auf dem Markuszentrum S. 8
Zu Gast: Andreas Malessa S. 9
Clemens Bittlinger & Freunde
Christgeburtsspiel
Freitag, 16. Dezember, 19 Uhr, Beginn beim
alten Rathaus. Seit 1996 wird es in und für
Sindelfingen gespielt. Es vereint Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Chor, Instrumentalisten,
Schauspieler in der Musik von Wolfram Graf
und unter der Regie von Dieter E. Hülle. Ausführende verschmelzen mit rund 500 begeisterten Besuchern aller Altersgruppen. Gemeinsam
Jung und Alt
verfolgen gespannt
das vorangegangene
Christgeburtsspiel
Fortsetzung
Christgeburtsspiel
wandert man vom alten Rathaus über die Altstadt und den Schaffhauser Platz zur Martinskirche und erlebt hautnah die Stationen der
Weihnachtsgeschichte.
Foto-Ausschnitte Titel und links: © Stampe
Gesamtkirchengemeinde
Du lieber Himmel
Du lieber Himmel heißt die neue Familienshow des Theologen und Künstlers Daniel
Kallauch. Am Freitag, 25. November erwartet
Klein und Groß jede Menge Spaß und Unterhaltung. Ab 17 Uhr geht es los in der Stadthalle in Holzgerlingen. „Die Besucher sollten nicht
mit allzu vielen traditionellen Weihnachtsliedern zum Zuhören rechnen. Vielmehr binden
wir das Publikum ein und lassen alle bei unserer Party mitfeiern“, sagt der Entertainer. Eine zentrale Rolle spielt die Handpuppe Willibald. Willibald ist auf der Suche nach dem
„Weihnachten in echt“ und holt sich Anregungen aus einem Buch über Weihnachtsbräuche
in aller Welt. Dabei begibt er sich selbst auf eine Weltreise. Mit von der Partie bei diesem Musiktheater ist der Pianist Wolle Zerbin. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem
CVJM Holzgerlingen statt.
Karten im Vorverkauf sind beim Veranstalter
Haus der Familie, beim I-Punkt sowie an allen
bekannten Vorverkaufsstellen zu 6,50 A zu erwerben. 9 A kosten die Karten an der Tageskasse.
Foto: © Daniel Kallauch
Clemens Bittlinger und Freunde v.l.n.r.: Jean-Pierre Rudolph (Violine, Mandoline), Clemens Bittlinger
(Gitarre, Gesang), David Plüss (Akkordeon, Keyboard), Lara Hermann (Gesang), Helmut Kandert (Percussion)
2
Bilder der Weihnacht
Das besondere Konzert im Advent mit
Clemens Bittlinger und seinen Freunden
Viele Erzählungen, Gleichnisse und Bilder begegnen uns in der Weihnachtszeit. Liedermacher Clemens Bittlinger hat diese Bilder aufgegriffen und zusammen mit David Plüss in
Texten, Liedern und Klangbildern zu einem
spannenden, aktuellen Gesamtkonzept verwoben. Nachdenkliche Passagen im Wechsel
mit mal stimmungsvollen, mal humorvollen
Elementen lassen diesen Abend zu einem eindrücklichen Erlebnis der besonderen Art werden. Als besonderer musikalischer Gast konnte für dieses Projekt der französische Multiinstrumentalist Jean-Pierre Rudolph (Violine und
Mandoline) gewonnen werden. Zusammen mit
dem Schweizer Keyboarder David Plüss und
dem Würzburger Percussionisten Helmut Kandert wird er diesem Konzert ganz besondere
musikalische Akzente verleihen. Mit Lara
Hermann aus Offenbach konnte die ideale,
weibliche Ergänzung zu diesem Männerteam
gewonnen werden. Bilder der Weihnacht, eine entspannende und eindrucksvolle Gelegenheit, sich dem Geheimnis von Weihnachten singend, lauschend, schmunzelnd und
nachdenklich zu nähern. Eine Veranstaltung
des Hauses der Familie in Kooperation mit der
Ev. Martinskirchengemeinde Sindelfingen. Das
Konzert findet am Samstag, 17. Dezember um
19 Uhr in der Martinskirche statt. Im Vorverkauf, im Haus der Familie und im I-Punkt ,
kostet die Karte 13 A und ermäßigt 9 A, Karten
an der Abendkasse dann 15 A und ermäßigt 11A.
3
Gesamtkirchengemeinde
Sindelfinger Xxxxxxxxx Blind-/Platzhalter-Text Xxxxxxxxxxxxxxxxx
Gruppe Tanja Eichholzer Täle im Sommer 2011
Täles-Weihnachtsmarktstand Winter 2010
Gruppe Max beim Spiel im Eichholzer Täle, Sommer 2011
Fadennetz Kennenlernspiel
Weichnachtsmarktstand Dach
Aus dem Ferienwaldheim Eichholzer Täle
Rückblick Sommer 2011
Weihnachtsmarktstand
Bei wunderschönem Sommerwetter verbrachten auch dieses Jahr wieder über 500
Kinder zwischen 5 und 14 Jahren einen Teil
ihrer Sommerferien im Täle. Betreut wurden
sie von insgesamt 79 ehrenamtlichen Mitarbeitenden in den ersten beiden Ferienwochen
und 40 in der dritten und vierten Woche der
Sommerferien. In der Waldheimküche bereitete Küchenchefin Maria Stefani zusammen
mit einem Ehrenamtlichen-Team täglich vier
Mahlzeiten für Kinder, Mitarbeiter und Leitungsteam zu. Für Kinder, deren Eltern sich
den Aufenthalt im Eichholzer Täle nicht leisten
können, kann der Eigenbeitrag seit diesem
Jahr teilweise oder auch komplett vom Förderverein des Eichholzer Täle übernommen
werden. Der Verein wurde im April diesen Jahres gegründet und freut sich bereits über einige Mitglieder und Unterstützer, weitere Mitglieder und Spenden sind natürlich willkommen. Zwei Familien konnten dadurch bereits
im Sommer 2011 unterstützt werden. Über 80
Jugendliche und junge Erwachsene haben inzwischen mit der Schulung für die nächsten
Sommerferien im Täle begonnen.
Vom 2. bis 4. Dezember wird das Ferienwaldheim wieder mit einem Stand auf dem Sindelfinger Weihnachtsmarkt vertreten sein.
Küchenchefin Maria Stefani wird dafür zusammen mit einigen Gruppenleiterinnen und
Gruppenleitern wieder Weihnachtsgebäck herstellen und „eimerweise“ leckeren Waffelteig
zubereiten. Schon in den letzten Jahren kamen
die guten Waffeln zum familienfreundlichen
Preis und das selbsthergestellte Gebäck sehr
gut bei den Weihnachtsmarktbesuchern an.
