- HSC SchmOeff

Сomentários

Transcrição

- HSC SchmOeff
JuniorSprungwurf
2014
Alle Infos rund um unsere HSC-Handballjugend!
www.schmoeff.de
Inhalt
Inhaltsverzeichnis
3
Förderverein
24
Bericht HSC-Geschäftsstelle
4
Weibliche B-Jugend
32
Aktion Altpapier · Platzierungen
6
Männliche B-Jugend
34
Jungschiris
7
Kooperation Schule – Sport
34
Handballcamp
8
Weibliche A-Jugend
38
Minis
10
Elternvertreter
38
Weibliche E-Jugend
11
Männliche A-Jugend
39
Männliche E-Jugend
12
Austausch Montpellier
40
Weibliche D-Jugend
14
Grundschulaktionstag
41
Männliche D-Jugend
16
Wichtige Termine
42
Weibliche C-Jugend
18
Dank an Firmen
42
Männliche C-Jugend
20
Trainingszeiten
44
Impressum
46
Bilder
46
Spielplan
Handballschule
21–23 · 26–28
22
3
Bericht HSC-Geschäftsstelle
❯❯ Es ist kaum zu glauben, dass wir uns schon mitten in der Saison 2013/
2014 befinden und wir in Kürze mit der Planung der Saison 2014/2015
beginnen müssen. In der laufenden Saison nehmen wir mit insgesamt
19 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, wobei hervorzuheben
ist, dass wir in der männlichen C-, D- und E-Jugend jeweils drei Teams
stellen. Erwähnen müssen wir natürlich auch unsere Jüngsten, die Minis in Schmiden und in Oeffingen, die regelmäßig Minispielfeste besuchen. Wir sind sehr stolz, dass die männliche A und die männliche C1
den Sprung in die Württemberg-Oberliga geschafft haben, sowie dass
sich unsere männliche B1 sogar für die Baden-Württemberg-Oberliga qualifizieren konnte. Es ist erfreulich zu sehen, dass viele unserer
Mannschaften momentan auf vorderen Plätzen liegen. Die aktuellen Hanna Karcher
Platzierungen finden Sie in einer Extra-Übersicht.
Neu ist seit dieser Saison die Kooperation in der weiblichen B- und C-Jugend mit dem VfL Waiblingen. Der VfL im weiblichen Bereich konnte in diesen Altersklassen keine Mannschaft stellen.
Damit die Waiblinger C- und B-Jugendlichen aber weiterhin dem Handballsport nachgehen können,
wurden sie nun in die jeweiligen HSC-Jugendteams integriert.
19 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen, hört sich toll an, aber kaum jemand
weiß, wie viel Arbeit Helmut Merz im Vorfeld mit der Erstellung der Spielpläne hatte. Helmut, herzlichen Dank für deine Mühe und deine Ausdauer!
Mehr als 40 Jugendtrainer sind in dieser Saison im Einsatz. Dies sind: Andreas, Maren, Stefan, Julia,
Gregor, Nadine, Katrin, Marion, Marcia, Marek, Sandra, Nicole, Katrin, Lena, Larissa B., Emily, Maren,
Matthias, Jan K., Sebastian, Thomas, Jörg K., Felix K., Christian, Tim, Felix P., Leon, Jochen, Michael,
Dscho, Saskia, Yonas, Daniel, Lucca, Fabian, Larissa R., Sascha, Julian, Jörg R., Bastian, Eberhard,
Luis, Steffen, Yannick, Jan D., Maik, Sven und Mark. Herzlichen Dank euch allen für euren Einsatz!
Wir sind stolz, dass es fünf HSC-Spieler in den HVW-Kader geschafft haben. Das sind Fabian Engelhart und Marvin Klein (Jahrgang 1997), Yannick Seeger (Jg. 1998) sowie Felix Raff und Robin
Stöhr (Jg. 1999).
Bedanken möchten wir uns auch bei Susanne Lanzinger und Michael Härlin, die unermüdlich dafür
sorgen, dass die Bewirtung in den Hallen in Oeffingen und Schmiden während der Spieltage einwandfrei funktioniert.
Ebenso geht ein herzliches Dankeschön an Julian Schreiner, der für die HSC-Homepage zuständig
ist. Toll, dass so viele Beiträge für unsere Homepage geschrieben werden. Die Zahl der Zugriffe
zeigt, dass es viele interessierte Leser gibt.
Unsere vier Schiedsrichter-Neulinge, Larissa, Maximiliane, Saskia und Sofia, haben schon etliche
Einsätze hinter sich. Dabei steht ihnen immer unser SR-Obmann Peter Haisch zur Seite. Herzlichen
Dank, Peter!
4
Bericht HSC-Geschäftsstelle
Nach drei Jahren in grau gab es zu Beginn der neuen Saison neue
Trainingsanzüge für unsere Jugendlichen, dieses Mal eine ganz bequeme Variante – schwarze Hosen mit einem blauen Sweat-Shirt. Diese
Aktion wurde von Wolfgang Bürkle und Ralf Porges organisiert. Vielen
Dank euch beiden für die vielen Stunden, die ihr damit beschäftigt
wart. Außerdem ein dickes Dankeschön an Wolfgang dafür, dass er
immer ein offenes Ohr für alles hat, was mit dem HSC Schmiden/
Oeffingen zu tun hat.
Auch die Freizeiten und Reisen kamen in diesem Jahr wieder gut an.
Ende April verbrachten 60 D- und E-Jugendliche ein unterhaltsames
Wochenende auf dem Mönchhof bei Kaisersbach. Anfang August
fuhren knapp 30 Jugendliche für 10 Tage auf die schöne Insel Föhr
Yonas Ogbamicael
(siehe Bericht). Koordiniert hat beide Fahrten Barbara Sontheimer.
Babs, herzlichen Dank für dein tolles Engagement! Im 50. Jubiläumsjahr der deutsch-französischen
Freundschaft absolvierten wir ein wahres Mammut-Austausch-Programm. Anfang Mai fuhren 11
unserer Mädchen (Jahrgänge 1999 bis 2001) auf Einladung des Handballvereins ALS Plouagat in
die Bretagne. Zwei Wochen später verbrachten 12 unserer Jungs, ebenfalls Jahrgänge 1999 bis
2001, fünf spannende Tage bei unserem Partnerverein, dem Montpellier AHB. Der Gegenbesuch der
bretonischen Mädchen in Fellbach fand Ende Juni statt. Die südfranzösischen Jungs waren Ende
Oktober zu Gast bei uns (siehe Bericht). Eine Fortsetzung dieser Austausche wird frühestens im
Herbst 2014 erfolgen. Weitere Infos folgen. Wir bedanken uns beim Förderverein für die Zuschüsse
zu den Fahrten.
Um was uns sicherlich viele Vereine beneiden, das sind die Eltern unserer Jugendspielerinnen und
Jugendspieler! Um die Elternarbeit beim HSC Schmiden/Oeffingen zu beschreiben, bedarf es Adjektive wie genial, einzigartig, phänomenal etc. Die Eltern begleiten ihre Kinder nicht nur fast vollzählig zu Heim- und Auswärtsspielen und feuern die Mannschaften an. Die Eltern unterstützen die
Jugendtrainer auch bei organisatorischen Aufgaben, sie fungieren bei Bedarf als Zeitnehmer bzw.
Sekretär, sie schreiben Berichte für die Homepage, sie helfen bei der Bewirtschaftung, sie backen
Kuchen für den Verkauf in der Halle, sie organisieren Veranstaltungen usw. Liebe Eltern, danke für
alles! Die aktuellen Elternvertreter der einzelnen Mannschaften finden Sie auf einer Extra-Liste.
Es grüßen
Yonas Ogbamicael und
Hanna Karcher
5
Aktion Altpapier/Platzierungen
Unterstützt unsere Handballjugend!
Das Altpapier kann jeden Wochentag bis 17 Uhr und jeden Samstag zwischen 8 und 12 Uhr auf dem
Betriebshof unseres Sponsors, der Firma Kappel in Fellbach, abgegeben werden.
Der Erlös kommt ausschließlich unserer Handballjugend des HSC Schmiden/Oeffingen zu Gute.
Es wäre toll, wenn alle Fans, Gönner und Freunde unserer „Young Pumas“ den Weg zu dem mit HSC Schmiden/
Oeffingen beschrifteten Container/Umleerbehälter finden würden. Gebt diese Info auch eurem Bekanntenund Freundeskreis weiter. Die HSC Jugend freut sich mit jedem Kilo, das in den Papiercontainer „wandert“.
Hier ist die genaue Adresse, wo das Papier abgegeben werden kann:
M. Kappel • Otto-Hahn-Straße 15 • 70736 Fellbach
Bitte aber nur in den für uns bereit gestellten Container werfen!
Kartonagen können ebenfalls abgegeben werden.
Platzierungen unserer Jugendteams
Stand : 15.12.2013
Mannschaft
Klasse
Rang
Punkte
Tore
wJA
Bezirksliga
1.
12 : 0
233 : 90
wJB1
Bezirksliga
5.
4:8
117 : 140
wJB2
Bezirksklasse
1.
12 : 0
118 : 67
wJC1
Bezirksliga
1.
16 : 0
184 : 103
wJC2
Kreisliga
3.
8:6
103 : 104
wJD
Bezirksklasse
3.
9:5
111 : 90
wJE
Hier werden keine Tabellen geführt
mJA
Württemberg-Oberliga
5.
8 : 10
241 : 246
mJB1
Baden-Württemberg-Oberliga
5.
10 : 10
264 : 260
mJB2
Bezirksklasse
2.
12 : 4
238 : 205
mJC1
Württemberg-Oberliga
2.
2:2
53 : 54
mJC2
Bezirksklasse
3.
10 : 4
189 : 130
mJC3
Kreisliga
7.
mJD1
Bezirksliga
1.
14 : 4
202 : 153
mJD2
Kreisliga
4.
4:8
65 : 81
mJD3
Kreisliga
2.
8:4
45 : 35
mJE1/2/3
Hier werden keine Tabellen geführt
6
2 : 12
48 : 147
Jungschiris
Liebe HSC Jugend
❯❯ mit grosser Freude kann ich nach Beendigung der Vorrunde
2013/2014 berichten, dass unsere vier Jungschiedsrichterinnen Ihre
ersten Spiele sehr gut absolviert haben. Eine kontinuierliche Steigerung von Spiel zu Spiel war bei allen vier Mädchen deutlich zu
erkennen. Von Trainerseite, aber auch von den oft sehr kritischen
Zuschauern, habe ich als Schiedsrichterwart und Mentor der vier
Mädchen viel Lob und Anerkennung erfahren dürfen.
Larissa, Saskia, Maxi und Sofia, ich bin sehr stolz auf Euch.
Auch all die anderen Jungschiedsrichter haben sich sehr gut etabliert, und pfeifen bereits nach
Ihrem ersten Jahr Spiele der männlichen B-Jugend im Team. Insgesamt 23 Schiedsrichterinnen und
Schiedsrichter sind für den TSV Schmiden von der 2. Bundesliga über die Württembergliga bis hin
zu den Spielen des Bezirks Rems-Stuttgart im Einsatz.
Euch Allen wünsche ich für die Rückrunde viel Erfolg.
Der gesamten HSC-Jugend gilt meine große Anerkennung,
es macht viel Freude, eure Spiele zu verfolgen.
Peter Haisch
Schiedsrichterwart
7
7
Handball-Camp 2013
❯❯ 2 x 6 Tage x 24 h x ~ 30 Handballkids = jede Menge Spaß
In den letzten beiden Wochen der diesjährigen Sommerferien kamen 66 handballbegeisterte Kids
(zwischen 8 und 16 Jahren) nach Oeffingen und Schmiden. Darunter waren 25 Mädchen und 41
Jungs; 16 Teilnehmer stammten aus Schmiden/ Oeffingen. Das bunte Treiben war eine Belastungsprobe für Betreuer, aber auch für die Sportstätten und die Logistik. Diese Probe haben alle mit
Bravour bestanden, sodass es 2014 in Oeffingen eine Fortsetzung geben wird, worauf wir uns sehr
freuen.
Dass die Sportstätten von Schmiden und Oeffingen hervorragend geeignet sind für so ein Handballcamp, stand nie zur Debatte. Dass aber die Jugendlichen in den Räumlichkeiten der Sporthallen
zusätzlich übernachtet haben, ohne dass etwas beschädigt oder verdreckt wurde, hatten viele nicht
erwartet. Die für den Betrieb in den Sporthallen Verantwortlichen waren skeptisch, aber selbst die
hohen Ansprüche des anschließenden Tanzworkshops in Oeffingen wurden erfüllt.
Allen jugendlichen Teilnehmern haben die „kurzen Wege“ zwischen den Aufenthaltsräumen und
den Sportstätten besonders gefallen, da sie sich in den wenigen Pausen auf ihre Matratzen zurückziehen oder weiter toben konnten.
In den 2 Wochen stand – Dank der nimmermüden Unterstützung der Betreuer von ballkids.de der
Handball im Mittelpunkt – da war es egal ob groß oder klein, ob Junge oder Mädchen, ob Kind oder
Betreuer. Viel Harmonie und Spaß, bis auf den Raum zwischen der 6 und 9 m Linie ;-)
In jeder Campwoche gab es nicht nur Spiele mit dem Ball, es wurden auch Angebote anderer Art
angenommen: ein Ausflug ins Ludwigsburger Schwimmbad, Discoabend, Gesellschaftsspiele, auch
(eine Nachtwanderung mit) Grillen und Lagerfeuer gehörten dazu, ebenso ein Programmabend
und das Highlight der ersten Camp Woche: Besuch eines 2. Bundesliga-Spiels des TV Bittenfeld.
Die Nachteile (Schlafdefizit und mangelnde Kommunikation mit den Eltern) konnten am Wochenende danach aber aufgeholt werden.
