Preisliste 1/2016 Inhalt Lista de Preços 1/2016 Conteúdo

Сomentários

Transcrição

Preisliste 1/2016 Inhalt Lista de Preços 1/2016 Conteúdo
Preisliste 1/2016
Inhalt
1 Verlagsangaben
2 Cover
3 Heftinformationen
4 Preise & Formate
5 Technische Informationen
6-7 AGB
Media Kit
Lista de Preços 1/2016
Conteúdo
Dados da Editora 1
Capa 2
Informações sobre a Revista 3
Preços e Formatos 4
Informações técnicas 5
AGB 6-7
Verlagsangaben
und Abgabetermin
Dados da Editora e prazo
de entrega de anúncios
Editora Brasil Media
www.hallobrasil.de
Brasil Media Verlag
www.hallobrasil.de
Heftinformationen
Informações sobre a Revista
Periodicidade semestral
Erscheinung Halbjährlich
Formato Q4
Heftformat Q4
Tiragem 5.000 exemplares
Druckauflage 5.000 Exemplare
Dr. Luciene Fernandes-Justo
Editora
Dr. Luciene Fernandes-Justo
Herausgeberin
Marketing und Anzeigenverkauf
Deutschland:
Comercial:
WSF fashion GmbH
Borsteler Chaussee 85
22453 Hamburg
[email protected]
Fabio Morreale Diniz
publicitário
[email protected]
+49 (0) 176 582 946 02
Abgabetermin für Anzeigen
Prazo para entrega de anúncios
20.05.2016
20.05.2016
1
Distribuição Gratuita
Verteilung Kostenlos
Países de Distribuição:
Alemanha, Áustria, Suíça e Brasil*
Verteilungsländer:
Deutschland, Österreich, Schweiz und
Brasilien*
Rubriken
Kleinanzeigen, Kultur, Recht, Menschen, Ratgeber, Reisen und Tourismus, Sport, Rezepte der
Regionen und Immobilienmarkt.
Categorias
Classificados, Comidas Típicas, Cultura, Dicas
de Saúde, Direito, Esporte, Gente, Viagens e
Turismo, Receitas das regiões Mercado
Imobiliário.
*Die Exemplare werden an den Abonnenten
per Post kostenpflichtig zugeschickt und können
auch bei den Brasilianischen Botschaften und
Konsulaten der jeweiligen Ländern, bei diversen Vereinen und Firmen, in Universitäten und
Sprachschulen abgeholt werden. Außerdem
werden sie verteilt an den wichtigsten brasilianischen Treffpunkten, an Läden und Galerien
sowie in verschiedenen brasilianischen Konzerten und Veranstaltungen.
*Os exemplares serão eviados pelo correio para
os assinantes e podem ser retirados nas
Embaixadas e Consulados Brasileiros dos
respectivos países, em diversas associações e
firmas brasileiras, em universidades e escolas
de idiomas. Eles também serão distribuídos em
reuniões, pontos de encontro, lojas e galerias
brasileiras, bem como em vários shows e eventos
relacionados com o Brasil.
2
Preise & Formate
Preise
Alle Preise verstehen sich zzgl. der geltenden
gesetzlichen MwSt.
Mengenrabatt
2 Anzeigen: 5 %
4 Anzeigen: 20%
A
1/1 Seite Heftformat
1/1 Página inteira
210 x 210 mm
€ 750,00
U2,U4 : € 1.100,00
U3 : € 950,00
Sonderformate auf Anfrage
Kleinanzeige
bis 5 Zeile à 50 Zeichen
€ 65,00
Weitere Zeile
€ 10,00
C
B
1/2 Seite quer
1/2 Página horizontal
180 x 90 mm
€ 450,00
D
1/3 Seite hoch
1/3 Página vertical
60 x 180 mm
€ 300,00
1/3 Seite quer
1/3 Página horizontal
180 x 60 mm
€ 300,00
Valor de criação do anúncio: 20% do valor total da inserção.
