Not Called Jinx

Сomentários

Transcrição

Not Called Jinx
Stand: 01.01.12
Not Called Jinx
Technical Rider
Kanal
Was
Mit
Durch
Gate
Bringen Wir Mit
Transient Designer
VCA
1
Kick Out
Beta 52
1
2
Kick In
Beta 91 / e901 Gate
3
Sn Top
SM 57
Gate
4
Sn Bottom
Clip
Gate
5
Hi Hat
Kondensator
6
Rack Tom
Clip
Gate
Transient Designer
1
7
Floor Tom
Clip
Gate
Transient Designer
1
8
OH SR
Kondensator
1
9
OH SL
Kondensator
1
10
BASS
DI
11
Git SR DI
DI
12
Git SR Mic
SM 57
3
13
Git SL Mic
SM 57
3
14
Git SL DI
DI
15
Sampler L
DI
Comp.
4
16
Sampler R
DI
Comp.
4
17
Voc Tommy (SR) SM 58
Comp.
5
18
© Voc Kilian
Funke
Comp.
19
Voc Adrian
SM 58
Comp.
20
(ggf) Spare Voc
SM 58
4
21/22
Room
whatever
7
23/24
Rev
whatever
7
25
Delay
D-Two
8
26
CD L
27
CD R
1
Transient Designer
1
1
1
Comp.
DI /SansAmp
2
DI Out
3
DI Out
Sennheiser xyz
3
6
5
Die Inputliste stellt den Idealfall dar.
In kleineren Clubs kann, nach Absprache, auf die einzelne Belegungen verzichtet werden.
Die Band hat ein eigenes Monitorpult mit, was ausschließlich für das In-Ear-Monitoring benutzt
wird. Das heißt das alle Inputs über das Monitorpult gehen und dann via Multicore auf die
„normalen“ Inputs.
Dafür ist im Monitorrack, dass sich auf der Bühne neben den Drums befindet und indem auch das
Monitorpult ist, ein beschriftetes Patchfeld vorbereitet. Hierfür brauchen wir ganz normale
XLR-Kabel um die Mikrofonie, Zuspieler und Inear/Drums zu
verkabeln (min. 24 Stück).
Die Band braucht auf jeden Fall einen fachkundigen „Assistenten“ (sprich: Tontechniker), der die
Verkabelung übernimmt!
Weiterhin braucht die Band 4 Große und 4 Kleine Stative.
Sollte hierbei irgendetwas unklar sein, kontaktiert bitte unseren Tontechniker...es ist viel
einfacher, als es sich vielleicht anhört. ;-)
Bühne:
Die Bühne sollte eine min. spielbare Fläche von 6 x 4m,
eine Höhe von min. 0,80m, sowie eine lichte Höhe von 3,50m haben.
Die Bühne muss den allgemein gültigen Gesetzen und Vorschriften entsprechen.
1 Riser mit 2 x 2m Fläche und 0,40m Höhe für Drums sind gerne gesehen.
Stromanschlüsse mit 240 V müssen genügend zur Verfügung stehen.
P.A.:
Eine der Veranstaltungsfläche angemessene,
aktiv geregelte 3- bis 4 Wege Anlage, mit min. 2 x 2x18“ Bässen und 2 x 12“+1,5“ Topteilen pro
Seite,
die über die ganze Zuschauerfläche einen Schalldruck von 105 dB/A
unverzerrt erreicht. Dabei sollten 100 Watt pro Zuschauer nicht unterschritten werden(Festivals).
Gängige Anlagen von D&B, EAW, etc., sind gerne gesehen.
Über einen am FOH befindlichen Controller, würde man sich freuen.
FOH:
Es sollte ein höherwertiges Pult mit HP-Filter/ 4-Band-EQ/
Insert/Phantomspeisung/Phasendreher und
min. 8 Aux-Wegen pro Kanal,
sowie 8 Subgruppen mit Insert(!), zur Verfügung stehen.
Für die Summe wird ein 2 x 31 Band Eq (BSS, Klark)benötigt.
Es werden Kompressoren und Gates laut Inputliste gebraucht.
Geräte der Firmen BSS und DBX werden bevorzugt.
