PASSAGEN 2008

Сomentários

Transcrição

PASSAGEN 2008
Interior Design Week Köln. 14 – 20 January
2008
PASSAGEN
PASSAGEN
Sp
r Wil
rte
l
gü
rte
l
Eh
ren
Kaise
fel
d
tr.
Cover
Tom Dixon
© PASSAGEN: Sabine Voggenreiter
r
St
er
ich
lp
Lux
ers
em
b
urg
er
Str
Zü
tr
tss
itä
iv
Un
Druck
J. P. Bachem, Köln
ring
Übersetzung
Context
r
Gestaltung
Olaf Meyer
st
Redaktion
Sabine Voggenreiter
Sybille Petrausch
on
Assistenz / PR
Sabine Junker
Ro
Projektmanagement
Daniel Kumme
staufen
Idee / Konzept / Veranstalter
Sabine Voggenreiter
Hohen
Herausgeber
Büro Sabine Voggenreiter
Kaiser-Wilhelm-Ring 18, 50672 Köln
Hohenzollernring
Moltkestr
Brüsseler Str
Me
lat
en
gü
Mit freundlicher Unterstützung
Lic
ht
s
PASSAGEN
ich
tr.
rS
oe
er
nl
Ve
ns
tr
Inn
ere
Ka
nal
str
101 Balloni Deko – Hallen – Shop
90
Su
Interior
Design Week Köln
102 Factory: Dornbracht Culture Projects
bb
elr
103 – 109 Vulkan.Köln
a14.
the bis 20. Januar 2008
rS
103
Royal Family
tr 82
104
Dyson
www.voggenreiter.com
105
eco: Himmelreich & Söhne
101
106
Arentz: Designschutz Links zu den Web-Sites der PASSAGEN-Teilnehmer
107
Material ConneXion Cologne Tatort Design
108
Royal Mosa
111 V
nlo
zu aktuellen
109
TwentinoxEin Ausstellungs- und eVeranstaltungsprogramm
Gl
Er
er
ad
Str
ba
110 Jack in the Box:Tendenzen
Kölnerbox im Design, speziell
ch
im Interior Design. Aussteller
e
r
111 fake-filmconstruction:
77 Str
tr. Einrichtungshäuser, Galerien,
Hersteller,
Ehrenfeld
Tatort Design sind internationale
ds
an
r
b
r
112 Die Einrichtung Vianden
Showrooms, Designbüros,
Institute und SHochschulen.
He
75-76
113 TSTAD: Grüne Sehnsucht
.
r
110
t
s
155-157
s
Vo
o
V
i
114 QuadArt Design
l
en
ge
He
lo
lsa
101
115 Istituto Italiano di Cultura:
14 2-13
er
Vong
geel
St
Carlo Mollino
rsSan
6
102
r
15-18
1
tr.ge
rS
116 Institut Français: ENSAD
64 6
tr
117 Designgalerie EDITH: TEE
r 19-20
Vulkan.KölnEverything revolves aroundrcone
kst hun- 63 65
Alles
dreht
sich wieder
um einhundert
118
Altes
Pfandhaus:
GARANT
a
m
Friesen
Bis PASSAGEN
103-109 dred percent design: With
119
VARIADesign:
Küchen im
Loft
Prozent
Mit
den PASSAGEN
29 27-28 24 platz
120
Christian
Tuermer:
25-26event
2008, der größten deutschen Design2008 – Germany’s biggest
21
30design
minimal lighting
83-100 siehe
Insert
veranstaltung
undmarienburg
Plattform für aktuelle
– the
international design season
opens
23 31
22
121
bulthaup köln
6
122
designer’s gallery:
Strömungen
und Trends des Designs,
in Cologne once again. During
this
35
32
Grawunder
34
desJohanna
Wohnens
und des Lifestyles, wird Einrichtung
specialVianden
week, Cologne will
a
36 become
123 Galeriemeile Südstadt: unter Wasser
in
Köln
die
internationale
Designsaison
“Mecca”
for
the
design-hungry
and
37
124 KISD: WG 2.0 – The Media Home
112
38
Mit
eröffnet.
Dann wird Köln während
a meeting
point
125
KAP Forum
Aachener Str
Aachener
Str for the international
Rudolf
126
KAP
Forum:zum
BASF,
Sonae Indùstria,
einer
Woche
„Mekka“
der Designdesign world. PASSAGEN has grown platz
CRYSTALLIZED - Swarovski Elements
Richard Wagner Str
Hungrigen
Treffpunkt der interto about 150 shows by international
127
VitrA Badund
Showroom
39 40
TSTAD
Frechen
nationalen
Designwelt. Tafelkultur
Mehr als 150
designers and manufacturers: a verit128
Silos im Rheinauhafen:
113
41 nsscene.
129
congstar
lounge by Delix:
modul+und
tr 43
Shows
internationaler
Designer
able
“Who’s Who” of the design
e
130 Kontor 19: Heinrich Quirrenbach
48
tr
ind 42
S
L
r
e
Hersteller
umfasst
das Programm
are offered exciting insights
131
Galerie Werft
11: Form
und Farbe Düren Visitors
115
47
mittlerweile:
ein/ wahres
Who is Who
and inspiration, designers “up close 44
132
Radius Design
Absolut Lighting
133
Sportsbar: Pixelated
derEA
Design-Szene.
Geboten werden
and personal,” brand-new designs, and45
QuadArt Hürth
134 J.H. Becker: Salviati
Str
emerideas – including furni-46 Zülp
spannende
Eindrücke,
brandneue
Entinterior-design
Bach
135 Interior Köln CABINET
114
Pl
würfe,
Designer
„zum Anfassen“,
ture, materials, lighting, accessories,
136
Museum
für Angewandte
Kunst:
Nils
Holger
Moormann
Inspirationen und Einrichtungsideen,
textiles, kitchens and more – with top
Ba
137 SIDISPOT: Best of Spanish Design
Trends
und Tendenzen
auf hohem
trends and new developments. 2008
138
Ladenlokal
Eigelstein 40:
Niveau
imPeter
Spannungsfeld
marks the first time that an entire
Galerie
C. Neumann von Design,
139
Ladenlokal
Eigelstein 40:
Volksware
Kunst
und Architektur
– rund
um die
Cologne neighbourhood – Ehrenfeld –
140 rachel haferkamp projekte: JAS
Themen
Möbel,
Materialien,
Licht,
has become a stage for young creative
S
141 Kambium Küche + Einrichtung
Accessoires,
und mehr. professionals. PASSAGEN will again
142
KunstWerk Textil,
/ RAUM Küchen
400: Floeck
143
– 153
Design
Post
Köln2008 ein ganzes
Zum
ersten
Mal
wird
draw about 130,000 visitors to the
143
Design Post Köln: Home of Design
Stadtviertel,
Ehrenfeld,
zur
Bühne
für
temporary design metropolis Cologne.
144
Neue Top-Kollektionen
junge Kreative.
Rund
130.000 Besucher
Whichever door you open, you’ll meet
145
Design Post
Events
146
Design-Elite
locken Internationale
die PASSAGEN
wieder in die
designers and the entire the crème
147
Alcantara: Extraordinary - Every Day
temporäre
Designmetropole
Köln.
de la crème of international design,
148
Arper
WelcheBrand
Tür man
auch öffnet: Hier trifft “live”– top-notch manufacturers,
149
van Egmond
150
Tools
fordie
Togetherness
man dieExtremis:
Designer
live,
Crème de
young talent, opinion leaders, dealers
151
Matteograssi
la Crème
des internationalen Designs
and architects. For many newcomers,
152
H.O.M.E.
– die hochkarätigen
PASSAGEN is a stepping-stone and
153
stadtzauber Hersteller, die
154
www.internimagazine.it
jungen
Talente, Multiplikatoren,
for many “old pros,” it is a fountain
155
Christuskirche:
Young House
Händler
und Architekten.
Für viele
of youth.
156 Christuskirche: K-West
Youngster
sind
die
PASSAGEN
ein
157 Christuskirche: Der Architekt
Sprungbrett und für viele „Klassiker“
Sabinezeigt
Voggenreiter
A&W Architektur & Wohnen
die Ausste
ein Jungbrunnen.
A&W – Designer des Jahres 2008: Tom Dixo
Tom Dixon ist von der international
renommierten Zeitschrift Architektur &
Wohnen zum „A&W-Designer 2008“
gewählt worden. Der 1959 in Tunesien
geborene Londoner wird ausgezeichnet für sein kreatives Engagement,
einem Millionenpublikum Design,
Stil und Ästhetik näher zu bringen.
Seine künstlerische Leitung der Einrichtungsmarke Habitat und des klassischen Designproduzenten Artek,
seine Entwürfe für Cappellini, aber
auch eigene unprätentiöse Entwürfe,
die er unter dem Label Tom Dixon
produziert und vertreibt, haben ihn zu
einem der einflussreichsten Designer
gemacht. Der Preis ist mit der Finanzierung dieser vom Gestalter selbst
inszenierten Ausstellung dotiert.
Tom Dixon – one of the best-known
designers in the world – has been
named “A&W Designer of the Year
2008.” He will be awarded for his
creative efforts to make design, style
and aesthetics more accessible to a
broad audience.
1
Spichern Höfe zu den PASSAGEN
2008 – unverzichtbar für Design- und
Architektur-Pilger. Es beginnt furios:
B&B Italia eröffnet hier seinen neuen
Flagship Store. Außerdem: StyleIkonen und Must-have-Labels wie
iGuzzini, Tisettanta, Tai Ping Carpets,
Nube Italia, Boffi, Tobias Grau und Jil
Sander. Zum Design-Erlebnis kommt
der Genuss: die Markt-Gastronomie –
inzwischen eine Institution. Bei Pasta,
Wein, Meeresfrüchten und lässigem
Beyond-Desire-Charme wird die ultimative Frühjahrs-Preview gefeiert.
Die Botschaft der Spichern Höfe: „La
Table inimitable“.
Spichern Höfe during PASSAGEN: a
must for design and architecture pilgrims. B&B Italia is opening its new
flagship store here. Along with many
renowned labels such as iGuzzini,
Tisettanta, Tai Ping Carpets, Nube
Italia, Boffi, Tobias Grau and Jil
Sander. And food to complement the
design experience: the market café
will be offering pasta, wine and seafood.
Qvest, the German fashion magazine,
shows what fashion is all about – as
well as the relationship between
design, architecture, art, cars and the
world of fashion. Qvest packages the
articles, created in collaboration with
international writers and photographers, in a style that has won multiple
awards. Qvest will be available
worldwide in English beginning with
the February/ March edition.
3
Depot Bismarckstraße
A&W-Designer 2008:
Tom Dixon – Der Multiplikator
Qvest, das deutsche Modemagazin,
zeigt, worum es in der Mode heute
geht – und beschränkt sich dabei
nicht auf das Laufsteg-Geschehen,
bieten doch auch Design, Architektur
und Kunst sowie Automobile innovative Gestaltungsthemen. Qvest stellt
die Verknüpfungen mit der Welt der
Mode dar und präsentiert die in Zusammenarbeit mit internationalen
Autoren und Fotografen entstandenen
Artikel in einer mehrfach preisgekrönten Gestaltung. Ab der Februar/
März-Ausgabe ist Qvest auch in englischer Sprache weltweit erhältlich.
2
Spichern Höfe
Boffi präsentiert das k14-Küchenmodul von Norbert Wangen. Der
monolithische Block steht für puristisches Design: elegant, ultra-hightech
und schlicht. Die extrem abgeschrägte
Kante der Arbeitsplatte betont die Eleganz und Leichtigkeit des Designs, die
kompakte Optik verbirgt die Funktionen und Details der Küche. Norbert
Wangen arbeitet mit Proportionen und
Materialien, die ihm ein Optimum an
Funktion und Ästhetik ermöglichen.
Die k14-Küche interpretiert die
Raumzusammenhänge neu: Im Mittelpunkt steht die Kommunikation – die
Lebensbereiche Kochen und Wohnen
gehen ineinander über.
Boffi is presenting the k14 kitchen
module by Norbert Wangen. This
monolithic block is an example of
pure design, uniting high technology
with sleek elegance. k14 offers optimum functionality and aesthetics,
while reinterpreting spatial relationships: the focus is on communication,
dissolving the boundaries between
cooking and living.
Spichern Höfe / Boffi Köln
Qvest Magazine
La Table inimitable
4
Spichern Höfe
Boffi: k14
16.1. 21 h
14. – 20.1.2008
Mo 11 – 20 h, Di 11 – 22 h
Mi – Sa 11 – 20 h, So 11 – 18 h
15.1. 19 h
20.1. 19 h Musik in den
Häusern der Stadt
Bismarckstr. 28
50672 Köln
www.awmagazin.de
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6 – 10
50672 Köln
Tel. 0221 – 95 14 09 15
www.spichern-hoefe.de
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 8
50672 Köln
Tel. 0221 – 94 96 99 65/66
www.qvest.de
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 8
50672 Köln
Tel. 0221 – 94 96 99 65/66
www.boffi-koeln.de
www.boffi.com
Die Kollektionen von B&B Italia
sind 2008 in dem außergewöhnlichen
Ambiente ihres neuen, 340 qm großen
Showrooms in den Spichern Höfen
zu sehen. Während der PASSAGENWoche präsentiert B&B Italia hier
seine aktuellsten Möbel, insbesondere
die Preview von Flat.C, dem von
Antonio Citterio entworfenen Wandsystem für das Wohnzimmer. Außerdem wird die brandneue OutdoorKollektion vorgestellt – ein weiterer
Ausdruck für die Dynamik und Kreativität von B&B Italia.
B&B Italia will display its collections
throughout 2008 in the stunning environment of Spichern Höfe. During the
annual PASSAGEN event, B&B Italia
will present its latest furniture collections, with the special preview of
Flat.C, the new wall system for living
rooms designed by Antonio Citterio,
and the brand new outdoor collection:
both collections are further representations of B&B Italia’s dynamism and
creativity.
5
Spichern Höfe
Mit der ihm eigenen Sensibilität für
innovative Materialien hat Arik Levy
für Tai Ping die Teppich-Kollektion
The Rock entwickelt, die zu den
PASSAGEN erstmalig präsentiert
wird. Levys „Felsformen“ verleihen
jedem Design einen skulpturalen
Charakter, eingearbeitet in einen geometrischen Entwurf. Die experimentelle Arbeit führt so Kunst, Architektur und Design zusammen – ganz im
Einklang mit dem Anspruch des
Labels Tai Ping.
iGuzzini illuminazione, der führende
italienische Hersteller für Architekturbeleuchtung, präsentiert PizzaKobra,
eine neu entwickelte, in ihrer Technik
einzigartige LED-Tischleuchte in
Form einer chromierten Metallspirale:
flexibel und wandelbar, funktional
und doch in ihrer Funktion verborgen,
zurückhaltend und dennoch bestimmend, leuchtend und sich selbst reflektierend. PizzaKobra ist mehr als eine
Leuchte – ein außergewöhnliches
Objekt, gestaltet von Ron Arad.
Ciba® XYMARA™ Effektpigmente
eröffnen Architekten und Designern
neue Möglichkeiten: Durch Spezialeffekte gestalten sie Oberflächen und
Materialien wertvoller und interessanter. Blickfang sind die innovativen,
schimmernden XYMARA Nordic™
Produkte, die als experimentelle
Arbeit des Berliner Designbüros
visual-research im Außenbereich der
Spichern Höfe zu sehen sind – „ein
inspirierender Ort als Quelle neuer
visueller Ressourcen“.
With his signature innovative material
sensibility, Arik Levy created the Rock
Collection for Tai Ping, launching at
PASSAGEN. Levy brings a sculptural
quality to each design with his renowned rock forms, which are manipulated into a geometric blueprint.
The experimental design collection
utilizes innovative yarns and blends
art, architecture and design – core
assets of the Tai Ping brand.
iGuzzini illuminazione, the leading
Italian manufacturer of architectural
lighting fixtures, presents PizzaKobra,
a unique new LED table lamp in the
form of a chromed metal spiral:
formless, flexible and adaptable, functional and yet concealing its function, discreet yet assertive, illuminating and reflective. PizzaKobra is
more than a lamp, it’s an object of
desire, an extraordinary design created by Rod Arad.
Ciba® XYMARA™ effect pigments
open up new potential for architects
and designers, who can take advantage of special effects to create more
interesting and valuable surfaces and
materials. The glittering, innovative
XYMARA Nordic™ products are real
eye-catchers and can be seen in the
form of experimental works by the
Berlin design agency visual-research,
displayed in the outdoor area of the
Spichern Höfe – “an inspiring fount
of new visual resources”.
6
Spichern Höfe
Tai Ping Carpets: The Rock
Collection von Arik Levy
B&B Italia
15.1. 19 h
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6 a
50672 Köln
Tel. +39 – 031 – 79 52 13
www.bebitalia.com
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6
50672 Köln
Tel. 0173 – 273 88 66
www.taipingcarpets.com
7
Spichern Höfe
iGuzzini illuminazione
präsentiert:
Ron Arads PizzaKobra
8
Spichern Höfe
Ciba® XYMARA™:
Effect Pigments –
A World of Emotions
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6 b
50672 Köln
Tel. 089 – 856 98 80
www.iguzzini.com
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6 – 8 / Innenhof
Tel. 00417 – 94 45 26 77
Tel. 0170 – 344 55 58
www.xymara.com
Tobias Grau präsentiert in seinem
Showroom in den Spichern Höfen
die aktuelle Kollektion für den
Wohn- und für den Bürobereich. Darüber hinaus werden Auszüge seiner
neuesten Entwürfe in Form von Skizzen, Zeichnungen und fotorealistischen Computeranimationen gezeigt,
die im Frühjahr auf den Markt kommen werden.
In his showroom in the Spichern
Höfe, Tobias Grau is showing his
current collection for living and office
spaces. Also on display are sketches,
drawings and photorealistic computer animations that offer a glimpse of
his latest design work, which will
come onto the market in the spring.
9
Spichern Höfe
Tobias Grau
15.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 20 h
Hofpavillon
Spichernstr. 8
50672 Köln
Tel. 0221 – 500 05 43
www.tobias.grau.com
Der Kölner daab Verlag präsentiert
sein umfangreiches Buchprogramm
aus den Bereichen Architektur,
Design, Fotografie und Mode. Das
neueste Projekt des jungen Verlags,
die web 2.0 community edaab, ein
Internetportal für Kreative, ging erst
kürzlich online. Die Besucher der
PASSAGEN sind eingeladen, in der
edaab-Lounge zu relaxen und sich
inspirieren zu lassen.
Cologne publisher daab presents its
extensive range of books on architecture, design, photography and fashion.
The young publishing house’s latest
project, an internet portal for creative people, the web community called
edaab, has recently gone online. PASSAGEN visitors are invited to relax
and look for inspiration in the edaab
lounge.
10
Spichern Höfe
daab – inspiration for
creative people
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
„Was passiert mit dem Strom aus der
Steckdose, welche Alternativen gibt
es zu herkömmlichen Schaltern an
der Wand?“ Diese Fragen stellte das
Unternehmen Merten aus Wiehl 16
Studierenden der HfG Karlsruhe. Das
Ergebnis: Ein Ideenpool der Extraklasse, in dem sich Deckensteckdosen,
Wasserhahn-Dimmer, Kinder-Schalter,
interaktive LED-Leuchten oder leuchtende Schlüssellöcher tummeln –
vorgestellt während der PASSAGEN
in einer ungewöhnlichen Ausstellung,
die zum Staunen und Testen einlädt.
Raumwunder: Die aktuelle Kommunikation stellt neue Ansprüche an die
Definition von Raum – Düfte schaffen
Atmosphäre und füllen den Raum
mit Emotionen, Küchen wirken wie
Skulpturen und entfalten ihre volle
Schönheit in einer großzügigen
Räumlichkeit, Möbel verbinden
Funktion mit Ästhetik und machen
jeden Raum schöner, Autos bieten
nicht nur Freiheit sondern sind auch
wahre Raumwunder. Expect the Unexpected powered by Jil Sander, Skoda
Auto, Walter Knoll und Foscarini.
“What happens to electricity out of
the socket? What alternatives are
there to conventional switches on the
wall?” The Merten company from
Wiehl posed these questions to 16
students at the Karlsruhe University
of Arts and Design. The response: a
pool of extraordinary ideas including
ceiling outlets, taps for dimming, kids’
switches, interactive LED lighting fixtures and illuminated keyholes. Marvel and try them out in the exhibition.
Miracles with space: Contemporary
communication calls for a re-definition
of space. Aromas add atmosphere and
fill a room with feelings; kitchens
become sculptures whose real beauty
is revealed in generous spaces; furniture unites function with aesthetics
and makes every room more attractive; cars not only offer freedom but
are also miracles of space in their
own right. Expect the Unexpected
powered by Jil Sander, Skoda Auto,
Walter Knoll and Foscarini.
11
Spichern Höfe
Merten: Es werde Strom
12
Spichern Höfe
Expect the Unexpected
Spichernstr. 6 – 8
50672 Köln
Tel. 0221 – 913 92 70
www.daab-online.com
www.edaab.com
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichern Str. 8
50672 Köln
Tel. 0171 – 555 46 63
www.merten.de
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6 – 10
50672 Köln
Tel. 0221 – 16 88 53 30
www.pshcom.com
Das Herzstück dieser Ausstellung
des italienischen Herstellers Tisettanta
ist die Inszenierung der schieferfarbenen Vertäfelung, die Fernsehgeräte
sowie andere Audio- und VideoGeräte beherbergt. Im Kontrast zum
Holz sind die Schubladen und Wandelemente ohne Griffe in milchweißem Glas gehalten. Dazu das
Sofa zum Relaxen in gelbem Samt
mit dem Beistelltisch Blade aus der
Halifax Collection.
Müller Möbelwerkstätten präsentiert neue und klassische Entwürfe in
der Galerie Klaus Gramse. Siegfried
Bensinger stellt sein neues und sehr
umfangreiches Sideboard-Programm
Mondo sowie das innovative Solitärregal Labyrinth vor. Rolf Heide zeigt
die Stapelliege in neuen Materialien
sowie das Kastenmöbelprogramm
Modular. Jan Armgardt präsentiert
das Programm Swing mit Schreibtisch, Sideboard und Barmöbel.
The centrepiece of this composition
is the boiserie in slate coloured oak
created to house the television and the
audio/video technology connected to
it. The drawers are white in contrast
to the boiserie as are the wall units
without handles in bianco latte coloured glass. The relaxation zone sofa
is in yellow velvet with a Blade coffee
table from the Halifax Collection.
Müller Möbelwerkstätten is presenting new and classical designs in the
Galerie Klaus Gramse. Siegfried
Bensinger is showcasing his new and
very extensive Mondo sideboard programme, as well as the innovative
Labyrinth solitaire shelf. Rolf Heide
is displaying the Stapelliege stackable bed in new materials, along with
the Modular range of case furniture.
Jan Armgardt is showing his Swing
range with desk, sideboard and bar
furniture.
13
Spichern Höfe
Tisettanta: THESIS
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Spichernstr. 6
50672 Köln
Tel. 0221 – 51 08 48 30
www.tisettanta.com
Daniel Rohr zeigt neben seiner
Schraubzwingen-Serie eine Reihe
von neuen Entwürfen, wie das Regalund Raumteiler-Objekt Oblique. Es
verweigert dem Betrachter zuerst
Ein- und Durchblicke und versteckt
seinen Inhalt geheimnisvoll hinter
einer architektonischen Fassade. Clever konstruiert ist auch die Trinkgläser-Serie 1/3–2/3, bei der jedes Glas
zwei Trinkgrößen bietet, indem der
untere Teil zum oberen wird und
umgekehrt.
In addition to his “screw clamp”
series, Daniel Rohr is presenting a
range of new designs, such as the
Oblique shelf and room divider which
is initially oblivious to the view and
insight of the observer, secretively
hiding its contents behind an architectural façade. Another highlight
will be the clever 1/3–2/3 series of
drinking glasses in which each glass
offers two sizes by making the bottom
the top, and the top the bottom.
15
14
Galerie Fiebach & Minninger
Galerie Klaus Gramse
DanielRohr.com
Müller Möbelwerkstätten:
Armgardt. Bensinger. Heide.
15. u. 18.1. 19 h Cocktail Open End
14. – 18.1. 18 – 21 h
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 21 h, Sa 10 – 14 h
Spichernstr. 4
50674 Köln
Tel. 0177 – 825 25 80
www.muellermoebel.de
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Venloer Str. 26
50672 Köln
Tel. 0171 – 830 10 12
www.danielrohr.com
ünal&böler studio, das junge Istanbuler Designstudio, ist zurück in Köln
und beweist die Kontinuität seiner
Originalität. Schon zum dritten Mal
in Folge zeigen sie bei den PASSAGEN ihre Produkte – diesmal mit
neuen Entwürfen von Liegen und
Regalen sowie den Café-Tischen
Kase und Yama.
ünal&böler, the young Istanbul-based
design studio, is back in Cologne and
showing its consistent originality. It
will exhibit its products at PASSAGEN
for the third year in a row – this time
with couches and shelving designs
along with the Kase und Yama café
tables.
16
Galerie Fiebach & Minninger
ünal&böler studio
15. u. 18.1. 19 h Cocktail Open End
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Venloer Str. 26
50672 Köln
Tel. 0160 – 92 87 43 68
www.ub-studio.com
Eine kölsch-niederländische KombiAusstellung: bordbar präsentiert zum
zweiten Mal bei den PASSAGEN seine
veredelten Flugzeugtrolleys mit neuen
Mustern und Farben. Zum StewardEssen am Montag, mit anschließender
Party, wird dieses Jahr ins „The O“
am Rudolfplatz geladen. Das Rotterdamer Entwurfsstudio Kaarsemaker
zeigt eine Serie von Sitzmöbeln, die
sich durch ihre archaischen Gestaltungsprinzipien und durch feine technische Mechanismen auszeichnen.