1/4 Seite hoch
1/4 Página vertical
45 x 180 mm
€ 230,00
F
1/4 Seite quer
1/4 Página horizontal
180 x 45mm
€ 230,00
Preços
A todos os preços será adicionada
a taxa atual do imposto alemão
Desconto
2 Anúncios: 5%
4 Anúncios: 20%
G
1/4 Seite Ecke
1/4 Página quadrada
90 x 90 mm
€ 230,00
Encarte, envio & prazos
Beilagen-Preise pro 1000 Exemplaren
bis/até 20 g 420,00
bis/até 30 g 480,00
bis/até 40 g 530,00
bis/até 50 g 580,00
Preço de encarte para 1000 exemplares
até 20 g 420,00
até 30 g 480,00
até 40 g 530,00
até 50 g 580,00
Beilagengröße
bis max. 180 x 180 mm
Tamanho do encarte
até max. 180 x 180 mm
Erstellung und Druck der Beilagen durch den
Verlag möglich. Preise auf Anfrage
Anzeigeerstellungskosten: 20% des Anzeigenpreises
E
Beilagen, Anlieferung
und Termine
H
1/8 Seite Ecke
1/8 Página quadrada
90 x 45 mm
€ 150,00
Outros formatos sob consulta
É possível a produção e/ou impressão de
encarte pela editora. Preços sob consulta
Anlieferung
Dateien bis max.10 MB an:
[email protected]
Envio
Documentos até no max.10 MB enviar para:
[email protected]
Gedruckte Beilagen und größere Dateien auf
CD oder DVD an:
WSF GmbH
Borsteler Chaussee 85
22453 Hamburg | Germany
Suplementos impressos e documentos
maiores em CD ou DVD enviar para:
WSF GmbH
Borsteler Chaussee 85
22453 Hamburg | Germany
Classificados
até 5 linhas com 50 caracteres € 75,00
Preços e Formatos
3
Abgabe-Termine
Ed. 1/2016 : bis 20.05.2016
4
Prazos para entrega dos materias de mídia:
Ed. 1/2016 : até 20.05.2016
AGB allgemeine Geschäftsbedingungen
Technische Informationen
Informações Técnicas
Bitte liefern Sie Ihre Druckunterlagen
grundsätzlich wie folgt:
Os documentos para impressão devem ser
enviados da seguinte maneira:
- nur in digitaler Form
- Die Unterlagen müssen sämtliche Daten
enthalten einschließlich aller Schriften, Fonts,
Symbole und Bilder. Die Anzeigen werden
grundsätzlich gedruckt wie geliefert.
- Bitte schicken Sie Composite-Dateien (Nicht
separierte
Dateien). Die Druckunterlagen-Dateien müssen
wie folgt erstellt sein:
- EPS-Dateien (bevorzugt). Schriften werden
eingebunden oder Texte in Pfade umgewandelt;
alle eingebundenen Bilder im gewünschten
Farbmodus und ohne jegliche Komprimierung.
- PDF: Nur High-end-PDFs in ausreichender
Bildauflösung (mindestens 300 dpi bei Farbund Graustufenbildern, mindestens 600dpi bei
Bitmap-Bildern).
- Farbbilder bitte immer nur im CMYK-Modus
liefern, nie im RGB-Modus.
- Bitte berücksichtigen Sie bei angeschnittenen
Seiten mindestens 3 mm Beschnitt an allen
Heftaußenkanten.
- Bei Lieferung fehlerhafter oder nicht den oben
genannten Angaben entsprechenden
DruckunterlagenDateien können Reklamationen vom Verlag
nicht anerkannt werden.
- sómente em formato digital dos tipos:
- EPS (de preferência); gráficos e fotos na cor
desejada e sem compressão;
- PDF: no mínimo 300 dpi ou, para bitmaps:
600 dpi
- Os arquivos devem conter todas as fontes,
símbolos, gráficos e fotos. Os documentos serão
impressos como enviados.
- É favor enviar documentos compostos (não
separados);
- Fotos ou gráficos devem ser sempre enviados
no
modo CMYK e nunca em RGB;
- É importante deixar pelo menos 3 mm de
sangra.
- A editora não se responsabiliza por
documentos com erros ou enviados de maneira
diferente da citada acima. Estes documentos
não
poderão ser reclamados posteriormente.
5
1. Allgemeines
1.1 Werbeauftrag ist der Vertrag zwischen der WSF
fashion GmbH, im folgenden „Anbieter“ genannt,
und einem Werbungstreibenden oder einem sonstigen Inserenten, im nachfolgenden „Auftraggeber“
ernannt, über die Veröffentlichung eines und/oder
mehrerer Werbemittel in einer Druckschrift und/oder
im Internet zum Zwecke der Verbreitung. Für jeden
Werbeauftrag
und Folgeaufträge gelten die vorliegenden AGBs sowie die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle
Preisliste, derer Regelungen einen wesentlichen Vertragsbestandteil bilden. Die Gültigkeit etwaiger AGBs
des Auftragsgebers ist, soweit sie mit diesen AGBs
nicht übereinstimmen, ausgeschlossen.