Wir benötigen 2 Hallgeräte (T.C. M2000 oder vergleichbar), sowie ein Tap-Delay (bitte T.C. D2)
an dem man Millisec. und Notenlänge eingeben kann.
Mikrofonie/D.I.´s:
siehe Inputliste; es wird 1 gerades Stativ für den Lead-Sänger benötigt.
Im Allgemeinen:
Die Anlagen müssen bei Eintreffen der Band spielfertig sein.
Es müssen jeweils ein Ton – und Lichttechniker,
die sich mit der vorhandenen Technik auskennen,
sowohl in der Zeit des Soundchecks,
als auch während der Show anwesend sein.
Bitte schickt uns im jeden Fall Eure Rider.
Bei eventuellen Fragen zum Technical-Rider,
wendet Euch bitte rechtzeitig an unseren FOH-Mann:
Sascha Hörold:
[email protected]
0176320632222
Vielen Dank, und auf ein gutes Gelingen!!!
Lichtrider
Stand 1.1.12
Bitte beachtet:
dies ist die minimale Lichtanforderung, die wir für die Show benötigen.
Solltet Ihr diese nicht erfüllen können, bitte ich euch mich umgehend zu informieren.
Zusätzliches Lichtmaterial ist natürlich gerne willkommen und wird ggfs.
von NOT CALLED JINX selbst mitgebracht.
Die Anlage muss beim Eintreffen der Band einleuchtbereit sein.
Die ganze Lichtanlage muss gemäß den aktuellen gesetzlichen
Sicherheitsvorschriften aufgebaut und gesichert sein.
Backtruss:
- Mindestanzahl PAR-Scheinwerfer: 6xBlau, 6xRot, 6xGrün
- 2 x ACL-Set
- 4 x Moving Spots ( min. 575 Watt)
Fronttruss:
- ausreichend PAR64(weiss)/Linsenscheinwerfer zur kompletten Bühnenausleuchtung
- 2 x Audience Blinder 4-lite
Auf der Bühne:
- 2 x Stroboskop (DMX) mind. 1,5KW (hinter dem Drumriser)
- 1 x Nebelmaschine (DMX) (der Bühnengrösse angemessen, ggfs. 2 Stück)
- 2 x Moving Spots (min. 575 Watt) rechts/links am Drumriser
- 2 x Moving Spots (min. 575 Watt) rechts/links auf der Bühne
Lichtpult:
Ein angemessenes Lichpult (MA Light/Scan-commander oä.) sollte am FOH vorhanden
und bei Eintreffen der Band betriebsbereit und fertig gepatched sein.
Backdrop:
Wir haben einen eigenen Backdrop dabei und benötigen dafür entweder eine separate
Vorhangstange / Truss bzw. den hinteren Gurt der Backtruss, die bei unserem
Eintreffen in Arbeitshöhe hängen sollte.
bei Fragen:
Thomas Kosslick
Fon: 0049 (0) 15228997574
Mail: [email protected]
Cateringanforderung
Die Jungs von Not Called Jinx freuen sich über Sandwiches/belegte Brötchen, Obst und ein paar
Snacks (Schokoriegel usw.) ab get in.
Ansonten ist eine warme Mahlzeit für 9 Personen gewünscht, wobei wichtig ist, dass mind. 1
Essen OHNE SCHWEINEFLEISCH sein muss. (was NICHT bedeutet, dass derjenige
Vegetarier ist!)
Ansonsten freuen sich die Jungs über alles was sie auf den Teller bekommen (ausser labbrige
Nudeln und tiefkühl Pizza : -) ).
Weiterhin gerne gesehen sind:
- ausreichend stilles Wasser für Backstage und Bühne (!)
- 2 kästen Bier
- 10 Dosen Redbull
- Softdrinks (Cola/Fanta)
- 1 Flasche Jack Daniels
- Kaffee/Tee
- Saft
Vielen Dank!

Documentos relacionados