A joint Kölsch-Dutch exhibition:
bordbar is present for the second
time at PASSAGEN with its “recycled
and pimped” airplane trolleys with
new patterns and colours. This year's
steward dinner and subsequent party
will be taking place at “The O” at
Rudolfplatz on Monday. The Kaarsemaker design studio of Rotterdam
will be showing a range of seating
furniture which is distinguished by its
archaic design principles and clever
technical mechanisms.
Zwei Designerinnen aus Leipzig und
Berlin stellen zusammen ihre Arbeiten
vor: heim*städte – das sind Möbel
aus Massivholz von Bettina Döhner.
Die Reinheit des Werkstoffes Holz
und seine besondere Textur stehen
bei ihrer Kollektion im Mittelpunkt:
schlicht und klar, emotional und
warm. Ybdd entwirft wandelbare
puristische Objekte, die mit dem
Luxus der Ordnung spielen: Chaosbox schluckt alle Kleinigkeiten, die
unseren Schreibtisch bevölkern – „ein
Ort liebevoller Verdrängung, bis wir
die Dinge wieder brauchen“.
Two designers from Leipzig and Berlin showing their work together:
heim*städte – solid wooden furniture
by Bettina Döhner. The purity and
special texture of wood as a raw
material are the focus of the exhibit:
simple and elegant, emotive and warm.
Ybdd creates purist, changeable objects
that play with the luxury of orderliness: Chaosbox will take in all of the
little stuff that clutters our desks.
Feldmark – das sind sieben Bohlen,
die ohne Beschläge ineinander stecken
und einen Tisch formen. Vier Keile
halten ihn zusammen. Roland Graf,
Architekt und Künstler, der in den
Metropolen dieser Welt und in Semmering bei Wien zuhause ist, hat diesen Tisch entworfen. Schon das Möbel
aufzubauen und anzufassen ist ein
sinnliches Erlebnis, das Gegenteil
von standardisierten Inbus-Schlüsselübungen. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, nehme an der von
MAGAZIN gedeckten Tafel Platz.
Feldmark – seven planks, joined
together without hardware to make a
table. It’s held together by four wedges. Roland Graf, architect and
artist, at home in the world’s major
cities and residing in Semmering,
near Vienna, created the table. Putting it together is a sensual experience in itself, the very opposite of the
usual fidding around with an Allen
key. To experience it for yourself, have
a seat at the table set by MAGAZIN.
Für DIX HEURES DIX haben die
Pariser Designer Catherine Grandidier
und Fabrice Berrux die außergewöhnlichsten Lichtkollektionen entworfen.
Unabhängig voneinander arbeitend,
verbindet die beiden Designer ihr unnachahmlich leichter und spielerischer
Umgang mit Licht. DIX HEURES
DIX präsentiert ihre neuen und noch
nicht gezeigten Entwürfe im Vestibül
und im Gewölbekeller der temporären
Kölner Location des MAGAZIN.COM.
The Paris-based designers Catherine
Grandidier and Fabrice Berrux have
created the most extraordinary of
lighting collections for DIX HEURES
DIX. The two work independently but
are united in their inimitably easy
and playful approach to lighting. DIX
HEURES DIX design lights are displayed in the foyer and cellar of the
MAGAZIN.COM exhibition.
20
MAGAZIN.COM
DIX HEURES DIX
15.1. 19 h
17
Galerie Fiebach & Minninger
18
Galerie Fiebach & Minninger
19
MAGAZIN.COM
bordbar – Kaarsemaker
heim*städte – Ybdd
Feldmark
14.1. 20 h Steward-Essen im The O
15. u. 18.1. 19 h Cocktail Open End
15. u. 18.1. 19 h Cocktail Open End
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 19 h
Venloer Str. 26
50672 Köln
Tel. 0172 – 915 58 96 heim*städte
Tel. 0177 – 834 87 93 Ybdd
www.heimstaedte.de
www.ybdd.de
Venloer Str. 16
50672 Köln
Tel. 0228 – 39 08 30
www.magazin.com
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Venloer Str. 26
50672 Köln
Tel. 0170 – 758 88 87 bordbar
Tel. +31 – (0)6 – 12 96 61 70 Kaarsemaker
www.bordbar.de
www.kaarsemaker.org
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 19 h
Venloer Str. 16
50672 Köln
Tel. 0172 – 533 15 53
www.dixheuresdix.com
Arndt Mennenöh zeigt seine ungewöhnlichen Möbelentwürfe, die als
limitierte Edition von je acht Stück
im Grenzbereich zwischen Kunst und
Design angesiedelt sind. Während die
Herstellung von Möbeln zunehmend
von Computern und Hightech-Materialien bestimmt wird, laden diese
individuellen „Installationen“ mit
einem Augenzwinkern ein zum Innehalten, Nachdenken und zur sinnlichen
Erfahrung.
Arndt Mennenöh will be showing his
unusual furniture designs. Each is a
limited edition of only eight pieces,
occupying a position on the frontier
between art and design. While the
production of furniture is being increasingly dominated by computers
and high-tech materials, these individual ”installations” are an invitation
to take time out and engage your
senses in contemplation.
21
Schmuckgalerie 2Plus
Arndt Mennenöh
15.1. 20 h
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 20 h
Die Objekte der brasilianischen
Möbelmanufaktur ETEL spannen
einen Bogen von der klassischen
Moderne bis zur Gegenwart. Handgefertigt aus FSC-zertifizierten Hölzern werden Neuauflagen gezeigt:
europäisch inspirierte Möbelstücke
von Gregori Warchavchik aus den
1920er Jahren, zeitlose Klassiker der
Architektengruppe Branco & Preto
aus den 1950er Jahren und Zeitgenössisches aus der Feder der Designer Clàudia Moreira Salles, Isay
Weinfeld und der Firmengründerin
Etel Carmona.
The furniture produced by ETEL of
Brazil ranges from classic modernism
to contemporary design. New items
handcrafted from FSC certified wood
will be on show: European-inspired
furniture from Gregori Warchavchik
from the 1920s, timeless classics from
the Branco & Preto architectural
group from the 1950s and contemporary pieces from the designers
Clàudia Moreira Salles, Isay Weinfeld
and company founder Etel Carmona.
tresenze, das junge Unternehmen
von Maik Heide-Jensen (Design) und
Inge Dotschuweit (Scent), setzt auf
„Multisensual-Design“ – und damit
auf die Einbeziehung des lange unterschätzten Geruchs- und Geschmackssinns in die Gestaltung. Die von tresenze verwendeten essential oils werden ausschließlich – mit schonenden
Verfahren – aus Pflanzen gewonnen. Während der PASSAGEN kann
man das vielfältige Potenzial dieses
noch sehr jungen Designbereichs bei
Form-Werk kennenlernen.
tresenze, a young company headed
by Maik Heide-Jensen (design) and
Inge Dotschuweit (scent), leverages
“multisensual design” – and includes
the senses of smell and taste, which
have been neglected for far too long,
in its designs. The essential oils used
by tresenze are extracted exclusively
from plants, using gentle methods.
23
Form-Werk
tresenze: Form & Fragrance
17.1. 19 h
22
Galerie Zander
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 12 – 22 h, So 12 – 16 h
ETEL by EBENISTA
Brabanter Str. 46
50672 Köln
Tel. 0221 – 250 88 91
www.arndtmennenoeh.com
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 20 h, So 10 – 17 h
Antwerpener Str. 1
50672 Köln
Tel. 0174 – 162 99 99
www.ebenista.de
Antwerpener Str. 7
50672 Köln
Tel. 0176 – 21 14 06 38
www.tresenze.de
Paxmann – die Luxusküchen-Manufaktur – tritt mit keinem geringeren
Anspruch an, als die schönsten und
besten Küchen zu bauen. Die Designschmiede avancierte in den letzten
Jahren im europäischen Raum zur
Geheimadresse in Sachen absolut
stilreiner Architekturküchen. Es gibt
keinerlei Form-, Maß- oder Materialeinschränkungen. Zu sehen sind aktuelle Projekte sowie neue Prototypen –
ein dezent provozierender Blick in
die Zukunft des Designs im Lebensraum Küche: „Der Besuch ist ein
Muss für jeden Bauherren und Architekten und öffnet den Blick in eine
neue Welt, fernab der eingeschränkten
Möglichkeiten der Serienhersteller.“
Paxmann has set itself an ambitious
goal: to build the best and most
beautiful luxury kitchens. These kitchen architects, who have become an
"insider tip" in Germany and neighbouring countries, will be exhibiting
both current projects and new prototypes.
24
Galerie Christian Lethert
Paxmann.Luxusküchen
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 11 – 17 h
Antwerpener Str. 4
50672 Köln
Tel. 0228 – 44 06 60
www.paxmann.de
ceramica flaminia zeigt White
sensations – die Architekturkeramik
designed by Giulio Cappellini,
Patrick Norguet und Romano Adolini, die den Raum im Bad neu definiert. cucina inszeniert Waterdrop,
ein in Keramik festgehaltener Augenblick der Natur. Außerdem:
Miniwash, ein geometrisches Objekt
in kleinem Maßstab, und Mono, das
extreme Materialität mit voluminösen
Rundungen verbindet. Una bricht mit
Traditionen und entwirft symbiotische Module.
unique lautet der Name der neuen
„Küchenskulpturen“, produced by
eggersmann. Durch die Reduktion
auf das Material Stein für Front und
Top entstehen Monolithen mit sakraler Anmutung, die funktional und diskret den Lebensraum Küche akzentuieren. Zum Genießen gibt es das
Süße Glück der Torten-Künstlerin
Madame Miammiam, alias Anne
Schultes: Sie bezaubert mit spektakulär verzierter Design-Patisserie –
knallbunt, extravagant und alles
handgemacht.
ceramica flaminia presents White
sensations – the architectural ceramics designed by Giulio Cappellini,
Patrick Norguet and Romano Adolini
which redefine the bathroom. cucina
presents Waterdrop, a natural phenomenon captured in ceramic. Also
on show will be: Miniwash, a geometric object on a small scale, and
Mono, which combines extreme use
of materials with voluminous curvatures. Una breaks with tradition and
creates symbiotic modules.
unique is the name of the new “kitchen sculptures” produced by eggersmann. The use of nothing but stone
for the front and top results in monoliths reminiscent of sacred sculptures,
suitable for adding functional yet
discreet accents in the kitchen. As a
special treat, there’s Sweet Happiness
by Madame Miammiam, a.k.a Anne
Schultes, an artist who specializes in
spectacularly decorated fancy cakes
– colourful, extravagant and all
hand-made.
Beton ist ein sehr vielseitiges Material
mit hohem ästhetischen Potenzial.
Kombiniert mit edlen Hölzern, zum
Beispiel Makassar, sowie Glas und
Stahl, entstehen bei den Architekten
Pierre Aurin und Burkhard Binder
exklusive Möbelunikate von schlichter Eleganz und Linienführung. In
dem kulinarischen Ambiente von
L`Aristokrassie werden ihre Designentwürfe eines luxuriösen Tisches,
eines Sideboards, beleuchteter WandCubes und anderes gezeigt.
Concrete is an extremely versatile
material with outstanding aesthetic
potential. Burkhard Binder and Pierre
Aurin combine it with precious woods
such as Macassar ebony, as well as
glass and steel, to produce exclusive
and unique furniture of compelling
elegance. The culinary ambiance of
L'Aristokrassie serves as the backdrop
for the display of their designs for a
luxurious table, a sideboard, illuminated wall cubes and other items.
27
cucina Köln
ceramica flaminia –
White Sensations
26
15.1. 18 h
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 16 h
Antwerpener Str. 32
50672 Köln
Tel. 0221 – 951 42 20
www.cucina-koeln.de
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 16 h
Antwerpener Str. 32
50672 Köln
Tel. 0221 – 951 42 20
www.cucina-koeln.de
28
L'Aristokrassie
Wunschleuchte
cucina Köln
unique by eggersmann
With Wunschleuchte, you can be a
lamp designer. Each lighting fixture
can be individually designed, from
playful to elegant: as a table lamp,
floor lamp, wall lamp or hanging
lamp, perfectly attuned to one another or as a stand-alone item. And
thanks to the individually exchangeable components, they can adapt to
changing living situations. Restyle
the Wunschleuchte as desired.
L'Aristokrassie
aurin – binder Möbelunikate
25
Mit Wunschleuchte wird jeder zum
Leuchtendesigner. Die Leuchten können individuell gestaltet werden: von
verspielt bis edel, als Tischleuchte,
Stehleuchte, Wandleuchte oder als
Pendelleuchte – perfekt aufeinander
abgestimmt oder als Einzelstück.
Und dank der einzeln austauschbaren
Bauteile lässt sich jede Wunschleuchte an jede neue Wohnsituation anpassen. Zu besonderen Anlässen gibt es
die Möglichkeit, die Wunschleute
entsprechend zu stylen, frei nach dem
Motto „Pimp your light“.
15.1. 19 h
18. – 20.1. 18 h
Lounge-Musik, franz. Cocktails
14. – 20.1.2008
Mo – Do 11 – 20 h, Fr – So 11 – 21 h
Brüsseler Str. 79
50672 Köln
Tel. 0176 – 630 033 63
Tel. 0173 – 845 83 16
www.beton-design.eu
15.1. 19 h
18. – 20.1. 18 h
Lounge-Musik, franz. Cocktails
14. – 20.1.2008
Mo – Do 11 – 20 h, Fr – So 11 – 21 h
Brüsseler Str. 79
50672 Köln
Tel. 0174 – 916 28 47
www.wunschleuchte.de
François Guénot, Architekt aus
Bonn, gelingt es, mit den einfachsten
Mitteln – motiviert durch seine Vorliebe für das Schlichte und seine
Offenheit für die unterschiedlichsten
Trends – im Möbelbereich einen
ganz eigenen Stil zu entwickeln, der
frisch und zeitlos ist. Zum ersten Mal
zeigt er jetzt während der PASSAGEN seine neuen Prototypen, darunter Sideboards und Beistelltische.
François Guénot, an architect from
Bonn motivated by his preference for
simplicity and his openness to a
variety of trends, has succeeded in
creating a furniture style entirely his
own, fresh and timeless, using the
simplest of resources. His new prototypes, including sideboards and side
tables, will be on view for the first
time during PASSAGEN.
29
„Schön & komfortabel“ – das ist die
Devise: design 08.17 zeigt, dass
funktionale Gebrauchsgegenstände
auch ästhetisch ansprechend sein können. Flexible Nutzbarkeit verbindet
sich hier mit einfacher, intuitiver
Handhabung – für Jung und Alt, mit
Sinn für gutes Design. Passend dazu
bietet das neue Kölner Portal cosenio
komfortable Dienstleistungen für
mehr Lebensqualität in der zweiten
Lebenshälfte.
Entspannte und besinnliche
Momente während des PASSAGENParcours bietet die Ausstellung im
museum für verwandte kunst: Der
poetische Red Room von Joachim
Römer und Petra Supplie ist ein
„Kunstzimmer“, das ganz und gar
mit rotem Plastikmüll aus dem Rhein
möbliert ist. Außerdem zu sehen: die
bunte Besteckserie bonjour katrin von
Katrin Bergmann, bei dem jedes Teil
ein Unikat ist.
Patrick Kersten, MetallbildnerMeister und Licht-Designer ist dieses
Jahr Gast bei Hack Lederware. Hier
präsentiert er handgefertigte Leuchten
aus den edlen Metallen Messing,
Kupfer und Nickel in einem neuen
Kontext. Über die Auseinandersetzung
mit den „warmen“ Metallen hat er
eine moderne und klare Formensprache entwickelt. Ob eigener Entwurf
oder Kundenauftrag, seine Handschrift ist stets zu erkennen.
“Attractive and comfortable” – that’s
the motto: design 08.17 proves that
functional everyday objects can also
be aesthetically pleasing. Versatile
utility is combined with intuitive use
– for young and old, with a sense for
good design. And the new Cologne
website cosenio offers convenient services to bring more quality to the
second half of life.
The exhibit in the “museum verwandte kunst” provides a relaxed
and contemplative atmosphere. The
poetic Red Room by Joachim Römer
and Petra Supplie is an “art room”
furnished entirely with red plastic
rubbish from the Rhine. Also on view:
bonjour katrin flatware by Katrin
Bergmann – each article is unique.
Patrick Kersten, the master metal
sculptor and light designer, is appearing as the guest of Hack Lederware this year, where he will be presenting lights which have been handcrafted from exquisite brass, copper
and nickel in a new context. His work
with these "warm" metals has allowed him to create a clear and modern language of design – whether it
be his own concept or work commissioned by a customer, his signature is
always evident.
31
Friseur Frank Trompetter
François Guénot:
Neue Prototypen
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Bismarckstr. 47
50672 Köln
Tel. 0162 – 16 88 22
[email protected]
museum für verwandte kunst
Red Room
30
Brüsseler Straße 69
design 08.17 und cosenio:
Schön & komfortabel
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 18 h
Brüsseler Str. 69
50672 Köln
Tel. 0160 – 701 80 01
www.design0817.de
www.raum0817.de
www.cosenio.de
www.forminfunktion.de
14.1. 19 – 22 h Eröffnung
14. – 20.1.2008
tägl. 14 – 22 h
Genter Str. 6
50672 Köln
Tel. 0221 – 932 17 23
www.museumfuerverwandtekunst.de
32
Hack Lederware
Patrick Kersten: Lichtwerkstatt
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 21 h
Maastrichter Str. 22
50672 Köln
Tel. 0179 – 506 78 86
www.patrick-kersten.de
Mit der Esprit home furniture Kollektion 2008 zeigt die internationale
Lifestylebrand Esprit erstmals zu den
PASSAGEN Produkte für das gesamte
Interior. Die fünf aktuellen Wohnthemen Sunglow, Lightshades, Metallic
Chic, Neo Baroque und Endless Summer bieten Inspiration für das Zuhause: vom sonnigen, frischen über den
opulenten und glamourösen Look bis
hin zum Minimal-Chic – alle Produkte sind individuell und perfekt aufeinander abgestimmt. Welcome home!
Esprit, an international lifestyle
brand, is making its first appearance
at the PASSAGEN festival with the
2008 Esprit home furniture collection
of products for the home. The five
current themes, Sunglow, Lightshades,
Metallic Chic, Neo Baroque and
Endless Summer, provide inspiration
for indoor living, from sunny and
fresh to opulently glamorous or minimalist chic. And all of the individual
products mix and match perfectly.
Welcome home!
Little Dipper von Lumolar aus Canada
ist ein innovatives Lichtkonzept des
Designerteams Hsueh Mei Lin und
Mark Tholen. Die Leuchten werden
aus Glas sowie Naturfilz hergestellt
und sind in individuellen Zusammenstellungen der einzelnen Leuchtkörper
als Sonderanfertigung erhältlich. Als
Lichtquelle dienen RGB-LEDs, die
alle Lichtfarben des Munsell-Farbsystems erlauben und elektronisch vorprogrammiert werden können.
Das Hallmackenreuther setzt die zu
den PASSAGEN 2007 begonnene
Präsentation und Inszenierung Les
Créateurs der Crème de la Crème der
Kölner Modeszene fort und setzt
„noch eins drauf“ – mit seiner Modenschau aller Labels kreuz und quer
über alle drei Etagen des Cafés, Möbel
am Wegesrand inklusive. Die Teilnehmer sind: MyZoo/Ingo Stein, Eva
Gronbach, Herr von Eden, Chang 13,
Magasin Populaire und Ludvik.
Lumolar Canada’s Little Dipper is
an innovative accent light designed
by Hsueh Mei Lin and Mark Tholen.
These custom lights are made from
glass and recycled natural felt and
are available in different cluster configurations. The light source is an
RGB LED assembly that can create
any colour of light on the Munsell
Chart and can run electronically preprogrammed choreographies.
The Hallmackenreuther café is continuing the PASSAGEN 2007’s presentation of the crème de la crème of
Cologne fashion scene by holding a
fashion show featuring local labels.
The show takes place over all three
storeys of the café. Participants are
MyZoo/ Ingo Stein, Eva Gronbach,
Herr von Eden, Chang 13, Magasin
Populaire and Ludvik.
35
34
Goldschmiede Kaya Wilbrandt
Hallmackenreuther
Les Créateurs 2008
Lumolar: Little Dipper
15. u. 18.1. 21 h Catwalk-Show
33
APC Galerie
Esprit home furniture:
Lifestyle Lounge
15.1. 18 h Open End
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 22 h, So 10 – 18 h
Maastrichter Str. 26
50672 Köln
Tel. 0160 – 582 28 58
[email protected]
15.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20, So 12 – 18
Maastrichter Str. 55
50672 Köln
Tel. 0221 – 510 44 85
www.lumolar.ca
www.t-yyz.ca
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 1 h
souvenirs from the earth, der erste
reine Kunst- und Ambient-TV-Sender,
präsentiert nach erfolgreichem Sendestart sein erstes „PASSAGEN special“Programm. Das „Bilderfernsehen“
kann zum Chillout, als visuelle Begleitmusik zu Partys, in Lounges
oder als modernes Dekor in Shops
eingesetzt werden. souvenirs from the
earth versteht sich als Plattform für
Videokünstler, Designer, Modelabels,
Filmemacher, Sounddesigner, Musiker
und Choreographen. Im Szenelokal
Hallmackenreuther zeigt der Sender
nun an den PASSAGEN-Tagen sein
Programm.
souvenirs from the earth, the art and
ambient TV broadcaster, follows up
its successful launch with a special
PASSAGEN programme. “Images
TV” broadcasts images without
words: the perfect “visual soundtrack” for chill-out lounges or as a
modern form of décor in shops.
SFTE provides a platform for video
artists, designers, fashion labels, film
makers, sound designers, musicians
and choreographers.
36
Brüsseler Platz 9
50674 Köln
Tel. 0221 – 51 79 70
[email protected]
Hallmackenreuther
souvenirs from the earth
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 1 h
Brüsseler Platz 9
50674 Köln
Tel. 0221 – 42 34 67 17
www.souvenirsfromtheearth.com
Zum 40-jährigen Bestehen bringen
die Spezialisten unter den Regalerbauern ein neues, flexibel anbaufähiges Regalsystem auf den Markt:
Re 35/25, entworfen von Manfred
Mußmann und Gereon Rößler. Es
besteht aus miteinander verspannten
Holzleisten sowohl in der Vertikalen
als auch in der Horizontalen und ist
mit Boxen und Schüben aus unterschiedlichen Materialien ausgestattet.
In den Entwürfen von Man Ray,
Carlo Scarpa, Andrea Branzi, Dominique Mathieu, Alessandro Mendini,
Bruno Munari und Meret Oppenheim
verflechten sich Design, Handwerk
und Kunst mit poetischer Expressivität. Aus persönlicher Passion zeigt
Klaus Wolter die Klassiker vom MidCentury über Nuova Alchimia bis zur
Gegenwart in einer einzigartigen Inszenierung.
These shelf-building specialists are
celebrating their 40th anniversary by
launching a flexible new expandable
shelf system: Re 35/25. It consists of
wooden boards linked both horizontally and vertically, and is equipped
with boxes and drawers fashioned
from a variety of materials
.
Design, artisanship and art intertwine with poetic expressiveness in
the works of Man Ray, Carlo Scarpa,
Andrea Branzi, Dominique Mathieu,
Alessandro Mendini, Bruno Munari
and Meret Oppenheim. Following his
personal passion, Klaus Wolter presents classics from mid-century
through Nuova Alchimia to the present day in a truly unique exhibit.
37
Regal-Laden
System 35/25
15.1. 20 h Fassbier
14. – 20.1.2008
tägl. 14 – 22 h
Brüsseler Str. 58
50674 Köln
Tel. 0221 – 51 69 07
www.regalladen-koeln.de
38
MAGAZIN Klaus Wolter
Simon - Ultramobile /
Zanotta - Edizioni / Danese
Möbel und Objekte, die
die Zeiten überdauern
Floor to Heaven präsentiert anlässlich der PASSAGEN die neueste Kollektion Floor Tattoos & Love Power.
Die brandneue „Bodencouture“ der
Designerin Michaela Schleypen rockt
mit kräftigen Farben, verführt mit
arabesken Schwüngen und heizt mit
optischen Explosionen dem Betrachter
ein. „Sexy Materialcombos“ verleihen
dem außergewöhnlichen Design seine
Einzigartigkeit. So garantieren die
handgetufteten und geknüpften „Must
Haves“ dem privaten Kunden, dem
professionellen, kreativen Einrichter
sowie dem innovativen ObjektGestalter „Momente der Leidenschaft“.
Floor to Heaven presents its latest
collection, Floor Tattoos & Love
Power. The “floor fashions” by designer Michaela Schleypen feature
powerful colours, seductive arabesque ornamentation and thrilling
optical explosions. “Sexy material
combos” make the design unique.
Finn Juhl Fine Furniture ist eine
international bemerkenswerte Kollektion aus den Jahren 1940 – 1965,
gefertigt in Dänemark unter Aufsicht
der Finn Juhl Stiftung in Handarbeit:
Möbelklassiker von Finn Juhl bedeuten Materialität wie auch Verarbeitung auf einem Niveau, das dem von
feinen Antiquitäten entspricht, organische Formen und klassisch elegante
Entwürfe von hoher designgeschichtlicher Relevanz. Dieses Jahr erstmals
in der Galerie des Hotel Chelsea mit
Fotoarbeiten von Bernhard Prinz.
Finn Juhl Fine Furniture is an
internationally significant collection
from the years 1940 – 1965, handmade in Denmark under the supervision of the Finn Juhl Foundation.
This classic furniture is being shown
this year for the first time in the Hotel
Chelsea Galerie along with photographic works by Bernhard Prinz.
