Oskar ist seinem Freund Bezi gefolgt

Сomentários

Transcrição

Oskar ist seinem Freund Bezi gefolgt
mittwochs
Ausgabe 21 2016
Zeitschrift für Freunde der Freien Waldorfschule Braunschweig
waldorfschule-bs.de
17. August 2016
Nächs
mittw te
och
24.08 s:
.16
Oskar ist seinem Freund Bezi gefolgt
Am Donnerstag, den 11. August ist der Schulschafbock Oskar seinem
Freund, dem Ziegenbock Bezi, gefolgt und friedlich entschlafen.
Oskar ist im August 2004 als junger Schafbock an unsere Schule
gekommen und ist von Bezi und dem jungen Mup gut aufgenommen
worden. In seiner „pubertären Phase“ war er manchmal nicht so ganz
einfach. Besonders kleine blonde Mädchen „hatten es ihm angetan“. Und er wusste genau was er durfte und was nicht, auch wenn
er sich nicht immer daran gehalten hat. Hatten die Kinder ihm über
ihre Körpersprache erst einmal zu verstehen gegeben, wer hier der
Chef ist, ist er brav und geduldig mit den Kindern mit gegangen, hat
wie verlangt seine Kunststückchen gemacht und sich immer gefreut,
wenn es dann endlich am Ende der Stunde etwas zu Fressen gab! Viele
Kinder können sich sicher auch noch daran erinnern, dass Oskar beim
Fressen immer der Erste war, er immer als Erster aufgefressen hat und
sich jeden Tag darüber geärgert hat, dass die anderen beiden – und
besonders Mup! – viel mehr Futter bekommen haben …
Nun sind Oskar und Bezi wieder zusammen! Beide haben so viel an
unserer Schule bewirkt, dass auch sie einen festen Platz bekommen
sollten. In meinem Herzen haben sie das, denn ich habe beiden großes zu verdanken!
Danke an Oskar und Bezi!
Corinna Michelsen
Auch ihm wurde in den letzten Jahren, als man ihm ansah, dass er
immer älter wurde, die Arbeit mit den Kindern zu viel. Er hat zwar ganz
brav alles mitgemacht was von ihm verlangt wurde, aber er war auch
immer froh, wenn er wieder seine Ruhe hatte.
Aufgelebt ist er das letzte Jahr noch einmal in Bokelberge, wo er ständig
mit seinen Damen zusammen sein konnte. Wie oft war er mit den Schafen Emma und Lisa den ganzen Tag in der hintersten Ecke der Weide.
Marie und Sepp, die beiden neuen Schulschafe, haben im Herbst letzten
Jahres die kleine Herde erweitert und sich sehr gut eingefügt.
Einen Tag bevor Bezi gestorben ist hat Oskar aufgehört zu fressen, er
hat nur noch aus meiner Hand, ein paar Bissen und nur Besonderes
genommen. Sehr schnell hat er abgebaut. Mittwochabend dachten wir
alle, Oskar hätte sich erholt, denn er schien ganz munter und hat mit
Emma gekuschelt, was er schon länger nicht mehr getan hatte. Er ist die
letzte Zeit nicht mehr mit den anderen Schafen auf die Wiede gegangen,
sondern hat sich mehr im Stallbereich aufgehalten. Es war “nur” ein
Verabschieden von seinen Freunden, wie mir hinterher klar war. Am
Donnerstagmorgen lag Oskar zwischen den anderen Schafen und es
ging ihm nicht gut. 15 Minuten später ist er in meinem Arm gestorben!
Besinnliches
Eng vertraute Lebensgefährten
sterben nicht von uns weg,
sondern in uns hinein die Erinnerung wird bleiben.
2 mittwochs
