1. Halbjahr 2007 - TGO

Сomentários

Transcrição

1. Halbjahr 2007 - TGO
Das Vereinsgeschehen im Überblick
Ausgabe 29
1. Halbjahr 2007
Die TGO-Vorsitzende Annerose Thörmer zusammen mit den Leichtathletik-Trainern Regina Überrück und Hartmut Kilb
bei der Siegerehrung im Rahmen der Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften
Termine 2007
Samstag
Freitag
Montag
Samstag
Sonntag
Samstag
Sonntag
Sonntag
Samstag
Samstag
Samstag
Samstag
Samstag
Montag
Samstag
Samstag,
Sonntag,
Samstag,
Dez. 2007,
Datum
21.04.2007
27.04.2007,
07.05.2007
19.04.2007
03.06.2007
16.06.2007
24.06.2007
01.07.2007
21.07.2007
01.09.2007
15.09.2007
15.09.2007
20.10.2007
05.11.2007
10.11.2007
17.11.2007
02.12.2007
15.12.2007
15:00 Uhr
Uhrzeit / Veranstaltung
Veranstaltungsort
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung
Turnerheim
20:00 Uhr, Übungsleiterversammlung
Turnerheim
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
Übungsleiterausflug
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
Gau Schüler und Jugendsportfest
Bad Ems
Kinderturnfest des Turngau Rhein-Lahn
Bad Ems
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
10:00 Uhr, Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften Rhein-Lahn-Stadion
TGO Vereinsausflug Legoland (Günzburg)
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
20:00 Uhr, Übungsleiterversammlung
Turnerheim
Gau-Frauentreff
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
Gau-Schwimmfest Lahnstein
Wanderung der TGO-Wandergruppe
Infos im Wanderplan 2007
TGO-Weihnachtsfeier
Stadthalle
Steckbrief der Turngemeinde Oberlahnstein
Gründungstag:
14. Juli 1878
Vereinsfarben:
rot-weiss
Mitglieder:
über 1.300
Vereinsanlage:
vereinseigenes Turnerheim mit:
Geschäftsstelle, Vereinshalle, Vereinsgaststätte „Deutsches Haus“,
Übungsraum des Fanfarenzugs, Veranstaltungssaal, mehrere Mietwohnungen
Geschäftsstelle:
Westallee 9, 56112 Lahnstein
Öffnungszeiten: montags von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr mittwochs von 18.30 Uhr - 19.30 Uhr
in den Schulferien ist das Geschäftszimmer geschlossen
Vereinsrestaurant:
„Deutsches Haus“
Westallee 9, 56112 Lahnstein
Vereinswirt: Hans und Leni Weitbruch, dienstags Ruhetag
TGO 1878
Vereinswappen:
Fanfarenzug:
2
Abteilungsleiter Reinhard Stoltefuß, Langgasse 3, 56112 Lahnstein Tel. 0 26 21 / 57 69.
Weitere Informationen zum TGO-Fanfarenzug gibt es unter
www.fanfarenzug-lahnstein.de
TGO...
immer in Bewegung
Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,
nach über einem Jahr Pause ist die TGO-INTERN wieder da. Wir haben die Zeit genutzt um
am Erscheinungsbild unserer Vereinszeitung etwas zu ändern. Nach 27 Schwarz-WeißAusgaben halten Sie heute die erste Ausgabe in Farbe in Ihren Händen. Inhaltlich berichten
wir natürlich vor allem über die Geschehnisse in den letzten zwölf Monaten im Verein, haben
aber auch den farblichen Fächer unserer Sportangebote etwas ausgebreitet.
Nach dem Ende der Handballsenioren-Mannschaften vor einigen Jahren wächst in der
Jugendabteilung wieder etwas heran. Die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland im
Januar wird vielleicht den ein oder anderen ebenfalls wieder von dieser traditionellen Sportart
in unserem Verein begeistern.
Von Mutter- und Kind-Turnen bis zur Seniorengymnastik bietet die TGO weiterhin über sieben Tage hinweg Sportstunden an diversen Sportstätten an. Auch wenn sich die Zeiten hin
und wieder einmal ändern, soll Ihnen der Trainingsplan auf der letzten Seite dieses Heftes ein
Wegweiser durch das TGO-Angebot liefern. Auch zu den Wanderungen sind Sie natürlich
recht herzlich eingeladen. Schauen Sie sich einfach einmal die Termine für 2007 auf Seite 2 an. Der Vereinsausflug ins
Legoland, eine Vereinsreise im Juli auf die Insel Usedom (organisiert von Brigitte Zulauf) sind genauso terminiert wie die
Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften oder die Weihnachtsfeier vor Ort.
Sollten Sie Anregungen zu unserer Vereinszeitung oder dem Vereinsgeschehen haben, oder möchten Sie gerne in unserem Team (z. B. als Übungsleiter) mitarbeiten, mailen Sie uns unter
[email protected] oder [email protected]
Viel Spaß beim Lesen und alles Gute für das restliche Jahr 2007 wünscht Ihnen und Euch
Thomas Grebel
2. Vorsitzender und Redaktion „TGO-INTERN“
Die TGO war wieder mit einer originellen
Fußgruppe im RoMo-Zug vertreten
TGO...
immer in Bewegung
3
Aktive Handballjugend
Die Handballjugend der TGO
entwickelt sich erfolgreich
weiter. In der Saison 2006/07
nehmen drei männl. Jugendmannschaften im Meisterschaftsspielbetrieb teil. Die
weibl. C-Jugend pausiert ein
Jahr und wird in der kommenden Saison wieder in
den Spielbetrieb einsteigen.
Männl. E-Jugend
Unsere jüngste Mannschaft,
die männliche E-Jugend
(Alter 9-10 Jahre), ist nach
den Sommerferien in ihre
erste Saison gestartet. Nachdem die bisherige Trainerin
Kathrin Klinkert Nachwuchs
erwartet, konnte mit Olaf
Schaub ein neuer Trainer
gewonnen werden, der selbst über viele Jahre im
Jugend- und Seniorenbereich der TGO aktiv Handball
gespielt hat. Die E-Jugend trägt ihre Spiele in Turnierform
aus. Da der Mannschaftskader noch erweitert werden
kann, sind am Handballsport interessierte Jungen und
Mädchen in den Trainingsstunden (donnerstags, 18:30
Uhr – 19:45 Uhr) jederzeit
willkommen.
▲ v.l.n.r.: Dominic Hoffmann, Florian Hirse, Christian
Schaub, Trainer Olaf Schaub, Stefan Zobel, Pascal Laco,
Marc Kimmel, Christopher Will. Es fehlen: Leon Zmelty,
Jonas Waldmann, Malte Hüsing
Männl. D-Jugend
Die männliche D-Jugend
(Alter 11-12 Jahre) konnte
sich im Rahmen der Qualifikationsturniere für die Bezirksliga C qualifizieren. Nach
vier Spieltagen steht die
Mannschaft in ihrem ersten
Jahr D-Jugend mit einem
ausgeglichenen Punktekonto
von 5:13 Punkten auf einem
erfolgreichen 4. Tabellenplatz.
Männl. C-Jugend
In der abgelaufenen Saison konnte die männl. C-Jugend
mit dem Erreichen des Halbfinales um die Rheinlandmeisterschaft ihren bisher größten Erfolg feiern. Für die
neue Saison gilt es, sich gegen die körperlich größtenteils überlegenen Gegner zu behaupten, sich spielerisch
4
▲ hinten v.l.n.r.: Trainerin Jutta Beuttenmüller, Janosch
Zmelty, Finn Überrück-Fries, Arne Hüsing, Nils
Beuttenmüller, David Niel, Joscha Senking
vorne v.l.n.r.: Pascal Fischbach, Marc Kimmel, Pascal
Laco, Christopher Will, Michelle Meuer, Johannes Bach
TGO...
immer in Bewegung
Männl. C-Jugend
Hinten v.l.n.r.: Trainer
Bernd Beuttenmüller,
Andreas Will, Christian
Eibel, Niklas van Lier,
Colja Ibron, Co-Trainer
Georg Herbel
Vorne v.l.n.r.: Maurice
Hourle, Thomas
Klaedtke, Manuel
Piroth, Joscha Senking, Lukas Beuttenmüller, vorne liegend:
Daniel Schmidt.
Es fehlen Christian
Klaedtke und Simon
Berges
weiter zu entwickeln und über schnelles Spiel zum Erfolg
zu kommen. In der A-Klasse steht die Mannschaft nach
drei Spieltagen mit 13:3 Punkten auf einem guten zweiten Tabellenplatz.
Die Mannschaft würde sich freuen, wenn viele Fans bei
den nächsten Heimspielen den Weg ins Schulzentrum
finden würden. Folgende Termine stehen fest:
Sonntag, 11.03.2007,
11:00 Uhr gegen TUS Bannberscheid
Sonntag, 25.03.2007,
11:00 Uhr gegen die Tschft. Bendorf
Weibl. C-Jugend
Die weibliche C-Jugend muss in der aktuellen Saison,
bedingt durch einige Abgänge, leider für ein Jahr mit
dem Spielbetrieb aussetzen. Trainer Torsten Zielinski ist
jedoch zuversichtlich für die kommende Saison wieder
eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten zu können,
zumal dann wieder zwei Spielerinnen spielberechtigt
sind, die diese Saison altersbedingt aussetzen müssen.
Trotzdem kann die Mannschaft Verstärkung gebrauchen.
Handballinteressierte Mädchen (14-15 Jahre) sind an
den Trainingsabenden (dienstags und freitags zw. 17:00
Uhr und 18:30 Uhr) herzlich willkommen.
Hinten v.l.n.r.: Cornelia Geil,
Julia Mähler, Carina Mähler,
Annika Huster, Carina Bach,
Trainer Torsten Zielinski
Sitzend: Nora Dummermuth,
Larissa Löw, es fehlen Johanna Bröder und Christina
Gardiner
TGO...
immer in Bewegung
5
Berufung in HandballRheinlandauswahl
Die TGO freut sich mit Daniel Schmidt, der in die
Rheinland-Auswahl der männlichen C-Jugend im
Handball berufen wurde. Das bedeutet neben dem
Training mit den TGO-Mitspielern jeweils zwei weitere Trainingstage im Monat mit der Auswahlmannschaft. Die Auswahl-Trainings finden abwechselnd in
der Sporthalle Oberwerth sowie in Irmenach-Kleinich
statt. Ohne die Unterstützung der Eltern, wäre der
Besuch der zusätzlichen Trainingstage nur schwer
realisierbar insbesondere, was die zusätzlichen
Fahrten nach Irmenach-Kleinich (in der Nähe von
Morbach im Hunsrück) betrifft.
Daniel ist mit großem Engagement dabei, um sich
einen Stammplatz zu erspielen, da im nächsten Jahr
die ersten Spiele gegen Auswahlmannschaften anderer Landesverbände stattfinden. Daniels Lieblingsverein in der Bundesliga ist die SG Flensburg-Handewitt und sein großes Vorbild auf der Außenposition ist
der deutsche Nationalspieler Florian Kehrmann.
Die TGO wünscht Daniel weiterhin viel Erfolg
RÜCKBLICK 2006
TGO-Mixed-Volleyballer belegen 12. Platz
in Bad Honnef
Bei ihrer letzten Turnierteilnahme im Jahr 2006 starteten
die Mixed-Volleyballer der Turngemeinde Oberlahnstein
beim Turnier des TV Eiche Bad Honnef.
In der Vorrunde, gespielt in drei Gruppen mit jeweils fünf
Mannschaften, gelang der Mannschaft der TGO nur ein
Sieg bei drei Niederlagen und sie qualifizierte sich für die
Spiele um die Plätze elf bis fünfzehn. In der Finalrunde
erreichte die Mannschaft der TGO mit zwei Siegen und
zwei Unentschieden und somit ohne Niederlage den
zweiten Platz in ihrer Gruppe, und belegte in der
Abschlusstabelle den 12. Platz.