40
39
Floor to Heaven
Floor Tattoos & Love Power
15.1. 19 h
16.1. 19.30 – 22 h
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
14. – 19.1.2008
Mo 12 – 18 h, Di – Sa 12 – 20 h
Aachener Str. 40 – 44
50674 Köln
Tel. 0221 – 82 03 00
www.magazin-koeln.de
Brüsseler Str. 21
50674 Köln
Tel. 0221 – 998 68 26
www.floortoheaven.com
Hotel Chelsea
Onecollection / Wohnkultur66:
Finn Juhl Fine Furniture
1940 – 1965
14. – 20.1.2007
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 17 h
Jülicher Str. 1 / Galerie
50674 Köln
Tel. 0221 – 20 71 50
www.onecollection.com
www.wohnkultur66.de
www.finnjuhl.com
Zehn Jahre formfindung, kreatives
Netzwerk und Dialog wollen gefeiert
werden. Zehn namhafte Gestalter, die
in zehn Designdisziplinen zehn formfindung-Designs in einen neuen Kontext setzen, ohne die Vorlage zu verändern – das ist die spielerische Konstellation zum Jubiläum. Was dabei
herauskommt, erfahren Besucher wie
„formfinder“ auf den PASSAGEN.
Sicher ist, dass Designs, die alle
Sinne ansprechen, in ihrer ganzen
Vielfalt zu sehen sind.
formfindung, a creative network promoting dialogue among design disciplines, is celebrating its tenth anniversary with a playful exhibit. Ten
formfindung designs by ten renowned
designers in ten different disciplines
have been placed unchanged in a
new context. Visitors and “formfinders” are invited to view the results
at PASSAGEN. One thing is certain:
the designs will be very diverse and
will appeal to all the senses.
41
formfindung
Mit der Ausstellung ON/OFF
präsentiert die Galerie Ulrich Fiedler eine Auswahl an modernem
Lampendesign der 1950er bis 1980er
Jahre. Die Entwürfe stammen von so
bedeutenden Designern wie Angelo
Lelli, Gabriele d'Ali, Fabio Lenci,
Vico Magistretti, dem Studio RossiMolinari sowie dem vielleicht innovativsten italienischen Gestalter von
„Beleuchtungsapparaten“, Gino Sarfatti. Es handelt sich um Formen, die
minimalistische Anklänge mit skulpturalen Qualitäten und einer häufig
wegweisenden Funktionalität vereinen. Ergänzt wird die Ausstellung
durch Objekte von Joe Colombo,
Ettore Sottsass und Herbert Hirsche
(mit Katalog).
The ON/OFF exhibit in the Ulrich
Fiedler gallery presents a selection of
designer lamps of the 1950s to
1980s. It includes works by significant designers such as Angelo Lelli,
Gabriele d'Ali, Fabio Lenci, Vico
Magistretti, the Rossi-Molinari Studio and Gino Sarfatti.
Die Bretz Brothers sehen ihre „Cult
Sofas“ als „Elixiere, die den Raum
auf mysteriös-luxuriöse Weise durchfluten“. Und ab sofort sind sie auch
mit dem „poetischen Zauber des funkelnden Kristalls“ ausgestattet: Marilyn
& Pompadour made with Crystallized™ - Swarovski Elements, umgeben von Möbeln des Spaniers MO
Martinez Otero und ins rechte Licht
gesetzt von Buschfeld Design und
Ballfinger Lighting.
The Bretz Brothers describe their cult
sofas as “elixirs that flood the room
in a mysterious and luxurious way”.
And now they are also equipped with
the “poetic magic of gleaming crystal
glass”: Marilyn & Pompadour made
with Crystallized™ - Swarovski Elements, surrounded by the furniture of
Spanish designer MO Martinez Otero,
illuminated by Buschfeld Design and
Ballfinger Lighting.
43
HORM bringt wieder ein außergewöhnliches und innovatives Produkt
auf den Markt – diesmal werden neue
Materialkombinationen mit Licht in
Szene gesetzt. Riddled ist nicht einfach
nur ein Tisch, sondern auch ein Lichtobjekt mit phänomenalen Effekten –
die Umsetzung einer Idee des renommierten amerikanischen Architekten
Steven Holl, der für seine geschichteten Baustrukturen bekannt ist.
HORM is introducing yet another
unusual and innovative product, this
time involving new combinations of
materials and light. Riddled is not just
a table but an object of illumination
with extraordinary effects – an adaptation of an idea from the renowned
American architect Steven Holl, who
is known for his layered structures.
44
Das Duo2 Einrichtungen
HORM
Room Rules Cologne
14.1. 18 h
Bretz: Diamonds are A Girl’s
Best Friend
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 11 – 20 h, Sa 11 – 16 h
ZEHN
42
Galerie Ulrich Fiedler
14.1. 19 h Geburtstags-Cocktail
15.1. 19 h
ON / OFF
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 12 – 18 h
15. – 19.1.2007
Di – Fr 11 – 13 h u. 14 – 18 h
Sa 12 – 18 h
Lindenstr. 52
50674 Köln
Tel. 0221 – 310 60 60
www.formfindung.de
Lindenstr. 19
50674 Köln
Tel. 0221 – 923 08 00
www.ulrichfiedler.com
15.1. 19 – 22 h
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 11 – 20 h, Sa 10 – 18 h
Hohenstaufenring 57 a
50674 Köln
Tel. 0221 – 397 55 91
www.roomrules.de
Hohenstaufenring 43 – 45
50674 Köln
Tel. 0221 – 272 25 89
[email protected]
Die Parameter Punkt, Linie, Kreis
und Quadrat bilden die wesentlichen
Kompositionselemente eines jeden
architektonischen Entwurfs. Lightnet
stellt Leuchten vor, die sich an diesen
geometrischen Grundformen orientieren. Sie sind die Licht-Werkzeuge
für die Gestaltung im „Rhythmus der
Architektur“. Der zu den PASSAGEN
2008 eröffnete Lightnet Showroom &
Factory Store ist das neue Kompetenzzentrum für Licht – direkt an der
Möbelmeile in der Kölner Innenstadt.
The parameters dot, line, circle and
square are the parameters comprising the key elements of composition
for every architectural design. Lightnet presents lights which are based
on these basic geometric shapes –
they constitute the lighting tools for
design in the "rhythm of architecture". The Lightnet Showroom & Factory Store which is being opened for
PASSAGEN 2008 is lighting's new
centre of excellence – right in the
centre of Cologne.
Le Grand Chef zelebriert 100 Jahre
La Cornue. Anlässlich des Jubiläums
dieser französischen Profiherde der
absoluten Spitzenklasse werden die
drei Herdserien Château, Cornuchef
und CornuFé, das Küchenmöbelprogramm Cuisines de Château sowie
das Zubehör Maison La Cornue
exklusiv präsentiert. Außer der versierten Beratung zu Planung und
Realisierung von Küchenprojekten
gibt es bei Christian Friedl und seinem Team von Le Grand Chef mehrmals täglich Kochdemonstrationen zu
geniessen.
Arclinea-Küchen sind schon immer
als wohnliches Ambiente entworfen
worden – und nicht als Aneinanderreihung von Möbeln und Elektrogeräten. Heute bieten sie mehr denn je
umfassende Design-Lösungen, die für
ein integratives Konzept eine wichtige
Rolle spielen. Daher sind Arclinea und
der Designer Antonio Citterio davon
überzeugt, dass der eigene Flagship
Store für die Präsentation ihrer kompletten Küchenprojekte die ideale
Plattform ist – der Devise folgend:
„Wo die Küche das Heim ist, dreht
sich alles im Heim um die Küche.“
To celebrate its anniversary, the topof-the-range professional cooking
equipment manufacturer Le Grand
Chef will be presenting an exhibition
showing 100 years of La Cornue. On
display will be the three stove series
Château, Cornuchef and CornuFé,
the Cuisines de Château kitchen furniture collection and Maison La Cornue utensils – and several cooking
demonstrations will be held each day.
Arclinea kitchens are designed to
create homely spaces – not just a row
of furniture and appliances. Arclinea
offer design solutions linked to the
overall project. In keeping with the
motto “Where the kitchen is the home,
it is the home which revolves around
the kitchen,” Arclinea and designer
Antonio Citterio present their “project-kitchens” at their flagship store.
47
45
15.1. 19 – 23 h
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Hohenstaufenring 43 – 45
50674 Köln
Tel. 0221 – 947 31 62
www.lightnet.eu
At Poggenpohl, innovation and tradition stand for unmistakable design,
honest materials and the best of
workmanship. Throughout its 110
years, the brand has made history
with its pioneering furniture design,
and is one of the world’s best-known
kitchen brands. The three design lines
Segmento, Integration and Plusmodo
can be seen in the Poggenpohl forum
Anders.
Küchen mit Ambiente
Lightnet – Architectural Lighting
Die Grundformen des Lichts
Arclinea Köln
„Wissen, was zählt“ – Innovation
und Tradition stehen bei Poggenpohl
für unverwechselbares Design, ehrliche
Materialien und beste Verarbeitung.
Die Marke Poggenpohl hat in ihrer
über 110-jähigen Historie mit richtungsweisenden Innovationen Möbelgeschichte geschrieben, und sie
gehört zu den meistgeschätzten und
bekanntesten Küchenmarken der Welt:
puristisch und architektonisch, raffiniert und elegant. Die drei DesignLinien Segmento, Integration und
Plusmodo sowie neueste Entwicklungen sind im Poggenpohl forum
Anders zu sehen.
46
48
Le Grand Chef
100 Jahre La Cornue
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 22 h
Hohenstaufenring 72
50674 Köln
Tel. 0221 – 99 20 55 85
www.le-grand-chef.de
Poggenpohl forum Anders
15.1. 19 h
Wissen, was zählt
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 20 h
16.1. 20 h
Hohenstaufenring 62
50674 Köln
Tel. 0221 – 801 79 11
www.arclineakoeln.de
15. – 19.1.2008
Di – Sa 11 – 20 h
Hohenstaufenring 48 – 54
50674 Köln
Tel. 0221 – 974 26 90
www.poggenpohl-koeln.de
MALS heißt die erste Möbelserie von
Vera Kiltz und Marc Boucherie. Im
Showroom von BOUCHERIE 20th
Century Design präsentieren die
Designer das filigrane Mobiliar dieser Kollektion, zu der Tisch, Bank,
Hocker und Barhocker gehören. Das
seltene Ulmenholz der Massivholzmöbel stammt aus der Gemeinde
Mals in Südtirol, die der Kollektion
auch ihren Namen gibt.
MALS is the name of the first collection of furniture by Vera Kiltz and
Marc Boucherie. The designers are
presenting their filigreed works,
including a table, bench, stool and
barstool, in the showroom of BOUCHERIE 20th Century Design. The
rare elm wood used to make the solid
wood furniture comes from the Mals
region of South Tyrol, for which the
collection is named.
49
Lutz Hüning aus Berlin zeigt neue
Möbel aus Holz: Entwickelt nach den
Maßstäben von Funktion und Konstruktion, erscheinen die Entwürfe auf
den ersten Blick einfach, lassen aber
auf den zweiten komplexe und spielerische Lösungen erkennen. Farbe und
Struktur des Baumaterials Holz dienen als Ausgangspunkt für die Suche
nach Prinzipien, die die Gestalt der
Stücke bestimmen und den Möbeln
ihre kraftvolle Präsenz verleihen.
Lutz Hüning of Berlin presents new
furniture made of wood. Developed
with an eye towards function and
construction, these designs look simple at first glance, but at a closer
look they reveal complex, playful elements. The colour and structure of
the wood are the basis for the principles according to which the pieces
are designed, and imbue the furniture
with a powerful appearance.
FoundVo is the name of designer duo
Jutta Fortkord and Sven Vogler. They
are presenting a cross-section of
their work, which features a fascinating blend of ideas, principles, emotions and opposites: craft and design,
calm and dynamism, simplicity and
intricacy, surfaces and lines. On display are the Statement board system
and the another chair seating element.
51
BOUCHERIE 20th Century Design
MALS – Ulmenmöbel aus Südtirol
FoundVo – so nennt sich das GestalterDuo Jutta Fortkord und Sven Vogler.
Es zeigt einen Querschnitt seiner
Arbeiten, in denen spannungsreich
ganz unterschiedliche Ideen, Prinzipien,
Emotionen und Gegensätze zusammenfließen: Handwerk und Design,
Ruhe und Dynamik, Einfaches und
Komplexes, Fläche und Linie. Zu
sehen sind das Board-System Statement und das Sitzobjekt another chair.
50
BOUCHERIE 20th Century Design
BOUCHERIE 20th Century Design
FoundVo: Getting together
ecosign, die Akademie für Gestaltung, bietet seit 1994 in der Kölner
Designlandschaft eine Nische für
nachhaltiges Design. Dieses Jahr präsentiert sich ecosign sogar an zwei
Orten: Studierende stellen ihre neuesten Entwürfe an der Akademie im
Mauritiussteinweg vor, und als Highlight gibt es zusätzlich eine Fotoausstellung in den Räumen des BBK in
der Frankenwerft. Zu den Präsentationen, heißen Hot Dogs und kalten
Getränken wird herzlich eingeladen.
ecosign, the Academy for Design, has
offered a niche for sustainable design
in Cologne since 1994. This year
ecosign will be on show at two locations. Its students will be displaying
their latest designs at the Academy
on Mauritiussteinweg, while another
highlight is offered by a photographic
exhibition at the BBK at Frankenwerft. Visitors are welcome at all the
events, which will also feature hot
dogs and cold beverages.
Lutz Hüning
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Mauritiussteinweg 74
50676 Köln
Tel. 0221 – 80 15 88 00
Tel. 0172 – 232 26 13
www.marc-boucherie.de
15.1. 19 h
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Mauritiussteinweg 74
50676 Köln
Tel. 0171 – 205 36 93
www.lutzhuening.com
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Mauritiussteinweg 74
50676 Köln
Tel. 0221 – 80 15 88 00
www.foundvo.de
52
ecosign/ Akademie für Gestaltung
sense of place
18. u. 19.1. 18 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 13 – 22 h
Akademie, Mauritiussteinweg 116
50676 Köln
BBK, Frankenwerft 35
50667 Köln
Tel. 0221 – 546 13 32
www.ecosign.net
Der italienische Hersteller Kartell
präsentiert in seinem Kölner Flagship
Store unter dem Motto „The Essentials“ die neuen Kollektionen Pop
und Lizz von Piero Lissoni: „Essentielles“ Design, klare Formen und
kräftige Farben – damit trifft Lissoni
wieder einmal die „Kartell-Seele“.
Under the motto “The Essentials,”
Italian manufacturer Kartell is presenting two new collections in its
Cologne flagship store – Pop and
Lizz – by Piero Lissoni. “Essential”
design, clear shapes and vivid
colours – Lissoni captures “the soul
of Kartell” once again.
53
Kartell Flagship Store
Lissoni Day
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 19 h
Hahnenstr. 11
50667 Köln
Tel. 0221 – 271 75 59
www.kartell.it
agape bei Chrisbel, der neue permanente Showroom für innovatives Baddesign in Köln, erweitert seine Ausstellung anlässlich der PASSAGEN
um die beiden großzügigen Schaufenster am Neumarkt. Hier werden
dem Publikum die neuesten Produkte
des „Leaders“ im Baddesign vorgestellt, darunter die Weiterentwicklung
des Programms Pear von Patricia
Urquiola. Dank des Engagements
von Chrisbel etabliert sich ein Treffpunkt für Interieur Designer, Architekten und Endkunden, die auch vor
Ort den umfangreichen agape-Katalog
kennenlernen können.
At Chrisbel, the new showroom for
innovative bath design in Cologne,
agape has expanded its exhibit to take
in the large display windows on Neumarkt. Here you can view the latest
products from the leader in bathroom
design, including the newest additions to the Pear collection by Patricia Urquiola. The comprehensive
agape catalogue is also available.
casamood – das ist das neue Gesamtraumkonzept von Casa dolce casa.
Aufeinander abgestimmte Farben, Formen und Strukturen unterschiedlicher
Materialien bieten unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten und umfassen
die gesamte Oberflächengestaltung
eines Raumes. Die sechs casamoodKollektionen Neutra, Vetro, Clays,
Maiolica, Thin und Link werden
zusammen mit dem Architekturworkshop Räume für die sieben Todsünden vorgestellt.
casamood – the new total room concept from Casa dolce casa. Toning
colours along with shapes and structures in a variety of materials offer
limitless possibilities to mix and
match, encompassing the total design
of a room’s surfaces. The six casamood collections Neutra, Vetro,
Clays, Maiolica, Thin and Link will
be presented along with the architectural workshop Rooms for the Seven
Deadly Sins.
55
54
Pallucco bietet eine strahlende Vorstellung seiner neuesten LeuchtenKollektionen im Schaufenster des
Lichthauses Remagen – und lenkt den
Blick besonders auf zwei Produkte, die
den neuen Stil von Pallucco perfekt
verkörpern und die Handschrift eines
neuen Design-Talents tragen: die vielschichtige Leuchten-Serie Joiin und
die mysteriöse Guardian of Light der
erfolgreichen Newcomerin Susanne
Philippson. Außerdem zu sehen die
brillante Kreation Glow Mini des
renommierten Architekten Enrico
Franzolini.
Pallucco is offering a luminous presentation of its latest lighting collection in the Remagen lighting showroom – with special focus on the
Joiin and Guardian of Light lamp
series, two products that perfectly
embody the Pallucco style with the
signature of new designer Susanne
Philippson. Also on display: the brilliant Glow Mini creation by renowned architect Enrico Franzolini.
Chrisbel – einrichten wohnen leben
agape
Casa dolce casa präsentiert:
casamood
14.1. 19 – 21 h
14. – 19.1. 19 – 21 h
14.1. 18 – 20 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 10 – 16 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 10 – 16 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 19 h
Neumarkt 35 – 37
50667 Köln
Tel. 0221 – 789 20 28
www.chrisbel.com
www.agapedesign.it
Neumarkt 35 – 37
50667 Köln
Tel. 0221 – 789 20 28
www.chrisbel.com
www.casadolcecasa.com
Neumarkt 35 – 37
50667 Köln
Tel. 0221 – 952 24 97
www.remagenlicht.de
www.pallucco.com
Chrisbel – einrichten wohnen leben
56
Lichthaus Remagen
Pallucco by Remagen
OLIGO entwickelt, produziert und
vermarktet weltweit hochwertige
Leuchten und Lichtsysteme. Die
innovative Verknüpfung von Design
und Funktionalität sowie eine präzise
Detailverarbeitung mit hohem Qualitätsanspruch kennzeichnen die Produkte und dokumentieren die Unternehmenskultur von OLIGO – eine
Symbiose aus funktioneller Sachlichkeit, zeitloser Formensprache und
„feel the light“, wie bei der Pendelleuchte Grace, gestaltet von Ralf
Keferstein (siehe Abb.).
OLIGO develops, manufactures and
markets high-quality lights and
lighting systems worldwide. The products are characterized by an innovative combination of design and functionality, accurate handling of details
and an insistence on the highest level
of quality. They provide concrete evidence of the company’s philosophy.
A symbiosis of functional simplicity,
timeless design and “feel the light”,
such as pendant luminary Grace,
designed by Ralf Keferstein.
57
Lichthaus Remagen
OLIGO
14.1. 18 – 20 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 19 h
Neumarkt 35 – 37
50667 Köln
Tel. 0221 – 952 24 97
Tel. 0221 – 20 79 70
www.oligo.de
Andreas Engelmanns Licht-Installation transformiert das passive Prinzip
der Sonnenuhr in ein aktives System
und überträgt es vom Außen- in den
Innenraum. Hier entfaltet sie ihre
besondere Wirkung aus der unablässigen, sich in äußerster Langsamkeit
vollziehenden Veränderung ihres
Erscheinungsbildes, das erst durch
das Zusammenspiel von Licht,
Raum, Zeit, Schatten und Bewegung
sicht- und erlebbar wird.
Habitat steht für moderne Designermöbel und internationale Einrichtungstrends. Während der PASSAGEN
zeigt Habitat exklusive Produkte in
der Ausstellung Design Icons 08.
Funktionale Möbel, formschöne
Leuchten und dekorative Accessoires
schaffen eine charmant mondäne
Inszenierung. Klare Linien, sinnliche
Materialien und opulente Farben
charakterisieren den Stil von Design
Icons 08.
Andreas Engelmann’s light installation takes the passive principle of the
sundial, transforms it into an active
system, and brings it indoors. Here,
his light clock very slowly, but surely,
changes its appearance and in doing
so its special aura unfolds – made
visible and tangible by the interplay
of light, space, time, shadow and
movement.
Habitat stands for modern designer
furniture and international furnishing
trends. During PASSAGEN Habitat
shows exclusive products in their exhibition Design Icons 08. Functional
furniture, elegant shaped lightings
and home accessories create a sophisticated ambiance. Clear shapes,
stimulating materials and opulent
colours characterise the style of
Design Icons 08.
58
Lichthaus Remagen
Andreas Engelmann: lichtuhr
59
Habitat Köln
Design Icons 08
14.1. 18 – 20 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 22 h, ab 19 h RemagenLichtplanung, Lungengasse 34 – 46
Neumarkt 35 – 37
ab 19 h Lungengasse 34 – 46
50667 Köln
Tel. 0221 – 952 24 97
Tel. 0171 – 834 51 93
www.lichtuhr.de
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 20 h
Neumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221 – 920 15 00
www.habitat.de
Bodysign ist ein erfolgreiches, von
Marc-Jens Biegel initiiertes Projekt.
Es führt renommierte Designer aus
dem Produktbereich in die Welt der
Schmuckgestaltung. Konstantin Grcic,
Werner Aisslinger, Hannes Wettstein
und aktuell Saskia und Stefan Dietz
transformieren „die Zeichen urbanen
Lebensgefühls in sinnliche Objekte“.
Zu sehen und hautnah zu erleben bei
Schmuck + Form Köln.
Bodysign is an successful project initiated by Marc-Jens Biegel which takes
designers from the product sector into
the world of jewellery design. Konstantin Grcic, Werner Aisslinger, Hannes
Wettstein and now Saskia and Stefan
Dietz transform “the symbols of the
urban mindset into sensual objects”.
To be seen at Schmuck + Form Köln.
60
Schmuck + Form Köln
Baetzen + Münch
Bodysign
15.1. 18 h
14. – 26.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
Apostelnkloster 17 – 19
50672 Köln
Tel. 0221 – 257 03 48
www.schmuckplusform.de
Seefelder hat gleich drei neue Entwürfe des Designers Jan Armgardt
im Gepäck: Freischwinger Laurel und
zwei Drehsessel haben auf den PASSAGEN ihre Premiere. Das Designlabel aus dem Fünfseenland zeigt
außerdem: drei intelligente Polstermöbelsysteme, die vielfach prämierten Falttische der Züricher Designer
Huber & Steiger und neue flauschige
Teppiche. Künstler der Galerie stellen
zeitgleich aktuelle Arbeiten aus:
„Kunst trifft Möbeldesign!“
Seefelder has brought along no fewer
than three new designs by Jan Armgardt: the Laurel cantilever chair and
two swivel chairs can be seen for the
first time. The design label from the
“Fünfseenland” is also presenting
three intelligent systems for upholstered furniture, the award-winning folding tables by Zurich designers
Huber & Steiger and new, fluffy carpets. The gallery’s artists are also
showing recent works under the motto
“Art meets furniture design!”
61
Projektraum Knut Osper
Seefelder Möbelwerkstätten:
Kunst trifft Möbeldesign!
15.1. 18 – 22 h
13. – 19.1.2008
So 14 – 20 h, Mo – Fr 10 – 20 h
Sa 10 – 16 h
Große Brinkgasse 17 – 19
50672 Köln
Tel. 0171 – 997 07 37
www.seefelder.com
Der Hocker als flexibelstes aller
Sitzmöbel steht im Fokus der Ausstellung von Markanto und der Galerie
Gabriele Heidtmann. Angefangen bei
frühen Modellen von Otto Wagner
und Gerrit Rietveld über moderne
Klassiker von Mies van der Rohe bis
zu Highlights der 50er und 60er
Jahre von Isamu Noguchi oder Ray
Eames. Für die Gegenwart stehen
Hocker von Herzog & de Meuron
oder Naoto Fukasawa. Abgerundet
wird die Ausstellung durch ausgesuchte Vintage-Klassiker unter anderem von Carlo Mollino, Jean Prouvé,
Poul Kjaerholm oder Sori Yanagi.
Stools with a design pedigree and new
works by very well-known designers
are the subject of the joint exhibit by
the Gabriele Heidtmann Gallery and
the Markanto Internet forum. The list
of names represented reads like a
“Who’s Who” of sophisticated design.
62
Galerie Gabriele Heidtmann
Italienisches Design im Kölner Capitol: Der international renommierte
Designer Pasquale Natuzzi präsentiert seine neue Kollektion im Flagship Store am Friesenplatz. Während
der PASSAGEN darf man sich auf
visuelle und kulinarische Sinnesreize
und auf eine Preview der in bester
Handwerkskunst hergestellten Möbel
und Wohnaccessoires freuen. Stilbestimmend sind urban minimalistische
und zeitlos harmonische Formen.
Italian Design at the Capitol in
Cologne: The internationally renowned designer Pasquale Natuzzi is
presenting his new collection in the
flagship store at Friesenplatz. During
PASSAGEN, visitors can look forward
to visual and culinary delights –
including a preview of finely crafted
furniture and accessories, featuring
urban minimalism and timelessly
harmonious design.
63
Capitol Theater
ROLF BENZ, die international bekannte Einrichtungsmarke, eröffnet
ihren eigenen permanenten Flagship
Store in Köln. Gemäß ihrem Credo
„Die Architektur des Sitzens“ steht
ROLF BENZ mit mehr als 40-jähriger
Erfolgsgeschichte für zeitloses modernes Design, hervorragendes Material
und präzise Verarbeitung sowie höchsten Sitzkomfort – Qualitäten, die im
neuen ROLF BENZ Haus in Köln zur
Geltung kommen. Die Kollektionen
umfassen Polstermöbel, Couchtische,
Relax-Sessel, Leuchten und Teppiche.
Besonderes Highlight: die Kollektion
Dining mit ihren umfangreichen Programmen an Stühlen und Esstischen.
