Niederheinnachrichten Bericht NNO17_MI_KV

Сomentários

Transcrição

Niederheinnachrichten Bericht NNO17_MI_KV
MITTWOCH 22. APRIL 2015
NIEDERRHEIN NACHRICHTEN
Trotz Startschwierigkeiten
zum Traumberuf gefunden
Cremers Fleischmarkt
Kardinal-von Galen-Straße 36
Weeze
Telefon 0 28 37 / 96 11 21
Der „Lehrling des Monats“ April ist Pierre-Phillip Lagarde aus Weeze
WEEZE. (ab) In einem zweiten
Anlauf schaffte es Pierre-Phillip
Lagarde, die Ausbildung anzufangen, die ihm am Herzen
liegt. Diesen Ehrgeiz sah auch
die Handwerkskammer (HWK)
Düsseldorf, die in diesem Monat im Kreis Kleve nach dem
„Lehrling des Monats“ suchte
und in der Weezer Firma Moll &
Bruns fündig wurde, wo Lagarde momentan noch seine Ausbildung macht.
Eigentlich hatte die Weezer
Holzbaufirma Moll & Bruns bereits ihre drei Auszubildenden.
Und der 20-jährige Pierre-Phillip
Lagarde auch eine Ausbildungsstelle in einem anderen Betrieb.
Doch da fühlte er sich nicht wohl.
„Mein erster Betrieb, ein reiner
Trockenbaubetrieb, war nicht
das, was ich machen wollte. Es
war zu eintönig, ewig nur Gipsplattenschleppen“, erzählt der
Lehrling. Über einen privaten
Kontakt kam er zur Weezer Firma und erwies sich sehr bald als
„guter Griff“. „Er kümmert sich
um die anderen Mitarbeiter und
ihm ist nichts zu viel“, so Klaus
Oenings, Ausbilder und Geschäftsführer von Moll & Bruns.
Dabei sah alles am Anfang gar
nicht gut aus: Lagarde kämpfte
mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche und schaffte
seinen Abschluss nach der Klasse
9 an der Kalkarer Hauptschule
nur knapp - auch das anschließende
Berufsgrundschuljahr
meisterte er gerade so.
Mit dem Abbruch der Lehre im ersten Betrieb schien sein
Traum, Tischler zu werden, zu
zerplatzen. Aber nun, im zweiten
Lehrjahr beim Weezer Unternehmen Moll & Bruns, sieht er seine zweite Chance, seinen Traum
doch noch in Erfüllung gehen zu
lassen.
Und diesen Ehrgeizig hat auch
die Handwerkskammer Düsseldorf, die seit Februar jeden
Monat den „Lehrling des Monats“ suchte, in ihm gesehen und
Pierre-Phillip zum „Lehrling des
Monats“ April gemacht.
Die Auszeichnung, die ihm
nun zuteil wurde, ist eine Ehrung für ihn, über die er sich sehr
freute.
„Es war am Anfang noch keine
Leidenschaft gewesen, aber mit
der Zeit habe ich großen Spaß
daran gefunden“, erzählt der
ANZEIGE
25 Jahre Therapiezentrum Weeze - Guido van Oorschot
meisterlich mager
zugeschnitten
1000 g
natur oder grillfertig
gewürzt
100 g
100 g
ßer
Gro otag:
Inf
11-17 Uhr
– Kraft- und Ausdauertest
– chipkartengesteuertes Gerätetraining
– Einzeltermin bei Physiotherapeuten
(vorherige telef. Anmeldung)
Für das leibliche Wohl ist gesorgt
THERAPIEZENTRUM WEEZE
Physiotherapie - med. Fitness - Rehasport
Praxis für Physiotherapie · Katharinenstr. 18 · 47652 Weeze
Tel. 0 28 37 / 84 67 · www.therapiezentrum-weeze.de
b
1000 g
0 79
b
kommt. Die Gesellen hier in der
Firma fordern einfach am liebsten seine Hilfe an.“
Die ersten beiden Lehrlinge,
die die HWK ausgewählt hatte,
kamen aus Düsseldorf und Remscheid. Der „Lehrling des Monats“ Mai wird nun in Duisburg
gesucht.