2006 den Meisterschaftstitel im Kunstturnen Meisterklasse/Olympisches Geräteturnen erneut gewinnen.
Dabei setzten sie sich vor allem durch eine gute
Barrenübung und der Kür am Schwebebalken gegen ihre
Mitturnerinnen durch.
Für die TGO waren im Einsatz:
Bianca Groß, Birgit Kauers, Birgit Seifert, Sarah Stauch,
Werner Farnung, Oliver Klesing, Gerrit Kneib und
Stephan Groß
Marie-Lena Kussmann erneut
TVM-Einzelmeisterin
im Kunstturnen/Meisterklasse
Das Kunstturnküken Marie-Lena Kussmann von der
Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) konnte bei den TVMEinzelmeisterschaften in Ransbach-Baumbach im Juli
6
Marie-Lena Kussmann
TGO...
immer in Bewegung
Deutschland sucht den
Supersprinter
Julia Weinand und Michelle Meuer von der TGO
haben sich qualifiziert
Der Traum beim ISTAF in Berlin zu starten ist für Julia
Weinand und Michelle Meuer von der Turngemeinde
Oberlahnstein am 03.09.2006 Wirklichkeit geworden.
In insgesamt 11 Städten in Deutschland (Leipzig, Bremen, Dessau, Perleberg, Berlin, Neuwied, Strausberg,
Königs Wusterhausen, Rostock, Oppen und Wittenberg),
konnten Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 1993
bis 1996 ihre Schnelligkeit testen.
Halbmarathon: Lehmler, Jennifer (01:41:13, 18 Punkte) Becker, Teresa (01:44:06, 30 Punkte) - Schiffer, Stefan
(01:35:48, 114 Punkte) - Barkowski, Wolf-Rüdiger
(02:14:27, 1464 Punkte)
Marathon: Lützenkirchen, Marc (03:47:12, 255 Punkte) Thiel, Michael (04:09:37, 559 Punkte) - Rempel,
Alexander (05:10:13, 1124 Punkte)
Inliner-Marathon: Borkenhagen, Sergej (01:43:44, 678
Punkte) - Heinrich, Uwe (02:08:10, 917 Punkte)
Gelaufen wurde eine Strecke von 30 m fliegend – die Zeit
wurde durch eine Lichtschranke elektronisch gemessen.
Die schnellsten aller Ausscheidungsläufe wurden für den
03.09.2006 zum Internationalen Stadionfest (ISTAF) nach
Berlin eingeladen um hier die schnellsten Sprinter
Deutschlands zu ermitteln. Die Schülerinnen aus der
Leichtathletikabteilung der Turngemeinde Oberlahnstein
haben sich in Neuwied bzw. in Oppen (Saarland) qualifiziert.
Nach Abschluss aller Qualifikationsläufe steht Julia
Weinand auf Platz 6 und Michelle Meuer auf Platz 9 der
Bestenliste 2006 von „Deutschland sucht den Supersprinter“.
Die Serie „Deutschland sucht den Supersprinter“ ist eine
Initiative des Vereins „Deutsche Talentförderung e. V.“
und wurde 2004 zum ersten Mal veranstaltet.
Sommerausflug der Osteoporosegruppen
Wie jedes Jahr beendeten die drei Osteoporosegruppen
ihr Training mit einem gemeinsamen Ausflug und hatten
dafür wieder die Fahrt mit dem MS „Nixe“ gewählt.
Diesmal ging es nach Rhens zum gemeinsamen Mittagessen im „Schiffchen“. Trotz hoher Temperaturen nahmen an diesem Ausflug fast 30 Personen teil und bewiesen damit, wie viel Spaß und gute Laune man neben dem
regelmäßigen Training auch bei den gesellschaftlichen
Aktivitäten haben kann.
Walking-Halbmarathon: Bruchof, Helga (02:49:23, 20
Punkte) - Günther, Bernd (02:44:41, 25 Punkte) - Kilb,
Hartmut (02:47:28, 35 Punkte) - Weiher, Mechthild
(02:55:26, 44 Punkte) - Konrad, Anne (02:55:26, 45
Punkte) - Caesar, Resi (03:04:12, 121 Punkte) - Otten,
Gunther (03:19:39, 141 Punkte) - Schweikert, Detmar
(03:20:36, 143 Punkte) - Schweikert, Karin (03:20:36, 264
Punkte) - Rock, Heidi (03:34:37, 325 Punkte) - Hunder,
Betty (03:34:36, 326 Punkte) - Geissler, Marie Therese
(03:37:13, 333 Punkte) .
TGO-Mixed-Volleyballer in Attenhausen und Bogel
am Start
Bei der 16. Auflage des Volleyball-Freiluftturniers in
Attenhausen waren auch die Mixed-Volleyballer zum
elften Mal in Folge am Start. Wie bereits schon 2005 wurden auch 2006 zwei Mannschaften gemeldet.
Bei strahlendem Sonnenschein an beiden Spieltagen
belegte die Mannschaft „Die Fantastischen 6“ den 50.
Platz und verbesserte sich damit um fünf Plätze im
Vergleich zum Vorjahr. Auch die zweite Mannschaft der
TGO konnte sich um fünf Plätze verbessern und belegte
in der Abschlusstabelle den 56. Platz von 68 gestarteten
Mannschaften.
Für die TGO waren im Einsatz: Birgit Seifert, Sandra
Müller, Sarah Stauch, Birgit Kauers, Annette Degen,
Bianca Groß, Patrick Reichert, Carsten Sänger, Gerrit
Kneib, Werner Farnung, Oliver Klesing und Stephan Groß
Ergebnisse der TGO vom 2. Mittelrhein-Marathon
Wie auch im vergangenen Jahr nahm auch bei der 2.
Auflage des Mittelrhein-Marathons Läufer und Walker der
Turngemeinde Oberlahnstein an der Veranstaltung teil.
Dabei erzielten die Sportler der TGO folgende
Ergebnisse.
TGO...
immer in Bewegung
7
Eine Woche später nahmen die Volleyballer der TGO
beim Einladungsturnier in Bogel als eine von acht
Mannschaften teil. Nach einer guten Vorrunde mit einem
Sieg und zwei knappen Unentschieden belegte die
Mannschaft der TGO den 2. Platz in ihrer Gruppe und
spielte in der Finalrunde um die Plätze 1-4. Auch hier
zeigte die Mannschaft der TGO über weite Strecken ein
gutes Spiel, schaffte es aber nicht über den 4. Platz in
der Gesamtwertung hinaus.
Für die TGO waren im Einsatz: Birgit Seifert, Sandra
Müller, Sarah Stauch, Birgit Kauers, Bianca Groß, Gerrit
Kneib, Werner Farnung und Stephan Gross
40 TGOler auf Zeitreise von Vulkanismus zum
Rittertum
Von der Land-und-Leute-Tour 2006 waren vierzig TGOler
begeistert, ging es doch bei herrlichem Wetter mit dem
Vulkan-Express (Brohltalbahn) von Brohl nach Engeln,
um von dort aus zur Burg Olbrück zu wandern.
Die Burg selbst liegt inmitten des großartigen Vulkangebietes der Eifel. Die erdgeschichtliche Dimension des
Vulkanismus und die kulturgeschichtliche des Mittelalters stoßen hier unmittelbar aufeinander und werden auf
der Burg Olbrück greifbar.
Nach einer entsprechenden Stärkung auf der Burg ging
es dann durch die wunderschöne Eifellandschaft zurück
bis Oberzissen, von wo es wieder mit dem Vulkanexpress zurück an den Rhein ging.
Tae Bo und Bodyforming bei der TGO
Die Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) modernisierte
2006 ihr Übungsprogramm. Neben Pilates-Gymnastik
und Step-Aerobic mittwochs um 18.45 Uhr in der vereinseigenen Sporthalle in der Westallee unter Leitung
von Rita Bender bietet Lahnsteins größter Verein zwei
weitere Sportangebote an, die ansonsten fast nur in
Fitness-Studios angeboten werden. Jeweils donnerstags von 20-21 Uhr findet in der Turnhalle am Turnerheim
in der Westallee Tae Bo-Aerobic für Erwachsene statt.
Samstags morgens von 11-12 Uhr steht Bodyforming
auf dem Programm und anschließend von 12-13 Uhr
8
erneut Tae Bo - Aerobic. Durchgeführt werden die neuen
Trainingsstunden vom neuen Übungsleiter Alexander
Rempel.
Erweitertes Sortiment an Sportbekleidung bei der
TGO
Die Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) bietet ein erweitertes Sortiment an Sportbekleidung an. Neben Sportjacken, Sporthosen und T-Shirts sind unter anderem
auch Fleecejacken und Fleecewesten im Sortiment verfügbar. Interessierte können sich im TGO-Geschäftszimmer während der Geschäftszeiten (mittwochs von
18.30 Uhr – 19.30 Uhr) informieren. Ein Katalog liegt dort
aus. Zudem sind einige Katalogseiten im Internet unter
www.tgo-lahnstein.de verfügbar.
Bestellungen sind jedoch ausschließlich im TGO-Geschäftszimmer zu den oben genannten Öffnungszeiten
möglich.
TGO organisierte Rope-Skipping-Seminar
Am 10.09.2006 organisierte die Rope-Skipping Abteilung der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) ein Seminar
für die Teilnehmerinnen des B1 Wettkampfes, der im
November 2006 in Rheinbrohl stattfand, wo sie sich für
die nächstjährigen Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. Das Seminar wurde von den fachkundigen
Sportstudentinnen Annika Herbrik und Sabrina Schindler
(mehrmalige Teilnehmerinnen an den Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften) geleitet. Der
Schwerpunkt der Schulung lag neben neuen Sprüngen
und Tricks insbesondere auf der Ausarbeitung der
Freestyle-Küren des TGO-Nachwuchses.
Leichtathletik- Vereinsmeisterschaften 2006 mit über
100 Teilnehmern
Auch in diesem Jahr waren die Vereinsmeisterschaften
der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) mit über 100
Teilnehmern gut besucht. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen im Rhein-LahnStadion wurden für die Kinder und Jugendlichen neben
TGO...
immer in Bewegung
dem traditionellen Dreikampf und den Läufen über 800 m
bzw. 1000 m auch alternative Wettkämpfe angeboten.
Für die Jahrgänge 1997–1999 wurde ein Kinderzehnkampf angeboten. Durch die vielseitigen Aufgaben beim
Kinderzehnkampf können Schwächen in einzelnen Disziplinen leicht ausgeglichen werden und sorgen somit für
einen attraktiven und spannenden Wettkampf.
Die Jahrgänge 2000 und jünger absolvierten den Kindermehrkampf. In den Disziplinen Zielweitwurf, Bananenkistenlaufen und Hochweitsprung begeisterten die
Jüngsten die Zuschauer im Rhein-Lahn-Stadion.
Nach den Wettkämpfen der Kinder und Jugendlichen
war die Tartanbahn fest in den Händen der Walker und
Nordic-Walker der TGO. Nach der Disziplin 2000mPowerwalking starteten 25 Teilnehmer beim Stundenwalking.
Alle Teilnehmer an den Vereinsmeisterschaften erhielten
bei der abschließenden Siegerehrung durch die Vorsitzende der TGO, Annerose Thörmer, eine Urkunde für ihre
erbrachte Leistung. Im Rahmen der Siegerehrung dankte die Vorsitzende auch den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die als Riegenführer, Kampfrichter und
an der Kuchentheke im neuen Funktionsgebäude zum
Gelingen der Veranstaltung beitrugen.
Mountainbike-Gruppe
macht Pause
Die Mountainbike-Gruppe der TG
Oberlahnstein lässt in der Winterzeit
ihre Aktivitäten ruhen. Ab voraussichtlich April geht es dann wieder auf die
Piste.