ROLF BENZ, the international renowned producer of furniture and furnishings, is opening its own flagship
store in Cologne. Its collections include
upholstered furniture, coffee tables, relaxing chairs and recliners, lamps and
rugs. A special highlight: the Dining
collection, which boasts an extensive
range of chairs and dining tables.
Hocker / Stools
Natuzzi
15.1. 20 h
15.1. 19 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 14 – 20 h, Sa 11 – 20 h
So 11 – 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa u. So 10 – 18 h
Neueröffnung – Der Flagship
Store von ROLF BENZ
Hohenzollernring 79 – 83
50672 Köln
Tel. 0221 – 788 71 60
www.natuzzi.de
14.1. 18 – 21 h
Palmstr. 21 – 23
50672 Köln
Tel. 0221 – 972 39 20
Tel. 0221 – 257 43 83
www.markanto.de
www.gabrieleheidtmann.de
64
ROLF BENZ Haus Köln
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h
Hohenzollernring 103
50672 Köln
Tel. 0211 – 86 22 85 10
www.rolf-benz.com
Als einziger japanischer Exklusivhersteller in Europa präsentiert Conde
House ausgewählte Neuheiten aus der
umfangreichen Kollektion hochwertiger Holzmöbel mit internationalem
Designanspruch. Handwerkliche Hingabe und die Liebe zum Material
schaffen ein Ambiente exquisiter
Raumgestaltung mit japanisch reduzierter Ästhetik. Insbesondere die neue
Systemlösung Tosai von Peter Maly
entspricht vollkommen der Maxime
von Conde: „Design im Detail.“
As the only Japanese manufacturer
of top-range furniture in Europe,
Conde House presents selected innovations from its extensive collection
of high-grade wood furniture with
world-class design. Dedication to
handcraft and love of materials create an exquisite interior ambience in
keeping with the purist Japanese
aesthetic. The new Tosai system by
Peter Maly is a particularly good example of the Conde motto: “Design
in the details”.
65
Conde House
Exklusive Möbel aus Japan –
Design im Detail
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 12
50672 Köln
Tel. 0221 – 91 24 88 20
www.condehouse.de
In seinem eigenen Showroom mitten
auf dem Kölner Möbelboulevard präsentiert Giorgetti die neuesten Entwürfe aus den von Massimo Scolari,
Chi Wing Lo, Leon Krier und Antonello Mosca entworfenen Kollektionen.
Das vom Studio Bello Dias gestaltete
elegante Ambiente spiegelt den zeitlosen modernen Stil wider, der für
die italienische Manufaktur Giorgetti
typisch ist.
At the showroom in its German branch
office, Giorgetti presents the collection
of new, original pieces designed by
Massimo Scolari, Chi Wing Lo, Leon
Krier and Antonello Mosca. Studio
Bello Dias was responsible for the
design of the layout which, with its
refined elegance, reflects the timeless
and contemporary image so characteristic of the company’s choice of
style.
66
„Glanzvoll und maskulin“ ist die
neue Textilkollektion von Ulf Moritz
für SAHCO Hesslein. Spannende Akzente und außergewöhnliche Dessins
prägen die exklusiven Dekorationsund Bezugsstoffe, die im Einrichtungshaus Becker – Wohnen präsentiert werden. Pailletten, glänzende
Oberflächen und faszinierende Strukturen veredeln das breite Spektrum
interessanter Materialien wie Leder,
Mohair und Seide – eine glamouröse
Kollektion voller Überraschungen,
geprägt vom anspruchsvollen und
avantgardistischen Stil des AusnahmeDesigners Ulf Moritz.
"Breathtaking and masculine" – the
new fabric collection from Ulf Moritz
for SAHCO Hesslein offers tantalising
accents and extraordinary designs.
These exclusive decorative and upholstery fabrics will be showcased in
Einrichtungshaus Gottfried Becker.
Giorgetti
Quality throughout time
67
Becker – Wohnen seit 1902
15.1. 18 – 21 h
SAHCO
14. – 18.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h
15.1. 19 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 14
50672 Köln
Tel. 0221 – 12 07 18 51
www.giorgetti.de
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 16 h
Wie jedes Jahr bietet pesch den
Freunden des Wohndesigns exklusive
Impressionen namhafter internationaler Hersteller: Alessi, Cap Design,
daff Domestic Affairs, Foscarini,
LEMA, Poltrona Frau und Team by
Wellis können nur in den Showrooms
am Kaiser-Wilhelm-Ring besichtigt
werden. Vervollständigt wird dieses
Design-Erlebnis von Alias, B&B
Italia, Cassina, Draenert, Flexform,
Ghyczy, Kvadrat, Schönbuch, Treca
de Paris, Tobias Grau, Walter Knoll
und Wittmann.
As always, pesch offers an exclusive
look at well-known international
manufacturers for friends of residential design: Alessi, Cap Design, daff
Domestic Affairs, Foscarini, LEMA,
Poltrona Frau and Team by Wellis
can be viewed only at the showrooms
on Kaiser-Wilhelm-Ring. Alias, B&B
Italia, Cassina, Draenert, Flexform,
Ghyczy, Kvadrat, Schönbuch, Treca
de Paris, Tobias Grau, Walter Knoll
and Wittmann, among others, round
off this adventure of design.
68
pesch wohnen
Design – Pur und Exklusiv
15.1. 18 – 22 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 14 – 16
50672 Köln
Tel. 0221 – 12 01 31
www.sahco.de
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h
So 11 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 30
www.pesch.com
Cappellini präsentiert bei pesch
wohnen die Ausstellung Cappellini´s
House – die persönliche Interpretation
eines „Idealen Hauses“, wo Alltagsgegenstände auf Design-Ikonen treffen. So wie der Hocker Ribbon und
die Island Tables von Nendo, der
Schaukelstuhl Neo Country im Märchendesign von Ineke Hans, der Lotus
Chair und das Sofa Superoblong von
Jasper Morrison und die farbenprächtigen Mr. Bugattis aus gefaltetem
Stahl.
Cappellini presents the Cappellini’s
House at pesch wohnen: its personal
interpretation of an ideal house, where
objects of everyday use are mixed to
design icons. Such as the Ribbon
stools and the Island Tables designed
by Nendo, the rocking armchair Neo
Country by Ineke Hans, with its fairytale design, the Lotus chair and the
sofa Superoblong designed by Jasper
Morrison, and the colourful Mr. Bugatti seats, made of crumpled metal.
Foscarini – das innovative Unternehmen präsentiert skulpturale LeuchtObjekte von Marc Sadler, komponiert
aus Produkten der Foscarini-Kollektion.
Seriell produzierte Leuchten entfalten
eine starke Präsenz im Objekt, wenn
sie „multipliziert“ und neu zusammengesetzt werden. Darüber hinaus sind
aktuelle Neuheiten zu sehen, darunter
die Hängeleuchte Allegro, die Tischleuchte Twiggy und die Wand- und
Deckenleuchte Wagashi.
Foscarini – this innovative company
presents lighting sculptures by Marc
Sadler, composed using products
from the Foscarini collection. Massproduced lighting fixtures, “multiplied” and re-combined with one
another, appear in their best light in
these non-residential buildings. The
latest new products can be seen, such
as the Allegro pendant lamp, the
Twiggy table lamb and the Wagashi,
suitable for walls or ceilings.
70
69
pesch wohnen
Foscarini
15.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h
So 11 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 30
www.pesch-wohnen.de
www.cappellini.it
Team by Wellis is opening up a new
chapter with an exciting collection in
a new look: purist, artistic and clear,
appropriate for the Swiss brand, but
also filled with profound emotion.
For the PASSAGEN design festival,
new innovations are on view at pesch
wohnen, including the versatile LoVa
sofa, the innovative MoDu Media
cabinet, easy chairs in trendy twotone colours, the e_series and Volare
with new features.
pesch wohnen
Cappellini’s House
15.1. 18 – 22 h
Team by Wellis öffnet mit einem
neuen Auftritt und spannenden Kollektionen ein neues Kapitel: Puristisch,
kunstvoll und klar, wie es der
Schweizer Marke entspricht, doch
auch mit tiefer Emotionalität. Zum
Design-Festival PASSAGEN werden
die Neuheiten bei pesch wohnen in
Szene gesetzt: darunter das wandlungsfähige Sofa LoVa, der innovative Bodenkorpus MoDu Media, Sessel
in trendigem Bi-Color, die e_serie
und Volare mit neuen Ausstattungen.
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h
So 11 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 30
www.pesch-wohnen.de
www.foscarini.com
71
pesch wohnen
Team by Wellis: neuer Auftritt –
neue Kollektionen
15.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h
So 11 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 30
www.pesch-wohnen.de
www.teambywellis.com
Filz erlebt seinen zweiten Frühling.
Neu interpretiert und modernisiert ist
er ein „Hingucker“ im ErlebnisZuhause von heute. daff feel filz aus
Düsseldorf kreiert Produkte für Tisch,
Wohnaccessoires und Taschen, die
den Zeitgeist in der Wohngestaltung
widerspiegeln und mit brillanten Farben das Naturprodukt Filz ganz neu
in Szene setzen.
The venerable material felt is making
a comeback. Newly interpreted and
brought up to date, it’s an eye-catcher in contemporary, trendy homes.
daff feel filz from Düsseldorf creates
tableware, accessories and bags that
are in keeping with the modern zeitgeist thanks to their innovative use of
felt in brilliant colours.
72
pesch wohnen
daff feel filz
15.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h
So 11 – 18 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 30
Tel. 0211 – 506 51 65
www.pesch-wohnen.de
www.daff-feelfilz.de
Seit einem Jahr haben sich auf der
Kölner Möbelmeile zwei erfolgreiche
belgische Hersteller in ihrem ersten
deutschen Showroom etabliert: Marie’s
Corner, der Möbelhersteller, dessen
Designerin und Firmengründerin
Laetitia Zichy-Low ihren Stil elegant
und authentisch in die eigenen Kollektionen von Sofas, Sesseln, Stühlen,
Tischen und Stoffen einfließen lässt.
Und Limited Edition, der Teppichhersteller, der über eine äußerst breite
Produktpalette verfügt, in der garantiert jeder Geschmack getroffen wird
– und das in fast allen Maßen.
Two successful Belgian companies
inaugurated an impressive showroom
in central Cologne last year. Marie’s
Corner is a furniture manufacturer
whose designer and company founder, Laetitia Zichy-Low, develops
elegant collections in her own style.
Limited Edition is a manufacturer of
high-end rugs and carpets with a
wide palette of choices.
„Was wäre, wenn dem Wohnen neue
Formen gegeben werden? Wenn aus
Raum und Interieur eine sinnliche Welt
entsteht?“ Mit FantasticFusion inszeniert Studio Vertijet für COR und
KVADRAT fünf Wohnwelten, in denen
fließende textile Übergänge die Grenzen zwischen Einzelmöbel und Architektur aufheben. Klassische Raumelemente verschmelzen, definierte
Funktionszonen sind aufgehoben.
Möbel und Stoffe, Wand und Boden
bilden eine Topografie. Fantasie ersetzt
die Norm, Fusion wird zum Prinzip.
With FantasticFusion, Studio Vertijet
in collaboration with COR and KVADRAT present five private living spaces
in which textiles blur the boundaries
between architecture and furniture.
Traditional elements melt away; there
are no pre-defined functional spaces.
Furniture and fabric, walls and floors
merge to form a single topography.
Imagination replaces the norm; fusion is elevated to a guiding principle.
Zum 2. Mal findet anlässlich der
PASSAGEN 2008 die Plattform
Design ab Werk statt: eine gemeinsame Präsentation von Designern,
Kunsthandwerkern und Künstlern
und ein Marktplatz für Objekte, One
Offs und Kleinserien, die sonst nur in
den Ateliers der Kreativen zu besichtigen und zu erwerben sind. Design
ab Werk wird unterstützt von der
Stadt Köln, Amt für Stadtentwicklung und Statistik.
Design ab Werk – for the second
time this presentation venue for
designers, craftspeople and artists
takes place during PASSAGEN 2008.
It’s a marketplace for objects, oneoffs and limited-edition runs which
can usually only be seen and purchased at the creator’s studio. Presented
with the support of the City of Cologne’s Urban Planning Office.
75
Christuskirche
Der europäische Innovationspreis
für Lichtdesign Nachlux wird 2008
zum 12. Mal vergeben. StudentInnen
und BerufsanfängerInnen der Bereiche Design und Architektur waren
aufgefordert, Konzepte, Prototypen
und Entwürfe von Licht und Leuchten für den Wohnbereich unter
Berücksichtigung der neuesten Technologien einzureichen. Präsentiert
werden ausgewählte Arbeiten. Unterstützt wird der Wettbewerb von der
Stadt Köln, der RheinEnergie AG,
der Fachzeitschrift Highlight, von
Philips Lighting und KölnDesign e.V.
Nachlux– the European competition
for innovative lighting design – is
holding ist 12th exhibition, presenting
selected works and other designs. This
year’s entrants were asked to submit
concepts, prototypes and designs in
the context of light and living – particulary those that incorporate new
technologies.
Design ab Werk
76
73
Limited Edition – Marie’s Corner
Belgisches Design
74
15.1. 18 h
Nachlux
COR und kvadrat präsentieren
FantasticFusion
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 12 – 16 h
15.1. 18 h
15.1. 19 – 22 h
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 19 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 30 – 32
50672 Köln
Tel. 0221 – 139 34 34
www.limitededition.be
www.mariescorner.be
Christuskirche
COR + interlübke by pesch
15.1. 18 – 22 h Cocktailempfang
20.1. 16 h Musik in den Häusern...
14.1. – 10.2.2008
während Passagen Mo – Fr 10 – 20 h
Sa 10 – 18 h, So 11 – 14 h
Kaiser-Wilhelm-Ring 34
50672 Köln
Tel. 0221 – 161 37 00
www.fantasticfusion.com
www.cor.de
Werderstr. 11
50672 Köln
Tel. 0221 – 258 47 23
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 12 – 16 h
Werderstr. 11
50672 Köln
Tel. 0221 – 258 47 23
www.nachlux.de
Der neue Konzept-Shop des Designers
Ingo Stein zeigt die Modekollektion
von MyZoo. In der Street CoutureLinie werden Interieur-Stoffe von
Pierre Frey, Paris, und Osborne &
Little, London, verarbeitet. Die hochwertigen Stoffe finden sich im Shop
auf umgestalteten Möbelstücken und
Kissen wieder. An den Shop angeschlossen ist ein kleines exklusives
Hotelzimmer/Apartement, eingerichtet
im MyZoo-Design. In einer PASSAGEN-Sonderausstellung zeigt der Shop
Design-Porzellan von Jeanette Gebauer.
Das Lups-Regalsystem besticht durch
seine denkbar einfache, patentierte
Konstruktion und das klare, zeitlose
Design. Es verbindet Plattenwerkstoffe und Kugelelemente, wodurch
ein sehr belastbares Traggerüst entsteht. Die einzelnen Teile des Regals
wie Fuß, Boden, Seitenwand und Box
lassen sich individuell anordnen. Die
auch im zusammengebauten Zustand
noch frei drehbaren Würfel und Seiten verleihen Lups seine große Flexibilität. In Kooperation mit Beulen
Plus Schreinerei und Innenausbau.
Designer Ingo Stein’s new “concept
shop” is presenting the MyZoo fashion
collection. This street-couture line
makes use of interior fabrics by Pierre
Frey and Osborne & Little. The same
high-quality textiles can also be seen
on revamped furniture and pillows
exhibited in the shop. There’s also a
small, very exclusive hotel room/flat,
outfitted by MyZoo design. A special
exhibit for the PASSAGEN features
porcelain designs by Jeanette Gebauer.
The Lups shelf system impresses
thanks to the unbelievable simplicity
of its patented construction and its
clear, timeless design. It combines
board materials and spherical elements to create an extremely strong
frame, while the system's components,
such as the feet, shelves, sides and
boxes, can be individually arranged.
The cubes and sides can be rotated
even when assembled, making Lups
extremely flexible.
77
MyZoo Shop
78
rother’s maßnahme
Im pesch wohnshop am Hansaring,
der Adresse für junge und mutige
Designtrends, sind exklusiv die Neuheiten von Frigerio und Porro zu
sehen – die italienischen Trendsetter
in diesem Sortiment. Dazu gesellen
sich die etabliert originellen Ideen
von Brühl, Moroso, Ventura und vielen anderen.
“Design – new, young and original”
– the latest pieces by Frigerio and
Porro will be exclusively shown at
the pesch wohnshop on Hansaring,
the place for young and spirited
design trends. Both are Italian trendsetters in this product line. They are
joined by the established original
ideas of Brühl, Moroso, Ventura et al.
79
pesch wohnshop
Design – Neu, jung und originell
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
Hansaring 63
50670 Köln
Tel. 0221 – 161 38 00
www.pesch-wohnshop.de
Funktionsmöbel und Accessoires
emotional ansprechend zu kombinieren – das ist das Motiv des Präsentationskonzepts des italienischen Herstellers Frigerio. Seine konstante Suche
nach ästhetischer Balance spiegelt
sich in der klaren Linienführung und
den funktionellen Formen wider. So
entsteht eine Synthese aus technischer
Neuerung und aktuellem Design bei
hoher Qualität – wie auch bei dem
neuen Sofa Cooper Wings, zu sehen
im pesch wohnshop.
The emotionally appealing combination of different types of functional
furniture and accessories is the fundamental idea behind Frigerio’s presentation concept. What’s important
is the constant search for aesthetic
balance based on simple lines and
functional design. What’s created is a
synthesis of continuous technical
improvement and contemporary
design of high quality – as with the
new Cooper Wings sofa, which can
be seen in the pesch wohnshop.
80
pesch wohnshop
Fashion – Interieur – Stoffe
LUPS-Regalsystem
Frigerio
16.1. 18 – 21 h Empfang
im Hotelzimmer
17.1. 18 h
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
14. – 20.1.2008
tägl. 10 – 20 h
Gladbacher Str. 33
50672 Köln
www.myzoo.de
www.design-porzellan.de
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 20 h
Maybachstr. 8
50670 Köln
Tel. 0173 – 611 87 32
www.lups-system.de
www.schreinerei-beulen.de
Hansaring 63
50670 Köln
Tel. 0221 – 161 38 00
www.frigeriosalotti.it
e
n
zor
n
g
i
s
de
eh
en
fe
ld
rs
Parcou
esign
D
it
.
m
1
l
n
tvierte
wir de
es Stad
tieren
v
n
ti
e
a
,
s
s
re
rä
ro
h ein k
GEN p
signbü
PASSA ngsreise durc iligt sind De
ps – ein
h der
U
u
te
c
k
e
rt
li
c
s
b
e
ta
s
n
S
td
Anlä
des
und
llunge
ine En
suchen
Labels
Ausste
feld: e
, junge
Talente in einziges
Ehren
ial. Mit
rs
z
in
e
e
n
li
t
te
te
d
e
o
P
e, A
d lä
ld –
ugroßem en, Geschäft ur Bühne un
Ehrenfe und polykult
n ein.
tätt
ird z
ir
re
w
la
ie
F
l
n
e
Werks
m
la
rt
F
ie
ale
Stadtv
m zum
nation
ganzes nales Publiku m“ mit inter
u
o
GEN
ti
tr
a
n
PASSA
intern
nderze
kt vom
,
s „Grü
e
as Proje r Stadt Köln
v
d
ti
d
a
ir
de
kre
rt w
rme.
eit mit
realisie
a
ULTUR
rb
d
h
K
a
n
C
n
in
u
e
re
rt
m
e
rellem
kuratie
Zusam
dem V
AGEN
83
iert,
, und
iter in
r PASS
Konzip e Voggenre
Statistik
nfelde
jekts
ng und
en Ehre herr des Pro
abin
twicklu von bewährt
Büro S
m
n
ir
te
h
d
c
.S
Sta
es
.
r
ry
d
a
to
fü
ir
c
m
t
w
a
Am
und F
chram
nkiert
30. Fla
Fritz S
Balloni
KÖLN
ulkan,
eister
n wie V berbürgerm
e
ss
re
Ad
rO
Kölne
ist der
Wohnzimmer
Heimatkunde Köln: zuhause im Wohnzimmer – eine Fotoinstallation
zu den Themen öffentlicher Raum und trautes Heim.
Körnerstr. 32, 50823 Köln, www.wohnzimmer-koeln.de
15.-19.1. 11-21h u. 20.1. 11-17h /
17.1. 18h
84 Geschmackssachen. Anja Grabenhorst & Doris Maile
Hier finden Sie humorige, skurrile und einfach schöne Kunst- und
Design-Objekte „made in Cologne“.
Körnerstr. 56, 50823 Köln, T. 0221 5892041, www.geschmackssachen.com
14.-18.1. 14-19h; 19.-20.1. 11-16h /
85
17.1. 18h
report-k
Editorial Design und täglich 24h Köln: Hier können Sie live dabei sein
und erleben, wie report-k.de – Kölns Internetzeitung – gemacht wird.
Körnerstr. 59, 50823 Köln, www.report-k.de, www.atelier-goral.de
Aussenraum 24h /
17.1. 18h
86
ENORM Agentur für Visuelle Kommunikation
Die Künstlergruppe „Inges Idee“ zeigt in den Räumen der DesignAgentur ENORM den Prototyp ihrer Pinocchio-Stehlampe.
Klarastr. 46, 50823 Köln,
www.enorm.net; www.ingesidee.de
14.-18.1. 10-19h, 19.-20.1. 13-19h /
93
Southern Tiles
sind spezialisiert auf mediterrane Wand- und Bodenfliesen und zeigen traditionelle Techniken aus Orient und Okzident in Verbindung
mit modernem Design aus Frankreich und Spanien.
Leyendecker Str. 6a , 50825 Köln, T. 0221 545637, www.southerntiles.de
17.01. 18-22h
14.-18.1. 12-19h, 19-20.1. 11-18h /
87
rock-it-baby
rock-it-baby ist aus purer Leidenschaft zum Tragen von Röcken entstanden. rock-it-baby erneuert sich ständig. Es bleibt spannend!
Rothehausstr. 4, 50823 Köln, T. 0221 5103745, www.rock-it-baby.de
14.-18.1. 11-14 u. 17-20h, 19.-20.1. 11-16h /
17.1. 18-22h
94
17.1. 18h
Herzstich in Metall
Handgravur und Unikatschmuck von Inhaberin Martina Spaett und
Gästen: M. Kutscher, P. Mertens und E. Müller.
Thielenstr. 12, 50825 Köln, T. 0221 5502554, www.matinaspaett.de
14.-19.1. 11-13h u. 14-20h, 20.1. 11-18h /
88
Atelier Dunja Karabaic
Die Unikate des Möbeldesignlabels ekksigner verbinden exklusives
Furnier mit klarer Formensprache.
Sömmeringstr. 21, 50823 Köln, www.ekksigner.de
14.-20.1. 12-21h /
89
14.-20.1. 11-19h /
Balloni Shop
96
Ehrenfeldgürtel 88-94, 50823 Köln, T. 0221 510910,
www.balloni.de
14.-18.1. 9.30-20.30h, 19.1. 9.30-18h, 20.1. 11-18h /
18-22h
Mama Afrika gallery & more
zeigt afrikanisches Design & Kunst, Stoffe & Accessoires, Waren des
täglichen Gebrauchs, Recycling Design – neu & traditionell.
Subbelratherstr. 195, 50823 Köln, T. 0221 5796188
14.-19.1. 10-20h, 20.1. 12-18h /
91
Atelier Ole B. Osterholt
Probesitzen auf Prominenz – ein haptisches „Aha“ in gestochen
scharfen Linien und Objektdesign, Interieur, Schaumschnittchen.
Venloer Str. 517-519, 50825 Köln, www.butt-of-fame.de
17.1. 18h
Das Unternehmen Balloni Deco Hallen Shop von Sibylle Hartung und
Wilhelm Blume ist sozusagen der „Prototyp“ der erfolgreichen Entwicklung eines kreativen „Ehrenfelder Gewächses“.
90
95
17.1. 17h
17.1. 18h
die guerillaz
zeigen Zirkeltraining in den Disziplinen Möbel- und Objektdesign
sowie Messe-, Retail- und Eventarchitektur.
Venloer Str. 517-519, 50825 Köln, www.die-guerillaz.de
14.-20.1. 11-19h /
97
15. u. 19.1. ab 18h
Dirk Mensen Industrial Design
Das Büro Dirk Mensen Industrial Design zeigt seine neuen Entwürfe:
Möbel und Produkte.
Venloer Str. 517-519, 50825 Köln, www.dirkmensen.de
14.-20.1. 11-18h /
98
wohn-bar.de
15. u. 19.1. ab 18h
15. u. 19.1. ab 18h
Tatort – Design braucht Täter
präsentiert „im licht“ – Tisch + Stuhl mit Nachtmann, Silies, Halassy
(Kölns kleinstes Haus!). Tägliches Chillout und Programm.
Tatort Design versammelt nach einem Konzept des Ehrenfelder
Designers Martin Neuhaus einmal im Jahr junge internationale
Designer unter dem Dach seiner speziellen Dramaturgie.
Heliosstr.15 Hinterhof, 50825 Köln, M. 0170 3173752, www.wohn-bar.de
Venloer Str. 525 , 50825 Köln, U-Bahn Haltestelle Leyendeckerstr. U3 + U4
14.-18.1. 13-23h, 19.-20.1. ab 12h /
14.-20.1. tägl. 12-21h /
92
17.1. 18h
dreiform ADK
99
17.1. 18-23h Kölsch und Blutwurst
ONO Design
dreiform zeigt „work in progress“ aus den Bereichen Retail- und
Exhibition Design.
Gunda Becker & Ela Mergels entwickeln Unikat-Sitzmöbel mit integrierter Gästematratze und Lichtskulpturen.
