Profi-Fotobearbeitung von Apple

Сomentários

Transcrição

Profi-Fotobearbeitung von Apple
ITMAGAZINE
Profi-Fotobearbeitung von Apple
von Marc von Ah
20. Oktober 2005 - RAW-Workflow, Bildbearbeitung und Bilddatenbank in einer Software. Apple überrascht kurz vor der New Yorker PhotoPlus Expo mit der Vorstellung eines professionellen Tools für Digitalfotografen.
Die Software Aperture vereint einen RAW-Workflow mit Vergleichs- und Auswahlwerkzeugen, Bildbearbeitungs-Tools sowie
einer Bilddatenbank. Mit der neuen Postproduction-Lösung sollen Profi-Fotografen künftig mit RAW-Dateien so einfach
arbeiten können wie mit JPGs, verspricht Apple. Unterstützt werden bisher die Rohdatenformate der wichtigsten Hersteller, darunter Canon, Nikon, Konica-Minolta und
Olympus. Es ist zu erwarten, dass diese Liste mit Updates ständig erweitert wird. Apple will mit Aperture nicht mit vollwertigen Bildbearbeitungspaketen wie Photoshop in Konkurrenz treten, sondern auch auf
dem Mac einen konsistenten RAW-Workflow anbieten, wie er etwa mit RawShooter Essentials, Capture One und zahlreichen
anderen Tools auf dem PC möglich ist. Entsprechend beschränkt sich denn auch der Funktionsumfang hauptsächlich auf
Werkzeuge zur RAW-Bearbeitung. Die Rohdaten werden dabei nicht dauerhaft verändert, erst bei der Konvertierung in JPG
oder TIFF werden die Parameter für Weissabgleich, Belichtung etc. angewandt. Zu den weiteren Features zählen
Vorschaufunktionen, Tools zur Stapelverarbeitung, Farbmanagement und verschiedene Ausgabe-Optionen für Druck und
Internet. Aperture soll bereits im November für 699 Franken auf den Markt kommen.
Copyright by Swiss IT Media 2017