1.2 Aufträge für Anzeigen können persönlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder Telefax aufgegeben
werden. Der Verlag haftet nicht für Übermittlungsfehler. Der Vertrag kommt erst durch die Auftragsbestätigung des Anbieters zustande, die vorbehaltlich anderer individueller Vereinbarung zwischen Anbieter und
Auftraggeber schriftlich oder per E-Mail erfolgt. Bei
telefonischer Beauftragung wird eine Auftragsbestätigung nur auf ausdrücklichen Wunsch hin erteilt.
1.3 Mit der Erteilung eines Anzeigenauftrages erkennt
der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie die Preisliste des Anbieters an.
1.4 Die AGBs des Anbieters für Werbeaufträge können sich ändern. Deswegen gelten die AGBs immer
nur für
den jeweiligen Werbeauftrag in der zum Zeitpunkt des
Abschlusses des Werbeauftrags gültigen Fassung.
1.5 Die Werbungsvermittler und Werbeagenturen sind
verpflichtet, sich in ihren an die Werbungstreibenden
gerichteten Angeboten, Verträgen und Rechnungen an
die Preisliste des Anbieters zu halten.
2. Anzeigen- und Beilagen-Aufträge
6
2.1. Die in den Mediadaten ausgewiesenen Anzeigenschluss- und Erscheinungstermine sind für den Verlag
unverbindlich. Dem Verlag steht es frei, diese kurzfristig, dem Produktionsablauf entsprechend, anzupassen.
2.2. Anzeigen werden in bestimmten Ausgaben oder
an bestimmten Stellen der Publikation veröffentlicht,
wenn das schriftlich, per Telefax oder per E-Mail
ausdrücklich vereinbart wird. Sofern keine eindeutige
Platzierung vereinbart ist, kann der Verlag die Platzierung frei bestimmen.
2.3. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text und nicht an andere
Anzeigen angrenzen. Anzeigen, die aufgrund ihrer
redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort
„Anzeige“ deutlich kenntlich gemacht.
3. Verantwortlichkeit für den Anzeigen-und Beilageninhalt
3.1. Der Auftraggeber ist für den Inhalt und die
rechtliche Zulässigkeit der Anzeige verantwortlich. Er
stellt den Verlag von allen Ansprüchen Dritter wegen
Urheberrechts-, Persönlichkeitsrechts-, Markenrechtsoder anderer Schutzrechtsverletzungen vollständig frei,
einschließlich der angemessenen Kosten zur Rechtsverteidigung.
3.2. Der Verlag ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob
ein Anzeigenauftrag die Rechte Dritter beeinträchtigt.
4. Ablehnungsrecht Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge und Beilagen- Aufträge wegen des Inhalts,
der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des
Verlages abzulehnen,
wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche
Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung
für den Anbieter unzumutbar ist. Dies gilt auch für
Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen
oder
AGB allgemeine Geschäftsbedingungen
Vertretern aufgegeben werden.
5. Druckunterlagen
5.1. Der Auftraggeber trägt dafür Sorge, dass die
Werbemittel und weiteren notwendigen Informationen rechtzeitig, vollständig, fehlerfrei und den vertraglichen Vereinbarungen entsprechend angeliefert
werden und die Druckunterlagen eine einwandfreie
Beschaffenheit aufweisen. Ferner ist der Auftraggeber
dafür verantwortlich, dass diese sich für die vereinbarte Zwecke, insbesondere die jeweilige Darstellung im
entsprechenden Umfeld und in der gebuchten Werbeform, eignen.
5.2. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte
Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für den belegten
Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die
Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten.
5.3. Druckunterlagen werden nur auf schriftliche
Anforderung an den Auftragsgeber zurückgesandt,
andernfalls gehen sie in den Eigentum des Anbieters
über. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet sechs Wochen nach Veröffentlichung der Anzeige.
6. Abbestellung und Auftragsänderungen Abbestellungen und Änderungen von Anzeigenaufträgen
können nur schriftlich bis zu einem Monat vor Anzeigeschluss erfolgen. Ist die Anzeige bereit in Druck gegeben, hat der Auftraggeber die Anzeige zu bezahlen.
Ansonsten kann der Anbieter die Erstattung der bis
zur Kündigung angefallenen Kosten nach den gesetzlichen Vorschriften verlangen.
7. Abrechnung und Zahlung
7.1. Sind keine besonderen Größenvorschriftenangegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche,
tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde
gelegt.
7.2. Anzeigenrechnungen sind innerhalb 10 Tagen
nach Rechnungserhalt ohne Abzug zu bezahlen, so-
7
fern nicht im einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist
oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe
für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt. Anzeigen Kunden mit Firmensitz im Ausland
müssen Vorauskasse leisten.