Aktuelle Informationen rund um das
Angebot der Turngemeinde Oberlahnstein gibt es im Internet unter:
www.tgo-lahnstein.de
TGO...
immer in Bewegung
9
Ergebnisse im Rahmen der
Vereinsmeisterschaften 2006
Stunden Walking
Ergebnisse Mädchen
Name
Eberlein, Johanna
Weck, Christel
Jäger, Gisela
Hens, Rita
Vogel, Ursula
Kauers, Birgit
Münzel, Sonja
Wagner, Annelie
Blum, Paula
Walldorf, Marion
Korb, Monika
Franz-Hares, Änne
Back, Bertel
Speckhardt, Sigrid
Schaeffer, Isabella
Bruchoff, Helga
Port, Carmen
Dummermuth, Renate
Scheid, Heike
Zukowski, Heike
Kremer, Ertraud
Juwig, Gaby
Marzi, Margarete
Runden
20,5
19
19
17
17
17
16
16
16
16
16
16
15,5
15,5
16,5
16,5
15
15
15
15
14
14
14
2000m Power-Walking
Zeit
Eberlein, Johanna
Bruchof, Helga
Speckhardt, Sigrid
Groß, Bianca
Hares, Anneliese
13:49
14:39
15:27
16:12
16:18
10
min
min
min
min
min
Jahrgang 2002 - alternativer Kindermehrkampf
Platz Name
Ergebnis
1.
Nbandner, Nina
22 Punkte
2.
Schneider, Luca Giulia
21 Punkte
3.
Fedder, Verena
20 Punkte
3.
Hesse, Rebecca
20 Punkte
5.
Querbach, Melissa
19 Punkte
6.
Setzer, Alisha-Zoé
18 Punkte
7.
Wörsdorfer, Lisa
17 Punkte
Jahrgang 2001 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Zapp, Darleen
26 Punkte
2.
Christ, Celine
23 Punkte
3.
Ackermann, Chiara
20 Punkte
3.
Ullrich, Michelle
20 Punkte
5.
Hunsdorf, Laura
18 Punkte
6.
Meuer, Celine
17 Punkte
Jahrgang 2000 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Jacobi, Kim
31 Punkte
2.
Dommermuth, Jenny
29 Punkte
3.
Thiel, Carolin
27 Punkte
Jahrgang 1999 - Kinderzehnkampf
1.
Krell, Lea
1.
Storz, Britta
12 Punkte
12 Punkte
Jahrgang 1998 - Kinderzehnkampf
1.
Nermerich, Marie
2.
Schaeffer, Sina
3.
Überrück-Fries, Kim
17
15
13
Jahrgang 1997 - Kinderzehnkampf
1.
Eibel, Kristina
2.
Rätz, Christine
20 Punkte
18 Punkte
Jahrgang 1996 - Dreikampf
1.
Gebhardt, Tolu
2.
Brandner, Annika
3.
Enkirch, Marie
4.
Christ, Jenniffer
5.
Altmeier, Leah
6.
Stein, Katharina
7.
Schüler, Lea
913
842
830
790
735
623
552
Jahrgang 1995 - Dreikampf
1.
Reime, Alena
2.
Meuer, Michelle
893 Punkte
826 Punkte
Jahrgang 1994 - Dreikampf
1.
Weinand, Julia
2.
Rätz, Lena
3.
Storz, Sabrina
4.
Sauerbrei, Rebekka
1279 Punkte
1001 Punkte
863 Punkte
795 Punkte
TGO...
immer in Bewegung
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
Jahrgang 1993 - Dreikampf
Platz Name
1.
Lietz, Annette
Ergebnis
972 Punkte
Jahrgang 1992 - Dreikampf
1.
Reime, Lara
1113 Punkte
Jahrgang 2000 - 800m-Lauf
1.
Thiel, Carolin
3:58 min
Jahrgang 1999 - 800m-Lauf
1.
Storz, Britta
3:45 min
Jahrgang 1998 - 800m-Lauf
1.
Überrück-Fries, Kim
3:51 min
Jahrgang 1997 - 800m-Lauf
1.
Eibel, Kristina
3:50 min
Jahrgang 1996 - 800m-Lauf
1.
Gebhardt, Tolu
2.
Christ, Jenniffer
3.
Brandner, Annika
4.
Enkirch, Marie
5.
Schüler, Lea
3:32
3:35
3:46
3:49
4:20
Jahrgang 1995 - 800m-Lauf
1.
Meuer, Michelle
1.
Reime, Alena
3:14 min
3:25 min
Jahrgang 1994 - 800m-Lauf
1.
Sauerbrei, Rebekka
Jahrgang 1993 - 800m-Lauf
1.
Lietz, Annette
min
min
min
min
min
Jahrgang 1997 - Kinderzehnkampf
Platz Name
1.
Matthias Colling
2.
Leo Scheid
3.
Tim Thiel
4.
Dominik Hoffmann
5.
Jan Jacoby
6.
Roman Rätz
7.
Florian Hierse
8.
Leon Zmelty
Ergebnis
27 Punkte
26 Punkte
25 Punkte
24 Punkte
22 Punkte
20 Punkte
18 Punkte
16 Punkte
Jahrgang 1996 - Dreikampf
1.
Jens Mages
2.
Finn Überrück-Fries
3.
Daniel Collin
4.
Joshua Makombo
5.
Christopher Will
950
813
685
678
733
Jahrgang 1993 - Dreikampf
1.
Thomas Klaedtke
2.
Michael Böhme
3.
Till Überrück-Fries
1051 Punkte
971 Punkte
927 Punkte
Jahrgang 1999 - 1000m-Lauf
1.
Lukas Sauerbrei
5:03 min
Jahrgang 1998 - 1000m-Lauf
1.
Luca Schüler
4:42 min
Jahrgang 1996 - 1000m-Lauf
1.
Finn Überrück-Fries
4:11 min
Jahrgang 1993 - 1000m-Lauf
1.
Till Überrück-Fries
2.
Michael Böhme
3:55 min
4:35 min
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
Punkte
3:32 min
3:04 min
Ergebnisse Jungen
Jahrgang 2003 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Fin Achermann
15 Punkte
Jahrgang 2002 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Gianluca Herbel
24 Punkte
2.
Marc Rodenberg
20 Punkte
Jahrgang 2001 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Luis Krell
30 Punkte
2.
Joshua Häger
23 Punkte
Jahrgang 2000 - alternativer Kindermehrkampf
1.
Lukas Pott
36 Punkte
2.
Tim Dickmann
29 Punkte
2.
David Esten
29 Punkte
4.
Thomas Rösner
27 Punkte
Jahrgang 1999 - Kinderzehnkampf
1.
Leonardo Weitzmann
2.
Lukas Sauerbrei
2.
Constantin Weitzmann
4.
Patrick Meuer
15 Punkte
13 Punkte
13 Punkte
8 Punkte
Jahrgang 1998 - Kinderzehnkampf
1.
Luca Schüler
2.
Lennart Derdzinski
21 Punkte
20 Punkte
TGO...
immer in Bewegung
11
Mitgliederversammlung der
Turngemeinde Oberlahnstein
Bei der Jahreshauptversammlung 2006 am 28. April
2006 ehrte die Vorsitzende Annerose Thörmer die anwesenden Mitglieder Marlies Reiländer, Rudi Kessler, Marc
Lützenkirchen und M. Abel für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der TGO. Ilse Freisberg und Joseph Rody wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet. Zudem wurden mit Manfred Hergenhahn,
Joseph Körber zwei neue Ehrenmitglieder der Turngemeinde Oberlahnstein ernannt. Gratuliert wurde Josef
Enkirch für über 80-jährige Mitgliedschaft.
TGO Mitgliederversammlung beschließt neuen Beitrag ab 01.07.2006
Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2006
stand auch die Erhöhung des Mitgliedbeitrags
auf der Tagesordnung. Der bisherige Mitgliedsbeitrag wurde 1998 beschlossen und blieb die
vergangenen acht Jahre unverändert. Gleichzeitig erweiterte die Turngemeinde Oberlahnstein ihr
Sportangebot für die über 1.300 Mitglieder. Zurzeit sind 45 Übungsleiter wöchentlich über 100
Stunden im Einsatz.
Damit auch in Zukunft nicht nur die aktuellen,
sondern auch neue Sportarten von der TGO
angeboten und von den Mitgliedern genutzt werden können, beschloss die Mitgliederversammlung den Beitrag zu erhöhen.
Ab dem 01.07.2006 gilt daher der neue Mitgliedsbeitrag von monatlich 6,00 E (Einzelbeitrag) und monatlich 13,00 E (Familienbeitrag).
Ehrungen im Rahmen der
Mitgliederversammlung 2006
Neue Ehrenmitglieder der Turngemeinde Oberlahnstein
Manfred Hergenhahn
Hermann Joseph Körber
50 Jahre Mitglied in der Turngemeinde Oberlahnstein
Ilse Freisberg
Joseph Rody
25 Jahre Mitglied in der Turngemeinde Oberlahnstein
Marlies Reiländer
Marc Lützenkirchen
Rudi Kessler
12
TGO...
immer in Bewegung
„Seilspringernachwuchs“ hat
die Erwartungen erfüllt
Zur 2. TVM-Rope-Skippingmeisterschaft kamen Sportler aus neun Vereinen nach Lahnstein
Die TG Oberlahnstein (TGO) war Ausrichter der 2. TVMRope-Skippingmeisterschaft und hatte in der Sporthalle
des Marion-Dönhoff-Gymnasiums die besten Voraussetzungen für die Durchführung der Wettkämpfe. Es
waren die Meisterschaften für die Einzelkämpfe C 1 und
CB 1 sowie für die Mannschaftswettkämpfe C 2.
Insgesamt traten 110 Sportler, darunter ein männlicher
Skipper, aus zehn Vereinen gegeneinander an: TVGladbach, TV 1848 Oberstein, TV Raversbeuren, TSG
Seesbach, TSG Idar-Oberstein, TV Rheinbrohl, TuS
Mackenroth und die TGO, die mit insgesamt 14 Springerinnen vertreten war. Mit dem TV Mainz-Gonsenheim
und dem TV 1846 Bingen nahmen auch zwei Mannschaften aus Rheinhessen außer Konkurrenz an den
Wettkämpfen teil.
Begonnen wurde mit dem C 1 Wettkampf. Hier galt es,
drei Speeddisziplinen, sowie einen Pflichtsprung mit vorgegebenen Sprüngen, die in der Reihenfolge sauber und
kraftvoll gesprungen werden mussten, zu absolvieren. In
diesem Wettkampf zeigten die jüngsten Springerinnen
der TGO eine beachtliche Leistung, die auch von den
Zuschauern mit viel Beifall belohnt wurde.
Der CB 1 Wettkampf ist erst seit einem Jahr im Programm. Er wird mit einer Freestyle-Übung gesprungen
und ist dadurch eine Bereicherung im Wettkampfangebot Rope-Skipping und bei den Zuschauern. Hervorzuheben ist in diesem Wettkampf die Leistung von Marie
Enkirch, TG Oberlahnstein. Sie hat das zweitbeste
Speedprogramm gesprungen, die zweithöchste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmer erreicht und belegte somit zu Recht den ersten Platz in ihrer Altersklasse.
Den krönenden Abschluss der Meisterschaft bildeten die
Mannschaftswettkämpfe C 2.
Die Ergebnisse der TGO-Skipper:
Einzelwettkampf C 1 AK 8 und jünger
Überrück, Kim (Platz 2 - 199,5 Punkte)
Storz, Britta (Platz 3-191,5)
Einzelwettkampf C 1, AK 9-11
Jacoby, Julia (Platz 3 - 218,5)
Weinand, Annika (Platz 6 - 213,5)
Weinand, Katrin (Platz 9 - 207,0)
Stafiej, Patricia (Platz 13 - 194,5)
Schüler, Lea (Platz 25 - 172,5)
Einzelwettkampf C 1, AK 12-14
Kalinowski, Lisa (Platz 4 - 203,5)
Manstein, Nadine (7 - 189,0)
Dommermuth, Nora (8 - 178,5)
Einzelwettkampf CB 1, AK 9-11
Enkirch, Marie (1 - 404,0)
Einzelwettkampf CB 1, AK 12-14
Usczeck, Katharina (Platz 4 - 296,75)
Welsch, Justine (Platz 6 - 283,0)
Bartsch, Jasmin (Platz 11 - 262,75)
Mannschaftswettkampf C 2, Ak 12-14
Welsch, Justine / Groß, Katharina / Weinand,
Julia (Platz 1 - 181,0)
Bartsch, Jasmin / Korn, Ramona / Storz, Sabrina
(Platz 3 - 143,0)
Usczeck, Katharina /Weinand, Annika / Enkirch, Marie
(Platz 4 - 133,0)
Hier handelt es sich um ein Speedprogramm im Double Dutch. Drei von neun
gemeldeten Mannschaften stellte die TG
Oberlahnstein, wobei jede Mannschaft
aus drei Skipper besteht. Das TGOTeam mit Justin Welsch, Katharina Groß
und Julia Weinand belegte einen hervorragenden 1. Platz in der Ak.12-14.