Lichtstr. 50, 50825 Köln, T. 0221 12087 35, www.dreiform.de
Vogelsanger Str. 231, 50825 Köln, M. 0151 11651104, www.ono-design.de
14.-20.1. 17-20h /
14.-20.1. 11-20h /
17.1. 18h
17.1. 18h
111
94
95–98
93
99–100
90
89
110
86
91
102
88
92
87
103-109
designzoneehrenfeld
mit freundlicher Unterstützung:
100
85
84
83
PASSAGEN
Interior Design Week Köln
Jack in the Box
Jack in the Box hat neue Werkstätten und Arbeitsräume auf dem
Gelände des ehemaligen Ehrenfelder Güterbahnhofs bezogen und
präsentiert eigene Produkte sowie Kollektionen anderer Designer,
begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm.
Vogelsanger Str. 231, 50825 Köln, www.koelnerbox.de
14. - 20.1. 11 - 21 h /
17.1. 18h
Live Musik: 18.1. ab 20 h im „Gravitationsraum“ - Harald „Sack“ Ziegler. Kunst /
Film: 18.1. ab 18 h im „Gravitationsraum“ - Thomas Schneider; Uraufführung
30 min Art Video „Perfect Day“. Kunst: ContainArt, 14.1.-20.1. im High Cube
Seecontainer in der „Montagehalle“
Design Zone Ehrenfeld – PASSAGEN
2008 präsentieren den 1. Design Parcours Ehrenfeld (siehe Sonderteil
Insert): eine Entdeckungsreise durch
ein kreatives Stadtviertel mit großem
Potenzial. Mit Ausstellungen beteiligt
sind Designbüros, Werkstätten,
Geschäfte, Ateliers, junge Labels und
Start Ups. So wird ein ganzes Stadtviertel zur Bühne und lädt ein Talente
suchendes internationales Publikum
zum Flanieren ein. Ehrenfeld – ein
kreatives „Gründerzentrum“ mit
internationalem Flair und polykulturellem Charme.
Ehrenfeld Design Zone: PASSAGEN
2008 presents the first Ehrenfeld
Design Parcours (see brochure insert):
A journey of exploration through a
creative neighbourhood with great
potential. Design agencies, workshops,
businesses, artists’ studios, young
labels and start-up companies are
taking part with their exhibits – a
whole neighbourhood will become a
stage where an international audience
can stroll in search of talent. Ehrenfeld – a unique and creative ‘business
incubating’ centre with international
flair and multi-cultural charm.
17.1. 18 h Ehrenfeld-Projekte:
83 bis 100
Programm und Stadtplan im Insert
Öko hat Glamour und ist en vogue:
Unter dem Motto „design trifft natur“
präsentiert die feine österreichische
Möbelmanufaktur TEAM 7 natürlich
behandeltes Mobiliar in internationaler Formensprache. Zahlreiche
Entwürfe sind erst vor kurzem mit
renommierten Designpreisen ausgezeichnet worden. Die einzigartige
Wärme und Sinnlichkeit dieses natürlichen Interior Designs sind einfach
überzeugend.
Organic is glamorous and in vogue!
Following the motto “design meets
nature”, the elegant Austrian furniture
manufacturer TEAM 7 presents naturally treated furniture that speaks an
international language of style. Several of these designs have recently won
renowned awards. The unique warmth
and sensuality of this natural interior
design are simply compelling.
82
Biomöbel Genske
TEAM 7: design trifft natur
17.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 22 h, So 12 – 18 h
Subbelrather Str. 24
50823 Köln
Tel. 0221 – 951 40 60
www.team7.at
www.biomoebel.de
Sibylle Hartung, Mitinhaberin und
Kreativdirektorin von Balloni Köln &
Berlin, zeigt Ergebnisse ihrer Dekoarbeit von 2007. Ihre Inszenierung
bringt die Künstlerteller von B.J.
Blume aus der Balloni-Sammlung,
beispielsweise seinen Sinn-Teller, in
kulinarische Zusammenhänge der
höheren „Scherben-Art“.
Sibylle Hartung, co-owner and creative director of Balloni in Cologne
and Berlin, presents decorative works
from 2007. Her exhibit features the
artists’ plates by B.J. Blume from the
Balloni collection, for example his
Sinn-Teller and brings them into a
culinary context – as “ceramic art”.
101 Balloni Deko – Hallen – Shop
Scherben-Art by Sibylle Hartung
17.1. 18 – 22 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 9.30 – 20.30 h, Sa 9.30 – 18 h
So 11 – 18 h
Ehrenfeldgürtel 88 – 94
50823 Ehrenfeldgürtel
Tel. 0221 – 51 09 10
www.balloni.de
Im Rahmen der Dornbracht Culture
Projects erscheint die erste Sammlung
von Raumklängen zur „Ritual-Architektur“ im Bad. Mem, Logic und
Elemental (Vol.1 – 3) reflektieren das
Verhältnis von Raum, Materialität
und Bewegung – Elemente, mit denen
Ritual-Architekturen dazu einladen,
Reinigung als umfassenden Prozess
zu begreifen. Die Präsentation erfolgt
in einem eigens dafür entwickelten
SoundSpa: Konzeption und Design
von Mike Meiré, Musik von Carlo
Peters. Reservierungen über die
Internet-Seite werden empfohlen.
The Dornbracht Culture Projects
series presents the first collection of
Noises for Ritual Architecture in the
bathroom. Mem, Logic and Elemental
(Vol.1 – 3) reflect the relationship
between space, material and movement throught ritual architecture as
a holistic process – presented in a
SoundSpa, designed especially by
Mike Meiré and with music by Carlo
Peters. Reservation recommended.
102 Factory / Meiré und Meiré
Dornbracht Culture Projects:
Noises for Ritual Architecture
17.1. 18 h
14. – 20.1.2008
tägl. 14 – 22 h
Lichtstr. 26 – 28
50825 Köln
www.dornbracht.com/noises
Royal Family zeigt die neuesten Entwicklungen ihres erfolgreichen Vorhang- und Raumteiler-Systems Nola
Star. In der modularen Installation für
JUST MUSIC.TV werden die vier
Musiksender RCK TV, RLX TV, CLB
TV und Jukebox in ihrer jeweils individuellen Architektur präsentiert: Die
raumgliedernden Elemente von Nola
Star setzen die Inhalte der unterschiedlichen Genres in Szene und transportieren visuell, haptisch und akustisch
das Erscheinungsbild von JUST.
2008 blickt Dyson auf die ersten zehn
Jahre in Deutschland zurück: Die
menschlich und technologisch spannenden Jahre – inklusive Rückschlägen
eines Erfinders, aber auch Triumphen
enormen Erfolgs – veranschaulicht
die hier gezeigte Ausstellung einer
Zeitreise über James Dyson, 450 Forscher sowie Teams in 46 Ländern, in
denen Dyson Staubsauger präsent
sind. Typisch Dyson: Einer alltäglichen
Frustration in öffentlichen Toiletten
setzt er nun eine Lösung entgegen.
Royal Family presents the latest improvements to their successful Nola
Star drapery and room-dividing system.
In the modular installation for JUST
MUSIC.TV, four music broadcasters
– RCK TV, RLX TV, CLB TV and Jukebox – are presented, each in their own
individual architecture: the Nola Star
room-dividing elements underscore the
context of the various musical genres
and transport the identity of JUST
acoustically, visually and haptically.
2008 marks ten years in Germany
for Dyson – a fascinating period from
a human and a technological perspective which has included both an
inventor's setbacks and tremendous
triumphs. All this is vividly presented
in a journey through time about James
Dyson, 450 researchers and teams in
46 countries where Dyson vacuum
cleaners are present. Vintage Dyson:
he presents a new solution for a common frustration in public toilets.
designschneider, donndorf design
und die Kunstgießerei Strassacker
präsentieren Himmelreich & Söhne –
Leben in Designermöbeln, bestattet
in Eiche rustikal? Müssen Särge aussehen wie biedere Schrankwände und
Urnen wie Keksdosen? Einfühlsam,
schön, aber auch provokativ und gelegentlich humorvoll sind die Entwürfe,
die nach intensiver Auseinandersetzung
mit unserer Bestattungskultur entstanden sind. Zu sehen sind neuartige
Friedhofs- und Grabkonzepte sowie
Särge, Urnen und Trauerhelfer.
Die Rechtsanwältin Christina Arentz
von der Kölner Kanzlei für Gewerblichen Rechtsschutz Arentz Rechtsanwälte bietet zu den PASSAGEN
einen Service besonderer Art: Sie
hält während der Design-Woche
Designschutz-Fragestunden ab und
beantwortet persönlich allgemeine
Fragen zum Designschutz. Weitere
Schwerpunkte der Kanzlei sind die
Themen Nachahmungsschutz, Kunstschutz, Markenrecht, Geschmacksmusterrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht und Lizenzrecht.
designschneider and donndorf design
are working with the Kunstgiesserei
Ernst Strassacker art foundry to present design concepts for an alternative bereavement culture which are
beautiful and sensitive, even provocative and humorous – motivated by the
thought: a life with designer furniture,
a burial in rustic oak?
Attorney Christina Arentz, who runs
a law firm in Cologne specialising in
industrial property law, will be holding special question times during
the PASSAGEN Design Week to
answer queries relating to legal protection and design. Her company
also deals with piracy protection and
art protection, trademark law, design
protection law, copyright, competition regulations and licensing law.
105 Vulkan.Köln / eco – Verband der
deutschen Internetwirtschaft e.V.
103 Vulkan.Köln / Biz.Quit Mediendesign
Royal Family: Nola Star
& JUST MUSIC.TV
Himmelreich & Söhne
104 Vulkan.Köln
Dyson
17.1. 18 h
17.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 11 – 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 11 – 18 h
Lichtstr. 43 c
50825 Köln
Tel. 0221 – 16 02 80
www.royalfamily-designlabor.de
www.nolastar.de
www.justmusic.tv
Lichtstr. 43 h (Erdgeschoss)
50825 Köln
Tel. 0221 – 50 60 00
www.dyson.de
17.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 20 h, So 11 – 18 h
Lichtstr. 43 h
50825 Köln
Tel. 0221 – 70 00 48 12
www.designschneider.de
www.donndorfdesign.de
www.strassacker.de
106 Vulkan.Köln
Arentz: DesignschutzSprechstunde
14. – 18.1. 16 – 18 h
19. u. 20.1. 12 – 14h
und nach Vereinbarung
Lichtstr. 43 h
50825 Köln
Tel. 0221 – 310 80 77
www.arentz-rechtsanwaelte.de
Material ConneXion® Cologne präsentiert Materials for Future Living,
die Sonderausstellung mit innovativen Materialien und Anwendungsbeispielen führender Hersteller wie
Twentinox, Royal Mosa, Alcan Composites und ThyssenKrupp Nirosta. Im
Kölner Showroom der renommierten
New Yorker Materialbibliothek werden
die Material- und Interieurtrends von
morgen gezeigt. Erstmalig ist auch ein
neuer Möbelentwurf des Designers
Frank Person zu sehen.
Nach der gelungenen Einführung der
Fliesenserie Terra XXL im letzten
Jahr erweitert der niederländische
Fliesenproduzent Royal Mosa diese
Serie jetzt mit neuen Streifenformaten
und der ganz neuen Fliesenfarbe Porzellanweiß. Eine besondere Innovation
ist auch die Mosa Matt Collection®:
Diese glasierten Wandfliesen sind
durch eine spezielle Mosa-Technologie besonders matt und taktil – und
bieten zugleich die Vorteile einer
neuartigen Glasur.
Material ConneXion® Cologne presents Materials for Future Living, a
special exhibit by leading manufacturers such as Twentinox, Royal Mosa,
Alcan Composites, ThyssenKrupp
Nirosta using innovative materials
and applications. The materials and
interior trends of tomorrow will be
on display now in the Cologne showroom of the famous New York Material
Library. New furniture design by Frank
Person is also being shown for the
first time.
Dutch tile Manufacturer Royal Mosa
is to expand its successful Terra XXL
series with a collection of XXL strips
in very large sizes and the new
colour Porcelain White. At Material
Connexion they are also presenting
the Mosa Matt Collection®. Thanks
to Mosa’s innovative ZRB glazing
technology, it is now possible to produce a pure (powder) matt tactile tile
while retaining the functional properties of effective glazing.
108 Vulkan.Köln /
107 Vulkan.Köln /
Material ConneXion® Cologne
Materials for Future Living
Materials for Future Living –
Royal Mosa
17.1. 18 h Kölsch Party
17.1. 18 h Kölsch Party
Material ConneXion® Cologne
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 18 h
Lichtstr. 43 g
50825 Köln
Tel. 0221 – 992 22 80
www.materialconnexion.de
Lichtstr. 43 g
50825 Köln
Tel. 0221 – 992 22 80
www.materialconnexion.de
Twentinox ist ein Meister der Metallverarbeitung. Seine herausragende
Kompetenz: die Herstellung von edlen
Metall-Geweben für Architektur und
Interior Design, einsetzbar als Raumteiler, Vorhang, Möbel, Fassade oder
Sonnenschutz. Durch die Kombination aus Stahl, Farben und Licht entsteht ein überraschend neuer Look.
Twentinox präsentiert innovative Entwürfe für anspruchsvolle Designlösungen.
A master of metal materials! Twentinox, manufacturer of metal fabrics
for architecture and interior design,
presents woven metal fabrics for
architectural use as room dividers,
curtains or shade screens. A mixture
of steel, colours and light, creating
surprising new looks. The material
expertise of Twentinox makes it easy
to find the right fabric for any design.
109 Vulkan.Köln /
Material ConneXion® Cologne
Materials for Future Living –
Twentinox
Die Kölnerbox ist ein zu einem prototypischen Kommunikations- und
Präsentationsraum ausgebauter 12
Meter langer High-Cube-Seecontainer, realisiert von dem Verein Jack in
the Box. Seine Außenhülle und
Strukturelemente werden prinzipiell
erhalten, der Innenausbau – mit Fenstern und Tür – folgt einer klaren
Modularästhetik. Jack in the Box
zeigt den in eine begehbare Lichtskulptur verwandelten Seecontainer
vor den eigenen Werkshallen auf dem
ehemaligen Güterbahnhof in KölnEhrenfeld – begleitet von einem ansprechenden Rahmenprogramm
(siehe 99 – 100 im Insert).
The Cologne Box is a 12-meter-long
freight container customized by Jack
in the Box. The outer shell and basic
structure are unchanged, but the interior has been given a distinct modular aesthetic. Jack in the Box is exhibiting the container – transformed
into a light sculpture – in front of its
factory at the former Ehrenfeld goods
station, with accompanying events.
17.1. 18 h Kölsch Party
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 21 h, So 11 – 18 h
Lichtstr. 43 g
50825 Köln
Tel. 0221 – 992 22 80
www.twentinox.com
110 Jack in the Box e.V.
Kölnerbox
17.1. 18 h
18.1. 18 h Party Open End
14. – 20.1.2008
tägl. 11– 21 h
Vogelsanger Str. 231
50825 Köln
Tel. 0221 – 46 00 77 10
www.koelnerbox.de
Die verdeckten Ermittler laden zu
einer „krimiesken“ Inszenierung ein:
Tatort – Design braucht Täter. Die
ausgewählten Ergebnisse spektakulärer Designprozesse werden erstmals
in einer extra dafür hergerichteten
Halle der fake-filmconstruction
GmbH dem Designvolk präsentiert.
Viele Täter konnten gefasst werden,
darunter so illustre Gestalter wie
Geoffrey Mann aus London, Lukas
Redwitz und Kaether & Weise. Ihre
Produkte bekommen, was sie verdient
haben: eine spannende Ausstellung.
Undercover agents invite you to the
staging of a Crime Scene entitled
Design Needs Perpetrators. Selected
results from spectacular designing
processes are presented here for the
first time in a space created for the
purpose by fake-filmconstruction
GmbH. Many perpetrators have been
apprehended along with their products,
including such illustrious designers
as Geoffrey Mann from London,
Lukas Redwitz and Kaether & Weise.
111 fake-filmconstruction
Tatort – Design braucht Täter
17.1. 18 – 23 h Kölsch und Blutwurst
Vom Indoor zum Outdoor und umgekehrt: Bei Die Einrichtung Vianden
kommt junges Design in Bewegung
und zieht vom Wohnraum nach
Draußen und dann wieder hinein. In
Zusammenarbeit mit dem OutdoorSpezialisten Viteo wird auf erfrischende Weise das Thema „OutdoorLiving“ neu interpretiert – eine
gelungene Abkühlung in vielerlei
Hinsicht.
From indoor to outdoor and vice
versa: At Die Einrichtung Vianden,
young design is on the move – from
the living room out of the house and
back again. In collaboration with
outdoor specialist Viteo, the subject
of “outdoor living” is re-interpreted
in a refreshing way – a “cool” exhibit in many respects.
112 Die Einrichtung Vianden
Indoor > Outdoor
14.1. 19 h
14. – 18.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h
Aachener Str. 524 – 528
50933 Köln
Tel. 0221 – 949 77 80
www.vianden-koeln.com
TSTAD präsentiert mit Domani,
Francesco del Re, Out-Standing, Bull
& Stein und anderen jungen Unternehmen internationales Design zum
Thema Grüne Sehnsucht. Denn mehr
denn je verbinden sich Indoor- und
Outdoor-Bereich im Design – dazu
bietet TSTAD eine europaweit einzigartige Konzentration von innovativen
Produkten. In den atmosphärisch
ansprechenden Ringlockhallen des
ehemaligen Frechener Bahnhofs trifft
das moderne Design dieser außergewöhnlichen Produkte auf die Patina
einer vergangenen Zeit.
Together with Domani, Francesco
del Re, Out-Standing, Bull & Stein
and other young companies, TSTAD
presents international design Green
Yearnings. More than ever before,
indoor and outdoor areas are united
in design – and TSTAD offers a concentration of innovative products that
is unique in Europe. Visit the “Ringlockhallen” in the former train station in Frechen to see for yourself.
113 TSTAD
Grüne Sehnsucht
Armin Schutz specialises in one-off
items and innovative solutions in
kitchens, bathrooms and living spaces, uniting design and functionality
with the ultimate in craftsmanship.
His extensive expertise with natural
stone, wood, metal, lacquer and glass
allows him to create extravagant
combinations.
114 QuadArt Design
Armin Schütz
18.1. 17 – 21 h Kochen mit Genuss
20.1. 19 h
14. – 20.1.2008 tägl. 12 – 21 h
Venloer Str. 525
50825 Köln
Tel. 0172 – 214 48 87
www.martin-neuhaus.com
www.design-braucht-taeter.de
www.fake-filmconstruction.com
www.id3.de
Armin Schütz, spezialisiert auf Einzelanfertigungen und Problemlösungen
im Küchen-, Bad- und Wohnbereich,
bringt – auf höchstem handwerklichen
Niveau – Design und Funktionalität
in Einklang. Sein umfangreiches
Know-how über Materialien wie
Naturstein, Holz, Metall, Lack und
Glas ermöglicht extravagante Kombinationen. Als Vertragshändler von
Miele und Gaggenau sowie durch
den Alleinvertrieb von drei Natursteinsorten ist ein umfassender Service garantiert. Zu den PASSAGEN
bietet die hauseigene Kochschule
kulinarische Genüsse (siehe WebAdresse).
14. – 20.1.2008
tägl. 13 – 21 h
Ernst-Heinrich-Geist-Str. 12 – 14
50226 Frechen
Tel. 02234 – 202 41 84
www.tstad.com
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 17 – 21 h, Sa u. So 12 – 21 h
Rondorfer Str. 100
50354 Hürth
Tel. 0171 – 771 99 22
www.quadart-design.com
Originale Einrichtungsgegenstände
des bekannten italienischen Designers,
Architekten und Fotografen Carlo
Mollino sind in dieser Ausstellung
zu sehen – zudem Fotografien und
Zeichnungen von Mollinos Innenausstattung der Casa del Sole, einer
Anfang der 1950er Jahre gebauten
Appartementanlage im berühmten
Ski-Resort Cervinia unterhalb des
Matterhorns. Die Ausstellung wird
von Angela Signetti zusammen mit
Fulvio und Napoleone Ferrari, Konservatoren des Museums Casa Mollino in Turin, kuratiert – und entstand
in Kooperation mit der Galerie Klaus
Gramse.
Original furnishings from the renowned Italian designer, architect and
photographer Carlo Mollino are on
show in this exhibition – as are photographs and drawings of Mollino's
interior design for Casa del Sole, an
apartment complex built in the early
1950s in the famous Cervinia ski
resort at the foot of the Matterhorn.
115 Istituto Italiano di Cultura
Carlo Mollino: Casa del Sole
(1951 – 1954)
14.1. 20 h
14. – 25.1.2008
während Passagen Mo – Fr 9 – 13 h
15 – 20 h, Sa u. So 15 – 20 h
Universitätsstr. 81
50931 Köln
Tel. 0221 – 940 56 10
www.iicColonia.esteri.it
Die ENSAD – Ecole Nationale
Supérieure des Arts Décoratifs, Paris
– widmet sich der künstlerischen,
wissenschaftlichen und technischen
Ausbildung junger Designer. Zu den
PASSAGEN stellt der Fachbereich
Objekt Design aus, der sich vor allem
mit der Erforschung heutiger und
zukünftiger umweltbezogener Herstellungs- und Verbreitungsprozesse
beschäftigt – ein Bereich, der zweifellos immer wichtiger wird.
ENSAD´s mission is to provide artistic, scientific and technical training for
designers capable of conceiving, promoting and developing projects in all
fields of applied arts. The Object
Design department particularly encourages the research while conveying
the necessary knowledge of today’s
and tomorrow’s manufacturing and
distribution processes according to
present environmental needs.
116 Institut Français de Cologne
ENSAD
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 12 – 18 h
Sachsenring 77
50677 Köln
Tel. 0221 – 931 87 70
www.institutfrancais-cologne.eu
EDITH, die junge Designgalerie von
Marcus Dieken und Sandra Gottwald,
macht den Komfort der Mobilität
zum Thema: „Einsteigen-AussteigenUmsteigen. Mobilität bestimmt unser
Leben, aber kaum noch jemand
genießt den Weg zum Ziel. Kein
Wunder, wer reist denn heute noch
komfortabel im Zug?“ EDITH lässt
den Trans-Europ-Express wiederaufleben und serviert im 1.-Klasse-Abteil
der Galerie ausgesuchte Wohnspezialitäten aus ganz Europa: französische
Canapés, türkische Teppiche, tschechisches Kristall und „al bar“ Teekreationen von Samova.
EDITH, the young design gallery run
by Marcus Dieken and Sandra Gottwald, is exploring the themes of comfort and mobility by recreating the
Trans-Europe Express. Selected lifestyle specialities from around Europe
will be served in the gallery’s firstclass compartment: French sofas,
Turkish carpets, Czech crystal and
tea creations from Samova “al bar”.
117 Designgalerie EDITH
TEE
14. – 20.1. 16 – 20 h Teatime
14. – 20.1.2008
tägl. 13 – 20 h
Sachsenring 59
50677 Köln
Tel. 0178 – 738 24 80
www.edithzion.de
GARANT, die große, international
tätige Möbel-Gruppe, zeigt die trendweisende Polstermöbelkollektion
Liva – Die Schönsitzer in einer puristischen, anspruchsvollen Präsentation. Die innovativen und funktionellen Modelle aus eigener Herstellung
sind professionell und kreativ in
Szene gesetzt – ein ästhetischer Auftritt, der die Harmonie und Perfektion
der „Polster-Philosophie LIVA“
ansprechend vermittelt.
GARANT, a major international
consortium for furniture marketing,
presents a pioneering collection of
upholstered furniture, Liva – Die
Schönsitzer, in a sophisticated, purist
setting. The innovative and functional
pieces are displayed in a professional
and creative manner – an aesthetic
exhibit that appealingly demonstrates
the harmony and perfection characteristic of the LIVA philosophy.
118 Altes Pfandhaus
GARANT präsentiert:
LIVA – Die Schönsitzer
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 21 h
Kartäuserwall 20
50678 Köln
Tel. 05242 – 40 90
www.garant-moebel-gruppe.de
Das vor kurzem eröffnete Studio
VARIA zeigt außergewöhnliche
Küchenlösungen – präsentiert in den
Räumen des Hof 242, einer aufwendig renovierten ehemaligen Glasfabrik der 1960er Jahre. Hier erhalten
die Kunden exklusive Angebote: Sie
können die Vorteile der hervorragenden Einkaufskonditionen von Europas größtem Einkaufsverbund nutzen
und Messeneuheiten entdecken, zum
Beispiel von rational oder Schüller
next125, die hier erstmals dem breiten Publikum vorgestellt werden.
Ein Baukastensystem für Lichtplaner
wünschte sich Christian Tuermer –
und entwarf es kurzerhand selber.
Die Kollektion minimal lighting ist
einzigartig in ihrer formalen Nüchternheit und technischen Raffinesse,
und somit ein perfekter Begleiter
aktueller Architektur. Dem Planer
stehen Lichtbausteine zur Verfügung,
die eine klare und einheitliche Gestaltung erlauben. Die Leuchten werden
im neuen Showroom, in den Räumen
der ehemaligen französischen Botschaft, präsentiert.
Der bulthaup b3 monoblock – ein
ebenso funktionales wie sinnliches
Erlebnis. Sanft und einladend schimmernd, fugenlos und perfekt erscheint der erstaunliche Quader wie
ein skulpturaler Monolith. Für bulthaup köln marienburg sind Küchen
zentrale Lebensräume und Orte der
Kommunikation. „Sie sind von der
Leidenschaft geprägt, ihrer Zeit voraus zu sein. In ihrem Mittelpunkt steht
immer der Mensch, seine Bedürfnisse,
seine Anforderungen im Wandel der
Zeit.“
Studio VARIA presents unusual kitchen solutions at Hof 242, a fully
renovated glass factory from the
1960s. Here, customers can take
advantage of the outstanding purchasing conditions enjoyed by Europe's
largest purchasing association for
exclusive firsts from such producers
as rational and Schüller next125,
which are being shown to the broad
public here for the first time.