Der Erlös kommt der Arbeit im Täle zu Gute.
Faschingsparty
Am Sonntag, den 12. Februar 2012, wird wieder eine Faschingsparty für Kinder im Täle
stattfinden. Die Party beginnt um 14.14 Uhr
und endet um 17.17 Uhr. Alle Kinder sind herzlich eingeladen zu Spielen, Spaß, Musik. Das
abwechslungsreiche Kinderprogramm wird
von ehrenamtlichen Jugendgruppenleitern
durchgeführt und ist geeignet für Kinder ab
fünf Jahren. Der Eintritt kostet 1A pro Person.
4
Alles Frauen
Heilig Abend gemütlich
Zufriedene Frauen: Freizeit
Möchten Sie nicht auch den Heiligen Abend
in einer gemütlichen Atmosphäre, mit einem
guten Essen und anregenden Gesprächen
verbringen? Dann kommen Sie doch in die
Weihnachtsstube in der Seemühlestraße 20
vorbei. Von 17.30 bis 21 Uhr haben Sie hier die
Möglichkeit, diesen besonderen Abend einmal
anders zu erleben. Das Team um Christine und
Peter Ruf sorgt mit einem unterhaltsamen Programm und einem warmen Abendessen für
weihnachtliche Stimmung. Melden Sie sich an
(Telefon-Nr. 86 78 27). A l l e s i n d h e r z l i c h
willkommen: Frauen und Männer!
Entspannen Sie in einer Gruppe von Frauen
und gehen Sie getrost und zufrieden ins neue
Jahr. Kommen Sie dazu mit uns nach Weingarten und genießen Sie die Tage nach Weihnachten und auch die Jahreswende in einer angenehmen und fröhlicher Runde. Zu dieser
Frauenfreizeit „über die Jahre“, besser: genau
vom 28. Dezember bis 3. Januar, können Sie
sich anmelden oder erst einmal informieren
bei Christine Ruf, Stiftstr. 6, 71063 Sindelfingen, Telefon (070 31) 87 78 27.
Studientag für Konfi-Mütter
Frauen-Lebenslinien in biblischen Geschichten. Unter dieser Überschrift treffen wir uns
an drei Tagen zu unterschiedlichen Zeiten.
Es ist immer wieder spannend zu entdecken,
wie die Geschichten der Bibel in die heutige
Zeit hinein sprechen. Vom 20. bis 22. Februar gibt es diese Frauen-Themen-Woche im
Stiftshof. Nähere Informationen liegen aus.
Frauen in der Bibel
Herzliche Einladung zu einem Studientag für
Konfirmanden-Mütter. Nutzen Sie diesen Tag,
um sich speziell auf die Konfirmation vorzubereiten. Informationen bei Christine Ruf.
Termin: Samstag 28. Januar 2012, von 9.30 bis
17 Uhr, Kosten einschließlich Essen 25 €.
5
Gesamtkirchengemeinde
Appartement 5 Ferienanlage Hengen
Winterpanorama Verschneite Schwäbische Alb
Senioren, Pflegende und
Bedürftige: Winterurlaub
Spielshow Aufgabe Geschmackstest Konfitag 2011
Konfitag 2011
Winterurlaub auf der Schwäbischen Alb für
Senioren, Pflegebedürftige und deren Angehörige. Ein paar gemeinsame Urlaubstage auf
der verschneiten Schwäbischen Alb ermöglicht
die Stiftung Innovation & Pflege in Zusammenarbeit mit der Urlaubsidylle-Alb als Reisespezialist für Senioren, Pflegebedürftige und
deren Angehörigen. Die kleine Ferienhaussiedlung liegt in Hengen, einem ländlich geprägten Stadtteil Bad Urachs. Hier bieten vier
behaglich und behindertengerecht ausgestattete Appartements mit gemütlichem Wohnbereich, moderner Essecke und Küche, Sonnenterrasse, Dusche, WC, Telefon und 24-Stunden
Notrufservice während der Urlaubstage höchsten Wohnkomfort und Betreuungskomfort.
Die Stiftung Innovation & Pflege erbringt
als Kooperationspartner die pflegerischen
und medizinischen Leistungen der 24-Stunden-Betreuung der Gäste. In einem Vorgespräch werden notwendige Leistungen abgeklärt, so dass Senioren, Pflegebedürftige und
pflegende Angehörige unvergessliche und
entspannte Wintertage auf der Schwäbischen
Alb erleben können. Auf Wunsch werden die
Urlauber auch zu Hause abgeholt. Weitere Informationen zu diesem Angebot erhalten Sie
bei der Stiftung Innovation & Pflege, Telefon:
(0 70 31) 72 400-55 oder per E-Mail [email protected]
Aufgaben lösen in Kleingruppen Konfitag 2011
KinderFerienWoche
in den Faschingsferien
Viele kennen sicherlich schon die KinderFerienWoche. In den Faschingsferien geht es fünf
Tage lang rund im CVJM-Haus. Gemeinsam
wird gesungen, gebastelt, gespielt und Geschichten über Gott erzählt. Also alles wie immer? Nein! Denn wir wollen dieses Jahr die Zeiten ändern. Im Moment planen wir die KiFeWo vom 21. bis 26.Februar2012. Wir wollen
schon morgens beginnen und dann mittags
aufhören. Die genauen Rahmendaten werden
in den nächsten Wochen voll erarbeitet. Aktuelle Informationen sind im Büro des CVJM
oder auf der Homepage erhältlich. Die Anmeldungen werden im Dezember in den Kirchengemeinden verteilt.
6
Winterfreizeiten
Spiel ohne Limit – Für Frank Abagnale, die
Hauptfigur des Films „Catch me if you can“,
hieß dies andere täuschen, Polizei und Geheimdienste an der Nase herumführen und
dabei noch Millionen ergaunern. Der Film
und die Geschichte von Frank Abagnale waren
gleichzeitig der Abschluss des Konfitages. In
einer Art Filmgottesdienst wurden Ausschnitte gezeigt und am Ende gemeinsam überlegt,
was der Film mit einem selber und dem eigenen Leben zu tun haben könnte.
Begonnen hatten die Konfirmanden allerdings mit ihrem eigenen Spiel ohne Limit.