Insgesamt waren 24 Zähler, sechs
Kampfrichter und zwei Zeitnehmer im
Einsatz. Für die Organisatoren war es
eine neue Herausforderung, die Dank
der vielen Helfer reibungslos umgesetzt
wurde.
TGO...
immer in Bewegung
13
Die Mittwochs-Frauen der TGO beim Rattenfänger
Zum 30. Mal veranstalteten die Mittwochsfrauen („MiwoFrauen“) der Turngemeinde Oberlahnstein 2006 ihre alljährliche Mai-Tour. Diesmal ging es an die Weser nach
Hameln, der Rattenfängerstadt.
Das Hotel, neben einem wunderschönen Blumenpark
gelegen, befand sich nur fünf Minuten von der Altstadt
entfernt, so dass sich die Frauen unmittelbar nach der
Ankunft bei herrlichem Frühlingswetter auf den Weg
machten.
Der zweite Tag begann mit einer Stadtführung mit dem
Rattenfänger. Dieser erzählte zunächst die Rattenfängersage und führte anschließend auf der Flöte spielend,
natürlich mit der Melodie des Rattenfängerliedes durch
die sehr schöne und interessante Stadt und erklärte die
Weserrenaissance. Am Nachmittag wurde die Hämelschenburg, ein Weserrenaissancebau besichtigt. Dabei
konnten die Miwo-Frauen direkt das vom Rattenfänger
Erlernte herausfinden. Anschließend ging es zum Klütturm, der sich auf einer Höhe bei Hameln befindet. Dort
genossen die Miwo-Frauen den schönen Panoramablick
auf die Stadt.
Am dritten Tag nahm man an einer Rundfahrt durch das
Weserbergland teil. Von der Münchhausenstadt Bodenwerder, wo man das Münchhausen-Museum besuchte
ging die Reise über Höxter, einer Stadt mit sehr schön
verzierten Fachwerkhäusern bis nach Bad Pyrmont mit
dem wunderschönen Kurpark.
Auf der Heimfahrt wurde noch ein Zwischenstopp in
Hannoverisch Münden eingelegt, ebenfalls eine sehr
sehenswerte Stadt mit den hessischen Fachwerkhäusern. Wieder zu Hause in Lahnstein angekommen waren
alle von der diesjährigen Mai-Tour begeistert.
TGO-Vereinsausflug in den Europapark
Am 16. September 2006 starteten über 80 Kinder,
Jugendliche und Erwachsene zum diesjährigen Vereins-
14
ausflug der Turngemeinde Oberlahnstein. Ziel der von
Annegret Hermann und Walter Steil organisierten Fahrt
war der Europa-Park in Rust. Nach rund vier Stunden
Fahrt erreichte die Corona den Freizeitpark und vergnügte sich mit den zahlreichen Attraktionen, die der Park zu
bieten hat.
In der Arena zeigten Gladiatoren eine beeindruckende
Stuntshow, während in der Eisshow „Joy and Happiness“ sportliche Höchstleitungen geboten wurden. Für
andere brachte die Fahrt mit den Wasserbahnen ein
unvergessliches Erlebnis, auch wenn einige mehr Wasser
abbekamen, als ihnen lieb war.
Für ganz Mutige war im wahrsten Sinne die Fahrt im
„Silver Star“ der Höhepunkt des Tages. In Europas größter Achterbahn beschleunigt man aus 73m Höhe auf eine
Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h und erlebt dabei
Beschleunigungskräfte, die bis zum vierfachen des Körpergewichts reichen.
Nach insgesamt neun Stunden Aufenthalt im Park ging
es für die Teilnehmer, die einen abwechslungsreichen
und kurzweiligen Tag verbrachten, mit dem Bus wieder
zurück nach Lahnstein.
TGO Jahresabschlusswanderung nach Fachbach
Mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der TGOSportgruppen von Übungsleiterin Brigitte Zulauf fanden
sich zur Jahresabschlusswanderung nach Fachbach am
Niederlahnsteiner Kirchplatz ein. Zu Beginn der Wanderung wurde zur Einstimmung eine Stärkung serviert,
anschließend ging es in 2 Gruppen Richtung Fachbach.
Eine Gruppe hatte sich für den Lahnweg entschieden,
die andere Gruppe für den Lahnhöhenweg. Im Gasthaus
Engel war alles für die hungrigen Wanderer zur Stärkung
vorbereitet. Im Anschluss an das Essen wurde eine
umfangreiche Tombola zu Gunsten der Organisation
„Helft uns Leben / Nachbarn in Not“ durchgeführt. Es
konnte die stattliche Summe von 205 Euro gespendet
werden. Nach einigen Stunden der Geselligkeit ging es
dann mit dem Bus zurück nach Lahnstein.
TGO...
immer in Bewegung
Leichtathleten zu Gast bei Ministerpräsident Kurt Beck
Insgesamt waren es 12 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1993-1996, die als „Supersprinter“ von Ministerpräsident Kurt Beck in Mainz empfangen wurden. Dabei
handelte es sich um die rheinland-pfälzischen Läuferinnen und Läufer, die im September anlässlich des internationalen Sportfestes (ISTAF) im Berliner Olympiastadion beim Finale des bundesweiten Wettbewerbs
„Deutschland sucht den Supersprinter“ für Aufsehen gesorgt haben.
Die acht Mädchen und vier Jungs hatten sich zuvor
bereits in bundesweit veranstalteten Qualifikationswettbewerben durchsetzen können und durften daraufhin in
Berlin starten.
In Vorläufen über die 50 Meter Sprint mussten sie sich für
die Finalläufe qualifizieren, um dann in jedem Jahrgang
die Rangfolge zu ermitteln.
Ministerpräsident Kurt Beck lobte die Athleten, da sich
alle 12 für die jeweiligen Finalläufe qualifizieren konnten.
Unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen befanden
sich mit Michelle Meuer (11 Jahre) und Julia Weinand (12
Jahre) auch zwei Lahnsteinerinnen von der Turngemeinde Oberlahnstein. Michelle Meuer erreichte im Finale des
Jahrgangs 1995 den 7. Platz, nachdem sie im Vorlauf auf
den 5. Platz in 7,52 Sekunden lief. Julia Weinand belegte im Finale des Jahrgangs 1994 den 8. Platz, nachdem
sie im Vorlauf auf den 6. Platz in 7,43 Sekunden erreichte.
Natürlich waren die Teilnahme in Berlin am Supersprinter-Finale und der Empfang bei Ministerpräsident Kurt
Beck für beide Lahnsteiner Sprinterinnen und ihren Eltern ein besonderes Erlebnis, was zweifellos eine besondere Motivation ist, sich weiterhin mit viel Begeisterung
den leichtathletischen Disziplinen zu widmen.
Julia Weinand für Deutsche Meisterschaft qualifiziert
Rope-Skipping Meisterschaft in Neuwied-Niederbieber:
Insgesamt 50 Teilnehmer (darunter ein männlicher
Skipper) aus sieben Mittelrheinischen Vereinen: TUS
Mackenrodt, TV Oberstein, TV Feldkirchen, TSG Irlich,
TV Rheinbrohl, TV Gladbach, TG Oberlahnstein und der
Gastmannschaft TV Babenhausen mit vier Springern,
nahmen am 18.11.2006 an der 6. Mittelrheinischen und
Rheinhessischen Meisterschaft im Rope-Skipping in
Neuwied-Niederbieber teil.
Die Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) war mit sechs
Springerinnen vertreten. Zum ersten Mal hatten die TGOSpringer die Möglichkeit, sich in einem B 1 Wettkampf
für die Deutsche Meisterschaft im kommenden Jahr zu
qualifizieren.
Der B1 Wettkampf beinhaltet drei Speed-Disziplinen, die
vorgegeben sind und eine Freestyle-Übung, die mit Musik auf einer 9 x 9 m großen Wettkampffläche gesprungen werden muss.
Die TGO Springer zeigten gute bis durchschnittliche
Leistungen mit einigen Unsicherheiten in den SpeedDisziplinen und der Freestyle-Übung.
Dass es besser geht, haben sie alle schon im Training
und auf anderen Wettkämpfen bewiesen.
Julia Weinand hat mit ihrer Leistung und den erreichten
Punkten einen 2. Platz belegt und sich damit für die
TGO...
immer in Bewegung
Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2007 qualifiziert. Der Abschluss der Meisterschaft waren die
Mannschaftswettkämpfe C 2, in der Speed-Disziplin im
Double Dutch. Die TGO stellte zwei Mannschaften und
belegten dabei die Plätze eins und zwei.
Ergebnisse der TGO-Springer
B1 Wettkampf (Jahrgang 1992-1994): 2. Julia Weinand,
1260 Punkte; 4. Katharina Groß, 1127 Punkte; 5.
Katharina Usczeck, 1110 Punkte; 6. Sabrina Storz, 1080
Punkte; 7. Ramona Korn, 1055 Punkte
B1 Wettkampf (Jahrgang 1995-1997): 4. Marie Enkirch,
861 Punkte
C2 Wettkampf (Jahrgang 1992-1994): 1. TG Oberlahnstein ( Julia Weinand, Katharina Groß ,Sabrina Storz ); 2.
TG Oberlahnstein ( Katharina Usczeck, Annika Weinand,
Marie Enkirch )
Deutsches Sportabzeichen 2006 absolviert
Auch im Jahr 2006 absolvierten 51 Sportlerinnen und
Sportler der Turngemeinde Oberlahnstein das Deutsche Sportabzeichen. Mit Roswitha Ahlbach, Helga
Zimmermann, Heidi Buch, Anne Hares und Bianca
Groß absolvierten fünf Sportlerinnen der Frauengymnastikgruppe von Rita Bender das Deutsche Sportabzeichen. Von den Gruppen „Miwo-Frauen“, Walking und Männerturnen waren folgende Mitglieder
erfolgreich.
Sportabzeichen in Bronze: Sigrid Speckhardt (1)
Sportabzeichen in Silber: Waltraud Sommer (3),
Bernd Günther (4), Amelie Wagner (4)
Sportabzeichen in Gold: Johanna Eberlein (7), Änne
Franz-Hares (8), Hans Schwank (8), Dr. Alfred Speidel
(21), Gerd Strubel (22), Elfriede Kunz (24), Margarethe
Speidel (24), Brigitte Zulauf (28)
In der Leichtathletikabteilung absolvierten folgende
Personen das Sportabzeichen.
