1. Herren, Landesliga Mitte: HSG I

Сomentários

Transcrição

1. Herren, Landesliga Mitte: HSG I
Heft Nr. 12
Saison 2014/2015
1. Herren, Landesliga Mitte: HSG I - TSG Oberursel
Samstag, 09.05.2015, 19.00 Uhr, Georg-Hofmann-Halle Hochheim
1. Herren, Landesliga Mitte: TV Petterweil - HSG I
Samstag, 16.05.2015, 18.00 Uhr, Karben
2. Herren, Bezirksoberliga, Wbd./F.: Kronb./Steinb./Gl. - HSG II
Samstag, 16.05.2015, 17.00 Uhr, Kronberg
4. Herren, AH-Runde: Anspach/Usingen - HSG
Samstag, 09.05.2015, 20.30 Uhr, Neu-Anspach
Damen, Bezirksliga A, Wbd./F.: HSG - BIK Wiesbaden
Samstag, 16.05.2015, 15.00 Uhr, Georg-Hofmann-Halle Hochheim
Einladung zur
Jahreshauptversammlung der HSG Hochheim/
Wicker am 18.05.2015, 20.00 Uhr
Hiermit lade ich zur Jahreshauptversammlung der HSG Hochheim/
Wicker am
Montag, den 18. Mai 2015 um 20.00 Uhr
in die kleine Sporthalle des TV Wicker ein.
Tagesordnung:
Begrüßung
Bericht des Vorstandes /Ausblick Zukunft
Ausscheiden von Vorstandsmitgliedern
Bestätigung bisher gewählter Personen im Vorstand
Entlastung Vorstand
Neuwahl Vorstand
Anträge/Wünsche
Verschiedenes
Anträge/Wünsche sind bis zum 04.05.2015 an
[email protected]
oder an Hans Fuchs, Rheingaustr.13,
65439 Flörsheim, zu richten.
In der Hoffnung auf ein zahlreiches Erscheinen verbleibe ich
Mit sportlichen Grüßen
Hans Fuchs
Einladung zur Mitgliederversammlung der Abteilung Handball des TV
Wicker
Hiermit lade ich alle Mitglieder der Abteilung Handball des TV Wicker zu einer außerordentlichen Versammlung ein.
Die Veranstaltung findet am
Montag, den 11. Mai 2015, um 19.00 Uhr
in unserer Vereinsturnhalle statt.
Tagesordnung:
Begrüßung
Bericht des Vorstandes
Entlastung Vorstand
Neuwahl Vorstand
Anträge / Wünsche
Verschiedenes
Anträge/Wünsche sind bis zum 04.05.2015 an
[email protected] oder an Hans Fuchs, Rheingaustr.13, 65439
Flörsheim, zu richten.
In Anbetracht der Wichtigkeit dieser Versammlung hoffe ich auf ein
zahlreiches Erscheinen aller Mitglieder der Handballer im TV Wicker.
Mit sportlichen Grüßen
Hans Fuchs
1. Herrenmannschaft
Landesliga Mitte
Verein
Spiele
S
U
N
Differenz
Punkte
1
HSG Wettenberg
24
21
2
1
216
44:4
2
TuS Dotzheim
24
20
0
4
206
40:8
3
MSG Linden
24
18
3
3
104
39:9
4
TSG Eddersheim
24
13
1
10
24
27:21
5
TV Petterweil
24
12
2
10
13
26:22
6
VfR/E. Wiesbaden II
24
12
1
11
17
25:23
7
TV Breckenheim
24
12
0
12
-23
24:24
8
TV Idstein
24
12
0
12
-12
24:24
9
TSG Ober-Eschbach
24
11
1
12
-29
23:25
10 TSG Eppstein
24
10
2
12
-48
22:26
11 TG Friedberg
24
7
2
15
-74
16:32
12 TSG Oberursel
24
7
2
15
-47
16:32
13 TSV Griedel
24
3
1
20
-162
7:41
14 Hochheim/Wicker
24
1
1
22
-151
3:45
TSG Eddersheim - TuS Dotzheim
TSG Eppstein - TG Friedberg
HSG Hochheim/Wicker - TSG Oberursel
VfR/E. Wiesbaden II - TV Breckenheim
TSV Griedel - TV Idstein
MSG Linden - TSG Ober-Eschbach
HSG Wettenberg - TV Petterweil
09.05., 17.00 Uhr
09.05., 18.00 Uhr
09.05., 19.00 Uhr
09.05., 19.00 Uhr
09.05., 19.30 Uhr
09.05., 19.30 Uhr
09.05., 20.00 Uhr
2. Herrenmannschaft
Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt
Verein
Spiele
S
U
N
Differenz
Punkte
1
Goldstein/Schw. II
23
20
0
3
171
40:6
2
TG Kastel
24
20
0
4
176
40:8
3
BIK Wiesbaden
24
15
3
6
51
33:15
4
TGS Langenhain
24
16
0
8
44
32:16
5
TG Rüsselsheim
24
13
3
8
52
29:19
6
TSG Münster II
24
12
2
10
57
26:22
7
Kronberg/Steinb./Gl.
