50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN

Сomentários

Transcrição

50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN
RNZ-ANZEIGEN-SPEZIAL, 20. JUNI 2015
50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN
Der Mensch im Mittelpunkt
Kurt Kraus legte vor 50 Jahren den Grundstein für ein regional erfolgreiches Makler- und Bauträgerunternehmen
„Er war ein ganz besonderer Mensch, als
Makler so etwas wie ein ehrbarer Kaufmann, aber nicht hanseatisch unterkühlt,
sondern mehr als Sohn seiner Egerländer Heimat, ein wenig behaftet mit dem
Charme der alten K.-und K.- Monarchie
und ganz ideal dahingehend veranlagt,
die unterschiedlichen Interessen der
Menschen zusammenzubringen.“ So beschreibt Dr. Karl Korz, ehemaliger Erster
Bürgermeister der Stadt Heidelberg, den
Firmengründer von Kraus Immobilien,
Kurt Kraus. Der gebürtige Egerländer,
ein gelernter Einzelhandelskaufmann,
gründete im Jahre 1965 seine eigene Firma, die am 29. Oktober in das Handelsregister des Amtsgerichts Heidelberg eingetragen wurde.
An die ersten Jahre erinnert sich Bernhard
Willwert, der seit 45 Jahren bei Kraus
Immobilien beschäftigt ist, gut: „Die Exposés haben wir selbst gedruckt, was sehr
aufwändig war. Aber für die Zeit damals
waren wir schon sehr modern eingerichtet.“ Kurt Kraus legte Wert auf zeitgemäße Bürotechnik. Ausgesprochen wichtig
war dem Firmenchef auch das persönliche
Verhältnis zu seinen Angestellten. „Man
war nicht irgend ein Mitarbeiter, sondern
ein Mensch. Und immer integriert in private Ereignisse, freudvolle als auch leidvolle“, sagt Bernhard Willwert.
Als Makler vermittelte Kurt Kraus
Immobilien nicht nur in Heidelberg,
sondern im kompletten Rhein-NeckarRaum. So sehr ihn sein Beruf auch forderte war er stets ein Familienmensch,
der beide Bereiche in hohem Maße kombinierte. Mit Ehefrau Inge und den drei
Kindern Thomas, Andrea und HansJörg lebte er seit 1966 in Dossenheim,
wo er viele Projekte für die Firma Karin
Wagner Wohnbau vermarktete. „Die
sonntäglichen Ausflüge in den Odenwald wurden gerne auch mal mit einer
Besichtigung verbunden“, schmunzelt
Inge Kraus. „Wenn es aber irgendetwas
Wichtiges innerhalb der Familie gab,
konnte man sich hundertprozentig auf
ihn verlassen“, fügt Tochter Andrea
Schätzle hinzu.
Anfang der 70er Jahre kam mit der Eigentumswohnung ein Novum auf den
Immobilienmarkt. Mit Gründung der
Firma Kraus Partner trat Kurt Kraus
nun auch als Bauträger auf und vermarktete größere Projekte in Heidelberg
– darunter Mehrfamilienhäuser in der
Blumenthalstraße, in der Blumenstraße,
Wohnungen im Hasenleiser und in der
Steubenstraße. Vor allem in Dossenheim
und Schriesheim entstanden viele Reihenhäuser und Eigentumswohnungen.
Ein anderer Meilenstein in der 50-jährigen Firmengeschichte
waren die beiden von
Kraus erbauten Gästehäuser des DKFZ, die
1981 bzw. 1986 eingeweiht wurden. Von
der Süba beauftragt,
entwickelte und vermarktete Immobilien
Kraus planerisch begleitet von Architekt
Hansjörg Schröder
Anfang der 80er Jahre das Dossenheimer
Baufeld „Am Petrus“.
Auch er schätzt Kurt
Wegbereiter Kurt Kraus (Foto links unten) gründete vor 50 Jahren das Immobilienunternehmen, das heute im Heidelberger Raum fest
etabliert ist. Fotos: KRAUS IMMOBILIEN
Kraus als vertrauenswürdigen Geschäftsmann: „Was per Handschlag besiegelt wurde, hat gegolten, ein Leben
lang. Ob Käufer und Verkäufer oder
Mieter und Vermieter – beide Seiten
mussten zufrieden sein“, bestätigt er.
