Rezension: Pokémon Smaragd-Edition

Сomentários

Transcrição

Rezension: Pokémon Smaragd-Edition
Pokémon Smaragd-Edition
Der neueste Teil der Pokémon Reihe ähnelt
Informationen zum Spiel
zwar stark den Vorgängern Pokémon Rubin &
Saphir, kann aber jeden neuen und alten Fan
durch
die
zahlreichen
Neuerungen
und
Features überzeugen.
Das Spiel startet wie Pokémon Rubin &
Saphir
in
Heimatstadt
der
Hoenn-Region
des
Spielers,
in
der
„Wurzelheim“.
Schnell wird ihm nahe gelegt, was seine
Aufgabe ist – er muss nicht nur die PokémonLiga bestreiten sondern auch das ultimative
Pokémon-Lexikon,
den
„Pokédex“,
vervollständigen.
Neben der verbesserten Spielgrafik gibt es
auch neue Orte sowie veränderte altbekannte
Orte zu sehen. Besonders die völlig neue
Deutscher Packshot mit dem
Drachen-Pokémon „Rayquaza“.
Genre
System
Spieleranzahl
Releasedaten
RPG (Rollenspiel)
Game Boy Advance
1 - 5 Spieler
Japan: 16.09.2004
USA:
01.05.2005
Europa: 21.10.2005
Preis (UVP) € 44,99
Publisher Nintendo
Entwickler GAME FREAK inc.
Ursprünglicher ポケットモンスター エメラルド
Name Pocket Monsters Emerald
„Kampfzone“ steht in Pokémon Smaragd im Vordergrund, die sogar bald in der
TV-Serie eine eigene Staffel bekommt. In der Kampfzone kann der Spieler,
nachdem er acht Arenaorden sowie die Pokémon Liga gewonnen hat, sieben
weitere ordenartige Symbole gewinnen, indem er verschiedene Wettkämpfe
bestreitet und anschließend die sogenannten „Kampfkoryphäen“ besiegt.
Zu den neuen Features zählt u.a. das Telefon, mit dem der Spieler nach
einem Kampf seine Kampfgegner anrufen kann – aber auch diese melden sich
gelegentlich mit Neuigkeiten aus ihrem Gebiet. Eine weitere interessante
Neuerung ist die Video-Funktion, mit der der Spieler Kämpfe, die er mit
Freunden ausgetragen hat, aufzeichnen und später anschauen kann.
-1-
Es gibt außerdem erstmals die Gelegenheit, Pokémon zu begegnen, die bisher
nur aus der Johto-Region und Pokémon Colosseum bekannt geworden sind.
Endlich gibt es die Möglichkeit, seinen „Nationaldex“, eine Erweiterung des
Pokédex mit über 380 Einträgen, zu vervollständigen!
Wer die „Pokémon Days 2005“ besucht hat und das
Aurora Ticket auf seiner Feuerroten und Blattgrünen
Edition
erhalten
hat, kann übrigens das
seltene
Pokémon „Deoxys“ auf sein Pokémon Smaragd Spiel
übertragen und es in einer ganz neuen, nie zuvor
gesehenen
Form
erleben,
die
besonders
auf
Angriffsgeschwindigkeit optimiert ist.
Kein Spiel ohne Bösewichte: Anders als in Pokémon Rubin & Saphir muss der
Spieler
gleich
Schurkenbanden
gegen
zwei
antreten:
Team Magma & Team Aqua. Die
beiden
die
Gruppierungen
besonders
legendären
wollen
seltenen
und
Pokémon
„Groudon“ und „Kyogre“ für ihre
Zwecke missbrauchen. Welche
Rolle
könnte
mysteriöse
hierbei
das
Drachen-Pokémon
„Rayquaza“ spielen, welches die Verpackung des Spiels ziert?
Pokémon Smaragd ist vollständig kompatibel mit allen vorherigen Pokémon
Editionen für den Game Boy Advance, sowie mit den GameCube Spielen
Pokémon Colosseum, Pokémon XD sowie Pokémon Box (nur im „Box-Modus“).
Ferner wird auch der GBA Wireless Adapter unterstützt, mit dem der Spieler
jederzeit kabellos mit Freunden tauschen, kämpfen und chatten kann.
-2-
Seit 21. Oktober 2005 ist Pokémon Smaragd im Handel zu einem Preis von
€44,99 (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.
Weblinks:
-
http://ms.nintendo-europe.com/pokemonemerald/deDE/
-
http://wiki.filb.de/index.php/Pokemon_Smaragd
-3-

Documentos relacionados