23
11
2
10
13
24:22
8
Anspach/Usingen
24
10
2
12
-28
22:26
9
Niederhofh./Sulzb.
24
9
3
12
-8
21:27
10 TuS Holzheim II
24
9
1
14
-51
19:29
11 Schwalb./Niederhö.
24
7
4
13
-60
18:30
12 TuS Dotzheim II
24
8
1
15
-53
17:31
13 SG Nied
25
6
2
17
-83
14:36
14 Hochheim/Wicker II
25
0
1
24
-281
1:49
TGS Langenhain - TG Rüsselsheim
TuS Holzheim II - TuS Dotzheim II
TG Kastel - Niederhofheim/Sulzbach
Anspach/Usingen - Golddstein/Schwanheim
BIK Wiesbaden - Kronberg/Steinb./Glash.
Schwalbach/Niederhöchstadt - Münster II
09.05., 16.00 Uhr
09.05., 17.30 Uhr
09.05., 18.30 Uhr
09.05., 19.00 Uhr
10.05., 16.00 Uhr
10.05., 17.15 Uhr
Rückblick AH-Mannschaft
MSG Schwarzbach - HSG Hochheim/Wicker
21:28 (11:14)
Von Uwe Büsing
Am Sonntag kam es zum finalen Rückspiel der Alten Herren (AH) der
HSG Hochheim/Wicker gegen MSG Schwarzbach in Kriftel.
Die Spannung war für jeden in der Halle zu spüren, denn bei einem
Sieg der MSG wären beide Teams punktgleich an der Tabellenspitze
gewesen. Tatkräftige Schwarzbacher Fans und sogar Trommler feuerten die MSG an. Die Trommeln sollten allerdings Mitte der zweiten
Hälfte verstummen.
Die Weinstädter erwischten einen guten Start, spielten konzentriert,
setzten einige Freistöße und Überläufe schnell um und konnten so mit
3:1 und 8:3 in Führung gehen.
Das schnelle und variable Spiel gab den HSGlern Sicherheit, die Führung konnte bis zum 12:7 ausgebaut werden.
Dann besann sich die MSG auf ihre Stärken, spielten besser in der
Abwehr und erzielte ihrerseits einige Überlauftore. Mit 14:11 ging es
in die Halbzeitpause.
Die Weinstädter schafften nicht den guten Start in die zweite Hälfte,
den sie sich vorgenommen hatten, aber den Abstand von 3 bis 4
Toren konnten sie weiter halten.
Gerade in dieser Phase war die tolle Leistung von Christian Steinke im
Tor sehr wertvoll. Er nahm den MSGler einige gute Chancen weg und
hielt sogar zwei Strafwürfe.
Im Verlauf bekamen die HSG die Rückraumschützen der MSG immer
besser in den Griff. Es wurde jeder Ballführende offensiv angegangen
und beherzt zugepackt.
Dies eröffnete allerdings den Kreisspielern der MSG einige
Chancen. Nach 40 Minuten stand es 20:16 für die HSG.
Im Endspurt zeigte sich an diesem Tag die Qualität des
HSG-Rückraums besonders deutlich. Jens Allendorff fand
jede Lücke, schaltete schnell um in die Überläufe und erzielte so überragende 11 Treffer. Olaf Reinwald machte hinten dicht und traf vorne
auf Halblinks und Mitte mit fünf Buden.
So ließen sich die Weinstädter zu keinem Zeitpunkt das Heft aus der
Hand nehmen und bauten den Sieg zu einem letztendlich deutlichen
28:21-Endstand aus.
Es trafen: Jens Allendorff (11), Olaf Reinwald (5), Alexander Fritsch
(3), Stefan Scholl (2), Matthias Möschl (2), Uwe Flick (2), Jörg Reinwald, Carsten Bauer und Holger Schlüter.
Rückblick Damenmannschaft
HSG Hochheim/Wicker – TSG Oberursel II 9:24 (3:10)
Von Yvonne Barz
Die HSG-Damen, ebenso wie der Gast aus Oberursel, gingen mit
Personalsorgen ins Spiel. Die Weinstädterinnen mussten den kompletten Rückraum ersetzen.
