Hochleistungsmaterialien für Mikrofluidik - ibac

Сomentários

Transcrição

Hochleistungsmaterialien für Mikrofluidik - ibac
Bachelor-/Masterarbeiten
Entwickeln Sie mit uns
Hochleistungsmaterialien für Mikrofluidik
Mikrofluidik beschäftigt sich mit geringen Flüssigkeitsmengen auf einen stark begrenzten Raum,
wodurch ein deutlich unterschiedliches Fließverhalten im Vergleich zu der Makrofluidik auftritt. Diese
Technik bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten, Synthesen in sehr kleinen Mengen durchzuführen und
somit Ressourcen sparen. Die Kanäle für mikrofluidische Systeme bestehen meist aus
Polymerbauteilen, die verklebt werden. Dies ist ein Nachteil, da solche Kanäle nur moderaten
Bedingungen ausgesetzt werden können.
In der ausgeschriebenen Arbeit geht es um die Herstellung von Bauteilen für mikrofluidische Systeme
aus Keramik oder Duromeren. Die Empfindlichkeit dieser Kanäle gegenüber harschen
Reaktionsbedingungen wäre deutlich herabgesetzt und würde die Bandbreite der möglichen
Reaktionen erweitern.
Wir bieten:
Spannende interdisziplinäre Forschung in einem kreativen Arbeitsumfeld mit
Zukunft.
Aufgaben:
Entwicklung, Charakterisierung und Modifikation von Kompositmaterialien
zur Herstellung mikrofluidischer Systeme
Herstellung der Mikrofluidikbauteile in Kooperation mit einem Institut der
Fakultät 4 (Maschinenwesen)
Zusammensetzen des Systems zu einem Reaktionsraum und dessen
Charakterisierung
Abschluss:
B. Sc. Chemie bzw. M. Sc. Chemie
Ansprechpartner:
Andre Jung
[email protected]