Kennziffer: FL8/06 UNTERWEISUNGSPLAN für einen Lehrgang der

Сomentários

Transcrição

Kennziffer: FL8/06 UNTERWEISUNGSPLAN für einen Lehrgang der
Kennziffer: FL8/06
UNTERWEISUNGSPLAN
für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an
die technische Entwicklung im
MALER- UND LACKIERERHANDWERK (11130)
- FAHRZEUGLACKIERER (11131) -
1
Thema der Unterweisung
Demontage, Reparatur, Lackierung und Montage von beschädigten
Fahrzeugen und Karosserieteilen sowie Anbauteilen mit anschließender
Prüfung
2
Allgemeine Angaben
Lehrgangsdauer:
1 Arbeitswoche
Teilnahme:
Auszubildende ab 2. Ausbildungsjahr
Teilnahmezahl:
6 - 12 Auszubildende je Lehrgang
3
INHALT
3.1
Planen von Kundenaufträgen
Kundenauftrag erfassen
Schadensumfang feststellen
Qualitätsanforderungen und Art der Reparatur festlegen
Fach- und Herstellerinformationen beschaffen
Instandsetzungs- Montage- und Inbetriebnahmeanleitungen
Reparaturgruppen zuordnen und auswählen
Wartungsanleitungen und Branchensoftware einbeziehen
Systeme, Bauteile und Baugruppen identifizieren
Instandsetzungsarbeiten einschließlich der erforderlichen
Demontage-, Lackier- und Montagearbeiten planen
Arbeitsschritte und zeitlichen Ablauf festlegen
Teilebedarf, Material-, Werkzeug- und Geräteliste sowie Anlagen
auswählen und bereitstellen
Zeitanteil
20 %
Kennziffer: FL8/06
3.2
Bearbeiten von Kundenaufträgen
75 %
Demontage, Reparatur und Montage von beschädigten Fahrzeugen
und Karosserieteilen einschließlich elektrischer Anbauteile mit
anschließender Funktions,- Spaltmaß und Verkehrssicherheitsprüfung
unter Beachtung der festgelegten Arbeitsschritte und des geplanten
zeitlichen Arbeitsablaufs selbständig durchführen, insbesondere:
Bauteile/-Gruppen und Systeme außer Betrieb nehmen, prüfen und
beurteilen
Werkzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen
bereitstellen, einrichten, bedienen und in Stand halten
Elektrische Verbindungen, Leitungen und
Leitungsanschlüsse beim Fahrzeug auf mechanische
Schäden prüfen.
Fahrzeug – und Karosserieteile, Baugruppen und Systeme
sowie Fahrzeugausstattungen demontieren
Werk-, Beschichtungs- und Hilfsstoffe bereitstellen,
zubereiten und verarbeiten
Schutz-, Abklebe- und Abdeckarbeiten durchführen
Demontierte Bauteile und Baugruppen Systemen zuordnen
und auf Vollständigkeit prüfen.
Schadhafte Fahrzeugteile rückformen und werkstoffbezogen,
mit vom Hersteller freigegebenen Verfahren und Materialien
in Stand setzen
Spachtel,- Füller,- Klebe und Laminiertechniken anwenden
In Stand gesetzte oder ausgetauschte Fahrzeug- und
Karosserieteile lackieren
Bauteile, Baugruppen und Systeme einbauen und auf
Passgenauigkeit (Spaltmaß) und Verkehrssicherheit prüfen
Elektrische Bauteile auf Funktion und Verkehrssicherheit
prüfen
3.3
Kontrolle und Dokumentation von Kundenaufträgen
Arbeitsausführung gemäß definierten Qualitätskriterien
kontrollieren, bewerten und dokumentieren
5%
Prüftechniken anwenden
Fehler erkennen und Mängel beseitigen
Abnahmeprotokolle erstellen und Arbeitsergebnisse vorstellen
100 %
Kennziffer: FL8/06
Integrative Bestandteile
Im Zusammenhang mit der Durchführung des Lehrgangs sind zu vermitteln:
Maßnahmen der Arbeitssicherheit, der Abfallvermeidung, des Umweltschutzes und
der rationellen Energieverwendung beachten und anwenden
Arbeitsschritte unter Berücksichtigung funktionaler und fertigungstechnischer
Gesichtspunkte entsprechend des betrieblichen Ablaufs auftragsorientiert im Team
planen und umsetzen, Ergebnisse abstimmen und präsentieren
Arbeitsplatz unter Berücksichtigung des Auftrages vorbereiten, Maßnahmen zur
Vermeidung von Personen- und Sachschäden im Umfeld des Arbeitsplatzes treffen
Methoden der Qualitätssicherung kennen und anwenden
Arbeitsergebnisse kontrollieren, bewerten und dokumentieren
Vorschriften der Transportsicherung kennen und anwenden
Fachinformationen beschaffen
Messen, prüfen sowie übertragen von Konturen und Maßen aus Skizzen und