Termine
Elternabende
40-Jahres-Feier:
Internes Fest
28. August
17. August
1. Klasse, Herr Straker
22. August
Große Internes Fest
1. September
2. Klasse, Frau Blume, 19.30 Uhr
5. Kleinklasse, Herr Daecke, 20.00 Uhr
40-Jahr-Feier
3. September, 10.00 Uhr
23. August
5. Klasse, Herr Centmayer, 19.30 Uhr
6. Klasse, Frau Hornemann, 19.30 Uhr
Großes Ehemaligentreffen
10. September, 14.00 Uhr
24. August
9. Klasse, Frau Czaske & Frau Löffler, 19.30 Uhr
Brunch und Ausklang
11. September, 9.00 Uhr
Schulelternrat
18. August, 19.30 Uhr
Eurythmiekurs
Verloren : Gefunden
Jeden Montag um 20.00 Uhr findet im Eurythmiepavillon für alle die
Freude an der Bewegung haben, ein Eurythmiekurs statt.
Viola Zweifel
Ein kleiner Beatles-Teddy sucht sein Zuhause. Er ist sehr einsam ab
dem späten Nachmittag und hat Angst in der Nacht; er wartet im
Schulbüro. Birgitt Jülke-Müller, Sekretariat
Öffnungszeiten Verwaltung
Sekretariat Frau Jülke-Müller
Telefon 0531-28 60 3-0
[email protected]
Mo, Di, Do 8.00-14.00 Uhr,
Mittagspause 12.15-13.00
Mi geschlossen und Fr 8.00-10.00 Uhr
Buchhaltung & Schulgeldverwaltung
Frau Schleifer
Telefon 0531-28 60 3-18
[email protected]
Mo-Do 9.00-16.00 Uhr und Fr 9.00-13.00 Uhr
Geschäftsführer Herr Kropp
Telefon 0531-28 60 3-12
[email protected]
Bereichsleiter Förderschulzweig
Herr Seufert, Telefon 0531-28 60 3-14
[email protected]
Hausmeister Herr Gerlach
Telefon 0531-28 60 3-21, bitte auf AB sprechen
Auskunft über Fundsachen geben:
Herr Gerlach (Tel.: 0162-824 58 64) oder vertretungsweise Frau Arens (Tel.: 0157-316 402 77).
Schulleitungsgremium (SLG)
Sieglinde Blume. [email protected]
Heinz Peter Babion. [email protected]
Dieter Centmayer. [email protected]
Katia Hornemann. [email protected]
Schulelternrat (SER)
Tale Berger, Marion Ibach & Christoph Mayhaus
[email protected]
Suchtkreisel
Silke Mechelke (Lehrer), Telefon 0531-250 94 55,
[email protected]
Regine Rius (Lehrer), Telefon 0531-590 659 37,
[email protected]
Dr. Gabi Schmich-Wörffel (Eltern),
[email protected],
Praxis-Telefon 0531-707 34 20
Schulentwicklungskonferenz (SEK)
Regina Czaske. [email protected],
Gabriele Löffler. [email protected]
Vertrauenskreis
Sophie Haertel, Prof. Roswitha Bender &
Joseph Bailey
[email protected]
Schulführungsgremium
Michael Schminder. [email protected]
Matthias Seufert. [email protected]
Kinderschutzgruppe
Herr Daecke (Lehrer), [email protected]
Frau Holl (Eltern), Telefon 0163-5439876
Frau Kämpfer (Lehrerin), Telefon 0531- 233 61 97
Frau Papamichael (Lehrerin), [email protected]
Frau Runge-Rustenbeck (Schulärztin), Telefon so.
Schulärztin
Martine Runge-Rustenbeck, Telefon 0531-262 45 63,
[email protected]
Schranklädchen
Markus Richter, Mo, Mi + Do 11.30 - 14.00 Uhr
[email protected]
Das Leben im Lernen
Impressum
Redaktion mittwochs, Inge Bosse
[email protected]
Redaktionsschluss
Montags 8.00 Uhr
Freie Waldorfschule Braunschweig,
Rudolf-Steiner-Straße 2
38120 Braunschweig
Telefon 0531-28 60 3-11
Telefax 0531-28 60 3-33
www.waldorfschule-bs.de