Hans-Jörg Kraus, der bereits seit den
80er Jahren neben seinem BWL-Studium voll im Unternehmen mitarbeitete
und nach seinem Abschluss als Diplom-Kaufmann und Diplom-Immobilienwirt in die Fußstapfen seines Vaters
trat, lernte von klein auf den hohen
Stellenwert von fairem Geschäftsverhalten kennen: „Was man heute als
Win-win-Situation bezeichnet, war für
ihn eine Selbstverständlichkeit. Er hätte niemals einen Vorteil zu Lasten eines
anderen genutzt. Der Mensch stand für
meinen Vater im Vordergrund.“
Seit 1983 hatte sich KRAUS IMMOBILIEN in eigenen Räumen in der Berliner
Straße 38 niedergelassen, die 1992 bei
laufendem Betrieb umgebaut wurden. Im
selben Jahr übernahm Hans-Jörg Kraus
die Geschäftsführung und die KRAUS
IMMOBILIEN GmbH wurde gegründet.
Während der gemeinsamen Jahre von
Vater und Sohn stand weiterhin das
Vermitteln von Wohnimmobilien im Fokus, doch allmählich rückten die Bauträger-Tätigkeiten und das Investoren-
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
en
tulier ien
a
r
g
bil
Wir
Immo en
s
u
a
Kr
rig
0-jäh
5
m
u
z
um!
Jubilä
www.vrbank.de · Telefon 0621 1282-0
Tragwerksplanung
www.hartmann-hauss.de
brauch ingenieure gmbh
Klausenpfad 14
69121 Heidelberg
Telefon
0 62 21 / 43 40 87 - 10
Telefax
0 62 21 / 43 40 87 - 19
E-Mail
[email protected]
Web
www.brauch-hd.de
geschäft in den Vordergrund. Mehr und
mehr ließ Kurt Kraus seinem Sohn den
Vortritt, bis er sich 1997 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete.
Gemäß dem über Jahrzehnte bewährten
Motto „Kein Bau der Firma Kraus ohne
Richtfest“ werden heute wie damals die
Erfolge gemeinsam gefeiert. Fröhliche
Weihnachtsfeiern, Betriebsausflüge und
Bewirtungen zuhause – früher beim Seniorchef, heute bei Hans-Jörg Kraus –
tragen sicher mit dazu bei, dass sich die
Mitarbeiter „ihrem Unternehmen“ sehr
verbunden fühlen. Der Mensch stand
und steht bei KRAUS IMMOBILIEN
eben im Vordergrund. hdk
RNZ-ANZEIGEN-SPEZIAL, 20. JUNI 2015
50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN
Meilensteine in der Unternehmensgeschichte ...
In den Blick der Öffentlichkeit geriet Hans-Jörg Kraus
nach Übernahme der Geschäftsführung 1992 unter anderem mit seinen Aktivitäten rund um „das Breitspiel“
sowie der Kaiserstraße 4, einem Projekt, das mit Abriss
und Neuaufbau für Aufsehen, ja auch Missfallen bei
den Anwohnern sorgte. Große Aufmerksamkeit erwarb
er sich aber in Heidelberg und darüber hinaus mit diesen nachfolgend näher beschriebenen vier Projekten.
Alte Glockengießerei
Zwischen 1999 und 2003 entstanden auf dem Gelände der
ehemaligen Glockengießerei
Schilling in Bergheim – zwischen Kurfürsten-Anlage, Römer- und Bergheimer Straße
– in Kooperation mit mehreren Beteiligten, allen voran die GGH als Bauherrin
der wesentlichen Teile des Areals, 200
Wohn- und Gewerbeeinheiten. Das städtebauliche Gesamtkonzept umfasst drei
Wohnhöfe und einen siebengeschossigen
Büroriegel, die als Gesamtes ein neues innerstädtisches Quartier bilden.