Die Aufgabe erfüllten Nina Schmenger, Isy Kittles (beide nach langer
Verletzung erst wieder im Training) und Sabine Klinsmann sehr gut.
Auch auf der Torwartposition stand nur Yvonne Barz zur Verfügung,
die eine gute Leistung zeigte.
In der Abwehr stand die HSG sehr diszipliniert, gegen die starke Linkshänderin im Rückraum, der Damen aus Oberursel. Allein der Angriff
war sehr statisch bedingt durch die mangelnde Spielpraxis, trotzdem
wurden viele Chancen herausgespielt.
Beim Stand von 0:4 (13.) wurden schon fünf 100 %-ige
Torchancen ausgelassen. Das Spiel wurde von den Abwehrreihen bestimmt.
Der Gast erhöhte auf 0:8 (19.) und ein Debakel schien
sich abzuzeichnen, doch das Team, um Trainer Markus Erbe steckte
nicht auf, traf nun besser und verkürzte vor dem Wechsel auf 3:10.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Gäste profitierten dabei
von der mangelnden Durchschlagskraft in den HSG-Angriffen.
Zähflüssig und mühsam war das Spiel der Weinstädterinnen, die auch
in den folgenden zehn Minuten nicht erfolgreich waren, während die
Oberurseler acht Treffer erzielten.
Mehrfach bestraften die Gäste dabei Ballverluste im Angriffsspiel mit
Kontertoren. Sarah Studer kam in der 44. Minute zum Kader dazu
und brachte ein wenig Schwung in den Angriff und die HSG kam jetzt
auch zu Toren.
Die Abwehr stand auch jetzt wieder sicherer. Am Ende musste man
sich dem Tabellenführer mit 9:24 geschlagen geben.
Markus Erbe: „Über die Niederlage an sich muss man sich nicht ärgern, vielleicht über die Höhe. Mit weniger Fehlern im Angriff hätten
wir uns auch ein paar Gegentore durch Konter erspart und das Ergebnis freundlicher gestalten können. Die Abwehrleistung war sehr
gut, worauf sich für die kommenden Spiel aufbauen lässt."
Es spielten: Yvonne Barz (01.–60., 9 gehaltene Bälle) im Tor; Julia
Maurer 3, Tamara Paul 2, Sabine Klinsmann 1, Nina Schmenger 2,
Isi Kittles 1, Sarah Studer , Tessa Vorlaufer, Dagi Scheiber und Marina
Luley.
Rückblick männliche D-Jugend
Qualifikationsturnier für die BOL Wiesbaden/
Frankfurt
Von Daniel Rossmeier
Am Sonntag den 26.04.2015 spielte die C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker um die Qualifikation für die BOL.
Gespielt wurden 3 Spiele á 2 x 12 min. Leider
konnte die Mannschaft
von Trainer Sebastian
Fuchs und Daniel Rossmeier bislang noch nicht
zusammen trainieren.
Da die Jahrgänge 2001
und 2002 relativ dünn
besetzt sind, halfen
Spieler des älteren DJugend-Jahrgangs
(2003) aus.
Im ersten Spiel der Ho/
Wi´s ging es gegen den
Nachbarn aus Flörsheim
und Raunheim.
Die Mannschaft ging
von Anfang an sehr motiviert in die Begegnung. Man setzte den Gegner unter Druck und zwang ihn dadurch zu Fehlpässen, die die Spieler
konsequent ausnutzten und in Tore umwandelten. Im Tor ließ Maxime
nicht viel zu, wodurch die Partie über 5:2 und 10:5 mit 18:9 gewonnen wurde.
Nach einem Spiel Pause hieß der Gegner TSG Oberursel
2. Die Spieler von Trainergespann Fuchs / Rossmeier gingen jedoch weniger aufmerksam in diese Partie.
Daher gab es mehrere technische Fehler, die Oberursel
zu leichten Toren verhalf.
Doch die Mannschaft zeigte in den letzten 4 Minuten nochmal
Kampfgeist und so machte man aus einem 7:9-Rückstand immerhin
noch ein 9:9-Unentschieden.
Jetzt mit einem Sieg und einem Unentschieden kam der vermeintlich
stärkste Gegner der Quali, die TSG Oberursel 1, die zu diesem Zeitpunkt bereits 2 hohe Siege eingefahren haben. Der Gewinner dieses
Spiels ist sicher in der Bezirksoberliga.
Das Team wusste demnach um die Wichtigkeit der Partie und jeder,
der auf dem Feld stand, hing sich rein.