Es konnten viele freundschaftliche Kontakte geknüpft werden, sodass man sich bei einem Wiedersehen in anstehenden Begegnungen nicht als Gegner, sondern als Freunde wiederbegegnet, so wie
es dieser Tage bei der mC3 der Fall war.
Vielen Dank für die besondere Unterstützung an dieser Stelle an:
• die Gemeinden Oeffingen und Schmiden, die uns uneigennützig die Hallen zur Verfügung stellten
• die Metzgerei Gerner und die Bäckerei Hummel, die für unser leibliches Wohl zur größten Zufriedenheit der Kinder sorgten
• die Betreuer von Ballkids, die rund um die Uhr für die
Kinder da waren!
• Philipp Porges für seine tolle zusätzliche Unterstützung
• Ballkids e. V. für die Spende von über 600 Euro an den
HSC Schmoeff
8
HANDBALL CAMP 2014
in Oeffingen • in Kooperation mit dem HSC Schmoeff 04 und Ballkids e. V.
Woche BW1: 17.08.–23.08.2014 • Woche BW2: 24.08.–30.08.2014
Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr, wollen wir 2014
daran anknüpfen und freuen uns auf Euch!
Alter 6 bis 18 Jahre • Unkosten: 220 €
Im Preis inbegriffen sind:
• Vollverpflegung, incl. Getränke auch beim Training
• Hallenübernachtung
• ein Camp T-Shirt
• das gesamte Camp-Programm
(mindestens 2 Trainingseinheiten
durch erfahrene Handballer täglich)
mit allen weiteren Aktivitäten
(Baden, Kino, Nachtwanderung u.v.m.)
• Gewährleistung einer abwechslungsreichen
24h Rundumbetreuung
Anmeldung über: http://www.ballkids.de/index.php/campanmeldung
Verantwortlich für den HSC Schmiden/Oeffingen: Michael Laufer: [email protected] (bei Rückfragen)
einsatzfähig
fit und stabil für die täglichen und sportlichen Belastungen
betreutes Trainieren
trainieren Sie richtig, um falschen Bewegungsmustern vorzubeugen
therapeutisches Trainieren
trainieren Sie kontrolliert, um gezielt Muskeln aufzubauen
aufbauendes Trainieren
trainieren Sie stärkend nach OPs, Verletzungen oder Trainingspausen
Für uns gehören Physiotherapie und Training eng zusammen. Ausgebildete Therapeuten betreuen Sie beim Trainieren. Ihre körperliche
Fitness und Gesundheit ist dabei das oberste Trainingsziel.
Wir trainieren auch Lachmuskeln
primus | Therapie + Training
Fellbacher Straße 115
70736 Fellbach-Schmiden
9
Telefon 07 11.5 40 45 32
Fax
07 11.5 40 45 33
www.primus-fellbach.de
Minis TSV
Bericht über die Chaostruppe
❯❯ Nach der letzten Saison beendete Tamara Stehle nach langer Zeit als Trainerin ihr Engagement
aus beruflichen Gründen. An dieser Stelle wollen wir uns nochmal bei ihr ganz herzlich bedanken.
Stattdessen übernahm Maren Rentschler ihre Position und betreut nun zusammen mit Emily Bürkle
die kleinsten des TSV Schmiden.
Zu unserer Mannschaft:
Wir sind ein sehr „aufgeweckter Haufen“ und jeden Mittwoch um 17.30 Uhr für neue Überraschungen gut. Sei es lautes Geschrei oder andere chaotische Momente, eins ist sicher: das Training mit
den Kindern wird nie langweilig. Bei uns ist nicht nur Handballerisches gefragt, sondern auch viel
Bewegung und koordinative Fähigkeiten. Obwohl die Kinder erst zwischen 6 und 8 Jahre alt sind,
sind bei jedem Minispielfest Fortschritte zu erkennen. Dennoch sollte der Spaß nie verloren gehen,
was in diesem Alter noch von besonderer Bedeutung ist.
Wir würden uns natürlich freuen, wenn noch weitere kleine sportbegeisterte Kinder zu uns stoßen
würden und mit uns die ersten Schritte in Richtung Handball gehen würden.
Die Startrainer Maren und Emily
Cool stehend von links: Romy, Trainerin Emily, Antonia, Lea, Moritz, Lukas, Linus, Trainerin Maren
Locker sitzend von links: Jonas, Sarah, Marc, Nick, Paul
Posend liegend: Marie
Es fehlen: Ja wer fehlt denn? Wir würden sagen: Viele!!! ;)
10
Weibliche E
❯❯ Nachdem ein Großteil der letztjährigen Mannschaft nun in die D-Jugend aufgerückt ist, galt es
aus den ehemaligen Minis eine funktionierende E-Jugend – Mannschaft zu formen. Dies gelang uns
relativ gut, aber beim Bezirksspielfest trafen wir auf deutlich stärkere Gegner und konnten uns trotz
guter Leistung nicht gegen sie durchsetzen. Doch seit dem Bezirksspielfest sehen wir Training für
Training Fortschritte bei den Mädels. Das freut uns als Trainerinnen natürlich besonders. In die Saison starteten wir mit unserem Heimspieltag. Dort konnten wir uns sowohl im Handball als auch im
Aufsetzerball gegen Winnenden durchsetzen. In der Koordination erreichten wir sogar die meisten
Punkte aller Mannschaften, die an diesem Spieltag teilnahmen. So gewannen wir 3:0. Vielen Dank
an alle Helfer, die zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben! Unseren zweiten Spieltag in
Winnenden gegen Schwaikheim verloren wir leider knapp. Nach einer Niederlage im Aufsetzerball
und einem Unentschieden im Handball fehlten uns in der Koordination lediglich 6 Punkte zum Sieg.
Doch durch hohe Motivation und große Begeisterung für das Training sind wir uns sicher, dass wir
auch die nächsten Spieltage erfolgreich gestalten können und hoffen, dass wir dadurch eine gute
Grundlage für die kommenden Handballjahre der Mädels legen.
Vielen Dank auch an Kerstin Walley, die uns bei allem Organisatorischem entlastet und alles außerhalb der Sporthalle regelt.
Die Trainerinnen Larissa und Lena
Stehend (v.l.): Trainerin Lena Ugele, Kim Kehr, Lena Bürkle, Sonja Haag, Maya Scheffler, Trainerin Larissa Bürkle
knieend (v.l.): Luisa Raiser, Lea Hummel, Pia Walley, Celina Böltz, Pauline Schmid
liegend (v.l.): Lissia Lange, Cristina Golombek
Es fehlen: Natalie Gvozdic, Emilie Laible, Giulia Pirrello und Julia Wenzel
11
Männliche E1 und E3
❯❯ Immer donnerstags von 17.30 – 18.45 Uhr treffen sich rund 20 aufgeweckte Jungs mit ihren
Trainern zum gemeinsamen Handballtraining in der Anne-Frank-Sporthalle.
Neben Spiel und Spaß wollen wir den Jungs natürlich mit verschiedenen Übungen das Handballspiel
näherbringen!
Anfangs der Runde bestreiten wir mit zwei engagierten Mannschaften das Bezirksspielfest in
Remshalden. Dort wird neben verschiedensten Koordinationsübungen und einem Leichtathletikteil
ausnahmsweise Handball auf Rasen gespielt. Dieses Jahr haben wir dort eine Mannschaft mit den
ganz Jungen (die frisch aus den Minis gekommen sind) gestellt und wir denken, dass es allen viel
Spaß gemacht hat, auch wenn die Ergebnisse damals noch nicht perfekt waren.
An den jeweils fünf Spieltagen während der Runde schlagen sich beide Mannschaften bis jetzt
hervorragend und man sieht, dass alle einen Schritt nach vorne machen, wenn während der Trainingszeit vernünftig und mit Ehrgeiz trainiert wird.
Wir freuen uns immer wieder über Jungs, die Lust auf Handball haben und bereit sind, in einem
Team gemeinsam Erfolge zu feiern oder auch Niederlagen einzustecken.
Eure Trainer Julian Maier, Sascha Laurenz und Jörg Raiser
Stehend von links: Trainer Jörg Raiser, Samuel Klett, Mika Müller, Luka Jurasinovic, Vincent Altmann, Paul Oker,
Max Bürkle, Max Schweickhardt, Faruk Ljubijankic, Ismet Cevik, Hannes Raiser, Trainer Julian Maier
Sitzend von links: Hannes Maurer, Jonas Fülle, Benjamin Altmann, Jonathan Klett, Lenny Sabajanes-Kieser
Es fehlen: Sven Bürkle, Marlon Kauffmann, Matej Vidakovic, Eron Zogaj, Torben Rahn, Trainer Sascha Laurenz
12
Männliche E2
❯❯ Die männliche E-Jugend tritt heuer wieder mit 3 Mannschaften an. Dabei spielt die 1. Mann-
schaft in der spielstarken Staffel 2 unter der Regie von Jörg Raiser bisher eine gute Runde. Mit meist
5 Spielern aus dem Donnerstagstraining in der Anne-Frank-Halle und 5 Spielern der Oeffinger Freitagstrainingsgruppe spielt der Jahrgang 2003 und 2004 bereits weitestgehend in der Besetzung,
die in 2014 in die D-Jugend wechselt.
Da die meisten Spieler auch noch für das Team Stuttgart unter Trainer Yonas auflaufen und bei
Bedarf in der D-Jugend aushelfen, haben die Talente genügend Spielpraxis und können schon auf
schöne Erfolge zurückblicken. Vielleicht gelingt ja doch noch der Staffelsieg, so dass der erste Spieltag mit einem unglücklichen 1:2 wegen einem zuviel erhaltenen Tor beim Handball, dann auch
vollends vergessen wäre.
Die Kinder des Jahrgangs 2005 der Oeffinger Trainingsgruppe, zu der auch immer wieder Kinder
aus der Donnerstagsgruppe dazustoßen, spielt in der Staffel 5 auch eine gute Rolle. Hier sieht man
schon gute Ansätze, die auch für die nächste Saison eine gute Einstufung ermöglichen könnte. Da
sie auch mit der Doppelbelastung im Team Stuttgart 2 keine Probleme haben, ergänzt die samstägliche Trainingseinheit perfekt die optimale Förderung unserer Talente.
Mit dem Trainingsfleiß – auch wenn so mancher Kindergeburtstag die Gruppe manchmal dezimiert,
aber dafür den Mannschaftsgeist stärkt – sollte uns nicht Bange werden mit dem HSC-Nachwuchs.
Die nächste Generation der „Pumas“ könnte es schaffen, die Erfolgsgeschichte HSC fortzusetzen.
Die Mannschaft 3 mit unseren Jüngsten E-Jugendlichen sind mit Begeisterung bei ihren Spieltagen
dabei.
Bastian Treiber, Eberhard Schreiner, Steffen Beyerle, Luis Westner, Yannick Seeger
Stehend von links: Torwarttrainer Yannick Seeger, CoTrainer Steffen Beyerle, Eric Geßwein, Niklas Lawitschka,
Maximilian Fritzle, Luis Kränzle, Tobias Frey, CoTrainer Luis Westner, Trainer Bastian Treiber und Eberhard Schreiner
Kniend von links: Lino Klein, Kian Lünig, Jona Rieger, Ferdinand Würmle, Robin Paul
Es fehlen: Pit Wögerer, Luca Zampa, Kerim Aktas
13
Weibliche D1
❯❯ Das HSC-Jugendtrainer-Team konnte sich im Frühjahr 2013 über 3 Zugänge freuen: Mit Nicole
Klein, unterstützt von Katrin Klein und Sandra Pawellek, stand für die weibliche D-Jugend ein sehr
motiviertes und kompetentes Trio bereit.
Zunächst musste wieder eine Mannschaft geformt werden: 6 Spielerinnen aus der letztjährigen D2
erwarteten 8 E-Jugend-Spielerinnen und 2 Neueinsteigerinnen. Von der Mannschaft wurde Leistungsbereitschaft und zuverlässiger Trainingsbesuch erwartet. Das Mannschaftsergebnis war wichtiger als die Einzelleistung. Das erste Ziel war das Erreichen der Bezirksklasse in der Qualifikation,
was die Mädchen auch schafften.
Nach einigen Turnieren und Trainingsspielen startete die wJD in die Saison. Mit 4 Siegen, einem
Unentschieden und 2 Niederlagen steht das Team zum Jahresende auf dem dritten Tabellenplatz.
Die Mädchen haben sich im vergangenen Halbjahr sehr gut weiterentwickelt. Die technischen Fehler nehmen ab und gelungene Zuspiele führen zu schönen Treffern. In der Abwehr wird fester zugepackt und die Abstimmung gelingt besser. Mit den beiden Torhüterinnen hat die Mannschaft einen
sicheren und zuverlässigen Rückhalt. Die Stimmung ist gut und die Handballbegeisterung steigt!
Erfreulich ist auch das Interesse der Eltern. Bei jedem Spiel haben wir einen großen Fanblock und
für Kuchenbacken und Hallendienst steht immer eine ausreichende Zahl von Bewerbern bereit!
Vielen Dank für diese Unterstützung!
Für das tolle Angebot „Ferientraining“ durch den Förderverein bedanken wir uns und hoffen auf
weitere Aktionen. Danke auch an Hanna und Yonas, die immer ein offenes Ohr für uns haben!
Ich wünsche unserem Trainer-Team und den Mädels viel Erfolg bei den kommenden Spielen und
weiterhin viel Spaß!
Britta Wackenheim, Elternvertreterin wJD
Hinten von links:
Trainerinnen Nicole Klein,
Sandra Pawellek, Katrin Klein
Obere Reihe von links:
Johanna Fassmann,
Megane Mabibi-Bidi, Marie Eichner,
Marlene Faßnacht, Anna Ugele,
Paula Eichner, Angelina Steiner
Mittlere Reihe von links:
Nina Walley, Dondie Moko,
Theresa Litzel, Giulia Ruperto,
Hanna Rieger
Vorne von links:
Clara Litzel, Victoria Holzschuh,
Lea Sauer.