Zwischen den verschiedenen Gebäudekomplexen laden großzügige Grünflächen
sowohl Bewohner als auch Passanten zum
Verweilen ein. Um an den ursprünglichen
Zweck des Geländes zu erinnern und
damit ein Stück „Historie“ zu erhalten,
wurde eigens eine letzte Glocke gegossen,
die heute neben der letzten von Schilling
gegossenen Glocke zwischen den Quartieren A und B hängt. Für die gelungene
Umsetzung wurde das Projekt 2004 im
landesweiten Wettbewerb „Städte und
Gemeinden im Wandel – Eine Zukunft für
Wohnen und Arbeiten“ mit dem 2. Platz
ausgezeichnet.
Auf dem Gelände der Alten Glockengie-
ßerei baute Hans-Jörg Kraus auch den
neuen Firmensitz der Unternehmensgruppe, nämlich den „Kraus-Turm“.
Das im Aufbau markante Gebäude findet sich seit 2011 im Firmenlogo wieder
und rundet das Gesamterscheinungsbild
der KRAUS-Gruppe ab. Es symbolisiert
„gebaute Corporate Identity“, weil sich
die Firmenphilosophie des Bauherrn und
seine Anforderungen an moderne Architektur im Gebäude widerspiegeln. In den
Turm selbst ist „Technik, die begeistert
und die Umwelt schützt“ integriert. So
erfolgt beispielsweise die Beheizung und
Kühlung des Gebäudes über eine Wärmepumpe, die Erdwärme als Energiequelle
nutzt. Zudem besitzt der Turm eine dichte Gebäudehülle, die einen hochwertigen
Wärmeschutz darstellt, und noch weitere
energieeinsparende Maßnahmen. „Der
Turm ist ein Beweis dafür, dass Ökologie
und Ökonomie keinen Widerspruch darstellen“, erläutert der Bauherr Hans-Jörg
Kraus. Der innovative Büro-Turm erlangte den 2. Platz des Heidelberger Umweltpreises.
Aufgrund seiner exponierten Lage besitzt das Areal „Alte
(Foto links) eine Schlüsselfunktion für die Entwicklung Bergheims.
Fotos: KRAUS IMMOBILIEN
Tel. 0 62 63 / 42 89 02
www.schuessler-klaus.de
Unser
Dachdeckerbetrieb
gratuliert zum
50-jährigen
Jubiläum!
• Unterhaltsreinigung
• Glasreinigung
• Fassadenreinigung
• Industriereinigung
• Baureinigung
• Photovoltaikreinigung
• Graffiti-Entfernung und -Schutz
• Teppich- und Polsterreinigung
• Hausmeisterdienste
• Reinraumreinigung
•
Noch während der
Bauzeit auf dem Gelände der Alten Glockengießerei erwarb
Hans-Jörg Kraus das
Areal Heinsteinwerk,
eine etwa 25 000 Quadratmeter große
Grundstücksfläche, auf der einst die alte
Ofenfabrik Jean Heinstein angesiedelt
war und die seit 1995 brach lag. Auch
hier wurde nach Prüfung verschiedener
Nutzungskonzepte ein Gesamtkonzept
entworfen, das in den Jahren 2002 bis
2011 umgesetzt wurde: Die Ofenfabrik
bildete dabei den „identitätsstiftenden Motor“, um den sich ein lebendiges
Stadtquartier mit einem interessanten
Mix aus Wohnen, Arbeiten und öffent-
Das Industriedenkmal mit dem Büro-Passivhaus im Vordergrund beherbergt heute einen
interessanten Nutzungsmix (Foto oben).
TRIEB
IHR FACHBE
DEN!
FÜR FUSSBÖ
Ihren
inigen !
e
r
ir
n
W
rgarte
Winte
Heinsteinwerk
lichen Einrichtungen entwickelte – wobei man den Charme der vorhandenen
Industrieanlagen in besonderer Weise
zu nutzen wusste. Im Industriedenkmal,
in dem früher hochwertige Keramikprodukte von Hand gefertigt wurden,
entstanden auf sechs Stockwerken 17
Einheiten mit viel Platz zum Arbeiten.