Schüler/Schülerinnen Bronze: Annika Brandner (1),
Michael Berghäuser (1), Daniel Collin (1), Dominik
Hoffmann (1), Jan Jacoby (1), Anna Simon (1), Lea
Schüler (1), Kim Überrück-Fries (1), Katharina Wenzel
(1), Leon Zmelty (1), Nikolaus Speckhardt (1)
Schüler/Schülerinnen Silber: Kristina Eibel (2), Tolu
Gebhardt (2), Florian Hierse (2), Leo Scheid (2), Luca
Schröder (2), Tim Thiel (2), Lukas Usecek (2)
Schüler/Schülerinnen Gold: Jens Mages (3)
Schüler/Schülerinnen Gold Wiederholung: Jennifer
Christ (4), Christine Lietz (4), Michelle Meuer (4),
Sabrina Storz (3), Sören Storz (4), Finn ÜberrückFries (4), Julia Weinand (4)
Jugendliche Bronze: Thomas Klaedke (1), Anette
Lietz (1), Till Überrück-Fries (1)
Erwachsene Bronze Wiederholung: Peter Fries (2),
Stefan Lietz (2), Volker Schüler (2)
Erwachsene Gold: Regina Überrück (5)
Erwachsene Gold Wiederholung: Hartmut Kilb (15)
Familienwettbewerb: Familie Schüler (1. Mal – mit 3
Angehörigen), Familie Überrück-Fries (2. Mal mit 5
Angehörigen)
15
Jennifer Lehmler zum dritten Mal Lahnsteins
Sportlerin des Jahres - weitere TGO Mitglieder geehrt
Im Rahmen der Ehrung zum Sportler(in) des Jahres 2006
wurden mit Jennifer Lehmler, Werner Kratz und Walter
Steil gleich drei Mitglieder der Turngemeinde Oberlahnstein ausgezeichnet.
Bereits zum dritten Mal ehrte der Stadtverband Sporttreibender Vereine Jennifer Lehmler zur Sportlerin des
Jahres. Die aus Arzbach stammende Triathletin erreichte
im vergangenen Jahr den Rheinland-Pfalz-Meistertitel in
Ihrer Altersklasse W20.
TGO-Leichtathlet Werner Kratz belegte bei der Ehrung
zum Sportler des Jahres 2006 den dritten Platz. Er war
im vergangenen Jahr Zweiter bei den RheinlandMeisterschaften im Speerwurf und erreichte bei den
Deutschen Meisterschaften mit dem 9. Platz eine
Platzierung unter den Top-Ten seiner Altersklasse M45.
Für seine 30jährige Tätigkeit bei der Turngemeinde
wurde Walter Steil (Vorstand für Finanzen und
Controlling) geehrt. In seiner Tätigkeit als Vorstandsmitglied ist er unter anderem für die Finanzverwaltung der
TGO-Mitglieder und den Zahlungsverkehr zuständig.
Nebenbei organisiert er in Zusammenarbeit mit Annegret
Hermann den jährlich stattfindenden Vereinsausflug der
TG Oberlahnstein.
Jugendliche des BC Vence verbrachten einen Tag in
Lahnstein
Einen abwechslungsreichen Tag in Lahnstein verbrachten 34 Jugendliche und sechs Erwachsene des BC
Vence im Rahmen ihres fünftägigen Aufenthaltes im April
2006 in der Region. Zunächst hatte die Stadt Lahnstein,
vertreten durch den Beigeordneten Hans-Gerd Henkel,
im Salhof zu einem Empfang eingeladen. Als Vertreter
des Partnerschaftskreis Lahnstein-Vence e.V. betonte
Karl-Josef Becker gegenüber den Anwesenden, dass es
16
gerade Jugendliche sind, die die von Konrad Adenauer
und Charles de Gaulle begründete deutsch-französische
Freundschaft fortführen.
Anschließend ging es bei strahlendem Sonnenschein
und sommerlichen Temperaturen auf eine Stadtbesichtigung. Vom Hexenturm genoss man die gute Aussicht
auf die Stadt und auch der Besuch des Martinsschlosses
stand auf dem Programm. Nachdem man sich in den
Rheinanlagen ein wenig entspannt hatte, endete die
Führung in der Hospitalkapelle, wo man es sich nehmen
ließ, die Akustik der Kapelle durch ein Klavierstück zu
genießen.
Zum Abschluss ihres Aufenthaltes in Lahnstein fand in
der Sporthalle des Schulzentrums am Oberheckerweg
noch ein Freundschaftsspiel zwischen den Handballern
des BC Vence und der Turngemeinde Oberlahnstein
(TGO) statt.
Bei diesem Spiel stand vor allem der Spaß im Vordergrund, so dass schon nach wenigen Minuten die Spieler
mannschaftsübergreifend eingesetzt wurden. Sichtlich
begeistert vom Spiel ihrer Mannschaften zeigten sich
auch die Vorsitzenden der jeweiligen Vereine Frederic
Ferrero (BC Vence) und Annerose Thörmer (TGO).
TGO Wassergymnastikgruppe wieder aktiv
Nachdem die Renovierungsarbeiten des Lahnsteiner
Hallenbades abgeschlossen wurden, kann die Turngemeinde Oberlahnstein seit dem 1. Februar 2007 wieder
mit der beliebten Wassergymnastik beginnen.
Die Übungsstunde beginnt zur gewohnten Zeit um 20.00
Uhr jeweils donnerstags im Hallenbad.
Die Wassergymnastikgruppe besteht seit 1993 und wird
von den Aktiven gern angenommen. Die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer spüren, wie die Bewegungen im Wasser
schonend auf Kreislauf und Gelenke wirken. Die vielfältige Übungen, auch mit geeigneten Geräten, finden daher
großen Anklang.
TGO...
immer in Bewegung
TGO-Wandergruppe wieder auf
großer Tour im Rothaargebirge
Hatten die Jahreswanderer der TGO 2005 mit Einstieg an
der Siegquelle den Rothaarsteig in nördlicher Richtung
bis zum Endpunkt Brilon gemeistert, so stand 2006 der
Rothaarsteig von der Siegquelle in Richtung Süden auf
dem Wanderprogramm. Sowohl die Westerwaldstrecke
als auch die Dillvariante wollten die Lahnsteiner kennenlernen um so den gesamten Rothaarsteig gewandert zu
sein.
Neben dem Wandern war es auch möglich, einiges über
Land und Leute zu erfahren. So hatte zum Beispiel im
Jahre 1881 ein Großbrand in Lützeln von 75 Häusern alle
bis auf sechs vernichtet. Wegen großer Dürre bestand
Wassermangel und es konnte nicht gelöscht werden.
Eine Kaolintongrube wird bis heute noch betrieben und
eine Reihe von Naturdenkmälern lag an der gesamten
Strecke.
Gleich am Anreisetag wurde wieder an der Siegquelle
gestartet und es ging in südlicher Richtung zur Lahnquelle (605m), anschließend weiter zur bekannten Ilsequelle (620m) und zur „Hainchen Höhe“ (578m). Quartier
hatte die Mannschaft um Wanderführer Werner Schemmer, der sich auch für die Tour verantwortlich zeichnet, in
einem herrlichen Waldhotel in Haiger bezogen. Erneut
begeistert von den herrlichen Wanderwegen des Rothaarsteigs, die sich immer wieder abwechselten von
dichten Wäldern zu großflächigen bunten Wiesen, Pferdekoppeln mit edlen Tieren und nicht zuletzt wunderschöne, gepflegte Dörfer in Fachwerkbau, ging die Wanderer die nächsten Wandertage an.
Am letzten Tag wurde dann das Endziel mit der historischen Stadt Dillenburg erreicht. Hier galt es nicht nur die
Altstadt mit der Fachwerkstrasse zu bestaunen, sondern
auch ein Besuch im Hofgarten war Pflicht. Ebenso durfte der Besuch im Hessischen Landesgestüt nicht fehlen.
Die Pferdezucht in Dillenburg hat eine lange Tradition,
denn bereits seit dem 18. Jahrhundert wird dort ein begehrtes Reit- und Wagenpferd, die Dillenburger Ramsnase gezüchtet. Hengstparaden und die klassische Ausbildung der Reit- und Fahrkunst haben das Gestüt weit
über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht. Erwähnenswert ist außerdem, dass Wilhelm von
Oranien, der Urahn des niederländischen Königshauses
im Jahre 1533 in Dillenburg geboren ist. Das Stammschloss existiert allerdings nicht mehr. Die Oranienstadt
Dillenburg allein mit ihrem historischen Weg ist ein
Besuch wert.
So kamen sie nicht nur an der Dillquelle vorbei, sondern
konnten auch auf der Gernsbacher Höhe die Anlage
einer Holzköhlerei bestaunen. Auch die Wasserscheide
Rhein-Weser – hier fließen die Möhne, Lenne, Ruhr, Sieg
und Lahn nach Westen in den Rhein und in Richtung
Osten mit den Flüssen Eder, Fulda/Werra die sich zur
Weser vereinen – lag an der Wanderstrecke, die weiter
durch Naturschutzgebiete über Lützeln, Liebenscheid,
und Weißenberg bis zur Fuchskaute, mit 656 m der
höchsten Erhebung im Westerwald, führte.
TGO...
immer in Bewegung
Die Schrittzähler standen am Ende der Wanderung nach
fünf Tagen bei 104 Kilometer. Sichtlich stolz über die
erbrachte Leistung waren sich die TGO-Wanderer einig,
dass sie mit dem Rothaarsteig in seiner gesamten Länge
einen der schönsten Wanderwege kennen lernen durften.
17
TGO Leichtathleten mit Platzierungen in der
Kreisbestenliste 2006
Auch im vergangenen Jahr erreichten die Leichtathleten der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) durch ihre Leistungen bei
den verschiedenen Leichtathletik-Veranstaltungen die Aufnahme in die Bestenliste Leichtathletik Kreis Rhein-Lahn.
Nachfolgend alle Platzierungen der TGO-Leichtathleten im Überblick.
AK
M
Disziplin
Platz
Marathon Mannschaft
3
M
Speerwurf 800 g
M10 Dreikampf
erbrachte Leistung
13:03:37 h
3:45:38 h
4:07:50 h
5:10:09 h
42,86 m
961 Punkte
(8,51 sec - 3,62 m - 39,5 m)
M10 Schlagballwurf 80 g
5
Mages, Jens
39,5 m
M10 Schlagballwurf 80 g
7
Überrück-Fries, Finn
38 m
M10 Weitsprung
5
Mages, Jens
3,80 m
M13 1000 m
4
Überrück-Fries, Till
3:54,8 min
M30 Marathon
2
Lützenkirchen, Marc
3:39:44 h
M35 10 km
4
Thiel, Michael
45:36 min
M35 Marathon
4
Thiel, Michael
4:07:50 h
M45 Halbmarathon
2
Lange, Michael
1:31:59 h
M45 Marathon
5
Lange, Michael
3:40:10h
M45 Speerwurf 800 g
1
Kratz, Werner
42,86 m
W
10 km
1
Lehmler, Jennifer
43:34 min
W
Halbmarathon
2
Lehmler, Jennifer
1:40:25 h
W
Marathon
3
Lehmler, Jennifer
3:39:23 h
W10 50 m
4
Gebhardt, Tolu
8,1 sec
W10 Weitsprung
4
Gebhardt, Tolu
3,74 m
W11 50 m
1
Meuer, Michelle
7,62 sec
W11 50 m
6
Reime, Alena
8,43 sec
W11 Dreikampf
1
Meuer, Michelle
1279 Punkte
(7,71 sec - 4,00 m - 32,0 m)
W11 Schlagballwurf 80 g
3
Meuer, Michelle
32 m
W11 Weitsprung
1
Meuer, Michelle
4,09 m
W12 75 m
1
Weinand, Julia
10,71 sec
W12 800 m
4
Usczeck, Katharina
3:12,5 min
W12 800 m
5
Storz, Sabrina
3:20,57 min
W12 Dreikampf
2
Weinand, Julia
1318 Punkte
(10,71 sec - 4,47 m - 28,0 m)
W12 Hochsprung
1
Weinand, Julia
1,36 m
W12 Vierkampf
1
Weinand, Julia
1737 Punkte
(10,71 sec - 4,47 m - 1,36 m - 28,0 m)
W12 Weitsprung
1
Weinand, Julia
4,47 m
W13 5 km
4
Lietz, Anette
25:30 min
W40 10 km
2
Jankowski, Ingrid
1:07:25 h
WJA Halbmarathon
1
Becker, Teresa
1:43:11 h
Quelle: Kreisbestenliste 2006 des Leichtathletik-Kreis Rhein-Lahn (28.01.2007)
18
6
4
Name
TG Oberlahnstein
Lützenkirchen
Thiel
Rempel
Kratz, Werner
Mages, Jens
TGO...
immer in Bewegung
22 TGOler auf großer Fahrt
nach Wien und Budapest
Auch 2006 organisierte Brigitte Zulauf eine TGO-Reise.