Dass die Lehrlingssituation
momentan auch im Kreis Kleve
nicht gut ist und Aktionen wie
die von der HWK dagegen steuern wollen, macht Smets so deutlich: „Vor acht Jahren waren es
1482 Lehrlinge, die im Kreis Kleve einen Handwerksberuf erlernt
haben. Im letzten Jahr waren es
nur 1435 Auszubildende. Für die
Zukunft steht allerdings zu befürchten, dass es vielen Betrieben
schwerer fallen wird, ihre Lehrstellen zu besetzen. Probleme
sehe ich hier vor allem für das
Hauhauptgewerbe, für Bauunternehmen, für Dachdecker und
Zimmererbetriebe. Die Bautischlerei und Zimmerei Moll & Bruns
sorgt aber aktiv vor und ich bin
glücklich darüber, dass wir einem
großen jungen Talent öffentlich
Anerkennung zollen können für
früh bewiesene Leistungsbereitschaft und Leistungsvermögen.
Und damit auch anderen zu signalisieren, dass es im Handwerk
mit der Anerkennung schnell
gehen kann, wenn man sich interessiert, reinhängt und Verantwortung übernimmt.“
im zartem Saitling
100 g
NIEDERRHEIN. Am Girls‘ Day
und Boys‘ Day, 23. April, haben
Schülerinnen und Schüler die
Möglichkeit, die Hochschullandschaft und Arbeitswelt
besser kennenzulernen und
ihre Neigungen zu entdecken.
Beim bundesweiten Berufsorientierungstag für Mädchen und
Jungen können junge Menschen
Bereiche und Berufsbilder, die
auf den ersten Blick als nicht
geschlechtstypisch angesehen
werden, betrachten.
Auch die Hochschule RheinWaal beteiligt sich an ihren
Standorten Kleve und KampLintfort am diesjährigem Girls‘
Day und Boys‘ Day mit dem Ziel,
den Schülerinnen und Schülern
die Welt verschiedener, ihnen
bislang unbekannter Themen
und Berufsfelder, nahe zu bringen: Die Mädchen werden beispielsweise in die Faszination der
Naturwissenschaften und Technik eingeführt, wohingegen die
Jungen sich mit Fragen der frühkindlichen Bildung oder der Gesundheit auseinander setzen. Neben allgemeinen Informationen
zum Studium und dem Leben
an der Hochschule Rhein-Waal,
soll durch spannende Aktionen
und Projekte zum Mitmachen
die Neugier und das Interesse
der Schülerinnen und Schüler
geweckt werden. Dazu werden
Vorträge und kleine Versuchsreihen altersgerecht angeboten. „An
diesem Zukunftstag haben Mädchen und Jungen die Gelegenheit,
Einblick in ganz neue Bereiche zu
erhalten, spielerisch Dinge auszuprobieren und Antworten auf
ihre Fragen zu bekommen“, sagt
Prof. Dr. Anja Freifrau von Richthofen, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Weiterbildung
der Hochschule Rhein-Waal. Der
bundesweite Girls‘ Day und Boys‘
Day findet jährlich statt. Ziel des
Zukunftstages ist es, Mädchen
und Jungen ab der 5. Klasse für
neue Themenfelder, Ausbildungsberufe, Hochschulen und
Forschungszentren zu sensibilisieren. Aus diesem Grunde
öffnen vor allem Betriebe, Einrichtungen und Institutionen,
in denen entweder Frauen oder
entsprechend Männer eher selten
vertreten sind, ihre Türen.
Die Hochschule Rhein-Waal
nimmt zum sechsten Mal am
Girls‘ Day und zum vierten Mal
am Boys‘ Day teil. Weitere Informationen zum Programm
und zur Anmeldung sind auf
der Homepage der Hochschule
Rhein-Waal unter www.hochschule-rhein-waal.de erhältlich.
b
100 g
0 99
b
Orig. Schwarzwälder Schinken
b
199
bb
100 g
Pom.
Gutsleberwurst
0 89
grob oder fein
b
100 g
1 49
b
Auffallend unauffällige Perücken
‡+RFKZHUWLJH3HUFNHQPLW4XDOLWlWVVLHJHO
EHL+DDUDXVIDOORQNRORJLVFKHQ(UNUDQNXQJHQRGHUDOVPRGLVFKHV$FFHVVRLUH
‡2QNRORJLVFKH.RVPHWLN
‡$EUHFKQXQJPLWDOOHQ.UDQNHQNDVVHQ
‡6HSHUDWH5lXPOLFKNHLWHQ
A BV E R K A U F
N š KAMINÖFEN
KAMINE š KACHELÖFE
nur noch
bis 30.04.15
Jetzt zugreifen lohnt
sich! Im modernen
Hark-Fabrik verkaufsCenter gibt’s eine
Riesen-Auswahl
attraktiver KaminSonderposten.