In ihren Konfigruppen aufgeteilt, mussten sie
Aufgaben vorbereiten, z.B. einen Papierflieger
aus DIN A1 Papier falten. Dazu verteilten sie
sich im kompletten Markuszentrum. Die Aufgaben wurden dann in die folgende Spielshow
integriert, so dass ein action- und abwechslungsreiches Programm entstand. Knappe 150
Hotdogs wurden dann am Schluss von den
über 60 Konfirmanden und den ehrenamtlichen Mitarbeitenden noch gegessen. Damit
ging ein toller Konfinachmittag zu Ende, welcher vom Evangelischen Jugendreferat und
dem CVJM Sindelfingen geplant und durchgeführt worden war.
Ski-/Snowboardcamp Jugend
Termin: 26. Dezember 2011 bis 2. Januar 2012
Teilnehmende: 14–17-Jährige
Ort: Adelboden/Lenk, CH
Kosten: 333 A zuzüglich Kosten für Skipass
Winterfreizeit Familien
Termin: 26. Dezember 2011 bis 2. Januar 2012
Teilnehmende: Eltern mit
Kindern im Alter bis 12 Jahren
Ort: Adelboden/Lenk, CH
Kosten: Erwachsene 300 A
Kinder (10–12 Jahre): 120 A
Kinder (6–9 Jahre): 90 A
Kinder (2–5 Jahre): 60 A
Kinder unter 2 Jahren frei
Zuzüglich Kosten für Skipass
Skitage im Engadin
Termin: 29. Januar bis 4. Februar 2012
Teilnehmende: Erwachsene
Ort: Silserhof in Sils-Baselgia/
Oberengadin, CH
Kosten: 393 A zzgl. Skipass
Ausführlichere Informationen
erhalten Sie auf der Homepage
des CVJM Sindelfingen unter
www.cvjm-sindelfingen.de oder
im CVJM-Büro, Telefon (07031) 8010 30.
7
Gesamtkirchengemeinde
Christlich-islamisches Gedenken am 11.9.2011
Mit elf Gongschlägen begann pünktlich um
15 Uhr am Sonntag, 11. September auf dem
Marktplatz die Gedenkveranstaltung zu den
Anschlägen von New York und Washington
zehn Jahre zuvor. Christliche und muslimische
Delegierte ihrer Gemeinden und Vereine lasen
dabei abwechselnd die zehn Verpflichtungen
des Dekalogs für den Frieden von Assisi 2002,
entzündeten eine Kerze und unterschrieben
diese Verpflichtungen auf einer großen Tafel.
Diese wurde dann Oberbürgermeister Dr.
Bernd Vöhringer übergeben und wird bald
auch öffentlich mit den 18 Unterschriften zu
sehen sein zur bleibenden Mahnung zum Frieden zwischen den Religionen und Kulturen
auch in Sindelfingen. Pfarrer Reinhardt Seibert
Gottesdienst oase*am 12. Februar 2012
Glück – Schicksalsmacht oder Lebenskunst?
Wie ein Mensch Format gewinnt. So lautet
das Thema des nächsten oase*-Gottesdienstes „Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt“ sagt das Sprichwort. Warum gibt es
dann so viele todunglückliche Reiche? Nur darauf zu warten, dass mich ein anderer glücklich
macht, ist mühsam. „Jeder ist seines Glückes
Schmied“, also ganz allein und selbst verantwortlich für gelingendes Leben zu sein, ist es
aber auch. Werden deshalb die Regale voller
Glücksratgeber in den Buchhandlungen immer
länger? An Hand eines Menschen, den eine
schicksalhafte Begegnung zum Schenken
und Teilen veranlasste und der durch die Hin-
wendung zu anderen Persönlichkeitsreife und
menschliches Format gewann, verdeutlicht der
Fernseh- und Hörfunkjournalist, Theologe und
Buchautor Andreas Malessa, warum „die Tür
zum Glück nur nach außen aufgeht“. Der
Gottesdienst oase* findet am Sonntag, 12. Februar 2012 im Stiftshof, Stiftstraße 6 in Sindelfingen statt. Beginn ist um 17 Uhr. Ein extra
Kinderprogramm wird angeboten. Im Anschluss
ist Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche bei einem kleinen Imbiss. Der Gottesdienst
oase* bietet viel Raum zum gemeinsamen
Singen und enthält kreative Elemente. Er wird
getragen von der Martinskirchengemeinde und
dem CVJM Sindelfingen.
Die Unterzeichner bei der christlich-islamischen Gedenkveranstaltung am 11.9.2011 (v.l.n.r.:)
Veronika Bald/St. Maria, Wolfgang Frank/Johanneskirche, Reinhard Holländer/Christuskirche, Christina
Henzler/Erlöserkirche, Aynur Kaan/NISA-Frauenverein, Hans-Martin Fetzer/Martinskirche, Mehmet
Kaplan/DITIB, Steffen Karl/Friedenskirche, Reinhardt Seibert/Versöhnungskirche, Safwat Tahir/Sunnah,
Mariam Hijazi/Islamische Kulturgemeinschaft, Michael Schofer/CVJM Sindelfingen, Cemil Yildirim/Milli
Görüs, Maria-Theresia Reuter/St. Joseph, Andrea Zahn/Katholische Kirche Dagersheim-Darmsheim,
Dr. Alexander Schmitt/Dreifaltigkeitskirche, Remzi Mutluer/Nationaler Verein türkischer Arbeitnehmer
Andreas Malessa Fernseh- und Hörfunkjournalist, Theologe und Buchautor
Photovoltaikanlage auf dem Markuszentrum
Alle sprechen von der Energiewende, von der
Notwendigkeit, regenerative Energien besser
zu nutzen und so unsere Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und vom Atomstrom zu
verringern. Strom, der ohne schädliche Emissionen produziert wird – das ist das Ziel.
Auch die Evang. Gesamtkirchengemeinde will
dazu ihren Beitrag leisten und hat daher beschlossen, auf dem Dach des Markuszentrums
eine Photovoltaikanlage zu installieren, die Solarstrom produziert. Ein Beitrag zum Umweltschutz und, langfristig gesehen, ein Beitrag der
hilft, die Gebäudeunterhaltung des Markuszentrums mit zu finanzieren, denn der eingespeiste Strom wird vergütet. Die Installation
der Photovoltaikanlage wird zunächst durch
Kredite finanziert und kann daher erst in einigen Jahren dazu beitragen, die Gesamtkirchengemeinde von Kosten zu entlasten. Wenn
es Gemeindeglieder gibt, die uns ein zinsloses Darlehen zur Verfügung stellen, kann der
Solarstrom schon wesentlich früher unsere
Gemeindearbeit unterstützen. Wenn Sie sich
also vorstellen können, uns für einige Zeit ihr
Geld zu leihen und damit langfristig unsere Gemeinde zu unterstützen, dann sprechen Sie bitte mit Pfr. Schoch unter Tel. (07031) 8710 67,
Pfr. Fetzer, Tel. (07031) 8 19 56 18 oder Kirchenpfleger Guderian, Tel. (07031) 86 78 21.