Christian Tuermer was wishing for a
modular system for lighting designers
to use – and came up with one of his
own. The minimal lighting collection
is unique in its sobriety of form and
technological sophistication and thus
a perfect complement to contemporary architecture. It provides planners
with building blocks of light that produce clear, uniform design results.
The lights are being presented in a
new showroom in the former French
consulate.
The bulthaup b3 monoblock offers
an experience that is both functional
and sensual. With an inviting and
smooth lustre, this stunning block
exudes seamless perfection, like a
monolithic sculpture. At bulthaup
köln marienburg, kitchens are centres
of communication and an essential
component of living space. "They are
marked by the passion that is being
ahead of their time. Their focus is
always on the person, their needs,
and their requirements through time.”
120 Christian Tuermer GbR
minimal lighting
121 bulthaup köln marienburg
b3 monoblock
119 VARIA
Küchen im Loft
16.1. 19 – 22 h
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 19 h
Bonner Str. 242 (Hof 242)
50968 Köln
Tel. 0221 – 16 87 38 48
www.kuechen-loft.de
gabrielle ammann // designer’s
gallery präsentiert neue Lichtobjekte
der amerikanischen Architektin und
Designerin Johanna Grawunder. Ihre
Arbeiten setzen sich mit der subversiven Ästhetik leuchtend-glitzernder
Elemente auseinander. Dieser „cheap
chic“, der sich auch in der Freude an
Farbe und Licht äußert, verleiht den
Objekten von Grawunder eine gewisse,
auch gewollte Sexiness. Exklusiv für
designer’s gallery produziert und
erstmalig gezeigt werden die Lichtbänke Splits sowie die Schrankkommoden VuVanity und Switch.
gabrielle ammann // designer’s gallery
presents new lighting forms by the
American architect and designer
Johanna Grawunder. Their “cheap
chic”, a subversive aesthetic of glittering illuminated things, gives them
a certain sexiness. Produced exclusively for designer’s gallery and shown
for the first time are the Splits illuminated benches and the VuVanity and
Switch cabinets.
122 gabrielle ammann // designer’s gallery
Johanna Grawunder:
I’m bringing sexy back
14. – 19.1. 17 h
14. – 20.1. 17 h Delikate Nettigkeiten
14.1. 19 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 20 h, So 11 – 18 h
14.1. – 28.2.2008
während Passagen Mo – Fr 13 – 21 h,
Sa u. So. 11 – 16 h
Lindenallee 70 (Marienburg)
50968 Köln
Tel. 0221 – 985 49 00
www.christiantuermer.de
Lindenallee 39b
50968 Köln
Tel. 0221 – 38 50 76
www.bulthaupkoeln.de
Teutoburger Str. 27
50678 Köln
Tel. 0221 – 932 88 03
www.designers-gallery.org
unter Wasser, ein gemeinsames Projekt von Designern, Künstlern und
Handwerkern, zeigt sich anlässlich der
PASSAGEN zum zweiten Mal in
einer raumübergreifenden Ausstellung
in der Kölner Südstadt. Die neunköpfige „Schwimmstaffel“ tritt an in den
Disziplinen Textil, Holz, Stein, Keramik, Glas, Urushi-Lack, Licht und
Fotografie. unter Wasser lädt ein
„zum Sprung in unbekannte Tiefen“.
unter Wasser, a collaborative project
involving designers, artists and artisans, will be on display for the second
time in a multi-room exhibition in the
Südstadt district of Cologne for the
occasion of PASSAGEN. The nineperson “freestyle relay team” will be
competing in the textile, wood, stone,
ceramic, glass, Urushi lacquer,
lighting and photography disciplines.
unter Wasser is an invitation to
“explore the undiscovered depths”.
123 Galeriemeile Südstadt
unter Wasser
14.1. 19 h
14.1. – 20.1.2008
tägl. 12 – 21 h
Mainzer Str. 21a, 31 u. 37 (Nähe KISD)
50678 Köln
Tel. 0179 – 783 79 93
www.unterwasser-passagen.de
Medientechnologie ist längst ein
zentraler Bestandteil unseres Zuhauses
geworden. Doch die immer größere
Vielfalt irritiert die Verbraucher zusehends. Jenseits aseptischer Showrooms lädt die KISD zur WG 2.0 ein,
um neue Technologien wie im „wahren Leben“ zu erproben und mit den
WG-Bewohnern zu diskutieren. WG
2.0 – The Media Home ist ein Kooperationsprojekt der KISD und Telekom
Laboratories. Und es gibt noch ein
weiteres KISD-Event: Frauenzimmer
– Trendstudie zu Frauen im Hotel,
eine Diskussion mit Präsentation im
Excelsior Hotel Ernst direkt am Dom.
KISD invites you to WG 2.0, where
you can try out new media technologies just as in “real life” and discuss
them with the “housemates” who “live”
there. WG 2.0 – The Media Home is
a collaborative effort between KISD
and Telekom Laboratories. And there’s a special kick-off event: Frauenzimmer – Trend Study on Women in
Hotels at the Excelsior Hotel Ernst.
124 Köln International School of Design
WG 2.0 – The Media Home
13.1. 16.30 h Frauenzimmer
Veranstaltung im Excelsior Hotel Ernst
Domplatz, Trankgasse 1 – 5
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 12 – 24 h, Sa u. So 14 – 24 h
Ubierring 40
50678 Köln
Tel. 0221 – 82 75 32 04
www.kisd.de
Das KAP Forum im Kölner Rheinauhafen hat sich in den letzten drei Jahren zu einem bundesweit beachteten
Ausstellungs- und Diskussionszentrum rund um Fragen von Architektur
und Design, Immobilienwirtschaft
und Städtebau entwickelt. Das KAP
Forum ist eine Initiative von Alape,
BASF, Carpet Concept, Dornbracht,
Gira, Kvadrat, Silent Gliss, Wilkhahn
und Zumtobel Licht, deren Produkte
auch vor Ort zu sehen sind.
In the past three years, the KAP
Forum at Cologne’s “Rheinauhafen”
has established itself as a nationally
recognised exhibition and discussion
centre on issues to do with architecture and design. The KAP Forum is
an initiative of Alape, BASF, Carpet
Concept, Dornbracht, Gira, Kvadrat,
Silent Gliss, Wilkhahn and Zumtobel
Licht, all of which display products
there.
BASF, Sonae Indùstria und CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements
bringen Topan® colour zum Funkeln
und Glitzern. Monochrom durchgefärbte holzfaserbasierende Werkstoffe,
ausgestattet mit Materialien aus 1001Nacht, glitzern in den Spektralfarben
des Sonnenlichts – ermöglicht durch
die Symbiose der brillanten Farben
von BASF, integriert in den Holzwerkstoff von Sonae Indùstria und
veredelt mit CRYSTALLIZED™ Swarovski Elements. Diese Installation von Katrin Neelsen kann am KAP
Forum erlebt und bestaunt werden.
BASF, Sonae Indùstria and CRYSTALLIZED™ Swarovski Elements make
Topan® colour sparkle. The monochrome material shimmers with all the
colours of the spectrum thanks to the
symbiosis of BASF’s brilliant pigments
with the wood-based material by
Sonae Indùstria, enhanced by CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements.
125 KAP Forum für Architektur /
Technologie / Design
KAP Forum
15. – 18.1. 18.30 – 21 h
19. u. 20.1. 16 – 18 h
Montag „Geschlossene Gesellschaft“!
15.1. 16 – 21 h, 16. – 18.1. 10 – 21 h
19. u. 20.1. 10 – 18 h
Agrippinawerft 28/Rheinauhafen
50678 Köln
Tel. 0221 – 99 20 29 10
www.kap-forum.de
126 KAP Forum für Architektur /
Technologie / Design
BASF, Sonae Indùstria und
CRYSTALLIZEDTM - Swarovski
Elements
15. – 18.1. 18.30 – 21 h
19. u. 20. 16 – 18 h
Mo geschl.! 15.1. 16 – 21 h, 16. –
18.1. 10 – 21 h, 19. u. 20.1. 10 – 18 h
Agrippinawerft 28/Rheinauhafen
50678 Köln
Tel. 0221 – 99 20 29 10
www.kap-forum.de
VitrA eröffnet seinen neuen Showroom für exklusives Bad-Design im
Rheinauhafen mit einem Highlight:
der Preview von Ross Lovegroves
MOD-Kollektion. Auf 700 qm zeigt
VitrA weitere hochwertige Kollektionen namhafter Designer, die das Bad
als modernen Wohnbereich gestalten
– darunter auch Water Jewels von
Matteo Thun. So wird Bad-Kultur auf
höchstem Niveau weiterentwickelt.
VitrA is opening its new showroom
for exclusive bathroom design in the
Rheinauhafen with a special highlight:
the preview of Ross Lovegrove’s MOD
collection. The 700-square-metre space
also features quality collections from
well-known designers who deal with
bathrooms as modern living spaces –
including Water Jewels by Matteo
Thun. The culture of bathing taken to
its highest level.
127 VitrA Bad GmbH
VitrA – der neue Showroom
für exklusives Bad-Design
14.1. 19 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 22 h, So 15 – 20 h
Agrippinawerft 24/Rheinauhafen
50678 Köln
Tel. 0221 – 277 36 80
www.vitra-bad.de
Studierende der Innenarchitektur
an der FH Wiesbaden präsentieren im
ehemaligen Silo des Rheinauhafens
eine „Festarchitektur“ der besonderen
Art. Die hier geplante Gastronomie
überlässt kurz vor ihrer Eröffnung
den Gastraum noch einmal für sieben
Tage den Visionen von Designern
und dem international ausgezeichneten Starkoch Simon Tress. Geboten
wird eine täglich sich verändernde
inszenierte Gestaltung, bei der das
Essen ein integraler Bestandteil ist.
Die congstar lounge by Delix eröffnet
ihre neue Location im Kölner Rheinauhafen. Konzipiert von KEGGENHOFF / PARTNER und auf beeindruckende Weise von modul+ umgesetzt, ist ein besonderer Ort zum Verweilen, Relaxen und Genießen entstanden. Diese gelungene Kooperation
veranschaulicht die räumlich-atmosphärische Symbiose zwischen Markenphilosophie und Innenarchitektur –
getreu dem Motto: „Du willst es, Du
kriegst es!“
Rhinestyle – unter diesem Label stellt
sich nicht nur eine neue Eventlocation
im Rheinauhafen vor, sondern auch das
gemeinsame Planungsbüro von Quirrenbach Grauwacke und Remagen
Licht- und Raumdesign. Neben exklusiven Natursteinanwendungen für private und gewerbliche Innen- und
Außenbereiche wird als Weltpremiere
präsentiert: [vju:]®, ein hochqualitatives, beleuchtetes Verbundglas mit
integriertem Bildmotiv als kreatives
Medium für Architekten und Designer.
Interior design students from the FH
Wiesbaden present a special event in
a former silo that has become one of
Cologne’s architectural highlights.
Before the building’s new restaurant
celebrates its grand opening, the
space has been made available to
designers and the internationally
renowned chef Simon Tress for seven
days to bring their visions to life. The
location is the venue for a presentation that changes daily – always featuring food as an integral component.
The congstar lounge by Delix has
opened its new premises in Cologne’s
Rheinauhafen. Designed by KEGGENHOFF / PARTNER and impressively realised by modul+, it’s a very
special place for relaxing, enjoying
and passing the time. This felicitous
collaboration exemplifies the spatial/atmospheric symbiosis between
brand philosophy and interior architecture, in keeping with the motto:
“You want it, you’ve got it!”
Rhinestyle is the name of both a new
event venue in the “Rheinauhafen”
and the planning office shared by
Quirrenbach Grauwacke and Lichtund Raumdesign Remagen. Besides
exclusive applications in natural
stone, a premiere is being presented:
[vju:]®, a high-quality, illuminated
glass composite with a built-in image.
128 Silos im Rheinauhafen
Tafelkultur
129 congstar lounge by Delix
modul+: Die Ästhetik
von Marken
14. – 20.1. tägl. 20 h
14.1. 19 h
14. – 20.1.2008 tägl. 18 – 24 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 10 – 18 h
Agrippinawerft 22/Rheinauhafen
50678 Köln
Tel. 0171 – 382 78 10
www.gestaltung.fh-wiesbaden.de/silos
Anna-Schneider-Steig 8/Rheinauhafen
50678 Köln
Tel. 0171 – 839 72 01
www.modulplus-x.com
www.keggenhoff.de
130 Kontor 19
Heinrich Quirrenbach
Naturstein Produktions- und
Vertriebs GmbH
14.1. 19 h Kölschempfang
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 10 – 18 h
Agrippinawerft/Rheinauhafen,
Tiefgaragen-Aufgang 6.03
50678 Köln
Tel. 02266 – 474 60
www.quirrenbach.de
www.remagenlicht.de
Die Galerie Werft 11 für Kunst und
Gestaltung im Rheinauhafen zeigt die
Ausstellung Form und Farbe. Die
extreme Form und überbordende Farbigkeit der Tapeaux von Susanna
Taras treten in einen spannenden Dialog mit den minimalistischen Möbelobjekten von Walter Schmalen und
den skulpturalen Metallobjekten von
Günter Wermekes.
The Werft 11 gallery for art and
design at the Rheinauhafen is presenting the exhibition Form and Colour.
The extreme forms and exuberant
colourfulness of Tapeaux by Susanna
Taras enter into exciting dialogue
with minimalist furniture by Walter
Schmalen and metal sculptures by
Günter Wermekes.
131 Galerie Werft 11
FORM UND FARBE
14.1. 19 h
14. – 19.1.2008
Mo – Sa 12 – 20 h
Agrippinawerft/Rheinauhafen
Anna-Steiger-Steig 11
50678 Köln
Tel. 0221 – 66 75 30
www.werft11.com
Nur auf den ersten Blick scheint es
auf dem globalen Einrichtungsmarkt
schon alles zu geben, was der Mensch
zum Wohnen braucht. Es könnte
jedoch weniger geben, dafür aber
besseres. Die Einrichtungsaccessoires
von Radius Design und die Leuchten
von Absolut Lighting zeigen, dass es
auch anders geht. Motiviert von der
Devise „Funktionaler, origineller und
schöner sein als das, was schon da
ist“, entstehen durch das langjährige
Engagement dieser beiden Hersteller
In- und Outdoor-Produkte für stilvolle
Lebenswelten.
At first glance, the global market
would seem to offer everything people
need to furnish their homes. But what
if there were fewer but better offerings?
The accessories from Radius Design
and lamps from Absolut Lighting show
that there is another way – in keeping
with their motto, “To be more functional, more original and more
attractive than what’s already there.”
132 Radius Design / Absolut Lighting
Wohnaccessoires & Leuchten
In der neu eröffneten EA Sportsbar
im Rheinauhafen treffen analoge
Objekte aus der Welt des Sports auf
digital bespielbare Raumarchitektur.
Die beiden Kölner Designer Moritz
Halfmann und Jörg Mennickheim
verschmelzen Pixelwelt und Interior
zu einem außergewöhnlichen Ort.
Mit Panoramablick auf den Rhein
wird die für den Spiele-Entwickler
Electronic Arts entworfene EA Sportsbar zur Schnittstelle zwischen realem
Ort und virtuellen Game-Welten.
At the new EA Sportsbar in Cologne's
Rheinauhafen, analogue objects from
the world of sports meet an interior
which serves as a digital projection
screen. Two Cologne designers, Moritz
Halfmann and Jörg Mennickheim, have
combined the worlds of pixels and
interior design to create an extraordinary place with a panoramic view of
the Rhine. The EA Sportsbar was specially created for game developer
Electronic Arts as an interface between
reality and the virtual gaming world.
133 EA Sportsbar
PIXELATED
14.1. 19 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 21 h, So 10 – 18 h
Agrippinawerft/Rheinauhafen
Anna-Steiger-Steig 5
50678 Köln
Tel. 02232 – 763 60
www.radius-design.com
www.absolut-lighting.com
14.1. 19 h Vernissage mit Pixelartists
u. DJ-Programm
14. – 20.1.2008
tägl. 14 – 24 h
Im Zollhafen 15 – 17
50678 Köln
Tel. 0221 – 39 80 97 78
www.halfmann-mennickheim.de
www.ea-sportsbar.de
Eine Hommage an die Glaskunst:
Das Haus für Tischkultur, J.H. Becker,
präsentiert und inszeniert in seinen
Räumen eine Reise in die Farbwelten
der berühmten venezianischen Glasmanufaktur Salviati. Die Ausstellung
zeigt Unikate, limitierte Objekte
sowie Neuheiten und bietet Glasdesign
auf höchstem Niveau.
An homage to the art of glass: the
J.H. Becker – Haus für Tischkultur
showroom is the stage for a journey
through the colourful worlds of renowned Venetian glassmakers Salviati. This exhibition will be showing
one-of-a-kind objects, limited editions and new creations, presenting the
ultimate in glass design.
134 J.H. Becker – Haus für Tischkultur
Salviati – Wunderwerke
aus Glas
14. – 19.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
Hohe Str.89/91 u. Brückenstr. 6 (Filiale)
50667 Köln
Tel. 0221 – 925 49 20
www.j-h-becker.de
Der Schrankspezialist CABINET
stellt dieses Jahr seine Ausstellung
unter das Motto „Ein Schrank für alle
Felle“. Echte Schranktrophäen sind
zu „erbeuten“, inklusive Türen, die
mit Pelz- und Lederimitaten ausgestattet „wie auf Samtpfoten“ sanft
und leise gleiten. In ganz individuellen
Maßen und Optiken wird die Kleidung
auf feinste Weise aufbewahrt und
erhält so eine neue Ordnung. CABINET lädt ein zur „Großwildjagd –
gefährlich nur für den Geldbeutel“.
This year’s exhibit by CABINET is
called “A Cupboard Fur All Occasions”. You’ll find genuine showcases
here, including doors featuring imitation fur and leather, which glide as
smoothly and silently as velvet. With
their customised dimensions and
appearance, they are an elegant and
orderly place to store clothes. CABINET invites you to take part in the
“Safari – dangerous only for your
wallet.”
135 Interior Köln
CABINET:
Ein Schrank für alle Felle
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 10 – 19 h, So 12 – 17 h
Herzogstr. 22 – 24
50667 Köln
Tel. 0221 – 257 55 85
www.cabinet.de
26 Jahre Möbel von Moormann – das
bedeutet mehr als „ein viertel Jahrhundert Unternehmenskultur, Glaubwürdigkeit, Authentizität, Individualität, Aufgeschlossenheit gegenüber
unkonventionellen Ideen, intelligente
Details, Mut und Humor“. Dies hat
das Museum für Angewandte Kunst
dazu angeregt, den wegweisenden
Hersteller Nils Holger Moormann
einzuladen. Zu sehen sind 100 m3
Firmenkultur, 2,5 Tonnen Hardware,
25 Liter Farbe, 220 m roter Faden, 22
Designer, 132 internationale Designauszeichnungen, 1 neues Buch, 42
Markenmöbel und 1 neues Möbel:
Johann Wolfgang von.
26 years of furniture by Moormann –
this means ”more than a quarter century of corporate culture, believability, authenticity, individuality and
openness to unconventional ideas,
intelligent details, courage and
humour”. All of this has convinced
the Museum für Angewandte Kunst to
feature the pioneering furniture
maker Nils Holger Moormann.
136 Museum für Angewandte Kunst Köln
Moormann: Heute Besichtigung,
kein Verkauf
14.1. 19.30 h Eröffnung
15. – 20.1.2008
Mo geschlossen, Di – So 11 – 20 h
An der Rechtschule
50667 Köln
Tel. 0221 – 22 12 67 14
www.moormann.de
SIDISPOT kommt zum Saisonauftakt mit einem neuen Auftritt: Ihre
Ausstellung zeigt „The Best of“ der
spanischen Design-Szene. Von neuem
Mobiliar über Leuchten bis hin zu
Wohnaccessoires – die spanischen
Designer und Produzenten bieten
individuelle und anregende Einblicke
in ihre aktuellsten Arbeiten. So entsteht bei SIDISPOT eine interaktive
und informative Plattform für Design
und Designer, für Produkte und Produzenten.
SIDISPOT is opening the season
with a new exhibit: “Best of” the
Spanish design scene. From new furniture and lighting to accessories for
home living, the Spanish designers
and manufacturers offer individual
and exciting glimpses into their latest
work – making SIDISPOT an interactive and informative platform for
design and designers, products and
producers.
137 SIDISPOT
Best of Spanish Design
15.1. 20 h Spanish Party Open End
18.1. 20 h Musik in den Häusern
der Stadt
14. – 20.1.2008
tägl. 12 – 20 h
Marzellenstr. 51 – 55
50668 Köln
Tel. 0221 – 99 03 31 70
www.sidi.es
Die Baseler GALERIE PETER C.
NEUMANN vertritt sowohl junge
Talente als auch bekannte Designer
und Künstler, die einzigartige und
innovative Objekte entwerfen und
produzieren. In einem exklusiv für
diese Ausstellung umgebauten Ladenlokal werden Prototypen und limitierte
Editionen präsentiert – beispielsweise
die aktuelle Produktlinie Burning
Chrome Project von Katja Hindlmayer,
Susanne Philippson, Flip Sellin und
Ingo Strobel, die spielerisch formale
Designparameter der 1950er Jahre mit
zeitgenössischer Ästhetik verbindet.
GALERIE PETER C. NEUMANN of
Basel represents both up-and-coming
talents and renowned designers and
artists who create innovative objects.
Prototypes and limited editions will
be presented, including the Burning
Chrome Project product line, which
playfully combines the formal design
parameters of the 1950s with contemporary aesthetics.
138 Ladenlokal Eigelstein 40
Galerie Peter C. Neumann
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 20 h
Eigelstein 40
50668 Köln
Tel. +41 – (0)61 – 331 74 40
Tel. +41 – (0)79 – 253 92 83
www.petercneumann.com
In der Produktserie VOLKSWARE
Meterware werden ausrangierte
Gebrauchsgegenstände, beispielsweise
Tische, zu einem neuen, endlos langen
Tisch aneinander montiert. Bei Nachfrage wird ein „Stück Tisch“ auf die
gewünschte Länge abgesägt. Jedes
Stück Tisch ist signiert und nummeriert. Weitere Produkte der VOLKSWARE Meterware Produktserie sind
Teppich, Hocker und Sofa. Ein Teil
dieser Serie wird in der Location der
GALERIE PETER C. NEUMANN
zu sehen sein.
„Kinder als Designer gesucht – zum
Experimentieren, Zeichnen und Bauen!“
Der Verein JAS veranstaltet zum ersten
Mal im Rahmen der PASSAGEN einen
Kinderworkshop zur Umsetzung von
Gestaltungsideen. Kinder und Jugendliche (7 – 16 Jahren) sind eingeladen,
in einem kreativen Prozess eigene Ideen
und Konzepte der Raumgestaltung mit
Farben, Licht und unterschiedlichen
Materialien zu entwickeln. Die „Jungdesigner“ gestalten, entwerfen und
experimentieren vor Ort – so entsteht
ihr TraumRaum.
At the VOLKSWARE yard-goods store,
discarded tables have been assembled
to form a new, infinitely-long table.
On request, a “piece” of table will be
sawed off to the desired length. Also
available cut-to-measure at VOLKSWARE are stool, carpet and sofa.
"Wanted: children as designers – for
experimentation, drawing and building!"
For the first time, the JAS association
will be holding a children's workshop
for PASSAGEN. Children from the ages
of 7 to 16 are invited to come and express their own ideas and creative skills
in interior design in a playful fashion.
139 Ladenlokal Eigelstein 40
VOLKSWARE: Einzelstücke
signiert und nummeriert
15.1. 19 h
14. – 20.1.2008
tägl. 11 – 20 h
Eigelstein 40
50668 Köln
Tel. 0173 – 447 44 16
www.volksware.org
140 rachel haferkamp projekte
JAS e.V.: KINDER(T)RÄUME
16.1. 19 h JASRoom –
Vorträge zu Kinder(T)Räumen
14. – 20.1.2008 tägl. 14 – 20 h
15., 17. u. 18.1. 15 – 18 h
Workshop (Voranmeldung)
19. u. 20.1. 12 – 17 h Offene
Kinder(T)Räume für Kinder u.
Erwachsene
Eigelstein 112
50668 Köln
Tel. 0170 – 236 74 75
www.jugend-architektur-stadt.de
Kambium-Küchen verbinden klare
Funktionalität mit Ästhetik und Sinnlichkeit auf harmonische Weise.
Küchen als Unikate zu formen und
die Freiheit, ohne Rastermaß jeden
Raum perfekt zu planen – das sind
die Qualitäten von Kambium. Umgesetzt mit Materialien, die in Würde
altern: warmem Holz, transluzentem
Glas, kühlem Stein und glänzendem
Lack. Dieses Jahr präsentiert Kambium zum ersten Mal in Deutschland
die Premium-Marken Sub-Zero und
Wolf aus den USA. Die Kühlschränke von Sub-Zero mit Innovationen,
wie dem Dual-Kühl-System, und die
Kochgeräte von Wolf gelten als
„Ikonen der Küchengeräte“.
Kambium’s unique kitchen pieces
unite clear functionality with aesthetic appeal, using materials that age
with dignity, such as wood, stone and
glass. This year, Kambium is presenting the US premium brands SubZero and Wolf for the first time in
Germany. Their innovations are considered kitchen appliance “icons”.
141 Kambium Küche + Einrichtung
SUB-ZERO WOLF
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 10 – 19 h, Sa 10 – 18 h
So 12 – 18 h
Hansaring 79 – 81
50670 Köln
Tel. 0221 – 96 39 04 90
www.Kambium.de
Der Künstler Gilbert Flöck belebt
das oft als spießig empfundene
Mobiliar aus Wohnzimmer und
Schlafzimmer. Für die „schranklose
Generation“, entlassen aus dem
Zuhause mit Schrankwand und Einbauküche, entsteht ein neuer Lebensraum – das Mobitat: ein mobiles
Habitat mit einer Geborgenheit bietenden Schlafkammer und einer
angehobenen Wohnzimmerfläche
samt vertrautem Inventar. Der kubische rollende Lebensraum kann im
Atelier von FLOECK erprobt und
genutzt werden.
