Zimmerpflanzen – die grüne Klimaanlage

Сomentários

Transcrição

Zimmerpflanzen – die grüne Klimaanlage
Zimmerpflanzen – die grüne Klimaanlage
Mit bestimmten Pflanzen lassen sich Schadstoffe in der Büroluft
reduzieren. Sie können helfen Allergien, Kopfschmerzen und Husten zu
vermeiden. Hier ein paar Anregungen zur Verbesserung des Raumklimas.
Blattfläche
 Nicht jede Pflanze eignet sich als „grüne
Klimaanlage“. Je größer die Blattfläche,
desto mehr Gase werden ausgetauscht.
Welche Pflanzen?
 Als echter Schadstoffkiller erweist sich
die Betelnusspalme. Drei Pflanzen auf
hundert Quadratmetern reichen aus, um
die Konzentration aller Chemikalien
deutlich zu reduzieren.
 Auch die Grünlilie ist hervorragend zur
Luftreinigung geeignet.
 Ebenfalls zu empfehlen sind die Lady
Palme, der Englische Efeu und der
Bostoner Farn.
Wussten Sie´s?
 Studien haben ergeben, dass die
Betrachtung von Pflanzen den Stress
mindert.
 Pflanzen sorgen auch für mehr
Sauerstoff, wirken als Staubfilter und
dienen in Großraumbüros als Schall-,
Sicht- und Lärmschutz.
 Ideal für Mensch und Pflanze ist eine
Raumtemperatur zwischen 19 und 22
Grad sowie eine Luftfeuchtigkeit
zwischen 40 und 65 Prozent.
01.2014