Unverkennbar zusammen gehören der
Altbau Heinsteinwerk mit dem ersten
Heidelberger Büro-Passivhaus im Pavillon sowie das moderne Bürogebäude
H+, deren gemeinsame Außenanlagen
eine Art „Forum“ bilden und dessen Teil
mit Terrasse und Gastronomie als Treffpunkt fungiert.
Ähnlich wie bei der Alten Glockengießerei die Glocken wurde auf dem Gelände
der alte Brennofen erhalten: Ihn kann
man heute noch als stillen Zeugen dieser Epoche besichtigen. Auf dem Areal
entstanden außerdem ein Neubau für die
„Heidelberg International School“ und
39 Reihenhäuser in Niedrig- oder Passivhausbauweise. Eine weitere architektonische Einheit aus alt und neu, nämlich
die Fabrikantenvilla Heinstein sowie ein
Neubau, beherbergen die „École française Pierre et Marie Curie“.
Auch das Projekt Heinsteinwerk bekam
zwei Auszeichnungen: 2007 erhielt HansJörg Kraus zusammen mit den SSV
Architekten den Bauherrenpreis beim
Landeswettbewerb „Zukunftsfähige
Stadterneuerung in Baden-Württemberg“. 2011 gab es zudem für „Beispielhaftes Bauen Heidelberg 2003 – 2010“
eine Auszeichnung der Architektenkammer Baden-Württemberg.
Heinz Zoller – Inh. Frank Zoller
Bergstraße 223
69469 Weinheim/Bergstraße
Tel. 0 62 01 / 1 33 01
Fax 0 62 01 / 1 61 80
E-Mail: [email protected]
Internet: www.zoller-estrich.de
Bahnhofstraße 18
69198 Schriesheim
0 62 03 / 66 06 55
Bahnhofstraße
1818
Bahnhofstraße
Bahnhofstraße
Telefax
0 62 03 / 6618
13 21
69198
Schriesheim
69198
Schriesheim
69198
Mobil
01 Schriesheim
72 / 9 76 51 20
0 62
03
/
66
06
55
62
03
/
66
06
55
0 62 03 / 66 06 55
[email protected]
Telefax
// 66
66
13
21
Telefax
0 062
0303
/ 66
1313
2121
Telefax
0 62
62
03
Mobil
9
76
51
20
0101
7272
/ 9// 76
5151
2020
Mobil
01
72
9 76
Mobil
Malerund
[email protected]
[email protected]
[email protected]
Tapezierarbeiten
Malerund
•
und
Malerund
MalerLackierarbeiten
Tapezierarbeiten
Tapezierarbeiten
Tapezierarbeiten
Restauration
•Lackierarbeiten
Lackierarbeiten
Lackierarbeiten
Restauration
• BodenverlegeRestauration
Restauration
arbeiten
• Bodenverlegearbeiten
BodenverlegeBodenverlegearbeiten
arbeiten
Ihr Profi für Zimmerei
und Bedachungen seit 1927
Wir gratulieren zum
50zigsten
und wünschen
weiterhin
alles Gute!
Beißwenger
Garten- und
Landschaftsbau
Containerservice GmbH
Friedrichstraße 123 · 69221 Dossenheim
Telefon 0 62 21 / 86 65 97
E-Mail: [email protected]
Hasan Doğan
ZIEGLER GERÜSTBAU
Siemensstr. 40 · 69123 Heidelberg
Telefon: 0 62 21 - 60 25 36
Mobil: 0176 - 82 02 28 78
Telefax: 0 62 21 - 6 50 73 41
[email protected]üstbau.de
www.ziegler-gerüstbau.de
Glockengießerei“
RNZ-ANZEIGEN-SPEZIAL, 20. JUNI 2015
50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN
... vier bedeutende Projekte in Heidelberg
und Technologie für
das angedachte energetische Konzept zum
Thema „Energieoptimiertes
Bauen“.