Dort erhalten Sie auch weitere Informationen.
8
9
Christuskirchengemeinde
Abschied
Über dreißig Jahre lang hat Franziska Fernengel in und rund um die Christuskirche dafür gesorgt, dass alles schön und sauber war.
Und dies selbstverständlich auch für die Nikodemuskirche. Nun hat sie sich in den Ruhestand verabschiedet und ist mit ihrem Mann
nach Landshut gezogen. Es war Franziska
Fernengel sicher nicht vorhergesagt, dass Sindelfingen einmal ihre Heimat werden könnte.
In Hermannstadt in Rumänien geboren und
zur Kinderkrankenschwester ausgebildet, kam
sie 1980 mit Mann und zwei Kindern nach Sindelfingen und wurde im Stadtteil Hinterweil
ansässig. Seitdem hat sie in unserer Kirchengemeinde gearbeitet. Bis 2005, noch zusammen mit dem damaligen Mesner und Hausmeister Adolf Schuster. Sie ist in den langen
Jahren ihrer Tätigkeit zu einer Institution geworden, die sehr aufmerksam und mit wachem
Blick gesehen hat, wo es fehlt und hat auch
gleich für Abhilfe gesorgt. Sie hat für Ordnung
gesorgt in sämtlichen Räumen, Küchenschränken, Schubladen und Vorratskammern.
In einer Kirchengemeinde eine Sisyphusaufgabe, weil die eine Gruppe geht und die nächste, die kommt oder eine Veranstaltung, die
stattfindet, gleich alles wieder zunichte macht
und von vorne angefangen werden muss. So
ist sie über die Jahre zum guten Geist von unseren zwei Gemeindezentren geworden. Im
Gottesdienst am Erntedankfest haben wir Franziska Fernengel festlich verabschiedet. Die
Christuskirchengemeinde hat ihr viel zu verdanken und wünscht ihr alles Gute und Gottes
Segen für ihren neuen Lebensabschnitt.
Herzliche Einladung zur Allianzgebetswoche
Vom 8. bis 14. Januar 2012 findet die diesjährige Allianzgebetswoche in Sindelfingen
statt. Der Start wird am Sonntag, 8. Januar um
10 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst
aller teilnehmenden Gemeinden in der Christuskirche sein. Parallel dazu findet die Kinderkirche statt, zu der alle Kinder herzlich eingeladen sind. Ein weiterer Höhepunkt der Woche ist ein Konzert mit dem Liedermacher
Martin Pepper aus Berlin. Es findet am Frei-
tag, 13. Januar in der Friedenskirche der Baptisten in Sindelfingen, Altinger Straße, statt.
Zum Abschluss der Gebetswoche gibt es am
Samstag, 14. Januar einen Kindernachmittag.
Die Gebetsabende sind von Montag bis Donnerstag wechselnd in den einzelnen Gemeinden.
Genaue Termine und Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte den Werbematerialien, die
zur Allianzgebetswoche erscheinen. Sie liegen
in den Kirchen und Gemeindehäusern auf.
Fest vor dem Advent
Franziska Fernengel
Verabschiedung im Erntedankgottesdienst
Tauferinnerungsgottesdienst
mit Konfi-3-Kindern
Wir freuen uns, dass wieder so viele Kinder
an Konfi-3 teilnehmen! Gemeinsam mit ihnen
feiern wir am 12. Februar um 10.45 Uhr in der
Nikodemuskirche Tauferinnerung. Dazu sind
selbstverständlich nicht nur die Konfi-3-Kinder mit ihren Familien herzlich eingeladen,
sondern jeder einzelne, der sich gerne daran
erinnern lassen möchte, dass er getauft ist!
Neujahrsempfang
Kein neues Jahr ohne Neujahrsempfang in
der Christuskirche! Am 15. Januar 2012 feiern
wir um 10 Uhr einen Gottesdienst, den der
Sindelfinger Kammerchor mitgestalten wird.
Im Anschluss daran laden wir im Gemeinde-
saal zum Stehempfang ein. Fotos erinnern
noch einmal an die Ereignisse des Jahres 2011
und, beschwingt vom Gesang des Kammerchores, starten wir gemeinsam ins neue Jahr.
Herzliche Einladung zum Neujahrsempfang!
10
Am Samstag, 26. November 2012, feiern wir
von 12 bis 17 Uhr wieder unser Fest vor dem
Advent. Sie sind ganz herzlich dazu eingeladen! Wir beginnen mit einem Mittagessen um
12 Uhr und beschließen den Tag mit einer Andacht um 17 Uhr. Zum Mittagessen gibt es unseren bekannt guten Kartoffelsalat mit Maultaschen oder echt schwäbischen Fleischkäs. In
den Nachmittagsstunden können Sie Kaffee
und Kuchen genießen, sich an Musik erfreuen
und Weihnachtsgeschenke an den vielfältigen
Basarständen erstehen. Ob Socken aus Sindelfingen oder Olivenholzkunstwerke aus Bethlehem – da werden Sie bestimmt fündig!
Ökumenischer Kreis: Expedition zu den Psalmen
Die Psalmen sind das älteste Gebetbuch der
Christen, das sie zudem von Anfang an mit
den jüdischen Gläubigen verbindet. Psalm 23
„Der Herr ist mein Hirte“ ist sicher einer der
meist vertrauten Texte aus der Bibel. Andere
Psalmen hingegen sind weniger bekannt. Manche sind regelrecht unbekanntes Land. Dieses
zu erkunden laden wir Sie herzlich ein an fünf
Montagen, jeweils ab 19.30 Uhr:
Am 16. und 23. Januar sowie am 13. Februar im Ökumenischen Zentrum im Hinterweil,
dazwischen am 30. Januar in St. Paulus
und am 6. Februar in der Christuskirche.
Mit dieser Expedition nehmen wir teil an der
Ökumenischen Bibelwoche 2012, die die Psalmen zum Thema gewählt hat. Eingebettet in dieses Projekt ist der Ökumenische Bibelsonntag,
den wir am 29. Januar mit einem ökumenischen
Gottesdienst in der Kirche St. Franziskus um
11 Uhr beginnen und mit einem gemeinsamen
Mittagessen fortsetzen. Alle Freunde der Ökumene, insbesondere alle konfessionsverbindenden Familien und Paare sind herzlich dazu
eingeladen. Für die Kinder findet eine Kinderkirche statt.