Artist Gilbert Flöck breathes new life
into an item of living-room or bedroom
furniture that is often considered
dated. A new living space emerges, free
of the built-in wardrobe and fitted
kitchen: Mobitat is a mobile habitat
that offers secluded bedroom space
and living area with all the familiar
fixtures. Experience Flöck’s livingcube on wheels in his studio.
142 KunstWerk / RAUM 400
FLOECK – MOBITAT (+)
14. – 20.1.2008
tägl. 14 – 21 h
Deutz-Mülheimerstr. 127 – 129
51063 Köln
Tel. 0160 – 517 21 81
[email protected]
Seit ihrer Einweihung vor zwei Jahren hat sich die Design Post Köln als
ganzjährig geöffnetes Home of Design
etabliert und präsentiert international
bekannte Hersteller wie Accademia,
Alcantara, Arco, Arper, Artifort, Artline, Bonacina Pierantonio, Brand
van Egmond, Carpet Sign, Classicon,
Coro, Danerka, Desalto, Extremis,
Fanny Aronsen, Kvadrat, Linteloo,
Nya Nordiska, Matteograssi, Metaform, M.I.D., Modular Lighting,
Montis, Moroso, Pastoe, Prandina,
Radar und Spectrum.
Internationale Top-Kollektionen
präsentieren in den historischen Hallen der ehemaligen Paket-Post neues
Design und Trends aus den Bereichen
Wohnen, Arbeiten, Licht, Textil und
Outdoor. Neu im lichten Ambiente:
Arper mit italienischen Sitzmöbeln
und Tischen, Artline mit Stangen und
Schienensystemen, Textilkollektionen
von Nya Nordiska sowie Teppiche
von M.I.D., außerdem Spectrum mit
Möbelklassikern aus den Niederlanden.
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
In the historic halls of this former
parcel post centre, top international
collections present new design and
trends for living and working spaces
along with lighting, textiles and outdoor furnishing. New in our light-filled
spaces: Arper with Italian seating
furniture and tables, Artline with rod
and track systems, textile collections
from Nya Nordiska, carpets and rugs
from M.I.D., and also Spectrum with
its classic furniture from the Netherlands.
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
tägl. ab 15 h Nissan VIP Shuttle
144 Design Post Köln
Neue Top-Kollektionen
Since it was opened two years ago,
Design Post Cologne has established
itself as a year-round Home of
Design, hosting presentations by
many internationally known manufacturers.
143 Design Post Köln
Home of Design
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.designpostkoeln.de
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
tägl. ab 15 h Nissan VIP Shuttle
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.designpostkoeln.de
Ob als Lounge zum Sommerfest,
zum Symposion oder zur Lesung im
Herbst: Die Design Post bietet ganzjährig kulturelle Events mit hohem
Designanspruch. Die neue Site
www.designpostkoeln.de mit der
praktischen Newsletter-Funktion liefert ab sofort alle Informationen zu
aktuellen Veranstaltungen. Zum PreOpening lädt die Design-Post bereits
am Sonntag ein.
A chill-out space in summer, used for
symposia and readings in autumn: the
Design Post hosts cultural events with
a focus on design all year round. The
new website at www.designpostkoeln.de
with the convenient “newsletter”
function delivers all the details about
ongoing events. The Design Post’s preopening party will be held on Sunday.
In diesem Jahr präsentiert die Messe
erstmals ein Partnerland. Auch die
Design Post zeigt kreative Installationen und überraschende Entwürfe junger holländischer Designer wie Bertjan Pot, Ineke Hans oder Roderick
Vos. Wie gewohnt treffen diese auf die
neuen Highlights der internationalen
Design-Elite. Ob Konstantin Grcic
oder Patricia Urquiola – die Design
Post stellt die wichtigsten Entwürfe
für die kommende Saison vor.
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
This year the trade fair is presenting
a “partner country” for the first time
– the Netherlands. The Design Post is
likewise hosting creative installations
and surprising designs by young
Dutch designers like Bertjan Pot,
Ineke Hans and Roderick Vos. As
usual, they will be shown alongside
the latest highlights from the international design elite. From Konstantin
Grcic to Patricia Urquiola – the
Design Post presents the most important designs for the coming season.
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
tägl. ab 15 h Nissan VIP Shuttle
146 Design Post Köln
Internationale Design-Elite
145 Design Post Köln
Design Post Events
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.designpostkoeln.de
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
tägl. ab 15 h Nissan VIP Shuttle
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.designpostkoeln.de
Alcantara® ist ein außergewöhnliches
Textilmaterial: Stark wie Leder, aber
weicher und atmungsaktiv. Es kann
wie Leinen und Baumwolle gewaschen
und gebügelt werden, ist jedoch von
höherer, exquisiter Qualität. Strapazierfähig wie eine Hightech-Textilfaser ist es zugleich von einzigartiger
Eleganz. Alcantara® bietet die Kombination aus Sinnlichkeit, Ästhetik
und Funktionalität, so wie es dem
modernen Leben entspricht. Zu sehen
sind Interior Designs und Accessoires,
die mit diesem Material gestaltet
wurden.
Alcantara® is extraordinary. Strong
like leather, but softer and breathable.
Washable and ironable like linen or
cotton, but more luxurious. Indestructible like high-tech fabrics, but with a
unique elegance. It combines sensuousness, aesthetics and functionality: perfect for contemporary living.
Interior designs and accessories made
with this material will be on display.
147 Design Post Köln
Alcantara®: Extraordinary –
Every Day
Arper in der Design Post Köln: Der
italienische Möbelhersteller Arper mit
Sitz in Monastier bei Treviso präsentiert seine innovative Kollektion seit
Oktober 2007 dauerhaft in dem Kölner
Ausstellungshaus. Arper gehört zu
den international renommiertesten
Produzenten hochwertiger Produkte
für Wohnen und Objekt und arbeitet
mit so namhaften Designern wie
Jean-Marie Massaud, Lievore Altherr
Molina und Simon Pengelly zusammen.
Arper, at the Design Post Cologne
exhibition space: the Italian furniture
manufacturer Arper, headquartered
in Monastier near Treviso, has maintained a permanent exhibition of its
innovative collection here since
October 2007. Internationally renowned, Arper produces high-quality
furniture for home and commercial
use in collaboration with well-known
designers such as Jean-Marie Massaud, Lievore Altherr Molina and
Simon Pengelly.
148 Design Post Köln
Arper
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.alcantara.com
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 05 60
Tel. +39 – 0422 – 7918
www.arper.it
Brand van Egmond zeigen ihre
neuen Lampen-Kollektionen bei den
PASSAGEN: die sexy Lola, die
romantische Love you Love you not
und die mysteriöse Floating Candles.
Seit 19 Jahren arbeiten die beiden
Künstler William Brand und Annet
van Egmond zusammen. Als Interieur-Designer entwerfen sie „HauteCouture-Leuchten“ sowohl für öffentliche Räume als auch private Wohnprojekte. Am Montag und Dienstag stellen
Brand van Egmond ihre Ideen in ihrem
Showroom in der Design Post vor.
Brand van Egmond are showing three
new series: the sexy Lola, the romantic Love you Love you not and the
mysterious Floating Candles. William
Brand and Annet van Egmond have
been working as independent artists
for 19 years. With their studio/laboratory background they make
“haute couture” lighting pieces for
international public and residential
projects. They will talk ideas through
on 14th and 15th of January at
Design Post.
Extremis bietet einen Überblick über
ihr wachsendes Angebot an Designprodukten. Zu sehen sind „einfach
außergewöhnliche“ Lösungen für den
alltäglichen Gebrauch, insbesondere
für „gesellige“ Situationen und Aktivitäten sowohl für den Innen- als auch
den Außenbereich. In diesem Sinn
können die Extremis Möbelkollektionen und Accessoires immer als Tools
for Togetherness genutzt werden, sei
es für ein paar oder auch für viele
Leute.
Extremis presents an overview of its
ever-growing range of innovative
design products: “simply outstanding” solutions for everyday use when
people come together – be it indoors
or outdoors. In this spirit, the Extremis range of furniture and accessories is designed to serve as a series
of tools for togetherness – be it with
a few or a lot of people.
150 Design Post Köln
Extremis: Tools for Togetherness
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
149 Design Post Köln
Brand van Egmond
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. u. 15.1. 18 h Talk
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.brandvanegmond.com
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 05 60
www.extremis.be
Aretè – das ist die neue Stuhlkollektion von Matteograssi, dem italienischen Traditionshaus für hochwertige
Sattelleder-Verarbeitung. Franco Poli
hat sie als „evolutionäre“ Weiterentwicklung der Kollektion Loom entworfen: Bestehend aus einem Sattelleder-Netz, das durch einen Stahlrahmen aufgespannt ist, basiert Aretè auf
einem technisch-ästhetischen Konzept,
das patentiert wurde. Es bietet die
einzigartige Qualität, zweidimensionale Sattelleder-Oberflächen in dreidimensionale Formen zu übertragen,
ohne dass dabei Nähte entstehen.
Aretè – this is the new chair collection from Franco Poli and Matteograssi, a traditional Italian producer
of high-quality leather products. The
Aretè, comprised of a coach hide net
which is given shape by a steel frame,
is based on a patented "technicalaesthetical" concept. It boasts the
unique ability of transforming twodimensional coach hide surfaces into
three-dimensional shapes without
seams.
151 Design Post Köln
Matteograssi präsentiert: Aretè
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 69 06 50
www.matteograssi.it
H.O.M.E. ist das Trendmagazin für
moderne Lebensräume und für die
Ansprüche der Designgeneration.
H.O.M.E. ist exklusiver Medienpartner der [d3]lounge H.O.M.E. of creative thinking in der Halle 2.1 auf der
Kölner Möbelmesse. Hier kann man
die Welt von H.O.M.E. im stilvollen
Ambiente hautnah erleben und bei
erfrischenden Getränken die aktuelle
Ausgabe kennenlernen und probelesen.
Außerdem ist H.O.M.E. bei den PASSAGEN mit einem Boutique-Stand in
der Design Post Köln vertreten.
H.O.M.E. is Germany’s style magazine
for modern living spaces that meet
all the demands of the design generation. H.O.M.E. is the exclusive media
partner of the [d3]lounge H.O.M.E.
of creative thinking in hall 2.1 at the
imm cologne fair. Visitors are invited
to experience the world of H.O.M.E.
in a relaxed and stylish ambience
and get acquainted with the current
issue. H.O.M.E. also has its own
stand at the Design Post Cologne.
152 Design Post Köln
H.O.M.E.
Kunst, Kultur, Design und Stadtleben
stehen im Fokus des Magazins stadtzauber. Jeden Monat ist es kostenfrei
an allen Schnittstellen des Kölner
Kulturlebens zu bekommen. Seit drei
Jahren gibt es stadtzauber, und es ist
eins der meistgelesenen Magazine
der Stadt. Die besondere Qualität und
der Charme des Magazins zeichnen
sich durch die gelungene Verbindung
von Ästhetik und Inhalt aus – ganz
nach den Motto: „Die Lust zu entdecken – Magazin stadtzauber“.
Art, culture, design and urban living
are the focus of stadtzauber magazine, free every month at Cologne’s
culture spots. Established three years
ago, stadtzauber is one of the city’s
most widely read magazines. Its special charm and quality lies in the
successful combining of aesthetic
appeal and content – in keeping with
the motto “The Desire to Discover –
stadtzauber Magazine“.
153 Design Post Köln
stadtzauber – magazin für
veranstaltungen und
stadtleben köln
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
13.1. 12 – 18 h Pre-Opening
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Fr 8.30 – 20 h, Sa u. So 10 – 18 h
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
www.home-mag.com
[email protected]
www.designpostkoeln.de
Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
50679 Köln
Tel. 0221 – 912 52 80
www.stadtzauber.de
INTERNI, Italiens erste Zeitschrift
für Inneneinrichtung aus dem Jahre
1954, feiert in diesem Jahr ihr 54jähriges Bestehen. Die Ausgabe des
neuen Jahres ist eine Doppelausgabe:
Als Titelstorys Porträts von Marie
Françoise Prybys und von Philippe
Starck mit seinem für Kartell entworfenen Stuhl Dr. Yes. Außerdem die
innovativsten Hotels, die ökologische
Architektur der New Yorker Gruppe
SITE, das PortoSenso Altea-Projekt
von Jean Nouvel und viele andere
interessante Themen. Bei INTERNI
geht es nicht nur um Formen und
Kultur der Gegenwart, sondern auch
um mögliche Zukunftsszenarien für
das tägliche Leben.
Founded in 1954, INTERNI is more
than an interior design magazine; it’s
an entire system of integrated publications. The first edition of the year
is now available, and it is filled with
products and projects in the areas of
design (Philippe Starck and his new
chair for Kartell Dr. Yes), interior
architecture (innovative hotels), contemporary art and ecological architecture and many other topics such
as the latest developments on the
subject of sleep.
154 www.internimagazine.it
YOUNG HOUSE magazin ist eine
ganz neue Zeitschrift, veröffentlicht
beim Nicolai Verlag. Die Erstausgabe
zeigt es bereits – ihr umfangreiches
Programm mit Anspruch: „Architektur,
Design, Kunst – parallel zur Kultur:
Junge Architektur, junges Design,
junge Kunst, die Recherche, die Hannah Arendt ‚Denken ohne Geländer’
nannte. YOUNG HOUSE und das
unvollendete Projekt junger Architektur, jungen Designs, junger Kunst in
Europa: in zwei Jahren ist Ruhr 2010.
Kulturhauptstadt Europas. YOUNG
HOUSE hilft beim Auftauen.“
YOUNG HOUSE is a brand new
magazine. The first edition offers a
broad palette: “Architecture, design,
art – parallel to culture: young architecture, young design, young art, the
research Hannah Arendt called ‘thinking without a handrail.’ YOUNG
HOUSE and the unfinished work that
is young architecture, young design,
young art in Europe; Ruhr 2010 is just
two years away. European capital of
culture. YOUNG HOUSE helps in the
warm-up.”
155 Christuskirche
Young House
15.1. 18 h
14. – 20.1.2008
Mo – Sa 11 – 20 h, So 12 – 16 h
Werderstr. 11
50672 Köln
Tel. 02242 – 91 63 38
[email protected]
156
JASroom
Im Rahmen des Workshops werden am Mittwoch, den 16. Januar 2008 ab 19.00 Uhr
im „JASROOM“ der interessierten Öffentlichkeit unterschiedliche Kinderräume
bzw. Kinderträume vorgestellt. Im Mittelpunkt der Vorträge stehen die unterschiedlichen Aspekte und Herangehensweisen der Gestaltung von Kinderräumen.
Programm des JASrooms
19.00 Uhr
Begrüßung
19.15 Uhr
Baukulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche
Päivi Kataikko, JAS e.V:
19.35 Uhr
Spielend lernen – das Odysseum
Michael Cremer, geschäftsf. Direktor des Odysseums
19.55 Uhr
Kinderwelten – individuelle Möbelstücke
Jörg de Breuyn, De Breuyn Möbel
ab 20.15 Uhr
Austausch & Diskussion
Kinderworkshops
14.+16.01. 9.30-12.30 Uhr
Workshops für Schulgruppen (wir bitten um Kontaktaufnahme)
15.,17.u.18.01 15-18 Uhr
Workshops mit Voranmeldung unter www.jugend-architektur-stadt.de
19.01. 12-17 Uhr
Workshops mit Voranmeldung. Offene Kinder(T)Räume für Kinder + Erwachsene
20.01. 12-17 Uhr
Offene Kinder(T)Räume für Kinder + Erwachsene
aktuelle Informationen und Termine im Internet unter
www.jugend-architektur-stadt.de
siehe Projekt 140
featured by:
PASSAGEN
Interior Design Week Köln
157
Dienstag ITuesday 15.1.2008
Cocktails
Die PASSAGEN Cocktails im Überblick
PASSAGEN Cocktails at a Glance
Sonntag ISunday 13.1.2008
3 1200 h
Design Post Köln: u.a. Alcantara, Arper,
Brand van Egmont, Extremis, matteograssi,
143 – 153, Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
3 1630 h
KISD: Frauenzimmer – Trendstudie zu Frauen
im Hotel, Diskussion u. Präsentation,
Excelsior Hotel Ernst, 124, Trankgasse 1 – 5
Montag IMonday 14.1.2008
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting
120, Lindenallee 70
3 1800 h
Das Duo2 Einrichtungen: HORM, 44,
Hohenstaufenring 43 – 45
Design Post Köln: Brand van Egmond,
Talk, 149, Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
Galerie Klaus Gramse: Müller Möbelwerkstätten: Armgardt.Bensinger.Heide., 14,
Spichernstr. 4
Lichthaus Remagen: Pallucco, Oligo,
Andreas Engelmann – Lichtuhr, 56 – 58,
Neumarkt 35 – 37
Rolf Benz Haus Köln, Neueröffnung, 64,
Hohenzollernring 103
3 1900 h
Chrisbel: agape, Casa dolce casa, 54 – 55,
Neumarkt 35 – 37
congstar lounge by Delix: modul+, 129,
Anna-Schneider-Steig 8
designer's gallery // gabrielle ammann:
Johanna Grawunder: I’m bringing sexy back,
122, Teutoburger Str. 27
Die Einrichtung Vianden: Indoor > Outdoor,
112, Aachener Str. 524 – 528
EA Sportsbar: Vernissage mit Pixelartists u.
DJ-Programm, 133, Im Zollhafen 15 – 17
formfindung: Zehn, Geburtstagscocktail, 41,
Lindenstr. 52
Galeriemeile Südstadt: unter Wasser, 123,
Mainzer Str. 21a, 31 u. 37 (Nähe KISD)
Galerie Werft 11: Form und Farbe, 131,
Anna-Schneider-Steig 11
Kontor 19: Rhinestyle – Quirrenbach u.
Remagen, 130, Anna-Schneider-Steig 8
museum für verwandte kunst: Red Room, 31,
Genter Str. 6
Radius Design/Absolut Lighting: Wohnaccessoires & Leuchten, 132, Anna-Steiger-Steig 5
VitrA Bad: Neuer Showroom, 127,
Agrippinawerft 24
3 1930 h
Museum für Angewandte Kunst: Vernissage:
Moormann – Heute Besichtigung,
kein Verkauf, 136, An der Rechtschule
3 2000 h
bordbar u. Kaarsemaker: Steward-Essen im
The O, 17, Rudolfplatz
Istituto Italiano di Cultura: Carlo Mollino:
Casa del Sole, 115, Universitätsstr. 81
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting
120, Lindenallee 70
3 1800 h
APC Galerie: Esprit home furniture, 33,
Maastrichter Str. 26
Christuskirche: Nachlux, Design ab Werk,
75 – 76, Werderstr. 11
COR: FantasticFusion, 74,
Kaiser-Wilhelm-Ring 34
cucina Köln: ceramica flamini – White sensations, unique by eggersmann, 25 – 26,
Antwerpener Str. 32
Design Post Köln: Brand van Egmond,
Talk, 149, Deutz-Mülheimer-Str. 22 a
Galerie Klaus Gramse: Müller Möbelwerkstätten: Armgardt.Bensinger.Heide., 14,
Spichernstr. 4
Galerie Zander: Etel by Ebenista, 22,
Antwerpener Str. 1
Giorgetti: Quality throughout time, 66,
Kaiser-Wilhelm-Ring 14
Goldschmiede Kaya Wilbrandt: Lumolar –
Little Dipper, 34, Maastrichter Str. 55
Kambium Küche + Einrichtung: Sub-Zero
Wolf, 141, Hansaring 79 – 81
Kartell presents Essentials, 53, Hahnenstr. 11
pesch wohnen: Cappellini, daaf, Foscarini,
Team by Wellis, 68 – 72, Kaiser-WilhelmRing 22
Projektraum Knut Osper: Seefelder Möbelwerkstätten, 61, Große Brinkgasse 17 – 19
Schmuck + Form Köln: Bodysign, 60,
Apostelnkloster 17 – 19
Spichern Höfe: Tobias Grau, daab, 9 – 10,
Spichernstr. 6 – 8
3 1900 h
Becker – Wohnen seit 1902: Sahco, 67,
Kaiser-Wilhelm-Ring 14 – 16
Boucherie 20th Century Design: Mals, FoundVo,
Lutz Hüning, 49 – 51, Mauritiussteinweg 74
Capitol Theater: Natuzzi, 63,
Hohenzollernring 79 – 83
Chrisbel: Casa dolce casa – Casamood, 55,
Neumarkt 35 – 37
Conde House: Exklusive Möbel aus Japan, 65,
Kaiser-Wilhelm-Ring 12
formfindung: Zehn, 41, Lindenstr. 52
Galerie Christian Lethert:
Paxmann.Luxusküchen, 24, Antwerpener Str. 4
Galerie Fiebach & Minninger: DanielRohr.com,
bordbar u. Kaarsemaker, heim*städte u. Ybdd,
ünal&böler studio, Cocktail Open End,
15 – 18, Venloer Str. 26
Galerie Peter C. Neumann: Künstler u. Designer
der Galerie, Volksware, 138 – 139, Eigelstein 40
Hack Lederware: Patrick Kersten:
Lichtwerkstatt, 32, Maastrichter Str. 22
L'Aristokrassie: aurin – binder, Wunschleuchte,
27 – 28, Brüsseler Str. 79
Lightnet: Architectural Lighting, 45,
Hohenstaufenring 43 – 45
Limited Edition/Marie's Corner: Belgisches
Design, 73, Kaiser-Wilhelm-Ring 30 – 32
Magazin.com: Feldmark, dix heures dix,
19 – 20, Venloer Str. 16
Magazin Klaus Wolters: Möbel und Objekte,
die die Zeiten überdauern, 38,
Aachener Str. 40 – 44
Room Rules Cologne: Bretz – Diamonds are A
Girl's Best Friend, 43, Hohenstaufenring 57 a
Spichern Höfe: La Table inimitable, B&B Italia,
Boffi, Ciba Xymara, daab, pshcom, iGuzzini,
Merten, Qvest, Tai Ping, tisettanta, 2 – 13,
Spichernstr. 6 – 10
3 1830 h
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 – 126,
Agrippinawerft 28
3 2000 h
Galerie Gabriele Heidtmann:
Hocker / Stools, 62, Palmstr. 21 – 23
Regal-Laden: System 35/25, Fassbier, 37,
Brüsseler Str. 58
Schmuckgalerie 2Plus: Arndt Mennenöh, 21,
Brabanter Str. 46
Sidispot: Spanish Party Open End, 137,
Marzellenstr. 51 – 55
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
3 1900 h