Ziel waren diesmal die europäischen Hauptstädte Wien
und Budapest.
Das Flair der Donaumetropolen Wien und Budapest
erlebten 22 TGOler hautnah und waren hell begeistert
von den vielen Sehenswürdigkeiten der Städte.
Charmant und gestützt auf ein fundiertes Wissen zur
Donaumetropole Wien führte ein Reiseleiter die Gruppe
zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie Stephansdom, Hofburgteile, Schloss Schönbrunn, Schloss Belvedere, Staatsoper Rathaus und zu historischen Teilen
der Altstadt mit ihren bekannten Cafe-Häusern. Auch ein
Besuch des Hundertwasserhauses wurde ebenso genutzt wie ein Bummel im Prater mit einer Fahrt mit dem
Riesenrad, dessen höchster Punkt bei 64,75m liegt. Den
Abschied von der Musikstadt Wien nach Budapest
wurde durch einen Besuch in Grinzing mit einem
„Heurigen-Abend“ (Wein, jünger als 1 Jahr) und dazugehörigen Melodien von Johann Strauss und Robert
TGO...
immer in Bewegung
Stolz erleichtert.
Den ersten Eindruck von der Stadt Budapest und ihren
einmaligen Sehenswürdigkeiten hinter den Toren von
Buda gewannen die TGOler beim Blick auf die Budaer
Burg und die Kettenbrücke. Diese Eindrücke wurden
noch vertieft durch eine Rundfahrt auf der Donau.
Gleichzeitig gestützt auf eine fachkundige Reiseleitung
wurden die beiden Städte Buda und Pest mit ihren
Sehenswürdigkeiten besichtigt. So hinterließen die
Fischerbastei, der Königliche Palast, das Parlament am
Budaer Donauufer, die Stephans-Basilika und vor allen
die Basilika von Esztergom tiefe Eindrücke.
Den Ausklang der achttägigen Reise nutzte die
Lahnsteiner mit einem Besuch in der Puszta. Bei
Gulaschsuppe und ungarischem Wein, sowie unterhaltenden
Reiterspielen
durch
Jugendliche
in
Husarenkleidung wurde auch dies zu einem Erlebnis. Auf
der Rückreise nahm die Reisegruppe die Gelegenheit
noch wahr, den Stephansdom in der Bischofsstadt
Passau zu besichtigen.
19
Weihnachtsfeier der
Turngemeinde Oberlahnstein
Wie in den vergangenen Jahren fand auch diesmal die
Weihnachtsfeier der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO)
großen Zuspruch. In einem gut gefüllten großen Saal der
Stadthalle Lahnstein gestalteten die Kinder- und Jugendgruppen der TGO mit ihren Auftritten den Nachmittag.
Nach der Begrüßung der Anwesenden durch die Vorsitzende Annerose Thörmer, startete die Rope-SkippingGruppe von Bernd Enkirch und Hartmut Kilb ihren Auftritt. Im Anschluss daran zeigten die 4 – 5 Jahre alten
Kinder der Kinderturngruppe von Birgit Kauers, dass
man auch in diesem Alter, unter Verwendung von Hilfsmitteln, einen Kasten überqueren kann. Die Kinderturngruppe von Ilse und Sarah Stauch tanzten zum Taffi-Lied
und die Mädchenturngruppe von Annegret Hermann
gestaltete ihren Auftritt mit Turnübungen und der Verwendung eines Schwungtuches.
Nachdem die erfolgreiche Nachwuchs-Kunstturnerin
Marie-Lena Kussmann eine beeindruckende Bodenkür
präsentierte, zeigte die Handballgruppe von Torsten
20
Zielinski einige technische Übungen ihres Handballtrainings und nutzte zugleich die Chance, Werbung für die
Handballgruppe zu machen. Anschließend begeisterte
die Mädchengruppe von Marlene Feider bei Ihrem sportlichen Tanz mit den Step-Brettern. Die Abteilung Jungenturnen von Falco Heinz präsentierte dem Publikum Bodenturnübungen und Annegret Hermanns Turnmädchen
performten einen Tanz mit abschließender Hebefigur.
Beim Auftritt der Kick-Box-Aerobic Gruppe von Alexander Rempel konnten die Anwesenden mehr über die
Sportart erfahren, bevor zum Abschluss der Vorführungen die zweite Gruppe der Rope-Skipper ihren Auftritt
hatte.
Anschließend bat der Moderator, Hans-Georg Meier, alle
anwesenden Kinder auf die Bühne, um beim gemeinsamen Singen von Kinderliedern auf den Weihnachtsmann
zu warten. Dieser erschien daraufhin auch sehr schnell
auf der Bühne, und öffnete seinen Sack mit den süßen
Gaben.
TGO...
immer in Bewegung
Trainingsstunden mit
Rita Bender
Frauengymnastik, Osteoporose-Vorbeugung, Step-Aerobic, Pilates
Der Deutsche Joseph Pilates entwickelte in den 20er Jahren ein ganzheitliches
Körpertraining. Es baut auf der Verbindung von Dehnung und gleichzeitiger
Kräftigung unter Anwendung einer spezifischen Atmung auf. Die Verbindung aus
geistiger Konzentration, Koordination, Atmung, Präzision und Kontrolle bei den
Bewegungsabläufen führt zu einer Leistungssteigerung und einem besseren
Körperbewusstsein. Die fließend und kontrolliert ausgeführten Bewegungen sollen
schwache Muskeln kräftigen, die Haltung verbessern, Flexibilität und Gleichgewicht erhöhen, also zu einer körperlichen und geistigen Fitness beitragen.
Zu den Übungsstunden werden benötigt:
Matte, ein normales und ein großes Handtuch,
warme Socken (keine Schuhe).
Weitere Informationen zu diesem Kursangebot
gibt es bei der Kursleiterin Rita Bender
unter der Telefonnummer: 0 26 21 / 44 06.
TGO...
immer in Bewegung
21
Trainingsstunden mit
Brigitte Zulauf
Präventive Rückenschule mit dem Pezziball
montags
9.00 - 10.00 Uhr
dienstags
20.00 - 21.00 Uhr
Turnhalle Westallee
Venen- und Beckenbodentraining
montags
20.00 - 21.00 Uhr
Turnhalle Westallee
Walking im Rhein-Lahn-Stadion
Übungsleiterin
Brigitte Zulauf
montags
dienstags
18.00 Uhr
18.00 - 20.00 Uhr
Präventive Rückenschule mit dem Pezziball.
Montags-Gruppe
Präventive Rückenschule mit dem Pezziball.
Dienstags-Gruppe
Venen- und Beckenbodentraining
Walkinggruppe im Rhein-Lahn-Stadion
22
TGO...
immer in Bewegung
Nordic-Walking
mit Stefanie Muno-Meier jeweils mittwochs ab 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion,
mit Isabella Schäffer jeweils donnerstags 8.30 Uhr ab dem Parkplatz Allerheiligenberg
Seit gut eineinhalb Jahren bestehen sie jetzt schon, die
Nordic-Walking Gruppen der TGO. Unter der Leitung der
beiden Nordic-Walking-Trainerinnen Isabella Schäffer
und Stefanie Muno-Meier trainieren zwei Gruppen mit
jeweils zwischen 10-20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Die Gruppe von Isabella Schäffer trifft sich jeweils donnerstags um 8.30 Uhr am Allerheiligenberg und zwar
ganzjährig. Die Gruppe von Stefanie Muno-Meier trifft
sich zur Zeit mittwochs um 18.30 Uhr im Rhein-LahnStadion. In den Sommermonaten von April bis September läuft diese Gruppe auf Oberlahnsteins Höhen, unter
anderen Strecken auch auf dem Rheinsteig. Treffpunkt
ist dann der Waldeingang im Ortsteil Friedland. Die
Streckenlängen liegen zwischen 6-8 km pro Stunde in
abwechslungsreichen Gelände.
Die Trainingseinheit einer Nordic-Walking-Stunde beinhaltet ein Aufwärmprogramm, (Mobilisation). Danach
macht sich die Gruppe bei jeder Witterung auf den Weg.
Die Streckenlänge richtet sich nach der Zusammensetzung der Gruppe, wobei die erlernte Nordic-WalkingTechnik eine Streckenlänge pro Stunde von 6-8 km
zulässt. Es werden immer Rundwege gewählt mit verschiedenen Zwischenstopps, so dass die Gruppe am
Ausgangspunkt wieder zusammenkommt. Den Abschluss der Übungsstunde bilden Kräftigungs- oder
Stretching-Übungen.
Neuanfänger sind zu jeder Zeit herzlich willkommen und
können unter Anleitung schon nach wenigen Übungsstunden mit Stöcken walken.
Während des Trainings wird durch die Trainerinnen immer wieder auf die richtige Technik hingewiesen: auf
Korrekturen beim Stockeinsatz, der Handhaltung (öffnen
und schließen der Hände), der Schrittlänge oder der
Fußtechnik, dem Krafteinsatz der Stöcke oder auch die
angemessene Funktionskleidung. Fragen werden immer
gerne beantwortet. Auch die Überwachung des Pulses
der Teilnehmerinnen wird beobachtet und Anleitungen
zum Training gegeben. Wobei die gesundheitlichen und
sportlichen Voraussetzungen der Gruppenmitglieder
sehr individuell sind und beim Training berücksichtigt
werden. Stefanie und Isabella sind ausgebildete NordicWalking-Trainerinnen und somit qualifiziert für die Ausbildung von Neueinsteigern und Fortgeschrittenen.
Mit viel Spaß an der Bewegung an der frischen Luft und
TGO...
immer in Bewegung
das bei jedem Wetter üben wir Nordic-Walking als Ganzjahressportart aus. Es ist ein sanfter Ausdauersport für
Menschen jeden Alters. Dabei werden ca. 900 Muskeln
(entspricht ca. 90%) der Muskulatur bewegt.
Zum Abschluss des Geländetrainings im September
stellten wir uns einer Herausforderung. Im Rahmen einer
Trainingseinheit erklommen wir gemeinsam die Ruppertsklamm. Start war in Friedland, über die Fußgängerbrücke am Schleusenhäuschen überquerten wir die Lahn
und erreichten die Klamm, die wir in kurzer Zeit erstiegen
hatten. Begab durch die Michelbach waren wir nach 1,5
Stunden wieder in Friedland angekommen. Alle Teilnehmer hatten diese Herausforderung gemeistert.
Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften nahmen
acht Gruppenmitglieder am Stunden-Nordic-Walking teil.
(Ertraut Kremer, Carmen Port, Gaby Juwig, Isabella
Schäffer, Renate Dummermuth, Heike Scheid, Margarete
Marzi, Heike Zukowski, Helga Bruchhof).
Gesundheit und Fitness ist für viele Menschen heute ein
Thema. Wir tun gemeinsam etwas dafür mit regelmäßiger
Bewegung in der Natur als Gruppe.
Hier noch ein paar Vorteile, die Nordic-Walking bietet:
• Stärkung von Herz und Kreislauf,
• vermehrte Sauerstoffaufnahme,
• Verbesserung des Stoffwechsels,
• Leistungsfähigkeit der Skelettmuskulatur wird
verbesssert,
• Stärkung des Immunsystems durch Abhärtung,
• Lösen von Verspannungen,
• Schulung der Koordination, Kraft und Ausdauer,
Schnelligkeit und Beweglichkeit,
• psychische Entspannung in der Natur
Also: Auf geht’s,
machen Sie den ersten Schritt....