Ökumenischer Kreis
Hinterweil, Pfr. Wolfgang Ristok
11
Goldberggemeinde
Ikebana-Arrangement von Gabriela Wagner
Ikebana-Ausstellung in der Versöhnungskirche
Ikebanismus – zeitgenössische freie Gestaltung nach der Stuttgarter Ikebana-Schule
e.V. shin eigetsu shofu ryu lautet das Thema,
unter dem Gabriela Wagner und Bodo Ley ih-
re Arrangements vom 10. bis 19. Februar 2012
ausstellen. Die Eröffnung findet am Freitag,
10. Februar um 19 Uhr in der ausgeräumten
Versöhnungskirche statt.
Siegerehrung nach dem Seifenkistenrennen
20 Jahre Rensch-Orgel und Goldberg-Konzerte
Mit einem großen Konzertabend
mit geistlicher Musik wurde am
18. September 2011 in der Versöhnungskirche dieses Jubiläum begangen. Ein volles Haus und einen
anspruchsvollen Abend mit Wer-
Seifenkistenrennen vom 25. September 2011
ken von Bach, Respighi, Haydn und
Gessinger bescherten das StiftshofOrchester, der Chor der Martinskirche sowie Gesangssolisten mit
Matthias Hanke und Judith Dreher
an der Orgel und in der Leitung.
Foto-Ausstellung Unterm Wasserturm
Seit den achtziger Jahren hat Thomas Peschka immer wieder Foto-Streifzüge über „seinen“ Goldberg gemacht. Zwar wird der Goldberg-Wasserturm erst 2013 fünfzig Jahre alt,
aber die Ausstellung ist jetzt schon eine „Hul-
Foto: © Thomas Peschka
digung“ für dieses weithin sichtbare Wahrzeichen. Ausstellungseröffnung: Sonntag, 15. Januar 2012, 11.15 Uhr im Goldberg-Gemeindehaus. Die Ausstellung dauert bis 26. Februar
und ist werktags und sonntags geöffnet.
12
Bei strahlendem Sonnenschein fand das
sechste und vorerst letzte Seifenkistenrennen auf dem Goldberg statt. Über 50 Fahrer
aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus, diesmal aber auch viele aus Sindelfingen,
hatten sich dazu angemeldet. Schon um 7 Uhr
morgens wurde die Rennstrecke in der Goldmühlestraße gesperrt und mit Strohballen gesichert. Um 9.30 Uhr fand der ökumenische
Gottesdienst mit dem Posaunenchor auf dem
Berliner Platz unter dem Motto Fair bleiben
statt. Und mit etwas Verspätung konnten dann
die Seifenkisten um 11.30 Uhr zu den Probeläufen starten. Inzwischen wurde hinter dem
Ziel auch der große Flohmarkt der Sindelfinger
Kitas sowie der
Parcours des Roten
Kreuzes samt Rettungswagen aufgebaut, die Gartenfreunde Goldberg
grillten ihre Würs-
te und die jungen Erwachsenen der Evang.
Goldberggemeinde verkauften die ersten Getränke am Schankwagen. Als dann nach dem
Startschuss von Pfarrer Seibert um 14 Uhr die
Rennwagen den Goldberg hinunter rasten, war
schon ein buntes Treiben rund um die Rennstrecke im Gang. Sogar der Wasserturm war
nach langer Zeit von den Stadtwerken wieder
zur Besichtigung geöffnet. Die Anwohner trugen durch die Versorgung mit Strom und
Wasser, sowie ihrem Verständnis viel zum
Gelingen dieses Stadtteilfestes bei. Und am
Ende durften dann alle Fahrerinnen und Fahrer zumindest eine Urkunde und einige auch
die begehrten Goldberg-Pokale in Empfang
nehmen. Ein herzliches Dankeschön
allen, die zu diesem
tollen Fest beigetragen haben.
Pfarrer
Reinhardt Seibert
13
Szene aus Rumpelstilzchen Leo Bayha als Rumpelstilzchen und Schlussbild der Aufführung jubelnd
Konfirmation – ein wichtiges Fest
Konfirmation heißt nicht nur „ein Fest machen“, sondern das Leben fest machen, sein
Leben im Glauben fest machen. Das Wort
„Konfirmation“ ist ein aus der lateinischen
Sprache kommendes Lehnwort und bedeutet
eben diese Stärkung, diese Befestigung, im
Vertrauen auf Gott Halt gewinnen. Und junge
Menschen suchen nach einem inneren Halt für
ihr Leben: Worauf ist wirklich Verlass? Wer hat
mich gewollt, so wie ich bin? Wer liebt mich,
so wie ich bin? Bei der Taufe versprechen die
Eltern und Paten, das Kind im christlichen
Glauben zu erziehen. Diese Versprechen der
Eltern und der kirchlichen Paten überneh-
men ab der Konfirmation nun die Konfirmanden selbst. Zur Vorbereitung auf die Konfirmationsfeier dient der Konfirmandenunterricht. Hier wird das Grundwissen des evangelischen Glaubens behandelt und besprochen,
so dass die Konfirmanden das Evangelium von
Jesus Christus verstehen und glauben. Gott hat
dich gewollt, so wie du bist, ganz egal was einer leisten kann und was nicht. Wir freuen
uns, dass sich 15 junge Christen im Frühjahr
2012 konfirmieren lassen wollen.
Für den Kirchengemeinderat,
Wolfgang Frank,
1. Vorsitzender des KGR
14
Fotos: Traudel Karst
Johanneskirchengemeinde
Szene aus Rumpelstilzchen Königin und Hofdamen kümmern sich um das Kind
und Schlussbild der Aufführung Das Rumpelstilzchen ist „motzig“ drauf
Rumpelstilzchen !!¡!!
Sehr erfolgreich führte der JohanneskirchenKinderchor das Musical Rumpelstilzchen
Anfang Oktober im Gemeindesaal der Johanneskirche auf. Der Kinderchor mit zur Zeit 33
Kindern erarbeitet jährlich ein Singspiel und
ein Krippenspiel. Auch dieses Jahr wird beim
Familiengottesdienst am Heiligen Abend ein
weiteres Krippenspiel in der Johannes-Kirche
unter der Leitung von Brigitte Schubert und
Traudel Karst aufgeführt.