Bis 2013 wurde dann
um- und angebaut, bis
schließlich ein Gebäudekomplex mit fast
10 000 Quadratmeter
nutzbarer Fläche zwischen
Bergheimer
Straße und Poststraße
zur Verfügung stand.
Heute befinden sich
hier ein Bio-Supermarkt, ein Hotel, Res-
Altklinikum
Nach dem Umzug der
Czernyklinik ins Neuenheimer Feld im Jahr
2004 standen das historische „Samariterhaus“ und andere Gebäude zum Verkauf.
2005 unterzeichnete Investor Kraus den
Kaufvertrag mit dem Land Baden-Württemberg, kurz darauf liefen Sanierungs-,
Abriss- und Neubauarbeiten auf dem rund
10 000 Quadratmeter großen Areal an. In
den folgenden drei Jahren entstanden hier
63 niveauvoll ausgestattete Stadtwohnungen, vier Gewerbeeinheiten sowie
sechs Stadthäuser inklusive Tiefgarage, die ein „urbanes Wohnen
mitten in Heidelberg“, auch für
Familien mit Kindern, ermöglichen. „Den künftigen Bewohnern
möglichst viel Wohn-Wohlgefühl zu schenken“, so Hans-Jörg
Kraus, „war das Anliegen bei
der gesamten Planung einerseits, andererseits sollte bei der
Umsetzung der Charme der alten
Gebäude erhalten und wiederbelebt werden.“ Mit viel Liebe zum
Detail ließen das Team der Firmengruppe
Kraus und das Architektenteam von Hartmann & Hauss die einzelnen Gebäude des
Altklinikums sanieren: Es wurden beispielsweise historische Pflastersteine oder
Originalornamente wieder verwendet, alte
Eingänge rekonstruiert sowie der historische Treppenaufgang im Samariterhaus erhalten. Für dieses Bauvorhaben erhielt die
Bauträgerfirma KRAUS IMMOTEC GmbH
2010 eine Auszeichnung von der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer
Bausparkassen und dem Wirtschaftsministerium des Landes.
Altes
Hallenbad
taurants, eine Salzoase, ein Yoga-Studio, ein Architekturbüro sowie weitere
Büros, Läden und Dienstleistungsunternehmen.
Nicht zu vergessen: die im ehemaligen
„Männerbad“ untergebrachte Markthalle, die ein besonderes Einkaufserlebnis zu den Themen Essen, Genuss,
Wohnen, Dekoration und Trends bietet,
sowie das ehemalige „Frauenbad“, das
für Veranstaltungen unterschiedlicher
Art genutzt wird. Übrigens feilt und optimiert Hans-Jörg Kraus bis heute an
seinem „jüngsten Baby“, das ihm besonders nahe steht und in das er viel
Leidenschaft und Herzblut investiert.
seg
Fast 30 Jahre, in denen über unterschiedliche Nutzungskonzepte diskutiert wurde, stand das zwischen
1903 und 1906 im Jugendstil und Klassizismus erbaute Alte Hallenbad leer, bevor Hans-Jörg Kraus 2008 letztendlich
den Zuschlag für sein Angebot erhielt,
das er schon 2006 abgegeben hatte.
Zusammen mit SSV Architekten wurde
eine „Neuinterpretation“ entwickelt,
in der man die vorhandene Architektur
mit modernen Aspekten und Funktionen harmonisch in Einklang brachte.
Schon vor dem eigentlichen Umbau,
der 2010 begann, erhielt das Alte Hallenbad 2009 eine Auszeichnung vom
Bundesministerium für Wirtschaft
Im imposanten Samariterhaus im Altklinikum (Foto links oben) entstand Raum für Wohn- und Gewerbeflächen. Das neue Quartier bietet
zudem familienfreundliche Lösungen mit viel Bewegungsfreiraum (Foto links unten).
Das anfangs des 20. Jahrhunderts erbaute Alte Hallenbad (Foto oben) erstrahlt mit neuem Nutzungskonzept und für jedermann zugänglich.
