AUTOMOBIL PRODUKTION 3/99

Сomentários

Transcrição

AUTOMOBIL PRODUKTION 3/99
Zulieferer
Messe/Kongreß
Dr. Szczepan Mikulski,
Präsident der polnischen
Kammer der Automobil Industry; Alexander Vavrin, Wirtschaftsministerium der Slowakei und Laszlo Bogdanovits, Generalsekretär des ungarischen Zulieferverbandes:
Osteuropa wartet auf weitere
Investitionen der OEM und ihrer Zulieferer.
Erik Bergelin, Direktor Einkauf Renault:
»Der Teilekauf in Slovenien sparte uns
1998 rund 84 Millionen Francs.«
Osteuropa bietet
freie Kapazitäten
Die Messe Leipzig lud im Rahmen ihrer Auto Mobil
International zum Amitec-Forum. Zulieferern aus
Osteuropa bot es erste Kontakte zu potentiellen
Kunden aus der EU.
»Unter unseren 3000 Direktlieferanten im VW-Weltverbund, finden Sie
nur ein paar Dutzend Megasupplier«, erläutert Dr. Christian Olbrich, Leiter Beschaffung und Produkttechnik bei VW Sachsen, die
Einkaufsstrategie in Mosel.
Diese Megas zählen zu jenen
Lieferanten, die bis zu 8000 Teile
oder Komponenten pro Tag etwa
für die A-Plattform weltweit in die
Montagewerke
liefern.
Welch
wichtige Rolle aber der Mittelstand
für VW spielt, zeigen die 800 Zulieferer, deren Jahresumsätze mit
Volkswagen unter 100 000 Mark
liegen.
Solche Kennzahlen und der Hinweis für Zulieferer aus Polen, Ungarn, der Slowakei oder Tschechien,
daß sie ihre erste Anlaufstelle im
96
Automobil-Produktion · Juni 1999
VW-Konzern beim Skoda-Einkauf
finden könnten, ließ die Teilnehmer
an der ersten Kontaktbörse während
der Messe auf neue Chancen hoffen.
Mit Audi in Ungarn, Skoda in
Tschechien, GM oder Ford in Polen,
sei man teilweise schon im Geschäft,
so einige der Zulieferer aus Osteuropa, doch nun suche man neue Kunden im Westen, um die Geschäfte
endlich auszuweiten.
Dabei zeigten sich die Mittelständler Osteuropas bereits darüber
informiert, wie schwer sich noch ein
Platz auf den Bezugslisten der Automobilhersteller ergattern läßt. Mit
der Rolle eines Sublieferanten für
deutsche System- und Modulhersteller wären viele schon zufrieden.
Renaults Einstieg bei Nissan und
die Übernahme von Dacia durch die
Franzosen gaben dem Vortrag von
Erik Bergelin, Direktor Einkauf bei
Renault, eine besonders aktuelle Note: »45 Prozent unseres elf Milliarden Francs starken Einkaufsbudgets
entfallen zwar noch auf französische
Zulieferer, aber 17 Prozent kommen
bereits aus Deutschland und für 13
Prozent beziehen wir von Lieferanten aus den USA.«
Erfahrungen mit Zulieferern aus
Osteuropa konnte Bergelin bereits
mit dem Renault-Werk in Slovenien
sammeln. Dort wird der Clio zu 50
Prozent aus Teilen einheimischer Zulieferer montiert. Im Vergleich zum
Clio-Teileeinkauf für die Montagewerke in Frankreich konnten 1998
in Slovenien 84 Millionen Francs gespart werden.
Zulieferer aus Osteuropa, so die
einmütige Forderung von Dr. Olbrich und Bergelin, müssen allerdings außer günstigen Preisen auch
den Nachweis der gesicherten Qualität erbringen. Je nach Kunde wird
VDA 6.1, EAQF oder QS 9000 vorausgesetzt.
Wer die Mühen nicht scheut,
kann seine Leistungsfähigkeit im
neuen ›Global Alliance Comitee‹ des
gemeinsamen Einkaufs von Renault
und Nissan unter Beweis stellen
und wird dort auf abgespeckte
Strukturen treffen: Je fünf Senior
Executives werden unter der Aufsicht der Chefs von Renault und