Traudel Karst
Freiwilliger Gemeindebeitrag 2011
Meine Kirchengemeinde – für die hab ich etwas übrig! Mit diesem Motto bitten wir auch
in diesem Jahr wieder um eine Spende, anstelle des früheren Kirchengelds. Neben der
Kirchensteuer und dem Gottesdienstopfer gehört dieser Beitrag inzwischen zu den wichtigsten Finanzsäulen unserer kirchlichen Arbeit. Und wir konnten uns im vergangenen
Jahr 2010 über insgesamt 15.472 A freuen. Dafür sagen wir Ihnen namens des Kirchengemeinderates herzlichen Dank. Nicht zuletzt sehen wir dies auch als Ausdruck Ihrer Verbun-
denheit. In den letzten Wochen haben wir unsere Gemeindemitglieder wieder für den Gemeindebeitrag 2011 angeschrieben. Auch dieses Jahr wollen wir Ihnen wieder drei Projekte ans Herz legen. Im einzelnen und ganz nach
Wunsch des Spenders werden die Gelder dann
dem Spendenzweck zugeführt, u.a. für die Renovierung unserer Johanneskirche. Mit der
Wärmedämmung des Kirchendaches möchten
wir noch 2011 beginnen.
Pfarrerin Karen Schepke und
Wolfgang Frank, 1. Vorsitzender des KGR
15
Martinskirchengemeinde
Martinskirchengemeinde
Konschd
zu, der in Konschd seinen
Blick auf die Haltung der diesbezüglich Verantwortlichen
im Stuttgarter Landtag richtet.
In weiteren Programmpunkten wird ein vertonter Hölderlin-Text erklingen, der nachsinnend das Thema Zeit behandelt und somit den Bezug
zum Jahresende herstellt. Die
vorgeführten Musikstücke
und Liederzyklen werden von
Wolfram Graf einführend erläutert.
Ein heiterer und besinnlicher Konzertabend
zum Jahreswechsel im Markuszentrum.
Am Freitag, den 30. Dezember 2011 findet im
Markuszentrum um 19 Uhr ein Konzertabend
mit Barbara Maisch-Ehmann, Sopran und
Dr. Wolfram Graf am Klavier statt. Die beiden
in Sindelfingen aufgewachsenen Musiker haben ein humorvolles Programm zusammengestellt, das neben einigen Liedern des Jubilars
Gustav Mahler aus der Liedersammlung Des
Knaben Wunderhorn zwei Klavierzyklen von
Bohuslav Martinu° und Wolfram Graf enthält.
Augenzwinkernd geht es ebenfalls in der Vertonung Grafs eines Textes von Dieter E. Hülle
Bach-Magnifikat
Bach-Magnifikat und Weihnachtsoratorium
5/6. Die Geburt Christi hat eine politische
Dimension. Die Ankündigung eines Königs
flößte den amtierenden Herrschern Angst ein.
Jeder kennt die Reaktion König Herodes mit
der Befragung der drei weisen Magier und der
Abschlachtung einer ganzen Generation unschuldiger Neugeborener. Das Magnifikat und
die Kantaten 5 und 6 aus dem Weihnachts-
oratorium von Johann Sebastian Bach erzählen
von diesen bei Gott und den Menschen wirkenden Mächten. „Er erhebt die Niedrigen, er stößet
die Mächtigen vom Thron“. Mit seiner zu Musik
gewordenen Theologie bezeugt Bach: Gottes
Handeln ist Liebe zu dieser Welt und seinen Kreaturen. Seine Gerechtigkeit kennt den Armen
und den Reichen. Sa. 10. Dezember 19 Uhr So.
11. Dezember 18 Uhr, Martinskirche.
Sindelfinger Xxxxxxxxx Blind-/Platzhalter-Text Xxxxxxxxxxxxxxxxx
Festliches Silvesterkonzert mit Duo Harfe und Gitarre Mirjam Schröder und Maximilian Mangold
Festliches Silvesterkonzert
Nach vielen Konzerten mit Blechbläsern wird
das nächste festliche Silversterkonzert ein
Konzert der leisen Töne sein. Das professionelle Duo mit Harfinistin Mirjam Schröder und
dem Konzertgitarristen Maximilian Mangold
wird ein Programm klangvoller Impressionen
aus Romantik und virtuoser spanischer
und lateinamerikanischer Tradition spielen.
Martinskirche, 31. Dezember, 19 Uhr. Eintrittskarten und Platzreservierungen beim I-Punkt.
Psalmsonntag
Einen ökumenischen Bibelsonntag in der
Auferstehungskirche schlägt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) gemeinsam mit der Bibelgesellschaft für den
29. Januar, den letzten Sonntag im Monat, vor.
In diesem Jahr stehen die Psalmen im Mittelpunkt. Die Psalmen sprechen Menschen über
Jahrhunderte hinweg unmittelbar an, weil sie
die Grunderfahrungen der Menschen in unnachahmlicher Weise zur Sprache bringen. Wir
begehen den Bibelsonntag also ökumenisch gemeinsam mit der kath. Dreifaltigkeitsgemeinde im Gottesdienst in der Auferstehungskirche
am Sonntag, den 29. Januar um 9.30 Uhr.
Weihnachten im Wald für Klein und Groß
Sindelfinger Martinsfinken
capella nuova
spielen die LebkuchenkinderHänsel- und Gretel
beim Konzert in der Martinskirche
Hänsel und Gretel – Humperdincks Musikmärchen
Hänsel und Gretel Samstag 17. und Sonntag
18. Dezember, jeweils 17 Uhr. In der Musik
von Engelbert Humperdinck wurde das Lebkuchenhaus oder der Abendsegen Abends will
ich schlafen gehn, 14 Engel um mich stehn
über das Volksmärchen hinaus Geschichte.
In der Inszenierung von Vera Friedemann
treten im Stiftshof Solisten des Gesangsstudios crescendo plus und die Sindelfinger
Martinsfinken als Lebkuchenkinder auf.
16
Zu einer besinnlichen Feier im Fackelschein
lädt der Ökumenische Ausschuss große und
kleine Leute am 4. Advent, 18. Dezember, an
den Waldrand beim Sindelfinger Krankenhaus
ein. In einem gemeinsamen Spaziergang läuft
man um 16.30 Uhr an der Auferstehungskir-
che am Hans-Thoma-Platz los. Im Anschluss an
die Wald-Weihnacht, die vom Posaunenchor
mitgestaltet wird, sind dann wieder alle zu Hefezopf, Glühwein und Punsch ins Markuszentrum eingeladen. Wir wollen uns noch Zeit
nehmen für Begegnungen und Gespräche.
exSAMple
Der Projektchor exSAMple lädt wieder zum
Singen von neuen geistlichen Liedern und
Songs ein. Judith Dreher und Matthias Hanke
werden die Chorstücke in drei Montagsproben
am 9., 23. und 30. Januar einstudieren. Wir
wollen damit den Sonntagsgottesdienst am
5. Februar im Stiftshof gestalten. Eine kleine
Band wird den Chor begleiten. Machen Sie mit!