Fotos: KRAUS IMMOBILIEN/Adrian Schulz, Kraus Immobilien, Stadtarchiv Heidelberg, KRAUS IMMOBILIEN/Adrian Schulz
Wir gr
atulie
ren
z
u
m
50-jäh
rigen
Jubilä
um
Dach-Kompetenz
seit über 45 Jahren
64743 Beerfelden-Hetzbach
Bahnhofstraße 31–39
Tel. 0 60 68 / 14 88
Fax 0 60 68 / 42 18
[email protected]
69412 Eberbach
Friedrichstraße 21–23
Tel. 0 62 71 / 80 71 80
Fax 0 62 71 / 80 72 73
69437 Neckargerach
Hauptstraße 30
Tel. 0 62 63 / 4 27 97 00
Fax 0 62 63 / 4 27 97 01
[email protected]ine.de
www.Fliesen-Heilmann.de
Viel erreicht! – Jetzt
auch mal zurücklehnen.
GmbH
„Alles rund um‘s Dach“
www.wiesendanger-bedachungen.de
Rotenberger Straße 47 • 69231 Rauenberg
Telefon 0 62 22 / 6 29 25
[email protected]
– Heizung – Lüftung –
– Sanitär –
Bergstraße 18
69120 Heidelberg
Tel.: 45 07-0
Fax 45 07-70
Internet: www.flietel.de
E-Mail:[email protected]
[email protected]
E-Mail:
Herzlichen Glückwunsch zum
… darauf ist Verlass!
DOMEX Immobilien-Verwaltung GmbH
Memeler Straße 88 || 68307 Mannheim
Tel.: 0621 / 321679-0
Büro Heidelberg || Tel.: 06221 / 18763-0
[email protected] || www.domex-iv.de
5 . Jubiläum
• Reinigung von
• Sanitärtechnik
• Blechnerei
Abflussleitungen
und Installation
• Badrenovierungen
• Gas-Etagenheizungen
• Reparatur-Service
• Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Installation
Wilhelm Ehrhard GmbH
69121 HD-Handschuhsheim
Dossenheimer Landstr. 51
Telefon 0 62 21 / 40 10 71
www.ehrhard-hd.de
RNZ-ANZEIGEN-SPEZIAL, 20. JUNI 2015
50 Jahre KRAUS IMMOBILIEN
Mut zum Risiko und Mut zum Umdenken
Mit Heidelberg tief verwurzelt beweist Hans-Jörg Kraus viel Gespür für Projekte zum Leben
um die Flächen so günstig wie möglich
zu vermieten. Dem daraus entstandenen
Nutzer-Mix ist die heutige Lebendigkeit
des Areals zu verdanken.
Flexibilität, Zielorientiertheit und Mut
zum Risiko, das bescheinigen Hans-Jörg
Kraus viele seiner Weggefährten, so auch
der befreundete, selbstständige Projektsteuerer Peter Raschka. „Er geht voran,
und wir setzen seine Ideen um“, bringt
er die gut funktionierende Aufgabenteilung auf den Punkt. Auch Architektin
Christiane Hauß, die Mitte des vergangenen Jahrzehnts mit Hans-Jörg Kraus
das im Altklinikum ansässige Samariterhaus inmitten einer Gesamtfläche
von 10 000 Quadratmetern revitalisierte,
lernte ihn als Visionär kennen. „Wir gingen durch das Gebäude und er erklärte mir ganz oben, dass er hier wohnen
möchte. Der Speicher war mit Geräten
zugestellt, aber er erkannte sofort das
Potenzial“, betont sie. Erschien ihr sein
Vorhaben, mitten im Altklinikum unter
anderem Einfamilienhäuser zu erstellen, zuerst befremdlich, hat sich auch
dies im Nachhinein als kluge Konzeption erwiesen. „Die ganz unterschiedlichen Wohnungen schaffen eine soziale
Mischung und ein lebendiges Miteinander. Hier feiern die Bewohner noch heute
gemeinsame Feste.“
Verlegung • Beratung • Fertigung
SandsteinRestaurierung
g
ertigun
Eigene F
Wir führen sämtliche Natursteinsorten
Treppen • Fußböden • Fensterbänke • Küchenarbeitsplatten
C
Estricharbeiten vom Fachmann
Auf Schritt und Tritt ein sicheres Gefühl!
