Álvaro Merino - Who is Who Mallorca

Сomentários

Transcrição

Álvaro Merino - Who is Who Mallorca
[KURZVITA]
Álvaro Merino
AKADEMISCHE AUSBILDUNG
• 1976-1982: Medizinstudium an der Universität von Zaragoza.
• 1983-1989: Doktor der Medizin und Spezialist für Kardiologie an der Universität von Navarra.
• 1989-1992: Tätigkeit in der Forschungsabteilung für interventionelle Kardiologie gemeinsam mit
Valentín Fuster im Mount Sinai Krankenhaus (New York).
TITEL
• Hochschulabschluss der Medizin und Chirurgie an der Universität von Zaragoza (1982).
• Mitglied der Bildungskommission für auswärtige Absolventen der Medizin, USA (1983).
• Doktortitel in Medizin und Chirurgie an der Universität von Navarra (1988).
• Spezialist für Kardiologie an der Universität von Navarra (1988).
• Stipendiat der Kardiologie am Mount Sinai Krankenhaus, New York (1992).
• Mitglied im Europäischen Rat für die Fachrichtung der Kardiologie (2001).
BERUFSERFAHRUNG
• 1980-1982: Student der Medizinfakultät, Universität Zaragoza.
• 1982-1983: Student an der Abteilung für Kardiologie, Universitätsklinik von Navarra.
• 1984-1989: Assistenzarzt, Abteilung für Kardiologie, Universitätsklinik von Navarra.
• 1989-1992: Mitglied der Abteilung für Kardiologie am Mount Sinai Hospital (New York).
• 1992-1998: Direktor des Katheterlabor der Poliklinik Miramar, Palma.
• 1998 - heute: Direktor des Kardiologischen Instituts der Klinik Rotger in Palma.
LEHRE UND AKADEMISCHE LAUFBAHN
• 1985-1989: Dozent an der Krankenschwesterschule der Universität von Navarra (Abteilung für
Kardiologie).
• 1984-1989: Dozent an der Medizinschule der Universität von Navarra (Abteilung für Kardiologie).
• 1989-1992: Forscher im Labor für interventionelle Kardiologie gemeinsam mit Valentin Fuster
am Mount Sinai Krankenhaus (New York).
m
m
who is who mallorca
[KURZVITA]
Álvaro Merino
BERUFSVERBÄNDE
• 1987: Spanische Gesellschaft für Kardiologie.
• 1987: Europäische Gesellschaft für Kardiologie.
STIPENDIEN UND AUSZEICHNUNGEN
• 1983: Stipendium für den Forschungsbeginn aus dem Fond für Gesundheitsforschung des
spanischen Ministeriums für Gesundheit.
• 1986: Beltrán Baguera Award. Spanische Zeitschrift für Geriatrie und Gerontologie.
• 1988: Stipendium für Forschungsaufenthalte im Ausland vom Medizinkolleg von Navarra.
• 1989: Internationale Auszeichnung vom Nationalem Gesundheitsinstitut, USA.
• 1992: Auszeichnung durch die Gesellschaft für Kardiologie in New York für die beste Forschungsarbeit in Basiskardiologie.
• 1992: Auszeichnung der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie.
IDIOMAS
• Deutsch: in Wort und Schrift
• Englisch: in Wort und Schrift.
• Francés: gesprochen.
VERÖFFENTLICHUNGEN
• Beteiligt an insgesamt 77 Veröffentlichungen.
m
m
who is who mallorca

Documentos relacionados