7.3. Die Lastschriftabrede wird unwirksam, wenn
der erste Lastschrifteinzugsversuch aus Gründen, die
nicht vom Verlag zu vertreten sind, fehlschlägt. Der
Verlag kann in diesem Fall vom Auftraggeber sofortige anderweitige Zahlung sowie Ersatz der entstandenen Rücklastgebühren und sonstigen Anwendungen
verlangen.
7.4. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere
Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen
Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter
Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers
ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit
eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich
vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung
des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender
Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
8. Mängelrechte und Haftung
8.1. Der Auftraggeber hat Mängel von Anzeigen und
Mängel in Bezug auf Beilage unverzüglich schriftlich
zu rügen. Reklamationen müssen – außer bei nicht
offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend
gemacht werden.
8.2. Geringe Abweichungen im Farbton berechtigen
nicht zu Ersatzansprüchen oder Preisnachlässen.
8.3. Wenn und soweit die Ausgabe zu Zeiten, zu
denen die Anzeige oder die Anzeigen vereinbarungsgemäß oder normalerweise erschienen wären, nicht
herauskommt, werden Auftraggeber und Verlag von
ihren Verpflichtungen frei, es sei denn, dass der
AGB allgemeine Geschäftsbedingungen
Inserent die spätere Veröffentlichung wünscht. Das
Gleiche gilt bei Nichterscheinen des für die Veröffentlichung bestimmten Teils der Zeitung. Hat der Verlag
das Nichterscheinen oder das nicht ordnungsgemäße
oder verspätete Erscheinen der Anzeige zu vertreten,
ohne dass ihm oder seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt, so ist ein
Schadenersatz wegen entgangenen Gewinns ausgeschlossen, im übrigen beschränkt sich ein eventueller
Ersatzanspruch auf den Betrag des Anzeigenpreises
einschließlich Mehrwertsteuer. Für Fehler aus telefonischen oder elektronischen Übermittlungen jeder Art
wird nicht gehaftet.
8.4. Der Auftragsgeber hat bei ganz oder teilweise
unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem
Abdruck der Anzeige Anspruch auf Nacherfüllung
durch Veröffentlichung einer Ersatzanzeige.
8.5. Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen
nicht sofort erkennbar, sondern werden diese erst
beim Druckvorgang deutlich, so hat der Auftraggeber
keine Ansprüche. Bei fehlerhaften Wiederholungsanzeigen wird kein Nachlass oder Ersatz gewährt, wenn
der Auftraggeber nicht vor der nächsten Schaltung
schriftlich auf den Fehler hinweist. Ein Abweichen
von der vereinbarten Satzvorlage, der Schriftart oder
–Größe ergeben keinen Anspruch auf Nachlass oder
Ersatz.
8.6. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss
und unerlaubter Handlung sind –auch bei telefonischer Auftragserteilung ausgeschlossen; Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und
Verzug sind beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren
Schadens und auf das für die betreffende Anzeige
oder Beilage zu zahlende Entgelt. Dieses gilt nicht für
den Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Verlegers,
seines gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des Verlages für Schaden
wegen des Fehlers zugesicherter Eigenschaften bleibt
unberährt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr
8
haftet der Verlag darüber hinaus auch nicht für grobe
Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in den übrigen
Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für grobe
Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigenentgelts beschränkt.
8.7. Bei Nichterscheinen der Medien im Falle höherer
Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens erlischt
jede Verpflichtung auf Erfüllung von Aufträgen und
Schadensersatzleistungen. Insbesondere wird auch
kein Schadenersatz für Nichtveröffentlichung oder
nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen und nicht
ausgeführte Beilagen-Aufträge geleistet.
9. Satzkosten
Kosten für die Anfertigung bestellter Druckstücke,
Matern und Zeichnungen sowie vom Auftraggeber
gewünschte, zu vertretende erhebliche Änderungen
ursprünglich vereinbarter Ausführungen, hat der Auftraggeber zu tragen.
10. Datenschutz
Gemäß §33 BDSG weisen wir darauf hin, dass sich
der Inserent mit Aufgabe einer Anzeige bzw. Buchung
einer Prospektverteilung damit einverstanden erklärt,
dass die für die Veröffentlichung, Verteilung und
Abrechnung der Anzeige/Beilage notwendigen Daten
in einem EDV-System gespeichert werden, aufgrund
der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen auch über den
Zeitpunkt der Vertragserfüllung hinaus.
11. Sonstige Bestimmungen
Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Gerichtsstand
ist der Sitz des Verlages. Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden,
bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten
nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers im Zeitpunkt der
Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber
nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes gelegt, ist als Gerichtstand der Sitz des Verlages
vereinbart.