Es fehlt: Luca Lawitschka.
14
Endlich zuhause!
Auf der Suche nach
einem Eigenheim?
Wir haben das
Passende für Sie!
0711 - 51 50 500 · www.ebner-buerkle.de
Imbiss mit Tagesessen
Salat- und Käsetheke
Partyservice
Fellbacher Str. 9 • 70736 Fellbach • Tel. 0711 /51 22 56 • Fax 0711 /5 18 15 79
[email protected] • www.metzgerei-kauffmann.de
15
Männliche D1
❯❯ Eine Mannschaft, ein Ziel und ein Trainerteam mit vielen Eltern, Bekannten und Verwandten, so
lässt sich die Mannschaft um die aktuelle D1 am besten beschreiben. So mancher Ball ist uns in der
letzten Saison als D2 in der Bezirksklasse um die Ohren geflogen. Gereift durch die Erfahrungen
gegen die oft einen Kopf größeren Gegner und leider auch einige Niederlagen gehören wir nun zu
den Älteren. Wacker haben wir uns das Ziel gesetzt diesmal in der Bezirksliga zu bestehen. Nach
diversen Trainingsturnieren mit überregionalen Teilnehmern und der Qualifikation in der höchsten
Klasse, wollen wir zeigen was wir können. Zusätzliche Trainingseinheiten samstags machen Spaß
und zeugen vom Zusammenhalt der Mannschaft. Dabei unterstützt fast die ganze Familie Schurr
unseren Trainer Yonas Ogbamicael.
Mit einer Niederlage gegen den Favoriten Bittenfeld und zwei Unentschieden behaupten wir uns
aktuell im oberen Tabellenfeld. Von Spiel zu Spiel sieht man wie die Mannschaft sich entwickelt und
behauptet. Durch Verletzungen und Ausfälle, Durchwechselungen und Positionswechsel zeigt sich
die Stärke der Mannschaft, die mit Freude jeder neuen Begegnung gegenübersteht.
Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung und glauben an einen Sieg am vorletzten Spieltag
gegen den TV Bittenfeld, da wir zur Vorbereitung bis zum 30.03.2014 noch genügend Zeit haben.
Mit 12:4 Punkten und 184:140 Toren liegen wir ihnen dicht auf den Fersen.
Wir Eltern danken unserem gesamten Trainerteam für den Spaß, die Freude und die Entwicklungsmöglichkeiten, die sich für unsere Kinder in Verbindung mit dem Förderverein aufgetan hat.
Tobias Rahn
Hintere Reihe von links:
Trainer Yonas Ogbamicael,
Niklas Joneleit (10),
Fridjof Flathmann (15),
Patrick Würl (20),
Noah Lange (11),
Julian Volz (4),
Philipp Henzler (14) und
Trainer Daniel Schurr,
Tim Schweickhardt
Vordere Reihe von links:
Emil Zimon (9),
Niklas Rahn (8),
Anton Rothwein (1),
Max Buscholl (7),
Louis Fernsel (3) und
Tobias Maurer (5)
Es fehlt: Raphael Anstett
16
Männliche D2+ D3
❯❯ Rund zwanzig Jungs der Jahrgänge 2001 und 2002 um das Trainertrio Lucca Holder, Fabian Raich
und Larissa Rieger trainieren zweimal die Woche in den Oeffinger und Schmidener Sporthallen.
Handballbegeistert, ehrgeizig und zielorientiert werden innerhalb 75 Minuten Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit, aber auch Ballgefühl und Taktik trainiert. Mit abwechslungsreichen Trainingeinheiten bemühen sich die Trainer die spielerischen Kompetenzen der Mannschaft, wie auch
jedes Einzelnen individuell zu fördern. Dank eines sehr guten Klimas innerhalb der Mannschaften
bewahren die Spieler im gemeinsamen Training von D2 und D3 trotz einigen anstrengenden Einheiten immer die Lust am Handball.
An zahlreichen Spieltagen, Heim und Auswärts, sind die jungen Handballer dazu angehalten ihr
Talent und Können unter Beweis zu stellen. Während den Spielen mit einer Spielzeit von zweimal
zwölfeinhalb Minuten wird Erlerntes motiviert umgesetzt.
Ein ganz besonderes Dankeschön gilt unserem Jugendkoordinator und D1 Trainer Yonas Ogbamicael für seine Unterstützung.
Die Trainer Lucca, Fabian und Larissa freuen sich auf weitere tolle Trainingseinheiten und eine erfolgreiche Saison 2013/2014 mit den Jungs.
Bei Interesse am Handball, können Jungs im Alter von 12 und 13 Jahren gerne ins Training zum
Schnuppern kommen.
Trainingszeiten: Montag Neue Sporthalle Schmiden 17:30 - 18:45 Uhr
Dienstag 1-2-3 Sporthalle Oeffingen 17:30 – 18:45 Uhr
17
Weibliche C1 + C2
❯❯ Leider ist es in der weiblichen Jugend so, dass wir keine Jahrgangsmannschaften haben. Jede
Saison werden die Mannschaften neu sortiert und somit ist die Vorbereitungsphase auf die kommende Saison meist zu kurz. Mit einer gemischten Mannschaft aus dem Jahrgang 99 / 00 und 01
bildeten wir die C1 und versuchten ein leistungsstarkes Team zu formen um mit dieser Mannschaft
in die HVW Quali zu gehen. Dieses Jahr haben zwei Spielerinnen den Weg zu der HSG gefunden.
Katharina Pantele (Tor) aus Schorndorf und Lisa Kottmann aus Ottenbach. Wir freuen uns sehr über
diese Unterstützung.
Im Bezirk erreichten wir mit der C1 den vierten Platz und somit durften wir eine weitere Quali in
Kornwestheim spielen. Leider erwischten wir bei dieser Quali einen schlechten Tag und schafften
es nicht uns weiter zu qualifizieren. Somit spielen wir mit der WJC1 in der Bezirksliga. Im Augenblick stehen wir ungeschlagen auf Platz 1 und gewinnen unsere Spiele teilweise zu leicht. Bis jetzt
hat uns nur ein Gegner (Weinstadt) gefordert und wir konnten nach einem hart umkämpften Spiel
auch da als Sieger vom Platz gehen. Das Ziel ist die Bezirksligameisterschaft zu gewinnen und uns
spielerisch weiter zu entwickeln.
Die C2 schaffte die KLA und schlägt sich in dieser sehr wacker. Die Mannschaft muss von Spielerinnen der D-Jugend unterstützt werden, denn sonst könnte sie die Runde nicht bestreiten. Diese
Konstellation ist schwierig, da in der D-Jugend andere Deckungsformationen gespielt werden und
die Mädels sich mit der von uns gewählten 3:2:1 Deckung nicht ganz leicht tun. Aber sie machen
ihre Sache gut und sammeln wichtige Erfahrungen.
Hinten von links: Miriam, Mirella, Tatjana, Annalena, Marcia · Mitte von links: Katharina, Marion, Sarah Sch., Sarah K.
Vorne von links: Michelle, Carola, Carlotta, Jeanette, Chiara, Carolin, Sandra
18
Weibliche C1 + C2
Am Anfang der Saison bestand unser Trainerteam aus Sarah Kurzweg, Sandra Pawellek, Annalena
Westhauser, Marcia Stuwe und mir. Bedauerlicherweise – aber nur für den Handball – haben Sarah
und Annalena einen Studienplatz bekommen, der es ihnen leider nicht mehr möglich macht, die
Mannschaft regelmäßig zu trainieren. Marcia kommt, wenn ihr Stundenplan es zulässt, regelmäßig.
Sandra trainiert dienstags die WJD und somit ist es für mich ab und zu schwierig, beide Mannschaften allein zu trainieren. Bei den Spielen bekomme ich Unterstützung von meinen Mittrainerinnen.
Die auch oftmals nötig ist um Überschneidungen abzufangen.
Erfreulicherweise hat der Verein eine Lösung gefunden und jetzt werde ich vom Bufdi des TSV
Schmiden – Marek Watzka – unterstützt. Die Zusammenarbeit läuft sehr gut und ich möchte mich
herzlich bei Marek und den o.g. Mittrainerinnen für Ihre Unterstützung bedanken.
Natürlich geht mein besonderer Dank an die Elternvertreterinnen, Claudia Mehrle C2 und Bianca
Scherer C1. Sie nehmen mir viel Orga-Arbeit ab und das entlastet mich sehr. Außerdem freue ich
mich immer, über die Unterstützung der Eltern, die immer zahlreich die Spiele ihrer Kinder begleiten
und den Hallendienst, Zeitnehmerdienst etc. machen.
Jetzt hoffe ich auf eine weitere erfolgreiche Saison mit dem Ziel, dass sich alle Spielerinnen handballerisch weiter entwickeln um auch in Zukunft viel Freude an unserer Sportart zu haben.
Sportliche Grüße Marion Stuwe
Stehend von links: Clara Litzel 13, Trainerin Marion Stuwe, Alexandra Gey 6, Bina Linardi 21, Annika Mehrle 8,
Victoria Hofmeister 9, Vanessa Kadel 7, Marlene Fassnacht 5, Carola Balfanz 4, Lara Laufer 11 · Sitzend: Nina Walley
Es fehlen: Lisa Riemschneider, Trainerin Marcia Stuwe, Marek Watzka
19
Männliche C3
❯❯ Nachdem sich das Prinzip einer dritten Mannschaft bei der männlichen E- und D-Jugend be-
währt hat, starteten wir in diese Saison auch mit einer männlichen C3-Jugend in der Kreisliga B.
Für uns alle war es Neuland, die zehn Spieler des Jahrgangs 2000 waren in der D-Jugend in unterschiedlichen Kadern und hatten zuvor noch nie in dieser Konstellation gespielt. Wir konnten auch
einen Neuzugang begrüßen, der sich schnell in das Team integrierte.
Etwas holprig ging es dann in die Vorbereitung. Sowohl Mannschaft als auch Coach mussten sich
erst einmal kennenlernen. Ein erstes Turnier in CaMüMax zeigte, dass wir großen Handlungsbedarf
haben, die Moral der Mannschaft aber stimmig ist.
Als Coach einer solchen Mannschaft hat man andere Prioritäten als Spielzüge und Feinheiten von
Spielern zu optimieren. So ist ein großer Bestandteil Grundlagen auszubauen, jeden in seinen Möglichkeiten zu stärken, den Drang aufs Tor zu entwickeln und es auch zu treffen. Es hat sich in der
Sommerzeit hierzu bewährt, eine 2. Trainingseinheit zu haben, leider ist dies derzeit im Winter aufgrund der Hallenauslastung nicht möglich.
Während des Ortsturniers im Sommer bot mir Dscho Wenzel seine Unterstützung bei der Teambetreuung an, die ich dankend annahm und es hat sich in der Spielrunde sehr gut bewährt; wir
ergänzen uns gut.
Hintere Reihe von links: Michael Laufer, Dscho Wenzel und Robin Schindler
Mittlere Reihe von links: Tim Wenzel, Paul Seyffer, Philipp Kurz, Marco Gertz, Elias Moosmann, Daniel Schäfer, Tom Beyer
Vorne von links: David Hägele und Tobias Wehle
20
Männliche C3 / Spielplan E-Jugend
Das erste Hinrundenspiel war ein Heimspiel gegen HSG Winterbach/Weiler und wir lagen zur Halbzeit 2:6 zurück. In der Kabine überwanden wir unseren Schock und fanden in der 2. Halbzeit zu
unseren Stärken und gewannen das Spiel letztendlich mit 10:8. Leider blieb es in der Hinrunde bei
diesem Sieg. Das Potential ist da, es aber im entscheidenden Moment abzurufen, daran fehlt es uns
noch. Im Training untereinander ist die Torgefährlichkeit da, aber im richtigen Rundenspiel kaufen
uns die Gegner einfach noch den Schneid ab. Wir machen es den Gegnern durch leichtfertige Ballverluste und Kontern zu einfach. Da kann auch eine solide Größe im Tor alleine nicht die Punkte
retten.
Trotz des vorletzten Platzes in der Tabelle lässt sich die Mannschaft nicht hängen oder macht sich
gegenseitig verantwortlich … Jeder weiß, es kommt auf jeden Einzelnen an und alle bemühen sich
im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
Wir werden in der Rückrunde mit viel Elan und Motivation unser Bestes geben und versuchen mit
den Gegnern auf Augenhöhe zu spielen. Wir haben weiterhin Spaß beim Handball spielen und Interessierte sind gerne willkommen im Training, freitags von 17:30 Uhr – 19:00 Uhr in der Oeffinger
Sporthalle.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei
• den Eltern der mC3 für ihren tollen Einsatz in der Saison
• Yonas und diversen mD Spielern für die Teamunterstützung
• Saskia, für die zeitweilige Trainingsunterstützung und zusätzliche Motivation der Jungs
• allen Unterstützern im Hintergrund
* allen voran Hanna, die wieder mal viel Geduld mit mir hatte
* Siegfried und Wolfgang für alles Organisatorische
* den vielen guten Geistern in Schmiden und Oeffingen für den reibungslosen Hallenbetrieb
Sportliche Grüße Michael
weibl. Jugend E Staffel 3
männl. Jugend E1 Staffel 2
männl. Jugend E2 Staffel 5
So. 12.01.
So. 19.01.
12:00 Spieltag in Obertürkheim
10:00 Spieltag in Weiler
So. 26.01.
So. 02.02.
10:00 Spieltag in Korb
13:00 Spieltag in Korb
09:00 Spieltag in Weinstadt
11:30 Spieltag in Weinstadt
So. 16.02.
Sa. 15.03.
männl. Jugend E3 Kreisliga 7
13:00 Spieltag in Untertürkheim
10:00 Spieltag in Schorndorf
11:00 Spieltag in Schwaikheim
12:00 Spieltag in Möhringen
So. 16.03.