So stand es am Ende zwar 11:16, aber dies war ein gutes Ergebnis.
Jetzt durfte Oberursel 2 nicht mit mehr als 10 Toren gewinnen, um
sich zumindest bereits den Einzug in die Bezirksliga A zu sichern, was
letztlich auch tatsächlich eintrat.
Damit ist die Teilnahme an der Bezirksliga A schon einmal sicher,
wobei die Mannschaft am 09.05. erneut die Möglichkeit hat, einen
der letzten BOL-Plätze gegen die anderen zweitplatzierten Mannschaften zu erspielen.
Das Team verkaufte sich gut. Die Trainer sind mit der Leistung zufrieden und können jetzt darauf aufbauen.
Es spielten: Maxime Kipper im Tor; Jan Deutschman, Jens Greave,
Pascal Luzius, Marcel Ditavi, Jannis Hinkelmann, Benjamin Schmidt,
Jonas Dziezok, Lukas Steinmetz und die D-Jugendlichen Jan Weckbach, Hans Sistig und Ruben Büttner.
Die D-Jugend in der BOL-Qualifikation
Die nächsten Spiele…
09.05. / 10.05.
1. Herren
TSG Oberursel
Sa, 19.00 (Ho)
16.05. / 17.05.
30.05.2015
TV Petterweil
Sa, 18.00, Pett.
Kronb./Steinb./Gl.
Sa, 17.00, Kronb.
2. Herren
4. Herren
Anspach/Usingen
Sa, 20.30, Anspach
Damen
Anspach/Usingen
BIK Wiesbaden
Sa, 17.15, Anspach Sa, 15.00 (Ho)
D-Jugend
Quali-Turnier
So, 11.00
E-Jugend
Quali-Turnier
Sa, 14.30, Bierst.
TV Wicker 1848 e.V., Tennisabteilung
Verein mit vier Mannschaften in der Landesliga, drei davon sogar in der Hessenliga.
Von Heinz Kemminer
Für den TV Wicker beginnt mit den diesjährigen Medenspielen die
erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte.
Gleich mit vier Mannschaften tritt der Verein in der Landesliga an: die
Damen 60 in der Gruppenliga und die Herren 60, 65 und 70 sogar
in der Hessenliga.
Neben diesen Mannschaften spielen noch zwei Herren 30 Teams im
Tennisbezirk Wiesbaden: Die Herren 30 I in der Bezirksoberliga und
die Herren 30 II in der Bezirksliga A.
Ein wirklich bemerkenswerter Erfolg, wie auch Heinz
Kemminer, Abteilungsleiter der Tennisabteilung bemerkt: „Mit gleich 4 Mannschaften auf Landesebene zu
spielen ist nicht nur für uns sehr besonders. Mir ist von
der Größe her kein Verein in Hessen bekannt, der diesen sportlichen Erfolg aufweisen kann.“
Der Grundstein hierfür wurde 2005 mit der Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem TC Flörsheim gelegt.
Nachdem sich der Flörsheimer Tennisclub 2011 aufgrund rückläufiger Mitgliederzahlen aufgelöst hatte, wechselte der überwiegende Teil
der aktiven Spieler zum TV Wicker.
Von da an kannte der sportliche Erfolg mehrerer Mannschaften nur
eine Richtung, nämlich den Aufstieg in eine höhere Spielklasse.
Ein Zusammenspiel, das sich ausgezahlt hat und zeigt, wie wichtig
Kooperationen auch im Vereinswesen sind – besonders, um kleinen
Vereinen im Kampf um Mitglieder das Fortbestehen zu sichern.
Schon im vergangenen Jahr spielten die Herren 60 in der Hessenliga.
Die Herren 65 und 70 blieben in der Verbandsliga ungeschlagen und
konnten den Aufstieg in die Hessenliga feiern.
Den Erfolg komplettierten die Damen 60, die in diesem Jahr von einem 6-er Team zu einem 4-er Team wechseln und weiterhin in der
Gruppenliga spielen.
„Wir hoffen, dass unser Erfolg den Blick wieder etwas mehr auf das
Tennis rückt und auch jungen Sportbegeisterten die Attraktivität dieses
spannenden Sports näher bringt. Denn der Erfolg beweist vor allem
auch, was Begeisterung für den Sport und Teamgeist alles bewegen
können – ganz gleich in welchem Alter.“ schließt Heinz Kemminer.
V.l.n.r.: Jürgen Bengel, Siegfried v. Auer, Werner Müller, Norbert Duchmann,
Josef Ruppert
Die Herren der Tennisabteilung des TV Wicker

Documentos relacionados