Draht zum Zuhörer finden

Сomentários

Transcrição

Draht zum Zuhörer finden
Draht zum Zuhörer finden
"A R Project" bringt neue HipHop‐Scheibe auf den Markt ‐ Bei MTV voten Neustadt/WN. "Früher sagten viele, wir würden scheitern, würden floppen. Doch jetzt sind wir nicht mehr zu toppen und auch nicht mehr zu stoppen." Für "Alpro" (Alexander Prokein) und "MC Revere" (Markus Schmidt) hat nicht nur in dem gleichnamigen Titel eine "Neue Ära" begonnen. Diese leitete das HipHop‐Duo "A R Project" mit dem ersten Studioalbum "First Step To Fame" auch in ihrer Musikerkariere ein. Eine tolle Scheibe mit perfekten, abwechslungsreichen Beats und kernigen, aussagekräftigen Texten. Das Entscheidende am HipHop sind für Alpro und MC Revere nicht die weiten Klamotten, goldenen Ketten, oder Southcentral Tatoos. "Gangsta Rap" ist ihnen zutiefst zuwider. "Am wichtigsten ist die Message der Texte und der Draht zum Zuhörer", erklärt Prokein. Mit aussagekräftigen Texten und fetzigen Beats wollen sie nun auch ihre Fans außerhalb der Live‐Gigs erobern. 16 überwiegend deutschsprachige Titel und einen englischen Bonustrack ("Party") pressten sie auf ihre erste, im IMG‐Studio von Matthias Schmidt und Tobias Walbert in Hannersgrün aufgenommene Scheibe. Neun Monate Arbeit Fast neun Monate arbeiteten sie an "First Step To Fame". Der Aufwand hat sich gelohnt: Heraus gekommen ist ein Album von beachtlicher Qualität, mit frischen, teils frechen Texten und abwechslungsreichen Beats. Eine gelungene Mischung aus Gute‐Laune‐Songs und ernsten Themen, die fast jeden etwas angehen. Für die Beats ist überwiegend Markus Schmidt zuständig. Was er drauf hat, wird bereits im Intro "Jetzt", oder "I fear about... (Fünf vor Zwölf)" deutlich. Darin zieht die Gruppe eine erschreckende Bilanz der Zustände auf dieser Welt, unter denen vor allem die Kinder zu leiden haben. In ihren ausschließlich eigenen Stücken geben die Musiker ihre Lebenseinstellung und Gefühle wieder und gehen auf aktuelle Themen und Probleme ein. Sie stellen sich aber auch selbstbewusst dar und rechnen mit anderen Rappern ("Geht in Sicherheit") gnadenlos ab. Erschütternd ist die "Nacht ohne Morgen", in der durch eine Vergewaltigung innerhalb von Sekunden riesige Wunden entstehen und in einer einzigen Nacht ein Mensch kaputt gemacht wird. Sie träumen von ihrer "Traumfrau" und rechnen in "Willkommen in Deutschland" (featering Katharina Trottmann) ironisch mit den Verhältnissen in unserem Lande ab. Ihre Träume vom musikalischen Durchbruch haben sie im "Jetzt am Mic", "Immer nach vorn" oder "Das sind wir" umgesetzt. Die beiden Jungs haben ihre erste CD fast völlig im Alleingang aufgenommen und abgemischt. Deshalb ein dickes Lob für die hervorragende Qualität. Das Cover hat Alex mit seinen beiden Brüdern entworfen. Ohrenschmaus am Ende Die Pressung und die professionelle Erstellung des Covers übernahm die Hamburger Firma MacroMedia. Auf zwei Tracks wirkt das Neustädter Multitalent Katharina Trottmann gesanglich mit. Ein Ohrenschmaus das "Outro" am Ende, bei dem die Weidenerin "BabyC" mit ihrer Bombenstimme überzeugt. "First Step To Fame" kann über die Homepage des Duos www.a‐r‐project.com bestellt werden. Nachdem die beiden kürzlich einen Plattenvertrag bei IMG‐Productions unterschrieben haben, wird die Scheibe künftig auch in mehreren CD‐Läden zu haben sein. Ach ja, beinahe vergessen: "A R Project" haben beim MTV‐Web Award mit ihrer Homepage in der Kategorie Einsteiger das Finale erreicht. Wer die beiden Jungs ganz nach vorne bringen will, kann noch bis 29. Dezember auf "www.mtv.de/ webaward" für die beiden voten. Dem Finalsieger lockt ein professioneller TV‐Spot auf MTV. Quelle: Der Neue Tag 

Documentos relacionados