Am Hessenberg
Hessenberg 77
Tel.:0 0
51 www.poranzl.de
www.poranzl.de
Am
Tel.
62626262/9
/ 9 515151
74867 Neunkirchen Fax: 0 62 52/9 51 52 [email protected]
74867 Neunkirchen Fax 0 62 52 / 9 51 52 [email protected]
Ihr ProfI Im rheIn-neckar-raum
3 hausmeIsterservIce
Haustechnik inkl. Notdienst,
Reinigungsarbeiten, Winterdienst,
Gartenpflege
3 kleIn-contaIner-servIce
Entsorgung von Bauschutt, Gartenabfall
und Sperrmüll inkl. Entrümpelung,
Lieferung von Spielsand, Rindenmulch usw.
3 sPIelPlatz-servIce
Sicherheitsüberprüfung, Wartung der
Spielgeräte, Pflege der Anlage
3 schlüsselservIce
Anfertigung von Zylinder-, Vorhang-,
Briefkastenschlüsseln, Lieferung von
Schließzylindern, Schlössern etc.
3 PostservIce
Abhol- und Bringservice
3 BaumfällarBeIten
68161 Mannheim, Hebelstr. 3
Tel 06 21-1 09 51- 52
Fax 06 21-1 56 17 90
[email protected]
www.hms-lang-ag.de
Filiale Heidelberg
69123 Heidelberg,
Im Schuhmachergewann 15
Tel 0 62 21- 6 11 54
Filiale Ludwigshafen/
Frankenthal
Tel 06 21- 66 59 40
C
• Beratung
Dipl.-Ing. Klaus Erban
69151 Neckargemünd · Dilsberger Str. 29–35
Tel. 06223/7 43 57 · Fax 7 43 59 · www.erban-natursteine.de
Verkauf • Verlegung
Beratung • Fertigung • Verkauf
der Weg zum Erfolg nicht immer einfach war. So musste er mit dem Ende
der IT-Blase in Deutschland seinen Plan,
das Heinsteinwerk zu einer IT-Factory auszubauen, aufgeben. „Das Objekt
stand danach noch mal fast zwei Jahre
lang leer, dann offenbarte sich, dass es
eben dieser rüde Charakter ist, der seinen
Charme ausmacht“, erzählt SSV Architekt Jan van der Velden-Volkmann. Ein
neues Konzept wurde geschaffen, nach
dem nur die Substanz erhalten wurde,
Fertigung • Verkauf • Verlegung
Der Heidelberger Hans-Jörg Kraus ist
seit jeher eng mit seiner Heimat verbunden. 1983 macht er am Bunsen-Gymnasium das Abitur und studiert nach seiner
Bundeswehrzeit in Mannheim BWL mit
Abschluss Diplom-Kaufmann. Parallel dazu arbeitet er bereits bei KRAUS
IMMOBILIEN im Außendienst und absolviert seinen Diplom-Immobilienwirt
an der VWA Freiburg. Dass er später einmal den gleichen beruflichen Weg einschlagen würde wie sein Vater, lag auf
der Hand; schon als kleiner Junge hatte er sich brennend für die Belange des
Immobiliengeschäfts interessiert. Für
seine Geschwister Andrea Schätzle und
Thomas Kraus gab es keinen Zweifel,
dass er derjenige sein würde, der die Firma weiterführt. 1992 schließlich war es so
weit: Hans-Jörg Kraus übernahm die Geschäftsführung und wurde Gesellschafter
der KRAUS IMMOBILIEN GmbH.