13:00 Spieltag in Stetten
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
21
Spielplan D-Jugend • Handballschule
weibl. Jugend D Bezirksklasse
männl. Jugend D2 Kreisliga B
09:15
HSC - SV Stuttg. Kickers
Spieltag in Fellbach
Spiele um 09:00 und 10:20
So. 26.01.
So. 02.02.
14:00
VfL Waiblingen - HSC
Sa. 08.02.
15:10
HSK Urb./Plü - HSC
18:15
SG Weinstadt - HSC
Spieltag in Möhringen
Spiele um 11:40 und 13:40
Sa. 22.02.
17:00
SG Schorndorf - HSC
So. 23.02.
Spieltag in Alfdorf
Spiele um 13:00 und 14:20
Sa. 15.03.
Spieltag in Welzheim
Spiele um 10:00 und 11:20
So. 23.03.
So. 30.03.
13:30
HSC - EK Winnenden
12:30
TV Bittenfeld - HSC
16:00
HSC - SSV Hohenacker
Sa. 05.04.
So. 06.04.
männl. Jugend D3 Kreisliga C
11:40
SF Schwaikheim - HSC
So. 12.01.
So. 19.01.
männl. Jugend D1 Bezirksliga
11:30 SpHOe
HSC - SG Schorndorf
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
Handballschule des TSV Schmiden
Jeden Freitag ist es so weit. Von 14.00 bis
15.30 Uhr dreht sich bei uns alles rund um
das Thema Handball. Ob Spiele, Übungen oder
Wurftraining – es ist alles mit dabei und der
Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz.
Wenn du also mindestens 10 Jahre alt bist
und Spaß am Handball hast oder du diese
Sportart kennenlernen möchtest, dann komme freitags in der Sporthalle bei der Festhalle
vorbei und mache mit.
Momentan sind wir eine kleine Gruppe von
4-5 Mädels, freuen uns aber natürlich über
jeden Neuzugang.
Mareen Wehrle
22
Spielplan weibliche C + B + A-Jugend
So. 12.01.
weibl. Jugend C2
Kreisliga A
weibl. Jugend C1
Bezirksliga
14:30 SpHOe
HSC - SC Korb
13:00 SpHOe
HSC - SSV Hohenacker 2
weibl. Jugend B2
Bezirksklasse
weibl. Jugend B1
Bezirksliga
11:45 SpHOe
HSC - SSV Hohenacker
Sa. 18.01.
So. 19.01.
13:45
SV Winnenden - HSC
12:30
SF Schwaikheim 2 - HSC
So. 26.01.
12:15 SpHOe
HSC - TV Stetten
So. 02.02.
14:30
HSC - WSG Lorch/Waldh.
Sa. 08.02.
So. 09.02.
12:30
EK Winnenden - HSC
Sa. 15.02.
15:10
SC Korb - HSC
17:00
EK Winnenden - HSC
14:15
SG Weinstadt - HSC
So. 16.02.
11:45
HSK Urb./Plü - HSC
Sa. 22.02.
15:15
Hbi Weil/Feuer - HSC
Sa. 08.03.
13:15 SpHOe
HSC - SC Korb
18:15 SpHOe
HSC - HSG Oberer Neckar
12:00
SV Stuttg. Kickers - HSC
So. 09.03.
11:00
HSC - WSG Lorch/Waldh.
Sa. 15.03.
14:15 SpHOe
HSC - EK Winnenden
So. 16.03.
Sa. 22.03.
15:00
HSG Ca-Mü-Max - HSC
Sa. 29.03.
13:30
HSC - SG Weinstadt 3
15:00
HSC - TSV Neustadt
15:15
HSC - MTV Stuttgart
So. 30.03.
Sa. 05.04.
weibl. Jugend A
Bezirksliga
14:10
TSV Rudersberg - HSC
13:30
SSV Hohenacker - HSC
16:30
HSC - SV Winnenden
14:00
HSC - SG Weinstadt
13:00 SpHOe
HSC - EK Winnenden
So. 06.04.
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
Wichtige Mitteilung an die Mitglieder und Spender des Jugendfördervereins, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben:
Am 01.02.2014 stellen wir unsere Lastschrifteinzüge für zukünftige Beitragszahlungen auf das europäische SEPA-Lastschriftverfahren um. Für Sie ändert sich dadurch nichts, da die gesamte Umstellung von uns vorgenommen wird. Wir
ziehen deshalb Ihre Mitgliedsbeiträge bzw. Spenden erstmals am 01.05.2014 mit der SEPA-Basis-Lastschrift ein.
Die Fälligkeiten in den nächsten Jahren sind jeweils am 1. Mai und 1. November
Sie erkennen unsere Beitrags- bzw. Spendeneinzüge an unserer
Gläubiger-Identifikationsnummer DE94ZZZ00001223969 und an Ihrer persönlichen Mandatsreferenz, die der Ihnen neu
zugeteilten Mitgliedsnummer entspricht.
Zu Ihrer Information: IBAN und BIC des Kontos des Fördervereins lauten
DE70 6025 0010 0015 0733 76 (IBAN) und SOLADES1WBN (BIC).
23
Förderverein
❯❯ Seit drei Jahren unterstützen wir nun schon die Jugend der Handballer von Oeffingen und
Schmiden mit unserem Förderverein.
Trotz der gestiegenen Kosten für Hallenmiete, Trainer und Spielbetriebsgebühren haben wir mit
unserem Verein eine Erhöhung des Vereinsbeitrages verhindert. Wir tragen mittlerweile einen großen Anteil zum Trainings- und Spielbetrieb der HSC-Jugend bei. Für Trainingsmittel gaben wir dieses
Jahr insgesamt über 1000 Euro aus. Ferner unterstützten wir Trainer bei deren Weiterbildung und
bezuschussten außersportliche Events wie Jugendfreizeiten auf dem Mönchhof, der Insel Föhr und
den Frankreichaustausch mit Plouagat und Montpellier. Sportlich förderten wir Mitgliederkinder
durch zusätzliches Hallentraining für Mädchen und Jungen in Schulferien und veranstalteten den
Young Puma Cup.
Getragen wird der Förderverein durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden von 82 Eltern der Jugendspieler sowie durch sieben freiwillige Spender. Sie alle sorgen damit dafür, dass unsere 250 Kinder
im HSC gut betreut und ordentlich gefördert werden können. Wie auch die Jahre zuvor sind weitere
Einnahmen in unsere Förderkasse geflossen. Während des Ortsturniers haben wir Waffeln und
Obstsalat verkauft. Bei der Veranstaltung der Theatergruppe Lyra durften wir den Verkauf der Verpflegung übernehmen. Hier gilt unser besonderer Dank Birgit Pfeiffer und der Familie Lausterer.
Danke auch an Familie Holder (Küchen und Möbel) für ihre Spende. An ihrem Stand beim Maikäferfest durften wir Kuchen verkaufen. Wir haben uns ebenfalls zur Aufgabe gemacht, Sponsoren zu
akquirieren. Hier gilt unser Dank für Trikots und Trainingsbekleidung den Sponsoren Siegfried Bürkle, Mohrmann (Mohrmann GmbH Beschichten und Lackieren) und Kapp (TAMBE) sowie Stefan
Schubert (Eismann und HAWA), Heike Mohrmann (HP Events und mehr ) und Günther (Grillgerätebau Günther). Des Weiteren wollen wir SDS GmbH & Co. KG, BORT GmbH und Textildruck Stuttgart
Walz & Tos GbR dankend erwähnen.
Obwohl wir schon einiges erreicht haben, gibt es noch viel zu tun. Unser wichtigstes Anliegen
ist und bleibt die Gewinnung neuer Mitglieder für den Förderverein. Bisher sind schon die Eltern
von 114 jungen Handballerinnen und Handballer im Förderverein. Damit wir weiterhin einer Einschränkung des Trainingsbetriebes entgegenwirken können, gilt es, den Anteil der Mitglieder weiter
zu erhöhen. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern des Fördervereins
bedanken, auch für ihren persönlichen Einsatz. Multiplizieren Sie Ihre Überzeugung und helfen Sie
mit, weitere Unterstützer zu gewinnen.
Der Förderverein und der HSC haben den Jugendtrainern in der Vorweihnachtszeit ein Handtuch
mit unserem Logo sowie Kino-Gutscheine als Dankeschön für ihr Engagement und ihren Einsatz
überreicht.
Weitere Infos zum Förderverein gibt es unter www.schmoeff.de
oder per eMail an [email protected]
24
Förderverein
Mitglieder und Spender des Vereins zur Förderung der Handballjugend
des HSC Schmiden/Oeffingen Stand 15.12.2013
Fam. Anstett
Fam. Bähr
Fam. Beyerle
Fam. Blendl
Fam. Böhm
Fam. S. Bürkle
Fam. T. Bürkle
Fam. W. Bürkle
Fam. Bulling
Fam. Dannenmann
Fam. Engelhart
Fam. Entenmann
Fam. Ehrhardt
T. Ernsperger
Fam. Fassmann
Fam. Fernsel
Fam. Finkbeiner
Fam. Flathmann
M. Gauß
Fam. Gerner
Fam. Gertz
Fam. Gollhofer-Probst
Fam. Gühne
Fam. Hellerich
Fam. Hofmann-Link
Fam. Holzschuh
Fam. Joneleit
Fam. Kadel
Fam. Kapp
Fam. Klein
Fam. R. Klenk
Fam. Köberle
Fam. Koschke
Fam. Krauß
Fam. Kurz
Fam. Lange
Fam. A. Lawitschka
S. Lindgren
Fam. Litzel
Fam. Löckel
Fam. Lünig
Fam. Lutz
Fam. Maurer
Fam. Mehrle
Fam. Meier
Fam. Merz
Fam. Mohrmann
Fam. Moosmann
Fam. Neuhold
Fam. Paul
Fam. Pichler
Fam. Porges
Fam. Purkert
Fam. Raff
Fam. Rahn
Fam. P. Raiser
Fam. Reichert
Fam. Reith
Fam. Rentschler
Fam. T. Rieger
25
Fam. Rodrigo
Fam. Rothwein
J. Schaffer
Fam. Schaffert
Fam. Scheel
Fam. Scherer
Fam. Schmidberger
Fam. Schmitt
Fam. Scholz
Fam. Schubert
Fam. Schurr
Fam. Seeger
Fam. Seyffer
Fam. Soika
Fam. Steiner
Fam. Stephan
Fam. Stöhr
Fam. Treiber
Fam. Ugele-Wackenheim
Fam. Vogt
Fam. Volz
Fam. Walley
Fam. Wenzel
Fam. Westner
Fam. Widmann-Klein
Fam. Würtenberger
Fam. Zettl
Fam. Ziegler
Spielplan männliche C + B + A-Jugend
männl. Jugend C3
Kreisliga B
männl. Jugend C2
Bezirksklasse
männl. Jugend C1
Württemb.-Oberliga
männl. Jugend B2
Bezirksklasse
männl. Jugend B1
BW-Oberliga
männl. Jugend A
Württemb.-Oberliga
14:45
Hbi Weil/Feuer - HSC
Sa. 11.01.
So. 12.01.
14:00
HSG Winterb/W. - HSC
Sa. 18.01.
11:00
HSC - SF Schwaikh. 2
13:30 SpHOe
HSC - SV St. Kickers
13:00
HSC - TSV Köngen
14:30
TV Flein - HSC
15:00
TV Flein - HSC
15:00 SpHOe
HSC - SG Leonberg/Elt.
11:00
HSC - SG Kronau/Östr.
So. 19.01.
19:00
HSC - BBM Bietigheim
Sa. 25.01.
12:15
MTV Stuttgart - HSC
So. 26.01.
13:15
EK Winnenden 2 - HSC
Sa. 01.02.
14:30
HSG Mimm/M. - HSC
13:45 SpHOe
HSC - HKS Urb./Plü
So. 02.02.
Sa. 08.02.
So. 09.02.
15:15
SV St. Kickers 2 - HSC
Sa. 15.02.
15:45
SG Heum.-Sill - HSC
So. 16.02.
14:25
SC Korb 2 - HSC
Sa. 22.02.
11:45 SpHOe
HSC - HSG Ob. Neckar
17:00
SV Kornwesth. - HSC
14:45
TV Bittenfeld - HSC
16:15
HSC - HSG Ca-Mü-Max
18:00
HSC - TSB Horkheim
11:30
TV Köngen - HSC
18:45
SG Heumaden-S. - HSC
16:00
HSC - HG Ofters.-Schw.
17:00
TV Oppenweiler - HSC
12:30
HSC - TV Flein
11:15 SpHOe
HSC - HSG Ob. Neckar
So. 23.02.
13:15
SV Winnenden - HSC
Sa. 08.03.
13:00 SpHOe
HSC - TSV Willsbach
18:00
JSG Balingen-W. - HSC
So. 09.03.
13:00
TV Bittenfeld - HSC
Sa. 15.03.
16:00
HSG Hohenlohe - HSC
So. 16.03.
17:00 SpHOe
HSC - TSV Lorch
15:30 SpHOe
HSC - SV St. Nord
11:00
HSC - JSG Echaz-Erms
Sa. 22.03.
13:45
HSG Ga-Ga - HSC
So. 23.03.
Sa. 29.03.
12:15
HSC - JSG Neu-Hoh 2
11:45 SpHOe
HSC - SF Schwaikheim
So. 30.03.
Sa. 05.04.
So. 06.04.
14:00
SV Remsh. 2 - HSC
12:30
SG Pforzh.-Eut. - HSC
18:00
HSC - SG Ottenheim/A.
15:30
JSG Neu/Hoh - HSC
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
26
Spielplan Aktive TV Oe + Seniorinnen TSV
Frauen TVOe
Bezirksliga
Männer 3 TVOe
Kreisliga C
Männer 2 TVOe
Bezirksklasse
Sa. 11.01.