Donnerstag ab 8.30 Uhr,
Treffpunkt Allerheiligenberg,
Trainerin Isabelle Schäffer: Tel.: 0 26 21/6 25 65
Mittwoch 18.30 Uhr,
Treffpunkt Rhein-Lahn-Stadion,
Trainerin Stefanie Muno-Meier: Tel.:0 26 21/18 07 97
23
Kick-Box-Aerobic
mit Alexander Rempel
donnerstags
20.00 - 21.30 Uhr
samstags
12.00 - 13.00 Uhr
Bodyforming
samstags
Turnhalle Westallee
11.00 - 12.00 Uhr
Übungsleiter
Alexander Rempel
24
TGO...
immer in Bewegung
Wanderabteilung
Die Wandergruppe ist eine Freizeitgruppe ohne Leistungszwang und wandert regelmäßig monatlich jeweils
am dritten Samstag im Monat als Ganztagswanderung
mit geselligem Abschluss.
Die Tagesleistung liegt zwischen 16 und 19 km, die Teilnehmerzahl beträgt 20 bis 25 Personen. Die Treffpunkte
sind im Wanderplan aufgeführt, eine Voranmeldung ist
nicht erforderlich.
Die Teilnahme erfolgt bei allen Veranstaltungen auf eigenes Risiko. Haftungsansprüche, soweit nicht durch die
TGO-Pauschalversicherung gedeckt, können nicht geltend gemacht werden. Gäste sind zu allen Wanderungen
willkommen, sie müssen jedoch den körperlichen Anforderungen genügen. Der / die Wanderführer(in) bestimmt
den Wegeverlauf, den Zeitplan für Pausen, eventuelle
Einkehr und Rückfahrt. Bei Wanderungen von mehr als
zwei Stunden wird Rucksackverpflegung empfohlen.
Der aktuelle Wanderplan ist im Aushang am Turnerheim
(Westallee 9) sowie auf der
Internetseite www.tgo-lahnstein.de ersichtlich.
TGO...
immer in Bewegung
Wanderführer
Karl Friedrich Senff
25
Kinderturnen mit Birgit Kauers
4- bis 5-jährige Jungen und Mädchen
Kinderturnen ist wichtig, hält fit und macht Spaß. Die
Turnstunden für 4- und 5-jährige Jungen und Mädchen
finden immer montags nachmittags (außer in den
Schulferien) statt.
In der vereinseigenen Sporthalle (Westallee 9) der Turngemeinde wird den Kindern auf spielerische Art und
Weise der Spaß am Turnen und der Bewegung vermittelt.
Die Übungsstunde beginnt und endet mit Spielen, die die
Kinder meistens schon aus dem Kindergarten kennen,
wie z. B. „Feuer - Wasser - Blitz“, „Wer hat Angst vor
dem schwarzen Mann“; „Plumpssack“ u. v. m. Anschließend wird an den verschiedenen Hallengeräten geturnt und getobt. Mal steht Bodenturnen auf dem Programm, dann klettern an der Sprossenwand, schaukeln
an den Tauen oder Ringen, Trampolinspringen,
Kastenturnen ...
26
Kinder die noch Lust haben mit Gleichgesinnten zu spielen, zu toben und zu turnen, haben in der ersten Turnstunde dazu die Möglichkeit.
Weitere Infos zum Kinderturnen
erhalten Sie bei der
Übungsleiterin Birgit Kauers
unter den Rufnummern:
0 26 21 / 4 05 62 und
01 60-11 43 747
oder auf der TGO-Internetseite
www.tgo-lahnstein.de
TGO...
immer in Bewegung
100 aktive Seniorinnen und
Senioren in der TGO
Seit 15 Jahren bei eifriger Gymnastik
Vor 15 Jahren gründete Marianne Meier in der TGO
eine Gruppe für Seniorengymnastik. Dass dies ein gutes Angebot für die älteren Turnerinnen und Turner
war, zeigte sich bald an der wachsenden Zahl der Teilnehmer.
In wenigen Jahren musste die Zahl der Gruppen stetig vermehrt werden. So sind inzwischen 100 Seniorinnen und Senioren in vier Gruppen aktiv. Als Übungsleiter stehen jetzt auch Christel und Manfred
Kuschewski sowie Ludwig Meier zur Verfügung.
TGO...
immer in Bewegung
Das Übungsprogramm umfasst intensive Wirbelsäulengymnastik und munteres Spielen. Auch die Geselligkeit hat einen festen Platz im Programm.
Geburtstagskinder und kranke Mitglieder erhalten
kleine Aufmerksamkeiten. So fühlen sich auch die inzwischen inaktiven Seniorinnen und Senioren noch an
die Gemeinschaft gebunden.
27
Tanz mit –
Bleib fit!
ist das Motto der Tanzgruppe (Foto) die
sich jeden Montag von 14.00 – 15.30
Uhr in der vereinseigenen Turnhalle der
TGO (Westallee 9) trifft.
Die Tänze beinhalten Elemente aus dem
Gesellschaftstanz, dem Volkstanz und
28
Helga Arikan
Übungsleiterin
der internationalen Folklore. Das Tanzen
in der Gemeinschaft (einen Partner
braucht man nicht mitbringen) macht
Spaß und ist auch ein gutes
Gedächtnistraining. Junggebliebene ab
50 Jahren, die sich gerne nach Musik
bewegen, sind herzlich willkommen!
TGO...
immer in Bewegung
Hallo, liebe Mädchen, liebe Eltern!
Es wird eine Turnstunde gesucht, um mit gleichaltrigen
Mädchen gemeinsam Handstand, Rad schlagen oder viele
andere Turnübungen zu lernen? Dann seid ihr bei uns richtig! Jeden Mittwoch von 15.30 bis 17.00 Uhr turnen, spielen und lachen wir in der Vereinsturnhalle der TGO in der
Westallee unter der Leitung von Sarah und Ilse Stauch.
Jedes Jahr absolvieren die Mädchen im Alter von fünf bis
sieben Jahren das Kinder-Turnabzeichen, nehmen an
Turnfesten teil und treten bei der Weihnachtsfeier auf.
Noch Fragen?
Dann ran an’s Telefon:
0 26 27 / 86 25 oder 0 26 27 / 97 17 44
Ilse oder Sarah Stauch
IMPRESSUM
Ausgabe 28 - 1. Halbjahr 2007
Herausgeber: Turngemeinde Oberlahnstein
Westallee 9, 56112 Lahnstein
Internet: www.tgo-lahnstein.de
Redaktion: Thomas Grebel, Stephan Groß
Gestaltung: Erwin Meuer
Fotos: Bernd Beuttenmüller, Dietmar Zulauf, Brigitte Zulauf,
Stephan Groß u. v. m.
Auflage: 1.300 Exemplare
TGO...
immer in Bewegung
29
Volleyballdamen mit starkem
Jahresauftakt
Mit 4. Tabellenplatz wurde das ausgegebene Saisonziel erreicht
Der vierte Tabellenplatz wurde von TGO-Volleyballtrainerin Annegret Hermann als Saisonziel in der Kreisliga
Hunsrück ausgegeben. Durch vier Siege in den ersten
vier Spielen des neuen Jahres ist dieser Platz den TGOSpielerinnen unabhängig vom Ausgang des letzten
Spieltages nicht mehr zu nehmen.
TGO Damenmannschaft startet mit Sieg
ins neue Jahr
Im ersten Spiel des Jahres 2007 traf die Damenvolleyballmannschaft der TGO auf den den TV Vallendar III. In
einem furiosen ersten Satz zeigte die TGO eine sehr
gute Leistung und wurde mit einem deutlichen 25:7Satzgewinn belohnt.
Im zweiten Satz, der von beiden Mannschaften schon
wesentlich ausgeglichener gestaltet wurde, reichte es für
ein 25:22 und somit eine 2:0 Satzführung.
Im dritten Satz hätten die TGO-Damen eigentlich die
Chance gehabt, das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden, doch eine Ansammlung von Fehlern führte zu einem
11:21 Rückstand. Obwohl sich die von Annegret
Hermann trainierte Mannschaft noch einmal herankämpfen konnte, ging der dritte Durchgang mit 19:25 an den
TV Vallendar.
Im vierten Satz erlebten die anwesenden eine Zusammenfassung der ersten drei. 21:6 in Führung liegend
führten individuelle Fehler bei der TGO dazu, dass sich
der TV Vallendar auf ein 23:23 herankämpfen konnte.
Letztlich konnten die TGO-Damen noch die notwendigen
letzten zwei Punkte für sich entscheiden, und somit das
Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen.
Für die TGO waren im Einsatz:
Stefanie Becker, Andrea Brauner, Bianca Groß, Katharina
Hewel, Pauline Jordan, Alexandra Kneip, Claudia Löhr,
Mechgan Rasul
TGO Volleyballdamen gewinnen Heimspiele
Am 28. Januar trafen die Volleyballdamen in ihren ersten
Heimspielen 2007 auf die Teams des TV Vallendar IV und
des TV Güls.
Dank einer soliden Leistung im ersten Spiel gegen
Vallendar IV konnte die TGO das Spiel mit 3:0 (25:11,
25:17, 25:3) klar für sich entscheiden. Im anschließenden
Spiel gegen den TV Güls sah es zunächst nicht so gut
aus für die TGO. Aufgrund von Fehlern in Annahme und
30
Angriff fand die Mannschaft kein Mittel, um gegen Güls
zu bestehen und verlor die ersten beiden Sätze zwar
knapp, aber verdient mit 20:25 und 18:25. Wie ausgewechselt präsentierte sich die „Hermann-Mädels“ dann
im dritten Satz, den sie deutlich mit 25:14 für sich entscheiden konnten. Auch der darauf folgende vierte Satz
ging mit 25:20 an die TGO, die somit nach Sätzen mit
dem Gegner gleichzog. Der abschließende fünfte Satz
musste somit die Entscheidung bringen. Auch hier zeigten die TGO-Damen eine gute Leistung. Die Aufholjagd
wurde mit einem 15:5 Endstand und somit dem
Spielgewinn belohnt.
Für die TGO waren im Einsatz:
Stefanie Becker, Andrea Brauner, Virginia Fayer, Bianca
Groß, Katharina Hewel, Pauline Jordan, Alexandra Kneip,
Elisa Koschella, Claudia Löhr, Mechgan Rasul
TGO Volleyballdamen in 2007 weiter ungeschlagen
Im 4. Spiel 2007 traf die Mannschaft der Turngemeinde
Oberlahnstein auf den BGV Simmern. Von Beginn an
zeigten die Spielerinnen eine hervorragende spielerische
Leistung und entschieden die ersten beiden Sätze klar
mit 25:18 und 25:12 für sich.
Im dritten Satz jedoch konnten die TGO-Damen zunächst nicht an die Leistung der ersten beiden Sätze
anknüpfen und lagen schnell mit über zehn Punkten
zurück. Dank einer Leistungssteigerung beim Stand von
15:24 konnte sich die Mannschaft noch einmal bis auf
drei Punkte herankämpfen, letztlich reichte es dann doch
nicht um den Satz zu gewinnen. Mit 21:25 ging der dritte Satz an die Heimmannschaft aus Simmern.
Der vierte Satz wurde von beiden Mannschaften lange
ausgeglichen gestaltet. Ab dem Stand von 15:15 jedoch
konnte die Mannschaft der TGO einen Vorsprung herausspielen, den sie weniger spielerisch, aber umso mehr
kämpferisch bis zum Satzgewinn verteidigte.
Mit 3:1 (25:18, 25:12, 21:25, 25:21) gewann die TGO
auch das vierte Spiel im Jahr 2007 und belegt vor dem
letzten Spieltag den vierten Platz in der Tabelle der
Kreisliga Hunsrück, der ihr rechnerisch nicht mehr zu
nehmen ist.