Nissan nicht nur den Einkauf zusammenführen.
Auch die Zahl der Fahrzeugplattformen und Motoren soll drastisch
sinken. Von acht Renault- und 26
Nissan-Plattformen sollen bald nur
noch zehn übrigbleiben.
➔
Rolf Buscher, Geschäftsführer
Zentrum f. Logistik; Dr.
Rudolf Lewandowski,
Geschäftsführer Marketing
Systems; Dr. Rainer Podeswa,
stellv. Vorstand Beru und
Dr. Christian Olbrich, Leiter
Beschaffung VW Sachsen:
Ob Marktentwicklung oder
Anforderungen an Logistik
und Qualität - die Themen
aus dem Westen fanden
aufmerksame Zuhörer.
Zulieferer
Messe/Kongreß
Kontakt-Börse für Automobil-Zulieferer aus Osteuropa
Diese Firmen suchen neue Kunden unter den Automobilherstellern und ihren Zulieferern in Deutschland
Firma
PLZ
Ort
Produktionsprogramm
SK
930 25
Vrakun
Blechbearbeitung, Kunststoffteile, Montagen
Euroszol Produktions- und Handels GmbH
H
5000
Szolnok
Sitzbezüge, Schaltgriffe, -säcke, Türverkleidungen
K&K 95 BT.
H
2700
Cegléd
Bremsschläuche
H
8061
Mór
Sitze, Kabelbäume, Blechteile, PUR-Schaumteile
036 01
Martin
Gehäuse, Nockenwellen, Wellen, Zahnräder, Flanschteile
3581
Tiszaújváros
Kunststoffteile, Spritzgießteile, Blasformteile
026 01
Dolny Kubki
Gleitlager, Bimetallstreifen, Spezialwerkzeuge, Buchsen
8201
Veszprém
Hupen, Wischsysteme, Scharniere, Werkzeuge
955 88
Tovarniky
Lkw-Teile für Abgasanlagen, Achsen, Getriebe und Anhänger
1026
Budapest
Katalysatoren, Lambda-Sonden, -Regelungssysteme
Elektrosvit Vrakun a.s.
imag Ikarus Mori
Druhá strojárenská a.s.
Tiszai Vegyi Kombinát AG
Tribometal
Bakony Müvek
Topos Tovarniky a.s.
WEP Hungary KFT
Land
SK
H
SK
H
SK
H
Auguszt Tow Bar Factory
H
7200
Dombóvár
Abschleppstangen
Martinmetal Kovácna a.s.
SK
036 01
Martin
Schmiedeteile, Flansche
Gumárny Zubri a.s.
CZ
756 54
Zubri
Spirál Teilefertigungs / Vertriebs GmbH
Matador Púchov a.s.
H
SK
Ikarus-Fönix KFT
H
Diósgyöri Melegalakitógyár GmbH
H
1134
Budapest
Abgasanlagen, Schalldämpfer, Blechteile
020 32
Púchov
Reifen
5520
Szeghalom
Stahlteile für Nfz
Miskolc
Freiform- und Gelenkschmiedeteile
Zeleziarne Podbrezová AG
SK
976 81
Podbrezová
nahtlose Stahlrohre, gebogene Halbfabrikate, Rohrabschnitte
Mikromex AG
SK
979 01
Rimavská Sobota
Metallbearbeitung, Lohnarbeit, Mikroschalter, Elektromontagen
PFS a.s.
SK
906 13
Brezová pod Bradlom verschiedene Federn, Oberflächenschutz
S-AVEX GmbH
SK
823 69
Bratislava
Elektro-Anlagen, Leiterplatten-Bestückung
PAL-INALFA
SK
952 12
Vrable
Preßteile, Baugruppen aus Blech, Schweißen
Technicka Guma
SK
WEP Hungary KFT
H
981 01
Hnústá
moulded technical rubber
1026
Budapest
Katalysatoren, Lambda-Sonden, -Regelungssysteme
Aluminium-Gußteile
Závod SNP
SK
965 63
Ziar nad Hronom
ZSNP Strojal s.r.o. OZ Sandrik
SK
966 61
Hodrusa-Hamre
Öl-, Luftfilter, Blechteile, Werkzeuge und Preßformen
ZSNP Strojal s.r.o.
SK
965 63
Ziar nad Hronom
Schweißteile, Preßteile, Pulverfarbbeschichtung
Teilefertigung, Gestelle, Werkzeugbau
BHG Teilefertigung GmbH
H
7100
Szekszárd
Ungarisches Außenhandelsbüro
D
10178
Berlin
Im Westen müssen Zulieferer Sonderschichten fahren, um ihren Lieferverpflichtungen nach zu kommen. In Osteuropa aber liegen freie
Kapazitäten brach. Ansprechpartner, Tel./Fax.Nr. der Unternehmen können Sie in der Redaktion (Fax: 08191/125279) anfordern.