So. 12.01.
15:30
HSG Winterbach/W. - TVOe
Seniorinnen TSV
20:00
TV Obertürkheim - TVOe
Spieltag in Schmiden
Spiele um 14.00 und 15.45
17:00
SV Remshalden 2 - TVOe
16:45 SpHOe
TVOe - SF Schwaikheim 4
Sa. 18.01.
Männer 1 TVOe
Bezirksliga
18:30 SpHOe
TVOe - MTV Stuttgart
20:30 SpHOe
TVOe - EK/SV Winnenden
So. 19.01.
Sa. 25.01.
17:00
SSV Hohenacker - TVOe
So. 26.01.
Sa. 01.02.
18:15
HSG Ca-Mü-Max - TVOe
15:15 SpHOe
TVOe - TSV Neustadt 2
So. 02.02.
Sa. 08.02.
20:00
HSG Ca-Mü-Max - TVOe
20:00 SpHOe
TVOe - TSV Alfdorf
16:30
HSK Ur/Plü 2 - TVOe
17:00 SpHOe
TVOe - SG Weinstadt
18:15 SpHOe
TVOe - SG Schorndorf 2
14:30
VfL Waiblingen 2 - TVOe
So. 09.02.
Sa. 15.02.
17:45
HSG Ga-Ga - TVOe
17:00
TSV Lorch - TVOe
So. 16.02.
Sa. 22.02.
16:45 SpHOe
TVOe - KSG Gerlingen
15:00 SpHOe
TVOe - TV Bittenfeld 4
18:30 SpHOe
TVOe - HSG Ga-Ga
20:30 SpHOe
TVOe - TV Bittenfeld 3
Spieltag bei HSG Ga-Ga
Spiele um 13.40 und 14.50
So. 23.02.
Sa. 08.03.
20:00 SpHOe
TVOe - SC Korb 2
13:15
TV Stetten 2 - TVOe
So. 09.03.
Sa. 15.03.
20:00
EK/SV Winnenden 2 - TVOe
18:30 SpHOe
TVOe - SG Weinstadt
15:00 SpHOe
TVOe - SG Heumaden-Sill
17:00
Hbi Weil/Feuer - TVOe
16:45 SpHOe
TVOe - SG Weinstadt 2
20:30 SpHOe
TVOe - HSG Oberer Neckar
So. 16.03.
20:00
TSF Welzheim - TVOe
Sa. 22.03.
So. 23.03.
15:00
HSV Stuttgart Nord - TVOe
Sa. 29.03.
13:30 SpHOe
TVOe - HSG Ga-Ga 2
So. 30.03.
15:15 SpHOe
TVOe - SV Stutt. Kickers 2
18:00
SV Stutt. Kickers - TVOe
Sa. 05.04.
So. 06.04.
17:00 SpHOe
TVOe - SF Schwaikheim 2
16:30 SpHOe
TVOe - MTV Stuttgart
14:45 SpHOe
TVOe - TSF Welzheim 2
17:00
EK Stuttgart - TVOe
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
27
Spielplan Aktive TSV
Frauen 2 TSV
Bezirksklasse
Frauen 1 TSV
Landesliga
Männer 3 TSV
Kreisliga
Mo. 06.01.
Männer 2 TSV
Landesliga
17:00
SG Degmarn-Oedh. - TSV
17:30
SV Fellbach 2 - TSV
Sa. 11.01.
17:00
SKV Oberstenfeld - TSV
So. 12.01.
12:30
TSV - TV Stetten
Sa. 18.01.
15:00
TSV - TV Großbottwar 2
So. 19.01.
13:00
TSV - TV Großbottwar
20:30
TEAM Esslingen - TSV
Fr. 24.01.
Sa. 25.01.
16:00
SSV Hohenacker 2 - TSV
20:00
SG Oßweil-Pattonv. - TSV
14:45
TSV - Neckarsulmer SU 2
18:00
VfL Waiblingen 2 - TSV
So. 02.02.
Sa. 08.02.
So. 09.02.
14:00
TSV - TSF Welzheim
18:00
TSV - HSG Frankenbach/N.
18:30
TSV - MTV Stuttgart 2
12:45
TSV - Neckarsulmer SU 2
15:15
SSV Hohenacker 2 - TSV
12:30
TSV - SV Remshalden 3
17:00
SG Leonberg/Elt. - TSV
20:00
TSV - HSG Frankenbach/N.
So. 16.02.
So. 23.02.
Sa. 08.03.
11:00
SG Schorndorf 2 - TSV
18:30
Hbi Weil/Feuer - TSV
15:00 SpHOe
TSV - SF Schwaikheim
18:00
HSG Hohenlohe - TSV
15:00
HSG Oberer Neckar 2 - TSV
13:15 SpHOe
TSV - WSG Lorch/Wald
15:00
TSV - HG Steinheim/Klein.
So. 16.03.
13:00
TSV - SV Vaihingen
17:00
TSB Horkheim 2 - TSV
So. 23.03.
Sa. 29.03.
18:00
TSV - HSG Ga-Ga 2
20:00
TSV - TV Flein
16:30
TSV - TSV Neustadt
17:00
TSV - TSV Bönnigheim
20:15
TV Pflugfelden - TSV
So. 30.03.
Sa. 05.04.
17:00 SpHOe
TSV - TSF Ditzingen
20:00
HSG Hohenlohe - TSV
17:15
TSV Rudersberg - TSV
17:00
SG H2Ku Herrenb. 2 - TSV
17:00
TV Mundelsheim - TSV
19:30
SV Fellbach - TSV
17:00
TSV - SG BBM Bietigh. 2
17:00
TSV - VfL Waiblingen
20:00
Neckarsulmer SU - TSV
20:00
TSV - TSV Altensteig
16:30
HSV Stuttgart Nord - TSV
So. 06.04.
20:00
SG Bottwartal - TSV
Sa. 12.04.
So. 13.04.
17:00
TV Weilstetten - TSV
16:45
TSV - HSG Rietheim-W.
20:00
TSV - SF Schwaikheim
17:00
EK/SV Winnenden 3 - TSV
12:30
TSV - KSG Gerlingen
So. 09.03.
Sa. 15.03.
17:00
TSV - SV Remshalden
16:15
Hbi Weil/Feuer 2 - TSV
So. 26.01.
Sa. 15.02.
Männer 1 TSV
Württembergliga
17:00
VfL Waiblingen - TSV
15:00
TSV - TV Stetten
17:00
TSV - tus Stuttgart
17:00
TSV Weinsberg - TSV
19:30
TSV - TV Bittenfeld 2
So. 27.04.
Sa. 03.05.
Alle Heimspiele finden, wenn nichts anderes angegeben, in der Schmidener 1-2-3-Sporthalle statt.
28
Männliche C 2
❯❯ Der Start in die neue Saison 2013/14 begann mit einer etwas unglücklichen Quali. Mit wenig
Kampfgeist und Siegeswille spielte man das Potenzial der Mannschaft nicht aus. Den Sprung in die
Bezirksliga haben die Jungs somit leider verpasst und landeten in der Bezirksklasse.
Matthias Bauer, der die Jungs zusammen mit Jochen Vogt bereits die Saison zuvor trainierte, verließ
berufsbedingt den Verein. Nach der Quali, zu Beginn der Saison übernahm Leon Pabst die Aufgaben
von Matthias.
Das Auftaktspiel gegen starke Stgt. Kickers wurde zwar verloren, aber man konnte gelegentlich die
Qualität der Mannschaft erkennen. Ab dem zweiten Ligaspiel, gegen einen weniger starken Gegner,
tanken die Jungs um die Trainer Jochen und Leon Selbstvertrauen und gewannen deutlich. Auch die
zwei folgenden Gegner wurden besiegt. Durch einen schnellen Spielaufbau erzielten sie viele Tore
und setzten so die Gegner unter Druck.
Die nun folgende Lektion, die der HSV Stuttgart Nord dem HSC erteilte, war glücklicherweise nur
von kurzer Dauer. Die Stuttgarter Mannschaft hatte bis dato erst ein einziges Ligaspiel absolviert
und war uns gänzlich unbekannt. Die Niederlage fiel dank des Torhüters Jan Gerner nicht allzu hoch
aus, da er an diesem Tag hielt, was zu halten war.
Hochmotiviert und aus einer sicheren Abwehr um Cornelius Reith und Dominik Mohrmann heraus,
fegten die Jungs Neustadt-Hohenacker im nächsten Spiel aus der Halle. Den zu dem Zeitpunkt
höchsten Sieg der Liga (36:9) verdienten sich die Jungs mit Toren im Angriff um Marcel Bulling und
Simon Bürkle. Alle Spieler zeigten über weite Phasen des Spieles Präsenz und Teamgeist, was in der
ersten Siegesfeier nach Abpfiff lautstark endete.
Mit dieser Einstellung und Engagement können sie gelassen den Rückspielen zuhause gegen die
Kickers und den HSV entgegen blicken. Wir bedanken uns schon jetzt bei den Trainern Jochen Vogt
und Leon Pabst, der Elternvertretung Susanne Widmann-Klein, unseren Helfern am Zeitnehmertisch Steffen Mohrmann und Markus Engelhart, unseren Jungs und allen Eltern für eine tolle Saison.
Steffen Gerner
Hinten von links:
Trainer Leon Pabst,
Marcel Bulling, Felix Link,
Conrad Ziegler,
Dominik Mohrmann,
Christian Schmitt,
Marc Gross, Marvin Rebl,
Cornelius Reith,
Dennis Engelhart,
Trainer Jochen Vogt
Vorne von links:
Simon Bürkle, Jan Gerner.
Es fehlt: Nick Klein
29
Männliche C 1
Saison 2012/2013
❯❯ Mit 2 gewonnenen Spielen und einer Niederlage in der Württembergoberliga beendete man
2012 und startete mit Spannung in das Jahr 2013.
Nach 2 weiter gewonnenen Spielen gegen den HC Hard/Österreich und die TSG Söflingen kam es
am 25.02.2013 zum Spitzenspiel gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft der BBM Bietigheim-Bissingen. In ihrem besten Saisonspiel bezwangen die Jungs den Tabellenführer verdient.
Der nächste Spieltag war allerdings einer der schmerzhaftesten für alle Fans des HSC Schmoeff.
Nur 2 Minuten fehlten zum Einzug in das Finale um die württembergische Meisterschaft. Gegen die
HSG Ostfildern trat man bis 2 Minuten vor Schluss souverän auf und führte mit 2 Toren Vorsprung.
In der trügerischen Annahme, nicht mehr Gruppenerster werden und damit das Finale um die württembergische Meisterschaft erreichen zu können, schlich sich ein unerklärlicher Schlendrian ein und
die Mannschaft verlor das Spiel noch mit 2 Toren Unterschied. Die bittere Nachricht folgte keine 5
Minuten nach Spielschluss. Der punktgleiche Tabellenerste verlor ebenfalls überraschend zuhause.
Hintere Reihe von links: Trainer Felix Purkert, Robin Stöhr, Fynn Treiber, Tobias Pichler, Leon Gühne, Fabian Bürkle,
Trainer Tim Baumgart
Vordere Reihe von links: Maxim Schaffert, Max Kapp, Felix Raff, Paul Klenk, Ben Soika, Lüder Flathmann
Liegend von links: Tobias Schurr, Benny Löckel
30
Männliche C 1
Am Ende hat die Mannschaft den 2. Platz in ihrer Gruppe errungen. Eine klasse Leistung ! Wer am
Anfang der Saison gesagt hätte, dass die Mannschaft am Ende zu den 4 besten Teams in Württemberg zählt, hätte kein Gehör bekommen.
Saison 2013/2014
Mit dem bewährten Trainerteam Tim Baumgart und Felix Purkert ging es bereits im März 2013 in die
Vorbereitung. Der Großteil der Mannschaft der Vorsaison verblieb in der C1. Hinzugekommen sind
die stets unbeschwert und frech aufspielenden, sich in die Mannschaft schnell einfügenden Jungs
der D-Jugend. Neu hinzugekommen ist weiter Paul Klenk (Jahrgang 1999) von Stetten, welcher sich
im Verlauf der bisherigen Saison als eine echte Verstärkung zeigte.
Nachdem ein Großteil der Jungs gesehen hat, dass in der WOL Handball auf höchstem Niveau und
auf Augenhöhe gespielt wird, war die Zielsetzung für die Qualifikation klar.
Nach einer souverän gewonnenen 1. Qualifikationsrunde in Endersbach gewann die Mannschaft
ohne größere Mühe am 05.05.2013 gegen die SF Schwaikheim die Bezirksmeisterschaft.
Am 15.06.2013 wurde die 2. Qualifikationsrunde wiederum souverän mit 3 deutlichen Siegen gewonnen.
Nach intensiven Trainingseinheiten über den gesamten Sommer stand am 07./08.09.2013 beim mit
Spitzenteams aus mehreren Bundesländern besetzten GTÜ-Cup in Herrenberg ein erster richtiger
Härtetest an. Zum ersten mal in dieser Saison musste die Mannschaft ihr Potential richtig abrufen.
Mit überragenden und auch nervenstarken Leistungen erreichten die Jungs hochverdient das Finale, welches nach 2 langen Turniertagen nur unglücklich verloren wurde.
In der im September bis Oktober anstehenden Verbandsrunde zeigte sich immer deutlicher die
Handschrift des Trainerteams. Die Mannschaft wächst immer mehr zusammen und erreichte mit 6
Siegen ungeschlagen das gesetzte Ziel, die Württemberg-Oberliga.
Dort traf man am 30.11.2013 wieder auf die BBM Bietigheim-Bissingen und verlor deutlich wie
schon in der Saison davor. Vielleicht war es ein Dämpfer zur richtigen Zeit.