Zahlreiche Auszeichnungen – darunter
die für „Beispielhaftes Bauen“ der Architektenkammer Baden-Württemberg,
für „Energieoptimiertes Bauen“ des
Bundesministeriums für Wirtschaft und
Technologie und der „Bauherrenpreis“
von Wirtschaftsministerium und Architektenkammer Baden-Württemberg
– begleiten seine vielfältigen Aktivitäten als Bauträger und Investor, wobei
Consulting
GmbH
Fax: 06221-24690
Kurfürsten-Anlage 62
69117 Heidelberg
Tel.: 06221-61333
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Mobil:
0177/4059641
Mobil:
0177/4059641
E-Mail:[email protected]
E-Mail:[email protected]
Firmensitz der KRAUS-Gruppe ist „Der Turm“,
Heidelbergs erstes Null-Emissions-Haus.
Geschäftsführer, Firmeninhaber und Investor
Hans-Jörg Kraus.
Fotos: KRAUS IMMOBILIEN
Sanitär Kleissner GmbH
Theodor-Storm-Straße 136
68259 Mannheim
Tel.: 06 21 / 71 88 03-0
Fax: 06 21 / 71 88 03-10
[email protected]
www.sanitaer-kleissner.de
Unsere moderne Technik, umfangreiche Erfahrung und Kompetenz,
durchdacht geplante Systeme und die genaue Bedarfsanalyse
lassen Ihnen viel Spielraum – und keine Wünsche offen.
· Wasser
· Regenerative Energien
· Rohrleitungsbau
· Trinkwasserversorgung
MSC Metropol-Security
Consulting GmbH
Kurfürsten-Anlage 62
MSC Metropol-Security
69117 Heidelberg
Consulting GmbH
SPEZIALGESCHÄFT
Tel.:6206221-61333
Kurfürsten-Anlage
Fax:
06221-24690
69117 Heidelberg
MSC Metropol-Security
für
Tel.: 06221-61333
Ralf
Macke
Ralf
Macke
Weit mehr Umwege und Hindernisse galt es auf dem langen Weg vom leer
stehenden Alten Hallenbad bis zu seiner heutigen Nutzung als schmucker
Lifestyle-Treffpunkt zu überwinden. Als
„sehr spannend“ aber auch als „besonders anstrengend“ beschreibt Investor
Kraus diese Phase. Ja, das Projekt hat
ihn emotional und wirtschaftlich an die
Grenzen gebracht – aber es hat ihn auch
zum Umdenken bewegt.
Das elegante Jugendstilbad ist heute wieder wie vor hundert Jahren ein Ort der
Kommunikation, behaftet mit sehr viel
persönlichem Bezug von Menschen aus
der Vergangenheit und Menschen aus der
Gegenwart. „Aus dem größten Leidensweg meiner beruflichen Laufbahn“, so
Hans-Jörg Kraus, „erstrahlt heute etwas
derart Schönes.“ Er hat dafür den Begriff
„Rendite Mensch“ geprägt – „vielleicht ist
sie sogar die kostbarere Art der Rendite.“
Auch nach fünfzigjähriger Firmengeschichte steht für Hans-Jörg Kraus künftig die tiefe Verbundenheit mit Heidelberg außer Frage. „Was ich nicht zu Fuß
oder mit dem Fahrrad erreiche, mach ich
nicht!“ lautet seine klare Absage an Anfragen von außerhalb. Und schließlich
bietet Heidelberg noch so einige Möglichkeiten, um das Stadtbild weiterhin mitzuprägen. hdk
Herzlichen Glückwunsch!
Sicherheitsbeschläge,
Schließanlagen
und Briefkastenanlagen
69126 Heidelberg
Turnerstraße 145
Tel. 0 62 21 / 33 68 20
Kompetent & zuverlässig …
n
Innen- und Außenputz
n
Malerarbeiten
n
Estricharbeiten
n
Gerüstbau
n
Energiesparmaßnahmen
durch Fassadendämmung
n
Stuckarbeiten
Wir arbeiten gerne für Sie …
C & U Sturm GmbH
Am Pfaffensee 7
67376 Harthausen
Tel. 0 63 44-95 379-00
Fax 0 63 44-95 379-29
www.sturm-harthausen.de
Herzlichen Glückwunsch
und vielen Dank
für die jahrzehntelange
Zusammenarbeit!
w w w. k a n z l e i - s c h l a t t e r. d e

Documentos relacionados