Zeichnungen
Vermittlungsformen
Ziel des Lehrgangs ist die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz. Hierzu sind
die Empfehlungen des ZDH (Weiterbildung nach Maß - das Konzept des Handwerks)und des BIBB-Hauptausschusses (Empfehlungen des BIBB-Hauptausschusses
zur Ausbildung in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten) zu berücksichtigen.
Dieses bedeutet unter anderem:
eine gestaltungsoffene und flexible Durchführung vor Ort, die regionale und
betriebliche Besonderheiten berücksichtigt
nach betrieblichen, branchen- bzw. regionalspezifischem Bedarf inhaltlich,
methodisch und zeitlich flexibilisierbar und adressatengerecht aufbereitete
Inhalte
die Zusammenstellung eines geeigneten Methodenmixes, der sich an den
Lernvoraussetzungen der Teilnehmer orientiert
eine Orientierung an den Geschäfts- und Arbeitsprozessen der Betriebe
die Vermittlung von Fach-, Human- und Sozialkompetenz nach dem Prinzip der
handlungsorientierten Unterweisung
Kennziffer: FL8/06
Dokumentation
Die zu vermittelnden Kenntnisse und Fertigkeiten dieses Lehrplanes basieren auf den
Vorgaben der Lfd. Nr. 7 bis 10 und den zugehörigen integrativen Bestandteilen des
Ausbildungsrahmenplanes für das zweite Ausbildungsjahr der beruflichen Fachbildung
für die Berufsausbildung der Fahrzeuglackierer. Die Vermittlung ist sowohl durch Teilnahmezertifikate als auch in den Berichtsheften der Auszubildenden zu bescheinigen
und damit als Teil der betrieblichen Ausbildung zu dokumentieren.
Kennziffer: FL 8/06
Durchschnittskostenplan
für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an
die technische Entwicklung im
MALER- UND LACKIERERHANDWERK(1113000)
- FAHRZEUGLACKIERER(1113100)
1.
Thema der Unterweisung
Demontage, Reparatur, Lackierung und Montage von beschädigten
Fahrzeugen und Karosserieteilen sowie Anbauteilen mit anschließender
Prüfung
2.
Kosten je Lehrgang
2.1
Honorare der Lehrkräfte
2.2
Kosten je Zeiteinheit:*)
31 €
Lehrgangsdauer:
1 AW
Raumkosten
€
1.240,00
€
528,00
Miete für Räume, Kosten für Heizung, Beleuchtung
und Reinigung, Kosten für Nutzung, Instandsetzung
und Wartung sowie sonstige Gemeinkosten
Kosten je Zeiteinheit und TN *)
1,10 €
Max. Teilnehmerzahl:
12
2.3
Materialkosten (inkl. MwSt) s. Anlage
€
2.766,98
3.
Summe der Kosten pro Lehrgang
€
4.534,98
Summe der Kosten pro Teilnehmer
€
377,92
*vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie festegesetzte Einheitswerte
Kennziffer: FL 8/06
Anlage zum Durchschnittskostenplan
2.3
Materialkostenaufstellung (€ inkl. MwSt)
Mengen und Preise je Kurs (12 TN, 1 Wo)
2.3.1 Materialverbrauch
Werk- und Hilfsstoffe
Abdeckmaterial, Schutzabdeckungen
Schleifmittel, Excenter und Rutscherpapier
Spachtelmassen
Grundier- und Füllermaterial
Basislacke
Klarlack
Klebermaterial / Kunststoff
Zusatzmaterialien
Schleif- und Polierpaste
Reinigungs- und Verdünnungsmittel
Schrift- und Übertragfolien
Kleinmaterial für Instandsetzung /
Schrauben usw.
Ersatzteile Instandsetzung
Dichtmassen und Unterbodenschutz
Menge
Preis
45,00 €
102,00 €
103,20 €
210,60 €
6 kg
6l
6l
6l
4 Pakete
81,90 €
200 g
150,00 €
30,00 €
Gesamt:
2.3.2 Berufsspezifischer Energieverbrauch
Lackier- und Trockenkabinen
Absaug- und Filteranlagen
2.3.3 Berufsspezifische Entsorgungskosten
Entsorgung Farbreste, Farbschlamm,
Filtermatten
2.3.4 Berufsspezifische Kleingeräte-/
Ersatzteilverbrauch
Schleifgeräte, Spritzgeräte, Farbroller,
Plottermesser, Farbpatronen
2.3.5 Berufsspezifische Wartung und
Instandhaltung
Spritzanlage, EDV-Hard- und Software,
Elektro-Handgeräte, Kompressor
2.3.6 Unterrichtsmaterialien / TI- Blätter
Auszüge aus Reparaturhandbüchern
Summe der Materialkosten pro Lehrgang
Summe der Materialkosten pro Teilnehmer
491,38 €
226,90 €
71,60 €
35,00 €
31,20 €
23,70 €
75,00 €
25,00 €
1.620,58 €
anteilig
anteilig
420,00 €
210,00 €
anteilig
158,40 €
anteilig
120,00 €
anteilig
190,00 €
48,00 €
2.766,98 €
230,58 €