Der Mannschaft ist bewusst, dass sie alles bringen muss, um in dieser Spielklasse zu bestehen. Die
Qualität dazu hat sie auf jeden Fall.
Die Fans dürfen sich auf eine sicherlich noch spannende und abwechslungsreiche Saison freuen.
Insbesondere aber auf die weitere Entwicklung dieser mit zahlreichen Talenten hervorragend bestückten Mannschaft, welche das Trainerteam zu einer geschlossenen und spielerisch starken Einheit formte. Wenn die Jungs „weiter so am Ball bleiben“, darf man sich noch auf einiges gefasst
machen.
Die Jungs und das Trainerteam bedanken sich bei allen Fans für die tatkräftige Unterstützung und
freuen sich, die Freunde des hochklassigen Handballsports bei ihren Spielen in 2014 begrüßen zu
dürfen.
Frank Raff
31
Weibliche B2
❯❯ „Für maximal 6 Wochen, bis die Trainerposition wieder neu besetzt werden kann“ übernahmen
wir, Nadine Weber und Katrin Brändle gemeinsam mit Julia Meier im September die neu formierte
weibliche B2-Jugend.
Inzwischen sind diese 6 Wochen schon eine ganze Weile vorbei und wir stehen immer noch, und
das mit immer größer werdender Freude und Begeisterung, an der Seitenlinie unserer Bezirksklasse-Mädels. Lediglich Julia Meier hat das Traineramt aus zeitlichen Gründen leider wieder abgegeben. Somit setzt sich das Trainergespann nun aus den aktiven Oeffinger Spielerinnen Nadine Weber
und Katrin Brändle zusammen. Abseits der Seitenlinie, auf dem Feld besteht die Mannschaft aus
einem Stamm von 6 B-Jugendspielerinnen ergänzt durch Spielerinnen der weiblichen C-Jugend die
sich sehr gut ins Team einfügen und zum Teil bereist zu den Leistungsträgerinnen der Mannschaft
zählen. Mit großer Motivation und vollem Einsatz schwitzen und trainieren die Mädels sich durch
die aktuelle Saison, und das mit großem Erfolg. Die bisher absolvierten Saisonspiele konnten durchweg alle gewonnen werden.
Während die Mannschaft in der Abwehr über weite Teile schon sehr ansprechend agiert, gibt es
im Bereich der Angriffshandlungen noch Spielraum nach oben. Die individuelle Förderung jeder
einzelnen Spielerin und ein wachsendes „Wir“-Gefühl innerhalb des Teams und auf dem Spielfeld
liegt uns ebenso am Herzen wie die Vermittlung von Spaß, Freude und Leidenschaft am und zum
Handballsport.
Wir freuen aus auf die kommenden Spiele und möchten uns auch bei den Eltern unserer Mädels für
ihren Einsatz und ihr Vertrauen bedanken.
Hintere Reihe von links:
Lisa Kottmann,
Carolin Glock,
Maja Mossmayer,
Lara Moosmayer,
Isabella Steiner,
Miriam Ader,
Mirella Nothdurft
Vordere Reihe von links:
Katrin Brändle,
Larissa Rieger,
Sabina Asani,
Natalie Kadel,
Katharina Pantele,
Michelle Rieger,
Leonie Hug,
Nadine Weber
Es fehlen:
Tatjana Stephan und
Ann-Kathrin Ruof
32
Weibliche B1
Auf geht's, ab geht's – Das Motto für diese Saison –
❯❯ Das neue Spieljahr startete nur mit einem großen Ziel, die HVW-Ligen zu erreichen. Daher hatten
wir eine sehr harte Vorbereitung. Neu zur Mannschaft gestoßen sind Carolin Schöllkopf, Laura Berg
und Katharina Leßig. Durch eine ganz neue Mannschaftszusammenstellung neuen Trainern, traten
anfangs einige Abstimmungsschwierigkeiten auf, dies merkte man aber erst beim VorbereitungsTurnier in Aalen.
Die erste Bezirks-Qualifikationsrunde verlief nicht wie gewünscht. Wir verpassten den Einzug zur
HVW-Qualifikationsrunde knapp, durch eine hohe Niederlage gegen Hohenacker und eine knappe
gegen Winnenden. Jetzt war aber das Ziel sich wenigstens in die Bezirksliga zu retten.
Bei unserer nächsten Runde in Waldhausen sicherten wir uns die Bezirksliga mit Siegen über Neustadt und Oberer Neckar.
Nun wollten wir natürlich in der Bezirksliga oben mitmischen. Der Auftakt gelang uns gut mit einer
starken Teamleistung gewannen wir gegen Weinstadt knapp, in der letzten Sekunde, mit 18:17. Die
nächsten Spiele verliefen aber nicht wie gewünscht. Mit schwacher Leistung verloren wir in Waldhausen, sowie in Neustadt und daheim gegen Schwaikheim und Winnenden. Dafür konnten wir
einen Sieg gegen Korb einfahren.
Viele Probleme traten in der Zeit in der Mannschaft auf. Ein paar wichtige Spieler hörten mit dem
Handball auf und es war schwer Ersatz zu finden. Genauso lies die Trainings Beteiligung zu wünschen übrig. Nach einigen Besprechungen hat sich Mannschaft und Trainerteam wieder gefunden
und wir sind jetzt alle guter Dinge. Wir starten in die Rückrunde mit neuen Trikots und wollen nochmal angreifen und es wäre toll wenn, uns viele Zuschauer dabei unterstützen könnten.
Katharina Leßig
Stehend von links:
Trainer Gregor Schäfer,
Mirella Nothdurft,
Carolin Schöllkopf,
Katharina Leßig,
Sofia Purkert,
Maximiliane Vogt,
Anika Loew
Kniend von links:
Alina Neuhold, Selina Kläger,
Laura Berg, Jana Neuhold
Es fehlen: Josephin Bürkle,
Saskia Kadel, Nina Rickert,
Johanna Zettl,
Trainerin Julia Keifer
33
Männliche B2/Kooperation Schule-Verein
❯❯ Die Mannschaft besteht aus 8 Spielern Jahrgang 1998 und einigen Spielern aus der C1.
Nach einer etwas durchwachsenen Quali erreichte unsere B2 die Bezirksklasse. Mit einem Kantersieg gegen die momentan auf dem ersten Platz liegende Hbi Weilimdorf/Feuerbach starteten die
Jungs in die Saison. Genauso erfolgreich setzte die B2 ihren Weg fort. Allerdings merkte man, dass
es auch in der Bezirksklasse starke Gegner gibt. So reichte es gegen die HSG Ca-Mü-Max und die
HSG Oberer Neckar nur zu sehr knappen Siegen. Leider gingen die beiden letzten Spiele der Hinrunde bedingt durch Krankheitsausfälle und Verletzungen verloren. Es gilt nun, die anfängliche
Siegesserie fortzusetzen und sich den ersten Platz zurückzuerkämpfen.
Stehend von links:
Maximillian Kapp, Steffen Beyerle,
Fabian Tegelkamp, Maxim Schaffert,
Fabian Raff, Andre Alecu,
Fynn Treiber, Trainer Felix Karcher
Sitzend von links:
Daniel Mehrle, Erik Birkenhagen,
Benjamin Löckel, Tobias Schurr,
Aaron Kotz, Leo Gühne
Es fehlen: Trainer Christian Müller,
Fabian Bürkle, Alexander Blendl,
Paul Klenk, Robin Stöhr und
Felix Raff
Lauf dich frei ich spiel dich an!
❯❯ Wie in den vergangenen Schuljahren sind auch im Schuljahr 2013/2014 Kooperationen unter o.g. Motto
mit drei Schulen in der Umgebung zustande gekommen.
Die Grundschule Oeffingen, die Anne-Frank-Schule und die Grundschule Steinhaldenfeld, teilweise mit Kindern aus der Grundschule Hofen. Die AG in Oeffingen wird dienstags von unserer diesjährigen Bundesfreiwilligendienstlerin Lena Leßig geleitet. Die AG´s der Anne-Frank-Schule und GS Steinhaldenfeld konnte ich
übernehmen. In Oeffingen sind es 14 Kinder, die sehr aufgeweckt an der AG Stunde teilnehmen. Wir hoffen,
dass ein paar Kinder dem Handball treu bleiben.
Die Anne-Frank-Schule hat dieses Jahr wieder 7 bewegungsbegabte Kinder in der AG, von denen hoffentlich
die meisten den Weg ins Vereinstraining nach Schmiden finden werden. Ein Kind ist schon bei den Minis in
Schmiden und wird sicher im Team Stuttgart zusätzlich Handball spielen.
In Steinhaldenfeld nehmen auch 7 Kinder an der AG teil, von denen auch 2 Kinder Handball spielen und geeignet für das Team Stuttgart sind.
Das Team Stuttgart besteht aus Schulkooperationskinder, die außer ihrem Vereinstraining ein zusätzliches
Training angeboten bekommen und als Mannschaft „Team Stuttgart“ am E-Jugendspielbetrieb des Handballbezirkes Rems-Stuttgart, teilnehmen. Diese Förderung der Kinder geht 2 Jahre lang und dann sind die Kinder
hoffentlich vom „Handballvirus“ infiziert.
Sportliche Grüße Marion Stuwe
34
Männliche B1
Projekt mB1 Baden-Württemberg Oberliga
❯❯ Nach dem 2. Platz in der vergangenen Saison in der Württembergliga mit den Jahrgängen
1996/97 sollte es für die männliche B1 Jugend in der Saison 2013/14 einen Schritt weiter Richtung
Leistungshandball gehen. Entsprechend motiviert und engagiert gingen die Spieler die Qualifikationsrunde zu den Leistungsligen für diese Saison an.
Über die Bezirksqualifikation in Lorch und Fellbach gelang es den Jungs, in die erste Verbandsqualifikationsrunde einzuziehen. Um die erste Runde zur Baden-Württemberg-Oberliga Qualifikation zu
erreichen, mussten die Young Pumas in Rottweil den ersten Platz belegen. Mit dem TSV Bartenbach
war ein starker Konkurrent mit in der Gruppe. Nach deutlichen Siegen in den ersten beiden Spielen
gegen HSG Rottweil und SGH2KU Herrenberg konnten sich die Jungs in einem Spiel auf sehr hohem
Niveau gegen den TSV Bartenbach durchsetzen.
Somit stand man in der ersten von zwei möglichen Endrunden um den Einzug in die Baden-Württemberg Oberliga, der höchsten deutschen Spielklasse in dieser Altersklasse. Mit einem Bus und vielen Fans im Gepäck ging es schließlich nach Weingarten, wo die Jungs in einer sehr starken Gruppe
auf den Bundesliga Nachwuchs aus Göppingen und Balingen/Weilstetten sowie dem Gastgeber TV
Weingarten trafen. Allen Beteiligten war klar dass an diesem Tag jedes Spiel ein Endspiel sein wird,
denn nur der erste konnte sich direkt für die BWOL qualifizieren. Der Zweit-, Dritt- und Viertplatzierte musste sein Glück über eine weitere Qualifikationsrunde mit Mannschaften aus den Verbänden Baden und Südbaden versuchen. In einem spannenden Spiel auf höchsten Niveau schafften
die Young Pumas gleich im ersten Spiel eine kleine Sensation und konnten sich knapp gegen den
Nachwuchs von Frisch Auf Göppingen durchsetzen. Anschließend folgte ein überraschend deutlicher Sieg gegen den Gastgeber TV Weingarten. Im entscheidenden Spiel gegen die JSG Balingen/
Weilstetten verlor man am Ende mit fünf Toren. Somit belegte man abschließend einen vorher nicht
erwarteten zweiten Platz und musste auf das Losglück für die entscheidende Runde hoffen.
In der letzten Qualifikationsrunde ging es nach Kronau und die Lage war klar: ein zweiter Platz
war nötig, um in die BWOL einzuziehen. Über eine sehr gute Abwehr- und Teamleistung gelang es
schließlich drei sehr gute Spiele abzuliefern. Mit zwei deutlichen Siegen gegen die HSG Konstanz
und den TV Weingarten sowie einer Niederlage gegen den Bundesliga Nachwuchs und Internatsmannschaft der Rhein Neckar Löwen zogen die Young Pumas in die Baden-Württemberg Oberliga
ein und es gab allen Grund zu feiern.
Da sich der Qualifikationsmarathon bis Juni hinzog ging es auch schon nach nur einer Woche Pause
in die Vorbereitung auf die aktuelle BWOL-Saison 2013/14 los. In zahlreichen Trainingseinheiten und
Trainingsspielen bereiteten sich die Jungs konzentriert und engagiert auf die Hallenrunde vor. Glücklicherweise blieb das Team von Verletzungen verschont und so ging es Anfang September auf das
hochklassige Vorbereitungsturnier nach Herrenberg. Hier konnte ein erster Leistungsvergleich zu
direkten Konkurrenten der Hallenrunde genommen werden. Teilnehmer waren hier unter anderem
wieder die bereits bekannten Mannschaften aus den Qualifikationsrunden aus Balingen/Weilstet-
35
Männliche B1
ten und Kronau/Östringen sowie die Mannschaften aus Mimmenhausen, Oftersheim/Schwetzingen und Echaz/Erms. In spannenden Spielen konnten sich die Young Pumas über zwei Tage bis ins
Halbfinale spielen, welches unglücklich mit einem Tor gegen die JSG Balingen/Weilstetten verloren
ging. Als Drittplatzierter ging man allerdings trotzdem zufrieden in die letzten Trainingswochen bis
zum Saisonstart.
Eine lange und anstrengende Vorbereitung, mit vier bis fünf Trainingseinheiten pro Woche, hatte
von den Jungs viel Schweiß, Disziplin und Entbehrungen gefordert. Und im September ging es
endlich los mit dem Unternehmen Baden-Württemberg Oberliga. Gleich im ersten Spiel kam es vor
heimischer Kulisse zum Derby gegen die JSG Deizisau/Denkendorf. Den zahlreich erschienenen Fans
wurde ein spannendes Spiel, welches auf beiden Seiten von Nervosität und Kampfgeist geprägt
war, geboten. Das Spiel konnten die Young Pumas zwar knapp, aber dennoch verdient mit 26:25 für
sich entscheiden und somit auch die ersten zwei Pluspunkte erspielen.