17
Termine
Gesamtkirchengemeinde
Mittendrin
Mittendrin
Frauenadvent
Ökumen. Hausgebet
Mittendrin
• pfarramt: wolboldstraße 10 • 07031) 8 19 56 18 •
• internet star tseite: http://www.ev-kirche-sindelfingen.de
GD ökumenische Andacht zum Advent zu afrikani- 23. Nov. 18.00 Uhr
schen Weisheiten Martinskirche
GD ökum. Andacht z. Advent zu afrikanischen Weis- 30. Nov. 18.00 Uhr
heiten Evangelisch-methodistische Erlöserkirche
Stiftshof
05. Dez. 19.00 Uhr
im Advent
GD ökumenische Andacht zum Advent zu afrikanischen Weisheiten Martinskirche
GD ökum. Andacht z. Advent zu afrikanischen WeisMittendrin
heiten Evangelisch-methodistische Erlöserkirche
mit Essen im Seniorenstift Seemühlestraße 20
Weihnachtsstube
Heiliger Abend Betriebs- GD ökumenischer Gottesdienst Arbeiterzentrum Böblingen, Sindelfinger Straße 14
seelsorge
Frauenfreizeit
Über die Jahre/zur Jahreswende Nach Weingarten
Allianz-Gebetswoche
GD zur Eröffnung Christuskirche
Neujahrsempfang
Betriebsseelsorge ökumenisch, Haus der
Betriebsseelsorge, Vaihinger Straße 24
CVJM-Haus
Konfi-Mütter-Studientag
Im Stiftshof
Frauen-Themenwoche
In Fischbach am Bodensee
Frauenfreizeit
05. Dez. 19.30 Uhr
07. Dez. 18.00 Uhr
14. Dez. 18.00 Uhr
Kinderferienwoche
Jungschar am Wochenende, Kids 7–12J. CVJM-Haus
Mitglieder, Mitarbeiter, Freunde des CVJM Stiftshof
GD Jugendliche und junge Erwachsene Johanneskirche
Bibel teilen im Advent, m. Christine Arndt CVJM-H.
Jungschar am Wochenende, Kids 7–12J. CVJM-Haus
Geistliches Angebot, Jugendliche & Erw. CVJM-Haus
Fahrt zum Wörnesberger Anker
Das Reich Gottes annehmen wie ein Kind
mit Bettina Paetzelberger CVJM-Haus
Ferienprogramm, Kids 6 –12 J. CVJM-Haus
Christuskirchengemeinde
Fest vor dem Advent
Abendandacht
Gottesdienst am 2. Advent
Konfi 3
Gottesdienst am 3. Advent
Familiengottesdienst am
4. Advent
Neujahrsempfang
28. Dez. bis 03. Jan.
08. Jan. 10.00 Uhr
20. Jan. 18.00 Uhr
28. Jan. 9.30 Uhr
20. bis 22. Febr.
02. bis 05. Febr.
Ökumen. Bibelsonntag
Tauferinnerung
03. Dez. 10 –13Uhr
04. Dez. 15.00 Uhr
11. Dez. 19.00 Uhr
14. Dez. 9.30 Uhr
17. Dez. 10 –13Uhr
15. Jan. 19–20Uhr
21. Jan. 9.30 Uhr
15. Febr. 9.30 Uhr
21. bis
26. Febr.
• pfarramt: vordere halde 23 • 07031) 80 48 92 •
Weihnachtsmarkt, Bewirtung, Programm Christusk.
GD zum 1. Advent Christuskirche
GD mit Gospelchor NewJoyce und Taufe Christusk.
Kennenlernnachmittag Christuskirche
GD mit Kindern der KiTa Lilienstraße Christuskirche
GD Familien, mit Vorstellung der Konfi 3-Kinder
und mit Kinderkirche Christuskirche
GD mit dem Sindelfinger Kammerchor
und anschließender Stehempfang Christuskirche
GD anschl. Mittagessen St. Franziskus
GD mit Konfi 3-Kindern Nikodemuskirche
18
• pfarramt: goldbergstraße 33 • 07031) 87 15 46 •
26. Nov.
26. Nov.
4. Dez.
10. Dez.
11. Dez.
18. Dez.
12.00 Uhr
17.00 Uhr
10.00 Uhr
14.00 Uhr
9.30 Uhr
10.00 Uhr
Goldberggemeinde
Gottesdienst am 1. Advent GD Versöhnungskirche
Gemeindenachmittag
mit Adventsbasar Gemeindehaus
Gottesdienst am 2. Advent GD mit den Bewohner und Bewohnerinnen des
Wohnheims Böblinger Str. 44 Versöhnungskirche
Weihnachtliche Abendmusik Versöhnungskirche
Konzert
Eröffnung/Vernissage
Ausstellung: Unterm Wasserturm Gemeindehaus
Foto-Ausstellung
Ausstellung: Unterm Wasserturm Gemeindehaus
Ökumen. Bibelsonntag
GD St. Maria
Eröffnung/Vernissage
Ausstellung: Ikebanismus Versöhnungskirche
Ikebana-Ausstellung
Ausstellung: Ikebanismus Versöhnungskirche
24. Dez. 17.30 Uhr
24. Dez. 16.00 Uhr
CVJM Seestrasse 10 • 07031) 80 10 30
JuX
Adventsfeier
JuGo Homezone
Bibelbrunch für Frauen
JuX
t(D)ankstelle
Bibelbrunch
Bibelbrunch für Frauen
Termine
• pfarrbüro: rechbergstraße 1 • 07031) 80 62 52 •
Kinderkirch-Weihnacht
Weihnachtsgottesdienst
Lutherische Messe
Lutherische Messe
Oratorium
Sindelfinger
Christgeburtspiel
Kinderoper
Konzert
Kinderoper
Waldweihnacht
Weihnachtskonzert/SMTT
Konzert zum Jahreswechsel
Festliches Silvesterkonzert
Neujahrsempfang
Ökumen. Bibelsonntag
Neue-Lieder-Gottesdienst
Oase-Gottesdienst
11. Dez. 17.00 Uhr
15. Jan. 11.15 Uhr
15. Jan. bis 26.Febr.
29. Jan. 9.30 Uhr
10. Febr. 19.00 Uhr
10. bis 19. Febr.
Johanneskirchengemeinde
GD Kinderkirche Jugendraum im Gemeindehaus
GD mit Schülern der Körper-Behinderten-Schule Johk.