Arclinea Köln: Küchen mit Ambiente, 47,
Hohenstaufenring 62
3 2100 h
Hallmackenreuther: Les Créateurs –
Catwalk / Show, 35, Brüsseler Platz 9
Mittwoch I Wednesday 16.1.2008
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting
120, Lindenallee 70
3 1800 h
Galerie Klaus Gramse: Müller Möbelwerkstätten: Armgardt.Bensinger.Heide., 14,
Spichernstr. 4
myzoo: Empfang im Hotelzimmer, 77,
Gladbacher Str. 33
3 1830 h
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 –
126, Agrippinawerft 28
3 1900 h
Chrisbel: Casa dolce casa – Casamood, 55,
Neumarkt 35 – 37
rachel haferkamp projekte: JASRoom
Vorträge zu Kinder(T)Räumen: M.Cremer,
Direktor Odysseum; J. de Breuyn,
Möbeldesigner, 140, Eigelstein 112
Varia: Küchen im Loft, 119, Bonner Str. 242
3 1930 h
Floor to Heaven: Floor Tattoos & Love
Power, 39, Brüsseler Str. 21
3 2000 h
Poggenpohl forum Anders, 48,
Hohenstaufenring 48 – 54
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
3 2100 h
Spichern Höfe: Qvest Magazine, 3,
Spichernstr. 8
Donnerstag I Thursday 17.1.2008
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting
120, Lindenallee 70
Freitag IFriday 18.1.2008
3 1800 h
Galerie Klaus Gramse: Müller Möbelwerkstätten: Armgardt.Bensinger.Heide., 14,
Spichernstr. 4
rother`s maßnahme: Lups Regalsystem, 78,
Maybachstr. 8
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting 120,
Lindenallee 70
QuadArt Design: Kochen mit Genuss, 114,
Rondorfer Str. 100
Ehrenfeld 3 1800 h
Vulkan.Köln: designschneider, Dyson, Royal
Family, Material ConneXion, Royal Mosa,
Twentinox, 103 – 109, Lichtstr. 43
Factory: Dornbracht – Noises For Ritual
Architecture, 102, Lichtstr. 26 – 28
fake-filmconstruction: Tatort – Design
braucht Täter, Kölsch und Blutwurst, 111,
Venloer Str. 525
Biomöbel Genske: Team 7, 82,
Subbelrather Str. 24
Balloni: Scherben-Art by Sibylle Hartung,
101, Ehrenfeldgürtel 88 – 94
Parcours: 83 – 100
Wohnzimmer, Geschmackssachen, report-k,
Enorm Agentur, rock-it-baby, ekksigner,
Mama Afrika gallery, wohn-bar.de, dreiform
ADK, Southern Tiles, Herzstich in Metall,
Atelier Ole B. Osterholt, die guerillaz, Dirk
Mensen Industrial Design, fake-filmconstruction, Ono Design, Jack in the Box
3 1830 h
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 –
126, Agrippinawerft 28
3 1900 h
Chrisbel: Casa dolce casa – Casamood, 55,
Neumarkt 35 – 37
Form-Werk: tresenze – Form & Fragrance,
23, Antwerpener Str. 7
3 2000 h
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1800 h
ecosign: sense of place, 52, Akademie, Mauritiussteinweg 116 / BBK: Frankenwerft 35
Galerie Klaus Gramse: Müller Möbelwerkstätten:
Armgardt.Bensinger.Heide., 14, Spichernstr. 4
Jack in the Box: Kölnerbox, Party m. großem
Rahmenprogramm, 110, Vogelsanger Str. 231
L'Aristokrassie: aurin – binder, Wunschleuchte, Lounge-Musik, franz. Cocktails,
27 – 28, Brüsseler Str. 79
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 – 126,
Agrippinawerft 28
3 1700 h
bulthaup köln marienburg b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
Christian Tuermer GbR, minimal lighting 120,
Lindenallee 70
3 1800 h
L'Aristokrassie: aurin – binder, Wunschleuchte,
Lounge-Musik, franz. Cocktails, 27 – 28,
Brüsseler Str. 79
ecosign: sense of place, 52, Akademie, Mauritiussteinweg 116 / BBK: Frankenwerft 35
3 1900 h
Chrisbel: Casa dolce casa – Casamood, 55,
Neumarkt 35 – 37
3 2000 h
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
Sonntag ISunday 20.1.2008
3 1830 h
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 – 126,
Agrippinawerft 28
3 1900 h
Chrisbel: Casa dolce casa – Casamood, 55,
Neumarkt 35 – 37
Galerie Fiebach & Minninger: DanielRohr.com,
bordbar u. Kaarsemaker, heim*städte u. Ybdd,
ünal&böler studio, Cocktail Open End,
15 – 18, Venloer Str. 26
3 2000 h
Sidispot: Konzert mit Leon Martinez, 137,
Marzellenstr. 51 – 55
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
3 2100 h
Hallmackenreuther: Les Créateurs,
Catwalk / Show, 35, Brüsseler Platz 9
Samstag ISaturday 19.1.2008
3 1600 h
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
3 1600 h
COR + interlübke by pesch: Konzert, Fjarill,
74, Kaiser-Wilhelm-Ring 34
Designgalerie Edith: Teatime, 117,
Sachsenring 59
KAP Forum, BASF, Sonae Indùstria,
Crystallized - Swarovski Elements, 125 –
126, Agrippinawerft 28
3 1700 h
bulthaup köln marienburg: b3 monoblock,
Delikate Nettigkeiten, 121, Lindenallee 39b
3 1800 h
L'Aristokrassie: aurin – binder, Wunschleuchte, Lounge-Musik, franz. Cocktails, 27 – 28,
Brüsseler Str. 79
3 1900 h
Spichern Höfe: Konzert, Julian & Roman
Wasserfuhr Quartett, 2, Spichernstr. 6 – 10
TSTAD: Grüne Sehnsucht, 113,
Ernst-Heinrich-Geist-Str. 12 – 14, Frechen
3 2000 h
Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur, 128,
Agrippinawerft 22
Register Index
Die PASSAGEN von A bis Z
PASSAGEN from A to Z
1. Design Parcours Ehrenfeld
83 – 100
A
Absolut Lighting 132
Accademia 143
Adolini, Romano 25
agape 54
Aisslinger, Werner 60
Alape 125
Alcan Composites 107
Alcantara 143, 147
Alessi 68
Alias 68
Altes Pfandhaus 118
Anja Grabenhorst 84
Arad, Ron 7
Architektur & Wohnen 1
Arclinea 47
Arco 143
Arentz, Christina 106
Armgardt, Jan 14, 61
Arper 143, 148
Artek 1
Artifort 143
Artline 143
Atelier Ole B. Osterholt 95
Aurin, Pierre 27
B
B&B Italia 2, 5, 68
B.J. Blume 101
Baetzen + Münch 60
Ballfinger Lighting 43
Balloni 89,101
BASF 125, 126
BBK 52
Becker, Gunda 99
Becker – Wohnen 67
Bensinger, Siegfried 14
Bergmann, Kathrin 31
Berrux, Fabrice 20
Beulen Plus Schreinerei 78
Biegel, Marc-Jens 60
Binder, Burkhard 27
Biomöbel Genske 82
Biz.Quit 103
Boffi 2, 3, 4
Bonancina Pierantonio 143
bordbar 17
Boucherie 20th Century Design
49, 50, 51
Boucherie, Marc 49
Branco & Preto 22
Brand van Egmond 143, 149
Branzi, Andrea 38
Bretz 43
Bull & Stein 113
bulthaup 121
Buschfeld Design 43
C
Cabinet 135
Cap Design 68
Capitol Theater 63
Cappellini 1, 25, 69
Cappellini, Giulio 1, 25
Carmona, Etel 22
Carpet Concept 125
Carpet Sign 143
Casa dolce casa 55
Cassina 68
ceramica flaminia 25
Chang 13 35
Chrisbel 54, 55
Christuskirche 75, 76, 155,
156, 157
Ciba Xymara 8
Cittero, Antonio 5, 47
Classicon 143
Colombo, Joe 42
Conde House 65
congstar lounge by Delix 129
Cor 74
Coro 143
cosenio 30
Crystallized - Swarovski Elements
43, 126
cucina Köln 25, 26
D
d’Ali, Gabriele 42
daab Verlag 10
daff 68, 72
Danerka 143
Danese 38
DanielRohr.com 15
Das Duo2 Einrichtungen 44
Depot Bismarckstraße 1
Der Architekt 158
Desalto 143
design 08.17 30
Design ab Werk 75
Design Post 143 – 153
Design Zone Ehrenfeld 83 bis 100
designer’s gallery 122
Designgalerie Edith 117
designschneider 105
Die Einrichtung Vianden 112
die guerillaz 96
Dieken, Marcus 117
Dietz, Saskia + Stefan 60
Dirk Mensen Industrial Design 97
dix heures dix 20
Dixon, Tom 1
Döhner, Bettina 18
Domani 113
Domestic Affairs 68
Dornbracht 102, 125
Dotschuweit, Inge 23
Draenert 68
dreiform ADK 92
Dyson 104
Dyson, James 104
E
EA Sportsbar 133
Eames, Ray 62
Ebenista 22
eco – Verband der deutschen
Internetwirtdschaft e.V. 105
ecosign/Akademie
für Gestaltung 52
edaab 10
eggersmann 26
ekksigner 88
Engelmann, Andreas 58
Enorm Agentur für
Visuelle Kommunikation 86
Ensad – Ecole Nationale
Supérieure des Arts Décoratifs,
Paris 116
Esprit home furniture 33
Etel by Ebenista 22
Excelsior Hotel Ernst 124
Extremis 143, 150
F
Factory 102
fake-filmconstruction 111
Fanny Aronsen 143
Ferrari, Fulvio und Napoleone 115
FH Wiesbaden 128
Finn Juhl Fine Furniture 40
Flexform 68
Flöck, Gilbert 142
Floor to Heaven 39
formfindung 41
Form-Werk 23
Fortkord, Jutta 51
forum Anders 48
Foscarini 12, 68, 70
FoundVo 51
Francesco del Re 113
Franzolini, Einrico 56
Frey, Pierre 77
Friedl, Christian 46
Frigerio 80
Friseur Frank Trompetter 29
Fukasawa, Naoto 62
interlübke 74
Interni 154
Istituto Italiano di Cultura 115
J
J.H. Becker 134
Jack in the Box 99, 100, 110
JAS e.V. 140
Just Music.TV 103
K
Kaarsemaker 17
Kaether & Weise 111
Kambium 141
KAP Forum 125, 126
Kartell 53
G
gabrielle ammann 122
Keferstein, Franz 57
Gaggenau 114
Keggenhoff + Partner 129
Galerie APC 33
Kersten, Patrick 32
Galerie Christian Lethert 24
Kiltz, Vera 49
Galerie Fiebach & Minninger 15, KISD Köln International School
16, 17, 18
of Design 124
Galerie Gabriele Heidtmann 62
Kjaerholm, Poul 62
Galerie Hotel Chelsea 40
Knoll, Walter 12, 68
Galerie Klaus Gramse 14, 115
KölnDesign e.V. 76
Galerie Peter C. Neumann 138, 139 Krier, Leon 66
Galerie Ulrich Fiedler 42
Kvadrat 68, 74, 125, 143
Galerie Werft 11 131
K-WEST 156
Galerie Zander 22
Galeriemeile Südstadt 123
L
Garant 118
L’Aristokrassie 27, 28
Gebauer, Jeanette 77
La Cornue 46
Geschmackssachen 84
La Table Inimitable 2
Ghyczy 68
Le Grand Chef 46
Giorgetti 66
Lelli, Angelo 42
Gira 125
Lema 68
Gottwald, Sandra 117
Lenci, Fabio 42
Graf, Roland 19
Les Créateurs 35
Grandidier, Catherine 20
Levy, Arik 6
Grawunder, Johanna 122
Lichthaus Remagen 56, 57, 58
Grcic, Konstantin 60, 146
lichtuhr 58
Gronbach, Eva 35
Lievore Altherr Molina 148
Guénot, Francois 29
Lightnet – Architectural Lighting 45
Limited Edition 73
Lin, Hsueh Mei 34
H
H.O.M.E 152
Linteloo 143
Habitat 1, 59
Lissoni, Pierro 53
Hack Lederware 32
Lo, Chi Wing 66
Halfmann, Moritz 133
Lovegrove, Ross 127
Hallmackenreuther 35, 36
Ludvik 35
Hans, Ineke 69, 146
Lumolar 34
Hartung, Sibylle 101
Lups – Regalsystem 78
Heide, Rolf 14
Heide-Jensen, Maik 23
M
heim*städte 18
M.I.D. 143, 144
Herr von Eden 35
Madame Miammiam 26
Herzog & de Meuron 62
Magasin Populaire 35
Herzstich in Metall 94
Magazin Klaus Wolter 38
HfG Karlsruhe 11
Magazin.com 19, 20
Highlight 76
Magistretti, Vico 42
Himmelreich & Söhne 105
Maile, Doris 84
Hindlmayer, Katja 138
Mals 49
Hirsche, Herbert 42
Maly, Peter 65
Holl, Steven 44
Mama Afrika 90
Horm 44
Mann, Geoffrey 111
Hotel Chelsea 40
Marie’s Corner 73
Huber & Steiger 61
Markanto 62
Hüning, Lutz 50
Massaud, Jean Marie 148
Material ConneXion 107, 108,
109
I
iGuzzini 2, 7
Mathieu, Dominique 38
Institut Francais de Cologne 116 Matteograssi 143, 151
Meiré, Mike 102
Mendini, Alessandro 38
Mennenöh, Arndt 21
Mennickheim, Jörg 133
Mergels, Ela 99
Merten 11
Metaform 143
Miele 114
MO Martinez Otero 43
modul+ 129
Modular Lighting 143
Mollino, Carlo 62, 115
Montis 143
Moormann, Nils Holger 135
Moreira Salles, Clàudia 22
Moritz, Ulf 67
Moroso 143
Morrison, Jasper 69
Mosca, Antonello 66
Müller Möbelwerkstätten 14
Munari, Bruno 38
Museum für Angewandte
Kunst Köln 135
museum für verwandte
kunst 31
Mußmann, Manfred 37
MyZoo 35, 77
N
Nachlux 76
Natuzzi 63
Natuzzi, Pasquale 63
Neelsen, Kathrin 126
Nendo 69
Neuhaus, Martin 98
Noguchi, Isamu 62
Norguet, Patrick 25
Nube Italia 2
Nya Nordiska 143, 144
O
Oligo 57
On / Off 42
Onecollection 40
Ono Design 98
Oppenheim, Meret 38
Osborne & Little 77
Out-Standing 113
P
Pallucco 56
Pastoe 143
Paxmann 24
Pengelly, Simon 148
Person, Frank 107
pesch wohnen 68 – 72
pesch wohnshop 79, 80
Peters, Carlo 102
Philips Lighting 76
Philippson, Susanne 56, 138
Poggenpohl 48
Poli, Franco 151
Poltrona Frau 68
Pot, Bertjan 146
Prandina 143
Prinz, Bernhard 40
Projektraum Knut Osper 61
Prouvé, Jean 62
Q
QuadArt Design 114
Quirrenbach 130
Qvest 3
R
rachel haferkamp projekte 140
Radar 143
Radius Design 132
rational 119
Ray, Man 38
Red Room 31
Redwitz, Lukas 111
Regal-Laden 37
Remagen 130
report-k 85
RheinEnergie AG 76
Rhinestyle 130
Rietfeld, Gerrit 62
rock-it-baby 87
Rohr, Daniel 15
Rolf Benz 64
Römer, Joachim 31
Room Rules Cologne 43
Rößler, Gereon 37
rother’s maßnahme 78
Royal Family 103
Royal Mosa 107, 108
S
Sadler, Marc 70
Sahco 67
Salviati 134
Sander, Jil 2, 12
Sarfatti, Gino 42
Scarpa, Carlo 38
Schleypen, Michaela 39
Schmalen, Walter 131
Schmuck + Form 60
Schmuckgalerie 2Plus 21
Schönbuch 68
Schüller 119
Schultes, Anne 26
Schütz, Armin 114
Scolari, Massimo 66
Seefelder Möbelwerkstätten 61
Sellin, Flip 138
Sidispot 137
Signetti, Angela 115
Silent Gliss 125
Silos im Rheinauhafen 128
Simon – Ultramobile 38
Skoda 12
Sonae Indùstria 126
Sottsass, Ettore 42
Southern Tiles 93
souvenirs from the earth 36
Spaett, Martina 94
Spectrum 143
Spichern Höfe 2 – 13
Stadt Köln, Amt für Stadtentwicklung und Statistik 75, 76
stadtzauber 153
Stein, Ingo 35, 77
Stiftung Finn Juhl 40
Strobel, Ingo 138
Studio Bello Dias 66
Studio Rossi-Molinari 42
Studio Vertijet 74
Sub-Zero 141
Supplie, Petra 31
Swarovski 43, 126
T
Tai Ping Carpets 2, 6
Taras, Susanna 131
Tatort – Design 98, 111
Team 7 82
Team by Wellis 68, 71
Telekom Laboratories 124
The O 17
Tholen, Mark 34
Thun, Matteo 127
ThyssenKrupp Nirosta 107
Tin, Hsueh Mei 34
Tisettanta 2, 13
Tobias Grau 2, 9, 68
Treca de Paris 68
tresenze 23
Tress, Simon 128
Tstad 113
Tuermer, Christian 120
Twentinox 107, 109
U
ünal&böler studio 16
unter Wasser 123
Urquiola, Patricia 54, 146
V
van der Rohe, Mies 62
Varia 119
visual research 8
Viteo 112
VitrA Bad 127
Vogler, Sven 51
Volksware 139
Vos, Roderick 146
Vulkan.Köln 103 – 109
W
Wagner, Otto 62
Wangen, Norbert 2, 4
Warchavchik, Gregori 22
Weinfeld, Isay 22
Wermekes, Günter, 131
Wettstein, Hannes 60
Wilbrandt, Kaya 34
Wilkhahn 125
Wittmann 68
wohn-bar.de 91
Wohnkultur66 40
Wohnzimmer 83
Wolf 141
Wolter, Klaus 38
Wunschleuchte 28
X
Xymara Nordic 8
Yanagi, Sori 62
Ybdd 18
Young House 155
Zanotta – Edizione 38
Zehn 41
Zichy-Low, Laetitia 73
Zumtobel Licht 125
1
Depot Bismarckstraße:
A&W-Designer 2008: Tom Dixon
2 – 13 Spichern Höfe
2
La Table inimitable
3
Qvest
4
Boffi
5
B&B Italia
6
Tai Ping Carpets
7
iGuzzini illuminazione
8
Ciba XYMARA
9
Tobias Grau
10
daab
11
Merten
12
Expect the Unexpected
13
Tisettanta
14
Galerie Klaus Gramse:
Müller Möbelwerkstätten
15 – 18 Galerie Fiebach & Minninger
15
DanielRohr.com
16
ünal&böler studio
17
bordbar – Kaarsemaker
18
heim*städte – Ybdd
19
MAGAZIN.com: Feldmark
20
MAGAZIN.com: dix heures dix
21
Schmuckgalerie 2Plus: Arndt Mennenöh
22
Galerie Zander: ETEL by Ebenista
23
Form-Werk: tresenze
24
Galerie Christian Lethert:
Paxmann.Luxusküchen
25
cucina Köln: ceramica flaminia
26
cucina Köln: eggersmann
27
L’Aristokrassie: aurin – binder
28
L’Aristokrassie: Wunschleuchte
29
Friseur Frank Trompetter:
François Guénot
30
Brüsseler Straße 69:
design 08.17 und cosenio
31
museum für verwandte kunst:
Red Room
32
Hack Lederware: Patrick Kersten
33
APC Galerie: Esprit home furniture
34
Atelier Kaya Wilbrandt: Lumolar
35
Hallmackenreuther:
Les Créateurs 2008
36
Hallmackenreuther:
souvenirs from the earth
37
Regal-Laden
38
Magazin Klaus Wolter
39
Floor to Heaven
40
Hotel Chelsea: Wohnkultur66 Finn Juhl
41
formfindung: zehn
42
Galerie Ulrich Fiedler: on / off
43
Room Rules Cologne: Bretz
44
Das Duo2 Einrichtungen: Horm
45
Lightnet – Architectural Lighting
46
Le Grand Chef: La Cornue
47
Arclinea Köln
48
Poggenpohl forum Anders
49
Boucherie: Mals
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
Boucherie: Lutz Hüning
Boucherie: FoundVo
ecosign: sense of place
Kartell: Lissoni Day
Chrisbel: agape
Chrisbel: Casamood
Lichthaus Remagen: Pallucco
Lichthaus Remagen: Oligo
Lichthaus Remagen: lichtuhr
Habitat Köln: Design Icons 08
Schmuck + Form: Bodysign
Projektraum Knut Osper:
Seefelder Möbelwerkstätten
62
Galerie Gabriele Heidtmann:
Hocker / Stools
63
Capitol Theater: Natuzzi
64
ROLF BENZ Haus Köln
65
Conde House
66
Giorgetti
67
Becker – Wohnen: SAHCO
68 – 72 pesch wohnen
68
pesch wohnen
69
Cappellini’s House
70
Foscarini
71
Team by Wellis
72
daff: feel filz
73
Limited Edition – Marie’s Corner
74
Cor + interlübke by pesch:
Cor + Kvadrat
75
Christuskirche: Design ab Werk
76
Christuskirche: Nachlux
77
MyZoo Shop:
Fashion – Interieur – Stoffe
78
rother’s maßnahme: LUPS Regalsystem
79
pesch wohnshop:
Neu, jung und originell
80
pesch wohnshop: Frigerio
81
Ehrenfeld-Projekte
82
Biomöbel Genske: TEAM 7
83 – 100 Design Parcours Ehrenfeld
siehe Plan im Insert
83
Wohnzimmer: heimatkunde Köln
84
Geschmackssachen
85
report-k: Editorial Design
86
ENORM: Inges Idee
87
rock-it-baby
88
ecksigner: Möbelunikate
89
Balloni Shop
90
Mama Afrika: gallery & more
91
wohn-bar.de
92
dreiform ADK: work in progress
93
Southern Tiles
94
Herzstisch in Metall
95
Atelier Ole B. Osterholt
96
die guerillaz
97
Dirk Mensen Industrial Design
98
Tatort – Design braucht Täter
99
Jack in the Box: ONO Design
100
Jack in the Box: Programm
Neusser St
Krefelder Str
Kon
rad
Ade
nau
De Deut
utz z-M
-M
ühl ülhe
hei ime
me r-S
r-St tr.
r.
Turiner Str.
ing
Tunisstr
dg
ürt
Kaise
fel
ren
Eh
el
Frankenwerft
Heumarkt
Alter
Markt
Hohe Straße
Albert
Nord Süd
ich
gas
se
Ulr
tr
els
Eif
Str
rge
r
bu
em
Vorge
b
irgstr
Lux
U
t
itä
ers
v
i
n
nstr
r
sst
Baye
r
Severinst
Zü
lp
ich
er
St
r
r
iv St
v
Tel A
Holzmarkt
Fahrt
weg
Bonner Str
© PASSAGEN: Sabine Voggenreiter
usstein
Cover
Tom Dixon
Mauriti
Druck
J. P. Bachem, Köln
ring
Übersetzung
Context
r
Gestaltung
Olaf Meyer
st
Redaktion
Sabine Voggenreiter
Sybille Petrausch
on
Assistenz / PR
Sabine Junker
Ro
Projektmanagement
Daniel Kumme
staufen
Idee / Konzept / Veranstalter
Sabine Voggenreiter
Hohen
Herausgeber
Büro Sabine Voggenreiter
Kaiser-Wilhelm-Ring 18, 50672 Köln
Hohenzollernring
Moltkestr
Brüsseler Str
Me
lat
usstr
en
gü
rt
Mit freundlicher Unterstützung
Lic
ht
st
r.
PASSAGEN
r Wilh
el
r.
Sp
St
elm R
er
ich
lo
er
n
n
Ve
str
Inn
e
re
K
Eigelstein
ana
lstr
er U
fer
101 Balloni Deko – Hallen – Shop
90
Su
102 Factory: Dornbracht Culture Projects
bb
elr
Ebertplatz Theodor Heuss Ring
103 – 109 Vulkan.Köln
ath
g
er
103
Royal Family
rin
Str
a
s
82
104
Dyson
S Han
We
r
105
eco: Himmelreich & Söhne
t
101
ide
hs 141
ng
ac
106
Arentz: Designschutz
ass 140
yb
e
Ma 79-80
107
Material ConneXion Cologne Tatort Design
Mediapark
108
Royal Mosa
111 V
g
n
139
en
ari
109
Twentinox
Gl
Erftstr
loe
142
ns
ad
rS
Ha
ba
138
tr
110 Jack in the Box: Kölnerbox
ch
78
koelnmesse
e
K
yoto
koelnmesse
111 fake-filmconstruction:
str
77 r Str
.
Ehrenfeld
str
Tatort Design
nd
a
r
C
hr
rb
112 Die Einrichtung Vianden
S
137
He
75-76 74 istoph
113 TSTAD: Grüne Sehnsucht
str
.
r
110
t
s
155-157
s
V
o
Ve
114 QuadArt Design
li
og
143-153
68-72
nl
els He
HBF
Köln Deutz
Ger
73
Bhf Köln-Deutz
101
oe
115 Istituto Italiano di Cultura:
14 2-13
eon
Breslauer
Vaong
rS
str
geel
S
tr
Platz
Carlo Mollino
rsSan
67
102
15-18 1
tr.ge
rS
116 Institut Français: ENSAD
str
64 66
tr
n
ie
d
ö
m
Ko
117 Designgalerie EDITH: TEE
r 19-20
str
Dom
Vulkan.Köln
kst
63 65
Zeughaus
118 Altes Pfandhaus: GARANT
Hohenzollernbrücke
arc
m
Friesen
Bis
103-109
Wallraf
Museum Ludwig
24
119 VARIA Küchen im Loft
27-28
29
platz
platz
Philharmonie
120 Christian Tuermer:
MAK
30 25-26 21
minimal lighting
136
83-100 siehe Insert
23 31 22
121 bulthaup köln marienburg
Breite Str
62
52
66
122 designer’s gallery:
35
32
Ehrenstr
Oper
Johanna Grawunder
36 34
Einrichtung Vianden
123 Galeriemeile Südstadt: unter Wasser
Schauspiel
135
61
37
124 KISD: WG 2.0 – The Media Home
112
38
Brücke
134
Mittelstr
Deutzer
59
125 KAP Forum
Aachener Str
Schildergasse
Aachener Str
60
Rudolf
Neumarkt
126 KAP Forum: BASF, Sonae Indùstria,
Hahnenstr
platz
CRYSTALLIZED - Swarovski Elements
Richard Wagner Str
53 54-55
Cäcilienstr
127 VitrA Bad Showroom
39 40
TSTAD Frechen
52 56-58
128 Silos im Rheinauhafen: Tafelkultur
113
41 nstr 43
129 congstar lounge by Delix: modul+
de 42
Filzengraben
130 Kontor 19: Heinrich Quirrenbach
48 49-51
tr
S
Lin
r
h
e
131 Galerie Werft 11: Form und Farbe Düren
bac
n
115
e
47
hl
132 Radius Design / Absolut Lighting
Mü
44
133 EA Sportsbar: Pixelated
45
QuadArt Hürth
134 J.H. Becker: Salviati
Str
rücke
emer
46 Zülpicher
rinsb
Bach
135 Interior Köln CABINET
114
Seve
Platz
h
c
rba
136 Museum für Angewandte Kunst:
rbe
hge
Nils Holger Moormann
Rot
Barbarossa
137 SIDISPOT: Best of Spanish Design
platz
138 Ladenlokal Eigelstein 40:
Galerie Peter C. Neumann
Sa
lie
139 Ladenlokal Eigelstein 40: Volksware
rri
ng
140 rachel haferkamp projekte: JAS
S
141 Kambium Küche + Einrichtung
142 KunstWerk / RAUM 400: Floeck
133
Sa
ch
143 – 153 Design Post Köln
se
n
rin
143
Design Post Köln: Home of Design
g
132
144
Neue Top-Kollektionen
116
131
145
Design Post Events
Eifel
146
Internationale Design-Elite
platz
Ka
130
ro
Vo
147
Alcantara: Extraordinary - Every Day
lin
lks
ge 118
129
ga
117
rri
148
Arper
rte
ng
ns
149
Brand van Egmond
tr
Ubierring
150
Extremis: Tools for Togetherness
Chlodwig
124 KISD
151
Matteograssi
platz
Ro
128
152
H.O.M.E.
lan
ds
123
tr
153
stadtzauber
127
154 www.internimagazine.it
125-126
bulthaup
120
119
121
122
155 Christuskirche: Young House
1 km
156 Christuskirche: K-West
157 Christuskirche: Der Architekt
A&W Architektur & Wohnen zeigt die Ausstellung
A&W – Designer des Jahres 2008: Tom Dixon 1

Documentos relacionados