Im zweiten Saisonspiel hatte die Mannschaft gleich einen richtig schweren Gegner auf dem Programm. Es ging zum ersten Auswärtsspiel zur SG Kronau/Östringen. In einem ausgeglichenen Spiel
konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Jedoch reichten die Kräfte der
Young Pumas nicht für die gesamten 50 Minuten, so dass man am Ende mit einer dem Spielverlauf
nicht gerechtfertigten deutlichen 25:32-Niederlage wieder nach Hause fuhr.
Die gute Stimmung und die ansteigende Form aus dem Spiel in Kronau konnte mit in das Auswärtsspiel gegen die TSB Horkheim genommen werden, wodurch ein weiteres württembergisches Duell
mit 25:14 gewonnen werden konnte. Im zweiten Duell gegen einen badischen Club kam es schließlich zum ersten Rückschlag in dieser Saison. Im Auswärtsspiel gegen die HG Oftersheim/SchwetHintere Reihe von links:
Heilpraktikerin
Aleksandra Forstbauer,
Marian Finkbeiner,
Miguel Rodrigo, Luca Meier,
Moritz Klenk,
Trainer Thomas Fürst
Mittlere Reihe von links:
Athletiktrainer Sven Zeidler,
Timo Schmidberger,
Marvin Klein, Tim Scholz,
Luis Westner,
Jugendkoordinator
Yonas Ogbamicael,
Trainer Jörg Kaaden
Vordere Reihe von links:
Fabian Engelhart,
Florian Probst, Yannick Seeger,
Philipp Porges,
Janik Dannenmann
36
Männliche B1
zingen war die Mannschaft völlig indisponiert und verlor dieses Spiel schließlich verdient mit 25:35.
In den beiden nächsten württembergischen Duellen gegen die JSG Balingen/Weilstetten und die
JSG Echaz/Erms kamen zwei sehr schwere Spiele gegen die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten HBW Balingen/Weilstetten und TV Neuhausen/Erms beziehungsweise des VfL Pfullingen auf
die männliche B1 Jugend zu. Eine Rechnung hatten die Young Pumas noch mit der JSG Balingen/
Weilstetten zu begleichen, da die letzten beiden Aufeinandertreffen in der Qualifikation und im
Vorbereitungsturnier verloren gingen. Dementsprechend motiviert und entschlossen ging man in
dieses Spiel. Vor heimischer Kulisse konnte ein deutlicher 28:17 Sieg gegen die verletzungsgeplagten Gegner erzielt werden. Im folgenden Auswärtsspiel bei der JSG Echaz/Erms konnte ebenfalls ein
deutlicher Sieg mit 33:23 eingefahren werden.
Als klarer Außenseiter ging es ins Heimspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen, den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter der BWOL. In einem Spiel auf höchstem Niveau konnten die sehr gut
aufgelegten Young Pumas die Spannung bis zur letzten Sekunde hoch halten, da sich keine der
beiden Mannschaften um mehr als zwei Tore absetzen konnte. Doch leider war das Glück an diesem
Tag auf der Seite der Gäste, so dass die SG Pforhzeim/Eutingen dieses Spiel knapp mit 25:26 für
sich entscheiden konnten.
In den letzten beiden Spielen der Hinrunde kam es zu zwei Duellen gegen die stark aufspielenden
Mannschaften aus Altenheim/Ottenheim und Mimmenhausen. Zum Auswärtsspiel nach Altenheim
fuhr man wie schon in der Qualifikationsrunde mit einem Bus und vielen Fans im Anhang. In einem
spannenden Spiel auf Augenhöhe war das Glück diesmal auf der Seite der Young Pumas. In letzter
Sekunde konnte man dieses Duell mit 29:28 für sich entscheiden und somit die ersten beiden Punkte gegen ein badisches Team einfahren. Allerdings währte die Freude an den beiden Punkten nicht
lange. Der Qualifikationsmarathon, die harte Vorbereitung, die schweren Spiele in B- und A-Jugend
machten sich bemerkbar. Fabian Engelhart und Schlussmann Yannick Seeger konnten aufgrund
von Sprunggelenksverletzungen somit im letzten Heimspiel gegen die HSG Mimmenhausen nicht
mitwirken. Vor heimischer Kulisse wurde dieses Spiel leider deutlich mit 28:36 verloren. Dennoch
kann die männliche B-Jugend die Hinrunde mit einem Punkteverhältnis von 10:8 Punkten und dem
4.Platz in der BWOL sehr positiv beenden.
Die Young Pumas können stolz auf das Jahr 2013 zurückblicken und sich auf die kommende Rückrunde freuen, in der wieder viele enge und spannende Spiele zu erwarten sind.
Die männliche B1 Jugend bedankt sich bei seinen Fans und Sponsoren für die großartige Unterstützung in der vergangenen Hinrunde und freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei den kommenden Heimspielen. Ein ganz besonderer Dank geht an die Spieler der männlichen C1 (Robin Stöhr, Tobias Schurr, Paul Klenk und Felix Raff), die die B1 bei Spielen in der Qualifkation und Meisterschaft
unterstützt haben und hoffentlich weiterhin unterstützen werden.
Ein weiter Dank geht an den Athletik-Trainer Sven Zeidler und Heilpraktikerin Aleksandra Forstbauer.
Die Trainer Jörg Kaaden und Thomas Fürst
37
Weibliche A • Elternvertreter
❯❯ Nach einer unerwartet guten Saison 2012/2013 in der Württemberg-Liga war das Ziel für diese
Saison klar: Nochmal auf HVW-Ebene angreifen, um das für den Großteil der Mannschaft letzte
Jugendjahr zu einem Highlight werden zu lassen. Nach der ersten Quali-Runde gegen Korb und
Hohenacker, die man beide deutlich schlagen konnte, standen die Chancen gut. Die zweite QuaiRunde endete nach einer knappen Niederlage gegen Schwaikheim und einem Unentschieden mit
anschließendem 7-Meter-Schießen gegen Weinstadt unglücklich, sodass man sich mit der Qualifikation für die Bezirksliga zufrieden geben musste. So war das Ziel klar gesetzt. Man wollte oben
mitspielen, womöglich auch Meister werden.
Mit Korb und Hohenacker sind von der Quali bekannte Teams dabei, auch die Mannschaften von
Winnenden und der Stuttgarter Kickers kannte man aus den letzten Jahren. Schon nach den ersten
Spielen stellte sich heraus, dass man in der Bezirksliga vollkommen unterfordert ist, nachdem die
Spiele im Schnitt mit 22 Toren Abstand gewonnen werden und man sich in den Trainingsspielen
gegen höher qualifizierte Gegner durchaus gut verkaufen konnte. So steht die wJA nach der Hälfte
der Saison unangefochten auf Platz 1 der Tabelle mit 12:0 Punkten und 223:90 Toren.
Die weibliche A-Jugend
Stehend von links:
Trainer Andreas Menne,
Katharina Leßig, Carolin Schöllkopf,
Sandra Pawellek, Lisa Fox,
Laura Berg, Johanna Zettl,
Josi Peifer, Maren Rentschler,
Emily Bürkle, Katrin Klein,
Trainerin Maren Baumbach
Sitzend von links:
TW-Trainer Stefan Schubert,
Pia Koschke, Saskia Kadel,
Casandra Schubert,
Dunja Entenmann,
Larissa Bürkle, Lena Ugele
Weiblicher Jugendbereich
Kerstin Walley
Britta Wackenheim
Claudia Mehrle
Bianca Scherer
Gerhard Moosmann, Ralf Steiner
Iris Zettl
Männlicher Jugendbereich
Steffi Paul, Jörg Raiser
Eva Bahn, Philipp Böhm, Silke Türk
Frank Fernsel, Sacha Volz
Konstanze Beyer
Susanne Widmann-Klein
Frank Raff
Nicole Klein
Claudia Schurr
wJE
wJD
wJC2
wJC1
wJB2
wJB1
Herzlichen Dank an alle Elternvertreter für
diese großartige Unterstützung!
38
mJE
mJD2/3
mJD1
mJC3
mJC2
mJC1
mJB1
mJA
Männliche A
❯❯ Nach zwei Jahren auf Bezirksebene schaffte endlich wieder eine männliche A-Jugend des HSC
Schmiden/Oeffingen den Sprung in das württembergische Oberhaus und qualifizierte sich nach
der finalen Qualifikationsrunde in Horkheim als Gruppenerster und inoffizieller Bezirksmeister für
die zweithöchste Spielklasse: die Württembergoberliga. Eine schöne Erfahrung für die meisten der
Jungs, die bisher zum größten Teil ausschließlich auf Bezirksebene agierten und sich nun mit ehemaligen Jugendbundesligaspielern oder Auswahlspielern messen dürfen.
Für viele Beobachter im Umfeld war dies sicherlich überraschend, setzt sich die Mannschaft gerade einmal aus einem Torwart und zehn Feldspielern zusammen. Doch eine enge Kooperation mit
Trainer und Team der männlichen B-Jugend ermöglichen es, in schwierigen Situationen stets auf
genügend Personal zurückgreifen zu können. Zwar stellten sich vor allem gegen Ende der Hinrunde
einige Erfolgsmomente ein und die Mannschaft konnte sich im Mittelfeld der Liga etablieren, doch
befindet man sich noch lange nicht am Ende der Entwicklung. Es schlummert noch großes Potenzial
in den Jungs, das bisher aus den verschiedensten Gründen noch nicht konstant abgerufen werden
konnte. Das Erreichen des vierten Ranges bleibt das mittelfristige Ziel. Dies ist hinter dem Spitzentrio
aus Kornwestheim, Flein und Bittenfeld, welche den Titel unter sich ausmachen werden, durchaus
realistisch. Ebenfalls nicht unwichtig ist das Abschneiden der A-Jugend im Hinblick auf die kommende Runde, in der man ein Ticket für die Jugendbundesligaqualifikationsrunde ergattern möchte.
Bedanken möchte sich das Team bei ihrer Elternvertreterin Claudia Schurr, allen Eltern und Fans, die
als Fahrdienst, Zeitnehmer und in Form von Hallendiensten die Jungs so toll unterstützen, bei den
Sponsoren für die Aufwärm- und Spieltrikots und natürlich bei den Spielern der B-Jugend, die trotz
dem hohen Aufwand, den sie selbst betreiben, uns im Training und Spielbetrieb zur Seite stehen.
Hinten von links: Florian Reichert, Maximilian Franz, Fabian Engelhart, Jan Hellerich, Jan David, Benedikt Krauß,
Philipp Porges > Mitte von links: Trainer Jan Knittel, David Lutz, Daniel Schurr, Fabian Netz, Janik Dannenmann,
Patrick Bulling, Igor Ziegler-Ruiz, Trainer Sebastian Bürkle > Vorne von links: Bastian Treiber, Florian Probst,
Marvin Klein, Tim Scholz
39
Besuch aus Montpellier
24.–29. Oktober 2013
❯❯ Die letzte Episode unseres deutsch-französischen Austausch-Marathons in diesem Jahr stand Ende
Oktober an. Nach einer etwas komplizierten Vorbereitungsphase kamen die französischen Jungs und
ihre 3 Betreuer früher als erwartet – dank des Lotsendienstes von Gert – am Donnerstagabend an der
Schmidener Festhalle an. Nach einem kleinen Begrüßungsimbiss erfolgte die Verteilung der Jungs auf
die deutschen Gastfamilien. Schon früh am Freitagmorgen traf man sich wieder an der Festhalle und es
wurden erste Erfahrungen hinsichtlich der Essgewohnheiten der französischen Gäste ausgetauscht. Der
erste Programmpunkt an diesem Tag war der Besuch des Porsche-Museums. Interessanter als die Ausstellung war für unsere Gäste der Souvenir-Laden im Museum, wo kräftig eingekauft wurde. Auch der
Showroom-Besuch ging ohne Klagen der Aufsichtspersonen und ohne Ertönen der Alarmanlage über
die Bühne. Es blieb danach sogar noch Zeit für einen Bummel durch das sonnige Ludwigsburg. Nach
dem Mittagessen in den Familien ging es in das neue F3 in Fellbach. Die einen nutzen den Aufenthalt
zum Entspannen, die anderen probierten die Rutschen aus. Der Abend stand zur freien Verfügung. Der
Samstag begann mit einer Trainingseinheit bei Matze und Kristina, gefolgt von einem deutsch-französischen Freundschaftsspiel. Anschließend brachte Alex vom Activity die Jungs beim Tae Bo ordentlich zum
Schwitzen. Das Mittagessen konnte dank des tollen Wetters draußen vor der Sporthalle eingenommen
werden. Am Nachmittag fungierte eine deutsch-französische Gruppe als lautstarke Unterstützung der
mB2 bei ihrem Auswärtssieg in Untertürkheim. Später am Abend war die Lautstärke aber noch um
einiges größer, nämlich beim Derby der Männer 1 des TSV gegen den SV Fellbach. Wesentlich entspannender verlief der Sonntag. Nach einem Ausflug nach Beilstein und dem Besuch der beeindruckenden
Flugvorführung der Greifvögel stand nur noch Hallenfußball auf dem Programm. Am Montagmorgen
ging es mit Bus und Bahn nach Stuttgart. Am Marienplatz trafen wir unsere Stadtführerin, die unseren
Gästen die schönsten und interessantesten Orte der Stuttgarter Innenstadt zeigte und ihnen einiges
über die Geschichte und auch die schwäbischen Gewohnheiten erzählte. Zum Schluss der Stadtführung
durften die Jungs den Paternoster-Aufzug im Rathaus benutzen; mit diesem hätten sich die Jungs noch
40
Grundschulaktionstag
stundenlang beschäftigen können. Nach einiger Verwirrung hinsichtlich der Mittagsverpflegung der
französischen Jungs wurden dann trotzdem alle satt und es blieb sogar noch Zeit für etwas Shopping.