Für die TGO waren im Einsatz:
Stefanie Becker, Andrea Brauner, Bianca Groß, Katharina
Hewel, Pauline Jordan, Alexandra Kneip, Mechgan Rasul
TGO...
immer in Bewegung
TGO-Wanderplan 2007
20. 01. 2007 Lahnstein > Hüttental > Friedrichsegen, ca. 14 km
Start:
Turnerheim, Westallee
ab 11.00 Uhr
17. 02. 2007 Moselweiss > Waldesch > Rhens., ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 570
ab 10.10 Uhr,
17. 03. 2007 Geisig > Jammertal > Obernhof, ca. 16 km
Start:
Oberlahnstein Salhofplatz, Bus 543
ab 9.05 Uhr
21. 04. 2007 Oberwesel > Steeg > Bacharach, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 570
KO-Bhf., Gleis 5 Nord
ab 9.09 Uhr
ab 9.51 Uhr
19. 05. 2007 Ochtendung > Wolken > Winningen, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 570
KO-Bus-Bhf., Steig H
ab 8.39 Uhr
ab 9.20 Uhr
16. 06. 2007 Rech > Altenahr-Dernau > Rech, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 570
Koblenz-Bhf., Gleis 5
ab 8.39 Uhr
ab 9.26 Uhr
Ein(e) Wanderführer(in) ist stets – auch bei schlechtem Wetter anwesend!
TGO-Wanderplan 2007
21. 07. 2007 Linz > Kalenborn > Linz, ca. 15 km
Start:
Oberlahnstein, Bahnhof, Zug
Koblenz-Bhf., Gleis 104
ab 9.51 Uhr
ab 10.18 Uhr
18. 08. 2007 Ediger-Eller > Cochem, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 571
Koblenz-Bhf., Gleis 8
ab 8.00 Uhr
ab 8.31 Uhr
15. 09. 2007 Karden > Elz > Hatzenport, ca. 15 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 571
Koblenz-Bhf., Gleis 9
ab 9.00 Uhr
ab 9.31 Uhr
20. 10. 2007 Assmannshausen > Östrich-Winkel, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein-Bhf., Zug
ab 9.18 Uhr
17. 11. 2007 St. Goar > Niederburg > Oberwesel, ca. 17 km
Start:
Oberlahnstein Mitte, Bus 570
Koblenz-Bhf., Gleis 5
15. 12. 2007
Start:
ab 9.09 Uhr
ab 9.51 Uhr
Oberlahnstein > Ruppertsklamm > Nievern, ca. 15 km
Oberlahnstein, Turnerheim
ab 11.00 Uhr
Ein(e) Wanderführer(in) ist stets – auch bei schlechtem Wetter anwesend!
TGO’ler feierten
HandballWeltmeisterschaft
Das „Wintermärchen“, den Gewinn der HandballWM, erlebte eine kleine Abordnung der TGOHandballabteilung live in der mit über 19.000 begeisterten Zuschauern ausverkauften Köln-Arena.
Bei der Eintrittskartenbestellung und Zuteilung im
Sommer letzten Jahres, war nicht unbedingt zu erwarten, dass sich die deutsche Mannschaft bis ins
Endspiel vorkämpft. Umso größer war die Freude bei
den TGO’lern dieses tolle Team in dem Hexenkessel
Köln-Arena zu erleben. Für die TGO-HandballOldies war dieser Tag unbestritten einer der „handballerischen“ Höhepunkte.
Die „Lahnsteiner Weltmeister“ vor der Köln-Arena.
V.l.n.r.: Bernd Beuttenmüller, Werner Kratz, Brigitte
Herbel, Jutta Beuttenmüller, Georg Herbel und
Reiner Burkard.
TGO...
immer in Bewegung
31
19.30-21.00 Uhr
Trommler–Fortgeschrittene
Fanfarenraum (Jürgen Heift/
Dietmar Macher)
19.00-21.00 Uhr
Prellball Senioren
Turnerheim (K. F. Senff)
19.00-21.00 Uhr
Tischtennis aktiv u. Hobby
Schulzentrum
(Rudi Kessler)
18.30-19.30 Uhr
Trommler – Anfänger
Fanfarenraum
(Marco Becker)
ab 18.00 Uhr Walking
Rhein-Lahn-Stadion
(hinter Kurzentrum)
(Brigitte Zulauf)
17.30-18.30 Uhr
Kinderturnen Jungs u. Mädchen
4-5 Jahre ; Turnerheim
(Birgit Kauers)
17.00-18.30 Uhr
Handball m. B.- Jgd.
15-16 J. Schulzentrum
(B. Klein/T. Zielinski)
17.00-19.00 Uhr
Tischtennins
Schüler bis 14 J.
Schulzentrum
(Volker Lanz)
17.00-18.00 Uhr
Schwimmen (ab Freischwimmer),
Hallenbad (D. Klein/A. Kappel)
16.30-17.30 Uhr
Kinderturnen
Jungs u. Mädchen
4-5 Jahre Turnerheim
(Birgit Kauers)
14.00-15.30 Uhr
Seniorentanz
Turnerheim (Helga Arikan)
10.15-11.15 Uhr
Venengymnastik/
Beckenbodentraining
Turnerheim
(Brigitte Zulauf)
8.30-12.00 Uhr
Osteoporose-Vorbeugungs-Kurs
Turnerheim (Rita Bender)
9.00-10.00 Uhr
Pezziballgymnastik
Turnerheim
(Brigtte Zulauf)
20.00-21.00 Uhr
Pezziballgymnastik
Turnerheim
(Brigitte Zulauf)
18.30-20.00 Uhr
Leichtathletik gem. ab 13 J.
Sporthalle Johannesgymnasium
(Hartmut Kilb)
18.30-20.00 Uhr
Handball m. C-Jugend
Schulzentrum
(Bernd Beuttenmüller)
18.30-20.00 Uhr
Volleyball gem. ab 14 J.
Turnerheim
(Annegret Hermann)
18.00 Uhr
Mountain-Biking
ab Turnerheim (ab April)
(Detlef Kimmel/Boris Kühnert)
17.00-18.30 Uhr
Leichtathletik gem. 8-12 Jahre
(D. Klein) u. gem. 9-10 Jahre
(R. Überrück)
Sporthalle Johannesgymn.
17.00-18.30 Uhr
Kinderturnen weibl. 7-12 J.
Turnerheim
(Annegret Hermann)
17.00-18.30 Uhr
Handball w. D-Jgd. bis 15 Jahre
Schulzentrum
(Thorsten Zielinski / Volker Lanz)
16.45-19.00 Uhr
Kunst- u. Turmspringen
Stadtbad Koblenz
(Martin Laake)
16.00-17.00 Uhr
Leichtathletik gemischt 5-7 J.
(D. Klein) u. gemischt 7-8 J.
(Anne Scheid/R.Überrück)
Sporthalle Johannesgymnasium
Dienstag
Montag
17.30 - 19.30 Uhr
Tischtennis,
Turnerheim
15.30-16.30 Uhr
Kinderturnen Mädchen
von 9-13 Jahren, Turnerheim
(Annegret Hermann)
19.00-21.00 Uhr
Mixed Volleyball
Turnerheim
(Stephan Groß)
18.00-19.00 Uhr
Sportabzeichen AG
Sportplatz Johannesgymnasium
(Gerd Strubel 02621-3274)
20.00-22.00 Uhr
Frauengymnastik
Schulzentrum (Rita Bender)
20.00-21.30 Uhr Twenty Plus
Schulzentrum (Georg Herbel)
20.00-21.00 Uhr
Jedermannsport
Schulzentrum (Richard Bollinger)
20.00-22.00 Uhr
Volleyball (Damen und Mixed)
Schulzentrum Annegret Hermann/
Stephan Groß
20.00-21.00 Uhr Wassergymnastik
Hallenbad (M.+L.Meier)
20.00-21.00 Uhr
Tae Bo-Aerobic, Turnerheim,
Alexander Rempel
20.00-21.00 Uhr Schwimmen
Hallenbad (Marc Lützenkirchen/Daniel Klein)
19.30-21.00 Uhr Bläser
Fanfarenraum (Jürgen Heift/
Dietmar Macher)
19.00 - 20.00 Uhr: Konditionsgymnastik für Schwimmer,
Turnerheim, Stefan Schiffer
20.00-21.30 Uhr
Handball Herren
Schulzentrum
(Bernd Beuttenmüller)
20.00-21.00 Uhr
Fanfarenzug – Gesamtprobe
Fanfarenraum
(D. Macher)
18.30-20.00 Uhr
Handball m. C-Jgd.
Schulzentrum
(Bernd Beuttenmüller)
17.00-18.30 Uhr
Rope Skipping Kinder
Schulzentrum
(Hartmut Kilb/Bernd Enkirch)
18.00-20.00 Uhr
Walking, Rhein-Lahn-Stadion
(Brigitte Zulauf)
18.00-19.00 Uhr
Konditionsgymnastik mit Musik
Turnerheim
(Marlene Feider)
17.00-18.30 Uhr
Leichtathletik gem. 10-12 Jahre
Rhein-Lahn-Stadion
(Hartmut Kilb)
17.00-18.30 Uhr
Handball w. D-Jgd. bis 15 Jahre
Schulzentrum
(Thorsten Zielinski/ Volker Lanz)
18.00-19.30 Uhr
Kinder von 10 – 14 Jahren
Schwimmen Hallenbad
D. Klein / Alexandra Kappel)
12.00-13.00 Uhr
Tae Bo-Aerobic, Turnerheim,
Alexander Rempel
14.00-15.30 Uhr
Erlebnissport Jungs ab 7 J.
Turnerheim
(T. Zielinski/ Volker Lanz)
16.30-17.30 Uhr
Fit for Kids
Turnerheim (Marlene Feider)
11.00-12.00 Uhr: Bodyforming,
Turnerheim, Alexander Rempel
Samstag
8.30 Uhr Pilates – Kurs
Turnerheim (Rita Bender)
Freitag
18.30-20.00 Uhr
Handball w. E-Jgd. + D-Jgd.
Schulzentrum
(Jutta Beuttenmüller/Olaf Schaub)
17.00-18.30 Uhr
Jungenturnen ab 6 J.
Turnerheim (Falko Heinz)
16.45-18.30 Uhr
Kunst- u. Turmspringen
Hallenbad, (Martin Laake)
16.00-17.00 Uhr
Mutter-Kind-Turnen 2-3 J.
Turnerheim, (Nadine Herbel)
15.00-16.00 Uhr
Mutter-Kind-Turnen
gemischt 3-4 Jahre
Turnerheim, (Rebecca Scholz)
9.00-10.00 Uhr
Venengymnastik
Beckenboden-Training–Kurs
Turnerheim (Brigitte Zulauf)
ab 8.30 Uhr
Nordic Walking
Parkplatz Allerheiligenberg
(Isabella Schäffer)
Donnerstag
20.00-21.30 Uhr
Frauengymnastik
Turnerheim (Mechthild Bungert)
19.00-20.00 Uhr
Sportabzeichen AG
Sportplatz Viktoriabrunnen
(Gerhard Strubel 02621-3274)
ab 18.30 Uhr
Nordic Walking
(Steffi Muno-Meier),
Rhein-Lahn-Stadion
18.00-19.30 Uhr
Handball Jahrgang 1995/96
Goetheschule
(Jutta Beuttenmüller)
18.00-19.30 Uhr
Trommler – Fortgeschrittene
Fanfarenraum
(Jürgen Heift/ Melanie Löcher)
18.45-20.00 Uhr
Step Aerobic/Pilates-Kurs
Turnerheim (Rita Bender)
17.30-18.00 Uhr
Trommler – Anfänger
Fanfarenraum
(Jürgen Heift)
17.00-18.00 Uhr
Rope Skipping/Leistungsgruppe
Turnerheim (Hartmut Kilb)
15.30-17.00 Uhr
Kinderturnen
Mädchen 5-7 Jahre
Turnerheim
(Ilse und Sarah Stauch)
11.30-12.30 Uhr
Seniorengymnastik
Turnerheim
(Christel und Manfred Kuschewski)
8.30-11.30 Uhr
Seniorengymnastik
Turnerheim
(Marianne und Ludwig Meier)
Mittwoch
Trainingsplan
10.00 Uhr
Lauftreff,
Martin-Schloß
(Stefan Schiffer)
8.30-10.00 Uhr
Männerturnen
Turnerheim
(G. Strubel/
Robert Becker)
Sonntag

Documentos relacionados