FABRIKVERKAUF
500
auf über
2000 qm
lle,
Ausstellungsmode
Mehr als
stark reduziert!
te
erä
erg
Lag
&
Messereich t!
solan ge der Vorra t
Nur
zu
Sparen Sie jetzt bis
50%
im Kamin- und
Kachelofenbau
Anastasia Borstnik
Hochschule beteiligt sich
am Girls‘ and Boys‘ Day
0
8 99
Rindergeschnetzeltes
„Provence“
Frische
Rindsbratwurst
Hark GmbH & Co. KG, Hochstraße 197–213, 47228 Duisburg
Fabrikverkauf mit Ausstellung auf über 2000 m 2 u. 500 m 2 Lagerverkauf:
47228 Duisburg-Rheinhausen (OT Hoch emmerich), Hochstraße 197 – 213
HARK Ausstellungen:
41199 Mönchengladbach, Kölner Straße 292 (B59), Stadtteil Sasserath
42283 Wuppertal, Friedrich-Engels-Allee 349 (B7)
44141 Dortmund, West falen damm 104 (B1 neben Citroen)
46485 Wesel, Schermbecker Landstraße 34/36 (an der B58)
50858 Köln (Marsdorf), Dürener Straße 425 – 427
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr, Sa. 10.00 – 16.00 Uhr
NEUER
KATALOG
Samstag, 25. April 2015
zarter magerer Rinderbraten
küchenfertig eingelegt
99
Frisches
6FKZHLQHÀOHWRGHU
Filetspieße
99
Einführung in bislang unbekannte Berufsfelder
„Tag der offenen Tür“
6
Sauerbraten
Schweinelachssteaks
Azubi des Monats. „Vor allem
die Vielfalt der Aufgaben macht
mir Spaß und das ich sogar viel
alleine machen kann. So habe ich
zum Beispiel bei einem Projekt
die komplette Ausverkleidung
alleine gemacht.“
Der 20-jährige ist momentan
in der Prüfungsphase zum Gesellen und wird seine Ausbildung
voraussichtlich im Juni/ Juli abschließen. „Wenn es geht, würde ich gerne hier bleiben“, sagte
Lagarde und blickte zum Ausbilder. Dieser antwortete mit einer
Bedingung: „Wenn die Prüfung
positiv ausfällt, dann können wir
darüber reden.“
Insgesamt hat sich die HWK
mit den Kreishandwerkerschaften im Kammerbezirk 35 Betriebe aus dem Kreis Kleve für die
Aktion „Lehrling des Monats“
angeschaut. „In jedem Betrieb
haben wir nach Auszubildenden
mit besonderen Begabungen
und Handfertigkeiten, innovativen Ideen, Verantwortungsgefühl, Handicaps und dem Ehrgeiz, bestimmten Hindernissen
zu trotzen, gesucht“, sagt Kammerpräsident Andreas Ehlert.
„Und Lagarde war eine Persönlichkeiten, der keinen so tollen
Start ins Berufsleben hatte.“
Und Kammerhandwerksmeister
Heinz Smets ergänzte: „PierrePhillip braucht nicht viele Worte,
um zu überzeugen, weil er zeigt,
wie gut er auf den Baustellen mit
dem Arbeiten und im Team klar-
Jetzt auch auf
Facebook
Angebote v. 20.04. bis 25.04.2015
Schweinelachsbraten
Zum „Lehrling des Monats“ ist Pierre-Phillip Lagarde (3.v.r.)
von der Düsseldorfer Handwerkskammer und der Kreishandwerkerschaft Kleve gewählt worden. Sichtlich stolz nahm er die Urkunde von
Kammerpräsident Andreas Ehlert (3.v.l.) an. Gratulationen kamen
von (v.l.) Weezes Bürgermeister Ulrich Francken, Kreislehrlingswartin
Karin Ingenillem, Kreishandwerksmeister Heinz Smets und der stellNN-Foto: A. Borstnik
vertretende Landrätin Hubertina Croonenbroek .
11
GRATIS unseren 184-seitigen Katalog und Angebotsflyer mit Preisen
auf www.hark.de oder gebührenfrei unter (0800) 2 80 23 23 anfordern.
Königstag 27. April
und 1. Mai
v. 7 - 21 Uhr geöffnet

Documentos relacionados