Nach einer etwas turbulenten Heimfahrt waren alle sehr erschöpft und genossen umso mehr den gemütlichen und harmonischen Abschlussabend im „Stadio“. Ein leckeres Büffet stand für uns alle bereit.
Herzlichen Dank noch einmal für alles, liebe Familie Porro! Nach dem Essen wurden die Gruppenarbeiten
präsentiert und prämiert. Die Jury wählte unter den Darbietungen den Jogginghosen-Tanz als beste
Präsentation aus. Am frühen Dienstagmorgen begaben sich unsere Gäste auf die lange Heimreise. Sie
erreichten Montpellier ohne Probleme nach ca. 10 Stunden Fahrt. Schade, dass die Tage so schnell vergangen sind.
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Austausches beigetragen haben: an den Wettergott
für das fantastische Wetter, an die Betreuer für ihren Einsatz und ihre guten Nerven und vor allem herzlichen Dank den beteiligten Familien Bürkle, Bulling, Engelhart, Gühne, Klein, Link, Mohrmann, Pichler,
Reith, Schmitt, Schurr, Treiber und Ziegler für ihre Gastfreundschaft und Unterstützung!
Grundschulaktionstag am 18.10.2013
❯❯ Wie der Name es schon andeutet, hat dieser Tag etwas mit Action zu tun, wobei die Action schon mit
der Vorbereitung und vor allem mit dem Anwerben von Helfern beginnt. Action pur hieß es dann am 18.
Oktober an der Anne-Frank-Schule in Schmiden und an der Steinhaldenfeldschule in Stuttgart-Steinhaldenfeld. 24 Helfer aus unseren Reihen sowie zwei Mütter von teilnehmenden Schülerinnen standen
zur Verfügung und machten diese 3 Stunden am Vormittag zu einem tollen Erlebnis für die Zweitklässler
beider Schulen. Insgesamt 120 Kinder hatten viel Spaß beim Handball, Aufsetzerball, Königsball und den
verschiedenen Koordinationsübungen. Zum Abschluss gab es eine Urkunde, einen Anstecker, ein kleines
Regelheft und einen Kinderriegel als Belohung für alle Teilnehmer. Wir freuen uns, dass wir dank des
Grundschulaktionstags die Gelegenheit hatten, unsere Sportart Handball vorzustellen. Nun warten wir
natürlich mit Spannung auf viele Schnuppertraining-Besucher, von denen dann hoffentlich einige ganz
dabei bleiben werden.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Helfern: Marion, Marcia, Pia, Larissa, Sandra, Nicole, Selina,
Lena, Emily, Sylvia, Brigitte, Carmen, Britta, Claudia, Mareen, Fabian, Fynn, Luis, Steffen, Daniel, Tobias,
Simon, Peter, Marek und Erik
41
Wichtige Termine 2014
ohne Gewähr
9. März
IVV Jugendwandertag mit allen HSC Jugendteams
12. April
4. Young Puma Cup für männliche D-Jugendmannschaften
13. April
Minispielfest in der Sporthalle Schmiden
April
Ausfahrten E- und D-Jugend
21. – 27. Juli
45. Schmidener Handballortsturnier
31. Juli – 11. August
große Jugend-Ausfahrt auf die Nordseeinsel Föhr
15. – 17. August
„Brunnenhocketse“
17. – 30. August
Handballjugendferiencamp im Schmidener Schulzentrum
Internet-Adressen
Weitere aktuelle Informationen findet ihr auf
unserer Homepage unter www.schmoeff.de
Infos zu den aktiven Männer- und
Frauenmannschaften gibt es unter
www.handball-schmiden.de oder
www.oeffingen-handball.de
Hauptstraße 70 | 70736 Fellbach
Telefon 0711 5180289 | [email protected]
Dank an Firmen
» Aldinger Kosmetikstudio
» Alpha-Security-Archive GmbH
» Arnholdt + Sohn GmbH
» Atelier Dunkelschön
» Autohaus Felix Klotz
» Autohaus Schweier GmbH
» AutoWaschMax
» AVW GmbH
» Bauknecht Vermögensverwaltung
» Bayer Bauphysik
» Belz Bäckerei
» Berger Anhänger GmbH
» BMD Handelsagentur
» Bockorny GmbH
» Bucher Steuerbüro
» Colorado Künstlerbedarf
» Dental Design GmbH
» Dr. Müller, Rechtsanwalt
» Dr. Roller
» Dream-Bowl Fellbach
» DV Kunststoff
» E+E Ingenieure
» EvoNet GmbH
» Faßnacht Beton- und Naturstein
» FCS Financial Consulting
» Fellbacher Weingärtner
» FEWOG
» Fischer Immobilien-Verwaltung
» Ganter GmbH
» Gasthof zum Kreuz
» Gfröhrer GmbH & Co.KG
» Gloning Fahrschule
» Haag Fussboden
» Haller Haustechnik
» Hotel Bürkle
» Hutt Wurstbraterei
» IMAK Vertriebs GmbH
» Kärcher Steuerungstechnik
» Koch & Nagy, Laborgeräte
» Kübler Lederwaren GmbH
» Kühnle Fleischereifachgeschäfte
» Maihöfer Motorgeräte
» Metzgerei Gerner
» Moosmann Haustechnik
» Neue Arbeit gGmbH
» Neutech GmbH
42
» Pflüger GmbH
» Philipp Hafner GmbH
» REWE Aupperle OHG
» Rigon-Littmann Gartenbau
» Römer GmbH
» Rück Ute
» Rytina Bürosysteme
» Sarantos Raumpflege
» Sauberland Textilpflege
» SB-Waschanlage Lindenberg
» Schäfer & Roth Bestattungen
» Schmidener Pizza & Kebaphaus
» SE Steuerberatung
» Seniorenzentrum Schmiden
» Stöcker GmbH
» Teleflex Medical GmbH
» Thumm Oelhydraulische Antriebe
» Traub Grundstücksgesellschaft
» Twerdy-Leuchten
» Weingut Aldinger
» Yavas Rollstuhlfahrdienst
» Zeug Kopieren - Drucken
» Ziegler GmbH
Holder_A5_2012_A5 quer 09.08.12 17:48 Seite 1
Elektrogeräte von
u.v.a.
KochKunst&Event
und viele mehr
Über 850 qm Ausstellung · kompetente Beratung · kreative Planung von
Küchen und Möbeln · perfekte Montage, traditionell ausgeführt durch
qualifizierte Schreiner
Ihr kompetenter Partner
Eventräume für 40 und 120
Personen mit Dachterrasse
für Incentives · Schulungen
Präsentationen · Kochkurse
Ausstellungen · Familienfeste
Mietküche · Veranstaltungen
in allen Fragen rund um die Küche und den individuellen Innenausbau
KÜCHEN UND MÖBEL CLAUS HOLDER GMBH & CO. KG
Stuttgarter Str. 68 · 70736 Fellbach (gegenüber Pflanzen-Kölle)
Telefon 0711/5852595 · www.kuechen-u-moebel.de
Hauptstr. 40 · Tel. 0711 9 93 26 25 · 70736 Fellbach-Oeffingen
Das Gasthaus mit der besonderen Atmosphäre.
Rustikale Räumlichkeiten · Nebenzimmer, gemütlicher Biergarten
Auf Ihren Besuch freut sich Katja Ade mit Team.
Montag – Samstag ab 17.30 Uhr · Sonn- und Feiertag ab 11.30 Uhr
Dienstag Ruhetag
43
Trainingszeiten
1-2-3 SH Oeff = Sporthalle 1 Oeffingen
1-2-3 SH SMI = Sporthalle 1 Schmiden
gültig ab 1. Oktober 2013
NSH = Neue Sporthalle Schmiden
Sommer: 1. 4.–30. 9. / Winter: 1. 10.–30. 3.
Mannschaften
verantwortliche Trainer
SH 2 = Anbau 1-2-3 SH, Oeffingen
AFH = Anne-Frank-Halle Schmiden
Trainingszeiten
Trainingsort
Minis TSV
Jahrg. 05 u. jünger
Emily Bürkle
Maren Rentschler
Mi., 17.30 – 18.45
1-2-3 SH SMI
Minis TV Oe
Jahrg. 05 u. jünger
Matthias Trautmann
Di., 17.00 – 18.00
SH 2 Oeffingen
Weibl. E
Jahrg. 03/04
Larissa Bürkle
Lena Ugele
Do., 17.30 – 18.45
NSH
Weibl. D
Jahrg. 01/02
Nicole Klein, Katrin Klein
Sandra Pawellek
Di., 17.30 – 18.45
Do., 17.30 – 18.45
NSH
NSH
Weibl. C1+C2
Jahrg. 99/00
Marion Stuwe, Marcia Stuwe
Marek Watzka
Di., 18.00 – 19.30
Do., 17.30 – 18.45
Salierhalle WN
1-2-3 SH SMI
Weibl. B1
Jahrg. 97/98
Julia Keifer
Gregor Schäfer
Mo., 18.45 – 20.00
Mi., 19.00 – 20.00
1-2-3 SH Oeff
Rundsporthalle WN
Weibl. B2
Jahrg. 97/98
Julia Keifer, Gregor Schäfer
Katrin Brändle, Nadine Weber
Mi., 19.00 – 20.00
Do., 18.45 – 20.00
Rundsporthalle WN
NSH
Weibl. A
Jahrg. 95/96
Andreas Menne
Maren Baumbach
Mo., 18.45 – 20.00
Do., 18.45 – 20.00
1-2-3 SH Oeff
NSH
gem. JE SMI
Jahrg. 03/04
Sascha Laurenz, Julian Maier
Jörg Raiser
Do., 17.15 – 18.45
AFH
gem. JE Oeff
Jahrg. 03/04
Eberhard Schreiner, Bastian Treiber,
Luis Westner, Steffen Beyerle, Yannick Seeger
Fr.,
14.45 – 16.00
1-2-3 SH Oeff
Männl. D1
Jahrg. 01/02
Yonas Ogbamicael
Daniel Schurr
Mo., 17.30 – 18.45
Di., 17.30 – 18.45
NSH
1-2-3 SH Oeff
Männl. D2+D3
Jahrg. 01/02
Lucca Holder
Fabian Raich, Larissa Rieger
Mo., 17.30 – 18.45
Di., 17.30 – 18.45
NSH
1-2-3 SH Oeff
Männl. C1
Jahrg. 99/00
Tim Baumgart
Felix Purkert
Mo., 18.45 – 20.00
Mi., 18.45 – 20.00
NSH
1-2-3 SH SMI
Männl. C2
Jahrg. 99/00
Leon Pabst
Jochen Vogt
Mo., 18.45 – 20.00
Do., 18.45 – 20.00
NSH
AFH
Männl. C3
Jahrg. 99/00
Michael Laufer, Dscho Wenzel
Saskia Kadel, Fabian Netz
Fr.,
17.30 – 19.00
1-2-3 SH Oeff
Männl. B1
Jahrg. 97/98
Thomas Fürst
Jörg Kaaden
Di., 18.45 – 20.00
Fr., 16.00 – 17.30
1-2-3 SH Oeff
1-2-3 SH Oeff
Männl. B2
Jahrg. 97/98
Felix Karcher
Christian Müller
Mi., 17.30 – 18.45
Do., 17.30 – 19.00
1-2-3 SH SMI
1-2-3 SH Oeff
Männl. A
Jahrg. 95/96
Sebastian Bürkle
Jan Knittel
Di., 19.00 – 20.30
Fr., 17.30 – 19.00
NSH
1-2-3 SH Oeff
Nähere Infos auf der HSC-Geschäftsstelle
Hanna Karcher ([email protected])
Öffnungszeiten: Mo. + Fr. 16.45 – 19.30 Uhr (bitte klingeln)
44
RAISER
GMBH
RAISER
GMBH
Meisterbetrieb
Meisterbetrieb
Fenster • Türen
• Rolladenbau
Fenster •Reparatur-Eildienst
Türen • Rolladenbau
Reparatur-Eildienst
Salierstraße 33 • 70736 Fellbach-Schmiden
Salierstraße
• 70736
Fellbach-Schmiden
Telefon 0711 33
512840
• Telefax
0711 511008
Telefon 0711 512840 • Telefax 0711 511008
45
Sommerfreizeit Föhr 2013
Impressum:
Junior-Sprungwurf
Herausgeber: HSC Schmiden/Oeffingen
Redaktion + Gestaltung: M. Engelhart
Fotos: Matthias Treiber, Günther Lutz,
Gert Karcher, Michael Laufer und Weitere
Werbung: E. Bürkle, H. Bürkle, S. Bürkle,
W. Bürkle, M. Engelhart, E. Kordick,
R. Porges, U. Scholz
Layout + Satz: Mediendesign Ute Wilhelm
Druck: Wir machen Druck GmbH
Auflage: 3.000
Alexander Scheel und
Hubert Inselsbacher
Architekten+Ingenieure
Kaisersbacher Straße 4
70736 Fellbach
Telefon 0711.5853070
www.si-architekten.de
Fassadenausschnitt
Verkaufsraum
Weinkellerei Kern
© Foto: Holger Rathfelder
46
Helmut Geyer,
Wohnbaufinanzierungsspezialist,
Schiedsrichter-Kommission DFB
Fairness
ist meine
oberste
Devise
Jeder Fellbacher hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Für mich gilt das privat wie beruflich.
Vertrauen, Nähe und Tradition machen den
Unterschied. Fellbacher Bank – direkt vor Ort.
Einfacher. Ehrlicher. Fellbacher.