GD Johanneskirche
GD Johanneskirche
• pfarramt: wolboldstraße 10 • 07031) 8 19 56 18 •
Frühgottesdienst
Oratorium
27. Nov. 10.00 Uhr
27. Nov. ab 14 Uhr
04. Dez. 10.00 Uhr
11. Dez.
21. Dez.
22. Jan.
26. Febr.
10.30 Uhr
10.30 Uhr
10.30 Uhr
10.30 Uhr
Martinskirchengemeinde
GD mit Flötenkreis anschl. Frühstück Markuszentrum 04. Dez. 8.30 Uhr
Bach-Magnificat mit cappella nuova und
10. Dez. 19.00 Uhr
Stiftshoforchester Martinskirche
Bach-Magnificat mit cappella nuova und
11. Dez. 18.00 Uhr
Stiftshoforchester Martinskirche
Schauspieler, Kinderchor, Instrumentalisten
Martinskirche
Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck mit
Martinsfinken, Studio crescendo plus Stiftshof
Bilder der Weihnacht Clemens Bittlinger Martinsk.
Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck mit
Martinsfinken, Studio crescendo plus Stiftshof
GD ökumenisch ab Auferstehungskirche
Musikschule Sindelfingen Martinskirche
mit B. Maisch-Ehmann u. Dr. W. Graf Markuszentrum
Duo Harfe und Gitarre Martinskirche
GD mit Streichermusik, anschl. Empfang Stiftshof
GD Auferstehungskirche
GD Gottesdienst, Chor exSAMple mit Band Stiftshof
GD Gottesdienst in anderer Form Stiftshof
16. Dez. 19.00 Uhr
17. Dez
17.00 Uhr
17. Dez 19.00 Uhr
18. Dez. 17.00 Uhr
18. Dez.
21. Dez.
30. Dez.
31. Dez.
15. Jan.
29. Jan.
05. Febr.
12. Febr.
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.00 Uhr
19.00 Uhr
10.00 Uhr
9.30 Uhr
10.00 Uhr
17.00 Uhr
Impressum kontakte Herausgeber: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Sindelfingen. Anschrift der Redaktion:
15. Jan. 10.00 Uhr
Stiftstraße 3, 71063 Sindelfingen. Redaktion: Bärbel Hofmeister-Finkbeiner, Martin Länder, Johannes Roesler,
Sabine Wolk-Prasnik. V. i. S. d. P.: Hans-Martin Fetzer. Druck: UWS Papier & Druck GmbH, Stuttgart. Design: roseweiss –
29. Jan. 11.00 Uhr
12. Febr. 10.45 Uhr
Hubert Weiß Design, Stuttgart. Viermal jährlich: Auflage 9.000, kostenlose Verteilung. Anzeigenfrei. Nr.45 Dez. 2011
19
Die spezielle Seite
Weihnachts- und Neujahrsgottesdienste
Christuskirchengemeinde
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
1. Weihnachtstag
2. Weihnachtstag
Altjahrsabend
Altjahrsabend
Goldberggemeinde
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Christfest
Altjahrsabend
• pfarramat: vordere halde 23 • 07031) 80 48 92 •
GD mit Krippenspiel Nikodemuskirche
GD mit Konfirmanden Christuskirche
GD Christvesper Nikodemuskirche
GD Christvesper Christuskirche
GD Festgottesdienst Nikodemuskirche
GD Festgottesdienst der Gesamtkirchengemeinde,
Posaunenchor Christuskirche
GD mit Abendmahl Nikodemuskirche
GD mit Abendmahl Christuskirche
GD Familien mit Krippenspiel der Kinderkirche
GD Christvesper mit festlicher Musik
GD Festgottesdienst mit Abendmahl
GD mit Abendmahl
31. Dez. 16.30 Uhr
31. Dez. 18.00 Uhr
24. Dez.
24. Dez.
25. Dez.
31. Dez.
16.00 Uhr
17.15 Uhr
10.00 Uhr
17.00 Uhr
• 07031) 80 62 52 •
GD Krippenspiel mit Kinderchor Johanneskirche
GD Festgottesdienst Johanneskirche
GD Festgottesdienst Pauluskirche im Eichholz
GD Gottesdienst im Eichholz
GD Gottesdienst mit Chor Johanneskirche
GD Gottesdienst mit Abendmahl im Eichholz
GD Gottesdienst mit Abendmahl Johanneskirche
Martinskirchengemeinde • pfarramt: wolboldstraße 10 •
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
1. Weihnachtstag
1. Weihnachtstag
2. Weihnachtstag
Altjahrsabend
Altjahrsabend
Altjahrsabend
Neujahrstag
Neujahrstag
15.30 Uhr
16.00 Uhr
17.30 Uhr
18.00 Uhr
10.45 Uhr
10.00 Uhr
• pfarramt: goldbergstraße 33 • 07031) 87 15 46 •
Johanneskirchengemeinde • pfarrbüro: rechbergstraße 1
Heiliger Abend
Heiliger Abend
Heiliger Abend
1. Weihnachtstag
1. Weihnachtstag
Altjahrsabend
Altjahrsabend
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
25. Dez.
26. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
25. Dez.
25. Dez.
31. Dez.
31. Dez.
16.00 Uhr
18.00 Uhr
18.00 Uhr
9.00 Uhr
10.30 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
07031) 8 19 56 18 •
GD mit Krippenspiel und Kinderchören Martinskirche
GD Altenpflegeheim Burghalde
GD mit Krippenspiel, ökumenisch Auferstehungskirche
GD mit Krippenspiel und Kinderchören Martinskirche
GD Kinder- und Jugendchor Martinskirche
GD mit Markusorchester Auferstehungskirche
GD mit festlicher Musik Martinskirche
GD mit Abendmahl Martinskirche
GD Altenpflegeheim Burghalde
GD mit Chor und Orchester Martinskirche
GD Gesamtkirchengem. Posaunenchor Christuskirche
GD Altenpflegeheim Burghalde
GD mit Abendmahl Martinskirche
GD mit Abendmahl Markuszentrum
GD Altenpflegeheim Burghalde
GD der Gesamtkirchengemeinde Martinskirche
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
24. Dez.
25. Dez.
25. Dez.
26. Dez.
31. Dez.
31. Dez.
31. Dez.
01. Jan.
01. Jan.
15.00 Uhr
15.30 Uhr
15.30 Uhr
16.00 Uhr
17.15 Uhr
18.00 Uhr
18.30 Uhr
22.00 Uhr
9.00 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
15.30 Uhr
17.00 Uhr
18.30 Uhr
9.00 Uhr
10.00 Uhr

Documentos relacionados